Süßigkeiten - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Pastasalat mit gerösteten Tomaten & veganem Mozzarella

Vegane News der Woche

Mandel-Kohlrabiblatt-Pesto

Sind Pommes vegan?










Süßigkeiten vegetarische Rezepte

VeggieWorld Berlin 23. bis 24. März 2019 + Gewinnspiel

12. März 2019 Deutschland is(s)t vegan 

VeggieWorld Berlin 23. bis 24. März 2019 + GewinnspielAnzeige Vom 23. bis 24. März findet die VeggieWorld in Berlin statt - und 2019 bereits zum vierten Mal. Erwartet werden mehr als 120 Aussteller und bis zu 10.000 Besucher. Präsentiert wird ein bunter Mix aus Milch- und Fleischalternativen, Superfood, Süßigkeiten, Getränken sowie Bekleidung, Accessoires, Kosmetik, Dienstleistungen und Projekten. Die VeggieWorld findet aktuell an 18 Standorten in Europa und Asien statt. Die VeggieWorld ist die größte internationale Messe für den veganen Lebensstil. Die VeggieWorld zeigt, dass ein pflanzlicher Lebensstil nicht allein nachhaltig, bewusst und gesund ist, sondern auch Spaß macht. Auf der VeggieWorld in Berlin triffst du auf Einsteiger, Aussteiger, Querdenker, Anders- und Möglichmacher. Auf Menschen, die ausschließlich vegan leben und Leute, die sich pflanzlich ausprobieren und rantasten wollen. Berlin - die vegane Hauptstadt Europas In Berlin ist nicht nur der Sitz von ProVeg. Berlin hat die höchste Veganer-Dichte und die höchste Zahl von veganen Restaurants in Europa - so darf hier auch die VeggieWorld nicht fehlen. Freu dich auf viele Stars der veganen Kochszene, innovative Gastrokonzepte und zahlreiche Manufakturen! Die VeggieWorld findet in der STATION Berlin statt - die coole Eventlocation liegt mit ihrem modernen, industriellen Charme im Herzen von Kreuzberg. ,,Die VeggieWorld Berlin ist bei internationalen Ausstellern besonders beliebt. Der Anteil der Firmen aus dem Ausland liegt hier bei über 15 %. Hendrik Schellkes, Geschäftsführer des Veranstalters Wellfairs   Besonders interessant dürfte dieses Mal die große Käse-vielfalt unter den Ausstellern sein. Mit dabei sind u. a. Happy Cheeze, Petite veganne, Vegan Mattapoisett I Nonformaggi di Luciente und Serotonina. Dahinter stehen deutsche und europäische Manufakturen, die in liebevoller Handarbeit Käsealternativen aus Nüssen herstellen, die du unbedingt probieren solltest. Die komplette Ausstellerliste und noch mehr Infos findest du hier. (C) happy cheeze Auf der Veggie-Bühne Natürlich wird die VeggieWorld in Berlin auch von einem spannenden Bühnenprogramm begleitet. Du kannst dich zum Beispiel auf Sophia Hoffmann freuen, die passend zu ihrem neuen Kochbuch Tipps und Tricks gegen Lebensmittelverschwendung verrät. Erstmals auf der Veggie-Bühne zu Gast ist Alexander Flohr, der bekannt ist aus der YouTube-Kochshow ,,Hier kocht Alex, produziert von der Tierrechtsorganisation PETA. Besonders interessant dürfte auch das Interview mit Jan Bredack werden, dem Gründer und Geschäftsführer von Veganz. Darüber hinaus informiert Anja Bonzheim zu biozyklisch-veganer Landwirtschaft und Niko Rittenau gibt wissenschaftliche Antworten auf kritische Fragen zu veganer Ernährung. @ VeggieWorld Öffnungszeiten Samstag, 23.03.2019 | 10 - 18 Uhr Sonntag, 24.03.2019 | 10 - 18 Uhr Eintrittspreise Online Vorverkauf* 11,00 EUR inkl. Mwst. *Der Online-VVK endet am Tag vor der Messe um 23.45 Uhr. Danach gilt für Online-Tickets der gleiche Preis, wie an der Tageskasse. Tageskasse 13,00 EUR inkl. Mwst. | für Erwachsene 11,00 EUR inkl. Mwst. | für Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung, ALG-II-Empfänger, Rentner & ProVeg-Mitglieder (bitte zeigt entsprechende Nachweise an der Kasse vor). Eintritt frei | für Kinder bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Tickets Der Vorverkauf startet bereits einige Monate vor der Messe. Die Tickets sind dann hier im VeggieWorld Onlineshop erhältlich. Tickets gibt es aber auch an der Tageskasse. Location /­­/­­ Adresse STATION Luckenwalder Straße 4-6 10963 Berlin Anreise mit dem ÖPNV Nimm die die U-Bahn Linie U1, U2 bis U-Bhf Gleisdreieck. Nach ca. einer Minute Laufweg erreichst du die STATION Berlin. Alternativ kannst du die Buslinie 248 bis zur Möckernstraße nehmen. Von hier sind es noch ca. 8 min Fußweg zur VeggieWorld. Anreise mit dem Auto /­­/­­ Parken Aussteller wie Besucher parken in der Nähe im Parkhaus Gleisdreieck für 1,00 EUR pro Stunde oder 10,00 EUR pro Tag. Das Parkhaus ist über die Einfahrten Schöneberger Ufer, Luckenwalder Straße and Köthener Brücke zu erreichen. Tierverbot Generell gilt in den Messehallen ein Verbot für das Mitführen von Tieren.   *** Gewinnspiel *** Wir  verlosen 3 x 2 Tickets für die VeggieWorld Berlin. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer  Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, wer mitkommen darf. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Berlin an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 20.03.2019 um 12:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 21.03.2019 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.

VeggieWorld Hamburg 16. bis 17. März 2019 + Gewinnspiel

9. März 2019 Deutschland is(s)t vegan 

VeggieWorld Hamburg 16. bis 17. März 2019 + GewinnspielAnzeige Bereits 2016 fand die erste VeggieWorld in Hamburg statt - sehr zur Freude aller Menschen aus dem Norden Deutschlands. Auch in den Jahren 2017 und 2018 waren die Besucher der VeggieWorld Hamburg so begeistert von dem Angebot, dass viele Aussteller lange vor Messe-Ende komplett ausverkauft waren. (C)VeggieWorld   Die VeggieWorld findet aktuell an 18 Standorten in Europa und Asien statt. Sie ist Europas größte Messe für den veganen Lebensstil. Die VeggieWorld zeigt, dass ein pflanzlicher Lebensstil nicht allein nachhaltig, bewusst und gesund ist, sondern auch Spaß macht. Nun findet die VeggieWorld bereits zum vierten Mal in Hamburg statt und rund 110 Aussteller präsentieren in der MesseHalle Hamburg Schnelsen ihre veganen Produkte. Präsentiert wird ein bunter Mix aus Milch- und Fleischalternativen, Superfood, Süßigkeiten, Getränken sowie Bekleidung, Accessoires, Kosmetik, Dienstleistungen und Projekten. Auch einige innovative Gründer sind in Hamburg wieder dabei: Das nachhaltige Sportlabel Ambiletics aus Berlin, veganes Eis von Nomoo aus Köln und Whos Jack mit Fleischalternativen aus Jackfrucht, um nur einige zu nennen. ,,Wir bieten für neu gegründete Unternehmen günstige Standpakete zum Komplettpreis an. Das Fördern von Gründern und Start-ups liegt uns sehr am Herzen. Die vegane Bewegung und unsere Messe leben von frischen Ideen und Produktinnovationen. Hendrik Schellkes, Geschäftsführer des Veranstalters Wellfairs.   (C) Foto: Andreas Gebert Bei der VeggieWorld in Hamburg kannst du auf Einsteiger, Aussteiger und Querdenker treffen. Auf Menschen, die ausschließlich vegan leben und Leute, die sich pflanzlich ausprobieren und rantasten wollen. Denn die Messe möchte so viele Menschen wie möglich erreichen. Ohne Dogmatismus, sondern mit Vielfalt ... und das überall auf der Welt! Darüber hinaus gibt es auf der Veggie-Bühne interessante Vorträge und spannende Kochshows. Alles, was das Veggie-Herz begehrt! Besonders interessant dürfte das Live Cooking von Björn Moschinski und Slowly Veggie! am Samstag sein, die die wichtigsten Tools für gute Gemüsegerichte verraten. Außerdem sin die ambitionierten Läufer, Blogger und Podcaster Daniel und Katrin von ,,beVegt - vegan leben und laufen dabei. Sie sprechen über die unglaublichen Leistungen veganer Hobbysportler und was du von ihnen lernen kannst. Natürlich solltest du auch Niko Rittenau nicht verpassen, der wissenschaftliche Antworten auf kritische Fragen zur veganer Ernährung beantwortet. Weitere Informationen und das komplette Rahmenprogramm findest du hier.   (C) Foto: Andreas Gebert Öffnungszeiten Samstag, 16.03.2019 | 10 - 18 Uhr Sonntag, 17.03.2019 | 10 - 18 Uhr Eintrittspreise Online Vorverkauf* 11,00 EUR inkl. Mwst. *Der Online-VVK endet am Tag vor der Messe um 23.45 Uhr. Danach gilt für Online-Tickets der gleiche Preis, wie an der Tageskasse. Tageskasse 13,00 EUR inkl. Mwst. | für Erwachsene 11,00 EUR inkl. Mwst. | für Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung, ALG-II-Empfänger, Rentner & ProVeg-Mitglieder (bitte zeigt entsprechende Nachweise an der Kasse vor). Eintritt frei | für Kinder bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Tickets Der Vorverkauf startet bereits einige Monate vor der Messe. Die Tickets sind dann hier im VeggieWorld Onlineshop erhältlich. Tickets gibt es auch an der Tageskasse.   Adresse /­­/­­ Location Anreise mit dem ÖPNV U-Bahn U2 ab Hauptbahnhof bis Niendorf Nord, umsteigen auf Buslinie 21 bis ,,Mode Centrum Bus ab Hauptbahnhof ZOB, Buslinie 5 Richtung Burgwedel bis ,,Oldesloer Straße Bus ab Bahnhof Altona, Buslinie 183 bis ,,Oldesloer Straße Bus ab S-Pinneberg und U-Garstedt Buslinie 195 bis ,,Oldesloer Straße Anreise mit dem Auto /­­/­­ Parken Direkt am Messegelände stehen 1.600 kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Bitte beachte die Schranke an der Zufahrt zu den Parkplätzen. Du erhältst dort eine kostenlose Parkkarte, die du bei der Ausfahrt wieder abgibst. Tierverbot Generell gilt in den Messehallen ein Verbot für das Mitführen von Tieren.   *** Gewinnspiel *** Wir  verlosen 3 x 2 Tickets für die VeggieWorld Hamburg. Und legen noch je ein Vierer-Set Bio-Wonig als Paket von Vegablum dazu und ihr dürft euren Gewinn dann direkt auf der Messe bei der lieben Gründerin Daniela abholen und mal persönlich ´Hallo´ sagen. Wonig ist eine tolle Alternative zu Honig und kann zum Kochen, Backen, Süßen von Tee und Speisen, Verfeinern von Soßen und Dressings oder als Brotaufstrich verwendet werden und versüßt dir garantiert dein Frühstück. Mit viel Liebe hergestellt von den fleißigen Blümchen in der  Manufaktur. Es gibt leckere Sorten mit Brennnessel, Gänseblümchen, Löwenzahn und Ringelblümchen.  Am besten trägst du dich gleich noch im Newsletter ein, um kein Produkt mehr zu verpassen und dir einen 5-Euro Gutschein zu sichern! Und wer von euch möchte ein tolles Set gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, wer mitkommen darf. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Hamburg an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 12.03.2019 um 24:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 13.03.2019 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer 

Dein Start in die Fastenzeit

5. März 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Dein Start in die FastenzeitAnzeige Am Aschermittwoch beginnt die christlich orthodoxe ,,Fastenzeit - 40 Tage und 40 Nächte verzichten wir bewusst auf uns Liebgewonnenes oder Gewohntes. Und obwohl viele Menschen nicht gläubig oder gar religiös sind, nehmen sie diesen Anlass zur Motivation Körper, Geist und Seele zu entschleunigen und zu entschlacken. Seitens politischer Initiativen und Klima-Aktivisten, nämlich der Million Dollar Vegan Kampagne, wird aufgerufen die Fastenzeit zu nutzen, um 40 Tage pflanzlich zu leben und so aktiv ein Zeichen für ein klimafreundlicheres Leben auf diesem Planeten zu setzen: ,,Der Verzicht auf tierische Nahrungsmittel ist die wirksamste Einzelmaßnahme, die jeder Mensch ergreifen kann, um seinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Laut dem Forscher Joseph Poore von der Oxford University spart jede Person, die für 40 Tage vegan lebt, Emissionen ein, die denen eines Fluges von London nach Berlin entsprechen. Gefastet kann auf vielfältige Weise werden Angefangen vom Verzicht auf den übermäßigen Gebrauch digitaler Medien oder den täglichen Konsum sozialer Netzwerke, über Genussmittel-Karenz, wie das Weglassen von Zigarette, Alkohol und Zucker, bis hin zum konkreten Verzicht auf Getränke und auf Speisen wie tierische Produkte. Die bewusst und aktive gelebte Fastenzeit gibt uns einen Anreiz, Dinge in unserem Leben zu verändern. Und da der innere Schweinehund nun mal träge und schwer zu motivieren ist, fällt es uns einfach leichter, wenn man ihn zu einem allgegenwärtigen Zeitpunkt im Konsens mit der Außenwelt an der Leine packt, ein bisschen zerrt und zieht und ihn schließlich doch überzeugen kann, seine vier Pfoten zu bewegen. Veränderungen im Alltag ermöglichen uns einen Perspektivwechsel Wenn wir 40 Tage lang zu Fuß oder mit dem Rad zur Arbeit fahren, statt das Auto zu nehmen, entdecken wir das Frühlingserwachen am Wegesrand oder begegnen unerwartet interessanten Menschen. Gehen wir 40 Tage lang mit Buch ins Bett oder spielen mit unserem Partner oder der WG-Mitbewohnerin ein Spiel, statt Abends vor dem Fernseher zu liegen oder auf dem Smartphone zu daddeln, stellen wir fest wie entspannt und ruhig wir einschlafen können. Durch 40 Tage ohne industriellen Zucker und Süßigkeiten, kommen wir wieder in den Genuss naturbelassener Süßigkeiten wie getrockneten Datteln, Feigen und Nüssen. Und wir werden möglicherweise sogar kreativ und beginnen nach alternativen Rezepten für Energiebällchen oder Bohnen-Trüffeln zu recherchieren, die wir dann auch selber herstellen wollen. Lasst uns 40 Tage die wichtigsten Menschen in unserem Leben regelmäßig treffen, statt mit ihnen via WhatsApp oder Insta-Message zu kommunizieren. So gewinnt der gelebte Moment wieder enorm an Bedeutung. Wir werden realisieren wie viel Zeit im Alltag frei wird, um mal den Kopf zu heben und in die Welt hinaus zu blicken, weil wir nicht über dem Handy hängen und Buchstaben in Textfelder tippen. 40 Tage mehr Sport, wird uns zeigen was lebendig fühlen heißt, wenn wir unseren Körper recken und strecken und unsere Muskeln und Gelenke bewegen. 40 Tage mit Tee statt mit Kaffee in den Tag starten, kann zunächst ganz schön die Laune in den Keller ziehen - aber unserem Körper auch ermöglichen wieder mehr eigenen Endorphine am Morgen auszuschütten und uns selbst gute Laune zu machen. Wer eine schmackhafte Alternative braucht, mixt sich morgens eine Raw-Xoco-Latte aus Rohkakao, Wasser und Gewürzen und gießt diese mit etwas aufgeschäumter Mandelmilch auf. Hier findest du unser Rezept. 40 Tage ohne Alkohol am Abend und dafür lieber einen Fastentee wird unsere Haut verändern und unsere Schlaf erholsamer und tiefer werden lassen. 40 Tage ohne Zigaretten tun mit Sicherheit erst mal richtig weh ... aber danach können wir frei atmen. Egal was wir uns vornehmen und wie wir UNSERE Fastenzeit gestalten, wir werden aus unserem Alltagstrott heraus treten und ,,neue Wege beschreiten und mit Sicherheit bereichernde neue Einsichten gewinnen. Heilfasten, Saftfasten, Nahrungskarenz Wer das ,,Fasten richtig ernst nehmen möchte und sich erstmalig an Saftfasten oder echte Nahrungskarenz im Sinne einer 1-2 wöchigen Heilfastenkur heran traut, sollte dies im Idealfall unbedingt in Begleitung eines Fastenleiters oder seines Hausarztes tun. Die Stoffwechsel-Mechanismen, die beim ,,echten Heilfasten aktiviert werden, können - je nachdem wie belastet der Organismus mit Nahrungsgiften oder Schwermetallen ist - heftig und unberechenbar sein. Da sollte man sich in guten Händen wissen und Hilfe holen können, wenn es unangenehm wird oder sich bedrohlich anfühlt. Beliebt und viel erprobt sind Heilfastenkuren nach Buchinger oder Breuß. Früher war auch die Mayr-Methode gängig - für Vollwertfans aber nicht wirklich nachvollziehbar, da Weißmehlsemmeln in die Fastenernährung integriert sind. Fastenmethoden für den Alltag Für alle diejenigen, die in der Fastenzeit ihre alltägliche Ernährung weniger radikal aber dennoch effektiv verbessern möchten, empfiehlt sich 40 Tage Basenfasten oder eine Nahrungspause von 12-16 Stunden (intermittierendes Fasten) zwischen der Abendmahlzeit und dem Frühstück. Basenfasten Beim Basenfasten verzichten wir bewusst auf Lebensmittel und Mahlzeiten, bei deren Verstoffwechselung Säuren entstehen. Das Basenfasten lehnt sich an die Theorie der Basischen Ernährungslehre an. Diese hat ihre Wurzeln in der Alternativmedizin Anfang des 20. Jahrhundert und basiert auf folgender Hypothese: Der langfristige und chronische Verzehr säurebildender Lebensmittel belastet unseren Organismus und bringt ein Ungleichgewicht in den Säure-Basen-Haushalt, was uns auf Dauer krank macht. Beim Abbau schwefelhaltiger Aminosäuren (Methionin und Cystein) wird Schwefelsäure im Körper frei, die über den Urin ausgeschieden werden muss. Ist die tägliche Menge der dabei anfallenden Schwefelsäure größer als die Ausscheidungskapazität  unseres Organismus, sammeln sich SAURE Stoffwechselendprodukte an, die BASISCHE Mineralstoffe des Körpers an sich binden. Diese werden dabei aus dem Körpergewebe gelöst (Bindegewebe, Knochen, Muskelgewebe), was beispielshalber zu Demineralisierung von Knochen führt (Osteoporose). Eine Übersäuerung des Körpers meint nicht den im Blut messbaren ph-Wert, sondern die Übersäuerung des Körpergewebes, also ein Fehlen ausreichend basischer Mineralstoffe bzw. ein Zuviel an sauren Stoffwechselendprodukten. Folge davon seien viele unserer Zivilisationskrankheiten wie Gicht, Arthrose, rheumatische Erkrankungen, Neurodermitis, Osteoporose, Muskelschmerzen, chronische Müdigkeit, Allergien, Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs. Eine Basische Ernährung beinhaltet zu ca. 70% basenbildende Lebensmittel, wie Gemüse, Kartoffeln, Obst, Greens, manche Nüsse, manche Getreide etc. Und nur zu 30 % Säurebildner wie alle tierischen Produkte, aber auch ausgemahlene Getreideprodukte, Fertigprodukte, jede Art von industriell hergestellter Nahrung. Ausführliche Tabellen findest du im Internet. Unsere Buchtipps      Intermittierendes Fasten Beim intermittierenden Fasten, auch Intervallfasten, folgen Zeiten der Nahrungskarenz auf Zeiten der Nahrungsaufnahme. Es gibt Modelle in denen an jedem zweiten Tag gefastet wird (,,every other day diet EOD - englische Literatur), sowie Modelle, an denen täglich eine Periode von 16 Stunden fasten mit 8 Stunden Nahrungsaufnahme wechselt. In den Phasen der Nahrungskarenz ist nur die Aufnahme von Wasser, Kräutertee und ggf. auch Kaffee erlaubt. Auf die Phase der Nahrungsaufnahme entfallen dann 2-3 Mahlzeiten. Studien zufolge wirkt sich das intermittierende Fasten positiv auf die Lebenserwartung und das Vorkommen von altersbedingten Krankheiten aus. Auch die Anfälligkeit für Krebserkrankungen soll sich dadurch verringern. Übergewichtigen Menschen gelingt es leichter, ihr Körpergewicht zu reduzieren. Des Weiteren zeigen sich ähnlich positive Aspekte im Blut und der Hormonausschüttung wie bei einer leichten Kalorienrestriktion. Fazit: Ich bevorzuge die 16/­­8- oder 14/­­10 Stunden Version des Intermittierenden Fastens, da es sich in mein Sozialleben und meinen Alltag besser integrieren lässt, als nur jeden zweiten Tag zu essen. Für den Magen-Darm-Trakt bringt die 14-16 Stündige Nahrungskarenz ein enormes Potential zur Selbsterhaltung, Reinigung und Ruhe mit. Des Weiteren wirken sich die Pausen der Nahrungsaufnahme bei mir sehr positiv auf Hormonhaushalt und Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit und Verdauung aus. In der acht- (bis zehn-) stündigen Phase der Nahrungsaufnahme, bringe ich in der Regel zwei kleine und eine große Hauptmahlzeit unter. So fühle ich mich ausgesprochen wohl. Je nach deinem individuellen Tagesrhythmus, kannst du die letzte Mahlzeit um 16 Uhr oder 18 Uhr einnehmen und folglich morgens um 8 Uhr oder 10 Uhr frühstücken. Falls du ein Spätesser bist, beginnt die Essensphase am nächsten Tag eben erst gegen 12 Uhr bis 14 Uhr zum Lunch mit Smoothie, Salat und Co. Und in Lebensphasen, in denen du 16/­­8 nicht schaffst, sondern nur 14/­­10 einhalten kannst, bist du mit einer leichten, pflanzlichen Ernährung auch gut mit dabei, was die positiven Aspekte angeht. Eine plant based diet baut ja per se auf gut bekömmliche Kost auf. Wenn also dein Magen und Darm schon nach 6-8 Stunden ihre Arbeit getan haben (und nicht wie bei einer fettigen und fleischlastigen Kost 12-18 Stunden beschäftigt sind), kannst du von den Vorteilen des intermittierenden Fastens auch bei 14 Stunden Nahrungskarenz schon profitieren. Unser Produkttipp Tribest(R) Wasserkocher GKD-450  Der hochwertige und langlebige Wasserkocher der Marke Tribest(R) besitzt eine doppelwandigen Glasbehälter, satte 1,7 Liter Inhalt, hat eine BPA-freie Schutzummantelung und hält bis zu 6 Stunden das Wasser auf Temperatur. Und das Besondere, der Wasserkocher bietet vier Voreinstellungen für die optimale Wassertemperatur von Kaffee (90°), schwarzem Tee (80°), grünem Tee (70°) und für 45° heißem Wasser, der Maximaltemperatur für Rohkost.   Leider schmecken Fastentees oft nicht besonders lecker und das macht das Fasten doppelt schwer. Bei  diesem Fastenzeit-Tee von Keimling Naturkost ist dies nicht der Fall. Die rein basischen Zutaten nach einer indischen Rezeptur sind an die ayurvedische Ernährung angelehnt. Liebliche Noten wie Fenchel, Rosenblüten und Hagebuttenschalen wurden kombiniert mit etwas Schärfe aus Ingwer, Chili und Zitronengras - alles aus biologischem Anbau.       ***Gewinnspiel*** Jetzt hast du die Chance eine Packung vom leckerem Fastenzeit-Tee zu gewinnen. Möchtest du gewinnen? Dann schau mal bei Facebook oder Instagram. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum du gewinnen solltest. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Fasten an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken dir die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 07.03.2019 um 24:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 08.03.2019 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Unsere Teilnahmebedingungen findest du hier.   Anzeige, da dieser Artikel Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Danke, dass du unsere Arbeit unterstützt.  

Vegane Adventskalender: Unsere Favoriten für 2018

7. November 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Adventskalender: Unsere Favoriten für 2018Anzeige Das sind unsere liebsten veganen Adventskalender für 2018 Zimtstangen-Duft, Lebkuchen und Last Christmas im Radio: Die Wochen vor Weihnachten sind doch immer wieder herrlich. So versetzen sie mich mit ihrer nostalgisch, friedlichen Stimmung in meine Kindheit zurück. Gerne erinnere ich mich an die Zeit, in der ich voller Vorfreude und Neugierde jeden Morgen das Türchen meines Adventskalenders geöffnet habe. Und genauso freue ich mich auch heute noch darüber, weswegen ein veganer Adventskalender bei mir nicht fehlen darf. Egal ob jung oder alt, über einen Weihnachtskalender freut sich doch jeder! Und auch als Veganer muss man keine Abstriche machen: Mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Adventskalender ohne tierische Inhaltsstoffe, die Veggie-Herzen höher schlagen lassen. Ob für Süßmäuler, Foodies oder Hobbygärtner, die Welt der veganen Weihnachtskalender ist groß! Veganer Adventskalender von Der Zuckerbäcker Zum ersten Mal gibt es einen veganen Adventskalender von Der Zuckerbäcker. Der Weihnachtskalender ohne tierische Inhaltsstoffe ist das ideale Geschenk für alle Naschkatzen: Denn hinter den 24 Türchen warten Leckereien wie beispielsweise süße und saure Fruchtgummis, Kekse, Manner-Waffeln und Bonbons. Außerdem lässt sich der Klappkalender wie ein Buch öffnen. Damit eignet er sich gut zum Aufstellen und als Adventsdeko. Liebevolle Details wie etwa kleine Illustrationen und witzige Sprüche machen ihn zu einem echten Hingucker. So sind auf dem Adventskalender ein Notizzettel mit Gesprächsthemen für die Weihnachtsfeiertage oder eine Strichliste für Last Christmas im Radio. Mit dem Code DIV-XMAS erhaltet ihr bis zum 18. November 10 % Rabatt auf den veganen Adventskalender von Der Zuckerbäcker. Hier gehts zum Shop von Der Zuckerbäcker. Veganer Superfood Adventskalender Plätzchen, Schokolade und Lebkuchen: Die Vorweihnachtszeit hat es ganz schön in sich. Wie wäre es im Gegensatz dazu mit einem gesunden veganen Adventskalender? Der Superfoods Adventskalender von Hubert-Kölle überrascht euch mit verschiedenen Power-Lebensmitteln. So verstecken sich in ihm zum Beispiel Aroniabeeren, Chia-Samen oder Chlorella aus Bio-Anbau. Veganer Adventskalender für Hobbygärtner Der Inhalt des Saatgut Adventskalenders von Mohnblume lässt sich zwar nicht sofort verspeisen, dafür aber anpflanzen. Der vegane Adventskalender enthält Kräuter- und Gemüsesaatgut. Zudem findet ihr auch mehrere Teesorten, mit denen ihr euch die Zeit bis zum Frühjahr versüßen könnt. Nachhaltiges Weihnachtsfest und vegane Adventsrezepte Ihr seid auf der Suche nach einem nachhaltigen Geschenk oder leckeren Rezepten für Weihnachten? Wie wäre es mit diesen Ideen? - Vegane Geldbörsen: Last-Minute-Geschenktipp für Weihnachten - Vegane Weihnachtssüßigkeiten - Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest Wir wünschen euch allen eine friedliche und genussvolle Adventszeit! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Der Zuckerbäcker. Danke dafür! Der Beitrag Vegane Adventskalender: Unsere Favoriten für 2018 erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegan und Sport - Interview mit Christian von Vegan Athletes

18. November 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Vegan und Sport - Interview mit Christian von Vegan AthletesVegan und Sport, das ist für viele noch ein Widerspruch. Einer unter vielen Sportlern hat es geschafft dieses Vorurteil aus dem Weg zu räumen. Wir stellen euch heute Christian und seine Mission, eine Million Menschen gesundheitlich auf ihrem nächsten Schritt zu begleiten, vor! Christian, wer bist du und wie kommst du zur veganen Ernährung?  Heute werde ich hauptsächlich Mr. Brokkoli genannt. Ich bin fürsorgender Ehemann und Papa von zwei bezaubernden Prinzessinnen, ernähre mich vegan und mache leidenschaftlich viel Sport. Das war mal anders. Als ich 13 Jahre alt war, hatte ich einen Traum! Ich war sehr krank, musste jeden Tag inhalieren, hatte Asthma und Neurodermitis. Ich ernährte mich natürlich auch nicht gerade bewusst. Milch stand immer noch auf meinem Speiseplan und ich verzehrte Unmengen an Fertigprodukten und viel Fleisch. Irgendwann kam heraus dass ich eine Milcheiweißallergie hatte und seitdem ich die Milch weg gelassen habe, ging es mir etwas besser. Mein Traum war eines Tages eine gesunde Familie mit mir als starkem, gesunden und glücklichen Familienvater zu haben, der sich für seine Familie, seine Mitmenschen und die Natur einsetzt und mit ihr in Einheit lebt. Heute - 20 Jahre später - wurde dieser Traum Realität. Und daraus entstand meine Mission: 1 Million Menschen gesundheitlich auf Ihr nächstes Level zu bringen. Und dafür tue ich alles.  Seit Jahren bin ich davon besessen, Strategien und Instrumente zu entwickeln, die die Lebensqualität der Menschen und Unternehmen unmittelbar verbessern und habe ihre Effektivität mit messbaren Erfolgen auf www.vegan-athletes.com unter Beweis gestellt. Du bist ja selbst auch sehr fit und sportlich unterwegs, warum ist dir das so wichtig? Für mich gehört die Bewegung - vor allem an der frischen Luft - als essenzieller Bestandteil zu einem gesunden Lifestyle absolut dazu. Dabei lege ich in allererster Linie Wert darauf, dass die Bewegung unter gesundheitlichen Aspekten sinnvoll ist. Ich halte weniger etwas von Extremsporarten die zu stark den Körper oder Geist belasten. Ich möchte athletisch sein, schnell rennen können, aber gleichzeitig auch hohe Gewichte stemmen können und mobil/­­flexibel sein. Mein Körper ist mir viel Wert und dementsprechend behandele ich ihn genügsam. Der Körper möchte in Bewegung sein. Wir sind anscheinend nicht darauf abgestimmt den ganzen Tag nur zu sitzen oder zu liegen. Daher lege ich viel Wert auf Sport und natürlich möchte ich auch noch ,,gut aussehen   Veganes Kochbuch Das bringt mich zur nächsten Frage, die uns immer wieder gestellt wird: Wie kann ich mit pflanzlicher Ernährung abnehmen und fit aussehen? Meine persönliche Meinung zum Thema vegan abnehmen ist sehr einfach. Du brauchst folgende Zutaten: - Viel Bewegung an der frischen Luft - Am besten High Intensive Workouts und Sportarten wie Freeletics, Crossfit, Sprints und jeden Tag trainieren. - Esse mindestens 70% Rohkost und hauptsächlich grünes Blattgemüse, Obst und so viel unverarbeitet wie möglich (Clean Eating). - Esse regionale und saisonale Lebensmittel, denn dass sind genau diese, die der Körper zu der jeweiligen Jahreszeit benötigt. - Baue grüne Smoothies (Nährstoffbomben) in dein Speiseplan ein und versorge dich mit wunderbarem Chlorophyll - Lasse alle Süßigkeiten und hoch verarbeitetes weg. Und schon nimmst du ab Wie kann ich mit pflanzlicher Ernährung Muskeln aufbauen? Das geht selbstverständlich genauso wie mit einer flexitarischen Ernährung. Der Prozess vollführt sich in 2 Schritten: 1) Wir müssen die Muskelfasern verletzen, sodass sie sich stärker wieder aufbauen. Hierzu ist Training oder körperliche Arbeit notwendig. Muskelaufbau mit pflanzlicher Ernährung Im Kurs ,,Total Body Transformation Kurs bedienen wir uns hier hocheffektiver Übungskombinationen und Trainingstechniken für eine optimale Stimulation deiner Muskulatur und zwar von Kopf bis Fuß. Der Einsatz von Widerstandsbändern ermöglicht es intensive Reize zu setzen, die ein klassisches Training im Fitnessstudio ersetzen bzw. sogar weit übertreffen. Du brauchst also nicht extra ins Fitnessstudio gehen, kannst dies aber wenn du Spaß daran hast. Du, dein Körper, dieses Programm und ein par Widerstandsbänder sind genug um alles zu erreichen was du dir vorgenommen hast. 2) Ernährung. Du darfst dich hochwertig und vollwertig ernähren und dich nicht in einem Kaloriendefizit befinden. Ausser, du bist kompletter Neueinsteiger im Training. Dann ist es sogar möglich, gleichzeitig Muskelmasse aufzubauen, während du Körperfett abbaust. Welche Kriterien sind für ,,veganen Muskelaufbau also wichtig: - Die Qualität der Aminosäuren ist entscheidend (Aminosäuren sind die einzelnen Bestandteile des Eiweiß) - Wir brauchen essenzielle Aminosäuren um Muskeln aufzubauen. - Das Verhältnis der Makronährstoffe kannst du selbst für dich herausfinden was dir gut tut. Eine Guideline von unserem Trainer ,,Daniel Einenkel ist: 75% vollwertige und komplexe Kohlenhydrate aus grünem Gemüse, Obst, Vollkornprodukten, Amaranth, Quinoa, Linsen, Buchweizen 15% hochwertige Eiweiße aus Bohnen, Tofu, Lupinen, Linsen und grünem Blattgemüse 15% hochwertige Fette Nur wer seinen Körper, das gibt was er auch zur Entwicklung benötigt, wird die gewünschten Resultate erzielen. Dies fängt bei dem individuellen Energiebedarf an, über die bestmögliche Nährstoffversorgung bis hin zur Optimierung des Zellstoffwechsels für schnelle Regeneration und beschleunigte Anpassungsvorgänge.   Wie kann ich mich unterwegs gesund und proteinreich vegan ernähren? Hier gibt es viele Methoden. In einem meiner Videos zeige ich mein Lieblingsrezept: Den veganen Lubrikator. Hier ist alles drin, von hochwertigen Fetten die langfristig satt machen, vollständige Proteine und wichtige Mikronährstoffe liefern ein Geschmackserlebnis, dass dich besonders für anstrengende Touren auf dem Dampfer hält. Des weiteren bekommst du meine Lieblingslupinen Riegel als gesunden Snack hier oben drauf. Einfach 20 Min. am Tag vorher vorbereiten und schon bist du bestens gerüstet. Für unterwegs ist die typische Stulle (Brot oder Brötchen) natürlich optimal. Natürlich sollten die Brote immer Vollkorn sein und am besten selbst gebacken. Was hat es mit den Vegan Athletes Lab auf sich? Mit der Online Universität - den Vegan Athletes Lab -  gehe ich meiner Mission nach, 1 Million Menschen gesundheitlich auf ihrem nächsten Schritt zu begleiten! Mit den Vegan Athletes Lab (Online Akademie) hast du alles in der Hosentasche,  was du für deinen veganen Fitness Lifestyle brauchst! Lerne mit den besten Trainern der veganen Welt und das jederzeit und überall. Noch nie war es so einfach und so schnell (nur 21 Tage und 15 min pro Tag) #VeganSexy zu sein und noch nie hast du deine Ziele schneller erreicht - oder flexibler. Die Vegan Athletes Lab sind Deutschlands führende vegane Online Fitness- und Ernährungsplattform. Unsere Trainer sind sympathisch, leidenschaftlich und alle Experten auf ihrem Gebiet. Es ist toll, solche Menschen im Team zu haben. Mir persönlich ist es eine Herzensangelegenheit die Menschen fitter und gesünder machen! 1 Million Menschen auf Ihr nächstes Level und du bist einer von Ihnen! Fühle dich eingeladen in der Familie und wachse auf allen Ebenen. Lieben Dank Christian. Das hört sich nach einem tollen Projekt an. Wir sind ganz gespannt, wann ihr die ersten Millionen Menschen erreicht! Viel Erfolg weiterhin.   Jetzt testen und 10% sparen! DANKESCHÖN AN UNSERE LIEBEN LESER & FANS Wow, Vegan und Sport, das ist eine tolle Kombination, um sich nachhaltig fit zu halten. Na, habt ihr Lust bekommen die Kurse mal auszuprobieren? Wir haben uns was tolles für euch überlegt. Jeder der diesen Artikel und/­­oder den Post auf Facebook in den ersten 24 Stunden kommentiert, bekommt ein E-Book mit leckeren Superfood Rezepten gratis geschenkt. Und Alle Fans Deutschland is(s)t vegan können sich mit dem Code Gutscheincode: VEGAN10 auf alle Online-Kurse 10% Rabatt sichern. Dieser Code läuft bis zum 26.11.2017 9:00 Uhr. Einfach auf die Seite www.lab.vegan-athletes.com gehen, Kurs wählen und testen, danach ein Einzelkurs für 49 Euro buchen (lebenslanger Zugriff) oder monatlich für 8,99 Euro (jeden Monat kündbar). Bei der Auswahl dann den Code VEGAN10  eingeben und weitere 10% geschenkt bekommen. Wir wünschen euch viel Spass und Freude. #ProudToBeVegan       Der Beitrag Vegan und Sport - Interview mit Christian von Vegan Athletes erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

VeggieWorld Berlin 11.-12. November 2017 + Gewinnspiel

4. November 2017 Deutschland is(s)t vegan 

VeggieWorld Berlin 11.-12. November 2017 + GewinnspielBerlin ist ja quasi die vegane Hauptstadt Europas. Dort gibt es nicht nur die meisten veganen Hotspots, es finden auch viele vegane Festivals, Messen und Veranstaltungen statt. Natürlich darf die VeggieWorld als vegane Messe da auf keinen Fall fehlen! STATION Berlin: coole Location Die VeggieWorld findet bereits zum dritten Mal in der STATION Berlin statt - eine der wirklich schönsten Eventlocations der Hauptstadt. Mit der riesigen Halle und dem Industrial Look ist sie perfekt für die größte Veggie-Lifestyle- und Endverbrauchermesse in Deutschland. Zur gleichen Zeit findet auch wieder der Heldenmarkt statt - die Messe für nachhaltigen Konsum. Beide Messen unter einem Dach, das ist für euch als Besucher nicht nur sehr bequem (nur einmal anreisen und einmal Eintritt zahlen) sondern auch sehr abwechslungsreich. Spannendes Programm Eins steht fest: Auch dieses Mal könnt ihr auf ein umfangreiches Rahmenprogramm gespannt sein. Die Messe zeigt, dass ein pflanzlicher Lebensstil nicht nur für Bewusstsein und Gesundheit steht, sondern auch wirklich viel Spaß macht. Als Besucher der VeggieWorld Berlin dürft ihr euch auf jede Menge Kostproben freuen: von Fleischersatzprodukten über Superfoods, Süßigkeiten, Nahrungsergänzungsmitteln, Smoothies und vielem mehr. Darüber hinaus findet ihr ein großes, veganes Angebot aus den Bereichen Bekleidung, Accessoires und Kosmetik. Neben den über 100 Ausstellern bietet die VeggieWorld 2017 den Besuchern ein Rahmenprogramm mit informativen Vorträgen und unterhaltsamen Shows. Der Ernährungsexperte Niko Rittenau wird zum Beispiel erklären, wie ihr als vegan lebende Menschen kritische Nährstoffe optimal abdecken könnt. Besonders unterhaltsam wird mit Sicherheit auch die Kochshow von Stina Spiegelberg, Boris Lauser und Sebastian Copien werden, die uns zeigen wie einfach es ist rein pflanzlich, lecker und gesund zu kochen. Außerdem solltet ihr den Auftritt der Facebook-Stars Gordon Prox und Aljosha Muttardi nicht verpassen. Sie nehmen euch mit, auf ,,eine großartige Reise durch die Welt der Mangelernährung. Darüber hinaus gibt es u. a. einen Vortrag zum Thema Vegane Ernährung in der Schwangerschaft und last, but not least auch Yoga-Stunden!!! Impressionen VeggieWorld Wir hoffen, dass ihr Lust bekommen habt, die VeggieWorld Berlin 2017 zu besuchen. Es ist die letzte Gelegenheit ... für dieses Jahr Das komplette Aussteller- und Bühnenprogramm sowie Tickets findet ihr unter www.veggieworld.de. Öffnungszeiten Samstag, 11.11.2017 | 10 - 19 Uhr Sonntag, 12.11.2017 | 10 - 18 Uhr Ort STATION Berlin, Luckenwalder Straße, 10963 Berlin Eintrittspreis Online-VVK 10 EUR Tageskasse 12 EUR (ermäßigt 10 EUR) Tickets Den Link zum Ticketshop findest du HIER. Tickets gibt es aber auch an der Tageskasse.  *** Gewinnspiel *** Wir  verlosen 10 Tickets für die VeggieWorld in Berlin. Ihr könnt beides gewinnen, schaut mal bei Facebook oder Instagram. Für alle ohne Facebook: Schreib uns eine nette Nachricht an hallo@deutschlandistvegan.de mit dem Schlagwort ,,Berlin, und dann kannst du auch mitmachen. Das Gewinnspiel endet am 09.11.2017 um 9:00 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 09.11.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und zeitnah benachrichtigt. Übrigens könnt ihr aktuell auch am Gewinnspiel von Jackyf teilnehmen und leckere Jackfruit gewinnen.     Der Beitrag VeggieWorld Berlin 11.-12. November 2017 + Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Das beste Bier der Welt oder „Wir sind jetzt Besserbrauer“

24. September 2017 Eat this! 

Das beste Bier der Welt oder „Wir sind jetzt Besserbrauer“Wer zur Burgerparty lädt und etwas auf sich hält, reicht nicht irgendein Bier zum mit saftigen Black Bean Patties belegten, soften Sesam-Bun. Auf keinen Fall! Die Aromen des Hopfens sollten schon zu den gewählten Toppings passen. Und auch der Name auf dem Etikett sollte irgendwie nach Handwerk, aber auch ein bisschen nach Rebellion „klingen“. 2017 macht man das einfach so. Große Brauereien, nehmt euch in acht! Im Ernst. Wir beobachten den Craftbier-Siegeszug mit großem Interesse. Während das „gelobte“ deutsche Reinheitsgebot für uns Veganer zwar den Vorteil bietet, dass nach dessen Vorgabe gebrautes Bier eigentlich immer vegan ist, führt die strikte Durchsetzung natürlich auch dazu, dass wir beim Angebot nicht gerade von Sortenvielfalt sprechen können. Ich höre schon den Aufschrei der Puristen. Dabei waren wir sogar selbst lange ziemlich einfach unterwegs, was Bier angeht. Nadine mag dunkle Biere mit einer gewissen Süße, ich helle und herbe. Fertig. Bier kann aber mehr. Was den Geschmack angeht, den Geruch, aber auch die Optik. Und es kann Aromen in Essen hervorheben. Und zwar nicht zu knapp. Hallo, geliebtes Curry. Ich wusste ja gar nicht, dass du so intensiv schmecken kannst! Da trinkt man gerne noch einen Schluck. Und zwar nicht aus Durst. Da kommt das Interesse daran, was hier beim Brauen anders läuft und warum das Bier, dass sich „Pale Ale“ nennt, so schmeckt, wie es schmeckt einfach automatisch. D-I-Y Wir sind ja Fans der Do-It-Yourself-Kultur. Eigenes Brot backen, Seitanwürste selber machen, Tofu herstellen? Das ist genau unser Ding. Und trotzdem bekommt man doch einen gewissen Respekt vor dem Brauen in den eigenen vier Wänden. Platz, Zutaten und schlussendlich Wissen? Alles nicht oder nur spärlich vorhanden. Das sind ja beste Voraussetzungen. Das dachten sich vermutlich auch Kathy und Jörg von Besserbrauer, die mit ihrer Braubox das perfekte Set für Dummies zusammengestellt haben. Malz, Hopfen und das gesamte Zubehör um dein eigenes Bier zu brauen - alles dabei, kann also losgehen. Okay, kann es doch nicht. Man benötigt einen abstrus großen Topf und den aufzutreiben kann ein bisschen dauern. Also müssen Familie, Nachbarn, Freunde abgeklappert werden, bis ein 10 Liter-Monstrum aufgetrieben wird. Das Topf-Problem ist aber auch wirklich schon die größte Hürde, die beim Brauen mit der Besserbrauer Braubox zu nehmen ist. Die beiliegende Anleitung führt dich - so simpel wie möglich, so detailliert wie nötig - als frischgebackenen Homebrewer durch sämtliche Schritte vom Maischen bis hin zur Abfüllung und Flaschengärung. Zugegeben, am ersten Brautag schrammt man als zartbesaiteter Bierliebhaber vielleicht doch am Nervenzusammenbruch vorbei, wenn der Herd nicht so will, wie man selbst und die Maische dann entweder bei ein paar Grad unter den vorgegebenen 69 °C brodelt oder dann direkt so viel darüber, dass einem Angst und Bange wird, dass das Malz aus dem Topf hüpft, wütend „Guten Tag“ sagt und sich auf Nimmerwiedersehen vom Acker macht. An dieser Stelle sage ich mit großem Selbstbewusstsein: Keine Sorge. Einfach tief durchatmen und den Maischeduft genießen, der durch die Wohnung zieht. Das Ergebnis schmeckt auch, wenn der heimische Herd nicht gerade mit stufenlos-genauer Einstellbarkeit glänzt. Beim nächsten mal werde ich jedenfalls keinen Angstschweiß mehr verlieren. Jetzt wird das Malz vom Sud getrennt und kann, als sogenannter Biertreber, getrocknet und zum Beispiel in Brot weiterverwendet werden. Der zurückbleibende Sud, die Würze, wird nun mit dem Star der Show, dem Hopfen und seiner besten Freundin, der Hefe versetzt, in die Gärflasche abgefüllt und dann steht der dekorative Ballon erstmal ein paar Wochen rum und blubbert vor sich hin. Wenn man von Natur aus geduldig ist, ist das der einfachste Teil des Weges zum eigenen Bier. Wenn nicht, guckt man täglich nervös in die Gärflasche und macht sich Sorgen, ob es dem Pale Ale denn gut geht. Wie ich. Aber auch hier kann ich dich beruhigen: Keine Sorge, wird schon. Die Zuckerzugabe lässt jetzt puritanische Anhänger des Reinheitsgebots in Ohnmacht fallen, denn der hat zumindest laut dem Wisch von 1516 eigentlich nichts im Bier zu suchen. Uns als Hobbybrauer macht er die Reise zum eigenen Gebräu allerdings einfacher, da er die Hefe füttert, die wiederum als Dank für den dringend notwendigen Snack Sauerstoff ins Pale Ale bringt. Bier in Sicht Nach sieben Tagen ist es soweit. Der Abfülltag steht bevor. Mit der Bierpumpe, die natürlich auch in der Braubox zu finden ist, füllen wir die etwa vier Liter Bier in die Flaschen ab, die wir uns praktischerweise auch direkt zu unserer Besserbrauer Braubox bestellt haben. Und ich muss sagen: Genau darauf habe ich gewartet. Natürlich ist das Öffnen der ersten Flasche der eigentliche Grund, warum man sein eigenes Bier braut, aber bei der Abfüllung kamen Nadine und ich uns wirklich so vor, als wüssten wir, was wir da machen. Nun heißt es nochmal warten. Das Bier muss noch durch die Flaschengärung, die ganze drei Wochen dauert. Es hat niemand behauptet, Bierbrauen wäre eine schnelle Angelegenheit. Aber wenn du dann das erste mal den Flaschenöffner ansetzt, das Zischen hörst und der Schaum leicht ansteigt, aber nicht überläuft, weißt du, wofür sich die Arbeit und das Warten gelohnt hat. Unser Eat this X Besserbrauer Pale Ale hat einen perfekten Kohlensäuregehalt, schmeckt herb, sehr fruchtig nach Hopfen und passt perfekt zu Burgern, Sandwiches, süß-scharfen Curries, fruchtigen Pastasaucen, aber auch zu bestimmten Süßigkeiten, wie mit Zimt gewürzten Apfelkuchen. Es ist eben das beste Bier der Welt. Behaupten wir. Weil wir es selbstgebraut haben. Und dein erstes Selbstgebrautes wird sicher auch das beste Bier der Welt. Wir freuen uns jetzt auf jeden Fall auf unser Nachfüllpaket mit frischem Malz, Hopfen und Hefe und überlegen schon, an welches Bier wir uns als nächstes wagen. Wird es ein Dunkles? Oder wollen wir sogar ein IPA ausprobieren? Welches würdest du wählen? Auf jeden Fall landen dieses Jahr noch die ein oder andere Besserbrauer Braubox unter dem symbolischen Weihnachtsbaum. Man kann sich ja schließlich auch selbst beschenken. Prost! Merken Merken Der Beitrag Das beste Bier der Welt oder „Wir sind jetzt Besserbrauer“ erschien als erstes auf Eat this!. Related posts: - Die vielleicht beste vegane Bratensauce - Veganer Cashew Mozzarella - Richtig gutes Brot backen mit Sauerteig - Süßkartoffel-Kokossuppe mit Chilitofu

Leckerer Frühstückssmoothie mit Apfel, Karotte & Orangensaft {5 a day}

12. Juni 2017 Eat this! 

Leckerer Frühstückssmoothie mit Apfel, Karotte & Orangensaft {5 a day}5 a day keeps the doctor away! Den Spruch kennt fast jedes Kind, oder? Sollte man jedenfalls meinen. Fakt ist, dass laut aktuellem Gesundheitsreport der OECD, nur etwas mehr als ein Drittel der Deutschen anscheinend überhaupt jeden Tag Obst und Gemüse essen! Und bilden damit zusammen mit Rumänien und den Niederlanden europaweit das Schlusslicht ? Da müsste ich die Frage: „Was esst ihr denn dann den lieben lang Tag so?“ glatt mal zurückgeben. Dürfte ich auch, denn genau diese Frage habe in den letzten elf Jahren ungefähr „drölf Milliarden mal“ beantwortet ? Eigentlich kann ich mir die Frage aber auch selbst beantworten. Beziehungsweise tut auch das eine Statistik für mich. Laut dieser essen die Deutschen am liebsten Fleisch. Wie klischeehaft! Und das 2017 - c’mon! Ich muss zugeben, trotz aller kuriosen Erfahrungen mit den Essgewohnheiten so mancher Leute (und der jahrelangen Beobachtung von den Produkten auf den Einkaufsbändern im Supermarkt der Einkäufer vor mir, haha): Mit einem ganz so erschreckenden und auch traurigen Ergebnis hätte ich dann doch nicht gerechnet. Und das, obwohl wir heute paradoxerweise mehr denn je über den Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit wissen. Womit wir dann wieder bei der „Fünf am Tag“-Geschichte wären ... Hey, es ist doch auch sooo easy. Und schmeckt lecker. Die „für so was habe ich keine Zeit“-Ausrede lass ich da gar nicht gelten. Sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun - dafür sollte man sich immer Zeit nehmen! Basta. Du siehst, ich bin heute ein bisschen in Stänkerlaune. Tut mir Leid ?  Aber der Schock der Zahlen sitzt tief in den Knochen! Kommen wir also zu etwas Erfreulicherem: dem leckeren Frühstückssmoothie! Mit gesundem Apfel, Karotten, Zitrone und Orangensaft. Die erste Portion des Tages an Obst und Gemüse ist damit schon gedeckt und der Smoothie ist wirklich blitzschnell zubereitet. Gerade für Smoothies, Müslis oder auch manchmal Overnight-Oats verwende ich gerne Orangensaft. Und der muss dafür nicht mal extra frisch gepresst werden. Forscher der Uni Hohenheim haben sogar herausgefunden, dass man die Nährstoffe aus dem Orangensaft besser aufnimmt als direkt aus der frischen Frucht. Übrigens: Alles, was bei uns Orangen- bzw. Fruchtsaft heißt, muss gesetzlich zu hundert Prozent Fruchtsaft enthalten. Sonst nix. Kein zusätzlicher Zucker, keine Aromen, keine Konservierungsstoffe und auch sonst wird nix gepanscht. Nützliche Infos dazu findest du auch bei der Initiative „Fruit Juice Matters“. Klar, auch Fruchtzucker ist in hohen Mengen ungesund. Aber genau auf diese Menge kommt es an. Die „5 a day“-Regel empfiehlt etwa 400 g Gemüse und 250 g Obst am Tag. Mein ab und zu sehr gerne getrunkenes Glas Orangen- oder Fruchtsaft gilt dann bereits als eine der zwei empfohlenen Portionen Obst am Tag. Allerdings wird auch der meiste Zucker nach wie vor über Fertigprodukte, Süßigkeiten und Backwaren konsumiert und nicht etwa über Obst oder Orangensaft. Außerdem habe ich nach einer Portion Obst oder einem Glas Saft meistens genug - mit Eis, Schokolade & Co. sieht’s da schon anders aus, oder? ? So, jetzt gibt’s aber endlich den guten Smoothie! Leckerer Frühstückssmoothie mit Apfel & Karotte - 5 a day! Schneller und einfacher Frühstückssmoothie mit Apfel, Karotte und Orange. - 150 g Karotten - 1 Apfel - Saft 1 Zitrone - 200 ml Orangensaft - 100 ml Wasser - 1 Handvoll Eiswürfel - Alle Zutaten in einen High-Speed-Blender geben und glattmixen. Ich gebe immer noch ein paar Tröpfchen Leinöl auf meine Smoothies mit Karotte und Orangenasaft - das verbessert die Aufnahme von Betacarotin zusätzlich. Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass es aber eine gute Zerkleinerung der Karotten noch viel wichtiger für die gute Aufnahme ist. In der Kombi kann also nix mehr schiefgehen! Reklame! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Europäische Fruchtsaftverband (AIJN) entstanden, er spiegelt jedoch ausschließlich unsere eigene Meinung wider. Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten. Der Beitrag Leckerer Frühstückssmoothie mit Apfel, Karotte & Orangensaft {5 a day} erschien als erstes auf Eat this!. Related posts: - #Review: Saftpresse „Green Star Elite“ von Keimling Naturkost - Apfel-Pite aus „Vegane Lieblingsküche“ - Energy Balls - leckerer Powersnack mit viel Protein

High Carb ist das neue Low Carb (1/2)

8. April 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Kohlenhydrate machen dick, verursachen Diabetes und sind neben mangelnder Bewegung einer der Hauptgründe für viele andere ,,Wohlstandskrankheiten, so sagt man zumindest. Dass Inaktivität, also mangelnde Bewegung, allerdings selbst in bewegungsarmen Ländern wie den USA im Jahr 2010 lediglich Platz 5 bei den führenden Todesursachen und Platz 6 bei den führenden Ursachen für Invalidität erzielte, sollte uns bereits neugierig machen, was denn der bedeutendste Risikofaktor für einen frühzeitigen Tod bzw. Invalidität ist. Und die Antwort lautet: unsere Ernährung. In Teil eins widmen wir uns der Frage, wie überhaupt der Hype um „Low Carb“ entstanden ist, warum manche Menschen wieder wie in der Altsteinzeit leben möchten und was internationale Ernährungsgesellschaften dazu sagen. Natürlich ist ein gesundes Maß an Bewegung wichtig, aber nichts in unserer Macht stehende wird so sehr darüber entscheiden, wie gesund wir bleiben, wie die tägliche Entscheidung, was wir essen. Dr. Michael Greger benennt die drei größten Risikofaktoren für unsere Gesundheit folgender Maßen: Frühstück, Mittagessen und Abendbrot. Diese mit einem Augenzwinkern getätigte Aussage hat einen wahren Kern: Während zwar die Rate an mangelernährten Menschen Stück für Stück rückläufig ist, ist an ihre Stelle eine ganze Reihe an Überflusserkrankungen getreten, die uns selbst viele Lebensjahre und unser Gesundheitssystem viele Millionen Euro kosten und im Grunde vermeidbar wären, wenn wir anders essen würden. Begib dich auf deine eigene Recherche Ich weiß, dass man sich im Leben nicht über alles Gedanken machen kann und dies auch nicht muss. Es ist vernachlässigbar, ob wir nun einen Vitamix oder einen Bianco Hochleistungsmixer kaufen oder einen Laptop von Apple oder HP kaufen. Natürlich mag es sein, dass der eine besser als der andere ist, aber beide werden ihren Job erledigen. Genauso wie es die meisten anderen alltäglichen Dinge tun werden. Jeder Fernseher wird uns die Abendnachrichten zeigen und jeder MP3-Player unsere Lieblingsmusik abspielen. Beim Kauf all dieser Dinge kann man sich auch von mir aus auf die Reviews auf einem Portal wie Amazon verlassen. Aber wenn es um unsere Ernährung und damit um unsere eigene Gesundheit geht, würde ich vorschlagen, dass wir uns selbst eigenständig darüber informieren und uns nicht darauf verlassen, was wir als Kinder beigebracht bekommen oder wir in irgendeinem Forum, Blogpost oder Buch gelesen haben. Das gleiche gilt auch für diesen Artikel: Glaub nicht einfach, was du hier liest, sondern begib dich auf deine eigene Recherche und informiere dich so akribisch darüber, als würde dein Leben davon abhängen. Denn im Grunde tut es das auch. High Carb VS Low Carb Natürlich geht es bei Ernährung um Geschmack. Aber es geht auch um die Zukunft unseres Planeten und seinen limitierten Ressourcen. Und es geht um das Leben von Milliarden Lebewesen, die wir essen und Millionen weitere, die an den Folgen des Konsums dieser Lebewesen erkranken und sterben. Daher schlage ich vor, dass wir die grundlegendste aller Ernährungsfragen etwas ausführlicher beleuchten: Sollte die Basis unserer Ernährung pflanzlich und damit kohlenhydratbetont sein oder ,,Low Carb mit jeder Menge tierischer Produkte, wie es viele Fitness-YouTuber ohne irgendeine akademische Ausbildung im Ernährungsbereich vorschlagen? Low Carb rein pflanzlich? Das ist Quatsch! Manche Leute würden vorschlagen, dass man ja auch ,,Low Carb rein pflanzlich essen kann und es wurden sogar Bücher zu diesem Thema verfasst, aber das ist Quatsch. Der Hauptmakronährstoff der meisten pflanzlichen Lebensmittel sind Kohlenhydrate und wenn wir uns isokalorsich, also kaloriendeckend, vegan ernähren möchten und abgesehen von purem Öl, Avocados, Oliven und einigen sehr fettreichen Samen auch noch andere Dinge essen wollen, betreiben wir bereits keine ,,Low Carb Ernährung mehr. ,,Low Carb Vegan ist also schon fast ein Oxymoron, weil diese Begrifflichkeiten sich gegenseitig widersprechen. Die Kategorien ,,High Carb und ,,Low Carb sind natürlich viel zu sehr vereinfacht. Es gibt wie erwähnt sehr gesunde ,,Low Carb-Lebensmittel wie Avocados, Nüsse, Samen und einige weniger gesunde ,,High Carb-Lebensmittel wie Lollies oder Zimtschnecken. Wenn ich von ,,High Carb spreche, dann spreche ich aber nicht von Weißmehlbrötchen, heller Pasta und Süßigkeiten, sondern von einer Ernährung, deren Basis vollwertige Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse, Obst und Gemüse sind. All diese Lebensmittel enthalten den Großteil ihrer Kalorien in Form von Kohlenhydraten und können so dieser Ernährungsform zugeordnet werden. Diese Lebensmittelgruppen bildeten auch die Grundlage der Nahrung aller Menschen der vergangenen Jahrhunderte, die in den sogenannten ,,Blue Zones gelebt haben. Diese ,,Blue Zones bezeichnen Teile auf der Welt, in denen Menschen überdurchschnittlich alt werden und selbst im hohen Alter noch körperlich aktiv und gesund sind. Zu diesen Zonen gehören unter anderem Okinawa (Japan), Sardinien (Italien), Nicoya (Costa Rica), Ikaria (Griechenland) und die Siebenten-Tages-Adventisten in Loma Linda (Kalifornien). Alle ,,Blauen Zonen sind geprägt von einer Ernährungsweise, die entweder auf Getreide oder stärkehaltigen Wurzeln und Hülsenfrüchten aufbaut und zu einem überwiegenden Teil pflanzlich ist. Also das genaue Gegenteil jeder Paleo-, Atkins- oder anderer ,,Low Carb-Ernährungsweisen. Anhänger der Steinzeitdiät beziehen sich in ihren Ausführungen stets auf die Ernährungsweise in der Altsteinzeit vor über 10.000 Jahren und geben diese als Vorbild für eine gesunde Ernährungsweise an. Abgesehen von der Tatsache, dass es gar keine einheitliche Steinzeiternährung gab, weil diese je nach klimatischen Bedingungen in vielen Teilen der damaligen Welt anders zusammengestellt war, wurden zu dieser Zeit auch keine Langlebigkeitsphänomene beobachtet und generell hatten Menschen in der Altsteinzeit wenig vorzuweisen, was sie zu einem geeigneten Vorbild für unsere aktuelle Bevölkerung macht. Ob der Großteil der Menschen in der Altsteinzeit tatsächlich auch nur im Ansatz so viel Fleisch gegessen hat, darf darüber hinaus auch angezweifelt werden. Wieso orientieren wir uns aber überhaupt an ihnen und nicht eher an den Bewohnern der ,,Blue Zones? Hochkultur oder Höhlenmensch? Wenn wir unbedingt weiter zurück in die Geschichte blicken möchten, dann rate ich aber auch dazu, nicht gleich in die Altsteinzeit zu gehen, sondern lediglich ein paar tausend Jahre zurück zu all den Hochkulturen dieses Planeten. Jede Hochkultur in der späteren Evolution des Menschen konnte sich nur aufgrund des Ackerbaus und der damit verbundenen Sicherstellung der Nahrungsversorgung zu eben dieser entwickeln. Wie der Artgenosse in seinem großartigen YouTube-Video ,,Hey Veganer, Fleisch hat uns intelligent gemacht auf den Punkt bringt, war es weniger das Fleisch, sondern zu Beginn eher das Erhitzen der Nahrung und später der Ackerbau, der unser Überleben sichern konnte. Es mag sein, dass auch die Jagd an sich und das damit verbundene agieren und kommunizieren in der Gruppe dazu beigetragen hat, dass sich unser Gehirn weiterentwickelt hat. Aber auch diese Evolution scheint mittlerweile abgeschlossen zu sein und selbst wenn Fleisch zu irgendeinem Zeitpunkt eine Rolle in der Evolution des Menschen gespielt hat, hat es für die Gegenwart keine Relevanz mehr. Wir werden nicht mehr intelligenter, wenn wir weiterhin Fleisch essen und wir entwickeln uns auch nicht zurück, wenn wir damit aufhören. Der reine Nährwert von Fleisch ohne entsprechende genetische Veranlagung und andere Einflussgrößen kann ohnehin kaum zu einer Entwicklung wie jener des Menschen führen. Denn wenn Fleisch alleine so viel bewirken könnte, würden Löwen und andere Raubtiere heute ebenfalls ähnlich schlau wie wir sein. Aber zurück zu den Hochkulturen, die wie wir komplexe soziale Strukturen, Schrift, Sprache und Kalenderwesen hatten und damit wesentlich weiter entwickelt waren als Menschen in der Altsteinzeit. Jede Hochkultur hat Ackerbau betrieben und sich dementsprechend kohlenhydratbetont ernährt. Gesättigte Fette, Cholesterin, Östrogenen & andere Wachstumshormone Der über Jahrtausende hinweg anhaltende Verzehr von stärkehaltigen Getreiden und Wurzeln hat außerdem dazu geführt, dass wir Menschen von allen Tieren den höchsten Gehalt an Amylase im Speichel und im Verdauungstrakt aufweisen. Das erleben wir ja auch beim Konsum von Milch, die viele skandinavische Bevölkerungsgruppen heute besser spalten können als andere Bevölkerungen, die historisch nie oder sehr selten im Erwachsenenalter getrunken haben. Im Gegensatz zum Getreide kommt die Milch allerdings mit jeder Menge gesättigter Fette, Cholesterin, Östrogenen und anderen Wachstumshormonen im Paket, an welche sich unser Organismus nicht im selben Maße adaptieren konnte und von daher würde ich trotzdem weiterhin von Milch abraten. Aber zurück zur Amylase. Amylase ist ein stärke-spaltendes Enzym, welches uns erlaubt, die Stärke im Getreide abzubauen und damit für uns verwertbar zu machen. Wenn wir physiologisch dazu gemacht wären, kohlenhydratarm bzw. ohne Getreide zu leben, warum sollten wir dann so beachtliche Mengen dieses Enzyms im Körper haben? Wie uns die Geschichte zeigt, wurden seit jeher Getreide im Orient, Reis in Ost-Asien, Mais in Mittelamerika und Kartoffeln in den Anden angebaut und als Grundnahrungsmittel verzehrt. Im Rahmen der Evolution passen sich Lebewesen an die Bedingungen der Außenwelt an. Und so haben wir über die Jahrtausende hinweg die Fähigkeit entwickelt, optimal mit einer kohlenhydratreichen Ernährung zu funktionieren. Vitamin C in vielen Obst- und Gemüsesorten Im Gegensatz zu ,,richtigen Fleischessern können Menschen auch Vitamin C nicht selbst bilden und sind dadurch auf die Zufuhr von Vitamin C durch die Nahrung angewiesen. Während Muskelfleisch, Milch und Eier beinahe frei von Vitamin C sind, finden wir dieses Vitamin in großer Menge in vielen Obst- und Gemüsesorten wie Tomaten, Paprika, Orangen, Zitronen, etc. Wenn wir also dem Beispiel der Paleoanhänger folgen und einen Blick zurück in die Geschichte werfen, kommen wir unweigerlich zum Ergebnis, dass sowohl jede Hochkultur unserer Geschichte als auch jene Bevölkerungsgruppen mit den meisten Hundertjährigen stets eine pflanzenbasierte, kohlenhydratreiche Ernährungsweise praktiziert haben. Warum sollten wir also etwas anderes tun? Aber der Mensch brauch doch Proteine?! Ja, der Mensch benötigt auch Proteine für seine Entwicklung. Die Frage ist aber eher, ob er tatsächlich so viel davon braucht, wie uns die Werbung und andere Medien suggerieren. Dass die menschliche Muttermilch im Gegensatz zu allen anderen Muttermilchsorten von Kuh, Schaf und Ziege über Ratte und Katze einen im Durchschnitt doppelt bis dreifach so hohen Kohlenhydratgehalt und nur einen viertel bis halb so hohen Proteingehalt hat, legt den Schluss nahe, dass wir Kohlenhydrate sehr gut verwerten können und diese auch in großer Menge brauchen. Außerdem zeigt es uns, dass die Rolle von Protein wohl ein wenig überschätzt wird. Immerhin ist die Muttermilch jenes Lebensmittel, dass sich in der Evolution am besten an die Bedürfnisse des Menschen angepasst hat und einen Menschen in jener Zeit, in der das schnellste Wachstum erfolgt, optimal versorgt. Wenn man besonders ,,natürlich leben möchte, kann man außerdem mal versuchen, mit seinen von der Natur gegebenen ,,Klauen und ,,Reißzähnen ein beliebiges Tier zu erlegen, ihm das Fell abzuziehen und seine Organe und sein Fleisch zu verzehren. Das wird zum einen ziemlich schwierig werden und zum anderen nicht besonders lecker schmecken. Man könnte aber auch die ,,natürlichen Instinkte eines Kleinkindes testen und es zusammen mit einem Kaninchen und einem Apfel unter Aufsicht in einen Raum geben. Wenn das Kleinkind dann hungrig wird, können wir ja testen, ob es mit dem Apfel spielt und das Kaninchen isst oder umgekehrt. Um eine Kontrollgruppe zu erhalten, können wir den Versuch dann auch mit einem jungen Löwen durchführen und testen, wen das Löwenbaby essen wird. Dann werden wir Zeuge von natürlichen Instinkten. Ernährungsempfehlungen bilden vollwertige Getreide, Gemüse und Obst Aber auch wenn wir den Blick weg von der Geschichte und unseren physiologischen Merkmalen hin zu unserer heutigen Zeit richten, gleicht sich das entstehende Bild. Wenn wir uns daran orientieren, was nationale und internationale Ernährungsgesellschaften raten, kommen wir ebenfalls zu einem Bild, das nicht weiter von einer ,,Low Carb- Ernährung entfernt sein könnte. Egal ob wir die Ernährungspyramide bzw. den Ernährungskreis der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) oder die ,,My Plate-Richtlinien der AND (Academy for Nutrition and Dietiteics) betrachten, werden wir stets sehen: Die Basis der Ernährungsempfehlungen bilden in beiden Fällen vollwertige Getreide, Gemüse und Obst. Die ,,My Plate-Richtlinien sind außerdem die weltweit ersten Ernährungsrichtlinien einer offiziellen (und der weltweit größten) Ernährungsgesellschaft, die keine explizite Empfehlung für irgendeine Art von Fleisch aussprechen. Sie empfehlen lediglich eine ,,Protein-Kategorie und überlassen es dabei der einzelnen Person, ob es sich dabei um pflanzliches oder tierisches Protein handelt. Eine ,,Low Carb-Ernährung wird dabei von keiner einzigen Gesellschaft empfohlen. Lebensmittel als Gesamtpaket Abgesehen von den ökologischen und ethischen Auswirkungen einer fett-protein-betonten Ernährungsweise mit einer großen Menge an tierischen Produkten geht diese Ernährungsweise auch mit einer Reihe an gesundheitlichen Nachteilen einher. Es stimmt natürlich, dass wir langkettige Omega-3-Fettsäuren in Fischen, Eisen und Zink in Fleisch und Kalzium in der Milch finden. Aber Lebensmittel kommen immer als Paket auf unseren Teller. Das heißt, wir essen ja keine Stoffe wie ,,Kalzium oder ,,Omega-3-Fettsäuren, sondern wir essen ganze Lebensmittel. Und so kommen jene durchaus wünschenswerten Inhaltsstoffe mit jeder Menge Begleitsubstanzen. Und auch von vermeintlich wichtigen Inhaltsstoffen wie Protein und Eisen können wir zu viel bekommen, wenn wir größere Mengen an tierischen Produkten konsumieren. Denn abgesehen vom Überfluss an jenen Proteinen und Eisen sowie (gesättigten) Fetten und Cholesterin verpassen wir außerdem die Chance, über den Tag verteilt ausreichend Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse im Rahmen unserer Kalorienbilanz zu essen und riskieren so einen zusätzlichen Mangel an Ballaststoffen, Antioxidantien, Vitamin C, Folsäure, sekundären Pflanzenstoffen und weiteren Substanzen, die hauptsächlich in pflanzlichen Produkten vorkommen. Es ist also auch immer eine Frage der ,,Opportunitätskosten, denn mit jeder weniger gesunden Mahlzeit entgeht uns auch die Chance auf eine gesunde. Zahlreiche Untersuchungen der letzten zwei Jahrzehnte haben den Zusammenhang zwischen tierischem Häm-Eisen und dem Auftreten von Metabolischem Syndrom, Diabetes Mellitus Typ II und kardiovaskulären Erkrankungen gezeigt. Überall wird dazu geraten, gesättigte Fette zu reduzieren Seit Angel Keys und Kollegen vor knapp einem halben Jahrhundert gezeigt haben, dass der Konsum von gesättigten Fetten den Cholesterinspiegel erhöht und dieser das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigert, ist es internationaler Konsens geblieben, dass der Konsum von gesättigten Fetten in der Ernährung reduziert werden soll. Und auch wenn Anhänger von Paleo und Atkins und einige Autoren wie Nina Teichholz anderes in ihren Büchern schreiben, ändert das nichts daran, dass jede offizielle Organisation ihnen widerspricht. Egal ob wir in die Positionspapiere der AND, der DGE, der FAO oder der WHO ansehen: Überall wird dazu geraten, gesättigte Fette (und damit tierische Produkte) zu reduzieren. Wer bei einem so starken internationalen Konsens weiterhin anderer Meinung ist, glaubt vielleicht auch noch daran, dass die Erde eine Scheibe ist. Dr. Atkins, der Begründer der ,,Atkins Diät, einer ,,Low Carb-Ernährungsform, deren Bücher zu weltweiten Bestsellern wurden, erlag übrigens selbst am Ende seiner eigenen Ernährungsformel. Das Wall Street Journal veröffentlichte in 2007 die Autopsieberichte des in 2003 verstorbenen Ernährungsgurus, die zeigten, dass auch Dr. Atkins unter Bluthochdruck litt und letztendlich an einem Herzinfarkt starb und zum Zeitpunkt seines Todes über 10 Kilogramm Übergewicht hatte.Darüber hinaus erhöht eine fettbetonte Ernährung (und dazu zählt jede ,,Low Carb-Ernährung) die Insulinresistenz in der Zelle und erhöht damit zusätzlich das Diabetesrisiko. Es sind also nicht die Glucose im Blut (Blutzuckerspiegel), die das eigentliche Problem darstellt, sondern die mangelnde Insulinsensitivität der Zelle, mit der Typ-II-Diabetiker aufgrund der Anhäufung von sogenannten ,,intrazellulären Lipiden kämpfen, welche durch Übergewicht und eine Fettbetonte Ernährung gefördert werden. Natürlich kann man die Symptome des Diabetes unterbinden, indem man keine Kohlenhydrate verzehrt, aber wie wäre es denn, die Ursache zu beheben und damit die eigentliche Erkrankung zu reversieren? Im zweiten Teil sprechen wir darüber, wie kohlenhydrat betonte Ernährungsformen außerdem vielen Erkrankungen vorbeugen und diese stoppen können und warum wie unser Verständnis von „Natürlichkeit“ uns selbst im Weg steht, uns gesund zu ernähren. Der Beitrag High Carb ist das neue Low Carb (1/­­2) erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Clean Eating Chocolate Cookies

15. März 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Clean Eating Chocolate CookiesEs gibt Menschen, die präferieren Süßigkeiten und andere die bevorzugen eher Chips. Ich bin eher für süß, besonders nach dem Essen oder am Nachmittag mit einer schönen Tasse Kaffee oder Tee. Ein Stücken Schokolade, ein Plätzchen oder ein Stück Kuchen. Natürlich vegan, lecker, nicht zu fettig und mit guten Zutaten. Geht Schokolade eigentlich gesund? Gesünder definitiv. Mit Pflanzenmilch, mit Zuckeralternativen wie Xylit oder Kokosblütenzucker und mit dunkler Schokolade. Als großer iChoc Fan habe ich mich daher extrem über die neuen Sorten EXPEDITION gefreut.  Jungle Bites (Dunkle Schokolade mit Erdmandeln und Cacao Nibs) und Sunny Almond (Dunkler Mandel-Nougat mit Mandelcrisp). Das Besondere an den Sorten ist, dass hier komplett auf Industriezucker verzichtet wird, und stattdessen der deutlich gesündere Kokosblütenzucker reingepackt wurde. Im Gegensatz zu den ,,alten Sorten wird bei den neuen auch kein ,,Milchersatz benutzt, sondern Inhaltsstoffe wie Mandelnougat und Erdmandelgrieß. Das hört sich doch verdächtig nach Clean Eating Schokolade an. Nachdem wir mehrere Tafeln (nur 50g ) verputzt haben, kam der Gedanke auf. Was können wir denn noch mit ihnen anstellen? Die wären doch perfekt für gesunde Cookies mit Haferflocken und Kokosöl und VOILA, die Clean Eating Chocolate Cookies waren geboren. Das Rezept müssen wir einfach mit euch teilen, denn  die schmecken einfach nur herrlich. Schaut mal…hmmmm! Übrigens ein super Snack für unterwegs, wenn der kleine Hunger ruft.  Zutaten: Soviel Bio wie möglich! 200g fein geschrotete Haferflocken 100g Dinkelvollkornmehl 100g Kokosblütenzucker 100ml Pflanzendrink 75ml Kalt gepresstes Kokosöl 1Tl Weinsteinbackpulver 1TL Zimt 2TL Vanille (aus der Schote) 1 Prise Salz 100g Ichoc Expedition Zubereitung: 1. Haferflocken schroten und zusammen mit dem Mehl, Kokosblütenzucker, Weinsteinbackpulver, Zimt, Vanille und der Prise Salz mit einer Gabel vermischen. 2. Die Schokolade in kleine Stücke hacken und ebenfalls unter die Trockenen Zutaten mischen. 3. Das Kokosöl langsam in einem Wasserbad zum schmelzen bringen und zu den trockenen Zutaten hinzufügen, genauso wie die 100ml Pflanzendrink. (Wir haben Hafermilch gewählt.) 4. Dann können die Zutaten mit Hilfe der Gabel verknetet werden bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. 5. Den Ofen auf 180 Grad Ober – Unterhitze vorheizen. 6. Aus dem Teig Walnuss – bis Golfball – große Kugeln rollen, mit genügen Abstand auf das Backblech legen und zu flachen Keksen formen. 7. Die Kekse bei 180 Grad 8 Minuten lang backen. Aus dem Ofen nehmen und warum und kalt genießen. Und weil sie noch so easy zum backen sind, hier ein kleines Video für euch. Legt los, Naschkatzen! Der Beitrag Vegane Clean Eating Chocolate Cookies erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Auf geht es nach Hamburg zur VeggieWorld 2017 + Freikarten

9. März 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Auf geht es nach Hamburg zur VeggieWorld 2017 + FreikartenIm März 2016 war die VeggieWorld endlich auch in Hamburg angekommen - sehr zur Freude der Veganer aus dem Norden Deutschlands. Die erste VeggieWorld Hamburg fand mit mehr als 70 Ausstellern und über 8.000 Besuchern in der Messehalle Hamburg Schnelsen statt. Die Besucher waren so begeistert von dem Angebot, dass viele Aussteller lange vor Messe-Ende komplett ausverkauft waren. Die positive Resonanz bestärkte den Veranstalter Wellfairs eine weitere Messe zu planen. Nun findet die zweite VeggieWorld am 18. und 19. März 2017 in Hamburg statt! Hamburg wird immer mehr veganer! Viele veganfreundliche Angebote oder 100% vegane Konzepte wie das Happenpappen – die vegane Wohnküche verwöhnen mit leckeren und kreativen Gerichten. Wenn ihr also vor oder nach eurem Messebesuch Zeit findet, schaut mal vorbei. Dieses Jahr sind auch wieder viele spannende, regionale Aussteller aus Hamburg bei der VeggieWorld dabei. So auch der Anbieter von leckeren Ölen und Aufstrichen Vitaquell oder Frau Ultrafrisch mit leckeren Suppen und  innovativen Smoothie-Keksen. Und die Superfood Paleo Müslis von March & June sollten auch unbedingt Mal ausprobiert werden. Das macht die VeggieWorld auch so charmant, dass jede Stadt eine Vielzahl an regionalen Ausstellern präsentiert. Manchmal ist man ganz überrascht, wieviele vegane Anbieter sich in der eigenen Stadt tummeln. Die vollständige Ausstellerliste ist unter www.veggieworld.de zu finden. Viel Spass beim Entdecken. Rahmenprogramm Aber dem Besucher wird neben den Aussteller auch noch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten, das im Eintrittspreis enthalten ist. Experten halten Vorträge zum Zusammenhang zwischen Veganismus und Gesundheit, zu neuen Trends, neuen Produkten und neuen Entwicklungen in der veganen Szene. Die Stars der veganen Szene präsentieren darüber hinaus ihre Kochkünste live und in Farbe auf der großen VeggieBühne. Hier einige Highlights: Samstag, 18.03.2017 12:00 Uhr: Vegan essen mit der ganzen Familie - von Schwangerschaft bis Kindesalter mit Carmen Hercegfi 13:00 Uhr: Kochshow | Umami - Der 5. Geschmackssinn mit Björn Moschinski 14:15 Uhr: Mythen & Fakten auf dem Prüfstand: Wie decken Veganer und Vegetarier kritische Nährstoffe optimal mit Niko Rittenau und Rainer Plum 16:30 Uhr: Fit mit echten Powerfoods! Algen und Co im Fokus - Mehr Lebensenergie und Gesundheit! Mit roh-veganer Ernährung optimal versorgt, Alltagstauglich umgesetzt, köstlich kombiniert mit Kirstin Knufmann Sonntag, 19.03.2017 12:00 Uhr: Attila Hildmann meets Reformhaus(R) mit Attila Hildmann Rainer Plum 13:00 Uhr: Kochshow | Grüne Küche - Vegane Spinatpfannkuchen & Leas grüne Lieblingssuppe mit Lea Green 15:15 Uhr: Kochshow | Vegane Süßigkeiten mit Anna-Lena Klapp 16:00 Uhr: Extrem Kurz; Extrem Lang, Extrem Stark Besser aussehen, gesünder und leistungsstärker durch pflanzliche Ernährung mit Ben Urbanke Tickets für den Messetag: 12,00 EUR inkl. Mwst. für Erwachsene 10,00 EUR inkl. Mwst. für Schüler, Studenten, Behinderte, Senioren & Vebu-Mitglieder. Kinder bis einschließlich 14 Jahren haben freien Eintritt in Begleitung eines Erwachsenen. Workshops Außerdem können sich die Besucher in diversen Workshops von der Welt der Salate, Smoothies, Pasta, Algen etc. inspirieren lassen. Alle Workshops kosten nur 5 Euro, an beiden Tagen wird viel geboten. Schaut mal rein: SAMSTAG, 18.03.2017 12.00-13.00 h: Leichte Frühlingsküche - Vitaquell zeigt wie es geht! Green Power: Ob als Nudel oder Smoothie. Andrea Halberstadt, Fauser Vitaquell; Arne Ewerbeck, Kochschule Kurkuma Tickets hier! 14.00-15.00 h: Algen - Das gesunde Gemüse aus dem Meer: kreativ vegan, ob als Suppe, Salat, Pasta oder Kuchen! Das Powerfood mit Tradition - und großer Zukunft! Reich an weltvollen Nährstoffen gewusst wie kombiniert! Kirstin Knufmann, PureRaw Tickets hier! 15.15-16.15 h: Vegan - natürlich gesund mit Wildkräutern und Obst Frank H. Friedrich, naturArten GmbH Tickets hier! 16.30-17.30 h: Vegane Weinherstellung inkl. Verkostung Alois Dietzen, F. W. Langguth Erben GmbH & Co. KG Tickets hier! SONNTAG, 19.03.2017 11.00-12.00 h: Vegane Süßigkeiten - Klassiker zum Selbermachen; heute: Mozartkugeln Anna-Lena Klapp, Veggietale Tickets hier! 12.15-13.15 h: ,,air out. freshness in. Erlebe gesunde Vielfalt mit dem Neuesten von bianco. Jeden Tag mixen wir uns gute Sachen. Zum Frühstück grüne Smoothies, zu Mittag eine feine Suppe und zum Nachtisch ein Eis. Manchmal gibt es bei uns auch leckere Rohkostkugeln aus Nüssen und Trockenfrüchten.Wer ist daher besser geeignet als wir - die wir täglich mit den Hochleistungsmixern arbeiten -, Ihnen die Bedienung unserer bianco di puro Mixer vorzustellen? Thomas Lis, bianco di puro Tickets hier! 14.30-16.00 h: 10 einfache Tipps für mehr Wohlbefinden + Ernährungsberatungs Wie erstelle ich einen veganen Speiseplan, der einfach meinen täglichen Nährstoffbedarf deckt? Niko Rittenau Tickets hier! Mehr Infos: www.veggieworld.de Weitere Messetermine: VeggieWorld Barcelona | 01.-02. April 2017 VeggieWorld London | 08.-09. April 2017 VeggieWorld Paris | 22.-23. April 2017 VeggieWorld Düsseldorf | 09.-10. September 2017 VeggieWorld Zürich | 29. September - 01. Oktober 2017 VeggieWorld München | 07.-08. Oktober 2017 VeggieWorld Paris | 14.-15. Oktober 2017 VeggieWorld Brüssel | 21.-22. Oktober 2017 VeggieWorld Hannover | 28.-29. Oktober 2017 VeggieWorld Berlin | 11.-12. November 2017*** GEWINNSPIEL *** Wir verlosen 3 x 2 Eintrittskarten und 3 x 1 Set von i+m Naturkosmetik Berlin Wir besuchen die VeggieWorld Hamburg und laden drei Personen mit Begleitung ein mitzukommen. Wer mag uns begleiten? Und für die Gewinner gibt es dazu je ein Set von der tollen Naturkosmetikmarke i+m. Euren Gewinn könnt ihr euch auf dem Messestand Nr. H8 von i+m auf der VeggieWorld abholen. Und diese beiden Öle sind im Set enthalten. Age Plus Gesichtsöl und Wild Life B Alle Infos zur Marke: i+m NATURKOSMETIK BERLIN GmbH Greifswalder Straße 214 10405 Berlin www.iplusm.berlin & www.facebook.com/­­ium.naturkosmetik Wer will gewinnen? Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt dabei sein wollt und wer euch begleiten darf. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet am 16.03.2017 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 16.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und sofort benachrichtigt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Wellfairs. Der Beitrag Auf geht es nach Hamburg zur VeggieWorld 2017 + Freikarten erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Neue vegane Produkte #1 im Januar

31. Januar 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Neue vegane Produkte #1 im JanuarNeue vegane Produkte? Gibt es! Das Angebot an veganen Produkten steigt seit einiger Zeit rasant und es gibt fast täglich etwas neues zu entdecken in unserer veganen Welt. Von pflanzlichen Milchalternativen, über vegane Süßigkeiten bis hin zu den aktuellen Superfoods und veganer Kosmetik und Mode. Vegane Alternativprodukte gibt es mittlerweile in allen Lebensbereichen. Wer verliert da nicht mal den Überblick oder verpasst gar den aktuellsten neuen Vegan-Hit? Wir möchten euch deshalb ab sofort das ganze Jahr über einmal im Monat Produkte vorstellen die wir neu entdeckt haben oder aktuell getestet haben und euch über diese berichten. Neue vegane Produkte im Januar 2017: Das Jahr startet gut. Viele Unternehmen stecken wohl gerade in der Planung für ihre neusten Kreationen die uns dieses Jahr beglücken werden. Wir möchten euch vorstellen was wir schon im Januar getestet haben. Ganz egal ob nigelnagelneu oder vielleicht auch aus dem letzten Jahr. Hier gibt es einen kleinen Einblick. Seht am besten selbst.   Double Chocolate Rawnies Gleem Rawnies Die Rawnies von Gleem sind die gesunde Brownie-Alternative in Rohkostqualität. Die natürliche Süße entsteht allein durch frische Datteln. Definitiv ein veganes Luxusprodukt, welches mit 22 Karat Blattgold veredelt wird.             Kürbis Knabberkerne Schalk-Mühle Kürbis Knabberkerne Knabberspaß gefällig? Die bio Kürbiskerne von Schalk-Mühle aus Östereich sind im holzbefeuerten Ofen geröstet und leicht gesalzen. Keine Neuheit aber geschmacklich besonders gut und vielseitig einsetzbar. Wir fanden eine Knabberkombi mit süßem Obst gut. Gefunden haben wir das Produkt in der WholeFoodBox.           Urtekram Zahnpasta Urtekam Zahnpasta in versch. Geschmacksrichtungen Eine tatsächliche Neuheit für uns war die Zahnpasta von Urtekam einem dänischen Kosmetik Unternehmen. Geschmacksrichtungen wie Minze & Grüner Tee oder Teebaumöl kannten wir jedenfalls bisher noch nicht. Die Zahncremes enthalten zu einem großen Teil biologische Zutaten und kommen bis auf eine Sorte alle ohne Fluor aus.         FrauUltrafrisch Smoothie-Kekse FrauUltrafrisch Smoothie-Kekse Smoothie-Kekse? Richtig, Smoothies in Keksform. Bei den Smoothie-Keksen von FrauUltrafrisch entsprechen 10g Kekse ca. 100g Obst. Der praktische Vorteil gegenüber Trockenobst/­­Gemüse hier habt ihr mehrere Obst- & Gemüsesorten gemischt in einem Keks.             Mimis Dattelkugeln Mimi’s Garden Dattelkugeln Die Dattelkugeln von Mimi’s Garden kommen in 3 Geschmacksrichtungen. Alle Zutaten sind 100% natürlich und bio. Die leckere süße entsteht durch Datteln und sogar die Verpackung ist vollkommen nachhaltig.             Just Spices Vegane Gewürzbox Just Spices  Vegane Gewürzbox Ganz neu auf dem Markt ist die vegane Gewürzbox von Just Spices. In der Box befinden sich 6 Gewürzmischungen die veganes würzen zum Kinderspiel machen. Besonders gut gefallen hat uns das Tofu Gewürz.           Der Beitrag Neue vegane Produkte #1 im Januar erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Buckeyes - selbstgemachte vegane Pralinen

22. Dezember 2016 Totally Veg! 

Buckeyes - selbstgemachte vegane PralinenMöchtet ihr noch ein paar Last-Minute Geschenke schaffen oder einfach noch selbstgemachte Süßigkeiten für die Feiertage zaubern? Dann habe ich ein Rezept aus meinem Buch Weihnachten Vegan für euch: Buckeyes! "Buckeye" ist das englische Wort für Kastanie, und sie sind eine traditionelle Süßigkeit in Ohio, wo die Kastanie der ernannte Baum des Bundesstaates ist und die Buckeyes eine erfolgreiche Football-Mannschaft sind. In Ohio habe ich sie auch kennengelernt und mit der süßen Erdnussbutter-Füllung und der Schokolade sind sie wirklich eine Sünde wert! Sie machen sich gut als kleine Aufmerksamkeit oder in Ruhe an einem gemütlichen Abend verspeist. Buckeyes (20 Stück) 50 g pflanzliche Margarine, weich 180 g Erdnussbutter (Erdnussmus) 2 Pkg. Bourbon-Vanillezucker Salz 120-160 g Staubzucker 150 g Zartbitter-Schokolade, grob gehackt 20 Pralinenförmchen aus Papier 20 Zahnstocher Margarine, Erdnussbutter, Bourbon-Vanillezucker und Salz sehr gut verrühren. Den Staubzucker langsam unterheben, dabei mit 120 g starten, aber max. 160 g hinzugeben. Sehr gut rühren, bis eine formbare Masse entsteht. Nun teelöffelweise Bällchen formen, in die Pralinenförmchen legen und jeweils einen Zahnstocher vorsichtig in jedes Bällchen stecken, dabei nicht ganz durchstechen. Die Bällchen für etwa 35-40 Minuten in das Tiefkühlfach geben. Schokolade in einem Topf sehr vorsichtig schmelzen. Die Bällchen aus dem Tiefkühler nehmen und jedes Bällchen zur Hälfte bis zwei Drittel in Schokolade tunken, dabei oben ein Auge freilassen, sodass sie aussehen wie kleine Kastanien. Auf einen mit Backpapier ausgelegten Teller legen, vorsichtig den Zahnstocher herausziehen und das entstandene Loch sanft mit dem Finger oder einem kleinen Löffel glätten. Kühl stellen, bis die Schokolade fest ist. Im Kühlschrank aufbewahren, so schmecken die Buckeyes am besten. Facebook: www.facebook.com/­­totallyveg Instagram: @totallyveg Twitter: @totallyvegblog

VeggieWorld Berlin - Seid dabei!

22. November 2016 Deutschland is(s)t vegan 

VeggieWorld Berlin - Seid dabei!Vom 26.-27. November 2016 öffnet zum zweiten Mal Europas größte Messe für den veganen Lebensstil wieder ihre Tore in Berlin. Im Oktober durften wir schon auf der VeggieWorld Düsseldorf dabei sein. Über 10.0000 Besucher waren dieses Jahr mit dabei. Wir haben viele schöne neue Produkte und Anbieter entdeckt. Für euch haben wir einige Impressionen von unseren Highlights hier eingefangen. Schaut euch das Video von der VeggieWorld an und ihr bekommt einen tollen Eindruck von der Messe. Am kommenden Wochenende geht es dann nach Berlin. Und wir haben freie Eintrittskarten und 3 tolle Sets für euch organisiert. Insgesamt rechnet die VeggieWorld mit über 90 Ausstellern und rund 12.000 Besuchern in Berlin. Wieder parallel zum Heldenmarkt findet zum zweiten Mal die VeggieWorld Berlin statt. Die VeggieWorld ist Europas führende Messe rund um den veganen Lebensstil mit insgesamt 14 Ausgaben in 6 Ländern in 2017. Mit über 90 Ausstellern und etwa 12.000 erwarteten Besuchern ist die VeggieWorld das vegange Highlight in der vegansten Stadt Europas. Fleischesser nicht überreden, sondern überzeugen Die VeggieWorld ist eine Messe für Jedermann - und das ist genau so gemeint, wie es hier steht. Die Veranstalter betonen, dass neben Veganern und Vegetariern auch ganz besonders Flexitarier und Menschen, die regelmäßig Fleisch essen, herzlich willkommen sind. ,,Gerade Fleischesser wissen vielleicht gar nicht, welche unglaublichen Möglichkeiten die vegane Küche bietet. Genau das ist unser Ansatz: Nicht überreden, sondern überzeugen., sagt Wellfairs Geschäftsführer Hendrik Schellkes. Die Besucher erwartet das volle Programm: Sie können an vielen Ständen probieren, sich für die nächsten Wochen mit veganen Gerichten und Zutaten eindecken - und das oft zu Messepreisen. Das wichtigste beim Einkaufen oder Degustieren ist aber der persönliche Kontakt zu den jeweiligen Herstellern. Der Hersteller kann wie kein anderer wichtige Informationen zu Inhaltsstoffen und Zusammensetzung geben und über gesundheitliche Auswirkungen sprechen. Neben zahlreichen Anbietern aus dem Bereich Ernährung, dürfen sich die Besucher auch auf Aussteller aus den Bereichen Bekleidung, Accessoires und Kosmetik freuen - alle Produkte sind natürlich 100% vegan! Tipp: Schaut doch mal auf den schönen Blog der VeggieWorld, da findet ihr spannende Themen zum veganen Lebensstil. Darüber hinaus erwartet die Besucher ein reichhaltiges, abwechslungsreiches und informatives Rahmenprogramm. Das Rahmenprogramm besteht aus Vorträgen und Kochshows und ist für alle Besucher kostenlos. Auf der Kochbühne erwarten die Besucher neben den Stars der Vegan-Szene wie Boris Lauser, Kirstin Knufmann, Jeff Mannes, Ben Urbanke, Niko Rittenau oder Surdham Göb, auch Prominente aus anderen Bereichen, wie Anne Menden (Schauspielerin, u.a. ,,Gute Zeiten Schlechte Zeiten) oder Strongman Patrick Baboumian. Weitere Themen sind u.a. Rohkost, Klimaschutz, Pilze, Tierhaltung und der Klimawandel - rundherum also ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Das vollständige Rahmenprogramm gibt es unter www.veggieworld.de. Neuheiten garantiert Die VeggieWorld Aussteller halten auch in diesem Jahr wieder viele kulinarische Köstlichkeiten für die Besucher bereit - ein bunter Mix aus Fleischersatzprodukten, Superfoods, Süßigkeiten, Nahrungsergänzungsmitteln, Smoothies und vielem mehr. ,,Wir wollen den Besuchern der VeggieWorld einen Überblick über den Markt pflanzlicher Produkte geben. Vor Ort treffen die Besucher sowohl auf den internationalen Marktführer, wie auch auf die kleine Ein-Mann-Manufaktur aus der Region. So ist gewährleistet, dass die Messe wirkliche Neuigkeiten bietet, die im Lebensmitteleinzelhandel so (noch) nicht vertreten sind, sagt Hendrik Schellkes, Geschäftsführer von Veranstalter Wellfairs. Viele Aussteller bieten Gratisproben an und erklären gerne im Detail Herkunft, Zusammensetzung und Wirkung ihrer Produkte. Außerdem können alle Produkte vor Ort natürlich direkt gekauft werden - und dies oft zu Messepreisen. Eine pflanzliche Lebensweise bezieht sich für viele Menschen aber nicht nur auf die Ernährung, sondern auch auf alle anderen Bereiche des Lebens. Und neben einer großen Zahl an Angeboten von Speisen und Getränken, zeigt die VeggieWorld auch Angebote von Herstellern pflanzlicher Kosmetik, Kleidung und Accessoires. Mehr Infos: www.veggieworld.de Weitere Messetermine: VeggieWorld Lyon  |  14.-15. Januar 2017 VeggieWorld Rhein-Main  |  03.-05. März 2017 VeggieWorld Utrecht  |  11.-12. März 2017 VeggieWorld Hamburg  |  18.-19. März 2017 VeggieWorld Barcelona  |  01.-02. April 2017 VeggieWorld London  |  08.-09. April 2017 VeggieWorld Paris  |  22.-23. April 2017 VeggieWorld Düsseldorf  |  09.-10. September 2017 VeggieWorld Zürich  |  29. September - 01. Oktober 2017 VeggieWorld München  |  07.-08. Oktober 2017 VeggieWorld Paris  |  14.-15. Oktober 2017 VeggieWorld Brüssel  |  21.-22. Oktober 2017 VeggieWorld Hannover  |  28.-29. Oktober 2017 VeggieWorld Berlin  |  11.-12. November 2017 Alle VeggieWorld Messen findet ihr hier.   *** Gewinnspiel *** Wir verlosen 3 x 2 Eintrittskarten und 3 x 1 Super VeggieWorld Set Gewinnt eine Eintrittskarte und ein Set bestehend aus dem Buch „Mixed Emotions“ von bianco di puro, allen 6 iChoc Schokoladen und tollen Produkten vom Reformhaus. Die Gewinner können ihren Gewinn auf der Messe persönlich am Stand der Aussteller abholen.  ,,Power trifft Design - das ist das Motto von bianco di puro, das besser nicht gewählt hätte sein können. Die Hochleistungsmixer des Kölner Familienunternehmens überzeugen mit edler Optik, was sie in jeder Küche zum Hingucker macht. In dem Buch ,,Mixed Emotions finden sich Rezepte für grüne Smoothies, Fruchtsmoothies, Suppen, Saucen, Nussmilch, Getreidemehl, Eis und Frozen Yoghurt, also für all die Köstlichkeiten, die sich mit den Hochleistungsmixern von bianco di puro zubereiten lassen. Mehr auf: power-trifft-design.de iChoc Schokolade: Schmeckt nicht vegan, ist aber vegan. Vorbei sind die Zeiten, in welchen vegan lebende Menschen im Supermarkt sprichwörtlich vor dem Nichts standen. In bemerkenswert kurzer Zeit ist dort ein wahres Vegan-Produkt-Paradies entstanden. Auch im Schokoladen-Regal, das iChoc mit mehr als sechs starken Milchschokoladen-Alternativen bereichert. Die Rohstoffe der iChoc Schokoladen stammen zu 100 % aus geprüftem Bio-Anbau. Bei den Rezepturen werden keine künstlichen Aromen und Emulgatoren eingesetzt. Mehr auf: ichoc.de Seit über 60 Jahren produziert ReformKontor nach dem Motto ,,So natürlich wie möglich hochwertige Lebensmittel für die neuform Reformhäuser(R) in ganz Deutschland und Österreich. Die Nussmus-Revolution aus der Provence Sehr vielfältig verwendbar - die Inspirationsquelle für köstliche Gerichte, ob pikant oder süß. Endlich ein Mandelmus mit der perfekten Kombi von Bio- UND Rohkost-Qualität - für den vollen Geschmack und Nährstoff-Reichtum. Nach traditionellem Verfahren ohne Erhitzen in Steinmühlen vermahlen Reich an Vitamin E, Calcium und Ballaststoffen Bio Muschel-Pasta aus roten Linsen mit 10% Quinoa. Rote Bio Linsen und weiße Bio Quinoa im modernen Gewand - als Muschel-Pasta! Dank traditionell-handwerklicher Herstellung und langsamer Trocknung bleiben die Nährstoffe und das feine Aroma der Zutaten optimal erhalten. Reich an hochwertigem pflanzlichem Eiweiß. So leicht zubereitet wie herkömmliche Pasta und schon in 5 bis 6 Minuten bereit für die Gabel! Mehr auf: reformkontor.de & reformhaus.de Wer will gewinnen? Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt in Berlin dabei sein wollt und wer euch begleiten darf. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet am 25.11.2016 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 25.11.2016 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und benachrichtigt. Diese können ihren Gewinn auf der VeggieWorld Berlin abholen und das Team persönlich treffen. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.   Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Wellfairs.      Der Beitrag VeggieWorld Berlin – Seid dabei! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Weihnachtssüßigkeiten: Plätzchen, Schokolade und Co.

19. Dezember 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Weihnachtssüßigkeiten: Plätzchen, Schokolade und Co.Das immer größer werdende vegane Sortiment fällt ganz besonders in der Weihnachtszeit auf. Wie viele vegane Weihnachtssüßigkeiten wie vegane Schokolade oder Plätzchen im Einzelhandel zu finden sind, ist da schon sehr beeindruckend. Um dir ein bisschen Klarheit im Süßigkeiten Dschungel zu verschaffen, möchten wir dir heute unsere liebsten veganen Weihnachtssüßigkeiten aus dem Supermarkt vorstellen. Schau am besten selbst! Veganer gehen an Weihnachten leer aus? Falsch gedacht, das muss nicht sein. Jeder Veganer könnte über die Vorurteile bezüglich veganer Ernährung und veganen Produkten ein ganzes Buch schreiben. Diese Vorurteile lassen sich jedoch einfach entkräften. Aus diesem Grund lasst uns heute ein typisches Vorurteil ganz einfach vergessen. Dass Veganer nichts von den bekannten Naschereien (Schokolade, Plätzchen etc.) essen ,,dürfen und an Weihnachten zu schauen müssen, wie alle anderen Süßigkeiten essen, stimmt nämlich so gar nicht. Naschereien bekommt ihr im Supermarkt eures Vertrauens, im Discounter und sogar im Drogeriemarkt um die Ecke. Vegane Plätzchen bei REWE Deutschland: 1. Vegane Lebkuchen Herzen mit Aprikosenfüllung Der würzige Lebkuchen von Weiss mit Aprikosenfüllung ist der fruchtigste seiner Art und das merkt man sofort. Deshalb ist er ein Muss für jeden Aprikosenfan. Überzogen wird er mit Fairtrade verifizierter Zartbitter Schokolade. Dank des  V-Labels  ist er sehr einfach zu finden. 2. Kräuterprinten Die klassische Aachener Printe, welche nach dem Lambertz Traditionsrezept gebacken wurde, darf sich schon immer vegan nennen. Allerdings macht sie das erst seit diesem Jahr mit dem V-Label auf der Verpackung. Veredelt wird die traditionelle Printe mit einer feinen Glasur und einer Mandel im Inneren. 3. Vegane Lebkuchen Herzen/­­Sterne/­­Brezeln  Die altbekannten Lebkuchen von der Firma Weiss gibt es umhüllt mit Zartbitterschokolade in der großen 500g Packung. Spätestens diese sollten Lebkuchenliebhaber überzeugen. Sie schmecken so wie immer, nur sind sie seit einem Jahr ohne Butterreinfett und dürfen sich ebenfalls mit dem V-Label als veganer Lebkuchen identifizieren. Trotz des Kampfpreises von ungefähr 1,69EUR verwendet diese Sorte ebenfalls Fairtrade verifizierte Zartbitter Schokolade.   Kein Rewe in der Nähe? Kein Problem! Die Produkte von Weiss und Lambertz könnt ihr auch über Edeka, Kaufland, Nahkauf und Hit beziehen.   Weitere vegane Weihnachtssüßigkeiten bei Rewe:  - Weihnachtsmann Edelbitter von Lindt  - Lindt Excellence 70%, 70% Mild, 85%, 85% Mild, 90% und 99% Cacao - Fondant-Sterne von Riegelein - Lebkuchen-Schoko-Brezel von Manner - Mandel-Krokant Lebkuchen von Manner - Mon Chéri von Ferrero - Mandelspekulatius oder Gewürzspekulatius von Borggreve - Marzipankartoffeln von Zentis Vegane Weihnachtssüßigkeiten bei dm: 1. Veganer Weihnachtsmann Edelbitter  Der Schokoweihnachtsmann von DM in der Sorte ,,Edelbitter ist selbstverständlich aus veganer Schokolade und kommt sogar noch in Bio-Qualität in den Handel. Für ungefähr zwei Euro ist das nicht selbstverständlich, wenn man zum Vergleich an die teuren Edelbitter-Weihnachtsmänner von Lindt und Co. denkt. Ein zusätzlich schönes Gimmick ist das Namensschild auf der Vorderseite der Verpackung, bei dem man sich selber und den Beschenkten eintragen kann. 2. Frucht Punsch - Holunder Das perfekte Heißgetränk für extrem kalte Tage ist der vegane Punsch von dmBio. Durch die Kombination aus Apfel-, Holunder- und Sauerkirschsaft ein besonderes alkoholfreies Geschmackserlebnis für den Winter.  Die Zubereitung ist wie gewohnt sehr einfach: erwärmen und genießen! P.S: Die meisten Hersteller jeglicher Punsch- und Glühweingetränke verwenden Gelatine als Klärmittel. (Nicht deklarierungspflichtig!)  3. Vegane Zartbitter Knusper Pralinen  Ein Muss für jeden Cornflakes- und Mandel-Liebhaber sind die Knusper Pralinen von dmBio. Umhüllt in biologischer Bitterschokolade - ein echter Genuss - Nicht nur für Veganer!   Weitere vegane Weihnachtssüßigkeiten bei dm:  - Marzipankugeln von dmBio Tipp: Alle veganen Süßigkeiten der Eigenmarken bei dm haben ,,VEGAN in Textform auf der Vorder- oder Rückseite der Verpackung. Außerdem gibt es bei dm noch viele andere Produkte wie beispielsweise vegane Schokolade von der Firma iChoc. Vegane Weihnachtsprodukte bei ALDI Süd:   1. Wintergelee Viele von euch werden die gezuckerten Gelee-Herzen, Sterne und Weihnachtsbäume von Aldi bereits kennen. Aber die meisten denken sofort an Gelatine, wenn sie solch ein Produkt sehen. Das ist hier aber glücklicherweise nicht der Fall. Und daher auch für Veganer und Vegetarier für 59 Cent zu haben! 2. Veganer Gewürzspekulatius  Spekulatius! - Vegan? Kein Problem! Veganen Spekulatius gibt es nicht nur bei Rewe, Edeka und Co. sondern auch bei Aldi. Die Sorten Gewürz Spekulatius und Mandel Spekulatius sind vegan. Achtung: Logischerweise ist die Sorte Butter Spekulatius nicht vegan, daher auf unser Foto achten. 3. Marzipan Kartoffeln Selbstverständlich dürfen die altbekannten Marzipan Kartoffeln auch nicht fehlen und sind für vegane Marzipan Liebhaber völlig geeignet. Auch die Marzipan Kartoffeln von anderen Herstellern wie zum Beispiel dem Markenhersteller ,,Zenits sind glücklicherweise auch frei von tierischen Produkten. 4. Lübecker Edelmarzipan Immer noch nicht genug vom Marzipan? Dann hol dir Lübecker Marzipan mit dem totalen Marzipan-Kick umhüllt von Edelbitter Schokolade. Sollte dir das immer noch nicht reichen, gibt es bei Aldi ebenfalls veganen Marzipan-Stollen.   Weitere vegane Weihnachtssüßigkeiten bei Aldi-Süd:  - Schokolebkuchen Sorte: Zartbitter (nur die mit der roten Verpackung) - Edelmarzipan-Stollen von Wintertraum (gibts in groß und klein) - Mini-Edelbitter Schokoladenkugeln von Moser Roth - Zartbitter Mini Lebkuchenherzen   Euch ist das immer noch zu wenig? Oder euer Supermarkt ist bei unseren kleinen Auflistung nicht dabei? Kein Grund zur Sorge. Bei Penny, Ikea, Edeka, Alnatura, Netto, Lidl, Kaufland und Rossmann findet ihr ebenfalls eine riesige Auswahl an veganen Weihnachtssüßigkeiten, PETA ZWEI hat noch viele weitere Produkte im Einkaufsguide aufgenommen. Genießt Weihnachten mit veganer Schokolade und veganen Plätzchen und mehr! Ihr wollt am liebsten ganz auf gekauftes verzichten - euch fehlen nur die Zutaten um Milch, Eier & Co. zu ersetzen? Dann schaut in unseren Veganen Alternativen-Artikeln und seid überrascht wie einfach das geht!     Der Beitrag Vegane Weihnachtssüßigkeiten: Plätzchen, Schokolade und Co. erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Messe Veggienale in Köln am 18./19. November

11. November 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Messe Veggienale in Köln am 18./19. NovemberHeute haben wir mal wieder einen Veranstaltungstipp für euch. Bei der Veggienale (und der fairgoods, dazu später mehr) dreht sich alles um um eine ökologische und vegane Lebensweise. Rund 60 Aussteller präsentieren am 18. und 19. November 2017 in Köln jede Menge Angebote aus den Bereichen bio-vegane Lebensmittel, Upcycling, ethische Finanzen, grüne Mode, erneuerbare Energien, gesunde Ernährung u.v.m. Daneben gibt es spannende Vorträge, Workshops, Bühnenshows und Mitmachaktionen rund um die Themen Nachhaltigkeit und Veganismus. Wenn ihr Lust habt, neue vegane Produkte zu entdecken und zu probieren, euch spannende Vorträge und interessante Kochshows anzuschauen - und viele Gleichgesinnte zu treffen, dann merkt euch diesen Termin gleich mal vor. Das Motto der Messe ist: ,,Die Messe für ein gutes Leben, und ein gutes Leben heißt auch: pflanzlich, natürlich und gesund. Die Besucher-/­­innen dürfen sich u.a. auf Unikate aus Recyclingmaterialien, Bio-Kosmetik, neueste Öko-Mode-Trends und bio-vegane Köstlichkeiten zum Probieren freuen. Jede Menge Spannendes also dabei! Veggienale Köln Die Ausstellerliste der Veggienale kann sich sehen lassen Eine Messe wie die Veggienale ist der beste Ort, um neue spannende Produkte kennen zu lernen und zu probieren. Viele Produkte gibt es nämlich ganz sicher noch nicht im Supermarkt um die Ecke, so manches wirst du hier zum ersten mal testen können. Die Ausstellerliste lässt sich sehen: Nicht nur Lebensmittelproduzenten wirst du an ihren Ständen sehen, sondern auch Tierrechtsorganisationen, veganfreundliche Krankenkassen, Ernährungsberater, Modelabels, Energieanbieter, Parteien, Banken, Cateringunternehmen und so einiges mehr. Natürlich nur Unternehmen, denen Themen wie Veganismus und Nachhaltigkeit am Herzen liegen. Du siehst, die Liste der Aussteller ist nicht nur lang, sondern das Angebot ist auch noch total vielfältig. Und das ist gut so, denn veganes Leben bedeutet nicht nur, vegan zu essen. Auch bei Kleidung, Kosmetik, Strom, Versicherungen oder Banken sollte man genauer hinschauen, ob das Angebot wirklich vegan und/­­oder nachhaltig ist. Genau dafür ist eine Messe wie die Veggienale super, denn dort kann man auch direkt mit den Anbietern persönlich sprechen. Hier mal ein paar Eindrücke von den letzten Messen: Superinteressantes Rahmenprogramm Du kannst aber auch der Veggienale nicht nur Produkte und Dienstleistungen entdecken. Es gibt nämlich zudem noch ein großartiges Rahmenprogramm, mit interessanten Vorträgen, coolen Kochshows, spannenden Talks und Workshops. Dabei findest du Themen wie - Forschung ohne Tierleid - Verantwortungsbewusster Umgang mit Geld - Algen und Co. alltagstauglich und köstlich kombiniert! - Zero Waste für Einsteiger - Vegan und nachhaltig Kochen mit kleinem Geldbeutel - Einfach so vegan - im Job und unterwegs - Vegane Süßigkeiten - Klassiker zum Selbermachen - Vegetarische Kinder- und Jugendernährung Hier wird man also auch noch eine ganze Menge lernen können, und die Vortragenden kennenlernen. Auch an Kinder ist gedacht, von Theaterstücken bis Mutmach-Workshops ist hier einiges dabei. Dazu gibt es noch einige Aktionen. Schau dir mal das ganze Programm am besten gleich hier an. Veggienale gemeinsam mit der fairgoods Die Veggienale wird übrigens in Kooperation mit der fairgoods Messe durchgeführt, d.h. dein Eintrittsticket gilt für beide Messen. Die fairgoods Messe ist aber keine vegane Messe, sondern hier ist der Mindeststandard vegetarisch. Fleisch, gelatineartige und Lederhaltige Produkte sind aber grundsätzlich ausgeschlossen. Ein Besuch auf der Veggienale in Köln lohnt sich also wirklich! Schau am besten gleich mal auf die Website der Veggienale, dort findest du alle Infos, die du benötigst, natürlich auch die nächsten Messetermine (falls du es nicht nach Essen schaffst).   Ort, Anfahrt und Öffnungszeiten Veranstaltungsort The New Yorker | DOCK.ONE Hafenstrasse 1 /­­ Auenweg 51063 Köln Öffnungszeiten - Samstag, 18. November 2017, 10.00 bis 18.00 Uhr - Sonntag, 19. November 2017, 10.00 bis 18.00 Uhr Eintrittspreise  - Tageskarte normal 10,00 EUR - Tageskarte ermäßigt 8,00 EUR, gilt für Schüler*innen, Student*innen, Azubis, Köln-Pass-Inhaber*innen, Rentner*innen, Arbeitssuchende (bitte Nachweis am Einlass bzw. den Tageskassen bereithalten) - Kinder bis 14 Jahre und Begleitpersonen von Menschen mit Handicap haben freien Eintritt - Online-Vorverkauf bis 17. November um 23.59 Uhr: 9,00 EUR normal, 7,00 EUR ermäßigt Was ist im Ticketpreis enthalten? Alle Programmpunkte (Fachvorträge, Kochshows, Kindertheater etc.) sind im Ticketpreis enthalten. Zudem erhältst du an der Tageskasse GUTSCHEINE im Wert von rund 50 EUR die du direkt auf der Messe bei den Ausstellern einlösen kannst. Weiterhin liegen für dich viele tolle Fachmagazine* zur kostenfreien Mitnahme bereit. *solange der Vorrat reicht Gewinnspiel: Wir verlosen 3×2 Karten und  laden euch ein bei der Veggienale 2017 in Köln dabei zu sein. Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Schaut mal auf unsere Facebook Seite oder bei Instagram. Da könnt ihr dir Karten gewinnen!  Der Beitrag Vegane Messe Veggienale in Köln am 18./­­19. November erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

VeggieWorld München 2017 am 07./08. Oktober im MVG Museum

1. Oktober 2017 Deutschland is(s)t vegan 

VeggieWorld München 2017 am 07./08. Oktober im MVG MuseumAlle Münchener und München-Besucher sollten sich diesen Termin ganz dick im Kalender anstreichen:  Zum zweiten Mal findet am 07. und 08. Oktober 2017 die VeggieWorld München statt, Europas führende Messe für einen pflanzlichen Lebensstil. Und es gibt einiges zu sehen: Über 120 Anbieter präsentieren im MVG Museum ihre Produkte und Dienstleisungen. Und selbstverständlich erwartet die Besucher ein attraktives Showprogramm. Super Bühnenprogramm Den Start am Samstag um 10.30.h macht ProVeg und berichtet über die neue internationale Ausrichtung als Nachfolgeorganisation des VEBU. Anschließend stellt Ernährungsberater Niko Rittenau bekannte Mythen & Fakten aus der Welt der Ernährung auf, bevor München wohl bekanntester Vegan-Koch Serkan Tunca zum Kochlöffel greift und die Besucher auf der Bühne mit in seine Kochwelt nimmt. Um 15.30 h verrät Nadine Schubert Tipps und Tricks, wie man ohne Plastik im Alltag besser leben kann - auch ein wichtiges Thema! Und um 16.30 h nehmen Gordon Prox & Aljosha Muttardi von ,,vegan ist ungesund die Besucher mit auf ,,Eine großartige Reise durch die Welt der Mangelernährung. Die Facebook-Stars treten in diesem Herbst zum ersten Mal live vor Publikum auf - darf man nicht verpassen! Am Sonntagmorgen heißt es Bio-Landwirtschaft ohne Mist! Biozyklisch-Veganer Anbau als Alternative zur konventionellen Landwirtschaft mit Daniel Mettke. Um 12.00 Uhr zeigt Niko Rittenau auf, warum Kohlenhydrate unsere besten Freunde sind. Er vertritt die These ,,High-Carb ist das neue Low-Carb. Da sind wir gespannt! Vegan-Star Björn Moschinski steigt um 13.00 Uhr zu seiner Kochshow ,,UMAMI - der 5. Geschmack auf die Bühne. Bei ,,Pitch your Product um 14.15 zeigen 4 Aussteller im Rahmen eines Elevator Pitches und einer Kurzverkostung, was sie für neue, spannende Produkte mit auf die Messe gebracht haben. Und noch mal richtig spannend wird es beim Thema ,,Vegane Ernährung für die ganze Familie - von Schwangerschaft bis Kindesalter um 15.00 h bei Carmen Hercegfi auf der Veggie Bühne, bevor um 15.45 h Claudia Renner die lokale Brille aufsetzt und über ,,Bio, fair und vegan in München spricht. Die VeggieWorld zeigt: Vegan macht Spaß! Die VeggieWorld zeigt, dass ein pflanzlicher Lebensstil nicht nur für Bewusstsein und Gesundheit steht, sondern auch wirklich ganz viel Spaß macht: Die Besucher der VeggieWorld München dürfen sich schon mal auf jede Menge kulinarische Köstlichkeiten freuen, von Fleischersatzprodukten über Superfoods und Süßigkeiten bis hin zu Nahrungsergänzungsmitteln, Smoothies und vielem mehr. Und weil immer mehr Menschen ihren pflanzlichen Lifestyle ganzheitlich leben, gibt es auf der VeggieWorld zusätzlich ein großes Angebot aus den Bereichen Bekleidung, Accessoires und Kosmetik. Hier mal ein paar Eindrücke von den letzten Veranstaltungen: Wir hoffen, dass ihr Lust bekommen habt, die VeggieWorld München zu besuchen. Es lohnt sich wirklich! Das komplette Aussteller- und Bühnenprogramm sowie Tickets findet ihr unter www.veggieworld.de. Öffnungszeiten         07. /­­ 08. Oktober, geöffnet täglich 10 bis 18 Uhr Ort                              MVG Museum, Ständlerstraße 20, 81549 München Eintrittspreis             Online-VVK 10 EUR, Tageskasse 12 EUR (ermäßigt 10 EUR)   GEWINNSPIEL Wir verlosen 3x2 Karten und ihr könnt dabei sein. Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt dabei sein wollt und wer euch begleiten darf. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Für alle ohne Facebook, schreibt uns eine nette Nachricht an hallo@deutschlandistvegan.de mit dem Schlagwort München und dann kannst du auch mitmachen.Das Gewinnspiel endet am 4.10.2017 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 4.10.2017  nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und sofort benachrichtigt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Wellfairs. Alle Infos zum Gewinnspiel: www.bit.ly/­­gewinnspiel-disclaimer Der Beitrag VeggieWorld München 2017 am 07./­­08. Oktober im MVG Museum erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

biozentrale - Bio-Pionier mit tollem Onlineshop

23. Juni 2017 Deutschland is(s)t vegan 

biozentrale - Bio-Pionier mit tollem OnlineshopKommt dir die Marke biozentrale bekannt vor? Vielen wahrscheinlich erstmal nicht, obwohl es die ersten Produkte von biozentrale schon 1976 gab - ein wahrer Pionier in der Bioszene also. Die Produkte findest du tatsächlich aber in vielen Supermärkten, z.B. bei Rewe oder Edeka. Das Unternehmen fördert eigene Anbauprojekte und gibt sich selber deutliche strengere Richtlinien bei der Beschaffung von Rohstoffen und der Verarbeitung als die EU-Richtlinien es vorsehen. Sehr vorbildlich! Das Sortiment ist groß und wächst weiter: Produkte zum Kochen und Würzen, Brotaufstriche, Superfoods, Pasta, Müsli, asiatische Spezialitäten, Essig & Öle, Backartikel, Snacks und Süßigkeiten - die ganze Bandbreite wird angeboten. Unter dem Label ,,BioKids findet man für eine jüngere Zielgruppe passende Produkte wie Fruchtmus, Tomatensauce oder Bären-Pasta. Praktischerweise kann man all diese Produkte auch online im schön gemachten und übersichtlichen Online-Shop von biozentrale kaufen. Wer ganz gezielt nach ausschließlich veganen Produkten sucht, wird in der Kategorie ,,Vegane Welt fündig. Menschen, die auf Gluten verzichten, finden auch hierzu eine passende Kategorie. Bio- und Rezepteboxen Interessant sind auch die vielen angebotenen Bio-Boxen, z.B. die ,,Probier-Box-Vegan. Du kannst aus einer Menge thematisch zusammengestellter Boxen auswählen, von der ,,Smoothie-Mixbox über die ,,Studentenküche Vorratsbox bis hin zur ,,Orientalischen Genussbox. Super praktisch ist, dass du auch hier nach rein veganen Boxen filtern kannst. Außerdem werden noch Rezepte-Boxen angeboten, die 3 Rezepte und alle nötigen Zutaten (außer der frischen Ware) enthalten. Hier scheint es aber noch kein rein veganen Optionen zu geben. Der Onlineshop von biozentrale bietet außerdem eine Rezeptedatenbank und einen Blog. Ab 39,95 Euro kannst du übrigens Versandkostenfrei bestellen, außerdem gibt es 5 bzw. 10% Rabatt bei Bestellungen mit einem Wert von über 24,95 Euro bzw. 49,95 Euro. Proteinreiche Alternativen zu Getreidemehlen Interessant ist die Mehl-Abteilung. Klingt langweilig, oder? Ist es aber gar nicht, denn die meisten von uns verwenden regelmäßig Mehl zum Backen oder Kochen. Viele aber möchten kein Weizenmehl verwenden oder müssen (oder möchten) auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten. Es lohnt daher mal ein Blick auf die Alternativen, und davon gibt es inzwischen einige, auch im Onlineshop von biozentrale, z.B.: - Kokosmehl - Amarantmehl - Quinoamehl - Kichererbsenmehl   Das Kokosmehl ist glutenfrei, besteht zu 100% aus der Kokosnuss, ist sehr proteinreich. Gut zu verwenden für exotische schmeckendere Backwaren, wo ein Hauch Kokos gut passt. Auf der Rückseite der Verpackung gibt es ein Rezept für Kokos-Mandel-Bällchen, klingen sehr lecker. Auch Quinoamehl ist glutunfrei und sehr proteinreich. Wie Quinoa ist auch Amaranth ein sogenanntes ,,Pseudo-Getreide (gehört biologisch nicht zu den Getreiden, wird aber ähnlich verwendet), das bei den Inkas als heiliges Wunderkorn galt, und dort ein Hauptnahrungsmittel darstellte. Der Name ,,Amaranth (kann mit oder ohne ,,h am Ende geschrieben werden) geht aufs griechische zurück: „amarantos“ bedeutet „unsterblich“. Quinoa und Amaranth haben in Sachen Nährwerte die Nase im Vergleich zu herkömmlichen Getreidesorten ganz weit vorne - nicht zuletzt als hervorragende Proteinquellen bei einer veganen Ernährung. Amaranth z.B. enthält viel Kalzium, Eisen und Magnesium, zudem wertvolle Fettsäuren, reichlich Ballaststoffe und eben Proteine. Absolut empfehlenswert, mal statt Weizen, Dinkel & Co. diese glutenfreien und gesunden Getreidealternativen auszutesten! Kichererbsenmehl eignet sich gut zur Bindung, aber auch als Grundlage für orientalische Gerichte wie Falafel, ist ebenfalls glutenfrei und reich an Protein. Ein Blick auf den Vergleich der Mehlsorten-Nährwerte zeigt, dass die Weizenalternativen sich durchaus sehen lassen können, mit einem höheren Protein- und Ballaststoffgehalt. Pro 100 g Kokos Quinoa Amaranth Kichererbsen Weizen Brennwert (Kalorien) 384 352 401 336 339 Eiweiß 21 g 15 g 16 g 19 g 14 g Kohlenhydrate 34 g 59 g 57 g 44 g 71 g Fett 9,9 g 5 g 8,8 g 5,9 g 2,5 g Gesättigte Fettsäuren 8,7 g 0,5 g 2,1 g 1,1 g 0,5 Ballaststoffe 28 g 6,6 g 16 g 16 g 3,5 g Wir haben mal was richtig leckeres aus Amaranthmehl gemacht: Das Rezept für den Amaranth Smoothie haben wir natürlich auch ausführlich für euch ausgeschrieben.  Gewinnspiel Wir verlosen 3 Backfreu(n)de-Boxen an unsere FANS, in der ihr u.a. zwei der gerade vorgestellten Mehlsorten findet und mehr.   Wie kannst du gewinnen? Sei Fan von Deutschland is(s)t vegan, nenne uns eine(n) Freund(in), der oder die gerne gemeinsam mit dir backt und hinterlasse einen netten Gruß! Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am 29.06.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 29.06.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.   Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit biozentrale. Vielen Dank für die Unterstützung. Der Beitrag biozentrale - Bio-Pionier mit tollem Onlineshop erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

24 Stunden in Leipzig – #simplysaxony

1. Mai 2017 The Vegetarian Diaries 

Du fragst dich, was man innerhalb von 24 Stunden alles in Leipzig erleben, essen & trinken und sehen kann?! Du wärst überrascht, wie vielfältig, bunt und abwechslungsreich die Stadt ist. Von historischen Plätzen und Gebäuden über moderne Architektur, bis hin zu den alternativen und angesagtesten Spots der Stadt, hat Leipzig so ziemlich alles zu bieten. Im Rahmen der Kampagne #sogehtsächsisch bzw. #simplysaxony hatte ich das große Vergnügen gemeinsam mit Liv von Thank you for eating, Kerstin von my cooking love affair, Anja von schönes + leben, Astrid von Arthurs Tochter kocht und Niamh von Eat like a girl ein Wochenende in Leipzig zu verbringen. Was ich in  24 Stunden in Leipzig erlebt habe, möchte ich euch in diesem Beitrag zeigen. Die Leipziger Innenstadt Falls das Wetter mitspielen sollte und du gerne Fahrrad fährst, nutze die Chance und leiht dir ein Rad aus und erkunde die Stadt auf zwei Rädern. Nach einem kurzen Abstecher zur Thomas-Kirche haben wir eine kleine Runde durch die wundervolle Leipziger Innenstadt gedreht. Vorbei am Coffe Baum, Europas zweitältestem Kaffeehaus, über den Leipziger Marktplatz Platz und dem alten Rathaus, durch die Mädler-Passage mit dem berühmten Auerbachs Keller, der Goethe zu seinem Stück Faust inspiriert hat, bis hin zum neuen Rathaus; übrigens eines der größten Rathausbauten der Welt mit über 600 Räumen. Innerhalb von wenigen Metern kannst du hier jede Menge historische und geschichtsträchtige Orte durchschreiten und stehst mit dem nächsten Schritt mitten in der Moderne, so wie die gegenüber dem neuen Rathaus gelegene Katholische Propstei St. Trinitatis. alternative Südvorstadt Anschließend haben wir uns auf unsere Räder geschwungen und sind entlang der Karl-Liebknecht-Straße Richtung Südvorstadt gefahren. In diesem Teil Leipzigs findet ihr viele kleine Restaurants, Bars, Läden, kreative Gastro-Konzepte und Hinterhöfe in denen kleine Märkte stattfinden oder das bekannte Kulturdenkmal ‚Löffelfamilie‘. Durch eine SMS oder einen Anruf könnt ihr die 12 x 7 Meter große Leuchtreklame zum Leuchten bringen und euch gleichzeitig am Erhalt und Wartung beteiligen. Direkt nebenan fand im Innenhof des alten Fabrik- und Gewerbehofs die Feinkost Beben Marktzeit statt. Dies ist ein offener Markt mit Künstlern, Kleinhandwerkern, Streetfood und Getränken. Abends gibt es darüber hinaus Livemusik, DJs und den ein oder anderen Drink. Bayrischer Bahnhof und Street Food Market Im Anschluss ging es weiter Richtung Altes Messegelände vorbei am Bayrischen Bahnhof. Ein Bayrischer Bahnhof mitten in Leipzig?! Im 19. Jahrhundert gab es in Leipzig und vielen anderen Städten eine Vielzahl von Bahnhöfen und Stecken, die Städte miteinander verbanden. Je nach Lage dieser Städte wurden die betreibenden Eisenbahngesellschaften benannt. In diesem Falle verlief die Bahnverbindung von Leipzig nach Hof in Bayern und wurde von der Sächsisch-Bayerischen Eisenbahn-Compagnie betrieben; daher der Name Bayrischer Bahnhof mitten in Leipzig. Heute befindet sich an dieser Stelle ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit vielen S-Bahnen und Busverbindungen. Die damaligen Bahnhofsgebäude werden heute als Eventlocations und der Gose-Brauerei genutzt. Anschließend hatten wir uns unsere Mittagspause bereits mehr als verdient. Auf dem alten Messegelände in der Nähe des Völkerschlachtdenkmals fand passenderweise an diesem Wochenende eines der größten Food-Truck-Festivals Deutschlands statt. Über 80 Food-Trucks aus ganz Deutschland waren zu Gast in Leipzig und luden zum Schlemmen und Genießen ein. Sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen, was es überhaupt alles zu essen gibt und dann zu entscheiden, WAS man wirklich isst, war gar nicht so einfach. Ich hatte mir bereits im Vorhinein vorgenommen Dinge zu probieren, die es so in Hamburg oder in Food-Trucks, die ich bereits kenne, nicht gibt. Das hat sich in jedem Fall ausgezahlt. Neben fantastischen Avodcado-Chili-Fries mit einem BBQ-Dip vom Veggiemobil, gab es zweierlei vegane Tacos und frisch gezapftes Craftbier von Weiße Elster Biere. Mein persönliches Highlight war aber das vegane Handbrot bzw. die veganen Handröllchen. Frisch gebackenes Brot aus dem Ofen, gefüllt mit Gemüse und dazu ein veganer „Quarkdip“. Direkt aus dem Ofen in die Hand. Schade, dass ich nach drei Stück schon satt war. Der Leipziger Ratskeller Klar, dass die Kalorien wieder verbrannt werden mussten. So ging es anschließend der Straße vom 18. September folgend, radelnd Richtung neues Rathaus. Das Anfang des 20. Jahrhunderts erbaute Gebäude beherbergt traditionell den Ratskeller, der seit 1999 wieder als Restaurant, Brauerei und Event-Location betrieben wird. Highlight ist das seit diesem März im Haus gebraute Ratskellerbier. Neben einem hellen, schwarzen und Weizenbier gibt es eine saisonale Sorte, die regelmäßig wechselt und sich im Geschmack und Aroma deutlich von den anderen drei Sorten abhebt. Darüber hinaus bietet der Ratskeller eine große Auswahl an Weinen und Speisen an. Dabei wird bewusst auf eine Mischung aus traditioneller und moderner Küche wert gelegt, sowie die Verwendung von saisonalen und regionalen Lebensmitteln. Nach einer Bierverkostung und Rundgang durch die verschiedenen Räumlichkeiten (mein persönliches Highlight der Ratskeller Club) ging es mit den Fahrrädern am späten Nachmittag wieder zurück Richtung Innenstadt und Hotel. Höchste Zeit also für einen Kaffee und etwas Süßes. Direkt neben der bekannten Thomaskirche gelegen, befindet sich Tonis Eisladen. Dort gibt es neben einer Auswahl an veganen Sorbets und Eissorten auch veganen Kuchen und andere Süßspeisen. Wir haben ein wenig die Sonne genossen und uns eine Kugel Chunky Monkey schmecken lassen. Hotel INNSIDE und Panorama über Leipzig Zum abendlichen Programm und auch zur Übernachtung sind wir im Hotel INNSIDE Leipzig zusammengekommen. Ebenfalls direkt neben der Thomaskirche gelegen, bildet das Hotel einen super Ausgangspunkt um die Stadt zu erkunden. In die Innenstadt mit den vielen Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten ist es nicht mal ein Steinwurf. Das Hotel wurde erst im September 2016 eröffnet und präsentiert sich als modernes Vier-Sterne-Superior Haus mit so ziemlich allen Annehmlichkeiten, die man sich wünschen kann. Im Hotel gelegen, befindet sich das SYNDEO Restaurant, das ganztägig, nicht nur als Gast des Hotels besucht werden kann. Das SYNDEO bietet neben einem wechselnden Business-Lunch, abends Essen ? la carte mit wechselnden saisonalen Gerichten an. Klar, dass man als Food-Blogger gerne einen Blick hinter die Kulissen wirft. Netterweise durften wir uns sehr ausgiebig in der Küche umschauen, uns mit den Köchen vor Ort austauschen und unser Abendessen quasi selbst anrichten. Neben dem Essen war die Dachterrasse inklusive Sonnenuntergang natürlich ein absoluter Hingucker! Oh, und habe ich schon erwähnt, dass es in der Hotel-Lobby eine Süßigkeiten-Ecke zur Selbstbedienung inklusive Popcorn gibt?! Brunch im Fela Am nächsten Morgen hieß es zwar schon wieder packen und langsam Abschied von Leipzig nehmen aber natürlich nicht, ohne sich vorher noch einmal den Bauch ordentlich vollzuschlagen! Gemeinsam sind wir zum Brunch ins Fela gefahren und haben uns dort noch mal kulinarisch verwöhnen lassen. Neben den klassischen Brunch-Gerichten wie Brot, Brötchen Croissants, Müsli, einigen warmen Speisen, konnte das Fela vor allem mit einer großen und sehr abwechslungsreichen Auswahl an Salaten punkten. An dieser Stelle vielen Dank an Liv, Kersten, Astrid, Anja, Niamh und Manu, dem INNSIDE Hotel sowie allen anderen Gastgebern für dieses tolle Wochenende in Leipzig! Ich komme in jedem Fall wieder! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Freistaat Sachsen im Rahmen der Kampagne ,,So geht sächsisch entstanden. Auf den Artikel und die genannten Informationen wurde zu keiner Zeit Einfluss genommen.

Detoxwoche mit UpGreatLife - Mehr als eine Saftkur! +Gewinnspiel

19. März 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Detoxwoche mit UpGreatLife - Mehr als eine Saftkur! +GewinnspielEs gibt so ein paar Schlagworte, da reagiere ich sofort drauf. Zum Beispiel Superfoods, Entschlacken, Detox, Fit, Gesundheit u.a. Ihr wisst schon...Ok, ich reagiere auch auf Schokolade, Pasta und Kuchen ;-). Aber mein festes Ziel Anfang des Jahres war es, eine gesunde und natürliche Entgiftung zu machen und mich danach noch gesünder zu ernähren. Dann war es plötzlich schon Februar und der Vorsatz für Januar für den Moment dahin. Anfang des Jahres gab es diverse Restaurants und Produkte zu testen und dann kaum auch noch die BioFach im Februar, wo wir viele schöne Neuheiten entdeckt haben und natürlich alles probieren mussten. Danach war schon März, und ich zweifelte langsam an mein Vorhaben. Ich wollte 1-2 Wochen eine unkomplizierte Kur machen, nichts kompliziertes. Dann fiel mir zum Glück wieder das Konzept von UpGreatLife ein, das ich erstmals auf der Food Week Berlin entdeckt hatte. Detox-Kur ohne Saftkur – geht das? Ich ernähre mich grundsätzlich schon recht gesund, denn ich verzichte schon auf übersäuernde Lebensmittel wie Fleisch, Milchprodukte, Weißmehl und Süßigkeiten (zumindest bemühe ich mich hier sehr). Also „detoxe“ ich eigentlich schon mehr oder weniger gut, weil ich meinen Körper nicht mit all zu vielen schlechten Lebensmitteln oder Zutaten belaste. Was mich bei den meisten Detox-Kurwochen nervt, ist die Tatsache,  dass sie meistens nicht so wirklich alltagspraktisch sind: Eine Kohlsuppe zubereiten und mitnehmen, stundenlang Saft aus Obst und Gemüse pressen und unterwegs irgendwo einen Smoothie bekommen, der nicht überzuckert ist - gar nicht so einfach, wenn man es irgendwie hinbekommen möchte, alle wichtigen Nährstoffe täglich zu bekommen. Also habe ich mich das Konzept von UpGreatLife noch einmal genauer angeschaut, und bei Instagram unter dem Hashtag #upgreatlife so einige Kommentare von diversen Leuten gefunden: ,,Natürlich entgiften, ,,Entschlacken ohne Hunger ,,2 Kilo abgenommen - das liest sich doch schon mal ganz gut,  das Fazit klang durchweg positiv. Also habe ich das Ganze auch mal ausprobiert, und wollte wissen: Funktioniert das auch bei mir? Wird es kompliziert? 7 Tage Detox ohne Entsaften - yeah! Bei UpGreatLife gibt es 28 handliche ready-to-use Superfoodprodukte, die man gut in seine tägliche Routine integrieren kann, und zwar ohne zu verzichten oder zu hungern. Und dabei soll man auch noch alle notwendigen Nährstoffe bekommen. Das wollte ich unbedingt testen und habe die „Deep Detox Box“ bestellt. Diese kam unversehrt und frei Haus wenige Tage später an. Wie funktioniert die Kur denn nun? Das Prinzip ist eigentlich ziemlich simpel: Jede Kur enthält 4 Produkte, die den Körper täglich mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. Die Kur kann man an 7,14 oder 21 Tagen durchziehen. Ich habe mich vorerst für die 7 Tage entschieden und hatte somit 28 Produkte für die Wochenkur. Eine Wochenbox kostet 39,90EUR. Je länger man die Kur macht, desto günstiger wird es letztlich pro Tag. In einer Box sind folgende Produkte: - 7x Inner Balance Powder - 4x Green Detox Smoothie & 3 x Guarana Smoothie - 7x Herbal Harmony Tee - 7x Renewal Kapseln Sehr positiv fiel mir an der Kur auf, dass sie sich wunderbar in den Alltag einbauen lässt. Es gibt mitgeliefert Empfehlungen, wann man die vier Produkte am besten zu sich nehmen soll. Das gibt dir eine schöne Routine, fast schon ein Ritual. Neben der Detox Box gibt es drei weitere Boxen zu Auswahl: Detox – Deep Detox Box Vitalität – Body Fit Box Anti-Stress – Pure Balance Box Immunsystem- Immune Plus Box Fit mit dem Digital Health Coach Zusätzlich zu den Boxen gibt es noch Hilfestellungen mit dem sogenannten „Digital Health Coach“. Jede Box enthält einen individuellen Code, den man sich gratis per SMS an eine angegebene Nummer schicken lassen kann. Mit Beginn der Kur bekommt man dann täglich schöne Rezepte, wertvolle Tipps und auch Übungsvideos, die auf die Kur angepasst sind und unterstützen sollen. Diese Infos kann man sich per E-Mail oder per SMS schicken lassen. Ich habe jeden Tag zu einer bestimmten Zeit drei E-Mails bekommen. Hier einige Beispiele, damit ihr euch einen Eindruck machen könnt: Los geht´s – Let´s start it! Gestartet wird recht früh um 7:00 Uhr, ich muss zugeben, ich habe fast immer um 8:00 Uhr begonnen, aber dafür alles um eine Stunde verschoben. Ich lasse die Zeiten aber wie bei der Empfehlung...Ich will euch ja nicht verwirren… 07:00 Uhr: Inner Balance Powder Hauptbestandteil sind Flohsamenschalen, Goji-Beeren und Matcha. Die Hälfte des Beutels soll man im lauwarem Ingwertee einrühren und trinken und die andere Hälfte dann im Joghurt essen. Ich habe das die ersten Tage so gemacht und dann direkt den Beutel in meinen Sojajoghurt eingerührt. 11:30 Uhr: Green Detox Smoothie Der Smoothie im 200 ml-Glas besteht aus ca. 90% Frucht und 10% Gemüse, was mich etwas überrascht hat, weil ich das sonst eher umgekehrt kenne. Bestandteile sind Apfel, Kiwi, Gurke, Ananas, Kürbis, Banane sowie Spirulina und Thymian. Der soll alkalisieren und entschlackend wirken. Hier gab es noch den Tipp, den Smoothie mit 2 TL Chia-Samen 15 Minuten in den Kühlschrank zu legen und ca. 1 Stunde vor dem Mittagsessen zu trinken bzw. zu löffeln. Auch das habe ich in der Hälfte der Woche so gemacht, danach nur noch den Smoothie allein getrunken. Der ist nämlich so sättigend, dass man mit der Chia-Version gar nicht unbedingt mehr ein Mittagessen braucht. Auf meinen Salat wollte ich aber nicht verzichten. Und ist ja auch das Schöne an der Kur: Man kann sich „normal“ ernähren - je gesünder, desto besser. Daher habe ich viele Salate und Suppen eingebaut und dafür weniger Pasta und schwere Gerichte gegessen. 15:30 Uhr: Herbal Harmony Tee Der war unglaublich lecker und den würde ich am liebsten nachbestellen. Tolle Zutaten wie Mistelkraut, Weißdornbeeren Birkenblätter sowie Zitronengras und Brennesselblätter machen den Tee extrem frisch und köstlich. 21:30 Uhr: Pure Relax Kapseln Die regenerienden Helfer nimmt man mit 250 ml Wasser ca. eine Stunde vorm Schlafengehen ein. Mit Lavendel und Melisse schläft es sich besser ein. Die Kapseln erinnern ein wenig an Tabletten oder Nahrungsergänzung, ich hätte die wie die Balance Powder lieber ins Wasser aufgelöst. Ich denke, das werde ich dem Team als Feedback definitiv mal rückmelden. Für euch haben wir eine Zusammenfassung gebastelt: Fazit nach einer Woche Es ist vermutlich etwas viel verlang, bereits nach einer Woche deutliche Resultate zu bemerken. Aber insgesamt habe ich mich extrem fit und wohl gefühlt. Die Rituale täglich haben Struktur in den Tag gebracht, ich war insgesamt sehr achtsam und bewusst. Ab dem 3. Tag verbesserte sich mein Stoffwechsel, das merkte ich deutlich, und abends konnte ich besser einschlafen. In der Woche habe ich mich eigentlich täglich bewegt: Entweder habe ich einen langen Spaziergang unternommen, die Übungen vom Digital Coach gemacht oder war einfach so viel unterwegs. Das Programm motiviert dich, dran zu bleiben, das finde ich sehr positiv. Ich war insgesamt sehr zufrieden mit meiner Woche und habe direkt eine Woche dran gehangen mit der Pure Balance Box. Als Geschenk habe ich  35% Rabatt bekommen. Ob ich langfristig mehrere Wochen bestelle, weiß ich noch nicht. Eigentlich müsste ich das mal einen ganzen Monat testen. Dafür mag ich aber selbst zu gerne Smoothies mixen und auf Dauer ist es doch etwas kostspielig. Aber ich könnte mir vorstellen, einmal im Monat eine solche Woche einzubauen. Besonders gut finde ich die Vielseitigkeit und die hohe Qualität der Zutaten. Das Konzept hat mich insgesamt überzeugt und wenn mehr Menschen den Einstieg in ein gesünderes und bewussteres Leben auf diese Weise finden, dann ist das eine tolle Sache und somit begrüßenswert. Wenn ihr euch persönlich überzeugen möchtet, könnt ihr mit dem Rabattcode DIV35 im gesamten März und April 35%* sparen.  Viel Spass! *35% Rabatt auf  UVP. Alle Infos zum Konzept findet ihr auf: www.upgreatlife.com GEWINNSPIEL Eine Kur wie die von UpGreatLife muss man einfach selbst ausprobieren und daher verlosen wir drei Boxen an unsere Fans. Die Boxen dürft ihr selbst auswählen. Wie kannst du gewinnen? Wenn du auf Facebook Fan von Deutschland is(s)t vegan bist,  nenne uns deine Motivation, warum du die Box ausprobieren möchtest und verlinke eine Freundin oder einen Freund, der unbedingt mitmachen soll. Alle anderen ohne Facebook schreiben ihre Motivation hier unter dem Artikel und springen damit ebenfalls in den Lostopf.  Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 27.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 27.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit UpGreatLife. Vielen Dank für die Unterstützung.     Der Beitrag Detoxwoche mit UpGreatLife – Mehr als eine Saftkur! +Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Unsere Top 10 vegane Schokolade

12. März 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Unsere Top 10 vegane SchokoladeWir allen lieben Schokolade, oder? Also zumindest fast alle, würde ich mal behaupten. Schokolade soll ja sogar glücklich machen, gesund sein, kann aphrodisierend wirken - oder im negativen Falle süchtig machen. Tatsächlich sind diese Annahmen ein wenig umstritten, das meiste davon spielt sich wohl eher in unserem Kopf ab, weil die in Schokolade enthaltenen Stoffe wie z.B. das Glückshormon Serotonin vermutlich wohl in zu kleinen Dosen enthalten sind, um eine echte Wirkung zu erzielen. Aber ist ja eigentlich auch egal, ob man daran glaubt oder nicht, viel wichtiger ist: Schokolade kann einfach herrlich schmecken! Und das alleine macht ja auch schon glücklich, oder? Aber was genau ist Schokolade eigentlich, woraus wird sie hergestellt? Schauen wir doch mal kurz bei Wikipedia rein. Da steht: ,,Schokolade ist ein Lebens- und Genussmittel, dessen wesentliche Bestandteile Kakaoerzeugnisse und Zuckerarten, im Falle von Milchschokolade auch Milcherzeugnisse sind. Schokolade wird in reiner Form genossen und als Halbfertigprodukt weiterverarbeitet. Das Wort leitet sich vom Namen des ersten kakaohaltigen Getränks ab, dem xocóatl oder xocólatl ?okola:t? (Nahuatl: xócoc ,bitter, atl ,Wasser; also ,bitteres Wasser oder ,Kakaowasser) der Azteken in Mexiko. Dabei handelte es sich um eine Mischung aus Wasser, Kakao, Vanille und Cayennepfeffer. Von superungesund bis echt gesund Okay, also die Hauptzutat ist auf jeden Fall schon mal Kakaobohnen. Dann wird im unterschiedlichen Umfange Zucker hinzugegeben, und bei den meisten Sorten auch Milch in irgendeiner Form. Letztere sind damit für Veganer schon mal tabu, und so scharf auf Industriezucker dürften viele auch nicht sein. Man kann aber schon mal sagen: Schokolade ist nicht gleich Schokolade! Es gibt unglaublich viele unterschiedliche Schokoladen, deren Zusammensetzungen in den Inhaltsstoffen höchst unterschiedlich sind. Manche sind super ungesund, andere darf man tatsächlich als gesund bezeichnen. Man sollte also beim Schokoladenkauf immer einen Blick auf die Inhaltsliste werfen, als Veganer natürlich besonders in Hinsicht auf mögliche tierische Inhaltsstoffe. Vegane Schokolade? Jede Menge! Die gute Nachricht für alle veganen Naschmäuler ist: Das Angebot an veganen Schokoladen ist inzwischen IMMENS! Vor ein paar Jahren sah das noch relativ mau aus, da musste man sich mit ein paar Sorten Zartbitterschokolade (die meistens vegan ist) behelfen. Aber so richtig leckere Nussschokoladen oder solche, die weniger bitter schmecken? Größtenteils Fehlanzeige. Nicht jeder mag nun mal den recht bitteren Geschmack von solchen Schokoladen, die einen hohen Kakaobohnenanteil haben. Ich mochte zum Beispiel immer sehr gerne eine bestimmte Schokoladensorte von Aldi mit ganzen Nüssen. Als ich vor knapp 6 Jahren Veganer wurde, war schokomässig erstmal ziemlich ebbe. Wie habe ich mich gefreut, als vor ein paar Jahren die ,,VEGO Schokolade plötzlich auftauchte, die mich geschmacklich total an meine früher heißgeliebte Aldi-Schokolade erinnerte! Vegane Schokolade hat ihren Preis Viele Hersteller bieten nunmehr vegane Schokoladen an. Bei den Inhaltsstoffen werden tierische Rohstoffe wie Milch durch Reismilch oder Kokosmilch ersetzt, ungesunder Industriezucker durch Kokosblütenzucker usw. Viele vegane Schokoladen sind nicht nur vegan, sondern auch deutlich gesünder als die konventionellen Varianten, viele sogar in Rohkost-Qualität hergestellt. Was natürlich nicht heißt, dass man vegane Schokolade nun in rauen Mengen verzehren sollte. Die veganen Varianten sind meist schon deutlich teurer als die konventionellen Produkte von Nestlé & Co., aber das hat ja auch seinen Grund: bessere/­­gesündere Inhaltsstoffe, Verzicht auf Zusatzstoffe, kein ,,Strecken mit billiger Kuhmilch, sehr häufig Bio-Qualität und faire Herstellung, manchmal sogar handgemacht. Das alles hat seinen Preis, aber ich bin gerne bereit, ihn zu zahlen, wenn ich mir hin und wieder eine leckere vegane Schokolade gönne. Die Naschwochen liegen hinter uns! So, genug gequatscht, nun kommen wir endlich zu unseren Favoriten. Die Auswahl fiel uns verdammt schwer, können wir euch sagen. Aber wir mussten uns nun mal für die magische Top 10 entscheiden, sonst würde dieser Artikel noch 4 Meter weiter nach unten gehen. iChoc: Neue Schokosorten Expedition Einer unserer absoluten Lieblingshersteller von veganen Schokoladen ist iChoc. Die hauen seit ein paar Jahren eine geniale Sorte nach der anderen raus, und zwar ausschließlich vegane. Zu unseren Favoriten gehört z.B. für die ,,White Nougat Crisps oder die ,,Super Nut. Das hat mit Verzicht sowas von garnichts zu tun, und nicht-veganen Schokofreunden dürfte nicht auffallen, dass sie gerade eine rein pflanzliche Schokolade futtern. Was haben wir uns nun gefreut, dass es ein paar neue vegane Schokoladen von iChoc gibt: Jungle Bites (Dunkle Schokolade mit Erdmandeln und Cacao Nibs) und ,Sunny Almond (Dunkler Mandel-Nougat mit Mandelcrisp). Das Besondere an den Sorten ist, dass hier komplett auf Industriezucker verzichtet wird, und stattdessen der deutlich gesündere Kokosblütenzucker reingepackt wird. Im Gegensatz zu den ,,alten Sorten wird bei den neuen auch kein ,,Milchersatz benutzt, sondern Inhaltsstoffe wie Mandelnougat und Erdmandelgrieß. Die neuen Sorten sind damit wirklich ziemlich gesund - und lecker sind sie auch noch. Wir sind auf jeden Fall begeistert, und ihr solltet sie auch unbedingt mal probieren! Weitere Infos zu iChoc findest du hier auf der iChoc Homepage. Superfoot-Schokolade von Goodme Wenn man so die Beschreibung der Schokoladen von Goodme liest, denkt man bei Schokolade überhaupt nicht mehr gleichzeitig an ,,sündigen: ,,Mit Ballaststoffen, Theobromin, Polyphenolen und weiteren 300 wertvollen Inhaltsstoffen ist der Kakao ein wahrer Superfood Cocktail! Kakao ist nunmal der Hauptbestandteil der Goode-Schokoladen, und dann wurde auch noch ein ordentliche Portion Superfoods reingepackt. Du bekommst also nicht nur richtig leckere Schokolade, sondern tatsächlich jede Menge Nährstoffe geboten, mit Superfoods wie Baobab, Kokosnuss, Chilibeeren, Granatapfel - und natürlich eben Kakao, das für viele das Superfood schlechthin ist. Superlecker und gesund? Her damit! Hier kannst du dir die Schokis mal genauer anschauen, im Goodme Onlineshop. Chokool von Attila Hildmann Die Chokool-Schokolade gibt es in den Sorten Klassik, Mandel, Vanille und Matcha. Weitere Sorten sind in Planung. Die sind natürlich zu 100% vegan und außerdem aus hochwertigen fair gehandelten Bio-Rohstoffen hergestellt. Gesüßt wird mit Rohrohrzucker. Sie sind nicht in Alufolie verpackt, sondern in NatureFlex(TM)-Folie, die kompostierbar ist und sich in wenigen Wochen abbaut. Die Chokool-Schokolade schmeckt einfach verdammt gut, vor allem allen, die früher auf Milchschokolade standen. Pro Tafel gehen 10 Cent an das Tierschutzprojekt, welches den Lebensraum der Tiger schützt. Tolles Projekt! Schoko Schamane von Mindsweets Schoko Schamane? Was ist denn das nun wieder? Entdeckt haben wir sie auf der BioFach 2017. Nun, das ist sozusagen Naschvergnügen plus Symbole. Die Tafel sieht nämlich sehr ungewöhnlich aus. Sie ist nicht nur quadratisch, sondern in 8 Bereiche mit unterschiedlichen Symbolen unterteilt, die für Liebe, Schutz, Harmonie, Glück, Licht, Zeit, Weisheit und  Frieden stehen. Du kannst also ein wenig Liebe oder Glück abgeben an deine Mitmenschen - oder einfach alles selber futtern. Und das sogar ziemlich ohne schlechtes Gewissen, denn die Schoko Schamanen bestehen nur aus 3 Zutaten: Kokosblütenzucker, Kakaobutter und Kakaopulver - alles übrigens in Bio-Qualität. Dazu eine wirklich originelle und aufwändige Verpackung und ein leckerer Geschmack, so mild zartbitter mit einer Karamellnote vom Kokosblütenzucker. Lecker! Hier gibt es Infos und Bestellmöglichkeiten. Virgin Cacao von ChocQlate ChocQlate bietet ziemlich coole Eigenbau-Sets für Schokoladen, mit denen du deine eigenen Schokotafeln zaubern kannst. Für die fauleren unter uns gibt es aber auch ein paar fertige Varianten, wie z.B. die ,,Virgin Cacao. Das Besondere ist, dass hierfür die naturbelassenen Kakaobohnen mitsamt dem Fruchtfleisch verarbeitet werden. Und rein kommt in die Tafel nur Kakaobutter, Kokosblütenzucker, Kakaopulver und ungeröstete, unfermentierte Kakaobohnen. Das Ergebnis schmeckt superlecker! Alles weitere findest du auf der Homepage von ChocQlate. Plamil Schokoladendrops und vieles mehr Und jetzt alle Backfreunde bitte mal aufgepasst! Du bekommst im Onlineshop Boutique vegan vegane Schokoladendrops in unterschiedlichsten Größen und Varianten (auch zuckerfreie) - perfekt zum Backen von Kuchen, Keksen und vielem anderen Süßzeugs. Die Drops schmecken einfach original wie Milchschokolade. Vom Hersteller Plamil gibt es aber noch so einiges mehr, z.B. eine Bio-Reisdrink-Schokolade in Osterhasenform oder Schokoeier. Denkt dran, bald ist ja schon wieder Ostern! Schaut also mal auf der Herstellerseite von Plamil bei boutique vegan rein. Pralinenmix von Veganes Naschen Über Veganes Naschen haben wir schon mal berichtet. Das ist ein Onlineshop, der sich auf vegane Süßigkeiten spezialisiert hat. Nicht nur Schokolade, sondern auch Macarons , Kekse oder Pralinen findest du im Onlineshop von Veganes Naschen. Das Tolle ist, dass du dir hier sicher sein kannst, ausschließlich vegane Produkte zu kaufen. Und ganz besonders ist, dass du bei Veganes Naschen nicht einfach vegane Produkte bekommst, die es in jedem veganen Laden gibt, sondern deren Produkte sind in der eigenen Konditorei in Handarbeit hergestellt! Viele Produkte hat man so tatsächlich noch nicht woanders in veganen Varianten gesehen. Sogar Hochzeitstorten bietet Veganes Naschen an! Also ein echter Tipp für alles veganen Naschkatzen. Was uns gerade besonders mundet, sind die köstlichen Pralinen. Die kannst du in verschiedenen Packungsgrößen sogar selber zusammenstellen. Und das ist echt nicht einfach, denn die Sorten klingen eigentlich alle verdammt gut, egal ob ,,Karamell mit schwarzem Hawaiisalz oder ,,Macadamia Kaffee. Eigentlich möchte man sie am liebsten alle nehmen. Du auch? Dann schau mal hier rein. Vego Schokolade Man könnte fast schon sagen: Der Klassiker unter den veganen Schokoladen. Schmeckt total authentisch nach Milchschokolade mit ganzen Nüssen. Die Riegel gibt es zum Glück inzwischen auch in einer kleineren Variante, denn die 150 Gramm-Riegel sind leider erstaunlich schnell weggeputzt. Die ,,Minis sind nur 65 Gramm schwer, und wer es noch kleiner mag, für den gibt es die ,,Vegolinos, quasi als Praline. Wahnsinnig lecker, und ganz bestimmt eine der beliebtesten veganen Schokoladen in der veganen Welt! Die Riegel gibt es in Bioläden, Reformhäusern und natürlich online. Schaut euch alle Produkte bei boutique vegan an. ,,Weiße Rice Choc Flakes von Veganz Auch die vegane Supermarktkette Veganz bietet inzwischen neben vielen anderen eigenen Produkten eine Reihe von veganen Schokoladen an, und die schmecken uns auch richtig gut. Die bislang 6 Sorten sind entweder auf Kokosmilch- oder Reisbasis hergestellt, und es gibt für jeden Geschmack etwas, sogar zwei weiße Varianten, eine mit Erdbeeren und eine mit Kokosflakes. Lecker, lecker, lecker! Schaut euch hier mal alle Varianten an, auf der Veganz Homepage. Bulgarian Rose von Rocao Zum Schluss noch ein Schokotipp für alle, die den Geschmack von Rose gerne mögen. Die ,,Bulgarian Rose Oil Benjamissimo ist geschmacklich mal was anderes. Wird nicht jeder mögen, aber für Rosenfans könnte sie eine geschmackliche Offenbarung sein. Gesüßt wird hier mit Agavendicksaft, die Schoki ist außerdem roh-vegan und bio. Mehr Infos findest du auf der Homepage von Rocao Schokoladen. So, das waren unsere Favoriten - zumindest im Moment! Jetzt wollen wir natürlich unbedingt wissen, welche Schokis deine Favoriten sind! Überraschungsbox Schreib unter dem Post ein Kommentar und verrate uns deine Lieblingsschokolade. Damit hüpfst du automatisch in unsere Verlosungsbox. Unter den ersten 100 Kommentaren verlosen wir ein schönes „Schokoüberraschungspaket“. Wie kannst du gewinnen? Wenn du auf Facebook Fan von Deutschland is(s)t vegan bist, verrate uns deine vegane Lieblingsschokolade.  Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 28.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 28.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag Unsere Top 10 vegane Schokolade erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

VeggieWorld Rhein-Main 2017 + Gewinnspiel

23. Februar 2017 Deutschland is(s)t vegan 

VeggieWorld Rhein-Main 2017 + GewinnspielBesuche die VeggieWorld gratis und gewinne 3 Sonnentor Sets. Die VeggieWorld Rhein-Main war 2011 die erste VeggieWorld überhaupt. Damals startete sie mit nur 21 Ausstellern und war von Beginn an ein Publikumsmagnet. Vom 03.-05. März 2017 geht die VeggieWorld Rhein-Main nun bereits in ihre 7. Runde. Der Veranstalter Wellfairs erwartet über 110 Aussteller und über 20.000 Besucher. Und auch wir sind wieder dabei und freuen uns auf das Programm. Wir verlosen 3×2 Eintrittskarten und ein Set mit besonderen Sonnentorprodukten, nur für euch ausgewählt. Ihr wollt mitmachen, am Ende verraten wir euch wie. Die VeggieWorld ist eine Messe für Jedermann Das ist genau so gemeint, wie es hier steht. Die Veranstalter betonen, dass neben Veganern und Vegetariern auch ganz besonders Flexitarier und Menschen, die sich frisch mit dem Thema auseinandersetzen, herzlich willkommen sind. ,,Gerade Fleischesser wissen vielleicht gar nicht, welche unglaublichen Möglichkeiten die vegane Küche bietet. Genau das ist unser Ansatz: Nicht überreden, sondern überzeugen., sagt Wellfairs Geschäftsführer Hendrik Schellkes. Ein reichhaltiges Angebot auch für Fachbesucher Aber die VeggieWorld bietet auch Fachbesuchern, wie Gastronomen, Einzel- oder Großhändlern ein reichhaltiges Angebot. ,,Gerade die vielen kleinen Manufakturen unter unseren Ausstellern sind vielen Händlern oder Gastronomen noch nicht bekannt, da sie bis dato nirgendwo gelistet sind, so Schellkes weiter. Die Besucher erwartet auf einer VeggieWorld das volle Programm: Sie können an vielen Ständen probieren, sich für die nächsten Wochen mit veganen Gerichten und Zutaten eindecken - und das oft zu Messepreisen. Das wichtigste beim Einkaufen oder Degustieren ist aber der persönliche Kontakt zu den jeweiligen Herstellern. Der Hersteller kann wie kein anderer wichtige Informationen zu Inhaltsstoffen und Zusammensetzung geben und über gesundheitliche Auswirkungen sprechen. Neben zahlreichen Anbietern aus dem Bereich Ernährung, dürfen sich die Besucher auch auf Aussteller aus den Bereichen Bekleidung, Accessoires und Kosmetik freuen - alle Produkte sind natürlich 100% vegan! Darüber hinaus erwartet die Besucher ein reichhaltiges, abwechslungsreiches und informatives Rahmenprogramm. Das Rahmenprogramm besteht aus Vorträgen, Kochshows und Workshops und ist für alle Besucher kostenlos.   Rahmenprogramm VeggieWorld Rhein-Main 2017 Neben den über 110 Ausstellern bietet die VeggieWorld den Besuchern auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit informativen Vorträgen und unterhaltsamen Kochshows. Auf der Kochbühne erwarten die Besucher neben den Stars der Vegan-Szene wie Boris Lauser, Kirstin Knufmann, Jeff Mannes, Ben Urbanke, Niko Rittenau oder Surdham Göb, auch Prominente aus anderen Bereichen, wie Anne Menden (Schauspielerin, u.a. ,,Gute Zeiten Schlechte Zeiten) oder Strongman Patrick Baboumian. Weitere Themen sind u.a. Rohkost, Klimaschutz, Pilze, Tierhaltung und der Klimawandel - rundherum also ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.   (C) VEBU VeggieWorld Einige der Highlights auf der VeggieBühne: Freitag, 13.00 Uhr Markus Kümmel kocht live auf der Veggie-Bühne. Dabei zeigt er eindrucksvoll, wie mit Schlagfix ganz leicht und schnell vegane Köstlichkeiten hergestellt werden können Samstag, 11.15 Uhr Veranstalter Wellfairs hat den ehemaligen Bundesliga- und Nationaltorhüter Timo Hildebrandt zum Interview auf der Veggie-Bühne eingeladen. Timo Hildebrandt erklärt, wie er seine vegane Lebensweise mit dem Leistungssport vereinbaren konnte und was seine Pläne für die Zukunft sind. Sonntag, 13.00 Uhr Schauspielerin Claudelle Deckert kocht live auf der Veggie-Bühne. Sie präsentiert den Klassiker: Tomate Mozzarella! Natürlich 100% Vegan. Sonntag, 15.45 Uhr Für das Reformhaus stellt Ernährungsberater Niko Rittenau die Mythen & Fakten einer veganen Ernährung auf den Prüfstand und beantwortet in gewohnt unterhaltsamer und informativer Art und Weise die Frage, wie Veganer die wichtigsten Nährstoffe optimal decken Sonntag, 13.00 Uhr Vegan-Köchin und Bloggerin Anna-Lena Klapp zeigt live auf der Veggie-Bühne, wie sich ganz ohne tierische Produkte köstliche Süßigkeiten herstellen lassen. Das vollständige Rahmenprogramm gibt es unter www.veggieworld.de (C) VeggieWorld Aussteller der VeggieWorld Rhein-Main 2017 Die VeggieWorld Aussteller halten auch in diesem Jahr wieder viele kulinarische Köstlichkeiten für die Besucher bereit - ein bunter Mix aus Fleischersatzprodukten, Superfoods, Süßigkeiten, Nahrungsergänzungsmitteln, Smoothies und vielem mehr. Viele Aussteller bieten Gratisproben an und erklären gerne im Detail Herkunft, Zusammensetzung und Wirkung ihrer Produkte. Außerdem können alle Produkte vor Ort natürlich direkt gekauft werden - und dies oft zu Messepreisen. Eine pflanzliche Lebensweise bezieht sich für viele Menschen aber nicht nur auf die Ernährung, sondern auch auf alle anderen Bereiche des Lebens. Und neben einer großen Zahl an Angeboten von Speisen und Getränken, zeigt die VeggieWorld auch Angebote von Herstellern pflanzlicher Kosmetik, Kleidung und Accessoires. ,,Wir wollen den Besuchern der VeggieWorld einen Überblick über den Markt pflanzlicher Produkte geben. Vor Ort treffen die Besucher sowohl auf den internationalen Marktführer, wie auch auf die klein Ein-Mann-Manufaktur aus der Region. So ist gewährleistet, dass die Messe wirkliche Neuigkeiten bietet, die im Lebensmitteleinzelhandel so (noch) nicht vertreten sind, sagt Hendrik Schellkes, Geschäftsführer von Veranstalter Wellfairs. Die vollständige Ausstellerliste ist unter www.veggieworld.de zu finden. Die Location Das Messecenter Rhein-Main liegt in Hofheim im Ortsteil Wallau. Von mehreren Autobahnen gut zu erreichen liegt es ideal in Mitten der einkommensstarken Regionen zwischen Frankfurt, Wiesbaden und Mainz. Messecenter Rhein-Main | Robert-Bosch-Straße 5-7 | 65719 Hofheim Wallau Mehr Infos: www.veggieworld.de Weitere Messetermine: VeggieWorld Utrecht  |  11.-12. März 2017 VeggieWorld Hamburg  |  18.-19. März 2017 VeggieWorld Barcelona  |  01.-02. April 2017 VeggieWorld London  |  08.-09. April 2017 VeggieWorld Paris  |  22.-23. April 2017 VeggieWorld Düsseldorf  |  09.-10. September 2017 VeggieWorld Zürich  |  29. September - 01. Oktober 2017 VeggieWorld München  |  07.-08. Oktober 2017 VeggieWorld Paris  |  14.-15. Oktober 2017 VeggieWorld Brüssel  |  21.-22. Oktober 2017 VeggieWorld Hannover  |  28.-29. Oktober 2017 VeggieWorld Berlin  |  11.-12. November 2017 Alle VeggieWorld Messen findet ihr hier. *** Gewinnspiel *** Wir verlosen 3 x 2 Eintrittskarten und 3 x 1 Set von Sonnentor Wer mag uns begleiten? Wir besuchen die VeggieWorld Rhein-Main und laden drei Personen mit Begleitung ein mitzukommen. Und dazu gibt es 3 Sonnentor Sets mit ausgewählten Produkten von uns. So macht ein Messebesuch doch direkt mehr Spass. Das Sonnentor Set besteht aus: - Wieder gut Gewürz Probier mal Packung: Dita Detox, Rainer Magen, Rudi Ruhe, Irma Imun und Klara Kopf - Tee Kannenbeutel Probier Mal - Meister Lampes Blütensalz Wer will gewinnen? Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt dabei sein wollt und wer euch begleiten darf. Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet am 01.03.2017 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 01.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und sofort benachrichtigt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Wellfairs.  Der Beitrag VeggieWorld Rhein-Main 2017 + Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Unsere Tipps: Neue vegane Koch- und Sachbücher

30. Januar 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Unsere Tipps: Neue vegane Koch- und SachbücherHeute haben wir mal wieder ein paar Buchtipps für euch, denn es erscheinen jede Menge interessante Titel, jede Menge vegane Kochbücher und auch vegane Sachbücher. Alle können wir uns nicht natürlic nicht anschauen, aber ein paar haben wir uns mal vorgeknüpft. How not to die – Michael Greger Dr. Greger ist ein amerikanischer Arzt, der sich auf eine wissenschaftlich-fundierte Art und Weise mit dem Zusammenhang von Ernährung und der Entstehung von Krankheiten auseinander setzt. „How not to die“ ist ein Bestseller, der schon in viele Sprachen übersetzt wurde, Greger selber ein super sympathischer Mann, der sich selber nicht zu wichtig nimmt und wirklich Humor besitzt. Für mich ist „How not to die“ das vielleicht beste Ernährungsbuch, das ich bislang gelesen habe: „In How Not To Die analysiert Greger die häufigsten 15 Todesursachen der westlichen Welt, zu denen z. B. Herzerkrankungen, Krebs, Diabetes, Bluthochdruck und Parkinson zählen, und erläutert auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse, wie diese verhindert, in ihrer Entstehung aufgehalten oder sogar rückgängig gemacht werden können. Darüber hinaus erklärt er auf verständliche und enorm fesselnde, aber stets wissenschaftlich fundierte Weise, welche Lebensmittel besonders wertvoll und gesund für die verschiedenen Organe und Funktionen des menschlichen Körpers sind, und wie diese am besten kombiniert und verzehrt werden können. Sein ,,Tägliches Dutzend fasst in einer so übersichtlichen wie praktischen Checkliste alle die Lebensmittel zusammen, die eine optimale Gesundheit unterstützen.“ (von der Verlagsseite). Eine absolute Empfehlung von mir, unbedingt lesen! Schön, dass es das Buch nun in deutscher Sprache gibt. Erschienen ist es beim Narayana-Verlag, dort findet ihr auch weitere Infos und eine Leseprobe. Beim Amazon findest du das Buch hier. Veggieparty - Vegane Leckereien für Buffet, Brunch und Biergarten – Torsten Merz Der nächste vegane Brunch steht an, und du weißt noch nicht, was du vorbereiten kannst? Kein Problem, denn hier hast du das perfekte Büchlein dafür. Der vegetarische Metzger stellt in seinem neuesten Buch die feinsten Rezepte für vegane Tapas, Fingerfoods und Snacks aus aller Welt vor. Hier finden Sie für jede Gelegenheit die passende Idee, ob kalt oder warm, ob mit Teller oder ohne, ob für Buffet, Brunch oder Biergarten. Ein schönes veganes Kochbuch, das wirklich eine ganze Menge Anregungen bietet für den nächsten Brunch, aber natürlich auch für Geburtstagspartys oder eben einfach so. Weitere Infos findest du hier, bei Amazon gibt es das Buch auch zu kaufen. Vegane Tapas – Gonzalo Baró Ich lieeeeebe Spanien! Und auch vegane Tapas sind toll - wenn sie denn häufiger mal vegan wären. Glücklicherweise gibt es nun ein sehr kleines aber sehr feines Büchlein mit Rezepten für typisch spanische Tapas. Vegan natürlich. Tapas sind ja im Prinzip „Kleinigkeiten“, von denen man sich in Spanien üblicherweise mehrere bestellt und diese dann mit mehreren Leuten teilt. In „Vegane Tapas“ findest du wirklich alle Klassiker, oft natürlich angepasst, damit das ganze auch vegan ist, oder einfach noch interessanter gemacht. Ein tolles veganes Kochbuch, das gerade mal 6,90 Euro kostet. Absolute Empfehlung! Mehr Infos findest du beim Neunzehn Verlag, kaufen kannst du es bei Amazon hier. Das Buch ist übrigens Teil einer Reihe von veganen Kochbüchern, die der Neunzehn Verlag gemeinsam mit dem Vegetarierbund auf den Markt gebracht. Vegane Süßigkeiten – Anna-Lena Klapp Anna-Lena Klapp ist Bloggerin, und stellt auf ihrem Blog Veggietale immer wieder neue vegane Rezepte vor. Hier findest du vor allem eine ganze Menge an Rezepten für leckere Kalorienbomben, sprich Süßzeug. Und da ist jede Menge Kreatives dabei. Netterweise hat Anna-Lena ihre Ideen auch in einem veganen Koch- und Backbuch verewigt, erschienen beim Neunzehn-Verlag in Kooperation mit dem VEBU. Sieht alles ganz schön lecker aus in „Vegane Süßigkeiten“, egal ob Riegel, Pralinen, Kekse, Waffeln, Kuchen, Kugeln, Gebäck, Eis….vom aufzählen wird man eventuell schon dick, deswegen höre ich lieber auf. Schaut euch das Buch mal an, ich finde es sehr gelungen. Man sollte es nur mit dem Nachbacken nicht so ganz übertreiben ;-). Weitere Infos findest hier, bestellen kannst du es bei Amazon hier. Das war es für heute an Buchtipps, die nächsten kommen in ca. 2 Wochen wieder. Schreibt uns gerne, falls ihr einen Tipp für uns habt – ein neues veganes Kochbuch oder Sachbuch – in den Kommentaren. Habt ihr euch schon mal unsere anderen Buchtipps angeschaut?     Der Beitrag Unsere Tipps: Neue vegane Koch- und Sachbücher erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Schoko-Kokos-Pralinen - gesunde Naschereien

10. Dezember 2016 Totally Veg! 

Schoko-Kokos-Pralinen - gesunde NaschereienZu Weihnachten kann es ganz schön reinhauen - ein Keks hier, ein Glühwein da, dazwischen eine Zimtschnecke, alles garniert mit den Süßigkeiten aus dem Nikolaus-Stiefel... Gelegentlich tut es dann auch mal ganz gut, etwas Gesünderes zu essen, aber natürlich wollen wir in der Adventszeit trotzdem die festliche Note nicht missen.   Diese Schoko-Kokos-Pralinen sind aus vollwertigen Zutaten gemacht, ohne Zucker, ohne Öl oder Margarine, noch dazu glutenfrei und ohne Soja. Aber das Beste ist: Sie sind trotzdem köstlich und die perfekte Nascherei für die Weihnachtszeit. Für die Zubereitung braucht ihr auch keinen Hochleistungsmixer (ich habe auch keinen), und sie entstehen sehr schnell aus ganz wenigen Zutaten - Datteln, Kakaopulver, Kokosraspeln und Lebkuchengewürz. Mich erinnert der Geschmack an eine Mischung an Bounty-Riegel und Schwedenbomben, im Abgang haben dann die weihnachtlichen Gewürze ihren Auftritt. Selbst mein Mann M, der wirklich, wirklich keine Datteln mag, findet diese Pralinen toll und ich musste um meinen Anteil mit ihm käpmfen. Eine Sünde, die keine wirkliche Sünde ist!   Schoko-Kokos-Pralinen (für etwa 10 Stück) 100 Gramm Medjool-Datteln, entkernt (etwa 5 - 6 Stück) 20 Gramm Kakaopulver 30 Gramm Kokosraspeln (und mehr zum Wälzen) 1/­­4 TL Lebkuchengewürz (selbstgemacht oder gekauft) 6 EL Wasser Papierförmchen für Pralinen Alle Zutaten in einem Mixer zu einer Masse pürieren, die Masse immer wieder mit einem Löffel von den Seiten des Mixers befreien. Die Masse muss nicht komplett fein sein, aber so, dass ihr euch vorstellen könnt, daraus Bälle zu rollen. Die Masse 15 - 20 Minuten kühl stellen. Dann die Masse TL-weise zu Bällchen zwischen den Handflächen zu Bällchen rollen, in etwas Kokosraspeln wälzen und in Papierförmchen setzen. Im Kühlschrank lagern. Die Pralinen schmecken am besten direkt aus dem Kühlschrank mit einer Tasse heißem Tee. Facebook: www.facebook.com/­­totallyveg Instagram: @totallyveg Twitter: @totallyvegblog

Sei bei der VeggieWorld Düsseldorf dabei und gewinne 3 x 2 Freikarten!

16. Oktober 2016 Deutschland is(s)t vegan 

Sei bei der VeggieWorld Düsseldorf dabei und gewinne 3 x 2 Freikarten!Es wieder so weit. Vom 26.-28. Oktober 2016 öffnet Europas größte Messe für den veganen Lebensstil wieder ihre Tore.  Wer in NRW lebt und sich für das Thema vegan interessiert, kommt an Köln und Düsseldorf nicht vorbei. Es gibt immer mehr vegane Angebote in der Gastronomie. Die Facebookgruppen werden immer größer und die Community steht immer mehr im Dialog. Einen großen Beitrag dazu hat auch die VeggieWorld geleistet. Die Messe findet bereits zum fünften Mal in Düsseldorf statt. In Berlin bereits als Duo erfolgreich erprobt, findet in diesem Jahr zum ersten Mal zeitgleich die erste Düsseldorfer Ausgabe der erfolgreichen Heldenmarkt Messereihe - der Messe für nachhaltigen Konsum – zeitgleich im Areal Böhler statt. Gemeinsam mit der PARACELSUS Gesundheitsmesse bieten die Veranstalter den Besuchern ein spannendes Messetrio. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit 250 Ausstellern und 10.000 - 12.000 Besuchern. Die in Berlin in 2015 erfolgreich gestartete Zusammenarbeit zwischen der VeggieWorld und dem Heldenmarkt wird damit in Düsseldorf ab 2016 fortgesetzt. Beide Veranstalter erwarten neue Besuchergruppen für ihre Aussteller, da Themen und Ziele an vielen Stellen deckungsgleich sind. Die VeggieWorld wird mit über 110 Ausstellern die bis dato größte VeggieWorld in Düsseldorf.  Neben zahlreichen Anbietern aus dem Bereich Ernährung, dürfen sich die Besucher auch auf Aussteller aus den Bereichen Bekleidung, Accessoires und Kosmetik freuen - alle Produkte sind natürlich 100% vegan! Tipp: Schaut doch mal auf den schönen Blog der VeggieWorld, da findet ihr spannende Themen zum veganen Lebensstil. Auch das Rahmenprogramm auf der VeggieBühne wartet wieder mit informativen Vorträgen und unterhaltsamen Kochshows mit den Stars der Szene auf. Auf der Kochbühne erwarten die Besucher neben den Stars der Vegan-Szene wie Stina Spiegelberg, Nico Rittenau, Kirstin Knufmann und Anna-Lena Klapp auch Prominente aus anderen Bereichen, wie Claudelle Deckert (Unter Uns) oder der ehemalige Nationaltorwart Timo Hildebrand. Das vollständige Rahmenprogramm gibt es unter www.veggieworld.de. Die Heldenmarkt-Macher wollen Anstöße für den eigenen Alltag liefern - ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Seit über 5 Jahren dient die Messe in verschiedenen deutschen Städten als regelmäßig stattfindende Plattform rundum das Thema Nachhaltigkeit. Dabei unterliegen alle Aussteller, alle angebotenen Produkte und Dienstleistungen strengen Zulassungskriterien: eine kontrolliert ökologische Produktion, die Herstellung unter Bedingungen des fairen Handels, Ressourcenschonung - mindestens eines dieser und weiterer Kriterien müssen für eine Teilnahme am Heldenmarkt erfüllt sein. Beim ersten Heldenmarkt in Düsseldorf werden rund 85 Aussteller erwartet, die diese Kriterien erfüllen. Wer für gewöhnlich von Ratlosigkeit angesichts des Siegel- und Zertifikatedschungels geplagt ist, kann sich beim Heldenmarkt entspannt zurücklehnen und sich darauf verlassen, dass er mit seinem Einkauf eine tatsächlich ,,grüne Entscheidung getroffen hat. An allen Messetagen Experten-Vorträge Der Heldenmarkt ist mehr, als eine reine Verkaufsplattform. Wem das Einkaufen und Kennenlernen der Macher hinter den Produkten nicht genügt, dem bieten an allen Messetagen Experten-Vorträge die geballte Ladung Fachwissen und Hintergrundinfos, während vielfältige Mitmach-Aktionen zum selber machen und ausprobieren einladen. Und wem die Glücksfee hold ist, der kann sogar bei der Tombola noch von den Ausstellern zur Verfügung gestellte Gewinne mit nach Hause tragen. Die Eintrittskarten berechtigen zum Besuch aller drei Veranstaltungen und der jeweiligen Bühnenprogramme.   Öffnungszeiten: 28.-30. Oktober täglich von 10-18 Uhr Eintrittspreise: Online Vorverkauf: 8,00 EUR Tageskasse: 10,00 EUR | ermäßigt 8,00 EUR Kontaktdaten der Veranstalter: Heldenmarkt - Messe für nachhaltigen Konsum Forum Futura UG (haftungsbeschränkt) Winsstraße 7 10405 Berlin Tel.: 030 35121592 www.heldenmarkt.de/­­ausstellerinformationen www.facebook.com/­­Heldenmarkt VeggieWorld - Die Messe für nachhaltiges Genießen Wellfairs GmbH Bockholtstraße 151 41460 Neuss Tel: 02131 66399 18 www.facebook.com/­­VeggieWorld.Messe Auch dieses Jahr kann sich das Rahmenprogramm sehen lassen. Neben den über 110 Ausstellern bietet die VeggieWorld den Besuchern auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit informativen Vorträgen und unterhaltsamen Kochshows. Inhaltlich werden viele Themengebiete der pflanzlichen Lebensweise abgebildet. So hinterfragt Ernährungsexperte Niko Rittenau z.B. die verschiedenen Ernährungstrends wie Low Carb, Paleo, Rohkost oder Vegan. Mafred Görg, Inhaber und Gründer von Kokosprodukte-Marktführer Dr. Goerg spricht über die Vorzüge der Kokosnuss und der daraus hergestellten Produkte. Auch Rainer Plum, Vorstand der Reformhaus eG hält einen Vortrag, genauso wie Ben Urbanke, der über die Leistungssteigerung im sportlichen Bereich durch pflanzliche Ernährung spricht. Das vollständige Rahmenprogramm gibt es unter www.veggieworld.de. Die VeggieWorld Aussteller halten auch in diesem Jahr wieder viele kulinarische Köstlichkeiten für die Besucher bereit - ein bunter Mix aus Fleischersatzprodukten, Superfoods, Süßigkeiten, Nahrungsergänzungsmitteln, Smoothies und vielem mehr. Viele Aussteller bieten Gratisproben an und erklären gerne im Detail Herkunft, Zusammensetzung und Wirkung ihrer Produkte. Außerdem können alle Produkte vor Ort natürlich direkt gekauft werden - und dies oft zu Messepreisen. Eine pflanzliche Lebensweise bezieht sich für viele Menschen aber nicht nur auf die Ernährung, sondern auch auf alle anderen Bereiche des Lebens. Und neben einer großen Zahl an Angeboten von Speisen und Getränken, zeigt die VeggieWorld auch Angebote von Herstellern pflanzlicher Kosmetik, Kleidung und Accessoires. Die vollständige Ausstellerliste ist unter www.veggieworld.de zu finden. Mehr Infos: www.veggieworld.de Weitere Messetermine: VeggieWorld Berlin  |  26.-27. November 2016 VeggieWorld Lyon  |  14.-15. Januar 2017 VeggieWorld Rhein-Main  |  03.-05. März 2017 VeggieWorld Utrecht  |  11.-12. März 2017 VeggieWorld Hamburg  |  18.-19. März 2017 Alle VeggieWorld Messen findet ihr hier. *** Gewinnspiel *** Wir verlosen 3 x 2 Eintrittskarten und 3 x 1 Super VeggieWorld Set Gewinnt eine Eintrittskarte und ein Set aus RawKao Kids (Bio & roh), schokoladige Trinkmischung für kleine und große Racker von PureRaw, Lupinen BOLOGNESEsauce aus Süßlupinensamen, einfach kurz im Kochtopf erhitzen… …fertig. Und ein Sportriegel von Good Sport Sorte RED, eine beerige Mischung aus Acai-, Aronia- und Blaubeeren für den dein Stoffwechselantrieb. Zu den Produkten: purvegan.de pureraw.de goodsport.de Ihr wollt an der Verlosung teilnehmen? Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Artikel oder auf Facebook unter dem Post und sagt uns, warum ihr unbedingt in Düsseldorf dabei sein wollt und wer euch begleiten darf. Das „Liken“ und „Teilen ist natürlich willkommen. Das Gewinnspiel endet am 22. Oktober 2016 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 22. Oktober 2016 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und können ihren Gewinn auf der VeggieWorld Düsseldorf ihr Gewinn abholen und das Team persönlich treffen. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.   Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Wellfairs. Die Bilder wurden mit freundlicher Unterstützung vom VEBU & Wellfairs zur Verfügung gestellt. Der Beitrag Sei bei der VeggieWorld Düsseldorf dabei und gewinne 3 x 2 Freikarten! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!