Knödel - vegetarische Rezepte

Knödel vegetarische Rezepte

Veganes Weihnachtsdessert – ein Genuss

11. Oktober 2020 veganwave 

Ist es noch zu früh für die Weihnachtsmenüplanung? Ich meine nicht :-). So viele Geschäfte bieten derzeit Weihnachtsleckereien an. Da kann man mit dem Genießen gar nicht früh genug beginnen. Erfreulicherweise sind viele Weihnachtssüssigkeiten mit dem Vegan Label gekennzeichnet oder sind gem. Zuaten „aus Versehen“ vegan. Also dann lasst uns jetzt schon ein veganes Weihnachtsdessert zaubern, das genauso gut jetzt im Herbst gegessen werden kann :-). (Unbezahlte Produktnennung) Für 2 Desserts Zutaten Für die Creme: - 1/­­2 Tüte Puddingpulver (ich habe den Original Pudding Sahne Geschmack von Dr. Oetker genommen) - 2 EL Zucker - 250 ml Hafermilch - 100 ml vegane ungesüßte Sahne ( ich habe 1/­­2 Päckchen ungesüßte Schlagfix verwendet) - 1 Päckchen Vanillezucker - 2  gestrichene EL Puderzucker - 1 TL Vanilleextrakt (ich habe die Variante von Decocino verwendet) Für die Zimtapfelstücke: - 1 Bio Apfel - Saft einer 1/­­2 Bio Zitrone - 1 EL Zucker - 1 TL Alsan - 1/­­2 TL Zimt  Für die Crossies: - 50 g  vegane Zartbitter-Schokolade (ich habe 2 Riegel der Halbbitter von Rittersport verwendet) - 2 EL Mandelstifte Für die unterste Schicht im Glas: 2 – 4 Spekulatius (viele Gewürzspekulatius sind aus Versehen vegan, leider ist oft Palmfett mit dabei, vielleicht findet ihr eine Variante ohne, das wäre natürlich die beste Option) Dekoration:  - 1 EL Rosinen - 1-2 TL Rum - gehackte Pistazien Zubereitung Pudding: Für den Pudding die Hafermilch abmessen, ca. 50 ml davon abzweigen und separat mit dem Puddingpulver mit einem Schneebesen verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Die restliche Milch mit dem Zucker in einem Topf aufkochen, das Puddingpulvergemisch durch kräftiges Rühren mit dem Schneebesen einrühren bis der Pudding andickt. Vorsicht, es blubbert stark, da kann schon mal etwas überschwappen. Ggf. den Topf mal kurz von der Platte nehmen, rühren und dann noch mal auf die heiße Platte zum weiteren aufkochen stellen. Nach ca. 1-2 min ist der Pudding angedickt. Für mich schmeckt Pudding mit Hafermilch angerührt am Besten Den Pudding erkalten lassen und ganz oft dabei umrühren, damit keine „Haut“ entsteht. Wenn es schnell gehen muss, den Pudding kurz abkühlen lassen und dann im Topf in den Kühlschrank stellen, dabei immer wieder mal umrühren. Er kühlt dann wirklich recht schnell ab. Zimtapfelstücke: Den Apfel schälen, waschen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und in einen Topt geben. Die Apfelstücke mit Zitronensaft beträufeln,  mit Alsan erhitzen und  etwas weich kochen lassen. Mit Zimt bestäuben und weiter rühren. Je nach Apfel ist die Konsistenz beim Erwärmen etwas härter oder weicher, das schmeckt aber trotzdem in beiden Varianten. Der Duft von Zimt ist unschlagbar. Creme: Die Sahne aufschlagen und Vanillezucker, Puderzucker sowie das Vanilleextrakt einrühren. Sollte die Sahne nicht steif werden, dann Sahnsteif oder San-Apart von Küchle dazu geben. Bisher hat es bei meiner Maschine aber immer sehr gut ohne geklappt. Den erkalteten Pudding mit einem Schneebesen unter die Sahne heben, bis alles gut vermischt ist. Schön gleichmäßig unterrühren, nicht zu feste schlagen Crossies: Die Schokolade schmelzen, z.B. in der Mikrowelle 2 min bei voller Leistung (ist wahrscheinlich je Mikrowelle anders) oder im Topf schmelzen. Die Mandelsplitter dazu geben und verrühren. Auf einem Stück Backpapier 4 Häufchen mit einem Löffel geben und die Crossies an der Luft trocknen lassen. Wer es eilig hat, kann diese auch im Kühlschrank schnell fest werden lassen. Mandel trifft Schokolade Rumrosinen: Die Rosinen mit dem Rum vermischen und etwas durchziehen lassen. Anrichten 1-2 Spekulatius in ein Dessertglas klein bröseln (kleine Stücke reichen), darauf die Creme schichten. Apfelstücke auf die Creme geben und mit Rumrosinen, gehackten Pistazien und jeweils 1-2 Crossies dekorieren. Das Dessert noch so ca. 2 h im Kühlschrank durchziehen lassen. Veganes Weihnachtsdessert lässt sich gut vorzubereiten. Ihr könnt auch Spekulatius und die Creme am Vortag schichten, mit Frischhaltefolie die Gläser abdecken und erst am nächsten Tag die Apfelstücke, Rumrosinen und Crossies frisch zubereiten und die Gläser dekorieren. Ich hatte auch ausgetestet, ob man inklusive aller Deko das Dessert einen Tag vorher fertig machen und durchkühlen lassen. Ich muss sagen, das geht, aber dies ist mit etwas Geschmackseinbußen für das Topping verbunden.  Veganes Weihnachtsdessert ist auch noch leicht zu variieren: ihr könnt z.B. auch karamellisierte Mandelblättchen als Deko verwenden. Einfach Mandelblättchen in einer Pfanne mit etwas Alsan und Zucker erhitzen, kräftig rühren, das geht recht schnell mit der Bräunung und dem Karamellisieren.  Statt Äpfel könntet ihr auch anderes Obst nehmen, z.B. Schattenmorellen etwas mit Speisestärke und Zucker andicken und ggf. einen Schuss Rum noch dazu geben. Als Vorspeise könnte man einen leichten Salat nehmen, gemischter Salat mit Preiselbeerendressing. Als Hauptspeise empfehle ich den Klassiker Rouladen mit Rotkohl und Klößen oder Semmelknödel mit Rahmsauce. Wer später noch Kuchen möchte: Dresdner Chiststollen Der Beitrag Veganes Weihnachtsdessert – ein Genuss erschien zuerst auf veganwave.

Vegan bei Lidl

19. September 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegan bei Lidl Der Handel mit veganen Produkten boomt und das Angebot wird immer größer. Fast jeder Supermarkt bietet derzeit eine Fülle an veganen Lebensmitteln in seinen Regalen an. Den Überblick zu behalten, ist da gar nicht so leicht. In ,,Vegane Lebensmittel aus dem Supermarkt geben wir dir eine Übersicht über deutsche Supermärkte und ihrem veganen Angebot. Du wirst überrascht sein, wie groß das Angebot an veganen Süßigkeiten ist. Obst und Gemüse, Getreide, Pasta, Hülsenfrüchte und Nüsse sind vegan, daher werden sie in dieser Liste der veganen Lebensmittel aus dem Supermarkt nicht zusätzlich aufgeführt. Vegane Burger,  veganes Eis, Vegane Milchalternativen haben wir außerdem separat für dich recherchiert. Im Folgenden stellen wir dir den deutschen Discounter Lidl vor, der nicht nur seine vegane Produktauswahl vergrößert, sondern auch in Sachen Nachhaltigkeit große Schritte wagt. - Lidl - Ein Disounter im Rennen um Nachhaltigkeit - Was dich erwartet: Vegan bei Lidl - Das vegane Angebot bei Lidl - Süße, vegane Sünden bei Lidl Lidl - Ein Discounter im Rennen um Nachhaltigkeit Ein Discounter setzt auf Nachhaltigkeit? Können günstige Preise denn mit der Liebe zu Natur und Mensch verbunden werden? Na klar geht das, sagt sich Lidl! Das Unternehmen gehört zu Deutschlands beliebtesten Discountern und das nicht nur aufgrund seines günstigen Produktangebots. Seit vielen Jahren setzt Lidl in Sachen Nachhaltigkeit alles auf eine Karte und ist dabei in stetiger Verbesserung. Der Vorsatz: Deutschlands nachhaltigster Discounter werden. Und damit sind sie ein Vorbild. In seinen fünf Handlungsfeldern Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner setzt Lidl täglich konkrete Maßnahmen in puncto Nachhaltigkeit um. Dabei wird entlang der gesamten Lieferkette geschaut, wie Ressourcen geschont, Tierwohl gerechter und Leben verbessert wird. Umgesetzt werden sollen die Nachhaltigkeitsstrategien bis 2030. Nach dem Motto Heute für Morgen handeln wird auf der Internetseite lidl-nachhaltigkeit.de regelmäßig ein Nachhaltigkeits- und Fortschrittsbericht veröffentlicht. Hier findest du außerdem alle Informationen rund um Lidls Engagement für Nachhaltigkeit. Die sogenannte Detox-Kampagne von Greenpeace versucht, die Textilherstellung weitestgehend zu entgiften und schadstofffrei zu produzieren. Interessant dabei sind auch recycelte Textilien. Dieses Vorhaben unterstützen viele Unternehmen, unter anderem auch Lidl, das seit neustem auf recycelte PET-Flaschen in Schuhen setzt. Mehr dazu hier. Lebensmittelverschwendung verhindern, das liegt Lidl sehr am Herzen. So hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, bis 2025 seinen organischen Abfall durch strukturierte und durchdachte Produktbereitstellung in den Märkten um 30% zu reduzieren. Und damit nicht genug: Die Zucker- und Salzverwendung in Lidls Eigenmarken soll reduziert werden, es werden Weiterbildungen der Mitarbeiter und Ernährungsaufklärung für Kinder und Jugendliche gefördert. Lidl setzt sich intensiv mit dem auseinander, was in unserer Gesellschaft nachhaltig verändert werden muss und setzt damit einen hohen Maßstab für andere Unternehmen. Günstig einkaufen? Na klar, aber auch mit Herz und Verstand für andere. Frei nach der Devise: Verantwortung leben & Vorbild sein. Vegan bei LIDL (C)Think Vegan Was dich erwartet: Vegan bei Lidl Das Geschäft um nachhaltige und vegane Produkte im Supermarkt boomt. Neue Firmen und deren Produkte sprießen förmlich täglich aus dem Boden und den Wünschen der Konsumenten sind kaum Grenzen gesetzt. Die Frage ist nicht mehr, wo du dein veganes Schnitzel her bekommst, sondern von welcher Marke und aus welchem Ersatzprodukt du es haben möchtest. Auch Lidl positioniert sich auf dem veganen Markt und stellt sich in Sachen vegane Produkte gut auf. Das Unternehmen bleibt hierbei in seiner Produktvielfalt nah am Wunsch des Kunden. Mit der Marke Next Level hat Lidl erstmals eine eigene Produktlinie mit rein veganen Lebensmitteln auf den Markt gebracht. Veganes Hack, vegane Bratwurst, Cevapcici und Currywurst - verschiedenste Fleischersatzprodukte erwarten dich. Dabei ist Lidl immer offen für neue Ideen der Kunden. Über die vegane Werkstatt kannst du in einer eigens erstellten Facebookgruppe mitbestimmen, was dir im Produktsortiment noch fehlt. Neben den rein veganen Produkten von Next Level finden sich noch andere Lebensmittel, die auf den veganen Teller können. So führt Lidl ebenfalls die Marke My Best Veggie, die viele vegetarische Fertigprodukte anbietet. Und auch ohne eindeutige, vegane Deklarierung auf der Vorderseite lohnt es sich, in Lidls Regalen genauer hinzuschauen. Das vegane Angebot bei Lidl Im Folgenden stellen wir dir ein paar Produktkategorien vor, die dich in deinem Lidl um die Ecke erwarten. Aber Achtung: Die Liste dient nur zur Veranschaulichung der Produktauswahl und hat nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Vegane Drinks (C)Think Vegan Joghurt- und Milchalternativen bei Lidl Joghurt und Milch sind die Lebensmittel, die für viele Deutsche essenziell sind. Ob für den Kaffee oder das morgendliche Müsli, an Milchprodukten darf es nie fehlen. Auch für Veganer darf es an den Zutaten für das perfekte Frühstück nicht fehlen. Bei Lidl kommst du auf deine Kosten. - Alpro Soajoghurt Natur - Alpro Sojajoghurt Natur ohne Zucker - Alpro Soja Drink - Alpro Kokosnussmilch - Alpro Mandeldrink - Alpro Mandeldrink ohne Zucker - Milbona Bio Organic Haferdrink - Milbona Bio Organic Mandeldrink - Milbona Bio Organic Sojadrink - Milbona Bio Organic Sojadrink Vanille Vegane Aufstriche und Tofu bei Lidl Auch wenn du bei Lidl nicht die großen Marken wie Simply V oder Bedda findest, findet sich dennoch etwas leckeres für deine Stulle. Und auch Tofu kannst du hier günstig und in Bioqualität erwerben. - chef select Hummus curry - chef select Hummus pikant - chef select Hummus Natur - My Best Veggie Tofu natur - Kania Bio Organic Ananas Curry - Kania Bio Organic Aubergine - Kania Bio Organic Rote Beete Meerrettich - Kania Bio Organic Tomate Basilikum - diverse Marmeladen Vegane Alternativen (C)Think Vegan Fleischersatz, HACK und Burger bei Lidl Gerade von der Eigenmarke Next Level oder der Hausmarke My Best Veggie gibt es bei Lidl einiges an Fleischersatzprodukten. Aber Achtung: Oftmals ist es nur als vegetarisch deklariert. Ein genauer Blick auf die Zutatenliste verrät dir, ob es noch dazu vegan ist. - Beyond Meat Burger - My Best Veggie Burger Scheiben - My Best Veggie Hackfleisch - My Best Veggie Geschnetzeltes - My Best Veggie Bio Organic Vegane Mini Frikadellen - Next Level Hack - Next Level Currywurst - Next Level Bratwurst - Next Level Nuggets - Next Level Mini Schnitzel - Next Level Burger Classic und BBQ Style - Rügenwalder Mühle Vegane Mühlen Burger - Rügenwalder Mühle Veganes Mühlen Steak - Rügenwalder Mühle Veganes Mühlen Filet - Rügenwalder Mühle Veganes Mühlen Schnitzel Vegane Pizza bei LIDL (C)Think Vegan Fertigprodukte und Pizza bei Lidl Als erster Discounter ergänzte Lidl sein Sortiment um eine vegane Pizza. Die Pizza Verdura war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft, ist ihr Preis doch unfassbar günstig. Aber nicht nur Pizza kann Lidl. - Alpenfest Oktoberfestknödel (saisonal) - chef select & you Croissant Fertigteig - chef select & you Sonntagsbrötchen Fertigteig - chef select Rosmarin Kartoffeln - chef select Klarer Gurkensalat - chef select Feiner Weißkrautsalat - chef select Herzhafter Karottensalat - chef select Feiner Rotkrautsalat - chef select Bulgursalat klassisch - Culinea Pasta alla Arrabiata (TK) - Culinea Falafel mit Gemüse (TK) - Grafschafter Brezeln (TK) - Harvest Basket Süßkartoffel Pommes (TK) - My Best Veggie Soja-Bolognese - My Best Veggie Chili sin Carne - My Best Veggie Asia Geschnetzeltes - Next Level Bolognese - Trattoria Alfredo Vegane Pizza Verdura - 1001 delights Falafel Spinat Süße, vegane Sünden bei Lidl Für deine süßen Gelüste beim Filmabend auf der Couch oder bei Treffen mit Freunden hält Lidl so einiges in seinen Regalen bereit. Anders als bei den Supermarktriesen REWE, Edeka oder Globus hat der Discounter zwar keine großen Marken wie Veganz im Sortiment, doch auch abseits des Meanstreams lässt sich leckeres zum Naschen finden, dass dein Herz höher schlagen lassen kann. Kekse, Gummibärchen und Co. Nicht immer hast du ein gelbes Vegan-Symbol auf dem Produkt stehen. Dennoch wirst du überrascht sein, dass mehr Süßigkeiten vegan sind, als du denkst. - Carstens Lübeck Finest Marzipan Selection Zartbitter - Fin Carré Zartbitterschokolade Pekan Kokos - Fin Carré Bitterschokolade Dunkel - J.D. Gross Schokolade (div. Sorten ab 56 Prozent) - Katjes Salzige Heringe - Katjes Wunderland sauer - Lotus Karamellkekse - Mister Choc Choco Bananas - Oreo Kekse original - Golden Oreo - Oreo Crispy & Thin - Sondey Bio Organic Hafercookies Zartbitter - Sondey Neapolitaner - Sondey Zitronenschnitten - Sondey Haferflockengebäck Havrekakor - Zum Dorfkrug Dessert Rote Grütze Eis Es muss nicht immer das Ben and Jerry´s Eis sein, um deinen lauen Sommerabend perfekt zu machen. Auch unbekanntere Marken können dir den Tag versüßen. Lidl hat davon so einiges im Sortiment. -  Gelatelli Brownie Love Eiscreme - Gelatelli Stieleis Kokosnuss mit Schoko und Mandel - Happy Coco! Vanilla Blizz Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Dich interessiert, in welchem Supermarkt es ein veganes Angebot gibt und was dich dort erwartet? Dann könnten dich diese Artikel auch interessieren: - Vegane Lebensmittel aus dem Supermarkt - Vegane Lebensmittel aus dem Supermarkt - Teil 2: EDEKA - Vegane Produkte aus dem Supermarkt - Teil 1: REWE - Vegan bei Aldi -  Produktinnovationen im Discounterregal - Vegan bei tegut - Übersichtsliste mit über 1000 veganen Produkten - Vegane Lebensmittel bei Netto - Veganes Eis aus dem Supermarkt  - Vegane Onlineshops Top 10 - Angebote vegan im türkischen Supermarkt - Vegane Süßigkeiten aus dem Supermarkt * Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Veganer Fleischersatz im Überblick

13. August 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Veganer Fleischersatz im Überblick In Supermärkten und Reformhäusern, sogar in den Drogeriemärkten sind sie nicht mehr wegzudenken: Veganer Fleischersatz. Ob Würstchen, Schnitzel oder Burger, die Hersteller überschlagen sich mittlerweile förmlich an ihren Produktsortimenten. Doch, was sind vegane Fleischalternativen überhaupt? Und welche Alternativen gibt es? Wir haben hier alle wichtigen Informationen rund um den veganen Fleischersatz zusammengetragen. - Was sind Fleischalternativen? - Welchen veganen Fleischersatz gibt es? - Wie gesund sind Fleischersatzprodukte? - Wir stellen vor: Vegane Fleischalternativen - Fleischersatz - Unsere Top 5 - Veganer Fleischersatz: Rezepte - Zubereitung von veganen Fleischalternativen - Das solltest du wissen Was sind Fleischalternativen? In den Medien wie Fernsehen, Instagram und Facebook wird das Thema nachhaltiger Fleischkonsum immer präsenter. Massentierhaltung, Tierethik - diese Themen sind derzeit in aller Munde. Umso verständlicher ist es, dass die Nachfrage nach veganen und vegetarischen Fleischalternativen steigt. Wie in unserem Bild zu sehen, verbraucht die Produktion von Fleisch deutlich mehr Soja als die Produktion von Tofu. Soja wird in der Massentierhaltung als Futtermittel verwandt. Nicht hieraus ersichtlich, aber dennoch entscheidend: Die Fleischindustrie verwendet für ihre Produktion ebenfalls deutlich mehr Getreide und Wasser, als für so manch andere Lebensmittelproduktion. Immer mehr Verbraucher entscheiden sich daher für eine vegetarische oder gar vegane Fleischalternative auf ihrem Grillteller. Das hat nicht nur einen nachhaltigen, sondern auch einen gesundheitlichen Effekt. Mehr zu den gesunden Vorteilen der Fleischalternative findest du hier. Wie stellt man sich vegane Fleischalternativen vor? Grob gesagt, ähnelt der perfekte Fleischersatz in Konsistenz, Geschmack und Textur dem eigentlichen Fleisch. Die meisten Konsumenten wollen zwar nachhaltiger essen, dabei jedoch nicht auf den Fleischgenuss verzichten - auch wenn es sich hierbei nicht um richtiges Fleisch handelt. Daher werden die Hersteller veganer Fleischalternativen zum Erfüllen dieses Anspruches immer kreativer und die Alternativen immer vielfältiger. Im Weiteren erfährst du, welche Möglichkeiten dich in den Supermarktregalen erwarten. Welchen veganen Fleischersatz gibt es? Ob zum Grillen, für die Bolognese oder Lasagne, die Fülle und Auswahl an Fleischersatzprodukten wächst nahezu täglich. Für jeden Geschmack und jedes Gericht ist etwas dabei. Du möchtest ein Schnitzel zu deinem Kartoffelsalat essen? Kein Problem! Dein Chili sin Carne soll auch den Fleischliebhabern in der Runde schmecken? Das klappt mit links! Anders als noch vor wenigen Jahren hat sich der Markt an veganen Fleischalternativen immens vergrößert. Würstchen aus Tofu, Burger aus Erbsen, Sonnenblumenhack - Deiner Kreativität ist keine Grenze gesetzt. Welche verschiedenen Variationen an Fleischersatzprodukten in den Supermarktregalen auf dich warten, woher sie kommen und was du mit ihnen zaubern kannst, erfährst du hier. Wie gesund sind Fleischersatzprodukte? Dass Fleisch in seiner Produktion nicht unbedingt förderlich für Natur und Umwelt ist und vegane Fleischalternativen im Vergleich dazu deutlich nachhaltiger, ist mittlerweile bekannt. Auf der Internetseite von PETA finden sich hierzu reichlich Artikel. Was Fleischersatzprodukte jedoch für unsere Gesundheit tun, ist weit weniger öffentlich. Daher unsere Frage: Wie gesund sind vegane Fleischersatzprodukte wirklich? Gesundheitliche Vor- und Nachteile Je nach Fleischersatzprodukt variieren die gesundheitlichen Vor- und Nachteile für den Konsumenten, denn nicht jede vegane Fleischalternative ist per se gesund oder gut für den Körper. Es gibt viele Produkte, die so hoch verarbeitet, mit Zucker oder anderen Stoffen versetzt sind, dass sie nicht als gesund bezeichnet werden können. Auch bei veganen Produkten gibt es Fast Food und versteckte Kalorien. Dennoch haben viele Lebensmittel, die zu veganen Fleischalternativen verarbeitet werden, gesunde und nutzbare Eigenschaften. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die meisten veganen Fleischersatzprodukte reich an Proteinen und Ballaststoffen sind. Viele werden aus Hülsenfrüchten wie Bohnen, Linsen und Sojabohnen gefertigt und diese sind bekanntlich vegane Proteinbomben. Zudem enthalten sie Eisen, was für Veganer ein essentielles Spurenelement in ihrer Ernährung ist. Unser Tipp: Wenn du fertige, vegane Fleischalternativen im Supermarkt kaufst, achte darauf, dass kein extra Zucker oder Geschmacksverstärker zugesetzt sind. Hier haben wir dir eine kleine Übersicht zu unseren Top 5 Fleischersatzprodukten erstellt. Solltest du Zeit und Lust haben, dich in der Küche auszutoben, dann empfehlen wir dir, deinen veganen Fleischersatz selbst zu machen. Wie das geht? Hier findest du tolle Rezeptvorschläge von uns. Wir stellen vor: Vegane Fleischalternativen Burger, Würstchen, Schnitzel - verschiedenste Fleischalternativen finden sich in den Regalen unserer Supermärkte. Dabei unterscheidet sich der Fleischersatz nicht nur geschmacklich, sondern auch in seiner Zusammensetzung. Tofu Tofu ist der Klassiker unter den veganen Fleischersatzprodukten. Hergestellt wird dieses wandelbare Küchenwunder aus Sojabohnen und ist vor allem aus Asien kommend bekannt. Dank seines neutralen Geschmacks kann der Tofu mit verschiedenen Marinaden gewürzt und in vielen Gerichten verwand werden. Wer die Marinade nicht selber machen möchte, kann den veganen Fleischersatz auch in verschiedenen Geschmacksrichtungen in fast jedem Supermarkt kaufen, etwa mit italienischen Kräutern, mit Curry oder als Räuchertofu, der sich perfekt als veganer Wurstersatz eignet. Zudem gibt es Würstchen und verschiedenste Fleischersatzprodukte auf Tofubasis. Neben seiner Funktion als veganer Fleischersatz ist er vielseitig einsetzbar in veganisierten Gerichten wie Quiche oder als Seidentofu in süßen Speisen wie Käsekuchen. Mit seinem hohen Eiweißgehalt ist er zudem eine hervorragende Proteinquelle. Du hast noch nie Tofu zubereitet? Dann schau einmal in unsere 10 Tipps. Tempeh Wer den leicht nussigen Eigengeschmack mag, für den ist Tempeh eine super, vegane Fleischalternative für Gerichte mit krossem, knusprigen Fleischersatz. Tempeh wird aus fermentierten Sojabohnen hergestellt und ist aus der indonesischen Küche bekannt. Er hat von Natur aus eine feste Konsistenz und lässt sich somit gut anbraten oder frittieren. Trotz seiner eigenen Note ist Tempeh vielseitig würzbar und als Highlight perfekt für Salate und Bowls. Tempeh ist zwar kein Neuling mehr in unserer Küche, dennoch findest du ihn eher in gut sortierten Supermärkten mit großer Auswahl oder in Biosupermärkten. Sojafleisch Als letzte Verarbeitungsmöglichkeit der Sojabohne ist hier das Sojafleisch zu nennen. Zu kaufen gibt es das Sojafleisch in mehreren Größen, von Schnitzel über Schnetzel bis hin zu Sojasteaks und Medaillons und ist damit für diverse Gerichte verwendbar. Das reine Produkt ist fest und geschmacksneutral und wird klassischerweise in Gemüsebrühe aufgeweicht. Danach lässt es sich wie Tofu ganz leicht in Marinade einlegen und verleiht deiner Mahlzeit somit verschiedene Geschmacksrichtungen. Das Sojafleisch ist durch seine feste Konsistenz und Textur dem Fleisch sehr ähnlich und damit perfekt für Gerichte wie Bolognese, Gulasch oder als Steak auf dem Grill. Seitan Ein weiteres Highlight aus der asiatischen Küche ist Seitan. Es besteht zu 100 % aus Weizeneiweiß, da es aus Gluten hergestellt wird. Mariniert wird es in seinem Grundrezept mit Sojasoße und Gewürzen. Du ahnst es sicher: Für Menschen mit Zöliakie ist dieser vegane Fleischersatz nicht geeignet. Für alle anderen ist es jedoch das fleischigste Geschmackserlebnis, das unter den veganen Fleischalternativen zu finden ist. Von seiner Konsistenz her ist Seitan bissfest und leicht faserig, was es perfekt für Schaschlikspieße, Weihnachtsbraten und Schnitzel macht. Im Asialaden gibt es zudem Fake Chicken und Fake Ente aus Seitan, in Dosen schon fertig gewürzt und von der Textur her wie wirkliches Fleisch. Schau doch einmal in deinem nächsten Asia Shop vorbei und frage nach, es lohnt sich! Für die Hobbyköche und Experimentierfreudigen unter uns ist Seitan leicht selbst herzustellen. Es dauert etwas länger, aber das Ergebnis kann mit dem Fertigprodukt durchaus mithalten. Ein Rezept dafür findest du hier. Zusätzlich gibt es Seitanpulver zu kaufen, das es umso leichter. Getreide Getreide als veganer Hackersatz? Unglaublich aber wahr: Getreidesorten wie Grünkern, Bulgur oder Haferflocken werden in der veganen Küche gerne als Hackalternative verwendet und verleihen deinem Gericht den nötigen Biss. Ob als Frikadelle, Füllung für Paprika oder im Chilli sin Carne, Getreide ist vielseitig einsetzbar. Dabei kann so ziemlich jedes verwandt werden, was in der Küche zu finden ist. Bratlinge aus Grünkern, Hirse oder Haferflocken kannst du schon fertig im Supermarkt kaufen oder ganz einfach selber machen. In den Buletten findet sich neben dem Getreide meist eine Gemüse- und eine Proteinkomponente, oftmals Linsen und Karotten. Du kannst diese grünen Frikadellen aber auch ganz leicht selber machen. Versuche dich doch einmal an unseren Hirse-Kartoffel-Puffern oder dem Scharfen Grünkern-Chili. Der Vorteil bei Getreide: Es macht richtig satt und ist in jedem Supermarkt zu finden! Sonnenblumen- statt Rinderhack Eine sojafrei Proteinbombe ist das sogenannte Sonnenblumenhack aus Sonnenblumenkernen. Diese vegane Hackalternative ist ungewöhnlich, aber äußerst überzeugend im Geschmack und je nach Hersteller noch dazu regional. Das macht das Sonnenblumenhack zu einem der nachhaltigsten, veganen Fleischalternativen. (C) Bianca Zapatka Ein bekannter Hersteller dieser Hackalternative ist die Firma Sunflower Family aus dem Allgäu. Von ihr haben wir schon verschiedene Produkte vorgestellt und getestet. Du interessierst dich für diesen veganen Fleischersatz und möchtest ein Rezept ausprobieren? Hier ein paar interessante Rezepte für dich: - Vegane Bolognese ohne Soja - Veganer Frühlingsburger mit Sonnenblumenhack - Soja Alternative - Vegane Sonnenblumen Bolognese - Veganer Zwiebelkuchen mit Sonnenblumen-Hack - Gefüllte Zucchini mit Sonnenblumen-Hack Jackfruit Für Gerichte mit faserigem Fleisch wie Pulled Pork, Hühnerfrikasse oder auch Gulasch ist die Jackfruit die perfekte, vegane Fleischalternatve. Noch gibt es die in Dosen verpackte grüne Jackfrucht, die als veganer Fleischersatz verwandt wird, vor allem in Asialäden. Doch wir glauben: Es kann nicht mehr lange dauern, bis diese Hammer-Frucht auch in den normalen Supermärkten zu finden ist! In grünem Zustand ist die Jackfruit geschmacksneutral und lässt sich super mit Gewürzen verfeinern. Du möchtest mehr über die Jackfruit erfahren? Dann findest du in unserem Artikel Jackfruits - Vegane Fleischalternative und Produkte aus der Jackfruit sicher Wissenswertes. Bohnen Aus Hülsenfrüchten kann in der veganen Küche vieles gezaubert werden - unter anderem auch vegane Fleischalternativen. Gerade Bohnen sind sehr wandelbar und lassen sich auf viele, verschiedene Arten zubereiten. Sie schmecken dabei nicht nur gut, sie sind noch dazu eine Quelle für Proteine und Ballaststoffe und je nach Zubereitung sogar recht fettarm. Schwarze Bohnen oder Kidneybohnen eignen sich super als Basis für Bratlinge wie den Black Bean Burger. Dabei geben sie den Bratlingen eine feste und doch cremige Konsistenz. Wer als Fleischesser gerne Leberwurst auf sein Brötchen geschmiert hat, der findet in Bohnen die perfekte Zutat für seine vegane Leberwurst-Alternative. Linsen Aus Linsen lässt sich einiges zaubern, das jeden Fleischesser überzeugen kann. Sie sind eine wunderbare Basis für deine Bolognese oder in selbstgemachten Aufstrichen wie Linse-Curry auf deinem Sonntagsbrötchen. Mit Linsenpattys hast du außerdem eine tolle, vegane Fleischalternative für den Grill, deinen Burger oder deine Bowl, denn sie sind genau wie die Black Bean Burger eine proteinreiche Angelegenheit. Was Linsen so wertvoll als veganen Fleischersatz macht, sind nicht nur die vielen Proteine, sondern auch der Eisengehalt. Hülsenfrüchte im Allgemeinen sind sehr eisenreich und Linsen von allen mit am reichhaltigsten. Wer kann zu diesem Power-Fleischersatz schon nein sagen!? Süßlupine Zu guter Letzt in der Reihe der Hülsenfrüchte: Die Süßlupine. Viele nennen sie die Sojabohne des Westens und ist hierzulande regional. Und das ist sie auch, ist sie doch wie die Sojabohne reich an Proteinen und lässt sich zu tollen veganen Fleischalternativen mit faseriger Konsistenz, aber auch zu veganen Joghurts und vielem mehr verarbeiten. Die Süßlupine ist ein wahrhaftes Wunder in der Küche, sowohl für herzhafte, vegane Fleischgerichte als auch für süße Speisen. In Supermärkten wie REWE oder Edeka lassen sich einige Würstchen, Steaks und mehr auf Lupinenbasis finden. Ein kleiner Tipp als Nachtisch für deinen Grillabend: Hast du schon das Lupineneis von Made with Luve probiert? Zu finden beispielsweise bei Aldi Süd. Pilze Pilze sind ein hervorragender, veganer Fleischersatz und noch dazu leicht erhältlich. Der Klassiker unter den Pilzen als vegane Fleischalternative ist der Portobello Pilz. Er ist groß und lässt sich sehr gut marinieren und wie ein Patty braten. Shiitake Pilze sind in ihrer Textur dem Fleisch recht ähnlich und bringen geschmacklich Pepp in dein Gericht. Mit Austernpilzen und Pfifferlingen kann auch so einiges gezaubert werden und bei Champignons macht ein Hobbykoch nichts falsch, sie sind perfekt für Spieße auf dem Grill oder als Beigabe in Soßen. Je nachdem, was dein Geldbeutel her gibt, denn vor allem Pfifferlinge sind eine eher teurere Angelegenheit. Aber ein Versuch ist es allemal wert! Fleischersatz - Unsere Top 5 Wie schon erwähnt, gibt es mittlerweile eine Fülle an veganen Fleischersatzprodukten und es werden immer mehr. Dabei den Überblick zu behalten, ist wirklich nicht leicht. Im Folgenden haben wir dir eine kleine Übersicht über Marken und Produkte bei unseren Top 5 Supermärkten zusammengefasst: Fleischersatz bei Lidl Der bekannte Discounter Lidl hat sein Sortiment an veganen Fleischalternativen 2020 aufgestockt. Seither gibt es von der Eigenmarke Next Level verschiedenste Fleischersatzprodukte in den Regalen. Mini-Schnitzel, Nuggets, Würstchen und Burger Patties hat die Marke schon hervorgebracht und auch das vegane Hack kann sich sehen lassen. Dabei sind die Preise einfach unschlagbar im Vergleich zu dem Beyond Meat Burger, der ebenfalls in Lidls Produktsortiment zu finden ist. Weitere vegetarische und vegane Fleischersatzprodukte gibt es von der Marke My Best Veggie, eine langjährige Traditionsmarke bei Lidl. Aber Achtung: Nicht alle vegetarischen Produkte sind hier auch vegan! Fleischersatz bei Aldi Anders als Lidl ist Aldi noch nicht so breit aufgestellt, was seine Vielfalt an Fleischalternativen angeht. Dennoch findest du auch hier den Beyond Meat Burger und so einiges mehr. Der The Wonder Burger von Mein Veggie Tag hat erst kürzlich den Vegan Food Award 2020 von Peta verliehen bekommen und wir können dir verraten: Das Burger Patty ist wirklich sau lecker! Perfekt für deinen nächsten Grillabend. Zudem hat Aldi viele Produkte von Bio Veggie im Angebot, u.a. die Bio Veggie Knusperstäbchen oder den Bio Veggie Aufschnitt. Wichtig: Die Produktvielfalt bei Aldi Nord und Aldi Süd kann variieren. Fleischersatz bei Edeka Bei der Supermarkt-Kette Edeka gestaltet sich die Auswahl an veganen Produkten mittlerweile sehr groß. Auch in punkto Fleischersatz kann Edeka mitziehen. Neben den klassischen, veganen Burger Patties von verschiedenen Herstellern wie beispielsweise No Meat. Just Burger. findest du bei Edeka auch die Jackfruit Produkte von Mr. Jack und die veganen Aufschnitte sowie das Soja-Hack von der Eigenmarke EDEKA Vegan. Fleischersatz bei REWE REWE sticht in Sachen veganer Fleischersatz deutlich hervor. Zudem ist die Supermarkt-Kette stetig dabei, sein Angebot den Wünschen seiner Kunden anzupassen. Allein die vielfältigen, veganen Produkte von Rügenwalder Mühle füllen ganze Regale. Es erwarten dich vegane Leberwurst, Aufschnitte und Würstchen von der bekannten Marke. Und damit nicht genug: Garden Gourmet, Valess, Like Meat, Tukan, Veggie Life Bio - Die Liste an Marken für vegane Fleischalternativen kann noch weiter geführt werden. Hier gilt wirklich: Probiere dich durch und suche dir deine Favoriten heraus. Die Auswahl ist immens! Weitere Tipps zum veganen Einkauf bei dem Supermarkt-Riesen findest du in unserem Artikel Vegan bei REWE. Fleischersatz bei Kaufland Wer bei Kaufland ein und aus geht, der kennt sicher auch die Marke K - Take it veggie. Von ihr gibt es diverse, vegane Fleischalternativen: Bio Tofu Hack, Burger Scheiben, Bällchen, Schnitzel, Nuggets. Die Vielfalt ist groß und der Preis der Eigenmarke stimmt auch. Zusätzlich finden sich weitere, vegane Fleischersatzprodukte in Kauflands großen Hallen. Produkte von Garden Gourmet, Tukan, Rügenwalder Mühle - all diese Marken sind dem veganen Genießer längst vertraut. Neu hier ist vielleicht das Trockenfleisch Soy Jerky von Vantastic Food oder die Gyros Streifen von Like Meat. Wer Zeit hat, sollte einfach mal durch die langen Gänge schlendern und sich inspirieren lassen. Veganer Fleischersatz: Rezepte Nun hast du eine Bandbreite an Informationen über die einzelnen, veganen Fleischalternativen erhalten. Sicher fragst du dich: Und was jetzt? Ganz einfach: Rein in den Supermarkt oder ran an den Herd und probiere dich aus! Es gibt so viele, verschiedene Produkte und Rezepte, die es sich lohnt auszuprobieren. Dir fehlt es an Ideen und Rezepten? Das macht nichts, hier findest du ein paar Rezeptvorschläge, die dich sicher umhauen werden: - Veganer Burger - Jackfruit als gesunder Fleischersatz! - Veganer Kartoffelsalat mit Tempeh-Spießen - Crispy Sweet Chili Tofu - Veganes Rezept: Rauchiges Seitlinggulasch mit Semmelknödeln - Vegane Hackpizza Zubereitung von veganen Fleischalternativen - Das solltest du wissen Wenn du deine vegane Fleischalternative selber zubereiten möchtest, gibt es einige Tipps und Tricks. Je nach Fleischersatzprodukt variiert die Zubereitung natürlich. Tofu richtig marinieren Beim Tofu ist die Würzung das Entscheidende. Je nach Wunsch kann Tofu aufgrund seines neutralen Geschmacks jede nur erdenkliche Marinade annehmen. Eine gute Würzung heißt jedoch noch lange nicht, dass der Tofu letztlich danach schmeckt. Wenn du deinen Tofu wirklich gut marinieren möchtest, empfehlen wir dir, ihn zuerst über Nacht einzufrieren. Durch das Einfrieren bündelt sich das Wasser und du kannst es sehr einfach auspressen. Der Tofu wird dadurch wesentlich grobporiger und nimmt Würzungen und Marinaden viel besser auf. Zudem kannst du ihn damit krosser anbraten oder im Ofen backen. Als kleiner Anreiz für dich: In unserem Rezept Crispy Sweet Chili Tofu zeigen wir dir, wie du deinen Tofu knusprig und feurig scharf zubereiten kannst. Du möchtest mehr über die Zubereitung von Tofu lernen? Dann erfahre in unserem Artikel Tofu Zubereitung - Top 10 Tipps mehr. Seitan kräftig würzen und anbraten Der wichtigste Tipp bei der Zubereitung von Seitan: Brate es scharf an! So entfaltet sich am besten die faserige Struktur und der Fleischersatz kommt so richtig zur Geltung. Zudem ist es wichtig, den Seitan kräftig zu würzen. Verwendest du ein Fertigprodukt, das schon in einer Marinade eingelegt ist, brauchst du natürlich nicht nachzuwürzen. Solltest du dein Seitan jedoch selbst herstellen, dann verwende hier viel Gewürz. Der Geschmack schwächt sich bei der Weiterverarbeitung, ob anbraten oder garen, noch etwas ab. Sonnenblumenhack richtig verwenden Wer schon einmal Sojagranulat als Hack-Ersatz verwendet hat, der kennt es sicher: Man muss es erst einmal einweichen, um es nutzen zu können. Ganz anders bei Sonnenblumenhack! Das Gute am Sonnenblumenhack ist, dass man es direkt und ohne Vorbehandlung verwenden kann. Es muss also nicht aufwendig eingeweicht und ausgedrückt werden, sondern laut Hersteller reicht es, wenn du es mit etwas Wasser oder Flüssigkeit benetzt. Bereite also einfach deine Soße beispielsweise von deiner Bolognese wie gewohnt zu und füge dann das Hack hinzu. Fertig ist dein veganer Fleischersatz! Diese 5 veganen Bolognese Gerichte mit Haferflocken, Sonnenblumen, Tofu, Linsen und Bohnen werden jeden Bolognese Fan begeistern.  - Vegane Tomatensoße - Pflanzliche Bolognese aus Haferflocken - Vegane Bolognese aus Tofu - Spaghetti Bolognese aus Sonneblumen Hack - Vegane Bolognese aus Linsen - Schnelle vegane Bolognese aus schwarzen Bohnen Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegan Grillen - unsere Tipps und Tricks - Wöchentliche vegane News - Vegane Hackalternativen - Vegane Burger Patties im Supermarkt - Veganes Kochbuch ,,Gönn Dir - Vegane Chickenwings aus Blumenkohl - Gesundes Fast Food - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Veganer Burger aus Jackfrucht Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Ecodemy - Vegan studieren!

26. Juli 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Ecodemy - Vegan studieren! Ecodemy* als Online Fachfernschule für Ernährung & Gesundheit hebt die Leidenschaft des Veganismus aufs nächste Level und macht es zur Berufung. Und wie man so schön sagt - Arbeit ist doch gar keine Arbeit, wenn man Freude dabei hat! Angeboten wird eine Ausbildung, sowie mehrere Fachfortbildungen. Dabei setzt sich die Plattform für vegane Kompetenz ein. Wichtig zu betonen: Ecodemy* setzt auf eine wissenschaftliche Basis und grenzt sich ganz klar von veganen Missionaren ab. Noch dazu ist die Reputation von Ecodemy erstklassig! Sie wurden zwei Jahre in Folge gekürt als beliebteste Fernschule vom FernstudiumCheck und außerdem vom Stern ausgezeichnet als eine der besten Fernschulen. Aber überzeugt euch doch selbst vom Konzept und taucht ein in unsere Vorstellung von Ecodemy*! Inhaltsverzeichnis - Ecodemy - Was ist das? - Ausbildungen & Fachfortbildungen auf Ecodemy - Veganer Ernährungsberater - Vegane Sporternährung - Vegane Ernährung für Fachkräfte - Vegane Ernährung für Mutter & Kind - Ecodemy Kosten - Ecodemy Rezepte & Magazin - Fazit Ecodemy - Was ist das? Die Vision hinter Ecodemy Die Idee hinter Ecodemy* startete mit einem mürrischen Veganer. Ja wirklich! Denn Dominik Grimm, Mitbegründer von Ecodemy, ernährte sich zu Beginn seines veganen Lebens quasi nur von Marmeladenbroten. Eine Ausbildung und viel Recherche später realisierte er: Das Gesundheitswissen über die pflanzliche Ernährungweise ist in der allgemeinen Bevölkerung begrenzt und irrtümlich. Deshalb ist seine Vision hinter Ecodemy, Wissen über die vegane Ernährungsweise verständlich zu verbreiten. Und es frischgebackenen Veganern leichter zu machen, als es damals für ihn war. Denn dabei ist die vegane Lebensweise doch gar nicht so schwer, wie man immer glaubt. Vorausgesetzt, man weiß, wies geht. Genau deshalb hat Dominik Ecodemy ins Leben gerufen, um einen zentralen Sammelpunkt, eine Schule für Wissbegierige, zu schaffen! Warum in diesem Format? Ecodemy eröffnet die Möglichkeit ortsunabhängig und eigenständig in digitalen Sphären zu lernen. Ihr gebt selbst das Tempo vor und bestimmt damit auch die Dauer eurer Ausbildung. Einerseits hat dieses Format ganz klar Vorteile der Nachhaltigkeit. Fahrtwege werden eliminiert und die Umwelt geschont. Durch die digitalen Lernmaterialien können noch dazu Ressourcen gespart werden. Andererseits reduziert die selbstständige Gestaltungsfreiheit Prüfungsstress und gesellschaftlichen Leistungsdruck, unter dem viele leiden. Das macht Ecodemy zu einer Plattform, auf der Lernen uneingeschränkt Spaß machen kann! Vegane Ernährungspyramide (C) Ecodemy Nachhaltigkeit & Tierschutz von Grund auf Practice what you preach - dafür steht Ecodemy voll und ganz! In vielen Aspekten leben sie genau das vor, was sie auch lehren. Darunter: - alle Teammitglieder leben vegan /­­ vegetarisch - sind Unterstützer /­­ Mitglieder verschiedener Umwelt- und Tierschutzorganisationen - ihre Haustiere stammen aus Tierheimen /­­ Rettungsaktionen (nicht vom Züchter) - das Unternehmen lebt flache Hierarchien - das Büro ist weitestgehend papierlos - das Headquarter wird mit Greenpeace Energy Ökostrom gespeist Dabei ist stets der Blick auf die kontinuierliche Verbesserung der Zustände gerichtet. Pflanzliche Proteinkombinationen (C) Ecodemy Ausbildungen & Fachfortbildungen auf Ecodemy Der Hauptgegenstand des Angebots von Ecodemy sind Lernmöglichkeiten zweier Kategorien: - Ausbildung - Fortbildung Die Basis ist die Ausbildung als veganer Ernährungsberater. Die drei Fortbildungen sind weiterführende Lernangebote mit spezifischerem Fokus. Veganer Ernährungsberater Theorie, Praxis und präventives Know-How treffen hier aufeinander! Damit du neues wissenschaftlich fundiertes Wissen über Veganismus nutzen kannst, um Gutes zu tun. Die Inhalte reichen von Grundlagenwissen über Nährstoffe, über anatomische Vorgänge im Körper, Fachwissen über spezifische Lebensmittel bis hin zu ernährungsbedingten Erkrankungen. Insgesamt nimmt die Ausbildung in etwa 675 Stunden in Anspruch. Nach Abschluss aller Kapitel und der Abschlussprüfung erhaltet ihr ein Zertifikat, das euch als veganer Ernährungsberater ausweist. Nach der Ausbildung - was machen als veganer Ernährungsberater? Nachdem du dich als veganer Ernährungsberater hast ausbilden lassen, gibt es zahlreiche Optionen, wie du deine Karriere gestalten kannst. - Vorträge zur allgemeinen Bildung halten - Journalistische Arbeit - Beratung in der Gastronomie /­­ von Individuen - gesundheitliche Aufklärung in vielfältigen Institutionen Grundsätzlich ist damit zu rechnen, dass dieser Ausbildungsweg in die Selbstständigkeit oder Tätigkeit als Freelancer führt. Natürlich könnt ihr euch das aber auch als zweites Standbein Stück für Stück aufbauen! Vegane Sporternährung Vielfach hat die vegane Ernährung bewiesen, zu sportlichen Höchstleistungen zu befähigen. Deshalb habt ihr in dieser Fachfortbildung der veganen Sporternährung und Ernährungsplanerstellung die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen. Wie plant man eine vegane Ernährung am besten, um Sportler zu größerem Erfolg zu verhelfen? Thematisch werden folgende Bereiche beleuchtet: Muskelaufbau, Fettreduktion, Wettkampfvorbereitung, sowie potenziell kritische Nährstoffe und der Einsatz von Supplementen. Am Ende werdet ihr das Handwerkszeug erlernt haben, um euren Kunden individuelle Ernährungspläne zu erstellen. Für den Abschluss der Fortbildung in veganer Sporternährung, benötigt ihr voraussichtlich etwa 45 Stunden Bearbeitungszeit, je nach Vorkenntnissen. Welche Voraussetzung braucht ihr für diese Fortbildung? Mithilfe dieser Fortbildung könnt ihr euer Wissen über die vegane Ernährung erweitern. Deshalb bietet sie sich für alle an, die bereits als Ernährungsberater oder Anbieter von Kursen hinsichtlich der veganen Ernährung tätig sind. Ebenso sind Fitness-, Personal Trainer und Coaches angesprochen, die an Fachwissen über vegane Sporternährung gewinnen wollen. Vegane Ernährung für Fachkräfte Veganismus ist ein wachsendes Thema gesellschaftlichen Interesses. Und doch spiegelt sich das nicht wirklich in herkömmlichen Bildungszweigen der Ernährungswissenschaften wider. Deshalb will Ecodemy die Lücke schließen - mit ihrer Fachfortbildung Vegane Ernährung für Fachkräfte. Sodass ausgebildete Fachkräfte mit Ernährungswissen lediglich fehlende Zusatzkenntnisse in der Fachfortbildung erlangen können. Demnach müssen sie nicht für eine Ausbildung als veganer Ernährungsberater bezahlen, von denen sie nur Teilbereiche benötigen. So werden Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen gewappnet, um dem wachsenden Informationsbedarf ihrer Kunden hinsichtlich der veganen Ernährung nachzukommen. Dafür wird euch diese Fachfortbildung für insgesamt ca. 360 Stunden beanspruchen, die bei Abschluss natürlich auch auf dem Zertifikat ausgewiesen wird. An wen richtet sich die Fortbildung Vegane Ernährung für Fachkräfte? Als Dienstleister im Gesundheitswesen oder Ernährungsbereich wird man wenig bis gar nicht mit Fachwissen über die pflanzliche Ernährung ausgestattet. Daher richtet sich diese Fachfortbildung an Ärzte und Heilpraktiker, genauso wie alle aus dem Ernährungssektor. Ob Ernährungsberater, Ökotrophologe, Diätassistent, Heilpraktiker, Ernährungswissenschaftler oder Ernährungsmediziner. Natürlich richtet sich die Fortbildung auch an alle, die sich gerade noch in ihrer Ausbildung oder dem Studium dergleichen befindet. Vegane Ernährung für Mutter & Kind Kaum ist man schwanger und möchte sein Kind vegan ernähren, werden auf einmal alle im Umfeld zu Ernährungsexperten! In dem Dschungel aus Mythen, Unwahrheiten und dahergesagten Phrasen ist es also manchmal schwierig, den Durchblick zu bewahren. Genau dafür hat Ecodemy die vegane Ernährungsfortbildung für Mutter & Kind ins Leben gerufen. Denn in der Zeit der Schwangerschaft übernimmt man nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch für ein anderes Leben! Daher ist es umso wichtiger, sich entsprechende wissenschaftliche Grundlagen zunutze zu machen und auf Basis dieser frühe Ernährungsentscheidungen für sein Kind zu treffen. Fortbildung von 180 Stunden Die tiefgehende Fortbildung verlangt eine Bearbeitungszeit von etwa 180 Stunden. Auch als Ergänzung zur Ausbildung als Veganer Ernährungsberater eignet sich diese Fortbildung. Zwar finden Einzelthematiken bereits Erwähnung in der Ausbildung, werden hier aber in aller Tiefe behandelt. Wenn ihr also häufig Mütter oder Familien betreut, dann lohnt sich diese Fortbildung für Mutter & Kind absolut! Welche Inhalte behandelt die Fortbildung in veganer Ernährung für Mutter & Kind? Thematisch wird zunächst erörtert, welche Vor- und Nachteile eine vegane Ernährung gegenüber einer Mischkost bietet und welche Rolle vegane Ersatzprodukte spielen. Im Weiteren behandelt die Fortbildung Grundlagen über Referenzwerte und Bioverfügbarkeit und liefert wichtige Informationen über die Stillzeit und vegane Kinderernährung. Das Thema des sozialen Drucks von außerhalb findet auch Eingang in diese Fachfortbildung, um den häufigen Belastungsproben der Konfrontation standhalten zu können. Zusätzlich kommen noch einige praxistaugliche Rezepte hinzu und wie bei allen Fernstudiengängen, die komplexe Nährstoffdatenbank! Für wen ist die Fortbildung über vegane Ernährung für Mutter & Kind etwas? Die Ecodemy Fachfortbildung über vegane Schwangerschaft und Kinderernährung richtet sich an alle (veganen) Ernährungsberater und Anbieter von Kursen. Allerdings sind genauso Laien herzlich willkommen, die Interesse an der veganen Ernährung in Schwangerschaft, Stillzeit und Kindheit aufbauen möchten. Darunter gehören häufig (werdende) Mütter oder Väter. Dein Eintrag im Verzeichnis Als Vegane/­­r Ernährungsberater/­­in hast du die Möglichkeit, dich ins Verzeichnis für Vegane Ernährungsberatung einzutragen. Dort stellen wir dich mit deinen Leistungsschwerpunkten vor und auch die Inhalte deiner Aus- und Fachfortbildungen sind für deine potenziellen Kunden ersichtlich. Das Verzeichnis ist übrigens auch über den Internetauftritt der Krankenkasse BKK ProVita zu finden, was deine Qualifikation als Vegane/­­r Ernährungsberater/­­in unterstreicht und dich zusätzlich sichtbar macht. Quelle: Instagramseite Ecodemy Ecodemy Kosten Überlegt man sich, Zeit und Geld in eine Ausbildung zu investieren, stößt man natürlich auch irgendwann auf die Kostenfrage. Ecodemy* bietet dabei für die Ausbildung als veganer Ernährungsberater verschiedene Finanzierungsmodelle an, die je nach zeitlichem Rahmen und Ratenhöhe variieren. Gemeinsam haben beide Optionen, dass ihr: - 15 Skripte & Zusatzmaterialien erhaltet, - 100 Lektionen mit Videos zur Verfügung gestellt bekommt, - Zugang zur Community habt, - auf die Nährstoffdatenbank zugreifen könnt, - das Online Seminar Beratungskompetenz besuchen könnt, - es einen 14-tägigen Testzugang gibt, - 2 Jahre lang Zugang zu Ecodemy erhaltet, - einen Studiesausweis bekommt, - die Ausbildung staatlich geprüft & zugelassen ist, - und man jederzeit kündigen kann VEA Standard Nach diesem Modell zahlt man 115 EUR monatlich für 15 Monate. Hier kann man die Abschlussprüfung auch erst nach 15 Monaten absolvieren. Außerdem kann man ein Kapitel pro Monat bearbeiten und zahlt insgesamt 1.785 EUR für die gesamte Ausbildung. VEA Premium In der beliebten Premium Variante zahlt man 5 monatliche Raten ? mit 349 EUR. Somit kann man auch nach 5 Monaten schon die Abschlussprüfung beenden. Noch dazu spart man sogar, da man insgesamt nur 1.745 EUR bezahlt. On top ermöglicht diese Finanzierung das Absolvieren von 3 Kapiteln pro Monat. Darunter sind Kapitel 2 und 3 bereits nach 14 Tagen verfügbar. Kosten für die jeweiligen Ecodemy Fachfortbildungen Je nach Fachfortbildung gibt es ein unterschiedliches Angebot an Lerninhalten hinsichtlich des Umfangs und der Thematiken. Deshalb variieren hier die Preise natürlich genauso. Für die jeweiligen Ecodemy Fachfortbildungen gilt preislich: - Vegane Sporternährung & Ernährungsplanerstellung: 199 EUR - Vegane Ernährung - Weiterbildung für Fachkräfte: 996 EUR - 249 EUR pro Monat - Vegane Ernährung für Mutter & Kind: 496 EUR - 124 EUR pro Monat 14-tägige kostenlose Testphase auf Ecodemy Wie bereits angeschnitten bietet Ecodemy eine zweiwöchige Testphase zum kostenlosen Testen an. In dieser kann man das erste Kapitel inklusive erstem Multiple Choice Test absolvieren, 5 weitere Kapitel anlesen und in die Community eintauchen. Diesen Testzeitraum könnt ihr also perfekt nutzen, um herausfinden, ob Ecodemy das Richtige für euch ist! Nährstoffangaben zum Rezept Vegane Semmelknödel Ecodemy Rezepte & Magazin Abseits der Studienmöglichkeiten hält Ecodemy auch ein öffentlich zugängliches Format bereit. Das Ecodemy Magazin, das einem Blog gleicht, vereint Informationen über Lebensmittel, Themen wie Gesundheit und Karriere, sowie Rezepte. Man findet hier also alles, was das vegane Herz begehrt! Gesundheitsinformationen & Karriere In der Sparte Lebensmittel wird jeweils ein Lebensmittel in den Fokus gestellt. Beleuchtet werden botantische Aspekte, Nährwerte, gesundheitliche Wirkungen, Verwendungsmöglichkeiten und ggf. Herstellungsverfahren. Ob Selen, Calcium oder Omega-3 - das Ecodemy Magazin gibt einiges her über Funktion, Bedarfe und Quellen von Nährstoffen. Was man mit den Ecodemy Ausbildungen und Fortbildungen so anstellen kann, kommt im Magazin definitiv nicht zu kurz. So gibt es spannende Interviews mit bereits ausgelernten veganen Ernährungsberatern, die von ihrem Werdegang erzählen. Im Weiteren findet man unter der Kategorie Beruf auch Tipps in die Selbstständigkeit, Ratschläge zum Marketing oder der eigenen Marktplatzierung. Allgemeine Tipps zum veganen Leben, Saisonkalender und Basisrezepte bleiben in diesem Digitalmagazin auch nicht unerwähnt. Vegane Semmelknödel mit Pilz-Sahne-Soße von Erika Weber und Isabel Bernhauser Rezepte auf Ecodemy Auf Ecodemy gibt es eine bunte Bandbreite an Rezepten. Alle haben gemeinsam, dass sie natürlich vegan sind und ebenso gesund! Zum Bespiel dieses tolle Rezept Vegane Semmelknödel mit Pilz-Sahne-Soße. Da gesund ein sehr dehnbarer Begriff ist und in der Perspektive des Betrachters liegt, sei hier näher differenziert: alle Rezepte sind weitestgehend vollwertig, ohne Industriezucker und enthalten natürliche Zutaten. Für das zusätzliche Wissen zu Makros und Mikros gibt es sogar eine Nährwerttabelle, einschließlich der Kalorien, dazu! Wenn euch diese Beschreibung nicht überzeugt, dann überzeugt euch selbst erst mal von den abwechslungsreichen Zutaten und Bildern, die euch das Mund im Wasser zusammenlaufen lassen. Fazit Ecodemy hat ein großes Portfolio an spannenden Ausbildungen, die euch mit wissenschaftlicher Kompetenz über Veganismus ausstatten. Wenn ihr euch beruflich in diese Richtung orientieren wollt oder eure Fachkenntnisse dahingehend aufbessern wollt, ist Ecodemy die beste Wahl. Ihr habt freie Möglichkeiten, eure Ausbildung auch berufsbegleitend nach eurem Tempo orts- und zeitunabhängig zu absolvieren und habt Zugriff auf Communities und Nährwertdatenbanken. Das macht Ecodemy zu einer ganz besonderen Plattform, in der Lernen einfach Spaß macht. Wenn ihr Interesse habt, probiert doch einfach die 14-tägige Testphase aus und startet durch in eure neue Ausbildungsperspektive, um die Welt ein bisschen besser zu machen! Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen Diese Artikel könnten dich auch interessieren! - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegan Masterclass Fermentation - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - 2020 Vegan Werden - Veganes Fasten - Vegane Selbstständigkeit - Niko Rittenau - Veganer Koch und Ernährungsberater - Interview mit Niko Rittenau - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Vegane Eltern verurteilt - Was ist an den Anti-Vegan Schlagzeilen dran? - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest - Deshalb gehört CBD heute in jede Küche? Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Veganes Weihnachtsmenü mit Schoko-'Topfen'-Knödel

16. Dezember 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Weihnachtsmenü mit Schoko-'Topfen'-Knödel Und schon wieder stehen die Feiertage vor der Tür und die übliche Frage kommt auf: Was koche ich zu Weihnachten? Wir haben ein tolles veganes Weihnachtsmenü für dich und deine Familie aufgestellt. Lass dich inspirieren und verwöhne deine Liebsten mit einem leckeren veganen Menü! Was wäre das Weihnachtsfest ohne ein veganes Weihnachtsmenü? Eins ist für uns klar, dass an Weihnachten weder Gänsebraten noch Würstchen oder Fleischfondue serviert wird. In den letzten Jahren haben wir schon viele passende Gerichte für die Festtage vorgestellt und auch diesmal gibt es wieder etwas Schmackhaftes, ganz ohne Tierleid! Schaue doch bei unseren vergangenen veganen Menüs vorbei, hier findest ein Weihnachtsmenü, welches du ganz ohne Stress zubereiten kannst. Auch das vegane Weihnachtsmenü vom letzen Jahr hält drei super Rezepte für dich bereit! Veganes Weihnachtsmenü - Vorspeise Salate gehören zu den Vorspeisen, mit denen man nichts falsch machen kann. Mit ein paar außergewöhnlichen Zutaten und einer besonderen Zubereitung, kannst du eine tolle Festtags-Vorspeise zaubern. Wie wäre es also mit einem Rote Bete Carpaccio und gebratenen Kräuterseitlingen, die aussehen wie Jakobsmuscheln? Wir servieren das vegane Carpaccio mit frischem Rucola und einem fruchtigen Orangen-Senf-Dressing. Dann noch frisches geröstetes Brot dazu und du hast eine perfekte vegane Vorspeise für ein veganes Weihnachtsmenü oder auch für Silvester! Veganes Weihnachtsmenü - Hauptspeise Unser veganes Weihnachtsmenü geht weiter mit der Hauptspeise, hierfür haben wir einen veganen Linsenbraten vorbereitet. Der Braten wird mit viel Gemüse, Linsen und Gewürzen zubereitet. Dazu gibt es eine süß-säuerliche Cranberry-Sauce, gedämpfte Kartoffeln und grüne Bohnen. Die deftigen Bohnen harmonieren sehr gut mit der Süße der Cranberries und machen dieses Gericht zu einer leckeren veganen Hauptspeise für die Feiertage. Veganes Weihnachtsmenü - Dessert Als veganes Dessert gibt es etwas Besonderes, denn wir haben Schoko-Topfen-Knödel kreiert. Diese sind mit der Vivani Zartbitter - Gebrannte Mandel gefüllt und werden anschließend in der iChoc - Classic gewälzt. Wie lecker klingt das bitte? Die veganen Topfen-Knödel sind super schnell zubereitet und können auch schon am Tag vorher vorbereitet werden. Dann musst du sie am nächsten Tag nur noch kochen und mit dem fruchtig-süßem Kirschkompott servieren! Das perfekte Dessert für ein veganes Weihnachtsmenü. VIVANI - Bio und vegan Bei unserem veganen Dessert verwenden wir gerne die neue Schokolade von VIVANI. Die Sorte Zartbitter - Gebrannte Mandel passt perfekt zu den Festtagen, denn die herbe vegane Schokolade wird mit süßen gebrannten Mandeln kombiniert. Die Schokolade zergeht auf der Zunge und übrig bleiben die knackigen sowie süßen Mandelstückchen, einfach lecker! Wir naschen die Schokolade einfach so, doch auch unser veganes Weihnachtsmenü profitiert davon. Als veganes Dessert gibt es nämlich Schoko-Topfen-Knödel gefüllt mit der VIVANI Schokolade! ,,Eine gute Schokolade ist viel mehr als eine reine Süßware. Sie ist ein wertvolles Kunstwerk. Sie wird nicht einfach produziert, sondern entsteht liebevoll - durch Inspiration und Leidenschaft. Das Motto von VIVANI ist einfach genial, denn sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Leidenschaft für einen nachhaltigen und künstlerischen Genuss mit uns zu teilen. VIVANI verpackt ihre Schokolade immer ökologisch, bedruckt die Verpackung nur mit mineralölfreien Farben, die klimaneutral produziert werden. So macht veganer Genuss Spaß! Rote Bete Carpaccio mit Kräuterseitlingen - Vorbereitungszeit: 15 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 10 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 4 Portionen Zutaten für den Salat - 3 Rote Bete (gekocht) - 4 Handvoll Rucola - 3 Kräuterseitlinge - 1 EL Olivenöl - 1 EL schwarzer Sesam - Salz, Pfeffer Zutaten für das Dressing - 1 Orange (Saft) - 2 EL Olivenöl - 1 EL Apfelessig - 1 EL Agavendicksaft - 1/­­2 TL Senf - Salz, Pfeffer Zubereitung - Rote Bete in hauchdünne Scheiben schneiden und auf einem flachen Teller zu einem Kreis auslegen. - Danach Rucola waschen und je eine Handvoll auf dem Teller verteilen. - Für das Dressing alle Zutaten in einem Mixer für 1 Minute lang cremig mixen. - Anschließend Kräuterseitlinge in fingerdicke Scheiben schneiden, 1-2 Minuten von jeder Seite mit Öl anbraten und salzen. - Kräuterseitlinge auf den Salat geben, mit Dressing und schwarzem Sesam servieren! Linsenbraten mit Cranberry-Sauce - Vorbereitungszeit: 20 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 40 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 4-6 Portionen Zutaten Linsenbraten - 250 g gekochte braune Linsen - 1 Möhre - 1 kleine Zwiebel - kleines Stück Sellerie - 1 Knoblauchzehe - 2 EL Leinsamen - 3 EL Haferflocken - 1 EL Paniermehl - je 1 EL Apfelessig, brauner Zucker - je 1 TL Salz, Paprikapulver, getrockneter Oregano - 1/­­2 TL Pfeffer - Kleine Handvoll frische Petersilie Zutaten Cranberry-Sauce - 200 g frische Cranberries - 80 g Zucker - Saft einer Orange - 1 kleiner Apfel (gerieben) Zutaten Bohnen - 4 Portionen Bohnen - 150 ml Wasser - 1 EL Olivenöl - 1 TL Salz - Pfeffer Zubereitung - Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. - Für den Braten die Möhre, Sellerie und Zwiebel klein hacken und mit Öl in einer Pfanne für etwa 10 Minuten anbraten. Anschließend das Gemüse mit den restlichen Zutaten in eine Küchenmaschine geben und grob zerkleinern. - Dann die Masse in eine Kastenform geben und für 30-35 Minuten backen. - Für die Sauce alle Zutaten in einem Topf aufkochen lassen und für 15 Minuten bei niedriger Stufe weiter köcheln lassen. - Anschließend Bohnen mit Wasser in eine Pfanne geben und solange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Wenn sie noch nicht gar sind, noch noch ein bisschen Wasser dazugeben. Wenn das Wasser verkocht ist, Öl, Salz und Pfeffer dazugeben und für 3 Minuten anbraten. - Danach Braten in fingerdicke Scheiben schneiden, mit gedämpften Kartoffeln, der Sauce und den Bohnen servieren! Vegane Schoko-Topfen-Knödel - Vorbereitungszeit: 10 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 20 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 4 Portionen Zutaten Teig - 300 g Pflanzliche Quarkalternative - 90 g Hartweizengrieß - 3 EL Agavendicksaft - 2 EL Kakaopulver - 2 EL Speisestärke - 100 g Vivani - Zartbitter Gebrannte Mandel Zutaten Panade - 3 EL Mandeln (gehackt) - 2 EL Backkakao - 1 EL Rohrohrzucker - 40 g iChoc - Classic (fein gehakt) Zutaten Kirschkompott - 1 Glas Kirschen - 2 EL Speisestärke - 2 EL Agavendicksaft - 1/­­2 Zitrone (Saft) Zubereitung - Quark mit Grieß, Kakaopulver, Speisestärke und Agavendicksaft verrühren, bis alles gut vermischt ist. Kurz ziehen lassen. - Dann Schokolade in kleine Rippchen brechen. - Mit feuchten Händen Kugeln aus dem Teig formen, je zwei Stücke Schokolade reindrücken und zu einer Kugel verschließen. - Danach Wasser in einem Topf erhitzen, Knödel bei siedendem Wasser für 10 Minuten ziehen lassen oder bis sie oben schwimmen. Herausnehmen und beiseite stellen. - Alle Zutaten für die Panade verrühren und die Knödel darin wälzen. - Für das Kompott die Flüssigkeit der Kirschen mit der Speisestärke verrühren, bis keine Klümpchen mehr darin sind. - In einem Topf solange köcheln lassen bis es eindickt. - Anschließend Agavendicksaft, Zitronensaft und Kirschen unterrühren und kurz mit köcheln lassen. - Knödel mit heißem Kirschkompott servieren! Unser veganes Weihnachtsmenü entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit iChoc. Vielen Dank!

Vegane Semmelknödel

10. Dezember 2019 Eat this! 

Vegane Semmelknödel. Herzhafter Klassiker, allerliebste Beilage, Soulfood in Reinform. Egal, ob zu unserem diesjährigen Weihnachtsmenü, leckerstem Pilzgulasch oder einfach so: ... Der Beitrag Vegane Semmelknödel erschien als erstes auf Eat this!.

Südtiroler Spinatknödel

17. Februar 2019 Feines Gemüse 

Vorweg möchte ich darum bitten, dass wir uns nicht um das ,,Südtirol im Südtiroler Spinatknödel streiten. Mit Regionalbezeichnungen ist es ja häufig so, dass ganz schnell aufgeschrien und korrigiert wird. Weil man es vermeintlich besser weiß und selbstverständlich Kenner der ,,einzig wahren Variante ist. Ich habe keine Ahnung, ob diese Südtiroler Spinatknödel Südtiroler Spinatknödel sind, wie Spinatknödel in Südtirol gegessen werden. Ich war (leider) noch nie in Südtirol und habe tatsächlich auch noch nie andere Spinatknödel gegessen als diese hier. Aber ich mag sie sehr gerne und das Rezept, nach dem ich mich richte, ist halt so überschrieben -… Der Beitrag Südtiroler Spinatknödel erschien zuerst auf feines gemüse.

Meine vegane Woche - 13. - 19.11. 2017

20. November 2017 Totally Veg! 

Meine vegane Woche - 13. - 19.11. 2017 Montag Diese Woche war anstrengend und die Zeit war dicht gedrängt. Entsprechend waren meine Mahlzeiten auch einfach und wenig fotogen, aber ich denke, ein realistischer Einblick in einen veganen Speiseplan ist doch auch mal interessant, oder? Montag gab es mexikanischen Reis, scharfe Kidneybohnen und Guacamole. Dienstag Das unattraktiviste Foto überhaupt, mit Abstand und Auszeichnung und Mascherl. Aber diese Woche geht es um Realismus, nicht wahr? Jedenfalls ist Dienstag immer der Tag, an dem ich abends zu meiner Yogastunde gehe, und am späten Nachmittag davor esse ich gerne Oatmeal, weil es schnell geht und lecker schmeckt. Dafür zerdrücke ich eine reife Banane (unsere Wohnung durchzieht ständig ein  süßer Geruch, weil immer irgendwo Bananen vor sich hin reifen) und mische dann Haferflocken, Sojajoghurt, gemahlene Leinsamen und etwas Zimt hinein, dann gibt es noch ein paar gefrorene Beeren darüber. Mittwoch Mehr Termine! Abends gab es dann Reis, Brokkoli und ein indisches Linsen-Gericht. Wenn ich viel zu tun habe, bemühe ich mich, beim Kochen gleich die doppelte oder sogar dreifache Menge zu machen, so hat man für den nächsten Tag ein Mittag- oder Abendessen, ganz ohne Mühe. Donnerstag Ich bin spät nach Hause gekommen und M war unterwegs. Ich habe mir ein schnelles Abendessen gemacht - Reis mit Gemüse. Das Gemüse war eine tiefgekühlte Wok-Mischung, die ich einfach in der Pfanne aufgetaut und mit Knoblauch, Sojasauce und Ingwer gewürzt habe. Fertig! Freitag Ich habe von einem Kollegen netterweise eine großen Sack Walnüsse geschenkt bekommen. Sie schmecken super und ich esse gerne eine kleine Handvoll einfach als Snack. Habt ihr eine Idee für ein gesundes Rezept mit Walnüssen?  Samstag Meine Eltern haben sehr knapp nacheinander Geburtstag und zu diesem Anlass haben wir einen schönen Abend im Stiftskeller St. Florian verbracht, wo es eine umfangreiche vegane Menükarte gibt. Ich habe mit meinem Vater Süßkartoffel Dippers mit Mayonnaise geteilt, danach gab es Seitanschnitzerl mit Kartoffelsalat und als Nachtisch haben M und ich Topfenknödel mit Beerensauce und Maronipalatschinken mit Eis geteilt. Es war ausgezeichnet und danach bin ich ins Bett gerollt. Sonntag Während einer Laufrunde haben meine Mama und ich über unser Weihnachtskeks-Projekt gefachsimpelt (ich denke beim Laufen ständig ans Essen, ich weiß nicht, wie es euch geht!). Seit ich klein bin, backen meine Mama und ich jedes Jahr gemeinsam Kekse, seit ich vegan lebe, gibt es eben die vegane Variante. Heuer sollen es Linzeraugen, Vanillekipferl, Zimtsterne, Rumkugeln und Spekulatiustrüffeln werden. Wisst ihr schon, was ihr heuer backen werdet? Ihr könntet Ideen in meinem Buch Weihnachten Vegan sammeln, oder ihr entdeckt die Keks-Rezepte hier am Blog. Facebook: www.facebook.com/­­totallyveg Instagram: @totallyveg Twitter: @totallyvegblog

Dirty Eating - unsere 10 Tipps für vegane Schlemmereien

7. Oktober 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Wir finden: es muss nicht immer nur alles frisch, superfoodig, roh und vollkornig sein. Gönnt euch auch mal dirty und Weißbrot! Dirty Eating räumt pünktlich zum Sommerende auf mit den Heiligsprechungen und Vorsätzen des Clean Eating. Denn: es muss auch mal wehtun. Dabei gilt: wenn ihr euch mal so richtig was fettiges, zuckriges, frittiert-pornöses aus dem veganen Himmel leistet, dann genießt es auch richtig. Vegan schlemmen ist gut für die Psyche. Kein schlechtes Gewissen bei veganen Nachos mit Pizzaschmelz, keine maternden Gedanken bei Mac&Cheese... Nein, vegan schlemmen ist gut für die Psyche. Jetzt in der kalten Jahreszeit sind deftigere Speisen auch besser verträglich, da der Stoffwechsel zur Kompensation der Kälte mehr arbeitet und hocfährt. Also tschüss Bikini und lasst die Pfunde kommen. Hier kommen unsere 10 veganen Dirty Eating Tipps. Dirty Eating vegan: Genießen vs. Heißhunger Unser erster veganer Dirty Eating Tipp bezieht sich darauf, euch vor der Schlemmerei abzusichern, nicht aus einer akuten kopflosen Heißhungerattacke zu handeln. Fettiges und Süßes will in Maßen genossen und gewürdigt werden. Ein veganes Festmahl macht dann Sinn, wenn ihr es auch bewusst genießen könnt. Hier haben wir euch 7 Tipps gegen Heißhunger zusammengestellt. Alles klar? Na dann, haut rein. Fettiges und Süßes will in Maßen genossen werden. Vegan Schlemmen im Viasko Der vegane Schlemmerbrunch und das Viasko gehören zusammen wie Berlin und Kreuzberg. Wir erinnern uns, dass das Viasko jenen legendären veganen Brunch schon in Pionierzeiten veganer Berliner Lebensart angeboten hat und es lange ein Geheimtipp war. Nicht zu vergessen die herrliche Küche a la Carte und das umwerfende vegane Tiramisu. Das dürft ihr euch nicht entgehen lassen. Schlemmmmm! Fett und betrunken in der Chaostheorie Ganz nach dem Motto der Bar, das da lautet #fettundbetrunken, wollen wir hiermit unser offizielles Food-Koma ankündigen. Holt die Trinksprüche raus, ruft eure Mädels oder Kumpels an und los gehts in die Berliner Chaostheorie am Helmholtzplatz. Hier gibts die besten veganen Nachos mit Käse (wahlweise mit veganem Hack!), warmen-weichen Schokokuchen und sexy-sahnige Pina Coladas. Dirty pur. Natürlich alles inklusive regenbogen-kotzender Einhörner und Photoautomat! Kommt am besten am Dönerstag vorbei. Deutschlandweit vegane Burger bei Peter Pane Cool, dass wir uns bei der Kette Peter Pane jetzt deutschlandweit durch leckerste vegane Burger futtern dürfen. Mit. geilem. veganem. Käse! Wem das noch nicht dirty genug ist, darf sich noch die köstlichen veganen Soßen und Süßkartoffelfritten dazu bestellen. Guten! Kindercountry und das Gefühl einer glücklichen Kindheit Wir erinnern uns noch an die nostalgische 90er Jahre Werbung von Kindercountry. Glückliche Landkinder, die ganz erschöpft vom Reiten an der frischen Luft eine Pause machen und statt einem staubigen Müsliriegel, diese mit Schokolade überzogenen Cerealien naschen.  Seufz, sehr romantische Vorstellung. Natürlich lassen wir Euch mit der heutigen Lust auf etwas Süßes nicht allein und haben hier ein Rezept, mit welchem ihr veganes Kindercountry selber machen und eure tief verwurzelten veganen Gelüste voll ausleben könnt. Herbstlicher Cheesecake mit Glühweinkirschen Herbstzeit ist Kuchenzeit. Da gibt es nichts Besseres als cremig-feinen Käsekuchen bei Muttern #vongcravinsgher. So richtig schön dirty genießen könnt ihr den Herbst mit diesem veganen Cheesecake mit lauwarmen Glühweinkirschen, bei dem uns schon beim Namen das Wasser im Mund zusammenläuft. Sehnsucht geweckt? Rauchiges-Saitling-Gulasch-mit-Semmelkno?del-Copyright-Hansi-Heckmair-Christian Herzhaft dirty mit veganem Seitlingsgulasch Wers jetzt lieber herzhaft und handfest mag, kanns dann mit diesem rauchigen Seitlingsgulasch mit Semmmhmelknödeln probieren. Das erinnert uns an unseren letzten Wanderurlaub in den Bergen. Genau das richtige, um nach einem Tag draußen in einer Almhütte Rast zu finden und sich mit einem anständigen, deftigen Abendschmaus zu belohnen. Feuchte Träume mit der Nutella in vegan Zart, schokoladig, dunkel und cremig. Mit unserer Zunge lecken wir den letzten Rest von unseren Mundwinkeln. Ja, von unserer genialen veganen Nutella haben wir schon mal feuchte Träume und schlaflose Nächte. Aber machts euch doch einfach selbst! So einfach gehts. Vegane Schokoladensünden Reisschokolade, vegane Pralinen, Vego-Riegel, Zartbitter... OMG Yes! Dieses perverse, fast verboten-leckere vegane Schokoladenset von boutique vegan ist genau das richtige für unsere dirty Phantasien und alles andere als Vollkorn. Davon wollen wir mehr! (Nochmal) Ganz von vorne anfangen - veganes Starterkit Noch einmal Neuveganer sein! War das eine unschuldige Zeit, als vegane Chorizo & Co. noch kulinarische Entdeckungen waren und wir aufgeregt wie Jungfrauen den ersten veganen Käse probierten haben und es kaum glauben konnten. Schwelgt noch einmal in der Schlemmerzeit eures veganen ersten Mals und probiert euch durch. Das Vegan-Starter-Set ist dafür bestens geeignet.     Der Beitrag Dirty Eating - unsere 10 Tipps für vegane Schlemmereien erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Mountain Kitchen Meetup #1 | Berge, Brot und gutes Essen

6. September 2017 Eat this! 

Mountain Kitchen Meetup #1 | Berge, Brot und gutes EssenBraucht man überhaupt eine Ausrede dafür, sich spontan mitten im August drei Tage in die Berge zu verabschieden? Nur um Brot zu backen, neue Freunde kennenzulernen und zusammen zu kochen und zu essen? Eigentlich nicht. Und trotzdem legten wir uns eine für unser verflixt pflichtbewusstes Gewissen parat. Hey, es gab dieses Jahr keinen Urlaub, wir dürfen das. Und so folgten wir der Einladung von Carolina und Carina von Kitchen Story ins wunderschöne Salzburger Land und einige Höhenmeter nach oben auf die beinahe schon irrwitzig schön gelegene Kalchkendlalm, Roswitha Hubers ,,Schule am Berg. Wir wussten gleich: Hier kommt man an und entspannt. Die Atmosphäre macht das mit einem. Und das, obwohl wir auch ein gewisses Programm vor uns hatten, denn auf eine Schule geht man nicht, um nichts zu tun. Also ... zumindest nicht mehr in unserem Alter. Und wir freuten uns auf den Stundenplan, wie noch nie. Denn zu der Gelegenheit, selbst Brot im Holzofen zu backen kommt man nicht alle Tage. Den ersten Abend verbrachten wir allerdings zusammen in der Küche, am Esstisch und am Lagerfeuer unter einem Sternenhimmel, der an positivem Kitsch kaum zu übertreffen war. Ein Potluck in den Bergen ist schon etwas ganz besonderes. Ein Potluck mit Flammkuchen belegt mit frisch geerntetem Gemüse von den Mädels von Kitchen Story, Schwammerlgulasch von Melina von About That Food, wunderbarem gerösteten Gemüse von Verena von Hand und Honig, frischem Kartoffelsalat von Eva von Individualisten und Marillenknödeln von Doris Heinrich ist mehr als das. Es war uns eine Ehre, unseren Buchweizensalat mit euch zu teilen, Mädels. Es war so lecker, dass wir allesamt vergaßen, unser Festmahl in Bildern festzuhalten. Zu unser aller Verteidigung ist aber auch zu sagen, dass es bereits stockdunkel war, als wir zusammen am Tisch saßen. Der lange Abend am Lagerfeuer hielt uns nicht davon ab, uns auf den eigentlich Backtag zu freuen. Die wirklich unglaublich herzliche und auch verdammt lustige Roswitha führte uns mit einer Leichtigkeit und Energie in das Thema Sauerteig ein, dass man sich nach wenigen Minuten fragt, warum man eigentlich nicht jeden Tag Brot backt. Ihr beinahe schon unverschämt leckeres Brot besteht aus biologischem Roggenmehl, welches sie wortwörtlich von einem der Nachbarhöfe bezieht, ihrem eigenen Sauerteig, wenigen Gewürzen, viel Wasser und noch mehr Erfahrung und Wissen und wir sind sehr froh, dass wir ein wenig vom Sauerteig und von den letzten beiden Zutaten mitnehmen durften. Wir halten sie in Ehren, versprochen. Es ist nur völlig logisch, dass auch Lutz Geißler als vermutlich bekanntester Brot-Blogger überhaupt auf der Schule am Berg Workshops gibt. Er durfte sogar einen neuen Ofen bauen, der noch dieses Jahr eingeweiht werden soll. Wir hoffen, wir dürfen aus diesem dann auch einmal frisch gebackenes Brot probieren. Darüber, dass das alles schon wieder vorbei sein sollte, konnte uns am dritten Tag nur die Wanderung durch den beeindruckenden Rauriser Urwald hinweghelfen. Die riesige Farne, aromatische Waldheidelbeeren, um sich satt zu essen und der wunderschön bemooste Waldboden in der Erinnerung liesen unsere Rückreise fast wie im Flug vergehen. Oder es war die ungewohnte Höhenluft - als Städter weiß man das ja nie. Vielen lieben Dank für die Einladung, Carolina und Carina. Es war wirklich wunderschön. Auf dass dieses Mountain Kitchen Meetup nur das erste von vielen war. Merken Merken Merken Merken Der Beitrag Mountain Kitchen Meetup #1 | Berge, Brot und gutes Essen erschien als erstes auf Eat this!. Related posts: - Fattoush - orientalischer Salat mit geröstetem Brot - Misosuppe mit Rettich, Wakame & Lotuswurzel - eat this Mett! - 5 Wege, wie du dein Essen im Büro aufpeppen kannst

Meine vegane Woche - 31. Juli - 6. August 2017

7. August 2017 Totally Veg! 

Meine vegane Woche - 31. Juli - 6. August 2017 Montag M und ich mussten zu Ikea fahren, um einige Dinge für unsere Wohnung zu besorgen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe in so großen Möbelhäusern immer mit Müdigkeit zu kämpfen - vermutlich bin ich überfordert mit den tausenden Duftkerzen und Geschirrtüchern. Da brauche ich eine Stärkung, wie gut, dass es bei Ikea mittlerweile vegane Bällchen gibt, die wir natürlich mit Pommes essen. Dienstag Es war diese Woche unglaublich heiß in Salzburg, und mit "heiß" meine ich 36 Grad. Uff. Da hatte ich Lust auf frisches Obst (und eine kalte Dusche). Ich esse momentan sehr gerne Trauben, und Wassermelone ist natürlich ein Dauerbrenner! Mittwoch Mit einer Freundin habe ich das GustaV in Salzburg besucht, wo ich ein tolles Sellerie-Schnitzerl mit Kartoffelsalat gegessen habe! Und anschließend habe ich meinen ersten Kurkuma-Latte mit Sojamilch getrunken, sehr interessant. Habt ihr das schon einmal getrunken? Donnerstag Es ist immer noch heiß, heiß, heiß. Zum Abendessen gibt es nur noch Dinge, die man nicht kochen muss, in diesem Fall meine grüne Gazpacho und einen Caesar's Salat. Was esst ihr bei dieser Hitze? Freitag Was gibt es Besseres an einem heißen Sommertag, als ein Eis zu essen? Zum Glück sind wir momentan in Österreich sehr verwöhnt mit veganem Eis. Es gibt eine mittlerweile große Auswahl in Biomärkten und Supermärkten (die beste Auswahl gibt es bei Spar). Hier esse ich gerade Kaffee-, Vanille- und Erdbeereis mit einer großzügigen Portion Schokosauce. Habt ihr übrigens schon gehört, dass es noch dieses Jahr das vegane Eis von Ben & Jerry's auf dem österreichischen Markt geben soll? Ich habe es letztes Jahr in den USA probiert und freue mich schon sehr darauf! Samstag Nach einem tollen Lauf am Morgen (unglaublich, dass ich Ex-Sportmuffel das sage!) gab es zu Mittag die Belohnung: Ein Mittagessen im Stiftskeller St. Florian. Zwar kein veganes Restaurant, gibt es dort aber eine unglaublich tolle Auswahl an veganen Speisen, die alle kreativ, köstlich und groß dimensioniert sind. Wir gehen dort sehr gerne hin und freuen uns jedes Mal, wenn der vegane Abschnitt der Speisekarte noch ein wenig größer geworden ist. Gegessen haben wir das Seitan-Schnitzerl mit Pommes, Gnocchi mit Pilzrahmsauce und Salat und als Dessert Topfenknödel mit Marillenkompott und Eispalatschinken. Alles war ausgezeichnet, aber die Eispalatschinken sind legendär! Sonntag Salat, Salat, Salat. M und ich essen gerne riesige Schüsseln voll mit Grünzeug, und dieser hier hat uns besonders gut geschmeckt: Blattsalat, Tomaten, Gurke, Kidneybohnen, Kartoffeln, Tofu und Caesar's Dressing. So lecker und gesund und schnell gemacht (vor allem, wenn der brave Ehemann schnippelt). Eine interessante Erfahrun haben wir auch noch gemacht: Wir haben vegane Würstel ausprobiert, von einem Fleisch-Hersteller aus Deutschland (und ja, ich kaufe auch vegane Produkte von veganen und nicht-veganen Produzenten, genauso wie ich vegane Produkte in einem gewöhnlichen Supermarkt kaufe). Um es kurz zu machen: Diese Würste waren nicht gut. Ich konnte nicht mehr als zwei Bissen essen, die Konsistenz war einfach zu gummiartig. Es gibt zum Glück einen Haufen toller veganer Würstel da draussen auf dem Markt, und ehrlich, wenn man eine Wurst verdammt, weil sie einem nicht schmeckt, ist das nicht besonders clever - es gibt mittlerweile so viel Auswahl! Facebook: www.facebook.com/­­totallyveg Instagram: @totallyveg Twitter: @totallyvegblog

Meine vegane Woche - 22. - 28. Mai 2017

29. Mai 2017 Totally Veg! 

Meine vegane Woche - 22. - 28. Mai 2017 Montag Kartoffeln gehen immer! Ich hatte Lust auf pure Kartoffeln (na gut, mit etwas Senf und Tzatziki dazu). Am liebsten esse ich sie aus dem Ofen, ganz ohne Öl zubereitet - dafür die Kartoffeln roh in Stücke schneiden, weich kochen, mit Oregano bestreuen und dann auf Backpapier etwa 20 Minuten bei 180 Grad backen. Dienstag Dienstag ist Yoga-Tag, und vor Yoga gibt es immer eine große Portion Oatmeal (auch als Porridge, auch als Haferbrei bekannt). Dieses Mal gekocht mit feinblättrigen Haferflocken, Sojamilch und Zimt, dazu gab es Beeren und etwas Soja-Joghurt.  Mittwoch Manchmal bin ich nicht besonders einfallsreich, was mein Mittagessen für's Büro angeht. Wenn mir gar nichts anderes einfällt, mische ich Reis mit Gemüse und Bohnen und gebe ein Dressing darüber (hier aus Reisessig, Sojasauce und Sweet-Chili-Sauce) - fertig! Und ganz ehrlich: Es mag zwar einfallslos sein, aber es schmeckt trotzdem ausgezeichnet! Donnerstag Einer der schönen, zahlreichen Feiertage im Frühjahr! Herrlich. Nach einer morgendlichen Laufrunde gab es ein gemütliches Frühstück bestehend aus Brot, Aufstrichen, Avocado, Melone, Tofu-Feta und Oatmeal mit Beeren. Schön! Freitag Ich habe bei einem Bummel in Linz eine tolle Entdeckung gemacht: Eine kleines Schokoladengeschäft, das eine ganze Reihe an veganen Schokoladen, Riegeln und sogar Pralinen führt! Die Dame dort war sehr freundlich und hat mir geduldig alle Sorten vegane Naschereien aufgezählt, bis ich mich schließlich nach langem Hin und Her für Himbeer, Kaffee-Kardamom- und Macadamia-Nougat-Pralinen entschieden habe, die ich vor dem Geschäft mit meinen Eltern verspeist habe. Da ich ein netter Mensch bin, habe ich auf dem Absatz kehrt gemacht und zur Belustigung der Verkäuferin mehr Pralinen und Nougat für meinen M gekauft.  Samstag    Eine morgendliche Laufrunde mit der Frau Mama, davor eine Stärkung aus Haferflocken und Obst - schön! Ich bin recht neu im Lauf-Fieber und ich bin selbst noch ganz überrascht, dass ich diese Zeile überhaupt schreibe, war ich doch jahrelang ein extremer Lauf-Muffel. Irgendwie ist der Knopf aber doch aufgegangen und nun jogge ich (langsam und nicht besonders weit) durch die Gegend. Gibt es unter euch auch Läufer oder solche, die es werden wollen? Sonntag Wenn man  an einem Sonntag-Abend weiß, dass noch zwei Burger im Kühlschrank darauf warten, sich in ein Brötchen zu legen und den Weg in meinen Magen zu finden - das macht mich glücklich. Serviert wurden die Burger mit Tortellini-Salat, eine Abwandlung meines Nudelsalats. Lecker! So endet die Woche perfekt. Bonus  Meine Oma hatte vor einiger Zeit Geburtstag und wir waren zu diesem Anlass im Stiftskeller St. Florian, das sich langsam, aber sicher zu einem meiner Lieblingsrestaurants mausert. Ich bestellte das Schnitzel mit Kartoffelsalat (der unglaublich üppig und leider sehr geil ist), als Dessert gab es Panna Cotta, Cappucino mit Sojamilch und ein paar Bissen von M's veganen Topfenknödel mit Rhabarber-Kompott. Alles war fabelhaft, toll gewürzt, riesige Portionen und nächstes Mal ziehe ich die Stretch-Pants an, wenn ich in den Stiftskeller gehe.  Facebook: www.facebook.com/­­totallyveg Instagram: @totallyveg Twitter: @totallyvegblog

Weihnachten in Berlin - Teil 3 - Kochen mit Bruderherz

24. Januar 2017 Claudi goes vegan 

Weihnachten in Berlin - Teil 3 - Kochen mit BruderherzLiebe Mama, ich hab ja bereits erwähnt, dass wir Weihnachten gemeinsam mit Bruderherz Max - und vor allem mal so ganz anders - gefeiert haben. Damit uns die fünfstündige Koch-Aktion so richtig gut in Erinnerung bleibt, bekommt dieser so besonders schöne heilige Abend ebenfalls einen eigenen Blogeintrag. Sonnengrüße von Herzen und voller Dankbarkeit, Claudi Los ging es am Nachmittag mit einer Kaki, Lebkuchen von BLACK ELEPHANT (Danke Renate!) und Energiekugeln von SAMADHI. Gleich nachdem wir bei Alnatura in der Schönhauser Allee einkaufen waren, hat Max die Semmeln Brötchen auf die Heizung gelegt. Es sollte Knödel geben und so kann man sie hart werden lassen. Zuerst haben wir uns an den Eiersalat gemacht. Aus Kichererbsen, Sojamilch, Nudeln und ein bisschen sehr viel Öl, Pfeffer und vor allem Kala Namak. Kleiner Appetit-Happen :) Zum Aufwärmen und Magendehnen :) Die dann harten Semmeln (an andere Begriffe dafür werde ich mich nie gewöhnen!) habe ich zerbröselt. Max hat gewürzt, Leinmehl zum Binden und Petersilie dazu und das ganze eingerollt. Die Sellerieknollen wurden in kleine, ungefähr gleich große Stückerl geschnitten. Die Schale ist mit Karotten zu einer "Jus" verarbeitet worden. Mit Wurzelgemüse, Zwiebeln, Lauch, Wein, Wein, Wein und Tomatenmark wurde der sonst fleischige Geschmack nachgebaut. Tolle Alternative!!! So was erfordert viel Geduld, Wein und Spaß bei der Sache. Ohne diese Begleiter wäre ich spätestens jetzt ausgestiegen. Wobei ich ja der Beweis bin: Geht auch ohne Wein :-) Hier sieht man das Ergebnis der Jus/­­ Soße und nochmal den Knödelteig: Die Knödel sind dann in den Ofen gewandert und wurden anschließend rausgebraten.  Vom Blaukraut schneiden und kochen (mit Wein und Apfelmus und Gewürzen) hab ich leider kein Foto. Da hatte ich blaue Hände. Aber so hat das Ergebnis ausgeschaut. Und ich hab den ganzen Tag genascht. Eiersalat, Knödelteig, Platzerl (Plätzchen/­­Kekse) aus dem bodhi (die wir mitgebracht haben) und vor allem: Eiskonfekt und Nougattrüffel von BLACK ELEPHANT (noch einmal danke Renate!). Im Nachhinein wundere ich mich, dass ich nicht drei Kilo zugenommen hab :-) Hach das war so toll! Und bleibt unvergessen!!!!

Veganer Geburtstag & die schönste Weihnachtsdeko

15. Dezember 2016 Totally Veg! 

Veganer Geburtstag & die schönste WeihnachtsdekoMeine liebe Frau Mama feierte im Advent einen runden Geburtstag. Und weil meine Eltern richtig, richtig cool sind und vegetarisch, großteils vegan, essen, fand auch die Feier in einem Gasthaus statt, das uns Veggies sicher nicht hungern lässt: Dem Stiftskeller St. Florian bei Linz. Hier gibt es neben traditioneller Wirtshaus-Küche auch ganz viele vegane Optionen, mit üppigen Portionen und ganz viel Geschmack! Meine Mama ist nicht nur Veggie, sondern auch eine wahre Deko-Königin: Das ganze Jahr über ist die Wohnung meiner Eltern schön dekoriert und voll mit entzückendem Klimbim, aber gerade zu Weihnachten ist es besonders stimmungsvoll. Da reihen sich bunte Lichter, Girlanden, Engel und Sterne aneinander und lassen es festlich und gemütlich werden. Meine liebsten Stücke habe ich für euch eingefangen. Gebackener veganer Camembert auf Salat - lecker! Seitan in würziger Sauce mit Schupfnudeln  Der Klassiker und Liebling meiner Familie: Seitanschnitzerl mit cremigen Kartoffelsalat Maronitascherl mit Pekannüssen und Eis Topfenknödel (natürlich vegan) - eine Wucht! Facebook: www.facebook.com/­­totallyveg Instagram: @totallyveg Twitter: @totallyvegblog

Vegane Toffifee selber machen

24. April 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Toffifee selber machen Es gibt mittlerweile zahlreiche vegane Süßigkeiten in den Supermärkten, doch vegane Toffifee haben wir noch nicht gesichtet. Was machen wir nun? Vegane Toffifee selbst zubereiten steht auf dem Plan! Toffifee ist ein Traum aus Karamell, Nougat, Haselnuss und Schokolade. Bei uns weckt das definitiv Kindheitserinnerungen, doch leider gibt es kein veganes Toffifee in den Geschäften. Also haben wir ein eigenes veganes Rezept entwickelt, welches authentisch und nicht ganz so ,ungesund ist. Doch was gut für die Seele ist, ist doch auch gut für den Körper, nicht wahr? Das Rezept für unsere vegane Toffifee besteht aus drei einzelnen Rezepten, doch keine Sorge, denn sie sind nicht so aufwendig. Zunächst wird das vegane Karamell vorbereitet und in die Form gegossen, anschließend kommt das Nougat mit der Haselnuss, zum Schluss wird noch der typische Schokoladen-Klecks auf die Toffifee gegeben. Für die Form verwenden wir eine alte Schachtel. Falls du dich vegan ernährst und kein Toffifee kaufen willst, dann frage doch wie wir in deinem Bekannten-Kreis nach, ob jemand eine leere Verpackung übrig hat. Ansonsten gibt es auch viele passende Silikon-Formen. Die fertigen Toffifee kannst du dann bis zu 5 Tage im Kühlschrank oder bis zu 2 Monate im Tiefkühler aufbewahren, wenn sie denn nicht schon davor alle weg gefuttert werden. Hast du noch Lust auf weitere vegane Leckereien? Dann musst du unbedingt selbstgemachte vegane Snickers oder schaue nach, welche vegane Süßigkeiten die Supermärkte zu bieten haben. VIVANI - Vegane Bio-Schokolade ,,Eine gute Schokolade ist viel mehr als eine reine Süßware. Sie ist ein wertvolles Kunstwerk. Sie wird nicht einfach produziert, sondern entsteht liebevoll - durch Inspiration und Leidenschaft. VIVANI VIVANI hat es sich mit diesem passenden Motto zur Aufgabe gemacht, nachhaltige und künstlerische Schokolade für Genießer zu kreieren. Die vegane Schokolade wird klimaneutral produziert, ökologisch verpackt und mit mineralölfreien Farben bedruckt. Für unsere vegane Toffifee verwenden wir eine Schokolade von VIVANI. Die Sorte Dunkle Nougat passt prima für dieses vegane Rezept, denn sie ist cremig, zart schmelzend und nicht zu süß. Damit die Nougat-Füllung von unseren Toffifee noch cremiger wird, geben wir ein wenig der geschmolzenen Schokolade dazu. Abgerundet werden die Pralinen dann mit einem Klecks Nougat-Schokolade, damit diese so authentisch wie möglich aussehen und schmecken. Wir haben bereits vegane Schoko-Topfen-Knödel mit VIVANI Schokolade gezaubert. Mit einem Rhabarber-Kompott ist das ein tolles veganes Dessert für die Ostertage. Vegane Toffifee - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Kühlzeit: 90-150 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 15 Stück Zutaten Karamell - 80 g Rohrohrzucker - 60 ml Sojacuisine - je 1 EL Ahornsirup + Kokosöl - 1 TL Vanilleextrakt - 1 EL Öl (kein Kokosöl) Zutaten Nougat - 20 g Nougat vegan - 20 g Vivani - Dunkle Nougat - 2 EL Sojacuisine - 1 EL Ahornsirup Zutaten Füllung/­­Topping - 12 Haselnüsse - 20 g Vivani - Dunkle Nougat - Alle Zutaten für das Karamell (außer Öl) in einem Topf erhitzen und für 7-8 Minuten einkochen lassen, bis ein bräunliches Karamell entsteht. Danach kurz abkühlen lassen. - Anschließend je 1/­­2 TL in die Toffifee-Form geben, vorsichtig mit den Händen formen, sodass die Seiten der Mulden mit Karamell bedeckt sind. Für 15 Minuten in den Tiefkühler stellen. - Dann Nougat, Schokolade, Ahornsirup und Sojacuisine in einem Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen. In jedes Toffifee eine Haselnuss geben und mit der Nougat-Creme auffüllen. Erneut für 15 Minuten tiefkühlen. - Danach Schokolade im Wasserbad schmelzen, gut abkühlen lassen, danach vorsichtig je ein Klecks Schokolade auf die vegane Toffifee verteilen und für 1-2 Stunden kühlen. Tipps für vegane Toffifee: - Lasse das Karamell nicht zu lange köcheln, da der Zucker sonst kristallisiert. Zu wenig ist jedoch auch nicht gut, da es ansonsten nicht fest wird. Du kannst es am besten testen, indem du ein wenig Karamell auf einen Teller und anschließend kurz in den Kühlschrank stellst. Wenn es danach fest genug und nicht klebrig ist, sollte es passen. - Fülle das Karamell erst in die Form, wenn es abgekühlt ist, damit sich die Mulden (falls nicht aus Silikon) von der Hitze nicht verformen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shopsvor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Vegane Kokos Smoothie Bowl - 5 vegane Tiramisu Rezepte - Vitamix Nicecream Rezept - Vegane Snickers - Naked Cake Vegan - Schokomuffins mit Kaffee - Vegane Schoko-Biskuitrolle mit Kaffee - Honigalternativen für Veganer - Vegane Bücher - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Cola de mono

12. Dezember 2019 Vegan Guerilla 

Cola de mono Weihnachten steht kurz bevor. Bestimmt ist euer opulentes veganes Festtagsmenü schon fertig geplant. Vielleicht graust euch aber auch bereits vor den Jahr um Jahr gleichen Was kannst du denn dann noch essen? und Zumindest an Weihnachten kannst du Oma zuliebe doch mal eine Ausnahme von deiner seltsamen Ernährung machen.-Diskussionen mit der Familie, welche mit viel Glück ein paar Knödel und ein bisschen Rotkohl für den Pflanzenfresser der Familie eingeplant haben. Während ich hoffe, dass ihr euch in ersterer Position befindet, ist letztlich in beiden Situationen klar: Ein leckerer Drink (oder vielleicht auch fünf) nach dem gemeinsamen Essen können sicherlich nicht schaden. Aus diesem Grund möchte ich euch heute einen Cocktail vorstellen, der schon lange zur chilenischen Küche gehört und in Chile insbesondere zu Weihnachten und Neujahr in rauen Mengen fließt. Das leckere Gerät trägt den seltsamen Namen Affenschwanz (Cola de Mono, manchmal auch Colemono genannt). Um die Herkunft des Cocktails und seinen sonderlichen Namen ranken sich viele Geschichten, welche zumindest eins gemeinsam haben: alle die mir bekannt sind handeln von einem ehemaligen Präsidenten Chiles, Pedro Montt Montt (im Amt von 1906 bis 1910). Mal handelt es sich um Geschichten von Feierlichkeiten bei denen Montt Montt zu Gast war, andere Drinks zu später Stunde ausgingen und zufällig der erste Cola de Mono zusammengekippt wurde, während er laut anderen Erzählungen seine erfolgreiche Wahl mit dem Getränk in einer Eisdiele gefeiert haben soll. Eine der in den Geschichten auftauchenden Erklärungen für den Namen ist, dass der Affenschwanz ursprünglich anders hieß und dem Präsidenten nach Colt de Montt (der Revolver von Montt) genannt wurde. Hieraus soll zunächst eine Kurzform des Namens (Col e mon) entstanden sein, welche im Laufe der Zeit zum, auch heute noch genutzten, Colemono sowie später dann zu Cola de Mono wurde. Klingt ja - inbesondere nach ein paar Gläschen gelallt - auch irgendwie alles sehr ähnlich, oder? Aber: Das sind alles nur Theorien. Letztlich scheint sich aus der Vielzahl der Geschichten jedoch zu ergeben, dass Chile Montt Montt auf irgendeine Art und Weise einen seiner heute beliebtesten Drinks verdankt und dieser bereits seit über 100 Jahren auf den Tischen landet - und irgendwie auch, dass Montt Montt ein Freund von Feierlichkeiten, seinem Revolver und vollen Schnapsgläsern war. Doch zurück in die Gegenwart. Heute existieren viele Versionen des Getränks. Die Grundzutaten - Milch, Kaffee, Zucker und Pisco - erinnern zunächst ein bisschen an einen White Russian. Beim Cola de Mono dürfen allerdings auch die Gewürze nicht fehlen. Meist sind es Zimtstangen, Vanille und Gewürznelken. Manchmal werden auch Muskatnuss, Orangenschale, Kardamomkapseln oder Anis für den Cocktail verwendet. Das heutige Rezept - meine Lieblingsversion des Drinks - stellt daher nur eine von vielen Varianten dar, welche ihr nach Belieben mit den genannten Zutaten abwandeln oder ergänzen könnt. In diesem Sinne: Testet das Rezept, kommt gut durch die Feiertage und natürlich Prost! Vegan Guerilla

Vegane Marillenknödel

15. August 2019 Eat this! 

Dampfende, warme vegane Marillenknödel, gefüllt mit süß-saftigen, reifen Sommeraprikosen, gewälzt in gerösteten, aromatischen Haselnuss-Semmelbröseln. Komm‘ schon, wenn das nicht der Inbegriff ... Der Beitrag Vegane Marillenknödel erschien als erstes auf Eat this!.

Vegan in München - Restaurant SIGGIS

30. Oktober 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Vegan in München - Restaurant SIGGISAnzeige Datteln im Tempehmantel, Hotdogs mit geschmorten Möhren, Knödel mit Austernpilze, Vanillecreme mit Birne und Schokosauce, Dunkle Mousse au Chocolat... Da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen! Wer hat Lust, sich mit diesen Leckereien verwöhnen zu lassen und das ohne schlechtes Gewissen? Wir verraten euch wie ihr lecker vegan in München schlemmen könnt: im Restaurant SIGGIS! Zunächst einmal: Ich träume heute noch von den Datteln im Tempehmantel. Ich würde jederzeit alleine wegen diesen leckeren Teilen nach München fahren und mir gleich vier Portionen davon bestellen, damit ich sie mit nach Hause nehmen kann. Dann kann ich jeden Tag eine genießen und habe ein Stück SIGGIS bei mir :) Vegan in München - Restaurant SIGGIS Nach zwei Jahren Planung, harter Arbeit und schlaflosen Nächten hat sich die Betreiberin Siggi einen Traum erfüllt, denn sie hat sich ein Versprechen gegeben: Ich will den Wahnsinn auf dieser Welt beenden, denn ich höre nachts die Kälber schreien! Ganz unscheinbar versteckt sich in der Nähe der Münchner Innenstadt das kleine Restaurant SIGGIS. Vegan in München - und das auch richtig gut! Im Eingangsbereich wird man gleich von veganen Cupcakes, Kuchen und Torten begrüßt. Der Gang ist mit einem Wandgemälde von bunten Schweinen bedeckt, nach hinten öffnet sich das vegane Restaurant zu einem Gewölberaum mit einigen Tischen und Bänken. Die Deko ist überschauber, denn das vegane Essen und der Gedanke dahinter sollen überzeugen! Im gesamten Restaurant findet man Flyer, Bücher, Postkarten etc., die die Gäste über die vegane Bewegung informieren sollen. Be Vegan - For the people, for the planet, for the animals Wir lieben das Konzept, denn SIGGIS möchte Etwas verändern und die Welt ein bisschen besser machen. Dabei geht es nicht nur um das vegane Essen, sondern um das Ganze! Die Getränke sind vegan, die Verpackungen, die Tische aus recyceltem Holz gebaut und sogar die Etiketten der Weine sind aus tierleidfreien Stoffen. Hier wird das Konzept der Nachhaltigkeit komplett durchgezogen und das spürt man! Außerdem sind überall im Restaurant kleine Bubbles verteilt. Wie zum Beispiel auf der Speisekarte, Aufklebern oder Schildern. Die verschiedenen bunten Bubbles sollen den veganen Gedanken näher an die Gäste bringen und den Wiedererkennungswert steigern. Hierbei sollen nicht nur die Veganer sondern alle Gäste angesprochen werden! Vegan Schlemmen - Für Körper und Seele Jetzt kommen wir zu dem leckeren veganen Essen: In gemütlicher Atmosphäre könnt ihr die Gerichte gekocht von Vegan-Koch Serkan Tunca genießen. Serkan hat schon in den veganen Restaurants ,,Max Pett und ,,Bodhi in München gekocht. Nach einem veganen Kochkurs bei Sebastian Copien, hat sich Siggi auch ihn mit ins Team geholt. Mit dem Kochbuch-Autor hat sie zwei Jahre lang die Gerichte entwickelt, denn selber kochen kann sie nicht besonders gut, sagt Siggi. Sie selbst schwärmt von den veganen Gerichten von Sebastian, denn diese sprechen die Geschmacksnerven auf eine besondere Weise an, sagt sie. Und schon wieder muss ich an die leckeren Datteln denken! :) Also wir finden, dass Ihnen die vegane Karte richtig gut gelungen ist. Im SIGGIS gibt es immer eine Sommer- und eine Winterkarte mit etwa 20-25 Gerichten. Ihr könnt im SIGGIS von veganem Frühstück, bis veganen Hauptspeisen, Snacks und veganen Desserts alles bestellen oder auch mitnehmen. Die Gerichte heißen Fluffy, ein Quinoa-Müsli mit Cashew, Banane und Kürbiskernen, ,,Sharing, ein bunter Teller mit verschiedenen Aufstrichen oder ,,Tutto Bene, die hausgemachte vegane Bologenese mit Nudeln. Meine Favoriten waren neben den Datteln im Tempehmantel, die sauren Knödel ,,Bavarian mit Austernpilzen, Kohlrabiwürfel und Fenchel-Zwiebel-Salat sowie der Möhren Hot-Dog Different mit Cheeze Sauce und Gurkenrelish. Einfach super lecker! Für Unternehmen aus der Region ist der Brotzeitservice sehr interessant. Ab einem Bestellwert von 15,00 EUR können sie die Mitarbeiter vegane Snacks und Gerichte direkt ins Büro liefern lassen. Die Küche ist wenn möglich saisonal und regional. Dabei legt SIGGIS viel Wert darauf, dass auch kleinere Bauern und Unternehmen unterstützt werden. Natürlich setzt sich die gelernte Marketingexpertin auch ganz stark für die Tierrechtsbewegung ein. Indem sie sich und der veganen Bewegung treu bleibt, kann sie ihr Versprechen einhalten und das Ziel eines tierleidfreien Lebens erreichen! Restaurant SIGGIS Das SIGGIS ist Montag bis Freitag von 11 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Unter 089 242 920 33 könnt ihr gleich einen Tisch reservieren und euch auf ein veganes Festmahl freuen! *** Gewinnspiel *** Hast du jetzt auch Lust auf leckeres veganes Essen bekommen und möchtest die vegane Bewegung unterstützen? Wir verlosen zwei Gutscheine im Wert von 30,00 EUR für das Restaurant SIGGIS in München. Wer hat Lust, sich da mal durchzuprobieren? Wie kann man gewinnen? Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan und Siggis auf Facebook oder bei Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, auf welche vegane Alternative, du am meisten gespannt bist. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,SIGGIS an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 10.11.2018 um 12:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 10.11.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Gewinnberechtigt ist jeder User, der unsere Geschenkaktions-Anweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.   Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit SIGGIS. Vielen Dank dafür! Der Beitrag Vegan in München - Restaurant SIGGIS erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Vegetarische Klöße alla caprese

28. Oktober 2017 Herr Grün kocht 

Wie alles anfing: Mein Nachbar, Herr Caprese, saß mir gegenüber und aß stillschweigend mein neues Kloßgericht. >>Schmeckt es Ihnen, Herr Professor?>Fantastico, Signor Grün. Diese Fleischklößchen. Wie heißt das Gericht?>Aber es sind vegetarische Klöße, Herr Caprese. Ohne Fleisch.>Ohne Fleisch? Wie geht das? Egal. Kann ich noch eine Portion haben, Signor Grün?>Gerne.>Sie heißen übrigens Vegetarische Klöße alla caprese.

Rosenkohl-Maronen-Pfanne ? la Fisch

3. Oktober 2017 veganwave 

Rosenkohl-Maronen-Pfanne ? la FischBei unserem letzten leckeren Essen im Café Nord – die spezielle vegane Dienstagskarte ist kulinarisch jedesmal der Hit – hat mir Fisch von den Lokalmatadoren höchstpersönlich sein aktuelles Lieblings-Herbstgericht verraten: eine schöne Kombi aus Rosenkohl, Maronen, Kürbis und zusätzlich dem extra Pfiff – lila Trauben. Ich habe das Ganze nur noch um etwas Räuchertofu ergänzt, quasi meinen Pfiff :-).  Die Herbstpfanne ist einfach nur megalecker! Überzeugt euch selbst: Rosenkohl-Maronen-Pfanne Für 2 Personen  Zutaten für die Rosenkohl-Maronen-Pfanne ? la Fisch schöne geschmackliche Kombi - 300 g frischen Rosenkohl - 100 g vorgekochte Maronen (am Besten bio, gibt es z.B. im Biomarkt abgepackt) - 150 g Kürbisfleisch (ich hatte einen kleinen Hokkaidokürbis verwendet, meiner war aber etwas zu roh, so dass ich nur Teile vom orangenen Fruchtfleisch ohne Schale verwendet habe. Hokkaido lässt sich ansonsten wunderbar mit Schale in Scheiben geschnitten (Kerne und „haarige“ Innenteile entfernen) direkt verwenden) - 4-5 mittelgroße Champignons (ich habe braune verwendet) - eine Handvoll süße kernlose lila Trauben - 50 g Räuchertofu - 3 EL Olivenöl - 2 TL Gemüsebrühepulver (z.B. von Natur Pur Gemüsebrühe von Maggi) - 200 ml Wasser - Salz - Pfeffer (frisch gemahlen) Zubereitung - Rosenkohl waschen, ggf. einzelne verfärbte Blätter entfernen und halbieren. - Maronen aus der Verpackung nehmen (Vorsicht bröseln leicht, nicht zu sehr drücken) und ebenfalls halbieren. - Kürbis waschen, entkernen und innen säubern und in Scheiben schneiden. Ich selbst hatte – wie oben beschrieben – aus der Not heraus nur Fruchtfleisch ohne Schale verwendet. Geht also beides. - Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. - Champignons waschen und in Scheiben schneiden. - Trauben waschen und halbieren. In einer beschichteten Pfanne die Champignonscheiben ohne Fett golbraun von jeder Seite braten und auf einen Teller beiseite stellen. ohne Fett – sonst werden sie matschig Anschließend analog mit den Tofuwürfeln verfahren, so dass diese kross und groldbraun werden, ebenfalls beiseite stellen. Vorsicht, brennen leicht an. Reicht, wenn sie goldbraun sind In der gleichen Pfanne (ggf. mit einem Küchenkrepp noch mal auswischen) die Rosenkohlhälften mit dem Olivenöl auf mittlerer Hitze anbraten, dass der Rosenkohl etwas Farbe annimmt. Vorsicht könnte schnell verbrennen, daher häufig wenden. Nach ca. 3-4 Minuten die Maronenhälften und den Kürbis dazu geben. Unter häufigem Wenden ca. 3-4 min Minuten auf mittlerer Hitze braten. Anschließend die Champignonscheiben mit dazu geben, Hitze hochstellen und mit 200 ml Wasser ablöschen. Das Gemüsebrühepulver einrühren und die Hitze niedrig bis mittel stellen. Das Ganze sollte jetzt köcheln, aber nicht zu stark, bis der Rosenkohl gar ist (ein bisschen Bissfest sollte er bleiben, also nicht ewig kochen). Die Flüssigkeit ist dann auch überwiegend eingekocht/­­verdammt. Mit Pfeffer und etwas Satz abschmecken und noch heiß in eine Schüssel geben. Anschließend die Trauben und die Tofuwürfel mit unter rühren – fertig!!! Zum Reinlegen. Ein wirklich großartiges, einfaches, überaus delikates Herbstgericht! Danke Fisch für die geniale vegane Rosenkohl-Maronen-Pfanne! Rosenkohl-Maronen-Pfanne Wer eine Beilage dazu möchte: Reis passt super oder in Scheiben geschnittene, angebratene Semmelknödel! Der Beitrag Rosenkohl-Maronen-Pfanne ? la Fisch erschien zuerst auf veganwave.

Pfifferlingsgulasch mit Semmelknödeln

14. August 2017 Feines Gemüse 

Wie steht eigentlich ihr zu Minimalismus? Und: Wann fing es eigentlich damit an, ab wann war on- wie offline plötzlich in zahlreichen Beiträgen darüber zu lesen, wie gut es dem Menschen tut, sich in Zeiten materiellen Überflusses Schlichtheit und Reduktion zu widmen? Würde ich mich selbst als Minimalistin bezeichnen? Ich gebe zu, der Gedanke ist attraktiv, allerdings neige ich nicht

Kalte Avocado-Gurkensuppe mit Fenchel

30. Mai 2017 Feines Gemüse 

Es ist so heiß!Aber ich hab trotzdem Hunger! Kennt ihr diese Leute, die - sobald die Temperaturen über 20° C steigen -, nölen, von wegen: Puh, diese Hitze, da kann ich nichts/­­nur wenig essen? Also, mit mir macht das Wetter solche Sperenzchen nicht. Essen muss sein, ob sibirische Minusgrade oder schwüle Tropenhitze. Es muss ja kein deftiger Erbseneintopf oder Rollbraten mit Knödeln sein, aber

Veganes Rezept: Rauchiges Seitlinggulasch mit Semmelknödeln

13. Februar 2017 Deutschland is(s)t vegan 

(C) Heckmair Heute haben wir ein geniales veganes Rezept von Sebastian Copien für euch: Rauchiges Seitlinggulasch mit Semmelknödeln. Klingt schon verdammt gut, oder? Dieses Rezept, das uns Sebastian freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, ist eines von vielen leckeren Rezepten aus seinem Buch „Die vegane Kochschule„, das wir wärmstens empfehlen möchten! Wir wünschen euch jetzt viel Spaß beim Nachkochen und genießen! Übrigens haben wir Sebastian ausführlich interviewt, das Interview kannst du hier nachlesen - und wenn du schnell bist, sogar noch einen Seminarplatz im Wert von 294 Euro gewinnen! Für 3-4 Portionen Arbeitszeit 45 Minuten Kochzeit 1,5 Stunden Zutaten Für das Gulasch: - 8 EL Bratöl - 450 g Zwiebeln, geschält und in Ringe geschnitten - 250 g festkochende Kartoffeln, geschält und gewürfelt - 450 g Kräuterseitlinge, halbiert - 250 g Austernseitlinge, fein geschnitten - 300 ml trockener veganer Rotwein - 3 Knoblauchzehen, geschält - 4 g getrocknete Steinpilze - 1 EL Majoran - 1 TL Kümmel - 1 TL frischer oder getrockneter Thymian - 2 EL edelsüßes Paprikapulver - 1/­­2 TL geräuchertes Paprikapulver - 1 Prise Chilipulver - 2 EL Rohrohrzucker - 1 TL Salz - 1 EL fein abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone - 450 ml Gemüsebrühe Für die Semmelknödel: - 500 ml Mandel-Dinkel-Milch - 1 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle - geriebene Muskatnuss - 260 g Knödelbrot - 1 TL Bratöl - 1 große Zwiebel, geschält und gewürfelt - 6 EL Petersilie, fein geschnitten - 10 g helles Leinmehl, mit 100 ml Mandel-Dinkel-Milch verquirlt (>>Lein-EiLein- Ei

Weihnachten bei Familie Totally Veg!

28. Dezember 2016 Totally Veg! 

Weihnachten bei Familie Totally Veg!Die Feiertage sind geschlagen. Die Keksteller sind leergegessen, der Hosenbund spannt erfolgreich, der Christbaum schaut schon etwas trocken aus. Wie war euer Weihnachtsfest? Meines war sehr schön - entspannt, gefüllt mit Familie, Freunden und viel gutem Essen. Am Heiligen Abend waren M und ich bei meinen Eltern. Nach einem gesunden Frühstück bestehend aus Oatmeal mit Banane und Kiwi, gab es abends Papa's klassische Weihnachtstapas (viele von den Rezepten gibt es auch in meinem Buch!) - russischer Salat, eine vegane Frittata, kleine Salzkartofferl mit Mojo Sauce, Gemüsebällchen mit Tomatensauce, Rüben-Salat, eingelegte Schwammerl, Blätterteigtaschen mit Schwammerl-Räuchertofu-Füllung, Knoblauchsauce... ein richtiges Festessen! Zum Dessert habe ich eine Variante des Trifles gemacht - Schokokekse, Vanillecreme, Schoko-Amaretto-Creme und Kirschen, hübsch in einem Glas geschichtet und mit ein paar Schokostreuseln getoppt. Lecker! Das ganze Essen am Heiligen Abend bei meinen Eltern ist übrigens vegan, wie auch sonst, wenn ich zu Gast bin (meine Eltern leben vegetarisch). Nach dem Essen haben wir uns samt Kaffee mit Amaretto auf die Couch gewuchtet, den Christbaum bestaunt und mit meiner Oma Uno gespielt (die uns übrigens auch mit ihren 90 Jahren noch besiegt hat). Am 25. Dezember waren wir bei M's Eltern eingeladen. Dort gab es eine vegane Pizza mit Salat. Die Pizza war nur für uns vegan, der Rest der Familie aß sie mit Fleisch (wir arbeiten noch daran! Aber immer lieb sein). Als Nachtisch habe ich Tiramisu mitgebracht, das wir mit M's ganzer Verwandtschaft geteilt haben. Am Abend waren M und ich in einem sehr schönen, sehr altmodischen Kino mit Tischbedienung, wo wir natürlich auch noch an ein paar Erdnussflocken knabbern mussten. Am 26. Dezember habe ich einen langen Spaziergang mit meiner Mama unternommen - wirklich, die ganze Sitzerei wird irgendwann so anstrengend! In der Zwischenzeit hat Papa Totally Veg! schon wieder aufgekocht - einen mit Rotkraut gefüllten Kartoffelknödel an cremigen Champignons und Kohlsprossen. Yum! Der Rest des Tages wurde mit Schläfchen und Lesen und kitschigen Weihnachtsfilmen verbracht. Nur noch 361 Tage bis Weihnachten! Facebook: www.facebook.com/­­totallyveg Instagram: @totallyveg Twitter: @totallyvegblog

Monkey Monday - das ist der neue Genussabend in Köln! + Gewinnspiel!

30. Oktober 2016 Deutschland is(s)t vegan 

Monkey Monday - das ist der neue Genussabend in Köln! + Gewinnspiel! Begebe dich auf eine kulinarische Reise durch die „haute vegan cuisine“ Damit beginnt die Vorstellung der neuen Dinnerreihe „Monkey Monday“ und die Macher halten ihr Wort – ein genussvolles Erlebnis auf rein pflanzlicher Basis. Vegan essen, das geht in Köln immer besser, aber „haute cuisine“ – das gab es bis jetzt noch nicht. Das haben die beiden Macher des Restaurants „Bunte Burger“ aus Köln-Ehrenfeld eindeutig verändert. Mit einem Food Truck fing 2014 Alles an, dann  folgte die Eröffnung des Restaurants 2015 und nun vegan auf hohem Niveau. Die überzeugten Veganer Mario und Ulrich beweisen mit ihrem guten Geschmack immer wieder, dass die fleischfreie Küche köstlich, besonders und unvergesslich sein kann. Mario Binder und Ulrich Glemnitz begrüßen ihre Gäste Der neue Genussabend in Köln Ungefähr einmal im Monat immer an einem Montagabend heißt es in der Bunten Burger Bar: „Monkey Monday„. An diesem Abend zaubert das Team Geschmackserlebnisse der außergewöhnlichen Art und verführt seine Gäste bei mehreren Gängen. In jedem Gang kommen verschiedenste erlesene & hochwertige Zutaten zur Geltung und zeigen die vielfältigen Möglichkeiten und Aromen der rein pflanzlichen Küche. Die Qualität ist den Machern sehr wichtig, weshalb sie nur beste Zutaten wählen, wenn möglich aus der Region. Wir waren beim Dinner am 26.09.16 dabei und durften schlemmen und genießen. Die Bilder sprechen für sich, nicht wahr? Das Menü war einfach köstlich, frisch, toll gewürzt und mit viel Liebe zubereitet. Die Kräuter und Blumen stammen von WILDES GRÜN, das Eis von der wunderbaren Eisdielerin und eine exklusive Craft-Beer-Begleitung gab es vom Bierlager. Das ganze Menü gab es für 59 Euro p.P. bzw. 69 Euro mit Bierbegleitung. Ein gelungenes Konzept, welches das kulinarische Angebot in Köln deutlich exklusiver macht. Und bald ist es schon wieder soweit. Wer Monkey Monday 4 – haute vegan cuisine am 14.11.16 nicht verpassen möchte, der sollte sich beeilen und eines der begehrten Plätze reservieren. Wollt ihr wissen, was euch erwartet? Voila… Frisch gebackenes Buchweizenbrot mit fermentiertem Gemüse von Nu’s Fermente * * * * * * * Herbstliche Kürbis-Ingwer-Suppe mit gerösteten Kürbiskernen und frittierten Kürbis-Arancini * * * * * * * Quinoa-Tricolore-Risotto aus frischem Gemüse und Kräutern mit Mandelparmesan * * * * * * * Orangen-Kalamansi-Sorbet von Die Eisdielerin * * * * * * * Bourguignon de Soja an Wurzelgemüse und Spinat-Servietten-Knödeln * * * * * * * Maronen-Spekulatius-Tiramisu mit Quittenkompott und Schokoladenpralinen * * * * * * * Wenn das kein schöner Einlass ist mit der Liebsten /­­ dem Liebsten einen schönen Abend zu verbringen. Montag, den 14.11., 19:30h, Hospeltstr. 1 in 50825 Köln bei Bunte Burger Food Bar Köln Menü für 55 EUR p.P. Nur begrenzte Plätze verfügbar - Reservierung und Fragen per Mail an reservierung@monkeymonday.de *** GEWINNSPIEL *** Wir möchten 2 x 1 Platz für eines der kommenden Monkey Monday Events verlosen. Der Gutschein kann eingelöst werden, wenn es bei den zukünftigen Events noch freie Plätze gibt und gilt ausschließlich für das Menü, die Getränke sind separat zu bestellen. Wer will gewinnen? Dann sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan. Kommentiere diesen Artikel oder like und kommentiere den Post auf Facebook und sag uns, warum du beim Genussabend dabei sein möchtest.  Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am 06.11.2016 um 9 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 06.11.2016 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.  Viel Glück!       Der Beitrag Monkey Monday – das ist der neue Genussabend in Köln! + Gewinnspiel! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!