getrocknet - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Gemüseensemble Sandrine mit Kohlrabiblatt-Walnuss-Pesto und Estragon-Öl

VeggieWorld Berlin vom 07. bis 08. März 2020

Artischockenherzen in Chili-Sauce

Vegane Ramen Suppe










getrocknet vegetarische Rezepte

Gemüseensemble Sandrine mit Kohlrabiblatt-Walnuss-Pesto und Estragon-Öl

24. Februar 2020 Herr Grün kocht 

Gemüseensemble Sandrine mit Kohlrabiblatt-Walnuss-Pesto und Estragon-Öl Heute erzählte mir der Professor von einem kleinen Dorf im Elsass. Dort fand jährlich ein Kochwettbewerb statt. Das heisst: Seit 2017 nicht mehr. Der Grund: Eine junge Köchin hatte ein sehr kreatives - wie ich finde - Gericht präsentiert, dass die Jury und später sogar Teile der Gemeinde spaltete. Es war ein kleines Gemüsensemble, im Ofen geröstet. Dazu gab es ein Kohlrabi-Walnuss-Pesto. Teile der Jury nahmen Anstoss an dem geometrisch zurecht geschnittenem und gelegten Kohlrabi. Das sei nicht >>klassisch

Selbstgemachte Kurkuma-Fettuccine >>Uragano<< mit Brokkoli und gerösteten Cashewnüssen in einer Kokosmilch-Zwiebel-Sauce

10. Februar 2020 Herr Grün kocht 

Selbstgemachte Kurkuma-Fettuccine >>Uragano<< mit Brokkoli und gerösteten Cashewnüssen in einer Kokosmilch-Zwiebel-Sauce>UraganoDer Professor saß wie ein Häufchen Elend vor mir und schwieg. Der gestrige Orkan hatte seine Dachantenne weggeweht. Ich wusste eigentlich nie, wozu sie gut war. >>Das tut mir leid - das mit der Antenne. Warum hatten Sie die eigentlich?>Für meine Pastagruppe.>Für Ihre Pastagruppe? Sie haben eine Pastagruppe? Das wusste ich gar nicht.>In Canberra, Madrid, Köln, Wuppertal, Seattle, New Orleans, Paris, Marseille, Orvieto, Neapel, München, Hamburg, Tokio - ich kann die Orte gar nicht alle aufzählen. Es gibt Mitglieder auf der ganzen Welt.Das kriegen wir wieder hin. Heute gibt es Pasta. Wenn die Antenne wieder steht, dürfen Sie das Rezept verwenden.

Liebstöckel-Tagliatelle mit Pesto allarrabbiata und Veganinolo (veganer ‚Parmesan‘)

3. Februar 2020 Herr Grün kocht 

Bei genauer Betrachtung strahlt einen das Leben ja oft an. Das ist mit dem Winter - zumindest hier in Hamburg - ja häufig nicht so. Er kleidet sich gerne grau. Um diesen Zustand etwas aufzuhellen, gibt es die südländische Küche, die unkompliziert und genial ist und einen an sonnigere Tage denken lässt. Die italienische Küche ist ein Geschenk für die Veggie-Küche, weil man mit wenigen Zutaten schnell und einfach Wunderbares zaubern kann. Wie diese selbst gemachten Liebstöckel-Tagliatelle mit spicy Pesto allarrabbiata und dem Herr Grün Veganinolo  – einem veganen ‚Parmesan‘ aus Mandeln, Walnüssen und getrockneten Tomaten. Zutaten für 2 Portionen Für das Pesto:40 g Mandeln, 10 g Walnüsse, 2 Knoblauchzehen, 25 g getrocknete Tomaten, 1 EL frischer gehackter Thymian, ca. 1 bis 3 cm getrocknete rote Peperoni (werde ich noch genau erklären), ca. 70 bis 100 ml Olivenöl (je nach gewünschter Konsistenz), 2 geh. TL Tomatenmark, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für den Herr Grün Veganinolo: 40 g geschälte Mandeln, 10 g Walnüsse, 15 g getrocknete Tomaten Für die Liebstöckel-Tagliatelle:80 g Dinkelmehl 630, 80 g Hartweizengrieß, 80 ml kaltes Wasser, 1 EL Liebstöckelblätter gemahlen, 10 ml Olivenöl - Für das Pesto allarrabbiata die getrockneten Tomaten und den Knoblauch in Würfel schneiden. Nun die Mandeln, die Walnüsse und die getrockneten Tomaten mahlen und zusammen mit dem Knoblauch, dem Tomatenmark sowie 70 ml Olivenöl in ein hohes Gefäß geben und pürieren. Ist das Pesto zu fest, geben Sie noch etwas Olivenöl hinzu. Geben Sie 1 EL gehackten Thymian zum Pesto und rühren Sie das Ganze mit einem Löffel um. Nun kommt die Schärfe. Obacht - jeder empfindet Schärfe ja anders. Gehen Sie langsam vor. Zuerst einmal ein kleines Stück Peperonischote. Dazu die Schote in kleine Stücke schneiden. Nun zum Pesto dazugeben und umrühren. Lassen Sie das Pesto etwas ziehen. Nun können Sie probieren. Stimmt die Schärfe? Oder kann es noch schärfer sein? Zum Schluss eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn Ihnen das Pesto (auch später, wenn es eine Weile steht) zu fest vorkommt, geben Sie ruhig etwas Olivenöl dazu. - Für den Veganinolo die getrockneten Tomaten in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Mandeln und den Walnüssen mahlen. Wenn Sie möchten, können Sie die den Veganinolo nun ganz nach Belieben noch mit Thymian, Oregano oder getrockneter Peperoni abrunden. - Für die Liebstöckel-Tagliatelle das Mehl, den Hartweizengrieß und das Liebstöckel-Pulver in einer Rührschüssel miteinander vermischen. Nun das Wasser und das Olivenöl dazugeben, umrühren und alles gut verkneten. Es sollte ein gut formbarer Teig entstehen. Ist er zu trocken, geben Sie noch etwas Wasser hinzu. Tipp: Damit ich das Wasser gut dosieren kann, halte ich eine Hand kurz unter laufendes Wasser und knete mit der nassen Hand den Teig weiter. Den Teig zur Seite stellen und ca. 30 Minuten quellen lassen. Danach ein Backblech mit leicht bemehltem Backpapier bereitstellen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche dünn auswalken und mit einem Messer oder Teigroller ca. 1 cm breite und 30 cm lange Streifen ausschneiden. Jeden Nudelstreifen sofort auf das Backpapier legen. Ausreichend Wasser etwas salzen und zum Sieden bringen. Nun die Nudelstreifen ca. 2 bis 3 Minuten bei leicht siedendem Wasser kochen. Dann abseihen. - Finish: Die Tagliatelle auf den Tellern verteilen. Das Pesto dazugeben und als Krönung etwas Veganinolo.   Viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Pizza Klara mit Kartoffel- und Pilzscheiben, Rucola und Paprika

17. Januar 2020 Herr Grün kocht 

Pizza Klara mit Kartoffel- und Pilzscheiben, Rucola und PaprikaObwohl es Januar ist, scheint die Sonne in Hamburg und es ist sehr frühlingshaft. Der Professor hämmert in seiner Werkstatt herum und baut eine Maschine, die >>eventuell die Welt besser machtPizza Klara

Spitzkohlsalat mit Pekannüssen, Feta, Apfelstücken und Datteln sowie einer Vinaigrette mit Ingwer

8. Januar 2020 Herr Grün kocht 

Spitzkohlsalat mit Pekannüssen, Feta, Apfelstücken und Datteln sowie einer Vinaigrette mit IngwerManchmal bin ich so mit einer Sache beschäftigt, dass ich den Einkauf vergesse. Dann schaue ich nach, was noch da ist und bereite mir daraus etwas zu. Das machen bestimmt viele so und es ist auch ein kleines Kochabenteuer. Der Professor liebt die Kochimprovisation und ist immer ganz zappelig. Ich hatte also noch Spitzkohl da, Datteln, Pekannüsse, Feta, Ingwer und ... Und hier sehen Sie das Ergebnis:-) Ein vitaminreicher Salat. Zutaten (für 2 Portionen) ca. 300 g Spitzkohl (das waren bei mir 1/­­4 Viertel des Spitzkohls) 1/­­2 Apfel (ich habe Elstar verwendet) ca. 10 Pekannüsse ca. 100 g Feta ca. 2 bis 4 Datteln (die weichen Datteln - also nicht die hart getrockneten) Für die Vinaigrette 8 EL Olivenöl 7 EL weißen Essig (ich habe einen Condimento Bianco mit 5,5 % Säure verwendet) Anmerkung: Für mich reicht die Menge an Öl-Essig-Mixture? Vielleicht mögen Sie aber auch mehr - dann auch gerne mehr. 1 EL Aprikosenmarmelade 10 g Ingwer (geschält gewogen) 1/­­2 TL Salz Frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer 1 Dattel Zubereitung Vinaigrette Die Dattel in große und den geschälten Ingwer in sehr kleine Würfel schneiden. Das Öl mit dem Essig, dem Salz und der Aprikosenmarmelade gut verquirlen. Dann die Ingwerwürfel und die Dattelstücke dazugeben. Alles gut verrühren. Zum Schluss mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Salat Die äußeren, dunklen und trockenen Blätter vom Spitzkohl entfernen. Den Strunk unten abschneiden. Den Spitzkohl vierteln. Den Strunk seitlich aus dem ausgewählten Viertel herausschneiden. Tipp: Wie das alles gemacht wird, sehen Sie hier im Video wunderbar erklärt? Den Spitzkohl nun seitlich in Streifen abschneiden. Den Apfel (mit Schale) halbieren, vierteln und entkernen. Dann (mit der Schale) in Würfel schneiden. Den Feta ebenfalls in Würfel schneiden. Die Datteln halbieren und den Kern herausnehmen. Etwas von der Vinaigrette zurückhalten. Die Vinaigrette in einen Schüssel geben und die Spitzkohlstreifen dazu. Alles gut vermischen. Den Spitzkohl auf die Teller verteilen. Nun kommen auf den Spitzkohl noch: die Fetawürfel, die Dattelhälften, die Pekannüsse und die Apfelwürfel. Den Rest der Vinaigrette darüber träufeln. Viele Freude mit diesem Salat Herr Grün

Das Herr Grün Weihnachtsmenü 2019

18. Dezember 2019 Herr Grün kocht 

Das Herr Grün Weihnachtsmenü 2019In aufregenden Zeiten freuen sich viele auf entspannte Feiertage. Im Schnee spazieren gehen, den es hoffentlich gibt, sich über vergangene Ereignisse unterhalten, gemeinsam kochen oder einfach nur ganz viel schlafen. Ich freue mich immer sehr darauf. Aber es ist auch eine Herausforderung, sich ein vegetarisches oder veganes Weihnachtsgericht für eine Familie oder eine größere Gruppe auszudenken, das wissen Sie sicherlich selbst. Es muss alles gut ausgedacht sein. Die Zutaten sollen nicht so exotisch sein und leicht erhältlich - von der Großstadt bis zum kleinsten Ort. Mit Weihnachten verbinden viele auch besondere Aromen und Düfte. Deshalb habe ich mich beim Hauptgang für eine Mischung aus geschmortem Gemüse der Saison entschieden. Erdige Rote-Bete-Scheiben und Karottenstücke, begleitet von angerösteten Zwiebeln, Champignons und kleinen Kartoffelhälften, in einer Aromawolke aus Thymian, Zimt, Kardamom, Nelke und Pflaumenmus. Zu dem Ofengemüse gibt es Hirse mit Kokosmilch und Kardamom. Mit diesem Weihnachtsmenü wünschen wir - Professor Caprese, Luigi und ich - Ihnen wunderschöne Weihnachten.   Das Herr Grün Weihnachtsmenü 2019: >>Möhren-Spirelli auf einer spicy Sesam-Kichererbsencreme, Kokosmilch und einer Vinaigrette aus Himbeermarmelade und BalsamicoWeihnachtliches Backofengemüse mit Kokos-Kardamom-HirseZitronen-Kokos-Flankuchen mit krossem Zimt-Kardamom-BodenMöhren-Spirelli auf einer spicy Sesam-Kichererbsencreme, Kokosmilch und einer Vinaigrette aus Himbeermarmelade und BalsamicoWeihnachtliches Backofengemüse mit Kokos-Kardamom-HirseZitronen-Kokos-Flankuchen mit krossem Zimt-Kardamom-Boden

Weihnachtliches Kräuterbrot mit einer Frischkäsevariation

12. Dezember 2019 Herr Grün kocht 

Wir lieben im Kochlabor kleine Petitessen - besonders vor Menüs. Hier sehen Sie einen geschichten Frischkäse mit einer Schicht aus Frischkäse, einer aus gemahlenen Datteln, Walnüssen und getrockneten Tomaten, sowie einer oberen Gartenkräuter-Frischkäseschicht. Dazu habe ich ein kleines Kräuterbrot aus Vollkorndinkelmehl, Datteln, Walnüssen, Zimt und Thymian entwickelt. Ich finde, das passt super als amuse gueule zu einem Weihnachtsmenü. Zutaten Für das Brot 150 ml handwarmes Wasser 1 TL Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 5 g Trockenhefe 250 g Dinkel-Vollkornmehl 1/­­ TL Salz 2 EL Milch 2 EL Olivenöl 2 TL Honig 2 TL Thymian 1 MS Zimt 70 g Walnüsse 50 g getrocknete Datteln Für die Frischkäsevariation 100 g Frischkäse Doppelrahmstufe 10 g getrocknete Tomaten 4 getrocknete Datteln 20 g Walnüsse 1 EL gehackte Gartenkräuter (Ihrer Wahl - ich habe weil kalte Jahreszeit - gefrorene verwendet) Zubereitung Kräuterbrot Geben Sie das warme Wasser in einen Messbecher (bitte nur handwarm) und den Rohrohrzucker sowie die Hefe dazu und rühren Sie alles etwas um. Bitte abdecken und 10 Minuten so stehen lassen. Nun das Mehl mit dem Salz in einer Rührschüssel geben und das Wasser-Zucker-Hefe-Gemisch darüber gießen. Alles mit der Hand zu einem homogenen Kloß vermengen und circa 3 Minuten durchkneten. Ist der Kloß zu feucht, etwas Mehl, ist er zu trocken, etwas Wasser hinzugeben. Dann abgedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Die Datteln grob hacken - auf Rosinengröße:-) Geben Sie die Milch, das Olivenöl, den Thymian, den Zimt und den Honig in einen kleinen Topf und erwärmen Sie das Ganze auf Handwärme. Gießen Sie diese Melange über den Teig. Geben Sie noch die Walnüsse sowie die gehackten Datteln dazu. Das Ganze etwas verkneten. Wahrscheinlich ist die Masse etwas feucht. Das ist okay so. Geben Sie den Teig in eine kleine Kastenform (meine war 25 x 11 cm groß) und lassen Sie ihn noch 30 Minuten gehen. Zur Form: Wenn die Form gut beschichtet ist, wird das Brot leicht herausnehmbar sein. Ansonsten kleiden Sie es innen etwas mit Backpapier aus. Tipp: Leicht geht das, wenn Sie das Backpapier in Wasser tauchen und dann feucht in die Form legen. Heizen Sie währenddessen den Herd auf 230 Grad (Umluft) vor und stellen Sie auf den Ofenboden eine Schale mit Wasser. So wird die Oberfläche des Brotes schön knusprig. Backen Sie den Teig nach den 20 Minuten Gehzeit auf mittlerer Schiene (Rost) zuerst 10 Minuten bei 230 Grad. Dann 15 Minuten bei 200 Grad. Nehmen Sie das Brot nach der Backzeit aus dem Ofen und lassen Sie etwas abkühlen. Frischkäsevariation Die Datteln für ca. 1 Stunde einweichen. Die getrockneten Tomaten mit dem Messer etwas klein schneiden. Dann werden sie zusammen mit den Walnüssen und den Datteln etwas gröber püriert. So entsteht eine Paste, die Sie bitte mit 30 g Frischkäse gut vermischen. Dann noch 30 g Frischkäse mit 1 EL Gartenkräutern gut vermischen. Nun kommen wir zum Schichten des Frischkäses. Dazu verwende ich einen quadratischen Dessertring (Maße 7,5 x 7,5 cm). Sie können auch eine Konservendose verwenden, bei der beide Böden fehlen oder ... Sie finden schon etwas. Nun kommt als erste Schicht 40 g Frischkäse. Etwas von oben andrücken. Dann folgt die Dattelcreme. Ebenfalls etwas andrücken. Und zum Schluss folgt der Frischkäse mit den Gartenkräutern. Stellen Sie den geschichteten Frischkäse nun etwas in den Kühlschrank. Später die Frischkäsevariation zusammen mit dem Kräuterbrot vor – bspw. einem Menü – als amuse gueule servieren:-) Gutes Gelingen und viel Freude mit diesem Rezept Herr Grün

Gedünsteter Wirsing und Dinkel-Bulgur-Rolls mit selbst gemachtem Ajvar

29. November 2019 Herr Grün kocht 

Gedünsteter Wirsing und Dinkel-Bulgur-Rolls mit selbst gemachtem AjvarAn kühlen Herbst- oder Wintertagen erinnern sich viele an den vergangenen Sommer. Vielleicht an den Urlaub, ans Meer, an Restaurantbesuche, Tage und Abende im Garten mit südländischen Gerichten. Pasta, Pizza, orientalische Gerichte mit aromatischen Gewürzen. Herbst und Winter haben natürlich auch ihre Reize und warum nicht Jahreszeiten kulinarisch miteinander verbinden? Wie in diesem Gericht mit erdigem Wirsing und Dinkel-Bulgur-Rolls mit Knoblauch, Kreuzkümmel, feurigem Chili und milder Blattpetersilie. Dazu selbst gemachten Ajvar mit einer angenehmen Schärfe. Das Ganze gekrönt mit einem Klecks Natur-Joghurt, Kreuzkümmelsamen und geriebener Zitronenschale. Zutaten für 2 Portionen Für den Ajvar Wie der Ajvar ganz leicht selber hergestelt wird, erfahren Sie von mir hier. Für die Dinkel-Bulgur-Rolls (10 Stück) 80 g Dinkel-Bulgur 1 Ei 50 g Semmelbrösel 1/­­2 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen 1 Handvoll Blattpetersilie 1 EL mittelscharfer Senf, 1 Stück getrocknete Chilischote (2 cm - oder je nach Schärfebedürfnis) Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer ausreichend Öl Ihrer Wahl zum Braten der Rolls Für den Wirsing 300 g Wirsing 5 EL Öl Ihrer Wahl 150 ml Gemüsebrühe 2 EL Sojasauce 1 geh. TL gemahlener Kreuzkümmel Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für die Dekoration Kreuzkümmelsamen Joghurt natur etwas Zitronenschalenabrieb von einer Biozitrone Zubereitung Die Dinkel-Bulgur-Rolls Für die Rolls die Zwiebel und den Knoblauch in Würfelchen schneiden. Das Chilischotenstück fein und die Blattpetersilie grob hacken. Den Dinkel-Bulgur nach Packungsanweisung kochen, abkühlen lassen und mit allen Zutaten (außer Salz und Pfeffer) gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, zu einem Kloß formen und ca. 10 Minuten quellen lassen. 10 Rolls formen. Ausreichend Öl in eine beschichtete Pfanne geben und die Rolls darin von allen Seiten schön kross braten. Zur Seite stellen. Der Wirsing Den Strunk und die dicken mittleren Blattrippen von den Wirsingblättern entfernen. Die Blätter in große Stücke schneiden (ca. 8 x 8 cm), waschen und abseihen. 5 EL Olivenöl in eine erhitzte Pfanne geben. Die Wirsingblätter ca. 5 Minuten darin andünsten. Immer gut umrühren. Zwischendurch die Sojasauce und den Kreuzkümmel dazugeben. Zum Schluss 150 ml Gemüsebrühe dazugießen. Mit dem Deckel obenauf den Wirsing so lange weiterdünsten, bis er weich, aber noch bissfest ist. Finish Den Ajvar und die Rolls erhitzen. Die Rolls mit dem Wirsing auf den Tellern verteilen. Den Ajvar über die Rolls geben. Etwas Joghurt über den Ajvar geben und ein paar Kreuzkümmelsamen und etwas Zitronenabrieb darüber streuen (siehe auch Foto). Viel Spaß mit diesem Rezept ... und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Spicy Creme aus geröstetem und gemahlenen Sesam, Kichererbsen, Kreuzkümmel und Chili

13. November 2019 Herr Grün kocht 

Spicy Creme aus geröstetem und gemahlenen Sesam, Kichererbsen, Kreuzkümmel und Chili Eigentlich wollte ich nur eine Creme aus geröstetem und gemahlenem Sesam und Kichererbsen herstellen. Dann konnte ich nicht aufhören, was manchmal vorkommt, und habe immer weiter experimentiert. Das Ergebnis sehen Sie hier:-) Ein Gericht gibt es dazu auch – bald. Zutaten für ca. 200 ml 50 g Sesamsamen, ungeschält 120 g Kichererbsen gekocht aus der Dose oder dem Glas (manchmal dauert mir das Einweichen zu lange:-) 100 ml Olivenöl 1 TL Salz 1 cm getrocknete Chili und grob gehackte (oder je nach Schärfebedürfnis) 1 TL gemahlener Kreuzkümmel Zubereitung Den Sesam in eine gut erhitzte beschichtete Pfanne geben und rösten. >>Ja, aber Herr Grün, was heisst das denn?

Ajvar ganz einfach selber machen

31. Oktober 2019 Herr Grün kocht 

Ajvar ganz einfach selber machenFrischer zubereiteter Ajvar ist im Kochlabor immer so schnell weg. Ein Goldschatz und eine Delikatesse. Der Professor und ich lieben ihn und essen ihn zu Reisgerichten, zu Backofengemüse oder Pommes Frites oder einfach auf einem Butterbrot. Ich nehme mir immer vor, die Menge zu ermitteln – vergesse es aber jedes Mal. Ich kann sie nur schätzen. Mit dem nachfolgenden Rezept erhalten Sie ca. 140 bis 160 ml der Köstlichkeit. Demnächst werde ich es hier genau dokumentieren. Ich verspreche es:-) Unter diesem Rezept steht auch ein Link zu dem Herr Grün Rezept >>Cevapcici aus Dinkelbulgur auf Ingwerreis mit selbst gemachtem AjvarCevapcici aus Dinkelbulgur auf Ingwerreis mit selbst gemachtem Ajvar

Spicy Curry-Möhren auf Linguine mit einer süß-sauren Gemüsesauce

18. Oktober 2019 Herr Grün kocht 

Spicy Curry-Möhren auf Linguine mit einer süß-sauren GemüsesauceDieses Post enthält Werbung für den Klindworth Ananassaft Anna Vor nicht allzu langer Zeit las ich in einer Zeitung von einer jungen Amerikanerin, die um Ende 1890 in Shanghai ein kleines asiatisches Restaurant führte. Sie hieß Becky Parker, soweit ich mich erinnern kann. Der Autor mutmaßte, was er aber nicht genau belegen konnte, dass sie die klassische süß-saure asiatische Sauce erfunden hat. Das war so: Becky hatte die Gabe, zu erkennen, welche Menschen gute Paare sein könnten. Sie setzte die Menschen also, kurz nachdem sie in ihrem Restaurant Platz genommen hatten, um. Über ihr besonderes Talent hatten auch schon viele Zeitungen geschrieben. Die Wände waren mit Hunderten von Postkarten und Briefen beklebt. Ein Beweis für Beckys besonderes Können. Eines Tages kam ein Paar herein, das sich beschwerte. Obwohl Becky sie zusammengeführt hatte, passten sie nach eigenen Aussagen nicht zusammen. Sie hätten zwar viel Spaß miteinander, würden aber oft heftig streiten. Becky bat sie, in einer Woche wiederzukommen, sie wollte darüber nachdenken, wie das Problem zu lösen sei, denn geirrt hatte sie sich noch nie. Nach einer Woche kam das Paar wieder, und Becky übereichte ihnen ein Gefäß mit einer gelb-roten Sauce. Diese sollten die beiden zu Nudeln essen. Dabei sollten sie sich zwischendurch einmal an den Händen nehmen und dreimal hintereinander >>süß-sauer

Eisenhaltige Lebensmittel für Veganer - Womit werde ich eisenstark?

2. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Eisenhaltige Lebensmittel für Veganer sind ein ständiger Diskussionsgrund bei der Frage um Nährstoffmangel. Dabei ist Eisen nicht nur ein Thema für Veganer. Doch was sind eisenhaltige Lebensmittel eigentlich und wo ist Eisen zu finden? - Was sind eisenhaltige Lebensmittel? - Warum eisenhaltige Lebensmittel? - Eisenhaltige vegane Lebensmittel - Unsere Top 10 - Haben Veganer Eisenmangel? - Eisenhaltige Lebensmittel - unser Fazit Was sind eisenhaltige Lebensmittel? Eisenhaltige Lebensmittel sind solche, die vermehrt Eisen in ihren Nährstoffen aufweisen. Dabei findet sich nicht nur Eisen in tierischen Produkten wie Fleisch und Wurstwaren, sondern auch in pflanzlichen Nahrungsmitteln. Anders als allgemein behauptet, kann das Eisen aus tierischen Lebensmitteln nicht besser oder schlechter aufgenommen werden als pflanzliches. Es kommt vielmehr auf die Kombination der Lebensmittel an. Warum eisenhaltige Lebensmittel? Niko Rittenau beschreibt die Wichtigkeit des Eisens in seinem Buch Vegan Klischee ade! sehr treffend: Eisen ist ein essenzieller Nährstoff für den menschlichen Organismus, der für den Sauerstofftransport im Blut, die Immunfunktion und die Gehirnfunktion von entscheidender Bedeutung ist.Vegan Klischee ade, Niko Rittenau, Mainz 2018 Deshalb ist es sehr wichtig, dass wir unserem Körper ausreichend Eisen zuführen. Tun wir dies nicht, so kann es sein, dass wir uns ungewollt in einen Eisenmangel manövieren. Mit eisenhaltigen Lebensmitteln kann man der daraus entstehenden Schlappheit, Antriebslosigkeit und dem geschwächten Immunsystem entgegenwirken. Denn mit einem Eisenmangel ist nicht zu spaßen. In unserem Artikel Vegan - aber bitte mit Eisen kannst du alles zum Thema Symptome eines Eisenmangels nachlesen. (C) Unsplash: Eisenreiches Frühstück Bei vielen von uns besteht nicht das Problem, dass sie sich eisenarm ernähren. Vielmehr können sie das zugeführte Eisen schlecht aufnehmen oder hemmen es sogar. Die wichtigen Stichworte hier sind Phytinsäure und Vitamin C. Richtig eingesetzt oder umgangen, können sie die Eisenaufnahme erleichtern oder erschweren. Gerade morgens, an deinem Frühstückstisch, hast du die Chance, eisenreich in den Tag zu starten. Schau doch mal in unsere Frühstückstipps, da findest du wichtige Hinweise zu Hemmstoffen und Resorptionsförderung und wie du dieses Wissen gekonnt in deine Morgenroutine einbauen kannst. Eisenhaltige vegane Lebensmittel - Unsere Top 10 Mit eisenhaltigen Lebensmitteln hältst du dich nicht nur fit und tust deinem Körper etwas Gutes. Kreativ miteinander kombiniert, zauberst du auch ein schmackhaftes Essen auf den Tisch oder gibst deinem Gericht eine eiserne Note. Wir stellen dir unsere Top 10 der eisenhaltigen Lebensmittel und deren jeweiligen Eisenwert (auf 100 g) vor: Eisenhaltige Lebensmittel - Hülsenfrüchte Hülsenfrüchte & Tofu: Egal ob Linsen (8 mg), Kichererbsen (6 mg) oder Tofu (5 mg), diese Lebensmittel sind der Renner und zu allem kombinierbar. Getreide: Gerade Vollkornprodukte enthalten viel Eisen. Haferflocken (5 mg) sind perfekte Eisenlieferanten. Gemixt mit Weizenkleie (16 mg) im Müsli, ist dies das ideale, eisenhaltige Frühstück. Aber aufgepasst: Sie enthalten Phytosäure, was gleichzeitig die Aufnahme hemmt. Pseudogetreide: Amaranth (9 mg), Quinoa (8 mg) und Co. sind kaum wegzudenken aus unserer modernen Küche. Gut so, sagt auch deren Eisenwert! Trockenfrüchte: Auch wenn sie selten auf deinem Teller landen, mit getrockneten Aprikosen (4,4 mg) und Pfirsichen (6,5 mg) pimpst du das Müsli und deinen Eisenhaushalt auf. Gemüse: Es gibt viele Sorten, die Eisen enthalten. Spinat beispielsweise gilt als Eisen-Superfood. Anders als vermutet, enthält es jedoch weniger Eisen als Kohl (0,5-2 mg) oder Rote Beete (1 mg). Unschlagbar sind Topinambur (3,7 mg) und Schwarzwurzel (3,3 mg). Eisenhaltige Lebensmittel - Gemüse und Kräuter Salate & Kräuter: Nicht nur bei Wärme ist das knackige Grün etwas Feines. Auch den Eisenhaushalt frischt er auf. Mit Feldsalat (2 mg) als Beilage und Petersilie (3,6 mg), Dill (5,5 mg) oder Basilikum (7 mg) wird jedes Essen zum Superfood. Nüsse: Sie sind ein super Snack für zwischendurch und sorgen für Energie: Mandeln (4 mg), Haselnüsse (4 mg) und Cashews (3 mg). Saaten: Das Tüpfelchen auf dem E und machen jedes Gericht zu einem Hingucker: Kürbiskerne (12,5 mg), Sesam (10 mg) und Sonnenblumenkerne (6 mg). Gewürze: Man glaubt es kaum, aber Kardamom (100 mg), Petersilie (97,8 mg) und Minze (87,5 mg) sind die Eisenlieferanten schlechthin! Leider essen wir selten 100 g auf einmal. Nahrungsergänzungen: Wenn du deine Ernährung etwas ergänzen möchtest, dann sind Hanfprotein (21 mg), Chorella (180 mg) und Spirulina (60 mg) deine wertvollen Eisenquellen. Haben Veganer Eisenmangel? Die größte Diskussion um Eisen ist sein Mangel. Vielen Veganern wird nachgesagt, dass sie aufgrund ihrer Ernährung zu Eisenmangel tendieren. Wie wir schon herausgestellt haben, liegt es nicht an der Ernährungsweise, sondern vielmehr an der Menge eisenhaltiger Lebensmittel und deren Resorption. Kaffee, Tee, Kakao und Milch gelten ebenso wie Chili und Wein als Eisenhemmer und sollten erst 2 Stunden nach der Mahlzeit konsumiert werden, um die Aufnahme des Eisens aus der Nahrung nicht zu gefährden. Aus pflanzlichen Lebensmitteln lässt sich zudem ebenso gut oder schlecht Eisen aufnehmen wie aus tierischen Produkten. Per se hat es also jeder selbst in der Hand, ob er Eisenmangel bekommt oder nicht. Wenn du mehr zum Thema Veganismus und Eisen erfahren möchtest, dann schau doch gerne in unseren Artikel: Vegan, aber bitte mit Eisen! Ein super Nachschlagewerk rund um die wichtigsten Nährstoffe bietet Niko Rittenaus Buch: Vegan Klischee Ade. Unsere Buchrezension gibt dir schon mal einen guten Überblick über das Buch. Eisenhaltige Lebensmittel - unser Fazit Wenn man an eisenhaltige Lebensmittel denkt, dann fallen einem meist die Klassiker wie Rote Beete und Spinat ein. Wir haben aber festgestellt: Es geht deutlich bunter und schmackhafter auf dem Teller. Es steckt in viel mehr Produkten Eisen drin als gedacht und mit schnellen Handgriffen lässt sich jedes Gericht mit Eisen anreichern. Also, ran an den Kochlöffel und zaubere dir dein eigenes, eisenstarkes Lieblingsgericht! Das könnte dich auch interessieren - Eisen zum Frühstück - Vegan - Aber bitte mit Eisen! - 6 Tipps gegen Eisenmangel - Supplemente im Herbst und Winter - Welche sind wirklich sinnvoll? - Was du bei einer veganen Ernährung beachten solltest - 10 Tipps einer Ernährungsberaterin Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Geschmorte Gelbe Bete mit Pflaumen, Zwiebeln und Curry-Kokosmilch-Hirse

19. September 2019 Herr Grün kocht 

Geschmorte Gelbe Bete mit Pflaumen, Zwiebeln und Curry-Kokosmilch-HirseDer Professor liebt außergewöhnliches Gemüse. In der letzten Zeit bringt er immer häufiger welches mit. Wie diese Gelbe Bete, die mich so anstrahlte, als ich sie aufschnitt. Wie eine Sonne:-) Ich weiß, dass nicht alle Rote Bete in Kaufnähe haben oder sogar im Garten. Sie können dieses Gericht natürlich auch mit Roter Bete zubereiten. Zutaten für 2 Portionen 1 Gelbe Bete ca. 12 Pflaumen 2 mittelgroße Zwiebeln 3 oder 4 Stengel Thymian etwas getrockneten Thymian 1 große Knoblauchzehe Ca. 6 EL Olivenöl Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 120 Hirse 1 geh. TL mittelscharfes Currypulver ca. 6 bis 8 EL Kokosmilch Zubereitung Die Rote Bete in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Pflaumen halbieren und entkernen. Die Zwiebeln in grobe Stücke schneiden. Den Knoblauch in kleine Würfelchen schneiden. Heizen Sie bitte den Ofen auf 220 Grad Umluft vor. Alle Zutaten in eine Kasserolle, auf ein Blech mit Backpapier oder in eine Auflaufform geben. Die Thymianstengel dazugeben. Mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Etwas getrockneten Thymian darüber streuen. Die 6 EL Olivenöl darüber geben. Das Ganze nun ca. 30 Minuten auf die mittleren Schiene in den Ofen stellen. Die Hirse nach Packungsanweisung kochen und mit 1 geh. TL mittelscharfem Curry und ca. 6 bis 8 EL Kokosmilch gut vermischen. Finish Die geschmorte gelbe Bete mit den Pflaumen, den Zwiebeln und allem, was im Ofen ist, auf die Teller verteilen. Die Hirse dazugeben und obenauf vielleicht noch etwas Currypulver. Viel Spaß mit diesem Gericht Herr Grün

Krosse Pizzaecken mit einer Dattelcreme aus LUGHURT Natur, pürierten Datteln, Chili und Limone

23. August 2019 Herr Grün kocht 

Krosse Pizzaecken mit einer Dattelcreme aus LUGHURT Natur, pürierten Datteln, Chili und LimoneDieses Post enthält Werbung für LUVE Heute erzählte mir der Professor beim Pizzaessen im Kochlabor viel über Dreiecke. Vom Satz des Thales von Milet, einem griechischen Naturphilosophen, Astronom und Geometer. Der Satz besagt, dass alle Winkel am Halbkreisbogen rechte Winkel sind. Ständig malte Caprese neue Dreiecke auf ein Blatt, redete und erzählte und aß jede Menge Pizza dazu, weshalb ich nur einen Teil verstand. Dann kam mir auch eine Idee: Pizzaecken mit orientalischer Dattelcreme. Ich zeichnete und schrieb alles auf. Heute sehen Sie das Ergebnis: Pizzaecken nach einem Rezept von Herrn Grün - Nachsokratiker, Kochlaborbesitzer und Professor-Betreuer Zutaten für ca. 24 Pizzaecken Zutaten Dattelcreme 100 g getrocknete Datteln ohne Stein 100 g LUVE LUGHURT Natur 1 TL frischer Abrieb von einer Limone 1 Stück getrocknete Chili (ca. 1 cm) oder je nach Schärfebedürfnis Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Eventuell für die Deko: 1 oder 2 getrocknete Datteln, Chilistücke, Limonenabrieb Zutaten Pizzaecken 150 g Pizzamehl (Bitte dieses Mehl. Es macht die Ecken besonders kross und lässt sich sehr dünn auswalken ohne sich zusammenzuziehen.) 6 g frische Hefe ca. 85 ml handwarmes Wasser ca. 1/­­2 TL Salz Zum Bestreichen der Pizzaecken 5 EL Olivenöl 1 TL Thymian 1 Stück getrocknete Chili (ca. 1 cm) oder je nach Schärfebedürfnis Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Dattelcreme Die Datteln 30 Minuten in heißem Wasser einweichen. Die Datteln sollen mit dem Wasser abgedeckt sein. Das Chilistück grob hacken. Das Einweichwasser abgießen und die Datteln zusammen mit dem LUVE LUGHURT Natur und der gehackten Chili pürieren. Es soll eine schöne Creme entstehen. Die Creme und den Limonenabrieb mit einem Löffel gut vermischen. Zum Schluss die Creme noch mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken und in den Kühlschrank stellen. Zubereitung Pizzaecken Den Herd auf 230 Grad Umluft vorheizen. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung - jeder Ofen ist ja anders. Einen Gitterrost mit Backpapier direkt neben die Arbeitsfläche stellen. Anmerkung: Der Teig für die Pizzaecken sollten nicht lange gehen. Alles muss zügig umgesetzt werden, damit die Pizzaecken schön kross werden. Geben Sie das Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel. Bilden Sie eine kleine Kuhle in der Mitte. Geben Sie die zerbröckelte Hefe in die Kuhle und gießen Sie etwas handwarmes Wasser (ca. 40 ml) darüber. Wasser und Hefe leicht vermischen. Nun wischen Sie das Mehl über die Kuhle, sodass die Hefe und das Wasser zugedeckt sind. Lassen Sie diese Mischung ca. 3 Minuten stehen lassen. Dann die Mehl-Hefe-Wasser-Mischung mit einem Löffel vermischen. Danach vermengen Sie das Ganze vorsichtig mit der Hand und geben immer mal von dem handwarmen Wasser hinzu. Bei mir waren das insgesamt 85 ml Wasser. Ist der Teig zu trocken, noch ein paar Tropfen Wasser hinzugeben. Ist er hingegen zu feucht, geben Sie noch etwas Mehl hinzu. Zu einem Kloß formen. Nach ca. 3 Minuten den Teig auf einer ausreichend bemehlten Fläche ganz dünn ausrollen. Anmerkung: Die Fläche sollte wirklich gut bemehlt sein und es sollte auch alles schnell gehen. Die Teigstücke sollen später nicht kleben bleiben. Den Teig zu einem Rechteck zuschneiden und die Fläche in Quadrate und dann in Dreiecke aufteilen (siehe Foto). Alle vorsichtig auf ein mit Backpapier belegten Gitterrost legen. Mit einem Pinsel das vorbereitete Kräuteröl auf die Dreiecke streichen. Dann den Gitterrost auf die mittlere Schiene schieben. Dort bleiben die Pizzaecken, biss sie schön kross sind (siehe Foto).   Finish Die Dattelcreme vielleicht noch etwas mit Chilistücken, einer Dattel und /­­ oder Limonenabrieb dekorieren. Die Pizzaecken dazulegen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt? Das Gericht >>Krosse Pizzaecken mit einer Dattelcreme aus LUGHURT Natur, pürierten Datteln, Chili und Limone

Spitzkohlsalat mit Pekannüssen, Champignons, Frühlingszwiebeln, Apfelstücken und Datteln sowie einer Vinaigrette mit Ingwer

8. Januar 2020 Herr Grün kocht 

Spitzkohlsalat mit Pekannüssen, Champignons, Frühlingszwiebeln, Apfelstücken und Datteln sowie einer Vinaigrette mit IngwerManchmal bin ich so mit einer Sache beschäftigt, dass ich den Einkauf vergesse. Dann schaue ich nach, was noch da ist und bereite mir daraus etwas zu. Das machen bestimmt viele so und es ist auch ein kleines Kochabenteuer. Der Professor liebt die Kochimprovisation und ist immer ganz zappelig. Ich hatte also noch Spitzkohl da, Datteln, Pekannüsse, Frühlingszwiebeln, Champignons, Ingwer und ... Und hier sehen Sie das Ergebnis:-) Ein vitaminreicher Salat. Zutaten (für 2 Portionen) ca. 300 g Spitzkohl (das waren bei mir 1/­­4 Viertel des Spitzkohls) 1/­­2 Apfel (ich habe Elstar verwendet) ca. 10 Pekannüsse 4 kleine braune Champignons 2 Frühlingszwiebeln ca. 2 bis 4 Datteln (die weichen Datteln - also nicht die hart getrockneten) Für die Vinaigrette 8 EL Olivenöl 10 EL weißen Essig (ich habe einen Condimento Bianco mit 5,5 % Säure verwendet) 1 EL Aprikosenmarmelade 10 g Ingwer (geschält gewogen) 1/­­2 TL Salz Frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer 1 Dattel Zubereitung Vinaigrette Die Dattel in große und den geschälten Ingwer in sehr kleine Würfel schneiden. Das Öl mit dem Essig, dem Salz und der Aprikosenmarmelade gut verquirlen. Dann die Ingwerwürfel und die Dattelstücke dazugeben. Alles gut verrühren. Zum Schluss mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Salat Die äußeren, dunklen und trockenen Blätter vom Spitzkohl entfernen. Den Strunk unten abschneiden. Den Spitzkohl vierteln. Den Strunk seitlich aus dem ausgewählten Viertel herausschneiden. Tipp: Wie das alles gemacht wird, sehen Sie hier im Video wunderbar erklärt? Den Spitzkohl nun seitlich in Streifen abschneiden. Den Apfel (mit Schale) halbieren, vierteln und entkernen. Dann (mit der Schale) in Würfel schneiden. Die Champignons in Scheiben und die Frühlingszwiebeln in Ringchen schneiden. Die Datteln halbieren und den Kern herausnehmen. Ca. 1/­­3 der Vinaigrette zurückhalten. Die Vinaigrette in einen Schüssel geben und die Spitzkohlstreifen dazu. Alles gut vermischen. Den Spitzkohl auf die Teller verteilen. Nun kommen auf den Spitzkohl noch: die Fühlingszwiebeln, die Champignonscheiben, die Dattelhälften, die Pekannüsse und die Apfelwürfel. Den Rest der Vinaigrette darüber träufeln. Viele Freude mit diesem Salat Herr Grün

Krosse Kartoffelplätzchen mit dänischem RoteBete-Apfel-Gurken-Salat

29. Dezember 2019 Herr Grün kocht 

Krosse Kartoffelplätzchen mit dänischem RoteBete-Apfel-Gurken-SalatKartoffelplätzchen mit dänischem RoteBete-Apfel-Gurken-Salat Das Jahr ist zu Ende und hej - wir haben ganz schön was erlebt hier im Kochlabor. Manchmal ging alles super gut und manchmal eben nicht so. Ich denke, das war bei euch nicht anders:-) Dieses Gericht habe ich mir für Silvester (oder was immer ihr auch feiern wollt) ausgedacht. Man kann es festlich angehen oder ganz einfach die Kartoffelplätzchen auf einem Teller und den Salat in einer Schüssel...Es ist euer Fest:-) Viele Grüße vom Professor, Luigi und mir. Kommt gut ins Neue Jahr. Wir wünschen euch Glück und Gesundheit. Bis nächstes Jahr:-) Zutaten (für zwei zwei mit einem Riesenhunger als Hauptspeise oder für vier bis 6 als Vorspeise undsoweiter:-) Für die Kartoffelplätzchen (ca. 14 Stück - Durchmesser 6 cm - Höhe 1 cm) 400 g Kartoffeln mittelfestkochend 200 ml Milch 15 g Butter 80 g Weichweizengrieß 1/­­3 TL Salz etwas frisch geriebenes Muskat 2 TL getrockneter Liebstöckel 1 Handvoll Blattpetersilie Salz Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer ausreichend Bratöl Ihrer Wahl Wichtig dabei: Es soll unbedingt Öl zum Braten sein, damit es nicht verbrennt. So gibt es eine schöne Kruste, die das Plätzchen zusammenhält, denn wir backen ja auch ohne Ei? Zutaten dänischer RoteBete-Apfel-Gurken-Salat 150 g schlesische Gurkenhappen 150 g Rote-Bete-Salat (Kugeln) 1 mittelgroßer Apfel (Elstar oder ähnlich) 2 EL saure Sahne 2 EL Sahne 2 EL Rote-Bete-Saft Salz, Pfeffer Zubereitung Kartoffelplätzchen Die Kartoffeln mit Schale kochen. (Ich mach das mit einem Dampfgarkocher. Das ist ein Topf mit Sieb obenauf. Unten kocht das Wasser und steigt als Dampf hoch, umarmt die Kartoffeln hitzig, die dann mit der Zeit weich werden...). Die Kartoffeln in der Schale kalt werden lassen. Die Blattpetersilie grob hacken. Die Milch mit der Butter, etwas Salz, Muskat und dem Liebstöckel leicht aufkochen lassen und dann den Grieß hineinrieseln lassen. Dabei immer schön rühren. Nach kurzer Zeit klumpt diese Masse und es bildet sich so eine Art Kloß. Nehmen Sie die Masse dann sofort vom Herd und lassen Sie sie abkühlen. Die Kartoffeln pellen und in einer Rührschüssel ganz fein stampfen. Dann die Grießmasse dazugeben und alles gut vermischen. Dann kommt noch 1 TL Liebstöckel dazu und die gehackte Blattpetersilie. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse ca. 10 Minuten ruhen lassen und dann zu einer Rolle (Durchmesser ca. 6 cm) rollen und noch einmal ca. 15 Minuten ruhen lassen. Zubereitung dänischer Rote-Bete-Salat Die Gurken, die Rote-Bete und den geschälten Apfel in große Würfel schneiden. Die Restlichen Zutaten dazugeben und alles gut vermischen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer ganz nach Ihrem Geschmack würzen. Zurück zu den Kartoffelplätzchen Soviel Öl in eine erhitzte Pfanne geben, dass der Boden bedeckt ist. Nehmen Sie ein kleines Stück von der Teigrolle und geben Sie es in die Pfanne. So teste ich die Hitze. Wenn es an der Seite Blasen wirft, ist das Öl heiß genug. Den Test können Sie übrigens auch mit einem Holzlöffel machen - aber mit der Originalmasse ist es halt genauer. Schneiden Sie jetzt geschwind ca. 1 cm dicke Plätzchen von der Rolle ab. Dazu benötigen Sie ein scharfes, langes Messer oder Sie können auch einen Faden verwenden. Legen Sie die Plätzchen vorsichtig in die Pfanne. Da werden sie nun von beiden Seiten schön kross gebraten. Finish Die Kartoffelplätzchen und den Dänischen Salat auf den Tellern verteilen. Professor Caprese, Luigi und ich wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins Neue Jahr, Glück, Gesundheit:-)

Veganes Weihnachtsmenü mit Schoko-'Topfen'-Knödel

16. Dezember 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Weihnachtsmenü mit Schoko-'Topfen'-Knödel Und schon wieder stehen die Feiertage vor der Tür und die übliche Frage kommt auf: Was koche ich zu Weihnachten? Wir haben ein tolles veganes Weihnachtsmenü für dich und deine Familie aufgestellt. Lass dich inspirieren und verwöhne deine Liebsten mit einem leckeren veganen Menü! Was wäre das Weihnachtsfest ohne ein veganes Weihnachtsmenü? Eins ist für uns klar, dass an Weihnachten weder Gänsebraten noch Würstchen oder Fleischfondue serviert wird. In den letzten Jahren haben wir schon viele passende Gerichte für die Festtage vorgestellt und auch diesmal gibt es wieder etwas Schmackhaftes, ganz ohne Tierleid! Schaue doch bei unseren vergangenen veganen Menüs vorbei, hier findest ein Weihnachtsmenü, welches du ganz ohne Stress zubereiten kannst. Auch das vegane Weihnachtsmenü vom letzen Jahr hält drei super Rezepte für dich bereit! Veganes Weihnachtsmenü - Vorspeise Salate gehören zu den Vorspeisen, mit denen man nichts falsch machen kann. Mit ein paar außergewöhnlichen Zutaten und einer besonderen Zubereitung, kannst du eine tolle Festtags-Vorspeise zaubern. Wie wäre es also mit einem Rote Bete Carpaccio und gebratenen Kräuterseitlingen, die aussehen wie Jakobsmuscheln? Wir servieren das vegane Carpaccio mit frischem Rucola und einem fruchtigen Orangen-Senf-Dressing. Dann noch frisches geröstetes Brot dazu und du hast eine perfekte vegane Vorspeise für ein veganes Weihnachtsmenü oder auch für Silvester! Veganes Weihnachtsmenü - Hauptspeise Unser veganes Weihnachtsmenü geht weiter mit der Hauptspeise, hierfür haben wir einen veganen Linsenbraten vorbereitet. Der Braten wird mit viel Gemüse, Linsen und Gewürzen zubereitet. Dazu gibt es eine süß-säuerliche Cranberry-Sauce, gedämpfte Kartoffeln und grüne Bohnen. Die deftigen Bohnen harmonieren sehr gut mit der Süße der Cranberries und machen dieses Gericht zu einer leckeren veganen Hauptspeise für die Feiertage. Veganes Weihnachtsmenü - Dessert Als veganes Dessert gibt es etwas Besonderes, denn wir haben Schoko-Topfen-Knödel kreiert. Diese sind mit der Vivani Zartbitter - Gebrannte Mandel gefüllt und werden anschließend in der iChoc - Classic gewälzt. Wie lecker klingt das bitte? Die veganen Topfen-Knödel sind super schnell zubereitet und können auch schon am Tag vorher vorbereitet werden. Dann musst du sie am nächsten Tag nur noch kochen und mit dem fruchtig-süßem Kirschkompott servieren! Das perfekte Dessert für ein veganes Weihnachtsmenü. VIVANI - Bio und vegan Bei unserem veganen Dessert verwenden wir gerne die neue Schokolade von VIVANI. Die Sorte Zartbitter - Gebrannte Mandel passt perfekt zu den Festtagen, denn die herbe vegane Schokolade wird mit süßen gebrannten Mandeln kombiniert. Die Schokolade zergeht auf der Zunge und übrig bleiben die knackigen sowie süßen Mandelstückchen, einfach lecker! Wir naschen die Schokolade einfach so, doch auch unser veganes Weihnachtsmenü profitiert davon. Als veganes Dessert gibt es nämlich Schoko-Topfen-Knödel gefüllt mit der VIVANI Schokolade! ,,Eine gute Schokolade ist viel mehr als eine reine Süßware. Sie ist ein wertvolles Kunstwerk. Sie wird nicht einfach produziert, sondern entsteht liebevoll - durch Inspiration und Leidenschaft. Das Motto von VIVANI ist einfach genial, denn sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Leidenschaft für einen nachhaltigen und künstlerischen Genuss mit uns zu teilen. VIVANI verpackt ihre Schokolade immer ökologisch, bedruckt die Verpackung nur mit mineralölfreien Farben, die klimaneutral produziert werden. So macht veganer Genuss Spaß! Rote Bete Carpaccio mit Kräuterseitlingen - Vorbereitungszeit: 15 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 10 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 4 Portionen Zutaten für den Salat - 3 Rote Bete (gekocht) - 4 Handvoll Rucola - 3 Kräuterseitlinge - 1 EL Olivenöl - 1 EL schwarzer Sesam - Salz, Pfeffer Zutaten für das Dressing - 1 Orange (Saft) - 2 EL Olivenöl - 1 EL Apfelessig - 1 EL Agavendicksaft - 1/­­2 TL Senf - Salz, Pfeffer Zubereitung - Rote Bete in hauchdünne Scheiben schneiden und auf einem flachen Teller zu einem Kreis auslegen. - Danach Rucola waschen und je eine Handvoll auf dem Teller verteilen. - Für das Dressing alle Zutaten in einem Mixer für 1 Minute lang cremig mixen. - Anschließend Kräuterseitlinge in fingerdicke Scheiben schneiden, 1-2 Minuten von jeder Seite mit Öl anbraten und salzen. - Kräuterseitlinge auf den Salat geben, mit Dressing und schwarzem Sesam servieren! Linsenbraten mit Cranberry-Sauce - Vorbereitungszeit: 20 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 40 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 4-6 Portionen Zutaten Linsenbraten - 250 g gekochte braune Linsen - 1 Möhre - 1 kleine Zwiebel - kleines Stück Sellerie - 1 Knoblauchzehe - 2 EL Leinsamen - 3 EL Haferflocken - 1 EL Paniermehl - je 1 EL Apfelessig, brauner Zucker - je 1 TL Salz, Paprikapulver, getrockneter Oregano - 1/­­2 TL Pfeffer - Kleine Handvoll frische Petersilie Zutaten Cranberry-Sauce - 200 g frische Cranberries - 80 g Zucker - Saft einer Orange - 1 kleiner Apfel (gerieben) Zutaten Bohnen - 4 Portionen Bohnen - 150 ml Wasser - 1 EL Olivenöl - 1 TL Salz - Pfeffer Zubereitung - Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. - Für den Braten die Möhre, Sellerie und Zwiebel klein hacken und mit Öl in einer Pfanne für etwa 10 Minuten anbraten. Anschließend das Gemüse mit den restlichen Zutaten in eine Küchenmaschine geben und grob zerkleinern. - Dann die Masse in eine Kastenform geben und für 30-35 Minuten backen. - Für die Sauce alle Zutaten in einem Topf aufkochen lassen und für 15 Minuten bei niedriger Stufe weiter köcheln lassen. - Anschließend Bohnen mit Wasser in eine Pfanne geben und solange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Wenn sie noch nicht gar sind, noch noch ein bisschen Wasser dazugeben. Wenn das Wasser verkocht ist, Öl, Salz und Pfeffer dazugeben und für 3 Minuten anbraten. - Danach Braten in fingerdicke Scheiben schneiden, mit gedämpften Kartoffeln, der Sauce und den Bohnen servieren! Vegane Schoko-Topfen-Knödel - Vorbereitungszeit: 10 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 20 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 4 Portionen Zutaten Teig - 300 g Pflanzliche Quarkalternative - 90 g Hartweizengrieß - 3 EL Agavendicksaft - 2 EL Kakaopulver - 2 EL Speisestärke - 100 g Vivani - Zartbitter Gebrannte Mandel Zutaten Panade - 3 EL Mandeln (gehackt) - 2 EL Backkakao - 1 EL Rohrohrzucker - 40 g iChoc - Classic (fein gehakt) Zutaten Kirschkompott - 1 Glas Kirschen - 2 EL Speisestärke - 2 EL Agavendicksaft - 1/­­2 Zitrone (Saft) Zubereitung - Quark mit Grieß, Kakaopulver, Speisestärke und Agavendicksaft verrühren, bis alles gut vermischt ist. Kurz ziehen lassen. - Dann Schokolade in kleine Rippchen brechen. - Mit feuchten Händen Kugeln aus dem Teig formen, je zwei Stücke Schokolade reindrücken und zu einer Kugel verschließen. - Danach Wasser in einem Topf erhitzen, Knödel bei siedendem Wasser für 10 Minuten ziehen lassen oder bis sie oben schwimmen. Herausnehmen und beiseite stellen. - Alle Zutaten für die Panade verrühren und die Knödel darin wälzen. - Für das Kompott die Flüssigkeit der Kirschen mit der Speisestärke verrühren, bis keine Klümpchen mehr darin sind. - In einem Topf solange köcheln lassen bis es eindickt. - Anschließend Agavendicksaft, Zitronensaft und Kirschen unterrühren und kurz mit köcheln lassen. - Knödel mit heißem Kirschkompott servieren! Unser veganes Weihnachtsmenü entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit iChoc. Vielen Dank!

Nachhaltige Geschenkideen

9. Dezember 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Nachhaltige Geschenkideen Weihnachten steht vor der Tür! In diesem Artikel erfährst du, was wir unter nachhaltigen Geschenkideen verstehen und wie du diese umweltfreundlich (und schön) verpacken kannst. Außerdem stellen wir unsere Top 10 der nachhaltigen Geschenkideen vor. Inhaltsverzeichnis: - Nachhaltige Geschenkideen - was bedeutet das genau? - Unsere Top 10 der nachhaltigen Geschenkideen - Geschenke nachhaltig einpacken Nachhaltige Geschenkideen - Was bedeutet das genau? Alle Jahre wieder! Vermutlich hast du auch dieses Jahr noch nicht alle Geschenke zusammen. Vielleicht ist dieses Jahr an der Zeit, dem Geschenke-Karussell den Schwung zu nehmen und etwas anderes zu machen. Mit einem nachhaltigen Geschenk, kannst du Freude verschenken und gleichzeitig etwas mehr Bewusstsein für ein ökologischeres Leben schaffen. Die besten Geschenke kann man (eigentlich) nicht mit Geld kaufen. Sie sind quasi unbezahlbar, wenn sie zum Beispiel aus sinnvoll und (gemeinsam) erlebter Zeit bestehen. Erinnerungen und Erlebnisse sind doch das, was uns nachhaltig im Herzen und im Kopf bleibt. Aber es gibt noch andere nachhaltige Geschenkideen. Wie wäre es zum Beispiel mit Wissen bzw. Wissen verschenken? Oder du verschenkst dieses Jahr einfach nichts. Stattdessen spendest du das Geld vielleicht an einen Gnadenhof oder an eine soziale Einrichtung? Erlebnisse verschenken Viel besser als materielle Dinge sind Erlebnisse, die du deinen Lieblingsmenschen schenken kannst. Konzerte, Wanderungen, Kochkurse, Lesungen, Wellness-Wochenende... Verschenke doch einen Gutschein für einen besonderen und gemeinsamen Moment. Erinnerungen verschenken Verschenke Erinnerungen von gemeinsam erlebten Ereignissen. Das könnten selbst gestaltete Bücher, Videos, Fotos oder Kalender sein. Diese Geschenke sind sehr persönlich und nachhaltig - und sie anzufertigen wird dir garantiert Freude bereiten. Wissen verschenken Nichts ist nachhaltiger als Lernen - da es uns geistig fit hält und unseren Horizont erweitert. Wie wäre es mit einem Sprachkurs, einer geführten Pilzwanderung, einem VHS-Kurs? Möglichkeiten für Lerngeschenke gibt es viele. Dieses Geschenk kannst du deinem Lieblingsmenschen machen. So verbringt ihr gleichzeitig eine schöne Zeit miteinander! Geld verschenken = Spende! In Absprache mit deinen Lieben könntest du entscheiden, dass du dieses Jahr ihnen nichts schenkst, bzw. auch du keine Geschenke haben möchtest. Gemeinsam könnt ihr überlegen, an wen das Geld stattdessen gespendet werden soll. Gerade kleine und weniger bekannte Hilfsorganisationen können (vor allem Ende des Jahres) jeden Cent gebrauchen und nachhaltig von diesem Geschenk profitieren! Unsere Top 10 der nachhaltigen Geschenkideen Weil wir dafür plädieren, mehr von Herzen zu schenken, haben wir dir unsere Top 10 der nachhaltigen Geschenkideen zusammengestellt. Nachhaltige Geschenke sollten vor allem hochwertig und langlebig sein und viele Jahre Freude zu bereiten. 1. Schal: Knitted Eco Scarf von bleed Quelle: Avocadostore.de Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - klassisches Design im sportlichen Look - dicke Strickqualität - Material: Bio-Baumwolle - schadstoffreduzierte Herstellung in Portugal - bleed ist als Unternehmen GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifiziert - Preis: 49,90 EUR | erhältlich bei Avocadostore.de 2. Kochbuch: La Veganista (GU) Quelle: Avocadostore.de Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - Kochbuchklassiker der veganen Küche! - 100 leckere Rezepte von Frühstück bis Abendessen - Auch perfekt für Festtage und gesellige Anlässe: Rezepten zum Schlemmen! - Preis: 19,90 EUR | erhältlich bei Avocadostore.de 3. Handtasche: Clutch Telia von nuuwai Quelle: Avocadostore.de Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - zeitloses Design und vielseitig einsetzbar - Das Außenmaterial Appleskin besteht zu 50 % aus Resten der Apfelindustrie, die getrocknet und anschließend zu einem feinen Apfelpulver gemahlen werden. - Das Innenfutter besteht aus recycelten Plastikflaschen und Fischernetzen - PETA-Approved VEGAN zertifiziert - fair produziert - Preis: 52,90 EUR | erhältlich bei Avocadostore.de 4. Wohndecke: Plaid Indra von MoreThanHip Quelle: Avocadostore.de Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - vielseitig einsetzbar - warm, weich und kratzt nicht - Materialien: 60 % Baumwolle und 40 % Modacryl - Echtes Handwerk - jedes Plaid ist ein Unikat, da es von Hand gewebt wird - fair hergestellt in Nepal - Preis: 49,95 EUR | erhältlich bei Avocadostore.de 5. Noch besser leben ohne Plastik (Oekom) Quelle: Avocadostore.de Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - Bücher - insbesondere Ratgeber - sind immer ein gutes Geschenk! - Dieses Buch enthält einfache Tipps und Tricks, um das Leben nachhaltig und plastikfrei zu gestalten! - Preis: 13 EUR | erhältlich bei Avocadostore.de 6. Thermosflasche: Tea to go von TEATOX Quelle: Avocadostore.de Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - Design und Funktion as its best! - aus doppelwandigen, hitzebeständigen Borosilikatglas - großer Teefilter für die Zubereitung von losem Tee - kleiner Filter für die Zubereitung von Infused Water - Deckel aus BPA-freiem Kunststoff - Preis: 29,90 EUR | erhältlich bei Avocadostore.de 7. Kulturtasche: Upcycling Reise Kulturbeutel von HYDROPHIL Quelle: Avocadostore.de Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - Praktische Kulturtasche in ausgefallenem Design - Recycelte Materialien: Hier wurden alte LKW Planen, Segeltücher, Neoprenanzüge wiederverwendet - Made in Germany: Handgefertigt im Hamburger Schanzenviertel - Preis: 49,90 EUR | erhältlich bei Avocadostore.de 8. Lebensmitteldose: Edelstahlbehälter von Goodbyn Quelle: Avocadostore.de Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - ausgefallenes Design und sensationelle Farbe! - Hergestellt aus fast vollständig recycelbaren Materialien (97 % recycelbar) - spart jede Menge Einwegverpackungsmüll! - BPA-, Blei- und Phthalatfrei - Preis: 33,90 EUR | erhältlich bei Avocadostore.de 9. Kalender: Ein guter Plan 2020 Quelle: Avocadostore.de Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - schönes und hochwertiges Design! - ganzheitlicher Terminkalender - 25 Techniken für mehr Zufriedenheit und weniger Stress - 52 Tipps für mehr Achtsamkeit und Selbstliebe - 40 Seiten Sachtexte als Broschüre beiliegend - Monatliche Reflexion und Zielsetzung - aus 100 % Altpapier - In Deutschland gedruckt und gebunden - Preis: 24,90 EUR | erhältlich bei Avocadostore.de 10. Portemonnaie: Geldbörse Watson von Matt & Nat Quelle: Avocadostore.de Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - klassisches Design! - praktisches, kleines Format - Made in China - unter fairen Arbeitsbedingungen - Das Innenfutter besteht zu 100 % aus recycelten Plastikflaschen - Preis: 69 EUR | erhältlich bei Avocadostore.de Geschenke nachhaltig einpacken Quelle: unsplash Was nützt das nachhaltige Geschenk, wenn es in Unmengen Papier und Plastik verpackt wird? Jedes Jahr werden auf diesem Weg Tausende Tonnen Müll produziert. Meistens wird das aufwendig verpackte Geschenk ausgepackt und die Hülle achtlos entsorgt. Wir haben tolle Tipps für dich, wie du deine Geschenke nachhaltig verpacken kannst, ohne dabei Unmengen an Geschenkpapier zu verschwenden bzw. unnötigen Müll zu erzeugen. - Recyclingpapier bzw. Öko-Geschenkpapier: Wer weder Zeit noch Talent zum Basteln hat, sollte umweltfreundliches Recycling-Geschenkpapier kaufen. Dieses ist mit dem blauen Engel gekennzeichnet und besteht zu 100 Prozent aus Altpapier. Nachhaltiges Geschenkpapier findest du zum Beispiel beim Drogeriemarkt dm. Hübsches Öko-Geschenkpapier gibt es zum Beispiel bei Waschbär. - Tesafilm: Tesafilm aus recyceltem Kunststoff findest du zum Beispiel bei Memolife. - Geschenkpapier mehrfach nutzen: Wenn du deine Geschenke vorsichtig auspackst, kannst du das Papier noch einmal verwenden. Für Weihnachtspapier hast du sogar ein Jahr Zeit, um es zu glätten, zu pressen oder zu bügeln. Schöne Schleifen und Bänder dürfen auch noch einmal verwendet werden. - Up-cycling: Verwende alte Zeitschriften, Zeitungen, Kalenderblättern, Katalogen, Comics oder Notenblättern als Geschenkverpackung. Mit den unterschiedlichen Materialien kannst du tolle Effekte erzielen! - Vorhandenes nutzen: Viele Geschenkverpackungen hast du bestimmt bereits da. Wie wäre es zum Beispiel mit: Schuhkartons, Back- oder Butterbrotpapier, Bastelpapier, Stoff- oder Tapetenresten? - Geschenkbeutel aus Stoff: Bei Avocadostore.de gibt es eine riesige Auswahl an schönen Stoffbeuteln. Darin kannst du dein Geschenk nicht nur nachhaltig, sondern auch besonders praktisch verpacken. Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren: - Nachhaltigkeit im Alltag - so lebst du umweltbewusst - Zero Waste | Leben ohne Müll | Tipps - Vegane Kosmetik Erfahrungen - unsere Top 5 - Nachhaltige und vegane Unterwäsche - Vegan und nachhaltig: Avocadostore.de Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Selbstgemachte Ravioli mit einer pikanten Füllung und einer Estragon-Pilz-Sauce

27. November 2019 Herr Grün kocht 

Selbstgemachte Ravioli mit einer pikanten Füllung und einer Estragon-Pilz-SauceAls Kind war meine liebstes italienisches Gericht natürlich Spaghetti. Dann folgte Pizza. Bis ich Tortellini alla Panna kennenlernte. Ein Genuss. Schlicht und dennoch aufregend. Heute möchte ich Ihnen eine vegane Ravioli-Variante vorstellen. Den Herr Grün Nudelteig kennen sicherlich schon einige. Er ist leicht herzustellen und unkompliziert in der Verwendung. Für die Füllung verwende ich eine Mischung aus gemahlenen Walnüssen, gemahlenen getrockneten Tomaten, Blattpetersilie und LUVE Streichglück - das ist ein hervorragender veganer Ersatz für Frischkäse. Mich hatte er gleich gewonnen und ich bin begeistert. Er schmeckt ein wenig wie festere Saure Sahne. Als Sauce wähle ich eine helle Estragon-Pilzsauce - weil Estragon wunderbar zum leicht säuerlichen Streichglück passt - das ist nämlich auch in der Sauce. Also - ich finde das Gericht schmeckt etwas wie eine italienisch-französische Koproduktion:-) Der Professor ist begeistert und wünscht sich das Gericht für die Kochlabor-Weihnachtsfeier. Zutaten für zwei Portionen (ca. 12 Ravioli insgesamt) Anmerkung: Die Ravioli sind schon etwas größer. Sie können aber gerne den Teig und die Füllung und auch die Sauce verdoppeln - dann können zwei mit einem Bärenhunger oder drei mit einem Fuchshunger oder vier mit einem Gänsehunger gut davon leben:-) Zutaten Für die Ravioli Für den Nudelteig 50 g Dinkelmehl 630 50 g Hartweizengrieß ca. 55 ml Wasser Für die Füllung 40 g Walnüsse 10 g getrocknete Tomaten 1 handvoll frische Blattpetersilie 50 g LUVE Streichglück Für die Sauce 8 EL Öl Ihrer Wahl (ich verwende Olivenöl) 1 mittelgroße Zwiebel 250 g braune Champignons 300 g LUVE Lughurt Natur 200 g LUVE Streichglück 2 geh. EL getrocknetes Estragon (frisches ist natürlich noch besser - gibt es allerdings nicht zu allen Jahreszeiten) Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Ravioli Füllung Die Walnüsse mahlen. Die getrockneten Tomaten etwas grob hacken und dann mahlen. Anmerkung: Walnüsse und getrocknete Tomaten habe ich mit meinem Pürierstab-Hacker gemahlen. Die Petersilie grob hacken. Alle Zutaten mit dem LUVE Streichglück in einer kleiner Schüssel gut vermischen und in den Kühlschrank stellen. Ravioli Stellen Sie ein Backblech mit Backpapier bereit, das sie etwas bemehlen. Mehl und Hartweizengrieß in eine Schüssel sieben. Das kalte Wasser dazugeben. Alles zu einem Kloß formen, der später die Konsistenz von Knete hat. Schön weich und formbar. Ist er zu feucht, etwas Mehl hinzugeben. Ist er zu trocken einen Tick kaltes Wasser. Wickeln Sie den Kloß in Folie und legen Sie ihn für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Danach walken Sie ihn mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche richtig dünn aus. Wenn er am Nudelholz klebt, immer mal wieder den ausgewalkten Teig etwas bemehlen. Nun stechen Sie Kreise aus. Ich habe dazu eine Form mit einem Durchmesser von 7,5 cm verwendet. Die Ränder sollen nicht zu stumpf sein. Anmerkung: Ich habe zum Ausstechen schon Tassen, Deckel von Dosen und in diesem Fall einen Dessertring verwendet. Nichts steht Ihrem Kochvergnügen im Weg:-) Die Kreis auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Auf jeden Kreis kommt nun ein Klecks Füllung (siehe Foto). Bitte nicht zu viel, da sonst beim Umklappen des Teiges der Teig auf der Oberseite zu dünn wird und die Ravioli so unter Umständen im Kochwasser auseinanderplatzen. Dann wird der Kreis umgeklappt und an den Rändern mit einer Gabel eingedrückt. Damit das Blech mir nicht im Weg stand, habe ich es in den kalten Backofen gestellt:-) Die Sauce Den LUGHURT Natur, das Streichglück, 2 EL Estragon und 2 EL Öl in einer kleinen Schüssel gut vermengen. Die Zwiebel in Würfel schneiden. Die Pilze in grobe Würfel schneiden. 6 EL Öl in eine erhitze Pfanne geben. Die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Dann die Pilstücke dazugeben. Auch andünsten, bis die Pilze so leicht braune Bratflecke bekommen. Ich mag sie ja eher etwas bissfest. Nun noch etwas pfeffern. Gut umrühren. Die LUVE LUGHURT-Streichglück-Mischung dazugeben und gut umrühren. Etwas köcheln lassen. Es soll eine sämige Sauce entstehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen. Zurück zu den Ravioli Eine großen Topf mit ausreichend Wasser füllen. Die Ravioli benötigen etwas Platz. Das Wasser zum Kochen bringen. Dann die Ravioli vorsichtig in das kochende Wasser geben. Sie benötigen etwa 3 bis 4 Minuten in leicht siedendem Wasser. Finish Die Sauce erhitzen. Die Ravioli abseihen und anschließend auf den Tellern verteilen. Die Sauce darüber geben. Eventuell mit etwas gehackter Blattpetersilie dekorieren. Das Gericht entstand in Kooperation mit LUVE. Der LUVE LUGHURT Natur ist zuckerarm. Er eignet sich hervorragend für alles, was Ihre Fantasie zulässt:-) Es gibt den LUVE LUGHURT auch noch in den leckeren Versionen Mango, Kirsche, Himbeer, Erdbeer und Stracciatella. Das LUVE Streichglück gibt es in den Varianten Natur und mit Kräutern. LUVE enthält das einzigartige Eiweiß der heimischen Süßlupine. Damit ist es nicht nur rein pflanzlich und ohne Gentechnik, sondern von Natur aus laktose-, gluten-* und sojafrei. Doch das Beste: LUVE schmeckt so unglaublich lecker, dass nicht nur Fans pflanzlicher Ernährung begeistert sind. Hier kommen Sie zur LUVE Website. Viel Spaß mit den Ravioli … und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Gedünsteter Blumenkohl mit einer leicht spicy Tahin-Kokosmilch-Sauce, krossen Backofenkartoffeln und einer Gewürzmischung aus Koriandersamen und Kreuzkümmel

8. November 2019 Herr Grün kocht 

Gedünsteter Blumenkohl mit einer leicht spicy Tahin-Kokosmilch-Sauce, krossen Backofenkartoffeln und einer Gewürzmischung aus Koriandersamen und KreuzkümmelFrüher war Blumenkohl für mich der Wackeldackel unter den Gemüsen. Irgendwann experimentierte ich mit ihm und erkannte, dass ich ihm großes Unrecht getan hatte. Es waren einfach nur Bilder, die ich mit ihm verbunden hatte. Die habe ich gelöscht:-)… und bewege mich nun auf neuen Blumenkohlpfaden:-) Yippie. Zutaten für zwei Personen 1 kleiner Blumenkohl (waren bei mir 600 g) 8 bis 12 kleine (!) Kartoffeln (ich verwendete Linda – also eher fest- bis mittelfest kochende Kartoffeln verwenden) 300 ml Kokosmilch 3 gut geh. EL Tahin 2 TL Koriandersamen 2 TL Kreuzkümmel 1 Stck. (ca. 2 cm) getrocknete Chili (oder je nach Schärfebedürfnis) Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für die Dekoration habe ich ein paar Korianderblätter und ein paar Ringchen frische rote Peperoni genommen Zubereitung Den Ofen auf 220 Grad (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier bereitstellen. Die Kartoffeln schälen, halbieren und mit ein paar Spritzern Öl im Backofen auf mittlerer Stufe so lange backen bis die Kartoffelhälften schöne goldbraune Stellen haben (siehe Foto). Während die Kartoffeln im Ofen sind Den Strunk am Blumenkohl entfernen. Den Blumenkohl in Röschen aufteilen und am besten in einem Dampftopf /­­ Siebtopf (das habe ich gemacht) weich aber bissfest dünsten. Sie können die Röschen auch in einem Topf mit Wasser dünsten. Klar:-) Finish Die Kokosmilch in eine erhitze Pfanne geben. Das Tahin dazu, die klein gehackte bzw. zerbröselte Chilischote und ca. 2/­­3 der Gewürzmischung dazugeben, das Ganze aufkochen und kurz köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann den Blumenkohl dazugeben (falls in Wasser gegart, das Wasser abseihen). Alles vorsichtig vermischen. Den Blumenkohl in der Sauce wälzen. Kurz köcheln lassen. Alles auf den Tellern verteilen und über den Blumenkohl die restlichen 1/­­3 Gewürzmischung rieseln lassen. Ein paar Korianderblätter und Peperoniringchen als Dekoratione. Das war es auch schon. Eigentlich einfach:-) Viel Spaß mit dem Gericht und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Grüne asiatische Bowl mit spicy gewürztem LUGHURT Natur, Erdnusscrunchy-Sauce und Mie-Nudeln

30. Oktober 2019 Herr Grün kocht 

Grüne asiatische Bowl mit spicy gewürztem LUGHURT Natur, Erdnusscrunchy-Sauce und Mie-NudelnDieses Post enthält Werbung für LUVE Heute hatte mich der Professor zu sich in den Garten zum Mittagessen eingeladen. Das hat Tradition. Herbsteln nennt er das.  Sicherlich denken viele, dass es im Oktober doch viel zu kühl ist. War es auch. Aber Caprese hatte für alles gesorgt - Decken, Kissen, einen leicht wackeligen Tisch, eine Bank, Stühle und den Tisch stilvoll gedeckt. Zusätzlich als Attraktion noch einen knallgrünen, chinesischen Schirm mit aufgedruckten Drachen, den er an dem kleinen Kirschbaum hinter uns befestigt hatte. Gekocht hatte natürlich ich. Eine grüne Bowl mit einer scharfen Sauce – so wurde uns nicht kalt. Die Sonne schien golden. Alles war perfekt. Herbsteln Sie doch auch mal – das macht Spaß:-) Zutaten (für 2 Portionen) Für das Gemüse 2 mittelgroße Zwiebeln 2 Knoblauchzehen 30 g Ingwer (geschält gewogen) 1 Stück frische grüne Peperoni (ca. 4 bis 5 cm, je nach Schärfebedürfnis) 6 Frühlingszwiebeln 120 g Zuckerschoten 4 Mini-Pak-Choi (Sie können auch zwei große nehmen) etwas frischen Koriander 5 EL Öl Ihrer Wahl Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer und etwas von der Gewürzmischung* für die Deko eventuell ein paar Ringchen von einer frischen roten Peperoni *Für die Gewürzmischung 2 TL Koriandersamen 1 bis 2 cm getrocknete Chilischote (je nach Schärfebedürfnis) 2 TL Thymian 1 geh. TL mittelscharfes Currypulver 1 geh. TL Kreuzkümmelsamen Für das LUVE Topping 200 g LUVE LUGHURT Natur plus die Hälfte der Gewürzmischung (zur Zubereitung kommen wir gleich) Für das Erdnusscrunchy-Topping 50 g Erdnuss-Crunchy 1 TL Öl Ihrer Wahl Für die Nudeln 80 g Mie-Nudeln Zubereitung *Gewürzmischung Alle Zutaten gut mörsern oder mahlen. Das Gemüse Die Zwiebeln in grobe Teile zerteilen. Die Knoblauchzehen und den Ingwer in Würfelchen schneiden. Die Korianderblätter vom Stängel abzupfen. Bei den Frühlingszwiebeln den oberen (sehr dunklen Teil) abschneiden und den Rest in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden. Das Strunkende am Pak Choi abschneiden. Das verwenden wir nicht. Verwendet werden der restliche Strunk und die Blätter. Den Strunk vom Pak Choi von den Blättern trennen und in Ringe schneiden. Das Öl in eine erhitzte Pfanne geben. Die Zwiebelstücke dazugeben und andünsten. Dann folgen direkt: Der Knoblauch, die Hälfte des Ingwers, die Frühlingszwiebelringe, die Zuckerschoten sowie die Pak-Choi-Ringe. Ein paar Minuten andünsten und immer gut wenden. Nun folgen die Pak-Choi-Blätter, die Korianderblätter und der zweite Teil Ingwerwürfelchen sowie die Hälfte der Gewürzmischung. Alles schön andünsten bis alles etwas weich aber bissfest ist. Ich mag es lieber etwas knackiger - also dünste ich das Gemüse nicht so lange an. Sie können zwischendurch mal probieren? – wie Sie es mögen. Eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pfanne mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen. Das LUVE Topping Die 200 g LUVE LUGHURT Natur mit der zweiten Hälfte der Gewürzmischung gut mischen. Die Nudeln Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Das Erdnusscrunchy-Topping Das Erdnuss-Crunchy in einem Topf mit 1 TL Öl erhitzen. Finish Das Gemüse erhitzen. Die Nudeln auf die Teller verteilen. Das Gemüse darüber verteilen. Den spicy LUGHURT Natur und das Erdnusscrunchy-Topping darüber geben. Als Deko eventuell noch ein paar Koriandersamen und/­­ oder rote Peperoniringchen. Das Gericht >>Grüne asiatische Bowl mit spicy gewürztem LUGHURT Natur und Erdnusscrunchy-Sauce

Geschmorte Sellerie, Zwiebeln, Champignons und Tomaten auf Estragon-Mayonnaise und einem Klacks Pflaumenmarmelade

11. Oktober 2019 Herr Grün kocht 

Geschmorte Sellerie, Zwiebeln, Champignons und Tomaten auf Estragon-Mayonnaise und einem Klacks PflaumenmarmeladeEgal, was wir uns heute auf dem Wochenmarkt anschauten, der Professor meinte jedes Mal. >>Signor Grün, das könnten wir doch mit einer Estragon-Sauce...

How to: Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls

26. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

How to: Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls - Die verschiedenen Komponenten einer Buddha Bowl - Die Getreidestation - Wähle deine Lieblingskörner für deine vegane Bowl - Die Grünzeugstation - Für mehr Chlorophyll in deiner Schüssel - Die Veggiestation - Her mit dem Gemüse! - Die Proteinstation - Ein Muss für vollwertige vegane Buddha Bowl - Die Toppings - Das Highlight einer jeden Bowl - Die Soße - Hol noch mehr heraus für deine ultimative vollwertige Bowl Hast du schon mal eine vollwertige vegane Bowl zubereitet? Buddha Bowls sind einer der absoluten Food-Trends aktuell. Vielleicht kennst du sie auch unter dem Namen Good Life Bowl, Vegane Bowl oder Rainbow Bowl. Vegane Bowls eignet sich sehr gut dafür eine Mahlzeit so nährstoffreich wie möglich zu gestalten. Aber was steckt wirklich hinter diesem Hype? Ist es nicht nur ein Fancy Name für einen gemischten Salat? Vegane Bowl mit Erdnuss Sauce (C) Patricia Faut Nein, sagt Ernährungsberaterin Patricia Faut, die in diesem Artikel den Trend mal genauer unter die Lupe nimmt und zeigt, wie auch du ganz einfach vollwertige, leckere Buddha Bowls zaubern kannst! Auf der diesjährigen Veggieworld in Dortmund gab sie eine Kochshow zum Thema Buddha Bowls und auf ihrem Instagram Account sieht man fast täglich bunte Bowls in allen möglichen Variationen. (C) Patricia Faut(C) Patricia Faut(C) Patricia FautGesunde vegane Bowl mit Bohnen und Quinoa (C) Patricia Faut Die verschiedenen Komponenten einer vollwertigen vegane Buddha Bowl Eine Buddha Bowl besteht immer aus verschiedenen Komponenten oder Lebensmittelgruppen, die dann auf einem Teller nebeneinander platziert werden. Welche Komponenten genau hineingehören und in welchem Verhältnis, ist dabei nicht komplett festgeschrieben. Es gibt verschiedene Theorien, die z.B. vorschreiben, dass es 30% Gemüse, 20% Protein etc. sein soll. Man muss aber auch keine Raketenwissenschaft daraus machen. Mein persönlicher Lieblings-Ansatz bei Buddha Bowl umfasst 6 Komponenten, die möglichst ausgewogen auf dem Teller platziert werden, ohne bestimmte Mengen abmessen zu müssen. Die Getreidestation - Wähle deine Lieblingskörner für deine vegane Bowl Die erste Komponente einer Buddha Bowl ist ein vollwertiges Getreide. Das kann auch ganz traditionell der Reis sein. Um auf die Vollwertigkeit zu achten, ist es wichtig zur Vollkorn-Variante zu greifen. Dann enthält Getreide nämlich wertvolle Ballaststoffe und jede Menge B-Vitamine, Zink, Eisen und Magnesium. Sehr unterschätzt ist auch Koch-Dinkel. Ihn kennen die meisten ja nur als Mehl, er kann allerdings auch als Korn ähnlich wie Reis verwendet werden und schmeckt richtig lecker! Wer sich glutenfrei ernährt, oder den Proteingehalt seiner Bowl erhöhen möchte, kann auch zu Pseudogetreide greifen, also Quinoa, Buchweizen, Hirse oder Amaranth. Die Grünzeugstation - Für mehr Chlorophyll in deiner Schüssel Grünes Blattgemüse ist eines der nährstoffhaltigsten Lebensmittel (C)Unsplash In jede Bowl gehört auch eine Handvoll frisches Grünzeug, wie Feldsalat, Rucola oder anderes dunkelgrünes Blattgemüse. Je dunkler, desto besser! Denn die Intensität der Farbe gibt Aufschluss über den Antioxidantien-Gehalt des Grünzeugs. Auch immer gerne gesehen sind Wildkräutersalate, die wertvolle Bitterstoffe für dich bereithalten. Die Veggiestation - Her mit dem Gemüse! Eine ordentliche Portion Gemüse gehört in jede vollwertige Bowl(C)Unsplash Natürlich darf auch die Gemüsekomponente nicht fehlen in einer richtigen Buddha Bowl. Eine schnelle Variante ist Gemüse in Rohkost-Form, wie z.B. geraspelte Möhre, rote Beete oder Gurke. Wenn du ein ganz wenig mehr Zeit hast, dann probier es mal mit Ofengemüse. Die richtige Marinade macht wirklich jedes Gemüse im Ofen zu einem Leckerbissen! Mein Favorit: Süßkartoffeln! Die Proteinstation - Ein Muss für vollwertige vegane Buddha Bowls Um auch eine ordentliche Portion Eiweiß zu deiner Buddha Bowl hinzuzufügen hast du jetzt die Wahl zwischen Linsen, Bohnen oder Sojaprodukten, wie Tempeh und Tofu. Auch hier gibt es die bekannten Klassiker, wie Kichererbsen oder rote Linsen. Aber probier auch ruhig mal was Neues mit hochwertigen Lebensmitteln, wie Adzukibohnen oder Belugalinsen. Oder wie wäre es mal knusprig gebratenem Sweet Chili Tofu, wie in diesem Rezept? Wenn du deine Mahlzeiten gut planst, ist es empfehlenswert die Bohnen oder Linsen in getrockneter Form zu kaufen und selbst einzuweichen und aufzukochen. Auch wenn es etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, ist es kulinarisch und nährwerttechnisch nochmal eine andere Nummer. Wenn es ganz schnell gehen muss, tun es auch die Kidneybohnen aus dem Glas. Bei der Proteinstation gibt es eine riesige Auswahl für vollwertige Buddha Bowls(C) Patricia Faut Die Toppings - Das Highlight einer jeden Bowl Kommen wir zur fünften Station einer Buddha Bowl: Die Toppings! Auch wenn es verhältnismäßig nicht viel ausmacht einer Bowl ist es doch irgendwie das Herzstück. Denn mit dem richtigen Topping kann man sonst ganz gewöhnliche Zusammenstellungen zu einem richtigen Gourmet-Essen verwandeln. Hier einige Ideen für deine Kreation: - Sesamsamen - Kleingeschnittene Zwiebeln oder Röstzwiebeln - Nüsse, vor allem wenn sie geröstet und gewürzt sind - Hanfsamen - Frische kleingehackte Kräuter - Oliven, kleingeschnitten - Sprossen - Granatapfelkerne - Cashew-Parmesan - Kross geröstete Kichererbsen Vegane Bowls sollten immer bunt und frisch sein (C)Patricia Faut Die Soße - Hol noch mehr heraus für deine ultimative vollwertige Bowl Die richtige Soße wertet eine vegane Bowl nochmal so richtig auf! Um es zu einer wirklich ausgewogenen Mahlzeit zu machen, wäre es optimal, hier auf eine Fettquelle, wie Nüsse, zurückzugreifen. Zum Beispiel eignen sich Nussmuse als optimale Basis für schöne cremige Soßen und Dips. Wenn es ganz schnell gehen muss, kann es natürlich auch der klassische Hummus oder ein anderer veganer Dip sein. Je bunter, desto besser! Vegane Ernährungsberaterin (C) Patricia Faut Als Ernährungsberaterin kann ich den Trend zu Buddha Bowls nur unterstützen und bringe das Konzept auch vielen meiner Kunden näher. Die Kombination der verschiedenen Komponenten sorgt nicht nur kulinarisch für eine Geschmacksexplosion, sondern ist auch gesundheitlich extrem wertvoll. Generell brauchen wir viel mehr Vielfalt auf unseren Tellern, egal ob vegan oder nicht. Nur so können wir von dem breiten Spektrum der pflanzlichen Vitalstoffe profitieren und tun auch etwas für unsere Darmgesundheit. Jede Farbe und jede Lebensmittelgruppe bringt ein unverzichtbares Paket an Nährstoffen für uns mit. Deshalb sind Buddha Bowls der perfekte Startpunkt, um mehr Farbe in deine Ernährung zu bringen. Buddha Bowls haben natürlich auch den Vorteil, dass sie auf dem Baukasten System basieren. Es gibt nicht die eine perfekte Buddha Bowl. Sondern jeder kann durch Austesten seine eigenen Lieblings-Varianten finden und dabei individuelle Bekömmlichkeiten und Vorlieben berücksichtigen. Noch mehr Ideen und Rezepte für eine vollwertige, vegane Ernährung findest du in Patricias Ebook Vollwertig, Pflanzlich, Echt. Dort erhältst du 50 gesunde und alltagstaugliche Rezepte, die du direkt in deiner Küche ausprobieren kannst. Veganes Kochbuch mit vollwertigen Rezepten (C) Patricia Faut Hol dir jetzt über 120 Seiten pure Inspiration mit hochqualitativen Fotos und hilfreiche Tipps & Tricks zu jedem Rezept! Hier gehts zum Ebook! Wenn du nach deiner deiner Bestellung des Ebooks den Code deutschlandistvegan Patrica mailst info@plantpower-nutrition.com, bekommst du als Goodie noch eine 30min. Ernährungsberatung von Patricia. Es lohnt sich also doppelt!   Mehr über Patricia, die Beratungen und das Ebook erfährst du auf ihrem Blog. Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Vegane Cevapcici mit Sonnenblumen Hack

29. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Cevapcici mit Sonnenblumen Hack Anzeige - Diesmal zeigen wir dir wie du aus dem Sonnenblumen Hack von Sunflower Family Germany leckere vegane Cevapcici machen kannst. Perfekt zum anbraten in der Pfanne oder für den Grill! Cevapcici vegan - Rezept mit Sonnenblumen Hack Vorbereitungszeit: 30 Minuten Koch-/­­Backzeit: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad: normal Menge: ca. 10 Stück Zutaten 1 Packung Sonnenblumen Hack 500 ml Wasser 4 EL Mehl 2 EL Sonnenblumenmehl 1 EL Sojasauce 1 EL Tomatenmark 1 TL Senf 1 TL Edelsüß-Paprikapulver 1 TL getrockneter Majoran 1-2 Zehen Knoblauch 1/­­2 TL Chili 2 Stiele Petersilie 1 tl Salz 1/­­2 Pfeffer 1 EL Olivenöl Zubereitung - Mehl, Sonnenblumenmehl, Sojasauce, Tomatenmark, Senf, Paprikapulver, Majoran, Chili, Pfeffer, Salz und Olivenöl in eine Schüssel füllen. - Füge 1-2 gepressete Knoblauchzehen und Petersilie hinzu und verrühre alles gut. - Gib dann das Sonnenblumen-Hack in ein Sieb und übergieße es mit dem Wasser. - Das angefeuchtete Sonnenblumen-Hack kannst du in die andere Schüssel geben und alles miteinander vermischen. - Aus der Masse formst du nun die Cevapcici. Brate diese in der Pfanne oder auf dem Grill. Für die veganen Cevapcici verwenden eines unserer Lieblingsprodukte: Sunflower Family Hack. Wir haben euch bereits die Hack-Alternativen von Sunflower Family und einige Rezepte damit vorgestellt: Lahmacun,  Sonnenblumen Bolognese, Vegane Pilzpfanne, vegane Lasagne oder veganer Burger. Alle anderen Produkte findet ihr auf der Homepage von der Sunflower Family. Einige Produkte gibt es sogar mit fertigen Gewürzmischungen. Diese veganen Rezept sind perfekt für die schnelle vegane Küche!  Mit dem Code *deutschlandistvegan* bekommt ihr 15 % Rabatt auf alles im Shop von  Sunflower Family Germany, außer auf bereits reduzierte Ware!  Hier nochmal alle Schritte der Zubereitung ganz leicht zum nachkochen! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sunflower Family. Vielen Dank!

Orientalisches Rote-Bete-Chutney mit Zwiebeln, Balsamico, Rosinen, Chili, Curry, Zimt und Kreuzkümmel

13. August 2019 Herr Grün kocht 

Orientalisches Rote-Bete-Chutney mit Zwiebeln, Balsamico, Rosinen, Chili, Curry, Zimt und KreuzkümmelDieses Chutney spielte eine Hauptrolle bei dem Gericht >>Geröstetes Weißbrot mit Rucola, Orientalisches Rote-Bete-Chutney und gelben Pflaumen


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!