Wein - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Das etwas andere Brot von Christiane

Kochen für Kinder: Selbstgemachter Vanille-Grießpudding mit Sahne-Zimt-Äpfeln, Walnussstückchen und Ahornsirup

5 leckere Osterrezepte von kind of vegan

Veganes Kimchi Grilled Cheese Sandwich










Wein vegetarische Rezepte

Überbackene Hack Kartoffeln vegan

25. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Überbackene Hack Kartoffeln vegan Liebst du Kartoffeln auch so sehr? Mit einem jährlichen Verbrauch von rund 60 Kilogramm pro Kopf ist die Kartoffel ein all time favorite. Es gibt unzählige Kartoffelgerichte und jedes ist anders. Kartoffelauflauf, selbstgemachte Pommes mit vegane Mayonnaise, Kartoffelpüree, Kartoffelgratin, Bratkartoffeln, Kartoffelsalat oder einfach als Chips. Kartoffeln liefern wertvolle Kohlenhydrate und machen ganz lange satt. Sie haben wenig Fett, liefern wertvolles Eiweiß und sind gleichzeitig sehr nährstoffreich. In 100 g stecken 12 Milligramm Vitamin C, was besonders zur Stärkung des Immunsystems sehr wichtig ist. (C) Miriam Sütterlin Alles spricht für die Kartoffel und du solltest diese Multitalente unbedingt so oft es geht in deiner veganen Ernährung einbinden. Wie wäre es also mit einem neuen Rezept? Überbackene Hackkartoffeln sind einfach und schnell in 20 Minuten plus Backzeit zubereitet. Das Rezept ist ein Klassiker, was mit dem Sonnenblumenhack von Sunflower Family wunderbar veganisiert werden kann. Überbackene Hackkartoffeln - Zutaten für 2 Personen - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 2 Stangen Frühlingszwiebeln - 1 EL (Raps-) Öl - 76 g Sonnenblumenhack von Sunflower Family - 150 ml Gemüsebrühe - 20 ml Rotwein (optional) - 2 EL Tomatenmark - Kräuter (je 1/­­2 TL Rosmarin, Oregano und Thymian) - Salz & Pfeffer - 50 g veganer Streukäse - 2 große Kartoffeln (je 250-300g schwer) Aktuell bekommst du im Shop Sunflower Family mit dem Code ,,deutschlandistvegan 15% Rabatt.  Zubereitung - Die Kartoffeln 15 Minuten in kochendem Wasser gar werden lassen. Sie dürfen nicht zu weich werden! Anschließend abgießen und leicht abkühlen lassen. - In der Zwischenzeit die Zwiebel kleinschneiden, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und den Knoblauch schälen. - In einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebel und Frühlingszwiebeln anbraten und den Knoblauch durch eine Presse dazugeben. - Nun das Sonnenblumenhack hinzufügen, das eignet sich super gut für ein Hack Kartoffeln Rezept. Alles gut vermengen und mit der Gemüsebrühe und optional mit dem Rotwein ablöschen. Gleich darauf auch das Tomatenmark und die Kräuter einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. - Die Kartoffeln halbieren und das Innere mit einem kleinen Löffel aushöhlen. - Die Hälfte des veganen Streukäses zum Sonnenblumenhack geben und dieses in die Kartoffelhälften füllen. Den Rest über die Kartoffeln geben und diese für 20-30 Minuten im Ofen bei 180 Grad überbacken. - Zu den Hack Kartoffeln passt z.B. ein grüner Salat sehr gut. Genieß dein Veganes Hack Kartoffeln Rezept. Guten Appetit! (C) Miriam Sütterlin TIPP: Die ausgehöhlten Kartoffelreste einfach auch auf das Backblech legen und mit etwas vom Streukäse überbacken. Ist ein super yummy Nebenprodukt! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegan Foodporn Buchvorstellung - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Veganes Kochbuch ,,Gönn Dir - Öle für jeden Anlass - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Veganer Burger aus Jackfrucht Dieser Beitrag kommt von unserer Gastautorin Miriam. Leckere schnelle und gesunde Rezepte findest du auf ihrem Instagramprofil. Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Rucola mit orientalischem Rote-Bete-Chutney und Apfel auf geröstetem Brot

23. März 2020 Herr Grün kocht 

Rucola mit orientalischem Rote-Bete-Chutney und Apfel auf geröstetem BrotDer Professor hatte jede Menge Rote-Bete in seinem Garten angepflanzt, und ich wollte ihm eine Freude machen. Deshalb habe ich mir dieses Gericht ausgedacht. Eine schöne Brotvariation, die ich nun häufiger im Kochlabor zubereite. Natürlich gibt es viele Variationsmöglichkeiten. Aber das finden Sie bestimmt selber heraus Zutaten für vier Brote 4 Weißbrotscheiben Rucola 1 Apfel  (Sie können – je nach Jahreszeit und Vorlieben – auch Mirabellen, Pflaumen oder Birne verwenden) 1 Knoblauchzehe 4 EL Olivenöl Kreuzkümmelsamen Salz Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Und: Orientalisches Rote-Bete-Chutney (wie es zubereitet wird, erfahren Sie hier) Zubereitung Die Knoblauchzehe in Würfelchen schneiden und mit dem Olivenöl vermischen. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken. Die Weißbrotscheiben mit dem Knoblauchöl einstreichen und in einer Grillpfanne (habe ich verwendet) oder in einer normalen Pfanne rösten. Den Rucola waschen und in etwas Weißweinessig wälzen. Nach Wunsch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Apfel in Stücke oder Scheiben schneiden - ganz wie Sie möchten. Finish Den Rucola auf die Weißbrotscheiben verteilen. Rote-Bete-Chutney und Apfelstücke obenauf und ein paar Kreuzkümmelsamen darüber streuen. Voila - das war es schon:-) Viel Freude mit diesem Gericht Herr Grün

Kochen (Backen) für Kinder: Rosinenbrötchen schnell und einfach und ohne Hefe backen

20. März 2020 Herr Grün kocht 

Kochen (Backen) für Kinder: Rosinenbrötchen schnell und einfach und ohne Hefe backenHier im Kochlabor mögen wir Rosinenbrötchen. Luigi backt sie fast völlig alleine. Das ist sehr einfach. Aber etwas Geduld braucht man schon. Besonders beim Formen der Brötchen. Sie sollen ja auch schön ausschauen. Die Rosinenbrötchen brauchen keine Hefe und auch keine ,normale Milch. Sie werden mit Hafermilch gebacken, die ihr auch einfach selber herstellen könnt. Aber das erkläre ich euch alles ganz genau. Wenn ihr die Rosinenbrötchen einmal gebacken habt, kommen euch bestimmt ganz viele weitere Ideen, was man mit diesem Teig alles machen kann. Viel Spaß mit diesem Rezept:-) Zutaten für 4 Rosinenbrötchen Für den Teig 160 g Dinkelmehl 630 (oder anderes Mehl) 35 g Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker- einfacher Zucker geht aber auch) 1 TL Vanillezucker 80 ml Hafermilch (Die könnt ihr auch einfach selber machen. Wie das geht, erfahrt ihr hier.) 40 ml Öl Ihrer Wahl (ich habe Olivenöl genommen) 2 leicht gehäufte TL Backpulver-Reinweinstein (oder einfaches Backpulver) 25 g Rosinen oder Sultaninen Zubereitung Gebt das Mehl, das Backpulver-Reinweinstein, den Rohrohrzucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel und vermischt alles gut miteinander. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen und alles gut mit der Hand vermengen und anschließend etwas verkneten. Es soll ein schöner, weicher Teigkloß entstehen. Stellt ihn für ca. 15 Minuten zur Seite, damit das Backpulver klitzekleine Bläschen im Teig entwickeln kann, damit die Rosinenbrötchen beim Backen auch aufgehen. Stellt den Ofen auf 180 Grad Umluft. Gehen aber am besten nach eurer Erfahrung. Jeder Herd ist ja anders. Oder fragt eure Eltern, die Erwachsenen wegen des Ofens- ihr wisst schon:-). Einen Gitterrost mit Backpapier vorbereiten. Und so geht es weiter Teilt den Teig in vier gleichgroße Stücke auf und dreht diese wiederrum zu Kugeln. Die Kugeln drückt ihr mit den Händen platt - so ungefähr 2 cm hoch. Legt diese Teigstücke bitte auf das Backpapier. Nun schiebt ihr den Gitterrost in den Ofen. Dort bleiben die Teigstücke ungefähr 30 Minuten, bis sie eine schöne, mittelbraune Farbe haben - wie auf dem Foto. Ja, das war es schon. War doch eigentlich einfach - oder? Kennt ihr auch schon meine Frühstücksbrötchen? Auch die kann man schnell und einfach backen:-) Ihr findet sie hier. Viel Spaß mit den Rosinenbrötchen Und viele Grüße aus dem Kochlabor Von Luigi und Herrn Grün

Kochen für Kinder: Sellerie-Pommes mit Barbecue-Sauce

19. März 2020 Herr Grün kocht 

Kochen für Kinder: Sellerie-Pommes mit Barbecue-SauceIch experimentiere gerne im Kochlabor und ich wollte schon immer einmal Sellerie-Pommes zubereiten. Also habe ich das auch heute gemacht. Und: Die Sellerie-Pommes waren nicht so steif, wie man es von Kartoffelpommes kennt. >>Bitte Herr Grün, wirf uns nicht wegWir haben uns soviel Mühe gegeben.

Vegane Protein Muffins mit Hanf

17. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Protein Muffins mit Hanf Du bist auf der Suche nach Muffins, die nicht nur vegan und super fluffig? Wir haben für dich viele schöne vegane Muffin Rezepte wie Apfel Zimt Muffins oder mit Schoko-Muffins mit Kaffee. Heute haben wir für dich nicht nur vegane und fluffige Muffins, sondern proteinreiche Muffins. Die Proteine erhalten die veganen Muffins durch das Hanfprotein von Berliner Wiese. Inhaltsverzeichnis - Was ist Hanf? - Warum ist Hanfprotein sinnvoll? - Vegane Protein Muffins ohne Zucker - Rezept Muffins mit Hanf - Rezept vegane Pop Cakes mit Hanfprotein Was ist Hanf? Hanf ist eine vielseitige Nutzpflanze. Man kann beispielsweise ihre Fasern zur Herstellung von Kleidung verwenden. Die CBD- Blüten und Blätter können als Tee aufbereitet werden. Aus den Samen der Hanfpflanze kann man unter anderem ein natürliches Proteinpulver gewinnen. Diese Produkte sind frei erhältlich und enthalten kein oder nur sehr geringe Mengen THC und wirken somit nicht psychoaktiv. Also kannst du mit gutem Gewissen leckere Protein Muffins backen und schlemmen. (C) Judith Schönenberg Warum ist Hanfprotein sinnvoll? Hanfprotein enthält viel Eiweiß. Bei dem Produkt von Berliner Wiese sind es 30g/­­100g. Es eignet sich daher bestens für Menschen mit erhöhtem Proteinbedarf. Zudem ist es von Natur aus glutenfrei und ist auch frei von anderen Allergenen. Somit könnte deine nächste Antwort auf die Frage ,,Woher bekommen Veganer ihre Proteine? lauten: Hanfprotein oder auch einfach durch diese Hanfprotein Muffins. Das Hanfprotein lässt sich ganz einfach in Smoothies, in proteinreiche Bowls und anderen Gerichten verarbeiten. Du kannst auch leckeres, veganes Brot mit dem Hanfmehl backen. Du kannst auch bis zu 20% des Mehls in einem Rezept durch das Hanfprotein ersetzen. (C) Judith Schönenberg Vegane Protein Muffins ohne Zucker Vegane Muffins sowie Proteinmuffins lassen sich ganz einfach ohne Zucker (Haushaltszucker) zubereiten. Du kannst ihn beispielsweise durch Birkenzucker (Xylit) ersetzen oder auch durch Kokosblütenzucker. Eine Kombination aus beiden Alternativen passt ebenfalls sehr gut. Das funktioniert auch bei jedem anderen Muffin Rezept. Wenn du dich für eine zuckerfreie Ernährung interessierst, dann haben wir diese zuckerfreie Buchempfehlungen für dich. Nun zeigen wir dir, wie du leckere vegane Muffins mit Hanf zubereiten kannst. (C) Judith Schönenberg Rezept vegane Protein Muffins Zutaten für 6 Muffins: - 230g Dinkelmehl Typ630 - 20g Hanfprotein von Berliner Wiese - 110g Birkenzucker - 10g Backpulver (Reinweinstein) - Prise Salz - 1Msp. Natronpulver - 160ml Mineralwasser mit Kohlensäure - 50g Margarine - Abrieb einer halben Bio-Limette - 1TL Apfelessig Zubereitung: 1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. 2. Die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel miteinander vermischen. 3. Die Margarine langsam bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen. Den Abrieb der Limette hinein geben und verrühren. 4. Das Mineralwasser, die Margarine und den Apfelessig zu den trockenen Zutaten hinzu geben und mit einem Handrührgerät kurz zu einem glatten Teig verrühren. 5. Den Teig in Muffinförmchen füllen und in den vorgeheizten Backofen geben. 6. Die Muffins für 18-20 Minuten im Ofen backen. Dann abkühlen und deine Protein Muffins sind fertig zum verspeisen. (C) Judith Schönenberg Rezept vegane Pop Cakes mit Hanfprotein Tipp für alle Lebensmittelretter Sollten am nächsten Tag noch eine kleine Menge der Hanf Muffins übrig bleiben, lassen sich daraus auch super Vegane Pop Cakes herstellen. Für die Pop Cakes die Reste der Protein Muffins mit den Fingern zerbröseln und in eine Schüssel geben. Etwas Margarine oder Kokosöl hinzu geben und mit den Händen kneten bis eine festere Masse entsteht, die man zu kleinen Kugeln zusammendrücken kann. Nach Wunsch kannst Du nun einen kleinen Stil in die Kugeln stecken. Die Kugeln anschließend für 30 min ins Gefrierfach geben. Zartbitterschokolade in einem Wasserbad schmelzen und die Kugeln darin wälzen. Zum Abtropfen und Erkalten auf ein Gitter legen. Diese Artikel können dich auch interessieren! - Hanfprodukte von der Berliner Wiese - Vegane Apfel Zimt Muffins - 5 leckere Kuchen und Cupcake Rezepte von eats.luscious - Vegane Schokomuffins mit Kaffee - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Vegane Bücher - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Die Bowl Masterclass Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Wöchentliche News

3. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Wöchentliche News Wir zeigen dir heute wie immer wöchentliche News! Dabei handelt es sich hauptsächlich um Umwelt-und Klimathemen, neue vegane Produkte, Restaurants, Events und vieles mehr! Haben wir eine besondere wöchentliche News vergessen? Dann schreib uns bitte bei Instagram oder Facebook. Hier kommst du direkt zu: - Veganes Eis bei Mc Donalds - Veganer Fleischersatz von Edeka - Nach extremen Experiment - Journalist Jenke wird Vegetarier - VeggieWorld Berlin vom 07. bis 08. März 2020 Veganes Eis bei Mc Donalds (C) Mc Donalds Mc Donalds orientiert sich immer mehr an der Nachfrage für vegane Produkte und bringt nun auch endlich veganes Eis ins Sortiment. Das Erdbeersorbet kann sowohl für den McSundae als auch für den McFlurry genutzt werden und ist rein vegan. Etwas doof ist jedoch, dass es als Topping nur Oreokekse gibt, alle anderen sind nicht vegan. Auch in den Soßen für den McSundae befinden sich tierische Inhaltsstoffe, was bedeutet man müsste den veganen McSundae ohne Soße bestellen. In vereinzelten Filialen testet Mc Donalds das neue Eis schon und ab Ende März soll es überall erhältlich sein. Das ist erneut ein sehr erfreulicher Schritt des Fast-Food-Unternehmens. Dennoch wäre es noch besser, wenn es in Zukunft auch eine größere Auswahl an veganen Toppings und Soßen gäbe. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Mc Donalds zeigte bereits vor einigen Wochen, dass auf Kundenwünsche Rücksicht genommen wird. Die Rezeptur des Big Vegan TS wurde angepasst, da einige sich über den zu langweiligen Geschmack beschwert hatten. Daraufhin bekam der vegane Burger eine extra Portion Soße und Röstzwiebeln. Nun sind wir gespannt, wie das vegane Eis schmeckt und ob wir bald mehr vegane Optionen bei Mc Donalds probieren dürfen. Veganer Fleischersatz von Edeka (C) Edeka Seit einigen Monaten boomt der Markt an veganen Ersatzprodukten und die Supermärkte bringen nach und nach eigene vegane Produkte in ihr Sortiment. Nun gibt es auch bei EDEKA vegane Produkte, die so aussehen wie Fleisch und auch so schmecken sollen, jedoch natürlich rein vegan sind. No Meat soll dabei nicht nur Veganer überzeugen, sondern auch Mischköstler dazu animieren, weniger Fleisch zu essen und ab und zu auf gesündere pflanzliche Alternativen zurückzugreifen. Wie fast alle Supermärkte gibt es auch bei EDEKA veganes Hack und vegane Burgerpatties, da diese Produkte die höchste Nachfrage haben. Ab März 2020 sind die Produkte deutschlandweit bei Edeka zu kaufen. Nach extremen Experiment - Journalist Jenke wird Vegetarier (C) TV NOW /­­ Verena Sieben Der Journalist Jenke von Wilmsdorff ist bekannt für seine Dokureihe Das Jecke-Experiment. Dort testet er oft extreme Dinge und unternimmt drastische Selbstversuche. Auch dieses mal hat Jenke etwas Extremes gewagt: Er hat zwei Wochen lang täglich 1 Kilo Fleisch gegessen und wollte damit zeigen, wie sich übermäßiger Fleischkonsum auf den Körper auswirkt. Dabei hat er seine Blutwerte analysieren lassen und auch seine Erektionsfähigkeit ermitteln lassen. Sein Körper reagierte sofort auf den übermäßigen Fleischkonsum: Er erlitt einen Gichtanfall. Danach hat er sich zwei Wochen lang vegan ernährt, um den Kontrast aufzuzeigen. Während des Experiments begleitete er auf einem Bauernhof in Hamm die Mastschweine Elsa und Schmali, kümmerte sich um sie, fütterte sie und kuschelte mit ihnen. Am Ende musste er sich der Frage stellen, ob er die beiden schlachtet oder sie am Leben lässt. Glücklicherweise entschied er sich dafür, die beiden leben zu lassen und kündigte an, dass sie auf Kosten von RTL bis zu ihrem natürlichen Tod auf ihrem Heimat-Bauernhof leben würden. Durch die Erfahrungen wurde Jenke offenbar sehr geprägt: Er möchte von nun an vegetarisch leben. Wir finden diese Entscheidung super! Hoffentlich hat Jenke mit seinem Experiment auch anderen Menschen aufzeigen können, wie ungesund der Fleischkonsum ist und was alles hinter dem Genuss steckt. Kein Tier sollte für uns sterben müssen! Das Jenke-Experiment: Tiere lieben und essen - Wie viel Fleisch muss sein? lief am Montag den 02.03. um 20.15 Uhr bei RTL und ist bei TVNow verfügbar. VeggieWorld Berlin vom 07. bis 08. März 2020 Wenn du dieses Wochenende noch nichts vor hast, empfehlen wir dir die Veggie World in Berlin zu besuchen! Vom 07. bis 08. März kommt die beliebte vegane Messe wieder in die Hauptstadt. Erwartet werden mehr als 120 Aussteller, die dir einen bunten Mix aus Mix aus Milch- und Fleischalternativen, Superfood, Süßigkeiten, Getränken, sowie Bekleidung, Accessoires, Kosmetik, Dienstleistungen und Projekten präsentieren. Auch das Bühnenprogramm kann sich sehen lassen! Freu dich auf Die vegane Köchin und Zero-Waste-Aktivistin Sophia Hoffmann, die YouTube-Stars Aljosha & Gordon von Vegan ist ungesund, sowie Ernährungsexperte Niko Rittenau und Vegankoch Sebastian Copien! Alle weiteren Infos zur Veggie World in Berlin kannst du hier nachlesen. Wöchentliche News werden von uns immer geprüft. Dennoch kann es sein, dass wir eine brisante und interessante News übersehen haben. Falls du also noch etwas findest, was unbedingt in unsere News gehört, lass es uns gerne auf Facebook oder Instagram wissen! Wir ergänzen News so schnell wie möglich!

Massentierhaltung - die Fakten

26. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Massentierhaltung - die Fakten Massentierhaltung - grausam und qualvoll sterben allein in Deutschland etwa 630 Millionen Hühner, 58 Millionen Schweine und über 3 Millionen Rinder für Milchprodukte und Fleisch auf dem Teller. [1]. Weil schnell und vor allem günstig produziert werden muss, greift die Lebensmittelindustrie auf immer extreme Maßnahmen zurück, die unverantwortlich sind. Wir als Konsumenten beeinflussen den Markt mit unserem Kaufverhalten. Weil schnell und vor allem günstig produziert werden muss, greift die Lebensmittelindustrie auf immer extreme Maßnahmen zurück, die unverantwortlich sind. Wir als Konsumenten beeinflussen den Markt mit unserem Kaufverhalten. Veganismus ein klares Markt-Statement für Tierrecht und gegen die Massentierhaltung. Schweine, Rinder, Hühner werden in der Massentierhaltung nicht artengerecht gehalten. Es gibt sehr gute Bücher und Dokumentationen zu dem Thema, wo du dich hinreichend informieren kannst. Die Massentierhaltung bewegt immer mehr Menschen. Mit Schweine-Hochhäusern bekommt die Massentierhaltung eine neue Dimension der Tierausbeutung in Deutschland, aber auch in Länder wie China. Es gibt tolle vegane -Alternativen zu Milch, Eiern und Pelz. Der Konsument kann mit seinem Kaufverhalten die Situation aktiv mit verändern! Dein Kassenbon ist ein Stimmzettel! Denn jede so kleine Kaufentscheidung kann Impulse weiterleiten und Konzepte verstärken. So können sie signalisieren: - Tierrechte möchte ich unterstützen - es sollte mehr tierleidfreie Produkte geben - nicht-vegane Produkte aus der Massentierhaltung sind unerwünscht. Inhaltsverzeichnis - Gründe für veganen Konsum - Ethik - Gesundheit - Umweltschutz - Massentierhaltung - Lebensmittel - Milchproduktion - Ei-Produktion - Fleischproduktion - Massentierhaltung - Mode - Leder - Pelz - Was kannst du tun? 1. Gründe für veganen Konsum 1.1 Ethik - das System nicht mehr unterstützen Hat man einmal hinter die Kulissen der Fleisch- und Milchindustrie gesehen, ist die Grausamkeit des Systems nicht zu verleugnen. Der Ekel vor der industrialisierten Massentierhaltung bewegt viele zu einer veganen Ernährungsweise. Aber auch übergeordnete philosphische Konzepte der Gleichwertigkeit von Mensch und Tieren spielen eine entscheidende Rolle. Ethische Beweggründe für Veganismus (C) unsplash Damit ist die Entscheidung entgegen tierischer Produkte auch eine Ablehnung von Massentierhaltung und Speziesismus. 1.2 Gesundheit Unter anderem gesättigte Fette, geringe Anteile an Ballaststoffen und Cholesterin machen tierische Produkte zu weniger gesundheitsförderlichen Lebensmitteln. Dagegen verspricht eine vollwertige pflanzliche Ernährung reduzierte Risiken für die Entstehung und Entwicklung diverser Krankheiten. Bei Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und selbst Allergien kann eine abwechslungsreiche vegane Ernährung präventiv wirken. Für tiefergehende Informationen und Erfahrungsberichte empfehlen sich einige Dokumentationen über Veganismus, die wir dir zusammengestellt haben. 1.3 Umweltschutz - Tierhaltung beeinflusst den Klimawandel Vor allem der Zusammenhang zwischen Umweltverschmutzung und tierischer Landwirtschaft ist statistisch klar belegt. Tierhaltung gilt als größter Einflussfaktor auf den Klimawandel. Sogar das Transportwesen wie Luftverkehr oder PKW Nutzung erzeugt weniger Emissionen und damit klimatische Veränderungen. Ausstoß von Emissionen (C) unsplash Dabei zeigt sich die Umweltzerstörung auf vielen Ebenen. Einerseits hinsichtlich des Ausstoßes von Treibhausgasen. Andererseits gehen auch Ressourcen-Ineffizienz, hoher Wasserverbrauch, verringerte Artenvielfalt und Bodenerruption mit einher. Veganismus hängt also unmittelbar mit Umweltschutz zusammen. Durch die Demonstrationen von Fridays For Future werden Umweltschutz und Nachhaltigkeit zum aktuellen Dauerbrenner-Thema. Vegane Alternativen 2. Massentierhaltung - Lebensmittel 2.1 Milchproduktion Kuhhaltung in der Milchindustrie Das Bild der glücklichen Milchkuh auf einer sonnigen Weide ist nichts außer einer marketing-induzierten Wunschvorstellung. Ganz im Gegenteil leben 72 % der Milchkühe in Laufstallhaltung. Laufställe unterteilen sich in verschiedene Bereiche zum Fressen, Schlafen, Gemolken-Werden und Laufen. Auslaufflächen sind in der Praxis eine Seltenheit und die eingeschränkte Bewegungsfreiheit erhöht die Verletzungsgefahr. Tierquälerei durch Anbindehaltung Kühe als sehr soziale Weidentiere brauchen Kontaktmöglichkeiten und Freilauf. Allerdings in der Anbindehaltung, werden sie entgegen ihrer Natur vollzeitig festgebunden. Dabei können sie sich noch nicht einmal umdrehen. Anbindehaltung bei Kühen (C) PETA Während diese Form der Haltung in Österreich bereits verboten ist, so ist eine ganzjährige Anbindehaltung zum Beispiel in Süddeutschland noch gängig. Aktuelle Diskussionen zeigen allerdings, dass diese Haltung rechtlich als tierschutzwidrig angesehen wird. Es sollen zumindest zwei Stunden Auslauf täglich ermöglicht werden. Trotz allem kann man unter diesen Haltungsbedingungen ebenso wenig von Tierwohl sprechen. Weidehaltung als Lösung? Weidehaltung ist die bessere Form der Kuhhaltung. Grasen, Auslauf und Sozialverhalten werden nach diesem Modell nicht vernachlässigt. Allerdings verbirgt sich hinter der offiziell deklarierten Weidehaltung meist eine Mogelpackung. Auf Packungsangaben von Milch darf Weidehaltung deklariert werden, wenn Kühe an wenigstens 120 Tagen im Jahr mindestens 6 Stunden auf der Weide waren. Diese Weidehaltung trifft in den meisten Fällen wenn überhaupt nur in Sommermonaten zu. Weitere Siegel zur Weidenhaltung auf Milch signalisieren bessere Haltungsbedingungen, die strenger eingegrenzt sind. In aller Regel werden Milchkühe trotzdem nach 5 Jahren geschlachtet, obwohl ihre natürliche Lebenserwartung bei 20 Jahren liegt. Weidehaltung bei Kühen (C) unsplash Kuhmilch ist Kälber-Muttermilch So wie Frauen nach der Geburt für ihr Baby Muttermilch produzieren, produzieren Kühe Kuhmilch für ihre Kälber. Es ist die Kost, die exakt auf die Bedürfnisse eines jungen Kalbs zum Wachsen abgestimmt ist. Das bedeutet, dass Kühe nur Milch produzieren können, wenn sie ein Kalb gebären. Sie werden zwangsgeschwängert und wenige Stunden nach der Geburt von ihrem Kalb getrennt. Beidseitig ist das der Auslöser von Traumata. Dieses Vorgehen ist unabhängig von der Haltung in der industrialisierten Milchproduktion Standard. Enthornung von Kühen Nicht nur männliche Kühe, sondern auch weibliche Kühe haben Hörner. Um Platz zu sparen und Verletzungen aufgrund von Stress vorzubeugen, werden sie schmerzhaft enthornt. Dabei wird in vielen Fällen noch nicht einmal Betäubungsmittel eingesetzt, obwohl die Hörner viele Nerven und eine starke Durchblutung beinhalten. Vegane Ei-Alternativen 2.2 Ei-Produktion Arten von Hühnerhaltung Ob Bodenhaltung, Freilandhaltung oder sogar Bio-Haltung - alle Arten der Haltung führen letztlich zu einem verfrühten Tod des Huhns. Ausschlaggebend bei der Ei-Produktion ist dafür der Legestress der Hennen verursacht durch Platzmangel. Käfighaltung treibt die nicht artgerechte Haltung auf die Spitze. Eingepferscht in Drahtkäfigen kleiner als ein A4 Blatt leiden die Hühner unter Bewegungsmangel. Dadurch sind Krankheiten wie Osteoporose und Fettleber vorprogrammiert. Kükenschreddern Kükenschreddern (C) PETA, Karremann Dazu kommt, dass männliche Küken sofort nach der Geburt getötet werden. Dieses Vorgehen ist auch bekannt als Kükenschreddern. Denn in der Ei-Produktion gelten sie als nutzlos. Eier legen können sie nicht und für eine Verwendung als Masthahn sind sie zu klein. Deshalb gelten sie in der Industrie als unrentabel und wertlos. Züchtung von Legehennen Ähnlich rücksichtslos ist die Züchtung von Legehennen. Beim industrialisierten Fließband-Vorgehen sterben häufig neugeborene Küken, indem sie eingequetscht werden oder herunterfallen. Seit 2017 ist die gängige Praxis des Schnabelkürzens bei Küken verboten. Allerdings geht damit ein weiteres Problem einher, da die Hühner ihrem Picktrieb nachgehen möchten und daher zum Federpicken und Kannibalismus neigen. Biohof mit Hühnern, die nach einem Jahr geschlachtet werden (C) PETA Hühner weisen eine natürliche Lebenserwartung von 8 Jahren auf. Aber selbst Bio-Hühner aus der Ei-Produktion werden nach 1 1/­­2 Jahren geschlachtet. 2.3 Fleischproduktion - Gewinnmaximierung um jeden Preis Die heutzutage typische industrielle Form der Massentierhaltung hat das System der Gewinnmaximierung tierischer Landwirtschaft perfektioniert. Im negativen Sinne - ohne Rücksicht auf Verluste, nämlich Lebewesen. In der Fleischproduktion werden Tiere in kürzester Zeit gemästet, um bei niedrigstem Investment hohe Gewinne abzuwerfen.           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) am Feb 10, 2020 um 9:44 PST Schweine, Kühe und Hühner hätten eine wesentlich höhere natürliche Lebenserwartung, die durch die Fleischindustrie vorzeitig beendet wird. Fleischproduktion ist das Geschäft mit dem Tod von Lebewesen. Als Otto-Normal-Verbraucher wird man allerdings so vom Ursprungsprodukt distanziert, dass Fleischkonsum als ganz normal erscheinen mag. Ohne Reflektion würde man bei einem Bissen in einen Burger wohl kaum an das dahinterstehende Huhn denken. Szenen aus dem Schlachthaus widersprechen jedoch jeglicher Normalität. Verstümmelung Abgesehen davon, dass das Endziel der tierischen Landwirtschaft immer den Tod bedeutet, ist im Prozess noch mehr Grausamkeit involviert. Massentierhaltung ist ökonomisch so kalkuliert, dass bei geringem Aufwand große Gewinne eingefahren werden. Verstümmelung ist also ein flächendeckend eingesetztes Werkzeug, um Gewinnausfällen entgegen zu wirken. Schweinen werden ihre Ringelschwänze abgeschnitten, Eckzähne geschliffen und sie werden betäubungslos kastriert. Kühe werden aus Platzgründen enthornt. Vor ein paar Jahren wurden Hühnern noch ihre Schnäbel unter hohen Schmerzen gekürzt. All diese Vorgehen dürfen rechtlich ohne Narkose durchgeführt werden und werden zu Gunsten der Arbeitsersparnis rücksichtslos durchgeführt. Antibiotika Antibiotika Resistenzen durch Tierkonsum (C) unsplash Um weiteren Gewinneinbußen entgegen zu wirken, werden im Voraus Antibiotika eingesetzt. Die dem Futter zugesetzten Antibiotika sollen Entzündungen vermeiden, haben aber auch weitreichende Folgen für den menschlichen Organismus. Durch den Konsum von Fleisch können Antibiotika-Resistenzen entstehen. Als Folge dessen würde die Einnahme herkömmlicher Antibiotika bei Erkrankungen keine erwünschten Effekte zur Gesundwerdung mehr hervorrufen. Stress bei Betäubung & Schlachtung Schlachtung ist gemeinhin ein Vorgang, der Tiere in Stresssituationen versetzt und keinesfalls je als tiergerecht betitelt werden kann. Das industrielle Vorgehen bei der Schlachtung erhöht allerdings Leid und Stress auf ein Vielfaches. Hohe Bandgeschwindigkeiten bei der fließbandartigen Schlachtung führen zu mehr Fehlern. Dadurch werden beispielweise Betäubungen falsch gesetzt. Der Bolzenschuss bei Rindern kann durch nicht vorschriftsgemäße Apparate oder individuelle Faktoren des Tieres zum Schiefgehen des Verfahrens führen. In vielen Fällen werden die betroffenen Tiere trotz fehlgeschlagener Betäubung in halb-wachem Zustand getötet. Dasselbe gilt für Vogeltiere und Schweine, die durch Stromfluss einem epileptischen Anfall ausgesetzt werden. Falsche Bedingungen des Stromflusses oder die Aufgeregtheit der Tiere führen zu nicht ausreichenden Betäubungen. In vielen Fällen wird auch Kohlendioxid eingesetzt. Dabei setzt Erstickungsangst ein, bevor die Tiere an Bewusstsein verlieren. Auch hier kann eine unzureichende Dauer der Begasung zum Misslingen führen. Also werden Hühnern teilweise bei vollem Bewusstsein die Kehlen aufgeschnitten, sowie Schweine noch bei Sinnen im Brühbad versenkt. 3. Massentierhaltung - Mode Produkte aus Leder (C) unsplash Veganismus erstreckt sich über alle Lebensbereiche, wenn man ihn so ausleben möchte. Neben der Lebensmittelindustrie ist die Mode Industrie genauso durchzogen mit tierischen Produkten. Denn Leder und Pelz sind Bestandteile von Kleidung, die Produkte der Massentierhaltung sind. VEGANE WINTERJACKEN OHNE PELZ, WOLLE, DAUNEN UND LEDER KAUFEN 3.1 Leder - kein Abfallprodukt der deutschen Fleischindustrie Die Lederproduktion hängt mit vielschichtigen Problematiken zusammen, die sich über Tierschutz, Arbeiterausbeutung und Umweltverschmutzung erstrecken. Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung ist Leder kein Abfallprodukt der deutschen Fleischindustrie. Stattdessen wird meist Billigleder aus der Massentierhaltung im asiatischen Ausland importiert. Einhergehend damit ergeben sich noch weitere Grausamkeiten als nur der Tod des Tieres. Kriminelle Tierquälerei Illegaler Grenzschmuggel, qualvoller Transport ohne Wasser und Futter, winzige Ladeflächen und Flegel bei Nichtgehorsam. Vielerorts ist mindestens ein Problemfaktor Teil der Lederherstellung. In Extremfällen werden Kühen Chili in die Augen gerieben oder Schwänze gebrochen, um sie zum Gehorsam zu zwingen. Aber selbst Leder aus deutschen Betrieben wird unter konventionellen Haltungsbedingungen produziert, die alles andere als tierlieb sind. Wenig aussagekräftige Labels Auch wenn Made in Germany suggeriert, dass ein Produkt in Deutschland hergestellt wurde, so bezieht sich das Label lediglich auf die Zusammensetzung des Endprodukts. Die Herkunft von Teilprodukten muss nicht gekennzeichnet werden, weshalb das Label nicht sicherstellt, dass das Leder aus Deutschland kommt. Gesundheitsrisiken durch Gerbung Bekannt als Verfahren zur Erreichung längerer Haltbarkeit wird die Gerbung in der Lederherstellung angewandt. Anstelle von sachgemäßer Haltbarmachung werden in der Praxis erbgutschädigende Chemikalien wie Chrom VI genutzt. In einer Stiftung Warentest Untersuchung wurde jene Substanz in hohem Maße in fertigen Lederprodukten gefunden. Darunter in Arbeitshandschuhen und sogar Kinderhandschuhen - mit möglicher krebserregender Wirkung. Darüber hinaus sind die Arbeiter in Leder-Fabriken weitaus schlimmeren Bedingungen ausgesetzt. Sie sind ohne Schutzkleidung tagtäglich konfrontiert mit den giftigen Chemikalien. Kinderarbeit ist ebenso wenig ausgeschlossen. Im Weiteren sind sogar umliegende Wohngebiete von der Lederproduktion betroffen, weil Abfälle ungefiltert in Flüsse ablaufen und zur Wasserverschmutzung beitragen. 3.2 Pelz - abgezogene Haut eines Tieres Pelz ist die abgezogene Haut eines Tieres, die in der Modewelt meist in Accessoires ihren Einsatz findet. Nerze und Füchse sind die am häufigsten für die Pelzproduktion getöteten Tiere. Aber selbst Robben, Eichhörnchen, Hunde und Katzen fallen der Pelzherstellung zum Opfer. Dabei stammt die Mehrheit der Tiere aus der Massentierhaltung, wobei sie ihr Leben lang in Drahtgitterboxen eingesperrt sind. Tierpelze (C) unsplash Tierschutzgesetze bei Pelzproduktion Je nach Land gelten vollkommen verschiedene Gesetze und Haltungsbedingungen in der Pelzproduktion. Beispielweise in China gibt es gar keine. Währenddessen werden in anderen Ländern festgelegte Mindeststandards regelmäßig nicht eingehalten. Betriebskontrollen in Finnland zeigten unter anderem, dass 50 % der kontrollierten Betriebe die Tierschutzgesetze nicht einhalten. Haltung in Drahtgitterboxen Zuvor erwähnt werden in der Massentierhaltung zur Pelzherstellung Tiere in Drahtgitterboxen gehalten. Diese verweigern den Tieren Raum zur freien Entfaltung, schränken sie in ihrem artspezifischen Verhalten ein und führen zur sozialen Vernachlässigung. Abgesehen davon, dass die Drahtgitterboxen winzig sind, werden sie ohne jegliche Hygienemaßnahmen in ihren eigenen Exkrementen gehalten. Bei Vernachlässigung der Spieltriebe und des Sozialverhaltens stehen Selbstverstümmelung, eigene Bisswunden und Kannibalismus an der Tagesordnung. Gewaltsame Tötung & Häutung Das Ende jedes kurzen und tristen Lebens als Tier in der Pelzherstellung beläuft sich auf die Tötung und Häutung. Einerseits setzen Pelzhersteller die Vergasung mit Auspuffgasen von LKWs ein, bei der Tiere massenweise in Kisten vergast werden. Die langsame und unzuverlässige Begasung hat zur Folge, dass einige der totgeweihten Tiere bei der Häutung wieder zu Bewusstsein kommen. Andererseits ist die Tötung durch Elektroschocks zuverlässiger, aber nicht weniger grausam. Auf chinesischen Märkten finden sich teilweise sogar Vorgehen, bei denen die Schädel der Tiere gewaltsam mit Eisenstangen eingeschlagen werden. Nach der Häutung werden die übrig gebliebenden Tierleibe aufeinander aufgetürmt und leiden teilweise noch lebendig weiter. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von pflanzlich.stark (@pflanzlich.stark) am Feb 18, 2020 um 7:42 PST Labels für Echtpelz Echtpelz erfordert Kennzeichnungspflicht, die durch die Anmerkung Enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs zum Ausdruck gebracht wird. Trotz allem haben Tierrechtler in der Praxis viele Beispiele aufgedeckt, bei denen Echtpelz entweder falsch oder gar nicht als solcher deklariert war. Abseits von offensichtlicher Verbrauchertäuschung muss man einbeziehen, dass Schuhe und Accessoires außerdem keinster Kennzeichnungspflicht unterliegen. Die Polarfüchsin Mascha lebt jetzt glücklich und frei auf einem Hof in Deutschland. Pelzverbote Doch es gibt noch Hoffnung! Pelz ist in der öffentlichen Wahrnehmung als Problematik angekommen und in einigen Ländern bereits verboten. Auch in Deutschland gibt es seit März 2019 keine Pelzfarmen mehr, weil die Verschärfung der Richtlinien die Produktion nicht mehr rentabel machte. Vor allem das Deutsche Tierschutzbüro setzt sich initiativ gegen Tierpelze ein. Mehr über Pelze und Tierpatenschaften findest du auch in unserem Artikel mit dem Fallbeispiel der Füchsin Mascha. 4. Was kannst du tun? Um der Grausamkeit der Massentierhaltung entgegen zu wirken, kann der Boykott tierischer Produkte ein effektiver Schritt sein. Die Entscheidung hin zum Veganismus spart täglich Tierleben, Emissionen und Ressourcen. Außerdem kann sie in vollwertiger Form der eigenen Gesundheit gut tun.           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Petra | Nachhaltig leben (@homovirido) am Jan 15, 2020 um 9:56 PST Im Weiteren kann man selbst politisch aktiv werden, demonstrieren, Petitionen unterschreiben, sowie Tierrechts-organisationen mit Spenden unterstützen. Das könnte dich auch interessieren: - Die Pelzindustrie - Tierpatenschaften des Deutschen Tierschutzbüros - Vegane Alternativen für Ei und Milch - 2020 Plastikfrei Werden - Vegane Winterjacken - Veganuary - einen Monat lang pflanzlich essen - 10 Tipps um Vegan zu Werden - 10 Bücher für den Veganen Einstieg - Klimaschutz fängt auf dem Teller an [1] Fleischatlas: Daten und Fakten über Tieren als Nahrungsmittel (neue Themen). Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt- und Naturschutz und Le Monde diplomatique, 2014.

Die schönsten Fair Fashion Sportlooks

7. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Die schönsten Fair Fashion Sportlooks Zum Ende des Jahres haben wir sie alle wieder fleißig gesammelt und schon vollmundig dem halben Freundeskreis präsentiert: Die guten Vorsätze für das neue Jahr. Der wahrscheinlich beliebteste Vorsatz lautet dabei natürlich: Mehr Sport treiben! Gerade, wenn es draußen fröstelt, ist allein schon der Entschluss zum Sporttreiben ein kleiner Erfolg. Um dir deinen Vorsatz attraktiver zu machen, zeigen wir dir zusammen mit Le Shop Vegan die schönsten Fair Fashion Sportlooks.  Im Alltagstrubel zwischen Job, Pflichten und Vergnügen Dass du deinem Körper und sogar deinem Geist damit etwas Gutes tust, ist ja nichts Neues. Im Alltagstrubel zwischen Job, Pflichten und Vergnügen ist es dann aber doch verdammt schwer, dieses Ziel einzuhalten und regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen, dich aufs Fahrrad zu schwingen oder im Park deine Runden zu drehen. Denn der innere Schweinehund sitzt schon erwartungsvoll nach Feierabend auf der Couch, schaut dich mit großen Kulleraugen an und hofft, dass du dich zu ihm setzt. Am Besten mit einem leckeren Snack in der Hand. Unsplash Nachhaltige vegane Yogamatten Vegane Yogamatten sind - sofern es sich nicht um Matten aus Schurwolle handelt - fast Standard. Das heißt allerdings nicht, dass diese Yogamatten auch nachhaltig und schadstofffrei sind. Wir stellen dir 5 Matten vor, die nachhaltige vegane Yogamatten anbieten. Vegane Fair Fashion lohnt sich Mit der richtigen Sportkleidung ist der Gang zum Fitnessstudio oder zum Joga deutlich einfacher. Der kuratierte Onlineshop Le Shop Vegan hat für dich die besten veganen Fair Fashion Labels zusammengestellt. Handverlesen und mit einer Menge Herzblut, aber das Beste: Alles, was du hier entdecken kannst, ist zu 100% vegan. Du musst also keine Zeit investieren, um herauszufinden, ob das Top wirklich aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle besteht und unter fairen Bedingungen entstanden ist. Das hat dir das Team des Shops nämlich schon abgenommen. So lässt es sich gleich viel entspannter stöbern, oder?   Fair Fashion Sportlook Du willst schon auf dem Weg zum Fitnessstudio einen stilvollen Auftritt hinlegen? Dann ist Mitsuko Large von der kultigen Fair Fashion Marke Matt & Nat aus Kanada genau das Richtige für dich: Die geräumige, vegane Tasche im Vintage Look besteht aus hochwertigem, robusten veganen Kunstleder, während das Innenfutter aus recycelten PET-Flaschen gewonnen wird. Im großen Hauptfach findest du mehr als genug Platz für all deine Sport-Essentials. Du kannst die Tasche entweder als Henkeltasche oder dank des mitgelieferten, längenverstellbaren Gurtes auch einfach als Schultertasche nutzen. Und ganz nebenbei: Die Tasche ist außerdem ein hervorragender Begleiter für Wochenendtrips.  Kommen wir zum Wesentlichen: Dein Outfit fürs Workout! Dafür brauchst du Kleidung, die dich optimal bei deinen Bewegungen unterstützt. Das nachhaltige Yoga Top mit Kreuzrücken vom englischen Slow Fashion Label People Tree besteht aus Bio-Baumwolle und Elasthan. Das schöne vegane Crop-Top bietet in Sachen Stabilisierung die gleichen Vorteile wie ein klassischer Sport-BH und ist dabei natürlich super bequem. Die nachhaltigen Stretch-Leggings stabilisieren deine Körpermitte dank dickem Hochbund und werden wie das Top unter fairen Bedingungen in Indien handgefertigt. vegane Sporttasche Kurzes Yogatop Sportleggings Dein veganer Sportlook mit dem passenden Schuh Den perfekten Finish bekommt dein fairer Sportlook mit dem passenden veganen Schuh: Besonders cool sind die veganen Sneaker des angesagten Labels Veja. Die französische Schuhmarke huldigt mit seiner SDU-Reihe den 80er Jahren. Das Obermaterial entsteht in einem Upcyclingverfahren aus je 3 recycelten PET-Flaschen und ist wie das vegane Wildleder und dem Canvas nicht nur atmungsaktiv, sondern darüber hinaus auch noch wasserabweisend. Das federnde Gummi der Sohlen stammt aus wildwachsendem Bäumen vom Amazonas und ist Fair Trade zertifiziert.  Viel trinken ist das A und O beim Sport Genug zu trinken ist bei einer ausgedehnten Sportsession das A und O. Was eignet sich da besser als die praktische Doppelglas-Wasserflasche mit eingebautem Tee-Ei? So kannst du dich nachhaltig mit Wasser oder wahlweise kalten, ungesüßten Tee erfrischen. Der Deckel besteht zu 100% aus Bambus. Schick, sportlich und fair: Es gab selten einen besseren Zeitpunkt, deine Vorsätze umzusetzen. Worauf wartest du noch? vegane Sportschuhe Nachhaltige Wasserflasche Weitere vegane Sportprodukte Cropped Leggings Faires Top in Khaki Vegane Yogatasche Nachhaltiges Yogatop Faire Sporttasche in Olive veganes Deo Fair Fashion Sportlooks ethisch vertretbar Mit diesen Produkten und Kleidungsstücken bist du perfekt gewappnet für deine sportlichen Vorsätze! Fair Fashion Sportlooks sehen nicht nur super aus, sondern sind auch ethisch vertretbar. Wir lieben diese wunderbare Kombination. Schau bei Le Shop Vegan vorbei und lasse dich inspirieren! Das könnte dich auch interessieren - Herbstlook mit Le Shop Vegan - Vegane Jogamatten - Sommerlook mit Le Shop Vegan - Vegane Winterjacken kaufen - Vegane Schuhe für Herbst und Winter - Vegane Mode aus recycelten Materialien Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Le Shop Vegan! Danke dafür!

Veganer Rum-Trauben-Nuss-Kuchen

18. Januar 2020 Herr Grün kocht 

Veganer Rum-Trauben-Nuss-Kuchen Dieser kleine Rum-Trauben-Nuss-Kuchen ist einfach und schnell zuzubereiten und außen schön kross und innen saftig. Ahoi aus Hamburg! Zutaten (für eine Napfkuchenform mit einen Durchmesser von 16 cm) Anmerkung: Fall Sie eine größere Form haben, verwenden Sie doch gerne die Herr-Grün- Umrechnungstabelle für Backformen. Sie finden Sie hier) 150 g Dinkelmehl 630 2 gehäufte TL Backpulver Reinweinstein 100 g Rohrohrzucker (Bitte nicht Rohrzucker) 100 g gemahlene Haselnüsse 80 g Blockschokolade 100 ml Olivenöl (Ich verwende ein sehr mildes Olivenöl. Sie können auch ein anderes Öl verwenden, das den Geschmack jedoch nicht überlagern sollte.) 60 ml Rum 50 g Rosinen 50 g geschrotetes Leinsamen (zusammen mit dem Mineralwasser der Eiersatz. Ich schrote die Leinsamen fein mit meinem Pürierstabaufsatz.) 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure (zum Einweichen des Leinsamenschrots) Zubereitung Den Ofen bitte auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung. Jeder Herd ist anders. Das Leinsamenschrot in 100 ml Mineralwasser geben. Es sollte ca. 5 Minuten quellen. Die Blocksckokolade in grobe Würfel schneiden. Alle anderen Zutaten in eine Rührschüssel geben und alles gut umrühren. Schließlich auch das gequollene Leinsamenschrot. Tipps: Ich habe die Zutaten mit einem Löffel umgerührt. Ein Rührgerät benötigen Sie hier nicht. Aber es sollte auch alles gut vermischt sein. Geben Sie den Teig in die Form, stellen Sie diese auf einen Gitterrost. Auf mittlerer Schiene ca. 50 bis 60 Minuten backen. Der Boden soll oben schön kross sein. Klopfen Sie mal obendrauf. Na - fest? Dann soll der Kuchen raus. Viele Freude mit dem Kuchen Herr Grün

Wöchentliche vegane Neuigkeiten

10. Januar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Wir zeigen dir heute wie immer wöchentliche vegane Neuigkeiten! Dabei handelt es sich hauptsächlich um Umwelt-und Klimathemen, neue vegane Produkte, Restaurants, Events und vieles mehr! Haben wir eine besondere News vergessen? Dann schreib uns bitte bei Instagram oder Facebook. Hier kommst du direkt zu: - neue Fleischersatzprodukte von iglo - US-Hersteller kündigt veganes Schweinefleisch an - Neue Schmelzscheiben von bedda - Neues Pflegeprodukt von Birkenstock Natural Skin Care Neue Fleischersatzprodukte von iglo (C) obs/­­iglo Deutschland Die Produktreihe Green Cuisine von iglo soll Verbraucher dazu anregen, ihren Fleischkonsum zu minimieren und gesünder zu leben. Die neuen vier Fertiggerichte und fünf Einzelprodukte für die Tiefkühltheke sind daher nicht nur für Vegetarier und Veganer gedacht, sondern sollen jedermann dazu anregen, wie lecker und vielseitig die pflanzliche Küche sein soll. Die Produkte werden in ausgewählten Märkten als eigenständige Kategorie im Tiefkühlbereich vorgestellt, um so viele Kunden wie möglich aufmerksam zu machen. Zu den Produkten gehören Hack, Pulled BBQ-Stripes, Burger Patties, Mini-Schnitzel und Hackbällchen. Basis der Produkte sind Erbsen aus europäischen Anbau. Die Fertiggerichte sind auch sehr vielseitig: Lasagne, Gemüsebolognese, cremige Fussili in Rahmsauce mit Geschnetzeltem sowie ein Chili sin Carne. Achtung: Nicht alle Produkte sind vegan, viele sind nur vegetarisch. Dennoch ist es zu befürworten, dass große Konzerne wie iglo die Nachfrage an fleischlosen Alternativen bemerken und ihr Sortiment erweitern. Wir sind gespannt, wie die veganen Produkte schmecken werden. US-Hersteller kündigt veganes Schweinefleisch an @ Impossible Foods Der US-Hersteller Impossible Foods kündigte auf der Technik-Messe CES an, zwei fleischfreie Produkte zu launchen, die exakt wie Schweinefleisch schmecken sollen. Bereits Ende Januar soll in den USA eine Frühstückswurst auf den Markt kommen, die auch in Kooperation mit Burger King angeboten wird. Die weitere Neuheit soll ein veganes Mett sein, das Impossible Pork. Beide Produkte basieren auf Soja-Protein, pflanzlichen Ölen und Wasser. Dabei soll vor allem die saftige Konsistenz an echtes Schweinefleisch erinnern. Ob und wann die Produkte auch in Deutschland verfügbar sind, ist noch unklar. Dennoch ist es lobenswert, dass große Unternehmen sich mit pflanzlichen Produkten beschäftigen und ihr Sortiment ausweiten. Je mehr Verbraucher darauf aufmerksam werden, desto mehr Verständnis kommt auch für die pflanzliche Ernährung auf. Hoffentlich merken bald noch mehr Menschen, dass eine fleischlose Ernährung absolut möglich ist und man auf fast nichts verzichten muss. Neue Schmelzscheiben von bedda (C) bedda Die beliebte Hamburger Marke bedda hat Ende 2019 noch eine beeindruckende Produktneuheit auf den Markt gebracht. Perfekt zum Schmelzen: Die neuen veganen Käsescheiben. Egal ob für Raclette, Burger oder Sandwich, die neuen Scheiben sollen zart schmelzen wie echter Käse und somit nicht nur Veganer überzeugen. Wie gewohnt basieren die Scheiben auf Kokosöl und sind somit ohne Soja, Gluten oder Palmöl. Bedda verzichtet wie immer auch auf Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe. Wir lieben die Scheiben vor allem für Raclette! Probier sie doch mal aus und beurteile selbst. Wirklich zum Dahinschmelzen! Neues Pflegeprodukt von Birkenstock Natural Skin Care (C) Birkenstock Die Firma Birkenstock entwickelte die hauseigene Naturkosmetikreihe Birkenstock Natural Skin Care. Nun präsentiert die beliebte Marke ein neues veganes Pflegeprodukt: Der neue vegane Moisturizing Toner soll das Hautbild verfeuern, hydratisieren und erfrischen. Basieren tut der Toner auf einem Gurkenextrakt, welcher Feuchtigkeit spendet, entzündungshemmend wirkt und bei unreiner Haut helfen soll. Auf der Vivaness/­­Biofach Messe möchte Birkenstock noch mehr Neuheiten präsentieren. Wir sind gespannt und freuen uns auf die neuen veganen Produkte! Haben wir bestimmte wöchentliche vegane Neuigkeiten vergessen? Lass es uns gerne auf Facebook oder Instagram wissen und wir ergänzen die veganen News so schnell wie möglich!

2020 Vegan Werden | Veganuary

8. Januar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

10 Tipps, um 2020 vegan zu werden - Vegane Informationen sammeln, eigenes Tempo bestimmen - Vegane Dokumentationen zur Motivation - Vegane Bücher für den Einstieg - Vegane Küchen-Basis schaffen - Einfache vegane Rezepte - Vegane Kochbücher für den Einstieg - Vegan To Go & Vegan im Job - Vegane Supplements - Vegane Community kennenlernen - Genuss ist Pflicht - Freude beim Schlemmen 1. Vegane Infos sammeln, eigenes Tempo bestimmen Vegan werden geschieht in den seltensten Fällen von heute auf morgen. In der Regel wachsen Menschen omnivor auf, was noch die Norm ist. Daher kann dich Veganismus als unergründetes Konzept vor viele Fragen stellen. Bildquelle: Lisa Merki Was ist vegan? Muss ich Besonderheiten beachten? Wie erhalte ich veganes Protein? Muss ich supplementieren? Welche Vorteile bringt mir Veganismus für meine Gesundheit und die Umwelt? Für leicht verständliche Einstiegsinformationen bieten sich Instagram und YouTube Kanäle an. Auf diese Weise kann man die vegane Ernährung im Alltag ganz beiläufig näher entdecken. Mit Instagram Vegan Werden Janaklar Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jana Kaspar (@janaklar) am Okt 17, 2019 um 9:17 PDT Jana identifiziert sich selbst als sogenannte Sinnfluencerin, praktiziert Minimalismus, lebt vegan und strebt eine Zero Waste Lebensweise an. Sie liefert viele Informationen zum Thema Veganismus auf ihrem Instagram Account und vor kurzem ihr Konsumtagebuch publiziert. EarthlingEd Ed ist bekannt für seine Argumentationsstärke, die er nutzt, um sachlich mit Vegan-Gegnern zu diskutieren. Sein Account beschäftigt sich mit der Aufklärung über die Grausamkeit der Produktion tierischer Produkte. Er hat auch schon diverse Kampagnen abgeschlossen, wie zum Beispiel eine Van-Tour, auf der er kostenlose vegane Hotdogs verteilt hat. Justcomics_­official Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Joan Chan (@justcomics_­official) am Jun 4, 2019 um 12:54 PDT Justcomics ist wie der Name vermuten lässt ein Comic Account, der keine stumpfen Witze veröffentlicht, sondern sich thematisch mit Tierleid beschäftigt und niedlich gemalte Bilder mit einer emotional starken Botschaft verpackt. Mit YouTube Vegan Werden Mic The Vegan Mic The Vegan erstellt lauter englischsprachige Videos zum Thema veganer Forschung und veröffentlicht häufig auch Konfrontationsvideos bei Skandalen innerhalb der veganen Szene. Vegan Ist Ungesund           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Vegan ist ungesund (@veganistungesund) am Sep 24, 2019 um 10:32 PDT Gordon und Aljosha von Vegan Ist Ungesund produzieren humorvolle, informative Inhalte zum Thema Veganismus. Sie greifen Stereotype auf, posten Rezeptvideos und zeigen sich ab und zu mal von der ernsteren Seite. Darunter sind sie für ein Video nachts in eine Schweinezucht gegangen, um die dort vorherrschenden Umstände vorzuzeigen. Veganuary Auch der jährlich stattfindende Veganuary kann als effektive Informations- und Motivationsquelle dienen. Der Veganuary ist eine Kampagne oder auch Challenge, bei der man einen Monat versucht, vegan zu leben. Viele, die diesen Monat mitgemacht haben, bleiben weiterhin vegan. Wir empfehlen dir, den Umstieg nach deinem Tempo zu gestalten, um 2020 vegan zu werden. Rapide Umstellungen können zu schwerwiegenden Rückfällen führen und die Veränderungen erschweren. Wichtig ist: Hetze dich nicht, gehe einen Schritt nach dem anderen und sei nicht zu hart mit dir - es ist noch kein perfekter Veganer vom Himmel gefallen! 2. Vegane Dokumentationen zur Motivation Wie erwähnt sind die meisten Veganer nicht über Nacht vegan geworden. Wenn das allerdings der Fall ist, so ist es häufig auf eine Ursache zurückzuführen: Dokumentationen über Veganismus. Der Ekel und Schock der angesehenen Szenen motiviert einige Zuschauer, sofort vegan zu werden. Alleine ein Blick auf Netflix genügt, um vegane Dokumentationen für die nächsten paar Stunden zu finden. Cowspiracy, What the Health und Gamechangers sind aussagekräftige vegane Dokus, die den Status Quo des Verzehrs tierischer Produkte in Frage stellen und die Vorteile von Veganismus beleuchten. Kompakte Vorschauen und weiterführende Empfehlungen haben wir für dich auch in unserem Artikel über 10 Veganismus Dokumentationen zusammengestellt. 3. Vegane Bücher für den Einstieg Abseits von visuellen Inhalten gibt es ebenso gute vegane Literatur in Form von Büchern oder Hörbücher, um den Einstieg zu erleichtern. Ein wahrer Buchklassiker, der euch sicherlich überzeugt, vegan zu werden, ist das Buch von Niko Rittenau - Vegan-Klischee ade! Es bietet wissenschaftlich fundierte Ernährungskenntnisse über die vegane Ernährung, wobei außerdem gängige Klischees geprüft werden. Unsere tiefergehende Rezension kann dir womöglich weiterhelfen zu entscheiden, ob das Buch etwas für dich ist. Vegan-Klischee ade! von Niko Rittenau Auch How Not To Die von Michael Greger geht auf gesundheitliche Aspekte der veganen Ernährung ein und erläutert, wie Veganismus der Krankheitsprävention helfen kann. Um psychologische Hintergründe vom Fleischkonsum zu verstehen und wie man sie überwindet, ist das Buch von Melanie Joy eine klare Empfehlung - Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen. Natürlich gibt es aber noch eine Reihe grandioser Bücher über Veganismus. Wenn du weiterstöbern möchtest, um 2020 vegan zu werden, dann schau doch ebenso bei unserem Artikel über 10 tolle Bücher zum Vegan-Einstieg vorbei!  4. Vegane Küchen-Basis schaffen Für eine ausgewogene und preiswerte Ernährung als Veganer eignet sich das Kochen in der eigenen Küche am besten. Mit ein paar Grundzutaten gelingt dir der Umstieg auf vegan 2020 spielerisch! Vegane Ernährungspyramide PETA Diese kannst du der veganen Ernährungspyramide der PETA entnehmen. Mit der Lebensgrundlage Wasser als Basis türmt sich die Pyramide auf von Gemüse und Obst, über Getreide, zu Hülsenfrüchten und Nüssen, hin zu Öl, Fetten und Salzen. Süßigkeiten und Knabbereien werden nach dem Modell in geringen Mengen gebilligt. Je weiter unten die Nahrungsmittel angesiedelt sind, desto mehr sollen davon verhältnismäßig konsumiert werden. Vegane Ernährungspyramide der Peta | Bildquelle: PETA Diese Ernährungspyramide erleichtert dir die Auswahl von Grundnahrungsmitteln für den Haushalt, um vegan zu werden. Wenn du das Modell befolgst, soll es sicherstellen, dass du ausreichend Makronährstoffe zu dir nimmst. Ergänzend fügen wir noch hinzu, dass vollwertige Lebensmittel, also zum Beispiel Vollkornnudeln oder Vollkornbrot, besonders empfehlenswert sind. Gegenüber leeren Kohlenhydrat-Quellen wie Weißbrot oder Industriezucker liefern sie eine Fülle an Nährstoffen und Spurenelementen. Vegane Ersatzprodukte Am Anfang des Umstiegs könnten dir zudem vegane Ersatzprodukte helfen, um der Lust auf tierische Lebensmittel zu entgehen. Viele Produkte haben mittlerweile vegane Äquivalente, die Genuss ohne Leid ermöglichen. Damit musst du gar nicht erst auf frühere Lieblingsgerichte wie zum Beispiel Lasagne (siehe unser Rezept!) verzichten, wenn es Alternativen wie veganes Hack von Sunflower Family gibt. Selbst der Kryptonit vieler neueinsteigender Veganer - Käse - kann kreativ wie im veganen Mac & Cheese Rezept mit Nüssen nachgeahmt oder in den meisten Supermärkten pflanzenbasiert gekauft werden. Es gibt außerdem noch viele andere Wege, Rezepte zu veganisieren. 5. Einfache vegane Rezepte Sich im Alltag gleichzeitig Informationen über veganes Essen, Rezepte und Nährstoffe zu beschaffen und sie noch dazu in die Tat umzusetzen, kann zeitaufwändig und mühselig erscheinen. Deshalb sollte man zu Beginn ein paar vegane Lieblingsrezepte finden, die schnell und einfach zu machen sind. Wir empfehlen dafür Eintöpfe und Curries. Man kann sie in großen Mengen mit geringfügigem Mehraufwand vorbereiten und sogar als Mealprep einfrieren oder für ein paar Tage in den Kühlschrank stellen. Hier findet ihr ein einfaches Rezept für ein Gemüse Curry. Veganes Gemüsecurry Ähnliches gilt für Bolognese Saucen. Sie passen sowohl zu Reis, als auch zu Nudeln. Noch dazu lassen sie sich einfach vorbereiten, aufbewahren und können abwechslungsreich variiert werden. Unsere 5 verschiedenen Variationen könnt ihr also nach Lust und Laune ausprobieren! Vegan werden bedeutet zwar nicht nur Salat essen, allerdings muss Salat auch gar nicht langweilig sein. Verabschiedet euch von der Zeit, als Salat nur Kopfsalat mit ein paar Tomaten bedeutete und probiert ein paar ausgefallene, leckere Salate wie das arabische Taboulé. Veganes Taboulé Für noch mehr Abwechslung beim veganen Einstieg 2020 könnt ihr unterschiedliche vegane Bowls kreieren. Das funktioniert ganz einfach wie in unserem Buddha-Bowl-Guide erklärt, da alles möglich ist, solange alle Nahrungsmittelgruppen integriert sind. Kochen ist trotz allem womöglich nicht das Intuitivste für jeden. Wenn du mehr Anleitung brauchst, könnte dich die online Vegane Masterclass von Sebastian Copien interessieren. Dort lernst du Grundlagen kennen und erhältst spezielle Tipps ausgerichtet auf die vegane Ernährung. 6. Vegane Kochbücher für den Einstieg Manchmal kann es auch ganz schön sein, vegane Kochbücher zu beziehen, um sie physisch in der Hand zu halten oder schnell aus dem Regal zu ziehen, wenn man fix ein Gericht zaubern möchte. Eine spannende Neuheit unter veganen Kochbüchern ist beispielweise Bianca Zapatkas Vegan Foodporn. Zusätzlich haben wir für dich eine ganze Liste mit verschiedenen Kochbüchern zum Stöbern zusammengestellt. 7. Vegan To Go & Vegan im Job Besondere Herausforderungen wie unterwegs oder auf der Arbeit vegan essen, stellen das 2020 vollwertig Vegan-Werden auf die Probe. Aber keine Sorge! Es muss schnell gehen und auch kalt gut schmecken? Dann sind Salate im Glas die besten veganen Begleiter! Als Basis kann man Hirse, Bulgur, Couscous, Nudeln oder Kartoffeln wählen und mit viel Gemüse und Hülsenfrüchten kombinieren. Dazu ein frisches Dressing zaubern und einfach im Glas verschließen. Außer Haus sind vegane Snacks wie Müsliriegel, Proteinriegel oder Energy Bites perfekt geeignet, lassen sich schnell zubereiten und individuell gestalten! Vegane Energy Bites Für eine gesellige Mittagspause mit den Kollegen kann man ebenso Essen gemeinsam kochen, zusammen bestellen oder weitere Optionen erproben, die wir in unserem Vegan im Job Artikel für dich vorschlagen. 7. Vegane Supplements Das Klischee über eine prinzipielle vegane Mangel-ernährung ist zwar ein Mythos, allerdings gibt es einzelne Nährstoffe, die bei einer veganen Ernährung kritisch sein könnten. Vitamin B12 ist der einzige Nährstoff, der ohne Supplements bei einer veganen Ernährungsweise nicht ausreichend gedeckt werden kann. Die Besonderheit bei Vitamin-B12 ist, dass es ursprünglich von Bakterien gebildet wird und durch die Nahrungskette an Tiere gelangt. Das heißt, dass Veganer durch den Verzicht auf tierische Produkte kein B12 über die Nahrungskette aufnehmen können. Die wenig natürlichen Umstände moderner Tierhaltung machen es allerdings notwendig, dass selbst im Tierfutter Vitamin B12 supplementiert werden muss. Dementsprechend findet beim Konsum tierischer Produkte schon eine ,,indirekte Supplementierung statt. Ist dadurch vegane Ernährung ungesünder, nur weil B12 Supplements auf direktem Wege eingenommen werden? Sicherlich nicht. Vegane Supplements | Bildquelle: unsplash Weitere Nährstoffe wie Eisen oder Kalzium können ebenso kritisch sein, allerdings kann man gegen Nährstoffmangel ganz einfach vorbeugen, indem man sich ausgewogen und vielseitig ernährt, ob vegan oder nicht. Besonders wichtig ist, dass du dir nicht chaotisch verschiedene Pillen einwirfst, sondern eine geplante Supplementierung unter Rücksprache mit deinem Arzt oder Ernährungsberater durchführst. Möchtest du dich tiefergreifender mit wichtigen Vitaminen und Spurenelementen in der veganen Ernährung beschäftigen, dann schau doch mal in diesem Artikel vorbei. 9. Vegane Community kennenlernen Wer kennt es nicht - kann man den inneren Schweinehund nicht besiegen, holt man sich gern mal Freunde ins Boot, um den Gang zum Fitnessstudio einfacher zu machen. Ähnlich ist es, wenn man sich entscheidet, 2020 vegan zu werden. Gerade wenn man keine Veganer im direkten Freundeskreis hat, ist es spannend, die lokale vegane Community kennenzulernen. Vegane Meetups | Bildquelle: unsplash Erfahrungen austauschen, Rezepte teilen oder einfach mal in einen Raum treten, in dem man vollständig mit seiner Ernährungsweise akzeptiert wird, ohne sich verteidigen zu müssen. Außerdem kann man neue Freunde finden, sich inspirieren lassen oder sogar Veranstaltungsempfehlungen einholen. Einerseits ist das digital möglich. Es gibt einige bekannte, große Facebook-Gruppen, die sofort auftauchen, sobald man das Wort ,,vegan in die Suchleiste eingibt. Auf Instagram kann man gegebenenfalls auch direkten Kontakt zu anderen Veganern suchen, anstatt sich in anonymen, großen Gruppen herumzutreiben. Andererseits gibt es in vielen Großstädten vegane-Meetups, über die man zum Beispiel durch @veganmeetups erfahren kann. Facebook Veranstaltungen können auch nützlich sein, um hinsichtlich veganer Stammtische, Mitbringbrunches oder veganer Kochveranstaltungen fündig zu werden. Manchmal passiert es sogar, dass man wie durch Zufall Veganer trifft. Innerhalb eher alternativer Freundeskreise ist es nicht verwunderlich, andere Vegetarier oder Veganer kennenzulernen. Statistisch gesehen sind Veganer tendenziell eher politisch links orientiert, häufiger Angehörige der LGBT Community als die Allgemeinheit und engagieren sich vermehrt im Aktivismus. Womöglich spielt bei Zufallsbegegnungen mit Veganern das Gesetz der Anziehung auch eine Rolle. 10. Genuss ist Pflicht - Freude beim Schlemmen Dein Vorsatz, 2020 vegan zu werden, sollte dich nicht davon abhalten, dein Essen zu genießen. Vegan kann so abwechslungsreich, nährstoffhaltig und lecker sein, dass du keinesfalls auf etwas verzichten musst. Die Freude am Essen bleibt dieselbe, nur das dahinterstehende Tierleid verschwindet. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, könnten dich auch diese Artikel interessieren! - Vegan muss nicht teuer sein! - Rezepte veganisieren! - Vegan einkaufen leicht gemacht! - 10 Tipps einer Ernährungsberaterin für vegane Ernährung! - Abwechslungsreiche Ernährung für Veganer! - Vegane Ernährung für Forgeschrittene! - Vegan beim Arzt! Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschland Is(s)t Vegan. Wir danken euch!

Kleine Schokoberge gefüllt mit einer Orangenlikör-Kokos-Schokoladen-Creme

16. Dezember 2019 Herr Grün kocht 

Kleine Schokoberge gefüllt mit einer Orangenlikör-Kokos-Schokoladen-CremeBeim Nachmittagskaffee schaute der Professor nachdenklich aus dem Fenster. >>Wie das wohl wäre, wenn wir hier Berge hätten?>Berge? Wir haben doch schon so kaum Licht im Winter.>Aber Berge wären super. Er fing gleich an eine Zeichnung zu machen. >>Lassen Sie das bitte mit den Bergen. Das ist ja... Ich werde Ihnen einen Berg backen. Eine Überraschung. Okay?>So schauen die aus wie Tannenbäume

Vegane Cannelloni mit Sonnenblumen Hack

29. November 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Cannelloni mit Sonnenblumen Hack Wir haben mal wieder das Sonnenblumen Hack von Sunflower Family benutzt, um ein leckeres und einfaches Rezept zuzubereiten. Diesmal gibt es vegane Cannelloni! Die traditionell italienischen Röhrennudeln werden je nach Geschmack herzhaft gefüllt und sind echte Sattmacher! Vegane Cannelloni Rezept mit Sonnenblumen Hack - Vorbereitungszeit: 15 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 15-20 Minuten - Schwierigkeitsgrad: leicht - Menge: ca. 3-4 Portionen Zutaten für die vegane Cannelloni - 2 EL Olivenöl - 75g Sunflower Hack - 100 ml Wasser - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 2 EL Tomatenmark - 100 ml Rotwein - 2 TL Kräuter der Provence - etwas Salz - etwas Pfeffer - 250 ml vegane Béchamelsauce - veganer Käse zum überbacken - 100 g Cannelloni Zubereitung der veganen Cannelloni - Erhitze etwas Olivenöl in einer Pfanne und füge Zwiebeln, Knoblauch hinzu und brate diese kurz an. - Fülle nun das Sonnenblumen Hack mit dem Wasser in die Pfanne und rühre alles gut um. - Gebe Tomatenmark, Kräuter Der Provence, Rotwein, Pfeffer und Salz hinzu und vermische alles gut miteinander. - Die Füllung kannst du nun in die ungekochten Cannelloni Rollen füllen. - Fette eine Backform mit veganer Margarine ein und lege die Cannelloni hinein. - Gieße vegane Béchamelsauce in die Form und verteile sie gleichmäßig. - Streue veganen Käse über die Cannelloni. - Stelle die Backform bei 180 Grad Celsius Umluft für 15-20 Minuten in den Ofen. - Fertig sind deine veganen Cannelloni! Wir wünschen guten Appetit! Hier nochmal alle Schritte der Zubereitung ganz leicht zum nach kochen Für die Füllung der veganen Cannelloni verwenden eines unserer Lieblingsprodukte: Sunflower Family Hack. Wir haben euch bereits die Hack-Alternativen von Sunflower Family und einige Rezepte damit vorgestellt: Lahmacun,  Sonnenblumen Bolognese, Vegane Pilzpfanne, vegane Lasagne oder veganer Burger. Alle anderen Produkte findet ihr auf der Homepage von der Sunflower Family. Einige Produkte gibt es sogar mit fertigen Gewürzmischungen. Diese veganen Rezept sind perfekt für die schnelle vegane Küche!  Mit dem Code *deutschlandistvegan* bekommt ihr 15 % Rabatt auf alles im Shop von  Sunflower Family, außer auf bereits reduzierte Ware!  Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sunflower Family. Vielen Dank!

veganes Rote Bete Risotto

30. Oktober 2019 The Vegetarian Diaries 

veganes Rote Bete Risotto Falls du regelmäßig eine Bio-Kiste nach Hause geliefert bekommst oder auf dem Markt unterwegs bist, wirst du bestimmt schon gemerkt haben, dass ab Oktober die Beten- und Rüben-Saison wieder gestartet ist! Häufig landen die Knollen bei mir im Eintopf oder in einer Suppe. Oft ist es gar nicht so einfach Bete als Star in einem Gericht zu servieren. Bei diesem veganen Rote Bete Risotto fällt das aber ausnahmsweise einmal ganz leicht. Das macht zum einen natürlich die tolle Farbe, zum anderen der Geschmack, der vor allem mit frischer Petersilie, Walnüssen oder etwas veganem Feta hervorragend harmoniert. Rotes Risotto! Beim Aussehen musst du dir bei diesem veganen Rote Bete Risotto gar keine Gedanken machen. Die Rote Bete geben beim Kochen ihre Farbe an den Reis ab und am Ende hast du ein fantastisch aussehendes Risotto auf dem Tisch. Zum Servieren passt etwas frische Petersilie oder auch frischer Schnittlauch und gibt dem Gericht darüber hinaus einen tollen Kontrast. Soweit so gut aber wie gelingt denn nun ein gutes Risotto? 3 Tipps zum Gelingen deines Risotto Bei einem guten Risotto sollte der Reis gar sein, ohne dabei matschig zu werden. Am besten lässt sich die Konsistenz eines Risotto mit schlotzig bis cremig-weich beschreiben. Das Reiskorn hat dabei aber immer noch etwas Biss. Mit diesen 3 Tipps gelingt dein Risotto auf jeden Fall! - Verwende den richtigen Reis. Risotto-Reis zeichnet sich durch einen hohen Stärkegehalt aus. Dadurch bleiben die Reiskörner beim Kochen bissfest und werden nicht matschig. Verwende auf keinen Fall einen Rundkornreis wie Milchreis oder anderen Sorten wie Basmatireis. - Rühren und Flüssigkeit nachgeben Risotto wird unter regelmäßigem Rühren in nur wenig Wasser gegart. Sobald die Flüssigkeit verdampft ist, wird wieder neues Wasser dazu gegeben und das ganze wieder von vorne, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Durch das Kochen in wenig Wasser, berühren sich die Reiskörner während des Kochens (so wie beim Rühren auch). Dadurch wird die im Reiskorn enthaltene Stärke nach und nach abgerieben. Das Risotto wird cremig und schlotzig und die Reiskörner werden trotzdem gar. - In der Kürze liegt die Würze! Den Risotto-Reis auf keinen Fall zu lange köcheln lassen. Typischerweise benötigt der Reis 15-20 Minuten bis er gar und gegebenenfalls noch ein wenig al dente ist. Der Reis gart im Topf immer noch etwas nach, sodass du den Reis lieber einen kleinen Tick zu kurz als zu lang abkochen solltest. Mit diesen drei einfachen Tipps gelingt dein nächstes Risotto bestimmt! Viel Spaß beim Nachkochen und vor allem Guten Appetit! veganes Rote Bete Risotto Rezept drucken Ergibt: 4 Portionen Zutaten - 3 Schalotten - 2 Knoblauchzehen - 2 El Margarine /­­ Bratfett - Schuss Weißwein - 250 g Risotto-Reis - 750 g frische Rote Bete - Salz, Pfeffer - Gemüsebrühe - 1/­­2 Zitrone - 2 El Hefeflocken - frische Petersilie - vegane Fetaalternative (optional) Zubereitung 1 Die Schalotten und Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. In einem großen Topf mit etwas Margarine oder Bratfett glasig dünsten. Für ein paar Minuten den Risotto-Reis hinzugeben und anschließend mit dem Weißwein ablöschen. 2 Sobald der Weißwein verkocht ist die Rote Bete einrühren und nun nach und nach Gemüsebrühe zum Reis geben. Dabei unter regelmäßigem Rühren immer wieder Gemüsebrühe nachschütten, bis der Reis gar ist. Das dauert je nach Risotto-Reis ca. 15-20 Minuten. Mit Salz, Pfeffer, Hefeflocken und etwas Zitronensaft gut abschmecken. 3 Die Petersilie waschen und grob hacken. Den veganen Feta grob mit den Händen zerbröseln und einen Teil zum Beispiel noch mit ins Risotto rühren. Notes Das Risotto mit frischer Petersilie und je nach Lust und Laune etwas veganer Fetaalternative servieren. Auch karamellisierte Walnüsse passen ganz hervorragend zum Rote Bete Risotto. Ergibt 4 Portionen. The post veganes Rote Bete Risotto appeared first on The Vegetarian Diaries.

Tamarinden-Curry mit Butternutkürbis

19. März 2020 The Vegetarian Diaries 

Curry-Gerichte in allen Formen und Varianten gibt es bei mir mindestens alle zwei Wochen. Die Currys eignen sich vor allem ganz hervorragend zum Vorbereiten, um sie dann zum Beispiel in der kommenden Woche mittags auf der Arbeit zu essen. Bestes Meal-Prep also! Außerdem sind sie ideal geeignet um Gemüsereste aller Art aufzubrauchen und in ein leckeres Essen zu verwandeln! Für dieses Tamarinden-Curry habe ich mal etwas Neues ausprobiert und einen Butternut-Kürbis mit Tamarinde kombiniert! Was ist eigentlich Tamarinde? Tamarinde hast du vielleicht schon mal gehört oder zum Beispiel auf der Speisekarte bei einem asiatischen oder auch afrikanischen Restaurant gesehen. Aber was ist das eigentlich und vor allem, wie kann man es gut zum Kochen verwenden? Mit Tamarinden meint man meistens die Hülsen (Schoten) des Tamarindenbaums. Man unterscheidet hier vor allem zwei Sorten: die süße Tamarinde und die saure Tamarinde. Beide enthalten neben verhältnismäßig viel Zucker auch recht viel Weinsäure, die für den sauren Geschmack verantwortlich ist. Tamarinde wird als Konfekt, als Tamarindensaft, als Paste oder auch als Fruchtmarkt oder getrocknetes Granulat angeboten. Tamarinde ist in der Verwendung, Zubereitung und im Verzehr sehr vielseitig einsetzbar und in vielen Ländern weltweit verbreitet. Wie wird Tamarinde zum Kochen verwendet? In Europa wirst du Tamarinde vor allem als Saft oder als Paste finden. Die Tamarindenpaste kannst du dir als eine Art Würzpaste vorstellen. Neben einer gewissen Süße zeichnet sie sich vor allem durch ihre Säure und natürlich dem charakteristischen Eigengeschmack aus. Bei der Zubereitung kannst du mit der Tamarindenpaste genauso verfahren wie zum Beispiel mit Tomatenmark oder auch einer Currypaste. Für dieses Butternutkürbis-Curry habe ich die Tamarindenpaste kurz mit im Topf angeschwitz und anschließend mit Kokosmilch abgelöscht. Limetten-Kokosraspel Jetzt habe ich so viel zur Tamarinde und dem Curry geschrieben, dass ich das versteckte Highlight des Rezepts noch gar nicht erwähnt habe: Die gerösteten Limetten-Kokosraspel! Schnell und einfach zubereitet, sorgen sie dafür, dass aus einem leckeren Rezept ein echtes Highlight wird. Passen natürlich auch zu vielen anderen Gerichten! Unbedingt einmal ausprobieren! ? Tamarinden-Curry mit Butternutkürbis Rezept drucken Ergibt: 6 Portionen Zutaten - Tamarinden-Curry - 1 Zwiebel - 2 Frühlingszwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 1 El Ingwer - 1 Chilischote - 2 Möhren - 1 Dose eingeweichte Kichererbsen - 2 Dosen stückige Tomaten - 1 Butternut-Kürbis (ca. 1 kg) - 100 g frischer Spinat - 1 Tl Fenchelsamen - 1 El Senfsamen - Saft einer Limette - Salz, Pfeffer - 2 El Tamarinden-Paste (z.B. aus dem Asia-Markt) - 400 ml Kokosmilch - Limetten-Kokosraspeln - 50 g feine Kokosraspeln - 1 Limette - 2 El Ahornsirup Zubereitung 1 Für die Limettten-Kokosraspeln: Die Limette reiben und die Kokosflocken mit dem Abrieb und Ahornsirup gut vermischen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober- und Unterhitze für 5-8 Minuten anrösten. Dabei nach 2-3 Minuten einmal gut vermischen. Die Kokosraspeln sollten gut bräunen und etwas Farbe annehmen aber natürlich nicht verbrennen. 2 Für das Tamarinden-Curry: Die Zwiebel, Knoblauchzehen und Ingwer abziehen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe zuschneiden. Die Chilischote ebenfalls fein hacken. 3 Die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Butternut-Kürbis schälen, anschließend halbieren und entkernen. Anschließend in mundgerechte Stücke zuschneiden. 4 In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebel, Frühlingszwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chilischote für ein paar Minuten andünsten. In der Zwischenzeit die Fenchelsaamen und Senfsaat in einem Mörser grob zerstoßen und anschließend mit in den Topf geben. 5 Nach ein paar Minuten die Tamarinden-Paste hinzugeben und kurz mit erhitzen. Anschließend das Gemüse und die Kichererbsen hinzugeben und mit Kokosmilch und den stückigen Tomaten ablöschen. Bei kleiner Hitze für ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Butternut-Kürbis gar ist. Mit Salz, Pfeffer, Limettensaft und gegebenenfalls Tamarinde gut abschmecken. 6 Den frischen Spinat waschen, abtropfen lassen und je nach Vorliebe frisch mit dem Curry servieren oder zum Schluss mit in das Curry einrühren. Notes Dazu passt ganz hervorragend ein Natur- oder Wildreis. Reis mit dem Curry, den Limetten-Kokosflocken und frischer Petersilie servieren. Ergibt je nach Hunger 4-6 Portionen. The post Tamarinden-Curry mit Butternutkürbis appeared first on The Vegetarian Diaries.

Kochen für Kinder: Kartoffel-Möhren-Puffer mit selbst gemachtem Apfelmus

17. März 2020 Herr Grün kocht 

Kochen für Kinder: Kartoffel-Möhren-Puffer mit selbst gemachtem ApfelmusHeute möchten Luigi und ich euch zeigen, wie man krosse Kartoffel-Möhren-Puffer mit selbst gemachtem Apfelmus zubereitet. Das ist zwar ein klein bißchen aufwendig - aber eigentlich ganz einfach. Wenn ihr noch nicht so kochgeübt seid, dann habt halt etwas Geduld. Ihr lernt schnell dazu. Hat man dieses Gericht einmal gekocht, geht es später noch einfacher. Im Kochlabor ist Luigi zuständig fürs Reiben, Hacken, Schnibbeln, Falten und ... das macht er gerne. Wir hören beim Kochen gerne Musik. Luigi hat eine ganze Sammlung meiner Lieblingsmusik gespeichert. Außerdem erzählt er gerne Geschichten. Man muss ihm nur drei, vier oder fünf Stichwörter geben, dann geht es los. Das ist lustig. Ich mag Luigi. Einige sagen >>Das ist doch bloß ein Roboter.>Herr Grün, Luigi ist super.

Vegane Streuselteilchen mit krossen Kokos-Zimt-Streuseln - einfach und schnell

28. Februar 2020 Herr Grün kocht 

Vegane Streuselteilchen mit krossen Kokos-Zimt-Streuseln - einfach und schnellAls großer Fan von Streuselteilchen wollte ich sie nun einmal vegan zubereiten – und was soll ich sagen: Ich mag sie sehr. Diese hier sind mit Dinkelmehl gebacken. Die Streusel wunderbar kross und mit Kokosflocken und Zimt. Alles geht schnell und einfach. Der Professor ist begeistert:-) Zutaten für 4 Streuselteilchen Für den Teig 160 g Dinkelmehl 630 35 g Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 2 TL Vanillezucker 40 ml Hafermilch 20 ml Öl Ihrer Wahl (ich habe Olivenöl genommen) 2 leicht gehäufte TL Backpulver-Reinweinstein Für die Streusel 50 g Dinkelmehl 40 g Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 30 g kalte (!) vegane Margarine eine Prise Zimt 5 g Kokosflocken Zubereitung Teig  Mehl, Backpulver-Reinweinstein, Rohrohrzucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel gut miteinander vermischen. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen und alles gut mit der Hand vermengen und anschließend etwas verkneten. Es soll ein schöner, weicher Teigkloß entstehen. Stellen Sie ihn für ca. 15 Minuten (während Sie die Streusel zubereiten) in den Kühlschrank. Heizen Sie den Herd auf 180 Grad (Umluft) vor. Gehen Sie aber am besten nach Ihrer Erfahrung. Jeder Herd ist anders. Einen Gitterrost mit Backpapier vorbereiten. Streusel Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten und einen Kloß damit formen. Finish Den Teig in vier Teile zerlegen und zu Kugeln formen. Dann zu Scheiben von 7 bis 8 cm Durchmesser und circa 1 Zentimeter Höhe plattdrücken (siehe Foto). Die Teigscheiben auf den Gitterrost mit dem Backpapier legen. Die Kunst der Streuselherstellung Sie können den Streuselteig nun zerbröseln und schauen, ob Ihnen die Streusel gefallen oder immer einzelne Streusel vom Teig abzupfen. Das gibt dann größere Streusel - das bevorzuge ich. Ich mag nämlich gerne große Streusel. Die Streusel auf den Teigscheiben verteilen und leicht (!) andrücken. Nun den Gitterrost auf die mittlere Schiene schieben. Die Backzeit beträgt ca. 20 bis 25 Minuten. Viel Spaß mit den Streuselteilchen … und Ahoi aus dem Kochlabor Herr Grün

The Game Changers - Vegan Propaganda oder Erfolgsdoku?

12. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

The Game Changers - Vegan Propaganda oder Erfolgsdoku? The Game Changers Vegan Dokumentation Auf Netflix läuft derzeit der Dokumentationsfilm ,,The Game Changers. Die US-amerikanische Dokumentation The Game Changers hat aber auch einige negativ Kritik geerntet. Ob diese berechtigt ist oder nicht - dazu äußert sich Ernährungsberaterin Patricia Faut und teilt ihre Sicht darauf. Kennst du schon Forks over Knives und Earthlings? Weitere Dokumentationen zum Thema Veganismus stellen wir dir in diesem Artikel vor. Auch diese 10 Tipps zur veganen Ernährung könnten dir bei deiner Ernährungsumstellung weiterhelfen. Über 11 Millionen Trailer-Views Mit bereits über 11 Millionen Trailer-Views alleine auf Youtube ist The Game Changers aktuell einer der meist geschauten und diskutieren Dokumentationen. Für alle, die den populären Film über vegane Enrährung noch nicht gesehen haben, fassen wir heute einige der Kernpunkte zusammen. - Worum geht es bei der Doku The Game Changers? - Mythos 1: Fleisch gibt dir Energie - Mythos 2: Proteine stammen von tierischen Produkten - Mythos 3: Pflanzliche Proteine sind minderwertig - Mythos 4: Fleisch bedeutet Männlichkeit - Die Experimente der The Game Changers Doku - The Game Changers Kritik - Wieviel Wahrheit steckt in der Erfolgdoku? - Das Fazit zur Game Changers Doku Worum geht es bei der Doku The Game Changers? Anders als die meisten bisherigen Dokumentationen zum Thema Veganismus, zeigt The Game Changers einen ganz anderen Blickwinkel auf die Thematik. Im Mittelpunkt steht James Wilks, Elite-Sondereinheits-Trainer, der sich nach einer schweren Verletzung auf die Suche macht nach Möglichkeiten, seine Heilung mittels der richtigen Ernährungsform zu beschleunigen. Dabei stößt er auf die Frage, ob eine ausreichende Proteinzufuhr, Stärke und optimale Gesundheit durch tierische Produkte bedingt ist. Im Zuge dieser Reise traf er sich mit Dutzenden der weltweit stärksten, schnellsten und zähsten Spitzensportlern, sowie mit führenden Ernährungs-, Sport-, Anthropologie- und Gesundheitsexperten. Was er dabei alles lernte und entdeckte, veränderte seine zu Nahrungsmitteln und seine Definition von wahrer Stärke. Unter den Produzenten der The Game Changers Dokumentation finden sich einige bekannte Gesichter (C)The Game Changers Movie Mythos 1: Fleisch gibt dir Energie Gerade für Athleten ist die richtige Ernährung ein entscheidender Erfolgsfaktor. Und besonders in dieser Branche hält sich das Vorurteil: Wir brauchen tierische Produkte, um muskulös, stark und energiegeladen zu sein. In der Doku kommen jedoch vegane Hochleistungssportler zu Wort, die genau dieses Vorurteil aus dem Weg räumen, darunter Patrik Baboumian, Lewis Hamilton und Dotsie Bausch. Sie berichten davon, wie sie belächelt wurden von ihren Kollegen für ihre Entscheidung auf tierische Produkte zu verzichten. Doch für sie selbst habe die Ernährungsform sogar für einen Leistungsschub gesorgt, den sie nicht für möglich gehalten hätten. Mythos 2: Proteine stammen von tierischen Produkten Neben den Erfahrungsberichten der veganen Athleten gibt es auch immer wieder Ausschnitte, die Ernährungshintergründe erklären und Experten in diesem Gebiet zu Wort kommen lassen. Einer dieser Aspekte ist, dass sämtliche Proteine ursprünglich gar nicht von tierischen Produkten stammen. Kühe, Schweine, Hühner usw. sind nur Mittelsmänner, was unsere Nährstoffversorgung angeht. Alle Proteine stammen ursprünglich von Pflanzen. Als Leistungssportler benötigt man (je nach Sportart) eine höhere Eiweiß-Zufuhr als der Otto-Normalverbraucher. Deshalb ist das Thema in dieser Branche natürlich höchst interessant. Patrick Baboumian sagt dazu: Ich werde oft gefragt, wie ich so stark wie ein Ochse werden konnte, ohne Fleisch zu essen. Ich antworte dann: Hast du je einen Ochsen Fleisch essen sehen? Die stärksten Tiere der Welt sind Pflanzenfresser. Patrick Baboumian als veganer Strongman (C)The Game Changers Movie Mythos 3: Pflanzliche Proteine sind minderwertig Proteine sind wichtig. Aber noch wichtiger ist das Paket, in dem das Protein geliefert wird. Wenn man die Pakete tierischer und pflanzlicher Proteine vergleicht sieht man, dass die pflanzlichen besser dazu geeignet sind, Entzündungen zu heilen und besser zu regenerieren. In tierischen Produkten findet man z.B. entzündungsfördernde Moleküle, wie Neu5Gc, Endotoxine und Hämeisen. Die Nahrung verändert außerdem unser Mikrobiom, also die Bakterienkulturen unserer Darmflora. View this post on Instagram What was your reaction to this scene? Sum it up with ONE WORD in the comments! . . Then TAG someone who needs to meet #TeamGameChangers! And remember to RATE the film on Netflix, Rotten Tomatoes, and IMDB. A post shared by The Game Changers (@gamechangersmovie) on Oct 23, 2019 at 7:10am PDT Das Paket pflanzlicher Proteine hingegen enthält auch Antioxidantien, Mineralien, Phytochemikalien, und Vitamine, die allesamt Entzündungen im Körper verringern und die Mikroflora positiv beeinflussen. Es hilft dabei, die Blutversorgung zu verbessern und somit die Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Vergleich von pflanzlichem und tierischem Protein (C)  The Game Changers Movie Mythos 4: Fleisch bedeutet Männlichkeit Weiter geht es in der Doku The Game Changers mit einem Ausschnitt von Arnold Schwarzenegger, der sich zu einem sehr weit verbreitetem Mythos äußert: Echte Männer essen Steak. Er berichtet darüber, wie uns seit Jahrzehnten über die Medien und Werbung die Idee verkauft wird, dass es nichts männlicheres gibt, als Fleisch zu essen - Doch das sei nichts weiter als Marketing der Fleischindustrie. Auch Arnold Schwarzenegger hat mittlerweile dem Fleisch entsagt (C)The Game Changers Movie Im Zuge dieses Berichts kommt auch das Thema Hormone zur Sprache. Dabei hält sich ein Vorurteil gegenüber der pflanzlichen Ernährung sehr hartnäckig: Sojaprodukte enthalten Östrogen und verweiblichen deshalb auch Männer, die Soja essen. Dieser Trugschluss wird in der Doku detailliert aufgedeckt und weniger verbreitete Tatsachen angeführt, wie etwa die negative Wirkung von Kuhmilch auf unser Hormonsystem. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Game Changers (@gamechangersmovie) am Nov 5, 2019 um 6:46 PST Die Experimente der Doku The Game Changers In der Doku werden zwei kleine Experimente mit jeweils drei NFL Football Spielern durchgeführt. Beim ersten Experiment wurde untersucht, welche direkten Auswirkungen eine Mahlzeit auf das Blutplasma hat. Beim zweiten noch mehr diskutiertem Experiment ging es um die Auswirkungen auf die Endothelfunktion (Blutfluss) bei Männern - im speziellen auf die Dauer und Intensität der Erektion während des Schlafs. Die Ergebnisse waren eindeutig: Die pflanzliche Mahlzeit hatte bei allen die Auswirkung einer verstärkten Erektions-Dauer und Intensität. Das Experiment zur Männlichkeit und veganer Ernährung (C)The Game Changers Movie Was für eine Wendung: Fleisch ist wohl gar nicht besonders förderlich für die männliche Sexualfunktion, sondern das Gegenteil. Auch wenn der ausführende Wissenschaftler Dr. Aaron Spitz natürlich zugeben muss, dass es sich hierbei nicht um eine repräsentative Studie handelt, sind die Ergebnisse spannend und sorgen für einige Gags.   View this post on Instagram We agree with @draaronspitz. How about you? A post shared by The Game Changers (@gamechangersmovie) on Sep 17, 2019 at 8:26pm PDT Es geht um mehr als Leistungsboost für Athleten Zum Ende hin macht die Dokumentation nochmal einen Switch zur Gesundheit der allgemeinen Bevölkerung. Es wird erklärt, wie dieselben Biomechanismen, die hinter der Leistungsfähigkeit eines Athleten stehen, sich ebenso auf unsere gesamte Gesundheit auswirken. Chronische Entzündung, oxidativer Stress und Endothelfunktion werden dabei unter anderem angesprochen. Eine ganze Feuerwehr-Mannschaft wird unter anderem auf ihre Blutfettwerte untersucht und bekommt eine Woche vegane Ernährung verschrieben. Die Männer berichten danach, wie enorm sie ihre Cholesterinwerte in nur so kurzer Zeit senken konnten. The Game Changers Kritik - Wieviel Wahrheit steckt in der Erfolgdoku? Neben all dem Lob hat die Doku auch einiges an Kritik einstecken müssen. Wie unsere Ernährungexpertin Patricia Faut die Kritik einordnet und wie nah der Film wirklich an der Wahrheit ist, berichtet sie uns jetzt: Dokus tragen natürlich grundsätzlich die Schwierigkeit in sich, dass sie möglichst viele Leute ansprechen möchten und interessant gestaltet sein müssen, um auch einen Unterhaltungs-Faktor zu haben. Um eine Thematik, wie Ernährung, in ihrer ganzen Komplexität darzustellen und abwägend zu diskutieren, ist eine Dokumentation nicht unbedingt das richtige Medium. Mittlerweile haben sich viele bekannte Youtuber und Blogger harsche Kritik an dem Film geäußert und bemängeln vor allem die einseitige Sichtweise. Oftmals reicht es ja schon einen einzigen Aspekt aus einer Doku zu kritisieren, um generellen Zweifel an allen Aussagen des Films zu erzeugen. Während es zwar auch ein paar schwächere Argumente für den Veganismus im Laufe der Doku gibt, ist die Kernaussage nicht zu leugnen: Du brauchst weder Fleisch noch Milchprodukte, um stark, fit und gesund zu sein! Darin liegt für mich die Kernaussage der Doku, die auf eine spannende und unterhaltsame Art und Weise vermittelt wird.             Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                                   Ein Beitrag geteilt von The Game Changers (@gamechangersmovie) am Jul 23, 2019 um 11:59 PDT Die Kritikpunkte Was darüber hinaus suggeriert wird, ist, dass der Erfolg der Athleten auf eben dieser Ernährung basiert und nur möglich war durch das Weglassen tierischer Produkte. Da sich dies schlecht wissenschaftlich belegen lässt, fußt ein Großteil der Doku auf subjektiven Einschätzungen der Athleten. Es gibt mehr als genügend wissenschaftliche Evidenz, wie vorteilhaft es ist, sich pflanzlich(er) zu ernähren. Die Gründe, die in dem Film beleuchtet wurden, sind nicht alle unbedingt die stärksten. Einige Sachverhältnisse werden übersimplizifiert, weil es sich so stark auf tierisch gegen pflanzlich fokussiert. Diese Perspektive kann Kritikern Nährboden bieten. Gladiatoren Ernährung und Junk Food Der Teil über die Ernährung unserer Vorfahren und Gladiatoren halte ich für weniger bedeutsam und auch nicht sehr relevant bei der Frage, wie wir uns HEUTE am besten ernähren sollten. Auch der Test an den drei NFL Spielern ist - wie auch in der Doku gesagt - keine aussagekräftige Studie, aber dennoch gibt es bereits zahlreiche wissenschaftliche Belege dafür, dass eine Ernährung, die reich an vollwertigen pflanzlichen Produkten ist, auch gut für die männliche Sexualfunktion ist. Die Ernährung von Gladiatoren wird im Dokumentarfilm thematisiert (C)The Game Changers Movie Was mir als Ernährungsberaterin stark aufgefallen ist, war das vegane Essen, das im Film gezeigt wurde. Hier sah man eher weniger die vollwertige Küche, sondern mehr vegane Burger, fettige Wings und Co. Obwohl diese Gerichte auch vollwertig zubereitet werden können. Das zeigt natürlich nicht den optimalen veganen Speiseplan auf den ersten Blick und könnte suggerieren, dass es gesund sei, solange es vegan sei. Auf der anderen Seite kann ich auch nachvollziehen, dass nicht grüne Smoothies und Getreidebrei gezeigt werden, weil das den Zuschauer, der vielleicht zum ersten Mal von veganer Ernährung hört, abschrecken würde. Das stärkste Argument Der Teil zu ernährungsbeeinflussbaren Erkrankungen ist wohl der stärkste aus wissenschftlicher Sicht, denn hier geht es nicht um anekdotische Evidenz, sondern einen anerkannten wissenschaftlichen Konsens darüber, wie sehr eine pflanzliche oder pflanzenbetonte Ernährung präventiv und sogar therapeutisch auf verschiedenste Krankheitsbilder wirkt. Die einzige Ernährungsform, bei der jemals wissenschaftlich bewiesen konnte, Herzkrankheiten nicht nur präventiv zu verhindern, sondern sogar zu heilen, ist die pflanzliche Ernährung. Das Fazit zur Doke The Game Changers Die Doku ist zurecht eine der erfolgreichsten unserer Zeit. Denn sie räumt mit einigen der wohl hartnäckigsten Mythen rund um Ernährung und Gesundheit auf - und das auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise. Gerade für Männer und Sportler ist sie sehr ansprechend und trägt damit einen sehr wichtigen Teil zur veganen Bewegung bei. Schließlich geistert in vielen Köpfen noch das Bild eines schwachen, unterernährten Veganers herum. Und da haben die The Game Changers Produzenten wirklich sehr gute Arbeit geleistet, die bekanntesten vegane Athleten zusammenzubringen und so ein ganz neues Bild dieser Ernährungsform zu schaffen. Ja, in manchen Teilen ist die Dokumentation etwas einseitig gestaltet und bildet Ernährungs-hintergründe nicht in ihrer ganzen Komplexität ab. Aber dafür ist es eben auch ein Dokumentarfilm und keine wissenschaftliche Abhandlung. Wichtig ist, dass die Kernaussage des Films nicht an den Haaren herbeigezogen ist, sondern wirklich auf einem wissenschaftlichen Konsens fußt. Und das tut sie. Für alle, die den Film noch nicht gesehen haben: Es lohnt sich also allemal! Mach dir dein eigenes Bild und empfehle den Film an Bekannte und Freunde weiter. Er hat wirklich das Potential, etwas zu bewegen. Werde selbst zum The Game Changer! (C)The Game Changers Movie www.gamechangersmovie.com fb @gamechangersmovie ig @gamechangersmovie twitter @gcmovie Das könnte dich auch interessieren - Was essen vegane Sportler? - 2020 vegan werden - Vegane Ernährung für Fortgeschrittene - Optimale Proteinversorgung durch Kombination - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest - Vegane Buddha Bowls - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen Danke an unsere Autorin Patricia Faut für diesen Beitrag.

veganes Bigos

28. Januar 2020 The Vegetarian Diaries 

veganes Bigos Hast du schon einmal (veganes) Bigos gegessen? Bigos ist ein Krauteintopf, der mit Sauerkraut und einer Vielzahl unterschiedlicher, variabler Zutaten zubereitet wird. Das Bigos gilt häufig als einer der Klassiker der polnischen Küche. In der Regel wird das Bigos mit verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten gekocht. Wie du ein fantastisches, veganes Bigos zubereiten kannst, erfährst du in diesem Beitrag! In meiner Kindheit hat uns eine Freundin der Familie regelmäßig selbst gemachtes Bigos als kleines Mitbringsel geschenkt. Ich kann mich noch sehr gut an das große Einmachglas erinnern, was dann bei uns im Kühlschrank stand. Das Bigos war immer extrem lecker und vor allem vom Geschmack und von der Art der Zubereitung etwas „ganze anderes“, als viele Gerichte, die ich bis dahin kannte. Außerdem hatte das Bigos die tolle Eigenschaft mit der Zeit immer besser und geschmackvoller zu werden. Als ich dann zu Hause ausgezogen bin, bin ich leider nicht mehr in den Genuss des Bigos gekommen und habe es auch einfach irgendwann vergessen. Vor einiger Zeit bin ich aber zufällig im Internet mal wieder auf ein Rezept gestoßen und dachte mir, dass es doch mal höchste Zeit für ein veganes Bigos auf dem Blog ist. Nach ein wenig Recherche und Ausprobieren ist dabei dieses Rezept entstanden. Auf ein paar Kleinigkeiten solltest du bei der Zubereitung des Bigos achten: Das Geheimnis eines leckeren Bigos Generell gilt natürlich, dass jeder eine eigene Vorstellung davon hat, was ein leckeres Bigos ausmacht. Gehören beispielsweise Pilze oder Paprika dazu? Sollen Wacholderbeeren verwendet werden oder oder oder. Hier kannst du dich einfach an deiner persönlichen Vorliebe orientieren und gegebenenfalls das Rezept anpassen. Ein paar wichtige Dinge zur Zubereitung möchte ich dir aber gerne noch mit auf den Weg geben: Bigos braucht Zeit Ein gutes Bigos braucht Zeit. Das beinhaltet nicht nur die Vorbereitung, das Schnibbeln und Kochen, sondern vor allem auch die Zeit im Anschluss. Traditionell wird ein Bigos mehrfach erhitzt und das über mehrere Tage lang. Erst dieses Vorgehen verleiht dem Bigos seinen charakteristischen Geschmack. Solltest du so viel Zeit nicht investieren wollen, geh einfach folgendermaßen vor: Koche eine große Portion Bigos und jedes Mal, wenn du etwas davon essen möchtest, erwärme den ganzen Topf. So wird das Bigos mit mal zu mal besser und du kannst dir im Vorfeld ein wenig Arbeit ersparen. Leckeres Sauerkraut ist die halbe Miete! Eine wichtige Zutat jedes Bigos ist das Sauerkraut. Dieses hat entsprechend einen hohen Einfluss auf den Geschmack. Neben der Säure, kommt hier vor allem auch Salz ins Spiel. Ich würde dir immer empfehlen ein „frisches“ Sauerkraut zu verwenden und auf haltbar gemachtes Sauerkraut aus dem Glas zu verzichten. Bei einem frischen Sauerkraut solltest du immer ein wenig auf den Salzgehalt achten. Ist das Sauerkraut sehr salzig, wird das Bigos sonst einfach zu salzig schmecken. In dem Fall, kannst du das Sauerkraut vorab einfach ein wenig mit Wasser abspülen und das Salz so herauswaschen. Herzhafte Einlagen Traditionell wird das Bigos mit Speck, Schweinefleisch, Rindfleisch und/­­oder anderen Wurstsorten zubereitet. In der veganen Variante, werden diese Zutaten natürlich weggelassen. Trotzdem kommt ein gutes veganes Bigos nicht ohne eine herzhafte Komponente aus. Das betrifft nicht nur den Biss und das Kaugefühl, sondern natürlich auch den Geschmack. Gut eignet sich zum Beispiel ein herzhafter Räuchertofu, der gerade beides mit sich bringt. Darüber hinaus gibt es verschiedene Alternativprodukte, die zum Beispiel auf Basis von Weizeneiweiß, Tofu, Tempeh oder Erbsenprotein hergestellt werden. Gut eignen sich zum Beispiel Produkte, die einen herzhaften Geschmack und eine „wurstige“ aber trotzdem bissfeste Konsistenz mit sich bringen. Falls du auf keines dieser Produkte zurückgreifen möchtest, kannst du ein wenig Raucharoma, Majoran und eine Würzsoße verwenden, um den deftig-kräftigen Geschmack ins Bigos zu bringen. veganes Bigos Rezept drucken Ergibt: 8 Portionen Zutaten - 1 Zwiebel - 4 Knoblauchzehen - 2 Möhren - 200-400 g vegane, herzhafte Wurstalternative /­­ Räuchertofu - Schuss Rotwein - 4 Kartoffeln - 600 g Weißkohl - 500-750 ml Gemüsebrühe - 3 Tl Paprikapulver - 2 El Tomatenmark - 2 Tl Majoran - 2 Lorbeerblätter - Salz, Pfeffer - 1/­­2 Tl Wacholderbeeren - 2 El Worcestersauce - 1 rote Paprika - 350 g frisches Sauerkraut - 1 Glas Champignons aus dem Glas Zubereitung 1 Die Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen und beides fein hacken. Die Möhre schälen und in kleine Würfel zuschneiden. Die vegane Wurstalternative ebenfalls in mundgerechte Stücke zuschneiden. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Weißkohl waschen und ebenfalls in kleine Stücke zuschneiden. 2 In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln und Möhren für ein paar Minuten anschwitzen. Anschließend den Knoblauch und die Wurststückchen/­­Tofu hinzugeben. Sobald der Knoblauch Farbe annimmt, mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen und warten, bis der Rotwein verdunstet ist. 3 Gemüsebrühe, Kartoffeln und das Weißkraut in den Topf geben. Paprikapulver, Majoran, Tomatenmark, Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren und Worcestersauce hinzugeben und vermischen. Für 20 Minuten leise köcheln lassen. 4 In der Zwischenzeit die Paprika waschen und in kleine Stücke zuschneiden. Die Champignons aus dem Glas abtropfen lassen. Das Sauerkraut je nach Salzgehalt (siehe Text oben) kurz abwaschen. Nach den 20 Minuten Sauerkraut, Paprika und Champignons in den Topf geben und für weitere 15-20 Minuten leise kochen lassen. Das Weißkraut sollte im Anschluss schön weich geworden sein. 5 Nach persönlicher Vorliebe gut und kräftig abschmecken! Die Lorbeerblätter und Wacholderbeeren kannst du zu diesem Zeitpunkt gerne entnehmen. Wenn du es etwas würziger magst, kannst du sie aber auch gerne im Bigos belassen. Notes Vor dem Servieren wird das Bigos idealerweise noch 2-3 Mal erhitzt und wieder abgekühlt. Solltest du dazu keine Zeit oder Lust haben, siehe Trick oben im Text. Ergibt mit der Menge 8 Portionen. Das Bigos kannst du sofort so verzehren oder mit etwas frischem Dill und/­­oder veganer Cr?me fraîche anrichten. The post veganes Bigos appeared first on The Vegetarian Diaries.

Streuselkuchen - la torta sbriciolona del Signore Grün

18. Januar 2020 Herr Grün kocht 

Streuselkuchen - la torta sbriciolona del Signore Grün >>Si, si, si. Streuselkuchen. Si.>Wer war das denn?>Meine Cousine Laura.>Und was wollte sie? Ich meine … mit einem Streuselkuchen?>Sie besitzt ein kleines Café in Neapel und würde sich sehr freuen, wenn Sie ihr Ihr Streuselkuchen-Rezept zusenden würden. Sie wissen schon, dieser unglaublich weiche mit den krossen Streuseln.>Mein Streuselkuchen-Rezept? Woher kennt denn Ihre Cousine meinen Streuselkuchen?>Sie sind ein Dieb.>La torta sbriciolona del Signore Grün

2020 Vegan Werden

8. Januar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

10 Tipps, um 2020 vegan zu werden - Vegane Informationen sammeln, eigenes Tempo bestimmen - Vegane Dokumentationen zur Motivation - Vegane Bücher für den Einstieg - Vegane Küchen-Basis schaffen - Einfache vegane Rezepte - Vegane Kochbücher für den Einstieg - Vegan To Go & Vegan im Job - Vegane Supplements - Vegane Community kennenlernen - Genuss ist Pflicht - Freude beim Schlemmen 1. Vegane Infos sammeln, eigenes Tempo bestimmen Vegan werden geschieht in den seltensten Fällen von heute auf morgen. In der Regel wachsen Menschen omnivor auf, was noch die Norm ist. Daher kann dich Veganismus als unergründetes Konzept vor viele Fragen stellen. Bildquelle: Lisa Merki Was ist vegan? Muss ich Besonderheiten beachten? Wie erhalte ich veganes Protein? Muss ich supplementieren? Welche Vorteile bringt mir Veganismus für meine Gesundheit und die Umwelt? Für leicht verständliche Einstiegsinformationen bieten sich Instagram und YouTube Kanäle an. Auf diese Weise kann man die vegane Ernährung im Alltag ganz beiläufig näher entdecken. Mit Instagram Vegan Werden Janaklar Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jana Kaspar (@janaklar) am Okt 17, 2019 um 9:17 PDT Jana identifiziert sich selbst als sogenannte Sinnfluencerin, praktiziert Minimalismus, lebt vegan und strebt eine Zero Waste Lebensweise an. Sie liefert viele Informationen zum Thema Veganismus auf ihrem Instagram Account und vor kurzem ihr Konsumtagebuch publiziert. EarthlingEd Ed ist bekannt für seine Argumentationsstärke, die er nutzt, um sachlich mit Vegan-Gegnern zu diskutieren. Sein Account beschäftigt sich mit der Aufklärung über die Grausamkeit der Produktion tierischer Produkte. Er hat auch schon diverse Kampagnen abgeschlossen, wie zum Beispiel eine Van-Tour, auf der er kostenlose vegane Hotdogs verteilt hat. Justcomics_­official Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Joan Chan (@justcomics_­official) am Jun 4, 2019 um 12:54 PDT Justcomics ist wie der Name vermuten lässt ein Comic Account, der keine stumpfen Witze veröffentlicht, sondern sich thematisch mit Tierleid beschäftigt und niedlich gemalte Bilder mit einer emotional starken Botschaft verpackt. Mit YouTube Vegan Werden Mic The Vegan Mic The Vegan erstellt lauter englischsprachige Videos zum Thema veganer Forschung und veröffentlicht häufig auch Konfrontationsvideos bei Skandalen innerhalb der veganen Szene. Vegan Ist Ungesund           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Vegan ist ungesund (@veganistungesund) am Sep 24, 2019 um 10:32 PDT Gordon und Aljosha von Vegan Ist Ungesund produzieren humorvolle, informative Inhalte zum Thema Veganismus. Sie greifen Stereotype auf, posten Rezeptvideos und zeigen sich ab und zu mal von der ernsteren Seite. Darunter sind sie für ein Video nachts in eine Schweinezucht gegangen, um die dort vorherrschenden Umstände vorzuzeigen. Veganuary Auch der jährlich stattfindende Veganuary kann als effektive Informations- und Motivationsquelle dienen. Der Veganuary ist eine Kampagne oder auch Challenge, bei der man einen Monat versucht, vegan zu leben. Viele, die diesen Monat mitgemacht haben, bleiben weiterhin vegan. Wir empfehlen dir, den Umstieg nach deinem Tempo zu gestalten, um 2020 vegan zu werden. Rapide Umstellungen können zu schwerwiegenden Rückfällen führen und die Veränderungen erschweren. Wichtig ist: Hetze dich nicht, gehe einen Schritt nach dem anderen und sei nicht zu hart mit dir - es ist noch kein perfekter Veganer vom Himmel gefallen! 2. Vegane Dokumentationen zur Motivation Wie erwähnt sind die meisten Veganer nicht über Nacht vegan geworden. Wenn das allerdings der Fall ist, so ist es häufig auf eine Ursache zurückzuführen: Dokumentationen über Veganismus. Der Ekel und Schock der angesehenen Szenen motiviert einige Zuschauer, sofort vegan zu werden. Alleine ein Blick auf Netflix genügt, um vegane Dokumentationen für die nächsten paar Stunden zu finden. Cowspiracy, What the Health und Gamechangers sind aussagekräftige vegane Dokus, die den Status Quo des Verzehrs tierischer Produkte in Frage stellen und die Vorteile von Veganismus beleuchten. Kompakte Vorschauen und weiterführende Empfehlungen haben wir für dich auch in unserem Artikel über 10 Veganismus Dokumentationen zusammengestellt. 3. Vegane Bücher für den Einstieg Abseits von visuellen Inhalten gibt es ebenso gute vegane Literatur in Form von Büchern oder Hörbücher, um den Einstieg zu erleichtern. Ein wahrer Buchklassiker, der euch sicherlich überzeugt, vegan zu werden, ist das Buch von Niko Rittenau - Vegan-Klischee ade! Es bietet wissenschaftlich fundierte Ernährungskenntnisse über die vegane Ernährung, wobei außerdem gängige Klischees geprüft werden. Unsere tiefergehende Rezension kann dir womöglich weiterhelfen zu entscheiden, ob das Buch etwas für dich ist. Vegan-Klischee ade! von Niko Rittenau Auch How Not To Die von Michael Greger geht auf gesundheitliche Aspekte der veganen Ernährung ein und erläutert, wie Veganismus der Krankheitsprävention helfen kann. Um psychologische Hintergründe vom Fleischkonsum zu verstehen und wie man sie überwindet, ist das Buch von Melanie Joy eine klare Empfehlung - Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen. Natürlich gibt es aber noch eine Reihe grandioser Bücher über Veganismus. Wenn du weiterstöbern möchtest, um 2020 vegan zu werden, dann schau doch ebenso bei unserem Artikel über 10 tolle Bücher zum Vegan-Einstieg vorbei!  4. Vegane Küchen-Basis schaffen Für eine ausgewogene und preiswerte Ernährung als Veganer eignet sich das Kochen in der eigenen Küche am besten. Mit ein paar Grundzutaten gelingt dir der Umstieg auf vegan 2020 spielerisch! Vegane Ernährungspyramide PETA Diese kannst du der veganen Ernährungspyramide der PETA entnehmen. Mit der Lebensgrundlage Wasser als Basis türmt sich die Pyramide auf von Gemüse und Obst, über Getreide, zu Hülsenfrüchten und Nüssen, hin zu Öl, Fetten und Salzen. Süßigkeiten und Knabbereien werden nach dem Modell in geringen Mengen gebilligt. Je weiter unten die Nahrungsmittel angesiedelt sind, desto mehr sollen davon verhältnismäßig konsumiert werden. Vegane Ernährungspyramide der Peta | Bildquelle: PETA Diese Ernährungspyramide erleichtert dir die Auswahl von Grundnahrungsmitteln für den Haushalt, um vegan zu werden. Wenn du das Modell befolgst, soll es sicherstellen, dass du ausreichend Makronährstoffe zu dir nimmst. Ergänzend fügen wir noch hinzu, dass vollwertige Lebensmittel, also zum Beispiel Vollkornnudeln oder Vollkornbrot, besonders empfehlenswert sind. Gegenüber leeren Kohlenhydrat-Quellen wie Weißbrot oder Industriezucker liefern sie eine Fülle an Nährstoffen und Spurenelementen. Vegane Ersatzprodukte Am Anfang des Umstiegs könnten dir zudem vegane Ersatzprodukte helfen, um der Lust auf tierische Lebensmittel zu entgehen. Viele Produkte haben mittlerweile vegane Äquivalente, die Genuss ohne Leid ermöglichen. Damit musst du gar nicht erst auf frühere Lieblingsgerichte wie zum Beispiel Lasagne (siehe unser Rezept!) verzichten, wenn es Alternativen wie veganes Hack von Sunflower Family gibt. Selbst der Kryptonit vieler neueinsteigender Veganer - Käse - kann kreativ wie im veganen Mac & Cheese Rezept mit Nüssen nachgeahmt oder in den meisten Supermärkten pflanzenbasiert gekauft werden. Es gibt außerdem noch viele andere Wege, Rezepte zu veganisieren. 5. Einfache vegane Rezepte Sich im Alltag gleichzeitig Informationen über veganes Essen, Rezepte und Nährstoffe zu beschaffen und sie noch dazu in die Tat umzusetzen, kann zeitaufwändig und mühselig erscheinen. Deshalb sollte man zu Beginn ein paar vegane Lieblingsrezepte finden, die schnell und einfach zu machen sind. Wir empfehlen dafür Eintöpfe und Curries. Man kann sie in großen Mengen mit geringfügigem Mehraufwand vorbereiten und sogar als Mealprep einfrieren oder für ein paar Tage in den Kühlschrank stellen. Hier findet ihr ein einfaches Rezept für ein Gemüse Curry. Veganes Gemüsecurry Ähnliches gilt für Bolognese Saucen. Sie passen sowohl zu Reis, als auch zu Nudeln. Noch dazu lassen sie sich einfach vorbereiten, aufbewahren und können abwechslungsreich variiert werden. Unsere 5 verschiedenen Variationen könnt ihr also nach Lust und Laune ausprobieren! Vegan werden bedeutet zwar nicht nur Salat essen, allerdings muss Salat auch gar nicht langweilig sein. Verabschiedet euch von der Zeit, als Salat nur Kopfsalat mit ein paar Tomaten bedeutete und probiert ein paar ausgefallene, leckere Salate wie das arabische Taboulé. Veganes Taboulé Für noch mehr Abwechslung beim veganen Einstieg 2020 könnt ihr unterschiedliche vegane Bowls kreieren. Das funktioniert ganz einfach wie in unserem Buddha-Bowl-Guide erklärt, da alles möglich ist, solange alle Nahrungsmittelgruppen integriert sind. Kochen ist trotz allem womöglich nicht das Intuitivste für jeden. Wenn du mehr Anleitung brauchst, könnte dich die online Vegane Masterclass von Sebastian Copien interessieren. Dort lernst du Grundlagen kennen und erhältst spezielle Tipps ausgerichtet auf die vegane Ernährung. 6. Vegane Kochbücher für den Einstieg Manchmal kann es auch ganz schön sein, vegane Kochbücher zu beziehen, um sie physisch in der Hand zu halten oder schnell aus dem Regal zu ziehen, wenn man fix ein Gericht zaubern möchte. Eine spannende Neuheit unter veganen Kochbüchern ist beispielweise Bianca Zapatkas Vegan Foodporn. Zusätzlich haben wir für dich eine ganze Liste mit verschiedenen Kochbüchern zum Stöbern zusammengestellt. 7. Vegan To Go & Vegan im Job Besondere Herausforderungen wie unterwegs oder auf der Arbeit vegan essen, stellen das 2020 vollwertig Vegan-Werden auf die Probe. Aber keine Sorge! Es muss schnell gehen und auch kalt gut schmecken? Dann sind Salate im Glas die besten veganen Begleiter! Als Basis kann man Hirse, Bulgur, Couscous, Nudeln oder Kartoffeln wählen und mit viel Gemüse und Hülsenfrüchten kombinieren. Dazu ein frisches Dressing zaubern und einfach im Glas verschließen. Außer Haus sind vegane Snacks wie Müsliriegel, Proteinriegel oder Energy Bites perfekt geeignet, lassen sich schnell zubereiten und individuell gestalten! Vegane Energy Bites Für eine gesellige Mittagspause mit den Kollegen kann man ebenso Essen gemeinsam kochen, zusammen bestellen oder weitere Optionen erproben, die wir in unserem Vegan im Job Artikel für dich vorschlagen. 7. Vegane Supplements Das Klischee über eine prinzipielle vegane Mangel-ernährung ist zwar ein Mythos, allerdings gibt es einzelne Nährstoffe, die bei einer veganen Ernährung kritisch sein könnten. Vitamin B12 ist der einzige Nährstoff, der ohne Supplements bei einer veganen Ernährungsweise nicht ausreichend gedeckt werden kann. Die Besonderheit bei Vitamin-B12 ist, dass es ursprünglich von Bakterien gebildet wird und durch die Nahrungskette an Tiere gelangt. Das heißt, dass Veganer durch den Verzicht auf tierische Produkte kein B12 über die Nahrungskette aufnehmen können. Die wenig natürlichen Umstände moderner Tierhaltung machen es allerdings notwendig, dass selbst im Tierfutter Vitamin B12 supplementiert werden muss. Dementsprechend findet beim Konsum tierischer Produkte schon eine ,,indirekte Supplementierung statt. Ist dadurch vegane Ernährung ungesünder, nur weil B12 Supplements auf direktem Wege eingenommen werden? Sicherlich nicht. Vegane Supplements | Bildquelle: unsplash Weitere Nährstoffe wie Eisen oder Kalzium können ebenso kritisch sein, allerdings kann man gegen Nährstoffmangel ganz einfach vorbeugen, indem man sich ausgewogen und vielseitig ernährt, ob vegan oder nicht. Besonders wichtig ist, dass du dir nicht chaotisch verschiedene Pillen einwirfst, sondern eine geplante Supplementierung unter Rücksprache mit deinem Arzt oder Ernährungsberater durchführst. Möchtest du dich tiefergreifender mit wichtigen Vitaminen und Spurenelementen in der veganen Ernährung beschäftigen, dann schau doch mal in diesem Artikel vorbei. 9. Vegane Community kennenlernen Wer kennt es nicht - kann man den inneren Schweinehund nicht besiegen, holt man sich gern mal Freunde ins Boot, um den Gang zum Fitnessstudio einfacher zu machen. Ähnlich ist es, wenn man sich entscheidet, 2020 vegan zu werden. Gerade wenn man keine Veganer im direkten Freundeskreis hat, ist es spannend, die lokale vegane Community kennenzulernen. Vegane Meetups | Bildquelle: unsplash Erfahrungen austauschen, Rezepte teilen oder einfach mal in einen Raum treten, in dem man vollständig mit seiner Ernährungsweise akzeptiert wird, ohne sich verteidigen zu müssen. Außerdem kann man neue Freunde finden, sich inspirieren lassen oder sogar Veranstaltungsempfehlungen einholen. Einerseits ist das digital möglich. Es gibt einige bekannte, große Facebook-Gruppen, die sofort auftauchen, sobald man das Wort ,,vegan in die Suchleiste eingibt. Auf Instagram kann man gegebenenfalls auch direkten Kontakt zu anderen Veganern suchen, anstatt sich in anonymen, großen Gruppen herumzutreiben. Andererseits gibt es in vielen Großstädten vegane-Meetups, über die man zum Beispiel durch @veganmeetups erfahren kann. Facebook Veranstaltungen können auch nützlich sein, um hinsichtlich veganer Stammtische, Mitbringbrunches oder veganer Kochveranstaltungen fündig zu werden. Manchmal passiert es sogar, dass man wie durch Zufall Veganer trifft. Innerhalb eher alternativer Freundeskreise ist es nicht verwunderlich, andere Vegetarier oder Veganer kennenzulernen. Statistisch gesehen sind Veganer tendenziell eher politisch links orientiert, häufiger Angehörige der LGBT Community als die Allgemeinheit und engagieren sich vermehrt im Aktivismus. Womöglich spielt bei Zufallsbegegnungen mit Veganern das Gesetz der Anziehung auch eine Rolle. 10. Genuss ist Pflicht - Freude beim Schlemmen Dein Vorsatz, 2020 vegan zu werden, sollte dich nicht davon abhalten, dein Essen zu genießen. Vegan kann so abwechslungsreich, nährstoffhaltig und lecker sein, dass du keinesfalls auf etwas verzichten musst. Die Freude am Essen bleibt dieselbe, nur das dahinterstehende Tierleid verschwindet. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, könnten dich auch diese Artikel interessieren! - 2020 wird vegan - machst du mit? - Veganuary - einen Monat lang rein pflanzlich essen - und dann? - Vegan muss nicht teuer sein! - Rezepte veganisieren! - Vegan einkaufen leicht gemacht! - 10 Tipps einer Ernährungsberaterin für vegane Ernährung! - Abwechslungsreiche Ernährung für Veganer! - Vegane Ernährung für Forgeschrittene! - Vegan beim Arzt! Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschland Is(s)t Vegan. Wir danken euch!

Wöchentliche und aktuelle vegane News

20. Dezember 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Wöchentliche und aktuelle vegane News Wir zeigen dir heute wie immer wöchentliche und aktuelle vegane News! Dabei handelt es sich hauptsächlich um Umwelt-und Klimathemen, neue vegane Produkte, Restaurants, Events und vieles mehr! Haben wir eine besondere News vergessen? Dann schreib uns bitte bei Instagram oder Facebook. Hier kommst du direkt zu: - neue gesunde Riegel von Huel - Gordon und Aljosha von vegan ist ungesund filmen die grausamen Zustände einer Schweinezuchtanlage - Greta Thunberg ist Person des Jahres und Donald Trump ist verärgert - neue Zahnpflegeprodukte von Beovita neue gesunde Riegel von Huel (C) Huel Huel bringt einen neuen veganen Riegel auf den Markt und überarbeitete einige der bisherigen Riegel in ihrer Rezeptur. Die Riegel sind reich an Protein und gluten- und laktosefrei. Der neue Riegel mit der Geschmacksrichtung Karamel-Meersalz ist ein leckerer und gesunder Snack für Zwischendurch. Die Sorten Schokolade, Schokolade-Orange und Café wurden in ihrem Geschmack überarbeitet und sind jetzt noch leckerer! Alle Riegel von Huel enthalten 27 essenzielle Vitamine und Mineralien und enthalten ca. 12g pflanzliches Protein (Erbsen- und Naturreisprotein). Außerdem beinhalten sie wichtige ungesättigte Fettsäuren, Haferflocken, Kakaopulver, Dattelsirup, Kokosnuss, Hafermehl und Leinsamen. Neben den Riegeln verkauft Huel noch Proteinshakes und Proteinpulver, Geschmackspulver und Granola. Alles rein vegan, nährstoffreich und praktisch für unterwegs. Gordon und Aljosha von vegan ist ungesund filmen die grausamen Zustände einer Schweinezuchtanlage (C) YouTube: vegan ist ungesund Die schlimmen und barbarischen Zustände einer herkömmlichen Schweinezucht in Münster haben die YouTuber Gordon Prox und Aljosha Muttardi vergangene Woche unzensiert aufgezeigt. Die beiden sind bekannt für ihre lustigen und dennoch sehr aufklärenden Videos über die vegane Ernährung. Das neuste Video sorgte jedoch für reichlich Aufmerksamkeit, da sie in eine Schweinezuchtanlage reingeschlichen sind, um die schrecklichen Zustände aufzuzeigen und zum Nachdenken anzuregen. Unterstützt wurden sie dabei vom Deutschen Tierschutzbüro. Die Aufnahmen sind schockierend. Kranke, verletzte Schweine und Ferkel, die auf engstem Raum und in ihren eigenen Fäkalien leben müssen, viele tote Tiere, die einfach so rumliegen. Entstanden sind die Aufnahmen am 10. Oktober in einer Schweinezuchtanlage in Drensteinfurt bei Münster. Gordon und Aljosha installierten außerdem versteckte Kameras, die heimlich mehrere Wochen die Zustände in der Zucht filmten. Dort ist zu ziehen, wie Arbeiter die Ferkel schlagen, umherwerfen, schütteln und misshandeln. Alles klare Verstöße gegen das Tierschutzgesetz. Das Deutsche Tierschutzbüro hat die Aufnahmen an die Behörden weitergeleitet und Strafanzeige erstattet. Das Veterinäramt soll den Betrieb inzwischen kontrolliert haben und Verstöße festgestellt haben, jedoch konnte der Verdacht einer Straftat nicht bestätigt werden. Auch Stern TV wird auf die Aktion aufmerksam und lädt Gordon, Aljosha und das Deutsche Tierschutzbüro in seine Sendung ein. Wir hoffen, dass durch die Aktion mehr Menschen auf die schrecklichen Zustände der Fleischproduktion aufmerksam geworden sind und ihren Konsum überdenken und ändern! Greta Thunberg ist Person des Jahres und Donald Trump ist verärgert (C) Twitter Time Magazin Das amerikanische Time-Magazin hat Greta Thunberg zur Person des Jahres 2019 gekürt. Damit ist sie die jüngste Person, die jemals damit vom Time Magazin ausgezeichnet wurde. Kurz darauf postete Trumps War Room auf Twitter das Cover mit Trumps Kopf anstelle von Gretas und schreibt Wenn es darum geht, Versprechen zu halten, gibt es nur eine Person des Jahres. Trump selbst twitterte daraufhin: ,,So lächerlich. Greta muss an ihrem Wutbeherrschungsproblem arbeiten und dann mit einem Freund einen guten, altmodischen Film anschauen! Chill Greta, Chill! Viele andere Twitter User verteidigen jedoch die 16-Jährige Schwedin und kritisieren Trump für sein lächerliches Verhalten. neue Zahnpflegeprodukte von Beovita (C) Beovita Beovita, bekannt aus der Sendung die Höhle der Löwen erweiterte sein Zahnpflegeangebot um ein rein natürliches Mundwasser mit Schwarzkümmelöl, eine Schallzahnbürste, eine Zahnzwischenraumbürste, einen Zahnfleischpflegekaugummi, ein Mittel zum Zähneaufhellen und einen Lippenbalsam. Beovita ist außerdem bekannt für das weltweit einzige pflanzliche natürliche Fluorid-Gel sowie eine fluoridfreie, zu 100% natürliche Zahnpasta und Schwarzkümmel-Öle/­­-Kapseln. Das hochwertige ägyptische Schwarzkümmelöl, welches in vielen der Produkte von Beovita enthalten ist, soll eine antibakterielle Wirkung haben und kann zur Festigung des Zahnfleisches und zur Reduzierung von Zahnfleischbluten beitragen. Die Produkte können im Online-Shop von Beovita erworben werden. Haben wir eine wöchentliche und aktuelle vegane News vergessen? Lass es uns gerne auf Facebook oder Instagram wissen und wir ergänzen die veganen News so schnell wie möglich!

Unsere liebsten veganen Süßigkeiten

14. Dezember 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Auch als vegan lebender Mensch kannst du jede Menge vegane Süßigkeiten naschen. In diesem Artikel erfährst du u. a., warum manche Süßigkeiten nicht vegan sind und welche vegane Naschereien unsere Favoriten sind. Inhaltsverzeichnis: - Was ist an Süssigkeiten nicht vegan? - Vegane Süßigkeiten aus dem Supermarkt - Aus Versehen vegan - diese Süßigkeiten waren schon immer pflanzlich - Vegane Süßigkeiten online bestellen - Vegane Süßigkeiten selbst backen - 3 Rezepte von Instagram - Fazit: Vegane Süßigkeiten Was ist an Süssigkeiten nicht vegan? Bei vielen Süßigkeiten sind Inhaltsstoffe enthalten, bei denen auf den ersten Blick nicht erkennbar ist, ob sie vegan sind. Dazu gehören diese Zutaten: Bienenwachs - Bienenwachs wird von Honigbienen gebildet und ist somit nicht vegan. - Ist sehr oft in Süßigkeiten wie Fruchtgummi enthalten. - Leider ist Bienenwachs auch manchmal als E 901 gekennzeichnet. Butterreinfett - Butterreinfett wird aus dem Milchprodukt Butter gewonnen und ist somit nicht vegan. - Wird sehr oft in Gebäck oder Schokolade verwendet. Gelatine - Gelatine wird aus Knochen und Häuten von Schweinen, Rindern oder Fischen gewonnen und ist somit nicht vegan. - Wird als Gelier- und Bindemittel verwendet. - Ist sehr oft in Süßigkeiten wie Fruchtgummi enthalten. Karmin - Karmin wird aus zerdrückten weiblichen Schildläusen gewonnen und ist somit nicht vegan. - Wird wegen seiner roten Farbe oft als Farbstoff in Fruchtgummi verwendet. - Leider ist Karmin auch manchmal als E 120 gekennzeichnet. Laktose - Laktose wird aus tierischer Milch gewonnen somit nicht vegan. - Wird meistens in Schokolade oder Gebäck verwendet. Mager- als auch Vollmilchpulver - Mager- und Vollmilchpulver werden aus tierischer Milch gewonnen und sind somit nicht vegan. - Wird in Schokolade, Gebäck, Pralinen und Desserts verwendet. Mono- und Diglyceride - Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren werden als Emulgatoren in Süßwaren verwendet. - Diese Speisefetttsäuren können tierischen wie pflanzlichen Ursprungs sein. Am besten schaust du, ob das V-Label aufgedruckt ist oder du prüfst das Produkt mithilfe der PETA ZWEI Einkaufsguide-App. Milchsäure - Milchsäure kann aus Tiermilch stammen oder beim pflanzlichen Vergärungsprozess entstehen. Hier gilt also auch: Besser genau überprüfen, ob das Produkt wirklich vegan ist! Quelle: Unsplash Vegane Süßigkeiten aus dem Supermarkt Zum Glück gibt es mittlerweile sehr viele vegane Süßigkeiten zu kaufen. Wir haben eine Liste unserer liebsten veganen Süßigkeiten zusammengestellt. Vegane Schokolade und Pralinen - Marzipan-Schokolade von Ritter Sport (zum Beispiel bei Rewe erhältlich) - Haselnuss-Schokolade von Heidi - Edelbitter-Schokolade von Lindt - Zartbitterschokolade von Feodora - Pfefferminz-Schokolade von Böhme - Gelee-Bananen von Berggold - Chocjes von Katjes - Hallorenkugeln - Royal Mints von Halloren - Mon Chéri von Ferrero - Schoko-Kokosflocken von Zetti Vegane Weingummis, Lakritz und Bonbons - Nimm2 Soft von Storck (zum Beispiel bei Rewe erhältlich) - Mamba von Storck - Pasta Frutta von Haribo - Salzige Heringe von Katjes - Bizzl Mix von Trolli - Jelly Beans von Haribo - Skittles von Wrigley - Brause Herzen von Ahoj Brause Vegane Kekse und Riegel - Waffeln (div. Sorten) von Manner (zum Beispiel bei Rewe erhältlich) - Oreo (div. Sorten) von Kraft - Karamellkekse von Lotus - Gewürzspekulatius und Mandelspekulatius von Borggreve - Schoko-Orange Kekse von Praum - Othello Kakao Kekse Mini von Wikana - Mr. Tom von Hosta - Haferkraft Cranberry- Kürbiskern von Corny - WK Kellogg Raw Fruits, Nuts & Oats von Kelloggs Vegane Desserts und Kuchen - Schokoladen-Dessert von Alpro (zum Beispiel bei Rewe erhältlich) - Milchreis Apfel-Zimt von Dr. Oetker - Apfel-Mangomark von Rewe Bio - Pudding Pulver Schoko von Real Quality - Apfelmark Campo Verde - Kirschtasche von Brotland - Mini Lebkuchen von Douceur - Apfelstrudel von Coppenrath & Wiese - Christ Stollen von Seitenbacher Aus Versehen vegan - diese Süßigkeiten waren schon immer pflanzlich Es gibt auch jede Menge Süßigkeiten, die - sozusagen aus Versehen - sowieso schon vegan sind. Viele Hersteller haben vegane Lebensmittel im Sortiment, ohne das bei der Rezeptur beabsichtigt zu haben. Wir haben unsere Favoriten für dich zusammengestellt: - Marzipan-Schokolade von Ritter Sport (zum Beispiel bei Rewe erhältlich) - Halbbitter-Schokolade von Ritter Sport - Salzige Heringe von Katjes - Pasta Frutta von Haribo - Gelee-Bananen von Edeka - Pfefferminz-Schokolade von Böhme - Mon Chéri von Ferrero - nimm2 Soft von Storck - Excellence Schokolade Edelbitter 85 % von Lindt - Mr. Tom von Hosta - Oreo (div. Sorten) von Kraft Übrigens: In Süßigkeiten werden sehr oft Kakaobutter und Zucker verwendet. Beide Zutaten sind pflanzlichen Ursprungs und somit vegan. Vegane Süßigkeiten online bestellen Veganes Naschen Natürlich findest du eine große Auswahl veganer Süßigkeiten auch im Internet. Mittlerweile kannst sogar vegane Patisserie bestellen oder erfreust dich an speziellen vegane Abo-Boxen. Schau doch einmal bei diesen Onlineshops vorbei: Veganes Naschen Das Sortiment umfasst zum Beispiel handgefertigte Schokolade, Macarons, Pralinen und Riegel. Das Bernsteinzimmer In dieser preisgekrönten Schokoladen-Manufaktur findest du zum Beispiel ausgefallene Kreationen der Klassiker: Nugat, Marzipan und Krokant. Vegane Süssigkeiten bei Bernsteinzimmer Alles vegetarisch Natürlich hat auch dieser Onlineshop eine Auswahl veganer Süßigkeiten wie zum Beispiel Schokolade, Riegel, Kekse und Fruchtgummi im Angebot. Vekoop Auch in diesem rein veganen Online-Shop gibt es eine breite Auswahl veganer Süßigkeiten. Amazon Mittlerweile gibt auch im im Shop von Amazon ein vielseitiges Angebot an veganen Süssigkeiten. Vegane Süßigkeiten selbst backen - 3 Rezepte von Instagram Natürlich kannst du vegane Süßigkeiten auch sehr leicht selber herstellen. Dazu brauchst du weder viele Zutaten noch eine Profiausstattung. Wir haben unsere drei liebsten Rezepte von Instagram ausgesucht. Rezept: Schokolasen Cups gefüllt mit Cookie Dough aus weißen Bohnen           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Gina |20|Vegan fitness girl (@ginaa_­marie99) am Aug 28, 2019 um 7:30 PDT Rezept: Vegane Schoko Cupcakes Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) am Dez 29, 2018 um 9:31 PST Rezept: Vegane Schokomuffins mit Kaffee           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) am Jun 1, 2019 um 1:12 PDT Fazit: Vegane Süßigkeiten Vegane Süßigkeiten im Supermarkt zu bekommen ist mittlerweile überhaupt kein Problem mehr. Das Angebot an Süßigkeiten ohne tierische Inhaltsstoffe ist groß. Da fällt es fast schwer, zu verzichten. Wenn du dann noch die Auswahl in veganen Onlineshops dazu addierst, kommst du aus dem veganen Naschen fast nicht mehr raus.  Natürlich kannst du vegane Süßigkeiten auch selber machen. Dessert, Kuchen oder Eis - die Auswahl an Rezepten ist fantastisch! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegane Snickers - Schokoriegel selber machen - Vegane Pfannkuchen - Einfache Rezepte - Vegane Weihnachtsplätzchen - Leckere Kekse ohne Ei und Milch - Vegane Muffins - Drei leckere Muffins-Rezepte - Vegane Schoko-Biskuitrolle mit Kirschen Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Vegane Bolognese - 5 geschmackvolle Rezepte

3. November 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Sie ist ein echter italienischer Klassiker und wird meist zu Spaghetti serviert: Bolognese. Vegane Bolognese muss der Fleischvariante dabei in nichts nachstehen. Denn vegane Bolognese lässt sich mit vielen, leckeren veganen Alternativen zubereiten. Ob mit Pilzen, Sellerie, Kichererbsen, Walnüssen, mit und ohne Tofu. Diese 5 veganen Bolognese Gerichte mit Haferflocken, Sonnenblumen Hack, Tofu Gehacktem, Linsen und Bohnen werden jeden Bolognese Fan begeistern. Inhaltsverzeichnis: - Vegane Tomatensoße - Vegane Bolognese aus Haferflocken - Vegane Bolognese aus Sonneblumen Hack - Vegane Bolognese aus Tofu gehacktem mit Rotwein von Sontino BioVegan - Vegane Bolognese aus Linsen - Schnelle vegane Bolognese aus schwarzen Bohnen Vegane Tomatensoße Das Geheimnis einer jeden exzellenten veganen Bolognese beginnt mit der Soße. Deswegen starten wir direkt mit einem Grundrezept für frische vegane Tomatensoße. (C) Judith Schönenberg Zutaten - 1 kg frische, reife Tomaten - 3 Schalotten - 1-2 Knoblauchzehen - 3 EL Olivenöl - 1 Prise (Birken-)Zucker - Pfeffer und Salz - 1 Handvoll Basilikum Zubereitung - Schalotten in kleine Würfel schneiden. - Die Tomaten waschen, Strunk entfernen und in kleine Würfel schneiden. - Olivenöl in einer großen, hohen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln kurz darin anbraten. - Die Tomatenwürfel und den Birkenzucker hinzugeben. Bei mittlerer Hitze 20-30 min. unter gelegentlichem Umrühren einköcheln. - Mit Salz und Pfeffer abschmecken. - Basilikum waschen, in feine Streifen schneiden und in die Soße geben. Tipp: Wenn du Zeit sparen möchtest, dann koche eine größere Menge der Soße und friere sie portionsweise ein. In den Rezepten kannst du auch passierte Tomaten anstelle der Soße verwenden, Würz dann einfach ein bisschen mehr. Vegane Bolognese aus Haferflocken Haferflocken als vegane Bolognese? Ja, so simpel kann es sein! Die Variante spart auf alle Fälle Zeit und vielleicht sogar einen Einkauf, wenn Haferflocken einen festen Platz im Vorratsschrank haben. Glutenfrei wird das Rezept durch glutenfreie Haferflocken. (C) Judith Schönenberg Zutaten für zwei Personen - 100g feiner Haferflocken - 50g Tomatenmark - Kräutersalz - 1 Zwiebel - 350ml Tomatensoße Zubereitung - Haferflocken und Tomatenmark mit den Händen vermischen, bis eine homogene Masse entsteht. - Etwas Kräutersalz dazu geben und vermischen. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, die Masse dazu geben und unter Rühren anbraten. - Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, in die Pfanne geben und mit anbraten. - Zum Schluss mit der Tomatensoße ablöschen und kurz köcheln lassen. Vegane Bolognese aus Sonneblumen Hack Sonnenblumen Hack lässt sich vielfältig einsetzen und ist ein moderner Klassiker für veganen Bolognese. Es lässt sich einfach und genussvoll verarbeiten. Zudem ist Sonnenblumenhack eine besonders nachhaltige Alternative im Bereich der veganen Bolognese. Dieses Rezept wird dir ordentlich einheizen - dank des Chilis! (C) Judith Schönenberg Zutaten für zwei Personen - 76g Sonnenblumen Hack von Sunflower Family - 1 Zwiebel - 500 ml Tomatensoße - 1-2 TL Chiliflocken Zubereitung - Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. - Die Tomatensoße und das Sonneblumen Hack dazu geben. - Unter Rühren aufkochen. - Die Chiliflocken hinzu geben und schon kann das Essen serviert werden. Mit dem Code deutschlandistvegan bekommst du 15 % Rabatt auf alles im Shop von @SunflowerFamilygermany, außer auf bereits reduzierte Ware! Vegane Bolognese aus Tofu gehacktem mit Rotwein von Sontino BioVegan Spaghetti Bolognese ist wie die Liebe zwischen Pasta und Soße. Eine Kombination die fast unschlagbar ist. Mit fertigem Tofu Gehacktem aus dem Kühlregal ist die vegane Bolognese schnell zubereitet. An besonderer Würze gewinnt sie zudem durch Rotwein. (C) Judith Schönenberg Zutaten für zwei Personen - 180g Tofu Gehacktes - 1 rote Zwiebel - 350 ml Tomatensauce - 100 ml Sangiovese von Sontino BioVegan - Salz und Pfeffer Zubereitung - Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, das Gehackte mit den Händen in die Pfanne bröseln und goldbraun anbraten. - Die Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in die Pfanne geben. Kurz anbraten. - Dann die Tomatensoße und den Rotwein dazu geben und unter Rühren ca. 5 min köcheln lassen. - Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Quelle Sontino BioVegan Über Sontino BioVegan SONTINO BioVegan steht für vegan- und bio-zertifizierte Weine mit verführerischem Aroma. Dabei wird beim Anbau strickt drauf geachtet, dass der Boden als Fundament des Weinbaus geschützt wird und die Artenvielfalt im Weinberg gefördert wird. Es wird selbstverständlich auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel, leicht lösliche Dünger und auf genetisch verändertes Pflanzengut verzichtet. Die Weine werden mit mineralischen und pflanzlichen Stoffen wie z.B. Erbsenprotein oder natürlicher Mineralerde geklärt. Umfrage veganer Wein Quelle Sontino BioVegan Langguth Erben und der VEBU (Vegetarierbund Deutschland e.V.) haben 2.300 veggie-interessierte Menschen zum Thema ,,veganer Wein befragt. Das Ergebnis ist ganz spannend und ihr findet dazu eine schöne Zusammenfassung auf der Seite von SONTINO. Vegane Bolognese aus Linsen Rote Linsen haben zwei große Vorteile: Zum Einen sind sie in 5 min, gar gekocht und zum Anderen sind sie ein toller Proteinlieferant. Sie haben auf 100g ca. 27g Eiweiß und somit bietet dieses Rezept für vegane Bolognese neben dem guten Geschmack auch direkt eine hochwertige Eiweißquelle. (C) Judith Schönenberg Zutaten für zwei Personen - 100g rote Linsen - 1 Zwiebeln - 350ml Tomatensoße oder passierte Tomaten - Saft einer halben Limette Zubereitung - Linsen sehr gründlich unter fließendem Wasser, in einem feinen Sieb abwaschen. - Linsen in einen Topf geben, mit ausreichend Wasser bedecken und zum Kochen bringen. - Nach ca. 5 min, sind sie gar und können in einem feinen Sieb abgegossen werden. - In einer Pfanne etw. Olivenöl erhitzen. - Die Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in die Pfanne geben. - Die Zwiebelwürfel glasig braten. - Dann die Tomatensoße und die Linsen hinzugeben. Unter Rühren erwärmen. - Mit Salz und Pfeffer abschmecken. - Zum Schluss den frischgepressten Limettensaft darüber träufeln. Tipp: Als Parmesan eignen sich geriebene Cashewkerne und Hefeflocken wunderbar. Schnelle vegane Bolognese aus schwarzen Bohnen Bohnen sind ebenfalls eine tolle Alternative zu Fleisch. Daher machen sie sich auch als vegane Bolognese sehr gut. Als Hülsenfrüchte sind sie außerdem ein guter pflanzlicher Proteinlieferant. Schwarze Bohnen kommen auf ca. 21 g Eiweiß pro 100g. (C) Judith Schönenfeld Zutaten für zwei Personen - 400g schwarze Bohnen aus dem Glas - 350ml Tomatensoße - Salz und Pfeffer Zubereitung - Bohnen in ein Sieb geben und gründlich unter fließendem Wasser abspülen. - Gemeinsam mit der Tomatensoße in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. - Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Tipp: Ein kühles Glas Chardonnay von Sontino BioVegan passt wunderbar dazu! Das könnte dich auch interessieren - Soja Alternative - Vegane Sonnenblumen Bolognese - Vegane Lasgane mit Sonnenblumen Hack - Parmesan selber machen - Vegan und super einfach - Frische vegane One Pot Pasta mit Tomaten und Oliven Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!  Dieser Beitrag kommt von unserer Gastautorin Judith. Leckere Rezepte und tolle Inspiration rund um die Themen Heilung, Natur und Gesundheit findest du auf ihrem Instagramprofil.

Vegane Kosmetik - tierversuchsfrei

26. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Kosmetik - tierversuchsfrei Vegane Kosmetik wird immer beliebter. Was genau dahinter steckt und was beim Kauf zu beachten ist, erfährst du in diesem Artikel. - Was ist vegane Kosmetik? - Vegane Kosmetik = Naturkosmetik? - Vegane Zertifikate und Siegel - Vegane Kosmetik - Online-Shop - Vegane Kosmetik kaufen - die besten Offline-Adressen - Vegane Kosmetik im Check: Apps Was ist vegane Kosmetik? Zur Kosmetik allgemein zählen nicht nur pflegende Produkte wie zum Beispiel Duschgel, Hautcremes oder Deos, sondern auch Produkte wie Make-up, Lippenstift oder Nagellack. Also, im Prinzip so ziemlich alles, was du vermutlich in deinem Badezimmer hast und für deine tägliche Beauty-Routine verwendest. Was kann an diesen Produkten nicht vegan sein? Das kommt auf zwei Dinge an: 1. Die Inhaltsstoffe In normaler Kosmetik befinden sich meistens tierische Produkte - auch dann, wenn es sich um Naturkosmetik handelt. Das könnten zum Beispiel diese Inhaltsstoffe sein:  - Lanolin (Wollfett) - Bienenwachs - Elastin (aus Fasern von Sehnen und Gefäße) - Kollagen (aus Fisch- oder Schweinehaut) - Kreatin: (aus Knochen, Hufe oder Federn) - Hyaluron (aus Hahnenkämmen oder Hühnerfüßen) - Glykogen (aus den Muskeln toter Tiere) - Karmin (aus Läusen) - Schelllack (aus der Schildlaus) Fazit: Vegane Kosmetik enthält keine Inhaltsstoffe, die von oder aus Tieren produziert werden. 2. Die Tierversuche Vegane Kosmetik sollte nicht nur ohne tierische Inhaltsstoffe sein, sondern auch ohne Tierversuche hergestellt werden. Leider ist dem aber trotz EU-Richtlinie nicht so. Es gibt noch immer zu viele Schlupflöcher, dieses Gesetz zu umgehen. Darüber hinaus vertreiben viele große Kosmetikmarken (u. a. auch Naturkosmetikhersteller) ihre Produkte auf dem asiatischen Markt - und dort sind Tierversuche Pflicht. Die Macht der Tierversuch-Lobby ist riesig und nicht zu unterschätzen. Längst gibt es alternative Methoden, die weniger kosten und viel effizienter sind. Unter dem Deckmantel der Forschung werden Jahr für Jahr tausende Tiere gequält und getötet. Und es ist kein Ende in Sicht. Die aktuellen, vom Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vorgelegten Tierversuchszahlen zeigen, dass dass 2.807.297 Tiere im Jahr 2017 in deutschen Tierversuchslaboren litten und (größtenteils) starben. Ärzte gegen Tierversuche Mehr Informationen über Tierversuche erfährst du bei Peta oder beim Tierschutzbund. Übrigens: Auch Deo ist Kosmetik und längst nicht immer vegan und tierversuchsfrei. Wir haben 5 vegane Deocremes unter die Lupe genommen und dir ein Rezept zum Vegane Deocreme selber machen zusammengestellt. Vegane Kosmetik = Naturkosmetik? Die Bezeichnung Naturkosmetik ist nicht gesetzlich geschützt. Naturkosmetik kann aus pflanzlichen Rohstoffen und Produkten lebender und toter Tiere hergestellt werden - ist also nicht automatisch vegetarisch oder vegan. Zertifizierte Naturkosmetik muss den entsprechenden Richtlinien dieses Siegels folgen. Je nach Siegel sehen die Richtlinien anders aus - erlaubte Inhaltsstoffe und Tierversuche werden von jedem Siegel jedoch gesondert geregelt. Vegane Zertifikate und Siegel Leider ist der auch der Begriff ,,vegan nicht gesetzlich geschützt, was also einen Mehraufwand vor dem Kauf bedeutet: Informieren! Am besten orientierst du dich beim Kauf u. a. an folgenden Siegeln. Die Veganblume Die Veganblume Die Veganblume wurde 1990 von der Vegan Society England eingeführt und wird in Deutschland von der Veganen Gesellschaft Österreich vergeben. Die Veganblume garantiert das ein Produkt zu 100% vegan ist - allerdings sagt sie nicht aus, ob es sich um Naturkosmetik handelt oder ob die Inhaltsstoffe Bio-Qualität entsprechen. Hase mit der schützenden Hand Hase mit der schützenden Hand Das Siegel ,,Hase mit der schützenden Hand wird vom Internationalen Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik e.V. (IHTK) vergeben und wurde 1979 als international eingetragene Marke eingeführt. Dieses Siegel wurde extra für die Kosmetikindustrie ins Leben gerufen. Unternehmen dessen Produkte dieses Siegel tragen produzieren ganzheitlich nach den strengen Richtlinien des Deutschen Tierschutzbundes. Grundvoraussetzung für dieses Siegel ist die Produktion ohne Tierversuche. The Leaping Bunny The Leaping Bunny Der springende Hase ist das Symbol des Leaping-Bunny-Siegels, welches Kosmetik und Reinigungsprodukte aus auszeichnet, die ohne Einsatz von Tierversuchen entwickelt und hergestellt werden. Ein internationales Netzwerk von Tierschutzorganisationen hat das Siegel Leaping Bunny 1996 gegründet. Das Leaping-Bunny-Siegel ist das einzige international anerkannte Siegel, das tierversuchsfreie Produkte zertifiziert. Vegane Kosmetik - Online-Shop Vegane Kosmetik kannst du in sehr großer Auswahl in diversen Onlineshops bestellen. Entweder haben die Labels eigene Shops oder vertreiben über Produkte über größere Plattformen. Hier stellen wir drei unserer aktuellen Favoriten vor: Blattkultur Hamburg Blattkultur Hamburg Etwas näher möchten wir auf das Hamburger Start-up Blattkultur eingehen - das mit dem Leitspruch Karma statt Pharma seit 2018 auf dem Markt ist. Mit der ersten Systempflege 8SAM vegane Naturkosmetik bricht Gründerin Tanja Nottelmann-Unger mit Vorurteilen, dass Öko nicht sexy und Luxus nicht konsequent vegan und natürlich sein kann. Die Crossover-Pflege ist smart, weil sie beliebig kombiniert und so jedem Hauttyp gerecht werden kann. Sie erfüllt aber auch höchste Ansprüche an Design und ist ein ästhetischer Hingucker in jedem Bad. Blattkultur Hamburg Vegane und tierversuchsfreie Produktrange von Blattkultur aus Hamburg Was uns an den Produkten von Blattkultur Hamburg besonders gefällt? - Individuelle Systempflege - für jeden Hauttyp kombinierbar. - 100 % vegan. - Kosmetik ohne Tierversuche entwickelt und dementsprechend offiziell bei Peta registriert. - Die Inhaltsstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und sind fair gehandelt. - recycelbare Verpackungen. - ICADA-zertifiziert in Norddeutschland produziert. - Alle Produkte sind auch in handlichen Reisegrößen erhältlich. Gutscheincode: 8SAM-10FORYOU Vom 1.10.-31.10.2019 gibt es auf alle Produkte im Shop 10% Rabatt für Neukunden Bedingungen: - Gutscheincode muss eingegeben werden - nur einmal für Neukunden im Zeitraum anwendbar - nicht kombinierbar mit anderen Aktionen/­­Gutscheinen - Mindestbestellwert 35 Euro Avocadostore.de Der Avocadostore.de ist ein Online Marktplatz für Eco Fashion und Green Lifestyle. Jedes Produkt, dass hier verkauft wird, muss mindestens eins von zehn Nachhaltigkeitskriterien erfüllen: - Rohstoffe aus Bioanbau - Fair & Sozial - Haltbar - Recycelt & Recyclebar - Made in Germany - CO?-Sparend - Ressourcenschonend - Schadstoffreduzierte Herstellung - Cradle to Cradle - Vegan Mit einem Kauf auf Avocadostore.de tauscht du nicht einfach Geld gegen Ware. Du unterstützt damit auch nachhaltige Wirtschaftskonzepte, schonst die Umwelt und sorgst für faire Löhne.Avocadostore.de Im Onlineshop von Avodadostore.de findest du Kosmetik mit Liebe zum Tier: Eine große Auswahl an Cremes, Seifen und dekorativer Kosmetik - komplett frei von tierischen Inhaltsstoffen. Besonders interessant sind bei Avocadostore.de Produkte von Marken, die es nicht überall zu kaufen gibt, wie zum Beispiel 8SAM (Blattkultur Hamburg), Fair Squared oder Soapwalla. i+m Naturkosmetik Berlin Die Berliner Marke gehört zu den Pionieren der Naturkosmetik-Branche. Schon 1978 eröffnete die erste Manufaktur, im Herzen Kreuzbergs. Heute ist i+m Naturkosmetik Berlin eine der traditionsreichsten Naturkosmetikmarken - und eine der ersten mit komplett veganem Sortiment: bereits seit 2000 wird in diesem Unternehmen auf sämtliche tierische Inhaltsstoffe verzichtet! Bei i+m Naturkosmetik Berlin kannst du eine große Auswahl an Produkten zur täglichen Haut- und Haarpflege finden. Mittlerweile gibt es auch eine eigens für Männer entwickelte Serie: vom Bartöl, über Deo bis hin zur Gesichtspflege! Darüber hinaus werden die sogenannten Fair Editions entwickelt - eine Art Weltverbesserungsmaßnahme der Naturkosmetikmarke. Diese limitierten Sondereditionen unterstützen mit 100 % der daraus erzielten Gewinne kleine, noch im Aufbau befindliche Projekte mit ökofairem Anspruch.  Zuletzt haben wir über i+m Naturkosmetik Berlin in diesem Artikel berichtet - und zwar anlässlich der frisch auf den Markt gebrachten veganen und tierversuchsfreien Sonnencreme der Berliner Marke. Vegane Kosmetik kaufen - die besten Offline-Adressen Natürlich findest du auch im echten Leben tolle vegane und tierversuchsfreie Produkte - etwas leichter natürlich in größeren Städten. Deutschlandweit: Drogeriemarkt dm Im Drogeriemarkt dm findest du eine sehr große Auswahl an veganen und an tierversuchsfreien Produkten. Mittlerweile verkaufen viele Marken wie zum Beispiel Lavera oder Dr. Bronner´s ihre Artikel auch bei dm. Wir empfehlen dir einen kritischen Blick auf die aufgedruckten Siegel! Deutschlandweit: Bioläden, Reformhäuser, Apotheken, Unverpackt-Läden In den meisten Bioläden, Reformhäusern, Apotheken und Unverpackt-Läden findest du eine gute Auswahl an Naturkosmetikprodukten - zum Beispiel von Marken wie Weleda oder Dr. Hauschka. Wir empfehlen dir auch hier einen kritischen Blick auf die aufgedruckten Siegel! Berlin: MDC Cosmetic In dem kleinen Laden hat die Besitzerin Melanie dal Canton auch rein vegane Marken wie zum Beispiel die Labels Aesop, Rahua und Grown Alchemist. Wenn du in der Hauptstadt bist, unbedingt einmal vorbeischauen! Mehr Infos: mdc-cosmetic.de Berlin: Tiaré Dieser Laden ist mittlerweile eine Institution. Du kannst dort alle alle bekannten Naturkosmetikmarken vor Ort ausprobieren und kaufen. Besonders interessant für vegan lebende Menschen sind die Produkte von i+m Naturkosmetik, die Düfte von Florascent und die Produkte von alva. Mehr Infos: tiare.de Vegane Kosmetik im Check: Apps Quelle: unsplash Im Alltag sieht es ja meistens so aus, dass du im Drogeriemarkt stehst und dich fragst, welches Produkt du nun kaufen kannst oder nicht. Besonders schnell können dir Apps helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Dafür musst du den EAN-Code scannen und die App sagt dir, ob das Produkt vegan und tierversuchsfrei ist. Wichtig: Achte darauf, dass das Produkt ohne Tierversuche hergestellt wurde und vegan gekennzeichnet ist. Animals Liberty informiert: - welche Hersteller wirklich hinter den Produkten stecken. - welche dieser Hersteller aufgrund von Tierquälereien oder Tierversuchen im Visier von Boykottkampagnen stehen. - welche Alternativen du bedenkenlos kaufen kannst. - sehr übersichtlich und hilfreich mit Hilfe eines Ampelsystems. ToxFox informiert: - über hormonelle Schadstoffe in den Produkten und wurde vom BUND entwickelt. Codecheck checkt u. a.: - fast alle bekannten Kosmetikmarken. - welche Inhaltsstoffe in einem Produkt sind. - ob es vegan ist. - ob es Mikroplastik enthält. Codecheck ist sehr hilfreich und bietet neben der Kategoriensuche auch einen Strichcode-Scanner.


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!