Weihnachtliches Kräuterbrot mit einer Frischkäsevariation - vegetarische Rezepte

Weihnachtliches Kräuterbrot mit einer Frischkäsevariation

12. Dezember 2019 Herr Grün kocht 


Lesen Sie die vollständige Rezept  » 
Wir lieben im Kochlabor kleine Petitessen - besonders vor Menüs. Hier sehen Sie einen geschichten Frischkäse mit einer Schicht aus Frischkäse, einer aus gemahlenen Datteln, Walnüssen und getrockneten Tomaten, sowie einer oberen Gartenkräuter-Frischkäseschicht. Dazu habe ich ein kleines Kräuterbrot aus Vollkorndinkelmehl, Datteln, Walnüssen, Zimt und Thymian entwickelt. Ich finde, das passt super als amuse gueule zu einem Weihnachtsmenü. Zutaten Für das Brot 150 ml handwarmes Wasser 1 TL Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 5 g Trockenhefe 250 g Dinkel-Vollkornmehl 1/­­ TL Salz 2 EL Milch 2 EL Olivenöl 2 TL Honig 2 TL Thymian 1 MS Zimt 70 g Walnüsse 50 g getrocknete Datteln Für die Frischkäsevariation 100 g Frischkäse Doppelrahmstufe 10 g getrocknete Tomaten 4 getrocknete Datteln 20 g Walnüsse 1 EL gehackte Gartenkräuter (Ihrer Wahl - ich habe weil kalte Jahreszeit - gefrorene verwendet) Zubereitung Kräuterbrot Geben Sie das warme Wasser in einen Messbecher (bitte nur handwarm) und den Rohrohrzucker sowie die Hefe dazu und rühren Sie alles etwas um. Bitte abdecken und 10 Minuten so stehen lassen. Nun das Mehl mit dem Salz in einer Rührschüssel geben und das Wasser-Zucker-Hefe-Gemisch darüber gießen. Alles mit der Hand zu einem homogenen Kloß vermengen und circa 3 Minuten durchkneten. Ist der Kloß zu feucht, etwas Mehl, ist er zu trocken, etwas Wasser hinzugeben. Dann abgedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Die Datteln grob hacken - auf Rosinengröße:-) Geben Sie die Milch, das Olivenöl, den Thymian, den Zimt und den Honig in einen kleinen Topf und erwärmen Sie das Ganze auf Handwärme. Gießen Sie diese Melange über den Teig. Geben Sie noch die Walnüsse sowie die gehackten Datteln dazu. Das Ganze etwas verkneten. Wahrscheinlich ist die Masse etwas feucht. Das ist okay so. Geben Sie den Teig in eine kleine Kastenform (meine war 25 x 11 cm groß) und lassen Sie ihn noch 30 Minuten gehen. Zur Form: Wenn die Form gut beschichtet ist, wird das Brot leicht herausnehmbar sein. Ansonsten kleiden Sie es innen etwas mit Backpapier aus. Tipp: Leicht geht das, wenn Sie das Backpapier in Wasser tauchen und dann feucht in die Form legen. Heizen Sie währenddessen den Herd auf 230 Grad (Umluft) vor und stellen Sie auf den Ofenboden eine Schale mit Wasser. So wird die Oberfläche des Brotes schön knusprig. Backen Sie den Teig nach den 20 Minuten Gehzeit auf mittlerer Schiene (Rost) zuerst 10 Minuten bei 230 Grad. Dann 15 Minuten bei 200 Grad. Nehmen Sie das Brot nach der Backzeit aus dem Ofen und lassen Sie etwas abkühlen. Frischkäsevariation Die Datteln für ca. 1 Stunde einweichen. Die getrockneten Tomaten mit dem Messer etwas klein schneiden. Dann werden sie zusammen mit den Walnüssen und den Datteln etwas gröber püriert. So entsteht eine Paste, die Sie bitte mit 30 g Frischkäse gut vermischen. Dann noch 30 g Frischkäse mit 1 EL Gartenkräutern gut vermischen. Nun kommen wir zum Schichten des Frischkäses. Dazu verwende ich einen quadratischen Dessertring (Maße 7,5 x 7,5 cm). Sie können auch eine Konservendose verwenden, bei der beide Böden fehlen oder ... Sie finden schon etwas. Nun kommt als erste Schicht 40 g Frischkäse. Etwas von oben andrücken. Dann folgt die Dattelcreme. Ebenfalls etwas andrücken. Und zum Schluss folgt der Frischkäse mit den Gartenkräutern. Stellen Sie den geschichteten Frischkäse nun etwas in den Kühlschrank. Später die Frischkäsevariation zusammen mit dem Kräuterbrot vor – bspw. einem Menü – als amuse gueule servieren:-) Gutes Gelingen und viel Freude mit diesem Rezept Herr Grün

« Apfel-Rotkohl mit Feigen Cola de mono »



Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen …



Neueste von der Blog

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!