Meine vegane Woche - 19. - 25. Juni 2017 - vegetarische Rezepte

Meine vegane Woche - 19. - 25. Juni 2017

26. Juni 2017 Totally Veg! 

Meine vegane Woche - 19. - 25. Juni 2017
Lesen Sie die vollständige Rezept  » 
Montag Meine Woche hat wunderbar begonnen: Mit diesem lustigen Video, das harte Fleisch-Liebhaber beim genüsslichen Verspeisen von veganen Burgern zeigt, ohne dass die Rocker überhaupt merken, dass sie kein Fleisch essen. Einer der Rocker sagt sogar ganz ehrlich, dass der Burger super schmeckt, aber er ihn gar nicht probiert hätte, wenn man ihn vorher gesagt hätte, dass es ein veganer Burger ist. Vielleicht eine kleine Erinnerung für alle Veganer? Manchmal ist Schweigen wirklich Gold... und gesprochen wird erst nach dem letzten Bissen. Dienstag M und ich sind auf der Autobahn an einem Tiertransport vorbeigefahren. Aus den Spalten des Transporters reckte ein Schwein den Rüssel, um den Wind und die Sonne auf der Nase zu spüren. Vermutlich war es auch das erste Mal, dass das Schwein die frische Luft atmen durfte. Der Anblick des Schweins, das am Weg zum Schlachthof die Sommersonne genießt, rührte mich zu Tränen. Für mich eine gute Erinnerung, warum ich mich vor fast zehn Jahren für eine vegane Lebensweise entschieden habe: Es ist falsch, Tiere für unseren Genuss zu töten, und es gibt keinen humanen Tod für jemanden, der leben will. Mittwoch Es ist heiß! OMG, so heiß. Warum ist es so heiß? Ich bin keine besondere Freundin des Sommers, ich kann nichts dafür. Ich schwitze schnell, ich kriege Kopfschmerzen von der Hitze, ich sitze nicht gerne in der Sonne. Was ich allerdings am Sommer liebe, sind die bunten, riesigen Salate, die M und ich so gerne essen. Auf diesem hier waren selbstgemachte Süßkartoffel-Burger. Donnerstag Es ist immer noch heiß! Und darum gibt es mehr Salate. Dieser hier mit Käferbohnen, meine neuen Lieblingsbohnen. Und Kartoffeln. Dazu kommt alles an Gemüse, was der Kühlschrank so hergibt. Und Wassermelone als Nachtisch. Vielleicht ist der Sommer doch nicht so schlecht. Freitag Mit meinen Eltern habe ich in Linz veganes Bananenbrot und Eistee genossen. Ich liebe es, wenn Kaffeehäuser einen veganen Kuchen im Angebot haben! Diesen hier habe ich im sehr netten Cafe Gerberei gegessen. Samstag Ich bin um 7 Uhr aufgestanden, um mit meiner Frau Mama laufen zu gehen und bin deswegen jetzt noch stolz auf mich! Auf einem Feldweg habe ich diese wunderschöne Fasanen-Feder gefunden und sie mitgenommen (die anderen Läufer haben mich und meine Feder zwar komisch angeschaut, aber egal). Jetzt steckt sie bei mir in einer Vase und sieht toll aus. Ich rede mir ein, dass mir ein Fasan ein Geschenk gemacht hat, weil ich ihn nicht esse.  Am Abend waren wir dann bei Front Food in Linz, und weil ich so brav gelaufen bin, musste ich als Ausgleich natürlich einen riesigen Döner essen. Er war köstlich! Mein neuer Lieblingsdöner.  Sonntag M isst regelmäßig Nudeln in der Kantine in seiner Arbeit (die mittlerweile sogar als vegan gekennzeichnet werden). Schön für ihn, schlecht für mich. Da er so oft auswärts Nudeln isst, kochen wir daheim nur selten Pasta. Am Sonntag habe ich mich endlich durchgesetzt und zum Curry anstatt Reis Nudeln gekocht. Es war göttlich! Facebook: www.facebook.com/­­totallyveg Instagram: @totallyveg Twitter: @totallyvegblog

« Unsere Lieblinge No. 7 - #heyjune Geeister Ananas-Kokos-Mocktail »



Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen …



Neueste von der Blog

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!