Senf - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Meal Prep für Kids: Schnelle vegane Apfelpancakes mit Mandelcrunch

Wer will Süßes? Muffins, Cookies, Waffeln und Co. - unsere zehn Lieblingsrezepte

Unfassbarer Zufall!!!

Unsere vegane Pho










Senf vegetarische Rezepte

Online Kurs: Vegan Gesund Leben

12. Juli 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Online Kurs: Vegan Gesund Leben Heute wollen wir dir ein ganz besonderes Online Coaching vorstellen. Wenn du dich noch nicht so lange mit der veganen Ernährung beschäftigst oder einfach gerade noch am Anfang stehst und dein Wissen vertiefen und erweitern möchtest, dann ist dieser Online Kurs von Patricia in Zusammenarbeit mit genau das Richtige für dich. Hier lernst du alle Grundlagen einer gesunden veganen Ernährung in nur 4 einfachen Modulen. Inhaltsverzeichnis Wer ist Patricia Faut Online Kurs: Vegan Gesund Leben Modul 1 Modul 2 Modul 3 Modul 4 Fazit Wer ist Patricia Faut Quelle: Online Kurs: Vegan Gesund Leben cerascreen.de Patricia Faut ist 29 Jahre jung und kommt aus dem Raum Bielefeld. Sie ist zertifizierte Ernährungsberaterin und hat sich in der pflanzlichen Ernährung spezialisiert. Seit 8 Jahren lebt sie selbst komplett vegan, da sie aus gesundheitlichen Gründen ihre Ernährung umstellen musste. Jahrelang hatte sie Magen-Darm-Probleme und probierte eine Diät nach der anderen aus - ohne Erfolg. Als sie ihr Augenmerk auf die vegane Ernährung richtete, war sie zunächst skeptisch. Und doch probierte sie es 30 Tage lang aus und war bereits nach 2 Wochen felsenfest davon überzeugt, ihre ideale Ernährungsweise gefunden zu haben. (Eine ähnliche Geschichte hat uns Maria Sperling von MoreRawFood erzählt. Hier kommst du zu ihrem Interview). Nach und nach hat sich Patricia in diesem Themengebiet weitergebildet, studierte das Fach und leitete eigene Workshops. Mittlerweile war sie auch schon Speakerin auf der Veggie World und machte ihre Leidenschaft für Gesundheit und Ernährung zur Berufung. Online Kurs: Vegan Gesund Leben Der Kurs Vegan Gesund Leben richtet sich an alle, die gerade anfangen sich mit der veganen Ernährung auseinanderzusetzen. Wenn du also ganz am Anfang stehst und nicht genau weißt, auf welche Nährstoffe du achten solltest und was die kritischen Nährstoffe sind, dann ist dieser Online Kurs eine klare Empfehlung! Hier lernst du alle wichtigen Grundlagen für deinen einfachen Einsteig in die vegane Welt. Bei dem Kurs geht es in erster Linie darum, Grundlagenwissen aufzubauen und dieses dann nach und nach im Alltag umzusetzen. Modul 1: Grundlagen Im ersten Modul geht Patricia auf den sanften Einstieg in die vegane Ernährung ein. Was sollten wir bei einer Ernährungsumstellung beachten, wo liegen die häufigsten Fehler, wenn man noch ganz am Anfang steht? Bei einer gesunden Ernährungsweise geht es nicht nur um die Vermeidung von Nährstoffmangel, sondern auch um die Vermeidung eines Überflusses an Nährstoffen. Es ist wichtig ein Gleichgewicht herzustellen und zu schauen, welche Nährstoffe worin enthalten sind und wie wir sie unserem Körper am besten zuführen. Sie erklärt außerdem, für wen sich die vegane Ernährungsweise eignet und in welchen sensiblen Phasen des Lebens wir einen erhöhten Nährstoffbedarf haben. Modul 1 Grundlagen Modul 2: Makronährstoffe in der veganen Ernährung In diesem Modul geht Patricia besonders auf die Makro- und Mikronährstoffe ein und erklärt, welche davon potentiell kritisch sind. Im Laufe dieses Moduls zeigt sie die einzelnen Nährstoffe und beleuchtet aus verschiedenen Sichtweisen, warum sie für uns wichtig sind und in welchen Mengen wir sie zu uns nehmen sollten. Hier geht es hauptsächlich um die Verteilung von Kohlenhydraten, Proteinen und gesunden Fetten. Das sind die 3 wichtigsten und einzigen Makronährstoffe, die wir zum (Über-)leben brauchen. Sie räumt mit klischeehaften Vorurteilen auf und zeigt, dass wir alle drei Komponenten in einem gesunden Maß benötigen, um optimal funktionieren zu können und gesund zu sein. Nährstoffe im Überblick Kohlenhydrate Modul 3: Potentiell kritische Nährstoffe in der veganen Ernährung In diesem umfangreichen Modul zeigt Patricia Schritt für Schritt alle potentiell kritischen Mikronährstoffe, die in einer veganen Ernährung vorkommen. Du wirst lernen, auf welche Art und Weise du die Nährstoffe am besten zu dir nimmst und worauf du achten solltest. Dabei unterscheidet sie die Vitamine B12, B2 und Vitamin D und erklärt, wann wir was supplementieren sollten. Bei den Mineralstoffen geht sie auf Eisen, Calcium, Zink, Jod und Selen ein und erklärt auch hier wieder, warum es wichtig ist auf einen ausgewogenen Nährstoffhaushalt zu achten. Sie zeigt anhand hilfreicher alltagstauglicher Tipps, was die Nährstoffaufnahme begünstigt und was sie hemmt. Damit bist du bestens für den Start in eine vegane Ernährung ausgerüstet. Modul 4: Gesunder veganer Speiseplan Im letzten Modul geht Patricia auf die Umsetzung des gelernten Wissens ein. Wie kann ich das Gelernte am besten im Alltag integrieren? Welche gesunden und leckeren Alternativen gibt es zu Fleisch, Eiern und Milch? Das alles lernst du in diesem spannenden Modul. Außerdem gibt es super leckere Rezeptideen und ein E-Book, das du dir im Rahmen des Coachings kostenfrei herunterladen und ausdrucken kannst. Patricia zeigt dir, aus welchen unterschiedlichen Komponenten du dir eine leckere, gesunde und ausgewogene Mahlzeit kreieren kannst und wie einfach sich das im Alltag gestaltet. Im E-Book hast du zudem leckere Rezepte für deinen Alltag! Vegane Rezepte E-Book Patricias Lieblingsrezept Veganer Burger-Bratling Dieser proteinreiche Black-Bean-Burger enthät Bohnen und Kichererbsen als tolle Alternative zu Fleisch, da sie eiweißreich sind. Runde Zutaten machen diesen Burger gesund und lecker. Gesamtzeit:  30 Minuten Zutaten für 6 Bratlinge: - 1 Dose schwarze Bohnen (Abtropfgewicht 250g) - 180 g Champignons - 80 g Kichererbsenmehl - 1 Zwiebel (etwa 90g) - 1 Knoblauchzehe - 1 EL Leinsamenmehl - 1 TL Misopaste - 1 TL Senf, mittelscharf - 1 TL geräuchertes Paprikapulver - 1 TL Rauchsalz - 1 Handvoll frische Petersilie - 1 EL rote-Bete-Pulver - 1 EL Rapsöl Zubereitung: - Schwarzen Bohnen abspülen, abtropfen lassen und in einer Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab fein pürieren.  - Schwarze-Bohnen-Masse zusammen mit dem Kichererbsenmehl in einer großen Schüssel gut vermischen.  - Champignons, Zwiebeln und Knoblauch putzen, fein hacken und zu den Bohnen geben. - Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken. - Leinsamenmehl mit 2 EL Wasser vermischen, 5 Minuten quellen lassen und unter die Bohnen-Masse mischen. - Bohnen-Masse mit Misopaste, Senf, Paprikapulver, Rauchsalz und rote-Bete-Pulver gut vermengen und mit den Händen Bratlinge formen. - Rapsöl in eine beschichteten Pfanne geben und Bratlinge darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten etwa 4 bis 5 Min. braten.  Black Bean Burger von Patrica Fazit Zusammenfassend kann man sagen, dass Patricias Kurs voller Wissen ist und die perfekte Abkürzung für deinen Einstieg in die vegane Ernährung darstellt. Für jeden, der Patricias Arbeit noch nicht kennt, ist das der perfekte kompakte Einsteig in die vegane Ernährungswelt und in die Arbeiten von Patricia und Cerascreen. Hier machst du auf jeden Fall nichts falsch, denn du bekommst geballtes Fachwissen einfach und verständlich erklärt. Wenn du überzeugt bist, dass der Kurs für dich oder jemanden in deinem Umfeld genau das Richtige ist, dann kannst du ihr hier für nur 94,50 EUR statt 149 EUR erwerben. Wir empfehlen ihn jedem, der sich mit der veganen Ernährungsweise auseinandersetzt und eine effektive und klar strukturiere Anleitung haben möchte. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren  - Unsere Online Kurse im Überblick - Leckere Rohkostlebensmittel - Interview mit Maria Sperling - Ernährungs- und Fitnesskurs V-Gain Rebellion - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest - 9 ultimative Sportübungen - Vegane Proteinriegel - Muskelaufbau vegan - Protein Balls mit B12 - Interview mit Berlin Organics  - B12 Test von zuhause durchführen? So einfach gehts! - Rohkost-Checkliste: mit diesen Tipps gelingt der Einstieg - Rohkost: was du zu deinem Einstieg wissen musst - Keimling Rohkosttorte mit Beeren - Rohköstlich, nachhaltig und liebevoll: Superfran´s Feinkostmanufaktur in Berlin - Keimling Naturkost: die Nr. 1 in Rohkost - Interview mit Robert Gladitz: das Rohkost 1×1 - Nährstoffe für Kinder Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Italienischer Kartoffelsalat mit einer Senf-Basilikum-Vinaigrette und Frankfurtern

9. Juli 2021 Herr Grün kocht 

Italienischer Kartoffelsalat mit einer Senf-Basilikum-Vinaigrette und Frankfurtern Dieses Post enthält Werbung Immer mehr Fleisch- und Wurstersatzprodukte halten Einzug in die Supermärkte. Die Variationen sind vielfältig. Die Qualität nimmt zu. Ein Unternehmen, das aus meiner Sicht aus diesem Angebot herausragt, ist die OHNE. In Österreich schon Marktführer, entdecken auch hierzulande immer mehr Veggies die Produkte von die OHNE. Mir ist die OHNE über eine TV Dokumentation aufgefallen, die sich mit fleischlosem Aufschnitt beschäftigte. Neugierig kaufte ich die Sorte GURKERL EXTRA (mit Essig-Gurken-Stücken) und war ebenso begeistert. Es gibt ganz viel Produkte von die OHNE - wie zum Beispiel die in diesem Rezept verwendeten Frankfurter - ich führe unter dem Rezept einige davon auf und es gibt auch einen Link zu der die OHNE Site. Zur Zeit sind die hiesigen Märkte noch nicht so gut bestückt, aber wenn Sie nachfragen, werden die Märkte sich auf diese hervorragenden Produkte einstellen. Außerdem kann man sie auch online bestellen. Wie das geht, erfahren Sie ebenfalls unter diesem Rezept. An heißen Sommertagen verbringen wir die Abende oft im Garten des Professors. Mittlerweile besitzt er einen beachtlichen Kräutergarten mit Basilikum, Oregano, Thymian, Rosmarin, Salbei, Zitronenverbene, Estragon, Lavendel und wildem Knoblauch. Vor einigen Tagen hat Caprese sich einen italienischen Kartoffelsalat gewünscht - aber er sollte unbedingt mit Würstchen sein, wie man ihn hierzulande gerne isst. Ich bereitete also diesen Kartoffelsalat zu. Den mochte Caprese sehr. Gegen Abend schlief er ein und ich bekam ich ihn nicht mehr wach. Im Garten konnte er ja nicht schlafen und tragen konnte ich ihn auch nicht. Also legte ich ihn in seine Schubkarre und fuhr ihn zu seinem Haus. Dort legte ich ihn auf seine Couch und deckte ihn zu. Als Belohnung für diese schwere Arbeit habe ich mir anschließend einige Kräuter aus seinem Garten mitgenommen. Zutaten für 2 Portionen Für die Vinaigrette 6 EL Olivenöl 6 EL Essig 2 leicht geh. EL Senf mittelscharf 1 gute Handvoll frischen Basilikum Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für den Kartoffelsalat 500 g Kartoffeln vorwiegend festkochend 2 Portionen Pflücksalat (ca. 100 g) 2 Datteltomaten (andere Tomaten sind auch okay) 4 die OHNE Frankfurter etwas Kresse (ich habe Rettich-Kresse verwendet) Senf Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Die Vinaigrette Die Basilikum-Blätter grob hacken. Das Öl und den Essig gut miteinander verquirlen. Dann noch den Senf und den Basilikum dazugeben und wieder gut verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Kartoffelsalat Die Kartoffeln in der Schale weich kochen und kalt werden lassen. Die Tomaten in Scheiben oder Würfel schneiden. Die Frankfurter in heißem (nicht kochenden) Wasser erhitzen. Natürlich können Sie sie auch kalt servieren. Den Salat waschen und auf die Teller verteilen. Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und auf den Salat legen. Die Tomatenscheiben dazulegen. Das Ganze mit der Vinaigrette übergießen. Die Frankfurter auf den Salat legen. Links und rechts etwas getrocknete Zwiebeln. Senfstreifen über die Frankfurter geben. Nun noch etwas Kresse über alles streuen. Ich habe bisher die OHNE Produkte CHILI EXTRA, GURKERL EXTRA, PIKANTE EXTRA, KRANZL, die Bratwürstel und die Frankfurter probiert und bin sehr angetan. Es bieten sich sehr viele Möglichkeiten und ich werde die nächsten Monate weitere Rezepte entwickeln und hier vorstellen. Zu der CHILI EXTRA und dem KRANZL gibt es schon Rezepte von mir. Zu den vorgestellten und vielen weiteren fleischlosen Produkten kommen Sie hier: Zur die OHNE Website. Viel Spaß mit dem italienischen Kartoffelsalat ... und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr GrünThe post Italienischer Kartoffelsalat mit einer Senf-Basilikum-Vinaigrette und Frankfurtern first appeared on .

Muckis aus Pflanzen

8. Juli 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Muckis aus Pflanzen Woher bekommst du als Veganer deine Proteine? Wenn du vegan lebst, kannst du keine Muskeln aufbauen. Vegan und Kraftsport - das funktioniert nicht. Kennst du diese Sprüche auch? Viele denken, dass alle Veganer pauschal einen Proteinmangel haben und deswegen keine Muskeln aufbauen können. Strongman Patrik Baboumian und Trainerin Verena sind das lebende Gegenbeispiel. In diesem Artikel wollen wir euch zeigen, wie viel Proteine in Pflanzen stecken und mit den Klischees aufräumen. Inhaltsverzeichnis Woher bekommen Veganer ihre Proteine? Pflanzliche Proteine vs. tierische Proteine 5 pflanzliche Eiweißquellen 5 Markentipps 3 vegane Proteinpulver Alle Welt macht sich um den Proteinhaushalt von Veganern Sorgen. Dabei vergessen sie, dass die größten und stärksten Tiere der Welt sich ebenfalls pflanzlich ernähren. Gorillas, Elefanten und Nashörner sind riesige, starke Muskelpakete - und sie fressen keine anderen Tiere, sondern ausschließlich Pflanzen. Warum macht sich um sie keiner Sorgen? Aber viel wichtiger ist die Frage: warum macht sich niemand um die Nicht-Veganer Sorgen? Denn diversen Studien zufolge haben Mischköstler öfter Nährstoffmangel, als Veganer. Veganer achten in der Regel mehr auf eine ausgewogene und bunte Ernährung, als Mischköstler. Heutzutage ist es absolut kein Problem als Veganer auf seine tägliche Portion Protein zu kommen, wenn man die Quelle kennt und sie zu nutzen weiß. Deswegen wollen wir hier eine Auflistung der besten 5 pflanzlichen Proteinquellen bereitstellen. Woher bekommen Veganer ihre Proteine? Der Volksmund geht davon aus, dass nur in tierischen Produkten Eiweiß vorkommt. Das ist falsch. Denn Pflanzen bieten teilweise mehr Eiweiß, als Fleisch. Die besten Quellen für eine ordentliche Portion Proteine sind Hülsenfrüchte (wie Erbsen, Bohnen, Kichererbsen etc.), Vollkorngetreide, Nüsse oder Samen. Aber auch ganz normales Gemüse, wie Champignons, Salat oder Brokkoli enthalten natürliches Eiweiß. Es ist also absolut kein Problem bei einer veganen und ausgewogenen Ernährung auf die benötigten Nährstoffe zu kommen. Pflanzliche Proteine vs. tierische Proteine Bevor wir uns das Ganze im Detail ansehen, wollen wir noch eine Sache anmerken. In der Regel betrachten wir einzelne Lebensmittel nicht nur als Lieferanten eines bestimmten Nährstoffes. Verzehren wir beispielsweise Walnüsse, dann wissen wir, dass sie nicht nur einen hohen Anteil an Proteinen aufweisen, sondern auch, dass sie besonders wertvolle Omega-3-Fettsäure-Lieferanten sind. Bohnen haben einen hohen Ballaststoffgehalt und werden daher auch wegen dieser Eigenschaft gerne gegessen. Lebensmittel sind Nährstoffpakete und sollten auch als solche betrachtet werden. Zahlreiche Studien belegen, dass tierisches Eiweiß die Bildung schwerer Krankheiten, wie Diabetes, Schlaganfälle oder Herzinfarkte fördern kann. Milchprodukte enthalten beispielsweise zu viele gesättigte Fettsäuren, was unserer Arterien irgendwann verstopfen könnte. Pflanzliches Eiweiß hingegen ist reich an Spurenelementen, ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen und reguliert unseren Säure-Basen-Haushalt, was sich positiv auf unsere Gesundheit auswirkt. Eier gekochtrote Linsen gegartEiweiß23 g46 gGesamtgewicht200 g300 gEnergie271 kcal546 kcalFett12 g13 gKohlenhydrate18 g59 gBallaststoffe8 g25 gQuelle: Nährwertrechner In dieser Übersicht wird deutlich, welche Lebensmittel die größte Menge an Proteinen auf 100 g aufweist. Spitzenreiter ist hier das Sonnenblumenhack der Sunflowerfamily gefolgt von Kürbiskernen, Hanfsamen und Erdnüssen. Proteingehalt in Gramm pro 100 Gramm 5 pflanzliche Eiweißquellen 1. Hülsenfrüchte Egal ob Kidneybohnen, grüne Bohnen, Kichererbsen, braune oder rote Linsen: Hülsenfrüchte sind der Hit! Denn mit rund 20 g Eiweiß pro 100 Gramm bilden sie im Schnitt einen sehr guten Proteinlieferanten. Dabei haben sie auch noch einen hohen Anteil an Ballaststoffen, mit dem sie uns überzeugen. 2. Nüsse, Samen und Kerne In der Übersicht haben wir bereits gesehen, dass diese Kategorie absoluter Spitzenreiter ist. Kürbiskerne, Hanfsamen, Erdnüsse, Leinsamen und Sonnenblumenkerne liefern eine ordentliche Portion Eiweiß mit 22 g - 35 g auf 100 Gramm. Zudem enthalten sie viele gesunde Fette und lassen sich super einfach in Salate oder als Topping auf Bowls integrieren. 3. Soja Soja ist generell ein guter Eiweißlieferant und kann in vielen verschiedenen Formen verzehrt werden. So haben wir z. B. Edamame, Sojabohnen, Tempeh, Tofu natur oder geräuchert und vieles mehr. In der Regel bewegen wir uns hier bei Werten zwischen 12 g und 18 g Eiweiß pro 100 Gramm. Das Rohprodukt hat dabei immer mehr Proteine als verarbeitete Lebensmittel, wie Sojadrink oder Sojaghurt. 4. (Pseudo-) Getreide Zu den Pseudogetreiden gehören Amarant, Quinoa oder Buchweizen. Diese bieten einen Eiweißgehalt zwischen 9 g - 14 g auf 100 Gramm im rohen Zustand. Vollkornpasta oder Vollkornreis eignen sich auch besonders gut zur Proteinaufnahme. Ebenso wie alle anderen Getreidesorten. 5. Chlorella Last but not least - Chlorella die absolute Nummer 1! Denn mit satten 57 g Eiweiß auf 100 Gramm bietet die Alge den größten Anteil an Proteinen in einer so kleinen Pflanze. Zudem hat sie 9 essenzielle Aminosäuren und ein natürliches Aufkommen von Vitamin B12. Chlorella lässt sich leicht in Smoothies integrieren. 5 Markentipps Nachdem wir euch die Top 5 Proteinquellen aus pflanzlichen Lebensmitteln vorgestellt haben, wollen wir euch natürlich die dazu passenden Produkte und Marken zeigen. 1. Sunflowerfamily Den Anfang macht ganz klar die Sunflowerfamily mit ihrem Sonnenblumenhack. Es enthält stolze 53,8 g Eiweiß auf 100 Gramm und darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Außerdem ist das Sonnenblumenhack einfach total lecker. Mit dem Code *deutschlandistvegan* bekommt ihr 15 % Rabatt auf alles im Shop von  Sunflower Family. Sonnenblumenhack von Sunflowerfamily 2. Clever Pasta Die Pasta Kreationen von Clever Pasta haben in der Regel 20 g Eiweiß pro 100 Gramm und überzeugen durch ihren Inhalt sowie Geschmack. Zur Auswahl stehen Pastasorten aus verschiedenen Hülsenfrüchten, da ist für jeden etwas dabei. Kurkuma Pasta von Clever Pasta 3. Unfished Wer Thunfisch mag, wird Unfisched lieben! Denn der vegane Thunfisch aus der Dose schmeckt nicht nur lecker, sondern liefert auch im Schnitt 8 g Eiweiß auf 100 Gramm. Thunfisch aus der Dose von Unfished 4. Algenladen Der Algenladen bietet alles rund ums Thema Algen. Hier kannst du dir auch die wertvolle Eiweißquelle Chlorella bestellen. Mit 59,1 g pro 100 Gramm ist sie der absolute Spitzenreiter. Algenladen 5. Keimling In diesem umfangreichen Online-Shop findest du zahlreiche Nüsse, Keimlinge, Trockenfrüchte und vieles mehr! Die Cashewkerne punkten z. B. mit 17,5 g Eiweiß auf 100 Gramm. Da reicht fast eine Handvoll, um einen großen Teil des Tagesbedarfs zu decken. (C) Keimling 3 vegane Proteinpulver Zu guter Letzt gibt es natürlich noch das Proteinpulver, bei dem Name Programm ist. Proteinpulver zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine hohe Konzentration an Eiweiß aufweisen und somit die perfekte Ergänzung zum (Kraft-) Sport sind. Jeder Sportler trinkt vor oder nach der Sporteinheit einen Proteinshake. Doch nicht alle Pulver sind vegan und gut. Hier haben wir unsere Top 3 Proteinpulver, die wir euch wärmstens empfehlen können. 🥤 nu+pro von The nu Company 🥤 Veganes Proteinpulver mit Baobab Fruchtpulver von Berlin Organics* 🥤 Bio Veganer Protein Mix von InnoNature*  Schaut unbedingt im Shop nach, da warten die Rabattcodes auf euch. Vegane Proteinpulver Wenn du mehr zu den veganen Proteinpulvern erfahren willst, dann klicke hier und informiere dich über die einzelnen Produkte. Es gibt also wirklich rechtlich pflanzliche Proteinquellen, auf die wir zurückgreifen können. Wer eine ausgewogene und bunte Ernährung in seinem Alltag implementiert, der kann zahlreiche Nährstoffe mit einfachen Mahlzeiten abdecken. Man muss nur wissen, wo sie enthalten sind. Fakt ist, dass Muskelaufbau mit tierischem Eiweiß super funktioniert und wir uns dahin gehend keine Sorgen machen müssen. Was ist dein liebstes Eiweiß Produkt oder hast du einen Lieblings Eiweißshake? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Muskelaufbau vegan - Veganes Proteinpulver - unsere Favoriten - Ernährungs- und Fitness Kurs V-Gain rebellion - Was essen vegane Sportler? - Protect Protein Balls mit B12 - 2020 vegan werden - Vegane Proteinballs mit B12 - Übersicht vegane Mehle - Protein Muffins mit Hanf - Vegane Ernährung für Fortgeschrittene  - Optimale Proteinversorgung durch Kombination  - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest  - Vegane Buddha Bowls  - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken dir!

Veganer Tempeh-Cheeseburger mit Kräuter-Senf-Sauce

1. Juli 2021 Eat this! 

Unser veganer Tempeh-Cheeseburger bedient alles, was das Burger-Herz begehrt. Ein saftiges Patty mit Biss, cheesy Violife Scheiben, frische Toppings und ... Der Beitrag Veganer Tempeh-Cheeseburger mit Kräuter-Senf-Sauce erschien als erstes auf Eat this!.

Unfished - veganer Thunfisch aus der Dose

16. Juni 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Alternativen zu Fleisch kennen wir mittlerweile zuhauf. Überall können wir veganen Fleischersatz kaufen, jeder hat seinen Liebling gefunden. Aber wie sieht es eigentlich mit veganen Fischalternativen aus? Letztens haben wir euch dazu Fisch vom Feld vorgestellt. Sie haben super leckere Produkte, die die erste ehrliche Alternative zu Fisch darstellen. Heute möchten wir euch eine rumänische Revolution vorstellen - Unfished! Die Produkte werden voraussichtlich ab Juli in vielen veganen Shops zu haben sein und hoffentlich entdecken wir den veganen Thunfisch auch bald im deutschen Supermarkt. Inhaltsverzeichnis Was ist Unfished? Ihre Mission: Fisch im Meer, Pflanzen auf dem Teller Welche Produkte gibt es? Was ist Unfished? Unfished ist eine Produktneuheit der veganen Fischalternativen aus Rumänien. Prefera Foods ist die Firma, die dahintersteht und Unfished ins Leben gerufen hat. Wir sagen: zum Glück! Denn so können die Thunfische endlich in Ruhe gelassen werden. Mit ihrem pflanzenbasierten Thunfisch aus der Dose bringen sie eine absolute Neuheit auf den Markt und begeistern mit ihrem Geschmack. Dabei baut Unfished auf das langfristige Potential des pflanzlichen Fisches. Denn die Auswirkungen von Überfischung in unseren Ozeanen ist katastrophal. Quelle VEGANUARY Instagram Wir glauben fest daran, dass das was wir gerade tun, einen wichtigen und positiven Einfluss auf unser Leben und unsere Ozeane in der Zukunft haben wird.Raul Ciurtin, CEO von Prefera Foods und Gründer Verdino Green Foods. Ihre Mission: Fisch im Meer, Pflanzen auf dem Teller Unfished ist eine neue und junge Marke und so strebt es die Firma an, bald schon ihre veganen Fischalternativen europaweit zu vertreiben. Laut ihrem Motto: Fisch im Wasser, Pflanzen auf dem Teller wollen sie das Bewusstsein der Konsumenten stärken, weniger Fisch zu verzehren. Der weltweite Fischbestand geht rapide zurück und bedroht damit unsere Meere und den maritimen Lebensraum. Dadurch sind bereits viele Fischarten aus den Meeren verschwunden, was enorme Folgen nach sich zieht. Gibt es keinen Fisch mehr, gibt es auch kein Leben mehr. Denn von den Fischen im Wasser hängt einfach alles ab. Deshalb ist es PlanTuna besonders wichtig, ihre veganen Fischalternativen auf dem europäischen Markt zu vertreiben und so viele Menschen, wie nur möglich, abzuholen. Unfished bedeutet weniger Überfischung, mehr Artenvielfalt und ein nachhaltigeres Nahrungsmittelsystem für zukünftige Generationen. Die permanente Meeresverschmutzung und Fischerei bedrohen und zerstören unser fragiles Ökosystem. Kein Wasser bedeutet kein Leben. Wir können Fische lieben UND den Ozean retten.Celina Condorovici, Marketingdirektorin von Prefera Foods. Die Menschen werden sich der Umweltauswirkungen durch den Konsum tierischer Produkte immer bewusster. Die Veröffentlichung der Netflix-Dokumentation Seaspiracy, die weltweit ihre Wellen geschlagen hat, hat vielen Menschen die Augen geöffnet. Seaspiracy Quelle: Netflix Denn die Reduzierung des Fischkonsums ist nur die Spitze des Eisberges. Wir können den maritimen Lebensraum und unseren Planeten nur dann retten und regenerieren, wenn der weltweite Fischfang gestoppt wird und wir auf pflanzliche Alternativen statt Fisch und Fleisch zurückgreifen. Zum Glück gibt´s die Produkte von Unfished. Warum die Konservendose? Vielleicht wird es manchen Leuten nicht schmecken, dass die umweltfreundlichen Produkte in einer Konservendose auf dem Markt erscheinen. Doch was macht den Unterschied zu einem Schraubglas oder einer Plastikverpackung? Die Konservendose hat mehrere Vorteile gegenüber der oben genannten Alternativen. Sie wird zwar auch mit einem hohen Energieaufkommen produziert, bietet dafür aber mehr Vorteile für den Verbraucher und die Umwelt. Ein Schraubglas herzustellen kostet in der Regel ein Vielfaches mehr an Energie, um es herzustellen. Die Konservendose ist recycelbar und hält die Lebensmittel lange frisch, ohne dass sie an Nährstoffen, Geschmack oder Qualität verlieren. Glasverpackungen sind lichtdurchlässig und sind nicht wirklich hitze- und kältebeständig. Daher ist es in mehreren Punkten besser, eine Konservendose zu verwenden, anstatt einer anderen Verpackung. Die Umwelt profitiert dahingehend, dass die Wiederverwendung von Konserven weniger Energie kostet, als das Recyclen von Glasbehältern. Welche Produkte gibt es? Thunfisch- und Lachsliebhaber dürfen sich freuen, denn die Innovation von Unfished bietet genau das. Pflanzenbasierten Thunfisch aus der Dose und Lachspaste aus der Tube. 🌿 Veganer Thunfisch aus saftigen Stückchen mit leckeren Gewürzen 🌿 Servierfertiger Thunfischsalat mit knackigem Gemüse 🌿 Streichzarte Thunfischpaste aus der Tube Dieses Produktportfolio verspricht eine kulinarische Vielseitigkeit und einen unverwechselbaren Geschmack. Die veganen Salate und die Paste sind verzehrfertig und ermöglichen so auch einen leichten Einstieg in die pflanzenbasierte Küche. Die Produkte sind auf Basis von Soja-Eiweiß und werden mit leckeren Gewürzen sowie Gemüse verfeinert. - Die Aufstriche in der Tube bestehen primär aus Erbsen- und Sojaeiweiß sowie Bambus- und Erbsenfasern. Sie enthalten zudem auch etwas Zucker. - Die Salate enthalten die Tuna-Basis bestehend aus Soja- und Weizeneiweiß, Zucker wurde nicht zugesetzt. - Bei den Dosenthunfischen ist dieselbe Basis enthalten (Soja- und Weizeneiweiß). Bei den beiden Mayo-Varianten ist wegen der Mayonnaise etwas Zucker drin. Auch die Variante Lemon & Pepper sowie Chilli & Ginger enthalten Zucker. Olive Oil und Mediterranean Herbs sind ohne zugesetzten Zucker. - Die Sorte in Öl hat etwa 13 g Eiweiß und 4,7 g Balaststoffe auf 100 g, Eine Dose hat sieht 150g! Und auch Omega 3 Fettsäuren - DHA und EPA reiches Öl aus Mikroalgen!  Veganer Thunfisch aus der Dose Der vegane Thunfisch aus der Dose ist ein sehr innovatives Produkt, denn der pflanzenbasierte Fisch liefert alle essentiellen Nährstoffe, wie Omega-3-Fettsäuren oder Proteine. Gleichzeitig können wir uns immer sicher sein, dass der pflanzenbasierte Thunfisch keine Belastung durch Schwermetalle, wie Quecksilber aufweist. Bei Thunfischen aus dem Meer ist das nämlich häufig der Fall. Den veganen Thunfisch gibt es in verschiedenen Varianten. Veganer Lachsaufstrich Die pflanzliche Alternative zu Lachs kommt bei Unfished aus der 100g Tube, ist streichzart und servierfertig. Ein absolutes Muss für alle Lachsliebhaber! Die Produkte überraschen uns auf eine tolle Art und Weise und gleichzeitig sind sie so verdammt lecker. Und sind wir mal ehrlich: genau darauf haben wir doch die ganze Zeit gewartet! Endlich gibt es leckere und vegane Alternativen zu Fisch. Unfished macht das Unmögliche möglich und präsentiert uns mit ihrem leckeren und innovativen Sortiment eine Revolution auf dem Fischmarkt. Veganer Thunfischsalat Der Thunfischsalat ist ein echtes Highlight. Nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch. Denn der fertige Salat kann so direkt verzehrt werden. Dabei gibt es verschiedene Sorten, wie Thunfischsalat mit Olivenöl, Chili-Ingwer, mediterranen Kräutern, Mexican Style und California Style mit leckerem Gemüse. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Bald werden diese Produkte auch in Deutschland, den Niederlanden und in Großbritannien verfügbar sein. Wir freuen uns schon sehr darauf und wünschen euch schon mal einen guten Appetit. In Deutschland gibt es bereits eine Instagram Seite. Schaut mal vorbei. Du kannst mit dem veganen Thunfisch tolle Sushi Rezepte zubereiten und das rein pflanzlich! Einige Fragen von der Community 💁🏻‍♀️Gibt es die auch in Wasser eingelegt? Aktuell nur in Olivenöl, beziehungsweise mit Mayo, Kräutern etc. Aber zukünftig sind weitere Sorten geplant und die Anregungen gebe ich natürlich weiter!  💁🏻‍♀️Wie sind die genauen Nährwerte und Inhaltsstoffe?  Der PlanTuna besteht aus Sojaeiweiß, Weizengluten und natürlichen Aromen. Die Sorte Olivenöl hat je 100 g 200 kcal, 14 g Fett, und 13 g Protein (knapp 27% der Kalorien aus Eiweiß) 💁🏻‍♀️Sind die Omega 3 Fettsäuren vergleichbar gut wie Fisch?  Die im PlanTuna Olive Oil enthaltenen Omega-3-Fettsäuren sind DHA + EPA, die auch in Meeresfisch enthalten sind und essentiell für den menschlichen Körper sind. Die Omega-3-Fettsäuren stammen aus Mikroalgen. Je 100g PlanTuna Olive Oil sind 0,33 g DHA + EPA enthalten. Demgegenüber enthält konventioneller Thunfisch ca. 0,86 g je 100 g. Der Tagesbedarf an DHA + EPA wird auf 0,3 g beziffert. 💁🏻‍♀️Wie werden die Preise sein? Dosenthunfisch & Pasten 2,99EUR, die beiden Salate 3,29EUR 💁🏻‍♀️Wann gibt es sie im Handel?  Ab Juli/­­August wird es PlanTuna in diversen Onlineshops, ab Spätsommer/­­Herbst auch im stationären Handel geben. Zu allererst wahrscheinlich in EDEKA- und REWE-Märkten im Norden (Schleswig-Holstein, Hamburg). 💁🏻‍♀️Welche Online-Shops in Deutschland? Von kokku und vekoop weiß ich es, aber die geben das wohl noch bekannt. Ich sage euch Loch Bescheid!  Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Fisch vom Feld - geerntet, nicht gefangen - Jackfruits - vegane Fleischalternative - Veganer Fleischersatz im Überblick - Veganer Burger - Jackfruit als gesunder Fleischersatz - Vegane Hackalternativen - Veganer Fischersatz - Veganer Fischburger - Produkte von VBites: Fischstäbchen, Bällchen ohne Fleisch, Aufschnitt und mehr - Vegane Bolognese - 5 geschmackvolle Rezepte - Vegan und Vegetarisch - so macht man sich den Food-Trend als Anleger zunutze Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Stielmus-Pesto (oder auch: Rübstiel-Pesto)

6. Juni 2021 Feines Gemüse 

Stielmus (auch bekannt als Rübstiel) ist eines dieser seltsamen Blattgemüse, die man enthusiastisch ins Einkaufskörbchen legt, ohne zu wissen, was man damit überhaupt anstellen soll. Für solche Fälle habe ich bereits vor einigen Jahren ein Rezept für Rübstiel-Pasta mit Zitronen-Senf-Sauce verbloggt, das sich immer noch großer Beliebtheit bei euch und bei mir erfreut. Heute gibt... Der Beitrag Stielmus-Pesto (oder auch: Rübstiel-Pesto) erschien zuerst auf feines gemüse.

Kichererbsen-Kreuzkümmelfladen mit spicy geschmorten Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, grünen Bohnen und einem Hauch geriebener Limettenschale

2. Juni 2021 Herr Grün kocht 

Kichererbsen-Kreuzkümmelfladen mit spicy geschmorten Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, grünen Bohnen und einem Hauch geriebener Limettenschale Wenn ich in Umbrien in Italien in der Mittagshitze am Pool sitze. Im Sonnenschirmschatten. Die Füße baumeln im Wasser. Man kann den Lavendel riechen. Hummeln fliegen vorbei. Die Hühner tapsen zufrieden über die Wiese und machen so einen verzögerten Gohg-Gohg-Ton. In der Ferne hört man einen Traktor. Oder das Hupen des Bäckers. Ich lasse das Wasser von meiner Hand auf die trockenen und heißen Steinplatten tropfen. Sie sickern sofort ein. Verschwinden - schnell - egal, wie oft man es tut.  Diesen Moment - das (Medi) Terrane - habe ich versucht in diesem Gericht einzufangen. Die trockenen Kichererbsenfladen mit dem Kreuzkümmelspiel. Darauf die mit Olivenöl geschmorten Zwiebelstücke. Die Knoblauchwürfel. Die Bohnen - ihr grünes Aroma. Bohnenaroma und unnachahmlicher Bohnenduft. Die gemörserte Würzmischung aus Koriandersamen, schwarzen Pfefferkörnern, dem Stück getrocknete Chilischote, das alles in Aufregung versetzen wird, der Thymian. Eine Prise Salz. Glücksgefühle. Zutaten für 1 Portion  Für das Gemüse 140 g grüne Bohnen 4 EL Olivenöl 1 mittelgroße Zwiebel (ca. 100 g ungeschält gewogen) 1 Knoblauchzehe 4 kleine Tomaten 1 geh. TL Kreuzkümmel 1 TL Koriandersamen 1 TL Thymian 1 Stück getrocknete Chili (ca. 1 bis cm - je nach Schärfebedürfnis) 10 Pfefferkörner Salz 1 BIO-Limette Für die Kichererbsenfladen (Zutaten für 1 Fladen mit einem Durchmesser von ca. 18 – 19 cm) 80 g Kichererbsenmehl 10 g Dinkelmehl 630 30 g Joghurt oder Pflanzenjoghurt 1 geht. TL Kreuzkümmel 1 TL Olivenöl 1 Prise Salz Zubereitung Für die Fladen  Alle Zutaten, bis auf das Dinkelmehl, in eine Schüssel geben und gut mit dem Löffel vermischen. Das ist schon sehr klebrig. Deshalb geben wir jetzt das Dinkelmehl dazu - und das ganze kann man nun zu einem Kloß formen und etwas verkneten. Ist er zu trocken, noch etwas Wasser, ist er zu feucht noch etwas Mehl hinzugeben. Dann abgedeckt zur Seite stellen. Zwischendurch kochen wir die Bohnen An den Bohnen die Enden wegschneiden. Danach waschen und ca. 5 bis 7 Minuten in leicht gesalzenem Wasser kochen. Bis sie bissfest sind. Nicht zu weich, denn wir wollen sie ja noch etwas braten. Dann abseihen und sofort in die Schüssel mit eiskaltem Wasser geben und wieder abseihen. So bleiben die Bohnen schön grün. Zurück zu den Fladen Die Fladen auf einer gut bemehlten Fläche mit den Händen zu einem Kreis ausdrücken (ca. 18 bis 19 cm). Dazu benötigen Sie kein Nudelholz. Eine beschichtete Pfanne erhitzen. Den Fladen hineinlegen und auf jeder Seite so lange erhitzen, bis diese mittelbraunen Flecke entstehen. Beim Wenden mit dem Pfannenwender vorsichtig sein. Die Fladen sind ja terran:-) und brechen bei zu heftigem Wenden. Die Fladen auf ein Brett legen. Die Pfanne ist noch heiß. Das ist super. Ich wische das Mehl des Fladens mit einem Tuch aus der Pfanne und verwende die Pfanne weiter für das Gemüse:-) Es geht weiter mit dem Gemüse Die Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Knoblauch in Würfelchen schneiden. Den Kreuzkümmel zusammen mit dem Thymian, der getrockneten Chilischote und den Koriandersamen in einen Mörser geben und grob mörsern. Sie können die Gewürze natürlich auch auch anderweitig grob zermahlen. Das Öl in der Pfanne erhitzen. Dann die Zwiebeln dazugeben und glasig andünsten. Bevor sie glasig sind auch die Knoblauchwürfelchen dazugeben - alles gut verrühren. Dann die Tomatenhälften dazugeben und die gemörserten Gewürze. Alles gut umrühren. Die Tomaten etwas schmoren. Das dauert so 3 bis 4 Minuten. Dann die Bohnen dazugeben und auch nochmal so 3 Minuten mitschmoren. Das Ganze etwas salzen. Finish Das Gemüse auf den Fladen geben. Etwas Limettenschale darüber reiben. Das war es schon. Genießen Sie das Essen, die Sonne und vielleicht sind sie schon im Urlaub und ... Sonnige Grüße aus dem Kochlabor Herr GrünThe post Kichererbsen-Kreuzkümmelfladen mit spicy geschmorten Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, grünen Bohnen und einem Hauch geriebener Limettenschale first appeared on .

Vegan ernähren: Die wichtigsten Basics für einen guten Start

31. Mai 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Die Entscheidung für eine vegane Ernährung treffen wir im Regelfall nicht aus egoistischen Gründen. Es ist vielmehr die Ausbeutung von Tieren, an der wir nicht mehr beteiligt sein wollen. Auch wenn es sich um ein ethisches Anliegen handelt, solltest du deine Gesundheit nicht aus den Augen verlieren. Ein rein pflanzlicher Speiseplan nämlich will tatsächlich gut geplant sein und rund um die Gesundheit gibt es viel zu lernen.   Ist vegane Ernährung die gesündeste Ernährungsform?  Vegan lebende Menschen neigen dazu, die rein pflanzliche Ernährung als gesundheitlich überlegen darzustellen und berufen sich dabei auf Dokumentationen sowie Social Media Posts. Wirklich wissenschaftsbasiert sind diese Behauptungen jedoch nicht. Es gibt jedoch keinen wasserdichten Hinweis und keinen Beleg dafür, dass vegan am gesündesten ist. Berühmte Studien, die in der veganen Szene gerne zitiert werden, finden im besten Fall Korrelationen, jedoch keine wirklich ursächlichen Zusammenhänge.  Weder ist Kuhmilch schlecht für die Knochengesundheit, noch kann vegane Ernährung vor Krebs schützen oder Krankheiten heilen. Gut geplant kann sie gesünder als eine schlecht geplante Mischkost sein, schlecht geplant jedoch genauso ungesund. Wer ständig veganes Eis, Fast Food sowie nährstoffarme Lebensmittel isst und sich nicht um den besonderen Nährstoffbedarf kümmert, geht langfristig sogar das Risiko von Mangelzuständen ein.  Worum es beim Veganismus tatsächlich geht, zeigt die originale Definition der Vegan Society. Sinngemäß zusammengefasst besagt sie, dass es sich um eine Philosophie und Lebensweise handelt, bei der Ausbeutung von und Grausamkeit gegen Tiere(n) so weit wie möglich vermieden werden sollen. Für eine rein vegane Lebensweise ist der ethische Aspekt folglich der einzig voll und ganz haltbare. Es ist nicht schlimm, dass vegan weder am umweltfreundlichsten noch am gesündesten ist, denn am ethischen Aspekt lässt sich nicht rütteln.  Die potenziell kritischen Nährstoffe Mit dem Wissen, dass du dein Wohlbefinden nicht dem Zufall überlassen solltest, ist bereits ein erster wichtiger Schritt getan. Nun gilt es, die potenziell kritischen Nährstoffe kennenzulernen und so erfahren, wie diese in den Speiseplan integriert werden können.  Ernährungsgesellschaften weltweit nennen in ihren Positionspapieren Nährstoffe, auf die du besonders achten solltest. Diese sind:  - Protein  Der Proteinbedarf vegan lebender Menschen ist nicht höher als der von Mischköstlern. Bei der Versorgung kommt es jedoch darauf an, dass du alle essenziellen Aminosäuren in ausreichender Menge erhältst. Sonst nämlich kann es zu einem qualitativen Proteinmangel kommen.  Bringe am besten jeden Tag Nüsse, Vollkorngetreide, Sojaprodukte und Hülsenfrüchte in deiner Ernährung unter. Auch Proteinpulver, welches es teilweise auch mit Superfood-Zusatz gibt, kann helfen, dein Aminosäurenprofil unkompliziert zu vervollständigen.  - Calcium  Gute vegane Calciumquellen sind angereicherte Pflanzendrinks. Gemeinsam mit calciumreichem Mineralwasser (mindestens 350 mg/­­l) bilden sie die ideale Grundlage für eine rundum gute Versorgung. Was auf dem Teller passiert, ist dann nur noch Kür.  - Eisen  Eisen spielt in der veganen Ernährung vor allem bei Frauen eine entscheidende Rolle. Der regelmäßige Blutverlust durch die Menstruation erhöht den Eisenbedarf im Vergleich zu Männern. Als gute Eisenquellen gelten  - Hülsenfrüchte, - Nüsse und Nussmus,  - schwarze Melasse,  - Grünkohl, - Samen und Kerne,  - und Vollkorngetreide. Zeigt sich, dass dein Eisenwert nicht auf einem wünschenswerten Niveau liegt, muss das nicht an der veganen Ernährung liegen. Auch individuelle Faktoren können eine Rolle spielen und die Einnahme von Supplementen (in Absprache mit dem behandelnden Arzt) nötig machen.  - Zink Die Zinkaufnahme ist ein wenig abhängig davon, wie viele Phytate in unserer Ernährung enthalten sind. Bei Veganern ist diese Menge recht groß, weshalb ein besonderes Augenmerk auf die Zinkversorgung sinnvoll sein kann. Iss regelmäßig Hülsenfrüchte, Nussmus, Sojaprodukte und Samen sowie Kerne, um das sicherzustellen.  - Vitamin B2 (Riboflavin) Auch Riboflavin kann durch Phytate in der Ernährung in der Aufnahme gehemmt werden. Erneut sind hier Hülsenfrüchte, Nüsse und Vollkorngetreide deine Must-Haves auf dem Speiseplan. Auch Hefeflocken eignen sich gut, um die Riboflavin-Versorgung zu optimieren. - Selen  Selen ist in Deutschland aufgrund der selenarmen Böden eher Mangelware. Als gute Quelle galten lange Paranüsse, hier jedoch kann der Gehalt stark schwanken. Daher empfehlen Experten inzwischen immer öfter moderat dosierte Supplemente mit Natriumselenit.  - Jod  Auch bei Jod verändern sich die Empfehlungen für Veganer inzwischen. Wurden Algen häufig als gute Lösung angepriesen, sind diese aufgrund von Schwankungsbreiten im Jodgehalt inzwischen nur noch zweite Wahl. Hier gilt daher ebenfalls: Ein moderat dosiertes Supplement ermöglicht eine kontrollierbarere Versorgung. - Omega-3-Fettsäuren  Ob der tägliche Konsum von Leinsamen für die Omega-3-Versorgung ausreicht, ist mehr als zweifelhaft. Sie enthalten zwar Alpha-Linolensäure, die im Körper in Docosahexaensäure und Eicosapentaensäure umgewandelt werden kann, aber die Menge ist möglicherweise nicht adäquat. Die langkettigen Fettsäuren DHA und EPA erhalten Veganer am einfachsten über angereichertes Algenöl.  - Vitamin D Vitamin D ist kein rein veganes Problem, sondern in allen Ernährungsformen potenziell kritisch. Das liegt daran, dass Sonnenlicht und unsere Haut die wohl wichtigsten Faktoren sind, zwischen Oktober und März aber nur unzureichend Vitamin D bilden können. Ein moderat dosiertes Supplement ist eine mögliche Lösung.  Es gibt noch weitere Nährstoffe, die immer wieder in der Diskussion sind, wenn es um vegane Ernährung geht. Auch Vitamin A (Retinol) und Cholin beispielsweise könnten teilweise kritisch sein. Informiere dich daher stets bei vertrauenswürdigen, wissenschaftsbasierten Quellen und halte dich auf dem aktuellen Stand.   Unverzichtbares Supplement: Vitamin B12  Absolut kein Weg vorbei führt für dich bei veganer Ernährung an Vitamin B12. Pflanzen enthalten keine für den Menschen verwertbare Formen hiervon, sodass du unbedingt auf ein Supplement setzen solltest. Dieses ist im besten Fall so dosiert, dass dein Blutwert im mittleren empfohlenen Bereich liegt. Zu hohe Werte stehen immer wieder unter Verdacht, Krebs zu begünstigen.  Gehe daher regelmäßig zu deinem behandelnden Arzt und lasse verschiedene Blutwerte bestimmen. Bei Vitamin B12 ist Holo-Transcobalamin der beste Wert, denn: ,,Holo-TC zeigt allein bereits die Entleerung der B12-Speicher, das heißt eine negative B12-Bilanz, an. Im Zusammenhang mit erhöhtem MMA und Homocystein ist es Indikator für einen metabolisch manifesten B12-Mangel. * Mit Holo-TC weißt du also schon sehr früh Bescheid und gehst das geringste Risiko für einen Mangel ein. Wichtig! Die Einnahme von Supplementen kann Risiken bergen. Sowohl Überdosierungen als auch Wechselwirkungen mit Medikamenten sind möglich. Besprich das Thema daher am besten ausführlich mit einer kompetenten Ernährungsfachkraft und supplementiere ausgewählte Nährstoffe erst nach einem Blutbild. Dann erfährst du, welche Dosierung wirklich nötig ist. Manchmal spart das sogar bares Geld.   *Quelle: https:/­­/­­www.aerzteblatt.de/­­archiv/­­61696/­­Ursachen-und-fruehzeitige-Diagnostik-von-Vitamin-B12-Mangel Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - B12 Test von zuhause durchführen? So einfach gehts! - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Veganes Fingerfood - 5 vegane Partysnacks - Heimische Superfoods vegan - 10 Superhelden aus der Region - Rezepte einfach veganisieren - Alternativen zu Milch und Sahne - Porridge Rezept mit Kokosmilch  - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden

Brotsalat mit grünem Spargel

24. Mai 2021 The Vegetarian Diaries 

Brotsalat mit grünem Spargel Ein Brotsalat mit knusprig geröstetem Brot und frischem, leckerem Gemüse ist einfach eine tolle Sache! Die unterschiedlichen Geschmäcker und Konsistenzen vereinen sich beim Essen zu einem tollen Gesamterlebnis und machen immer wieder aufs Neue einen gewissen Reiz aus. Einfach und schnell zubereitet ist der Brotsalat dazu auch noch. Und: eine viel bessere und leckere Möglichkeit, Brot vom Vortag aufzubrauchen, gibt es wohl nicht! Brotsalat und Spargel – ein Dreamteam! Für einen “klassischen” Brotsalat wird Brot vom Vortag (oder noch ein paar Tage älter) mit frischen Tomaten, Salat und je nach Wunsch und Vorliebe ein paar anderen Gemüsesorten als einfacher Salat zubereitet. Dazu kommt ein einfaches Dressing, manchmal auch nur etwas Salz, Olivenöl und Zitrone und fertig ist eine tolle Vorspeise oder auch ein schnelles und leichtes Hauptgericht. Im späten Frühling kannst du den Brotsalat gleich noch ein wenig interessanter gestalten und ihn mit Spargel kombinieren. Ich bin ja ein riesiger Fan von grünem Spargel. Nicht nur, weil er so super schmeckt, sondern vor allem auch, weil er so einfach in der Zubereitung ist. Waschen, klein schneiden und kurz in der Pfanne anrösten. Schon kannst du den Spargel verzehren. Und du wirst begeistert sein, wie gut der grüne Spargel zum Brotsalat passt, versprochen! Wichtig ist hierbei nur, dass du den Salat, sobald die gerösteten Brotwürfel, im Salat gelandet sind, sofort verzehrst. Das Brot nimmt sonst das Dressing und die Flüssigkeit des Gemüses auf und beginnt nach und nach sich vollzusaugen. Du kannst ohne den Salat und die gerösteten Brotwürfel ohne Probleme getrennt voneinander aufbewahren und den Salat dann kurz vor dem Essen erst mit Dressing und allen anderen Zutaten vermischen. Das eignet sich zum Beispiel gut, wenn du den Salat zum Grillen oder als Teil eines Menüs anbietest. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! Brotsalat mit grünem Spargel Rezept drucken Ergibt: 2 Portionen Zutaten - 75 g Rucola - 100 g Oliven (Abtropfgewicht) - 250 g gemischte Tomaten - 1 rote Zwiebel - 1-2 El Kapern - 50 g Pinienkerne* - 5 g Basilikum -  1/­­4 Gurke - 250 g grüner Spargel - Brotwürfel - Ciabatta /­­ Baguette vom Vortag - + Knoblauchöl (1-2 Knoblauchzehen + Olivenöl) - Dressing - 3 EL Olivenöl* - 2 EL heller Balsamico* - 1 TL Kapern - 1 Knoblauchzehe -  1/­­2 TL Salz - 1 Tl Senf - 2 El Ahornsirup Zubereitung 1 Rucola gründlich waschen und gegebenenfalls von Strunken befreien. Oliven in dünne Ringe zuschneiden. Die Tomaten waschen und halbieren oder vierteln. Die rote Zwiebel abziehen und fein hacken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten und zur Seite stellen. Den Basilikum fein hacken. Die Gurke vom wässrigen Fruchtfleisch befreien und in kleine Stücke zuschneiden. 2 Den grünen Spargel von holzigen Enden befreien und in mundgerechte Stücke zuschneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Spargel für ein paar Minuten scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft würzen und zur Seite stellen. 3 Das Ciabatta in Würfel zuschneiden und im Anschluss in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Das Brot soll etwas Farbe annehmen aber nicht verbrennen! Die Temperatur reduzieren und etwas Knoblauchöl (Olivenöl + 1-2 gepresste Knoblauchzehen) in die Pfanne geben und gut mit den Brotwürfeln vermischen. 4 In der Zwischenzeit das Dressing anrühren und gut abschmecken. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermischen und sofort essen. Notes Ergibt mit der Menge 2 gute Portionen als Hauptspeise. Reicht als Vorspeise oder zum Grillen für ca. 4-6 Portionen. Tipp: Der Brotsalat schmeckt natürlich auch ohne den Spargel super, falls gerade keine Saison sein sollte. Alternativ kannst du den Brotsalat natürlich auch mit weißem Spargel zubereiten. Diesen solltest du vorher schälen und je nach Dicke abkochen und dann wie im Rezept beschrieben weiter zubereiten. Alternativ kannst du ihn auch gut im Ofen garen! The post Brotsalat mit grünem Spargel appeared first on The Vegetarian Diaries.

Vegan und gesund leben - so funktioniert es!

4. Mai 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Eine vegane Lebensausrichtung ist mittlerweile keine Randerscheinung mehr. Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für eine vegane Ernährung und verzichten auch in anderen Bereichen des täglichen Lebens komplett auf tierische Produkte. Gerade wer neu in der veganen Lebensweise ist, sieht sich häufig mit verwirrenden Situationen konfrontiert. Welche Lebensmittel sind wirklich vegan und was ist mit anderen Produkten wie Kosmetika oder Bekleidung? Außerdem gibt es nach wie vor die Meinung, dass eine vegane Ernährung langfristig für den menschlichen Körper ungesund ist, da wir einen bestimmten Anteil an tierischer Kost für eine ausgeglichene Ernährung benötigen. Stimmt dies oder gibt es Wege, auch auf lange Sicht komplett vegan und gleichzeitig abwechslungsreich sowie gesund zu leben? Nährstoffreiche Lebensmittel Vegane Küche ist langweilig? Stimmt nicht! Der veganen Ernährung wird häufig nachgesagt, dass sie langweilig, unkreativ und eintönig sei. Viele haben sofort vegane Würstchen im Supermarktregal im Sinn. Fun Fact: echte Veganer meiden solche Kunstprodukte häufig! Die echte, vegane Küche hat nämlich viel mehr zu bieten. Sie basiert auf nährstoffreichen Pflanzen, einer frischen Zubereitung und ist extrem abwechslungsreich. Viele Zutaten, die Veganer fast täglich einsetzen, sind der breiten Masse unbekannt. Alleine deshalb lohnt es sich für jeden, die vegane Küche auszutesten und sich zumindest Anregungen zu holen, um den täglichen Speiseplan abwechslungsreicher zu gestalten. Wer nach Inspirationen sucht, wird im Internet fündig. Viele Communities haben sich auf leckere und abwechslungsreiche Rezepte spezialisiert, die explizit vegan sind. So findet wahrscheinlich jeder einige interessante Speisen aus einer Liste von 50 veganen Hauptgerichten. Kräuterreis mit Fischfilet Ein Beispiel für ein solches interessantes und vollkommen veganes Hauptgericht ist Kräuterreis mit Veggie Filees. Diese Bratlinge erinnern an ein Fischfilet, kommen jedoch komplett ohne tierische Produkte aus. Vielmehr bestehen die Veggie Filees aus der Jackfruit, einer exotischen Frucht, die gerne in der südostasiatischen Küche genutzt wird. Das Rezept lässt außerdem viel Freiheit für individuelle Kreativität. Wer mag, kann den Reis mit Chilis scharf gestalten oder durch die Zugabe von Cashewnüssen für Crunch sorgen. Die vegane Küche hat einige Merkmale, die besonders herausstechen. Dazu gehört vor allem, dass sehr viele verschiedene Rohstoffe als Lieferant für Kohlenhydrate und Proteine zum Einsatz kommen. Der Grund dafür ist, dass diese zwar ähnlich eingesetzt werden können, sie aber unterschiedliche weitere Nährstoffe besitzen. Für eine langfristige und gesunde vegane Ernährung ist es wichtig, dass Veganer darauf achten, mit allen Vitaminen und Nährstoffen versorgt zu werden. Einige dieser Nährstoffe kommen vor allem in tierischen Lebensmitteln vor, sodass gezielt pflanzlicher Ersatz gesucht werden muss. Vegane Fischalternativen So zählt eine breite Palette an unterschiedlichen Hülsenfrüchten zum Speiseplan der Veganer. Abseits der allseits bekannten Erbsen, Linsen und Bohnen umfasst die Gruppe der Hülsenfrüchte rund 18.000 Arten. Dazu zählen Abwandlungen wie die Belugalinse, die Kidneybohne oder die Mungbohne. Aus Hülsenfrüchten lassen sich auch weitere Zutaten für die vegane Küche zubereiten. Sehr bekannt ist in diesem Sinne Tofu, das aus Sojabohnen entsteht. Ein weiterer wichtiger Bestandteil vieler veganer Rezepte sind Nüsse. Nüsse sind gute Lieferanten von Proteinen, wichtigen Fettsäuren und wertvollen Nährstoffen wie Kalzium. So sind Mandeln, Pistazien und Cashewnüsse gute Lieferanten von Vitamin B2. Darüber hinaus sind sie unglaublich vielseitig einsetzbar und verleihen vielen Gerichten ein tolles Aroma. Gerade bei asiatischen Gerichten lassen sich Nüsse in vielerlei Hinsicht in Hauptspeisen integrieren. Geröstete Pinienkerne passen toll zu Nudelgerichten oder in einen frischen Tomatensalat. Mit Cashewnüssen lassen sich asiatische Speisen verfeinern, während Haselnüsse und Mandeln vielseitig in veganen Backrezepten zum Einsatz kommen. Vegane Proteine Ebenfalls finden viele Pseudogetreide in der veganen Küche Verwendung. Viele dieser Pflanzenarten sind in der normalen Küche in Vergessenheit geraten oder sind so trendy, dass nur Veganer sie kennen. Dabei sind viele der Pseudogetreide echte Kraftpakete und darüber hinaus enorm vielseitig. Amarant beispielsweise ist für Backwaren geeignet und ist eine tolle Basis für gesundes Müsli. Es ist glutenfrei und hat hohe Anteile an Calcium, Magnesium, Eisen und Zink. Die Blätter von Amarant können darüber hinaus als Salat oder Gemüse gegessen werden und sind ähnlich wie Spinat. Während Amarant zu den Newcomern zählt, ist Buchweizen ein echter Klassiker. Heutzutage wird Buchweizen jedoch nur noch selten verwendet. Die vegane Küche nutzt dieses Pseudogetreide aus der Familie der Knöteriche noch sehr häufig - und das vollkommen zu Recht. Buchweizen hat einen sehr hohen Proteinanteil und besitzt außerdem viel Vitamin B1, B2 und E sowie Kalium, Eisen, Calcium und Magnesium. Für Buchweizen spricht auch die Vielseitigkeit. Die Körner können vermahlen zum Backen genutzt werden, als Grütze ist Buchweizen besonders in Osteuropa traditionell verbreitet und es eignet sich auch als Beilage zu unterschiedlichsten Hauptspeisen. Dann kann Buchweizen sogar scharf gewürzt werden und bringt so Pfiff in viele Gerichte. Ebenfalls sehr vielseitig ist ein weiteres Pseudogetreide, Quinoa. Dieses stammt aus den Anden in Südamerika und hat deshalb auch die alternativen Bezeichnungen Inkakorn oder Perureis erhalten. Die kleinen Körner werden wie Reis gekocht und behalten einen leichten Crunch, der sich in vielen Speisen toll macht. Dank dieser Eigenschaft passt Quinoa in Salate, als Beilage zu Gebratenem sowie als sättigender Anteil in Suppen. Quinoa besitzt viele wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Phosphor sowie Eisen. Auch hat es einen übermäßig hohen Anteil an Eiweiß und Vitamin B1. Deshalb ist Quinoa für Veganer eine tolle Bereicherung des Speiseplans. Mangel an Vitaminen oder Mineralstoffen? Diese Stoffe fehlen Veganern häufig Tatsächlich kann es bei einer veganen Ernährung dazu kommen, dass dem Körper bestimmte Nährstoffe nicht in ausreichender Menge zugeführt werden. Dies passiert vor allem dann, wenn sich mit dem Thema der veganen Ernährung nicht ausreichend auseinandergesetzt wird. Grundsätzlich lässt sich nämlich der komplette Nährstoffbedarf mit einer veganen Ernährungsweise abdecken. Relativ häufig sind beispielsweise Vitamin B Mangelerscheinungen. Das Spektrum der B-Vitamine umfasst eine Reihe von acht verschiedenen Substanzen, die sich sowohl in tierischen als auch pflanzlichen Lebensmitteln finden. Besonders häufig ist ein Mangel an Vitamin B12. Dies liegt daran, dass Vitamin B12 nur durch Mikroorganismen synthetisiert wird und dementsprechend fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vorkommt. Vitamin B12 ist wichtig für das Nervensystem und den Stoffwechsel im menschlichen Körper. Es hilft bei der Bildung und Regeneration der roten Blutkörperchen. Ein Mangel äußert sich durch Müdigkeit, Konzentrationsschwächen und durch Taubheitsgefühle sowie Kribbeln in den Beinen. Die natürlichen Hauptlieferanten sind Milchprodukte, Fisch und Leber sowie Eier. Somit ist es schwer für Veganer, Vitamin B12 aufzunehmen. Für Abhilfe sorgen Vitaminpräparate sowie Lebensmittel, die künstlich mit Vitamin B12 angereichert sind. Eine solche Quelle ist beispielsweise Sojamilch. Hier ist jedoch ein genauer Blick auf die Inhaltsstoffe angebracht, denn nicht alle Produkte sind mit Vitamin B12 angereichert. Der tägliche Bedarf eines Erwachsenen liegt bei etwa drei ug. Bis sich die Mangelerscheinungen bemerkbar machen, können bis zu zehn Jahre vergehen. Deshalb ist es für Langzeitveganer wichtig, sich regelmäßig ärztlich kontrollieren zu lassen, ob ein Vitaminmangel droht. Vitamin B5, die Pantothensäure, gehört ebenfalls zu den Vitaminen, die bei einer veganen Ernährung teilweise zu wenig aufgenommen wird. Ein Mangel an Vitamin B5 kann zu einer Anämie, also einer Blutarmut, führen. Vitamin B5 findet sich vor allem in Leber und Hering. Aber auch Weizenkeime und bestimmte Gemüsesorten liefern ausreichend Vitamin B5, um den täglichen Bedarf, der bei etwa acht bis zehn mg liegt, zu decken. Gute vegane Lieferanten sind Avocados, Hülsenfrüchte und Nüsse. Wie viele B-Vitamine kommt auch Vitamin B7 in Leber und Eiern vor. Da Veganer diese Lebensmittel meiden, muss über Alternativen eine ausreichende Versorgung sichergestellt sein. Der tägliche Bedarf liegt bei etwa 0,25 mg. Im Körper wird Vitamin B7 für den Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen benötigt. Ein guter Lieferant für Vitamin B7 ist Blumenkohl, aber auch durch Hülsenfrüchte, Vollkornerzeugnisse und Sojaprodukte lässt sich der tägliche Bedarf problemlos decken. Wichtig für den Stoffwechsel ist Vitamin B6. Der tägliche Bedarf liegt bei etwa 1,6 bis 2,1 mg. Dieses Vitamin schützt vor Nervenschädigungen sowie Entzündungen der Schleimhäute. Auch Schlafstörungen stehen in der Verbindung mit einem Mangel an Vitamin B6. Veganer können eine Unterversorgung erleiden, da Fisch, Fleisch und Leber sowie Milchprodukte die Hauptlieferanten von Vitamin B6 sind. Jedoch kommt Vitamin B6 in ausreichenden Mengen auch in Bananen, Avocados, Spinat und Kartoffeln vor. Vitamin B3 gehört ebenfalls zu den Vitaminen, die in tierischen Produkten wie Leber, Fisch, Fleisch und Milch vorhanden sind. Jeden Tag benötigt der Mensch etwa 15 bis 20 mg an Vitamin B3 für eine ausreichende Versorgung. Bei Mangel drohen Hautprobleme, Appetitlosigkeit, allgemeine Schwäche und sogar Demenz. Für Veganer ist es wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, die Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Pilze, Bananen und tatsächlich auch Kaffee enthält. Diese veganen Lebensmittel enthalten ausreichende Mengen an Vitamin B3, um einem Mangel vorzubeugen. Problematisch für Veganer kann auch die ausreichende Versorgung mit Riboflavin, dem Vitamin B2, sein. Der tägliche Bedarf liegt bei etwa 1,8 bis 2,0 mg und Vitamin B2 verbessert die Konzentrationsfähigkeit. Bei Mangel zeigen sich häufig Hautprobleme und im Extremfall kann es zu einem grauen Star kommen. Für Veganer ist die Versorgung mit Vitamin B2 problematisch, weil dieses vor allem in Milchprodukten, Fisch und Fleisch vorkommt. Jedoch haben auch Hülsenfrüchte, Ölsamen, Nüsse und Brokkoli ein vergleichsweise hohes Vorkommen an Vitamin B2. Wer diese veganen Lebensmittel regelmäßig in seinen Speiseplan einbaut, beugt einem Vitamin B2-Mangel effektiv vor. Ein bekanntes Problem für Veganer und Vegetarier ist ein Mangel an Eisen. Dies liegt daran, dass Eisen primär über tierische Lebensmittel wie Leber, Innereien und Fleischprodukte zugeführt wird. Bei Eisenmangel drohen Müdigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme oder Blutarmut. Pro Tag benötigt ein Mensch etwa zehn bis zwölf mg Eisen. Eisenmangel lässt sich außerdem durch eine erhöhte Zufuhr von Vitamin C bekämpfen. Dies verbessert die Aufnahme von Eisen im Körper und erhöht so die Eisenreserven. Veganer haben jedoch mehrere Optionen, um Eisen über pflanzliche Nahrungsmittel aufzunehmen und so einem Mangel vorzubeugen. Brennnesseln etwa haben sogar deutlich mehr Eisen als Innereien. Weitere gute Lieferanten von Eisen sind Kakao, Kürbiskerne, Sesam, Quinoa und Hülsenfrüchte. Saisonal zeigen sich bei Veganern teilweise niedrige Werte an Vitamin D. Dies liegt daran, dass Vitamin D zum einen durch die Sonneneinstrahlung gebildet wird. Dementsprechend sinkt die Versorgung während der Wintermonate. Zum anderen sind es vor allem tierische Nahrungsmittel, die Vitamin D liefern. Hierzu gehören vor allem Hering, Aal, Lachs und andere fettreiche Fische. Für Veganer ist es deshalb wichtig, besonders während der Wintermonate Nahrungsmittel mit hohem Vitamin D-Anteil zu sich zu nehmen. Dies sind insbesondere Pilze wie Champignons und Pfifferlinge sowie mit Vitamin D angereicherte Lebensmittel. Dies ist häufig bei Sojamilch der Fall. Ein Blick auf die Zutatenliste und die Inhaltsstoffe verrät, ob das Produkt über einen Zusatz an Vitamin D verfügt und in welchen Mengen es vorhanden ist.  Das gesamte Leben vegan gestalten Wer konsequent vegan leben möchte, für den ist das Thema bei der Ernährung noch lange nicht zu Ende. Viele Veganer möchten in allen Bereichen des Lebens auf tierische Produkte verzichten. In vielen Erzeugnissen kommen Hilfsstoffe oder Nebenprodukte zum Einsatz, die nicht vegan sind. Auch auf diese verzichten Veganer. Für Außenstehende ist es zunächst schwer, dies alles zu überblicken. Ein großes Thema ist beispielsweise die Kosmetik. Veganer achten bei kosmetischen Produkten auf zwei Dinge. Zum einen sind dies tierische Inhaltsstoffe, die teilweise in der Kosmetik vorhanden sind. Zum anderen ist es ihnen aber auch wichtig, dass bei der Entwicklung auf Tierversuche verzichtet wird. Der Weltmarkt für vegane Kosmetikprodukte wächst kontinuierlich und bietet so immer mehr Auswahl an Produkten, die speziell für Veganer konzipiert sind. Auch in vielen anderen Bereichen finden sich bei genauerer Betrachtung tierische Produkte. Ein ganz offensichtlicher Fall sind Schuhe. Diese sind häufig aus echtem Leder gefertigt, was für Veganer natürlich ein No-Go ist. Darüber hinaus finden sich häufig weitere tierische Produkte, die auf den ersten Blick weniger auffällig sind. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Fell als Futterstoff handeln. Noch schwerer zu kontrollieren sind die Herkunft und Zusammensetzung von Klebstoffen oder Farben. Auch diese können tierische Produkte enthalten. Aus diesem Grund gibt es inzwischen auch vegane Schuhe, die über ein entsprechendes Label und die Garantie verfügen, keinerlei tierische Produkte verarbeitet zu haben. Auf diesen und ähnlichen Wegen besitzen viele Produkte des Alltags oftmals kaum erkennbare tierische Anteile. Wer sicher gehen will, verlässt sich auf Label auf den Verpackungen, die Produkte als vegan auszeichnen. Darüber hinaus gibt es inzwischen verschiedene Apps. Mit einem Scan des Barcodes zeigen diese sofort an, ob das Produkt vegan ist oder tierische Stoffe enthält. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor. Von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren: - Vegan grillen: Vegane Bratwurst - Unsere Top 5  - Veganer Fleischersatz im Überblick - Veganes Bircher-Müsli Rezept - 5 vegane Porridge Rezepte - Vegane Alternativen zu Milch, Sahne und Ei - Vegane Quarkalternativen - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Rezepte einfach veganisieren - VeganeBücher

Bunter Salat mit Grünkohl-Cashew Paste und Granatapfelkernen

8. April 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Granatäpfel stecken voller Vitamine und schützen dank der Flavonoide und Tannine unsere Körperzellen und so können wir unseren Alterungsprozess verlangsamen. Also ein natürliches Anti-Aging-Mittel, daher sollten wir Granatäpfel unbedingt regelmäßig auf dem Speiseplan haben. Probiere diesen bunten Salat mit Grünkohl-Cashew Paste und Granatapfelkernen aus. Die Paste eigenen sich auch super als Brotaufstrich oder als Pasta Pesto. Probiere unbedingt auch diese beiden Salat Rezepte aus: Veganer Linsensalat und Gnocci mit Feldsalat-Pesto. Zutaten Salat: 200 g Feldsalat 1 Karotte 1 Granatapfel 5 Walnüsse 1/­­2 Gurke 200 g Grünkohl etwas Petersilie Zutaten Cashewpaste: 250 g Grünkohl 100 g Cashewkerne eingeweicht 2 Knoblauchzehen 5EL Olivenöl 1 EL Zitronensaft 1 TL Hefeflocken 1/­­2 TL Meersalz Zubereitung: Die Zutaten für den Salat klein schneiden oder optional die Gurke oder eine Karotte in lange Streifen schälen und zu einem leckeren bunten Salat vermischen. Ein Dressing (Ölivenöl, Salz, Pfeffer, Senf, Zitrone etc.) deiner Wahl dazu mischen und zum Schluss die Granatapfelkerne und Walnüsse dazu geben und alles leicht verrühren. Für die Paste die Grünkohlblätter von der Mittelrippe abzupfen, wenn der Grünkohl zu groß ist. Alle Zutaten für die Paste in einem Standmixer zu einer Paste pürieren. Je nach Bedarf etwas mehr Zitronensaft und Olivenöl dazu geben. Die Paste kann grobkörnig bleiben. Diesen dann mit einem Esslöffel über den Salat verteilen. Die restliche Paste kann mit Brot oder Kartoffeln geschlemmt werden. Guten Appetit Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Vegan Kochen mit Alex  - Vegane Ostergeschenke - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegan ohne Soja - Zuckerfrei ernähren - die besten Bücher - Veganes Fastfood - die besten Kochbücher - Vegane Sachbücher für den Einstieg - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan.  Wir danken dir!

Das Vegane Osteressen - Ostermenü von Alex

24. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Bald ist Ostern und passend dazu gibt es oberleckere Rezepte für die Festtage. Alex hat ein gigantisches Ostermenü kreiert und heute bekommst du ein tolles veganes Osteressen. Dieses grandiose Festmahl der pflanzlichen Küche punktet mit saisonalem Gemüse und gibt allen ,,Vleischessern unter euch etwas Deftiges zwischen die Zähne. Es gibt zarte Sojamedaillons in einer dunklen Soße, ein cremiges Selleriepüree und einen knackig frischen Spargelsalat zu. Dieses dieses Gericht schmeckt garantiert der ganzen Familie. Dann gibt es einen wahren Osterklassiker in der Oberleckerküche! Der gute alte Hefekranz ist bestimmt allen von euch noch aus Omas Backstube bekannt. Ein Highlight ist das vegane, gekochte Ei inkl. Kräuter- und Chili Aioli. Auf dem Blog von Alex bekommst du viele tolle Inspirationen für vegane Eiergerichte: gekochtes Ei, Rührei und Eiersalat rein pflanzlich. Rezept Vegane Eier Vegan und Ei? Geht doch gar nicht, oder? Klar geht das! Und zwar super easy. In heutigen Rezept zeigt dir Alex euch, wie ihr eine täuschend echte Variante des klassischen Frühstücksliebling herstellt. Die ,,Eiweiß-hälften aus zartem Seidentofu sind mit einer fluffigen Creme auf Basis von Kichererbsen gefüllt. Für den eitypischen Geschmack sorgt das verwendete Schwarzsalz. Beide Bestandteile zusammen...OBERLECKER! Mit diesem Gericht seid ihr garantiert der Star der nächsten Grillparty. Und die Tiere freuen sich auch! Hier geht es zum Rezept. Rezept vegane Eier Rezept Geschmorte Sojamedaillons mit Selleriepüree Wer Alex und seine deftige Küche kennt weiß, dass es so gut wie kein Fleischgericht gibt, das Alex nicht vegan zubereiten kann: Ob Steak, Gulasch oder Döner, es sind wie so wie in jeder Küche die Gewürze und das Wissen über Lebensmittel. Wer lernt Gemüse richtig zuzubereiten, der hat genau so ein deftiges Stück auf dem Teller wie der gewöhnliche Fleischesser. Und das Beste: Für diese Medaillons muss kein Tier leiden. Sojamedaillons mit Selleriepüree und Spargelsalat von Alex Die Soße macht´s Für dieses Gericht wurde eine herzhafte Soße auf Basis von Rotwein ausgewählt. Je nach Belieben kann dieser auch durch Traubensaft eingetauscht werden. Beide Varianten ergeben die wunderschöne, dunkle Farbe, die wir an Festtagen ganz besonders gerne sehen. Püree ohne Kartoffel? Eines der vielen Highlights dieses Rezepts ist das Selleriepüree. Natürlich kannst du auch Kartoffeln nehmen, doch warum nicht einmal etwas Neues probieren? Übrigens: Püree kann man auch super aus Pastinake, Kürbis oder Karotten zubereiten. Die Frische darf nicht fehlen Ein Gericht wie dieses wird durch eine frische Komponente wie Spargelsalat zum perfekten kulinarischen Gesamtwerk. Alternativ kannst du auch einen knackigen Blumenkohlsalat wählen. Im Kochbuch OBERLECKER gibt es ein Rezept, das euch garantiert umhaut! Zutaten Menü für 4 Personen Für die Sojamedaillons  - 200 g getrocknete Sojamedaillons - 400 ml Rotwein (alternativ Traubensaft) - 5 EL Olivenöl - 3 EL Sojasoße - 1 EL Worcestersoße - 1 TL getrockneter Thymian - 3 EL Tomatenmark - 2 Gemüsezwiebeln - 1 EL Senf -  1/­­4  L Gemüsebrühe  - Salz, Pfeffer Für das Selleriepüree - 1 Knollensellerie - 1 EL Margarine - 1 Prise Muskat -  1/­­4  Bund frische Petersilie (alternativ 20g gefrorene Petersilie) - Salz, Pfeffer Für den Spargelsalat - 1 cm Knollensellerie - 250 g grüner Spargel - 1 Apfel - 2 Frühlingszwiebeln -  1/­­2  TL Chiliflocken - 1 EL Ahornsirup - 1 EL Olivenöl zum Anbraten - Salz, Pfeffer  Vegane Ostergeschenke Anleitungen Zubereitung der Sojamedaillons Sojamedaillons für 15 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen. In der Zwischenzeit eine Marinade aus 150ml Rotwein, 3 EL Olivenöl, 2 EL Sojasoße, Worcestersoße, 1/­­2 TL Pfeffer, Thymian und 1 EL Tomatenmark herstellen. Alles zusammen in einer Schüssel glattrühren. Die Sojamedaillons kräftig ausdrücken und anschließend unter die Marinade geben. Wenn alle Medaillons gut von der Marinade umschlossen sind, die Schüssel abdecken und für mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Anschließend die Medaillons direkt aus der Marinade in 2 EL Olivenöl von beiden Seiten knusprig anbraten und beiseitestellen. Den Rest der Marinade aufheben.  Zwiebeln abziehen, in grobe Streifen schneiden und in derselben Pfanne glasig anbraten. Tomatenmark und Senf unterheben und kurz mit anrösten lassen. Mit 250ml Rotwein und der restlichen Marinade ablöschen. Medaillons, Gemüsebrühe und eine Prise Pfeffer dazugeben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze für ca. 30Minuten schmoren lassen. Zubereitung des Selleriepürees  Den verwurzelten Teil unten vom Sellerie entfernen, eine Scheibe von ca. 1 cm Dicke vom Sellerie abschneiden und für den Spargelsalat beiseitelegen. Den restlichen Sellerie schälen und das Fruchtfleisch in ca. 1 bis 2 cm große Würfel schneiden und diese in kochendem, gesalzenem Wasser, für ca. 15 Minuten, köcheln lassen. Anschließend das Kochwasser abgießen, Margarine, Muskat sowie je 1 Prise Salz und Pfeffer dazugeben und mit dem Kartoffelstampfer zu einem glatten Püree verarbeiten. Ggf. mit dem Stabmixer noch feiner verarbeiten. Petersilie fein hacken und unterheben. Zubereitung des Spargelsalats Die Selleriescheibe schälen, anschließend fein würfeln und diese in Olivenöl für ca. 2 Minuten knusprig anbraten. Den Spargel gründlich waschen und dann in dünne Scheiben, bzw. mundgerechte Stücke, schneiden. Die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden und den festen Teil davon mit dem Spargel und einer Prise Salz unter die Selleriewürfel heben. Bei voller Hitze für ca. 2 Minuten scharf anbraten. Das Kerngehäuse vom Apfel entfernen, das Fruchtfleisch fein würfeln, ebenfalls in die Pfanne geben und eine weitere Minute braten lassen. Chili und Ahornsirup dazugeben und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles auf einem Teller anrichten und mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebeln bestreuen. Fertig! Guten Appetit und Frohe Ostern! Rezept Hefekranz Rezept Hefekranz süß und herzhaft Anders als unsere Oma damals, backt Alex das feine Gebäckstück natürlich ausschließlich mit pflanzlichen Zutaten. Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist, zeigt dir Alex wie ihr den Grundteig sowohl in der süßen als auch in der herzhaften Variante verfeinern kannst. Wenn du jetzt Lust auf so einen schönen Hefekranz bekommen hast, mach dich gleich ran an die Rührschüssel und in nur wenigen Handgriffen hast du das ideale Osterpräsent, Kaffeegebäck oder den herzhaften Snack. Hier geht es zum Rezept. Wer ist Alex eigentlich? Alex ist ein waschechter Berliner aus dem Norden Deutschlands, genauer gesagt aus Rostock. Mittlerweile lebt er in Eggersdorf am Rande Berlins mit seiner 4-Köpfigen Familie. Seit 2016 lädt er regelmäßig Kochvideos auf YouTube hoch und inspiriert uns mit seiner deftigen veganen Küche. Als selbstständiger Handwerksmeister weiß Alex natürlich, dass herzhaftes Essen oberlecker ist, deswegen hat er gleich 2 Bücher zu genau diesem Thema herausgebracht. 2 Bücher von Alex Sein erstes Buch ,,Hier kocht Alex hat der Autor in Kooperation mit PETA Deutschland herausgebracht. Darin befinden sich 80 schnelle, einfache und oberleckere vegane Rezepte nach Art der Hausmannskost. Sein zweites Buch ,,Oberlecker liefert gleich 100 + 7 Rezepte nach Art der Hausmannskost. Zuerst erklärt Alex, was wir für die Küche brauchen - von der Technik bis hin zu Gewürzen und Basics, wie Nussmusen. In seinen Speisen fehlt es an nichts! Sie sind nährstoffreich, abwechslungsreich, deftig, süß und für alle geeignet. Wer also auf gutbürgerliche und einfache Hausmannskost steht, der sollte sich diese beiden Exemplare ganz schnell sichern. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Vegan Kochen mit Alex - Vegane Ostergeschenke - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegan ohne Soja - Zuckerfrei ernähren - die besten Bücher - Veganes Fastfood - die besten Kochbücher - Vegane Sachbücher für den Einstieg - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan.  Wir danken dir!

Vegane Wraps mit Beetgold Tortillas

11. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Wraps mit Beetgold Tortillas Für Vegane Wraps gibt es unzählige Möglichkeiten, doch wir zeigen dir heute zwei vegane Rezepte mit den Beetgold Vollgemüse Tortillas. Da das Auge ja schließlich mit isst, haben wir uns für Füllungen entscheiden, die auch farblich super zu den Veganen Tortillas passen. Doch du kannst an Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide nehmen was du möchtest oder gerade daheim hast. Unsere Vegane Warps eigenen sich auch prima zum Vorbereiten für die Mittagspause oder einfach als Meal Prep. Danach nochmal warm machen und genießen! Beetgold - Vollgemüse Tortillas Heute gibt es Vegane Wraps mit Tortillas aus Gemüsetrestern. Ja, du hast richtig gelesen, denn Beetgold macht unglaublich leckere Tortillas aus Trester von Karotten und Rote Beete. Du bekommst die veganen Tortillas in ausgewählten Märkten von Edeka oder Rewe und auch im Online-Shop von Vantastic-Foods. Und warum das Ganze? In Deutschland werden jährlich etwa 50 Millionen Liter Gemüsesaft hergestellt und der Trester wird kaum weiter verarbeitet. Beetgold hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken, denn die Veganen Tortillas bestehen zu über 80 % aus den Rückständen der Karotten- und Rote Beete-Saftproduktion. Auch bei der Verpackung achtet Beetgold auf Nachhaltigkeit und nimmt dabei recyclingfähige Materialien. Wir sind echt begeistert von den Veganen Gemüsetortillas, denn die Vorteile überzeugen einfach. Die Beetgold Vollgemüse Tortillas sind aus biologischen veganen Zutaten, glutenfrei, lower carb und sind voller Ballaststoffe, Vitamin E sowie Mineralstoffe wie Calcium, Kalium und Eisen. Die Verwendung der Tortillas vegan von Beetgold sindt identisch zu klassischen Weizen- oder Maistortillas, denn du kannst sie mit allem was dir schmeckt befüllen und zu Vegane Wraps rollen. Du kannst es ebenso als Topping für Bowls, Suppen oder Salate nehmen. Auch vegane Quesadillas, vegane Flammkuchen, vegane Pizza oder vegane Lasagne kannst du damit zubereiten. Die Möglichkeiten sind also grenzenlos, denn du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen. Da die veganen Tortillas schon vorgebacken sind, kannst du die auch direkt verzehren und musst sie nicht aufwärmen. Wir haben auch noch tolle andere vegane Rezepte für dich. Wie wäre es mit Veganen Lahmacun oder eine Vegane Pasta Alfredo? Viel Spaß beim Entdecken und Ausprobieren! Jetzt gibt es aber erstmal die veganen Rezepe für Vegane Wraps mit Beetgold Tortillas. Vegane Wraps mit Beetgold Tortilla Karotte - Vorbereitungszeit: 20 Minuten - Kochzeit: 20 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 4 Wraps Zutaten - 4 x Beetgold Tortilla Karotte - 1 x Vegane Hackbällchen - Wildkräuter-Salat - Petersilie - Zucchini - Kürbis - Olivenöl - Salz + Pfeffer Zutaten Karottensalat - 2 Karotten - 2 EL Olivenöl - 1 EL Apfelessig - 1/­­2 Orange (Saft + Abrieb) - Salz + Pfeffer - Petersilie Zutaten Tahin-Sauce - 4 EL Tahin - 2 EL Wasser - 2 EL Zitronensaft - 1 EL Agavendicksaft - 1/­­4 TL Salz - 1/­­4 TL Kreuzkümmel - 1 Prise Pfeffer Zubereitung - Zuerst Vegane Hackbällchen nach dem Alfredo Rezept zubereiten. Dabei die Glasur aus Mangochutney weglassen sowie optional in etwas Sesam wälzen. Danach für einige Minuten scharf anbraten. - Anschließend Salat waschen und Petersilie grob zupfen. - Danach Zucchini und Kürbis in kleine Stückchen schneiden, separat mit Olivenöl, Salz sowie Pfeffer abschmecken und in eine Auflaufform geben. Dann für 20 Minuten bei 180 °C Umluft backen. - Für den Karottensalat, die Möhren in dünne Stifte schneiden und mit den restlichen Zutaten verrühren. - Anschließend alle Zutaten für die Tahin-Sauce miteinander verrühren. - Danach Beetgold Tortilla Karotte aufwärmen und nach Wunsch füllen. Vegane Wraps mit Beetgold Tortilla Rote Beete - Vorbereitungszeit: 20 Minuten - Kochzeit: 20 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 4 Wraps Zutaten - 4 x Beetgold Tortilla Rote Beete - 1 x Vegane Hackbällchen + Sesam - Wildkräuter-Salat + Baby-Mangold - Radicchio - Rote Beete Sprossen - Rote Zwiebel - Petersilie - Rote Bete - Olivenöl - Salz + Pfeffer Zutaten Spinat-Hummus - 250 g Kichererbsen (gekocht) - 80 ml kaltes Wasser - 80 g Tahin - 1 Zitrone (Saft + Abrieb) - 1 Knoblauchzehe - 1/­­2 TL Salz - 2-3 Handvoll Spinat (frisch) Zubereitung - Zunächst Vegane Hackbällchen nach dem Alfredo Rezept zubereiten. Dabei die Glasur aus Mangochutney weglassen, die Bällchen in Sesam wälzen und kross anbraten. - Anschließend Salat, Mangold, Radicchio waschen und klein schneiden. Dann rote Zwiebel in feine Ringe schneiden, Petersilie grob zupfen. - Danach Rote Beete in fingerdicke Scheiben schneiden, in eine Auflaufform geben und mit Olivenöl, Salz sowie Pfeffer abschmecken. Dann für 20 Minuten bei 180 °C Umluft backen. - Anschließend alle Zutaten für den Spinat-Hummus in einem Mixer cremig mixen. - Danach Beetgold Tortilla ,Rote Beete aufwärmen und nach Belieben füllen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Veganes Fingerfood - 5 vegane Partyhäppchen - Vegane Snacks - 5 Tipps für vegan unterwegs - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Party-Zupfbrot mit Basilikum-Pesto und Chili - Kombucha selber machen - Zero Waste - Vegan muss nicht teuer sein! - Rezepte veganisieren! - 2020 Vegan Werden - Vegan to go - Drei einfache vegane Rezepte - Sophia Hoffmann: Zero-Waste-Küche - Buchrezension - So kochst du nachhaltig - Unsere Tipps und Tricks Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Beetgold. Vielen Dank!

Ahornsirup aus Kanada

6. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Ahornsirup aus Kanada Wenn es um das Thema veganes Backen oder Kochen geht, ersetzen viele gerne den herkömmlichen Haushaltszucker durch Zuckeralternativen. Die Frage ist oft, welche Alternative sich denn wofür am besten eignet. Dattelpaste, Agavendicksaft oder vielleicht Ahornsirup? Wir wollen dir hier eine tolle Süßungsalternative vorstellen: Ahornsirup aus Kanada. Das süße Gold ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen, denn es enthält Eisen, Zink, Mangan, Kalium, Calcium und Magnesium, was es zu einer guten Alternative zum Süßen macht. Inhaltsverzeichnis Ahornsirup und seine Vorteile für den Körper Wissenswertes über Ahornsirup und seine Eigenschaften So setzt du Ahornsirup richtig ein Leckere Rezepte mit Ahornsirup aus Kanada Ahornsirup aus Kanada ist in Deutschland besonders beliebt und wird am häufigsten gekauft. Immer mehr Menschen achten beim Einkauf auf natürliche, pflanzliche, nährstoffreiche und biologische Lebensmittel und wollen damit ihre Ernährung achtsamer gestalten. Ahornsirup aus Kanada lässt sich in der veganen Küche sehr kreativ einsetzen. Der unverwechselbare Geschmack versüßt nicht nur Süßspeisen, auch herzhafte Gerichte können damit veredelt werden. Das 100 % reine und natürliche Produkt kommt ohne künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe aus und enthält darüber hinaus auch eine Menge essenzieller Nährstoffe. Aufgrund der hohen Kaloriendichte solltest du auch Ahornsirup achtsam und in Maßen konsumieren. Ahornsirup und seine Vorteile für den Körper Wenn du industriellen Zucker weglassen möchtest und dich ausgewogener ernähren möchtest, dann kann Ahornsirup eine gute Süßungsalternative sein. So decken bereits 100 g Ahornsirup den täglichen Bedarf an Mangan zu 102 %. Riboflavin (Vitamin B2) wird zu 32 % und Kupfer zu 19 % gedeckt. Vitamin B2 hilft besonders gut gegen Müdigkeit. Mangan hingegen ist ein essenzielles Spurenelement und trägt zu einem geregelten Energiestoffwechsel bei. Außerdem enthält das flüssige Gold über 50 essenzielle Polyphenole. Das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die zahlreiche positive Eigenschaften für unseren Körper und die Gesundheit mitbringen. 9 davon kommen sogar nur im Ahornsirup vor und konnten bislang nirgendwo sonst nachgewiesen werden. Ahornsirup gilt somit auch als natürliche Energiequelle, die gerne von Sportlern vor, während oder nach dem Training in die Ernährung eingebunden wird. Ahornsirup aus Kanada ist auch gut für die Umwelt. Er wird nämlich aus nachgewachsenen Rohstoffen lokal und ökologisch hergestellt. Er ist 100 % vegan, rein, natürlich, Bio, unverarbeitet, unraffiniert, glutenfrei, authentisch, frei von Gentechnik und ohne jegliche Zusatzstoffe. Last but not least - Ahornsirup stellt eine gute natürliche Süße dar und liefert dabei ein Drittel weniger Energie als herkömmlicher Zucker. Wissenswertes über Ahornsirup und seine Eigenschaften Besonders interessant bei Ahornsirup ist, dass er in vier verschiedenen Farben und Sorten auf den Markt kommt. Dabei spielt der Erntezeitpunkt eine entscheidende Rolle bei Farbe und Geschmack. Der kanadische Ahornsirup unterscheidet sich also in seinem charakteristischen Auftreten von mild bis kräftig. Die Farbskala richtet sich von GOLDEN bis hin zu VERY DARK. Bei Ahornsirup-Kanada kannst du dich noch genauer über die verschiedenen Klassifizierungen informieren. GOLDEN - delicate taste - Golden, fein-milder Geschmack  AMBER - rich taste - Bernsteinfarben, aromatischer Geschmack DARK - robust taste - Dunkel, fein-herber Geschmack VERY DARK - strong taste - Sehr dunkel, kräftiger Geschmack Je früher geerntet wird, also im Frühling, desto heller und milder ist der Sirup. Er enthält eine leichte Süße und lässt sich ideal als Topping auf Müsli, Kuchen und Co. verwenden. Ist der Erntezeitpunkt später in der Saison, wird der Ahornsirup kräftiger und karamellartiger. Er eignet sich dann besonders gut, wenn Dessert gesüßt werden sollen und der Geschmack kräftiger hervortreten soll. Diese Klassifizierung in Geschmack und Farbe macht es uns einfacher den richtigen Sirup für die entsprechenden Gerichte zu wählen. So kann das einzigartige Aroma entweder Geschmackskomponenten hervorheben oder Kontraste in ein harmonisches Gleichgewicht bringen. So setzt du Ahornsirup richtig ein Die verschiedenen Geschmacksrichtungen und Farben können für die unterschiedlichsten Gerichte verwendet werden. So eignet sich der helle GOLDEN delicate taste Ahornsirup besonders gut als Topping für Joghurts, Müsli, Gebäck oder Eiscreme. AMBER rich taste findet die beste Verwendung beim Abrunden von Saucen und Vinaigretten. Der klare und ausgeprägte Geschmack verleiht dem Gericht das gewisse je ne Saison quoi. Wer den Geschmack von intensivem Karamell liebt, der sollte beim Backen und Kochen den DARK robust taste Ahornsirup verwenden. Er hebt die Süße richtig hervor und rundet die Speise perfekt ab. Zum Glasieren verschiedener Speisen eignet sich VERY DARK robust taste besonders gut, da er dem Gericht einen noch intensiveren Geschmack verleiht. Ahornsirup aus Kanada veredelt also zahlreiche deiner zubereiteten Speisen. Ob als Marinade, Glasur, Topping oder auch zum Grillen - Ahornsirup ist individuell einsetzbar und aus keiner veganen Küche wegzudenken. Das Beste ist, dass du herkömmlichen Haushaltszucker mit Ahornsirup komplett ersetzen kannst. Tausche einfach die im Rezept angegebene Menge an Zucker 1:1 mit dem Ahornsirup aus und reduziere die Flüssigkeitsmenge um 60 ml. Leckere Rezepte mit Ahornsirup aus Kanada Natürlich wollen wir dir die leckeren Rezepte, die du mit dem flüssigen Gold nachmachen kannst, nicht vorenthalten. Das hier ist unsere Empfehlung und ganz klar der Redaktionsliebling. Über 100 Rezeptideen findest du bei Ahornsirup-Kanada. Dort kannst du dich auch noch über weitere Vorzüge des kanadischen Ahornsirups informieren. Wirf auch gern mal einen Blick in unsere Buchempfehlungen, dort zeigen wir dir die besten Bücher zum Thema zuckerfrei leben.  Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren:  - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Zuckeralternativen für Veganer - Vegane Süssigkeiten - Vegane Bücher - Zuckerfreie Buchtipps - Veganer Streuselkuchen mit Apfel - Zuckerfreier Adventskalender von Pausenfudder - Leckere, gesunde Snacks von Pausenfudder - Natürliche Zuckeralternativen von Xweet - Vegane Heidelbeerenmarmelade mit Birkenzucker Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Eine Entscheidung für die Zukunft

18. Juni 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Eine Entscheidung für die Zukunft Viele Menschen schwören darauf, bei der Ernährung auf Fleisch und andere tierische Erzeugnisse zu verzichten. Für sie ist veganes Essen nicht nur eine Modeerscheinung, sondern eine ganzheitliche Lebenseinstellung. Häufig wurden die alten Gewohnheiten bewusst abgelegt, in anderen Fällen sind Krankheiten oder Allergien der Grund für eine komplette Umstellung.  Firmen reagieren zunehmend auf den Trend und erweitern ihr Sortiment mit geeigneten Produkten, bald gibt es sogar veganen Thunfisch im Handel. Selbst Getränke werden mit veganen Sorten ergänzt. Bei der Herstellung von Kleidung liegt das Augenmerk auf den verwendeten Rohstoffen und fairen Bedingungen in den Fabriken.  Meistens wird in veganen Haushalten nach individuellem Geschmack gekocht. Man kann die einzelnen Zutaten aufeinander abstimmen und die Speisen raffiniert würzen. Kochbücher mit herzhaften oder süßen Speisen machen es Einsteigern leicht, neue Rezepte auszuprobieren. Burger oder Pizza schmecken auch ohne Fleisch oder Schinken lecker. Ausführliche Ratgeber enthalten Tipps, die in den Alltag integriert werden können. Ein wichtiges Thema ist der Verzicht auf Plastikverpackungen.  Reines CBD ÖL Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll einsetzen Häufig greifen Veganer zu zusätzlichen Präparaten, um den Bedarf an wichtigen Nährstoffen zu decken. Dabei ist es wichtig, dass die Zusammensetzung nicht aus tierischen Inhaltsstoffen besteht. Die Produkte sind in der Regel gekennzeichnet, sodass auf einen Blick erkennbar ist, dass ausschließlich pflanzliche Rohstoffe verwendet werden. Auch CDB Produkte werden immer häufiger verwendet. Reines CBD Öl ist vegan, wird vollständig aus Hanfsamen gewonnen und schonend verarbeitet. Eine Konzentration des Wirkstoffs THC ist minimal und macht nicht abhängig. Dünger oder Pflanzenschutzmittel werden beim Anbau nicht eingesetzt. Die Qualität des Endproduktes wird regelmäßig überprüft.  Schließlich soll das Öl für eine Steigerung des Wohlbefindens sorgen und vitalisierend wirken. Zudem hilft es bei lästigen Einschlafproblemen oder Kopfschmerzen. Daneben können Depressionen oder Entzündungen wirksam behandelt werden. Außerdem lindert es die Symptome von Heuschnupfen. CBD Öl wird überwiegend als Tropfen angeboten und ist deshalb leicht zu dosieren. Anfänger sollten eine niedrige Konzentration wählen und die Einnahme langsam steigern. Alternativ ist der Wirkstoff in Kapseln oder Tee zu finden.  (C) BKK ProVita Das eingefahrene Essverhalten langfristig verändern Grundsätzlich sollte jeder Erwachsene auf ausgewogene Mahlzeiten achten. Obst und Gemüse sollten täglich gegessen werden. Die vegane Ernährungspyramide liefert einen sehr guten Überblick, was täglich auf dem veganen Speiseplan stehen sollte. Hülsenfrüchte, wertvolle Öle und Fette, Vollkorngetreide und Kartoffeln sollten gut kombiniert täglich dabei sein. Die Basis ist natürlich viel Gemüse und Obst- Bei der Zubereitung sind Salz oder Zucker nur sparsam erlaubt, hier sind frische Kräuter ein aromatischer Ersatz. Auch die die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat zehn einfach nachzumachende Regeln aufgestellt. Schon die Kleinsten können spielerisch an eine abwechslungsreiche Kost herangeführt werden. Kindgerechtes Anrichten sorgt dafür, dass das Essen nicht langweilig aussieht und gut schmeckt. Ferner sollte sich die ganze Familie viel Zeit dabei lassen, die gekochten Gerichte zu genießen. Trinken ist ebenfalls wichtig. Am besten eignet sich Mineralwasser, um den Flüssigkeitsbedarf zu decken. Tee oder selbst gemixtes Fruchtschorle sind jederzeit eine erfrischende Abwechslung.  Ein wichtiger Aspekt ist die regelmäßige Bewegung. Du kannst auch viele Sportübungen von zu Hause machen und dich fit halten. Sport fördert den Kalorienverbrauch und steigert die Fitness. Schließlich sitzen die meisten von uns stundenlang in Büros oder verbringen die Zeit vor dem Computer. Herz- und Kreislaufkrankheiten oder Fettleibigkeit können ernst zu nehmende Folgen sein. Hierzu muss kein Hochleistungssport betrieben werden. Es genügt bereits, täglich einen Spaziergang oder einige kleine Übungen einzuplanen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - 9 ultimative Sportübungen - Vegane Proteinriegel - Muskelaufbau vegan - Protein Balls mit B12 - Interview mit Berlin Organics  - B12 Test von zuhause durchführen? So einfach gehts! - Vitamin B12 Supplemente kaufen - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Veganes Fingerfood - 5 vegane Partysnacks - Heimische Superfoods vegan - 10 Superhelden aus der Region - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher

Im Ofen geschmorte leicht spicy Estragon-Sellerengos auf einer Gurken-Senf-Sauce mit roter Kresse, Kurkuma-Graupen, gerösteten Haselnüssen und Blaubeeren

12. Juni 2021 Herr Grün kocht 

Im Ofen geschmorte leicht spicy Estragon-Sellerengos auf einer Gurken-Senf-Sauce mit roter Kresse, Kurkuma-Graupen, gerösteten Haselnüssen und Blaubeeren>>Signor Grün, was machen Sie gerade?Ich schmore im Ofen gerade Sellerengos mit Estragon und etwas Chili?>Sellerengos?>Das - ähm – klingt interessant.>Ich freue mich auf das Kochlabor

Pflanzlich gesund kochen - Die neue Rezeptbroschüre von der BKK ProVita

4. Juni 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Pflanzlich gesund kochen - Die neue Rezeptbroschüre von der BKK ProVita Die BKK ProVita* ist eine der veganfreundlichsten Krankenkassen Deutschlands. Es gibt tolle Zusatzleistungen für Veganer*innen wie bei keiner anderen Krankenkasse, und das große Leistungsspektrum überzeugt. Im Juni erscheint eine neue Rezeptbroschüre der BKK ProVita mit veganen Lieblingsrezepten von Leistungsportler*innen. Dort findest du viel Inspiration rund um die vegane Ernährung, sowie leckere vegane Gerichte, die super gesund sind und sich auch perfekt für Sportler*innen eignen. In der Broschüre findet man außerdem detaillierte Nährstoffangaben zu den einzelnen Rezepten sowie die neue ,,Gießener Vegane Lebensmittelpyramide der BKK ProVita. Der Ernährungswissenschaftler Dr. Markus Keller, Experte für vegetarische, vegane und nachhaltige Ernährung, hat das Projekt wissenschaftlich begleitet. Was dich in der Broschüre erwartet, erfährst du jetzt. Inhaltsverzeichnis - Über die BKK ProVita - Die vegane Ernährungspyramide liefert den Überblick - Was erwartet dich in der BKK ProVita Broschüre? - Rezept Über die BKK ProVita Die BKK ProVita erstattet als einzige Krankenkasse auch Leistungen in Zusammenhang mit einer veganen Ernährungsweise. Einige werden im regulären Leistungspaket angeboten und andere werden über das BKK BonusPlus abgerechnet. Du kannst dort beispielsweise eine Bezuschussung von Gesundheitsreisen mit veganer Verpflegung beantragen oder erhältst eine kostenfreie Online-Ernährungsberatung speziell ausgerichtet auf die pflanzliche Ernährungsweise. Du kannst dort ebenfalls Kosten für Nahrungsergänzungsmittel (z. B. Vitamin B12, Vitamin D3 oder Omega-3-Fettsäuren) anrechnen lassen. Außerdem findest du viele vegane Rezepten auf dem BLOG FÜRS LEBEN. Die BKK ProVita ist somit eine Krankenkasse, die die pflanzliche Ernährung befürwortet und sogar spezielle Angebote in dem Bereich anbietet. Das macht sie sehr einzigartig und vorbildlich im Vergleich zu anderen Krankenkassen. Mehr über die Unternehmensphilosophie der BKK ProVita erfährst du in unserem Artikel: BKK ProVita Firmenportrait. Du interessierst dich für die BKK ProVita? Du findest weitere Zukunftsperspektiven der Krankenkasse und Fragen zu Nachhaltigkeit und Veganismus im Interview mit Michael Blasius. Was erwartet dich in der BKK ProVita Broschüre? In der neuen Rezeptbroschüre BKK ProVita - Pflanzlich gesund kochen stellen vegane Leistungssportler*innen und sportbegeisterte Blogger wie Karla Borger, Timo Hildebrand oder Lenka Dürr ihre Lieblingsrezepte vor. Dazu gibt es viele tolle Tipps von der Kochbuchautorin Lea Green. Eine pflanzenbasierte Ernährung ist nicht nur klimaschonend und tierfreundlich, sondern auch mit klaren Vorteilen für unsere Gesundheit verbunden! Man muss eben wissen wie. Das zeigen auch immer mehr prominente Sportler:innen, die auf eine vegane Ernährung setzen. Damit wird klar, dass die vegane Ernährung auch im Leistungssport super gut funktioniert und sogar einige Vorteile mit sich bringt. Die Rezepte zeigen, dass veganes, gesundes Essen alles andere als langweilig ist! Die Broschüre beantwortet auch wichtige Fragen, wie z.B.: - Welche gesundheitlichen Vorteile bietet die vegane Ernährung? - Wie kann man sich pflanzlich ausgewogen ernähren? - Schmeckt das überhaupt, oder muss man immer nur verzichten? - Wie wirkt sich pflanzenbasierte Ernährung auf die Leistungsfähigkeit aus? ,,Pflanzenbasierte Ernährung ist nicht nur klimaschonend und tierfreundlich, sondern auch mit klaren Vorteilen für unsere Gesundheit verbunden. In ersten Studien wurde nachgewiesen, dass die Leistungen von veganen Sportler:innen mindestens genauso gut sind wie die ihrer nicht-veganen Kolleg:innen. Viele vegane (Profi-)Sportler:innen berichten nach ihrer Umstellung auf eine rein pflanzliche Kost zudem von einem besseren Körpergefühl, schnelleren Regenerationszeiten und verringerter Verletzungsanfälligkeit.Dr. Markus Keller Dr. Markus Keller ist Experte im Bereich der vegetarischen, veganen und nachhaltigen Ernährung. Er gibt in der Broschüre professionelle Tipps zur einer ausgewogenen und gesunden pflanzlichen Ernährung. Außerdem hat Dr. Keller die Nährstoffe der präsentierten Rezepte analysiert. So bekommst du Tipps zur optimalen Nährstoffversorgung. Bei jedem Rezept in Rezeptbroschüre siehst du auf einen Blick, welche Nährstoffe die Gerichte in besonders reichhaltiger Menge liefern. Du findest außerdem ausführliche Tabellen, in denen die Nährstoffgehalte der Rezepte mit den aktuellen Referenzwerten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) verglichen werden.  Dr. Markus Keller (C) BKK ProVita ,,Es ist nicht so wichtig, dass alle Menschen Veganer werden, sondern dass möglichst viele Menschen immer veganer werden.Dr. Markus Keller Markus Keller beschreibt in der Broschüre, was bei einer rein pflanzlichen Ernährung wichtig ist und dass man auf eine optimale Lebensmittelzusammenstellung achten sollte, um eine ausreichende Versorgung mit kritischen Nährstoffen zu gewährleisten. Hierzu zählt Markus Keller Vitamin B12, Kalzium, Eisen, Zink, Jod, Selen, Vitamin B2 und die langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA auf. Da Vitamin B12 in Pflanzen nicht vorkommt, müsse dieses Vitamin bei einer rein veganen Ernährung ergänzt werden. Die anderen genannten Nährstoffe könnten bei einer vollwertigen und gut geplanten pflanzlichen Lebensmittelauswahl ohne Probleme zugeführt werden. Bei vielen weiteren Nährstoffen, wie Beta-Carotin (Provitamin A), Vitamin E, Vitamin C, Vitamin B1, Folat, Kalium und Magnesium liegen Veganer:innen laut Keller sogar oftmals vorne. Auch die Zufuhr von mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen ist bei ihnen meist höher als bei Mischköstler:innen betont Keller. Einen Gesamtüberblick zur optimalen Versorgung mit pflanzlichen Lebensmitteln gibt die Gießener vegane Lebensmittelpyramide in der Rezeptbroschüre. (C) BKK ProVita Die vegane Ernährungspyramide liefert den Überblick Die detaillierte vegane Ernährungspyramide findest du ebenfalls in der neuen Broschüre der BKK ProVita. Diese veranschaulicht, welche Lebensmittel bei einer gesunden veganen Ernährung wichtig sind, um mit allen Nährstoffen versorgt zu sein. Mithilfe der Pyramide kannst du genau erkennen, welche Lebensmittel du wie oft und in welcher Menge am Tag essen solltest. Außerdem wird erklärt, welche zusätzlichen Nährstoffe bei der veganen Ernährung essenziell sind und wie du diese zu dir nehmen solltest. (C) BKK ProVita Auch die Sportlerin Karla Borger unterstützt das Projekt und bereichert die Rezeptbroschüre mit einem leckeren Rezept. Es gibt einen schwarze Bohnen-Gemüseeintopf mit krossem Tempeh. Karla Borger (C) BKK ProVita ,,Ich will meinem Körper etwas Gutes tun! Schon als Jugendliche spielte Karla Borger in der 1. Liga, zunächst Hallenvolleyball. Mit 20 Jahren begann sie ihre Profi -Beachvolleyball-Karriere und wurde prompt Vize-Weltmeisterin (2013) und zweimal Deutsche Meisterin (2014 + 2019). 2016 nahm sie an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teil. Karla ernährt sich seit 2018 vegan - weil sie anfing, sich mehr mit dem Thema Essen auseinanderzusetzen. Karla Borger (C) BKK ProVita Rezept:  Schwarze-Bohnen-Gemüseeintopf mit krossem Tempeh von Karla Borger Zubereitung (20 Min. Arbeitszeit + 25 Min. Kochzeit) Besonders reich an: Protein I Omega-3-Fettsäuren Omega-6-Fettsäuren Vitamin A (Retinoläquivalente, z. B. Beta-Carotin) I Niacin Vitamin B6 I Biotin I Folat Vitamin C I Magnesium I Eisen Ballaststoffen Gemüseeintopf mit krossem Tempeh von Karla Borger Zutaten: - 400 g schwarze, gekochte Bohnen (240g Abtropfgewicht oder getrocknete Bohnen) - 1 Knoblauchzehe - 50 g (rote) Zwiebeln - 100 g Petersilienwurzel oder Knollensellerie, entrindet - 100 g Karotten - 1 kleine rote Paprika oder Spitzpaprika - 1-2 EL Pflanzenöl (z.B. Rapsöl) - 1 TL Senfkörner - 1 TL Koriander geschrotet - 1 TL Selleriesaat (Alternativ oder zusätzlich kann der Eintopf mit Kreuzkümmel und süßem Paprikapulver gewürzt werden) - 500 g passierte Tomaten - 1 TL Salz - 1/­­2 TL geräuchertes Paprikapulver (oder Liquid Smoke) - 300 g Wirsing (oder Chinakohl) - Pfeffer - 1-2 EL Apfelessig oder heller Balsamico-Essig - 200 g Tempeh natur - 1-2 EL Sesamöl (oder ein anderes Pflanzenöl) - 1 EL Sojasoße (optional/­­ sonst Salz und Pfeffer verwenden) - Ein kleiner Bund Petersilie - Optional: Chiliflocken zum Bestreuen Tipp: Wenn du möchtest, kannst du auch getrocknete schwarze Bohnen verwenden. Dafür 150 g Bohnen ca. 12 Stunden in Wasser einweichen. Dann Bohnen abgießen, spülen und mit der 4fachen Menge an Wasser zum Kochen bringen. 1 TL salz und 1/­­2 TL Natron hinzufügen und die Bohnen 40-60 Minuten garkochen. Bohnen zum Schluss nochmals mit Wasser spülen. Zubereitung (20 Min. Arbeitszeit + 25 Min. Kochzeit) - Bohnen unter fließendem Wasser abspülen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und würfeln. Petersilienwurzel und Karotten gründlich waschen, enden kappen und in 1-1,5 cm grobe Stücke schneiden. Paprika waschen, entkernen und ebenfalls würfeln. - Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln- und Knoblauchwürfel im heißen Öl kurz glasig anbraten. Dann Karotten-, Petersilienwurzel- und Paprikastücke sowie Senfkörner, geschroteten Koriander und Selleriesaat hinzu geben und 2-3 Minuten mit anrösten. - Zutaten mit den pürierten Tomaten und 200 ml Wasser aufgießen und mit Salz und geräuchertem Paprikapulver würzen. Eintopf bei mittlerer Hitze für ca. 25 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren. - Damit der Wirsing seine Farbe behält, diesen separat blanchieren (oder ggf. nach 15 Minuten roh mit in den Eintopf geben). Für beide Varianten den Wirsing waschen, die äußeren Blätter entfernen und in grobe Stücke schneiden. - Für die separate Variante reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und den Wirsing darin in 4-5 Minuten weich kochen. Wirsing anschließend in kaltem Wasser abschrecken und abgießen. - Gegen Ende der Kochzeit den Eintopf probieren und mit Pfeffer und Essig abschmecken. Die abgetropften Bohnen und den Wirsing unterheben und nochmals erwärmen. - Den Tempeh in 1-1,5 cm Würfel schneiden. Öl in einem Wok oder in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Tempeh bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden darin knusprig braun braten. Während des Bratens optional mit Sojasoße zusätzlich würzen. - In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden. Die Hälfte unter den Eintopf heben. Den Rest unter den gebratenen Tempeh mischen. - Den Eintopf in tiefen Tellern anrichten, mit Tempeh versehen und mit Petersilie garniert servieren. Wer möchte, kann zusätzlich Chiliflocken zum Eintopf geben. Die neue Broschüre ,,BKK ProVita - pflanzlich gesund kochen kann ab 2021 bei der BKK ProVita kostenfrei hier oder telefonisch unter Tel. 08131/­­6133-0 bestellt werden. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Die besten Hanfprodukte - Vegane Proteinriegel - Veganfreundliche Krankenkassen - Kurkuma - 5 Gründe und 5 Marken - Vegane Sportübungen - Vegane Proteinpulver - 5 Superfoods, die deinen Stoffwechsel ankurbeln - Heimische Superfoods aus der Region - Vegane Proteinquelle + Rezept  - Vegane Proteinmuffins mit Hanf  - Entsaften - Superfoods zum Trinken Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschland ist vegan. Wir danken euch! 

lauwarmer Kartoffel-Spargel Salat

1. Juni 2021 The Vegetarian Diaries 

lauwarmer Kartoffel-Spargel Salat Schnelle und einfache Spargel-Rezepte stehen bei mir im Frühling und Frühsommer immer hoch im Kurs. Wenn sie dann noch so gut zum Vorbereiten sind wie dieser lauwarme Spargel-Kartoffelsalat, umso besser! Du kannst den Salat ruck-zuck zum Abendessen servieren oder für das nächste gemeinsame Grillen oder Sommerfest vorbereiten. Spargel im Salat – so schmeckts! Spargel im Salat ist eine tolle Sache! Damit es schmeckt und vor allem die Konsistenz zum Salat passt, hier ein paar Tipps! Ich würde dir empfehlen einen, grünen Spargel zu verwenden. Dieser hat den großen, großen Vorteil, dass du ihn vorab nicht extra kochen musst. Das gemeinsame Anbraten mit den Kartoffeln in der Pfanne reicht dem Spargel voll und ganz aus, um gar zu werden. Der Spargel behält so seinen Biss und bleibt wunderbar knackig. Ich finde, das passt in einem Salat ganz hervorragend. Alternativ kannst du den Spargel auch im Ofen zubereiten. Hier würde ich dir empfehlen, den Spargel als Ganzes im Ofen zu rösten und dann erst im Anschluss zuzuschneiden. Klein geschnittener Spargel im Ofen neigt recht schnell dazu auszutrocknen. Neben dem Gemüse, den Linsen und den Kartoffeln, brauchst du für das Rezept nur noch ein einfaches Dressing. Ich habe hier eine Mischung aus Zitronensaft, Senf und Ahornsirup verwendet. Das sind Zutaten, die ich eigentlich immer zu Hause habe und mit denen sich ein kräftiges Dressing zubereiten lässt. Bitte habe im Hinterkopf, dass die Kartoffeln geschmacklich recht neutral sind und in Kombination mit den restlichen Zutaten ruhig etwas Geschmack vertragen. Alternativ könnte ich mir auch ein Dressing mit etwas frisch gepresstem Orangensaft sehr gut vorstellen. Das sollte sich auch hervorragend mit den Linsen kombinieren lassen. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! lauwarmer Kartoffel-Spargel Salat Rezept drucken Ergibt: 2 Portionen Zutaten - 600 g junge Kartoffeln - 400 g grüner Spargel - 100 g Zuckerschoten - 4-5 Radieschen - 75 g braune Linsen* - Schnittlauch - 1-2 Stangen Frühlingszwiebeln - Salz, Pfeffer - Dressing - Olivenöl* - Zitronensaft - Senf - Salz, Pfeffer - Ahornsirup* Zubereitung 1 Die Kartoffeln gründlich waschen und in reichlich Salzwasser abkochen. Du musst die Kartoffeln vorher nicht schälen. Sie werden als Pellkartoffeln zubereitet, im Anschluss geschnitten und dann kurz in der Pfanne angeröstet. 2 In der Zwischenzeit kannst du die Linsen ebenfalls abkochen. Je nach verwendeter Sorte kann sich die Zeit zum Abkochen sehr stark unterscheiden. Wirf am besten einen Blick auf die Verpackung und die dort empfohlene Zeit. 3 Die Zuckerschoten waschen und in mundgerechte Stücke zuschneiden. Spargel gegebenenfalls von trockenen Enden befreien und ebenfalls in mundgerechte Stücke zuschneiden. Die Radieschen waschen und in Stifte schneiden. Frühlingszwiebel waschen und in dünne Ringe schneiden. Den Schnittlauch waschen und fein hacken. 4 Alle Zutaten für das Dressing miteinander vermischen und gut und kräftig abschmecken. 5 Sobald die Linsen gar sind, diese abgießen und zur Seite stellen. Die Kartoffeln ebenfalls abgießen und kurz abkühlen lassen. 6 Anschließend die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl gemeinsam mit dem Spargel und den Zuckerschoten anschwitzen. Die Kartoffeln sind durch das Kochen bereits gar, können aber gerne noch etwas Farbe annehmen. Der Spargel sollte einmal schön angeschwitzt werden. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Wenn du magst, kannst du auch gut noch einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben. 7 Alle Zutaten mit dem Dressing vermischen und noch mal abschmecken. Notes Mit ein paar der Frühlingszwiebeln und Schnittlauch servieren und schmecken lassen. Ergibt 2 Portionen als Hauptspeise und reicht für 4-6 Personen als Beilagensalat oder zum Beispiel als Beilage zum Grillen. Tipp: Du kannst statt dem grünen Spargel natürlich auch weißen Spargel verwenden. Diesen solltest du vorab schälen und abkochen, bis er fast gar ist. Anschließend kannst du ihn, wie im Rezept beschrieben weiterverwenden. The post lauwarmer Kartoffel-Spargel Salat appeared first on The Vegetarian Diaries.

Clever Pasta - die Pasta Revolution

25. Mai 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Clever Pasta - die Pasta Revolution Jeder liebt Pasta, oder? Wir zumindest sind richtige Pasta-Junkies! Wer aber auf seine Linie achtet, der isst in der Regel weniger Pasta, da sie als hohe Kohlenhydratquelle dienen. Da kommen die Produkte von Clever Pasta gerade recht. Der Name ist Programm, denn die Pasta wird nicht aus Weizen, sondern aus ganz normalen Lebensmitteln hergestellt. Wie das funktioniert, aussieht und vor allem wie es schmeckt, erfahrt ihr hier. Inhaltsverzeichnis Die Geschichte hinter Clever Pasta? Was zeichnet Clever Pasta aus? Clever Pasta im Vergleich zu herkömmlicher Pasta  Die Produkte von Clever Pasta Unser Rezept Tipp Die Geschichte hinter Clever Pasta 2014 hatte Florian, der Gründer von Clever Pasta - Die Pasta Revolution ohne Reue die Idee zu roten Linsennudeln. Dazu kam er allerdings nur durch Zufall und eine Verkettung interessanter Ereignisse. Als Angestellter in einem Büro-Job mit viel Kundenkontakt war Florian von früh bis spät unterwegs und hatte somit kaum Zeit für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Ein Takeaway jagte das nächste und die Mahlzeiten bestanden hauptsächlich aus Fast-Food, Pizza oder Nudelgerichten. Nach einigen zusätzlichen Kilos und dem dringenden Bedürfnis sich, endlich gesünder zu ernähren machte sich Florian auf die Suche nach anderen Lebensmitteln und gesunden Rezepten. Diese passten leider so gar nicht in seinen Berufsalltag. Just in dieser Zeit erzählte ihm ein Bekannter von Nudeln, die aus Hülsenfrüchten gefertigt wurden und somit eine besonders ballaststoffreiche und gute und langkettige Kohlenhydratquelle darstellten. Florian war Feuer und Flamme und widmete seine wenige Zeit, die er neben dem Beruf noch hatte der Lebensmittelforschung. Gründer Florian Hartl Essen ist für uns vor allem eines: Genuss ohne Verzicht.Florian Hartl Ende 2014 war es dann so weit. Nach langem Herumexperimentieren und intensiven Austauschen mit Lebensmittelproduzenten liefen die ersten roten Linsennudeln vom Band. Als einer der ersten Hersteller in Europa fertigen sie seither ihre besondere Pasta aus Hülsenfrüchten. Dabei sind sie besonders stolz, dass sie immer noch bei der gleichen Fertigung in Deutschland produzieren. Mittlerweile haben sie viele weitere Sorten Clever Pasta gefertigt, immer mit demselben Anspruch. Der Anspruch ist es Pasta zu entwickeln, die tolle Eigenschaften hat, die super schmeckt und die man ganz einfach im Alltag integrieren kann. Und das ist ihnen wahrlich gelungen. Chapeau! Glutenfreie Rote Linsen Nuden Was zeichnet Clever Pasta aus? Wir alle lieben Pasta, aber die Eigenschaften, die herkömmliche Pasta mit sich bringt lieben wir nicht so sehr. Pasta ist reich an Kohlenhydraten und Gluten. Für alle, die eine Glutenunverträglichkeit haben, sind also die Produkte von Clever Pasta besonders empfehlenswert. Denn alle Pasta-Sorten sind von Natur aus vegan und glutenfrei! Zudem wird bei der Verarbeitung der Rohstoffe besonders auf die Qualität der Rohstoffe geachtet. Vorteile von Clever Pasta (im Vergleich zu herkömmlicher Pasta aus Hartweizen): 30 -32 % weniger Kohlenhydrate Bis zu 2 x mehr Protein Glutenfrei Vegan 8 verschiedene Geschmackssorten In 4 Minuten zubereitet Clever Pasta im Vergleich zu herkömmlicher Pasta  Quelle Clever Pasta Weniger Kohlenhydrate: Clever Pasta hat bis zu 32% weniger Kohlenhydrate* als herkömmliche Pasta aus Hartweizen und dabei auch noch viele langkettige, gute Kohlenhydrate. Fertig in nur 4 Minuten: Ja, wirklich. Die Clever Pasta ist in 4 Minuten fertig und passt so wirklich in jeden Alltag, egal wie stressig. Ob Büro oder zu Hause. 100 % vegan und glutenfrei: Clever Pasta ist von Natur aus vegan und glutenfrei. Bei der Herstellung kommen nur qualitativ hochwertige Produkte zum Einsatz. 2,2 x mehr Protein: Hier kommt die Protein-Bombe. Über doppelt so viel Protein* im Vergleich zu herkömmlicher Pasta und das rein pflanzlich. Die Produkte von Clever Pasta Wow! Nach so vielen Vorteilen, wollen wir euch hier auch kurz und knapp die einzelnen Produkte von Clever Pasta vorstellen. Rote Linsennudeln - der Klassiker Die rote Linse ist bei uns Deutschen besonders bekannt und auch beliebt. Kein Wunder also, dass sich das Clever Pasta zunutze gemacht hat und daraus eine leckere Pasta kreiert hat. Die Linsenpasta hat 2 x so viel Eiweiß und 31 % weniger Kohlenhydrate als Pasta aus Hartweizengrieß. Ein echtes muss für alle Linsensfans. Genieße deine rote Linsenpasta mit deiner Lieblingssauce oder einfach nur mit Öl. Egal für welche Variante du dich entscheidest, die Pasta ist in 4 Minuten fertig. Guten Appetit! Linsen Nudeln auf Basis von rotem LinsenmehlDie erste Sorte im SortimentMade with in Germany100% natürliche Zutaten & veganFertig in nur 4 Minuten Kichererbsen Nudeln - lecker mit Öl Die Kichererbsen Nudeln waren von Anfang an mit dabei und sind nicht umsonst eine der beliebtesten Sorten. Die Kichererbsenpasta ist aus 100 % Kichererbsenmehl hergestellt und hat dadurch sogar 32 % weniger Kohlehydrate. Am besten schmecken die Kichererbsen Nudeln mit einem Pesto oder einfach mit Öl und veganem Parmesan. Mhhh, guten Appetit! Kichererbsen Nudeln auf Basis von KichererbsenmehlEin Klassiker im SortimentMade with in Germany100% natürliche Zutaten & veganFertig in nur 4 Minuten Bärlauch Pasta - würzig, intensiv und lecker Die Bärlauch Pasta besteht aus einem ganz besonderen Kraut, das müde Bären munter macht. Kein Wunder also, dass daraus eine neue Pasta Sorte entstand. Die leichte Knoblauchnote ist sehr angenehm im Geschmack und lässt nicht nur müde Bären munter werden, sondern uns auch. Vor allem regt das den Appetit an! Die muss man probieren... Bärlauch Pasta auf Basis von KichererbsenmehlEin Klassiker im SortimentMade with in Germany100% natürliche Zutaten & veganFertig in nur 4 Minuten Chilli Pasta - fööhn farrfff Chili an sich ist bereits ein Statement. Diese Chili Pasta geht an alle, die schärfe und gut gewürzte Speisen lieben. Der leichte bis mittlere Schärfe-Kick rundet Gerichte besonders gut ab und verleiht ihnen das Gewisse je ne sais qoui und die Kichererbse sorgt für den Rest. Wie findest du die feurige Chili Pasta? Ist sie dir zu schart oder geht es noch schärfer? Probier es aus ... Chilli Pasta auf Basis von KichererbsenmehlEin Klassiker im SortimentMade with in Germany100% natürliche Zutaten & veganFertig in nur 4 Minuten Gelbe Erbsen Pasta - die Prinzessin auf der Erbse Erbsen beinhalten unglaublich viel pflanzliches Eiweiß. Sie hat nur einen leichten Eigengeschmack und eignet sich daher besonders gut als Pastabasis. Die Gelbe Erbsennudel sieht dabei tatsächlich aus wie normale Pasta. Gelbe und gekringelte Fussili, die es in sich haben! Diese Nudeln haben weniger Kohlenhydrate und mehr Protein als Nudelprodukte aus Hartweizengrieß. Dadurch können die Erbsennudeln als tolle Basis für leichte und sommerliche Rezepte verwendet werden. Probiert es auch und macht einen leckeren Nudelsalat. Guten Appetit! Gelbe Erbsen Nudeln auf Basis von Gelbem ErbsenmehlEin Klassiker im SortimentMade with in Germany100% natürliche Zutaten & veganFertig in nur 4 Minuten Kurkuma Pasta - ein Hauch von Indien Kurkuma ist ein Allrounder. Hier und da und überall findet sie Anwendung und wird nicht nur von der orientalischen Küche gerne verwendet. Auch hier wird Kurkuma immer beliebter. Kurkuma ist nämlich nicht nur extrem gesund, sie hat auch einen ganz tollen Geschmack, der bei dieser Pasta im Vordergrund steht. Kurkuma verleiht den Kichererbsen Nudeln eine leicht erdige Note und macht sie unwiederstehlich. Lecker! Kurkuma Pasta auf Basis von KichererbsenmehlEin Klassiker im SortimentMade with in Germany100% natürliche Zutaten & veganFertig in nur 4 Minuten Rote Beete Pasta - die Power der roten Knolle Die Revolution im Pasta Regal ist rot. Hier hat das Team von Clever Pasta ganze Arbeit geleistet, denn sie haben Rote Beete mit Kichererbsen vermischt. Heraus gekommen ist die Rote Beete Pasta, die uns alle umhaut! Ein absoluter Publikumsliebling. Die Rote Beete hat viele tolle Eigenschaften, sie ist gesund, schmeckt lecker und versorgt uns besonders gut mit Eisen. Durch ihre intensive Färbung bekommt die Pasta ihren herrlichen dunkelroten Farbton, der uns von Weitem schon anlockt. Sieht also nicht nur super aus, sondern schmeckt auch richtig lecker. Probier es aus ... Rote Beete Pasta auf Basis von KichererbsenmehlNeu im Sortiment, seit 2020Made with in Germany100% natürliche Zutaten & veganFertig in nur 4 Minuten Blumenkohl Pasta - ein Riesentrend Blumenkohl ist ein Allrounder in der veganen Küche. Ob roh, gegart, gekocht, gebraten, mariniert, er findet immer wieder Verwendung. Daher freut es uns sehr, dass wir Blumenkohl nun auch als Pasta verzehren können. Denn er ist extrem vielseitig einsetzbar und für diverse Diäten sowie für eine vegane und glutenfreie Ernährung bestens geeignet. Die Blumenkohl Pasta schmeckt mild im Geschmack und lässt sich mit tollen Soßen kombinieren. Probier es unbedingt aus! Blumenkohl Pasta auf Basis von KichererbsenmehlNeu im Sortiment, seit 2020Made with in Germany100% natürliche Zutaten & veganFertig in nur 4 Minuten Was soll man zu solch einer Produktvielfalt nur sagen? Wow! Das Schöne an den Produkten von Clever Pasta ist, dass es unterschiedliche Größen gibt. Ihr könnt zwischen dem Probierpaket entscheiden, wo jede Sorte ein mal vertreten ist. Für alle, die die Clever Pasta ausprobieren wollen und /­­ oder nicht wissen, welche der Sorten ihre Lieblingspasta ist. Zum Kennenlernpreis von nur 19,95 EUR im Sale. Es gibt auch noch ein Kennenlern-Set mit Linsen, Kichererbsen und Erbesn Nudeln für ebenfalls 19,95 EUR. Dann gibt es noch unterschiedliche Mix-Sets, für alle, die ihre Lieblingssorte bereits gefunden haben und genau wissen, was sie wollen. Die Sets können auch frei zusammengestellt und individuell befüllt werden. Die Sets kosten jeweils 19,95 EUR. Wer ausschließlich eine Sorte liebt, der kann sie auch ganz einfach im 6er-Pack, 4er- oder 8er-Pack bestellen (aktuell gibt es nur die 6er-Packs im Online-Shop). Damit kommt gleich eine größere Menge in die Küche und man spart häufiges Bestellen. Die 6er-Pakete kosten jeweils 19,95 EUR. Ein perfektes Team: Proteinreich und glutenfrei Im Sortiment von Clever Pasta gibt es aber auch noch zahlreiche andere Produkte von der Sunflower Family. Die Pasta Sorten lassen sich nämlich wunderbar mit den veganen Hackalternativen aus Sonnenblumen zu leckeren Gerichten kombinieren. In diesem Artikel stellen wir dir die Sunflower Family im Detail vor. Die Sunflower Family Wir lieben die Sunflower Family, da sie uns eine super leckere und gesunde Alternative zu Hack bietet. Das Rezept, das wir euch vorstellen wollen, wird mit dem sonnenblumenHack der Sunflower Family zubereitet. 7 Gründe, warum wir die Sunflower Family lieben: Sonnenblumenhack - die vegane & proteinreiche Alternative zu Hackfleisch ohne Soja.  Schnelle Zubereitung z.B. für Bolognese, Lasagne, Burger, oder gefüllte Paprika. 53 Eiweiß auf 100g! 100 % Bio-Sonnenblumenprotein - ohne Zusätze  Mit dem Hack pur kannst du einfach Alles kochen, ob Bolognese, Chili, Burger und mehr... Vegan  kein GLUTEN  Einfache Zubereitung Unser Rezept Tipp Und hier kommt unser absolutes Lieblingsrezept. Eine leckere Kombination aus Kichererbsen Pasta und SonnenblumenHack mit Bärlauch Zutaten: 1 Packung SonnenblumenHack 1 Packung Kichererbsen Nudeln  200 g Bärlauch (oder Spinat) 1 TL Kreuzkümmel 1 TL Salz 1 TL italienische Kräuter 1 TL Kurkuma  4 EL Ölivenöl 400 ml Wasser  eine Handvoll getrocknete Tomaten  ein paar frische Tomaten 1 EL Pinienkerne  1 EL weiße Sesamsamen  veganen Käse   1 Packung Hafer Cuisine  Zubereitung:  Alle Zutaten in eine Form geben und gut miteinander vermischen. Dann etwas Hafersahne oben drauf gießen, den Käse dazu geben und zum Schluss die restliche Hafersahne verteilen.  Backofen auf 200 Grad Ober-/­­Unterhitze vorheizen. Die Backform in den vorgeheizten Ofen schieben und für etwa 20 Minuten goldbraun backen. Die Kichererbsen haben eine Kochzeit von nur 4 Minuten, sodass du sie nicht vorkochen musst. Auf unserem Blog und dem Instagram Kanal findest du noch viele weitere Rezepte zum Nachkochen! Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegane Pasta Alfredo mit Hackbällchen - Frische vegane One Pot Pasta mit Tomaten und Oliven - Vegane Bolognese mit Sonnenblumenkernen - Pasta Baby - Friday I´m in Love - Vegane Proteinrezepte mit Sunflower - Miracle Burger + Hack von Sunflower Family - Vegan to go - Vegane Lunchbox Rezepte - Vegane Spaghetti Bolognese ohne Soja - Vollwertige vegane Buddha Bowls - Fünf vegane Buddha Bowls - Buddha Bowl mit Erdnusssauce + Ananas - Veganer Fleischersatz im Überblick - Rezepte veganisieren - Vegane Proteinrezepte Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Falafel auf geschmortem Mangold, Tomaten und weißen Riesenbohnen mit einer mediterranen Hollandaise

21. Mai 2021 Herr Grün kocht 

Falafel auf geschmortem Mangold, Tomaten und weißen Riesenbohnen mit einer mediterranen Hollandaise Dieses Post enthält Werbung für Vitaquell Als wir heute im Kochlabor Spargel mit einer Sauce Hollandaise aßen, meinte der Professor so nebenbei, dass es in Marokko, das hätte ihm seine Tante Mimi geschrieben, die ja in Marokko wohnt, ja bekanntlich keinen Spargel gäbe und man diese Sauce Hollandaise auch wunderbar orientalisch oder mediterran zubereiten könnte. Man könne doch nicht das ganze Jahr auf den Spargel warten, das entspräche gar nicht seinem neapolitanischen Wesen. So hätte man das ganze Jahr eine wunderbare Saucenvielfalt. Ich staunte, über was er sich wieder Gedanken gemacht hatte. Aber eigentlich hatte er recht und ich experimentierte etwas. Zutaten (für 2 Portionen) Für die Falafel Anmerkung: Diese Falafel sind relativ groß. Bitte verwenden Sie nur eingeweichte Kichererbsen. Mit Kichererbsen aus der Dose funktioniert es nicht. 100 g getrocknete Kichererbsen (über Nacht in Wasser aufgeweicht ergeben sie circa. 200 g) 100 g Kartoffeln (geschält gewogen - vorwiegend festkochend) 2 TL Currypulver mittelscharf 2 leicht geh. TL gemahlenen Kreuzkümmel (ich mörsere die Samen frisch) 1 TL getrockneten Thymian 2 TL getrockneten und gemahlenen Liebstöckl (gibt es bei den Gewürzen) 1/­­2 TL Salz (oder mehr nach Gusto - das merken Sie beim Abschmecken) 1 TL Öl (ich habe Olivenöl verwendet) Öl Ihrer Wahl zum Braten der Falafel Für die mediterrane Hollandaise 1 Glas Vitaquell Vegane Sauce Hollandaise 1 EL frischen Rosmarin 1 geh. TL Kreuzkümmel Für den geschmorten Mangold, die Tomaten und die weißen Riesenbohnen 1 mittelgroße Zwiebel (das waren bei mir 100 g - ungeschält gewogen) 200 g Mangoldblätter 200 g Kirschtomaten 250 g weiße Riesenbohnen (aus der Dose) 2 EL frischen Rosmarin 4 bis 5 EL Olivenöl Zubereitung Die Falafel Ich bereite zuerst die Falafel zu. Danach das restliche Gericht. Später erhitze ich die Falafel in einer Auflaufform im Ofen. Die eingeweichten Kichererbsen 10 Minuten kochen, damit das Phasin (Gift in Hülsenfrüchten) herausgekocht wird. Die geschälten Kartoffeln weichkochen und abkühlen lassen. Die eingeweichten Kichererbsen mit den Kartoffeln und allen anderen Zutaten pürieren. Es dürfen ruhig noch ein paar (nicht zu viele) Kichererbsenstücke darin sein. Das fand ich ganz interessant und gibt den Falafel eine schöne Struktur. Sehr wichtige Anmerkung (vor allem für alle, die ein Falafel-Trauma haben): Die Falafel kommt Ihnen sicherlich etwas weich und nicht so formbar vor. Formen Sie sie mit etwas angefeuchteten Händen. Beim Wenden etwas aufpassen. Sie sind dann nämlich auf einer Seite kross und auf der anderen Seite noch recht weich. Das gibt sich aber, wenn auch diese Seite gebraten ist. Das Ergebnis werden krosse und kompakte Falafel sein. Haben Sie Vertrauen. Also – so geht’s: Ausreichend Öl (der Boden sollte leicht bedeckt sein – eventuell später noch Öl hinzugeben) in eine erhitzte Pfanne geben. Nocken von der Masse nehmen und mit leicht nassen Händen (damit es nicht so klebt) Falafel formen und ins heiße Pfannen Öl plumpsen lassen. Vielleicht oben etwas draufdrücken - je nachdem welche Form Sie haben möchten. Nun von beiden Seiten schön kross braten. Die Sauce Den Rosmarin grob hacken. Den Kreuzkümmel mörsern. Den gehackten Rosmarin und den gemörserten Kreuzkümmel in einer kleinen Schüssel mit der veganen Hollandaise gut vermischen. Abgedeckt zur Seite stellen. Zwischendurch den Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Der geschmorte Mangold, die Tomaten und die weißen Riesenbohnen Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Die Mangold-Blätter vom Stiel lösen, in Streifen schneiden und diese waschen. Die größeren Kirschtomaten halbieren. Die weißen Riesenbohnen mit kaltem Wasser abspülen. Den Rosmarin grob hacken. 3 bis 4 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Die Tomaten dazugeben und etwas schmoren. 1 EL gehackten Rosmarin dazugeben. Alles etwas salzen und gut umrühren. Die Mangoldstreifen dazugeben und so lange dünsten, bis die Blätter zusammenfallen (das dauert nur ca. 3 Minuten). Die weißen Riesenbohnen, 1 EL Öl und 1 EL gehackten Rosmarin dazugeben, gut umrühren und noch kurz etwas mit erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Deckel auf die Pfanne geben und zur Seite stellen. Finish Die Falafel in eine Auflaufform geben oder auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Ofen ausreichend erhitzen. Den Mangold mit den Tomaten und den weißen Riesenbohnen auf die Teller verteilen. Die Falafel dazulegen. Die Sauce nach Gusto dazugeben. Vielleicht etwas gemörserten Kreuzkümmel obenauf. Das habe ich gemacht:-) Von Vitaquell gibt es in dieser Reihe insgesamt drei vegane Saucen: Die Vegane Sauce Hollandaise, die wir verwendet haben. Die Vegane Sauce Béarnaise - ein Klassiker mit Estragon sowie die Helle vegane Sauce. Hier kommen Sie zur Vitaquell Produktseite. Ich bedanke mich bei Vitaquell für diese Kooperation. Viele Grüße aus dem Kochlabor Herr GrünThe post Falafel auf geschmortem Mangold, Tomaten und weißen Riesenbohnen mit einer mediterranen Hollandaise first appeared on .

Leckere Rohkostlebensmittel - Interview mit Maria Sperling

8. April 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Leckere Rohkostlebensmittel - Interview mit Maria Sperling Du wolltest schon immer mal wissen, wie eine rohköstliche Ernährung aussieht? Dann haben wir gute Neuigkeiten für dich! Denn Maria @morarawfood hat uns ein exklusives Interview gegeben und verrät, wie sie sich tagtäglich ernährt und was ihre absoluten Lieblingsrezepte sind. Maria @morarawfood Deutschlandistvegan: Liebe Maria, vielen Dank, dass du dir die Zeit für unser Interview nimmst. Wie geht es dir? Maria: Hallo, ja sehr gerne. Mir geht es gut und das habe ich unter anderem meiner Ernährung zu verdanken. Deutschlandistvegan: Super, dann kommen wir doch gleich zur ersten Frage. Warum hast du dich dazu entschieden, dich rohköstlich zu ernähren? Maria: Also das war so von Anfang an gar nicht geplant. Ich habe auch nie geplant mich vegan zu ernähren. Ich bin da eher durch Zufälle herangekommen. Ich war 2010 - vor 11 Jahren - auf einer Geschäftsreise und hatte damals schon Verdauungsprobleme. Mein Arzt meinte zu mir, dass ich da dingend was an meiner Ernährung ändern müsste. Ich hatte durch den Reizdarm sowieso schon eine große Einschränkung an Lebensmitteln und ständig Bauchschmerzen. Die Kombination von Reizdarm und zu langem Dickdarm führte zu zahlreichen Beschwerden, wie Blähbauch, Krämpfen, und generellen Schmerzen! Daraufhin war ich immer auf der Suche nach neuen Diätformen. Auf dieser Geschäftsreise war ich mit meiner Kollegin und die hatte eine Zeitung dabei, die ,,Gesundheit. Darin wurde Rohkost als Detox thematisiert. Sie wollte es damals unbedingt ausprobieren und nachdem ich mir die Zeitung durchgelesen hatte, war ich auch dabei. Die ersten 3 Tage waren sehr turbulent für meinen Darm. Aber von Tag 1 an hatte ich so viel Energie und war plötzlich fit von innen heraus. Ab dem 4. Tag war meine Verdauung auf ein mal total entspannt. Ich hatte keinen Blähbauch mehr, keine Schmerzen, hatte so viele gesundheitliche Vorteile, dass ich nach einer Woche beschloss, damit weiterzumachen. Was ich heute erlebe, wie es mir jetzt geht, ist absolut kein Vergleich zu früher. Ich habe definitiv nur Vorteile aus dieser Ernährungsform. Es geht mir generell viel besser, ich habe ein besseres Bauchgefühl und habe wieder zu mir selbst gefunden. Ab und zu esse ich mittlerweile auch mal was Gekochtes, das tut mir aber nicht so gut. Da bekomme ich dann doch ab und an mal einen Blähbauch. Generell kann ich aber sagen, dass ich ein extrem fröhliches Gefühl von innen heraus habe, ein verbessertes Immunsystem und keine Heißhungerattacken mehr auf ungesunden Süßkram. Deutschlandistvegan: Hat sich dein Partner Samuel auch von Anfang an rohköstlich ernährt, oder musstest du ihn ,,überzeugen? Wie sieht das bei euch aus? Maria: Wir sind schon lange ein Paar. Er kennt natürlich meine Geschichte und hat die Rohkost dann auch mit getestet. Er hat es aber wie neue Diät abgestempelt. Als ich damit aber nicht mehr aufgehört habe und mich immer weiter nach diesem Plan ernährt habe, begann Samuel immer mehr nachzufragen. Die immer wiederkehrenden Argumente, wie wir müssten doch kochen, ist das denn wirklich so gesund?, woher bekommst du denn deine Proteine? wurden gestellt. Das war auch sehr gut, dass diese ganzen Fragen kamen, denn dadurch habe ich begonnen mich immer mehr mit dem Thema zu beschäftigen und mich weiterzubilden. Daraufhin hatten wir ein langes und klärendes Gespräch. Mit den gewonnenen Erkenntnissen konnte ich auch mit externer Kritik immer besser umgehen. Am Anfang wollte ich Samuel allerdings überzeugen und, ja, beinahe missionieren. Das hätte aber beinahe unsere gesamte Beziehung ruiniert. Ich habe gelernt, dass ich Andere auch akzeptieren muss, wenn ich selbst akzeptiert werden möchte. Daraufhin habe ich ihn dann machen lassern und ich habe mein eigenes Ding durchgezogen. Nach einem Jahr konnte ich optische Verbesserungen in meinem Gesicht und Körper erkennen. Samuel war auch hier wieder sehr an meinen Veränderungen interessiert. Wir redeten wieder viel darüber und schließlich änderte auch er seine Ernährung von ganz alleine. Es gab deutlich mehr Salate, Rohkost und frische Säfte. Er aß einfach, was ihm schmeckte. Es kam von ihm aus und er merkte auch körperliche und gesundheitliche Verbesserungen. Er fühlte sich besser, war mehr genährt und wollte mehr daraus machen. Samuel hat lange noch mischköstlich gegessen aber viel bewusster als vorher. Ich war einfach überglücklich und lobte all die positiven Dinge. Ich habe immer alles akzeptiert und mich gefreut, wenn er mehr und mehr in meine Richtung kam. In dieser Zeit habe ich ihn niemals verurteilt und immer unterstützt. Manchmal hat er auch 2 Schritte zurück gemacht, um dann 1 Schritt nach vorne zu gehen. Heute ernährt sich Samuel zum Großteil vegan. Er gönnt sich aber ab und zu kleine Ausnahmen. Mit der Ernährungsumstellung bekam er auch ein viel besseres Bewusstsein für seine Gesundheit im Allgemeinen. Er wollte ja auch fit für unsere Kinder und im Alter sein. Deutschlandistvegan: Da du es gerade ansprichst. Ist diese Ernährungsform nicht gefährlich für Kinder? Haben sie keinen Nährstoffmangel? Maria: Also da habe ich absolut keine Angst. Laurella (6) wurde von Anfang an rohköstlich ernährt. Sie war immer sehr zart und leicht. Da macht man sich Sorgen, auch weil vor allem von außen viel Kritik und Anmerkungen kamen. Was mir Sicherheit gab, ist, dass der Kinderarzt auf meiner Seite war. Er sagte, dass alle Kinder unterschiedlich seien. Das hat mich sehr beruhigt. Kinder können nicht verglichen werden. Meine beiden Kinder haben ein super starkes Immunsystem und sind sehr selten krank. Beide sind kräftig, haben gute Muskeln und Ausdauer. Im Bluttest ist alles in Ordnung. Da mittlerweile immer mehr Ärzte für eine vegane Ernährung plädieren, mache ich mir absolut keine Sorgen. Ärzte können sehr gut Medikamente Verschreiben, sie haben nur leider von Ernährung keine Ahnung. Daher sollte man sich immer überlegen, von wem man sich beraten lässt. Meine Kinder bekommen natürlich auch Supplements. Vitamin D3 bekommen sie sowieso seit der Geburt an. Zusätzlich ist in einer veganen und rohköstlichen Ernährung die Supplementierung von B12 und Zink besonders wichtig. Zink ist nämlich recht schwer zu bekommen. Viel wichtiger ist aber dennoch frisches grünes Gemüse und Obst. Deutschlandistvegan: Warum ist Rohkost so gesund? Was ist der Unterschied zum Kochen? Maria: Dazu möchte ich eine kleine Anekdote erzählen. Stell dir vor, du hast 2 Äpfel. Einer ist gekocht und einer ist roh. Welchen der beiden Äpfel würdest du nehmen, um daraus einen starken Apfelbaum zu pflanzen? Deutschlandistvegan: Also ich würde den rohen Apfel nehmen. Maria: Genau. Im rohen Zustand sind die besten und meisten Nährstoffe enthalten und können so viel besser vom Körper aufgenommen werden. Und da stellt sich auch die Frage: Welchen Apfel pflanze ich jeden Tag in meinen Garten, also meinen Körper? Durch das Kochen werden einfach viele Nährstoffe zerstört. Wenn wir in der Tierwelt schauen, dann ernähren sich die stärksten Tiere der Welt pflanzenbasiert. Elefanten, Gorillas und Giraffen haben ein starkes Fell bzw. Haut und keine Nährstoffmängel. Deutschlandistvegan: Was ist mit den Leuten, die sagen, dass der Löwe ja auch ein Fleischfresser ist? Maria: Einen Löwen mit einem Elefanten zu vergleichen ist absolut nicht passend. Der Löwe muss jagen und sich seine Beute, seine Mahlzeit hart erkämpfen. Der wahre König der Savanne ist doch der Pflanzenfresser. Der muss nicht so viel Energie für die Nahrungsaufnahme verschwenden und kann sich einfach das nehmen, was von Natur aus da ist. Wenn man sich mal eine Woche rohköstlich ernährt, merkt man gleich, wie viel besser es einem geht. Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist viel mehr. Es ist diese Energie, dieses Strahlen von Innen und Lebensfreude. Lebensfreude Tag für Tag. Deutschlandistvegan: Bedeutet Rohkost, alles roh zu essen?  Maria: Alles bis zu 42° C ist quasi Rohkost. Man kann das auch gut mit Fieber vergleichen, denn bei über 42° C stirbt der Mensch. Das finde ich so interessant. Vitamine sterben bei dieser Temperatur einfach auch. Vitamin C, Folsäure und alles Wichtige wird zerstört, wenn die Nahrung gekocht wird. Wenn du krank bist und dir wird eine heiße Zitrone empfohlen, ist das einfach nur Quatsch. Viel effektiver und gesünder ist es, die frische Zitrone zu pressen und sich den Saft ins Wasser zu geben. Dann bekommst du dein Vitamin C. Man kann aus Rohkost so tolle und wunderbare Sachen machen. Es gibt so viele schöne Rezepte im Dörrofen, mit Gemüse oder Pilzen. Du kannst dir alles im Mixer handwarm mixen, dann hast du eine leckere Suppe. Suppen isst man ja auch nicht kochend heiß, sondern eben lauwarm. Also, man kann wirklich eine ganze Menge machen und ausprobieren. Deutschlandistvegan: Dafür brauchst du dann ja auch das nötige Küchenequipment. Maria: Am Anfang reicht ein herkömmlicher Mixer, da wird es nur nicht so cremig wie in einem Hochleistungsmixer. Frische Säfte kannst du auch im Mixer zubereiten und dann durch einen Nussmilchbeutel sieben. Du kannst auch statt des Dörrofens den Backofen nehmen. Du stellst den auf 50 °C oder die niedrigste Stufe ein und lässt die Tür einen Spalt offen. So kann man sich am Anfang schön austesten, ohne ein Vermögen für Küchengeräte auszugeben. Spicy Dip von Morerawfood Deutschlandistvegan: Joghurt, Brotaufstrich und Co fallen aus dem Konzept. Ist da die Ernährung nicht sehr einseitig oder langweilig? Isst du nur Salat? Maria: Rohkost ist nicht einseitig und langweilig. Man kann sich sogar auch Joghurt selber fermentieren. Man kann so viel selber machen. Das ist so faszinierend. Du kannst auch Brotaufstrich und Marmelade auf der Basis von Nüssen und Gemüse selber machen. Ich liebe ja Dressings und mache gefühlt aus allem ein Dressing. Es gibt ganz viele zahlreiche Rezepte, bei denen man eben nicht verzichten muss. Ganz im Gegenteil. Es gibt sogar rohköstlichen Käse. Deutschlandistvegan: Wenn du alles selbst zubereitest, verbringst du bestimmt die meiste Zeit deines Tages in der Küche, oder? Ist Rohkost mit einem großen Kochaufwand verbunden? Maria: Am Anfang ist es natürlich ein großer Aufwand. Das ist aber immer so. Vor 100 Jahren hat man auch sehr viel gekocht und selber gemacht. Im Vergleich dazu ist es nicht mehr Aufwand. Wir haben einen großen Vorteil zu damals: die Küchengeräte. Geräte machen das Leben leichter und dadurch sind wir auch deutlich schneller im Kochen. Bei vielen ist aber das Take Away an der Tagesordnung. Für diese Leute ist das dann im Vergleich schon mehr Aufwand. Wenn ich mir anschaue, wie lange ich brauche um für mich zu kochen oder für meine Familie, dann gehen meine Gerichte deutlich schneller. Einen Salat mit Hummus oder Dressing zuzubereiten, geht relativ schnell. Klar ist ja mittlerweile auch die Routine da, daher passiert vieles nebenbei. Wenn ich sowieso schon in der Küche bin, dann mache ich viele Dinge parallel. Einweichen, keimen, Guacamole oder Hummus, das ist dann für später schon fertig. Von daher verbringe ich nicht so viel Zeit in der Küche, wie manche vielleicht denken. Einkauf von Morerawfood Deutschlandistvegan: Du sagtest, dass du für dich und deine Familie separat kochst. Bedeutet das, dass sich nicht alle rohköstlich ernähren? Maria: Genau. Wir essen nicht alle dasselbe. Manches mache für alle und manches esse nur ich alleine. Ich liebe Salat, daher esse ich ganz oft eine Salatschale mit Dressing. Ich variiere dann Gerichte auch oft so, dass jeder sich das so belegen kann, wie er oder sie gerne mag. Die Familie bekommt z. B. Wraps aus Buchweizen und ich nehme mir einfach Noriblätter und rolle das damit ein. Guacamole essen wir natürlich auch zusammen mit Gemüse oder gekochte Kartoffeln, Möhren und Hülsenfrüchte. Deutschlandistvegan: Du liebst Salat, aber welches Lebensmittel darf auf deinem Teller niemals fehlen? Bzw. ist Salat dein Lieblingsessen? Maria: Salat und Sprossen! Sprossen sind so einfach zu machen und sind Nährstoffreich. Man kann Sprossen immer zu Hause haben. Die Samen werden ja nicht schlecht, von daher ist es immer frisch, regional und saisonal. Sprossen dürfen bei mir niemals fehlen, die machen so schön angenehm satt. Und zum Salat gibts immer ein leckeres Dressing dazu. Absolutes Lieblingslebensmittel sind schon Sprossen. Ich liebe auch Papayas, aber die esse ich eher selten. Die müssen schließlich auch eingeflogen werden, daher kommt das nur selten auf den Teller. In der Beeren-Saison liebe ich auch frische Beeren. Deutschlandistvegan: Was ist dein absolutes Lieblingsrezept? Maria: Da kann ich mich tatsächlich nicht entscheiden. Eigentlich habe ich zwei. Das Erste ist mein Spicy Dip. Das ist ein Dip oder Dressing, das habe ich über ein Jahr lang täglich gegessen, weil es so lecker ist. Das ist auf der Basis von Paprika, Tomate, getrockneter Tomate und vielen Gewürzen. Bombastisch lecker. Das Rezept dazu gibt´s im Social Calendar oder als Geschenk, wenn man sich zu meinem kostenlosen Newsletter anmeldet. Da bekommt man nämlich ein kleines Rezeptbuch von mir als Dankeschön geschenkt. Das Zweite sind meine leckeren Corny Balls. Die eignen sich auch super als Fingerfood für Kinder. Die Beschreibung gibt es direkt auf meinem Instagram Kanal. Corny Balls Morerawfood Deutschlandistvegan: Wem kannst du diese Ernährungsform empfehlen? Maria: Jedem. Ganz klar. Vor allem aber Menschen, mit Essstörungen. Ich hatte selbst eine Essstörung. Mit hat es geholfen diese Essstörung zu überwinden. Mittlerweile habe ich die Leidenschaft zum Essen auch zurückgewonnen. Ich empfehle es Menschen, die mit dem Gewicht struggeln, sich mit Selbstliebe beschäftigen, die gesund leben möchten, die lange leben möchten und die mehr Lebensfreude haben möchten. Menschen, die rundum gesund sein möchten. Deutschlandistvegan: Danke, Maria, für dieses tolle Interview. Zum Schluss hätten wir noch gerne deine 3 Tipps für den einfachen Einstieg in die Rohkost-Welt. Maria: Mein erster Tipp: Das mit Leichtigkeit zu machen und Schritt für Schritt. Wie ich schon gesagt habe: Alles kann und nichts muss. Sich in kleinen Schritten vorantasten ist wichtig. An einem Tag mal ein Obst mehr, am anderen Tag ein Gemüse mehr und so Schritt für Schritt weiter machen. Dann kann man ja einen Smoothie snacken oder einen frischen Saft trinken. Man kann probieren das Frühstück rohköstlich zu machen, dann einen Salat zum Hauptgericht dazu und so weiter. Alles in kleinen Schritten. Tipp Nr. 2: Es ist gut, das langfristig zu machen und nicht von heute auf morgen. Das ist erstens Stress und zweitens eine große Veränderung für den Körper. Dann kommt natürlich noch der soziale und gesellschaftliche Druck oder Stress dazu, wenn man mit Freunden unterwegs ist und beginnt sich Dinge zu verbieten, wie z. B. Essengehen. Man kann am Anfang die leichten Dinge machen, die einem leicht fallen und die schweren Sachen dann erst später. Wenn man von innen heraus das Gefühl hat, dass es das richtige ist und dass man mehr haben möchte. Und der dritte Tipp: Bewusste Ausnahmen erlauben. Wenn man sozial sein möchte oder sich im Urlaub zu sagen, dass man einfach das isst, was es eben vor Ort gibt. Wir dürfen auch mal eine Ausnahme machen, denn es geht immer nur darum, was man selber möchte. Auch nur 50 % rohköstlich zu essen ist ganz toll. Man kann auch mal was normales essen oder mit Freunden feiern. Es ist wichtig, sich solche Dinge zu erlauben und dann wieder zurückkehren. Wir sollten uns nichts verbieten. Verbote bringen nichts. Denn das ist dann wieder reizvoll. Auch bei kleinen Kindern ist es so zu beobachten. Wenn man ihnen etwas verbietet, wollen sie es mehr denn je. Mir fällt noch ein anderer Tipp ein für den Einstieg: Rohköstliche Süßigkeiten. Es gibt super leckere Snacks, Riegel und Süßigkeiten, die man nach und nach austauschen kann, um sich den Einstieg zu erleichtern. Deutschlandistvegan: Vielen Dank, liebe Maria für diese Einblicke in deine Rohkost-Ernährung. Es war mir eine große Freude, mich mit dir auszutauschen. Maria: Sehr gerne. Ich bedanke mich auch ganz herzlich für das Interview. Rezept Erdnussdressing @morarawfood Das war unser Interview mit Maria Sperling alias @morarawfood. Wie du siehst, kann jeder ganz einfach eine rohköstliche Ernährungsform ausprobieren und dabei nur gewinnen. Auf ihrer Website kannst du dich noch mehr über sie, ihre leckeren Rezepte und tollen Produkte informieren. Heute gibt es noch ein tolles Rezept für ein tolles Dressing: Zutaten: - 1 gehäufter EL Erdnussmus - 1 EL Sojasoße - 2 - 3 EL Zitronensaft - 1 weiche entkernte Dattel (oder 1 EL Agavendicksaft, wenn du es ohne Mixer zubereiten möchtest) - 3 - 4 EL Wasser (oder mehr, wenn du es flüssiger magst) Zubereitung mit Mixer: Gib alle Zutaten in einen kleinen Mixer und verarbeite sie zu einem cremigen Dressing. Zubereitung ohne Mixer:Wenn du keinen Mixer hast, gib alle Zutaten in eine Schüssel und verrühre sie mit einem Schneebesen, bis das Dressing die gewünschte Konsistenz hat. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren  - Rohkost-Checkliste: mit diesen Tipps gelingt der Einstieg - Rohkost: was du zu deinem Einstieg wissen musst - Keimling Rohkosttorte mit Beeren - Rohköstlich, nachhaltig und liebevoll: Superfran´s Feinkostmanufaktur in Berlin - Keimling Naturkost: die Nr. 1 in Rohkost - Interview mit Robert Gladitz: das Rohkost 1x1 - Rohkostbuch: Go raw, be alive! - Köstliche Rohkost Fair-Bio-Schokolade - 7-Tage-Rohkost-Einstiegsprogramm von Rohvolution - Rohkost Buchtipp: Rohköstlich leben von Mimi Kirk - Nährstoffe für Kinder Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Vegane Kalzium Quellen

2. April 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Kalzium Quellen Trink genug Milch und iss genug Butter, das ist gut für die Knochen! So oder so ähnlich haben es noch die Meisten von uns im Kopf, wenn Eltern und Großeltern uns ihre gut gemeinten Ratschläge und Tipps an die Hand gegeben haben. Es ist also schon lange bekannt und in unseren Köpfen verinnerlicht, dass Kalzium für die Knochen gesund und wichtig ist. Mit der veganen Ernährung kann man sich ausgewogen ernähren. In diesem Artikel erfährst du Alles über alle wichtigen Nährstoffe in der veganen Ernährung. Doch was genau ist Kalzium? Wofür ist Kalzium denn noch alles von Vorteil? Sind Milchprodukte wirklich die besten und einzigen Kalziumlieferanten? Wo findet man gute pflanzliche Kalziumquellen? Wie viel Kalzium sollte man zu sich nehmen? Wer könnte von einem Mangel betroffen sein und was sind die Symptome eines Mangels oder einer Überzufuhr? Auf all diese Fragen gehen wir im folgenden Artikel genauer ein. Was ist Kalzium und wofür ist es von Vorteil? Kalzium gehört zu den Mikronährstoffen und gilt als mengenmäßig wichtigster Mineralstoff im menschlichen Organismus. Dabei befindet sich das Kalzium zu 99 % in Knochen und Zähnen und wird dort gespeichert. 1 % kommt dagegen im Blut und im Gewebe vor. Vor allem für die Gesundheit, Mineralisierung und Stärkung von Knochen und Zähnen ist Kalzium enorm wichtig. Aber auch für die Blutgerinnung, Hormonausschüttung, Stabilisierung der Zellmembran, verschiedenen Stoffwechselvorgänge durch Aktivierung verschiedener Enzyme, Muskelkontraktion sowie die Reizübertragung im Muskel- und Nervensystem spielt es eine ganz wesentliche und wichtige Rolle. Dabei gelangt es über den Magen- und Darmtrakt in den Blutkreislauf und wird über Blut, Urin und Schweiß wieder ausgeschieden. Sind Milchprodukte wirklich die besten und einzigen Kalziumlieferanten? Es ist richtig, dass Milch- und Milchprodukte prinzipiell eine hohe Kalziumquelle darstellen. Leider stehen Milch- und Milchprodukte aber auch im Verdacht gesundheitsschädlich zu sein. Laut einer schwedischen Studie kann Milchkonsum das Risiko einer Hüftfraktur erhöhen. Darüber hinaus gehören Milchprodukte zu den größten Lieferanten gesättigter Fettsäuren und enthalten Cholesterin, Natrium und Transfettsäuren, welche negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben können. Neben den gesundheitlich bedenklichen Aspekten, kommt die Tatsache hinzu, dass sich mittlerweile sehr viele Menschen aus unterschiedlichsten Gründen vegan ernähren. Diese Gründe können sein, dass sich Menschen aus sozialen und ethischen Gründen gegen das Tierleid entscheiden oder die Ungerechtigkeit, dass Menschen in anderen Ländern Hunger leiden müssen, damit Tiere hier gefüttert werden, nur um dann selbst zu Futter zu werden. In Deutschland werden beispielsweise ca. 60 % allen Getreides und 70 % aller Ölsaaten an Tiere verfüttert, statt an hungernde Menschen. Somit steht die Nutztierhaltung in sogenannter Flächenkonkurrenz zum Lebensmittelanbau für die einheimische Bevölkerung. Auch die Belastung der Umwelt, also von Boden, Luft und Wasser durch die konventionelle Landwirtschaft sind für viele Menschen Grund genug auf eine vegane und aus ökologischer Landwirtschaft stammende Ernährung umzusteigen. Pflanzliche Kalziumquellen Glücklicherweise gibt es genauso gute Kalziumquellen pflanzlichen Ursprungs. Generell stammt Kalzium aus dem Erdboden. Die Pflanzen nehmen es auf, reichern es an und die Tiere nehmen den Mineralstoff dann über die pflanzliche Nahrung auf. Somit ist Kalzium ganz primär pflanzlichen Ursprungs. Kalzium aus pflanzlichen Quellen ist somit also die deutlich gesündere und bessere Wahl, da durch die direkte Aufnahme über Pflanzen, schädliche Substanzen tierischen Ursprungs gemieden werden. Wo findet man gute pflanzliche Kalziumquellen? Kalzium findet man in vielen pflanzlichen Lebensmittel. In folgenden Lebensmitteln konnten besonders hohe Mengen des Nährstoffes nachgewiesen werden: dunkelgrüne Blatt- und Gemüsesorten o Broccoli, Grünkohl, Rucola Wildkräuter o Löwenzahn Hülsenfrüchte o Kichererbsen, Sojaprodukte Nüsse und Samen o Mandeln, Hasel- und Paranüsse, Chia- und Hanfsamen, Mohn, Sesam Trockenfrüchte o Feigen, Datteln Pseudogetreidearten o Amaranth, Quinoa Auch verschiedene Mineralwässer können eine gute Quelle für Kalzium darstellen. Mineralwasser darf als kalziumreich bezeichnet werden, wenn es auf 1 L mehr als 150 mg Kalzium aufweisen kann. Den Kalziumgehalt kann man hierbei dem Etikett des Mineralwasser entnehmen. In der folgenden Tabelle siehst du die Kalziumgehalte veganer Lebensmittel pro 100g. Kalzium(mg/­­100 g)hohe Gehalte (> 500 mg/­­100g)Mohn1460Noriblatt1034Sesam, Samen und Mus (Tahin)780Spirulina-Pulver644mittlere Gehalte (100-500 mg/­­100g)Mandeln252Haselnüsse225Amaranth214Grünkohl, roh212Feigen getrocknet190Rucola, roh160Paranüsse130Spinat, roh117Fenchel, roh109Tofu105Mangold, roh103niedrige Gehalte (< 100 mg/­­100g)Oliven96Brokkoli87Walnüsse87Quinoa80Rosinen85Aprikosen, getrocknet82Mineralwässer0,2 bis > 56Tabelle: Gehalt an Kalzium in pflanzlichen Lebensmitteln (Elmadfa et al., 2007; BLS) Quelle ecodemy Wie viel Kalzium sollte man zu sich nehmen? Die derzeitige Zufuhrempfehlung der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) liegt für Erwachsene bei 1000 mg/­­Tag. Hier gilt es, die verschiedenen Altersgrenzen und Lebensumstände zu beachten. Im Wachstumsalter liegt die Zufuhrempfehlung von Kalzium beispielsweise etwas höher, so ca. bis zu 1200 mg/­­ Tag. Nachfolgend die Tabelle der DGE zu der Zufuhrempfehlung in den verschiedenen Altersklassen und Lebensbereichen: Alter Calcium mg/­­TagSäuglinge a0 bis unter 4 Monate2204 bis unter 12 Monate330Kinder1 bis unter 4 Jahre6004 bis unter 7 Jahre4507 bis unter 10 Jahre90010 bis unter 13 Jahre110013 bis unter 15 Jahre1200Jugendliche und Erwachsene15 bis unter 19 Jahre120019 bis unter 25 Jahre100025 bis unter 51 Jahre100051 bis unter 65 Jahre100065 Jahre und älter1000Schwangere b1000Stillende c1000a Hierbei handelt es sich um einen Schätzwerte. b Schwangere < 19 Jahre 1200 mg c Stillende < 19 Jahre 1200 mg Wer könnte von einem Mangel betroffen sein und was sind die Symptome eines Mangels oder einer Überzufuhr? Wichtig bei der Betrachtung der Nährstoffangaben ist es auch die Bioverfügbarkeit, also die tatsächliche Verwertbarkeit und Resorption, zu berücksichtigen. Diese liegt für Kalzium in etwa bei 15/­­20 - 60 %. Dabei sind die 60 % noch in jungen Jahren und die 15-20 % ab dem Erwachsenenalter zu verstehen. Die Bioverfügbarkeit kann bei pflanzenbasierter Ernährung durch folgende Einflussfaktoren gehemmt werden: o Oxal- und Phytinsäure, o Vitamin D Mangel, o Ballaststoffe wie Pektin und Zellulose, o Tannine aus schwarzem Tee und Kaffee, o gesättigte Fettsäuren wie die Stearinsäure und o Phosphate in Softdrinks und Fertigprodukten Dadurch kann nicht genügend Kalzium in den Organismus aufgenommen werden, was zu einem Kalziummangel führen kann. Glücklicherweise kann man die Bioverfügbarkeit durch einweichen, keimen und fermentieren erhöhen und so die hemmenden Phytate reduzieren. Durch Kochen kann der Oxalsäuregehalt gemindert werden. Hierbei sollte man jedoch das Kochwasser nicht mehr verwenden, da die Substanzen in dieses übergehen. Zudem gibt es auch resorptionsfördernde Faktoren: o Vitamin D o organische Säuren (Milch- oder Zitronensäure) o bestimmte Aminosäuren o Kalzium verteilt über den Tag aufnehmen o nicht resorbierbare Kohlehydrate Vitamin D ist hier essentiell, da dieses für die Kalziumaufnahme erforderlich ist. Vitamin D wird durch den Aufenthalt im Freien vom Körper selbst gebildet. In Deutschland ist, vor allem in den Wintermonaten, eine ausreichende Vitamin D- Versorgung aufgrund mangelnder UVB-Strahlung kaum möglich, sodass hier eine regelmäßige Kontrolle und bei Bedarf Supplementierung erfolgen sollte. Vegane Nahrungsergänzungsmittel Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass nicht zu viel Vitamin D über Supplemente aufgenommen wird, da ansonsten auch die Kalziumaufnahme zu stark ansteigt (Hyperkalzämie) und dies ebenfalls gesundheitliche Folgen mit sich bringen kann. Auch die ärztlich diagnostizierte vorübergehende zusätzliche Einnahme von Kalziumpräperaten sollte eine tägliche Menge von mehr als 500 mg nicht überschreiten. Folgen können die Verkalkung von Arterien, Herz- Kreislauferkrankungen, verminderte Nierenfunktion, Verstopfung und Magenbeschwerden sein. Mit dem Code DIV10 erhältst du 10% auf alle Produkte von Innonature.  Ein Mangel kann auch im Kindes-, Wachstums- und Jugendalter durch den erhöhten Mehrbedarf entstehen. Bei einem Mangel kann es in solchen Fällen zu Minderwuchs, Zahnentwicklungsstörung und Wachstumsstörungen (Rachitis) kommen. Im Erwachsenenalter kann ein Kalziummangel zu Knochenabbau und somit zu Osteoporose führen. Durch die geringere Knochendichte kann es auch häufiger zu Knochenbrüchen kommen, was grade im hohen Alter sehr gefährlich sein kann. In der veganen Ernährung ist die Absicherung des Kalziumbedarfs gut planbar und umsetzbar, sollte jedoch in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden. Wenn eine ausreichende Versorgung durch Mangel oder Mehrbedarf über die Nahrung nicht möglich ist, empfiehlt es sich, Kalzium für einen bestimmen Zeitraum zu supplementieren. Wobei auch hier der Versorgungsstatus weiter kontrolliert werden sollte, da eine Überversorgung von über 2500 mg/­­Tag laut der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) zu Nebenwirkungen, wie einer erhöhten Kalziumkonzentration und zu Ablagerung im Harn und der Niere führen kann. Vegane Nahrungsergänzungsmittel Fazit: Kalzium ist der mengenmäßig wichtigste Mineralstoff im Körper und vor allem für Knochen und Zähne essentiell. Er ist wichtig für unzählige Vorgänge im Körper sowie für Muskeln und Nerven. Damit Kalzium in hohen Mengen vom Körper resorbiert werden kann, sollten hemmende Faktoren sowie resorptionsfördernde Faktoren berücksichtigt werden. Zudem wird ausreichend Vitamin D benötigt. Da dieses vor allem in den Wintermonaten in Europa schwer durch die Sonneneinstrahlung und die Ernährung gedeckt werden kann, empfiehlt sich eine supplementierung von Vitamin D. Die tägliche Zufuhrempfehlung von Kalzium ist je nach Alter und Lebensumstand unterschiedlich hoch und sollte bei einem Erwachsenen bei etwa 1000 mg liegen. Bei einem diagnostizierten Kalziummangel, kann eine Supplementierung ratsam sein, sollte jedoch vorher mit dem Arzt besprochen werden. Es gilt die empfohlene Höchstmenge nicht zu überschreiten, damit keine Schäden durch Überdosierung (Hyperkalzämie) entstehen können. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Quellen https:/­­/­­www.nikorittenau.com/­­wp-content/­­uploads/­­2020/­­08/­­ eBook_­vivo_­lifeXniko_­rittenau.pdf https:/­­/­­www.dge.de/­­wissenschaft/­­weitere-publikationen/­­faqs/­­calcium/­­?L=0 https:/­­/­­proveg.com/­­de/­­ernaehrung/­­naehrstoffe/­­calciumreiche-lebensmittel/­­ https:/­­/­­ecodemy.de/­­magazin/­­kalzium-vegan-optimal-mit-kalzium-versorgt/­­ https:/­­/­­velvetandvinegar.com/­­de/­­2020/­­01/­­10/­­vegan-calcium-pflanzliche-kalziumquellen/­­ https:/­­/­­www.keimling.de/­­magazin-rezepte/­­wissenswertes/­­naehrstoffe/­­ https:/­­/­­ecodemy.de/­­?media_­dl=521&nonce=3fb1f8c670 DISCLAMER: Die Empfehlungen sind durch hinreichende und ausführliche Recherche entstanden, ersetzen aber NICHT den Rat eines Arztes/­­einer Ärztin, den eines Ernährungswissenschaftlers oder eines qualifizierten Ernährungsberaters. Die folgenden Informationen sollen als Überblick dienen und auf die kritischen Nährstoffe aufmerksam machen. Es ist empfehlenswert, seine Blutwerte (vor allem in besonderen Umständen, wie z.B. der Schwangerschaft oder bei der Kinderernährung) regelmäßig kontrollieren zu lassen, um mögliche Mängel festzustellen. Erst bei einem diagnostiziertem Mangel empfiehlt es sich, hochdosierte, qualitative Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen und seinen Speicher somit zu erhöhen. Präventivmaßnahmen sind nicht immer gesund, es sollte nicht willkürlich supplementiert werden. Über eine gesunde und ausgewogene vegane Ernährung lassen sich Mängel in der Regel vermeiden. Dieser Artikel gibt einen Überblick darüber, welche Nahrungsmittel zur Aufnahme der wichtigen Nährstoffe empfehlenswert sind, ersetzt aber keines Falles den Rat einen Arztes. Das könnte dich auch interessieren - Ist vegane Ernährung gesund? - Interview mit InnoNature - Was du bei einer veganen Ernährung beachten solltest - Vitamin B12 Empfehlungen und Tipps - Abwechslungsreiche vegane Ernährung - so gehts - Vegan Klischee ade! Das Kochbuch - Supplemente im Herbst und Winter - welche sind wirklich sinnvoll? Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Produktvorstellung: VeganLife Bioaktiv von Sunday Natural

12. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Produktvorstellung: VeganLife Bioaktiv von Sunday Natural Heute stellen wir dir das Produkt ,,VeganLife Bioaktiv von Sunday Natural vor. Wenn du schon ein wenig länger in der veganen Welt unterwegs bist und dich mit vegane Supplements beschäftigt hast, bist du mit Sicherheit schon mal auf die Marke Sunday Natural gestoßen.  Über Sunday Natural Falls du Sunday Natural noch nicht kennst: Das Unternehmen steht für natürliche Nährstoffprodukte mit höchstmöglicher Qualität und Reinheit. Heute ist Sunday Natural einer der renommierten deutschen Qualitätshersteller mit eigener Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Berlin. Bei ihren Produkten stehen besonders Reinheit, Nachhaltigkeit, Natürlichkeit und Fairness im Vordergrund. Weitere Informationen zu Sunday Natura findest du in diesem Artikel. VeganLife Bioaktiv - der Alleskönner in der veganen Ernährung Ganz neu im Programm ist ihr Produkt VeganLife Bioaktiv. Und das ist ein totaler Alleskönner. Gerade in der veganen Ernährung ist es wichtig, auf alle notwendigen Nährstoffe zu achten. Vielleicht kennst du es selber, dass es oft nicht ganz einfach ist, den Überblick zu behalten, welche Supplements dein Körper gerade braucht. Doch damit ist nun Schluss.  Mit dem Code: MARALVEGANLIFE1 sparst du auf das neue VeganLife Bioaktiv 10%. Der Code ist bis zum 31.03.2021 gültig. VeganLife Bioaktiv liefert die wichtigsten 17 Nährstoffe. Du benötigst nur eine Kapsel und dein täglicher Bedarf an Vitamin 12 ist gedeckt. Zudem ist der Premium-Multinährstoffkomplex reich an den Vitaminen A, D und K und liefert deinem Körper wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Zink und Jod. VeganLife Bioaktiv ist in einem idealen Verhältnis und großer Formenvielfalt.  VeganLife Bioaktiv wurde zusammen mit dem Ernährungsexperten Niko Rittenau entwickelt. Hochwertiger Vitamin-B-Komplex mit bioaktiven Premium-Wirkstoffen Häufig werden in einer veganen Ernährung die Nährstoffe Vitamin A, B2 und Cholin vernachlässigt. Mit den VeganLife Kapseln hast du nun eine perfekte Grundversorgung.  Dabei werden die Vorteile von Nährstoffen aus rein pflanzlichen Quellen mit ihrer natürlichen Formenvielfalt mit hoch bioaktiven Premium-Wirkstoffen verbunden.  B-Vitamin sind für deinen Körper unerlässlich. In einer veganen Ernährung sind einige B-Vitamine jedoch nicht zu finden, das gleiche gilt für Vitamin B12. B-Vitamine sind an vielen wichtigen Stoffwechselprozessen deines Körpers beteiligt und wichtig für eine normale Funktion der Nerven, eine gesunde Psyche, den Stoffwechsel von Fetten, Eiweißen und Kohlenhydraten und die Energiegewinnung in den Mitochondrien. Auch Cholin, ehemals Vitamin B4, ist in den Kapseln enthalten, denn dein Körper kann diesen Nährstoff nur in sehr geringem Maße selbst herstellen. Sunday Natural ist heute einer der renommierten deutschen Qualitätshersteller, mit einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Berlin. Wir kooperieren mit ausgewählten Forschungsinstituten, Wissenschaftlern, Therapeuten, Farmern und Fachverbänden für die ständige Weiterentwicklung unserer Produkte.Sunday Natural Wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente: Calcium, Eisen, Zink, Jod, Selen Damit dein Körper optimal gesund und vital bleibt, solltest du darauf achten, ihn mit allen wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen zu versorgen. Sunday Natural hat es dir leicht gemacht und alle dieser essentiellen Mineralstoffe und Spurenelemente in VeganLife Bioaktiv gepackt.  - Calcium sorgt als wichtiger Baustoff gut für deine Knochen und Zähne - Eisen trägt zur Blutbildung bei, ist gut für das Immunsystem und ein funktionierendes Gehirn - Zink sorgt für einen funktionierenden Stoffwechsel sowie für die Gesundheit von Haut, Haare, Knochen und Nägeln - Jod und Selen sind wichtig für eine normale Schilddrüsenfunktion Rein pflanzliches Vitamin D3 und K2 Vitamin D3 wird vom Körper durch Sonneneinstrahlung produziert und ist bekannt für seine Wirkungen auf die Knochen. Zudem wird es im Körper zu einem wichtigen Hormon umgewandelt, das die Funktion der Zellen und zahlreiche körperliche Prozesse steuert. Da wir in Deutschland nicht genug Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, ist eine Vitamin D Supplementation nicht nur für Veganer, sondern für alle Menschen unserer Region relevant.  Vitamin A - Nicht nur für die Sehkraft essenziell Vitamin A steuert genau wie ein Hormon eine Vielzahl von wichtigen Körperfunktionen und ist für den Körper notwendig. Leider enthalten pflanzliche Lebensmittel kaum Vitamin A, sodass Veganer nur schwer um eine Supplementierung herumkommen. Vitamin A ist neben der Sehkraft von Bedeutung für den Erhalt und die Gesundheit unserer Haut und der Schleimhäute in Mund, Nase, Darm und den Sexualorganen. Zudem wirkt sich das Vitamin förderlich auf das Immunsystem aus und bildet zusammen mit Eisen rote Blutkörperchen. Mit dem Code MARALVEGANLIFE10 bekommst du vom 15.03. bis 31.03.21 10% Rabatt im Shop. True Clean Label garantiert Wie auch bei allen anderen Kapseln, entspricht auch VeganLife Bioaktiv der Sunday Natural Kapselqualität. Das heißt: 100% aus pflanzlicher Zellulose (HPMC) ohne Carrageen ohne PEG ohne Gelantine und natürlich frei von Gentechnik sowie Allergenen und Reizstoffen Die perfekte Grundversorgung - VeganLife Bioaktiv im Überblick - Premium-Multinährstoffkomplex für den Grundbedarf bei veganer Ernährung - Deckt den täglichen Bedarf an allen B-Vitaminen - Trägt zur Grundversorgung mit den Vitaminen A, D und K bei - Deckt den täglichen Bedarf der Spurenelemente Selen und Jod - Leistet einen Beitrag zur Versorgung mit Calcium, Zink und Eisen - Handverlesen zusammengestellt aus den weltweit hochwertigsten Einzelwirkstoffen - Bioaktiver B-Komplex (mit B12 MH3A(R), Folat-Komplex-Ultra, bioaktives B6 als P5P, D-Biotin, CDP-Cholin...)  - Vitamin B12 als MH3A(R)-Formel - Mit veganem Vitamin D3 - Vitamin K2 in der hoch bioverfügbaren MK7-All-Trans-Form - Liefert ein extrem breites Spektrum an Mineralstoffen und Spurenelementen - Natürliches Calcium plus Spurenelemente aus Atlantischen Rotalgen - Eisen-Komplex: Pflanzliches Eisen aus indischen Curryblättern und Eisenbisglycinat - Zink in der hoch bioverfügbaren Bisglycinat-Verbindung - Enthält Eisen, Jod und Selen aus pflanzlichen Quellen zu 100% aus Anbau ohne Pflanzenschutzmittel Dosierung von VeganLife Bioaktiv Es wird dir empfohlen, täglich eine Kapsel VeganLife Bioaktiv mit 200ml Wasser einzunehmen. Der Multinährstoffkomplex deckt deinen Tagesbedarf an allen B-Vitaminen und Vitamin D kombiniert mit einer Grundversorgung an Vitamin A und K. VeganLife Bioaktiv deckt zudem den täglichen Bedarf der Spurenelemente Selen und Jod und versorgt deinen Körper mit Calcium Zink und Eisen. Am besten lagerst du VeganLife Bioaktiv kühl und trocken und hältst es aus direktem Sonnenlicht und von Hitze fern.  ,,Vegan Klischee ade! Das Kochbuch ,,Wissenschaft triff Kulinarik. - Nikos wissenschaftliches Know-How und Sebastians kulinarische Fertigkeiten bereichern das Kochbuch ,,Vegan Klischee ade! mit Rezepten und wertvollen Tipps über die vegane Ernährung. Es ist ein Nachschlagewerk für die gesunde, rein pflanzliche Ernährung und wird mit vielseitigen Rezepten im Baukastensystem perfekt abgerundet. ,,Vegan Klischee ade! Das Kochbuch ist ein Muss in jeder gesunden und veganen Küche! Das Buch könnt ihr bei Amazon* ab 24,95 Euro bestellen. Alle Infos zum Buch in diesem Artikel. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren Vorstellung Sunday Natural Protein Balls mit B12 B12 Test von zuhause durchführen? So einfach gehts! Abwechslungsreiche Ernährung für Veganer Interview mit Niko Rittenau B-Vitamine-The Vegan ABC B-Vitamine in der Veganen Ernährung Ist eine vegane Ernährung gesund? Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Birnen-Blätterteigtassen mit Ahornsirup & Cr?me fraîche

8. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Birnen-Blätterteigtassen mit Ahornsirup & Cr?me fraîche Liebst du Blätterteigrezepte und Birne? Dann haben wir das perfekte Rezept für dich. Diese Blätterteigtassen lassen sich kinderleicht und schnell zubereiten und kommen super gut an. Gesüsst wird nur mit Ahornsirup und etwas Zimt. Ahornsirup kann als Alternative zu Haushaltszucker in fast allen süßen und herzhaften Gerichten verwendet werden, zudem ist er vegan. Die natürliche Süße verleiht vielen Rezepten Geschmacksfülle und Intensität. Außerdem eignet sich Ahornsirup als Zutat in Glasuren, Marinaden oder Grillsaucen. Das süsse Gold ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und eine tolle Alternative zum Süßen. Im Artikel Ahornsirup aus Kanada stellen wir die das süsse Gold vor und geben dir viele Tipps, was du alles mit Ahornsirup zubereiten kannst. Ahornsirup lässt sich in der veganen Küche sehr kreativ einsetzen. Der unverwechselbare Geschmack versüßt nicht nur Süßspeisen, auch herzhafte Gerichte können damit veredelt werden. Für das süssen der Blätterteigtassen verwenden wir AMBER rich taste von Ahornsirup aus Kanada. Zutaten: - 1 Rolle Blätterteig - 2 Birnen mittelgroß - Ahornsirup - Zimt - Walnüsse - Pistazien - 100 g Cr?me fraîche vegan Zubereitung: - Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und etwa 5 Minuten warten. Den Backofen auf 180-200 Grad (Umluft) vorheizen. - Die Birnen waschen, trocknen und in dünne Scheiben schneiden. Die Haut kannst du dran lassen oder entfernen. - Die vegane Cr?me fraîche in eine Schüssel geben und mit etwas Zimt und 4 TL Ahornsirup verrühren. - den Blätterteig ausrollen und 4 Kreise mit einer Untertasse formen und ausstechen. Diese dann auf das Blech mit Backpapier legen. Restlichen Teig kannst du neu formen, entweder 2 weitere Tassen oder zur einer länglichen Form. - Die Blätterteigtassen mit der Cr?me fraîche Mischung bestreichen und die Ränder auslassen. Die Birnen auf den Tassen verteilen und am Ende etwas Cr?me fraîche darauf geben. - Mit etwas geriebener Pistazie oder Walnüssen bestreuen. - Nun die Tassen für etwa 20 Minuten goldig backen. - Hole die Blätterteigtassen aus dem Ofen und übergieße sie noch etwas mit Ahornsirup. Nun kannst du sie mit der Creme servieren. Guten Appetit! Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren:  - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Zuckeralternativen für Veganer - Vegane Süssigkeiten - Vegane Bücher - Zuckerfreie Buchtipps - Veganer Streuselkuchen mit Apfel - Zuckerfreier Adventskalender von Pausenfudder - Leckere, gesunde Snacks von Pausenfudder - Natürliche Zuckeralternativen von Xweet - Vegane Heidelbeerenmarmelade mit Birkenzucker Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Grazing Board - Snackplatte aus Obst, Gemüse & MEHR

4. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Grazing Board - Snackplatte aus Obst, Gemüse & MEHR Käseplatte und Fleischplatte war gestern: Der neue Trend Grazing Platter oder Grazing Board inspiriert viele Naschkatzen leckere Snackplatten zu kreieren. Die gute Nachricht, die Snackplatten können herzhaft, süss, deftig und salzig gestaltet werden. Sie sind ein super Partyfood für jeden Anlass! Ob Geburtstag, Babyparty, Hochzeit oder für ein privates Dinner zu Zweit. Weitere Snacks und Fingerfood Rezepte findest du hier: Veganes Fingerfood Vegane Partyfood Rezepte Vegane Snacks (C) Mytypeofhealth Natürlich kannst du dein Grazing Board rein pflanzlich gestalten, ohne etwas zu vermissen. Eigentlich eignen sich Snackplatten perfekt dazu Neues kennenzulernen. Ob neuer veganer Käse, vegane Cracker oder ein neues Rezept. Gemeinsam mit Eric von mytypeofhealth.de haben wir heute eine unglaubliche Grazing Board für dich. Ein vegane Snackplatten Obst, Gemüse, veganer Käse, Trockenobst, Cracker, Oliven, eingelegtes Gemüse und selbstgemachten Hackbällchen. Übrigens eignen sich Grazing Boards auch für ein schönes Picknick im Frühling und im Sommer! (C) Mytypeofhealth Das Rezept für die veganen Hackbällchen möchten wir heute mit dir teilen. - 1 Packung SonnenblumenHack* von Sunflower Family - 1 El Senf - 1 El Tomatenmark - 1 El Soja Sauce - 2 El Semmelbrösel - 1/­­2 gewürfelte rote Zwiebel - 70 ml Wasser - Salz - Pfeffer - geräucherte Paprika - für die Füllung 40g veganer Käse Mit dem Code *deutschlandistvegan* bekommt ihr 15 % Rabatt auf alles im Shop von  Sunflower Family oder automatisch mit diesem Link. Zubereitung:  - Das Hack mit dem Wasser begießen und einweichen lassen.  - Anschließend die restlichen Zutaten untermischen und 5 Minuten ruhen lassen.  - Einen Teil der Mischung nehmen und mit einem Käse Würfel befüllen - Die Hackbällchen in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten bis sie goldbraun sind.  Viel Spass mit deiner Snackplatte und lass es dir schmecken! Du möchtest noch mehr Rezepte von Eric entdecken? Dann schau auf seine Instagram Seite mytypeofhealth.de vorbei, da warten viele schöne Rezepte auf dich und wie sagt Eric immer so schön: Vegan kann Jeder! Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren:  - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Vegane Onlineshops Top 10 - Gesunde und schnelle Mahlzeiten von Huel - Alternativen zu Milch und Sahne - Vegane Quarkalternativen - Vegane Bücher - Nutrition Online-Masterklass Kochkurs - Vitamin B12 kaufen - Unternehmensvorstellung The nu company - Rezepte einfach veganisieren - Vegane Joghurtalternativen Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!