Maracuja - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Foodporn - Aber bitte vegan

Vollkornbrot mit frisch gemahlenem Roggen & Weizen

Spicy Creme aus geröstetem und gemahlenen Sesam, Kichererbsen, Kreuzkümmel und Chili

Sesam Curry Bällchen










Maracuja vegetarische Rezepte

Veganes Eis im Supermarkt

19. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Eis im Supermarkt Schoko, Vanille oder Salted Caramel? Bei den Temperaturen hilft nur noch Eis! Wir können uns freuen, veganes Eis im Supermarkt ist mittlerweile überall zu finden. Wir haben uns umgeschaut, welche Inhaltsstoffe Veganer meiden sollten und welche Marken pflanzliches Eis anbieten. Außerdem hast du die Chance, veganes Eis zu gewinnen! - Was ist an Eis aus dem Supermarkt nicht vegan? - Veganes Eis im Supermarkt - Überblick - Gewinnspiel veganes Eis Was ist an Eis aus dem Supermarkt nicht vegan? Eiscreme beinhaltet meistens Milch und Sahne, einige Sorten sogar Vollei oder Eigelb. Ist auf der Zutatenliste zudem Lecithin zu lesen, ist das Eis ebenfalls nicht für Veganer geeignet. Dieser Inhaltsstoff wird auf Milchbasis hergestellt. Aber nicht nur konventionelles Milcheis, sondern auch Fruchteis und Sorbet können tierische Inhaltsstoffe besitzen: Industriell hergestellte Säfte, die in Sorbets enthalten sind, werden oft durch Gelantine geklärt. Außerdem dient diese bei Sorbets häufig als Bindemittel. Des Weiteren enthalten einige Sorbets Ei-Schnee, das für eine luftige Konsistenz sorgt. Veganer sollten außerdem bei Fruchteis- und Sorbetsorten auf tierische Farbstoffe achten. Karminrot, die E-Nummer E120, wird aus Cochenille-Läusen gewonnen, die dafür totgequetscht werden. Leider reicht es nicht, allein rotes Eis zu umgehen, das Farbpigment steckt auch in anderen Farben wie Braun und Rosa. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, sollte immer auf das vegane Siegel achten. Veganes Eis im Supermarkt -Überblick Ben & Jerrys im Rewe Ben & Jerrys Vegane Sorten: Chunky Monkey, Peanut Butter, Chocolate Fudge Brownie & Cookies, Coconutterly Carameld Supermärkte: Real, Edeka, Rewe, Kaufland Preis: ab 5,99 EUR (500 ml) Hauptzutat: Mandel Ben & Jerrys ist wohl der Klassiker unter den veganen Eissorten im Supermarkt. So zählt die Marke zu den ersten, die auch pflanzliche Alternativen auf Mandelbasis anbietet. Wer neben Schoko und Vanille ausgefallenere Varianten mit Keksstücken, Fudge oder Karamell mag, wird die veganen Sorten von Ben & Jerrys lieben. Alle veganen Eissorten sind zudem fairtrade. Alpro Vegane Sorten: Hazelnut Chocolate, Almond Salted Caramel, Coconut, Madagascan Vanilla Supermärkte: Real, Kaufland, Edeka, Rewe Preis: ab 5,99EUR (500 ml) Hauptzutat: Soja, Kokusnuss oder Mandel Veganes Eis im Supermarkt gibt es seit neuestem auch von Alpro. Die vegane Marke vertreibt momentan vier Eissorten im Becher. Über klassische Sorten wie Vanille bis hin zu Almond Salted Caramel reicht die Produktpalette. Charlotta Charlotta Vegane Sorten: Vanille, Schokolade und Erdbeere Supermärkte: Real und Kaufland Preis: ab 3,00EUR (500 ml) Hauptzutat: Kokusnuss Alle Eissorten von Charlotta bestehen aus Kokosnuss-Basis und überzeugen mit cremiger Konsistenz. Das Becher-Eis bietet somit eine gute Alternative zu Milcheis. lycka Vegane Sorten: Schokolade, Mango, Kokosnuss, Banane Avocado Haselnuss, Vanille Tonka Supermärkte: Rewe, Kaufland, Edeka, Alnatura, Dennree, tegut Preis: 5,99EUR (500 ml) Hauptzutat: Kokusnuss lycka-Eis ist nicht nur rein pflanzlich, sondern punktet auch mit einer kurzen Zutatenliste und einer fairen Unternehmensphilosophie. Mit jedem verkauften Eis spendet lycka eine Mahlzeit für ein Schulkind in Burundi in Afrika. Luicellas Luicellas Vegane Sorten: Pistazie-Schokostücke, Gojibeere-Kürbiskernöl, Gebrannte Mandel Ahornsirup Supermärkte: Kaufland, Real, Rewe, Edeka Preis: 6,95 EUR (500 ml) Hauptzutat: Hafer und Kokosnuss Nicht alle Sorten von Luicellas sind vegan, aber die vier pflanzlichen Alternativen beeindrucken mit ausgefallenen Kreationen und rein natürlichen Zutaten. Eine weitere Besonderheit sind die Eis-Mix-Pakete, mit denen ihr euch euer Eis zuhause selbst zubereiten könnt. Eigenmarke von Rewe Vegane Sorten: Soja-Eis in den Geschmacksrichtungen Vanille und Schokolade, Stiel-Eis in den Sorten Vanille-Maracuja und Vanille-Waldbeere, Sorbet in den Sorten Zitrone und Mango, Mandeleis im Becher in den Geschmacksrichtungen Choco Triple, Peanut Cookie, Banana Chunk. Supermarkt: Rewe Preis: Stieleis ab 1,79EUR, 500ml-Becher ab 2,49EUR Hauptzutat: Mandel oder Soja Die größte Auswahl an veganem Eis im Supermarkt findest du bei Rewe. Neben vielen Markenprodukten hat auch die Eigenmarke von Rewe einige vegane Eissorten zu bieten. Fruchtiges Stiel-Eis oder schokoladiges Eis im Becher findest du hier im Tiefkühlregal. Eine kostengünstigere Variante zu Ben & Jerrys sind die Sorten Choco Triple, Peanut Cookie und Banana Chunk. Take it veggie Vegane Sorten: Vanille Supermarkt: Kaufland Preis: 1,99 EUR (500 ml) Hauptzutat: Soja Die Supermarktkette Kaufland hat sogar eine eigene vegetarisch-vegane Marke: Take it veggie findest du in der Tiefkühlabteilung als Vanille-Eis. Das Eis Vegane Sorten: mehr als 20 Sorten (u.a. Peanut Raspberry, Triple Choc oder Creme Karamell) Supermarkt: Denns, Alnatura, Basic, REWE, Edeka, Globus, Tegut Preis: 5,99EUR (500 ml) Hauptzutat: Hafer Das Eis ist vegan und bio. Außerdem ist die Verpackung plastikfrei und kompostierbar. Mit über 20 veganen Sorten können sich Süßmäuler austoben und durchprobieren. Foto: iceDate iceDate Vegane Sorten: 12 Sorten (u. a. Mandel-Vanille, Waldfrucht, Salty Peanut, Kürbiskern, Dark Chocolate) Supermarkt: Basic, Vitalia, Reformhaus und kleinere Bio-Märkte Preis: ab 7,99 EUR (400 ml) Hauptzutat: Cashew Du bist auf der Suche nach einem gesunden Eis ohne Zucker und mit rein natürlichen Zutaten? Dann musst du unbedingt mal iceDate probieren. Die vegane Marke gehört zwar zu den teuersten, dafür ist das Eis nur mit Datteln gesüßt und die Zutatenliste besteht aus fünf Inhaltsstoffen. Happy Coco Vegane Sorten: Zitrone, Himbeere, Schokolade, Erdbeer, Caramel Seasalt Supermarkt: LPG-Biomarkt, Basic, Denns, Volcorner Bio Preis: 1,99 EUR (120 ml) Hauptzutat: Kokosnuss Wie der Name schon verrät, ist Happy Coco für alle Kokusnuss-Liebhaber zu empfehlen. Praktisch sind auch die 120 ml-Becher, die sich so hervorragend zum Probieren eignen. Florida Florida Eis Vegane Sorten: 13 Sorten (u.a. Mango, Maracuja, Blutorange, Cassis, Waldmeister) Supermarkt: Rewe, Edeka, Real, Kaufland, Ullrich, Famila, Metro, Sky, Kaufland Preis: 4,99 EUR (500 ml) Hauptzutat: Wasser und Fruchtpüree Florida hat in seinem Sortiment einige vegane Fruchteis-Optionen. Das Eis wird von Hand verarbeitet ohne großindustrielle Anlagen hergestellt. Für die Produktion des Eises verwendet das Unternehmen Sonnenenergie. Booja Booja Vegane Sorten: Chocolate Salted Caramel, Caramel Pecan Praline, Raspberry Ripple, Hazelnut Chocolate Truffle, Keep Smiling Vanilla Gorilla, Hunky Punky Chocolate Supermarkt: Veganz, Biomare, Biotopia, Reformhaus, LPG-Biomarkt, Denns und in vielen kleinen Bio-Läden Preis: 8,80 EUR (500 ml) Hauptzutat: Wasser und Cashew Neben einem coolen Namen hat das Booja Booja Eis auch eine kurze Zutatenliste. Im Sortiment befinden sich edle Geschmacksrichtungen wie Hazelnut Chocolate Truffle, aber auch schokoladige Klassiker. Veganes Magnum Magnum Mandel Vegane Sorten: Magnum Vegan Mandel Supermarkt: Aldi, Rewe, Edeka, tegut Preis: 2,19 EUR (für drei Magnum) Hauptzutat: Erbsenprotein Lange hat es gedauert, aber was bekanntlich lange währt, wird gut: Das vegane Magnum-Eis kann definitiv mit dem konventionellen mithalten und überzeugt mit einer knackigen Schokoladen-Hülle und Mandel-Stückchen. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Vegan ist ungesund (@veganistungesund) am Apr 7, 2019 um 3:31 PDT Breyers Peanut Vegane Sorten: Peanut Supermarkt: REWE Preis: 5,99 EUR (500 ml) Hauptzutat: Pflanzliche Fette, Öle und Erbseneiweiß Mit Breyers gibt es aktuell sogar eine Light-Variante im veganen Eisfach. Breyers Peanut hat 30% weniger Zucker als vergleichbare Eisprodukte im Becher. Zudem wirbt die Marke mit weniger Kalorien und gleichzeitig mit einem hohen Proteingehalt. Lust dein Eis selber zu machen? EIS SELBER MACHEN - Klick hier Diese Beiträge zum Thema Eis könnten dir auch gut gefallen: - Eis selber machen ohne Eismaschine  - Eis Grundrezept vegan - Veganes Eis mit LUICELLA´S EIS-MIX Eigenmarke von Lidl Vegane Sorten: Schokoladeneis mit Kokosnussmilch, Kokosnusseis mit dunkler Schokolade und Mandeln Supermarkt: Lidl Preis: 2,99 EUR (für 4 Eis) Hauptzutat: Kokosnuss Bei Lidl gibt es momentan zwei Stiel-Eis-Sorten: Einmal das cremige Schokoladeneis und das mit dunkler Schokolade und Mandeln umhüllte Kokusnuss-Eis. Cornetto Vegane Sorten: Klassik mit Schokolade und Haselnuss Preis: 2,99 EUR (für 4 Eis) Supermarkt: Rewe, Edeka, Kaufland Hauptzutat: Wasser, Zucker, Fett und Soja Endlich gibt es von Cornetto eine vegane Variante! Und die kann sich sehen lassen. Vom Geschmack hält das rein pflanzliche und glutenfreie Waffel-Eis mit dem konventionellen mit. Allerdings ist die Waffel nicht ganz so knusprig. Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Frozen Maracuja Cheesecake

8. August 2019 Vegan Guerilla 

Frozen Maracuja Cheesecake Vor einigen Tagen hieß es bei uns: Ab aufs Dach unseres Gastgebers und gemeinsam die letzten verbleibenden Maracujas ernten. Wer nun an eine magere Ausbeute denkt, hat weit gefehlt, denn - trotz aktuell in Argentinien herrschendem Winter - haben wir noch einen dicken Sack der köstlichen Früchte vom Baum neben dem Dach geangelt. Maracujas im Winter? Na klaro, denn der äußerste Norden Argentiniens kann auch während der auf der Südhalbkugel herrschenden Wintermonate meist ganz easy mit dem Hamburger Sommer mithalten.  Vegan Guerilla

The nu company - Gesund und lecker genießen

13. Juni 2019 Deutschland is(s)t vegan 

The nu company - Gesund und lecker genießen Anzeige -  Heute stellen wir euch the nu company vor. Das Jungunternehmen aus Dresden steht für gesunde und natürliche Ernährung und verkauft Schokoladenriegel und Proteinshakes. Rein pflanzlich und vor allem nur mit Bio-Zutaten hergestellt, stellen die Produkte ihre Konkurrenten in den Schatten. Die Gründer von the nu company möchten bei ihren Produkten Gesundheit und optimalen Geschmack verbinden, so dass man auf nichts verzichten muss. Schokolade muss nämlich sicher nicht ungesund sein und Proteinshakes nicht voller Chemie. The nu company zeigt, dass es auch anders geht - Eben natürlicher und gesünder.  Vegane Proteine Stark für die Umwelt The nu company liegt die Umwelt sehr am Herzen. Dies berücksichtigen sie in ihren Produkten, denn diese sind plastikfrei verpackt und mit Ökostrom hergestellt. Außerdem achtet the nu company darauf, die Zutaten so regional wie möglich einzukaufen. Sie pflanzen für jedes verkaufte Produkt einen Baum. Dabei arbeiten sie mit dem renommierten Aufforstungsnetzwerk Eden Projects zusammen und spenden monatlich die entsprechende Summe. Die Bäume sorgen für einen Lebensraum für zahlreiche vom Aussterben bedrohte Tiere, liefern wichtigen Sauerstoff zum Atmen und retten die Umwelt in den jeweiligen Gebieten. Außerdem bekommt die arme Bevölkerung der Orte dadurch Arbeit und sichert sich somit neue Perspektiven und einen fairen Lohn. Durch ein detailliertes Reporting bekommt the nu company immer mit, wo die Bäume gepflanzt werden und wie sie Mensch und Natur helfen. Die Bäume werden unter anderem in Nepal, Haiti und Madagaskar gepflanzt. Bisher wurden mehr als 464 Tausend Bäume gepflanzt und über 4 Tausend Arbeitstage vor Ort geschaffen. Mehr über das Baumprojekt von the nu company kannst du online nachlesen.  Die Produkte NUCAO  Die leckeren Schokoriegel names nucao gibt es bisher in sechs Sorten: Macadamia Chai, Wilde Beere, Haselnuss, Espresso crunch, Cashew Vanille und Kokos Zimt. Die Riegel sind plastikfrei verpackt und hundertprozent bio. Sie sind frei von Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern und raffiniertem Zucker und somit wirklich ein gesunder Snack. Uns schmecken die Riegel vor allem super als Topping in einem Müsli.  NUPRO Der neue Proteinshake von the nu company zeigt, dass nicht nur Sportler und Sportlerinnen Shakes trinken. Alle, die auf ihren Körper achten möchten und ihm etwas Gutes tun möchten, können durch den natürlichen Shake profitieren. Seit November 2018 gibt es die Shakes auch bei dm zu kaufen. Der Shake macht lange satt und enthält eine Menge pflanzliche Proteine, Ballaststoffe und Nährstoffe wie Eisen, Magnesium und Vitamin C. Du bist also grundlegend versorgt! Doch wer jetzt denkt, dass der Proteinshake künstlich und komisch schmeckt, liegt falsch. Statt mit Süßungsmitteln verwendet the nu company ausschließlich Gewürze und Bio-Früchte. 100% pflanzlich und nachhaltig überzeugt dieser Proteinshake auch unsportliche Menschen. Die Zutatenliste ist kurz und vor allem rein pflanzlich: Erbsenprotein, Sonnenblumenprotein, Acerola Kirsche, getrockneter Kokosblütennektar, Leinmehl, Flohsamenschalen, Guarkernnmehl und Reishüllen. Bisher gibt es die Sorten Kakao Zimt, Maracuja und Johannisbeere. Auch hier verzichtet the nu company auf Plastik. Die äußere Verpackung ist aus Pappe und das Pulver ist in einer kompostierbaren Folie verpackt und kommt somit einfach in den Biomüll.  Tipps zur Zubereitung des Shakes findet ihr auf der Website von the nu company. Ein Unternehmen mit Wiedererkennungswert Wir finden das Unternehmenskonzept von the nu company sehr gut und vor allem wichtig. Je mehr Menschen sich aktiv für die Umwelt einsetzen, desto mehr können wir erreichen. Hinzukommt, dass die Produkte wirklich halten, was sie versprechen. Kein großer Schnick-Snack, sondern ausschließlich pflanzliche Zutaten machen nucao und nupro zu wahren Geschmackssiegern! Hast du schon mal einen Riegel oder einen Proteinshake von the nu company probiert? Sag uns gerne, was du von den Produkten hältst.  Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit the nu company. Danke dafür!

Aktuelle News aus der veganen Szene

31. Mai 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Aktuelle News aus der veganen SzeneWir zeigen dir jeden Freitag, welche veganen News es in der vergangenen Woche gab und geben dir außerdem eine Vorschau fürs Wochenende. So bist du immer auf dem neusten Stand und verpasst sicherlich nichts! Haben wir eine besondere Neuigkeit vergessen? Dann schreib uns bitte bei Instagram oder Facebook, wir versuchen, die News immer aktuell zu halten. Produktneuheiten Beyond Meat bei Lidl Kaum einer hat den Hype zum Beyond Meat Burger verpasst. Seit es den US-amerikanischen veganen Burger auch in Deutschland gibt, scheint jeder davon zu sprechen. Eine nahezu fleischähnliche Konsistenz, saftiger Geschmack und rauchiger Geruch lassen das Herz eines manchen Veganers höherschlagen. Endlich gibt es ihn auch im Supermarkt! Seit dem 29.05. kann man die Burgerpatties bei Lidl für 4,99EUR je Zweierpack kaufen. Aber: Es ist nur ein Aktionsprodukt. Der Andrang war so hoch, dass der Burger vielerorts schon am frühen Morgen komplett ausverkauft war. Hast du einen ergattern können oder ging der Hype an dir vorbei? Wir haben dir vor einigen Wochen schon ein leckeres Rezept mit dem Beyond Meat Burger und Süßkartoffelpommes gekocht. Dem nächsten Grillabend steht also nichts im Wege! (C) Lidl Veganes Magnum und Co.: Aldis Aktionsartikel  Auch Aldi-Süd hat mal wieder vegane Aktionsprodukte im Sortiment. (C) Aldi-Süd Passend zum Sommerbeginn gibt es seit 24.05. das vegane Magnum ,,Vegan Almond für 1,99EUR je Dreierpackung zu kaufen. Außerdem im Angebot sind die veganen Eisbecher von ,,Made with Luve in den Sorten Keks + Karamell, Keks + Kakao, Vanille und Schokolade. Die ,,Made with Luve- (C) Aldi-Süd Produkte werden aus den eiweißhaltigen Süßlupinen hergestellt und sind daher von Natur aus laktose-und sojafrei. Der 450ml Becher kostet 2,79EUR. Aber auch hier gilt: Nur solange der Vorrat reicht. Du möchtest dein Eis lieber selber machen? Kein Problem. Mit unserem Eisrezept kannst du dir zahlreiche Eissorten zubereiten. Wir wünschen leckeres und kühles Schlemmen!  Kaufland erweitert veganes Sortiment Auch Kaufland hat seit 2016 zahlreiche vegane Produkte der Eigenmarke ,,K-take it veggie im Sortiment. Nun wurde auch das Sortiment im Bereich der Milchalternativen um einige Sorten ergänzt. Neue Sorten des Reis-, Dinkel-, und Mandeldrinks sind ab sofort in den Filialen erhältlich. Außerdem gibt es nun neben den herkömmlichen Soja-Jogurts auch Kokusnuss-Jogurts in den Sorten ,,natur und ,,Mango Maracuja. Kauflands Angebot der vegetarischen/­­veganen Produkte steigt nun auf über 50 Artikel an. Neben Tofu, Fertigprodukten, Sojaschnitzel und Co. gibt es auch vegane Brotaufstriche, Aufschnitte und Desserts. Wenn du mal ausprobieren möchtest, wie eine selbstgemache Mandelmilch schmeckt, schau dir gerne unser Rezept an. (C) Kaufland Rechtliches Hamburg will Containern legalisieren Containern wird immer beliebter. Dabei brechen Aktivisten meistens abends und nachts auf das Gelände bestimmter Supermärkte ein und plündern die Mülltonnen, also Container. Sie suchen nach noch Lebensmitteln, die noch essbar sind. Oftmals kommt es nämlich vor, dass Lebensmittel, die am Ende des Tages nicht verkauft wurden, weggeschmissen werden, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Laut eines Berichts möchte sich Hamburg in der Konferenz der Justizminister für die Legalisierung des Containerns einsetzen. Till Steffen (Grüne) soll einen entsprechenden Antrag für die Konferenz vorbereitet haben. Seiner Meinung nach ist es nicht okay, wenn Menschen dafür bestraft werden, weggeschmissene Lebensmittel zu retten. Diskutiert wird auch ein Wegwerfverbot für Supermärkte. Laut des WWF landen in Deutschland jährlich mehr als 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Eine riesige Verschwendung. Messen und Events Meat the Future Ausstellung ,,Meat the Future ist eine Sonderausstellung im Museum für Mensch und Natur in München. Dort wird eine Zukunftsversion des Fleischkonsums ausgestellt, um die Besucher zu animieren, sich bewusster mit ihrer Ernährung auseinanderzusetzen und den Fleischkonsum zu hinterfragen. Außerdem präsentiert werden Ideen des ,,in-vitro-Fleischs, bei welchem Fleisch nicht mehr durch Tierzucht hergestellt wird, sondern speziell im Labor oder sogar zu Hause produziert werden kann. Die Sonderausstellung ist noch bis zum 23.06.2019 zu sehen. Der Eintrittspreis für Erwachsene kostet 5EUR. Weitere Informationen hier: http:/­­/­­www.mmn-muenchen.de/­­index.php/­­ausstellungen/­­sonder/­­meat Demonstration des PETA-ZWEI-Streetteams ,,TUI profitiert vom Leid der Orcas! Der Reiseverantstalter TUI steht schon seit einiger Zeit in Kritik, da er weiterhin Eintrittskarten und Reisen zu Wal-Parks wie SeaWorld, Loro Parque und Marineland verkauft. Am morgigen Samstag, den 01.06.2019 demonstriert das PETA-ZWEI-Streetteam ab 12 Uhr vor dem TUI-Reisebüro in Kleve. ,,Schwertwale sollten nicht mehr in Parks eingesperrt werden dürfen! Dass TUI noch immer finanziell von ihrem Leid profitiert, ist ethisch nicht akzeptabel!, so Julia Helbing, Leiterin des PETA-ZWEI-Streetteams in Kleve. Die Demonstranten fordern das Unternehmen auf, nach Thomas Cook, vtours und vielen weiteren Reiseveranstaltern, nun auch endlich die Wal-Parks aus ihrem Reiseangebot zu streichen. (C) PETA ZWEI Wenn wir eine wichtige News vergessen habe, sag uns bitte Bescheid! Welche News findest du am interessantesten? Lass es uns gerne bei Facebook oder Instagram wissen.

Linsensalat mit Maracuja-Cashew-Dressing

15. Juli 2018 A Very Vegan Life 

(Werbung) Linsen sind unglaublich vielseitig. Das liegt nicht nur an den unterschiedlichen Sorten, sondern auch daran, dass sie sich für viele... [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]]

Maracuja & Spinat-Matcha mit Erdbeeren

17. März 2016 Veganpassion 

Heute gibt's was für Augen und Seele. Trinken ist wirklich wichtig. Zu wenig Flüssigkeit führt schnell zu Kopfschmerzen und einem Abfall der Leistungsfähigkeit. Um fit und munter, und vor allem hydriert in den Tag zu starten, mache ich mir morgens immer einen Smoothie. Diesmal mit Maracuja und Matcha. Fein und belebend. und die Erdbeere fand das Auge schön ;-) Ergibt 2 Gläser. Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten Zutaten: 1 Banane 1 TL Matcha Grünteepulver 1 Selleriestange 40 g Babyspinat 1 Maracuja 500 ml Wasser, kalt 2 Erdbeeren für die Deko Die Banane schälen und mit Matcha, Sellerie, Spinat und den Maracujakernen, sowie dem Wasser in den Mixer geben. Fein pürieren. Auf zwei Gläser aufteilen und mit zwei Erdbeeren am Glas dekorieren. Genießen und Träumen. Veganpassion-Blog abonnieren

good dEATs - Das erste vegane Café in Potsdam

9. Januar 2015 The Vegetarian Diaries 

good dEATs - Das erste vegane Café in PotsdamBei unserem Urlaub in Berlin (zugegebenermaßen schon ein paar Monate her) haben wir an einem Tag das wirklich fantastische Wetter genutzt und sind Richtung Potsdam und dem Schlossgelände Sanssouci gefahren. Auch in Potsdam hat sich in Sachen veganem Essensangebot in den letzten Monaten einiges getan. So gibt es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten (rein) vegan Essen zu gehen. Inmitten des holländischen Viertels gelegen, gibt es dort seit einiger Zeit das erste vegane Café & Chocolaterie Potsdams.  Das 'good dEats ' wurde letztes Jahr unter anderem vom Feinschmecker auf die Liste der besten Cafés Deutschlands aufgenommen. Das ist umso erstaunlicher, da dass Café ausschließlich rein pflanzliche Gerichte anbietet. Entsprechend gespannt waren wir bei unserem ersten Besuch hier. Neben einer großen Auswahl an Heißgetränken gibt es natürlich alles, was süße Herzen höher schlagen lässt.  Sein es Cookies, Cupcakes, Torten oder Kuchen. Nach ein paar Minuten der Entscheidungsfindung (eher zehn bis fünfzehn Minuten) haben wir uns schließlich für einen Macha Latte, Power Chai Latte, einen Pfirsisch-Maracuja-Cupcake, ein Stück Schokotorte und eine Waldfruchttorte entschieden.  So viel vorweg: Lecker war es und geschmeckt hat es uns auch. Aber leider konnte uns keines der Gerichte so 100 % überzeugen. Die Getränke haben gut geschmeckt, haben wir aber schon besser getrunken (oder selber gemacht). Die Kuchen waren auch alle lecker, nicht mehr und nicht weniger. Gerade von der Schokotorte hatte ich mehr (vor allem Schokolade) erwartet. Vielleicht lag es ein bisschen daran, dass unsere Erwartungshaltung durch die vielen Vorschusslorbeeren zu hoch waren oder sich das ausgefallene Mittagessen doch bemerkbar gemacht hat. Entsprechend würde ich gerne noch einmal vorbeikommen, um noch ein paar der angeboten süßen Sünden auszuprobieren. Mittlerweile gibt es auch verschiedene vegane Frühstücksvarianten und eine vegane Burger Night. Genug Neues, das ausprobiert werden möchte! Adresse: Kurfürstenstraße 9, 14467 Potsdam Öffnungszeiten: Mi,Do,Sa, So: 10-18 Uhr, Fre 10-22 Uhr Preise: 2 Getränke + 2 Torten + Cupcake ~ 20 EUR Typ: vegan

EisBar in Düsseldorf

4. Juli 2014 Deutschland is(s)t vegan 

EisBar in DüsseldorfAls ich kürzlich in Düsseldorf war, kam ich zufällig an der EisBar vorbei. An der Glastür stand was von veganen Brownies und Banana Bread, das hat mich neugierig gemacht. Dass es sich um eine kleine süße Eisdiele handelt, war auf den ersten Blick ersichtlich, also wollte ich auch wissen, ob es auch veganes Eis gibt und tatsächlich ist das der Fall. An jenem Tag habe ich Soja-Vanille und Maracuja-Guave probiert, es gab aber noch zwei weitere Geschmacksrichtungen ohne tierische Zutaten. Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass es auch eine Sorte veganes Milcheis gab und nicht nur Obst-Sorbets. Sogar das Waffelhörnchen ist vegan! Die Sorten variieren ständig, ebenso die Backwaren. Es lohnt sich also auf jeden Fall, mal vorbei zu schauen.   EisBar Friedrichstr. 8 40217 Düsseldorf www..facebook.com/­­eisbar.dus Öffnungszeiten: Mo – Sa 12.00 - 19.00 Uhr

Veganes Eis in der Eis-Bar in Bielefeld

4. Mai 2013 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Eis in der Eis-Bar in BielefeldMitten im Zentrum Bielefelds, genauer in der Ritterstraße, findet man die Eis-Bar. Wenn man sich auf den Weg zur Eisbar begibt, sollte man sich zunächst nicht beirren lassen, startet man vom Jahnplatz aus und geht Richtung Ritterstraße sind es einige Fuß-Meter, bis man das Schild (ein Werbefahrrad) erkennt. Aber in Zeiten von Smartphones mit GPS kann man sich immer rückversichern, dass man noch richtig ist. Die Eisbar selbst ist ein kleines gemütliches Lokal mit Wohnzimmer-Atmosphäre und Selbstbedienungstheken. Im Sommer kann man es sich auch im Hinterhof auf großen Holzmöbeln oder an kleinen Gartentischen bequem machen. Die Eisbar selbst bezeichnet sich als Flexitarier-Anlaufstelle aber – oder gerade deshalb – gibt es meistens mindestens 2 vegane Eissorten, allerdings waren bei meinen letzten Besuchen fast alle (3 von 4) Sorten vegan und zwei davon sogar Soja-frei. Darunter findet man unter anderem Maracuja, Erdnuss, Schokolade, Vanille und Himbeere. Dazu gibt es die großartige Erfindung eines Zusatz-Baukastens äh, Menüs. Neben der Eistheke befinden sich weitere Zutaten mit denen man seine Eisportion verschönern kann. Smarties (nicht vegan), Mandelsplitter, Knusperhanf, Kokosraspeln, Krokantstreusel (auch nicht vegan meines Wissens) und heiße Schokosoße (vegan, z.b. Schoko-Ingwer oder Schoko-Kirsche). Der Clou: Es gibt auch eine Heiß-Bar, an der man ebenfalls selbst und frisch gekochte Suppen findet, die man noch mit frischen Kräutern oder Einlagen je nach Geschmack und Angebot garnieren kann. Abgerechnet wird nach Gewicht, nachdem man sich bedient hat. Meine Begleitung hielt sich an vegetarische Gemüsesuppe und ich hatte eine super leckere und fruchtige Tomaten-Kokos Suppe mitZitronengras und Ingwer für 3,60 pro Teller. Mein Eis bestand aus drei Kugeln Maracuja, Schoko und Vanille sowie Mandel- und Kokossplittern und Schokosoße und lag bei etwa 2,80. Ich bin mir nicht sicher ob es durch die Suppe Rabatt aufs Eis gab oder wie ich die Tafel im Innenraum verstehen musste. Fest steht, es lohnt sich, die Eisbar zu besuchen! Suppe und Eis Man schmeckt, dass veganes Eis und Suppen hausgemacht sind und ohne Glutamat und Konsorten auskommt. Wenn man den Geschmack noch gewöhnt ist, könnte man natürlich enttäuscht sein. Aber für Verfechter des puren Geschmacks ist es die Reise wert. Ich war sehr begeistert von meiner Suppe (der ersten in der Eisbar) und meine Eisbesuche (mittlerweile 3 an der Zahl) bereue ich keineswegs. Als Highlight sei noch zu erwähnen, dass die Eisbar auch kulturelles Programm bietet. Als ich meinen Test-Besuch dort machte, gab es zum Beispiel ein Repaircafé. An den größeren Tischen der Eisbar hatten sich hilfsbereite Menschen eingefunden, die zusammen mit Besuchern alte Radios und Elektrozahnbürsten reparierten und eine Dame mit komplettem Näh-Arsenal beriet und half bei verunfallten Lieblingskleidungen oder Taschen und Rucksäcken. Ansonsten finden oft Vorträge und kleinere Konzerte statt sowie themenorientierte Aktionstage. Eis-Bar Ritterstraße 6 33602 Bielefeld   Öffnungszeiten: Do-So 12-22 Uhr   Internetseite   Wem haben wir diesen Tipp zu verdanken? Kerstin lebt und arbeitet in Ostwestfalen. Mit veganer Ernährung richtig durchgestartet ist sie 2012 - davor gab es sozial bedingte Ausnahmen. In ihrer Freizeit schreibt sie nicht nur an ihrem Blog Pflanzen sind grün, Frösche sind grün - a frog goes vegan, sondern schaut sich auch Unmengen von Dokumentationen und Youtube-Clips über Ernährung, Tierethik und Co. an. Damit hat auch alles angefangen, erst die Ethik (und wenn man kein Fleisch ist, sollte man konsequent auch andere Tierprodukte weglassen, wenn einem die Bedingungen nicht passen), und als dann noch die Umwelt und die Gesundheit als Punkte dazukamen, war klar, Ausnahmen soll es nicht mehr geben, vegan macht einfach Sinn, logisch, moralisch - kurz, rundum! The post Veganes Eis in der Eis-Bar in Bielefeld appeared first on Deutschland is(s)t vegan.

Jackfruit Cupcakes á la Cafe Carrot Cake

31. August 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Jackfruit Cupcakes á la Cafe Carrot CakeAnzeige Wir lieben Cupcakes und als Veganer soll man auch auf diese geballte Leckerei nicht verzichten. Daniela vom Cafe Carrot Cake in Düsseldorf hat uns ihr Jackfruit Cupcakes Rezept verraten und wir möchten dieses mit euch teilen! Jackfruit oder auch Jackfrucht ist als reife gelbe Frucht bekannt für sein süßes Aroma zwischen Mango, Ananas, Banane und Zitrone. Sie gehört zu den Maulbeergewächsen, ist immergrün und die Früchte sind mit 10 bis 15 kg auch deutlich größer als die Maulbeere. In den tropischen Herkunftsländern zählt die Jackfruit zu den Grundnahrungsmitteln, da sie neben Wasser auch sehr viel Vitamine, Mineralien, essentielle Pflanzenstoffe sowie Enzyme enthält. Eine richtige Powerfrucht also! Für die veganen Cupcakes verwenden wir die getrocknete Jackfrucht von Keimling, denn diese sind besonders süß. Von daher eignen sie sich nicht nur als veganer Snack, sondern auch als Zutat für Smoothies, Kuchen oder auch herzhafte Curries. (C) Keimling Falls ihr jedoch die Möglichkeit habt, frische Jackfruit zu probieren, dann solltet ihr das auf jeden Fall tun. Der lecker-süßliche Geruch und Geschmack werden euch definitiv überzeugen. Fragt doch mal bei eurem gut sortierten Asia-Laden in der Stadt nach, denn diese haben die Powerfrucht manchmal im Sortiment! Cafe Carrot Cake in Düsseldorf (C) Cafe Carrot Cake Wir kennen das Cafe Carrot Cake und die veganen Leckerein der Besitzerin Daniela schon lange. Denn letztes Jahr im September durften wir, im Zuge der VeggieWorld in Düsseldorf, die Räumlichkeiten für ein veganes Kochevent nutzen. Einige Food-Blogger sind hier zusammen gekommen und haben mit Jackfruit leckere vegane Burger kreiert. Die Burger werden in dem Fall aus der unreifen Jackfruit zubereitet. Diese ist dann grünlich, schmeckt ein wenig salzig und nussig! Schaut doch mal bei unseren Pulled Jackfruit Burger Rezept vorbei und probiert es aus! Wenn ihr in Düsseldorf und Umgebung wohnt oder auch einfach mal in der Nähe seid, dann müsst ihr unbedingt bei Daniela vorbeischauen. Im Cafe Carrot Cake gibt es ein täglich wechselndes Angebot an vegane Kuchen, Torten, Cupcakes und vielem mehr. Das Tagesangebot könnt ihr euch vorab bei Facebook anschauen! Und natürlich gibt es im Carrot Cake auch verschiedene Kaffeespezialitäten wie Milchkaffee, Cappuccino und Espresso zu trinken. Alles mit pflanzlichen Milchalternativen wie Soja-, Hafer- oder Mandeldrink! Wir haben von der lieben Daniela noch ein tolles veganes Rezept für euch bekommen. Es sind die leckeren Jackfruit Cupcakes, die wir an dem Kochevent probieren durften. Die veganen Cupcakes waren einfach köstlich, denn sie sind eine super Kombination aus fruchtig und süß. Ganz zu Schweigen von der Cremigkeit des Frostings! Vegane Jackfruit Cupcakes Zutaten für den Teig - 1 Handvoll getrocknete Jackfrucht - 150 ml Maracujasaft - 100 ml Pflanzenöl - 120 g Rohrohrzucker - 1 Tütchen Vanillezucker - 300 ml Orangenlimonade - 320 g Weizenmehl - 2,5 Teelöffel Backpulver - 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver - 1 Prise Salz   Zubereitung für den Teig Die getrocknete Jackfruit über Nacht in Maracujasaft einweichen. Nun den Backofen auf 200 Grad (oder 180 Grad Umluft) vorheizen. Dann die Hälfte der Jackfruit herausnehmen und in ganz feine Stückchen hacken. Anschließend Öl mit Zucker und Vanillezucker kräftig verrühren. Nun etwa die Hälfte der Orangenlimonade zufügen und weiterrühren. Jetzt könnt ihr Mehl, Backpulver, Puddingpulver und Salz dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Dabei nach und nach die restliche Orangenlimonade zufügen. Zum Schluss noch die kleingehackte Jackfruit unterrühren und in 12 Muffinförmchen verteilen. Im Backofen für ca. 20 Minuten backen (Stäbchenprobe machen) und abkühlen lassen!   Zutaten für die Maracuja-Creme - 250 ml Pflanzliche Schlagcreme - 100 g Pflanzliche Quarkalternative - Maracujasaft von eingeweichter Jackfruit   Zubereitung für die Maracuja-Creme Die von den Muffins übriggebliebene Jackfruit mit dem Maracujasaft fein pürieren. Anschließend die pflanzliche Schlagcreme aufschlagen und nach und nach die Quarkalternative unterrühren. Zum Schluss das Jackfruit-Maracuja-Püree zuzugeben. Dann könnt ihr die fertige Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die abgekühlten Muffins spritzen. Nach Wunsch mit getrockneter Jackfruit, frischen Mangostückchen und Physalis dekorieren. Wir haben für euch noch ein Rezeptvideo vorbereitet. Viel Spaß beim Nachbacken! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit www.keimling.de. Vielen Dank dafür! Der Beitrag Jackfruit Cupcakes á la Cafe Carrot Cake erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegane Kuchen und Getränke zum Verlieben: Das Voglhaus in Konstanz

7. September 2016 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Kuchen und Getränke zum Verlieben: Das Voglhaus in KonstanzEs gibt Cafés, in denen einfach alles passt: der erste Schritt durch die Eingangstür, der Blick auf die Speisekarte, das Lächeln der Baristas, die servierten Speisen und Getränke. Ja, selbst die Rückkehr von der Toilette lässt einen dort entzückt schmunzeln. Wäre ich keine Veganerin, so wäre meine Liste solcher Lokale sicherlich länger, aber meist scheitert mein Rundum-Wohlfühlen an der mauen pflanzlichen Auswahl. Umso mehr freue ich mich, dass Das Voglhaus in der Konstanzer Altstadt meinen Weg gekreuzt hat, denn seitdem gehört es eindeutig zu meiner oben beschriebenen liebsten Café-Kategorie. Ursprünglich eröffnete dies 1999 als Fachgeschäft für Wohnaccessoires mit kleinem Gastro-Betrieb seine Pforten und wurde dann 2005 um das Café erweitert. Kein Wunder, denn das Konzept kam von Anfang an so gut an, dass das Haus heute selbst mit seinen jetzigen 60 Innen- und 40 Außenplätzen fast immer aus allen Nähten platzt. Im Voglhaus herrscht von früh bis spät buntes Treiben: Hier trifft man sich auf einen Kaffee, zum Plaudern, Stöbern, Snacken oder Naschen. Bestellt wird von der riesigen Speise- und Getränkekarte, die hinter der Theke hängt, Platz nimmt man an einem langen Tisch, auf den Stufen vor einer Wand oder im Schaufenster mit großen Sitzkissen. In dem recht beengten Altstadtgebäude ist wirklich jeder Winkel sinnvoll genutzt und gemütlich wie auch liebevoll gestaltet. Überall findet man ,,Kaffeesätze in Form von Wortspielereien oder Zitaten und verspielte Einrichtungs-Details. Wer sich in Lampen oder Dekoartikel aus dem Café verliebt, kann sich freuen, denn diese sind Wechselstücke und können käuflich erworben werden. Nachhaltig und fair Egal ob es sich um das Interieur, die Artikel im kleinen Kaufhaus, den fair-trade-Kaffee, die  hausgemachte Bio-Limonade oder die ökologische Seife in den Toiletten handelt, im Voglhaus wird viel Wert auf ein durchdachtes, nachhaltiges Sortiment gelegt, denn dieses ist - wo immer nur möglich - nach sozialen und ökologischen Gesichtspunkten zusammengestellt. Auch dafür gibt es von meiner Seite einen großen Pluspunkt. Vegane Vielfalt – Kekse, Kuchen, Kaffee Das Herzstück des Cafés, nämlich die Kuchenvitrine, lässt mich jubeln. Das passiert eher selten und vor allem dann, wenn ich gar nicht weiß, was ich bestellen soll: Marmorkuchen, Bananen-Walnuss-Brot, Apfel-Mandel- und Heidelbeertarte, Johannisbeerstreuselkuchen, Schoko-Mousse-Torte mit roten Beeren, Muffins und Cookies in vielen verschiedenen Sorten lachten mir bei meinen Besuchen entgegen. Allesamt vegan und als solche, durch die Auflistung der einzelnen Zutaten, optimal gekennzeichnet sowie mit Dinkelmehl gebacken. Die Kaffeespezialitäten sind nach Ländern sortiert und reichen von Espresso, Cappuccino und Caffé Latte (Italien), über Vanilla Latte und Moccaccino (Nord-Amerika) sowie Einspänner und Brauner (Österreich) bis hin zu Café au Lait und Café Noisette (Frankreich). Auch Nicht-KaffeetrinkerInnen (wie ich selbst) können sich über eine breite Getränkeauswahl fernab von  schnödem Beuteltee und Mineralwasser freuen. Der Matcha-Maracuja-Smoothie mit Kokos-Dinkelmilch und Kokossirup sowie die große Schale Getreidekaffee mit viel geschäumter Sojamilch haben mein Herz jedenfalls im Sturm erobert. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere trendige vegane Getränke (sogar mit eigener Sommer-Karte), wie Spicy Matcha Latte, Iced Latte Macadamia, fruchtige Limonanden, verschiedene Eistees und natürlich edle Teespezialitäten von Assam bis Sencha. Getreidemilch kostet übrigens, im Gegensatz zu laktosefreier Milch, keinen Aufpreis (so liebe ich das). Wer herzhaft essen möchte, wird mit kleinen Speisen, wie unterschiedlich gefüllte bzw. belegte Wraps, Bagels, Salate oder auch Seitanschnitzel mit Kartoffelsalat, verwöhnt. Nach meinem ersten Besuch im Voglhaus wusste ich sofort, dass ich wiederkommen werde und habe dieses Vorhaben sogar innerhalb 24 Stunden wahr werden lassen. Leider ist weder das Beamen, noch das Mitnehmen von ganzen Häusern möglich - beides sollte für dieses Café aber schnellstens erfunden werden. Fazit: Das Voglhaus ist ein wunderbar charmantes Café, das sich mit seinem Konzept, seiner Ausstattung und seinem breiten und leckeren veganen Angebot deutlich von anderen Lokalen abhebt. Wer in Konstanz weilt, sollte einen Besuch auf jeden Fall auf die to-do-Liste setzen.   Das Voglhaus - Café und Kaufhaus Wessenbergstr. 8 D- 78462 Konstanz www.das-voglhaus.de www.facebook.com/­­dasvoglhaus/­­ Öffnungszeiten: Mo-Sa: 9.00-18.30 Uhr So: 11.00-18.00 Uhr Der Beitrag Vegane Kuchen und Getränke zum Verlieben: Das Voglhaus in Konstanz erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Golden Magnolia Torte

12. Mai 2015 Veganpassion 

Golden Magnolia Torte  Die letzten Wochen habe ich in Australien bei meiner besten Freundin verbracht. Sie hat beschlossen dort zu studieren und ich konnte einfach nicht zwei Jahre ohne sie. Also Koffer packen und los. 30 Stunden Flug und 20 Stunden Yoga und Surfen später fühle ich mich wie neu geboren. Endlich wieder in Deutschland habe ich natürlich gleich wieder gebacken. So schön der Urlaub auch war - andere fühlen sich ohne Handtasche nackt - ich kam mir ohne meinen Ofen sehr verloren vor. Diese Torte haben ich letztes Wochenende gemacht. Die Füllung besteht aus einer Dunklen Buttertrüffeltorte und einer Kokos-Maracuja-Torte. Lecker :-).Veganpassion-Blog abonnieren

Bananen-Maracuja-Sorbet

26. August 2014 Vegetarierbund Deutschland 

Wir stellen Ihnen jeden Donnerstag unser Rezept der Woche vor. Warum donnerstags? Weil donnerstags Veggietag ist. Dieses Mal: Bananen-Maracuja-Sorbet.

Delikat & vegan in Frankfurt: Das Chimichurri in Bornheim

29. Mai 2013 Deutschland is(s)t vegan 

Delikat & vegan in Frankfurt: Das Chimichurri in BornheimBornheim entwickelt sich langsam zur ersten Anlaufstelle für Veganer und Vegetarier in Frankfurt. Neben dem Veganz, dem Edelkiosk und dem Gingko hat dort jetzt das vegane Restaurant Chimichurri eröffnet. Von außen wirkt das Chimichurri eher unscheinbar und das Restaurant kann leicht übersehen werden. Was sehr schade wäre, denn die vielseitige Speisekarte und die tolle Getränkeauswahl überzeugt. Neben biologischen Weiß- und Rotweinen, Aperitifen und Cocktails, gibt es nicht-alkoholische Getränke wie diverse Softdrinks (fritz-kola, NOW), Säfte, Kaffee mit Soja- und wahlweise Mandelmilch sowie Tee. Täglich wechselnde Speisen Die Gerichte wechseln täglich; von leicht bis deftig ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei meinem Besuch standen auf der Abendkarte sieben verschiedene Hauptspeisen, die allesamt toll klangen und die Entscheidung nicht gerade einfach machten. Unter anderem: Linsen-Kokossuppe mit Maracuja, Koriander und frischem Chilli. Hausgemachter Mandelkäse mit schwarzem Pfeffer und Salat. Lasagne Verde mit fruchtiger Sojabolognese, Knoblauch, Rotwein und Möhren, mit Käse gratiniert. Rigatoni in Weißweinrahm mit weißem Spargel, gebratenen Austernpilzen, Strauchtomaten und Rucola. Als Nachtisch gab es marinierte Erdbeeren mit Minze, Sojaschlagsahne und Paranuss-Dinkel-Streuseln.    Großer Pluspunkt: Das vegane Frühstücksangebot ist in Frankfurt eher mau, hier treffen die Betreiber des Chimichurri mit ihrem veganen Brunch (jeden Sonntag von 10 bis 15 Uhr), genau ins Schwarze. Mit Aufstrichen, Müsli und warmen Speisen - was es genau gibt, entscheidet die Köchin spontan. Als ich dort war gab es verschiedene deftige Sachen wie Aufstriche (geräucherte Auberginen-Petersiliencreme, Humus), Falafel, Oliven, Aufschnitt, Senfgurken, Karottensalat, Radieschen, Sour Creme, selbstgebackenes Brot, Currywurst, Suppe. Außerdem Schokomilchreis, Bircher- und Traube-Nuss-Dinkelmüsli mit verschiedenen Milchsorten, Erdbeer-Rhabarber- und Vanille-Joghurt und Obstsalat. Mit 12,80 Euro (ohne Getränke) zwar nicht ganz billig, aber die tolle Auswahl und die frischen Zutaten rechtfertigen das. Kleiner Minuspunkt: Leider sind (bisher) nicht alle Säfte und Weine vegan - in Zukunft wird sich das hoffentlich noch ändern. Gerade das ,,nicht immer nachfragen müssen ist ja ein toller Aspekt an rein veganen Angeboten. Die Betreiberin des Chimichurri ernährt sich leider nicht vegan, aber sehr bemüht, alle Fragen bezüglich der Speisen und Getränke zu beantworten. Im Zweifel wird immer bei der Köchin nachgehakt - und die ist Veganerin. CHIMICHURRI Im Prüfling 63 (Ecke Weidenbornstraße) 60389 Frankfurt am Main www.chimichurri-frankfurt.de  Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 11 - 23 Uhr Samstag 18 - 24 Uhr Sonntag 10 - 23 Uhr Montag Ruhetag   Wem haben wir diesen Tipp zu verdanken? Johanna Emge kocht am liebsten selbst, auch weil das vegane Angebot in Frankfurt derzeit noch bescheiden ist. Sie versucht sich möglichst gesund und ausgewogen zu ernähren - der Geschmack von krossen Pommes lässt sie aber gerne alle guten Vorsätze vergessen. In ihrer Freizeit bloggt sie mit Freunden auf http:/­­/­­blogs.taz.de/­­tischgespraech/­­, wegen Zeitknappheit liegt der Blog derzeit allerdings still. Twitter, Tumblr The post Delikat & vegan in Frankfurt: Das Chimichurri in Bornheim appeared first on Deutschland is(s)t vegan.


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!