Maracuja - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Penne mit cremiger Kürbismarinara & Antipasti

{WERBUNG} Veganes Nasi Goreng mit Herbstgemüse & Maronen - Soulfood für kalte Tage

Meine vegane Woche - 13. - 19.11. 2017

Meine 10 liebsten Rezepte - forever & ever










Maracuja vegetarische Rezepte

Vegane Kuchen und Getränke zum Verlieben: Das Voglhaus in Konstanz

7. September 2016 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Kuchen und Getränke zum Verlieben: Das Voglhaus in KonstanzEs gibt Cafés, in denen einfach alles passt: der erste Schritt durch die Eingangstür, der Blick auf die Speisekarte, das Lächeln der Baristas, die servierten Speisen und Getränke. Ja, selbst die Rückkehr von der Toilette lässt einen dort entzückt schmunzeln. Wäre ich keine Veganerin, so wäre meine Liste solcher Lokale sicherlich länger, aber meist scheitert mein Rundum-Wohlfühlen an der mauen pflanzlichen Auswahl. Umso mehr freue ich mich, dass Das Voglhaus in der Konstanzer Altstadt meinen Weg gekreuzt hat, denn seitdem gehört es eindeutig zu meiner oben beschriebenen liebsten Café-Kategorie. Ursprünglich eröffnete dies 1999 als Fachgeschäft für Wohnaccessoires mit kleinem Gastro-Betrieb seine Pforten und wurde dann 2005 um das Café erweitert. Kein Wunder, denn das Konzept kam von Anfang an so gut an, dass das Haus heute selbst mit seinen jetzigen 60 Innen- und 40 Außenplätzen fast immer aus allen Nähten platzt. Im Voglhaus herrscht von früh bis spät buntes Treiben: Hier trifft man sich auf einen Kaffee, zum Plaudern, Stöbern, Snacken oder Naschen. Bestellt wird von der riesigen Speise- und Getränkekarte, die hinter der Theke hängt, Platz nimmt man an einem langen Tisch, auf den Stufen vor einer Wand oder im Schaufenster mit großen Sitzkissen. In dem recht beengten Altstadtgebäude ist wirklich jeder Winkel sinnvoll genutzt und gemütlich wie auch liebevoll gestaltet. Überall findet man ,,Kaffeesätze in Form von Wortspielereien oder Zitaten und verspielte Einrichtungs-Details. Wer sich in Lampen oder Dekoartikel aus dem Café verliebt, kann sich freuen, denn diese sind Wechselstücke und können käuflich erworben werden. Nachhaltig und fair Egal ob es sich um das Interieur, die Artikel im kleinen Kaufhaus, den fair-trade-Kaffee, die  hausgemachte Bio-Limonade oder die ökologische Seife in den Toiletten handelt, im Voglhaus wird viel Wert auf ein durchdachtes, nachhaltiges Sortiment gelegt, denn dieses ist - wo immer nur möglich - nach sozialen und ökologischen Gesichtspunkten zusammengestellt. Auch dafür gibt es von meiner Seite einen großen Pluspunkt. Vegane Vielfalt – Kekse, Kuchen, Kaffee Das Herzstück des Cafés, nämlich die Kuchenvitrine, lässt mich jubeln. Das passiert eher selten und vor allem dann, wenn ich gar nicht weiß, was ich bestellen soll: Marmorkuchen, Bananen-Walnuss-Brot, Apfel-Mandel- und Heidelbeertarte, Johannisbeerstreuselkuchen, Schoko-Mousse-Torte mit roten Beeren, Muffins und Cookies in vielen verschiedenen Sorten lachten mir bei meinen Besuchen entgegen. Allesamt vegan und als solche, durch die Auflistung der einzelnen Zutaten, optimal gekennzeichnet sowie mit Dinkelmehl gebacken. Die Kaffeespezialitäten sind nach Ländern sortiert und reichen von Espresso, Cappuccino und Caffé Latte (Italien), über Vanilla Latte und Moccaccino (Nord-Amerika) sowie Einspänner und Brauner (Österreich) bis hin zu Café au Lait und Café Noisette (Frankreich). Auch Nicht-KaffeetrinkerInnen (wie ich selbst) können sich über eine breite Getränkeauswahl fernab von  schnödem Beuteltee und Mineralwasser freuen. Der Matcha-Maracuja-Smoothie mit Kokos-Dinkelmilch und Kokossirup sowie die große Schale Getreidekaffee mit viel geschäumter Sojamilch haben mein Herz jedenfalls im Sturm erobert. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere trendige vegane Getränke (sogar mit eigener Sommer-Karte), wie Spicy Matcha Latte, Iced Latte Macadamia, fruchtige Limonanden, verschiedene Eistees und natürlich edle Teespezialitäten von Assam bis Sencha. Getreidemilch kostet übrigens, im Gegensatz zu laktosefreier Milch, keinen Aufpreis (so liebe ich das). Wer herzhaft essen möchte, wird mit kleinen Speisen, wie unterschiedlich gefüllte bzw. belegte Wraps, Bagels, Salate oder auch Seitanschnitzel mit Kartoffelsalat, verwöhnt. Nach meinem ersten Besuch im Voglhaus wusste ich sofort, dass ich wiederkommen werde und habe dieses Vorhaben sogar innerhalb 24 Stunden wahr werden lassen. Leider ist weder das Beamen, noch das Mitnehmen von ganzen Häusern möglich - beides sollte für dieses Café aber schnellstens erfunden werden. Fazit: Das Voglhaus ist ein wunderbar charmantes Café, das sich mit seinem Konzept, seiner Ausstattung und seinem breiten und leckeren veganen Angebot deutlich von anderen Lokalen abhebt. Wer in Konstanz weilt, sollte einen Besuch auf jeden Fall auf die to-do-Liste setzen.   Das Voglhaus - Café und Kaufhaus Wessenbergstr. 8 D- 78462 Konstanz www.das-voglhaus.de www.facebook.com/­­dasvoglhaus/­­ Öffnungszeiten: Mo-Sa: 9.00-18.30 Uhr So: 11.00-18.00 Uhr Der Beitrag Vegane Kuchen und Getränke zum Verlieben: Das Voglhaus in Konstanz erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Maracuja & Spinat-Matcha mit Erdbeeren

17. März 2016 Veganpassion 

Heute gibt's was für Augen und Seele. Trinken ist wirklich wichtig. Zu wenig Flüssigkeit führt schnell zu Kopfschmerzen und einem Abfall der Leistungsfähigkeit. Um fit und munter, und vor allem hydriert in den Tag zu starten, mache ich mir morgens immer einen Smoothie. Diesmal mit Maracuja und Matcha. Fein und belebend. und die Erdbeere fand das Auge schön ;-) Ergibt 2 Gläser. Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten Zutaten: 1 Banane 1 TL Matcha Grünteepulver 1 Selleriestange 40 g Babyspinat 1 Maracuja 500 ml Wasser, kalt 2 Erdbeeren für die Deko Die Banane schälen und mit Matcha, Sellerie, Spinat und den Maracujakernen, sowie dem Wasser in den Mixer geben. Fein pürieren. Auf zwei Gläser aufteilen und mit zwei Erdbeeren am Glas dekorieren. Genießen und Träumen. Veganpassion-Blog abonnieren

Golden Magnolia Torte

12. Mai 2015 Veganpassion 

Golden Magnolia Torte  Die letzten Wochen habe ich in Australien bei meiner besten Freundin verbracht. Sie hat beschlossen dort zu studieren und ich konnte einfach nicht zwei Jahre ohne sie. Also Koffer packen und los. 30 Stunden Flug und 20 Stunden Yoga und Surfen später fühle ich mich wie neu geboren. Endlich wieder in Deutschland habe ich natürlich gleich wieder gebacken. So schön der Urlaub auch war - andere fühlen sich ohne Handtasche nackt - ich kam mir ohne meinen Ofen sehr verloren vor. Diese Torte haben ich letztes Wochenende gemacht. Die Füllung besteht aus einer Dunklen Buttertrüffeltorte und einer Kokos-Maracuja-Torte. Lecker :-).Veganpassion-Blog abonnieren

good dEATs - Das erste vegane Café in Potsdam

9. Januar 2015 The Vegetarian Diaries 

good dEATs - Das erste vegane Café in PotsdamBei unserem Urlaub in Berlin (zugegebenermaßen schon ein paar Monate her) haben wir an einem Tag das wirklich fantastische Wetter genutzt und sind Richtung Potsdam und dem Schlossgelände Sanssouci gefahren. Auch in Potsdam hat sich in Sachen veganem Essensangebot in den letzten Monaten einiges getan. So gibt es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten (rein) vegan Essen zu gehen. Inmitten des holländischen Viertels gelegen, gibt es dort seit einiger Zeit das erste vegane Café & Chocolaterie Potsdams.  Das 'good dEats ' wurde letztes Jahr unter anderem vom Feinschmecker auf die Liste der besten Cafés Deutschlands aufgenommen. Das ist umso erstaunlicher, da dass Café ausschließlich rein pflanzliche Gerichte anbietet. Entsprechend gespannt waren wir bei unserem ersten Besuch hier. Neben einer großen Auswahl an Heißgetränken gibt es natürlich alles, was süße Herzen höher schlagen lässt.  Sein es Cookies, Cupcakes, Torten oder Kuchen. Nach ein paar Minuten der Entscheidungsfindung (eher zehn bis fünfzehn Minuten) haben wir uns schließlich für einen Macha Latte, Power Chai Latte, einen Pfirsisch-Maracuja-Cupcake, ein Stück Schokotorte und eine Waldfruchttorte entschieden.  So viel vorweg: Lecker war es und geschmeckt hat es uns auch. Aber leider konnte uns keines der Gerichte so 100 % überzeugen. Die Getränke haben gut geschmeckt, haben wir aber schon besser getrunken (oder selber gemacht). Die Kuchen waren auch alle lecker, nicht mehr und nicht weniger. Gerade von der Schokotorte hatte ich mehr (vor allem Schokolade) erwartet. Vielleicht lag es ein bisschen daran, dass unsere Erwartungshaltung durch die vielen Vorschusslorbeeren zu hoch waren oder sich das ausgefallene Mittagessen doch bemerkbar gemacht hat. Entsprechend würde ich gerne noch einmal vorbeikommen, um noch ein paar der angeboten süßen Sünden auszuprobieren. Mittlerweile gibt es auch verschiedene vegane Frühstücksvarianten und eine vegane Burger Night. Genug Neues, das ausprobiert werden möchte! Adresse: Kurfürstenstraße 9, 14467 Potsdam Öffnungszeiten: Mi,Do,Sa, So: 10-18 Uhr, Fre 10-22 Uhr Preise: 2 Getränke + 2 Torten + Cupcake ~ 20 EUR Typ: vegan

EisBar in Düsseldorf

4. Juli 2014 Deutschland is(s)t vegan 

EisBar in DüsseldorfAls ich kürzlich in Düsseldorf war, kam ich zufällig an der EisBar vorbei. An der Glastür stand was von veganen Brownies und Banana Bread, das hat mich neugierig gemacht. Dass es sich um eine kleine süße Eisdiele handelt, war auf den ersten Blick ersichtlich, also wollte ich auch wissen, ob es auch veganes Eis gibt und tatsächlich ist das der Fall. An jenem Tag habe ich Soja-Vanille und Maracuja-Guave probiert, es gab aber noch zwei weitere Geschmacksrichtungen ohne tierische Zutaten. Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass es auch eine Sorte veganes Milcheis gab und nicht nur Obst-Sorbets. Sogar das Waffelhörnchen ist vegan! Die Sorten variieren ständig, ebenso die Backwaren. Es lohnt sich also auf jeden Fall, mal vorbei zu schauen.   EisBar Friedrichstr. 8 40217 Düsseldorf www..facebook.com/­­eisbar.dus Öffnungszeiten: Mo – Sa 12.00 - 19.00 Uhr

Veganes Eis in der Eis-Bar in Bielefeld

4. Mai 2013 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Eis in der Eis-Bar in BielefeldMitten im Zentrum Bielefelds, genauer in der Ritterstraße, findet man die Eis-Bar. Wenn man sich auf den Weg zur Eisbar begibt, sollte man sich zunächst nicht beirren lassen, startet man vom Jahnplatz aus und geht Richtung Ritterstraße sind es einige Fuß-Meter, bis man das Schild (ein Werbefahrrad) erkennt. Aber in Zeiten von Smartphones mit GPS kann man sich immer rückversichern, dass man noch richtig ist. Die Eisbar selbst ist ein kleines gemütliches Lokal mit Wohnzimmer-Atmosphäre und Selbstbedienungstheken. Im Sommer kann man es sich auch im Hinterhof auf großen Holzmöbeln oder an kleinen Gartentischen bequem machen. Die Eisbar selbst bezeichnet sich als Flexitarier-Anlaufstelle aber – oder gerade deshalb – gibt es meistens mindestens 2 vegane Eissorten, allerdings waren bei meinen letzten Besuchen fast alle (3 von 4) Sorten vegan und zwei davon sogar Soja-frei. Darunter findet man unter anderem Maracuja, Erdnuss, Schokolade, Vanille und Himbeere. Dazu gibt es die großartige Erfindung eines Zusatz-Baukastens äh, Menüs. Neben der Eistheke befinden sich weitere Zutaten mit denen man seine Eisportion verschönern kann. Smarties (nicht vegan), Mandelsplitter, Knusperhanf, Kokosraspeln, Krokantstreusel (auch nicht vegan meines Wissens) und heiße Schokosoße (vegan, z.b. Schoko-Ingwer oder Schoko-Kirsche). Der Clou: Es gibt auch eine Heiß-Bar, an der man ebenfalls selbst und frisch gekochte Suppen findet, die man noch mit frischen Kräutern oder Einlagen je nach Geschmack und Angebot garnieren kann. Abgerechnet wird nach Gewicht, nachdem man sich bedient hat. Meine Begleitung hielt sich an vegetarische Gemüsesuppe und ich hatte eine super leckere und fruchtige Tomaten-Kokos Suppe mitZitronengras und Ingwer für 3,60 pro Teller. Mein Eis bestand aus drei Kugeln Maracuja, Schoko und Vanille sowie Mandel- und Kokossplittern und Schokosoße und lag bei etwa 2,80. Ich bin mir nicht sicher ob es durch die Suppe Rabatt aufs Eis gab oder wie ich die Tafel im Innenraum verstehen musste. Fest steht, es lohnt sich, die Eisbar zu besuchen! Suppe und Eis Man schmeckt, dass veganes Eis und Suppen hausgemacht sind und ohne Glutamat und Konsorten auskommt. Wenn man den Geschmack noch gewöhnt ist, könnte man natürlich enttäuscht sein. Aber für Verfechter des puren Geschmacks ist es die Reise wert. Ich war sehr begeistert von meiner Suppe (der ersten in der Eisbar) und meine Eisbesuche (mittlerweile 3 an der Zahl) bereue ich keineswegs. Als Highlight sei noch zu erwähnen, dass die Eisbar auch kulturelles Programm bietet. Als ich meinen Test-Besuch dort machte, gab es zum Beispiel ein Repaircafé. An den größeren Tischen der Eisbar hatten sich hilfsbereite Menschen eingefunden, die zusammen mit Besuchern alte Radios und Elektrozahnbürsten reparierten und eine Dame mit komplettem Näh-Arsenal beriet und half bei verunfallten Lieblingskleidungen oder Taschen und Rucksäcken. Ansonsten finden oft Vorträge und kleinere Konzerte statt sowie themenorientierte Aktionstage. Eis-Bar Ritterstraße 6 33602 Bielefeld   Öffnungszeiten: Do-So 12-22 Uhr   Internetseite   Wem haben wir diesen Tipp zu verdanken? Kerstin lebt und arbeitet in Ostwestfalen. Mit veganer Ernährung richtig durchgestartet ist sie 2012 - davor gab es sozial bedingte Ausnahmen. In ihrer Freizeit schreibt sie nicht nur an ihrem Blog Pflanzen sind grün, Frösche sind grün - a frog goes vegan, sondern schaut sich auch Unmengen von Dokumentationen und Youtube-Clips über Ernährung, Tierethik und Co. an. Damit hat auch alles angefangen, erst die Ethik (und wenn man kein Fleisch ist, sollte man konsequent auch andere Tierprodukte weglassen, wenn einem die Bedingungen nicht passen), und als dann noch die Umwelt und die Gesundheit als Punkte dazukamen, war klar, Ausnahmen soll es nicht mehr geben, vegan macht einfach Sinn, logisch, moralisch - kurz, rundum! The post Veganes Eis in der Eis-Bar in Bielefeld appeared first on Deutschland is(s)t vegan.

Bananen-Maracuja-Sorbet

26. August 2014 Vegetarierbund Deutschland 

Wir stellen Ihnen jeden Donnerstag unser Rezept der Woche vor. Warum donnerstags? Weil donnerstags Veggietag ist. Dieses Mal: Bananen-Maracuja-Sorbet.

Delikat & vegan in Frankfurt: Das Chimichurri in Bornheim

29. Mai 2013 Deutschland is(s)t vegan 

Delikat & vegan in Frankfurt: Das Chimichurri in BornheimBornheim entwickelt sich langsam zur ersten Anlaufstelle für Veganer und Vegetarier in Frankfurt. Neben dem Veganz, dem Edelkiosk und dem Gingko hat dort jetzt das vegane Restaurant Chimichurri eröffnet. Von außen wirkt das Chimichurri eher unscheinbar und das Restaurant kann leicht übersehen werden. Was sehr schade wäre, denn die vielseitige Speisekarte und die tolle Getränkeauswahl überzeugt. Neben biologischen Weiß- und Rotweinen, Aperitifen und Cocktails, gibt es nicht-alkoholische Getränke wie diverse Softdrinks (fritz-kola, NOW), Säfte, Kaffee mit Soja- und wahlweise Mandelmilch sowie Tee. Täglich wechselnde Speisen Die Gerichte wechseln täglich; von leicht bis deftig ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei meinem Besuch standen auf der Abendkarte sieben verschiedene Hauptspeisen, die allesamt toll klangen und die Entscheidung nicht gerade einfach machten. Unter anderem: Linsen-Kokossuppe mit Maracuja, Koriander und frischem Chilli. Hausgemachter Mandelkäse mit schwarzem Pfeffer und Salat. Lasagne Verde mit fruchtiger Sojabolognese, Knoblauch, Rotwein und Möhren, mit Käse gratiniert. Rigatoni in Weißweinrahm mit weißem Spargel, gebratenen Austernpilzen, Strauchtomaten und Rucola. Als Nachtisch gab es marinierte Erdbeeren mit Minze, Sojaschlagsahne und Paranuss-Dinkel-Streuseln.    Großer Pluspunkt: Das vegane Frühstücksangebot ist in Frankfurt eher mau, hier treffen die Betreiber des Chimichurri mit ihrem veganen Brunch (jeden Sonntag von 10 bis 15 Uhr), genau ins Schwarze. Mit Aufstrichen, Müsli und warmen Speisen - was es genau gibt, entscheidet die Köchin spontan. Als ich dort war gab es verschiedene deftige Sachen wie Aufstriche (geräucherte Auberginen-Petersiliencreme, Humus), Falafel, Oliven, Aufschnitt, Senfgurken, Karottensalat, Radieschen, Sour Creme, selbstgebackenes Brot, Currywurst, Suppe. Außerdem Schokomilchreis, Bircher- und Traube-Nuss-Dinkelmüsli mit verschiedenen Milchsorten, Erdbeer-Rhabarber- und Vanille-Joghurt und Obstsalat. Mit 12,80 Euro (ohne Getränke) zwar nicht ganz billig, aber die tolle Auswahl und die frischen Zutaten rechtfertigen das. Kleiner Minuspunkt: Leider sind (bisher) nicht alle Säfte und Weine vegan - in Zukunft wird sich das hoffentlich noch ändern. Gerade das ,,nicht immer nachfragen müssen ist ja ein toller Aspekt an rein veganen Angeboten. Die Betreiberin des Chimichurri ernährt sich leider nicht vegan, aber sehr bemüht, alle Fragen bezüglich der Speisen und Getränke zu beantworten. Im Zweifel wird immer bei der Köchin nachgehakt - und die ist Veganerin. CHIMICHURRI Im Prüfling 63 (Ecke Weidenbornstraße) 60389 Frankfurt am Main www.chimichurri-frankfurt.de  Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 11 - 23 Uhr Samstag 18 - 24 Uhr Sonntag 10 - 23 Uhr Montag Ruhetag   Wem haben wir diesen Tipp zu verdanken? Johanna Emge kocht am liebsten selbst, auch weil das vegane Angebot in Frankfurt derzeit noch bescheiden ist. Sie versucht sich möglichst gesund und ausgewogen zu ernähren - der Geschmack von krossen Pommes lässt sie aber gerne alle guten Vorsätze vergessen. In ihrer Freizeit bloggt sie mit Freunden auf http:/­­/­­blogs.taz.de/­­tischgespraech/­­, wegen Zeitknappheit liegt der Blog derzeit allerdings still. Twitter, Tumblr The post Delikat & vegan in Frankfurt: Das Chimichurri in Bornheim appeared first on Deutschland is(s)t vegan.


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!