Stärke - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Vegane Chickenwings aus Blumenkohl - Gesundes Fast Food

Naftie - Ökologisches und faires Hundefutter

Vegane Schupfnudeln mit Sauerkraut und Räuchertofu

Im Ofen geschmorter Lauch mit Zwiebeln, Ingwer und Berglinsen mit einer Senf-Kokosmilch-Sauce










Stärke vegetarische Rezepte

Vegane Körperpflege: Tipps für Haut und Haar

7. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Der Griff zu vegane Körperpflege ist für viele Veganer ein logischer Schritt nach der Ernährung. Denn die Entscheidung für vegane Ernährung steht meist nicht allein für sich. Oft folgen ihr weitere Veränderungen der täglichen Gewohnheiten. Das kann beim Thema Vegan im Schlafzimmer anfangen und bei veganer Unterwäsche weitergehen. Auch der Griff ins Kosmetikregal fällt bei Weitem nicht mehr so leicht wie noch zuvor. Tierversuche und tierische Inhaltsstoffe gehören zu den klaren NoGos für alle, die nicht nur auf dem Teller vegan leben wollen. Aber auch künstlichen Stoffen stehen viele Veganer kritisch gegenüber. Wir zeigen Möglichkeiten und geben Tipps für schöne Haut und schönes Haar. Inhaltsverzeichnis: - Haarpflege: Bürsten ohne Borsten? - Chitin - Keratin - Glycerin - Gelatine - Hautpflege: Tierleid im Tiegel - Vitamin A - Bienenwachs - Lanolin - Elastin - Make-Up und Fingernägel: Sorgenfrei aufhübschen - Guanin - Karmin - Schellack - Grünes Blattgemüse für den Glow Schöne Haare und Haut Haarpflege: Bürsten ohne Borsten?  Schönes Haar ist wichtig. Immerhin gilt gerade das, was wir auf dem Kopf tragen, als Zeichen für Gesundheit und Attraktivität, weswegen sich die meisten Menschen mit gepflegtem und schönem Kopfhaar schlicht wohler fühlen. Selbstverständlich lauern im Bereich der Haarpflegeprodukte einige Inhaltsstoffe, die Veganer misstrauisch werden lassen. Hierzu gehören:  Chitin Wird oft auch als ,,Chitosan bezeichnet und wird aus Chitinpanzern von Insekten sowie Meerestieren gewonnen. Zu finden ist Chitin unter Umständen in Haarfestigern.  Keratin Hierfür müssen sowohl das Haar als auch die Hörner, Hufe und Federn von Tieren genutzt werden. In vielen Haarprodukten wird Keratin als festigend, pflegend und stärkend angepriesen.  Glycerin Kann ursprünglich aus Rindertalg stammen, aber durchaus auch pflanzlicher Herkunft sein. Am besten auf das Vegan-Logo achten.  Quelle: Unsplash Gelatine Was uns bereits als kritischer Stoff in Gummibärchen und Kaubonbons begegnet, kann auch in Haarshampoo stecken. Hier sorgt Gelatine, die aus Bindegewebe toter Tiere gewonnen wird, für die gallertartige Konsistenz.  Selbstverständlich gibt es noch weitere Inhaltsstoffe in Haarpflegeprodukten, die potenziell oder auch ganz sicher nicht vegansind. Hier empfiehlt es sich, beim Einkaufen nach entsprechenden Labels Ausschau zu halten, oder auch Apps zu nutzen, die die Frage nach tierischen Stoffen und Tierversuchen beantworten können.  Ausschließlich vegane Inhaltsstoffe sind im Thema Haarpflege selbstverständlich noch kein Garant für gute Ergebnisse und Eigenschaften. Schließlich wollen wir nach dem Duschen nicht nur ein gutes Gewissen, sondern auch eine gepflegte und glänzende Mähne haben. Interessant sind in diesem Zusammenhang sogenannte effektive Mikroorganismen, die die Effekte verschiedener Kräuter und pflanzlicher Inhaltsstoffe optimieren können sollen. Weitere Informationen zu Effektiven Mikroorganismen und Haarpflege finden Interessierte unter multikraft.com.  Extra-Tipp: Wie die Überschrift bereits verrät, sollten Veganer auch im Thema Bürsten vorsichtig sein. Einige Produkte setzen auf Wildschweinborsten oder auch Horn. Solche Pflegehelfer wollen die meisten selbstverständlich nicht in das eigene Bad einziehen lassen. Hautpflege: Tierleid im Tiegel Glatte, straffe, aufgepolsterte, rosige, glänzende, strahlende Haut: Ungefähr so sieht die Wunschvorstellung heute aus, wenn es um das äußere Erscheinungsbild geht. An dieser Stelle sei hierzu nur kurz erwähnt: Unreinheiten von Zeit zu Zeit sind vollkommen normal. Auch kann die Haut gelegentlich schuppig, empfindlich oder gerötet sein. Das ist völlig natürlich und zeigt, dass die Haut sich verändert, sich anpasst oder reagiert. Unter dem Strich sollte uns unsere Haut dennoch glücklich machen. Bei der Auswahl guter veganer Kosmetik ist es daher wichtig, sich nicht von schönen Bildern und vollmundigen Versprechen, sondern besser von Inhaltsstofflisten leiten zu lassen.  Extra-Tipp: Wer zusätzlich im Thema Tierversuche sicher gehen will, findet verschiedene Labels wie den ,,Leaping Bunny von Cruelty Free International, auf deren Website nach passenden Herstellern gesucht werden kann.  Bei Kosmetik für die Hautpflege gibt es ebenfalls einige Inhaltsstoffe, die Alarmglocken schrillen lassen sollten. In diese Kategorie fallen unter anderem:  Vitamin A  Das Vitamin ist häufig in speziellen Cremes für reife Haut zu finden und kann unter Umständen von Fischen, aus Milchprodukten oder auch Eidottern stammen. Es gibt inzwischen allerdings gute Möglichkeiten, Vitamin A aus pflanzlichen Rohstoffen zu gewinnen, ein genauerer Blick lohnt sich also.  Quelle: Unsplash Bienenwachs  Verbirgt sich häufig hinter der Bezeichnung Cera Alba in Lippenpflege und Hautpflege. Da die meisten Veganer jedoch auch bei Bienen keine ,,Ausnahme machen möchten, sollten Produkte mit diesem Inhaltsstoff nicht im Wagen landen.  Lanolin  Das Fett, das in der Haut von Schafen produziert wird, ist für die Kosmetikindustrie recht wertvoll. Da es sich nicht um einen künstlich hergestellten Stoff handelt, ist Lanolin oft auch in Naturkosmetik vertreten, hier also Vorsicht walten lassen.  Elastin  Bei Elastin handelt es sich um ein Faserprotein, das aus Rindersehnen entnommen und in Cremes mit liftendem Effekt verwendet wird. In pflanzlicher Kosmetik finden sich hier meist Alternativen aus Sojabohnen.  Auch im Thema Hautpflege gilt: Produkte sollten nicht nur vegan sein, sondern auch pflegen. Mit Naturkosmetik, die oft reichhaltige Inhaltsstoffe wie hochwertige Öle, Wachse oder auch pflanzliche Substanzen enthält, ist das absolut möglich. Hier empfiehlt es sich genau wie bei Haarpflege, auf Naturkosmetik in Bioqualität zu achten, denn so belasten wir unsere Körper nicht mit zweifelhafter Chemie.  Extra-Tipp: Es gibt bereits viele vegane Logos & Labels, die transparent machen aufzeigen, welche Inhaltsstoffe verwendet werden. Da Vegan jedoch noch keine gesetzliche Grundlage hat und theoretisch jeder ein Siegel aufbringen kann, lohnt sich der Blick auf bekannte Siegel und Logos. Es gibt aber mittlerweile auch bekannte und seriöse Lebens wie die Veganblume, das V-Label und Wenn du diese drei Labels auf den Packungen wieder findest, dann das Peta Approved Vegan-Logo. Eine Auflistung findest du auf www.veggieworld.de Make-Up und Fingernägel: Sorgenfrei aufhübschen Tierische Substanzen und Stoffe sind unglaublich weit verbreitet. Wer sich einmal damit zu beschäftigen beginnt, wird schnell merken: Ein Ende der Recherche ist auch nach Tagen nicht erreicht. Gut, dass es inzwischen Apps und Listen gibt, die bei der Bewertung von Produkten helfen. Auch im Thema dekorative Kosmetik können manche Inhaltsstoffe kritisch sein. So zum Beispiel:  Guanin  Dieser Stoff lässt unter anderem Nagellack, Puder und Lidschatten glänzen und glitzern. Kein Wunder, denn eigentlich gehört das Guanin in Fischschuppen. Deren natürliches Schimmern macht sich mancher Kosmetikhersteller auch heute noch zunutze.  Karmin  Zerdrückte Läuse im Lippenstift? Durchaus möglich, wenn Karmin enthalten ist. Der Stoff kann zudem unter den Bezeichnungen Cl75470 und Cochenille zu finden sein.  Quelle: Unsplash Schellack Und wieder müssen Läuse für die menschliche Schönheit herhalten. Die Lackschildlaus scheidet eine klebrige Substanz namens Schellack aus, die wir zum Beispiel in Nagellack finden. Interessanterweise steckt der Stoff auch in vielen Süßigkeiten, denn er verleiht Glanz und darf konsumiert werden. Wer schön sein will, muss weder selbst leiden, noch andere leiden lassen. Es gibt heute eine riesige Vielfalt an veganen und sogar natürlichen Produkten, die in Sachen Konsistenz, Effekt, Haltbarkeit und Anwenderkomfort nicht von konventioneller Kosmetik zu unterscheiden sind. Ein wenig probieren müssen die meisten auf der Suche nach dem perfekten Produkt, das jedoch dürfte kein rein veganes Problem sein.  Quelle: Unsplash Grünes Blattgemüse für den Glow Auch die Ernährung nimmt eine wertvolle Rolle ein. Du bist was du isst und das trifft auch in Bezug auf schöne Haare und Haut zu. Wer auf der Suche nach Rezepten für schöne Haut und Haare ist, sollte auf jeden Fall viel grünes Blattgemüse zu sich nehmen. In Spinat, Grünkohl, Chlorella und Spirulina stecken unter anderem Chlorophyll, sowie zahlreiche Spurenelemente und Mineralien wie zum Beispiel Zink, Kalzium, Kalium, Magnesium, Mangan und Phosphor. Bitteres Blattgemüse wie Mangold, Kohl und Spinat regen die Ausscheidungsorgane an. Dadurch muss die Haut nicht einspringen, um den Körper zu entgiften. Unreine Haut und Ausschläge können ein Zeichen sein, dass Darm, Nieren, Lunge oder Leber überlastet sind. Für Veganer dient grünes Blattgemüse zudem als guter Eisenlieferant. Auch Haferflocken und Vollkornbrot machen das Hautbild besser. Im Artikel 10 REZEPTE FÜR SCHÖNE HAUT UND HAARE bekommst du viele weitere Tipps.

Die aktuellen News der Woche

4. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Die aktuellen News der Woche Wir zeigen dir die aktuellen News der Woche. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Umwelt-und Klimathemen, neue vegane Produkte, Restaurants, Events und vieles mehr! Haben wir eine besondere News vergessen? Dann schreib uns bitte bei Instagram oder Facebook. Hier kommst du direkt zu: International: - Weltklimarat ist besorgt: Neuer Sonderbericht prophezeit düstere Zukunft Kosmetik: - Öko-Test bewertet Kosmetik: Vegan heißt nicht automatisch gut Neue Produkte: - Neue vegane Schokolade von Ritter Sport - Iglo bringt zwei neue Gemüse Patties auf den Markt Messen und Events: - Veggienale & FairGoods in Frankfurt vom 05. bis 06. Oktober 2019 International Weltklimarat ist besorgt: Neuer Sonderbericht prophezeit düstere Zukunft (C) Unsplash Der UN-Weltklimarat IPPC präsentierte vergangenen Mittwoch einen neuen Sonderbericht. Dieser ist beunruhigend und schockierend zugleich: Die 130 Forscher aus 36 Ländern analysierten tausende wissenschaftliche Publikationen über unsere Ozeane und Eisflächen. Dabei seien die verheerenden Folgen der Erderwärmung klar zu erkennen, denn vor allem der Anstieg des Meeresspiegels hat sich in den letzten Jahrzehnten stark beschleunigt. Dieser liegt aktuell bei 3,66 Millimetern pro Jahr. Zum Vergleich: Dieser Anstieg ist 2,5 mal so groß wie der Durchschnitt zwischen den Jahren 1900 und 1990. Nun ist es nicht mehr zu leugnen, dass der Anstiegt des Meeresspiegels real und vor allem gefährlich ist. Wirklich problematisch wird es, wenn der Meeresspiegel sich noch weiter erhöht. Wenn es so weitergeht, droht der Meeresspiegel bis 2100 um rund einen Meter zu steigen. Die immer weiter schmelzenden Eismassen sind besorgniserregend. Küstenregionen, kleinen Inseln und Millionen-Metropolen wie New York City steht eine düstere Zukunft bevor. In den nächsten Jahrzehnten drohen gefährliche Überschwemmungen und Wirbelstürme, die für die Menschen und die Natur alles andere als gut wären. Die Wissenschaftler warnen ausdrücklich vor dem Anstieg des Meeresspiegels und appellieren an Staaten und Bürger, die Treibhausgase massiv zu reduzieren und respektvoll mit natürlichen Ressourcen und Ökosystemen umzugehen. Kosmetik Öko-Test bewertet Kosmetik: Vegan heißt nicht automatisch gut (C) Unsplash Unserer Meinung nach, sollte Kosmetik immer vegan und tierversuchsfrei sein. Doch anscheinend kann man sich nicht immer darauf verlassen, dass vegane Kosmetik auch wirklich gut ist. Öko-Test hat 68 vegane Kosmetikprodukte getestet, darunter zahlreiche Haarkuren, Shampoos, Duschgele und Sonnencremes. Obwohl die meisten Produkte mit sehr gut oder gut bewertet wurden, gab es auch einige Ausreißer. Die stellvertrende Öko-Test Chefredakteurin Kerstin Scheidecker betont: Vegan heißt nicht automatisch gut, denn nur weil ein Produkt vegan deklariert ist, muss es nicht unbedingt frei von Mikroplastik und anderen Schadstoffen sein. Manche Produkte haben zwar das Wort vegan in der Beschreibung, sind jedoch nicht wirklich zertifiziert und täuschen somit die Käufer. In solchen Produkten verstecken sich häufig Mikroplastik und andere schädliche Stoffe, die alles andere als gesund sind. Dies war zum Beispiel bei der reichhaltigen Tagespflege für trockene und empfindliche Haut vom Hersteller CD der Fall. Wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, sollte man ausschließlich vegane Kosmetikprodukte aus zertifizierter Naturkosmetik kaufen, die vegan und tierversuchsfrei gekennzeichnet sind. Sichtbar wird dies durch die jeweiligen seriösen Siegel. Am besten ist es, wenn auf dem Produkt ein Naturkosmetik-Siegel, ein Vegan-Siegel und ein Siegel für tierversuchsfreie Kosmetik abgedruckt sind. Neue Produkte Neue vegane Schokolade von Ritter Sport (C) Rittersport Die beliebte Schokoladenmarke RITTER SPORT hat uns schon mehrmals mit ihren veganen Sorten überzeugt. Nun gibt es eine neue vegane Schokolade im Sortiment von RitterSport - die vegane Sesam. Die milde Schokolade soll echter Milchschokolade sehr nahe kommen, besteht aus zertifiziert nachhaltigen Kakao und basiert auf Mandelmehl. Der aromatisch geröstete und karamellisierte Sesam macht die neue Schokolade wirklich einzigartig und besonders lecker, so wie wir es von RitterSport gewohnt sind. Die neue vegane Schokolade gibt es seit Ende September im Handel zu kaufen, sie kostet 1,99EUR pro 100g. Probier sie aus und berichte uns gerne, wie sie dir schmeckt! Die weiteren leckeren veganen Sorten von RITTER SPORT sind auch super und lassen sich auch ganz toll zum Backen verwenden. Iglo bringt zwei neue Gemüse Patties auf den Markt (C) Iglo Iglo bringt zwei neue vegane Produkte auf den Markt. Die Produktreihe Veggie-Love wird um zwei neue Patties erweitert. Zur Auswahl stehen ein rote Beete Patty mit einer feinen Haferpanade, knackigen Sojabohnen und Leinsamen und einem Patty aus Süßkartoffeln mit leichtem Quinoa und einer knusprigen Dinkelpanade. Dabei verzichtet Iglo bewusst auf Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und unnötige Zusatzstoffe. Egal ob als Burgerpatty, in einer leckeren Bowl, im Salat oder einfach für zwischendurch - die Patties sind vielseitig genießbar. Das 6er-Pack kostet 2,99EUR. Messen und Events Veggienale & FairGoods in Frankfurt vom 05. bis 06. Oktober 2019 (C) Veggienale Die Veggienale & FairGoods Messe kommt zum zweiten Mal nach Frankfurt! Am 05. und 06. Oktober 2019 dreht sich wieder alles um den pflanzlichen Lifestyle und Nachhaltigkeit. Neben dem umfangreichen Programm mit mehreren Bühnen und Spots und spannende Vorträge, Talks, Kochshows und Workshops, gibt es auch eine Foodarea mit rein veganen Köstlichkeiten. Eine Tageskarte kostet 8EUR, Kinder bis einschließlich 14 Jahren und Begleitpersonen von Menschen mit Handicap haben freien Eintritt. Auf der offiziellen Homepage der Veggienale & FairGoods findest du alle weiteren Infos zu den Tickets, der Anfahrt und dem Programm. Wenn wir eine wichtige News vergessen haben, sag uns bitte Bescheid! Welche News findest du am interessantesten? Lass es uns gerne bei Facebook oder Instagram wissen.

Interview mit Lisa von Lis_Lu - Authentisch, vegan und echt

1. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Interview mit Lisa von Lis_Lu - Authentisch, vegan und echt Wir haben Lisa vom Instagram Kanal Lis_­Lu interviewt! Lisa lebt seit Anfang 2016 vegan und zeigt ihrer Instagram-Community, wie lecker und vielseitig die vegane Ernährung sein kann. Außerdem spricht sie offen über Themen wie Sexualität, Feminismus und Selbstliebe. Auch Nachhaltigkeit, Zero Waste und Umweltschutz interessieren die Pforzheimerin. Authentisch, offen und ehrlich zeigt Lisa Ausschnitte aus ihrem Leben und inspiriert damit Tausende. Wir haben sie für dich interviewt und konnten so einiges interessantes mehr erfahren! Inhaltsverzeichnis: - Du beschreibst dich auf Instagram als authentische Influencerin. Was meinst du damit genau? - Warum geht vegan sein über das Thema Ernährung hinaus? - Seit wann und aus welchen Gründen ernährst du dich vegan? - Du zeigst dich immer offen und ehrlich auf Social Media. Viel dir das anfangs schwer? warum hast du den Schritt ins öffentliche Leben gewagt? - Hast du Tipps für mehr Selbstbewusstsein und ein gutes Körpergefühl? - Du warst schon beim veganmeetup dabei, was begeistert dich an diesen Events am meisten? - Findest du unsere Gesellschaft zu prüde, wenn es um Sexualität geht? Was würdest du Frauen und Männern raten, die dem Thema gegenüber noch nicht offen sind?  - Nehmen wir an, der Klimawandel schreitet voran und es gibt noch ein Boot, was dich auf die nächste Insel rettet, wen und was würdest du mitnehmen? - Welche veganen Hotspots gibt es in Pforzheim, die absolut sehenswert sind? Du beschreibst dich auf Instagram als authentische Influencerin. Was meinst du damit genau? Ehrlichen Content. Instagram ist für mich eine Plattform der Selbstdarstellung, wie für jeden in gewisser Hinsicht. Natürlich gebe ich auf Instagram auch nur einen kleinen Teil von mir preis. Dennoch behaupte ich, dass ich das was ich preisgebe, authentisch und echt rüberbringe. Natürlich sind viele Beiträge und Storys durchdacht, nicht spontan entstanden oder schlicht weg erstunken und erlogen, aber ich meine zu behaupten, dass meine Follower das wissen oder zumindest wertschätzen, dass ich so ehrlich mit ihnen bin. Ich teile selbst einfach gerne Inhalte, die ich von anderen Influencern auch gerne sehen möchte. Bei mir wird man selten ein unpacking sehen, das typische Abfilmen meines Essens im Restaurant oder mich im Auto sitzend, während ich Musik höre.  Ich berichte lieber über meinen Kackschemel, filme mich dabei, wie ich verzweifelt versuche einen handelsüblichen Schraubverschluss zu öffnen und kooperiere mit Herstellern für vegane Verhütungsmittel. Über das echte Leben halt. Den Slogan ,,authentische Inluencerin habe ich mir übrigens gar nicht selbst verpasst. Es war einer meiner guten Freunde, der sich mit mir regelmäßig über die doch so häufig falsche Instagram-Welt lustig gemacht hat. Wir scherzten über mein eigenes Profil und in der Unermesslichkeit unserer Ironie entstand die authentische Influencerin. Warum geht vegan sein über das Thema Ernährung hinaus?? Den meisten hier muss ich nicht viel übers vegan sein erzählen. Für mich hat der Veganismus sehr viel mit Bewusstseinserweiterung zu tun. Auch persönliche Entwicklung spielt eine große Rolle. Als ich mich intensiv mit dem Veganismus auseinandergesetzt hatte, wurde mir schnell klar, dass nicht nur meine Ernährung zu wünschen übriglässt, sondern mein ganzer Lebensstil. Einkauf, Online-Shopping, Ressourcenverbrauch, Müllreduktion, um nur einige Dinge zu nennen. Als ich merkte wie erfolgreich ich durch die vegane Ernährung wurde und welche Vorteile sie mir verschaffte, begann ich zu realisieren, dass ich alles schaffen kann. Wenn ich es schaffe auf Käse zu verzichten, dann kann ich so ziemlich alles verändern und erreichen, was ich möchte. Der Veganismus war der erste Schritt in ein neues, bereicherndes und glückliches Leben. Ich empfehle es jedem. (C) Lis_­Lu Seit wann und aus welchen Gründen ernährst du dich vegan? Januar 2016 entschied ich mich nach der Dokumentation Cowspiracy komplett auf tierische Produkte zu verzichten. Ich hatte mich im Jahr 2015 schon mit vegetarisch-veganer Ernährung beschäftigt, mir fehlten nur ein paar logische Argumente und der gewisse Ansporn. Tatsächlich gehöre ich zu den wenigen Veganern, die nicht aufgrund der Tiere vegan wurden. Ich tat dies aus eigennützigeren Gründen, denn die Tiere waren mir völlig egal und auch heute ist das Tierleid kein Hauptargument für eine vegane Ernährung (was mich betrifft). Ich wurde vegan, weil ich fett war und unzufrieden. Ich hatte viele Diäten hinter mir, wollte immer schlank und hübsch sein und anerkannt werden. Nachdem ich mich stärker mit gesunder Ernährung beschäftigte, wurde mir schnell klar, dass ich zu wenig Obst und Gemüse esse. Mehr Obst und Gemüse bedeutete automatisch weniger Tierprodukte. Und so kam es, dass meine körperliche Veränderung, kombiniert mit den anderen unschlagbaren Argumenten des Veganismus, wie Umweltschutz, Ressourcenschonung, Empathie & Mitgefühl, mich dazu brachten, völlig überzeugte Veganerin zu werden und hoffentlich auch zu bleiben. Du zeigst dich immer offen und ehrlich auf Social Media. Viel dir das anfangs schwer? warum hast du den Schritt ins öffentliche Leben gewagt? Tatsächlich fiel es mir nicht sehr schwer. Ich war schon immer ein selbstbewusster, im Leben stehender Mensch und dafür bin ich auch sehr dankbar. Ich denke es erfordert den meisten Mut sich selbst einzugestehen, dass man nicht perfekt ist und dass Schwächen und Versagen zum Leben gehören. Auf Instagram kommt diese fast noch besser an, als das Gegenteil (wobei das auch sehr gut ankommt). Ich habe den Schritt gewagt, weil ich so unglücklich und unzufrieden war und der Veganismus mir ein neues Leben geschenkt hat. Ich wollte, dass so viele Menschen wie möglich dieselbe Erfahrung für sich machen können und die fantastisch positiven Seiten des Veganismus zeigen, ohne dabei jemandem etwas aufzudrängen oder die Menschen in eine unangenehme Situation zu bringen, weil ich sie auf ihre Fehler aufmerksam mache. Ich zeige lieber meine Fehler, mache mich nahbar und gebe den Menschen zu verstehen, dass niemand perfekt ist. Das schafft Vertrauen und Bildung und genau dann erwacht auch das Interesse im eigenen Leben etwas zu verändern. Hast du Tipps für mehr Selbstbewusstsein und ein gutes Körpergefühl?? Zunächst will ich betonen, dass wenn du dich in deinem Körper unwohl fühlst, du ergründen solltest weshalb das so ist und dann auch was daran änderst. So sehr ich Selbstliebe auch feiere, für mich bedeutet Selbstliebe nicht, sich in einem Körper lieben zu wollen, den man selbst nicht schön findet. Du fühlst dich zu dick, nimm ab. Du fühlst dich zu unsportlich, trainiere. Du findest deine Nase zu groß, lass sie dir operieren. Ich spreche sicher nicht für alle, sondern nur aus Erfahrung. Sein eigenes Unwohlsein zu beseitigen macht frei und glücklich. Natürlich alles in Maßen, versteht sich. Ein guter Tipp für mehr Selbstbewusstsein ist das Erkennen der eigenen Schwächen um diese dann gezielt zu bearbeiten. Es fällt dir schwer mit Anderen ins Gespräch zu kommen? Schau dir YouTube Videos über Smalltalk an und begebe dich selbst in die unangenehme Situation des Smalltalks. Du hast Höhenangst? Besuch einen Hochseilgarten. Du fühlst dich nicht sexy oder begehrenswert? Zieh was geiles an, geh raus und flirte mit ein paar Menschen. Du wirst schnell bemerken wie einfach es ist selbstbewusster zu werden. Du musst es einfach nur machen. Du warst schon beim veganmeetup dabei, was begeistert dich an diesen ?Events am meisten? ? Ganz zu schweigen von dem fantastischen Essen begeistern mich die Begegnungen am meisten. Neue Menschen kennenzulernen, Gleichgesinnte. Ich denke häufig, dass meine Denkweise von den meisten Denkweisen abweicht. Auf den Meetups werde ich wieder bestärkt und merke, dass ich doch gar nicht so alleine bin. Und dass wir oft dieselben Ängste und Zweifel haben. An den Meetups gefällt mir die Echtheit. Für mich selbst waren sie nicht nur persönlich, sondern auch freundschaftlich solch eine Bereicherung, dass ich selbst für meine Stadt schon mehrere Meetups veranstaltet habe. Ich kann einen Besuch nur wärmstens empfehlen.  Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lis Lu aka Lisa (@lislu) am Mai 7, 2019 um 1:57 PDT Findest du unsere Gesellschaft zu prüde, wenn es um Sexualität geht? Was würdest du Frauen und Männern raten, die dem Thema gegenüber noch nicht offen sind? ? Das kommt natürlich ganz darauf an, aus welchem Blickwinkel wir ,,die Gesellschaft betrachten und wie wir ,,die Gesellschaft definieren. Verglichen mit der muslimischen Kultur beispielsweise, finde ich uns rein gar nicht prüde. Auch in Anbetracht der Rolle der Frau vergangener Jahrhunderte, finde ich uns ziemlich aufgeklärt. Aber natürlich geht immer besser oder? (C) Lis_­Lu Wenn jemand merkt, dass er sich in seiner Sexualität eingeschränkt oder unwohl fühlt, würde ich ihm raten darüber offen zu sprechen. Sollte der Gesprächspartner für dieses Thema nicht zugänglich sein, würde ich mir vermutlich einen anderen Gesprächspartner, ja sogar einen anderen Freundeskreis suchen. Für mich spielt Sexualität im Leben eine große Rolle. Ich stelle sie gleich mit Schlafen und Essen. Könnte ich sie nicht frei ausleben oder mich frei darüber austauschen, dann würde es mir vermutlich auf Dauer nicht gut gehen. Da ich stets ein Verfechter dessen bin, genau das zu tun, was einem Freude bereitet, kann ich nur jeden sexuell Unaufgeschlossenen, aber Interessierten dazu ermutigen, es mir gleich zu tun.  Nehmen wir an, der Klimawandel schreitet voran und es gibt noch ein Boot, was dich auf die nächste Insel rettet, wen und was würdest du mitnehmen? Ich würde einen meiner besten Freunde Kim Welles, the man, the myth, the legend mitnehmen. Eine Motivation und Inspiration und vor allem auch ein Überlebenskünstler. Außerdem würde ich noch ein Handbuch über das Überleben auf einer Insel mitnehmen. Der Rest ergibt sich von selbst. (C) Unsplash Welche veganen Hotspots gibt es in Pforzheim, die absolut sehenswert sind? ? In Pforzheim gibt es leider keine veganen Hotspots (natürlich bis ich selbst ein Restaurant eröffne). Dennoch gibt es viele veganfreundliche Geschäfte und Restaurants. Angefangen bei meinem Friseur absoluta Hairdesign, der vegane Farben nutzt, bis hin zum Katerfrühstück in meinem Lieblingslokal Ozon. Ich selbst werde bald ein Story Highlight erstellen, in dem ich alle Spots in Pforzheim vorstelle. Finde nämlich, da ist noch Verbesserungs- und Informationspotential. Wir bedanken uns sehr bei Lisa für das tolle Interview und wünschen ihr weiterhin alles Gute! Dich interessieren Interviews wie dieses? Dann schau doch mal bei den anderen Interviews vorbei, die wir bisher geführt haben! - Interview mit Christian von the nu company - BKK ProVita Michael Blasius im Interview - Interview mit Luisa von LulusDreamtown - Selbstliebe ist nicht arrogant - Interview mit Lisa Sophie Laurent - Schritt für Schritt zur Nachhaltigkeit - Interview mit Veganes Naschen - Ein wahrer Genuss - Interview mit Charlotte Weise - Nachhaltig, gesund und glücklich - Interview mit Pia Kraftfutter - Vegan und Nachhaltig für alle Lebewesen

BKK ProVita Michael Blasius im Interview

20. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

BKK ProVita Michael Blasius im Interview Anzeige - Damit die Leistungen und Motive von Krankenkassen für dich mehr als ein plastisches Kontrukt sind, haben wir Michael Blasius von der BKK ProVita für ein Interview gewinnen können. Bereits in unserer Übersicht zu veganfreundlichen Krankenkassen hat sich die BKK ProVita als einzigartig herausgestellt. Die BKK ProVita lebt eine Philosophie der Nachhaltigkeit und betont die zweifelsohne vielfältigen Gesundheitsvorteile einer veganen Ernährung. Diese werden sogar in ihrem Leistungsangebot durch ein besonderes Bonusprogramm unterstützt. Um die BKK ProVita für einen Krankenkassenwechsel in Erwägung zu ziehen, hilft dir womöglich unser BKK ProVita Firmenportrait. Michael Blasius arbeitet seit 2 1/­­2 Jahren bei der BKK ProVita als Pressesprecher und Abteilungsleiter in Marketing & Gesundheitsförderung. Insgesamt ist er schon viele Jahre im Marketing im Gesundheitswesen tätig. Außerdem ernährt er sich selbst vegan. In unserem Interview mit Michael Blasius thematisieren wir alles rund um Veganismus, Nachhaltigkeit und Prävention innerhalb der BKK ProVita, sowie Möglichkeiten zum Krankenkassenwechsel und Zukunftsperspektiven der Krankenkasse. BKK ProVita Du hast ursprünglich einen Hintergrund in Humanmedizin - wie bist du letztlich in deiner jetzigen Position gelandet und warum gerade die BKK ProVita? Seit mehr als 25 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dem Zusammenhang von Lebensstil und Gesundheit. Dabei ist mein Fokus mit der Zeit immer stärker in der Krankheitsgeschichte nach vorne gerutscht: Von der manifesten chronischen Erkrankung wie beispielsweise Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen zu definierten Risikofaktoren wie Übergewicht bis zur Königsdisziplin, der Gesunderhaltung, auch Salutogenese genannt. Bei der BKK ProVita finde ich das ideale Umfeld für diese Handlungsfelder der Gesundheitsförderung. Das war auch der Grund, warum ich vor 2,5 Jahren hierher gewechselt bin. Warum stellt die BKK ProVita als gesetzliche Krankenkasse die pflanzliche Ernährungsweise im Gegensatz zu anderen Krankenkassen so sehr in den Vordergrund? Quelle: BKK ProVita Gesunde Ernährung ist einer der wichtigsten Stellhebel zur Gesunderhaltung. Wir wissen: Vollwertige pflanzenbasierte Ernährung ist gesund. Sie beugt vielen der sogenannten Wohlstandskrankheiten vor. Und wir wissen auch: Eine intakte Umwelt ist die wichtigste Grundlage für ein gesundes Leben. Deshalb setzen wir von BKK ProVita uns nicht nur für die körperliche und seelische Gesundheit des Menschen ein, sondern darüber hinaus für die Gesundheit unseres Planeten. Und wir alle wissen: Auch die Art, wie wir uns ernähren, hat großen Einfluss auf die Umwelt. Welche Rolle spielt die BKK ProVita in der Entwicklung zu einer nachhaltigeren Gesellschaft? Wir verstehen uns hier als Vorreiter, auch bei den gesetzlichen Krankenkassen. Wir sind die erste und einzige Krankenkasse, die klimaneutral handelt und Gemeinwohl-Bilanzen erstellt. Wir wollen unsere Werte auch nach außen tragen, Vorbild sein, ein Umdenken in der Gesellschaft erreichen und andere zu mehr Nachhaltigkeit motivieren. Wir wollen zeigen, dass es geht und wie es geht! Deshalb geben wir unser Wissen künftig auch an andere Betriebskrankenkassen weiter. Die BKK ProVita hat eine Vollzeitstelle für Nachhaltigkeit eingerichtet - welche Aufgaben und Zielsetzungen sind mit dieser Besetzung verbunden? Unser Nachhaltigkeitsbeauftragter Maximilian Begovic ist ein echter Spezialist in Sachen Nachhaltigkeit. Er erkennt in unserer BKK die Bereiche, in denen wir nachhaltig handeln können und setzt entsprechende Maßnahmen um. Er ist gut vernetzt - z. B. bei der Gemeinwohl-Ökonomie und bringt so auch die Erfahrungen anderer Unternehmen bei uns ein. Werden die Thematiken vegane Ernährung und Nachhaltigkeit auch bei den Mitarbeitern berücksichtigt? Ja, natürlich. Wir haben mit unserer Ausrichtung einen wichtigen Prozess auch bei den Mitarbeiter*innen angestoßen, wir haben Bewusstsein geschaffen, ein Umdenken findet statt. So wird, z. B. das vegane Speisenangebot bei Betriebsveranstaltungen immer mehr angenommen, es haben sich Fahrgemeinschaften gebildet, Mitarbeiter wechseln zu Ökostromanbietern. Mittlerweile gewinnen wir auch neue Mitarbeiter, denen Nachhaltigkeit und pflanzliche Ernährung wichtig sind. Dies trifft übrigens genauso auf neue Versicherte zu. Quelle: BKK ProVita Welchen Stellenwert hat die betriebliche Gesundheitsförderung insgesamt und wie zeigt sich dieser? Wir sehen im betrieblichen Gesundheitsmanagement einen wichtigen Erfolgs-Faktor für Unternehmen. Denn ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Deshalb ist es wichtig, das Augenmerk von Arbeitgebern und Arbeitnehmern im Arbeitsalltag immer wieder auf die Gesundheit zu lenken. Als Betriebskrankenkasse haben wir gute und enge Kontakte zu Arbeitgebern und kennen die Bedürfnisse vor allem von mittelständischen Unternehmen. Gerne unterstützen wir Firmen mit unserem umfangreichen Gesundheitswissen und einem attraktiven Angebot tatkräftig. Wir bieten unter anderem Gesundheitsuntersuchungen und Informationsveranstaltungen zu Entspannung, Rückengesundheit und auch zu gesunder pflanzlicher Ernährung an. Inwiefern findet die Work-Life-Balance bei der BKK ProVita Eingang? Wie wird Gesundheit im Unternehmen selbst gelebt? Wir achten natürlich sehr auf unsere Mitarbeiter*innen. Wir bieten pflanzenbasierte Gerichte bei der Mittagsverpflegung und auf Betriebsversammlungen, wir achten auf gesunde Arbeitsplätze, (z. B. ausreichend Licht, ergonomische Bürostühle etc.) und darauf, dass der Stress nicht zu viel wird. Unseren Mitarbeiter*innen haben wir die Möglichkeit eingeräumt, täglich zu meditieren und wir pflegen einen achtsamen, fairen Umgang untereinander. Quelle: BKK ProVita Wie schätzt du die Möglichkeiten der BKK ProVita hinsichtlich von Nachhaltigkeitsinitiativen ein, vor dem Hintergrund, dass gesetzliche Krankenkassen durch staatliche Rahmenbedingungen eingeschränkt sind? Es ist richtig, dass wir durch rechtliche Vorgaben eingeschränkt sind - so sind wir verpflichtet, wirtschaftlich zu handeln. Nachhaltigkeit muss aber nicht immer teuer sein. Wir haben schon viele Möglichkeiten gefunden, in dem uns vorgegebenen Rahmen nachhaltig zu handeln - und ich bin mir sicher, wir werden auch in Zukunft noch viele finden. So nutzen wir Ökostrom, auch in allen Service-Centern, unsere Hauptverwaltung wurde unter ökologischen Aspekten errichtet und die Außenanlagen ziert eine ökologisch wertvolle Wildblumen-Ansaat. Bei unseren Mitarbeiter*innen fördern wir Fahrgemeinschaften und wir stellen unseren Fuhrpark auf Elektro-Autos um. Natürlich sehen wir auch in der Förderung pflanzlicher Ernährung einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Quelle: BKK ProVita Wenn man nun aktiv einen Krankenkassenwechsel zu euch vornehmen möchte, wie geht man da konkret vor? Der Krankenkassenwechsel geht ganz einfach: Zuerst muss man die aktuelle Mitgliedschaft bei der anderen gesetzlichen Krankenkasse kündigen, hier gilt es, eine Kündigungsfrist von zwei vollen Kalendermonaten zu berücksichtigen. Anschließend ist ein Mitgliedsantrag zusammen mit der Kündigungsbescheinigung der vorherigen Kasse bei der BKK ProVita einzureichen. Dann stellt die BKK ProVita eine Mitgliedsbescheinigung für den Arbeitgeber aus und die /­­ der Versicherte erhält eine neue elektronische Gesundheitskarte von der BKK ProVita. Alle Informationen und die passenden Formulare dazu bieten wir auf unserer Homepage unter www.bkk-provita.de/­­versicherte/­­krankenkasse-wechseln. Gerne beraten wir auch persönlich unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 6648808. BKK ProVita Wir freuen uns über neue Versicherte, die sich bewusst für die BKK ProVita entscheiden. Zusammen können wir viel erreichen. Gemeinsam sind wir auf dem Weg in eine bessere, gesündere und nachhaltigere Zukunft. Die BKK ProVita bietet eine Reihe an Leistungen an, die vor allem für Veganer interessant sind. Welche Erweiterungen des Leistungsangebotes sind diesbezüglich in Zukunft geplant? Quelle: BKK ProVita Ja, wir haben sehr attraktive Angebote für Veganer. Im Rahmen unseres Bonusprogrammes BKK BonusPlus Ernährung erstatten wir bei Erfüllung von bestimmten Gesundheits-Maßnahmen unter anderem die Kosten für die regelmäßige Überprüfung des Versorgungsstatus bei Erwachsenen (z. B. für Vitamin B12) und für Nahrungsergänzungsmittel zur Ergänzung einer gesundheitsbewussten Ernährung (z. B. Vitamin B12, Vitamin D3 oder Omega-3-Fettsäuren). Außerdem können unsere Versicherten am TölzerVeg, einer veganen Gesundheitsreise nach Bad Tölz, teilnehmen und wir bieten online Ernährungsberatung, sowie leckere vegane Kochrezepte an. Alle Informationen zu unseren besonderen Leistungen für Veganer findet man unter www.bkk-provita.de/­­ernaehrung/­­leistungen-zur-pflanzlichen-ernaehrung. Darüber hinaus vertreten wir auf politischer Ebene die Interessen der Veganer und setzen uns für die pflanzliche Ernährung ein. Wir haben erreicht, dass pflanzliche Ernährung in den Leitfaden Prävention der Gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen wurde, damit Krankenkassen pflanzliche Ernährung überhaupt fördern dürfen. Zusammen mit ProVeg führen wir die erfolgreiche ,,Aktion Pflanzen-Power durch, bei der wir Schulkindern pflanzliche Ernährung vorstellen. Diese Aktion hat mittlerweile weit über 23.000 Kinder erreicht und wurde im vergangenen Jahr mit dem UN-Klimaschutzpreis ,,Momentum for Change ausgezeichnet. Derzeit entwickeln wir zusammen mit dem Deutschen Krankenhausinstitut einen Leitfaden zur Ausweitung einer gesunden, nachhaltigen, pflanzenbasierten Ernährung in Krankenhäusern. Quelle: BKK ProVita /­­ ProVeg Gesundheit kann nur in einem gesunden Umfeld gedeihen Ab sofort freuen wir uns auf die enge Zusammenarbeit mit der BKK ProVita - die erste klimaneutrale Krankenkasse mit einer Gemeinwohlbilanz. Alle BKK ProVita Mitglieder erhalten über das Bonusprogramm Ernährung die Kursgegebühren der Vegan Masterclass bis zu 200EUR zu 100% angerechnet. Wir sind gespannt, wie die BKK ProVita in Zukunft sozialen Wandel weiter vorantreiben wird und danken Michael Blasius für das spannende Interview und die gute Zusammenarbeit!

Crispy Sweet Chili Tofu

15. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Crispy Sweet Chili Tofu Inhaltsverzeichnis: - Tofu knusprig zubereiten - und zwar richtig! - Tofu knusprig mit süß-sauren Sweet-Chili-Sauce - Zutaten für 2 Personen - Zubereitung - Produkttipp - Buchtipp Tofu knusprig zubereiten - und zwar richtig! Heute gibt es veganes Crispy Tofu, knusprig und lecker! Tofu spielt eine sehr wichtige Rolle in der veganen Ernährung. Neben Bohnen und Linsen ist Tofu als Proteinlieferant sehr beliebt. Es gibt aber etliche Wege, um aus dem zunächst geschmacksneutralen Sojablock eine wirklich schmackhafte Beilage zu zaubern. Dieser ist ein ausgesprochen simpler. Wer meint, Tofu schmeckt fad und wabbelig, der hat höchstwahrscheinlich noch nicht den richtigen Dreh raus. Neben der Art des Tofus kommt es auch besonders auf die richtigen Gewürze und Soßen an. Crispy Sweet Chili Tofu Tofu knusprig mit süß-sauren Sweet-Chili-Sauce Wer dieses Rezept ausprobiert, wird ganz schnell merken, dass der heiß begehrte, meist immer frittierte Tofu aus dem Restaurant gar nicht mal so weltklasse schmeckt. Knusprigen Tofu gibt es bei dir ab sofort einfach zu Hause. Ohne Fritteuse, stattdessen fettarm im Ofen gebacken. Ummantelt wird jener noch mit einer süß-sauren Sweet-Chili-Sauce, die du in 3 Minuten zusammengerührt hast. Dieses vegane Rezept mit Tofu passt perfekt zu Reis, Reisnudeln und Gemüse oder einfach pur zum Snacken. Wir können jedenfalls gar nicht genug davon kriegen! Knuspriger Sweet Chili Tofu Zubereitungszeit: 10 Min. Kochzeit: 30-35 Min. Nährwertangabe: 214 kcal pro Portion Zutaten für 2 Personen -  200 g Natur-Tofu (z.B. Taifun-Tofu Natur) -  2 EL Speisestärke -  Olivenöl-Spray (optional) -  2 EL vegane Chili-Sauce (z.B. Sriracha) -  1 EL Sojasauce -  1 EL Reisessig -  1 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup -  1 TL Sesamöl -  1 Knoblauchzehe, gehackt -  1 kl. Stück Ingwer, gehackt -  Außerdem nach Belieben: Sesam, Frühlingszwiebel, Cashew-Nüsse, Koriander, Limette, Reis Zubereitung - Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. - Tofu mit einem Küchentuch trockentupfen und in gleich große Würfel schneiden. - In eine Schüssel geben und vorsichtig mit der Speisestärke vermengen, bis alle Würfel ummantelt sind. - Tofuwürfel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dabei sollte sich kein Tofu-Würfel berühren. Optional mit etwas Ölspray besprühen. - Für 30-35 Min. knusprig backen. - In der Zwischenzeit Chilisauce, Sojasauce, Reisessig, Agavendicksaft, Sesamöl, Knoblauch und Ingwer verrühren.Tofuwürfel mit der Soße vermengen. Nach Belieben garnieren und zu Reis oder Gemüse servieren. Veganes Crispy Sweet Chili Tofu mit Reis Produkttipp Wir benutzen für dieses Rezept den Tofu Natur von Taifun. Dieser eignet sich perfekt zum anbraten und backen. Wenn du zusätzliche Inspiration zur Zubereitung von Tofu erhalten möchtest, schau dir unsere 10 Tipps zur Tofuzubereitung an. Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!  Dieses Rezept hat die liebe Candy Lexa für uns gekocht. Schaut gerne mal bei ihrem Instagram-Profil vorbei.

Veganer Käsekuchen

2. September 2019 veganwave 

Veganer Käsekuchen – geht das geschmacklich? Bisher habe ich immer damit gehadert, dass ich verschiedenste Varianten von veganem Käsekuchen probiert habe und sie hatten alle einen starken Sojageschmack. Manche haben mit Seidentofu andere mit abgetropftem Sojajoghurt gebacken. Aber so richtig an eine Quarkvariante kam bisher nach meinem Geschmack keine Variante dran. Jetzt hatte ich einen Sojajoghurt ausgetestet, den ich wohl bisher in den Regalen übersehen hatte bzw. der auch noch recht neu ist. (Nein, dies ist keine bezahlte Produktwerbung , sondern meine individuelle Geschmackserfahrung, die ich weitergeben möchte.) Vielleicht sollte man den Kuchen auch besser Joghurtkuchen nennen. Aber probiert selbst: Veganer Käsekuchen: für 1 kleinen Kuchen, ca. 6 kleinere Stücke (Durchmesser Form, ca. 18-20 cm) Jedes Stück ein Genuss Zutaten Für den Boden (Achtung! kleine Form, ca. 18-20 cm): - Mürbeteig herstellen, wie hier im Rezept beschrieben, optional 1 EL Apfelmus ergänzen (als Bindemittel) Wichtig ist, dass der Teig noch gut feucht ist. Ich bereite meinen häufig am Vorabend vor, umwickle den Teigkloß mit Frischhaltefolie, so dass er luftdicht abgeschlossen ist und lege ihn in den Kühlschrank. Am nächsten Tag ist er auch viel fester geworden. D.h. er kann vorher ruhig etwas weich und sehr feucht sein. Sollte am nächsten Tag die Konsistenz zum Ausrollen, Auslegen der Form nicht passen, einfach etwas Mehl einarbeiten. Mürbeteig ist aber an sich etwas fettiger, und er lässt sich viel besser ausrollen bzw. in der Form verteilen, wenn er elastisch ist. Für die Füllung: - 400g veganer Skyr Styl Joghurt ungesüßt (ich habe den von Alpro verwendet, liefert aus meiner Sicht aktuell das beste Geschmackserlebnis) - 60 g Zucker - 2 Vanillin-Zucker - 1 EL feine Speisestärke - abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone - Saft einer halben Bio-Zitrone - 1 Vanille-Puddingpulver Sahnegeschmack (ich habe den von Dr. Oetker genommen, nein, auch hierfür werde ich nicht bezahlt, ist für mich der geschmacklich Beste) - 1 EL Puderzucker - 1 EL Rum (z.B. Pott 40%) - ca. 1 Handvoll Sauerkirschen aus dem Glast mit etwas Saft Zubereitung Mürbeteig: Mürbeteig wie im Rezept beschrieben entweder am Vortag schon vorbereiten bzw. mind. 1 h nach Herstellung noch im Kühlschrank kühlen lassen. (Und hier noch ein Trick für die ganz Eiligen: Einfach den Teigkloß mit Frischhaltefolie in das Eisfach für 30 min legen und danach verarbeiten. Kann sein, dass er ein bisschen bröckelig ist, aber einfach mit etwas Wasser angefeuchteten Händen gut durchkneten, dann klappt das Ausrollen wieder gut). Wer möchte, kann optional 1 EL Apfelmark oder Apfelmus dazu geben (schmeckt man auch nicht raus später), dadurch ist der Teig nach dem Backen nicht ganz so bröckelig.   Ca. die Hälfte des Teiges auf dem Boden der kleinen Form – mit Backpapier ausgelegt – verteilen. Da der Teig so elastisch ist, geht das gut mit bemehlten Händen, ansonsten ein bemehltes Nudelholz noch zur Hilfe nehmen.  Den Boden bei 180 Grad Ober-/­­Unterhitze etwas vor backen, so ca. 10 min. Er sollte ganz leicht angebräunt sein. Das ist von Backofen zu Backofen sehr unterschiedlich, also immer mal reinschauen, damit der Boden nicht durch bäckt. Den Boden etwas auskühlen lassen. Den restlichen Teig mit der Hand in kleinere „Würste“ rollen, dass damit die Ränder ausgekleidet werden können. Wieder die Hände mit etwas Mehl benetzen, da der Teig doch sehr klebrig sein kann. Füllung: Den Joghurt mit einem Schneebesen in einer Schüssel glatt rühren, Zucker und Vanillin-Zucker einstreuen und kräftig verrühren. Speisestärke, Zitronenschale und Saft dazugeben und nochmals kräftig verrühren. Als nächstes das Puddingpulver einrühren und zum Schluss mit Puderzucker süßen und den Rum dazu geben. Alles nochmal gut verrühren. Ich schmecke dann noch mal ab, manchmal fehlt etwas Zitronensaft oder Zucker, dann einfach für Euren Geschmack ergänzen. Die Füllung in die Backform einfüllen. Zum Abschluss eine Handvoll Sauerkirschen und etwas Kirschsaft aus dem Glas auf der Füllung verteilen und mit einem Löffel nur ganz leicht an der obersten Schicht etwas einrühren.  Den Kuchen bei 180 Grad Ober-/­­Unterhitze ca. 40 – 45 min backen. Die Backzeit hängt wesentlich vom Backofen ab. Bitte schaut auch bei 30 min schon mal rein, sollten die Ränder schon goldig braun sein, dann ggf. mit einer Alufolie abdecken und weiter backen.  Nach dem Backen den Kuchen in der Form auskühlen lassen und dann langsam die Ränder lösen. Ich schneide meistens das Backpapier, was noch unten am Boden raus hängt ab und serviere den Kuchen so, ohne ihn vom Backformboden zu lösen. Das geht meistens nur unfallfrei für den Kuchen gut, wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist und am Besten noch im Kühlschrank für einige Zeit gestanden hat.  Veganer Käsekuchen schmeckt auch noch 2 Tage (im Kühlschrank gelagert) richtig gut. Ich hoffe, ihr habt mit dem Rezept genauso viel Freude wie ich. Veganer Käsekuchen ist möglich! Guten Appetit! Einfach nur lecker! Der Beitrag Veganer Käsekuchen erschien zuerst auf veganwave.

Die aktuellen veganen News der Woche

28. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Die aktuellen veganen News der Woche Wir zeigen dir jede Woche, was in den vergangen Tagen so los war in der veganen Szene. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Umwelt-und Klimathemen, neue vegane Produkte, Restaurants, Events und vieles mehr! Haben wir eine besondere News vergessen? Dann schreib uns bitte bei Instagram oder Facebook. Hier kommst du direkt zu: International: Der Amazonas brennt - Warum das uns alle betrifft - Gründe für die Brände im Amazonas - Wir müssen den Regenwald retten Australisches Elternpaar verurteilt, weil sie ihr Kind vegan ernährt haben - Die vegane Kinderernährung ist nicht ungesund, wenn sie gut durchdacht ist Produktneuheiten: - Berliner Start-Up bringt veganen japanischen Sake auf den deutschen Markt Messen und Events: - VeggieWorld vom 14. bis 15. September in Dortmund International Der Amazonas brennt - Warum das uns alle betrifft SYMBOLBILD (C)Pixabay Es geht seit einigen Tagen durch alle Medien: Der Regenwald Brasiliens brennt seit Wochen lichterloh. Erst vor einigen Tagen gehen die verheerenden Bilder durch die sozialen Medien und die Menscheit ist schockiert. Der Rauch des Brandes ist so stark, dass dieser sogar aus dem Weltall gut zu erkennen ist. Die Aufnahmen der NASA zeigen außerdem, dass die Brände nicht nur in Brasilien und Bolivien wüten, sondern auch in Peru, Chile, Paraguay und Teilen Argentiniens und das Ausmaß deshalb größer ist, als zuvor vermutet. Laut zahlreichen Berichten ist dieser Brand größer und stärker, als je zu vor und zerstört einen der wichtigsten Regenwälder unserer Erde. Klar ist nämlich, dass durch den Brand nicht nur der Lebensraum zahlreicher Tierarten zerstört wird und diese qualvoll verenden, sondern auch der Lebensraum der Ureinwohner und Bürger der Region verloren geht. Gründe für die Brände im Amazonas Grund für den Brand ist natürlich die herrschende Dürre der Region, jedoch ist der Hauptgrund ein anderer: Private Organisationen, Bauern und Händler roden nämlich (oft illegal) eigenständig zahlreiche Flächen des Regenwaldes, um dort mehr Anbaufläche zu schaffen. Laut Medienberichten haben sich rund 70 Menschen aus dem Bundesstaat Pará per WhatsApp zur Brandstiftung verabredet, ihnen droht nun eine harte Strafe. Die gerodete Fläche dient dann für den Anbau von Futter oder auch als Weidefläche für Nutzt-und Schlachttiere. Die massive Nachfrage an Fleischprodukten drängt die Händler und Organisation oft dazu, mehr Fleisch zu produzieren und da die Kühe, Schweine, Hühner und Schafe auch gemästet werden müssen, muss Fläche für deren Futter her. Brasilien ist außerdem der größte Rindfleisch-Exporteuer der Welt, da es dort mehr Rinder als Menschen gibt. Der Fleischkonsum ist also einer der Gründe, warum der Amazonas brennt. Nachdem es internationale Kritik an den Löschmaßnahmen der brasilianischen Regierung gab, greift dort nun das Militär ein und versucht die Flammen mit großen Löschflugzeugen einzudämmen. Auch die Politiker des G7-Gipfels diskutieren über eine Beteiligung an der Bekämpfung der Brände und möchten die Südamerikaner unterstützen. Hoffentlich kommt diese Hilfe schnell, denn minütlich brennen mehrere Hektar Land nieder. Wir müssen den Regenwald retten Der Amazonas ist lebensnotwendig für uns Menschen, für die fortlebenden Tiere und natürlich auch für die ganze Erde. Umweltorganisationen bezeichnen den Amazonas oft auch als Lunge der Erde, denn er liefert 20 Prozent unseres Sauerstoffs und hilft außerdem, das globale Klima zu stabilisieren. Klar ist also, dass wir den Amazonas zum Überleben brauchen. Was du tun kannst: - Esse kein Fleisch und am besten gar keine tierischen Produkte - Spende an gemeinnützige Organisationen, die sich für den Erhalt des Regenwaldes einsetzen - Vermeide Palmöl, denn auch dafür wird der Regenwald gerodet - Nutze Ecosia statt Google - Die nachhaltige Suchmaschine spendet für jede Suche Bäume - Verwende weniger Papier - Mache auf das Problem aufmerksam und informiere deine Mitmenschen, motiviere sie, sich auch für den Schutz des Amazonas einzusetzen Australisches Elternpaar verurteilt, weil sie ihr Kind vegan ernährt haben SYMBOLBILD (C) Unsplash Dieser vermeidliche Skandal geht durch die Medien: Ein australisches Elternpaar ernährte sein Kind von Geburt an vegan und war dann, mit 19 Monaten, stark unterentwickelt und mangelernährt. Die Eltern mussten sich nun in Sydney vor Gericht verantworten und bekamen 300 Stunden gemeinnützige Arbeit als Strafe. Dies ist eine eher milde Strafe, wenn man bedenkt, dass dem Paar eine fünf Jahre lange Haftstrafe drohte. Die Richterin Sarah Huggett erklärte bei der Urteilsverkündung, dass die Ernährung des Kindes völlig unangemessen gewesen sei. Die mangelernährte Tochter lebt nun bei Verwandten und die Eltern dürfen sie regelmäßig sehen. Die Eltern gaben ihr hauptsächlich Kartoffeln, Haferflocken, Reis, Tofu, Brot, Erdnussbutter und Reismilch zu essen, ab und zu wohl auch Obst. Das Mädchen sei mit 19 Monaten so weit entwickelt wie ein drei Monate altes Baby, sie hatte laut Zeugenaussagen noch keine Zähne und war untergewichtig. Sie litt auch an einer Knochenkrankheit, die angeblich vermeidbar gewesen wäre. Außerdem war sie seit ihrer Geburt nicht mehr beim Arzt gewesen und wurde auch nicht geimpft. Die vegane Kinderernährung ist nicht ungesund, wenn sie gut durchdacht ist Natürlich sorgte dieser Fall für massiv Diskussionen. Eine vegane Ernährung bei Kindern sehen viele als absolut unverantwortlich und fahrlässig an. Klar ist: Durch eine einseitige Ernährung besteht die große Gefahr, dass die Kinder nicht alle Nährstoffe erhalten und somit Mangelerscheinungen entwickeln. Zu betonen ist dabei, dass eine einseitige Ernährung sowohl in der veganen oder vegetarischen, als auch in der mischköstlichen Ernährung vorkommen kann. Dass das Kind so schlecht entwickelt war, hatte wahrscheinlich nichts mit dem Fakt zu tun, dass es nur vegane Nahrung bekam, sondern dass die Nahrung zu einseitig und nicht ausreichend genug war. Dies wäre auch der Fall, wenn es nur Wurstbrot und Nudeln mit Fleischbällchen bekommen hätte. Nur wäre ein solcher Fall wohlmöglich nicht so viral gegangen. Wenn man sein Kind pflanzlich ernähren möchte, muss man unbedingt auf die richtige und ausreichende Nährstoffzufuhr achten und eventuell auch supplementieren. Wenn die Ernährung des Kindes gut geplant, strukturiert und ausreichend ist, spricht nichts gegen eine vegane Ernährung. Wir empfehlen, dass werdende Eltern sich gut informieren, sich mit einem veganen Ernährungsberater treffen und sich auch von einem (vegan freundlichen) Arzt beraten lassen. Produktneuheiten Berliner Start-Up bringt veganen japanischen Sake auf den deutschen Markt (C) Go Sake Das 2017 gegründete Berliner Start-Up Go-Sake bringt nun das japanische Nationalgetränk Sake auf den deutschen Markt. Sake beinhaltet 400 verschiedene Geschmacksnuancen und hat einen durchschnittlichen Alkoholgehalt von 15-16% und ist gut bekömmlich und natürlich vegan. Außerdem ist es glutunfrei und sulfatfrei. Go Sake möchte mehr Menschen von dem traditionellen Alkoholgetränkt aus Japan überzeugen. Um das Sake möglichst perfekt zu machen, ist das Team von Go Sake wochenlang durch Japan gereist und hat Brauereien besichtigt und auch ihre japanischen Partnerbrauereien gefunden. In einer praktischen 180 Milliliter Flasche sollen besonders Sake-Neulinge das hochwertige japanische Getränk kennenlernen, ohne direkt die Literflasche kaufen zu müssen. Die 180ml Flasche kostet online 5,50EUR. Mehr zu dem Produkt und der Firma findest du auf der offiziellen Homepage von Go Sake. Dort kannst du das Sake auch direkt online bestellen. Natürlich gilt zu beachten, dass der Konsum von hochprozentigem Alkohol unter 18 Jahren in Deutschland nicht erlaubt ist. Der Verzehr von Alkohol sollte vorsichtig und verantwortungsvoll erfolgen. Obwohl das Produkt vegan ist, stellt Alkohol natürlich ein Risiko für die Gesundheit dar und der Verzehr erfolgt auf eigene Gefahr. Hast du schon mal Sake getrunken und bist auf den Geschmack gekommen? Las es uns gerne in den Kommentaren wissen. Messen und Events VeggieWorld vom 14. bis 15. September in Dortmund (C) Veggie World Vom 14. bis 15. September findet die beliebte VeggieWorld Messe erstmals in Dortmund statt! Im Messeingang Nord in den Westfalenhallen Rund zeigen rund 80 Anbieter ihre veganen Produkte. Natürlich gibt es auch Live-Kochshows und vegane Youtuber, die das spannende Bühnenprogramm gestalten. Alle Informationen rund um die VeggieWorld in Dortmund, sowie die Tickets findest du übrigens auch in unserem neuen Artikel und auf der offiziellen Homepage der VeggieWorld. Aufgepasst: Auf Instagram verlosen wir 3 mal 2 Tickets für die VeggieWorld in Dortmund! Schau also unbedingt vorbei! Wenn wir eine wichtige News vergessen haben, sag uns bitte Bescheid! Welche News findest du am interessantesten? Lass es uns gerne bei Facebook oder Instagram wissen.

Sind Pommes vegan?

16. August 2019 The Vegetarian Diaries 

Sind Pommes vegan? Vielleicht hast du schon mal gehört, dass in Pommes von McDonalds Rinderaroma verwendet wird oder das die Pommes in tierischem Fett frittiert werden. Deshalb ist die Frage “Sind Pommes vegan?” nicht ganz unberechtigt, auch wenn es eigentlich “nur” um ein paar Kartoffelspalten geht. Was dran und vor allem was drin ist, erfährst du in diesem Beitrag! Aus was bestehen Pommes? Doofe Frage oder? Natürlich aus Kartoffeln und Öl . Soweit so klar. Wirfst du aber mal einen Blick auf die Zutatenliste von Fertigpommes aus dem Supermarkt, wirst du schnell noch jede Menge andere Zutaten finden. Darunter befinden sich zum Beispiel: modifizierte Stärke, Reismehl, Dextrine, Maltodextrine, Backtriebmittel, Diphosphate, Natriumcarbonate, Xanthan und andere. Ein Teil dieser Zutaten ist für die goldene Farbe verantwortlich, verbessert den Geschmack, sorgt für einen angenehmen Biss oder dafür, dass die Pommes länger haltbar sind. Ganz unabhängig davon, dass man auf diese ganzen Zusätze gut verzichten kann, sind diese zunächst einmal rein pflanzlich. Vorsicht ist vor allem bei Pommesvarianten und Alternativen geboten. So gibt es zum Beispiel “Premium-Pommes”, die zusätzlich mit Milch oder Hartkäse gewürzt bzw. versetzt werden. Diese sind dann natürlich nicht mehr vegan. Zum Glück gibt es im Tiefkühlregal überall eine gute Auswahl an Herstellern. So findest du erfreulicherweise auch Anbieter, die lediglich Kartoffeln und Sonnenblumenöl als Zutaten verwenden. Ein schneller Blick auf die Verpackung hilft hier (siehe Bild). Darüber hinaus gibt es verschiedene Firmen, die ihre Pommes explizit als vegan kennzeichnen (siehe unten). Links Pommes mit zwei Zutaten, rechts mit mehr als 15 Zutaten u.a. Hartkäse Sind Pommes vegan? Generell sind Pommes vegan, jedoch gibt es einige Ausnahmen zum Beispiel bei Geschmacksrichtungen, die mit Milch oder Käse abgeschmeckt und verfeinert werden. Die “klassische” Pommes ist rein pflanzlich. Jedoch gibt es auch hier sehr große Unterschiede, was die Zutaten angeht. Wirf vor dem Kauf am besten einen Blick auf die Inhaltsstoffe und verzichte auf alle Zusätze wie Stabilisatoren, Geschmacksverstärker oder Backtriebmittel. Für gute Pommes benötigst du nur Kartoffeln und etwas Öl! Sind die Pommes bei McDonalds vegan? McDonalds hat in der Vergangenheit, vor allem in den USA, Pommes zum Teil mit Rindfleischaroma (gewonnen u.a. aus hydrolisierter Milch) versetzt. So sind die Pommes dann entsprechend nicht mehr vegan. Eine Kennzeichnung ist in diesem Fall nicht verpflichtend, sodass du als Konsument nicht wissen kannst, ob dies der Fall ist oder nicht. In Deutschland wird darauf verzichtet, sodass die Pommes bei McDonalds vegan sind. Neben Kartoffeln, Pflanzenöl, Dextrose (für die goldene Farbe) und Dinatriumdiphosphat (für die Haltbarkeit) sind keine weiteren Zusätze in den Pommes enthalten. Sind die Pommes bei Burger King vegan? Auch die Pommes bei Burger King sind vegan und damit nur aus pflanzlichen Zutaten hergestellt. Außerdem gibt es bei Burger King mit den Onion Rings eine weitere vegane Alternative. Auch hier gilt immer mal wieder auf die Website von Burger King zu schauen. Gerade das vegetarische und vegane Angebot wird aktuell überarbeitet bzw. erneuert! Bekannte Hersteller, die vegane Pommes anbieten Ein bekannter Hersteller, der all seine Tiefkühl-Produkte und vor allem die Kartoffel-Produkte kennzeichnet ist McCain. Auch andere Anbieter verwenden zum Teile eine entsprechende Kennzeichnung. Einige Rewe-Supermärkte kennzeichnen vegane Tiefkühlprodukte selber, in dem sie entsprechende Aufkleber bzw. Kennzeichnungen an den Tiefkühltruhen anbringen. Beim nächsten Einkauf einfach die Augen aufhalten! ? Das könnte dich auch interessieren Falls du diesen Beitrag interessant fandest, habe ich noch ein paar weitere Empfehlungen für dich: Hast du dich schon mal gefragt, ob Bier vegan ist? Oder ob Wein vegan ist? Sind Energy Drinks vegan? Und was ist eigentlich mit Zahnpasta? Bei dem ein oder anderen Lebensmittel wirst du bestimmt überrascht sein. Alle Beiträge zu diesen Themen findest du auch gesammelt in der Rubrik “Ist … vegan?“. The post Sind Pommes vegan? appeared first on The Vegetarian Diaries.

Die News der Woche

7. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Die News der Woche Wir zeigen dir jede Woche, was in den vergangen Tagen so los war in der veganen Szene. Dabei dreht es sich hauptsächlich um Umwelt-und Klimathemen, neue vegane Produkte, Restaurants, Events und vieles mehr! Haben wir eine besondere News vergessen? Dann schreib uns bitte bei Instagram oder Facebook. Produktneuheiten: - Neue vegane Honigalternative - Veganer Curkuma-Ingwer-Shot aus München Supermarkt: - Petition fordert dm auf, Produkte mit Palmöl aus dem Sortiment zu verbannen - Seit 01. August: Getränkemarkt hat offiziell kein Einwegplastik mehr im Sortiment Messen und Events: - VeggieWorld vom 14. bis 15. September in Dortmund - Erste vegane Hochzeitsmesse im September in den USA Produktneuheiten Neue vegane Honigalternative (C) bee approved Da Honig ein tierisches Produkt ist, verzichtet man als Veganer auf den süßen Aufstrich. Umso besser, dass es mittlerweile einige vegane Honigalternativen gibt. Ein britisches Unternehmen bringt nun den veganen Honig Bee Approved auf den Markt. Dieser soll wie Honig aussehen und schmecken, ohne dass Bienen dafür ausgebeutet werden. Dabei kann man Bee Approved genauso vielseitig verwenden, wie das tierische Produkt. Egal ob als Aufstrich, als Süßungsmittel in veganen Jogurts oder Smoothies, oder zum Backen - Der vegane Honig kann so Einiges! Das Produkt kann in 35g, 150g, 250g oder 500g Gläsern im Online Shop von Bee Approved gekauft werden. Veganer Curkuma-Ingwer-Shot aus München (C) Curingshot Das junge Unternehmen Curingshot aus München hat sein erstes Produkt auf den deutschen Markt gebracht: Den Curkuma-Ingwer-Shot. Ganz vegan, ohne künstliche Zusätze, kalt gepresst und nie erhitzt oder HPP behandelt soll der Shot das eigene Immunsystem stärken. Curingshot hat sich zur Aufgabe gemacht, gute Ernährung einfacher und schneller zu gestalten, heißt es auf der offiziellen Homepage des Münchner Unternehmens. Die regionale Produktion garantiert kurze Transportwege und hohe Qualitätsstandards, außerdem ist das Unternehmen Bio-zertifiziert und klimaneutral. Der Curkuma-Ingwer-Shot wurde gemeinsam mit Ärzten und Ernährungswissenschaftlern entwickelt und besitzt nur vier Inhaltsstoffe: - Kaltgepresster Saft aus ca. 62g Bio-Ingwer - Kaltgepresster Saft aus ca. 3g indischem Premium Bio-Kurkuma - Ca. 0,06g feingemahlenen, milden Bio-Pfeffer - Frischgepressten Saft aus ca. 137,5 g süßer Bio-Orange Curingshot erklärt auf seiner Homepage, wie der Herstellungsprozess abläuft und beantwortet zahlreiche Fragen zur Bioqualität der Produkte. Erhältlich ist der Curkuma-Ingwer-Shot online bei Curingshot und in den Märkten Edeka, Spar, Rewe, Karstadt und Käfer. Supermarkt Petition fordert dm auf, Produkte mit Palmöl aus dem Sortiment zu verbannen (C) Change.org Palmöl ist in zahlreichen Lebensmitteln und Kosmetikprodukten versteckt. Auch einige dmBio-Produkte enthalten das umstrittene Öl. Nun gibt es eine Petition, die dm auffordert, kein Palmöl mehr in den Eigenmarken zu verwenden. Ins Leben gerufen wurde die Petition von Levia Keller. Sie entdeckt bei dm zweierlei Erdnussmus Produkte. Einmal das dm-Erdnussmus und einmal die dm-Erdnusscreme. Der Unterschied? In der Erdnusscreme ist zusätzlich Palmöl enthalten. Dies lässt sich erst beim genauen Lesen der Inhaltsliste entdecken. Auch zahlreiche weitere dmBio Produkte wie Dinkelstangen, Knabbertiere oder Doppelkekse beinhalten Palmöl oder Palmfett. Wie in Bio-Produkten ein so umwelt- und gesundheitsschädlicher Stoff enthalten sein kann, verwundert einige. Bisher haben schon knapp 69 Tausend Menschen die Petition unterzeichnet (Stand: 06.08.2019). Eine Reaktion seitens dm gab es auch schon. Hier ein kurzer Ausschnitt: Die Ölpalme ist die effizienteste Öl-Nutzpflanze, deren Öl zudem besonders hochwertig ist. Alternative Quellen würden eine erheblich größere landwirtschaftliche Fläche in Anspruch nehmen; dies belegt unter anderem eine Studie des WWF. Palmöl, das wir zum Beispiel für dmBio Produkte verwenden, stammt aus kontrolliert biologischem Anbau und ist zusätzlich Identity Preserved oder Segregated nach RSPO zertifiziert. Die RSPO-Zertifizierung des Bio-Palmöls bescheinigt eine ununterbrochene Überwachung der Lieferkette von der Verarbeitung, über die Veredelung, bis hin zum Vertrieb und der Ankunft beim Verarbeiter. Die Felder unseres Lieferanten werden über viele Jahre nachhaltig, landwirtschaftlich genutzt. Diese Nutzung findet unter biologischen und sozial verträglichen Bedingungen statt. (Quelle: change.org) Warum Palmöl dennoch schlecht ist, wird in dem Video von Vegan ist ungesund genauestens erklärt. Wir hoffen, dass die Petition Erfolg hat und es bald keine dmBio-Produkte mit Palmöl mehr gibt. Generell sollte man als Verbraucher darauf achten, kein Palmöl zu konsumieren und sich genauestens über die Inhaltsstoffe seiner Lebensmittel informieren. Seit 01. August: Getränkemarkt hat offiziell kein Einwegplastik mehr im Sortiment Quelle: Facebook-Post im Juni 2019 von Getränke Lieferservice Kastner Wir berichteten euch schon Ende Juni von dem viralen Post des Stuttgarter Getränkemarkts, welcher ankündigte, ab 1. August absolut keine Einweg-Plastikflachen mehr zu verkaufen. An dieses Versprechen hat sich der Geschäftsführer Hans-Peter Kastner auch gehalten. Seit vergangenen Donnerstag ist der Getränkemarkt laut eigenen Angaben der erste, der keine Einweg-Getränkeverpackungen mehr im Sortiment hat. Im Facebook-Post heißt es außerdem, dass der Getränkemarkt wert auf Regionalität setzt und somit einen weiteren Schritt in Richtung Umweltschutz wagt. Grund dafür war ein Foto von einem Müllberg aus zahlreichen Einweg-Plastikflaschen. Insgesamt haben sich innerhalb von 12 Wochen 10.400 Einwegflaschen und Dosen angesammelt. Mehr zu den Beweggründen und dem Post des Getränkemarkts kannst du hier nachlesen. Wir finden die Maßnahmen des Getränke-Lieferservices Kastner bemerkenswert und vorbildlich! Messen und Events Da aktuell keine neuen Messen und Events für die nächsten Wochen bekannt sind, erinnern wir euch an die bereits von uns angekündigten Events. VeggieWorld vom 14. bis 15. September in Dortmund (C) Veggie World Vom 14. bis 15. September findet die beliebte VeggieWorld Messe erstmals in Dortmund statt! Im Messeingang Nord in den Westfalenhallen Rund zeigen rund 80 Anbieter ihre veganen Produkte. Natürlich gibt es auch Live-Kochshows und vegane Youtuber, die das spannende Bühnenprogramm gestalten. Alle Informationen rund um die VeggieWorld in Dortmund, sowie die Tickets findest du auf der offiziellen Homepage der VeggieWorld. Erste vegane Hochzeitsmesse im September in den USA (C) The Kind Bride In Los Angeles, Kalifornien, startet kommenden September die erste vegane Hochzeitsmesse. Die Blog-Community The Kind Bride veranstaltet die Messe und ist auf vegane Hochzeiten spezialisiert. In Los Angeles ist die vegane Szene schon sehr groß und gut etabliert, doch eine vegane Hochzeitsmesse gab es bisher nicht. Los Angeles verbot Anfang 2019 den Verkauf von Pelzen und veranstaltete außerdem die erste vegane Fashion Week. Aktuell gibt es noch Tickets auf Eventbrite ab ca. 15EUR zu kaufen. Solltest du also einen Trip nach Los Angeles planen und dich für Hochzeiten interessieren, wäre das doch ein tolles Ausflugsziel! Wir hoffen, dass es auch bei uns in Deutschland bald so etwas wie eine vegane Hochzeitsmesse geben wird. Würdest du eine solche Messe besuchen wollen? Lass es uns gerne wissen! Wenn wir eine wichtige News vergessen haben, sag uns bitte Bescheid! Welche News findest du am interessantesten? Lass es uns gerne bei Facebook oder Instagram wissen.

Vitamix Nicecream Rezept - Vegan + Einfach

2. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vitamix Nicecream Rezept - Vegan + Einfach Anzeige - - Eis selber machen ohne Eismaschine - Rezepte - Veganes Eis selber machen ohne Eismaschine - Eis im Vitamix - Eis im Standmixer Du hast Lust auf Eis, aber keine Eismaschine und willst trotzdem ein cremiges Eis genießen? Bei uns gibt es heute ein schnelles Vitamix Eis Rezept aus Cashewkernen, denn der Heißhunger auf Eis lässt nie lange auf sich warten. Wir haben auch einen tollen Rabattcode von Keimling Naturkost für dich: Mit dem Code NICECREAM bekommst du 10% Rabatt. Der Code ist gültig ab 02.08.2019.  Einmalig gültig bis 31.10.2019 und ab 35,- EUR Mindestbestellwert. Nur auf keimling.de einlösbar. Ausgenommen sind Aktionen und Gutscheine. Nicht mit anderen Codes kombinierbar. Eis selber machen ohne Eismaschine - Rezepte Veganes Eis - Grundrezept - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Ruhezeit: 3-4 Stunden - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 6-8 Portionen Zutaten - 300 g Cashewkerne (eingeweicht) - 500 ml Pflanzendrink - 6-8 EL Agavendicksaft - 1 Msp. Vanille - 1 Prise Salz Zubereitung - Alle Zutaten im Mixer cremig mixen. - Eis-Masse in zwei Teile aufteilen. Veganes Himbeer-Eis Zutaten - 200 g Himbeeren - 2 EL Agavendicksaft -  1/­­2 Zitrone (Saft) Zubereitung - Hälfte der Himbeeren, Agavendicksaft, Zitronensaft mit der Eis-Masse cremig mixen. - Restliche Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken. - Masse in eine Form geben, zerdrückte Himbeeren leicht unterheben. - Eis für mindestens 3-4 Stunden ins Gefrierfach stellen. Veganes Walnuss-Eis Zutaten - 80 g Walnüsse - 2 EL Agavendicksaft - 2 EL Walnussmus Zubereitung - Walnüsse + Agavendicksaft in eine Pfanne geben. - Für 5 Minuten bei mittlerer Hitze karamellisieren + abkühlen lassen. - Masse in eine Form geben, Walnüsse sowie Walnussmus leicht unterheben. - Eis für mindestens 3-4 Stunden ins Gefrierfach stellen. Veganes Eis selber machen ohne Eismaschine Veganes Eis selber machen ohne Eismaschine - das kann so einfach sein. Mit unserem Grundrezept hast du die Grundlage für dein selbstgemachtes veganes Eis. Was dir dann noch fehlt sind die Zutaten für deine Lieblings-Geschmacksrichtung. Beeren, Mango, Kokos, Schokolade, Erdnüsse, Karamell, Minze, Cookies... Hier sind dir keine Grenzen gesetzt. Mische die Zutaten einfach zum Grundrezept dazu und friere das Eis danach ein, entweder in Eisförmchen oder einer großen Box, um daraus dann Kugel zu stechen. Als Basis für das Eis verwenden wir Cashewkerne, denn die Kerne haben eine süßliche Note und der Geschmack macht sich in unserem selbst gemachten Eis sehr gut. Im Gegensatz zu anderen Nüssen werden sie richtig cremig - dafür solltest du sie unbedingt über Nacht in Wasser einweichen. Danach abwaschen und schon sind sie bereit zur Weiterverarbeitung zum leckeren veganen Eis! Eis im Vitamix Mit unserem veganen Rezept bekommst du ein cremiges, reichhaltiges Vanilleeis in wenigen Minuten. Du benötigst dafür keine teure Eismaschine, denn du kannst das Eis mit einem guten Hochleistungsmixer zubereiten. Wir durften den Vitamix Explorian E310 von Keimling Naturkost ausprobieren und stellen dir das Gerät nun vor. Der Vitamix Explorian E310 ist unterhalb der Ascent-Serie platziert. Er ist etwas einfacher gehalten und überzeugt uns mit seinem schlichten sowie eleganten Design. Trotzdem hat es dieses Modell in sich, denn die Motorleistung überzeugt uns auf ganzer Linie. Auch der kleinere Mixbehälter stellt keine Einschränkung dar, denn er ist für einen 2-Personen Haushalt komplett ausreichend. Die Bedienung ist kinderleicht und erfolgt ausschließlich manuell über die beiden Kippschalter und den Drehregler. Es gibt zehn Geschwindigkeitsstufen und die zuschaltbare Pulsfunktion - das bringt die Effizienz auf den Punkt. Der Mixbehälter umfasst 1,4 Liter und eignet sich daher hervorragend zum Zubereiten kleiner Mengen. Der Vitamix Explorian E310 ist zusammengefasst ein perfektes Geräte für alle, die einen Vitamix mit hoher Leistung, ohne Einschränkungen und zum niedrigen Einsteigerpreis suchen! Eis im Standmixer Natürlich benötigst du nicht sofort einen Vitamix, denn du kannst das Eis im Standmixer machen. Wichtig ist hierbei, dass die Cashewkerne über Nacht eingeweicht werden, damit die Eis-Masse schön cremig wird! Generell ist ein Hochleistungsmixer trotzdem eine gute Anschaffung, da es kein typischer Standmixer ist und du damit in der Küche vieles selbst zubereiten kannst. Aufgrund der Konstruktion, eines stärkeren Motors und der Belastbarkeit erzielt ein Vitamix bessere Ergebnisse und es tun sich neue Einsatzmöglichkeiten in deiner Küche auf! Mit einem Vitamix könntest du also Nicecream ohne Probleme selber machen und das ohne Angst, dass der Mixer das nicht packt. Wie wäre es auch mit Nussmus oder Nussmilch aus dem Mixer? Brotaufstriche, Mehl mahlen, Suppen und vieles mehr kannst du auch damit zubereiten. Nun wünschen wir dir viel Spaß beim Ausprobieren von unserem Vitamix Eis Rezept. Lass uns gerne wissen, welche Sorte du am Liebsten hast oder welche andere Kreation du zauberst! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Keimling Naturkost. Vielen Dank!

Vegane Pilzpfanne mit Sonnenblumen-Hack

27. Juni 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Pilzpfanne mit Sonnenblumen-Hack Anzeige - Wir haben mal wieder das Sonnenblumen-Hack von Sunflower genutzt, um ein leckeres Gericht zu zaubern. Bisher haben wir damit unter anderem ein saftiges Burger-Patty und eine herzhaft leckere Lasagne gekocht. Diesmal gibt es eine vegane Pilzpfanne! Egal ob zu Reis, Kartoffeln oder Nudeln - Die Pilzpfanne kannst du zu verschiedenen Beilagen verwenden und sie schmeckt zu jeder Jahreszeit. Mit dem Sonnenblumen-Hack verzichtest du außerdem auf unnötige Geschmacksverstärker, Soja, Weizen und viel Fett. Probier es doch mal aus und sag uns, wie dir die Pilzpfanne geschmeckt hat. Was du brauchst - 1 EL Margarine -  1 Zwiebel -  75 Sunflower Hack -  250g braune Champignons (möglichst klein) -  100ml Wasser - 1 EL Mehl - 1 Schuss Weißwein - Salz -  Pfeffer - 1 TL Gemüsebrühe -  Schnittlauch -  Petersilie - 250 ml vegane Sahne Zubereitung Schritt 1: Die Margarine in die Pfanne geben und erhitzen Schritt 2: Zwiebeln in Würfel schneiden und in die Pfanne geben Schritt 3: Das Sonnenblumen-Hack in die Pfanne geben und alles umrühren Schritt 4: Champignons hinzufügen und in der Pfanne brutzeln lassen Schritt 5: Mehl, Gemüsebrühe, Pfeffer, Salz, Weißwein in die Pfanne geben und alles gut umrühren Schritt 6: Pertersilie, Schnittlauch und vegane Sahne hinzugeben und umrühren. Alles gut köcheln lassen und dann mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln servieren. Wir wünschen guten Appetit! Du möchtest die Zubereitungsschritte noch genauer verstehen? Dann hilft dir sicher unser Video! Das könnte dich auch interessieren Dass das Sonnenblumen-Hack vielseitig einsetzbar ist, haben wir schon bewiesen. Zum Beispiel eignet es sich super für einen veganen Zwiebelkuchen. Oder wie wäre es mit einer veganen Bolognese? Probier es doch einfach mal aus. Zwiebelkuchen mit Sonnenblumen-HackBolognese mit Sonnenblumen-Hack Du möchtest mehr über das Unternehmen Sunflower Family heraus finden? Wir haben dir Sunflower Family in diesem Artikel vorgestellt. Aktuell bekommst du im Shop Sunflower Family mit dem Code ,,deutschlandistvegan 15% Rabatt. Das DEUTSCHLANDISTVEGAN Set ist sogar für unsere Fans 20% günstiger. Ausgeschlossen ist bereits reduzierte Ware. Der Code ist gültig bis Ende des Monats. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sunflower Family. Vielen Dank!

Vegane Muffins – kleine Küchlein für zwischendurch

20. Juni 2019 veganwave 

Vegane Muffins – kleine Küchlein für zwischendurchWarum nicht einfach mal ein paar schnelle Muffins mit verschiedenen Früchten kombinieren? Der Kühlschrank gab Äpfel, Erdbeeren und Blaubeeren her; gehackte Haselnüsse und Mandelspitter hatte ich auch noch. Das Ergbnis schmeckt wirklich sehr gut. Ihr könnte alle Eure Liebliengszutaten verarbeiten. Wichtig ist nur, dass ihr nicht zu viel Fruchtstücke pro Muffin in den Teige gebt, das könnte „matschig“ werden. Also ran ans Backen und genießen! Für 8 vegane Muffins Zutaten Für den Muffinteig: - 100 g vegane Margarine (z.B. Alsan, wenn möglich Zimmertemperatur, dann lässt sie sich besser verarbeiten) - 100 g Zucker - 2 Vanillin-Zucker - 1/­­2 Päckchen Backpulver - 200 g Dinkelmehl - 1 gehäufter EL (ca. 25 g) Maisstärke (z.B. Gustin) - Abrieb einer Bio-Zitrone - Saft einer halben Bio-Zitrone - 2 EL Rum (z.B. Pott 40%) - 110 ml ungesüßte Hafermilch - 1 EL Apfelmus Für die individuelle Füllung jedes Muffins: - 1/­­2 Apfel, geschält und in kleine Stücke geschnitten - eine kleine Handvoll Blaubeeren - 2 Erdbeeren, geviertelt - 2 EL Mandelsplitter - 1 EL gehackte Haselnüsse - etwas Puderzucker zum Bestreuen - Muffinförmchen aus Papier Zubereitung Margarine mit Zucker und Vanillin-Zucker schaumig rühren. Backpulver, Dinkelmehl und Maisstärke unterrühren. Anschließend die restlichen Zutaten einrühren bis ein zählfließender Teig entsteht. Teig fließt zähflüssig vom Löffel, dann ist er perfekt Den Teig gleichmäßig auf 8 Muffinförmchen geben. Ich stecke 2 bzw. 3  Papierförmchen übereinander, das ist stabiler für das Backen. Backofen auf 200 Grad Ober-/­­Unterhitze vorheizen. Je nach Lust und Laune die Muffins mit den Apfel- und Erdbeerstückchen sowie Blaubeeren belegen und mit einem kleinen Löffel etwas in den Teig einrühren. Gehackte Haselnüsse und Mandelsplitter als Topping auf die Muffins geben. Wichtig ist, dass ihr nicht zu viele Fruchtstücke in die Muffins gebt, da sonst der Teig zu feucht bleibt und ggf. knätschig wird, also hier ist weniger mehr je nach Lust und Laune mit seinen Lieblingszutaten pimpen Für jeden Geschmack was dabei! Vegane Muffins auf mittlerer Schiene auf dem Gitterrost bei 200 Grad ca. 22-25 min backen. Sie sollten nicht zu Dunkel werden. Mit einem Zahnstocher testen, ob noch Teig dran kleben bleibt, dann braucht das Küchlein noch ein paar Minuten. frisch aus dem Ofen Vegane Muffins anschließend etwas auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen. mit Apfelstückchen und Mandelsplittern Fluffig und fruchtig in einem Der Beitrag Vegane Muffins – kleine Küchlein für zwischendurch erschien zuerst auf veganwave.

The nu company - Gesund und lecker genießen

13. Juni 2019 Deutschland is(s)t vegan 

The nu company - Gesund und lecker genießen Anzeige -  Heute stellen wir euch the nu company vor. Das Jungunternehmen aus Dresden steht für gesunde und natürliche Ernährung und verkauft Schokoladenriegel und Proteinshakes. Rein pflanzlich und vor allem nur mit Bio-Zutaten hergestellt, stellen die Produkte ihre Konkurrenten in den Schatten. Die Gründer von the nu company möchten bei ihren Produkten Gesundheit und optimalen Geschmack verbinden, so dass man auf nichts verzichten muss. Schokolade muss nämlich sicher nicht ungesund sein und Proteinshakes nicht voller Chemie. The nu company zeigt, dass es auch anders geht - Eben natürlicher und gesünder.  Vegane Proteine Stark für die Umwelt The nu company liegt die Umwelt sehr am Herzen. Dies berücksichtigen sie in ihren Produkten, denn diese sind plastikfrei verpackt und mit Ökostrom hergestellt. Außerdem achtet the nu company darauf, die Zutaten so regional wie möglich einzukaufen. Sie pflanzen für jedes verkaufte Produkt einen Baum. Dabei arbeiten sie mit dem renommierten Aufforstungsnetzwerk Eden Projects zusammen und spenden monatlich die entsprechende Summe. Die Bäume sorgen für einen Lebensraum für zahlreiche vom Aussterben bedrohte Tiere, liefern wichtigen Sauerstoff zum Atmen und retten die Umwelt in den jeweiligen Gebieten. Außerdem bekommt die arme Bevölkerung der Orte dadurch Arbeit und sichert sich somit neue Perspektiven und einen fairen Lohn. Durch ein detailliertes Reporting bekommt the nu company immer mit, wo die Bäume gepflanzt werden und wie sie Mensch und Natur helfen. Die Bäume werden unter anderem in Nepal, Haiti und Madagaskar gepflanzt. Bisher wurden mehr als 464 Tausend Bäume gepflanzt und über 4 Tausend Arbeitstage vor Ort geschaffen. Mehr über das Baumprojekt von the nu company kannst du online nachlesen.  Die Produkte NUCAO  Die leckeren Schokoriegel names nucao gibt es bisher in sechs Sorten: Macadamia Chai, Wilde Beere, Haselnuss, Espresso crunch, Cashew Vanille und Kokos Zimt. Die Riegel sind plastikfrei verpackt und hundertprozent bio. Sie sind frei von Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern und raffiniertem Zucker und somit wirklich ein gesunder Snack. Uns schmecken die Riegel vor allem super als Topping in einem Müsli.  NUPRO Der neue Proteinshake von the nu company zeigt, dass nicht nur Sportler und Sportlerinnen Shakes trinken. Alle, die auf ihren Körper achten möchten und ihm etwas Gutes tun möchten, können durch den natürlichen Shake profitieren. Seit November 2018 gibt es die Shakes auch bei dm zu kaufen. Der Shake macht lange satt und enthält eine Menge pflanzliche Proteine, Ballaststoffe und Nährstoffe wie Eisen, Magnesium und Vitamin C. Du bist also grundlegend versorgt! Doch wer jetzt denkt, dass der Proteinshake künstlich und komisch schmeckt, liegt falsch. Statt mit Süßungsmitteln verwendet the nu company ausschließlich Gewürze und Bio-Früchte. 100% pflanzlich und nachhaltig überzeugt dieser Proteinshake auch unsportliche Menschen. Die Zutatenliste ist kurz und vor allem rein pflanzlich: Erbsenprotein, Sonnenblumenprotein, Acerola Kirsche, getrockneter Kokosblütennektar, Leinmehl, Flohsamenschalen, Guarkernnmehl und Reishüllen. Bisher gibt es die Sorten Kakao Zimt, Maracuja und Johannisbeere. Auch hier verzichtet the nu company auf Plastik. Die äußere Verpackung ist aus Pappe und das Pulver ist in einer kompostierbaren Folie verpackt und kommt somit einfach in den Biomüll.  Tipps zur Zubereitung des Shakes findet ihr auf der Website von the nu company. Ein Unternehmen mit Wiedererkennungswert Wir finden das Unternehmenskonzept von the nu company sehr gut und vor allem wichtig. Je mehr Menschen sich aktiv für die Umwelt einsetzen, desto mehr können wir erreichen. Hinzukommt, dass die Produkte wirklich halten, was sie versprechen. Kein großer Schnick-Snack, sondern ausschließlich pflanzliche Zutaten machen nucao und nupro zu wahren Geschmackssiegern! Hast du schon mal einen Riegel oder einen Proteinshake von the nu company probiert? Sag uns gerne, was du von den Produkten hältst.  Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit the nu company. Danke dafür!

Gesünder snacken: Gemüsechips aus der Heißluftfritteuse

24. Mai 2019 Minzgrün 

Salzig, fettig, würzig und so schön knusprig – bei Kartoffelchips kann wohl kaum jemand von uns mühelos „nein!“ sagen. Anstatt der abwehrenden Handbewegung verschwindet sie dann doch mal eben in der Chipstüte – und wieder und wieder … bis sie plötzlich ins Leere greift, wir uns genüsslich die Finger ablecken und unser schlechtes Gewissen sich mit „SACH MA GEHTS NOCH?!“ meldet. Haben wir gerade 175g Chips verdrückt, also fast 900 kcal? Ups. Warum wir bei Chips immer wieder zugreifen „müssen“ liegt an der Kombination der Geschmacksverbindungen, die in unserem Gehirn Endorphine, die sogenannten Glückshormone, freisetzen. Wenn’s jetzt noch richtig schön knuspert im Mund schütten wir umso mehr davon aus und fühlen uns glücklich(er). Ausgenutzt und angekurbelt wird das (wie könnte es anders sein) von der Lebensmittelindustrie, die Chips durch Geschmacksverstärker und allerhand Zusätze extra-knackig serviert. Vollgas für unser inneres Belohnungssystem sozusagen. Wir können also kaum anders, als immer wieder zuzugreifen. Dafür, dass wir nun eine riesige Kalorienbombe mit viel Fett verdrückt haben, ist allerdings relativ wenig im Magen. Wirklich satt fühlen wir uns deshalb nicht und um die Energie wieder zu verbrennen, müssten wir zwei Stunden (!) Rad fahren. Machen wir aber eh nicht, denn wir futtern sie ja am […] The post Gesünder snacken: Gemüsechips aus der Heißluftfritteuse appeared first on minzgrün.

Eisen zum Frühstück

17. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Nährstoff-Tipps für den Start in den Tag Das Frühstück, so die allgemeingültige Auffassung, ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Auch wenn Wissenschaftler das inzwischen nicht mehr vorbehaltlos unterschreiben können und den restlichen Mahlzeiten ebenfalls besondere Bedeutung beimessen, spricht nichts gegen einen möglichst gesunden und nährstoffreichen Tagesbeginn. Insbesondere Eisen ist ein Nährstoff, der beim Frühstück optimiert werden kann. Eisen wird deutlich unterschätzt, denn auch wenn das wertvolle Spurenelement nur einen geringen Teil unseres Körpergewichtes ausmacht, hat es einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit. Die Eisenaufnahme ist für die Stoffwechselvorgänge im Körper nämlich essenziell. Auch als Veganer sollten eisenreiche Lebensmittel so oft es geht in verschiedene Mahlzeiten eingebaut werden. In unserem Beitrag 6 Tricks gegen Eisenmangel bekommst du noch mehr Tipps. Overnight Oats: Eingeweichtes Eisen-Wunder Quelle: Unsplash Frühstücksgerichte mit viel Eisen  Wer sich mit Phytinsäure, Polyphenolen und Vitamin C auskennt, befindet sich eisentechnisch auf einem guten Weg. Wer die Details noch nicht kennt, erfährt im Laufe dieses Artikels mehr darüber.  Natürlich gibt es noch weitere Hemmstoffe wie beispielsweise die Oxalsäure, diese jedoch kommen meist bei anderen Mahlzeiten des Tages zum Tragen. Das ganze theoretische Wissen aber reicht noch nicht aus, um auch wirklich ein leckeres, eisenreiches Frühstück zu zaubern.  Essen muss einfach schmecken Wie die meisten pflanzlich lebenden Menschen aber wissen, muss unser Essen besonders gut schmecken, um auch den ein oder anderen Omni zu überzeugen. Das hat im Übrigen auch REWE erkannt und beschäftigt sich mit dem eigenen veganen Sortiment und mit dem Kochen ohne tierische Inhaltsstoffe. Auf der Website findet sich eine große Rubrik mit rein veganen Rezepten zum Stöbern und Ausdrucken nicht nur für Veganer, sondern auch für Allesesser, die ein veganes Rezept ausprobieren möchten. Nüsse eisenreich Quelle: Unsplash Einfache vegane Frühstücksideen Zum Glück sind guter Geschmack und optimierte Eisenversorgung auch beim Frühstück keine gegenseitigen Ausschlusskriterien. Diese beiden Gerichte lassen sich ganz einfach zubereiten: Overnight Oats  Overnight Oats, über Nacht eingeweichte Haferflocken, sind einfach lecker und ein perfekter Frühstücksbegleiter, denn mit ihnen lassen sich nahezu täglich neue Ideen umsetzen. So passt der flockige Brei zu  - frischen Früchten,  - warmen Beeren,  - Nüssen,  - Sonnenblumenkernen,  - Hanfsamen,  - Vanille,  - Kurkuma  - und auch Trockenfrüchten.  Es wäre also theoretisch möglich, einen ganzen Monat lang nur vegane Overnight Oats zu essen und dabei nicht ein einziges Mal das gleiche Rezept zu nutzen.  Wichtig: Bei Overnight Oats sollten im Hinblick auf die Phytinsäure nicht nur die Haferflocken eingeweicht werden. Auch Nüsse und Kerne gehen am besten schon abends mit in das Pflanzenmilch-Bad. Besonders gut eignen sich Hafermilch und Reismilch. Am besten bei der Produktwahl darauf achten, dass es ein Drink ohne Zuckerzusatz ist. Brötchen selbst backen Quelle: Unsplash Vegane Brötchen  Wer etwas mehr Zeit hat, um sein Frühstück vorzubereiten, wird sicherlich auch mit selbstgemachten Brötchen glücklich. Sowohl weichere Burgerbuns als auch knusprigere Varianten lassen sich im heimischen Ofen zaubern. Vom konventionellen Bäcker müssen die runden oder länglichen Teile indes nicht kommen, denn hier stecken nicht selten viele Zusatzstoffe wie chemische Backtriebmittel oder auch Farbstoffe im Teig. In unsrem Zuhause, wo viele Veganer möglichst wenig künstliche Chemikalien verwenden wollen, können wir auf sie getrost verzichten. Außerdem ist nicht jedes Brot vegan. In unserem Beitrag über Veganes Brot beschreiben wir, worauf beim Brotkauf geachtet werden sollte. Eisenreiche Brötchen Damit die eigenen Brötchen auch wirklich Eisen liefern, sollten sie mit Vollkornmehl gebacken werden. Es lohnt sich außerdem, den Teig zum Abbau der Phytinsäure schon am Vorabend anzusetzen und über Nacht im Kühlschrank gehen zu lassen. Die Schüssel sollte je nach Teigmenge etwas größer sein, denn dank Hefe herrscht unter Umständen Ausbruchsgefahr.  Eisenreiches Frühstück: Wie ist das mit den Hemmstoffen?  Stehen wir am Morgen auf und ist unser Magen noch leer, befinden sich vergleichsweise wenige Hemmstoffe und somit auch wenig Konkurrenz für das Eisen im oberen Bereich unseres Verdauungssystems. Das ist gut, denn so kann der Körper das beim Frühstück aufgenommene Eisen gut verwerten. Gerade beim Nicht-Häm-Eisen, das uns die vegane Ernährung liefert, ist das nämlich wichtig, denn hier kann die Bioverfügbarkeit besonders niedrig ausfallen.  Hemmstoffe erkennen Umso entscheidender ist es, die wichtigsten Hemmstoffe zu kennen, die rund um das Frühstück eine Rolle spielen und die Eisenaufnahme unter Umständen auf ein Minimum reduzieren können. Das ist übrigens auch der Grund dafür, dass Vegetarier und sogar Fleischesser unter einer suboptimalen Eisenversorgung leiden können und gerade Frauen aufgrund der Menstruation unabhängig von ihrer Ernährungsweise vergleichsweise häufig betroffen sind.  Daher nun ein kurzer Überblick zu den beiden wichtigsten Eisen-Gegnern beim Frühstück: - Phytinsäure Buntes Frühstück mit Nüssen Quelle: Unsplash Phytinsäure kann uns beim Frühstück ganz schön in die Quere kommen, wenn es um die Aufnahme verschiedener Nährstoffe geht. Sie stellt sich nämlich nicht nur Eisen, sondern durchaus auch Calcium und Zink in den Weg und steckt in der beliebten Frühstückszutat Vollkorngetreide. Es lohnt sich daher, die Phytinsäure im Getreide vor dem Frühstück so gut wie möglich abzubauen. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten wie  - Einweichen - Keimen - Rösten - Fermentieren. All diese Vorgänge reduzieren den Phytinsäuregehalt im fertigen Gericht deutlich, sodass der hemmende Effekt auf die Eisenaufnahme ebenfalls verringert wird.  - Polyphenole Polyphenole binden sich an Eisen, sodass dieses im Darm nicht mehr aufgenommen werden kann. Da das dreiwertige Pflanzeneisen besonders gerne Verbindungen eingeht, sind Hemmstoffe wie Polyphenole für Veganer besondere Gegner, die nach Möglichkeit ausgeschaltet werden sollten. Bei diesem Hemmstoff ist das recht einfach.  Die wichtigste Regel: Kaffee und Tee sollten nicht direkt zum Frühstück getrunken werden, sondern besser in einem Abstand von zwei Stunden zur Mahlzeit.  Auch Kakao enthält nennenswerte Mengen an Polyphenolen, weswegen er am Frühstückstisch ein weniger gern gesehener Gast ist. Wer nicht auf Süßes verzichten will, greift besser zu Trockenfrüchten.  Zusatz-Tipp: Es ist gut, die beiden genannten Hemmstoffe so gut es geht zu meiden, wenn es um ein eisenreiches Frühstück geht. Das jedoch erhöht die grundsätzliche Bioverfügbarkeit des pflanzlichen Eisens nicht zwingend, weswegen wir hier einen extra Helfer an den Tisch holen sollten: Vitamin C!  Ascorbinsäure erhöht die Eisenaufnahme signifikant und poliert das Frühstück folglich richtig auf. Aus einer natürlichen Quelle wie frisch gepresstem Orangensaft, einer geschnittenen Paprika oder auch Kiwi und Sanddornsaft passt das Vitamin perfekt zur ersten Mahlzeit des Tages.  Supplemente am Morgen? Nicht übertreiben  Grundsätzlich gilt bei Eisen: Es sollte nicht einfach so supplementiert werden. Größere Mengen können toxisch wirken, denn der Körper ist nicht dazu in der Lage, einen Überschuss einfach so auszuscheiden. Wer also keine Eisen-Überdosis riskieren will, lässt am besten die Finger von Nahrungsergänzung, solange der Arzt nicht nach einer Blutentnahme zum Supplementieren rät. Die Verbraucherzentrale informiert noch etwas detaillierter über Ergänzungsmittel und Mangelsymptome.  B12 ist unverzichtbar Abgesehen davon gibt es am Frühstückstisch aber nicht selten andere Supplemente, deren Sinn (oder Unsinn) ebenfalls umstritten ist. Während B12 für Veganer natürlich kein Thema ist, denn darauf sollte absolut nicht verzichtet werden. Bei anderen Nährstoffe gibt es viele verschiedene Strategien, den persönlichen Bedarf zu decken. Wer Supplemente mit Zink und Calcium nimmt, sollte wissen, dass sie der Eisenaufnahme entgegenstehen können. Je höher die Dosis, desto stärker der Hemm-Effekt.  Auch hier gilt: Bei Nahrungsergänzungsmitteln ist Vorsicht ratsam. Einige Stoffe können aufgrund einer recht geringen therapeutischen Breite leicht überdosiert werden und das kann zu unangenehmen Konsequenzen führen.  Buchtipp Niko Rittenau Vegan Klischee ade! Vegan-Klischee ade von Niko Rittenau Wenn du genug von den typischen Vegan-Klischees hast, empfehlen wir dir das Buch Vegan Klischee ade! von Niko Rittenau. Dort wird ebenfalls auf die wichtige Nährstoffversorgung in der veganen Ernährung auf den Grund gegangen und mit wissenschaftlichem Know-How belegt. Unsere Buchrezension zeigt dir, was dich noch so im Buch erwartet.

Supplemente im Herbst und Winter - Welche sind wirklich sinnvoll?

6. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Supplemente im Herbst und Winter - Welche sind wirklich sinnvoll? Welche Supplemente brauchen wir in der kühlen Jahreszeit? Nach dem Sommer ist vor der Erkältungssaison. Ab September nimmt die Häufigkeit unbeliebter Infekte der oberen Atemwege zu, immer mehr Menschen ,,erwischt es und das Risiko einer Ansteckung steigt. Durch gesunde Ernährung lässt sich das Immunsystem bereits stärken. Für pflanzlich lebende Menschen lohnt sich in jedem Fall ein Extra-Blick auf die Mikronährstoffversorgung. Auch Supplemente können sinnvoll sein, um das eigene Wohlbefinden und eventuell die Abwehrkräfte aufzupolieren. Wir zeigen dir, welche Nährstoffe besonders wichtig sind und ob du diese unbedingt supplementieren musst. Hier kommst du direkt zu: - Vitamin B12 - Vitamin D - Jod - Cannabidiol - Selen - Omega-Fettsäuren - Unser Buchtipp Vitamin B12  Supplemente im Herbst und Winter (C) Unsplash Vitamin B12 ist das Paradevitamin schlechthin, wenn es um vegane Ernährung geht. Heute wissen vermutlich nicht nur alle Veganer, sondern auch viele Vegetarier und Omnivoren bestens Bescheid über die Notwendigkeit einer Supplementierung. Immerhin wird gerade das Thema B12 in den Medien häufig genutzt, um Kritik an der pflanzlichen Ernährung zu üben. Ausführliche Informationen rund um Vitamin B12 findest du hier, dort kannst du auch nachlesen, wie hoch der Bedarf an Vitamin B12 ist. Dennoch soll die Gruppe der Cobalamine hier kurz Erwähnung finden. Natürlich ist eine Supplementierung nicht nur im Winter notwendig, sondern das gesamte Jahr über. Dann sorgt B12 beispielsweise dafür, dass in Sachen Blutbildung, Nervenfunktion und auch rund um das Immunsystem wichtige Prozesse stattfinden können. Wer bislang noch nicht supplementiert, sollte sich unbedingt hinsichtlich der passenden Dosis informieren und sicherheitshalber den Holtranscobalamin-Wert im Blut bestimmen lassen. Hier kannst du nachlesen, wie du dir Vitamin B12 selber spritzen kannst. Vitamin D  (C) Unsplash Vitamin D ist eigentlich kein Vitamin, sondern sollte zu den Hormonen gezählt werden. Das jedoch nur am Rande, denn wichtig zu wissen ist, dass der Körper Vitamin D nur bilden kann, wenn seine Haut ohne Sonnenschutz im Sommer bei guten Bedingungen ausreichend Sonnenlicht abbekommt. Kein Wunder, dass in Herbst und Winter viele Menschen - nicht nur Veganer - einen Vitamin D Mangel entwickeln. Dieser Mangel wiederum kann sich auf das Immunsystem auswirken und die Abwehr schwächen. Hinweise auf den Zusammenhang zwischen Vitamin D und dem Immunsystem lieferte auch eine Studie der Universität Kopenhagen. Es wird empfohlen, Vitamin D zwischen Oktober und April zu supplementieren, um einem Mangelzustand vorzubeugen. Wie hoch die individuelle Dosierung sein sollte, ist nicht nur von persönlichen Voraussetzungen wir Körpergewicht und Alter abhängig, sondern wird auch vom aktuellen Vitamin D-Wert im Blut beeinflusst. Auch hier lohnt sich daher ein kurzer Check beim Arzt. Jod  Jod wird nicht nur in der veganen Ernährung häufig unterschätzt. Dabei ist der Mineralstoff kein unwichtiger Ersatzspieler, sondern in Sachen Stoffwechsel unverzichtbar. Eine ausreichende Jodversorgung ist für die Gesundheit der Schilddrüse essenziell. Wird zu wenig Jod aufgenommen, gerät die Produktion von Schilddrüsenhormonen ins Wanken und es drohen gesundheitliche Schäden. Auch wirkt sich eine nur mangelhaft funktionsfähige Schilddrüse auf die Immunabwehr aus, denn der Energiestoffwechsel wird gestört. Das gilt im Übrigen ebenfalls das gesamte Jahr über.  Die Jodversorgung der Deutschen liegt laut Bundesinstitut für Risikobewertung im unteren optimalen Bereich. Da Milchprodukte eine nicht zu vernachlässigende Jodquelle darstellen - die Euter der Tiere werden mit jodhaltigen Mitteln behandelt, wodurch der Stoff in die Milch gelangt - sollten Veganer extra auf ihre Aufnahme achten. Gute Lieferanten für Jod sind nicht nur jodiertes Salz, sondern auch Algen. Hier gilt es jedoch, genau hinzusehen und Algen mit moderatem Jodgehalt zu verwenden. Ein Zuviel nämlich ist ebenfalls gesundheitsschädlich.  Cannabidiol  Pflanzlicher Inhaltsstoff Cannabidiol (C) Unsplash Jetzt wird es ,,verrückt, denn hinter diesem Punkt verbirgt sich weder ein Vitamin noch ein Mineralstoff, sondern ein pflanzlicher Inhaltsstoff Cannabidiol, kurz CBD, ist in der Hanfpflanze zu finden, wirkt jedoch nicht psychogen. Daher dürfen Nahrungsergänzungsmittel und Liquids mit dem Stoff verkauft und konsumiert werden. Auch das Suchtpotenzial ist untersucht: ,,Laut einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation WHO vom Juni 2018, sind bisher keinerlei Fälle von CBD-Sucht bekannt geworden. Die Einnahme ist demnach unbedenklich. (Quelle: https:/­­/­­www.supplements.de/­­cbd-liquid-kaufen/­­) Was CBD gerade im Winter sinnvoll machen kann, ist eine gute Frage. Noch nämlich ist der Stoff nicht vollumfänglich erforscht und es gibt einige offene Frage, die die Wissenschaft aktuell zu klären versucht. Es gibt allerdings einige Studien, die Cannabidiol eine tatsächliche Wirkung bescheinigen. So soll der Stoff unter anderem bei Schmerzen, Stress, bestimmten Erkrankungen wie Epilepsie oder Migräne und auch bei PMS helfen.  Im Winter könnte die Einnahme von CBD als Liquid oder Tropfen dabei helfen, die eigene Stressbelastung zu senken und etwas mehr Ausgeglichenheit zu finden. Auf diese Weise wird möglicherweise auch das Immunsystem entlastet und könnte sich möglichen Angriffen besser widersetzen. Wer gerade in der dunklen Jahreszeit unter Migräne leidet, kann CBD ebenfalls ausprobieren. Grundsätzlich empfiehlt es sich, im Hinblick auf die passende Dosierung, mögliche Kontraindikationen und hochwertige Bezugsquellen genau hinzusehen.  Selen  Selen (C) Unsplash Wieder ein unterschätzter und häufig vergessener Mineralstoff, der nicht nur in der dunklen Jahreszeit Beachtung verdient. Selen wird im Körper für unterschiedlichste Vorgänge benötigt. Beteiligt ist der Stoff sowohl an der Spermienbildung als auch an der Schilddrüsengesundheit und dem Immunsystem. Darüber hinaus entfaltet Selen antioxidative Effekte, was Zellen stärkt und die Belastung durch freie Radikale senken könnte.  Die Verbraucherzentrale empfiehlt Veganern, in Absprache mit ihrem Arzt eine Supplementierung in Betracht zu ziehen. Das liegt daran, dass Selen in pflanzlichen Lebensmitteln kaum vorkommt, denn die Böden in Deutschland sind selenarm. So besteht praktisch keine Möglichkeit, dass sich der Stoff in Obst und Gemüse anreichern kann. Mit Paranüssen könnte sich die eigene Versorgung sicherstellen lassen, hier gibt es allerdings Schwankungsbreiten. Da eine Überdosierung gefährlich sein kann, ist die Rücksprache mit einem Mediziner vor der Einnahme eines Supplements jedoch unverzichtbar. Omega-Fettsäuren  Algenöl-Kapseln sichern die Versorgung mit DHA und EPA (C) Unsplash Mit langkettigen Omega Fettsäuren endet die Auflistung der Möglichkeiten, durch Mikronährstoffe Einfluss auf das Immunsystem und das Wohlbefinden im Winter zu nehmen. Diese Fettsäuren sind deshalb interessant, weil es eine Studie gibt, in der Forscher einen bestimmten Effekt aufgedeckt haben: So kann es im Falle einer Infektion zur Freisetzung von antientzündlichen Stoffen kommen, die Makrophagen wiederum aus Omega 3 Fettsäuren gewinnen.  Das hält eine Erkältung nicht davon ab, uns zu erwischen, könnte aber die Symptome lindern. Geforscht werden muss hier aber in jedem Fall noch etwas. Omega 3 Fettsäuren, aus denen der Körper DHA und EPA herstellen kann, konkurrieren bei der Aufnahme mit Omega 6 Fettsäuren, weswegen es in der veganen Ernährung zu einer Unterversorgung kommen kann. Mit angereichertem Algenöl lässt sich das umgehen.  WICHTIG: Bei Supplementen und Ergänzungsmitteln und auch bei pflanzlichen Quellen gilt: Die genauen Effekte auf Immunsystem sowie Wohlbefinden lassen sich nicht immer konkret belegen und ,,Viel hilft nicht viel.  Einige Mikronährstoffe können bei Überversorgungen allerdings zu unangenehmen Nebenwirkungen und gesundheitlichen Risiken führen. Daher empfiehlt sich die Rücksprache mit erfahrenen Medizinern oder Ernährungsberatern, um auf Nummer sicher zu gehen, in jedem Fall. Was du bei einer veganen Ernährung alles beachten musst, um ausreichend mit allen Nährstoffen versorgt zu sein, zeigt dir die vegane Ernährungsberaterin Patricia Faut. Ihre 10 Tipps für die vegane Ernährung findest du hier. Buchtipp Niko Rittenau Vegan Klischee ade! Vegan-Klischee ade von Niko Rittenau Wenn du genug von den typischen Vegan-Klischees hast, empfehlen wir dir das Buch Vegan Klischee ade! von Niko Rittenau. Dort wird ebenfalls auf die wichtige Nährstoffversorgung in der veganen Ernährung auf den Grund gegangen und mit wissenschaftlichem Know-How belegt. Unsere Buchrezension zeigt dir, was dich noch so im Buch erwartet.

Gemüseabo - Wertschöpfung statt Wegwerfgesellschaft

29. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Gemüseabo - Wertschöpfung statt Wegwerfgesellschaft Mittlerweile wissen wir, dass Regionalität und Saisonalität bei Gemüse und Obst sehr wichtig sind. Ein Gemüseabo bietet diese Vorteile. Es ist nicht nur umweltbewusster, sondern auch um einiges nachhaltiger. Du sparst damit zahlreiche CO2-Emissionen, die durch den Transport von ausländischer Ware anfallen und unterstützt den regionalen und saisonalen Anbau von Bioobst- und Gemüse deiner Region. Wir zeigen dir, warum es gut ist, sein Gemüse und Obst per Gemüseabo von regionalen Anbietern zu beziehen und welche Vorteile Gemüse- und Obstabos haben. Eine Auswahl an Gemüse-und Obstabos in deiner Nähe findest du ebenfalls. Hier kommst du direkt zu: - Obst und Gemüse aus dem Supermarkt sind häufig Importwaren - Gemüseabo: Frische Lebensmittel statt Verschwendung - Maßnahmen gegen die Lebensmittelverschwendung - Empfehlungen für deine Zero Waste Küche - Gemüse retten: Zu krumm für den Supermarkt und dennoch lecker - Vorteile von Gemüseabos - Gemüseabo: Ein buntes und vielseitiges Angebot - So findest du das passende Gemüseabo - Gemüseabos in deiner Umgebung Obst und Gemüse aus dem Supermarkt sind häufig Importwaren Die Supermärkte haben zwar manchmal regionale Obst-und Gemüsesorten im Angebot und natürlich variiert die Ware auch je nach Saison, jedoch weiß man nie zu 100 Prozent, wo die Ware herkommt und wie nachhaltig sie produziert wurde. Außerdem wird man im Supermarkt auch dazu verleitet, tropische Früchte und internationales Obst zu kaufen, wenn diese auch noch mit Schnäppchen-Preisen versehen sind. Tomaten, Paprika, Zucchini und Auberginen gibt es im Lebensmittelhandel fast ausschließlich aus dem europäischen Ausland oder aus Übersee. Ähnlich sieht es mit Früchten aus. Äpfel vom Bodensee oder aus dem alten Land gibt es noch relativ häufig, aber schon Steinobst wie Pfirsiche und Aprikosen, sowie Beeren und Kiwi, die auch bei uns wachsen können, bekommen wir weitgehend als Importware angeboten. Zum Einen liegt das daran, dass Massenware aus anderen Regionen der Welt dermaßen subventioniert ist, dass der regionale Bauer beim Preis nicht mithalten kann. Er bietet sein eigens produziertes Fruchtgemüse folglich lieber zur passenden Saison auf dem lokalen Wochenmarkt an, wo es vom bewussten Konsumenten zum angemessen Preis abgenommen wird. Zum Anderen weil auch in Deutschland diejenigen Landwirte, die für den Handel produzieren, enorme Mengen an Ware bereit stellen müssen. Im Zuge dessen stellen sie dann lieber auf weniger pflegeintensive und ertragssichere Sorten um, statt sich mit empfindlichen, wetter- und witterungsabhängigen Gewächsen zu belasten. Gemüseabo: Frische Lebensmittel statt Verschwendung Selbst bei robusten Gemüse- und Obstsorten wie Knollen und Wurzeln, kompakten Kohlköpfen und Äpfeln, werden ab Feld ca. 20% aussortiert. Nicht nur optische Mängel spielen hier eine Rolle, auch Fäulnis oder die Größe tragen dazu bei. Manches wird bei der maschinellen Ernte einfach beschädigt. Empfindliche Gemüse wie Blattgemüse, Salate, Fruchtgemüse und druckempfindliches Obst macht wesentlich mehr Arbeit beim Ernten und bergen das Risiko ,,verletzt zu werden. Wegen falscher Lagerung gehen weitere 6% verloren und im Handel werden beim Einräumen der Regale noch einmal um die 8% aussortiert. Als ob es nichts Besonderes wäre, schmeißen die Verbraucher selbst am Ende nochmal 13-15% weg. Das hat vor allem damit zu tun, dass Frischwaren altern, welk und runzelig werden. Die Gründe sind nicht der wahre Verderb, sondern ,,das Gefühl, dass Lebensmittel nicht mehr frisch seien. Laut des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft landen jährlich 4,4 Mio Tonnen Lebensmittel im Müll - das sind pro Kopf 150g/­­Tag. 35% davon sind Gemüse und Obst. Gemüse im Müll Maßnahmen gegen die Lebensmittelverschwendung - Lernen, in adäquaten Mengen einzukaufen - nur so viel, wie ich wirklich innerhalb der kommenden Tage aufbrauchen kann. - Lernen, Obst und Gemüse richtig zu lagern. Auch hier gibt es im Netz jede Menge hilfreicher Tipps, wie Lebensmittel richtig gelagert werden und was im Kühlschrank wohin gehört. -  Lernen, einfache, schnelle Gerichte in den entsprechenden Dimensionen zu kochen. So kann man sich im Alltag auch in zeitknappen Momenten richtig lecker und gesund versorgen und und läuft nicht Gefahr, dass man die Reste in den kommenden Tagen wegwerfen muss. -  Lernen, regionale und saisonale Produkte zu bevorzugen und die innere Haltung gegenüber Feldfrüchten, die ,,anders aussehen zu verändern.  Die DGE empfiehlt, täglich um die 400 g Obst und Gemüse zu essen, davon 1/­­3 Obst und 2/­­3 Gemüse. Beherzigen wir diese Empfehlung, sind wir gut mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt und nehmen ausreichend Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe zu uns, die uns vor Erkrankungen schützen und unser Immunsystem stärken. Diese Power haben Fertigprodukte und verarbeitete Lebensmittel nicht. Die tatsächlich verzehrte Menge an Gemüse pro Kopf pro Tag liegt im Schnitt unter 120 g.  Empfehlungen für deine Zero Waste Küche Wenn du wissen möchtest, wie du möglichst nachhaltig kochen kannst, empfehlen wir dir unseren Artikel zum Thema Zero Waste Küche. Dort zeigen wir dir unsere Tipps und Tricks für das nachhaltige Kochen. Wenn du noch mehr inspirierende Zero Waste Rezepte suchst, empfehlen wir dir das Buch Zero Waste Küche von Sophia Hoffmann. Dort lernst du, wie zu besonders nachhaltig kochen kannst und findest auch viele leckere Zero Waste Rezepte! Unsere Buchrezension dazu findest du hier. Gemüse retten: Zu krumm für den Supermarkt und dennoch lecker Die Thematik der Lebensmittelverschwendung, insbesondere für Gemüse und Obst, das nicht perfekt genug aussieht, um es in die Gemüseabteilung des Handels zu schaffen, hat ein Ausmaß angenommen, das sogar inzwischen eine Gegenbewegung provoziert. Immer mehr Start-Ups sprießen aus dem Boden, welche krumme, schiefe, zu kleine oder zu große Gemüse sammeln und als ,,gerettetes Gemüse in den Handel bringen. So zum Beispiel etepetetebio aus München, die gerettetes Gemüse deutschlandweit vertreiben. Die Idee ist super und das Zeichen, das sie setzen, vorbildlich. Hier findest du unsere Unternehmensvorstellung zu etepetete bio. Schau gerne mal vorbei. etepetete - Obst und Gemüse retten Lediglich die CO2 Bilanz beim Versand und der entstehende Verpackungsmüll (obschon natürlich in Pappe verschickt wird), stellt solche Initiativen hinter Anbieter vor Ort, die mit Pfandboxen und Direktvertrieb arbeiten. Vorteile von Gemüseabos Ein Gemüse-Abo vom Bauern aus der unmittelbaren Umgebung bringt für beide Seiten viele Vorteile mit sich. Die Abnehmer sparen sich im Alltag den Einkauf von Frischware im Bioladen oder müssen sich nicht entsprechend der Wochenmarktzeiten organisieren. Trotzdem bekommen sie erntefrisches (Bio-)Gemüse und Obst zwischen die Zähne. Die Anbieter können wesentlich besser kalkulieren, als wenn sie ihre Produkte auf dem Wochenmarkt anbieten. Für die Gemüsekisten packen sie ,,ab Hof und müssen nicht alles ein- und ausladen, um trotzdem das Risiko zu laufen, dass ihr Angebot zu groß war und sie die Hälfte wieder mit nach Hause nehmen müssen. Sie ernten, lagern und kühlen die Ware entsprechend vor Ort und bestücken die Kisten vor Auslieferung frisch. Gemüseabo: Ein buntes und vielseitiges Angebot Bauern, die direkt vermarkten, haben ein viel attraktiveres und bunteres Angebot, als Bauern die in den großen Handel verkaufen. Das hat mit den Mengen zu tun, die produziert werden müssen um den entsprechenden Marktpreis zu erzielen. Verkauft ein Bauer auf dem lokalen Markt, bietet er eben so viel an, wie er hat - und kommt nicht in die Bredouille eine vertragliche Einigung mit einem Großkonzern einhalten zu müssen, obwohl ein Teil seiner Ernte nicht aufgegangen ist. Ein weiterer Grund für Überproduktion und Verderb: Um die handelsüblichen Mengen zu erzeugen, müssen Landwirte meist wesentlich mehr aussähen, als sie zugesichert abgenommen bekommen. Schlichtweg um Ernteausfälle und weitere unberechenbare Schwankungen des Wetters etc. zu kompensieren. Auch hier hat der Kleinbauer, der für den Kunden direkt produziert ein wesentlich geringeres Risiko zu tragen und kann die Überproduktion im Rahmen halten. So findest du das passende Gemüseabo Das Angebot an entsprechenden Abos ist in den letzen Jahren steil nach oben gegangen. Um passende Anbieter zu finden, googlet man mit den Schlagworten: ,,Gemüseabo, ,,regional, ,,Gemüsekiste, ,,Verkauf ab Hof etc. und den Ort, an dem man wohnt. In der Regel finden sich dabei mehrere Anbieter solcher Kisten. Nun darf man ein bisschen vergleichen und nachlesen, inwiefern sich die Angebote überschneiden oder unterscheiden. Wir zeigen dir unten, welche Gemüseabo-Lieferanten wir in jedem Bundesland empfehlen! Ggf. probiert man zwei oder drei verschiedene Kisten für eine Weile aus, um das stimmigste Angebot für sich heraus zu finden. Ein weiterer Schritt in diese Richtung ist die solidarische Landwirtschaft, bei der sich Abnehmer direkt mit dem Landwirt zusammen tun. Das Saatgut, die Arbeitszeit und Ressourcen wie Wasser und Düngemittel und dergleichen werden mit dem Bauern gemeinsam vorfinanziert und schlussendlich verbindliche Mengen abgenommen. Bei manchen Modellen dieser Art, leisten die die Mitstreiter auch Hilfestunden, jäten Unkraut oder ernten gemeinschaftlich. Gemüseabos in deiner Umgebung Wir haben dir eine Auswahl an Gemüse- und Obstlieferanten für dein Bundesland rausgesucht. Die Liste hat keine Garantie zur Vollständigkeit. Sollten wir einen Lieferanten vergessen haben, teile es uns gerne auf Instagram oder Facebook mit. Wähle hier dein Bundesland und dann kommst du direkt zu den Gemüse und Obst Anbietern in deiner Umgebung: - Nordrhein-Westfahlen - Bayern - Baden-Württemberg - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Niedersachsen - Bremen - Hamburg - Hessen - Berlin - Brandenburg - Saarland - Rheinlandpfalz - Mecklenburg-Vorpommern - Schleswig-Holstein - Thüringen - Deutschlandweit Nordrhein-Westfahlen - Bauerntüte (NRW-weit) - Hof zur Hellen (Großraum Wuppertal, Velbert, Neviges, Langenberg, Nierenhof, Solingen, Düsseldorf, Wülfrath, Ratingen, Heiligenhaus, Erkrath und Mettmann) - Lammertzhof (Umkreis Düsseldorf) - Flotte Karotte (Gelsenkirchen, Bochum, Essen, Bottrop und Umkreis) Bayern - Delizitas (Südostbayern) - Amperhof (Stadtgebiet München, Landkreise Fürstenfeldbruck und Dachau, sowie rund um den Ammersee) - Die rollende Gemüsekiste (Liefergebiet Augsburg) - Hutzelhof (Nürnberg, Oberpfalz, Bayreuth) - Grashüfer Biokost (Raum Würzburg) Baden-Württemberg - Biohof Braun (Umkreis Karlsruhe, Stuttgart, Ludwigsburg) - Gemüse im Abo (Umkreis Freiburg) - Laiseacker (Umkreis Stuttgart) - Gärtnerhof Decker (Von Offenburg bis Karlsruhe) Sachsen - Auenhof (Möbeln, Oschatz und Dresden) - Bunte grüne Kiste (Umkreis Dresden und die Sächsische Schweiz) - Biohof Elbtal (Dresden und oberes Elbtal) Sachen-Anhalt - Öko-Gartenbau (Umkreis Magdeburg) - Börde Gärtnerei (Magdeburg, Haldensleben, Flechtingen, Oebisfelde-Weferlingen, Wolfsburg, Helmstedt, Schöningen, Eilsleben) - Bibernelle (Region Dessau und Halle (Saale) und Magdeburg) Niedersachsen - Börde Gärtnerei (s.o.) - Elbershof (u.a. Umkreis Wolfsburg, Braunschweig, Hannover bis Hamburg) - Die Gemüsegärtner (u.a. Umkreis Osnabrück, Lingen, Rheine) - Lotta Karotta (Großraum Göttingen bis Kassel) - Frische Kiste (Raum Oldenburg bis Bremen und Nienburg) Bremen - Frische Kiste (s.o.) - Gärtnerei Kronacker (Landkreis Osterholz, Landkreis Cuxhaven, Stadt Bremen, Stadt Bremerhaven, Landkreis Stade, Landkreis Rotenburg/­­Wümme) - Gemüse Schmidt Bremen (Bremen und Umgebung) - Gemüseabo (Bremen und Umgebung) Hamburg - Grüne Kiste - Gemüseabo Graf (Umkreis Hamburg Südost und Umland) - Bio Hoflieferant (Großraum Hamburg bis Lüneburg) - Abo Sannmann (Hamburger Stadtgebiet sowie die Randgebiete) Hessen - Lotta Karotta (Kassel) - Paradieschen (Rhein-Main-Gebiet - von Aschaffenburg bis Darmstadt, von Frankfurt bis Bensheim) - Querbeet (Großraum Frankfurt, Offenbach, Taunus) - Gesund und Munter (Rhein-Main-Gebiet und Rhein-Lahn-Kreis) - Novum Gemüseabo Berlin - Märkische Kiste (Großraum Berlin) - Brodowin (Berlin, Potsdam und Umgebung) - Landkorb Shop (Raum Berlin und Potsdam und Umgebung) - Abokiste Apfelbaum (Berlin, Potsdam Zentrum und im östlichen Berliner Umland bis in die Region Buckow, Strausberg, Müncheberg) - Ogrosener Landkiste - Berlinobst (Region Berlin) Brandenburg - Ogrosener Landkiste - Brodowin (s.o.) - Landkorb Shop (s.o.) Saarland - Bio Bus (Saarbrücken und Umkreis, Luxemburg, Trier und Umland) - Pauls Frischeste (gesamtes Saarland) - Hof am Weiher (Umkreis Saarbrücken bis Kaiserslautern) Rheinlandpfalz - Bio Bus (s.o.) - Hof am Weiher (s.o.) - Biofix - Pfälzer Frischebote Mecklenburg-Vorpommern - Hofkiste - Grete Peschken (Landkreis Roststock) - Biofrisch Nordost (Roststock und Umgebung, Warnemünde und Umkreis) Schleswig-Holstein - Soeths Biokiste - Wittschap - Lebendiges Land Thüringen - Mein Biokorb (Mittelthüringen und Gebiet im Großraum Erfurt, Sömmerda, Gotha, Weimar, Apolda, Badberka und Arnstadt) - Biokiste Eisenach - Grashüpfer Biokost Deutschlandweit - Rübenretter - Etetepetete bio - Fruitletbox - Freshorado - Bauerntüte (deutschlandweit nur ungekühlte Ware) BUCHTIPP ZERO WASTE KÜCHE Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Veggieworld Dortmund vom 14. bis 15. September 2019

26. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Veggieworld Dortmund vom 14. bis 15. September 2019 Anzeige - Bald ist es so weit: Die VeggieWorld kommt zum ersten Mal nach Dortmund! Die VeggieWorld findet aktuell an 18 Standorten in Europa und Asien statt und zeigt, dass ein pflanzlicher Lebensstil nicht allein nachhaltig, bewusst und gesund ist, sondern auch Spaß macht. Bei der VeggieWorld geht es nicht um Verzicht, sondern um Gewinn. Nicht um Dogmatismus, sondern um Vielfalt. Nicht um Moralpredigten, sondern um die Freude an neuen Möglichkeiten Dazu gibt es reichlich Tipps und Tricks von Machern, Produzenten, Köchen und Gesichtern der Szene. Auch pflanzlich produzierte Kleidung und Kosmetik, die keinen Kompromiss mehr in Sachen Form, Farbe und Style machen, findest du auf der VeggieWorld. Bei der VeggieWorld in Dortmund kannst du auf Einsteiger, Aussteiger und Querdenker treffen. Auf Menschen, die ausschließlich vegan leben und Leute, die sich pflanzlich ausprobieren und rantasten wollen. Denn die Messe möchte so viele Menschen wie möglich erreichen. Nicht nur in Deutschland. Sondern überall! Quelle: Veggieworld Starke Partnerschaft mit alles-vegetarisch.de und ProVeg Quelle: alles-vegetarisch.de Europas größter Onlineshop für vegane Lebensmittel bringt sich erstmals als Netzwerkpartner in die Organisation der VeggieWorld ein. Das international nachhaltig agierende Unternehmen ist Vorreiter der Branche und bedient online mit tausenden Artikeln die steigende Nachfrage nach veganen Produkten. ProVeg (ehemals VEBU) war 2011 Ideengeber und Mit-Initiator der VeggieWorld und ist bis heute Schirmherr und enger Kooperationspartner des Veranstalters. Besonders in inhaltlichen Fragen unterstützt ProVeg den Veranstalter in den Bereichen Rahmenprogramm und Ausstellerauswahl. Übrigens: ProVeg ist die erste weltweit tätige Ernährungsorganisation, die sich für die pflanzliche Lebensweise einsetzt. Spannende Aussteller auf der VeggieWorld in Dortmund Quelle: VeggieWorld Geboten wird dem Publikum eine Messe mit 80 Anbietern, bei denen neue und altbewährte vegane Produkte entdeckt, probiert und gekauft werden können. Verbände und Unternehmen jeder Größe zeigen ihr breites veganes Angebot an Food, Kosmetik, Kleidung und Dienstleistungen. Schau doch zum Beispiel bei diesen Ausstellern vorbei: - Schokolade von iChoc An Schokolade kann niemand vorbeigehen. Denn: Schokolade ist ein gutes Stück Lebensqualität. Getreu dieser Philosophie kreiert iChoc feinste vegane Schokoladen. Du kannst auf der VeggieWorld die neuesten Sorten probieren und natürlich auch kaufen. - alles-vegetarisch.de Auf 120 m? wird alles-vegetarisch ein ausgewähltes, vielfältiges Portfolio an vegan Food präsentieren und spannende Neuprodukte launchen. - Follow your heart Wir sind Fans der ersten Stunde - die pflanzlichen Käse- oder Yogurthalternativen von Follow your heart sind einfach köstlich. Natürlich darfst du auf der VeggieWorld in Dortmund neue Produkte nicht nur testen, sondern auch direkt kaufen. Rahmenprogramm auf der Veggie-Bühne Quelle: VeggieWorld Begleitet wird das umfangreiche Ausstellungsangebot von einem spannenden Bühnenprogramm: Patricia Faut zeigt mit ihrer Kochshow Leckere Buddha Bowls - Ausgewogen & vollwertig, wie vielseitig die vegane Ernährung sein kann. Du kennst Patricia vielleicht schon von ihrem Gastartikel bei uns über  10 Tipps für einen erfolgreichen Umstieg auf vegane Ernährung. Mit ihrem E-Book Vollwertig, Pflanzlich, Echt kannst du dich schonmal auf die Kochshow einstimmen und dir 50 leckere vegane Rezepte nach Hause holen. Wenn du deine Ernährung mal ganz individuell mit ihr als Ernährungsexpertin besprechen möchtest, dann schau doch mal hier vorbei. Wenn du nach deiner deiner Bestellung des E-books den Code deutschlandistvegan Patricia mailst an info@plantpower-nutrition.com, bekommst du als Goodie noch eine 30min. Ernährungsberatung von Patricia kostenlos dazu. Es lohnt sich also doppelt!   Vegane Buddhabowl (C) Patricia Faut Die YouTube-Stars Gordon & Aljosha von ,,Vegan ist ungesund präsentieren ihr Kochshowformat ,,Hier riechts komisch erstmals live.  Der Graslutscher erklärt auf gewohnt humorvolle Weise, ,,wie man mit Fleischessern diskutiert, ohne komplett den Verstand zu verlieren. Die Chocolatier Solvejg Klein von ,,Das Bernsteinzimmer zeigt, wie man auch daheim Nougat-Spezialitäten aus hochwertigen Bio-Zutaten zaubert.  Alle weiteren Infos, das komplette Rahmenprogramm und die Ausstellerliste findest du hier. Wir hoffen, dass du Lust bekommen hast, die VeggieWorld Dortmund zu besuchen. Öffnungszeiten Samstag, 14.09.2019 | 10 - 18 Uhr (Außenbereich Open End) Sonntag, 15.09.2019 | 10 - 18 Uhr Eintrittspreise Online Vorverkauf* 11,00 EUR inkl. Mwst. *Der Online-VVK endet am Tag vor der Messe um 23.45 Uhr. Danach gilt für Online-Tickets der gleiche Preis, wie an der Tageskasse. Tageskasse 13,00 EUR inkl. Mwst. | für Erwachsene 11,00 EUR inkl. Mwst. | reduziert: Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung, ALG-II-Empfänger, Rentner & ProVeg-Mitglieder (bitte zeigt entsprechende Nachweise an der Kasse vor). Eintritt frei | für Kinder bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Tickets Der Vorverkauf startet bereits einige Monate vor der Messe. Die Tickets sind dann hier im VeggieWorld Onlineshop erhältlich. Tickets gibt es auch an der Tageskasse. Adresse /­­/­­ Location Messe Westfalenhallen Dortmund  Eingang Nord Rheinlanddamm 200  44139 Dortmund Achtung: Am Samstag, den 14.09 findet ab [15:30] ein Heimspiel des Borussia 09 e. V. Dortmund im Signal Iduna Park statt. Dies kann zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen führen. Die Strobelallee wird ab ca. 11 Uhr für den Verkehr gesperrt sein. Da der Signal Iduna Park in unmittelbarer Nähe zu den Westfalenhallen liegt, wird sich dies auch auf die Anreise und Parkmöglichkeiten der Messebesucher auswirken. Busse und Bahnen werden von Verkehrsverbund Rhein-Ruhr vermehrt eingesetzt. Wir raten an diesem Tag zu einer Anreise mit dem ÖPNV oder Fahrrad. Anreise mit dem ÖPNV Mit der U-Bahnlinie U 45 (Richtung Westfalenhallen) kommst du bequem vom Dortmunder Hauptbahnhof in 10 Minuten zur Haltestelle ,,Westfalenhallen. Von der Dortmunder City (U-Bahnhöfe Reinoldikirche oder Stadtgarten) bringt dich die U 46 (Richtung Westfalenhallen) in ca. 5 Minuten ebenfalls zur Haltestelle ,,Westfalenhallen. Alternativ fährst du mit der Linie U 42 (Richtung Hombruch) bis zur Haltestelle ,,Theodor-Fliedner-Heim. Von hier aus sind es wenige Gehminuten bis zum Messegelände. Der Weg zu den Westfalenhallen ist an den genannten Haltestellen ausgeschildert. Alle oben aufgeführten Haltestellen sind barrierefrei. Anreise mit dem Auto /­­/­­ Parken Direkter Anschluss durch die B1 (A40) an die Autobahnen A1 (Hansalinie), A45 (Sauerlandlinie), A2 (Berlin - Hannover -Dortmund - Oberhausen), A42 (Duisburg - Dortmund), B1 (A44) (Dortmund - Kassel). Ausschilderung nach Dortmund folgen und Hinweisschilder der Westfalenhallen auf den Autobahnen beachten. Wenn du ein Navigationsgerät nutzt, gib bitte als Zieladresse ,,Rheinlanddamm 200 bzw. das Sonderziel ,,Westfalenhallen ein. Ab Zieladresse folgst du bitte den Ausschilderungen im Nahbereich. Parkplätze stehen für ca. 8.800 Pkw und Busse in unmittelbarer Nähe zur Verfügung. Die Parkgebühren belaufen sich auf 7,00 EUR pro PKW auf allen Parkflächen. Barrierefreiheit Der gesamte Messebereich und die Sanitäranlagen sind barrierefrei zugänglich. Tierverbot Generell gilt in den Messehallen ein Verbot für das Mitführen von Hunden und anderen Tieren. Hotels Tipps: Vegan essen in Dortmund Wenn du in Dortmund unterwegs bist, Hunger bekommst oder einen Kaffee mit Pflanzenmilch trinken möchtest, schau doch mal hier vorbei Café Guttut Dortmund Quelle: Café Guttut Direkt an der Möllerbrücke in Dortmund gelegen kann man das Café Guttut auch mit der U-Bahn gut erreichen. Die frische und vegane Speisekarte punktet mit natürlichen und regionalen Zutaten auf der vieles auch glutenfrei erhältlich ist. Neben einem täglich wechselnden Mittagsangebot bietet das gemütliche Bistro noch Burger, Baguettes, Salat, Falafel und sogar Pizza an. Natürlich kannst du im Café Guttut auch vegane Kuchen, vegane Desserts und natürlich Kaffee mit Pflanzenmilch genießen. Adresse: Café Guttut, Lindemannstr. 4, 44137 Dortmund Kartoffel-Lord Quelle: Kartoffel Lord Der Kartoffel-Lord befindet sich im Brückenstraßenviertel und ist mittlerweile ein echtes Urgestein in Dortmund. Mitten im Nachtleben und zwischen internationalen Imbissbuden bietet der Kartoffel-Lord seit 1988 vegane und vegetarische Speisen an. Bei den Zutaten wird auf Bio-Qualität geachtet - teilweise auch in Demeter-Qualität. Die Gerichte sind teilweise orientalisch inspiriert: Falafeltasche, Süßkartoffel-Pommes, selbstgebackenes Fladenbrot... Aber natürlich steht auch die Kartoffel in jeglicher Form auf der Speisekarte. Seit dem Umbau vor einiger Zeit gibt es im Kartoffel-Lord viel mehr Sitzplätze und eine gemütliche Atmosphäre. Adresse: Kartoffel-Lord, Gerberstraße 1, 44135 Dortmund Delikat Essen Quelle: Delikat Dortmund Das Delikat Essen liegt im Kreuzviertel und bietet eine sehr große Auswahl an veganen und vegetarischen Gerichten. Die Speisekarte ist abwechslungsreich und es gibt zusätzlich wöchentlich wechselnde Gerichte. Die Speisen sind immer ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe zubereitet, zudem meist mit saisonalen Produkten. Besonders lecker fanden wir übrigens den großen Vorspeisenteller mit Seitan und das Papaya Pak Choi Curry. Das Lokal ist gemütlich eingerichtet und hat eine schöne Terrasse, so dass man auch gerne etwas länger sitzen bleibt. Adresse: Alter Mühlenweg 14, 44139 Dortmund

Vegane Deocreme selber machen

8. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Deocreme selber machen Anzeige - Ein gutes Deodorant muss nicht viel können: Es soll unangenehmen Körpergeruch verhindern und dabei die Haut pflegen. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie einfach es ist, eine vegane Deocreme selber zu machen, und erläutern warum ein DIY-Deo sinnvoll ist. Außerdem kannst du etwas über die schädliche Wirkung von Aluminiumsalzen erfahren und bekommst Tipps, welche simplen Deo-Varianten es noch gibt. - Unsere liebste Deocreme zum selber machen - Rezept - DIY-Deo - Warum Deo selber machen? - Deo: besser ohne Aluminium! - Deo selber machen - Welche einfachen Möglichkeiten gibt es noch?  Unsere liebste Deocreme zum selber machen - Rezept Die Herstellung dieser veganen Deocreme ist einfach und du benötigst nur wenige Dinge, die du vielleicht sogar im Vorratsschrank hast. Wir empfehlen die Verwendung von Zutaten aus biologischen Anbau - vor allem bei den Ölen. Das ätherische Öl kannst du dir gerne nach Geschmack aussuchen - wir bevorzugen aktuell die Duftrichtung Orange. Deocreme selber machen - Zutaten: Du brauchst nur wenige Zutaten, zur Herstellung der veganen Deocreme - 3 TL Kokosöl - 2 TL Natron - 2 TL Maisstärke (oder Kartoffelstärke) - ca. 10 Tropfen ätherisches Öl nach Geschmack - zwei Schüsseln, Topf, Teelöffel - Behälter mit Deckel, um das Deo abzufüllen Deocreme selber machen - Zubereitung: - Das Kokosöl in eine kleine Schüssel geben und im Wasserbad langsam flüssig werden lassen. - Nun in einer separaten Schüssel (oder im Mörser) das Natron mit der Stärke vermischen. - Jetzt das flüssige Kokosöl nach und nach in die Natron-Stärkemischung geben und alles zu einer cremigen Paste vermengen. - Als Nächstes das ätherische Öl hinzufügen und alles gründlich verrühren. - Zum Schluss die Deo-Creme in den Behälter umfüllen und für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen. Fertig! Zur Anwendung entnimmst du eine erbsengroße Menge und verteilst sie in den gereinigten Achseln. Hierzu eignet sich ein kleiner Spatel oder ein Teelöffel. Tipp: Im Sommer verflüssigt sich die Deocreme gelegentlich. Am besten bewahrst du sie dann direkt im Kühlschrank auf. Wir stellen immer nur diese kleine Menge her, damit die Creme nicht ranzig wird und wir mit dem Duft variieren können. Jeder Mensch ist ein Individuum und ein Deodorant kann unterschiedlich wirken. Am besten probierst du dich ein wenig mit der Zusammensetzung aus. Eventuell benötigst du mehr Pflege, dann kannst problemlos du den Anteil an Kokosöl erhöhen. Umgekehrt kannst du auch mehr Natron verwenden, falls die Deocreme nicht ausreichend wirkt. DIY-Deo - Warum Deo selber machen? (C)Pixabay Jährlich landen bis zu 13 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle in den Weltmeeren - was zu einem strudelnden Teppich von 150 Millionen Plastikmüll geführt hat. Dafür sind u. a. die Hersteller vieler Kosmetikprodukte verantwortlich, die Plastik als Granulat oder in flüssiger Form verwenden, um die Konsistenz zu optimieren. Dieses sogenannte Mikroplastik gelangt letztendlich ins Meer, da es zu klein ist, um in den (teilweise veralteten) Filteranlagen hängen zu bleiben. Daran lagern sich weitere Schadstoffe an, die dann als Paket von den Meeresbewohnern als Nahrung wahr- und aufgenommen werden. Muscheln, Fische, Wale und noch viel mehr Tiere sterben qualvoll an den Folgen. Es gibt derzeit keine Möglichkeit, die Meere vollständig und rückstandsfrei von allem Kunststoffmüll zu säubern. Deshalb müssen wir als Verbraucher mit unserem Konsum Verantwortung übernehmen! Es wird höchste Zeit, auf plastikfreie Produkte umzusteigen bzw. sogar eigene Kosmetikprodukte herzustellen. Das ist nicht nur preiswerter und macht Spaß - du hast auch die volle Kontrolle über die Zutaten. Zero Waste ist also viel mehr als nur eine trendige Lifestyle-Bewegung. Du benötigst meistens wenige Zutaten, die du im Supermarkt, Bioladen oder in Unverpackt-Läden kaufen kannst. Wir haben dem Thema eine eigene Kategorie gewidmet, in der du immer wieder Tipps findest, wie du ganz leicht, Plastik in deinem Haushalt einsparen kannst. Deo: besser ohne Aluminium! Die schädliche Wirkung von Aluminiumsalz haben wir dir in dem Beitrag Vegane Deocreme - Unsere Top-5 erläutert. Deshalb an dieser Stelle nur noch einmal ein kurzer Überblick. In herkömmlichen Deodorants finden sich Aluminiumsalze oder Aluminiumverbindungen (wie zum Beispiel Alaun), die den Sinn und Zweck haben, die Schweißproduktion zu unterdrücken. Auch wenn ein Deodorant nur äußerlich wirkt, kann es dennoch sein, dass es über die Haut in den Körper gelangt. Dort einmal angekommen, steht das Leichtmetall in der Kritik, Krankheiten wie zum Beispiel Brustkrebs, Alzheimer oder Demenz zu begünstigen. Du siehst: Es gibt genug Gründe, um auf herkömmliche Deo-Produkte zu verzichten! Deo selber machen - Welche einfachen Möglichkeiten gibt es noch?  Es gibt noch mehr Möglichkeiten, dich gegen unangenehmen Körpergeruch zu wappnen. Ganz simpel geht das mit einfachen Hausmitteln: - Natron: Einfach die Finger etwas befeuchten, etwas Natron darauf verteilen und in den gereinigten Achseln verstreichen. - Apfelessig: Verdünne Apfelessig im Verhältnis 1:10 und massiere diese Mischung mit den Händen in die gewaschenen Achseln. - Salbei: Zwei Tassen Wasser und einen Teelöffel getrocknete Salbeiblätter kurz aufkochen, abkühlen lassen und die Achseln damit waschen. - Zitrone: Ein Glas Wasser mit dem Saft einer Zitrone mischen und mithilfe eines Waschlappens die Achseln damit reinigen. Am besten kurz einziehen lassen und danach die Achseln noch einmal abwaschen. Buchtipp: Einfach plastikfrei leben: Schritt für Schritt zu einem nachhaltigen Alltag Quelle: amazon Gerade erschienen ist dieses Buch von Julia Zohren. Plastik im Meer, Klimawandel, Ausbeutung - für ein umweltbewusstes und ethisch vertretbares Handeln gibt es genügend gute Gründe. Immer mehr greifen zu Bio und Fair-Trade, nutzen Car-Sharing und hinterfragen ihr eigenes Konsumverhalten. Nachhaltigkeit entwickelt sich immer mehr zu einem Lebensgefühl. Das Buch enthält über 100 Tipps für alle Lebensbereiche, die mit wenig Aufwand die Welt ein bisschen besser machen. Am besten probiert ihr euch durch die DIY´s durch... wir hatten viel Spaß u. a. beim Herstellen der Abschminkpads und der Reinigungsmittel. Das Buch Einfach plastikfrei leben: Schritt für Schritt zu einem nachhaltigen Alltag ist im EMF-Verlag erschienen und kostet 18 Euro. Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Vegane Sauce Choron von Sanchon

5. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Sauce Choron von Sanchon Anzeige - - Sanchon - Seitan Burger - Black Bean Burger Vegane Burger: das soll funktionieren und schmecken? Diese Frage müssen wir uns schon lange nicht mehr stellen, denn mittlerweile gibt es unzählige Rezepte für vegane Burger, die einfach zubereitet sind und jeden Nicht-Veganer überzeugen. Wir haben heute zwei vegane Burgerrezepte für dich vorbereitet, die mit der Sauce Choron von Sanchon unschlagbar gut schmecken! Wir wollen den Fokus nicht nur auf die Burger legen, denn jeder weiß doch, dass es auf eine gute vegane Sauce ankommt. Saucen von Sanchon Wenn es um Aufstriche, Saucen und Currypasten für die asiatische Küche geht, dann findest du bei Sanchon genau das Richtige: hauptsächlich vegan, ohne viel Schnick-Schnack und immer bio! Angefangen haben die Weltenbummler Christof, Matthias und Peter im Bio-Laden ,,Petersilchen in Detmold. Auf ihren Reisen haben sie viele Streetfood-Gerichte ausprobiert, die sie mit ihren Sanchon-Kreationen mit nach Hause bringen wollten. Da ihnen die heimische Küche auch am Herzen liegt, gibt es beispielsweise ein indisches Curry mit deutschem Gemüse. Für unsere zwei Burgerrezepte verwenden wir die Vegane Sauce Choron und die Würzsauce Mojo Verde, denn beide Saucen sind super lecker und machen die Burger zu etwas Besonderem! Sanchon - Vegane Sauce Choron Die vegane Sauce Choron ist eine Abwandlung der klassischen Sauce Bearnaise. Dieser wird noch ein wenig Tomate zugefügt und erhält so eine aromatische Note. Die Sauce passt super zu Gemüse, Kartoffeln, als Nudelsauce oder eben als Topping für einen leckeren Burger! Sanchon - Vegane Sauce Mojo Verde Mojo Verde ist eine traditionelle kanarische Sauce, die hauptsächlich aus Koriander, Petersilie und Knoblauch besteht. Dadurch erhält die Würzsauce das typische Aroma und passt perfekt zu Nudeln, Reis, Gemüse, Dressings oder einfach als Dip für Kartoffelwedges! Hier findest du eine kleine Übersicht von weiteren Sanchon-Produkten. Wenn du Lust auf Rezepte mit den Produkten hast, dann schaue hier mal vorbei und lass dich inspirieren! Burger Rezepte mit Sanchon Saucen Seitan Burger oder Black Bean Burger - welches vegane Rezept würdest du als erstes ausprobieren? Seitan hat es uns angetan und die Herstellung ist auch gar nicht schwer. Zunächst Weizengluten sowie Wasser mixen, dann ein paar Gewürze dazu, kneten, in die gewünschte Form bringen und dein Burgerpatty ist fast fertig! Durch das Kneten wird der Großteil der Stärke herausgespült und dadurch entsteht eine Konsistenz, die an die Struktur von Fleisch erinnert. Wir bekommen gar nicht genug von unserem Black Bean Burger, denn er ist rauchig und einfach lecker! In die Burgerpatty-Masse packen wir gebratene Champignons und Zwiebeln sowie viele Gewürze, die den würzigen Geschmack ausmachen. Zusammen mit frischem Rucola und fruchtigem Tomaten-Paprika-Chutney wird dieser vegane Burger der Hit an deiner nächsten Party! Wenn du die passenden Burgerbrötchen selber backen willst, haben wir das passende Rezept für dich. Seitan Burger mit Mojo Verde von Sanchon - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 45 Minuten - Schwierigkeitsgrad: normal - Menge: Ca. 4 Stück Zutaten für die Patties - 125 g Seitan-Fix - 1 EL Kichererbsenmehl - 2 EL Hefeflocken - je 1 TL Salz + Pfeffer -  1/­­2 TL Kreuzkümmel - 150 ml Wasser - 2 EL Mojo Verde - Sanchon - Olivenöl Restliche Zutaten - 4 Burgerbrötchen - 4 Salatblätter - 2 Tomaten - 2 Essiggurken - 4 EL Vegane Sauce Choron - Sanchon Zubereitung - Seitan-Fix, Kichererbsenmehl, Hefeflocken sowie Knoblauchpulver vermengen. - Restliche Zutaten dazugeben und mit den Händen kurz durchkneten. - Patties daraus formen und für 25 Minuten dämpfen. - Patties mit Olivenöl in einer Pfanne für 5-7 Minuten von beiden Seiten anbraten. - Burgerbrötchen mit Patty, Salatblatt, Tomatenscheiben, Essiggurken und vegane Sauce Choron belegen. Black Bean Burger mit der Sauce Choron von Sanchon - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 30 Minuten - Schwierigkeitsgrad: normal - Menge: Ca. 4 Stück Zutaten für die Patties - 150 g braune Champignons - 1 Zwiebel - 250 g schwarze Bohnen - 100 g Walnüsse - 80-100 g Semmelbrösel - 70 g Mehl - 1 Knoblauchzehe - 2 EL Tomatenmark - je 1 TL Misopaste, Salz, geräuchertes Paprikapulver - je 1/­­2 TL Kreuzkümmel, Thymian, Pfeffer - Olivenöl Zutaten für die Glasur - 4 EL Wasser - 2 EL Tomatenmark - 1 EL Agavensirup - 1 TL Misopaste Zutaten für das Chutney - 3 Tomaten - 1 rote Paprika - 1 Zwiebel - 50 g Agavensirup - 4 EL Apfelessig - 1 Knoblauchzehe - je 1 TL Salz, Paprikapulver - 1/­­4 TL Pfeffer Sonstige Zutaten - 4 Burgerbrötchen - 4 EL Vegane Sauce Choron - Sanchon - 1 Zwiebel - Rucola Zubereitung - Patties - Champignons und Zwiebel fein hacken. Mit Olivenöl für 5 Minuten scharf anbraten. - Mit den restlichen Zutaten in einer Küchenmaschine leicht stückig mixen. Bei Bedarf mehr Semmelbrösel dazugeben. - Mit feuchten Händen Patties formen und in einer Pfanne bei mittlerer etwa 5 Minuten pro Seite anbraten. - Alle Zutaten für die Glasur verrühren, Patties damit bestreichen, nochmal kurz von beiden Seiten anbraten. Zubereitung - Chutney - Tomaten und Paprika fein würfeln, Zwiebel und Knoblauch fein hacken. - In einem Topf für etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen. Zubereitung - Burger - Zwiebel in feine Ringe schneiden. - Burgerbrötchen mit Rucola, Patty, Chutney, Zwiebelringe und Vegane Sauce Choron belegen. - Mit Kartoffelwedges und Mojo Verde servieren. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sanchon. Vielen Dank!

Vitamix Eis Rezept - Vegan + Einfach

2. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vitamix Eis Rezept - Vegan + Einfach Anzeige - - Eis selber machen ohne Eismaschine - Rezepte - Veganes Eis selber machen ohne Eismaschine - Eis im Vitamix - Eis im Standmixer Du hast Lust auf Eis, aber keine Eismaschine und willst trotzdem ein cremiges Eis genießen? Bei uns gibt es heute ein schnelles Vitamix Eis Rezept aus Cashewkernen, denn der Heißhunger auf Eis lässt nie lange auf sich warten. Wir haben auch einen tollen Rabattcode von Keimling Naturkost für dich: Mit dem Code NICECREAM bekommst du 10% Rabatt. Der Code ist gültig ab 02.08.2019.  Einmalig gültig bis 31.10.2019 und ab 35,- EUR Mindestbestellwert. Nur auf keimling.de einlösbar. Ausgenommen sind Aktionen und Gutscheine. Nicht mit anderen Codes kombinierbar. Eis selber machen ohne Eismaschine - Rezepte Veganes Eis - Grundrezept - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Ruhezeit: 3-4 Stunden - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 6-8 Portionen Zutaten - 300 g Cashewkerne (eingeweicht) - 500 ml Pflanzendrink - 6-8 EL Agavendicksaft - 1 Msp. Vanille - 1 Prise Salz Zubereitung - Alle Zutaten im Mixer cremig mixen. - Eis-Masse in zwei Teile aufteilen. Veganes Himbeer-Eis Zutaten - 200 g Himbeeren - 2 EL Agavendicksaft -  1/­­2 Zitrone (Saft) Zubereitung - Hälfte der Himbeeren, Agavendicksaft, Zitronensaft mit der Eis-Masse cremig mixen. - Restliche Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken. - Masse in eine Form geben, zerdrückte Himbeeren leicht unterheben. - Eis für mindestens 3-4 Stunden ins Gefrierfach stellen. Veganes Walnuss-Eis Zutaten - 80 g Walnüsse - 2 EL Agavendicksaft - 2 EL Walnussmus Zubereitung - Walnüsse + Agavendicksaft in eine Pfanne geben. - Für 5 Minuten bei mittlerer Hitze karamellisieren + abkühlen lassen. - Masse in eine Form geben, Walnüsse sowie Walnussmus leicht unterheben. - Eis für mindestens 3-4 Stunden ins Gefrierfach stellen. Veganes Eis selber machen ohne Eismaschine Veganes Eis selber machen ohne Eismaschine - das kann so einfach sein. Mit unserem Grundrezept hast du die Grundlage für dein selbstgemachtes veganes Eis. Was dir dann noch fehlt sind die Zutaten für deine Lieblings-Geschmacksrichtung. Beeren, Mango, Kokos, Schokolade, Erdnüsse, Karamell, Minze, Cookies... Hier sind dir keine Grenzen gesetzt. Mische die Zutaten einfach zum Grundrezept dazu und friere das Eis danach ein, entweder in Eisförmchen oder einer großen Box, um daraus dann Kugel zu stechen. Als Basis für das Eis verwenden wir Cashewkerne, denn die Kerne haben eine süßliche Note und der Geschmack macht sich in unserem selbst gemachten Eis sehr gut. Im Gegensatz zu anderen Nüssen werden sie richtig cremig - dafür solltest du sie unbedingt über Nacht in Wasser einweichen. Danach abwaschen und schon sind sie bereit zur Weiterverarbeitung zum leckeren veganen Eis! Eis im Vitamix Mit unserem veganen Rezept bekommst du ein cremiges, reichhaltiges Vanilleeis in wenigen Minuten. Du benötigst dafür keine teure Eismaschine, denn du kannst das Eis mit einem guten Hochleistungsmixer zubereiten. Wir durften den Vitamix Explorian E310 von Keimling Naturkost ausprobieren und stellen dir das Gerät nun vor. Der Vitamix Explorian E310 ist unterhalb der Ascent-Serie platziert. Er ist etwas einfacher gehalten und überzeugt uns mit seinem schlichten sowie eleganten Design. Trotzdem hat es dieses Modell in sich, denn die Motorleistung überzeugt uns auf ganzer Linie. Auch der kleinere Mixbehälter stellt keine Einschränkung dar, denn er ist für einen 2-Personen Haushalt komplett ausreichend. Die Bedienung ist kinderleicht und erfolgt ausschließlich manuell über die beiden Kippschalter und den Drehregler. Es gibt zehn Geschwindigkeitsstufen und die zuschaltbare Pulsfunktion - das bringt die Effizienz auf den Punkt. Der Mixbehälter umfasst 1,4 Liter und eignet sich daher hervorragend zum Zubereiten kleiner Mengen. Der Vitamix Explorian E310 ist zusammengefasst ein perfektes Geräte für alle, die einen Vitamix mit hoher Leistung, ohne Einschränkungen und zum niedrigen Einsteigerpreis suchen! Eis im Standmixer Natürlich benötigst du nicht sofort einen Vitamix, denn du kannst das Eis im Standmixer machen. Wichtig ist hierbei, dass die Cashewkerne über Nacht eingeweicht werden, damit die Eis-Masse schön cremig wird! Generell ist ein Hochleistungsmixer trotzdem eine gute Anschaffung, da es kein typischer Standmixer ist und du damit in der Küche vieles selbst zubereiten kannst. Aufgrund der Konstruktion, eines stärkeren Motors und der Belastbarkeit erzielt ein Vitamix bessere Ergebnisse und es tun sich neue Einsatzmöglichkeiten in deiner Küche auf! Mit einem Vitamix könntest du also Nicecream ohne Probleme selber machen und das ohne Angst, dass der Mixer das nicht packt. Wie wäre es auch mit Nussmus oder Nussmilch aus dem Mixer? Brotaufstriche, Mehl mahlen, Suppen und vieles mehr kannst du auch damit zubereiten. Nun wünschen wir dir viel Spaß beim Ausprobieren von unserem Vitamix Eis Rezept. Lass uns gerne wissen, welche Sorte du am Liebsten hast oder welche andere Kreation du zauberst! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Keimling Naturkost. Vielen Dank!

Erfahrungen vom Jakobsweg - unsere Autorin Kimberley berichtet

26. Juni 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Erfahrungen vom Jakobsweg - unsere Autorin Kimberley berichtet Anzeige - Der Jakobsweg - Er ist derzeit in aller Munde und in vielen Urlaubsplänen zu finden. Für Gläubige ist er der Weg zur Vergebung, für Suchende der Weg zur Erkenntnis. Jeder findet auf seinem Pilgerweg genau das, was er oder sie zu suchen glaubt, mag er sich mit einer Liste von Fragen oder ganz ohne Erwartungen auf den Weg gemacht haben. Auch unsere Autorin Kimberley hat sich auf den Jakobsweg begeben, mit einigen persönlichen Fragen im Gepäck und doch offen für alles, was der Camino Portugues für sie bereit hält. Für 11 Tage trat sie die Wanderung von rund 250 km an und berichtet hier von ihren spannenden Erlebnissen und den lehrreichen Lektionen, die diese Pilgerreise für sie bereitgehalten hat. Zum Schluss verrät sie dir einige Tipps, wie du deinen Jakobsweg vegan gestalten kannst, was gar nicht so einfach ist. Aber lies selbst: Der Camino beginnt! Das Camino-Frühstück Ich schrecke aus dem Schlaf. Draußen dämmert es und meine Oropax lassen keinen Laut durch, dennoch sitze ich senkrecht im Bett mit wild klopfendem Herzen und der absoluten Überzeugung, dass ich verschlafen habe. Dieses Phänomen wird mich die nächsten Tage an fast jedem Morgen begleiten, denn ich befinde ich mich auf dem Camino Portugues, einem Jakobsweg in Spanien. Doch nicht ein direktes Geräusch scheucht mich aus meinem wohl verdienten Schlaf, sondern die rund 39 anderen Pilger um mich herum, von denen ca. 20 schon früh am packen, rumpeln und räumen sind. Tatsächlich ist ein Wecker absolut unnötig, denn die ,,umliegenden Pilger lassen es nicht zu, dass man den Beginn des Tages verschläft. Trotz der Geschäftigkeit um einen herum, sollte man eines nicht vergessen: Höre auf deine eigenen Bedürfnisse und wenn das bloß mehr Schlaf bedeutet. Dies blieb nicht die einzige Lektion, die der Camino Portugues für mich bereit hielt. Die Hardfacts Der Camino Portugues zählt mit seinen an die 250km zu dem zweitbeliebtesten Jakobsweg, direkt nach dem klassischen Camino Francés. Das liegt zum einen daran, dass er mit seinen wenigen Höhenmetern für Pilgeranfänger eine gute Einstiegsmöglichkeit ist. Zum anderen überzeugt er mit seinen landschaftlichen Gegebenheiten: Je nachdem, wie die Route gewählt wird, verläuft der Camino sowohl an der Küste als auch im Landesinneren und deckt damit jeden Naturwunsch ab. Leuchtturm von PortoKüstenweg des Camino Beginnend in der Stadt Porto verläuft er durch zwei Länder. Das ermöglicht dem Pilger, gleich in zwei Kulturen einzutauchen, zwei kulinarisch ähnliche, aber auch verschiedene Küchen zu probieren und zwei unterschiedliche Arten der Gastfreundschaft kennen zu lernen. So viel verriet mir meine Recherche vor meinem Aufbruch zum Jakobsweg. Ich hatte zudem das große Glück, dass eine Freundin von mir den Camino zwei Monate zuvor gelaufen war und daher glorreiche Packtipps für mich in Petto hatte. Damit kam ich mir zwar Gepäck-mäßig gut vorbereitet vor, jedoch keines Wegs mental, denn meine größte Sorge galt vor allem einer Frage: ,,Werde ich es schaffen, täglich an die 25 km mit 10 kg Rucksack auf meinem Rücken zu laufen? Diese Sorge erwies sich als nächste Lektion für mich: Mach dir keine Sorgen um ungelegte Eier! Meine ersten Schritte auf dem Jakobsweg oder: Die Angst vor nichts Ich hatte mich zwecks Flexibilität in der An- und Abreise dazu entschlossen, mit einem Interrail Global Pass nach Porto zu fahren. Damit habe ich die Möglichkeit, vorher einen Zwischenstopp in Barcelona zu machen und kann zudem meine Rückfahrt aus Santiago entspannter gestalten, so dachte ich. An sich eine gute Idee, wenn man davon absieht, dass jede Bahnstrecke recht weit ist. Allein von Köln nach Barcelona sind es immerhin 12 Stunden. Aber der Camino lehrte mich: Der Weg beginnt direkt vor deiner Haustüre! Ich genoss die Fahrt mit den Zügen durch Gegenden, die ich noch nie gesehen hatte. Durch die Provence zu fahren, allein dafür war es jede Fahrtstunde wert. Auch mein Städtetrip durch Barcelona erwies sich als tolle Idee, ließ sich doch dort kulturelles Interesse mit der Vorbereitung auf längere Laufstrecken verbinden. Leider machte ich den Fehler, dort meine neuen Wandersandalen einzulaufen. Blasen, die großen und kleinen Gefährten des Pilgers auf dem Camino Das kam mir teuer zu stehen, denn das Ergebnis war: Mit drei Blasen an jedem Fuß sollte ich meinen Jakobsweg starten. Das ließ meine Angst vor dem Scheitern meines Weges trotz einer epischen Anreise mit dem Nachtzug nach Lissabon noch um einiges größer werden. Letztlich muss ich heute ein wenig über meine damalige Sorge schmunzeln, denn hätte ich da gewusst, was mich noch erwartet, hätte ich mich vielleicht entmutigen lassen. Mit Sandalen über die GrenzeWanderblessurenAnstieg auf den größten Berg Das ,,Blasen-Highlight erwartete mich an meinem 5. Wandertag, als sich langsam an einer Ferse die erste kleine abzeichnete. Auch dank mehrerer Blasenpflaster wollte sie nicht schwinden, sondern stattdessen auf die Größe eines Hühnereis wachsen. Wenn das nicht genug wäre, eröffnete mir meine andere Ferse zwei Tage vor dem Einlaufen in Santiago das selbe Schicksal. Solch große Blessuren habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen oder gehabt! Aber das ließ mich dennoch nicht davon abhalten, den Weg in Sandalen weiterzulaufen. Denn hier kam die nächste Lektion: Du bist mit deinem Schicksal nie allein! Alle litten an etwas, kaum einer blieb auf dem Weg verschont! Der Camino - ein stetiges Auf und Ab Die ersten 1,5 Tage lief ich an der Küste, bevor es ins Landesinnere gehen sollte. Die Etappen gingen sich mal locker, mal weniger entspannt. Mit meinen 10 kg Gepäck auf dem Rücken zählte ich nicht zu den ,,Fliegengewichten. Dies ließ sich leider nicht vermeiden, da mein Schlafsack und Backpack zusammen allein an die 3,5 kg wogen. Klamotten und Kulturartikel waren da nicht inkludiert. Doch auch wenn andere Pilger vor meiner Last erschraken, ich trug es sprichwörtlich mit Fassung und gewöhnte mich nach ein paar Tagen daran. Alles ist eine Frage der Einstellung und mag es nur die der Rucksackgurt sein. Ist das Denken der neue Begleiter des Wanderns? Viele sehen im Jakobsweg die Chance, sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Sie nehmen sich die Zeit, in Ruhe nachzudenken. So mancher hat hier einen ganzen Fragenkatalog im Gepäck, den es abzuarbeiten gilt. Damit wird der Jakobsweg zu etwas heiligem, spirituellem auserkoren. Für mich persönlich stand von Vornherein fest, dass ich den Camino ohne große Erwartungen gehen wollte. Mein Fokus lag darauf, mich mit etwas Unbekanntem herauszufordern. Dennoch war ich natürlich gespannt, was sich ergeben würde, wenn man Kilometer um Kilometer mit sich und für sich läuft. Umso erstaunter war ich darüber, was geschah. Ich hatte vermutet, dass ich die Stille und das ruhige, mit sich alleine Sein auf Dauer als anstrengend empfinde. Dass sich doch unerwartet Themen in meine Gedanken schleichen würden, die es zu lösen gilt. Tatsächlich jedoch hatten all die anderen Pilger Recht damit zu sagen, der Camino gebe einem genau das, was man brauche. Denn das tat er: Ich dachte an nichts! Ich hatte mir Wochen zuvor viele Sorgen gehabt, die mich erdrückten. Immer wieder sagte ich mir: Auf dem Camino wirst du die Zeit finden, in Ruhe nachzudenken. Doch kaum hatte ich die Gelegenheit, über Dinge nachzugrübeln, war mein Kopf wie leer gefegt und eine Ruhe stellte sich bei mir ein, wie ich es seit Jahresanfang nicht mehr verspürte. Vegan oder nicht vegan? Das ist hier die Frage Wie viele Reisende wissen, gehören Spanien und Portugal nicht zu den Ländern, die für ihre vegetarische, geschweige denn vegane kulinarische Vielfalt bekannt sind. Tatsächlich sind es in Portugal vor allem die Fisch-, in Spanien die Fleisch- und Eigerichte, die das jeweilige Land als ihre Spezialitäten auszeichnen. Wie also als Veganer damit umgehen? Für mich wurde auf der Reise eines deutlich: Ich ernähre mich mit Leib und Seele vegan! Trotzdem probiere ich für mein Leben gerne und so entschied ich mich, die nationalen vegetarischen Gerichte zumindest zu probieren. Hundertprozentig wohl fühlte ich mich damit nicht und aß möglichst viel vegan. Aber gerade wenn es abends, nach 30 km wandern, darum ging: ,,Esse ich nun das vegetarische Pilgermenü für 5 EUR oder suche ich noch einen Supermarkt und koche?, überwog manchmal doch die vegetarische Variante. Ich kann dich aber beruhigen: Es gibt die Möglichkeit, den Camino vegan zu laufen! In Porto gibt es etliche vegane Optionen und in Santiago fand sich auch das ein oder andere. In den Zwischenetappen auf dem Camino ist es dagegen nicht immer leicht. Daher gebe ich dir 4 Tipps, wie du dich auf deiner Wanderung vegan ernährst: -  Nimm dir eine Tupperdose und einen Spork für unterwegs mit. Nichts ist schöner, als unabhängig von Cafés oder Supermärkten zu sein. Und nirgendwo schmeckt das Porridge besser als in der Sonne sitzend auf einer steinernen Mauer im Weinrebenfeld. -  Gehe in jeder angepeilten Stadt den Supermarkt frisches Obst einkaufen. Es gibt zur besten Wanderzeit die leckersten Orangen (übrigens auch am Wegesrand für Leute mit sehr langen Armen oder Wanderstöcken), Nektarinen und Aprikosen. Perfekt zum Mitnehmen und sich Stärken für zwischendurch oder für dein Porridge morgens! -  Packe dir Datteln und Nüsse ein. Man weiß nie, wie und ob du unterwegs eine Stärkung brauchst. Aber denke daran: Nicht zu viel, denn du musst alles selber tragen! -  Suche dir Kochpartner für den Abend und koche selbst. Nudeln und Tomatensoße kann man überall zubereiten. Und auch wenn es unterwegs Möglichkeiten gibt, es sind nur eine Handvoll und dein Körper braucht die Energie. Es gibt sicher andere Pilger, die sich anschließen, denn: Selber kochen ist günstiger! Genau wie Zuhause auch. Der Weg ist das Ziel Letztlich kann ich sagen, dass der Camino Portugues mir vieles gegeben hat. Es war das Miteinander mit Menschen von überall her, das Füreinander-da-Sein und die Zeit mit mir selbst, die ich sehr genossen habe. Der Weg bescherte mir Blasen, er machte mich aber vor allem dankbar! Ich bin dankbar für das, was ich habe und was ich erreiche. Dafür, die unterschiedlichsten Menschen kennengelernt und in einigen sogar Freunde gefunden zu haben. So war also meine letzte Lektion: Gehe offen durchs Leben und genieße jede Begegnung! Der Jakobsweg - Die Aussicht ist herrlich Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Reissalat mit Azukibohnen und knackigem Gemüse

18. Juni 2019 The Vegetarian Diaries 

Reissalat mit Azukibohnen und knackigem Gemüse Dieser Beitrag enthält Werbung in Zusammenarbeit mit Reformhaus(R) . Durch das Lesen, Kommentieren und Teilen unterstützt du mich bei meiner Arbeit. Vielen Dank dafür! Hast du schon mal etwas von Azukibohnen gehört oder diese gegessen? Nein, dann wird es aber Zeit! In diesem einfachen Reissalat mit knackigem Gemüse kommen sie ganz hervorragend zur Geltung. Außerdem verrate ich dir, was es mit der neuen Eigenmarke des Reformhaus(R) auf sich hat und wie du vielleicht schon bald selber einmal mit dem Team vom Reformhaus(R) kochen kannst. Azukibohnen – eine Proteinbombe! Azukibohnen gehören zur Pflanzenart der Hülsenfrüchtler und sind unter anderem mit der Mungobohne verwandt. Sie werden vor allem in Japan, Korea und China angebaut und werden dort seit Tausenden Jahren in der Küche verwendet. Azukibohnen zeichnen sich durch ihre weinrote Farbe mit einem kleinen weißen Streifen auf der Bohne aus. Nach dem Kochen weisen sie eine kernige, bissfeste Konsistenz auf und haben einen ganz leichten süßlichen Geschmack. Damit eigenen sie sich sowohl für herzhafte Gerichte, als auch in der Verwendung für Süßspeisen. In Japan sind mit Bohnenpaste gefüllte, süße Reiskuchen zum Beispiel ein beliebtes Dessert! Neben den äußeren Merkmalen hat es die Azukibohne aber in sich: zum einen ist sie mit über 20 % Proteinanteil eine tolle Eiweißquelle, zum anderen ist sie reich an Eisen, Folsäure, Kalium, Magnesium und Vitamin B! Reformhaus(R) on Tour Die Reformhäuser kennst du bestimmt oder? Reformhäuser sind Fachgeschäfte, die sich vor allem auf (pflanzliche), Bio-zertifizierte Lebensmittel, pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel, rezeptfreie Naturarzneimittel und Kosmetikartikel spezialisiert haben. In fast allen größeren und kleineren Städten in Deutschland findest du ein Reformhaus(R). Seit letztem Jahr ist das Reformhaus(R) auch mit einem eigenen Food-Truck auf vielen verschiedenen Veranstaltungen in Deutschland unterwegs. Ob auf einer Veggie-Messe, bei Straßenfesten, Laufveranstaltungen oder bei einem Food-Truck Festival. An vielen Orten hast du die Chance das Reformhaus(R) on Tour zu erleben. Im Foodtruck werden ausschließlich vegan-vegetarische Gerichte angeboten. Die nächsten Termine und Veranstaltungen, kannst du ganz einfach auf der Website einsehen. Reformhaus(R) meets Blogger Neben dem Erna-Foodtruck ist das Reformhaus(R) auch immer wieder auf verschiedenen Veggie-Messen wie zum Beispiel der Veggie-World aktiv. Neben dem Food-Truck und einem Reformhaus(R) Stand, bietet das Reformhaus(R) dort eine interaktive Mitmach-Küche an. Hier ist jeder eingeladen gemeinsam mit dem Reformhaus(R) unter professioneller Anleitung in kurzen Workshops gemeinsam zu kochen und zu genießen. Neben der Zubereitung von kleinen Snacks, besteht genug Zeit sich ein wenig kennen zulernen, die Produkte der neuen Reformhaus(R) Eigenmarke zu probieren und natürlich das ein oder andere Foto zu machen. Bei der Veggie-World in Hamburg hatte ich das große Vergnügen mit einigen anderen Bloggern an dieser tollen Kochrunde teilzunehmen. Gemeinsam haben wir mit anderen TeilnehmerInnen ein verdammt leckeres Champignons-Baguette mit einer Cashewcreme zubereitet. Das Rezept für das Daisys Pilz Wiesen Krusti findest du hier! Solltest du auf einer der kommenden Messen vor Ort sein, schau unbedingt einmal vorbei. Vielen Dank an dieser Stelle für den schönen Tag an das #teamreformhaus, Lena von ‘A Very Vegan Life‘, Daniela und Heiko von ‘Teekesselchen‘, Luzie von ‘Cream Karma‘, Sascha von ‘ThinkVegan‘ und Cornelia von ‘Die See kocht‘. Die neue Reformhaus(R) Eigenmarke! Falls du in den letzten Wochen mal in einem Reformhaus(R) gewesen sein solltest, ist dir vielleicht aufgefallen, dass sich dort gerade einiges tut. Die Azukibohnen aus diesem Rezept und viele weitere tolle Produktgruppen wie Trockenfrüchte, Hülsenfrüchte oder Nüsse findest du seit einiger Zeit unter der neuen Reformhaus(R) Eigenmarke. Ein komplett neues Design, neue Verpackungen und natürlich bewährte Reformhaus(R) Qualität kommen bei diesen Produkten zusammen. Aber was steckt genau drin? Bio ist nicht gleich Bio Alle Produkte der Reformhaus(R) Eigenmarke sind zu 100 % Bio und tragen entsprechend das bekannte EU Biosiegel. Das Reformhaus geht aber noch einen großen Schritt weiter mit den sogenannten neuform(R) Qualitätsrichtlinien. Diese garantieren, dass die Produkte so ursprünglich, nachhaltig und vielfältig wie möglich produziert und vertrieben werden. Um dies zu erreichen wird bei den Produkten großer Wert auf 100 % Natürlichkeit gelegt. Das bedeutet kein Zusatz von E-Nummer, keine Verwendung von gentechnisch veränderten Organismen oder Zugabe von Geschmacksverstärkern. Alle Produkte werden so natürlich wie möglich erzeugt und weiterverarbeitet. Dabei werden keine Zusätze wie Konservierungsstoffe oder Aromen beigefügt! Um sicher zu gehen, dass diese hohen Anforderungen an die Produkte auch eingehalten werden, führt das Reformhaus(R) strenge Qualitätskontrollen durch. Die bezogenen Rohwaren und Produkte werden kontinuierlich auf Rückstände und Kontaminationen kontrolliert. So kann das Reformhaus(R) sicher gehen, dass die Qualitätsrichtlinien eingehalten werden und der hohe Anspruch und Standard der Produkte garantiert werden kann. Wenn du das nächste Mal in einem Reformhaus(R) vorbeischaust, halte unbedingt Ausschau nach den neuen Produkten. Auf den Packungen findest du fantastische Illustrationen des Inhalts sowie Hintergrundinformationen, Tipps & Tricks sowie Zubereitungsweise! Reissalat mit Azukibohnen Zurück zu den Azukibohnen und der neuen Reformhaus(R) Eigenmarke. Für das Rezept habe ich die Azukibohnen mit einem einfachen Reissalat kombiniert. Dazu frisches Gemüse und ein einfaches Dressing. Fertig ist ein super einfaches, abwechslungsreiches und vor allem sehr nahrhaftes Essen. Mit dem Gemüse kannst du natürlich variieren. Auch Möhren, grüne Bohnen, Brokkoli, Gurke oder Paprika passt sehr gut dazu. Ich habe den tollen Basmatireis vom Reformhaus(R) verwendet. Hier kannst du aber auch auf einen Naturreis zurückgreifen. Abgerundet wird der Reissalat durch Sesam und Cashewkerne. Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren! Reissalat mit Azukibohnen und knackigem Gemüse Rezept drucken Ergibt: 2 Portionen Zutaten - Reissalat - 100 g Reformhaus(R) Azukibohnen (vor dem Abkochen) - 200 g Reformhaus(R) Basmati-Reis (natur) - 2 Frühlingszwiebeln - 100 g Zuckerschoten - handvoll Radieschen - Reformhaus(R) Sesam (ungeschält) - Reformhaus(R) Cashewkerne - frische Petersilie oder Koriander - Dressing - 50 ml neutrales Pflanzenöl - 1 Knoblauchzehe - Saft einer Limette - 1 Tl Agavendicksaft (oder andere Süße) - 1 Tl Senf - Salz, Pfeffer - Ingwer (nach Vorliebe) Zubereitung 1 Die Azukibohnen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag abspülen und nach Packungsanweisung abkochen. Bei mir hat das ca. 45 Minuten gedauert. Das hängt aber immer ein wenig davon ab, wie lange die Bohnen eingeweicht wurden und wie groß sie sind. Einfach ab und zu mal probieren! Parallel den Basmati-Reis abkochen und anschließend etwas abkühlen lassen. 2 Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Die Radieschen waschen und je nach Größe in dünne Scheiben oder Stücke schneiden. Die Zuckerschoten waschen und für 2-3 Minuten blanchieren. Anschließend in mundgerechte Größe zuschneiden. 3 Die Cashewkerne in einer kleinen Pfanne anrösten und zur Seite stellen. Alle Zutaten für das Dressing miteinander vermischen und gut abschmecken. Ingwer passt in dieser Kombination gut, aber nur wenn du ihn magst! 4 Reis, Azukibohnen und das Gemüse gut miteinander vermischen. Zum Schluss das Dressing unterheben und mit dem Sesam, Cashewkernen und frischer Petersilie oder Koriander servieren. Notes Ergibt mit der Menge zwei gute Portionen oder als Beilage vier Portionen. Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Reformhaus(R) entstanden. Auf den Artikel und die genannten Informationen wurde zu keiner Zeit Einfluss genommen und spiegelt meine eigene Meinung dar. The post Reissalat mit Azukibohnen und knackigem Gemüse appeared first on The Vegetarian Diaries.

vegane Lasagne mit Sonnenblumen-Hack

7. Juni 2019 Deutschland is(s)t vegan 

vegane Lasagne mit Sonnenblumen-Hack Anzeige - Wir haben mal wieder das Sonnenblumen-Hack von Sunflower genutzt, um ein leckeres Gericht zu zaubern. Letztes Mal haben wir aus dem Sonnenblumen-Hack ein saftiges Burger-Patty zubereitet. Diesmal gibt es Lasagne! Der beliebte italienische Nudelauflauf bietet sich an, wenn man in größerer Runde isst. Lasagne macht satt, schmeckt unfassbar gut und benötigt wenige Zutaten. Mit dem Sonnenblumen-Hack verzichtest du außerdem auf unnötige Geschmacksverstärker, Soja, Weizen und viel Fett. Probier es doch mal aus und sag uns, wie dir die Lasagne geschmeckt hat. Was du brauchst: - 1 Packung Sonnenblumen-Hack - 1 Schuss Olivenöl - 1 mittelgroße Zwiebel - 1-2 Knoblauchzehen - 3 Möhren - ca. 150 ml Rotwein - 2 EL Tomatenmark - Salz und Pfeffer - 1 Prise Zucker - 1 Dose geschälte Tomaten Für die Béchamel-Soße: - 500 ml Pflanzenmilch - 2 EL vegane Butter - 2-3 EL Mehl - Muskatnuss - Salz und Pfeffer - etwas Zitronensaft - ca. 300 g Lasagne-Platten - 100 g geriebener veganer Käse Zubereitung der Bolognese-Soße Für die Bolognese-Soße die Möhren und Zwiebel schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Das Sonnenblumen-Hack mit Wasser übergießen, kurz darauf wieder ab seien. Nun die Zwiebelwürfel in einer großen Pfanne mit etwas Olivenöl glasig dünsten, danach die Karotten dazugeben und für ca. 5 Minuten dünsten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und in eine Schüssel umfüllen. Erneut etwas Öl in die Pfanne geben und darin das Sonnenblumen-Hack darin etwas anbraten. Die Karotten-Zwiebel-Mischung wieder dazu geben. Den Knoblauch sehr fein schneiden, in die Pfanne geben und das Tomatenmark hinzufügen. Kurz mit anbraten, dann mit Rotwein ablöschen. Kurz ein köcheln lassen und dann die Dosentomaten dazu geben. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Um das ganze abzurunden, kann man noch ein paar italienische Kräuter und geräuchertes Paprikapulver hinzugeben. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Zubereitung der Béchamel-Soße Die Butter in einem kleinen Topf zergehen lassen. Das Mehl mit kleinen Schneebesen einrühren und dann unter ständigem Rühren die Milch dazugeben. Benutze zum Rühren am besten einen. Mit geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer und einem kleinen Schuss Zitronensaft abschmecken und kurz köcheln lassen. Anschließend von der Platte nehmen. Auflaufform mit Soße und Platten beschichten Die Auflaufform mit etwas Butter einfetten und mit einer Schicht Bolognese beginnen. Darauf die erste Schicht Lasagne-Platten verteilen. Anschließend wieder eine Schicht Bolognese und darauf eine Schicht Béchamel geben. So weiter schichten, bis alle Nudel-Platten aufgebraucht sind. Zum Schluss eine Schicht Béchamel-Soße auf die Nudel geben und den Käse darüber streuen. Die Lasagne im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 °C Umluft für ca. 40 Minuten goldbraun ausbacken. Wir wünschen guten Appetit! Das könnte dich auch interessieren Dass das Sonnenblumen-Hack vielseitig einsetzbar ist, haben wir schon bewiesen. Zum Beispiel eignet es sich super für einen veganen Zwiebelkuchen. Oder wie wäre es mit einer veganen Bolognese? Probier es doch einfach mal aus. Zwiebelkuchen mit Sonnenblumen-HackBolognese mit Sonnenblumen-Hack Du möchtest mehr über das Unternehmen Sunflower Family heraus finden? Wir haben dir Sunflower Family in diesem Artikel vorgestellt. Aktuell bekommst du im Shop Sunflower Family mit dem Code ,,deutschlandistvegan 15% Rabatt. Das DEUTSCHLANDISTVEGAN Set ist sogar für unsere Fans 20% günstiger. Ausgeschlossen ist bereits reduzierte Ware. Der Code ist gültig bis Ende des Monats. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sunflower Family. Vielen Dank!

Grillen und die Faszination der Glut

22. Mai 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Grillen und die Faszination der Glut Anzeige - Die Menschen lieben es zu grillen, am Lagerfeuer zu sitzen und sind vom Feuer fasziniert. Doch warum ist das eigentlich so? Wir zeigen dir, woher die Faszination der Glut kommt und geben dir außerdem fünf Kochbuch-Tipps für den perfekten Grillabend! Feuer - eine lebensbedrohliche Naturgewalt Feuer hat unseren Vorahnen in Angst und Schrecken versetzt und blitzartig davon gejagt. An solche Schicksalsgewalten denken wir heute nicht mehr, wenn wir am Lagerfeuer oder offenen Kamin sitzen und fasziniert in die Glut blicken. Das Feuer beherrschen zu lernen, veränderte das Leben der Menschen maßgeblich und bahnte erst die Entwicklung zum Homo Sapiens. Vermutlich wagten Hominiden in der südafrikanischen Savanne als erste Lebewesen, glühende Zweige nach einem Brand davon zu tragen und in ihren Höhlen ein kontrollierbares Feuer damit zu erhalten. Sie lernten die Glut zu hegen und im Schutze der Höhlen mit trockenem Brennholz immer wieder neu zu auflodern zu lassen. Später übte der Mensch selbst mit Hartholz Flammen zu entfachen, indem er es aufeinander rieb, um die nötige Hitze zu erzeugen. Eine weitere Methode was das Aufeinanderschlagen von Feuerstein und Pyrit, der Eisensulfid enthält und deswegen Funken springen lässt. Diese fing man mit einem Zunderschwamm (Ein Pilz) auf und konnte so trockenes Holz oder Stroh zum brennen bringen. Vorteile durch den Umgang mit Feuer Mit Feuer umgehen zu können, brachte für den Urmenschen verschiedene Vorteile mit sich. Zum Einen vermochten die lodernden Flammen wilden Tieren Angst einzuflößen, so dass diese sich nicht näher an die Behausung der Menschen heran trauten. Außerdem stärkte es die Gemeinschaft, weil sich die Menschen um das Feuer zu versammeln begannen. Hier war es warm und man fühlte sich geborgen. Später lernte man Geschirr zu brennen, viel später Dampf zu nutzen und mit der Errungenschaft der Dampfmaschine Jahrhunderte später, trat sich nochmal eine ganz neuer entwicklungsgeschichtlicher Prozess los. Man lernte Lebensmittel im und /­­ oder über dem Feuer zu garen und damit verdaulich und haltbar zu machen. Manche Pflanzen, insbesondere Getreide und Hülsenfrüchte wurden z.T. dadurch erst genießbar. Auch tierisches Protein wurde bekömmlicher. Der süße und nährende Geschmack gegarter Stärke, sowie die Röstaromen, die beim Grillen von Eiweiß entstehen, haben unser Evolutionsgedächtnis positiv geprägt. Dieser Geschmack suggeriert uns, gut genährt zu werden und ausreichend mit Energie versorgt zu sein. Mitunter einer der Gründe, warum Gegrilltes einfach so wunderbar mundet. Lehm und Ton konnte in den Flammen gebrannt werden. So haben die Menschen Kochgeschirr entwickelt, in dem sie Nahrungsmittel garen und warm halten konnten. Feuer und Evolution Das Feuer beschleunigt die evolutionäre Entwicklung des Menschen enorm. Auf der einen Seite ermöglichte es den Urmenschen sesshaft zu werden, also in kälteren Jahreszeiten an Orten zu bleiben, die der Nomade einst verlassen musste. Auf der anderen Seite konnten neue Lebensmittelgruppen erschlossen werden, da es gelang Faserstoffe und biochemische Verbindungen bekömmlicher aufzuspalten und diese dadurch besser verdaulich zu machen. Die Vorratshaltung entwickelt sich, später der gezielte Anbau und nach und nach die Domestikation. ,,Brainfood durch das Feuer Für das Wachstum des menschlichen Gehirns ist erwiesenermaßen nicht maßgeblich der Verzehr von Fleisch, also tierischem Protein verantwortlich, sondern vielmehr die um das Feuer entstandene Lebensgemeinschaft von Menschen. Das mehrstündige tägliche Beisammensein an den Flammen nach Einbruch der Dunkelheit veränderte die Gemeinschaft. In dieser Zeit konnte nichts anderes gemacht werden, als beieinander zu verweilen und lange Gespräche zu führen. Man begann sich auszutauschen, Geschichten zu erzählen, Phantasien und Träume zu erörtern, Visionen zu teilen und Pläne zu schmieden. Das Gehirn bekommt ,,Futter - die Nerven werden auf eine neue Weise stimuliert. All das hat zum Wachstum unseres Gehirn und der Entwicklung des Menschen zum Homo Sapiens wohl tiefgreifender beigetragen, als die veränderte Zusammensetzung der Nahrung und die Ernährungsform /­­ bzw. der Verzehr von Fleisch. Zumal man ja vom Jagen unabhängiger wurde, da sich nun auch weniger bekömmliche Gräser, Saaten, Samen, Hülsenfrüchte etc. genießbar und verdaulich zubereiten ließen. Was uns bis heute geblieben ist: Flammen faszinieren uns immer noch. Kinder und Erwachsene zündeln gerne, das Spiel mit dem Feuer hat eine anziehenden und zugleich beruhigende Wirkung auf uns. Wir lieben die Geräusche von Lager- und Kaminfeuer. Das Zischen und Knacken, das lodern und knistern. Feuer hat auch gesellschaftlich seinen festen Platz in unserer Kultur. Zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten finden wir uns rund um wärmende und Licht bringenden Flammen zusammen. Sei es am Osterfeuer, zum Mitsommernachtsfeuer, zum Erntedankfeuer oder zum Fackellauf an St. Martin. Im Sommer machen wir Lagerfeuer und schlafen rund um die Glut. Und wir grillen natürlich unglaublich gerne - obwohl das selten am offenen Feuer stattfindet. Aber der Geschmack und der Geruch von im und über dem Feuer gerösteten Speisen trifft einen tiefen Nerv in uns. Also - warum nicht am offenen Feuer genießen. Am Spieß gegrillt und unmittelbar verzehrt. Einfacher und schöner kann entspanntes Beisammensein in lauen Sommernächten nicht sein. Unsere Empfehlungen für veganes Grillen Der Sommer naht und wir bekommen immer wieder Lust auf entspannte Grillabende. Wenn du noch nicht genau weißt, was du alles veganes auf den Grill schmeißen kannst, haben wir hier ein paar Buchempfehlungen für dich. Dort findest du alle Infos rund ums vegane Grillen. Die leckeren Rezepte sind einfach und passen perfekt zum Grillen. Lass dich inspirieren. Vegan grillen kann jeder von Nadine Horn und Jörg Mayer Vegan grillen ohne Fleisch von Henning Windstedt und Claudia Ruf-Logner Grills Vegan! Das große vegane Grillbuch von Tom Backsteyn Heftig deftig: Vegan rösten, schmoren, Raucher, grillen und braten von Sebastian Copien Vegan Grillen: Das Grillbuch mit veganen Rezepten von Noam Koch und Cooking Heros Wir wünschen guten Appetit! Hast du noch weitere Tipps zum veganen Grillen? Schreib uns gerne bei Facebook oder Instagram! Anzeige, da dieser Artikel Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Danke, dass du unsere Arbeit unterstützt.


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!