Winter - vegetarische Rezepte

Winter vegetarische Rezepte

Eisenhaltige Lebensmittel für Veganer - Womit werde ich eisenstark?

2. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Eisenhaltige Lebensmittel für Veganer sind ein ständiger Diskussionsgrund bei der Frage um Nährstoffmangel. Dabei ist Eisen nicht nur ein Thema für Veganer. Doch was sind eisenhaltige Lebensmittel eigentlich und wo ist Eisen zu finden? - Was sind eisenhaltige Lebensmittel? - Warum eisenhaltige Lebensmittel? - Eisenhaltige vegane Lebensmittel - Unsere Top 10 - Haben Veganer Eisenmangel? - Eisenhaltige Lebensmittel - unser Fazit Was sind eisenhaltige Lebensmittel? Eisenhaltige Lebensmittel sind solche, die vermehrt Eisen in ihren Nährstoffen aufweisen. Dabei findet sich nicht nur Eisen in tierischen Produkten wie Fleisch und Wurstwaren, sondern auch in pflanzlichen Nahrungsmitteln. Anders als allgemein behauptet, kann das Eisen aus tierischen Lebensmitteln nicht besser oder schlechter aufgenommen werden als pflanzliches. Es kommt vielmehr auf die Kombination der Lebensmittel an. Warum eisenhaltige Lebensmittel? Niko Rittenau beschreibt die Wichtigkeit des Eisens in seinem Buch Vegan Klischee ade! sehr treffend: Eisen ist ein essenzieller Nährstoff für den menschlichen Organismus, der für den Sauerstofftransport im Blut, die Immunfunktion und die Gehirnfunktion von entscheidender Bedeutung ist.Vegan Klischee ade, Niko Rittenau, Mainz 2018 Deshalb ist es sehr wichtig, dass wir unserem Körper ausreichend Eisen zuführen. Tun wir dies nicht, so kann es sein, dass wir uns ungewollt in einen Eisenmangel manövieren. Mit eisenhaltigen Lebensmitteln kann man der daraus entstehenden Schlappheit, Antriebslosigkeit und dem geschwächten Immunsystem entgegenwirken. Denn mit einem Eisenmangel ist nicht zu spaßen. In unserem Artikel Vegan - aber bitte mit Eisen kannst du alles zum Thema Symptome eines Eisenmangels nachlesen. (C) Unsplash: Eisenreiches Frühstück Bei vielen von uns besteht nicht das Problem, dass sie sich eisenarm ernähren. Vielmehr können sie das zugeführte Eisen schlecht aufnehmen oder hemmen es sogar. Die wichtigen Stichworte hier sind Phytinsäure und Vitamin C. Richtig eingesetzt oder umgangen, können sie die Eisenaufnahme erleichtern oder erschweren. Gerade morgens, an deinem Frühstückstisch, hast du die Chance, eisenreich in den Tag zu starten. Schau doch mal in unsere Frühstückstipps, da findest du wichtige Hinweise zu Hemmstoffen und Resorptionsförderung und wie du dieses Wissen gekonnt in deine Morgenroutine einbauen kannst. Eisenhaltige vegane Lebensmittel - Unsere Top 10 Mit eisenhaltigen Lebensmitteln hältst du dich nicht nur fit und tust deinem Körper etwas Gutes. Kreativ miteinander kombiniert, zauberst du auch ein schmackhaftes Essen auf den Tisch oder gibst deinem Gericht eine eiserne Note. Wir stellen dir unsere Top 10 der eisenhaltigen Lebensmittel und deren jeweiligen Eisenwert (auf 100 g) vor: Eisenhaltige Lebensmittel - Hülsenfrüchte Hülsenfrüchte & Tofu: Egal ob Linsen (8 mg), Kichererbsen (6 mg) oder Tofu (5 mg), diese Lebensmittel sind der Renner und zu allem kombinierbar. Getreide: Gerade Vollkornprodukte enthalten viel Eisen. Haferflocken (5 mg) sind perfekte Eisenlieferanten. Gemixt mit Weizenkleie (16 mg) im Müsli, ist dies das ideale, eisenhaltige Frühstück. Aber aufgepasst: Sie enthalten Phytosäure, was gleichzeitig die Aufnahme hemmt. Pseudogetreide: Amaranth (9 mg), Quinoa (8 mg) und Co. sind kaum wegzudenken aus unserer modernen Küche. Gut so, sagt auch deren Eisenwert! Trockenfrüchte: Auch wenn sie selten auf deinem Teller landen, mit getrockneten Aprikosen (4,4 mg) und Pfirsichen (6,5 mg) pimpst du das Müsli und deinen Eisenhaushalt auf. Gemüse: Es gibt viele Sorten, die Eisen enthalten. Spinat beispielsweise gilt als Eisen-Superfood. Anders als vermutet, enthält es jedoch weniger Eisen als Kohl (0,5-2 mg) oder Rote Beete (1 mg). Unschlagbar sind Topinambur (3,7 mg) und Schwarzwurzel (3,3 mg). Eisenhaltige Lebensmittel - Gemüse und Kräuter Salate & Kräuter: Nicht nur bei Wärme ist das knackige Grün etwas Feines. Auch den Eisenhaushalt frischt er auf. Mit Feldsalat (2 mg) als Beilage und Petersilie (3,6 mg), Dill (5,5 mg) oder Basilikum (7 mg) wird jedes Essen zum Superfood. Nüsse: Sie sind ein super Snack für zwischendurch und sorgen für Energie: Mandeln (4 mg), Haselnüsse (4 mg) und Cashews (3 mg). Saaten: Das Tüpfelchen auf dem E und machen jedes Gericht zu einem Hingucker: Kürbiskerne (12,5 mg), Sesam (10 mg) und Sonnenblumenkerne (6 mg). Gewürze: Man glaubt es kaum, aber Kardamom (100 mg), Petersilie (97,8 mg) und Minze (87,5 mg) sind die Eisenlieferanten schlechthin! Leider essen wir selten 100 g auf einmal. Nahrungsergänzungen: Wenn du deine Ernährung etwas ergänzen möchtest, dann sind Hanfprotein (21 mg), Chorella (180 mg) und Spirulina (60 mg) deine wertvollen Eisenquellen. Haben Veganer Eisenmangel? Die größte Diskussion um Eisen ist sein Mangel. Vielen Veganern wird nachgesagt, dass sie aufgrund ihrer Ernährung zu Eisenmangel tendieren. Wie wir schon herausgestellt haben, liegt es nicht an der Ernährungsweise, sondern vielmehr an der Menge eisenhaltiger Lebensmittel und deren Resorption. Kaffee, Tee, Kakao und Milch gelten ebenso wie Chili und Wein als Eisenhemmer und sollten erst 2 Stunden nach der Mahlzeit konsumiert werden, um die Aufnahme des Eisens aus der Nahrung nicht zu gefährden. Aus pflanzlichen Lebensmitteln lässt sich zudem ebenso gut oder schlecht Eisen aufnehmen wie aus tierischen Produkten. Per se hat es also jeder selbst in der Hand, ob er Eisenmangel bekommt oder nicht. Wenn du mehr zum Thema Veganismus und Eisen erfahren möchtest, dann schau doch gerne in unseren Artikel: Vegan, aber bitte mit Eisen! Ein super Nachschlagewerk rund um die wichtigsten Nährstoffe bietet Niko Rittenaus Buch: Vegan Klischee Ade. Unsere Buchrezension gibt dir schon mal einen guten Überblick über das Buch. Eisenhaltige Lebensmittel - unser Fazit Wenn man an eisenhaltige Lebensmittel denkt, dann fallen einem meist die Klassiker wie Rote Beete und Spinat ein. Wir haben aber festgestellt: Es geht deutlich bunter und schmackhafter auf dem Teller. Es steckt in viel mehr Produkten Eisen drin als gedacht und mit schnellen Handgriffen lässt sich jedes Gericht mit Eisen anreichern. Also, ran an den Kochlöffel und zaubere dir dein eigenes, eisenstarkes Lieblingsgericht! Das könnte dich auch interessieren - Eisen zum Frühstück - Vegan - Aber bitte mit Eisen! - 6 Tipps gegen Eisenmangel - Supplemente im Herbst und Winter - Welche sind wirklich sinnvoll? - Was du bei einer veganen Ernährung beachten solltest - 10 Tipps einer Ernährungsberaterin Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Faire und vegane Herbst-Trends 2019

27. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Wir haben Christina von Loveco in ihrem Geschäft in Schöneberg besucht, um für dich die veganen Mode-Trends für diesen Herbst ausfindig zu machen. Kord war dabei eines der Highlights. Wann hast du das letzte Mal eine Kordhose getragen? Wir haben durch die neuen Kollektionen von Marken wie Armed Angels und People Tree gestöbert und mit Christina über vegane Mode gesprochen.  Loveco-Shop-Berlin-Schöneberg Vegane Mode wird immer beliebter  Christina eröffnete die erste Loveco-Filiale in 2014. Sie arbeitete schon vorher in der Branche und kannte bereits die Marken, die in Sachen Transparenz, Fairness und Umwelt ganz weit vorne liegen. Die erste Filiale befindet sich in Friedrichshain in der Nähe des Ostbahnhofs (Sonntagsstr. 29). Ein super hipper Kietz also, bei dem es kaum überrascht, dass vegane Mode Anklang findet. Die zweite Filiale befindet sich an einem etwas unerwarteten Ort - in Schöneberg (Eisenacher Str. 36/­­37). In beiden Filialen findet ihr das gleiche Sortiment an veganer Kleidung. In der Filiale in Kreuzberg (Manteuffelstr. 77) gibt es ausschließlich vegane Schuhe. Der Kreuzberger Laden wurde 2017 eröffnet. In Kreuzberg werden ausschließlich vegane Frauen- und Männerschuhe sowie Accessoires, Naturkosmetik und Lifestyle Produkte angeboten. Neben veganen Sneakern gibt es hier faire Schuhe für den Winter oder das schicke Abendoutfit. Im Shop werden übrigens tolle Winterschuhe von EKN, Ethletics, Jonnys Vegan, Komodo, Nine to Five, Startas und Veja angeboten. Wer sein Outfit also nachhaltig abrunden möchte, sollte den veganen Schuladen von Loveco in Kreuzberg unbedingt auch mal besuchen. TIPP: Am Samstag, den 28.9.2019 feiert Loveco das fünfjährige Jubiläum und ihr könnt mitfeiern. Es gibt vegane Burger, Drinks und Brammibals Donuts. Den ganzen Tag gibt es 10% auf alle Eco Fashion Teile! Und wenn mehr als 50 Euro geshoppt wird, gibt es ein Goodie Bag mit Überraschungen der Toplabels. Hier geht es zum Event. var myTarget=https:/­­/­­track.webgains.com/­­click.html?wglinkid=2906111&wgcampaignid=1386055&js=0; var uri = https:/­­/­­track.webgains.com/­­link.html?wglinkid=2906111&wgcampaignid=1386055&cp= + new String (Math.random()).substring (2, 11); if(document.referrer){myTarget+=&origsource=+document.referrer;} document.write(); Loveco Shop Berlin mit Gründerin Christina links und Autorin Helena Wir haben Christina natürlich gefragt, wie sich die beiden Kieze unterscheiden und wie sich die Nachfrage nach der fairen Mode in den letzten fünf Jahren verändert hat. Glücklicherweise wusste Christina nur Gutes zu berichten:  Ja, vegane und faire Mode wird populärer! Nicht nur im Lebensmittelbereich denken Leute mehr darüber nach, woher die Produkte kommen. Viele sagen, sie wollen nichts kaufen, wo jemand ausgebeutet wurde. Auch durch Bewegungen wie Fridays for Future kommt viel Schwung in die Sache. Dennoch unterscheiden sich die beiden Geschäfte ein wenig. Das Publikum in Friedrichshain ist laut Christina etwas jünger und in Schöneberg hat Loveco auch größere Größen ins Sortiment aufgenommen. Viele Kunden/­­innen reisen aber aus ganz Berlin und Umgebung an und können sich darauf verlassen, in beiden Geschäften eine umfangreiche Auswahl an vegane Mode und Marken zu finden. Im dritten Store in Kreuzberg, wo es ausschließlich vegane Schuhe gibt, kommen die Kunden sogar aus ganz Deutschland, um die passende Fair Fashion Schuhe zu finden. Das Sortiment veganer Schuhe kontinuierlich ausgebaut. Kord und Strick sind die Herbs-Trends 2019  Es darf gekuschelt werden diesen Herbst - nicht nur miteinander, sondern auch mit den wunderschönen, weichen Materialien der Herbstkollektionen. Gedeckte Farben, die eine gemütliche Ruhe ausstrahlen und Stoffe, die Vorfreude auf Wind und Wetter wecken. Eigentlich sprechen die Kleidungsstücke schon für sich, aber uns hat Christina mit ihrer Begeisterung über die neuen Kollektionen nochmal wirklich mitgerissen. Sie hat uns erzählt, dass Kord diesen Herbst endlich wieder zurück in die Geschäfte kommt. Das gilt übrigens nicht nur für die Damen - die Mens Health hat Kord auch für die Männer zum Trend ernannt!  Gründerin Christina im Herbst Look Gedeckte Töne auf der Favoritenlist Farblich stehen gedeckte Töne auf der Favoritenliste der Designer - von Nude über Rostrot bis hin zu Senftönen und Kaki ist alles dabei. Neben Kord ist steht auch Strick ganz oben auf der Shoppingliste. Die Auswahl an wunderbaren Strickprodukten aus Baumwolle wächst gefühlt von Jahr zu Jahr. Dadurch ist es wirklich kein schlimmer Verzicht mehr, von Schurwolle Abstand zu nehmen. Unser Herbst-Outfit für dich kombiniert gleich alle Trends in einem Look:  Schöneberg - geht das auch vegan? Natürlich mussten wir Christina nach ihren Food-Tipps für Schöneberg fragen und waren überrascht über ihre Antwort. Schöneberg ist nicht nur zum Kleidung kaufen eine Reise wert, sondern hat neben tollen Parks (z.B. dem Rudolph-Wilde Park) und charmanter Architektur auch kulinarische Highlights im Angebot. Nach dem Fotoshooting bei Loveco haben wir uns im Chay Village ein paar vegane Dumplings gegönnt. Auch das Mana wurde uns von Christina wärmstens an Herz gelegt. Solltest du also mal in der Ecke unterwegs sein, probier die Restaurants aus und lass uns wissen, wie es dir gefallen hat! Warum uns die faire Öko-Mode am Herzen liegt  Hier wird es jetzt kurz etwas kitschig, aber wir bewundern Christina enorm für ihre Motivation, ihren Mut und ihr weitreichendes Wissen über die vegane Modeindustrie. Sie steht in ständigem Austausch zu den von ihr geführten Marken und weiß genau über deren Lieferkette und die Produktionsbedingungen Bescheid. Sie weiß, worauf sie bei der Auswahl neuer veganer Marken achten muss, welche Siegel was aussagen und auf welchen Messen Informationen zu finden sind.  Vielleicht rettet niemand die Welt mit einem Einkauf bei Loveco, aber mit so viel Spaß und so schöner Auswahl etwas gegen die Missstände in der Modebranche zu unternehmen, ist ein leicht zu gehender Schritt in die richtige Richtung.  Die Textilbranche ist eine der schmutzigsten der Welt. Das war damals der Hauptgrund für mich, Loveco zu gründen. Das fängt bei Umweltverschmutzung an, geht über Ausbeutung von Mensch und Tier - das war für mich der ausschlaggebende Punkt, den Menschen eine schöne Alternative bieten zu wollen. Christina über ihre Motivation hinter der Geschäftsidee Was sind deine Herbst-Lieblinge für 2019 Was sind deine Herbst-Lieblinge für 2019? Lass es uns gerne auf Facebook oder Instagram wissen! Wenn du dich für nachhaltige Mode interessierst, aber keine neuen Produkte kaufen möchtest, wäre Second Hand eine Option für dich. Wir zeigen dir die Vor-und Nachteile von Second Hand. Schau unbedingt mal vorbei! Das Outfit kannst du in den Shops in Berlin oder Online shoppen! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Loveco. Danke dafür!

Vegane Kochbücher - Tipps für den Herbst

10. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Wir lieben Bücher! Egal ob Koch-, oder Sachbücher, Romane oder Ratgeber - wir zeigen dir jeden Monat unsere liebsten Bücher rund um die Themen, Veganismus, Nachhaltigkeit, Umwelt-und Tierschutz und Co.! Bald ist wieder Herbstbeginn - Die Blätter fallen von den Bäumen, draußen regnet es und man will sich am liebsten mit einem heißen Getränk auf die Couch legen und entspannen. Passend zum Herbst zeigen wir dir unsere fünf liebsten Bücher, die deinen Herbst sicherlich verschönern werden. Diesmal handelt es sich um fünf Kochbücher, die in deiner Sammlung auf keinen Fall fehlen dürfen! Passend zum Herbst bekommst du Inspiration für leckere Suppen und Eintöpfe, vegane Halloween-Rezepte, Kürbisrezepte und schnelle und einfache Backrezepte. Somit bist du der kalten Jahreszeit auf jeden Fall gewappnet und hast für jeden Anlass das passende Rezept parat! Suppen und Eintöpfe: 80 vegane Rezepte Suppen & Eintöpfe (C) Amazon Das Kochbuch Suppen & Eintöpfe - Delikates von leicht bis deftig von Nora Thaler ist ein Klassiker für den Herbst. Viele Suppen und Eintöpfe, die es schon bei unseren Großeltern gab, sind schon immer vegan gewesen. Durch dieses Buch kannst du dein Wissen um vegane Suppen und Eintöpfe aber noch mehr erweitern, denn es beinhaltet 80 leckere vegane Rezepte, die ohne exotische Zutaten auskommen und meistens schnell zubereitet sind. Besonders vegane Neulinge können sich durch das Buch mit der vielseitigen veganen Küche vertraut machen, aber auch Fortgeschrittene finden hier neue Inspiration. Im Buch sind Suppen und Eintöpfe für jede Jahreszeit enthalten, doch wir lieben die Rezepte vor allem zu der kalten Jahreszeit! Reichhaltig, wärmend und gesund - Ein wahrer Alleskönner für den Herbst! Abwechslungsreiche und alltagstaugliche Suppen und Eintöpfe, die dir sicherlich jeden trüben Herbsttag verschönern. Das Taschenbuch kostet aktuell 8,99EUR. Veganes Suppenglück: Köstliche Suppen und Eintöpfe für alle Gelegenheiten Veganes Suppenglück (C) Amazon Ein weiteres tolles Kochbuch für vegane Suppen und Eintöpfe ist das Buch Veganes Suppenglück von Heike Kügler-Anger. Mit 120 leckeren und gesunden Rezepten zeigt die Autorin, wie vielseitig und außergewöhnlich die vegane Suppenküche sein kann. Egal ob cremig oder klar, deftig oder süß, heiß oder kalt serviert, die Suppen eignen sich sowohl für das Familienessen, fürs Büro, für Partys oder ganz einfach für einen gemütlichen Abend zu Hause. Hast du schon mal eine Goldene Bananen-Curry-Suppe oder einen veganen überbackener Bohneneintopf gegessen? Wenn nein dann ist dieses Buch genau das Richtige für dich! Kulinarische Abenteuer aus der veganen Suppenküche von Heike Kügler-Anger passen perfekt zum kühlen Herbst und Winter und erwärmen wirklich jeden Gaumen. Aktuell kostet das Buch 16,00EUR. Vegane Halloween Rezepte Vegane Halloween Rezepte (C) Amazon Nächsten Monat steht Halloween vor der Tür! Mit dem Buch Vegane Halloween Rezepte von Alex Benn bist du für das schaurig schöne Fest bestens gewappnet. Du schmeißt eine Halloween Party und weißt noch nicht, welche veganen Leckereien zu anbieten möchtest? Dieses Ebook liefert dir tolle Rezepte für Snacks, Suppen, Hauptspeisen, Dips und Desserts und das alles natürlich vegan und ohne exotische Zutaten. Die Rezepte sind auch für Anfänger geeignet und zeigen dir, wie gesund und lecker Halloween schmecken kann. Wenn du also Lust auf Spinnen-Brötchen, Kürbis-Gehirn oder Dracula-Cupcakes hast, dann wird dir dieses Kochbuch gefallen! Aktuell kostet es 7,48EUR. Kürbisrezepte: 30 schlanke Rezepte von Low Carb bis vegan Kürbisrezepte (C) Amazon Das Buch Kürbisrezepte - 30 schlanke Rezepte von Low Carb bis vegan von Anna Stingl könnte nicht besser zum Herbst passen! Leckere Kürbisse feiern nun Saison und eignen sich perfekt für zahlreiche Rezepte. In diesem Buch findest du 30 Kürbisrezepte von Low carb bis vegan. Achtung: Das Buch beinhaltet fünf vegane und acht vegetarische Rezepte! Aber viele der anderen Rezepte lassen sich ganz einfach pflanzlich nachkochen, indem man die tierischen Lebensmittel durch pflanzliche ersetzt. Dennoch bietet das Buch zahlreiche leckere Rezeptideen für Kürbisliebhaber. Dort erfährst du auch, woran du einen guten Kürbis erkennst und welche verschiedenen Sorten es gibt. Wenn du also mal wieder Lust auf leckere Kürbisrezepte hast, dann ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert! Wie wär es mit einer Kürbis-Karotten-Lasagne oder einem herzhaften Kürbisstrudel? Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Aktuell kostet das Buch 6,99EUR. Vegan backen - ganz einfach: schnelle und köstliche Rezepte ohne Milch und Ei Vegan Backen (C) Amazon Natürlich darf auch etwas Süßes im Herbst nicht fehlen! Wir lieben es am Wochenende mal ausgiebig zu Backen und uns leckere vegane Desserts zu gönnen! Mit dem Kochbuch Vegan Backen - schnelle und köstliche Rezepte ohne Milch und Ei von Hannah Herbst gelingt das besonders gut. Hier findest du Rezepte, die wirklich einfach und schnell zubereitet sind. Die Autorin zeigt, dass veganes Backen alles andere als teuer und kompliziert sein muss. Auch unerfahrene Bäcker kommen so auf ihre geschmacklichen Kosten. Von klassisch bis ausgefallen ist in diesem Buch alles enthalten. Ob Zitronenkuchen oder Schoko-Erdnusstorte - du kannst dir die kalte Jahreszeit versüßen und dich mit einem leckeren Stück Kuchen und einem Tee zurück legen. Aktuell kostet das Buch 4,60EUR. Welches Buch darf bei dir im Herbst nicht fehlen? Teile es uns gerne auf Facebook oder Instagram mit! Du benötigst noch Kochinspiration für dein Einstieg in die vegane Ernährung? Hier zeigen wir dir tolle vegane Kochbücher für den Einstieg. Möchtest du möglichst nachhaltig und ohne viel Müll kochen? Dann probier es doch mal mit dem Buch Zero Waste Küche von Sophia Hoffmann. Unsere Rezension zu dem Buch zeigt dir, was dich im Buch erwartet. Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Supplemente im Herbst und Winter - Welche sind wirklich sinnvoll?

6. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Supplemente im Herbst und Winter - Welche sind wirklich sinnvoll? Welche Supplemente brauchen wir in der kühlen Jahreszeit? Nach dem Sommer ist vor der Erkältungssaison. Ab September nimmt die Häufigkeit unbeliebter Infekte der oberen Atemwege zu, immer mehr Menschen ,,erwischt es und das Risiko einer Ansteckung steigt. Durch gesunde Ernährung lässt sich das Immunsystem bereits stärken. Für pflanzlich lebende Menschen lohnt sich in jedem Fall ein Extra-Blick auf die Mikronährstoffversorgung. Auch Supplemente können sinnvoll sein, um das eigene Wohlbefinden und eventuell die Abwehrkräfte aufzupolieren. Wir zeigen dir, welche Nährstoffe besonders wichtig sind und ob du diese unbedingt supplementieren musst. Hier kommst du direkt zu: - Vitamin B12 - Vitamin D - Jod - Cannabidiol - Selen - Omega-Fettsäuren - Unser Buchtipp Vitamin B12  Supplemente im Herbst und Winter (C) Unsplash Vitamin B12 ist das Paradevitamin schlechthin, wenn es um vegane Ernährung geht. Heute wissen vermutlich nicht nur alle Veganer, sondern auch viele Vegetarier und Omnivoren bestens Bescheid über die Notwendigkeit einer Supplementierung. Immerhin wird gerade das Thema B12 in den Medien häufig genutzt, um Kritik an der pflanzlichen Ernährung zu üben. Ausführliche Informationen rund um Vitamin B12 findest du hier, dort kannst du auch nachlesen, wie hoch der Bedarf an Vitamin B12 ist. Dennoch soll die Gruppe der Cobalamine hier kurz Erwähnung finden. Natürlich ist eine Supplementierung nicht nur im Winter notwendig, sondern das gesamte Jahr über. Dann sorgt B12 beispielsweise dafür, dass in Sachen Blutbildung, Nervenfunktion und auch rund um das Immunsystem wichtige Prozesse stattfinden können. Wer bislang noch nicht supplementiert, sollte sich unbedingt hinsichtlich der passenden Dosis informieren und sicherheitshalber den Holtranscobalamin-Wert im Blut bestimmen lassen. Hier kannst du nachlesen, wie du dir Vitamin B12 selber spritzen kannst. Vitamin D  (C) Unsplash Vitamin D ist eigentlich kein Vitamin, sondern sollte zu den Hormonen gezählt werden. Das jedoch nur am Rande, denn wichtig zu wissen ist, dass der Körper Vitamin D nur bilden kann, wenn seine Haut ohne Sonnenschutz im Sommer bei guten Bedingungen ausreichend Sonnenlicht abbekommt. Kein Wunder, dass in Herbst und Winter viele Menschen - nicht nur Veganer - einen Vitamin D Mangel entwickeln. Dieser Mangel wiederum kann sich auf das Immunsystem auswirken und die Abwehr schwächen. Hinweise auf den Zusammenhang zwischen Vitamin D und dem Immunsystem lieferte auch eine Studie der Universität Kopenhagen. Es wird empfohlen, Vitamin D zwischen Oktober und April zu supplementieren, um einem Mangelzustand vorzubeugen. Wie hoch die individuelle Dosierung sein sollte, ist nicht nur von persönlichen Voraussetzungen wir Körpergewicht und Alter abhängig, sondern wird auch vom aktuellen Vitamin D-Wert im Blut beeinflusst. Auch hier lohnt sich daher ein kurzer Check beim Arzt. Jod  Jod wird nicht nur in der veganen Ernährung häufig unterschätzt. Dabei ist der Mineralstoff kein unwichtiger Ersatzspieler, sondern in Sachen Stoffwechsel unverzichtbar. Eine ausreichende Jodversorgung ist für die Gesundheit der Schilddrüse essenziell. Wird zu wenig Jod aufgenommen, gerät die Produktion von Schilddrüsenhormonen ins Wanken und es drohen gesundheitliche Schäden. Auch wirkt sich eine nur mangelhaft funktionsfähige Schilddrüse auf die Immunabwehr aus, denn der Energiestoffwechsel wird gestört. Das gilt im Übrigen ebenfalls das gesamte Jahr über.  Die Jodversorgung der Deutschen liegt laut Bundesinstitut für Risikobewertung im unteren optimalen Bereich. Da Milchprodukte eine nicht zu vernachlässigende Jodquelle darstellen - die Euter der Tiere werden mit jodhaltigen Mitteln behandelt, wodurch der Stoff in die Milch gelangt - sollten Veganer extra auf ihre Aufnahme achten. Gute Lieferanten für Jod sind nicht nur jodiertes Salz, sondern auch Algen. Hier gilt es jedoch, genau hinzusehen und Algen mit moderatem Jodgehalt zu verwenden. Ein Zuviel nämlich ist ebenfalls gesundheitsschädlich.  Cannabidiol  Pflanzlicher Inhaltsstoff Cannabidiol (C) Unsplash Jetzt wird es ,,verrückt, denn hinter diesem Punkt verbirgt sich weder ein Vitamin noch ein Mineralstoff, sondern ein pflanzlicher Inhaltsstoff Cannabidiol, kurz CBD, ist in der Hanfpflanze zu finden, wirkt jedoch nicht psychogen. Daher dürfen Nahrungsergänzungsmittel und Liquids mit dem Stoff verkauft und konsumiert werden. Auch das Suchtpotenzial ist untersucht: ,,Laut einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation WHO vom Juni 2018, sind bisher keinerlei Fälle von CBD-Sucht bekannt geworden. Die Einnahme ist demnach unbedenklich. (Quelle: https:/­­/­­www.supplements.de/­­cbd-liquid-kaufen/­­) Was CBD gerade im Winter sinnvoll machen kann, ist eine gute Frage. Noch nämlich ist der Stoff nicht vollumfänglich erforscht und es gibt einige offene Frage, die die Wissenschaft aktuell zu klären versucht. Es gibt allerdings einige Studien, die Cannabidiol eine tatsächliche Wirkung bescheinigen. So soll der Stoff unter anderem bei Schmerzen, Stress, bestimmten Erkrankungen wie Epilepsie oder Migräne und auch bei PMS helfen.  Im Winter könnte die Einnahme von CBD als Liquid oder Tropfen dabei helfen, die eigene Stressbelastung zu senken und etwas mehr Ausgeglichenheit zu finden. Auf diese Weise wird möglicherweise auch das Immunsystem entlastet und könnte sich möglichen Angriffen besser widersetzen. Wer gerade in der dunklen Jahreszeit unter Migräne leidet, kann CBD ebenfalls ausprobieren. Grundsätzlich empfiehlt es sich, im Hinblick auf die passende Dosierung, mögliche Kontraindikationen und hochwertige Bezugsquellen genau hinzusehen.  Selen  Selen (C) Unsplash Wieder ein unterschätzter und häufig vergessener Mineralstoff, der nicht nur in der dunklen Jahreszeit Beachtung verdient. Selen wird im Körper für unterschiedlichste Vorgänge benötigt. Beteiligt ist der Stoff sowohl an der Spermienbildung als auch an der Schilddrüsengesundheit und dem Immunsystem. Darüber hinaus entfaltet Selen antioxidative Effekte, was Zellen stärkt und die Belastung durch freie Radikale senken könnte.  Die Verbraucherzentrale empfiehlt Veganern, in Absprache mit ihrem Arzt eine Supplementierung in Betracht zu ziehen. Das liegt daran, dass Selen in pflanzlichen Lebensmitteln kaum vorkommt, denn die Böden in Deutschland sind selenarm. So besteht praktisch keine Möglichkeit, dass sich der Stoff in Obst und Gemüse anreichern kann. Mit Paranüssen könnte sich die eigene Versorgung sicherstellen lassen, hier gibt es allerdings Schwankungsbreiten. Da eine Überdosierung gefährlich sein kann, ist die Rücksprache mit einem Mediziner vor der Einnahme eines Supplements jedoch unverzichtbar. Omega-Fettsäuren  Algenöl-Kapseln sichern die Versorgung mit DHA und EPA (C) Unsplash Mit langkettigen Omega Fettsäuren endet die Auflistung der Möglichkeiten, durch Mikronährstoffe Einfluss auf das Immunsystem und das Wohlbefinden im Winter zu nehmen. Diese Fettsäuren sind deshalb interessant, weil es eine Studie gibt, in der Forscher einen bestimmten Effekt aufgedeckt haben: So kann es im Falle einer Infektion zur Freisetzung von antientzündlichen Stoffen kommen, die Makrophagen wiederum aus Omega 3 Fettsäuren gewinnen.  Das hält eine Erkältung nicht davon ab, uns zu erwischen, könnte aber die Symptome lindern. Geforscht werden muss hier aber in jedem Fall noch etwas. Omega 3 Fettsäuren, aus denen der Körper DHA und EPA herstellen kann, konkurrieren bei der Aufnahme mit Omega 6 Fettsäuren, weswegen es in der veganen Ernährung zu einer Unterversorgung kommen kann. Mit angereichertem Algenöl lässt sich das umgehen.  WICHTIG: Bei Supplementen und Ergänzungsmitteln und auch bei pflanzlichen Quellen gilt: Die genauen Effekte auf Immunsystem sowie Wohlbefinden lassen sich nicht immer konkret belegen und ,,Viel hilft nicht viel.  Einige Mikronährstoffe können bei Überversorgungen allerdings zu unangenehmen Nebenwirkungen und gesundheitlichen Risiken führen. Daher empfiehlt sich die Rücksprache mit erfahrenen Medizinern oder Ernährungsberatern, um auf Nummer sicher zu gehen, in jedem Fall. Was du bei einer veganen Ernährung alles beachten musst, um ausreichend mit allen Nährstoffen versorgt zu sein, zeigt dir die vegane Ernährungsberaterin Patricia Faut. Ihre 10 Tipps für die vegane Ernährung findest du hier. Buchtipp Niko Rittenau Vegan Klischee ade! Vegan-Klischee ade von Niko Rittenau Wenn du genug von den typischen Vegan-Klischees hast, empfehlen wir dir das Buch Vegan Klischee ade! von Niko Rittenau. Dort wird ebenfalls auf die wichtige Nährstoffversorgung in der veganen Ernährung auf den Grund gegangen und mit wissenschaftlichem Know-How belegt. Unsere Buchrezension zeigt dir, was dich noch so im Buch erwartet.

Sellerie Salat mit Bier-Dressing

27. Juni 2019 Vegan Guerilla 

Sellerie Salat mit Bier-Dressing Ich liebe Bier! Dunkles, helles, im Winter, im Sommer, in einer netten Bar, zum Grillen, im Park...ach, eigentlich überall. Fast möchte ich sagen: Bier kann ich nie genug haben. Allerdings kommt mir bei diesem Satz dann doch der letzte Kater in den Kopf und die Erinnerung an zu viele lokale Brauerei Spezialitäten in einer Bar in Buenos Aires bzw. den Kopfschmerz am Morgen danach, sagt mir: Manchmal kann man eventuell doch genug Bier haben. Das ist jedoch eine andere Geschichte. Deshalb lieber schnell zurück zum eigentlichen Thema: Essen mit Bier, ohne Exzesse, aber mit viel Genuss.  Vegan Guerilla

Nahrung für die Seele: Das Xperience Festival 2019

15. Mai 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Nahrung für die Seele: Das Xperience Festival 2019Anzeige - Es ist wie Nahrung für die Seele. Denn wo verbindet sich Nachhaltigkeit und Aktivismus mit Yoga, veganem Soulfood und internationalen Klängen? Ganz klar: Auf dem Xperience Festival 2019 von Yoga Vidya in Horn-Bad Meinberg! In der Idylle des Teutoburger Waldes schlägt es seine Zelte auf. Was wie eine Art Yoga Conference vom größten europäischen Yoga Seminarzentrum außerhalb Indiens wirkt, ist viel mehr als das. Hauptsächlich unter freiem Himmel, kombiniert das Xperience alles, was die Seele erfüllt: Tanzen, singen, essen, sich austauschen und wohlfühlen. Mit Tanz und Charme für die Umwelt 2017 startete das erste Festival dieser Art und fand sofort seine Anhängerschar. Direkt ausverkauft, verzeichnete es in den ersten beiden Jahren enormen Erfolg. Mit Blick auf die heutige weltliche Situation, in der offensiv mehr Nachhaltigkeit und Achtsamkeit für die Umwelt gefordert wird, bietet das Festival einen Ort des Austausches, des Miteinanders und Füreinanders. Neben diversen Yogastunden und wundervoller Musik aus der ganzen Welt finden Vorträge und Workshops rund um die Themen Nachhaltigkeit und Achtsamkeit statt. Entspannung und Austausch - Das hat das Festival zu bieten Das Xperience Festival hat sich vier Bereiche auf die Fahne geschrieben: Yoga, Music, Activism, Workshops. Beim Yoga bieten verschiedenste Lehrer über die Festival-Tage verteilt ihre Stunden an. Yin Yoga, Vinyasa, Yoga Flow oder Acro Yoga - Jeder kann teilnehmen und für jeden, egal ob Hobby-Yogini oder passionierte Yoga-Erfahrene, ist etwas dabei. Die Musik ist ebenso international wie berauschend. Künstler aus den USA, Niederlande, Frankreich und Deutschland zeigen ihr Können und laden zum Tanzen und Mitsingen ein. Bis in die Nacht kann getanzt und genossen werden. Das Line-Up ist sogar schon online. Schau doch mal rein. Für Entspannung sei ebenfalls gesorgt: Allen Nachteulen und Sternenwanderern bietet das Bad Meinberger Badehaus ein Midnight Wellness, inklusive Lichtinstallation und Feuershow. Das ist auch etwas für die kleinen Festival-Besucher, denn Kinder sind auf dem familiären Xperience gern gesehen. Da Nachhaltigkeit groß geschrieben wird, finden sich auch bekannte Gesichter aus der Zero Waste Szene auf dem Festival wieder: Aktivisten wie Dinah Stark vom Unverpacktladen Tante Olga in Köln sind hier, um sich mit Dir über wichtige Themen wie Zero Waste auszutauschen. Ebenso in den angebotenen Workshops, hier kannst Du deine spirituellen Kenntnisse erweitern und Dich kreativ ausleben. Themen wie Healing und Thai Massage erwarten Dich, außerdem kannst Du eine Schamanenreise machen, bei einem Woman Circle teilnehmen und vieles, vieles mehr. Werde Teil dieser Community, kaufe Dir ein Ticket unter www.xperience-festival.de und genieße das Xperience Festival 2019 mit uns. Bis zum 31.05.19 erhältst Du noch Early-Bird Tickets zu einem günstigeren Preis. Also, entscheide schnell und sei dabei! Wir freuen uns auf dich! Das Festival in Zahlen: - 120+ Workshops/­­ Yogastunden - 65 Künstler/­­ Musiker/­­ Yogalehrer/­­ DJs - 17+ Konzerte - 7 zentrale Bereiche Sollte Dich das noch nicht überzeugt haben, an dem größten Yoga-Festival außerhalb Indiens teilzunehmen, dann lass Dir noch eines gesagt sein: Neben den vier Bereichen befindet sich auf dem Festival-Gelände zudem ein Fairtrade-Marketplace, auf dem die Gäste nachhaltig produzierte Kleidung und Schmuck kaufen können. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt: Zweimal täglich gibt es bestes veganes Bio-Catering. Wer sich inspirieren lassen möchte, schaut live zu, wie verschiedene vegane Sterneköche wie Björn Moschinski und Niko Rittenau im Foodcourt leckeres Essen zaubern. Hard Facts für Dich im Überblick: - WANN: Xperience Festival vom 21. bis 25. August 2019 - WO: Yoga Vidya, Horn-Bad Meinberg - 50 % Rabatt für Schüler, Azubis und Studenten - 3 bis 5 Tages Pässe, ebenso Tages- und Abendtickets - Special für 2020: Xperience Winterspecial und Xperience-Retreat geplant, weitere Infos hierzu unter www.xperience-festival.de Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Yoga Vidya. Danke dafür!

Spanakopita – Griechischer Spinatstrudel

11. April 2019 Eat this! 

Da denkt man nichts böses, ist mit einer Gehirnhälfte eigentlich noch im Winter und schon steht Ostern vor der Tür. ... Der Beitrag Spanakopita – Griechischer Spinatstrudel erschien als erstes auf Eat this!.

Abwechslungsreiche Ernährung für Veganer - So geht´s

15. März 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Abwechslungsreiche Ernährung für Veganer - So geht´sDie vegane Ernährung findet in Deutschland mehr und mehr Anhänger. Auch immer mehr Mischköstler und Sportler setzen auf pflanzliche Lebensmittel. Der Fokus liegt auf Obst, Gemüse und Nüsse als Quelle für wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Mittlerweile gehen Schätzungen und Umfragen davon aus, dass sich ca. 1,3 Millionen Menschen in Deutschland sogar rein pflanzlich ernähren. Die Vorteile dieser Ernährungsform liegen auf der Hand: Sowohl dem Tierwohl als auch der Umwelt lässt sich damit helfen. Oft wird aber immer noch behauptet, eine rein vegane Ernährung sei nicht gesund. Stimmt das denn? Sonne tanken müssen wir alle - Ob vegetarisch, vegan oder mischköstlich - mittlerweile wissen wir sehr wohl - es kommt viel mehr darauf an, wie vielseitig unsere Ernährung aufgebaut ist, was wir in welcher Kombination essen und die Aufnahme wird von vielen Faktoren beeinflusst. In Deutschland leiden zum Beispiel nicht nur Veganer an Vitamin D Mangel, sondern oft auch Mischköstler. Das ,,Sonnenvitamin Vitamin D gehört zur Gruppe der fettlöslichen Vitamine (diese sind A-D-E-K) und wird bei ausreichender UVB-Bestrahlung vom Körper selbst gebildet. Die Ernährung trägt mit 5-10 % nur einen unwesentlichen Teil zur Deckung des Tagesbedarfs bei. In den Wintermonaten bekommen wir alle zu wenig Sonne ab und daher sollten wir alle über eine Aufnahme zum Beispiel in Tropfenform nachdenken. Liest dazu den Artikel VEGANE ERNÄHRUNG: VITAMIN D Kritische Nährstoffe bei einer rein veganen Ernährung Wer sich ausgewogen und vegan ernährt und dabei die kritischen Nährstoffe nicht aus den Augen verliert, kann eine optimale Versorgung sicherstellen. Ein Basiswissen ist einfach essentiell und sollte nicht nicht unterschätzt werden. In unserem Artikel B12 & CO. - NÄHRSTOFFE-CHECK erhält du eine gute Übersicht aller wichtigen Nährstoffe. Experten und Ärzte empfehlen, auch alle 1-2 Jahre ein Blutbild anfertigen zu lassen, um so auch faktisch auf der sicheren Seite zu sein. Vegan gut für den Planeten, für die Tiere und für den Körper Die vegane Ernährung ist in vielen Bereichen gesund, tut unserem Planeten gut und bewahrt vielen Tieren vor Ausbeutung und Leid. Die Massentierhaltung ist der Umweltkiller Nummer 1, das wissen wir nun. Allein 60% der Treibhausgase aus der Landwirtschaft könnten ohne den Verzehr von tierischen Produkten vermieden werden. Fleisch- und Milchprodukte können den Vorteil haben, dass sie viele Nährstoffe in gebündelter und leicht zugänglicher Form bieten, die ein Veganer letztlich kombinieren oder ersetzen muss. Als Mischköstler greift man daher aus Unwissen oder aus praktischen Gründen zu schneller zu tierischen Lebensmittel. Doch am Ende geht die Rechnung nicht auf. Es lohnt sich daher mit der veganen Ernährung Freundschaft zu schließen. Wer also mehr und mehr auf vegan setzen und sich langfristig rein pflanzlich ernähren möchte, der sollte einfach einiges beachten und sich am Anfang gut informieren. Wir zeigen euch, worauf ihr definitiv achten solltet. Mögliche Mangelversorgung - wie lässt sich diese umgehen? Es gibt einige Nährstoffe, deren Deckung bei rein veganer Lebensweise schwerer fällt. Doch es gibt immer Möglichkeiten, die Mangelversorgung zu umgehen. Die wichtigsten potenziellen Engpässe sind: Vitamin B12 Das auch als Cobalamin bekannte Vitamin B12 kommt nahezu nur in tierischen Lebensmitteln wie Eiern, Fleisch, und Käse vor. Es ist für zahlreiche Stoffwechselprozesse erforderlich und sorgt zudem dafür, dass Folsäure in ihre aktive Form überführt wird. Dies ist wiederum wichtig für die Blutbildung. Wer sich jahrelang vegan ernähren möchte, kann irgendwann einen Mangel an Vitamin B12 aufweisen, der zu folgenden Symptomen führen kann: - Anhaltende Müdigkeit - Kraftlosigkeit - Konzentrationsstörungen - Depressive Verstimmung Da es hier so gut wie keine Ausweichlebensmittel gibt, sollte Vitamin B12 tatsächlich durch entsprechende Präparate ersatzweise zugeführt werden. Wichtige und ausführliche Infos findet ihr im beliebten Artikel: VEGANE ERNÄRHUNG: VITAMIN B12 Eisen Dass Veganer unter einem Eisenmangel leiden könnten, ist zunächst einmal merkwürdig. Im Normalfall nehmen diese nämlich deutlich mehr Eisen auf als Mischköstler. Das pflanzliche Eisen ist dreiwertig und deshalb für den Körper nicht so gut verfügbar wie das zweiwertige Eisen aus Fleischprodukten. Jeder Körper nimmt Nährstoffe anders auf. In Bezug auf einen eventuellen Eisenmangel sollten Veganer und alle, die besonders auf Eisen achten müssen so wie Frauen in ihrer monatlichen Periode sich deshalb in regelmäßigen Abständen testen lassen. Durch den Verzehr besonders eisenhaltiger Lebensmittel lässt sich das Problem zudem in den Griff bekommen. Die folgende Tabelle zeigt einige besonders eisenhaltige pflanzliche Lebensmittel mit ihrem Eisengehalt auf 100 g auf: Lebensmittel Eisengehalt pro 100 g Kakaobohnen 46,8 g Kürbiskerne 12,5 g Sesamsamen 10,0 g Dinkelmehl (Vollkorn) 9,7 g Leinsamen 8,2 g Linsen (getrocknet) 8,0 g Chiasamen 7,7 g Kidneybohnen (getrocknet) 7,0 g Pfirsich 6,5 g Tabelle1: Eisengehalt veganer Lebensmittel   REZEPTTIPP EISEN: In diesem Beitrag könnt ihr erfahren, warum Rote Bete eine wahre ,,Ironlady ist. Mit leckerem Rezept und vielen interessanten Fakten. Photo: Maria Siebenhaar Vitamin D Vitamin D hat sich gerade in den letzten Jahren den Ruf erarbeitet, für unsere Gesundheit besonders wertvoll zu sein. Die Ernährung trägt aber nur mit 5-10 % nur einen unwesentlichen Teil zur Deckung des Tagesbedarfs bei. Was auf den ersten Blick problematisch wirkt, ist jedoch bei weitem nicht so schlimm wie angenommen. Auch Mischköstler können durch die Nahrung nicht genug Vitamin D aufnehmen, um so den eigenen Bedarf zu decken. Zudem kann unser Körper Vitamin D auch selbst bilden, wenn wir unserem Körper der Sonne aussetzen. Oft reichen schon 20-30 Minuten Sonneneinstrahlung, wenn ca. ein Drittel unseres Körpers (nackte Haut) damit in Berührung kommen. Da die Sonne in Deutschland jedoch nur zwischen April und September in einem Winkel auf uns herunterscheint, der zur ausreichenden Vitamin D-Produktion geeignet ist, kann eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D durchaus hilfreich sein. Hier sollten auch Veganer jedoch vorher mit ihrem Arzt sprechen und klären, ob dies im Einzelfall nötig ist. Wie bereits gezeigt, lassen sich potenzielle Mangelerscheinungen durch abwechslungsreiche Kost und eine entsprechende Nahrungsergänzung in den Griff bekommen. Wer darauf achtet, hat in Sachen Mikronährstoffe auch als Veganer alles im Griff.   Gute Proteinquellen für Veganer Ein weiteres Problem scheint für Veganer zunächst die Quelle für Proteine zu sein, da Milchprodukte und Fleisch sowie Eier wegfallen. Da können pflanzliche Proteinquellen ordentlich punkten. Insbesondere wenn sie gut kombiniert werden. Als Veganer ist es also gar kein Problem, sich ausreichend mit wertvollen Proteinen zu versorgen. Haferflocken Ein klassisches Lebensmittel mit einem guten Proteingehalt sind Haferflocken. Mit einem Proteingehalt von 13 g/­­100 g sind sie für das Frühstück ideal und bieten eine gute Basis für ein Müsli. Hülsenfrüchte Hülsenfrüchte bieten ebenfalls viele Proteine und sind darüber hinaus auch voller gesunder Mikronährstoffe. Besonders gehaltvolle Eiweißlieferanten sind hierbei frische Linsen (24 g Protein auf 100 g), frische Kidneybohnen (22,1 g auf 100 g) und auch frische grüne Erbsen (22,9 g auf 100 g). Sojaprodukte Mittlerweile gibt es zahlreiche Sojaprodukte für Veganer. Gute Beispiele sind dabei Tempeh, Sojaflocken oder auch Sojabohnenmehl und diese weisen sehr interessante Anteile an Proteinen auf. Trotzdem gibt es um Soja als Lebensmittel und auch als Nahrungsergänzung für Sportler immer wieder kontroverse Diskussionen. Positiven Auswirkungen wie einer eventuell besseren Gefäßfunktion, verringerten Wechseljahresbeschwerden und einem leicht verminderten Brustkrebsrisiko stehen einige gesundheitliche Risiken durch die sogenannten Isoflavone gegenüber. Ob und für wen diese hormonähnlichen Zusammensetzungen schädlich sind, ist bisher leider noch nicht abschließend geklärt. Nüsse und Samen Weitere attraktive Proteinquellen stellen natürlich auch Nüsse und Samen dar. So weisen Erdnüsse beispielsweise 25 g Eiweiß pro 100 g auf und auch Cashew-Nüsse müssen sich mit 17,5 g Eiweiß nicht verstecken. Noch besser schneiden hier sogar verschiedenen Samen wie Kürbiskerne (24 g), Leinsamen (24g) oder Hanfsamen (31 g) ab. Beispielgerichte für gute vegane Proteinkombinationen: - Pasta mit Linsenbolognese und Cashewparmesan - Erbsenreis mit Cashewsahne - Gemüsecurry (Mandelsahne statt Kokosmilch) mit Tofu und braunem Reis Die Liste findet ihr im Beitrag OPTIMALE PROTEINVERSORGUNG DURCH KOMBINATION Wie Veganer ihre Ernährung weiter optimieren Neben den oben genannten Punkten existieren noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, als Veganer möglichst gesund zu leben. Im Folgenden werden einige Aspekte exemplarisch näher aufgezeigt: Viel trinken Wer mindestens 1,5-2 Liter Wasser und Tee am Tag trinkt, fördert damit seine Gesundheit. Es hilft dabei, die eigene Haut und die Haare geschmeidig zu halten. Darüber hinaus schont es die Gelenke, indem es den Knorpeln als eine Art Stoßdämpfer dient. Die anregende Wirkung auf die Verdauung und die damit verbundene Hilfe beim Abnehmen ist ebenfalls nicht zu verachten. Auf Vollkornprodukte setzen Veganer setzen in vielen Fällen auf einen nicht unerheblichen Teil Getreideprodukte in ihrer Ernährung. Hier ist es wichtig, möglichst Vollkornprodukte zu nutzen. Auf diesem Weg bleiben die vielen wertvollen Mikronährstoffe im Korn enthalten, die bei hellem Mehl verloren gehen. Gutes Fett durch Speiseöle Bei der Fettzufuhr ist es für jeden Menschen wichtig, auf ein gutes Verhältnis aus Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren zu achten.  Als gutes Verhältnis wird dabei eine Relation von 5:1 (Omega 6 zu Omega 3) betrachtet. Mischköstler haben wegen vieler Fertigprodukte und damit einhergehender schlechter Fette oft ein Verhältnis von 20:1. Da Veganer auf Fleisch- und Wurstwaren verzichten, ist das Verhältnis in den meisten Fällen deutlich günstiger. Trotzdem lässt sich auch hier noch an einer Optimierung arbeiten. Wer zum Braten beispielsweise Oliven- oder Rapsöl verwendet, kann hier bereits punkten. Leinöl eignet sich hingegen wie Olivenöl sehr gut für Salate und kalte Speisen. Jodsalz und Algen sorgen für die Jodzufuhr Jod ist ebenfalls ein Mikronährstoff, dessen Versorgung als Veganer mitunter Probleme macht. Deutschland gilt sowieso als ein Jodmangel-Land und signifikante Jodmengen sind vor allem in Lebensmittel wie Fisch, Eiern und Innereien zu finden. Glücklicherweise bieten hier Jodsalz und auch Algen eine hervorragende Möglichkeit, den Jodhaushalt im Gleichgewicht zu halten. Darüber hinaus existieren auch einige pflanzliche Lebensmittel, die große Mengen Jod enthalten: - Erdnüsse (14 g auf 100 g) - Brokkoli (15 g auf 100 g) - Grünkohl (12 g auf 100 g) - Cashew-Kerne (10 g auf 100 g) - Roggenbrot (9 g auf 100 g) Abwechslungsreiche vegane Ernährung als Quelle der Gesundheit Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass die vegane Ernährung zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Die Risiken für gängige Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und Krebs zu erkranken, liegen je nach Quelle leicht bis deutlich niedriger. Doch Veganer müssen darauf achten, sich mit bestimmten Mikronährstoffen ganz gezielt zu versorgen und eine möglichst abwechslungsreiche Kost zu sich zu nehmen. Wer dies schafft, kann sich ohne Bedenken vegan ernähren. Buchtipp Vegan-Klischee ade! Ab sofort könnt ihr das Buch Vegan-Klischee ade! kaufen. Niko Rittenau räumt wissenschaftlich fundiert mit den häufigsten Vorurteilen gegenüber der veganen Ernährung auf. Evidenzbasiert, aber allgemein verständlich, beantwortet das Buch wichtige Fragen zur Versorgung mit essentiellen Nährstoffen wie Protein, Eisen, Calcium, B12, Omega 3 und weiteren. Bei richtiger Auswahl und Zubereitung der Lebensmittel kann eine vegane Ernährung gesundheitsförderlich und effektiv in der Prävention chronisch-degenerativer Erkrankungen sein - und dieser Ratgeber zeigt worauf es dabei ankommt. Es wird auch erläutert, warum manche Ernährungsgesellschaften eine vegane Ernährung für alle Altersgruppen empfehlen, während andere davon abraten.  

Cremiger Grießbrei mit Mandarinensauce

7. Februar 2019 Eat this! 

Cremiger Grießbrei mit MandarinensauceDiit-diit-diit. Der Wecker klingelt und ich drücke noch mal schnell die Snooze-Taste. Hey, wir haben schließlich Winter! Morgens ist es ... Der Beitrag Cremiger Grießbrei mit Mandarinensauce erschien als erstes auf Eat this!.

Grünkohl-Shakshuka mit Feta und Limette

31. Januar 2019 Feines Gemüse 

Mit Wintergemüsen zu kochen, wird im Januar und Februar immer herausfordernder. Die Abwechslung lässt zu wünschen übrig: Kohl, Kohl, Kohl, ein paar Rüben, Kartoffeln und Zwiebeln. Da lohnt es sich, auch mal in anderen Gefilden nach Inspiration zu suchen: Diese Grünkohl-Shakshuka vereint deutsches Gemüse mit dem israelischen Klassiker und schmeckt durch Feta und Limette würzig und frisch zugleich. Traditionell wird eine Shakshuka aus Tomaten und Paprika gekocht. Dazu gibt es auf diesem Blog zwar kein Rezept, aber die Eier mit Tomatensauce sind eng damit verwandt. Ansonsten findet ihr Rezepte für klassische Shakshuka online eh wie Sand am Meer. Eine… Der Beitrag Grünkohl-Shakshuka mit Feta und Limette erschien zuerst auf feines gemüse.

Dinkel-Pfanne mit Grünkohl

22. Januar 2019 The Vegetarian Diaries 

Bist du ein Grünkohlfan oder kannst du mit dem grünen Kohl nicht so wirklich viel anfangen? Vor allem im Norden Deutschlands gehört Grünkohl, gerade zur Winterzeit, auf jeden Fall dazu. Fast kein Restaurant oder Imbiss, der nicht Grünkohl auf der Karte anbietet. Leider meistens in Verbindung mit viel Fleisch und Wurst. Außerdem wird der Grünkohl typischerweise eingekocht, bis eine nicht wirklich ansehnliche “Grünkohlpampe” entstanden ist. Das es auch anders geht, zeige ich dir heute mit dieser tollen Dinkel-Pfanne mit Grünkohl und Lauch. Wie du mit Dinkel kochen kannst Bei Dinkel denken die meisten wahrscheinlich an Dinkelmehl, Brot, Brötchen oder andere Produkte, die Dinkel enthalten. Man kann mit Dinkel, also dem ganzen Korn, aber auch ganz hervorragend kochen. Dinkel ist bekanntermaßen reich an Mineralstoffen, Ballaststoffen und zum Beispiel Vitamix A, B, C und E. Dinkel zum Kochen findest du in verschiedenen Varianten (Vollkorn, schnellkochend) in gut sortierten Super- und Biomärkten. In der Küche kannst du es hervorragend in einem Risotto statt Reis einsetzen. Oder in einer Gemüsepfanne oder als Sättigungsbeilage oder oder. Der Geschmack ist sehr angenehm, leicht süß und nussig. Ich persönlich mag Dinkel vor allem auch deshalb, da er beim Kochen nicht zu weich wird und noch etwas Biss hat. Das passt in diesem Gericht mit dem nur kurz gedämpften bzw. gekochten Grünkohl ganz hervorragend! Auf die Rezeptidee bin ich drüben bei Elle Republic gestoßen. Vielen Dank dafür! Dinkel-Pfanne mit Grünkohl und Lauch Rezept drucken Ergibt: 3 Portionen Zutaten - 2 Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 1 Stange Lauch - 200 ml Weißwein - 250 g Dinkel (Hinweis auf was) - 200 g Grünkohl - Gemüsebrühe - Salz, Pfeffer - frischer Dill - Saft einer halben Zitrone - 50 g Pinienkerne Zubereitung 1 Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Den Lauch gründlich waschen und in dünne, halbe Ringe zuschneiden. Das grüne und weiße vom Lauch getrennt zur Seite legen. 2 In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauchzehen und das weiße vom Lauch anschwitzen. Nach ein paar Minuten das grüne vom Lauch hinzugeben. Den Dinkel in einem Sieb ein paar mal waschen und mit in die Pfanne geben. Den Weißwein hinzugeben und verkochen lassen. Ca. 250 ml Gemüsebrühe in die Pfanne geben, die Temperatur reduzieren und leise köcheln lassen. 3 In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne anrösten und zur Seite stellen. Den Dill gründlich reinigen und grob hacken. 4 Den Grünkohl waschen und in kleine Stücke rupfen. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und den Grünkohl für 2-3 Minunten kochen, bis er weich geworden ist. In einem Sieb mit kaltem Wasser abschrecken. 5 Ab und an den Dinkel in der Pfanne rühren und neues Wasser hinzugeben. Je nach Dinkelsorte dauert das Ganze ca. 25-35 Minuten. Der Dinkel hat im Vergleich zu Risotto oder anderen Reissorten etwas mehr Biss und wird nicht ganz so weich. 6 Den Grünkohl zum Schluss kurz unterheben und mit Saft einer Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken. Notes Mit dem frischen Dill und den gerösteten Pinienkernen anrichten und schmecken lassen. Ergibt 3 Portionen. The post Dinkel-Pfanne mit Grünkohl appeared first on The Vegetarian Diaries.

Adventstürchen Nr. 24: Granatapfel-Aperitif mit Weißwein und Orangenzeste

24. Dezember 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Adventstürchen Nr. 24: Granatapfel-Aperitif mit Weißwein und OrangenzesteAnzeige Der pralle rote Granatapfel, ist bei uns als Frucht von Juli bis Dezember im Handel erhältlich. Granatäpfel kommen ursprünglich aus West- und Mittelasien und werden heute außerdem im Mittelmeerraum und im Nahen Osten kultiviert. Sogar im wintermilden Budapest gibt es angeblich blühende Granitapfelbäume. Und während der spanischen Kolonialisierung gelangten Frucht und Pflanze nach Lateinamerika und in die Karibik. Illustration: Jasmine Schmid Granatäpfel finden in der Küche vielseitig Verwendung. Die ausgelösten Kernen können für Süßspeisen aber auch als ungekochte Zutat zu herzhaften Gerichten verwendet werden. In Salaten und in orientalischen Reisgerichten geben sie eine fruchtig süße und zugleich erfrischend säuerliche Note. Granatapfelsaft wird vielerorts pur getrunken oder zum Verfeinern von Speisen benutzt. In Armenien und Israel wird der Saft teilweise auch zu Wein vergoren und exportiert. Granatäpfel enthalten eine Menge Flavonoide, Polyphenole und Phenolsäuren. Allesamt potente Antioxidatien, die unsere Zellen vor reaktiven Sauerstoffradikalen schützen. Des Weiteren enthält er viel Kalium, Calcium, Eisen und Vitamin C. Also wirklich eine supergesunde Frucht, der nicht umsonst auch kulturgeschichtlich allerlei Wunderwirkungen und Symbolik angedichtet wurde. Im Christentum gilt der Granatapfel seit jeher als Zeichen für Fruchtbarkeit und Leben. Er soll angeblich genauso viele Kerne enthalten, wie Gesetze im alten Testament stehen (nämlich 613). In der griechischen Mythologie wurde der Granatapfel den Gottheiten der Unterwelt zugeschrieben. Und den Streit um die Schönheit, zwischen Hera, Athene und Aphrodite, beendete Paris, indem er Aphrodite einen Granatapfel schenkte. Auch im Koran wird der Granatapfel erwähnt. Und zwar im Zusammenhang mit Fruchtreichtum, Wohlstand und Gedeihen. Die spanische Stadt Granada ist offensichtlich nach dem Granatapfel benannt. Wobei das Umland von Granada bis heute ein wichtiges Anbaugebiet für diese Frucht ist. Und seiner vielen Kernen wegen gilt der Granatapfel auch in China und im persischen Raum als Symbol für Fruchtbarkeit, Kinderreichtum und als Zeichen der Weiblichkeit /­­ der weiblichen Brust. Rezept: Granatapfel-Aperitif mit Weißwein und Orangenzeste Zutaten Pro Person - 100 ml Granatapfelsaft (am Besten frisch gepresst) - 200 ml Weißwein (ein milder, trockener) - 1 Sprizer Hollunderblütensirup - etwas Orangenschale dünn abgeschält - 1 EL Granatapfelkerne - 2-3 Eiswürfel Zubereitung - Granatapfelkerne, Orangenschale und Eiswürfel in große Rotweingläser geben. - Hollunderblütensirup und Granatapfelsaft dazu gießen. Mit dem Weißwein auffüllen. - Kalt genießen! *** Gewinnspiel *** Wir verlosen heute eine faire und vegane Handtasche sowie eine Geldbörse von fadenknipser in toller Metallic-Optik. Hinter fadenknipser steht Alexandra, die alle Produkte selbst näht und ihre eigenen Ideen verwirklicht. Dabei bevorzugt sie natürliche, nachhaltige und vegane Stoffe . Jedes Teil ist ein Unikat. Handtasche und Geldbeutel bestehen aus dem veganen Leder SnapPap(R). Dies ist ein in Deutschland produziertes, waschbares Papier in Lederoptik, das aus einer innovativen Zellulose-Latex-Mischung besteht. Es ist 100% vegan, vereint die Vorteile von Papier und Stoff und ist sehr reiß- und abriebfest. SnapPap enthält kein Pentachlorphenol. Dieses Material ist vorgewaschen und verleiht der Tasche eine auffallende lederähnliche Optik. Im Shop findet ihr noch viele weitere Produkte. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer  Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan und fadenknipser auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum du gewinnen solltest und ob du Geldbeutel oder Handtasche gewinnen willst. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Granatapfel an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 25.12.2018 um 24:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 26.12.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Frohe Weihnachten und ein schönes Fest mit Euren Lieben!!! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit vanilla bean, der vegane Restaurantführer. Danke dafür!

Adventstürchen Nr. 19: Pastinakensuppe mit Rote Bete Pesto und Tempeh

19. Dezember 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Adventstürchen Nr. 19: Pastinakensuppe mit Rote Bete Pesto und Tempeh18Anzeige Pastinaken sind ein kulturell sehr ,,altes Gemüse. Sie liegen optisch irgendwo zwischen Karotte und Knollensellerie, sind weiß bis beigefarben und ein typisches Winteressen. Illustration: Jasmine Schmid Bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts waren sie sehr beliebt und wurden häufig verzehrt. Erst durch die Einführung der Kartoffel gerieten sie mehr und mehr in Vergessenheit. Quellen belegen, dass schon die Römer gerne Pastinaken aßen und auch im Mittelalter gehörten sie auf den Speiseplan wie heute die Kartoffel. Pastinaken enthalten relativ viel Stärke und Ballaststoffe (darunter auch wieder viel Inulin, siehe Topinambur) und sind deswegen sehr sättigend und äußerst gut für unsere Darmgesundheit. Sie schmecken süßlich, erdig, würzig und gelegentlich leicht herb. Geschmacklich und auch vom Aussehen her, sind sie mit Petersilienwurzeln leicht zu verwechseln. Im Direkt-Vergleich kann man beide Wurzeln aber gut auseinander halten. Pastinaken enthalten viel Kalium und Vitamin C. Der hohe Anteil an Faserstoffen fördert die Verdauung und regt die Darmtätigkeit an. Sie können geraspelt, als Rohkostsalat zubereitet werden und passen gut mit Karotten, Petersilienwurzeln und Rote Bete zusammen. Allesamt erdige Gemüsesorten, die in Kombination mit fruchtigem Obst, Nüssen, Zitronensaft und Ingwer als Salat besonders gut ankommen. Aus Pastinaken lassen sich supergut Suppen und Pürees zubereiten. Auch als Ofengemüse mit Kürbis (siehe Rezept 8.12.) zusammen gebacken eignen sie sich vorzüglich. Heute genießen wir sie als cremige Suppe mit Rote Bete Pesto und gebratenem Tempeh Rezept: Pastinakensuppe mit Rote Bete Pesto und Tempeh Zutaten für 2 Personen Suppe - 2 mittelgroße Pastinaken - 2 EL Kichererbsenmehl - 1/­­2 TL Kurkuma - 1/­­2 TL Currypulver - Prise Salz Rote Beete Pesto - 1 Knolle Rote Beete, gegart - 1 Bund Ruccola - 50 g Cashewbruch - 1 Zehe Knoblauch - Salz - 100 ml Olivenöl - 200 g Tempeh - etwas mildes Currypulver zum garnieren Zubereitung - Pastinaken Schälen und in mittelgroße Würfel schneiden. Das Kichererbsenmehl im Topf mit den Gewürzen trocken etwas anrösten, dann die Pastinakenwürfel dazu geben und mit Wasser auffüllen, bis die Würfel gerade bedeckt sind. - Auf mittlerer Hitze ca. 15-20 min köcheln. - Für das Pesto die Rote Beete raspeln, den Rucola etwas zerkleinern, die Cashew grob hacken und in einer Pfanne trocken anrösten, den Knoblauch schälen und alles mit dem Olivenöl und 1 TL Salz in ein tiefes Gefäß geben. - Dann mit dem Pürierst zu einem cremigen Pesto pürieren. - Tempeh in 5 mm dicke Scheiben schneiden und in der Pfanne mit etwas Bratöl kross anbraten bis er goldbraun schimmert. - Die Pastinakensuppe im Hochleistungsmixer cremig pürieren. Falls etwas Flüssigkeit fehlt ein bisschen gekochtes Wasser dazu geben. - Mit Salz und Pfeffer abschmecken. - Die Suppe auf zwei Tellern anrichten. Jeweils in die Mitte der Suppe einen gehäuften Teelöffel Rote Beete Pesto setzen und die Tempeh - Scheiben am Tellerrand aufreihen. - Mit dem milden Curry bestäuben Dazu passt Vollkornbaguette oder rustikales Brot. Das Pesto hält sich im Kühlschrank in einem Schraubglas ca. 3-5 Tage. Immer darauf achten, dass es mit Öl bedeckt ist. Unser Tipp Im Online-Shop von boutique vegan findet ihr über 4.000 vegane, hochwertige Produkte, darunter auch Tempeh, den ihr für dieses Rezept verwendet könnt. Von Lebensmitteln ohne Gentechnik über tierversuchsfreie Beauty- und Kosmetikprodukten zu Hygieneartikeln findet ihr hier alles was das Veganer-Herz höher schlagen lässt. Wenn ihr keinen Trend verpassen und die beliebtesten veganen Bestseller entdecken wollt, schaut euch doch mal die boutique vegan-Box und die boutique vegan-Beauty Box an. *** Gewinnspiel *** Wir verlosen an zwei glücklichen Gewinner jeweils einen Gutschein im Wert von 50EUR für den Online-Shop von boutique vegan. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer  Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan und von boutique vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum du gewinnen solltest. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Pastinake an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 20.12.2018 um 24:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 21.12.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit vanilla bean, der vegane Restaurantführer und boutique vegan. Danke dafür!

Veganes Eis mit Luicella´s Eismix + Gewinnspiel

17. Dezember 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Eis mit Luicella´s Eismix + GewinnspielAnzeige Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber ich könnte das ganze Jahr über veganes Eis naschen. Da habe ich kein Problem mit. Ganz im Gegenteil. Eis geht bei mir eigentlich immer - vielleicht im Sommer einfach noch viel öfter :-) Gerade jetzt in der Adventszeit fallen mir viele tolle vegane Rezepte ein, die ich mit Eis kombinieren kann. In meinem diesjährigen Weihnachtsmenü darf Eis natürlich auch nicht fehlen - es wird als veganes Dessert meinem Festessen einen gelungenen Abschluss geben. Weil ich für meine Eisliebe bekannt bin, durfte ich vor kurzem die Produkte von Luicella´s Ice Cream testen - und wie der firmeneigene Slogan es verspricht: Es war unerwartet grossartig! Und auch ihr könnt heute gewinnen - und zwar das Winterpaket mit vier verschiedenen Eismix-Sorten, um zuhause veganes Eis herstellen zu können. Cool, oder? @ Luicella´s Ice Cream Luicella´s Ice Cream ... stammt aus Hamburg und begann erst einmal mit einer Liebesgeschichte. Ganz am Anfang war die Liebe zum Eis. Ein Auslandssemester in Italien, viel Eiscreme in Kalifornien und ein Eiskurs an der berühmten Gelato University in Bologna später kam schließlich der Entschluss, eigenes Eis zu machen und Luicellas Ice Cream zu gründen. Das war 2013. Heute gibt es zwei Eisläden in Hamburg, einen Onlineshop und noch viel mehr Ideen für die Zukunft. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, die Eiswelt ein Stück spannender zu machen. Wir machen 100% natürliches, unverfälschtes Eis aus sorgfältig ausgewählten Zutaten in besonderen und perfekt harmonischen Sorten - kreiert in unserer Hamburger Perfektionisten-Eisküche. Wir hoffen, euch damit ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Mit dem Eis-Mix von Luicella´s könnt ihr feinstes veganes Eis zuhause zubereiten - und das ganz ohne Eismaschine und wirklich kinderleicht! Für noch mehr Inspiration schaut euch bitte einmal diese unglaublichen veganen Rezepte an ... die müsst ihr probieren! Rezept Himbeer Proseco @ Luicella´s Ice Cream Alles was ihr braucht: - 1x Unseren Eis-Mix Sorbet Basis - 300 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt) - 100 ml Wasser - 100 ml Prosecco Zubereitung: - Gib den Eis-Mix Sorbet Basis, 300 g Himbeeren (frisch oder TK), 100 ml Wasser und 100 ml Prosecco in ein hohes Gefäß und püriere alles gut mit einem Stabmixer. - Fülle den fertigen Mix in ein gefriergeeignetes Gefäß und stelle ihn für mindestens 6 Stunden in den Gefrierschrank. - Rühre den Eis-Mix während des Frierens das erste Mal nach 45 Minuten, danach gelegentlich um. Perfekt als feiner (und nicht zu üppiger) Abschluss für euer Weihnachtsmenü!   Vanille-Mandel mit Mandelkuchen @ Luicella´s Ice Cream Zutaten: - 1x Unseren Eis-Mix Vanille Royale - 50 g Mandelmus - 250 ml Pflanzenmilch - 200 ml vegane Sahne (alternativ: Kokosmilch) - 30 g geröstete Mandelblättchen - 40 g veganer Mandelkuchen Zubereitung: - Gib den Eis-Mix Vanille Royale, 250 ml Pflanzenmilch und 50 g Mandelmus in ein hohes Gefäß und püriere alles gut mit einem Stabmixer. - Schlage 200 g Pflanzensahne (alternativ Kokosmilch) cremig auf. - Hebe die Pflanzensahne unter den Mix. - Hebe zusätzlich die 30 g gerösteten Mandelblättchen und die 40 g klein geschnittenen Mandelkuchen unter. - Fülle den fertigen Mix in ein gefriergeeignetes Gefäß und stelle ihn für mindestens 6 Stunden in den Gefrierschrank. - Rühre den Eis-Mix während des Frierens das erste Mal nach 45 Minuten, danach gelegentlich um.   Noch mehr Rezepte für fantastische Eiskreationen findet ihr hier. P. S.: Ihr könnt alle Rezepte ganz leicht veganisieren!   *** Gewinnspiel *** (C)Luicella´s Ice Cream Wir verlosen zum Anlass 5 Weihnachtssets bestehend aus den 4 Sorten Spekulatius, Weihnachtsmarkt Basis, Schoko Deluxe und Vanille Royale.  Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram . Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Weihnachtsgruß und verrate uns, wer mitnaschen darf. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,EIS-MIX an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 23.12.2018 um 12:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 23.12.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer   Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Luicella´s Ice Cream. Danke dafür!

Frozen Maracuja Cheesecake

8. August 2019 Vegan Guerilla 

Frozen Maracuja Cheesecake Vor einigen Tagen hieß es bei uns: Ab aufs Dach unseres Gastgebers und gemeinsam die letzten verbleibenden Maracujas ernten. Wer nun an eine magere Ausbeute denkt, hat weit gefehlt, denn - trotz aktuell in Argentinien herrschendem Winter - haben wir noch einen dicken Sack der köstlichen Früchte vom Baum neben dem Dach geangelt. Maracujas im Winter? Na klaro, denn der äußerste Norden Argentiniens kann auch während der auf der Südhalbkugel herrschenden Wintermonate meist ganz easy mit dem Hamburger Sommer mithalten.  Vegan Guerilla

Sopaipillas mit Kürbis

30. Mai 2019 Vegan Guerilla 

Sopaipillas mit Kürbis Darf ich vorstellen? Mein allerliebster Streetfood Snack aus Chile! Worum es sich dabei handelt ist schnell erklärt: Sopaipillas sind frittierte Brötchen, welche aus einem Hefeteig bestehen. In Zentralchile wird der Teig fast immer mit Kürbis zubereitet. Im Süden des Landes landen stattdessen oft gekochte Kartoffeln in der Teigmasse. Im Norden enthalten sie oftmals keine der beiden Zutaten. Auch in anderen südamerikanischen Ländern finden sind ähnliche frittierte Brötchen. In Argentinien und Uruguay sind diese als Torta frita bekannt, in Peru heißen sie Cachanga. Die Version mit Kürbis aus Chile hat es mir jedoch besonders angetan und schmeckt, wenn ihr mich fragt, bei weitem am besten. Traditionell werden Sopaipillas in Chile vor allem im Winter zubereitet. Mir wurde erzählt, dass ein Grund dafür ist, dass das in der Region weit verbreitete Brot (Tortilla de rescoldo) nicht in der Küche, sondern draußen in Asche gebacken wird. Frittiert wird hingegen in der Küche. Klingt plausibel, finde ich. Bei kalten Temperaturen möchte schließlich niemand vor die Tür um Essen zuzubereiten. Mitunter gibt es jedoch noch weitere Gründe für die Zubereitung im Winter, welche mir nicht bekannt sind. Da Sopaipillas sich jedoch großer Beliebtheit erfreuen, findet man sie zum Glück auch zu allen anderen Jahreszeiten an vielen Streetfood Ständen. Sie werden direkt an den Ständen frittiert und noch warm verspeist. Da der Teig perfekt zu süßen als auch zu deftigen Zutaten passt werden sie mit einer ganzen Reihe unterschiedlichster Beilagen serviert. Manchmal werden sie mit Zucker, Marmelade oder Apfelmus gereicht. Als deftiger Snack kommen sie meist mit der traditionellen Salsa Pebre daher. Manchmal gibt es auch einfach nur Senf oder Ketchup dazu. Ebenso köstlich schmecken sie mit Guacamole, auch wenn diese Beilage nicht typisch chilenisch ist. Ich persönlich bin großer Freund der deftigen Version mit kräutrig-scharfem Pebre. Doch testet einfach selbst - egal mit welcher der vorgeschlagenen Beilagen! Vegan Guerilla

Die Top 10 Lebensmittel zur Stärkung deines Immunsystems

16. April 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Die Top 10 Lebensmittel zur Stärkung deines ImmunsystemsAnzeige - Wir stellen dir hier unsere 10 Top Lebensmittel zur Stärkung deines Immunsystems vor und haben auch gleich unsere liebsten Rezepte für diese mitgebracht. 1. Kurkuma und Ingwer Kurkuma und Ingwer strotzen nur so vor antioxidativen und zellschützenden Eigenschaften. Besonders für die Zellen des Immunsystems und die Blutzellen ist das im Winter von Bedeutung, wenn wir überall nervigen Grippe-Bakterien und dem ein oder anderem Virus begegnen.  Beide Wurzeln haben darüber hinaus wärmende Eigenschaften und heizen uns so richtig gut ein. Auch Ingwertee unterstützt das Immunsystem Unser Blitzrezept für den tägliche Immunshot Den Immunshot, vor allem für die kalte Jahreszeit, kannst du heiß oder kalt genießen. Er lässt sich für 2-3 Tage im Voraus zubereiten und hält gut verschlossen im Kühlschrank auch entsprechend lange frisch. Zutaten für 4 Portionen - 1 Zitrone, geschält - 1 Orange, geschält - 2-3 cm Ingwerwurzel, gründlich gewaschen - 2-3 cm Kurkumawurzel, gründlich gewaschen - 1-2 Datteln, entsteint - 1 Msp. Cayennepfeffer Zubereitung - Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und sehr gründlich vermixen. - Kalt als Shot genießen (max. 80-100 ml) oder die entsprechende Menge mit warmem Wasser aufgießen und genießen. 2. Kreuzblütler Die Familie der Kreuzblütler ist DAS Gemüse der Wintermonate. Kohl hält der kalten Witterung recht lange stand, manch einer braucht sogar einmal Frost, um bekömmlicher zu werden und geschmacklich zu überzeugen (Grünkohl und Rosenkohl, sowie Wirsing und Schwarzkohl). Kohlköpfe gehören zu den Lagergemüsen und können wunderbar eingemacht werden (siehe 5. Fermentierte Lebensmittel). Der hohe Vitamin C Gehalt, die vielen antioxidativen Bestandteile und die Mikonährstoffdichte machen Kohl zu einem großartigen Lebensmittel. Kohl muss nicht muffig und abstoßend schmecken oder schwer im Magen liegen. Bekömmlichkeit und Geschmack liegen ganz in der Hand des Kochs: Kräftig gewürzt mit in Öl gerösteter Senfsaat, Kreuzkümmel und Bockshornklee, sachte gekocht mit Lorbeeren, Wacholderbeeren und Nelken und abgeschmeckt mit einer ordentlichen Prise Asafoitida (Teufelsdreck - ein Gewürz aus der indisch-ayurvedischen Küche) ist für gute Bekömmlichkeit und spannenden Geschmack gesorgt. Wie wäre es mit Chili-Zimt-Rosenkohl aus dem Ofen oder Blumenkohl orientalisch ? Rezept für Chili-Zimt-Rosenkohl aus dem Ofen mit Kokos-Kartoffelstampf und Koriander Zutaten für 4 Personen - leicht - 40-50 min - 600 g Rosenkohl - Kokosöl zum Backen - je 1/­­2 TL Chiliflocken, Muskat und Zimt - 1 kg Kartoffeln, mehligkochend - 400 g Kokosmilch - 1 TL Salz - 1 Prise Galgant (wenn erhältlich) - frisches Zitronengras - frischer Koriander - Kokoschips, geröstet Zubereitung - Die Kartoffeln schälen und etwas zerkleinern. - Das Zitronengras mit Hilfe eines Nudelholzes aufbrechen. - Beides in einen passenden Topf geben, das Zitronengras zu zuunterst  und mit 200 ml Wasser angießen. Zum Kochen bringen. - Dann die Kokosmilch, das Galgant und das Salz hinzugeben, nochmal aufkochen und auf kleiner Flamme 30 min. garen. - Den Rosenkohl putzen und den Strunk kreuzweise einschneiden. - 2-3 EL Kokosöl leicht erwärmen, damit es flüssig wird. Das Backblech damit einfetten. - Achtung! Wenn der Rosenkohl aus dem Kühlschrank kommt, ist er so kalt, dass das Kokosöl sofort wieder fest wird. Besser der Kohl hat Zimmertemperatur. - Den Kohl mit den Chiliflocken, Muskat und Zimt bestäuben, rundherum wenden. Dann das Kokosöl gleichmäßig darüber verteilen und alles miteinander vermengen. - Auf das Backblech geben und ca. 20 min. bei 170°C Umluft backen. Ggf. am Ende 3- 5 min. grillen, damit die äußersten Blätter noch Farbe bekommen. - Für den Kartoffelstampf das Zitronengras aus dem Topf fischen und die Kartoffeln anschließen im Kokossud zerstampfen. Abschmecken. - Den Koriander von den Stängeln zupfen und die Kokoschips ohne Fett in einer Pfanne anrösten. - Den Kartoffelstampf mit dem gar gebackenen Rosenkohl anrichten, Koriander und Kokoschips darüber geben und heiß genießen. Rezept für orientalischen Blumenkohl Zutaten - 1 Kopf Blumenkohl - ja 1 TL Kurkuma & Ingwer gemahlen - 1 Msp. Piment - 1 Msp. Zimt - 1 Msp. Chiliflocken - 60 g Rapsöl Zubereitung - Den Blumenkohl waschen und in Röschen zerteilen. Die Gewürze mit dem Rapsöl glatt rühren. - Die Blumenkohlröschen gründlich mit der Gewürzpaste bepinseln und auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausbreiten. - Bei 180°C 20 min. backen. 3. Rote Bete und andere Winterwurzeln Winterwurzeln wie Rote Bete, Karotten, Petersilienwurzel und Pastinaken zählen zu den Lagergemüsen und haben die Fähigkeit wichtige Nährstoffe zu speichern. Im Winter vermehrt auf Wurzelgemüse zurück zu greifen, hat den Vorteil, dass wir diese gespeicherten Inhaltsstoffe in gut verwertbarer Form zugeführt bekommen. Ganzheitlich betrachtet wirken Wurzeln auch wärmend (was im Winter von Vorteil ist), während Fruchtgemüse, wie Tomaten, Gurken, Paprika, Zucchini und Auberginen kühlend wirken und unseren Stoffwechsel dadurch eher schwächen. Darüber hinaus ist es nachhaltiger regionale Lebensmittel zu bevorzugen, als Fruchtgemüse aus Spanien oder Übersee zu verzehren. Photo: Maria Siebenhaar Gesundheitlich ist die Rote Bete eine unscheinbare, aber nicht zu verkennende Vitalstoffbombe. Ihr hoher Gehalt an B-Vitaminen, Kalium, Eisen und Folsäure, machen sie zu einem interessanten Nährstofflieferanten. Auch der Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen schlägt gesundheitlich vorteilhaft zu Buche. In diesem Artikel findest du noch mehr Infos zur Ironlady und ein Rezept für Rote Bete Ravioli. Rezept für Rote Bete Spaghetti mit Paranuss-Bolognese Zutaten für 4 Personen - 2 - 3 große Knollen Rote Bete - 1 Zitrone, Saft - etwas Salz - 100 g Paranusskerne - 1  kleine Möhre - 1/­­2 Knolle Fenchel - 2 reife Fleischtomaten - je 1 Zweig Oregano, Majoran, Rosmarin und Thymian - 1 EL  Tamari - 50 ml Olivenöl - Frischer Basilikum nach Belieben - 50 g Paranüsse, gehackt und mit etwas Paprika, Kreuzkümmel, Salz und Olivenöl in der - Pfanne geröstet - nötig: Spiralschneider und Food Prozessor oder Blitzhacker Zubereitung - Die Rote Bete waschen, schälen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti drehen. Mit Zitronensaft beträufeln und etwas salzen. Bei Seite stellen, bis die Bolognese zubereitet ist. - Die Paranusskerne im Food Prozessor oder im Blitzhacker zerkleinern. - Möhre und Fenchel waschen und in superfeine Würfelchen schneiden. - Die Fleischtomaten im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einem Püree verarbeiten. - Je ca. 1 EL Oreganoblätter und Majoranblätter von den Stängeln lösen, ebenso 4-6 Rosmarinnadeln und 1 TL Thymianblätter. - Die Kräuter mit dem Tamari, dem Olivenöl und etwas Salz unter das Tomatenpüree mixen. - Die vorbereiteten Nüsse und das Gemüse ebenfalls unter das Tomatenpüree heben und alles gut miteinander vermengen. - Mit Salz und Pfeffer abschmecken. - Die Rote Bete Pasta portionsweise mit der Bolognese in einer Rührschüssel vermengen und auf Tellern anrichten. - Jede Portion mit etwas Bolognese, Paranussparmesan und Basilikum abrunden. 4. Beeren Beeren (im Winter auch als hochwertige Tiefkühlware) liefern uns jede Menge Vitamine und Spurenelemente und stärken somit unser Immunsystem und die körpereigenen Abwehr. Beeren lassen sich leicht im Smoothie unterbringen oder ergänzen das wärmeren Porridge zum Frühstück um eine fruchtige Komponente. Für den Mega-Booster lassen sich schon beim Frühstück mehrere der hier genannten Top 10 kombinieren: Zum Beispiel in diesem Rezept für fermentierte Overnight-Oats. 5. Fermentierte Lebensmittel Fermentierte Lebensmittel, wie fermentierter Kohl (Sauerkraut oder Kimchi), fermentierte Sojabohnen (Tempeh) oder fermentierter, selbst gemachter Nussjoghurt, liefern uns wichtige probiotische Kulturen, die unserer Darmflora gehörig auf die Sprünge helfen. Das Mikrobiom (die gesammelten Bakterienstämme in unserem Darm) ist maßgeblich dafür verantwortlich wie gut unser Immunsystem funktioniert. Denn hier - im Darm - werden die Immunzellen ausgebildet und geschult, körperfremd und körpereigen zu unterscheiden. Umso gesünder also unsere Darmbakterien sind, umso besser fühlen wir uns und umso widerstandsfähiger ist auch unser Immunsystem. Also - nichts wie ran, an die Fermentationstechnik! In unserem Artikel Milchprodukte ohne Milch - aber mit Leben drin findest du noch viele weitere Information rund um dieses Thema. Foto: Michael Groll Rezept für Cashew-Yoghurt (am Tag vorher ansetzen) Zutaten - 300 g Cashew (über Nacht einweichen) - 1 Pck. probiotisches Pulver - Wasser Zubereitung - Die Cashew abgießen, abbrausen und im Mixer zu einer sahnigen Creme vermixen. - Mit den Probiotikum beimpfen und bei Zimmertemperatur für 6-12 Stunden fermentieren lassen. Auf dem Blog von Estella findest du außerdem ein Rezept für winterliches Rosenkohl-Kimchi. 6. Nüsse, besonders Mandeln, Walnüsse, Erdnüsse und Paranüsse Nüsse zeichnen sich durch eine geballte Mineralstoffdichte und jede Menge Spurenelemente aus. Calcium findet sich z.B. besonders reichlich in Mandeln, Paranüsse sind eine einzigartige Selenquelle (aber nur max. 1-3 pro Tag, da sonst Selenüberschuss droht) und Erdnüsse sind reich an Zink und Protein. Walnüsse liefern von allen Mikronährstoffen in der Summe am meisten und werden deswegen oft als Königin der Nüsse gefeiert. Eine Hand voll Nüsse am Tag schützt erwiesenermaßen vor Herz-Kreislauferkrankungen und beeinflusst die Blutfettwerte auf positive Art und Weise. Und das, obwohl Nüsse selber recht fettreich sind. Aber Entwarnung für alle Figurbewussten: Nüsse liefern extrem hochwertige Fette und machen nicht dick - solange man es mit dem Verzehr nicht übertreibt. Rezept für Mandel-Dattel-Karamell Zutaten - 200 g Datteln, eingeweicht - 200 g Mandelmus - 100 g Kokosmus, erwärmt Zubereitung - Zuerst die Datteln im Mixer ganz bland und cremig pürieren. - Dann das warme, cremige Kokosmus dazu geben und zuletzt das Mandelmus einfließen lassen. - Gut glatt mixen - in Schraubgläser füllen und auf Brot, zu Banane oder ins Porridge genießen. 7. Getreide, besonders Haferflocken Vollkorngetreide ist reich an Mikronährstoffen und vor allem an Vitaminen des B-Komplexes. Die B-Vitamine spielen bei sämtlichen Stoffwechselfunktionen eine Rolle. Besonders Folsäure ist für die Zellteilung von Bedeutung (das ist wichtig fürs Immunsystem). Hafer und Haferflocken (Achtung - auf Vollkorn achten) bringen insbesondere viel Zink mit. Zink ist neben Vitamin C eines der Booster-Elemente für unsere Abwehrkräfte. Ein Grund mehr sich morgens mit einem angenehm wärmenden und stärkendem Porridge zu verwöhnen und auch sonst mal mit Hafer zu backen. Suchst du ein besonders schnelles Rezept? Dann ist unser 5-Minuten Haferbrei mit Banane genau das richtige für dich. Rezept für glutenfreies Haferbrot Zutaten für eine Kastenform - 250 g Haferflocken, glutenfrei - 100 g Reis-Vollkorn-Mehl - 100 g Buchweizenmehl - 100 g Leinsamen, geschrotet - 1 EL Salz - 1 TL Brotgewürz (oder mehr nach Geschmack) - 1/­­2 Würfel Hefe - 500 ml warmes Wasser - Nach Belieben 100 g Kerne oder Nüsse nach Belieben) Zubereitung - Alle trockenen Zutaten mischen. - Die Hefe in dem warmen Wasser auflösen, die Mischung zu den trockenen Zutaten geben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. - Um genug Luft unter den Teig zu kneten, mindestens 5 Minuten rühren. - Den Teig in einer mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen, die Oberfläche mit Wasser glatt streichen und den Rohling an einem warmen Ort, bedeckt, 45 min gehen lassen. - Anschließend bei 160 - 180 °C 50 min. backen. - Nach 50 min. mit Backpapier aus der Form nehmen und weitere 10 min weiter backen, damit die Krume rundherum noch fest werden kann. - Aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen. 8. Hülsenfrüchte Zugegeben, bei Hülsenfrüchten versteht man erst mal nicht, was diese genau mit dem Immunsystem zu tun haben sollen. Aber auch hier gibt es eine wichtige Verbindung. Diese liegt in unserem Darm. Hülsenfrüchte liefern hochwertige, komplexe Kohlehydrate, reichlich pflanzliches Protein und jede Menge Mineralstoffe. Auch der Ballaststoffgehalt ist nicht zu verleugnen. Insofern sind sie ein Rundum-Paket für unseren Zellstoffwechsel - und gut versorgte Zellen bleiben gesund. Für die biologische Wertigkeit des enthaltenen Protein, sollten Kichererbsen, Linsen und Co mit Vollkorngetreide (Reis, Dinkel, Buchweizen etc.) kombiniert werden. Und für die Bekömmlichkeit ist auf fachgerechte Zubereitung zu achten: - ) über Nacht einweichen (außer Linsen) 2.) gründlich waschen 3.) in frischem Wasser lange genug kochen 4.) gut würzen (am Besten mit Kreuzkümmel, Bockshornklee, Ingwer, Chili, Senfsaat, Teufelsdreck etc.) Rezept für Linsendahl Zutaten - 200 g gelbe Linsen, gewaschen, abgetropft - 2 cm  Ingwerwurzel, fein gewürfelt - 2 cm Kurkumawurzel, fein gewürfelt - 1-2 Chilischoten, mild - fein geschnitten - 1 TL Kardamom-Kapseln - 1/­­2 TL Kreuzkümmel - 1/­­2 TL Senfsaat - etwas Kokosöl oder anderes Bratöl - Salz - etwas Zitronen - oder Apfelsaft, Apfelessig und UmeSu zum Abschmecken. - 4 Tomaten, wenn verfügbar gelbe Tomaten Zubereitung - Das Öl in einem großen Topf erhitzen. - Zunächst die Senfsaat anrösten und platzen lassen, dann den Kreuzkümmel und die Kardamomkapseln mit rösten und dann Ingwer, Kurkuma und Chili dazu geben. - Sobald es aromatisch nach Gewürzen duftet, die Linsen dazu geben und rundherum anbraten. - Mit Wasser aufgießen, bis die Linsen gut bedeckt sind. - Aufkochen und bei geringer Hitze 30-40 min. sanft garen. - Ggf. etwas Wasser nachgießen, damit die Linsen genug Flüssigkeit haben, die sie aufsaugen können. - Sobald die Linsen weich sind kannst du das Dahl noch mit Salz und etwas Zitronen- oder Apfelsaft abschmecken. - Die Tomaten würfeln und unterheben. - geschlossenen Topf ziehen lassen, bis alle anderen Komponenten fertig sind. 9. Leinsamen Der Leinsamen ist das absolute Highlight unter den Samen. Er enthält so ziemlich alle kritischen Mineralstoffe die bei veganer Ernährung von Seiten der DGE vorgebracht werden in einem Korn. Außerdem reichlich Omega 3 Fette und jede Menge Ballaststoffe um den Darm zu reinigen. Täglich 1-2 EL geschroteten Leinsamen den Mahlzeiten unter zu mischen, ist eine einfache und effektive Weise, den eigenen Körper von innen heraus zu pflegen und zu hegen. Wichtig zu wissen: - Leinsamen immer frisch schroten - am Besten max. für 7 Tage im Voraus und dann luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren 2. Leinsamen immer ausreichend quellen lassen (30 min bis zu über Nacht) damit er genügend aufquellen kann und in all seinen Nuancen für unseren Darm verwertbar wird 3. Wenn Du täglich Leinsamen isst, achte darauf genügend zu trinken, weil Ballaststoffe Wasser im Darm binden und dann zügiger wieder ausgeschieden werden können. 10.  Sprossen Sprossen werden aus trockenen Getreidekörnern, Saaten und Samen und manchen Hülsenfrüchten gezogen. Es ist von der Natur aus so angelegt, dass in den Samen der jeder Pflanze, die geballte Kraft für die Entstehung einer neuen Pflanze enthalten ist und in Verbindung mit Wasser zum Leben erweckt wird. Während des Sprossen nimmt der Nährstoffgehalt des Korns bis auf ein Zehnfaches zu. Sprossen sind ganzjährig in Keimgläsern ziehbar und können jede Mahlzeit bereichern und aufwerten. Hier stellen wir dir das Microgreens Starterkit von Heimgart vor und haben einen gesunden Burger mit Sprossen gezaubert. Gerade in den trüben Wintermonaten gibt es kein frischeres Lebensmittel! Mit Heimgart kannst du Microgreens ganz einfach ohne Erde und zusätzliches Gießen bei dir zu Hause anpflanzen. Alle nötigen Utensilien sind im Starter-Kit enthalten. Wir verlosen eines dieser Starterkits am Ende des Beitrags. Einmal bewässert und je nach Sorte könnt ihr die Microgreens bereits nach 5 bis 10 Tagen ernten. Die Microgreens enthalten viele Nährstoffe, Vitamine und Pflanzenstoffe und können praktisch zu jedem Gericht hinzugefügt werden. Weitere Infos zum Microgreens Starterkit findest du hier.   Rezept für gratinierten Chicorée mit Blaukraut-Sprossen-Salat und Kartoffelbrei Zutaten - 4 Köpfchen Chicoréesalat - 1 kg Kartoffeln, mehlig kochend - 50 g Alsan - Reismilch, am besten schon erwärmt - 100 g Mandelmus - 2 TL Hefeflocken - 1 Msp. Muskat, gerieben - 1 Msp. Cayennepfeffer - 1 kleiner Kopf Blaukraut - 100 g Sprossen, bunt gemischt - 4 EL Walnussöl - 4 EL Zitronensaft /­­ Schale von einer Zitrone - 2 EL Rosinen - 4 EL Walnüsse - Zimt - Chiliflocken - Ahornsirup - Salz /­­ Pfeffer Zubereitung - Das Blaukraut hobeln und mit dem Zitronensaft und dem Walnussöl kräftig durchkneten. - Die Zitronenschale und die Rosinen dazu geben und gut untermischen und ziehen lassen, bis die anderen Elemente zubereitet sind. - Die Kartoffeln schälen und vierteln. In wenig Wasser aufkochen und gar sieden lassen. - Den Ofen auf 180°C vorheizen. - Jetzt den Chicorée längs halbieren. Auf ein gefettetes Backblech legen. - Aus dem Mandelmus mit etwas Reismilch, den Hefeflocken, einer Prise Muskat und Cayennepfeffer eine dickflüssige Sauce mixen. - Mit Salz abschmecken und wie eine Käsesauce über den Chicorée träufeln und im Ofen für 25 min. überbacken. - Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie duften, dann mit etwas Ahornsirup, Zimt und Chiliflocken bestreuen und unter Rühren kurz karamellisieren - Sobald die Kartoffeln gar sind, das Kochwasser abgießen und die Alsan in Stücken zu den Kartoffeln geben. - Mit einem Schneebesen kräftig durchrühren. - Das Püree mit heißer Reismilch bis zur gewünschten Konsistenz strecken. - Etwas salzen und auf Wunsch mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. - Das Blaukraut abschmecken und die Sprossen unterheben. - Kartoffelpüree und Blaukraut auf Tellern anrichten, den Chicorée direkt aus dem Ofen auf dem Kartoffelpüree anrichten und mit den karamellisierten Walnüssen bestreuen. Weiterlesen auf Deutschland is(s)t vegan - Unser Organsystem Teil 1 - Das Herz: Wie bleibt euer Herz gesund? - Hier findest du unser Herzrezept - Unser Organsystem Teil 2 -Blut und Immunität: Tipps für eine gesunde Abwehr - Unser Rezept für eine gesunde Abwehr: Gemüsecurry Anzeige, da dieser Artikel Affiliate-Links. Danke, dass du unsere Arbeit unterstützt. *** Gewinnspiel *** Wir verlosen gemeinsam mit Heimgart ein Microgreens Starter-Kit!  Beim Microgreens Starterkit bekommt ihr eine Keimschale, ein Edelstahleinsatz und zwei Bio-Saatpads der Sorten Rauke (Rucola) und Gartenkresse geliefert. Jedes Saatpad ist nach der EU-BIO Verordnung (DE-ÖKO-070) zertifiziert. Zudem sind die Saatpads frei von Zusatzstoffen, kompostierbar und werden in Handarbeit in einer gemeinnützigen Werkstatt hergestellt. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Voraussetzungen für die Teilnahme am Gewinnspiel: Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum gerade du das Microgreens Starter-Kit haben möchtest. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff Heimgart an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 23.04.2019 um 12:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 24.04.2019 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.  

Kaltes Radieschenschaumsüppchen

30. März 2019 Minzgrün 

Wirfst Du auch immer das knackige und eigentlich doch so gut aussehende Grünzeug vom Gemüse weg, weil Du nicht weißt, was Du damit anstellen sollst und ob es essbar ist? Dabei lassen sich aus Karottengrün, Brokkolistrunk und Radieschenblättern ganz wunderbare und überraschende Gerichte zaubern, wie zum Beispiel dieses kalte Radieschenschaumsüppchen mit einem Topping aus gehackten Radieschenblättern, Nüssen und Cranberries. Angenehm scharf, aber süß-würzig und kalt gemixt mit Buttermilch, Joghurt und etwas Zitronensaft hauen Dir die rosa-roten Energiekugeln alias „Radieschen“ auch den letzten Winterblues aus den Knochen! Inspiriert und noch mehr Lust auf Ausgefallenes von essbaren Wurzeln bis hin zu Blättern? Dann kommt hier mein Geheimtipp für ein grandioses Kochbuch voller kulinarischer Ideen, das bereits seit 2 Jahren einen festen Platz in meinem Bücherregal hat und mich immer wieder zu neuen Rezepten inspiriert: Leaf to Root – Gemüse essen vom Blatt bis zur Wurzel*. Und welches Kochbuch möchtest Du nicht mehr missen? Für die Suppe (für etwa 4 Personen als Vorspeise) etwa 650g Radieschen (2 Bund) mit Blättern 500 ml kalte Buttermilch 150g Naturjoghurt Saft einer halben Biozitrone etwa 2 EL Ahornsirup oder Honig optional: 50ml Weißwein gemahlener Pfeffer zum Abschmecken Für das Topping 30g getrocknete Cranberries etwa 70g Kernmischung, z.B. für […] The post Kaltes Radieschenschaumsüppchen appeared first on minzgrün.

winterlicher Eintopf mit Süßkartoffel

20. Februar 2019 The Vegetarian Diaries 

Gerade wenn es abends draußen dunkel und kalt ist, freut man sich umso mehr um ein einfaches, wärmendes Abendessen. Dieser winterliche Eintopf mit Süßkartoffel, Cannellini-Bohnen, Zucchini und Wildreis kommt da genau richtig. Lässt sich super vorbereiten und dann auch als Meal Prep fürs Büro, die Schule oder Universität mitnehmen. Für große Töpfe und Pfannen mit viel frischem Gemüse, Hülsenfrüchten und Gewürzen bin ich eigentlich immer zu haben. Nicht nur kann man dort nach Lust und Laune Zutaten miteinander kombinieren, sondern auch das Kochen selber ist sehr einfach. Wenig Geschirr, nur eine große Pfanne oder Topf. Alle Gewürze und Zutaten schmoren gemeinsam. In diesem winterlichen Eintopf mit Süßkartoffel, Bohnen, Zucchini und Süßkartoffel, erhält das Gericht seine besondere Note durch den Ingwer und ein wenig Zimt. Als Beilage gab es Wildreis aber auch Buchweizen, Pasta oder Bulgur kann ich mir sehr gut vorstellen. Inspiriert und ein wenig abgewandelt, nach einem tollen Rezept von Deliciously Ella. winterlicher Eintopf mit Süßkartoffel Rezept drucken Ergibt: 4 Portionen Zutaten - 2 Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 5 Möhren - 2 Dosen gehackte Tomaten - 150 g braune Linsen - 2 Zucchini - 2 Dosen Cannellini-Bohnen - 1 große Süßkartoffel - 5 El Tomatenmark - 5 El Sojasoße - 1 Tl Zimt - 1 Tl gemahlener Ingwer - Pfeffer - Saft einer Limette Zubereitung 1 Die Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Zucchini waschen, von den Enden befreien in in Halbmonde zuschneiden. Die Süßkartoffel und Möhren schälen und in kleine Würfel bzw. dünne Scheiben zuschneiden. 2 In einem großen Topf etwas Öl oder Kokosfett erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch glasig dünsten. Anschließend kurz die Süßkartoffel hinzugeben. Die Cannellini-Bohnen abtropfen lassen. 3 Tomatenmark in den Topf geben und anschließend mit den gehackten Tomaten, Bohnen und Linsen füllen. Die Gewürze hinzugeben und mit geschlossenem Deckel für 20 Minuten leise köcheln lassen. 4 Nach den 20 Minuten die Zucchini hinzugeben und gegebenenfalls noch einen Schuss Wasser hinzufügen. Das Gemüse sollte leicht mit Flüssigkeit bedeckt sein. 5 Für weitere 15 Minuten leise köcheln lassen. Zum Schluss je nach persönlicher Vorliebe abschmecken. Gut dazu passt etwas frischer Limettensaft! Notes Ergibt mit der Menge 4 Portionen. Als Beilage passt gut Wildreis, Buchweizen oder auch Nudeln. The post winterlicher Eintopf mit Süßkartoffel appeared first on The Vegetarian Diaries.

Sauerkrautsuppe mit weißen Riesenbohnen & Grünkohl

31. Januar 2019 Eat this! 

Sauerkrautsuppe mit weißen Riesenbohnen & GrünkohlIm Winter gibt es Düfte, Gerüche und Geschmäcker, die für mich einfach den Inbegriff von Gemütlichkeit und Behaglichkeit darstellen. Und ... Der Beitrag Sauerkrautsuppe mit weißen Riesenbohnen & Grünkohl erschien als erstes auf Eat this!.

Dinkel-Spaghetti mit gedünsteten Wirsingblättern, Knoblauch, Ingwer, Balsamico und Erdnuss-Crunchy-Butter

29. Januar 2019 Herr Grün kocht 

Dinkel-Spaghetti mit gedünsteten Wirsingblättern, Knoblauch, Ingwer, Balsamico und Erdnuss-Crunchy-ButterHeute kam der Professor vom Markt und wirkte, ehrlich gesagt, etwas verwirrt. Er schnaufte und stellte die Tasche mit dem Einkauf auf den Tisch. Dann zog er den Mantel aus und setzte sich auf den Kochlabor-Sessel. Dort schlief er sofort ein. Der Hamburger Winter machte ihm immer zu schaffen. Ein Neapolitaner halt. Ich schaute, was er mitgebracht hatte. Eine seltsame Mischung. Ich musste lachen. Wirsing, Ingwer, Knoblauch und Erdnussbutter. Aber mir kam auch gleich eine Idee. Und so fing ich an zu kochen. Vom Duft der Sauce wurde der Professor wieder wach - aß zwei große Portionen. Danach tranken wir einen Espresso. >>Ach, Signor Grün, wenn sie nicht wären, ich würde den Winter im Norden nicht überstehen.

Apfelkuchen mit Ingwer mit Inga von Klindworth

11. Januar 2019 A Very Vegan Life 

Werbung /­­/­­ Zugegeben, ich koche lieber. Dass ich Backe, das kommt seltener vor. Doch manchmal tue ich es doch und dann sind es meistens Klassiker, die ich in meine (Back-)Form bringe. So wie der beliebte Apfelkuchen, der hier mit ganzen Äpfeln und Ingwer daher kommt. Inspiriert von Inga, dem Apfel-Ingwer Fruchtsaftgetränk aus der Reihe Winterlust von Klindworth. So wird der Apfelkuchen besonders saftig. Alkoholfreie Winterlust mit Klindworth Inga ist alkoholfrei und reiht sich zwischen alkoholischen Glühwein, Punsch und heißem Apfel in das beliebte Winterlust-Programm von Klindworth ein. Apfelsaft, Ingwersaft, Zitronensaft und Ingwerextrakt bilden eine köstliche Kombination, die kalt oder erhitzt genossen werden kann – und hervorragend zum Kochen und Backen geeignet ist. Der enthaltene Ingwer gibt dem Apfelfruchtsaftgetränk eine besondere Note. So verhält es sich dann auch mit dem Ingwer im saftigen Apfelkuchen, der diesen zu einem Besonderen macht. Apfelkuchen mit Ingwer mit Inga für eine 26 cm Springform 5-6 kleine Äpfel (z.B. Elster) 2-3 EL Zitronensaft 180 g Margarine, z.B. Alsan 150 g Reissirup oder eine andere Zuckeralternative Salz 225 g Dinkelmehl Type 630 100 g gemahlene Mandeln 50 g gehackte Mandeln 1 TL Vanillepulver 2 TL Backpulver 100 ml einer Joghurtalternative 150 ml Inga 1 Stück Ingwer 50 […] Der Beitrag Apfelkuchen mit Ingwer mit Inga von Klindworth erschien zuerst auf A Very Vegan Life.

Adventstürchen Nr. 22: Ingwertee mit Kurkuma und Zitrone

22. Dezember 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Adventstürchen Nr. 22: Ingwertee mit Kurkuma und ZitroneAnzeige Die Ingwerwurzel ist ein wahres Wunderheilmittel. Der Wurzelstock der krautigen, einkeimblättrigen Ingwerpflanze, die ins Süd- und Ostasien beheimatet ist, ist bei uns als Gewürzzutat heiß begehrt. Illustration: Jasmine Schmid Lange Zeit war Ingwer das einzige wirklich Schärfe verleihende Gewürz, bis die Chilischoten aus Amerika und Südamerika unsere Küchen erobert haben. Der Ingwer enthält eine Menge unterschiedlicher ätherischer Öle, Harze und Aromastoffe, die für seine Schärfe und seine gesundheitlichen Wirkungen verantwortlich sind. Natürlich enthält die Pflanzenwurzel auch viel Vitamin C und verschiedene Mineralstoffe. Auf Grund ihrer Intensität und ihrer starken Würzkraft, kann man sie aber nicht in großen Mengen verzehren, so dass sie als Mikronährstofflieferant nicht wirklich dient. Nichtsdestotrotz ist der Ingwer ein Klasse ,,Heilmittel. Er besitzt die Fähigkeit, die ungewünschte Vermehrung von Bakterien und Viren in unserem Körper zu stoppen und er kann Brechreiz und Übelkeit lindern. Die wunderknolle Kurkuma Gerade in der kalten Jahreszeit sehnt sich der Körper nach Unterstützung, um die täglichen Herausforderungen zu meistern. Kräuter und Gewürze können uns mit ihren natürlichen Kräften helfen. Im Trend liegt hier im Moment vor allem ein Helferlein - der Kurkuma. Toller Geschmack trifft hier auf wertvolle Inhaltsstoffe. Die Gelbwurz ist reich an Mangan, Eisen, Vitamin B6, Ballaststoffen, Kupfer und Kalium. Außerdem trägt das beliebte Gewürz zur Gesunderhaltung des Nervensystems bei, fördert die Funktion der Leber, stärkt die Knochen, die Haut und das Immunsystem. Viele kennen das indische Gewürz von Curry-Gerichten, doch die Welt des Kurkuma ist vielfältig. Ob frisch, getrocknet, als Tee oder mit (Pflanzen-Milch) zu einem köstlichen Latte-Heißgetränk zubereitet - der Alleskönner verspricht stets ein stärkender Genuss. Seit kurzem gibt es Kurkuma auch als Sirup mit Zitrone. Unsere Produkt-Tipps Blumiger Kurkuma Tee Der Gewürz-Kräutertee bringt Würze ins Leben und hilft dabei wieder zu freiem Atem zu finden. Die fein abgestimmte Mischung schmeckt würzig, süßlich und blumig. Ob am Morgen oder als Begleitung zum Essen - dank seinem Temperament bringt dieser Tee Power in den Alltag.   Kurkuma Latte Vanille Das sonnengelbe Heißgetränk versüßt das Frühstück und bringt Kurkuma-Fans aufgeweckt durch den Tag. Der Latte passt wunderbar als Frühstücksgetränk, ist aber auch ein großartiger Kickstarter für eine angemessene Portion Nachmittagsmotivation. Vanille Kurkuma Latte durftet herrlich süßlich nach Vanille und wunderbar würzig nach feinem Zimt. Einfach 1 TL Kurkuma-Latte Mischung in 250 ml (Pflanzen-) Milch einrühren, erwärmen und nach Belieben süßen. Kurkuma-Zitronen Sirup   Die Basis für diesen gelb leuchtenden Sirup ist der Goldene Kurkuma Tee. Der Geschmack wird durch ein Hauch Zitrone verfeinert. Statt herkömmlichen Zucker ist das Getränk mit Birnendicksaft gesüßt. Tipp: Mit heißem oder kaltem Wasser verdünnt, wird er blitzschnell zum winterlichen Punsch. Du möchtest die Kraft des Kurkuma selbst entdecken, dann gewinne eine Kurkuma-Box von SONNENTOR. Die SONNENTOR-Produkte findest du in jedem gut sortierten Bio-Laden oder online in ihrem Shop. Rezept: Ingwertee mit Kurkuma und Zitrone Zutaten - 2 L Wasser - 2-3 cm Ingwerwurzel, gewaschen aber nicht geschält, alternativ: 2 TL loser Ingwer - 1-2 cm Kurkumawurzel, gewaschen, nicht geschält, alternativ: 1 TL Kurkumapulver - 1/­­2 Zitronen, in dünnen Scheiben geschnitten - wem der Tee zu herb oder sauer ist, kann ihn mit etwas Agavendicksaft oder Ahornsirup leicht süßen Zubereitung - Das Wasser zum kochen bringen. - Ingwerwuzel und Kurkumawurzel in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Zitrone ebenfalls in hauchdünne Scheiben schneiden. - Alles in eine große Thermoskanne oder einen Topf geben und mit dem kochenden Wasser übergießen. - Ca. 10 min ziehen lassen. - Über den Tag verteilt genießen. Wer keine große Thermoskanne besitzt, kann den Tee im Topf auch einfach immer wieder aufwärmen.   *** Gewinnspiel *** Wir verlosen einen Geschenkkarton rund um Kurkuma von SONNENTOR mit folgenden Produkten: - Kurkuma gemahlen - Kurkuma Latte Vanille - Blumiger Kurkuma Tee - Irma Imun Gewürzmischung aus der Wieder gut!-Linie - Curry scharf - Ras el Hanout - Kurkuma-Zitronen Sirup (nicht abgebildet) Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer  Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum du gewinnen solltest. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Kurkuma an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 23.12.2018 um 24:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 24.12.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit vanilla bean, der vegane Restaurantführer. Danke dafür!  

Veganes Eis mit Luicella´s Eis-Mix + Gewinnspiel

17. Dezember 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Eis mit Luicella´s Eis-Mix + GewinnspielAnzeige Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber ich könnte das ganze Jahr über veganes Eis naschen. Da habe ich kein Problem mit. Ganz im Gegenteil. Eis geht bei mir eigentlich immer - vielleicht im Sommer einfach noch viel öfter :-) Gerade jetzt in der Adventszeit fallen mir viele tolle vegane Rezepte ein, die ich mit Eis kombinieren kann. In meinem diesjährigen Weihnachtsmenü darf Eis natürlich auch nicht fehlen - es wird als veganes Dessert meinem Festessen einen gelungenen Abschluss geben. Weil ich für meine Eisliebe bekannt bin, durfte ich vor kurzem die Produkte von Luicella´s Ice Cream testen - und wie der firmeneigene Slogan es verspricht: Es war unerwartet großartig! Und auch ihr könnt heute gewinnen - und zwar das Winterpaket mit vier verschiedenen Eis-Mix-Sorten, um zu Hause veganes Eis herstellen zu können. Cool, oder? @ Luicella´s Ice Cream Luicella´s Ice Cream ... stammt aus Hamburg und begann erst einmal mit einer Liebesgeschichte. Ganz am Anfang war die Liebe zum Eis. Ein Auslandssemester in Italien, viel Eiscreme in Kalifornien und ein Eiskurs an der berühmten Gelato University in Bologna später kam schließlich der Entschluss, eigenes Eis zu machen und Luicellas Ice Cream zu gründen. Das war 2013. Heute gibt es zwei Eisläden in Hamburg, einen Onlineshop und noch viel mehr Ideen für die Zukunft. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, die Eiswelt ein Stück spannender zu machen. Wir machen 100% natürliches, unverfälschtes Eis aus sorgfältig ausgewählten Zutaten in besonderen und perfekt harmonischen Sorten - kreiert in unserer Hamburger Perfektionisten-Eisküche. Wir hoffen, euch damit ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Mit dem Eis-Mix von Luicella´s könnt ihr feinstes veganes Eis zuhause zubereiten - und das ganz ohne Eismaschine und wirklich kinderleicht! Für noch mehr Inspiration schaut euch bitte diese unglaublichen veganen Rezepte an - die müsst ihr probieren! Rezept Himbeer Proseco @ Luicella´s Ice Cream Zutaten: - 1 x Eis-Mix Sorbet Basis - 300 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt) - 100 ml Wasser - 100 ml Prosecco Zubereitung: - Das Eis-Mix Sorbet Basis, die Himbeeren (frisch oder TK), das Wasser und den Prosecco in ein hohes Gefäß und alles gut mit einem Stabmixer verrühren. - Jetzt den fertigen Mix in ein gefriergeeignetes Gefäß geben und für mindestens sechs Stunden in den Gefrierschrank stellen. - Nach 45 Minuten sollte das Eis das erste Mal umgerührt werden. Die restliche Zeit solltet ihr das Eis gelegentlich umrühren. Perfekt als feiner (und nicht zu üppiger) Abschluss für euer Weihnachtsmenü!   Vanille-Mandel mit Mandelkuchen @ Luicella´s Ice Cream Zutaten: - 1 x Eis-Mix Vanille Royale - 50 g Mandelmus - 250 ml Pflanzenmilch - 200 ml vegane Sahne (alternativ: Kokosmilch) - 30 g geröstete Mandelblättchen - 40 g veganer Mandelkuchen Zubereitung: - Das Eis-Mix Vanille Royale, die Pflanzenmilch und das Mandelmus in ein hohes Gefäß geben und alles  mit einem Stabmixer pürieren. - Jetzt die Sahne (alternativ Kokosmilch) cremig aufschlagen und unter den Mix heben. - Die Mandelblättchen und den klein geschnittenen Mandelkuchen in den Eismix geben und vermengen. - Jetzt den fertigen Mix in ein gefriergeeignetes Gefäß geben und für mindestens sechs Stunden in den Gefrierschrank stellen. - Nach 45 Minuten sollte das Eis das erste Mal umgerührt werden. Die restliche Zeit solltet ihr das Eis gelegentlich umrühren.   Noch mehr Rezepte für fantastische Eiskreationen findet ihr hier. P. S.: Ihr könnt alle Rezepte ganz leicht veganisieren!   *** Gewinnspiel *** (C)Luicella´s Ice Cream Wir verlosen zum Anlass 5 Weihnachtssets bestehend aus den 4 Sorten Spekulatius, Weihnachtsmarkt Basis, Schoko Deluxe und Vanille Royale.  Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram . Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Weihnachtsgruß und verrate uns, wer mitnaschen darf. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,EIS-MIX an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 23.12.2018 um 12:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 23.12.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer   Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Luicella´s Ice Cream. Danke dafür!

Adventstürchen Nr. 18: Getrüffeltes Topinamburpüree

17. Dezember 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Adventstürchen Nr. 18: Getrüffeltes Topinamburpüree18Anzeige Topinambur ist eine Gemüseknolle. Die Pflanze gehört, botanisch betrachtet, zur selben Familie wie die Sonnenblume. Ursprünglich kommt er aus Nord- und Mittelamerika. Topinambur stellt wenig Ansprüche an den Boden - er wächst auch auf nährstoffarmen Böden gut. Illustration: Jasmine Schmid Die Topinamburknolle ähnelt einer Kartoffel, wobei ihre Haut feiner und dünner ist, als die von Kartoffeln und dezent geringelt aussieht. Wie bei der Kartoffel, gibt es eine Menge verschiedener Sorten, die sich in Farbe, Form und Geschmack unterscheiden. Topinambur kann von Oktober bis März geerntet werden. Die Knolle verträgt Frost, solange sie im Boden verbleibt. Voil? - ein ideales Wintergemüse. Leider findet man Topinambur bei uns im Handel relativ selten. Auf dem Wochenmarkt, oder beim Gemüsebauern, könnte man aber Glück haben. Geschmacklich liegt Topinambur zwischen festkochenden Kartoffeln und Artischocken. Er ist leicht süßlich, von der Konsistenz her eher wässrig und kann roh und gekocht genossen werden. Außerdem wird aus Topinambur Schnaps gebrannt. Neben Vitaminen und Mineralstoffen, enthält Topinambur viel von einer Stärkeverbindung, die ,,Inulin bezeichnet wird. Inulin ist ein Ballaststoff, der im menschlichen Dünndarm nicht vollständig verdaut werden kann und folglich nicht in Energie umgewandelt wird. Dennoch können die Darmbakterien im Dickdarm aus Inulin kurzkettige Fettsäuren machen, von denen sie sich letztlich selber ernähren. Das stärkt das Darmmillieu und pflegt die Darmgesundheit. Medizinisch betrachtet spricht man der kleinen Knolle allerlei Wirkungen zu. Die sekundären Pflanzenstoffe Betain (auch in Roter Bete stark vertreten), Cholin und Saponine hemmen das Wachstum von Krebszellen. Enthaltene Polyphenole, welche die Pflanze vor Fressfeinden und schädlichen Umwelteinflüssen bewahren, wirken antioxidativ und schützen auch unsere Zellen. Und die vorkommenden Phenolsäuren wirken antimikrobiell, entzündungshemmend, krebsvorbeugend und stoppen das Bakterienwachstum. Also, ab auf den Teller mit den kleinen Knollen. Rezept: Getrüffeltes Topinamburpüree Zutaten für 4 Personen - 1 kg Topinambur - 1 L Reismilch - etwas Muskat - etwas Cayennepfeffer - Salz & Pfeffer - 50 g Alsan - 1 kleiner Trüffel (15-20 g) Zubereitung - Topinambur schälen, würfeln und in der Reismilch 20 min gar kochen. Die Reismilch vorsichtig in einen Messbecher abgießen. Den Topinambur salzen, pfeffern und mit mit etwas Muskat und etwas Cayenne bestäuben. Dann mit dem Pürierstab zu einem Püree verarbeiten. Dabei nach und nach von der Reismilch dazu gießen, bis das Püree die gewünschte Konsistenz hat. Ggf. noch etwas mehr Muskat hinein pürieren und etwas mehr salzen. - Die Alsan in kleinen Flocken auf dem Püree verteilen und mit einem Schneebesen hinein rühren. - Den Trüffel auf einer Trüffelreibe sehr fein hobeln. - Topinamburpüree auf Tellern anrichten und mit den Trüffelscheiben bestreuen. Salzen, pfeffern und servieren. Unser Produkt-Tipp zum Rezept Zu diesem edlen Essen passt perfekt dieser vegane Rotwein. Michel Schneider Dornfelder reift viele Monate in kleinen Eichenholzfässern und erhält so sein typisches Bukett von gerösteten Mandeln und Vanille.   *** Gewinnspiel *** Nunmehr fast 150 Jahre sind seit der Gründung von Michel Schneider vergangen. Der Qualitätsanspruch, dem sich Michel Schneider verschrieben hat, wurde über die Jahre und Jahrzehnte fortgeführt und zeitgemäß weiterentwickelt. Einige Rotweine sind auch als vegan gekennzeichnet Wir  verlosen an 5 glückliche Gewinner je 3 Flaschen von Michel Schneider Dornfelder Barrique trocken. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer  Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum du gewinnen solltest. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Dornfelder an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 19.12.2018 um 24:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 2o.12.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.   Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit vanilla bean, der vegane Restaurantführer. Danke dafür!  


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!