BACKEN OHNE ZUCKER: EINE ERKLÄRUNG - vegetarische Rezepte

BACKEN OHNE ZUCKER: EINE ERKLÄRUNG

24. Juli 2016 A Very Vegan Life 


Lesen Sie die vollständige Rezept  » 
Den Zuckerkonsum zu reduzieren, bedeutet nicht, gänzlich und immer auf Zucker verzichten zu müssen. Dieses wäre auch gar nicht möglich, denn Zucker lauert faktisch überall – auch in Obst und Gemüse. Für viele bedeutet der Verzicht auf Zucker vor allem, einen Verzicht auf kristallinem Haushaltszucker. Dieser enthält im Gegensatz zu anderen Zuckeralternativen kaum noch Nährstoffen und wird oftmals einfach 1:1 durch die vermeintlich gesünderen Alternativen wie Agavendicksaft, Kokosblütendicksaft oder Reissirup ersetzt. Daher findet man, sucht man nach Backen ohne Zucker, zwar zahlreiche Rezepte, doch die meisten setzen einfach nur auf auf die sogenannten Zuckeralternativen. Zucker bleibt jedoch Zucker und jede dieser Zuckerarten wirkt sich schädlich auf den Organismus aus, wird zu viel davon konsumiert. Daher sollte es immer darum gehen, den Zuckerkonsum – von Agavendicksaft bis hin zu Xylitol – auf ein Minimum im Alltag zu reduzieren. Übermäßiger Zuckerkonsum, vor allem von Fruktose, begünstigt Intoleranzen und die Einlagerung von Fett um die Eingeweide. Die Risiken von Diabetes sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen sich und auch leidet man im Laufe der Zeit schneller an Müdigkeit und Konzentrationsmangel. Symptome, die sich wieder nur mit der Zufuhr von (noch mehr) Zucker ausgleichen lassen. Zucker sollte vor allem aus frischem Obst und Gemüse bezogen werden. Da heutzutage […]

« Raukesalat mit Kartoffeln und Gouda MOHN- APRIKOSEN NICECREAM - SUGARFREE »



Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen …



Neueste von der Blog

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!