Vitamin B12 - B12 selber spritzen - vegetarische Rezepte

Vitamin B12 - B12 selber spritzen

3. November 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Vitamin B12 - B12 selber spritzen
Lesen Sie die vollständige Rezept  » 
Spritzen sind ja für viele Menschen ein unangenehmes Thema. Deswegen klingt es auch erstmal etwas extrem, sich Vitamin B12 selber spritzen zu wollen. Allerdings ist es so eine einfache, sichere und günstige Methode, dass wir es euch nicht vorenthalten möchten! Dass Vitamin B12 essentiell für die vegane Ernährung ist, müssen wir ja inzwischen nicht mehr erwähnen, das hat sich zum Glück herum gesprochen. Aber wusstet ihr, dass Spritzen eine wunderbare Methode für Menschen ist, die keine Lust haben, regelmäßig an Tabletten oder Tropfen zu denken? Der große Vorteil von Vitamin B12 Spritzen ist nämlich der: man ist 1-2 Jahre gut versorgt und braucht sich um das leidige Thema keine Gedanken mehr zu machen!   (C) Henrik Dolle /­­ Fotolia Stattet vorher eurem Hausarzt einen Besuch ab Es ist generell eine gute Idee, beim Hausarzt die Blutwerte checken zu lassen, bevor man zu Nahrungsergänzungsmitteln greift. Denn genauso ungesund wie ein Mangel, kann auch ein zuviel des Guten sein. Und wenn eure Vitamin B12 Werte im grünen Bereich liegen, könnt ihr euch die ganze Geschichte mit den Spritzen auch fürs erste sparen. Allerdings solltet ihr gut vorbereitet zu eurem Arzt gehen! Vegane Ernährung und die Vitamin B12 Versorgung sind Themen, mit denen viele Ärzte noch wenig Erfahrungen haben. Daher gibt es immer wieder Ärzte, die nur den Vitamin B12 Spiegel testen lassen und damit eventuell einen Mangel übersehen. Also, besprecht mit eurem Arzt, dass ihr zusätzlich zum Vitamin B12 Spiegel auch noch euren Holo-TC-Wert (die aktive Form von Vitamin B12) bestimmen lassen möchtet. Klingt kompliziert? Keine Sorge, die Albert Schweitzer Stiftung hat ein tolles Informationsblatt für Ärzte entwickelt - das könnt ihr einfach ausdrucken und mitnehmen! Wenn die Ergebnisse eurer Blutwerte da sind, wird euch euer Hausarzt zur richtigen Dosierung beraten. Bei einem ausgeprägten Mangel werden oft höhere Dosen benötigt (beispielsweise 10x 1500 ug verteilt über 5 Wochen). Ist der Wert nicht so sehr im Keller, braucht ihr auch nicht so häufig zu spritzen. Übrigens: euer Hausarzt kann euch auch nochmal zeigen, wie man richtig spritzt! Falls euch das dann doch zu gruselig ist, könnt ihr natürlich auch zu jeder Injektion in die Praxis gehen. (C) Davizro Photography /­­ Fotolia Diese Materialien braucht ihr um Vitamin B12 selber zu spritzen Ihr wart beim Arzt und habt mit ihm Dauer und B12 Dosierung besprochen? Super, dann kann es jetzt los gehen! Folgende Dinge braucht man für das Spritzen von Vitamin B12: Vitamin B12 Ampullen Die findet ihr in der Apotheke oder im Internet ich habe sie in den Einheiten 1000, 1500 und 3000 ug gesehen. Vitamin B12 ist rezeptfrei und kostet für 10 Ampullen etwa 10 Euro. Spritzen Am sinnvollsten sind 2ml oder 5ml Spritzen, da in den Ampullen 2ml Flüssigkeit enthalten ist. Kanülen Kanülen sind die spitzen Dinger, die vorne auf die Spritzen kommen. Ihr braucht zwei verschiedene Längen: eine lange Kanüle (40mm) zum aufziehen des Vitamin B12 aus der Ampulle in die Spritze. Und dann eine zweite, kürzere Kanüle (6-12mm), um damit in die Haut zu spritzen. Wenn ihr euch bei den Größen der Kanülen unsicher seid, lasst euch in der Apotheke eures Vertrauens beraten! Hautdesinfektionsmittel Hygiene ist dein Freund. Also entweder direkt nach dem duschen spritzen, oder ein Desinfektionsmittel besorgen, zum Beispiel im Drogeriemarkt oder online.   Jetzt geht es los - Vitamin B12 spritzen! Nun wird es ernst - wascht euch die Hände und legt alle Utensilien bereit (Ampulle, Spritze,  lange und kurze Kanüle, Desinfektionsmittel). Dann könnt ihr das Vitamin B12 aus der Ampulle aufziehen. Dafür zuerst gegen den Kopf der Ampulle klopfen, damit die komplette Flüssigkeit nach unten läuft. Jetzt den weißen Punkt am Hals der Ampulle zu sich drehen und nach hinten abbrechen. Am besten dazu ein Stück Küchenpapier nehmen, damit man sich nicht schneidet. Jetzt wird die lange Kanüle auf die Spritze gesetzt und das Vitamin B12 aufgezogen. Am Ende sollte keine Luft mehr in der Spritze sein. Ist das geschafft, wird die lange Kanüle durch die kurze Kanüle ausgetauscht. Injiziert wird in das Fett direkt unter der Haut, der Profi nennt das subkutan. Der beste Ort hierfür ist der Bauch oder der Oberschenkel. Sucht euch eine passende Stelle aus und desinfiziert sie - danach bitte 30 Sekunden warten. Jetzt kommt der spannende Teil! Nehmt die desinfizierte Haut zwischen zwei Finger, sodass sich eine Falte bildet. In diese stecht ihr senkrecht hinein. Falls ihr sehr schlank seid und nicht viel Speck vorweisen könnt, wählt am besten einen Winkel von 45°, statt senkrecht zu stechen. Das flüssige Vitamin B12 langsam spritzen und wenn die Spritze leer ist, wartet noch 10 Sekunden, damit das Vitamin B12 nicht direkt wieder zurück fließt. Danach könnt ihr die Spritze wieder heraus ziehen. Glückwunsch, ihr habt es geschafft! Im Krankenhaus ist es zurecht verboten, zu Hause aber sinnvoll: Die Kappe nach dem spritzen wieder auf die Kanüle zu machen, damit sich keiner daran verletzt.   Wollt ihr euch anschauen, wie das im echten Leben aussieht? In diesem Video zeigt Sarah, wie sie sich Vitamin B12 selber spritzt: Der Beitrag Vitamin B12 - B12 selber spritzen erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

« Kleine Blitz-Zwiebelkuchen Goldene-Milch-Porridge »



Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen …



Neueste von der Blog

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!