Selbstgemachte Ravioli mit einer pikanten Füllung und einer Estragon-Pilz-Sauce - vegetarische Rezepte

Selbstgemachte Ravioli mit einer pikanten Füllung und einer Estragon-Pilz-Sauce

27. November 2019 Herr Grün kocht 

Selbstgemachte Ravioli mit einer pikanten Füllung und einer Estragon-Pilz-Sauce
Lesen Sie die vollständige Rezept  » 
Als Kind war meine liebstes italienisches Gericht natürlich Spaghetti. Dann folgte Pizza. Bis ich Tortellini alla Panna kennenlernte. Ein Genuss. Schlicht und dennoch aufregend. Heute möchte ich Ihnen eine vegane Ravioli-Variante vorstellen. Den Herr Grün Nudelteig kennen sicherlich schon einige. Er ist leicht herzustellen und unkompliziert in der Verwendung. Für die Füllung verwende ich eine Mischung aus gemahlenen Walnüssen, gemahlenen getrockneten Tomaten, Blattpetersilie und LUVE Streichglück - das ist ein hervorragender veganer Ersatz für Frischkäse. Mich hatte er gleich gewonnen und ich bin begeistert. Er schmeckt ein wenig wie festere Saure Sahne. Als Sauce wähle ich eine helle Estragon-Pilzsauce - weil Estragon wunderbar zum leicht säuerlichen Streichglück passt - das ist nämlich auch in der Sauce. Also - ich finde das Gericht schmeckt etwas wie eine italienisch-französische Koproduktion:-) Der Professor ist begeistert und wünscht sich das Gericht für die Kochlabor-Weihnachtsfeier. Zutaten für zwei Portionen (ca. 12 Ravioli insgesamt) Anmerkung: Die Ravioli sind schon etwas größer. Sie können aber gerne den Teig und die Füllung und auch die Sauce verdoppeln - dann können zwei mit einem Bärenhunger oder drei mit einem Fuchshunger oder vier mit einem Gänsehunger gut davon leben:-) Zutaten Für die Ravioli Für den Nudelteig 50 g Dinkelmehl 630 50 g Hartweizengrieß ca. 55 ml Wasser Für die Füllung 40 g Walnüsse 10 g getrocknete Tomaten 1 handvoll frische Blattpetersilie 50 g LUVE Streichglück Für die Sauce 8 EL Öl Ihrer Wahl (ich verwende Olivenöl) 1 mittelgroße Zwiebel 250 g braune Champignons 300 g LUVE Lughurt Natur 200 g LUVE Streichglück 2 geh. EL getrocknetes Estragon (frisches ist natürlich noch besser - gibt es allerdings nicht zu allen Jahreszeiten) Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Ravioli Füllung Die Walnüsse mahlen. Die getrockneten Tomaten etwas grob hacken und dann mahlen. Anmerkung: Walnüsse und getrocknete Tomaten habe ich mit meinem Pürierstab-Hacker gemahlen. Die Petersilie grob hacken. Alle Zutaten mit dem LUVE Streichglück in einer kleiner Schüssel gut vermischen und in den Kühlschrank stellen. Ravioli Stellen Sie ein Backblech mit Backpapier bereit, das sie etwas bemehlen. Mehl und Hartweizengrieß in eine Schüssel sieben. Das kalte Wasser dazugeben. Alles zu einem Kloß formen, der später die Konsistenz von Knete hat. Schön weich und formbar. Ist er zu feucht, etwas Mehl hinzugeben. Ist er zu trocken einen Tick kaltes Wasser. Wickeln Sie den Kloß in Folie und legen Sie ihn für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Danach walken Sie ihn mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche richtig dünn aus. Wenn er am Nudelholz klebt, immer mal wieder den ausgewalkten Teig etwas bemehlen. Nun stechen Sie Kreise aus. Ich habe dazu eine Form mit einem Durchmesser von 7,5 cm verwendet. Die Ränder sollen nicht zu stumpf sein. Anmerkung: Ich habe zum Ausstechen schon Tassen, Deckel von Dosen und in diesem Fall einen Dessertring verwendet. Nichts steht Ihrem Kochvergnügen im Weg:-) Die Kreis auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Auf jeden Kreis kommt nun ein Klecks Füllung (siehe Foto). Bitte nicht zu viel, da sonst beim Umklappen des Teiges der Teig auf der Oberseite zu dünn wird und die Ravioli so unter Umständen im Kochwasser auseinanderplatzen. Dann wird der Kreis umgeklappt und an den Rändern mit einer Gabel eingedrückt. Damit das Blech mir nicht im Weg stand, habe ich es in den kalten Backofen gestellt:-) Die Sauce Den LUGHURT Natur, das Streichglück, 2 EL Estragon und 2 EL Öl in einer kleinen Schüssel gut vermengen. Die Zwiebel in Würfel schneiden. Die Pilze in grobe Würfel schneiden. 6 EL Öl in eine erhitze Pfanne geben. Die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Dann die Pilstücke dazugeben. Auch andünsten, bis die Pilze so leicht braune Bratflecke bekommen. Ich mag sie ja eher etwas bissfest. Nun noch etwas pfeffern. Gut umrühren. Die LUVE LUGHURT-Streichglück-Mischung dazugeben und gut umrühren. Etwas köcheln lassen. Es soll eine sämige Sauce entstehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen. Zurück zu den Ravioli Eine großen Topf mit ausreichend Wasser füllen. Die Ravioli benötigen etwas Platz. Das Wasser zum Kochen bringen. Dann die Ravioli vorsichtig in das kochende Wasser geben. Sie benötigen etwa 3 bis 4 Minuten in leicht siedendem Wasser. Finish Die Sauce erhitzen. Die Ravioli abseihen und anschließend auf den Tellern verteilen. Die Sauce darüber geben. Eventuell mit etwas gehackter Blattpetersilie dekorieren. Das Gericht entstand in Kooperation mit LUVE. Der LUVE LUGHURT Natur ist zuckerarm. Er eignet sich hervorragend für alles, was Ihre Fantasie zulässt:-) Es gibt den LUVE LUGHURT auch noch in den leckeren Versionen Mango, Kirsche, Himbeer, Erdbeer und Stracciatella. Das LUVE Streichglück gibt es in den Varianten Natur und mit Kräutern. LUVE enthält das einzigartige Eiweiß der heimischen Süßlupine. Damit ist es nicht nur rein pflanzlich und ohne Gentechnik, sondern von Natur aus laktose-, gluten-* und sojafrei. Doch das Beste: LUVE schmeckt so unglaublich lecker, dass nicht nur Fans pflanzlicher Ernährung begeistert sind. Hier kommen Sie zur LUVE Website. Viel Spaß mit den Ravioli … und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

« Sellerie-Suppe mit Butternusskürbis (vegan) Graupenrisotto mit gerösteten Rotkohlspalten »



Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen …



Neueste von der Blog

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!