Vanillezucker - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Wassermelonen-Gazpacho mit Basilikum & Minze

Treibs bunt! So isst du nach dem Regenbogenprinzip

Ein kleiner Himbeer-Käsekuchen mit einem krossem Mürbeteig

Veganes Sahne-Kirscheis mit Tonkabohne










Vanillezucker vegetarische Rezepte

Ein kleiner Himbeer-Käsekuchen mit einem krossem Mürbeteig

24. Juli 2021 Herr Grün kocht 

Ein kleiner Himbeer-Käsekuchen mit einem krossem Mürbeteig Der Professor brachte mir heute aus seinem Garten ca. 3 Kg Himbeeren mit. Wir rechneten aus, dass wir damit mindestens 20 kleine Himbeerkäsekuchen backen können. Ihnen allen ein wunderschönes Himbeer-Wochenende:-) Zutaten (für eine Springform von 15 Zentimetern Durchmesser - wenn Sie eine andere From verwenden möchten, dann nutzen Sie doch die Herr Grün Umrechnungs-Tabelle für Backformen) Zutaten Mürbeteig 70 g Dinkelmehl 630 40 g Butter 20 g Rohrohrzucker 1 EL Sahne Zutaten Belag 100 g Quark 1 Ei 30  g Rohrohrzucker 1 geh. TL Vanillezucker (wie Sie ihn selber herstellen können, sehen Sie hier) 40 g Sahne circa 150 g Himbeeren Zubereitung Mürbeteig Alle Zutaten miteinander vermengen, verkneten und zu einem Kloß formen. Danach in der eingefetteten Springform verteilen mit einem Rand von circa 2 bis 3 cm. Anmerkung: Ich klemme unten in die Springform immer Backpapier rein und schneide vom Backpapier Streifen aus, die ich mit Butter an die Seiten klebe. Das kann man am Bild ganz gut erkennen. Stechen Sie ein paar Mal mit der Gabel in den Teig. Nun bei 180 Grad (Umluft) auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen. Er soll hell und keksig sein. Jeder Herd ist natürlich anders. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung.   Finish Vermischen Sie alle Zutaten für den Belag miteinander (bitte mit ungeschlagener Sahne). Verteilen Sie die Himbeeren auf dem gebackenen Boden und gießen Sie den Belag darüber. Die Form kommt nun für circa 50 Minuten (gehen Sie nach der Farbe) auf mittlerer Schiene bei 180 Grad (Umluft) in den Ofen. Der Käsekuchen sollte die Bräune haben wie auf dem Foto. Das war es schon. Dazu etwas Schlagsahne. So schmeckt er am besten:-) Gutes Gelingen und viele Grüße Herr GrünThe post Ein kleiner Himbeer-Käsekuchen mit einem krossem Mürbeteig first appeared on .

Pürierte Erdbeeren mit Mascarpone-Minz-Eis

3. Juli 2021 Herr Grün kocht 

Pürierte Erdbeeren mit Mascarpone-Minz-EisAls Kind waren Erdbeeren für mich ein Wunder. Wie konnten aus kleinen grünen Knoten unter Sonneneinstrahlung so pralle, wunderbare, köstlich-aromatische Früchte werden? Ich liebte sie auf Biskuitböden mit Schlagsahne, als Eis und besonders in der Sahne-Torten-Variante. Als während meiner Sommerferien die Erdbeeren in unserem Garten mehrfach früh morgens von Amseln angegriffen wurden, stand ich zeitig auf, um sie mit all meinen Möglichkeiten zu verteidigen. Aus Schlafmangel hielt ich es nicht lange durch. Das merkten auch die Amseln und fraßen Buchten und Krater in meine geliebten Früchte. Erdbeeren sind kräftig und zugleich fragil - leicht verwundbar -, eine Erfahrung, die mir bis heute im Gedächtnis geblieben ist. In Hamburg stehen gerade wieder überall kleine Erdbeerhütten an den Straßen. Mit riesigen Früchten. Prall. Erdbeerrot. Und ich esse sie neuerdings gerne mit frischer Minze. Zutaten für 2 Portionen Für das Mascarpone-Minz-Eis: 120 g Schlagsahne (30 % Fett), 120 g Mascarpone, 70 g weiße Kuvertüre, 1 EL Puderzucker, 1 EL Vanillezucker, ca. 8 g frische Minzblätter, 1 geh. TL Rohrohrzucker Für die pürierten Erdbeeren: 500 g frische Erdbeeren Zusätzlich: ein paar Erdbeeren und ein paar Minzblätter für die Dekoration 1. Die Sahne steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. 2. Die Kuvertüre in feine Raspel schneiden und in einem Topf im Wasserbad schmelzen. 3. Die Minzblätter waschen und auf ein trockenes Tuch legen und abtupfen. Sie sollen möglichst trocken sein. 4. Die Minzblätter zusammen mit 1 TL Rohrohrzucker in einen Hacker geben und zerkleinern. 5. Während die Kuvertüre schmilzt, den Mascarpone mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker gut verquirlen. 6. Die flüssige Kuvertüre kurz etwas abkühlen lassen. Dann zusammen mit der Minz-Zucker-Mischung zum Mascarpone geben, mit einem Löffel zu einer homogenen Masse verrühren. Dann für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. 7. Nach den 15 Minuten die Schlagsahne mit einem Löffel unter die Mascarpone-Minz-Creme heben und leicht verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Diese in eine Auflaufform geben und für ca. 2 bis 2 1/­­2 Stunden ins Kühlfach stellen. Das Eis sollte dann cremig-fest sein. 8. Die Erdbeeren waschen, pürieren und in den Kühlschrank stellen. 9. Finish: Die pürierten Erdbeeren auf tiefe Desserteller o.ä. verteilen. Mit einem Löffel Nocken vom Mascarpone-Minz-Eis abstechen und auf das Erdbeerpüree legen. Als Dekoration noch ein paar Erdbeerstücke und Minzblätter dazulegen.   Viele Erdbeergrüße aus dem Kochlabor Herr GrünThe post Pürierte Erdbeeren mit Mascarpone-Minz-Eis first appeared on .

Kirschtarte mit krossem Mohn-Marzipan-Mürbeteigboden

26. Juni 2021 Herr Grün kocht 

Kirschtarte mit krossem Mohn-Marzipan-MürbeteigbodenZutaten für 2 >>Überall pflanzen sie jetzt Bäume an. Man braucht nur einen Kasten irgendwas zu kaufen - schwupss pflanzen sie irgendwo 500.000 Millionen Bäume, die man leider aber nie sieht.>Ich könnte eine Kirschtarte backen mit Kirschen, die noch Kerne haben. Dann pflanzen wir in Ihrem Garten zwei Kirschbäume an. Einen für Sie und einen für mich. Was denken Sie?

Joghurt-Himbeerkuchen mit Kokos, Mandelblättchen und gehackten Pistazien auf einem krossen Mürbeteigboden

18. Juni 2021 Herr Grün kocht 

Joghurt-Himbeerkuchen mit Kokos, Mandelblättchen und gehackten Pistazien auf einem krossen Mürbeteigboden Der Professor meinte, ich solle einen kleinen Kuchenladen eröffnen. Die Idee gefiel mir. Ich mag am liebsten kleine Kuchen. >>Herr Grüns kleiner Kuchenladen

Veganes Weihnachtsmenü mit Seitanbraten

17. Dezember 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Weihnachtsmenü mit Seitanbraten Dieses Jahr gibt es eine etwas andere Weihnachtsfeier, doch trotzdem sollten wir uns alle verwöhnen und ein leckeres veganes Weihnachtsmenü auftischen. Wir stellen euch wieder ein neues veganes Menü vor und diesmal gibt es Vegane Rote Bete-Ravioli als Vorspeise, Seitanbraten mit Semmelknödel + Pilzragout zur Hauptspeise und Veganes Marzipan Panna Cotta mit Kirschen als Dessert. - Vegane Rote Bete-Ravioli - Seitanbraten mit Semmelknödel + Pilzragout - Veganes Marzipan Panna Cotta mit Kirschen Uns ist es wichtig euch ein veganes Weihnachtsmenü vorzustellen, welches besonders jedoch nicht so aufwendig ist, denn keiner möchte an den Feiertagen stundenlang in der Küche stehen. Insbesondere jetzt sollten wir die Zeit mit unseren Liebsten genießen! Viele Zutaten bekommst du auch online zum Beispiel im Rewe-Onlineshop* und bekommst Alles nach Hause geliefert. Man muss als Veganer auch an Weihnachten auf fast nichts verzichten, es gibt vegane Käsealternativen, vegane Milchalternativen, vegane Joghurtalternativen, vegane Quarkalternativen, vegane Fleischalternativen und vieles mehr! Die meisten der pflanzlichen Ei-Ersatzprodukte hast du garantiert in deinem Vorratsschrank - und wenn nicht, bekommst du sie problemlos in jedem Supermarkt online bei Vantastic Food*, Vekoop*,  ganio* oder im Rewe-Onlineshop*. Ab heute stehen sie in deinem veganen Einkaufsplan. Dann kannst du auch nach Weihnachten lecker kochen und backen. Wir wäre es mit folgendem Plan für den Weihnachtsabend: Holt dafür eure schönste Weihnachtsdeko aus dem Keller, schreibt eine Menükarte für den gedeckten Tisch, überlegt euch tolle Getränke, druckt ein paar Weihnachtslieder aus und bereitet so viel wie möglich vom Essen am Vortrag vor. Schon letztes Jahr haben wir ein veganes Weihnachtsmenü gezaubert, auch hier kannst du dich für die Feiertage inspirieren lassen. Wenn du Lust auf Foodporn X-Mas hast, dann schaue auch bei unseren 15 Rezeptideen für dein veganes Weihnachtsmenü vorbei. Bianca Zapatka Bianca ZapatkaBianca Zapatka Veganes Weihnachtsmenü 2020 Vegane Rote Bete-Ravioli Als vegane Vorspeise für das Weihnachtsfest haben wir einen echten Hingucker gezaubert, denn es gibt vegane Rote Bete Ravioli mit veganer Creme-Füllung. Der Teig für die Ravioli wir anstelle von Wasser mit Rote Bete Saft zubereitet und wird dadurch schön pink. Die Füllung haben diesmal weiß gelassen und eine Creme-Füllung vorbereitet. Du kannst das vegane Ravioli Rezept auch varrieren und Wasser anstatt Rote Bete Saft nehmen und dann Rote Bete in die Füllung verarbeiten. Dann passen auch Spinat, Pilze, Kartoffeln oder anderes Gemüse super. Seitanbraten mit Semmelknödel + Pilzragout Die vegane Hauptspeise für die Weihnachtsfeier ist etwas ganz besonderes, denn es gibt einen Seitanbraten gefüllt mit einer Cashew-Kräuter-Creme und dazu gibt es Semmelknödel und Pilzragout. Das ist ein richtiges veganes Festmahl! Veganer Seitanbraten klingt erstmal kompliziert, doch das ist es gar nicht. Zunächst wird die Seitan-Masse vorbereitet, dann in Form gebracht, gedämpft und anschließend nochmal gebacken. Die Wartezeiten sind vorteilhaft, denn diese kannst du für die Vorbereitungen der Beilagen oder restlichen Gerichte nutzen. Veganes Marzipan Panna Cotta mit Kirschen Das beste kommt zum Schluss, sagt man ja, doch bei uns sind alle drei Gänge super lecker. Als veganes Dessert gibt es veganes Marzipan Panna Cotta mit Kirschen. Die Nachspeise kannst du schon am Vortrag vorbereiten, da das vegane Panna Cotta gekühlt werden muss. Die Kombination aus dem cremigen vanilligen Panna Cotta und den süß-säuerlichen Kirschen ist einfach lecker. Du kannst auch ein Mandarinen oder Orangen-Kompott kochen, denn das passt auch gut zur Weihnachtszeit. Wir wünschen euch jetzt schon viel Spaß mit unserem veganen Weihnachtsmenü! Vegane Rote Bete-Ravioli - Vorbereitungszeit: 60 Minuten - Kochzeit: 15 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 4-6 Portionen Zutaten Ravioli-Teig - 170 g Mehl - 170 g Hartweizengrieß - 1 TL Salz - 170 ml Rote Bete Saft - 1 EL Olivenöl Zutaten Ravioli-Füllung - 1 kl. Zwiebel - 1 EL Olivenöl - 125 g Cashewkerne* (eingeweicht) - 100 g Creme Vega* - 80 ml Sojadrink* - 1/­­2 Zitrone (Saft + Abrieb) - 3-4 EL Semmelbrösel - 1 EL Hefeflocken* - 1 Msp. Muskatnuss - Salz + Pfeffer - Salbei Restliche Zutaten - 2 EL Margarine - 1 Zitrone (Saft + Abrieb) - Salbei - Salz + Pfeffer Zubereitung - Zunächst Mehl, Hartweizengrieß sowie Salz verrühren, dann restliche Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Teig eingewickelt für etwa 30 Minuten kühl stellen. - Danach Füllung vorbereiten. Zwiebel schälen, fein würfeln und in einer Pfanne mit Olivenöl scharf anbraten. Anschließend mit den restlichen Zutaten (außer Salbei) cremig mixen, Salbei hacken und dazugeben. - Dann Nudelteig auf einer leicht bemehlten Fläche dünn ausrollen. Mit einem Glas Kreise ausstechen, etwa 1 TL von der Füllung in die Mitte geben. Danach den Rand mit Wasser bestreichen, einen zweiten Kreis darauf geben. Mit einer Gabel vorsichtig festdrücken. - Anschließend Salzwasser aufkochen, Hitze auf niedrige Stufe stellen und Ravioli nacheinander für 4-5 Minuten darin garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Danach Ravioli abtropfen lassen. - Zum Schluss Margarine in einer Pfanne schmelzen, Salbei sowie Zitronensaft und -abrieb dazu geben, Ravioli darin schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Seitanbraten mit Semmelknödel + Pilzragout - Vorbereitungszeit: 60 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 90 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 4-6 Portionen Zutaten Seitanbraten - 200 g Seitan-Fix* - 50 g Kichererbsen - 1 EL Hefeflocken* - 1 Zwiebeln - 50 g Champignons - 1 Knoblauchzehe - 250 ml Gemüsebrühe* - 100 g Tofu - 2 EL Sojasauce* - 2 EL Tomatenmark - je 1 EL Misopaste + Paprikapulver + Agavendicksaft - je 1 TL Salz + Rosmarin + Thymian + Oregano - 1/­­2 TL Pfeffer - Olivenöl Zutaten Seitanbraten-Füllung + Glasur - 100 g Cashewkerne (eingeweicht) - 150 g Creme Fraiche Alternative o. Quarkalternative - 3 EL Semmelbrösel - 1 Zitrone (Saft + Abrieb) - Salz + Pfeffer - Kräuter - 100 ml Wasser - 3 EL Olivenöl - 2 EL Sojasauce - 1 EL Agavendicksaft - 1 TL Misopaste Zutaten Semmelknödel - 3 trockene Brötchen - 200 ml Sojadrink* - 1 Zwiebel - 2 EL Öl - 1 TL Senf -  1/­­2 Zitrone (Saft) - 4 EL Mehl - 3 EL Sojamehl - 1 Prise Muskatnuss - Salz + Pfeffer - Petersilie Zutaten Pilzragout - 400 g Champignons - 300 g Austernpilze - 2 EL Margarine - 1 Zwiebel - 50 ml Rotwein (optional) - 1 EL Tomatenmark - 1 EL Mehl - 200 ml Brühe - 120 ml Sojacuisine* - 2 EL Zitronensaft - Salz + Pfeffer - Muskatnuss - Petersilie Zubereitung Seitanbraten - Zwiebel, Knoblauch würfeln, Champignons vierteln. Anschließend mit Olivenöl in einer Pfanne scharf anbraten. Nun mit den restlichen Zutaten (außer Seitan-Fix) zu einer cremigen Masse mixen. - Danach mit Seitan-Fix für etwa 10 Minuten zu einer Masse kneten. Dann kurz ruhen lassen - Für die Füllung alle Zutaten (außer Kräuter) zu einer cremigen Masse mixen. Anschließend Kräuter fein hacken, zu der Füllung rühren. - Danach alle Zutaten für die Glasur miteinander verrühren und beiseite stellen. - Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. - Anschließend Seitan zu einem Rechteck (1 cm dick) ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Danach längs aufrollen und fest in ein Mulltuch oder Alufolie einwickeln. Für 60 Minuten in einem Topf mit Dämpfeinsatz dämpfen. - Dann den Braten vom Tuch oder Alufolie befreien, in eine Auflaufform legen, mit 1/­­3 der Marinade bestreichen und etwa 30 Minuten backen. Nach jeweils 10 Minuten den Braten mit je 1/­­3 der Marinade bestreichen. Vor dem Anschneiden kurz ausdampfen lassen. Zubereitung Semmelknödel - Zwiebel würfeln und mit dem Öl in einer Pfanne glasig braten. Anschließend Sojadrink dazugeben und Pfanne von der Hitze nehmen. - Nun Brötchen klein würfeln, die Zwiebel-Sojadrink-Mischung sowie die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, gut durchmischen und für 1-2 Stunden ziehen lassen. - Dann Salzwasser in einem Topf aufkochen. In der Zwischenzeit mit feuchten Händen Knödel formen. Die Oberfläche der Knödel sollte glatt sein. Falls die Masse zu weich ist, dann noch etwas Sojamehl dazugeben. - Danach im siedenden Wasser für etwa 15-20 Minuten ziehen lassen. Zubereitung Pilzragout - Pilze putzen und vierteln, Zwiebel fein würfeln. Anschließend Margarine in einer hohen Pfanne erhitzen, Zwiebel dazugeben und glasig anbraten. Nun die Pilze hinein geben und für weitere fünf Minuten anbraten. - Danach Tomatenmark sowie Mehl einrühren und kurz anrösten. - Dann Rotwein (optional) dazu gießen und ein reduzieren lassen. - Mit Brühe ablöschen und für etwa 10-15 Minuten eindicken lassen. - Anschließend mit Sojacuisine, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit gehackter Petersilie, Knödel und Seitanbraten servieren. Veganes Marzipan Panna Cotta mit Kirschen - Vorbereitungszeit: 10 Minuten - Koch/­­Kühlzeit: 10/­­60 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 4-6 Portionen Zutaten Marzipan-Panna Cotta - 250 ml Mandeldrink* - 100 ml Sojacuisine* - 75 g Marzipanrohmasse - 2 EL Rohrohrzucker - 1 Päckchen Vanillezucker - 2 EL Agar-Agar* Zutaten Kirschen - 1 Glas Kirschen - 1 Orange (Saft + Schalet) - 2 EL Rohrohrzucker - 1/­­2 TL Spekulatius-Gewürz - 1 EL Speisestärke - 2 EL Wasser Zubereitung - Mandeldrink, Sojacuisine Milch mit Rohrohrzucker und Vanillezucker in einen Topf geben und gut verrühren. Anschließend Marzipan klein schneiden, dazugeben und bei mittlerer Hitze so lange rühren, bis sich der Marzipan aufgelöst hat. - Danach Agar-Agar mit Wasser verrühren, zugeben, gut umrühren und einmal kurz aufkochen. In Gläschen füllen, abkühlen lassen und mindestens 1 Stunde kaltstellen. - Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Den Saft in einen Topf gießen. Rohrohrzucker sowie Spekulatius-Gewürz zugeben und aufkochen lassen. - Dann Speisestärke in Wasser anrühren, zum Kirschsaft geben, gut verrühren und so lange köcheln lassen bis der Saft eindickt. Danach Kirschen vorsichtig unterheben und etwas abkühlen lassen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Veganes Weihnachtsmenü 2019 - X-Mas Foodporn - 15 Rezeptideen für dein veganes Weihnachtsmenü - Veganes Fingerfood - 5 vegane Partyhäppchen - Vegane Fingerfood Rezepte - 12 beliebte Weihnachsgewürze - Vegane Tannenbaum-Plätzchen - Party-Zupfbrot mit Basilikum-Pesto und Chili - Vegane Geschenke online kaufen - Vegane Geldbörsen: Last-Minute-Geschenktipp für Weihnachten - Rezepte veganisieren! - 2020 Vegan Werden - So kochst du nachhaltig - Unsere Tipps und Tricks Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Mohnstrudel mit Rum, karamellisierten Walnüssen, Vanillesauce und LUVE LUGHURT Natur

4. Dezember 2020 Herr Grün kocht 

Mohnstrudel mit Rum, karamellisierten Walnüssen, Vanillesauce und LUVE LUGHURT NaturDieses Post enthält Werbung für LUVE - eine tolle Marke mit vielen leckeren klimafreundlichen und preisgekrönten veganen Produkten, die ich selbst sehr mag und deshalb gerne empfehle. Fragen Sie gerne in Ihrem Markt nach den LUVE Produkten - so können sie sich in Windeseile verbreiten, was mich sehr freuen würde. Den Link zur LUVE Website finden Sie unter diesem Rezept. Schon seit dem frühen Morgen hörte ich dieses laute, metallische Hämmern aus dem Haus des Professors. Wahrscheinlich baute er wieder einer seiner legendären Maschinen - wie vor ein paar Monaten den Falafelautomaten. Als er um 16 Uhr nicht, wie üblich, zum Nachmittagsespresso erschien, rief ich ihn an. Ein ohrenbetäubender Lärm war zu hören. Dann Ruhe. >>Ja, wer ist da? Sind Sie es Signor Grün? Es tut mir sehr leid, aber ich habe gerade keine Zeit. Es ist sehr anstrengend. Ich baue eine...eine. Ja, was soll ich sagen. Es ist eine Überraschung für Weihnachten. Genaugenommen, für Ihr Kochlabor. Eine absolute Neuentwicklung. Ich fürchte aber, dass die Maschine zu groß ist und wir sie nicht aus dem Haus bekommen. Oder kennen Sie jemanden mit einem Kran? Zufällig. Ach, ja...also...>Was wollten Sie mir eigentlich sagen, Signor Grün?>Ich dachte, Sie kommen zum Nachmittagsespresso. Es gibt Mohnstrudel mit Rum, karamellisierten Walnüssen und Vanillesauce. Aber wenn Sie nicht können.>Doch, doch. Das passt mir gerade gut. Ich brauche eine kreative Pause. Mohnstrudel. Ich bin gleich da.

veganes Quitten-Crumble

28. November 2020 The Vegetarian Diaries 

veganes Quitten-Crumble Du magst Quitten? Dann ist dieses vegane Quitten-Crumble genau dein Rezept! Du kennst Quitten gar nicht und weißt nicht, wie man diese überhaupt verarbeiten kann? Auch dann ist das Rezept genau das Richtige für dich. Du siehst also: Win-Win :). Und was kann bei Zucker, Mehl und Fett schon schief gehen! Was sind Quitten eigentlich? Quitten sind ein Gewächs, das zu den Kernobstgewächsen gezählt wird und in der Erscheinungsform ein wenig an Birnen und Äpfel erinnert. Im Unterschied ist die Quitte in der Regel deutlich bissfester und wird vor dem Verzehr häufig weiterverarbeitet (gekocht, gebacken, gedünstet usw.). In Deutschland sind Quitten mittlerweile eher die Ausnahme im Speiseplan und zur Quittensaison von September bis November muss man häufig etwas suchen und zum Beispiel einen Wochenmarkt aufsuchen, um frische Quitten zu kaufen. Dabei sind Quitten meiner Meinung nach ein sehr unterschätztes Obst, mit dem man nicht nur tolle Süßspeisen, wie dieses vegane Quitten-Crumble, zubereiten kann. Auch als Beilage zu deftigen Hauptgerichten kann die Quitte wunderbar weiterverarbeitet werden. Einfach einmal ausprobieren! So gelingt das Quitten-Crumble Die Quitten gut abspülen und anschließend gut schälen. Beim Entfernen des Kerngehäuses solltest du recht gründlich sein. Das Fruchtfleisch ist in diesem Bereich sehr fest und wird auch beim Kochen nicht richtig weich. Für das Crumble solltest du hier entsprechend gründlich und etwas großzügig abschneiden. Die Streusel kannst du nach persönlicher Vorliebe zubereiten und zum Beispiel mit Vanille, Zimt, Orange oder auch Zitrone abschmecken. Ich persönlich bin ein ganz großer Fan von Streuseln mit Zimt. Achte beim Vermischen und Kneten der Streusel darauf, dass du nicht zu lange knetest. Die Margarine wird sonst irgendwann zu flüssig und es bilden sich keine Streusel mehr. Viel Spaß beim Nachbacken und lass es dir schmecken! veganes Quitten-Crumble Rezept drucken Ergibt: 4 Portionen Zutaten - Quitten - ca. 400 g Quitten (2 kleine oder 1 sehr große) - 1 El Margarine - 1 Pack. Vanillezucker - 100 ml Cider (alternativ etwas Weißwein) - Crumble - 75 g Zucker - 75-100 g Weizenmehl (Type 550) - 75 g Margarine - 1 Tl Zimt Zubereitung 1 Die Quitten schälen und vom Kerngehäuse befreien. Darauf achten, dass ihr beim Herausschneiden gründlich seid. Das Fruchtfleisch direkt am Kerngehäuse ist sehr fest und wird auch beim Kochen bzw. Backen nicht weich. 2 In einem kleinen Topf etwas Margarine schmelzen und die Quittenstücke für ein paar Minuten anschwitzen. Anschließend den Vanillezucker einrühren und danach den Weißwein hinzugeben. Den Wein nun verkochen lassen. Dabei ab uns zu umrühren. Bei mir hat das ca. 10-15 Minuten gedauert. 3 In der Zwischenzeit das Crumble vorbereiten. Dazu Mehl mit Zucker und Zimt gut vermischen. Die Margarine in kleine Stücke zuschneiden und zum Mehl geben. Nun mit beiden Händen die Margarine einkneten, bis sich grobe Streusel bilden. Nicht zu lange kneten, da die Margarine sonst zu weich wird. 4 Sobald die Quitten fertig sind, in zwei ofenfeste Schälchen geben und mit den Streuseln bedecken. 5 Im Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze für ca. 25 Minuten backen, bis das Crumble eine leichte Färbung angenommen hat. Notes Mit einem Kaffee oder Tee schmecken lassen. Die Menge reicht für 4 Portionen, man schafft es aber auch zu zweit! The post veganes Quitten-Crumble appeared first on The Vegetarian Diaries.

veganes Stollenkonfekt

19. November 2020 The Vegetarian Diaries 

veganes Stollenkonfekt Dieser Beitrag enthält Werbung in Zusammenarbeit mit Voelkel. Durch das Lesen, Kommentieren und Teilen unterstützt du mich bei meiner Arbeit. Vielen Dank dafür! Gelüstet es dich nach einem veganen Stollen aber du hast keine Lust auf den ganzen Aufwand?! Dann ist dieses vegane Stollenkonfekt genau das Richtige für dich. Einfach zubereitet, ideale Größe zum Verzehren und genau die richtige Einstimmung in der (Vor-)Weihnachtszeit! So gelingt das Stollenkonfekt Vielleicht hast du selber schon mal einen (veganen) Stollen gebacken? Dann weißt du, dass das schon ein bisschen Arbeit ist und je nachdem, welches Rezept du verwendest bzw. in welchem Teil Deutschlands du lebst, ist es gar nicht ungewöhnlich, dass der Stollen vor dem Verzehr zunächst noch einmal mehrere Wochen ziehen gelassen wird. Erst dann „darf“ der Stollen angeschnitten und gegessen werden. Ganz schön hart, oder?! So viel Arbeit, alles duftet und riecht nach süßen Weihnachten und dann muss man noch mal vier Wochen warten. Da lobe ich mir doch dieses vegane Stollenkonfekt! Das Stollenkonfekt kannst du und solltest du auch direkt nach der Zubereitung verzehren. Tatsächlich mag ich den Teig sogar am allerliebsten, wenn er noch ein kleines bisschen warm ist! Bei der Zubereitung des Teiges musst du gar nicht viel beachten. Bei der Menge an Mandeln, Sultaninen oder Rosinen sowie der Menge an Marzipan kannst du das Rezept natürlich deinen persönlichen Vorlieben anpassen. Da der Teig durch diese Zutaten recht schwer und kompakt wird, benötigt der Hefeteig ein wenig länger zum Aufgehen. Lasse den Teig entsprechend gerne etwas länger ruhen, als du das von einem Hefeteig vielleicht gewöhnt bist. Die neuen Voelkel Pflanzendrinks aus der Pfandflasche Voelkel kennst du bestimmt als Fruchtsaft-, Schorlen- oder Getränkehersteller. Die Palette an angebotenen Produkten reicht von Smoothies, klassischen Fruchtsäften bis hin zu Schorlen, alkoholfreien Cocktails und Erfrischungsgetränken. Seit einiger Zeit bietet Voelkel auch Pflanzendrinks an und zwar in verschiedeneren Sorten wie Hafer, Hafer Mandel oder auch in einer Hafer Barista Variante. Wie bei allen anderen Produkten auch, sind die Pflanzendrinks alle bio-zertifiziert. Soweit natürlich super und vor allem auch so, wie man das von Voelkel kennt! Etwas ganz besonderes hat Voelkel mit den hauseigenen Pflanzendrinks aber auch noch geschafft: die Pflanzendrinks werden ausschließlich in Pfand-Glasflaschen angeboten! Wenn du mal im Supermarkt im Regal für Pflanzendrinks nachschaust, wirst du mittlerweile ein riesiges (wirklich!) Angebot an Drinks finden. Bei meinem Supermarkt des Vertrauens stehen mittlerweile über 75 (!) unterschiedliche Sorten von diversen Firmen. Aber nicht ein einziger davon, wird in einer Pfandflasche angeboten. Neben der Tatsache, dass die Pflanzendrinks in Glasflaschen daherkommen, sind alle Sorten glutenfrei, was gerade bei Haferdrinks auch nicht immer selbst verständlich ist. Und natürlich schmecken alle angeboten Sorten super. Falls du KaffeetrinkerIn sein solltest, kann ich dir die Voelkel Hafer Barista in jedem Fall nur wärmstens empfehlen. Als Haferschaum im Café Latte oder Cappuccino eine tolle Sache. Ansonsten kannst du die Drinks zum Beispiel hervorragend im Müsli oder Porridge verwenden. Speziell der Hafer Mandel Drink eignet sich darüber hinaus auch hervorragend zum Backen. Der leichte Mandelgeschmack passt bei vielen Kuchen- oder Plätzchenrezepten einfach super. Genau das ist auch der Grund, warum ich den Drink hier für das vegane Stollenkonfekt verwendet habe. Viel Spaß beim Nachbacken und lass dir das Stollenkonfekt schmecken! veganes Stollenkonfekt Rezept drucken Ergibt: ca. 25 Stück Zutaten - 120 ml Hafer Mandel Pflanzendrink (z.B. von Voelkel) - 1/­­2 Pck. Trockenhefe - 1 Pck. Vanillezucker - 250 g Weizenmehl (Type 550) - 1/­­2 Tl Salz - 70 g Zucker - 75 g Sultaninen - 100 g Marzipan - 75 g gehackte Mandeln - 75 g Margarine (eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen) - Abrieb 1 Bio-Zitrone - Abrieb 1 Bio-Orange - Puderzucker Zubereitung 1 Den Hafer Mandel Drink mit der Trockenhefe und dem Päckchen Vanillezucker vermischen. Für ein paar Minuten stehen lassen. 2 In der Zwischenzeit Mehl, Zucker, Salz, und gehackte Mandeln miteinander vermischen. Das Marzipan in kleine Würfel zuschneiden und so wie die Sultaninen, den Abrieb der Orange und Zitrone sowie der Margarine zur Mehlmischung geben. Die Flüssigkeit ebenfalls hinzufügen und alles gut miteinander vermischen. Mit der Hand einen homogenen Teig kneten, der sich gut vom Schüsselrand lösen lässt. Den Teig anschließend abgedeckt für ca. 1 - 1 1/­­2 Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. Der Teig benötigt ein wenig Zeit zum Aufgehen, da er sehr schwer ist. Das Volumen des Teigs sollte sich nach der Zeit sichtbar und deutlich vergrößert haben. 3 Rechtzeitig den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig aus der Schüssel entnehmen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte mit einem Nudelholz ausrollen. Der Teig sollte ca. 2-3 cm hoch sein. 4 Anschließend mit einem Messer oder Spachtel rechteckige Stücke (ca. 3x8 cm) zuschneiden und diese auf eine mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 5 Im Ofen für 15 Minuten ausbacken. Der Teig sollte am Rand und oben auf dem Gebäck beginnen braun zu werden. Notes Das Stollenkonfekt auskühlen lassen und anschließend großzügig mit Puderzucker servieren. The post veganes Stollenkonfekt appeared first on The Vegetarian Diaries.

Russischer Apfelkuchen

24. Oktober 2020 Vegetarische Rezepte 

Russischer Apfelkuchen Zutaten: - 3-4 Äpfel - 7 EL. Rum oder Amaretto - 250 g weiche Butter - 250 g Zucker - 1 Vanillezucker - 3 Eier - 250 g Mehl - 1 Päckchen Backpulver - 1 EL. Kakao - etwas Zimt - Prise Salz - 100 g gehackte Haselnüsse oder Mandeln - 100 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln Zubereitung: - Die gewaschenen Äpfel vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit Rum/­­Amaretto beträufeln und zugedeckt stehen lassen. - Butter schaumig schlagen. Zucker, Vanillezucker und Eier zugeben. Mehl mit Backpulver mischen, auf den Teig sieben und mit den Gewürzen kurz unterrühren, gehackte und gemahlene Nüsse dazu geben. - Zum Schluss die Äpfel locker unterheben. - Teig in eine gefettete Springform geben und glatt streichen. - Mit Heißluft bei 160°C ca. 1 Stunde Backen.

Veganer Kaiserschmarrn mit Zimt-Pflaumen und LUGHURT Natur

28. August 2020 Herr Grün kocht 

Veganer Kaiserschmarrn mit Zimt-Pflaumen und LUGHURT Natur Dieses Post enthält Werbung für LUVE - eine tolle Marke mit vielen leckeren klimafreundlichen und preisgekrönten veganen Produkten, die ich selbst sehr mag und deshalb gerne empfehle. Fragen Sie gerne in Ihrem Markt nach den LUVE Produkten - so können sie sich in Windeseile verbreiten, was mich sehr freuen würde. Den Link zur LUVE Website finden Sie unter diesem Rezept. Professor Caprese hatte am Obststand eine Frau kennengelernt und sich mit ihr über Süßspeisen unterhalten. >>Sie hat gesagt, zu Zimt-Pflaumen passt gut Geisterschnarr.>Geisterschnarr? Das habe ich noch nie gehört.

Himbeer-Tarte mit Mascarpone-Sahne-Creme, Tonkabohne und selbst gemachtem Mandelkrokant

6. Juli 2020 Herr Grün kocht 

Himbeer-Tarte mit Mascarpone-Sahne-Creme, Tonkabohne und selbst gemachtem Mandelkrokant Manchmal zieht eine Saison an mir vorbei und ich habe sie gar nicht richtig wahrnehmen können. Wenn ich das bemerke, gibt es einen kleinen Stich. So geht es mir oft mit einer der zahlreichen Beerensorten. Mir haben es besonders die Himbeeren angetan. Sie sind besonders vergänglich, leicht fragil mit ihrer weichen Oberfläche - nicht so robust wie etwa Blaubeeren, Brombeeren oder Stachelbeeren. Ich habe mich im Kochlabor für eine kleine Tarte mit einem krossen Mürbeteigboden entschieden, auf der die Himbeeren, eingebettet in eine Mascarpone-Sahne-Creme, von selbst gemachtem Mandelkrokant begleitet werden. Zutaten für 2 Portionen (kleine rechteckige Tarteform 8 x 20 cm) Außerdem benötigen Sie einen Spritzbeutel und eine Lochtülle. Für den Mürbeteigboden: 70 g Dinkelmehl 630, 30 g Butter, 20 g Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker), 1 MS Zimt Für das Mandelkrokant: 30 g Mandeln, 30 g Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker), 15 ml Wasser Für die Mascarpone-Sahne-Creme: 200 g Schlagsahne (30 % Fett), 125 g Mascarpone, 30 g Puderzucker, 1 gestr. TL geriebene Tonkabohne Zusätzlich: 2 EL Himbeermarmelade sowie 10 nicht zu kleine Himbeeren 1. Die Himbeeren für ca. 1 Stunde ins Kühlfach stellen. 2. Für den Mürbeteigboden alle Zutaten miteinander vermengen. Es soll ein geschmeidiger Teig entstehen. Ist er zu trocken, noch etwas Wasser dazugeben. Ist er zu feucht - etwas Mehl. Den Teig zu einer Kugel formen und für 15 Minuten in den Kühlschrank legen. Danach in die Form (Boden und Ränder) drücken, ein paar Löcher mit der Gabel in den Teig stechen und ca. 10 Minuten auf der mittleren Schiene (Gitterrost) bei 180 Grad Umluft backen, bis er keksig und leicht braun ist. Nach dem Backen in der Form abkühlen lassen. Danach vorsichtig herauslösen und auf einen Untergrund Ihrer Wahl stellen. 3. Für das Mandelkrokant die Mandeln schälen. Und das geht so: Die Mandeln 2 Minuten in kochendes Wasser geben. Dann in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen. Zwischen zwei Finger nehmen und Mandeln herausflutschen lassen. Die Mandeln springen förmlich aus ihrer Haut. Hacken Sie die geschälten Mandeln nun mit einem Messer in die gewünschte Größe. Geben Sie das Wasser mit dem Zucker (toll auch mit Vanillezucker) in eine erhitzte beschichtete Pfanne. Wenn sich diese Masse leicht hellbraun färbt, geben Sie die gehackten Mandeln in die Pfanne. Die Hitze ein, zwei Stufen herunterdrehen, damit das Krokant nicht schwarz wird. Bitte ab jetzt stetig rühren und nichts anbrennen lassen. Wird die Masse (der Zucker) zu trocken, können Sie ruhig noch etwas Wasser hinzugeben. Das ist okay. Wenn die Mandeln den Bräunegrad erreicht haben, den Sie sich wünschen, auf Backpapier geben und verteilen. Abkühlen lassen und dann mit einem Messer in die gewünschte Größe zerteilen oder einfach mit den Fingern zerbröseln. 4. Für die Mascarpone-Sahne-Creme die Sahne steif schlagen. Den Mascarpone, den Puderzucker und die geriebene Tonkabohne in eine Schüssel geben und mit einem Löffel gut vermischen. Dann die Sahne dazugeben und mit dem Mascarpone verrühren. 5. Finish: Die Himbeermarmelade auf dem Mürbeteigboden verteilen. Ca. 2/­­3 Drittel der Mascarpone-Sahne-Creme auf dem Mürbeteigboden mit der Himbeermarmelade verteilen. Die Himbeeren in zwei Reihen daraufsetzen. Den Rest der Creme in eine Tülle mit Aufsatz geben und rundherum kleine Bommel auf der Tarte verteilen. Zum Schluss das Mandelkrokant auf die Tarte bröseln lassen. Viel Spaß mit der Himbeertarte … und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Mandelmugcake - Tassenkuchen mit Mandelprotein

3. Juli 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Mandelmugcake - Tassenkuchen mit Mandelprotein Lust auf Kuchen aber keine Zeit für große Backwerke? Was also tun, wenn dich der Kuchenhunger überkommt? Du könntest vielleicht einen veganen Käsekuchen machen oder unsere 5 leckeren Kuchen und Cupcake Rezepte probieren. Du hast aber keine große Lust lange in der Küche zu stehen oder auch keine Zeit? Dann probiere unbedingt unsere leckeren Schokokekse aus. Die gelingen kinderleicht und schmecken schön schokoladig. Soll es unbedingt ein Kuchen werden? Dann haben wir die ultimative, stressfreie Lösung für dich! Tassenkuchen mit Mandeln! Oben drauf hast du außerdem etwas für deinen Proteinbedarf getan, und das ganz bequem in weniger als 5 Minuten! Wie das geht? Wir zeigen es dir! Lust mal ein anderes Mehl auszuprobieren, dann schau mal im Beitrag Vegane Mehlalternativen oder Vegane Proteinpulver vorbei. Karottenmuffins (C) Miriam Sütterlin Wir haben viele tolle vegane Backrezepte für dich. Schau mal vorbei: - Vegane Schokomuffins - Vegane Karottenmuffins - Vegane Pfannkuchen - 5 vegane Kuchenrezepte - Vegane Toffifee selber machen - Schokomuffins mit Kaffee (C) leilasvegamum Kuchen in der Tasse: praktisch, süß und proteinreich!  Kuchen ist ja bekanntlich immer eine gute Wahl und vorallem veganes Backen ist ganz problemlos machbar! Wir verwenden hierbei z.B. neutrales Öl und nutzen pflanzliche Milch. Deine Proteine von Sunflowerfamily finden ebenfalls ganz ohne großen Aufwand Platz in deiner Tasse! Passend zu deinem Mandelkuchen packst du mit dem Mandelmehl ganze 54% Proteine sowie einen hohen Gehalt an B2 und B3 in den Teig.  Tipp: Du hast doch entschieden auf tierische Produkte zu verzichten und dich vegan zu ernähren? Vielleicht fällt es dem ein oder anderen noch schwer, die passenden veganen Ersatzprodukte zu finden. Wir möchten dir eine kleine Hilfestellung geben, damit du dich vor allem beim Einstieg in der veganen Ernährung zurechtfindest. Deswegen stellen wir dir unsere vegane Alternativen für die wichtigsten Lebensmittel vor. Rezept Mandelmugcake  Zutaten: - 3 El Mehl - 1 El Mandelprotein von Sunflowerfamily  - 1 Tl Backpulver - 1 El geriebene Mandeln - 1 EL Rapsöl  - 1 El Vanillezucker  - 6 El Mandelmilch Topping: - 1 El Mandelmus und gehackte Mandeln oder geschmolzene Schokolade Anleitung: 1. Alle trockenen Zutaten in einer Großen Tasse vermischen.  2. Öl und Milch hinzugeben.  3. Ordentlich verrühren, bis ein feiner, Klumpenfreier Teig entsteht.  4. Für 2-3 Minuten bei 800 Watt in die Mikrowelle geben.  5. Toppen und genießen!  Mandelprotein von Sunflowerfamily (C) leilasvegamum Mit dem Code *deutschlandistvegan* bekommt ihr 15 % Rabatt auf alles im Shop von  Sunflower Family. Tassentipp:  Sollte der Teig zu sehr steigen einfach kurz die Mikrowelle öffnen und anschließend erneut einschalten, dann sinkt dieser wieder zusammen und steigt beim wieder einschalten. Im besten Fall ist eure Tasse so groß, dass der Teig in etwa 1/­­3 füllt bevor er in der Mikrowelle aufgehen darf! Wichtig ist auch, dass der Teig ordentlich verrührt wird, so dass er cremig ist.  Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegan Backen ohne Ei - Veganer Käsekuchen - Vegane Muffins - Vegane Mehlalternativen - Vegane Proteinpulver - Vegane Pfannkuchen - 5 vegane Kuchenrezepte - Vegane Toffifee selber machen - Schokomuffins mit Kaffee - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Veganer Schokokuchen mit Salzkaramell - Rezepte veganisieren Vanessa ist 30 Jahre alt, gelernte Erzieherin und glückliche Mama einer 3 Jährigen Tochter. Mit 9 Jahren hatte sie sich das erste Mal dazu entschieden, kein Fleisch mehr zu essen. Mittlerweile ernährt ihre Familie sich schon 1 Jahr vegan! Vanessa findest du auf Instagram als vegane Foodbloggerin unter dem Namen @leilasvegamum. Auf ihrer Seite nimmt sie dich mit durch ihren Alltag und zeigt, dass vegan Essen in keinster Weise Verzicht bedeutet und auch Schleckermäulchen auf ihre Kosten kommen können.

Weiße Mousse (ohne Ei) mit selbstgemachtem Kokos-Mandelkrokant, frischer Minze und Zespri Green Kiwis

17. Juni 2020 Herr Grün kocht 

Weiße Mousse (ohne Ei) mit selbstgemachtem Kokos-Mandelkrokant, frischer Minze und Zespri Green Kiwis Dieses Post enthält Werbung für Zespri Green Kiwis Als ich die Kiwis betrachtete, dachte ich darüber nach, was der erste Mensch, der diese Frucht aufschnitt, wohl innen erwartet hatte? Eigentlich sind Früchte ja wie Menschen, man kann vom Äußeren nicht auf das Innere schließen. Außen hat die Kiwi diese rauhe etwas koalahafte Schale und innen ist sie wunderbar grün, mit diesen kleinen Kernen - und sie riecht so gut. Und gesund ist sie auch. Zur Zeit kommen ja so viele Apps auf den Markt, warum könnte man nicht eine App erfinden, die etwas über Menschen sagt. Jemand könnte eine Nachricht, eine Eigenschaft oder eine kleine Geschichte eingeben, die dann, zuerst anonym, an andere in der Umgebung geschickt wird. Wenn einem der Ping gefällt, kann man antworten. Das wäre super. Ich würde heute eingeben: >>Wer hat heute Nachmittag Lust auf weiße Mousse mit Kokos-Mandelkrokant und saftige Kiwis? Wir treffen uns im Garten eines Professors, der etwas gaga ist.>Weiße Mousse mit selbstgemachtem Kokos-Mandelkrokant, frischer Minze und Zespri Green Kiwis

Rhabarber-Mandel-Cookies mit LUGHURT Natur

30. April 2020 Herr Grün kocht 

Rhabarber-Mandel-Cookies mit LUGHURT NaturDieses Post enthält Werbung für LUVE - eine tolle Marke mit vielen leckeren, klimafreundlichen und preisgekrönten veganen Produkten, die ich selber sehr mag und deshalb gerne empfehle. Fragen Sie gerne in Ihrem Markt nach den LUVE Produkten - so können sie sich in Windeseile verbreiten, was mich sehr freuen würde. Den Link zur LUVE Website finden Sie unter diesem Rezept. Es war ein wunderbar sonniger Tag. Ich schaute verträumt aus dem Fenster und sah unten den Professor in seinem Garten stehen. >>Signore Grün, kommen Sie doch herunter. Der Rhabarber...Es ist ein Rhabarber der SuperlativeRhabarber-Mandel-Cookies mit LUVE LUGHURT Natur

Einfache vegane Weihnachtsplätzchen

20. Dezember 2020 veganwave 

So richtig weihnachtlich ist eher die Deko drum herum als die Plätzchen :-). Es sind einfache Mürbeteigplätzchen, einige mit Schoko, Nüssen und/­­oder Karamell bezogen. Falls einer noch nichts zum Verschenken hat, über eine kleine Tüte mit Weihnachtsplätzchen freut sich sicherlich der ein oder andere. Mit wenigen Zutaten seid ihr dabei. (unbezahlte Werbung) Für 1,5 Bleche einfache vegane Weihnachtsplätzen kleine Naschereien, perfekt zum Kaffee oder Tee Zutaten Für den Teig: - 150 g vegane Margarine (z.B. Alsan Bio) - 150 g Dinkelmehl (ich verwende mittlerweile Dinkel lieber als Weizen, Weizen geht natürlich auch) plus Mehl zum Bestäuben der Arbeitsfläche, der Hände und ggf. zum weiteren Einarbeiten in den Teig - 80 g Zucker - 2 Päckchen Vanillezucker - 40 g gemahlene weiße Mandeln - 1 EL Apfelmark (ich nehme gerne das von der Bio Marke von dm) - 1 TL frisch gepressten Zitronensaft  Keksförmchen nach Wahl zum Ausstechen Für die Deko: ca. 2 EL Zucker und eine Msp. vegane Margarine zum Karamellisieren ca. 100 g Schokolade nach Wahl (ich nehme immer gerne die Ritter Sport Halbbitter) Walnusshälften, Mandeln, Haselnüsse nach Geschmack Zubereitung Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zusammen mixen, nicht zu lange. Wer keine Küchenmaschine hat, knetet mit einem Handmixer oder mit den Händen, hierzu erst die Margarine mit dem Zucker und anschließend das Mehl einarbeiten. Zum Schluss die restlichen Zutaten dazu geben und gut verkneten. Der Teig ist relativ feucht und klebt gerne an den Händen. Das ist aber o.k. so. Den Teig auf ein große Stück Frischhaltefolie geben und zusammendrücken, so dass der gesamte Teig luftdicht verschlossen ist. Dann den Teig mind. 1 h in den Kühlschrank legen. Ich lasse ihn meist über Nacht im Kühlschrank und verarbeite ihn erst am nächsten Tag. Feuchtigkeit bleibt so im Teig mit drin Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, aus der Folie holen und auf eine stark bemehlte Fläche geben. Ich nutze gerne Backpapier als Unterlage.  Der Teig klebt ggf. noch, dann Mehl auf die Hände geben und einarbeiten. Ich teile den Teig immer in kleinere Portionen und rolle diesen aus (Teigrolle gut bemehlen), so ca. 0,5 cm dick. Den Teig nicht zu dünn ausrollen, lieber etwas mehr. Jetzt mit Förmchen ausstechen. An dem Förmchen etwas „rütteln“ nach dem Ausstechen, dann löst sich der Teig besser Manchmal klebt der Teig an den Rändern von den Förmchen. Dann ganz leicht mit einem bemehlten Finger den Teig aus dem Förmchen drücken. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Wenn was daneben geht, erneut ausrollen und neu ausstechen. Wenn das Backblech voll ist, Vom Stern bis zum Tannenbaum – je nach Lust und Laune den restlichen Teig wieder verpackt in den Kühlschrank stellen. Mürbeteig verträgt keine Wärme, er lässt sich zudem dann schlechter verarbeiten – ausrollen und auch ausstechen funktionieren schlechter. Den Ofen auf 200 Grad Ober/­­Unterhitze vorheizen und das Backblech auf mittlerer Schiene ca. 10 min backen. Jeder Backofen ist anders und jeder mag unterschiedliche Bräunung. Daher bitte immer kontrollieren, wie weit sie gebacken sind.  Die Kekse auf dem Backblech auskühlen lassen Nicht vor dem Auskühlen vom Blech nehmen, die Kekse sind anfänglich recht weich innen und auf mehrere Teller verteilen. Im nächsten Schritt die restlichen Kekse ausstechen und backen. Für die Dekoration die Schokolade schmelzen, entweder bei leichter Hitze in einem Topf oder in der Mikrowelle (bei mir dauert das bei Full Power 2 min, ich kontrolliere aber öfters und rühre schon mal um. (Wenn die Schokolade zu lange in der Mikrowelle ist, kann sie verbrennen und dann schmeckt sie nicht mehr). Mit einem Pinsel oder mit einem Löffel die Schokolade auf den Keksen verteilen, wer möchte kann noch Nüsse drüber streuen oder auf die Schokolade setzen. Einigen Keksen habe ich einen Karamellüberzug verpasst. Hierzu erst bei hoher Hitze den Zucker und die Margarine in einer kleinen beschichteten Pfanne (kleiner Topf geht auch) unter häufigen Rühren schmelzen, schnell jedoch zu einer mittleren Hitze über gehen und kräftig weiterrühren, dass das Gemisch flüssig wird. Sobald eine leichte Bräunung entsteht, die Hitze auf klein stellen, weiter rühren und dann vom Herd nehmen. Das Karamell bräunt noch nach. Es sollte eine goldgelbe Farbe haben. Vorsicht!!! Sehr, sehr heiß. Nicht probieren, das könnte Verbrennungen an Fingern oder im Mund geben. Mit einem Löffel das Karamell auf die Kekse verteilen. Nach Lust und Laune mit Schokolade und/­­oder Nüssen verzieren. Karamell mit Schoko und Nuss…sehr lecker Die dekorierten Kekse an der Luft trocknen lassen. Anschließend in eine Luftdichte Dose geben oder in kleine Beutel zum Verschenken abfüllen. Zum Kaffee oder Tee sind einfache vegane Weihnachtskekse eine feine Ergänzung. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt Fein mit Walnuss Weihnachten kann kommen Der Beitrag Einfache vegane Weihnachtsplätzchen erschien zuerst auf veganwave.

Gute-Laune-Plätzchen mit Erbsenprotein

15. Dezember 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Das aktuelle Wetter kann einem ganz schön aufs Gemüt schlagen. Zeit für raffiniertes Gebäck, dass uns mit fruchtiger Füllung, jeder Menge Crunch und extra viel Protein die dunkle Jahreszeit versüßt. Wenn du noch mehr Rezepte für vegane Kekse oder Plätzchen suchst, dann schau auch hier vorbei. - Leckere Plätzchen ohne Ei - Schokokekse vegan - Vegane Tannen-Plätzchen Foto: MADENA Zutaten (für ca. 30 Stück) - 110 g vegane Butter - 50 g Zucker oder Zuckeralternative - 1 Päckchen Vanillezucker - 10 Tropfen MADENA Flavour Drops Vanille - Salz - 1 Ei-Alternative - 180 g Weizenmehl (Typ 405) - 50 g MADENA Erbsenprotein - Mark von 1 Vanilleschote - 100 g Waldbeeren-Gelee - 100 g Mandelblättchen - 100 g Aprikosenkonfitüre Foto: MADENA Zubereitung: 1. Butter, Zucker, Vanillezucker, Flavour Drops und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig schlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl sowie Erbsenprotein unterrühren und alles zu einem glatten Teig verkneten. 2. Vanillemark mit Waldbeerengelee mischen. Teig halbieren, eine Hälfte kalt stellen, die andere Hälfte flach ausrollen und daraus ca. 30 Kreise (ca. 4 cm ?)  ausstechen, dabei Teigreste immer wieder ausrollen. Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Waldbeerengelee bestreichen und mit der Hälfte der Mandeln bestreuen. 3. Übrige Teighälfte ebenfalls flach ausrollen, ca. 30 Kreise (ca. 4 cm ?)  ausstechen und in die Mitte der Kreise jeweils eine Mulde drücken. Auf die vorbereiteten Kreise setzten. Mulden mit Aprikosenkonfitüre füllen und mit übrigen Mandeln bestreuen. Plätzchen im heißen Backofen (Ober-/­­Unterhitze: 180 °C) 18-20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.  Über MADENA MADENA ist ein von Apotheker Rudolf Keil 2014 gegründetes Unternehmen mit Sitz in Köln. Als Pharmazeut und Fachapotheker für Gesundheits- und Ernährungsberatung sowie weiteren beratenden Tätigkeiten in Forschung und Spitzensport hat er sich der Entwicklung innovativer Nahrungsergänzungsmittel von höchster Qualität und größtem Nutzen verschrieben. Gemeinsam mit Sohn Max, der 2019 seinen Einstieg feierte, füllt er Tag für Tag die Philosophie von MADENA mit Leben: gesunde Ernährung durch sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel mit einem spürbaren Mehrwert für jeden Menschen zu kreieren. Nach dem Vorbild der Natur bringt MADENA die Ernährung so auf das höchstmögliche Level.  Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegan Backen ohne Ei - Vegane Mehlalternativen - Veganer Käsekuchen - Vegane Proteinpulver - Vegane Muffins - Vegane Pfannkuchen - 5 vegane Kuchenrezepte - Vegane Toffifee selber machen - Schokomuffins mit Kaffee - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Veganer Schokokuchen mit Salzkaramell - Rezepte veganisieren Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

vegane Kaffee-Plätzchen

4. Dezember 2020 The Vegetarian Diaries 

vegane Kaffee-Plätzchen Diese fantastischen Kaffee-Plätzchen haben ihren Namen nicht nur daher, dass sie natürlich super gut zu einem Kaffee passen, sondern vor allem daher, dass ein wenig Espressopulver als Zutat verwendet wird. Das verleiht den Plätzchen ein ganz besonderes Aroma und hebt sie ein wenig von den häufig fruchtig-süßen Weihnachtsplätzchen ab! Probier es gerne einmal aus! So kringelst du es schön! Die Kaffee-Plätzchen könnte man auch gut Kaffee-Kringel oder Espresso-Kringel nennen, denn so hast du auch gleich eine gute Idee, wie sie aussehen und welche Form sie haben. Um solch ein schönes Muster zu erreichen, musst du einfach zwei unterschiedlich farbige Plätzchenteige zubereiten (natürlich könntest du auch mit noch mehr Farben arbeiten). Für dieses Rezept wird dazu einfach ein heller, ganz klassischer Plätzchenteig zubereitet. Dieser wird am Schluss in zwei Teile aufgeteilt und ein Teil mit Kakaopulver und Kaffeepulver vermischt. Fertig sind die beiden unterschiedlich farbigen Teige! Der Teig kommt dann kurz in den Kühlschrank und lässt sich im Anschluss gut weiterverarbeiten. Wichtig beim Ausrollen ist, dass du ein wenig mit Mehl arbeitest, sodass der Teig auf der Arbeitsplatte oder am Nudelholz nicht kleben bleibt und dann einreißt. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst du zwischen die beiden Teigschichten auch geschmolzene Margarine geben. So haften die beiden Teigschichten gut aneinander und lassen sich ohne Probleme ausrollen! So klappen vegane Plätzchen Wenn du ins Rezept unten schaust, wirst du schnell feststellen, dass die Kaffee-Plätzchen ohne Probleme vegan zubereitet werden. Dazu verwende ich einfach eine pflanzliche Margarine. Um bei der Bindung des Teiges etwas Unterstützung zu schaffen, habe ich ein wenig Stärke mit etwas Wasser vermischt und unter den Teig gemischt. Das reicht im Fall der Plätzchen aus, um den Teig gut zusammenhalten zu lassen. So lässt er sich gut ausrollen, zuschneiden und ausbacken. Alternativ gibt es natürlich noch viele weitere Möglichkeiten süße Teige zuzubereiten. Dies ist eine der einfachsten Möglichkeiten! Viel Spaß beim Nachbacken und lass es dir schmecken! vegane Kaffee-Plätzchen Rezept drucken Ergibt: 30 Stück Zutaten - 125 g Margarine (eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen) - 1 El Stärke + 3 El Wasser - 150 g Zucker - 1 Pck. Vanillezucker - Prise Salz - 250 g Weizenmehl (Type 550) - 1 Tl Backpulver - 3 Tl Espressopulver (oder ein fein gemahlener Kaffee deiner Wahl) - 2 El Kakaopulver Zubereitung 1 Die Stärke mit dem Wasser vermischen und glatt rühren. Gemeinsam mit der Margarine, Zucker, Salz und Vanillezucker mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührer schlagen, bis eine locker aufgeschlagene Masse entstanden ist. 2 Anschließend das Mehl und Backpulver hinzugeben und langsam mit einarbeiten, bis ein homogener Teig entstanden ist, der sich gut in der Schüssel lösen lässt. Die Hälfte des Teiges entnehmen und in eine Frischhaltefolie einschlagen. Für 30 Minunten im Kühlschrank lagern. 3 Zum übrig gebliebenen Teig das Espresso- und Kakaopulver geben und gut einarbeiten, bis der Teig eine schöne dunkle Farbe angenommen hat. Den Teig anschließend ebenfalls in Folie einschlagen und für 30 Minuten kalt stellen. 4 Nach einer halben Stunde den Teig auf eine bemehlte Oberfläche geben und mit einem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen. Der Teig sollte dabei eine Höhe von ca. 1 cm haben. Falls der Teig beginnt zu reißen, kannst du ihn auch etwas dicker belassen. 5 Nun die beiden Teige aufeinander legen (den größeren nach unten) und mit einem Messer ein sauberes Rechteck zuschneiden. Anschließend den Teig über die lange Seite zu einer Rolle aufrollen. Falls der Teig beim Rollen etwas reißt, eine wenig Wasser auf dem Teig verstreichen. 6 Anschließend von der Teigrolle dünne Kekse mit einer Breite von ca. 1 cm abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. 7 Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober- und Unterhitze für ca. 12 Minuten ausbacken. Notes Die Kekse auskühlen und schmecken lassen! Ergibt mit der Menge ca. 30 Stück The post vegane Kaffee-Plätzchen appeared first on The Vegetarian Diaries.

Vegane und proteinreiche Weihnachtsrezepte mit BAOWOW

27. November 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane und proteinreiche Weihnachtsrezepte mit BAOWOW Weihnachten ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Freunde und Familie wieder sehen und schlemmen. Oft essen wir viel mehr als wir uns vorwegnehmen haben. Aber wer sagt, dass süsse Weihnachtsspeisen immer ungesund sein müssen? Etwas weniger Zucker, Mehl und schließlich kommt es doch auf die Menge an. Vielleicht hast du ja auch schon mal statt Zucker und Mehl, Datteln und Proteinpulver in deine Rezepte einfließen lassen. Wenn nicht, dann solltest du dir diese Rezepte von Berlin Organics unbedingt merken. Heute gibt es Kurkuma-und-Zimt-Sterne und Lebkuchen-Protein-Bownies. Probiere auch unbedingt das Brownie Rezept mit veganer Schokolade aus. vegan.astasia Mit dem Code MARAL15 bekommst du 15% ohne Mindestbestellwert auf deine Bestellung im Shop von Berlin Organics. Zimt und Kurkuma - was für eine wundervolle Kombination. Kurkuma & Zimt passt einfach super in die Weihnachtszeit. Und Zimtsterne gehen doch immer zum weihnachtlichen Gebäck dazu. Zutaten - 125 g gemahlene Haselnüsse - 125 g gemahlene Mandeln - 200 g Puderzucker - 100 g BAOWOW Vegan Protein Kurkuma & Zimt - 2 EL Zimt - 1 EL Zitronensaft - 4 Tropfen ätherisches Orangenöl oder 1 EL geriebene Orangenschale - 120 ml Wasser Zubereitung: - Heize den Ofen auf 160 Grad vor. - Vermische und knete alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig. - Den Teig auf einer Silikonmatte oder Backpapier ausrollen und Sternchen ausstechen. - Bei 160 Grad für 10 Minuten backen. - Nach dem Abkühlen kann man sie mit einer Glasur aus Puderzucker und Wasser toppen. Tipp: Der Teig ist beim Ausstechen recht klebrig- zwischendrin die Hände, das Nudelholz und die Ausstechformen mit etwas Wasser befeuchten, dann klappt alles wieder prima! Zimt und Kurkuma - was für eine wundervolle Kombination. Kurkuma & Zimt passt einfach super in die Weihnachtszeit. Und Zimtsterne gehen doch immer zum weihnachtlichen Gebäck dazu. vegan.astasia Wer kann schon Nein zu Brownie sagen? Hast du schon mal Brownies mit Pekanüsse und Lebkuchengewürz probiert? Ein tolles veganes Brownies Rezept mit Medjool Datteln haben wir auch für dich schon mal gebacken. Heute haben wir ein leckeres schokoladiges und gesundes Brownie Rezept für dich: Rohe Brownies mit einer ,,Geheimzutat, die sie besonders saftig machen! Mit dem zusätzlichen Schokoladen-Topping besteht Suchtgefahr! Probiere das Rezept aus und begeistere Family und Freunde mit diesen leckeren Brownies! Zutaten: - 200 g Zuckerersatz - 100 g gemahlene Pekanüsse - 1 Päckchen Vanillezucker - 4 TL Lebkuchengewürz - 4 EL Backkakao - 100 g BAOWOW Vegan Protein Kurkuma & Zimt - 150 g Mehl - 1 TL Zimt - 1 Päckchen Backpulver - 1 Prise Salz - 2 EL geschrotete Leinsamen + 6 EL Wasser - 4 EL Ahornsirup - 300 ml Pflanzendrink - 250 g Margarine Glasur: - 200 g Schokolade - 40 g Kokosöl - Toppings nach Wahl Zubereitung: - Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die geschroteten Leinsamen und die 6 EL Wasser verrühren und zur Seite stellen. - Alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel mischen. - Die Margarine schmelzen und mit all den anderen Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. - Eine Auflaufform einfetten, den Teig hineingeben und glatt streichen. - Für etwa 25 Minuten backen (Stäbchentest machen!) - Wenn es komplett abgekühlt ist, die Schokolade schmelzen, mit dem Kokosöl verrühren und darauf verteilen und je nach Vorlieben toppen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegan Backen ohne Ei - Vegane Mehlalternativen - Veganer Käsekuchen - Vegane Proteinpulver - Vegane Muffins - Vegane Pfannkuchen - 5 vegane Kuchenrezepte - Vegane Toffifee selber machen - Schokomuffins mit Kaffee - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Veganer Schokokuchen mit Salzkaramell - Rezepte veganisieren Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Stollen im Glas mit Orangeat, gerösteten Mandeln, Rumkirschen, Zimt, Kardamom und LUVE LUGHURT Natur

13. November 2020 Herr Grün kocht 

Stollen im Glas mit Orangeat, gerösteten Mandeln, Rumkirschen, Zimt, Kardamom und LUVE LUGHURT NaturDieses Post enthält Werbung für LUVE - eine tolle Marke mit vielen leckeren klimafreundlichen und preisgekrönten veganen Produkten, die ich selbst sehr mag und deshalb gerne empfehle. Fragen Sie gerne in Ihrem Markt nach den LUVE Produkten - so können sie sich in Windeseile verbreiten, was mich sehr freuen würde. Den Link zur LUVE Website finden Sie unter diesem Rezept. Professor Caprese erzählte mir gestern beim Nachmittagskaffee eine Geschichte von einem französischen Bäcker aus St. Étienne, den seine tägliche Arbeit nicht mehr inspirierte und der etwas Neues ausprobieren wollte. Was, wusste er allerdings nicht. Er schloss seine Bäckerei für ein halbes Jahr und fuhr mit etwas Gepäck auf seinem Fahrrad los, um herauszufinden, wie seine neue Zukunft aussehen könnte. Sein Weg führte ihn auch durch die französischen Alpen, in ein außergewöhnliches Dorf, das von drei kleinen Bergen komplett umschlossen war, und das man nur über eine kleine Straße über einen der Berge erreichen konnte. In dem Dorf lebten vielleicht fünfzig Menschen, die alle einen recht zufriedenen Eindruck machten. Es gab einen kleinen Lebensmittelladen, der schon vor vielen Jahren geschlossen hatte  - einen Bäcker gab es nicht. Einmal die Woche kam ein Wagen mit Lebensmitteln von außerhalb. Der Bäcker spürte, dass er hier glücklich werden konnte. Er mietete den kleinen Lebensmittelladen an und brachte alle Backgeräte und einen kleinen Verkaufstresen aus seiner alten Bäckerei in den kleinen Ort und fing an zu backen. Zuerst war er gar nicht so erfolgreich, aber dann nannte er die Bäckerei >>Les trois Montagnes

Veganes Weihnachtsdessert – ein Genuss

11. Oktober 2020 veganwave 

Ist es noch zu früh für die Weihnachtsmenüplanung? Ich meine nicht :-). So viele Geschäfte bieten derzeit Weihnachtsleckereien an. Da kann man mit dem Genießen gar nicht früh genug beginnen. Erfreulicherweise sind viele Weihnachtssüssigkeiten mit dem Vegan Label gekennzeichnet oder sind gem. Zuaten „aus Versehen“ vegan. Also dann lasst uns jetzt schon ein veganes Weihnachtsdessert zaubern, das genauso gut jetzt im Herbst gegessen werden kann :-). (Unbezahlte Produktnennung) Für 2 Desserts Zutaten Für die Creme: - 1/­­2 Tüte Puddingpulver (ich habe den Original Pudding Sahne Geschmack von Dr. Oetker genommen) - 2 EL Zucker - 250 ml Hafermilch - 100 ml vegane ungesüßte Sahne ( ich habe 1/­­2 Päckchen ungesüßte Schlagfix verwendet) - 1 Päckchen Vanillezucker - 2  gestrichene EL Puderzucker - 1 TL Vanilleextrakt (ich habe die Variante von Decocino verwendet) Für die Zimtapfelstücke: - 1 Bio Apfel - Saft einer 1/­­2 Bio Zitrone - 1 EL Zucker - 1 TL Alsan - 1/­­2 TL Zimt  Für die Crossies: - 50 g  vegane Zartbitter-Schokolade (ich habe 2 Riegel der Halbbitter von Rittersport verwendet) - 2 EL Mandelstifte Für die unterste Schicht im Glas: 2 – 4 Spekulatius (viele Gewürzspekulatius sind aus Versehen vegan, leider ist oft Palmfett mit dabei, vielleicht findet ihr eine Variante ohne, das wäre natürlich die beste Option) Dekoration:  - 1 EL Rosinen - 1-2 TL Rum - gehackte Pistazien Zubereitung Pudding: Für den Pudding die Hafermilch abmessen, ca. 50 ml davon abzweigen und separat mit dem Puddingpulver mit einem Schneebesen verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Die restliche Milch mit dem Zucker in einem Topf aufkochen, das Puddingpulvergemisch durch kräftiges Rühren mit dem Schneebesen einrühren bis der Pudding andickt. Vorsicht, es blubbert stark, da kann schon mal etwas überschwappen. Ggf. den Topf mal kurz von der Platte nehmen, rühren und dann noch mal auf die heiße Platte zum weiteren aufkochen stellen. Nach ca. 1-2 min ist der Pudding angedickt. Für mich schmeckt Pudding mit Hafermilch angerührt am Besten Den Pudding erkalten lassen und ganz oft dabei umrühren, damit keine „Haut“ entsteht. Wenn es schnell gehen muss, den Pudding kurz abkühlen lassen und dann im Topf in den Kühlschrank stellen, dabei immer wieder mal umrühren. Er kühlt dann wirklich recht schnell ab. Zimtapfelstücke: Den Apfel schälen, waschen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und in einen Topt geben. Die Apfelstücke mit Zitronensaft beträufeln,  mit Alsan erhitzen und  etwas weich kochen lassen. Mit Zimt bestäuben und weiter rühren. Je nach Apfel ist die Konsistenz beim Erwärmen etwas härter oder weicher, das schmeckt aber trotzdem in beiden Varianten. Der Duft von Zimt ist unschlagbar. Creme: Die Sahne aufschlagen und Vanillezucker, Puderzucker sowie das Vanilleextrakt einrühren. Sollte die Sahne nicht steif werden, dann Sahnsteif oder San-Apart von Küchle dazu geben. Bisher hat es bei meiner Maschine aber immer sehr gut ohne geklappt. Den erkalteten Pudding mit einem Schneebesen unter die Sahne heben, bis alles gut vermischt ist. Schön gleichmäßig unterrühren, nicht zu feste schlagen Crossies: Die Schokolade schmelzen, z.B. in der Mikrowelle 2 min bei voller Leistung (ist wahrscheinlich je Mikrowelle anders) oder im Topf schmelzen. Die Mandelsplitter dazu geben und verrühren. Auf einem Stück Backpapier 4 Häufchen mit einem Löffel geben und die Crossies an der Luft trocknen lassen. Wer es eilig hat, kann diese auch im Kühlschrank schnell fest werden lassen. Mandel trifft Schokolade Rumrosinen: Die Rosinen mit dem Rum vermischen und etwas durchziehen lassen. Anrichten 1-2 Spekulatius in ein Dessertglas klein bröseln (kleine Stücke reichen), darauf die Creme schichten. Apfelstücke auf die Creme geben und mit Rumrosinen, gehackten Pistazien und jeweils 1-2 Crossies dekorieren. Das Dessert noch so ca. 2 h im Kühlschrank durchziehen lassen. Veganes Weihnachtsdessert lässt sich gut vorzubereiten. Ihr könnt auch Spekulatius und die Creme am Vortag schichten, mit Frischhaltefolie die Gläser abdecken und erst am nächsten Tag die Apfelstücke, Rumrosinen und Crossies frisch zubereiten und die Gläser dekorieren. Ich hatte auch ausgetestet, ob man inklusive aller Deko das Dessert einen Tag vorher fertig machen und durchkühlen lassen. Ich muss sagen, das geht, aber dies ist mit etwas Geschmackseinbußen für das Topping verbunden.  Veganes Weihnachtsdessert ist auch noch leicht zu variieren: ihr könnt z.B. auch karamellisierte Mandelblättchen als Deko verwenden. Einfach Mandelblättchen in einer Pfanne mit etwas Alsan und Zucker erhitzen, kräftig rühren, das geht recht schnell mit der Bräunung und dem Karamellisieren.  Statt Äpfel könntet ihr auch anderes Obst nehmen, z.B. Schattenmorellen etwas mit Speisestärke und Zucker andicken und ggf. einen Schuss Rum noch dazu geben. Als Vorspeise könnte man einen leichten Salat nehmen, gemischter Salat mit Preiselbeerendressing. Als Hauptspeise empfehle ich den Klassiker Rouladen mit Rotkohl und Klößen oder Semmelknödel mit Rahmsauce. Wer später noch Kuchen möchte: Dresdner Chiststollen Der Beitrag Veganes Weihnachtsdessert – ein Genuss erschien zuerst auf veganwave.

Karamellisierte Apfelkrone auf griechischem Joghurt, Apfel-Zimt-Stückchen und Amarettini

15. Juli 2020 Herr Grün kocht 

Karamellisierte Apfelkrone auf griechischem Joghurt, Apfel-Zimt-Stückchen und AmarettiniDieses Post enthält Werbung für JAZZ Apfel In La Rochelle, das liegt an der französischen Atlantikküste, lebte einmal ein Pâtissier mit dem Namen Dubois, der bekannt war für seine Apfel-Patisserie. Eines Nachts erschien ihm im Traum ein Apfel in einem roten Mantel, der immerzu sagte >>Ich bin der König der Äpfel. Ich bin der König der Äpfel.>Warum fragst du ihn nicht mal, was er willKleiner Apfelkönig, sag sofort, was du von mir willst, ich brauche nämlich meinen Schlaf.>Ich möchte eine KroneKaramellisierte Apfelkrone auf griechischem Joghurt, Apfel-Zimt-Stückchen und Amarettini

Apfel-Cheesecake mit Nuss-Haferflocken-Streuseln von Jenny

4. Juli 2020 Vegetarische Rezepte 

Apfel-Cheesecake mit Nuss-Haferflocken-Streuseln von Jenny Für den Boden: - 350 g Mehl - 175 g weiche Butter - 100 g brauner Zucker Füllung: - 400 g Frischkäse - 125 g Zucker - 1 Vanillezucker - 2 Eier - 3 Äpfel - Abrieb einer halben Zitrone - Zimt Streusel: - 150 g Mehl - 125 g brauner Zucker - 70 g feine Haferflocken - 50 g gehackte Mandeln - 125 g Butter Zubereitung: - Backofen auf 175°C Ober-und Unterhitze vorheizen - Für den Boden die drei Zutaten krümelig verkneten. - Die Form einfetten, den Teig in die Form geben und gleichmäßig auf den Boden festdrücken. - In den vorgeheizten Backofen 15 Minuten vorbacken. Danach abkühlen lassen. - Die Cheesecake-Creme mit dem Handrührer aufschlagen. - Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. Diese mit Zitronenabrieb und evtl. etwas Zimt vermischen. - Die Zutaten für die Streusel in einer Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. - Die Creme auf den abgekühlten Boden geben, die vorbereiteten Äpfel darauf verteilen. Zuletzt die Streuseln darüber krümeln. - Den Kuchen auf der 2. Schiene von unten für ca. 35-40 Minuten goldbraun backen.

Kirschtaschen mit krossen Streuseln - gebacken mit LUVE LUGHURT Natur

30. Juni 2020 Herr Grün kocht 

Kirschtaschen mit krossen Streuseln - gebacken mit LUVE LUGHURT Natur Dieses Post enthält Werbung für LUVE - eine tolle Marke mit vielen leckeren klimafreundlichen und preisgekrönten veganen Produkten, die ich selbst sehr mag und deshalb gerne empfehle. Fragen Sie gerne in Ihrem Markt nach den LUVE Produkten - so können sie sich in Windeseile verbreiten, was mich sehr freuen würde. Den Link zur LUVE Website finden Sie unter diesem Rezept. Schon als Kind mochte ich gerne Kirschen. Eine Großtante hatte einen riesigen Kirschbaum und einige Jahre kletterte ich jeden Sommer mit einem Eimer und einem Haken in die Höhe. Mal aß ich eine Kirsche - mal kam eine in den Eimer. Einen besonderen Ernteehrgeiz entwickelte ich nie. Der Eimer musste halt irgendwie voll ausschauen. In der letzten Zeit - weil ja Kirschenzeit - erinnere ich mich an die Zeit und wundere mich, warum ich nie darüber nachgedacht habe, warum Kirschen Kerne haben. Ich habe etwas recherchiert und herausgefunden, dass die Botaniker nicht Kirschkern sondern Kirschstein sagen und Kirschen zu der Gruppe >>Steinobst

Himbeertarte mit krossem Mürbeteigboden und LUGHURT Natur

29. Mai 2020 Herr Grün kocht 

Himbeertarte mit krossem Mürbeteigboden und LUGHURT Natur Dieses Post enthält Werbung für LUVE - eine tolle Marke mit vielen leckeren klimafreundlichen und preisgekrönten veganen Produkten, die ich selbst sehr mag und deshalb gerne empfehle. Fragen Sie gerne in Ihrem Markt nach den LUVE Produkten - so können sie sich in Windeseile verbreiten, was mich sehr freuen würde. Den Link zur LUVE Website finden Sie unter diesem Rezept. >>Dieses Jahr werden sie schön rot und aromatischPflanzen sind nämlich sensible Lebewesen, Herr Grün.

Rhabarbersirup ganz einfach selber machen

13. April 2020 Herr Grün kocht 

Rhabarbersirup ganz einfach selber machenAls Kind mochte ich Rhabarber gar nicht. >>Nimm doch noch etwas von dem köstlichen Rhabarber-Kuchen.Nein danke.


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!