One Pot Spaghetti alla puttanesca - vegetarische Rezepte

One Pot Spaghetti alla puttanesca

29. Mai 2017 Eat this! 

One Pot Spaghetti alla puttanesca
Lesen Sie die vollständige Rezept  » 
Pasta liebt doch wirklich jeder, oder? Und höchstwahrscheinlich nicht nur, weil Nudeln einfach lecker schmecken, sondern weil sich damit sogar nach Feierabend extrablitzeschnell etwas leckeres zaubern lässt! Die Italiener haben für ihre geliebte Pasta ja echt ultraviele verschiedene Sugos im Angebot und wir lieben (fast) alle! Und wir experimentieren unheimlich gerne mit diesen Originalen und freestylen uns unsere eigenen easy-peasy Lieblingssaucen zusammen. Oder lassen uns ganz geheime Geheimrezepte verraten - wie die unglaublich leckere Ingwer-Zitronen-Marinara von Jörgs Tante Heidi ? Wie so eine schnelle und simple One Pot Pasta bei einer traditionellen italienischen Nonna ankommt, wissen wir zwar nicht. Wir finden sie aber eben einfach genial gut. Man braucht, wie der Name schon sagt, nur einen Topf und gut is‘! Lästiger Abwasch und viel Geschirr-Gepansche? Ade. Und der Clou: Damit die Pastasauce sämiger wird, gibt man ja oft noch etwas stärkehaltiges Pastawasser zur Sauce. Im One Pot werden die Nudeln ja schon in der Pastasauce gekocht - super-cremig und damit perfetto! ?? Den Namen des Pastaklassikers „alla puttanesca“ finde ich zwar ziemlich daneben („nach Hurenart“ - äääh, wie bitte??) und dürfte meiner Meinung nach sehr gerne ersetzt werden. Wie wär’s mit „Spaghetti alla Olivia“? Von mir aus mit dem Zusatz „... formerly known as alla puttanesca“? Können wir das bitte einführen? Bis zur offiziellen Namensänderung komme ich aber drauf klar. Ohne das Sugo komme ich aber auf keinen Fall klar. In die Sauce kommen nämlich alle Zutaten, die ich liebe: fruchtige Tomaten, aromatische Oliven, würzige Kapern und leicht scharfe Peperoncini. Und natürlich All-time-Favs wie Knobi, Zwiebeln und jede Menge frische Kräuter ? Du brauchst für die Pasta nur wenige Zutaten und auch sehr wenig Zeit. Perfekt für den schnellen, leckeren Pastateller am Abend. Aber spare bitte nicht bei der Qualität der Zutaten (bitte keine schwarz gefärbten Oliven, iiieh!), denn darin liegt oftmals das Geheimnis des guten Geschmacks. Leckere Kalamata-Oliven, sonnige Tomaten und ein Hauch Fleur de Sal - la dolce vita pur! ? 3, 2, 1 ... los geht’s! Bist du dabei? - 1 Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 75 g schwarze Oliven ((z. B. Kalamata)) - 1 Pepperoncini (rote) - 100 g Cocktailtomaten - 1/­­4 Bund Petersilie - 1/­­4 Bund Basilikum - 25 g Kapern - 400 g stückige Tomaten - 1/­­4 TL schwarzer Pfeffer - 1/­­2 TL Oregano (getrocknet) - 1 TL Salz - 250 g SpaghettiZwiebel fein würfeln, Knoblauch fein hacken. Oliven entkernen und grob hacken. -  Pepperoncini halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. -  Cocktailtomaten halbieren, Kräuter grob hacken. -  Alle Zutaten zusammen mit 500 ml Wasser in einen Topf geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Ab und zu umrühren. -  Mit frischem Basilikum servieren. Der Beitrag One Pot Spaghetti alla puttanesca erschien als erstes auf Eat this!. Related posts: - Spaghetti Catalogna - Spaghetti Liguria mit DIY-PestoSpaghetti Alfredo mit cremiger Blumenkohl-Sauce

« Herr Grüns Limonade zum Selbermachen Vegan Guerilla unterwegs: Come by and say hi! »



Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen …



Neueste von der Blog

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!