Kiwi - vegetarische Rezepte

Kiwi vegetarische Rezepte

Kurkuma - 5 gute Gründe und 5 tolle Marken

31. August 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Kurkuma - 5 gute Gründe und 5 tolle Marken Kurkuma ist mehr als ein leckeres Gewürz, welches du vielseitig in der veganen Küche einsetzen kannst. Die gelbe Wurzel gilt als ein echtes Wundermittel und hat einige gesundheitsfördernde Eigenschaften. Wusstest du zum Beispiel, dass Kurkuma die Zähne natürlich aufhellen kann? Ein wahrer Geheimtipp für deine vegane Zahngesundheit. Heute zeigen wir dir, wann Kurkuma helfen kann und stellen dir außerdem einige tolle Kurkumaprodukte vor. Inhaltsverzeichnis - Was ist Kurkuma? - Wo gegen hilft es? - Wie wird es angewendet? - Kurkuma gut für die Verdauung - Curcumin wirkt antioxidativ - Hilfreich bei Entzündungen - Gut für die Haut - Kurkuma fürs Gedächtnis - Produktempfehlungen Was ist Kurkuma? Kurkuma stammt aus Südasien und wird dort schon ein vielen tausend Jahren als Gewürz und natürliches Heilmittel genutzt. Häufig wird er auch als indischer Safran oder goldenes Gewürz bezeichnet. Kaum zu glauben: Indien konsumiert fast 80% des weltweiten Kurkuma und ist seit der Antike der größte Hersteller des Gewürzes. Die gelbe Wurzel gehört zu den Ingwergewächsen und sieht äußerlich auch sehr ähnlich aus. Doch von innen strahlt Kurkuma in einer dunkleren gelben Farbe, dank des Polyphenols Curcumin. Er schmeckt mild-würzig und leicht bitter und enthält außerdem verschiedene ätherische Öle. (C) Unsplash Wann kann Kurkuma helfen? Kurkuma gilt als sehr gesund. Der Inhaltsstoff Curcumin und die verschiedenen ätherischen Öle sind der Grund für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften. Das Curcumin wirkt stark entzündungshemmend und hat eine antioxidative Wirkung. Es soll außerdem das Risiko für Herz- und Krebserkrankungen verringern. Vor allem im Ayurveda kommt Kurkuma schon seit Jahrtausenden zum Einsatz. Es soll beispielsweise gegen Atemwegserkrankungen helfen, Blähungen reduzieren, die Verdauung fördern und Arthritis lindern. Weitere Vorteile von Kurkuma schildern wir dir im weiteren Verlauf des Artikels. Gut zu wissen: Es gibt über 13.700 wissenschaftliche Studien, die die gesundheitlichen Vorteile von Kurkuma belegen! Wie kann Kurkuma angewendet werden. Du kannst Kurkuma zum Beispiel in großen Supermärkten kaufen und ihn dann selber schälen und zum Kochen verwenden. Achte hierbei unbedingt auf Bioqualität! Sehr beliebt ist Kurkuma in Pulver- oder Kapselform. Du kannst dir aus dem Pulver zum Beispiel eine leckere goldene Milch mixen oder es in einen Smoothie geben. Die Kapseln kannst du super einfach schlucken und ersparst dir somit jeglichen Aufwand. Übrigens: Schwarzer Pfeffer optimiert die Aufnahme von Curcumin im Körper, kann aber langfristig der Magenschleimhaut schaden. Die Monographie der European Scientific Cooperative on Phytotherapy (ESCOP) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfehlen eine Tagesdosis von bis zu 3g Kurkuma-Pulver aus dem getrockneten Wurzelstock. Dies entspricht einer Tagesdosis von ca. 120-200mg Curcumin (abhängig vom Curcumingehalt des Kurkumas). Bedenke jedoch, dass bei der Behandlung schwerer Erkrankungen häufig eine höhere Dosis notwendig ist (bis zu 8.000 mg Curcumin/­­Tag). Bitte konsolidiere hier einen Arzt. Diesbezüglich solltest du dich unbedingt weitgehend informieren um beurteilen zu können, wie viel Curcumin in deinem Fall anzuwenden ist. Zur Vorbeugung kann die die Empfehlung der WHO spannend sein. Wir stellen dir weiter unten verschiedene vegane Kurkumaprodukte vor. Kurkuma gut für die Verdauung Viele Menschen leiden unter Verdauungsbeschwerden. Kurkuma kann als Naturheilmittel für Verdauungsprobleme eingesetzt werden. Das Curcumin und das ätherische Öl Turmeron können die Produktion von Gallenflüssigkeit anregen, was die Grundlage für eine gesunde Fettverdauung ist. Die Galle entleert sich dadurch etwas schneller, wodurch die Fettverdauung angeregt und unterstützt wird. Das Entleeren der Gallenblase sorgt dafür, dass mehr Flüssigkeit in den Darm gebracht wird. Die Galle zerspaltet die Fette und der pH-Wert im Darm steigt. Ein Wenn du also unter Blähungen, Verstopfungen, Vollgefühl oder Unverträglichkeit von fettigen Lebensmitteln leidest, kann dir Kurkuma eine Hilfe sein. Curcumin wirkt antioxidativ Die sogenannten freien Radikalen richten in deinem Körper oxidativen Schaden an. Sie reagieren mit organischen Substanzen wie Fettsäuren, Proteinen oder DNA und können daher Krankheiten verursachen und den Alterungsprozess beschleunigen. Antioxidantien schützen den Körper vor freien Radikalen. Kurkuma hat eine starke antioxidative Wirkung und kann freie Radikale neutralisieren und unschädlich machen. Auch die körpereigenen Antioxidantien werden vom Curcumin gefördert. Kurkuma gegen Entzündungen Entzündungen im Körper sind erstmal nichts schlechtes. Sie helfen dem Körper, Schäden zu reparieren und schützen ihn vor gefährlichen Bakterien und Viren. Wenn diese Entzündungen jedoch chronisch werden, können sie dem Körper erheblichen Schaden zufügen. In Studien fand man heraus, dass chronische Entzündungen Krankheiten wie Krebs, Alzheimer, Diabetes oder Herzerkrankungen fördern können. Curcumin wirkt stark entzündungshemmend und wird deshalb häufig als natürliches Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von verschiedenen Krankheiten eingesetzt. Es hat keine Nebenwirkungen und soll in seiner Wirkung sogar mit entzündungshemmenden Arzneimitteln vergleichbar sein. Kurkuma gut für die Haut Auch für die Haut kann Kurkuma Gutes tun! Die enthaltenen Antioxidantien blockieren wie bereits erwähnt die freien Radikale und können der Hautalterung entgegen wirken. Auch Pickel und andere Entzündungen der Haut können durch den Inhaltsstoff Curcumin verringert werden. Außerdem wirkt es antibakteriell und kann Keime, Bakterien und Viren abtöten. Unreine Haut und Akne können so verhindert und behandelt werden. Der Entgiftungsvorgang der Leber wird durch Kurkuma ebenfalls beschleunigt. Du kannst Kurkuma in dem Fall entweder als Nahrungsergänzungsmittel zu dir nehmen oder dir aus dem Pulver eine Hautmaske herstellen. Mit Kurkuma kannst du von Innen und Außen strahlen! Kurkuma fürs Gedächtnis Entzündungen und oxidative Schäden sind Gründe für die Entstehung von Alzheimer. Eine Forschung zeigt auf, dass Curcumin die Bildung und das Aufbrechen von Amyloid-Beta-Paques im Zusammenhang mit Alzheimer verhindern kann. Bei Alzheimer bilden sich zwischen den Neuronen im Gehirn unauflösliche Plaques. Forschungen zeigen, dass Curcumin dabei hilft, die Zusammensetzung dieser Plaques zu beeinflussen und somit bei der Behandlung von Alzheimer helfen kann. Depression und Alzheimer Nervenzellen sind bekannt dafür, sich immer wieder untereinander neu zu vernetzen. Manchmal können sie sich auch vermehren, wofür der Wachstumsfaktor BDNF (Brain-derived Neutrotrophic Factor) sorgt. Man nennt ihn auch den neurotrophische Faktor. BDNF ist ein im Gehirn aktives Wachstumshormon. Ein Mangel an BDNF kann ein Grund für Depression und Alzheimer sein. Weitere Studien zeigen, dass Curcumin die Konzentration des BDNF erhöht. Es kann also gegen diese Erkrankungen eingesetzt werden, sowie diese verzögern oder sogar abwenden. Vegane Marken mit Kurkuma Bio Curcuma Pulver von Sunday Natural Bio Curcuma Pulver von Sunday Natural Das Bio Curcuma Pulver von Sunday Natural überzeugt mit seiner Bio-Qualität. Der Kurkuma stammt aus Bio-zertifiziertem Anbau direkt vom Hersteller in Indien. Er wurde schonend schattengetrocknet und fein vermahlen, was für den vollen Erhalt der Nährstoffe sorgt. Es ist frei von jeglichen Zusätzen und Hilfsstoffen und alle Zutaten sind offen deklariert. Es ist außerdem - Ohne Trennmittel wie Magnesiumstearat und Siliciumdioxid - Ohne Farbstoffe wie Titanoxid - Frei von Süßungsmitteln wie Aspartam, Dextrose oder Zuckeraustauschstoffe - Ohne Geliermittel wie Carrageen - Frei von Bindemittel wie PEG - Ohne künstliche Konservierungstoffe wie Sorbinsäure - Frei von Nanopartikeln - Frei von Allergenen und unverträglichen Stoffen (Laktose, Gluten, Histamin) Die 200g Packung kostet 6,90EUR. Vom 16.9 bis 30.9. sparst du 10% auf alle Produkte der Kategorien Power Roots und Vitamin B12 bei Sunday Natural. Nutze den Code KURKUMA10 Curcuma Kapseln von InnoNature Die Curcuma Kapseln von InnoNature Die Curcuma Kapseln von InnoNature sind bekannt für ihre stark gesteigerte Bioverfügbarkeit, da sie Piperin (Pfeffer) enthalten. Die  Curcuminkonzentration pro Kapsel ist ebenfalls sehr hoch (1100mg pro Tagesdosis in 4 Kapseln). Die Kapseln sind natürlich 100% frei von Zusatzstoffen und überflüssigen Zutaten. Sie sind glutenfrei, laktosefrei, zuckerfrei, enthalten keine Farbstoffe, sind ohne Zusatz von Aromen und frei von Füllstoffen. Du findest ebenfalls keine Konservierungsstoffe und kein Magnesiumstearat. Sie sind 100% GMO frei und allergenfrei. Der Kurkuma und der Pfeffer stammen aus Indien. - Unabhängig Labor geprüft auf Curcuminodide Gehalt (siehe Bild) - 100% natürlich, vegan und tierversuchsfrei (PETA zertifiziert) - Ganzheitliche Wirkung - Einfacher Verzehr: Mundgerechte Kapseln  - Hergestellt in Deutschland  - Mit jeden gekauften Curcumin + Piperin Curcuma Kapseln von InnoNature wird eine Schulmahlzeit für Kinder in Afrika (Burundi) ermöglicht 120 Kapseln kosten 19,90EUR. Mit dem Code DIV10 erhältst du 10% auf alle Produkte von InnoNature. Kurkuma Pulver mit Pfeffer von Keimling Kurkuma-Pulver mit Pfeffer von Keimling Das Kurkuma-Pulver mit Pfeffer von Keimling eignet sich für beliebige kalte und warme Speisen. Ob du damit würzt, dir deinen Kurkuma-Latte mixt oder es in einer reichhaltigen goldenen Milch benutzt - Es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Das Pulver enthält wichtiges Eisen und Mangan und hat dank des Pfeffers eine erhöhte Bioverfügbarkeit. Das Produkt ist natürlich biozertifiziert und ohne jegliche Zusätze. Der Curcumingehalt im Keimling Kurkuma Pulver ist standardisiert und beträgt 4385 mg /­­ 100 g. Die 100g-Packung kostet 9,76EUR. Bio Kurkuma Pulver von Terra Elements Bio-Kurkuma-Pulver von Terra Elements Das Bio-Kurkuma-Pulver von Terra Elements wird unter kontrolliert biologischem Anbau hergestellt. Die Wurzeln werden schonend vermahlen und ist mild würzig im Geschmack. - glutenfrei, rein pflanzlich und bio-zertifiziert - Frei von Gelatine, Gluten, Hefe, Laktose, künstlichen Konservierungs-, Farb-, Süß-, Geschmacksstoffen 200g kosten 10,95EUR. Bio Curkuma Kapseln von NATURE LOVE Bio-Curcuma Kapseln von NATURE LOVE Die Bio-Curcuma Kapseln von NATURE LOVE enthalten 4300 mg hochdosiertes Bio-Kurkuma-Pulver und 240 mg Bio schwarzen Pfeffer pro Tagesdosis. Die Kapseln sind magenschonend. Der Kurkuma und der Pfeffer stammen aus kontrolliert biologischem Anbau in den Heimatländern der Curcuma Wurzel: Indien, Indonesien und Sri Lanka. - Laborgeprüft auf Pestizide, Schwermetalle und Mikrobiologie -  Frei von Trennmitteln wie Magnesiumstearat und Füllstoffen - Gelatinefrei, laktosefrei, glutenfrei - Frei von Konservierungsstoffen und GMO frei - Hergestellt in Deutschland 240 Kapseln kosten 19,99EUR. Rezeptidee: Veganes Kurkuma Oatmeal Kurkuma Oatmeal Kurkuma Oatmeal - 40 g Haferflocken - 200-250 ml Pflanzendrink - 1 EL Agavendicksaft - 1-2 TL Kurkuma Toppings - 1 EL Gojibeeren - 1 EL Kakaonibs - 1 TL Hanfsamen -  1/­­2 Mango -  1/­­2 Banane - 5 Kiwibeeren Zubereitung Lasst in einem kleinen Topf den Pflanzendrink und die übrigen Zutaten unter ständigem Rühren aufkochen. Nun könnt ihr die Hitze runterschalten, bis es nur noch ganz leicht blubbert. Je nachdem wie dickflüssig ihr euer Porridge möchtet, könnt ihr es zwischen 5 und 10 Minuten köcheln lassen. Wenn es euch zu dick wird, einfach noch mehr Flüssigkeit dazugeben. Gebt nun das fertige Oatmeal in eine schöne kleine Schüssel und dekoriert es mit euren Lieblingstoppings. Weitere spannende Rezepte für dich ausgewählt: - Veganes Rührei - Golden-Milk-Brei - Gemüsecurry - Goldene Milch - Vegane Quiche - Kürbis-Karte Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen!

Veganes Eis am Stiel selber machen

3. August 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Eis am Stiel selber machen Die Temperaturen klettern nach oben, die Sonne scheint und die Lust nach veganem Eis steigt. Wir zeigen dir wie du ganz einfach veganes Eis am Stiel selber machen kannst. Egal ob eine fruchtige oder cremige Variante, ein selbstgemachtes veganes Stieleis ist der Hit im Sommer, denn du hast zahlreiche Möglichkeiten, um dein veganes Eis am Stiel zu kreieren. Wir haben heute drei vegane Rezepte für dich vorbereitet: Wassermelonen Popsicles, Beeren Popsicles und Cashew Schoko Popsicles. Diese Artikel sind bestimmt auch spannend für dich: - Veganes Eis selber machen - Nicecream selber machen - Veganes Eis im Supermarkt - Smoothie Rezepte für heisse Tage Tipps für veganes Eis am Stiel Wenn man Gelüste auf veganes Eis hat und nicht raus möchte, dann ist selbstgemachtes veganes Eis am Stiel die Lösung. Wir geben dir noch ein paar weitere Tipps, damit du gleich loslegen kannst. Du hast zu viel Smoothie vorbereitet? Kein Problem, denn du kannst den Rest in eine Eisform füllen, ein Stäbchen einstecken und einfrieren. Schon hast du ein super leckeres und gesundes Eis. Genau so kannst du das auch mit übrig gebliebenem Joghurt machen, noch ein paar Früchte dazu und dein veganes Eis ist fertig. Du entscheidest welche Form du für dein veganes Eis am Stiel verwendest, je nach dem was du zu Hause hast. Es gibt zahlreiche Formen aus Silikon, jedoch eignen sich alte Joghurtbecher oder Kunststoffgläser auch dafür. Noch ein Holzstäbchen oder zur Not einen Teelöffel und schon kannst du dein selbstgemachtes Eis einfrieren. Wenn die veganen Popsicles gefroren sind, dann möchte man sie sofort verspeisen. Doch oft ist es schwierig, das Eis am Stiel direkt aus der Form zu bekommen, deswegen kurz unter fließendes warmes Wasser halten. Anschließend kannst du das Eis vorsichtig aus der Form lösen. Nun kommen wir zu den veganen Eis Rezepten. Viel Spaß beim Ausprobieren und verrate uns gerne, was deine Lieblingskombination ist! Veganes Eis am Stiel - Wassermelonen Popsicles Hast du schonmal Wassermelone als Eis probiert? Diese vegane Eis am Stiel schmeckt nicht nur nach Wassermelone, sondern sieht auch danach aus. Zutaten - 400 g Wassermelone (Fruchtfleisch) - 1/­­2 Zitrone (Saft) - 150 ml Kokosmilch* - 2 EL Agavendicksaft* - 4-5 Kiwis - 50 g Zartbitter Schokodrops Zubereitung - Zunächst Fruchtfleisch der Wassermelone und Zitronensaft fein pürieren. Anschließend durch ein Sieb geben, Schokodrops unterrühren und vorsichtig zu 3/­­4 in die Eisformen füllen. Dabei sollten die Ränder sauber bleiben. Stiel einstecken und danach für 2-3 Stunden gefrieren lassen. - Kokosmilch mit Agavendicksaft verrühren und etwa 1 cm auf die Wassermelonen-Schicht geben. Dann ebenfalls für eine Stunde in den Gefrierschrank stellen.   - Zum Schluss die Kiwi schälen, fein pürieren und solange sieben, bis keine Kerne mehr vorhanden sind. Anschließend die Eisformen damit füllen und etwa 4 Stunden gefrieren lassen. Veganes Eis am Stiel - Beeren Popsicles Dieses vegane Eis am Stiel ist super einfach, denn du benötigst nur 4 Zutaten. Reife gemischte Beeren, Kokoswasser, Zitrone und nach Wunsch Agavendicksaft. Eine herrliche Erfrischung an warmen Sommertagen. Zutaten - 150 g gemischte Beeren - 400 ml Kokoswasser* - 1 Zitrone (Saft + Schale) - 3 EL Agavendicksaft* Zubereitung - Beeren ggf. klein schneiden und in die Eisform füllen. - Anschließend Kokoswasser mit restlichen Zutaten verrühren und ebenfalls in die Form gießen. - Danach Stiel einstecken und über Nacht einfrieren lassen. Veganes Eis am Stiel - Cashew Schoko Popsicles Nun kommen wir zur cremigen Variante von unseren veganen Popsicles - ein Cashew Schoko Popsicles mit extra Schokolade und gehakten Cashewkernen. Zutaten - 100 g Cashewkerne* (eingeweicht) - 180-200 ml Kokosmilch* - 2 EL Agavendicksaft* - 1/­­2 TL Vanille - 50 g Zartbitter Schokolade* - 50 g vegane weiße Schokolade - 2 EL Cashewkerne* (geröstet + gehackt) Zubereitung - Zunächst eingeweichten Cashewkerne, Kokosmilch, Agavendicksaft und Vanille fein mixen. - Anschließend die Eisformen mit der Cashew-Masse befüllen und für 4 Stunden einfrieren. - Danach beide Schokoladen-Sorten schmelzen, das Eis damit beträufeln und mit Cashewkernen toppen. Dann nochmals für etwa 30 Minuten einfrieren. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Gesunde Smoothies - Veganes Eis selber machen - Tropische Smoothie Bowl - Erfrischungsgetränke selber machen - Roh vegane Schokotarte mit Beeren - Veganer Schokotorte mit Kaffee - Vegane Toffifee selber machen - Veganer Schokokuchen mit Salzkaramell - Veganer Protein Schokokuchen - Rezepte veganisieren Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Vegane Produkte bei Globus

17. Juli 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Produkte bei Globus Der Handel mit veganen Produkten boomt und das Angebot wird immer größer. Fast jeder Supermarkt bietet derzeit eine Fülle an veganen Lebensmitteln in seinen Regalen an. Den Überblick zu behalten, ist da gar nicht so leicht. In Vegane Lebensmittel aus dem Supermarkt geben wir dir eine Übersicht über deutsche Supermärkte und ihrem veganen Angebot. Du wirst überrascht sein, wie groß das Angebot an veganen Süßigkeiten ist. Obst und Gemüse, Getreide, Pasta, Hülsenfrüchte und Nüsse sind vegan, daher werden sie in dieser Liste der veganen Lebensmittel aus dem Supermarkt nicht zusätzlich aufgeführt.  Vegane Burger und veganes Eis haben wir außerdem separat für dich recherchiert. Im Folgenden stellen wir dir die Supermarkt-Kette Globus genauer vor und zeigen dir, was dich in den Markthallen des Supermarkt-Riesen alles erwartet. - Vegan bei Globus: Vielfalt im großen Stil - Eine Homepage informiert - Mit Globus vegan - Vegan bei Globus: Das Angebot - Soulfood - Diese Naschereien findest du bei Globus Vegan bei Globus: Vielfalt im großen Stil REWE, Edeka, Aldi - jeder Supermarkt wirbt mit seinem veganen Angeboten. Ob Fleischersatz, Käse- oder Milchalternativen, für jedes Herz lässt sich etwas finden. Die Supermärkte schreien dabei umso lauter und preisen ihre veganen Angebote an. Nicht so Globus: Um den Supermarkt-Riesen, den man hauptsächlich in Mittel- und Süddeutschland findet, ist es noch recht ruhig. Dabei bergen die Regale so manchen Schatz und seine Auswahl und Vielfalt sucht seines Gleichen. (C) Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG In letzter Zeit hat Globus sein veganes Angebot immens aufgestockt. Fand sich vor einigen Jahren vielleicht nur ein Pflanzendrink in den Regalen, so hat der Kunde nun die Qual der Wahl zwischen einer Fülle an Anbietern und Produkten. Cashew Joghurt für dein morgendliches Müsli? Fertiges Chili sin Carne als Mittagsmahlzeit und veganes Brownie Eis als Nachtisch? Bei Globus findest du alles und kannst es direkt in deinen Einkaufswagen verfrachten. (C)Think Vegan Was dich erwartet: Bei Globus findest du alles, was das Herz begehrt. Von veganem Fleischersatz wie Würstchen und Aufschnitt, über Milch- und Käsealternativen, bis hin zu veganem Eis und Fertigprodukten kannst du bei der großen Supermarkt-Kette finden. Sogar Kochbücher rund um die vegane Ernährung stehen in seinen Regalen. Dabei beschränkt sich die Auswahl nicht nur auf einen, sondern gleich mehrere Hersteller. Alnatura, Oatly, Simply V und Alpro sind nur einige Marken, die du hier findest. Das Angebot kann von Filiale zu Filiale variieren. Hier lässt sich einiges entdecken. Im Folgenden zeigen wir dir ein paar Produkte, auf die du dich freuen kannst. Eine Homepage informiert - Mit Globus vegan einkaufen Genau wie bei Edeka und REWE stehen auch auf der Homepage des Supermarkt-Riesen Globus nützliche Informationen zum Thema Veganismus. Neben der Erläuterung der veganen Ernährungspyramide und Rezeptvorschlägen für veganes Frühstück, warme Speisen und vegane Getränke findest du hier auch wertvolle Tipps zu Proteinquellen und veganer Ernährung für Sportler, eine Übersicht über vegane Milchalternativen sowie Informationen zur Warenkunde von Tofu, Seitan und sogar Jackfruit. Unter der Rubrik Bewusst Leben findest du zudem einen Saisonkalender und einen Artikel zum Thema nachhaltig leben und einkaufen, den wir auch sehr lesenswert finden. Du möchtest dich auf der Seite einmal umschauen? Dann klicke hier. (C)Think Vegan(C)Think Vegan(C)Think Vegan(C)Think Vegan(C)Think Vegan(C)Think Vegan(C)Think Vegan(C)Think Vegan(C)Think Vegan(C)Think Vegan(C)Think Vegan(C)Think Vegan Vegan bei Globus: Das Angebot Wie du siehst, vegan bei Globus ist alles möglich. Im Folgenden stellen wir dir ein paar Produktkategorien vor, die dich in deinem Globus um die Ecke erwarten. Aber Achtung: Die Liste dient nur zur Veranschaulichung der Produktauswahl und hat nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Joghurt- und Milchalternativen bei Globus - Alnatura Soja Joghurt - Alnatura Mandeljoghurt Natur - Alnatura Reisdrink - Alnatura Kokosdrink - Alnatura Dinkeldrink - Alnatura Cashewdrink - Alnatura Kokos Joghurt - Alnatura Kokos Cuisine - Alnatura Hafercuisine - Alpro Sojadrink ungesüßt - Alpro Sojadrink Schoko - Alrpo Kokosnuss Drink - Alpro Mandeldrink ungesüßt - Alpro Mandel-Hafer-Drink - Alpro Haferdink original - Alpro Hafer Joghurtalternative - Alpro Soja-Joghurtalternative (verschiedene Sorten: Vanille, Kiwi, Natur, Blaubeere, ...) - Alpro Soja Cuisine - Berief Hafer Kochcreme - Danone 100% Pflanzlich Soja Frucht - Dr. Oetker Creme Vega - Koko Dairy free Kokosdrink - Koko Dairy free Kokos Joghurt (verschiedene Sorten) - Made with Luve Lupinenjoghurt (verschiedene Sorten: Natur, Mango, Himbeere, ...) - Made with Luve Lupinen Drink - Oatly Haferdrink Veganer Käse, Tofu und Frischkäse bei Globus - Alnatura Frischecreme Natur (Frischkäse) - Alnatura Frischecreme Kräuter - Alnatura Bio Tofu Natur/­­geräuchert - Bedda Reibekäse - Bedda Brotaufschnitt klassik/­­Schedda/­­rustikal/­­mediterran/­­Zicke - Berief Tofu Natur/­­geräuchert - Made with Luve Lupinenaufstrich - Made with Luve Lupinenaufstrich Bruschetta - Made with Luve Lupinen Frischkäse Kräuter - Simply V Genießerscheiben Kräuter/­­Paprika Chilli/­­würzig - Simply V Streichgenuss Natur/­­Paprika/­­Kräuter - Tukan Seidentofu - Tukan Tofufilets Italia/­­Asia - Tukan Räuchertofu (verschiedene Sorten) - Violife Scheiben Fleischersatz, Nuggets und Burger bei Globus - Alberts Lupinen Gyros - Alberts Lupinen Filet - Alberts Tempeh - Alnatura Soja Schnetzel - Alnatura Black-Bean Cashewburger - Alnatura Rote Linsen Burger - Avita Gemüse Schnitzel - Berief vegane Schinkenwurst - Fry´s Family Burger (verschiedene Sorten) - Garden Gourmet Gemüsebällchen - Garden Gourmet Linsen Burger - Hobelz Veggie World Vegane Hotdogs - Hobelz Veggie World Veganer Soja-Aufschnitt Pfeffer - Iglo Green Cuisine Schnitzel - Iglo Green Cuisine Burger - Rügenwalder Veganes Mühlen Hack - Rügenwalder Vegetarische Mühlen Nuggets (sogar vegan) - Rügenwalder Vegane Pommersche - Rügenwalder Vegane Schinken Spicker - Rügenwalder Veganes Mühlenfilet - Vossko Peace Burger Fertigprodukte und Pizza bei Globus - Alnatura Frühlingsrollen - Alnatura Spinat Cashew Taschen - Alnatura Erbsen Eintopf - Alnatura Gemüse Ravioli - Erasco Chinesischer Gemüseeintopf - Erasco Vegetarischer Linseneintopf - Fry´s Familiy Smokey BBQ Pizza - Fry´s Family Mediteranean Pizza - Barilla Pesto Basilico - Barilla Pesto Rosso - Barilla Bolognese Soja - Bedda Vegane Sauce Hollandaise - La Vida Haselnuss-Nugat Creme - La Vida Schokocreme - Manner Knusper Müsli - Maggie Ravioli - Nabio Jackfruit Gulasch - Sacla Rotes Pesto - Vegan leben Chili sin Carne - Vegan leben Karotten-Ingwer Suppe - Vegan leben Linseneintopf (C)Think Vegan Soulfood - Süßigkeiten bei Globus In der glutenfrei-Ecke, auf speziellen Aufstellern oder in den Süßigkeitenregalen - überall findest du vegane Leckereien. - Alnatura Fruchtschnitten (verschiedene Sorten) - Alnatura Riegel (verschiedene Sorten) - Corny Müsliriegel (verschiedene Sorten) - Hitschler Fruchtgummi (verschiedene Sorten) - Hitschler Fruchtgummi Schnüre - Hitschler Bunte Oblaten - Katjes Fruchtgummis (verschiedene Sorten) - Lotus Karamellgebäck - Manner Waffeln - Maoam - Mr. Tom - Oreo Kekse - Ritter Sport Dunkle Mandel Quinoa - Ritter Sport Dunkle Voll-Nuss Amaranth - Trolli Fuchtgummi (verschieden Sorten) - Vegan Bakery Kokoskekse - Veganz Schokoladenriegel mit Kokosfüllung - Veganz Doppelkekse (C)Think Vegan(C)Think Vegan Veganes Eis in der TK bei Globus - Alnatura Himbeersorbet - Alnatura Mangosorbet - Alnatura Zitronendorbet - Alpro Mandel Karamell - Alpro Haselnuss Schokolade - Ben & Jerrys Dairy Free (verschiedene Sorten) - Calipo Schleckeis - Ich bin 100% vegan Brownie Eis - Ich bin 100% vegan Banane Schoko Eis - Langnese Capri Eis - Langnese Cornetto - Langnese Fruchteis Dolomiti - Langnese Flutschfinger - Made with Luve Lupineneis Keks und Karamell - Nomoo (verschiedene Sorten: Mango, Kokos, Erdnuss, ...) - Polaretti Wassereis - Solero - Valsoia Nusshörnchen - Valsoia Eis Sandwich Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Dich interessiert, in welchem Supermarkt es ein veganes Angebot gibt und was dich dort erwartet? Dann könnten dich diese Artikel auch interessieren:  - Vegane Lebensmittel aus dem Supermarkt - Vegane Lebensmittel aus dem Supermarkt - Teil 2: EDEKA - Vegane Produkte aus dem Supermarkt REWE - Vegan bei Aldi -  Produktinnovationen im Discounterregal - Vegan bei tegut - Übersichtsliste mit über 1000 veganen Produkten - Vegane Lebensmittel bei Netto - Veganes Eis aus dem Supermarkt  - Vegane Onlineshops Top 10 - Angebote vegan im türkischen Supermarkt - Vegane Süßigkeiten aus dem Supermarkt  * Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Weiße Mousse (ohne Ei) mit selbstgemachtem Kokos-Mandelkrokant, frischer Minze und Zespri Green Kiwis

17. Juni 2020 Herr Grün kocht 

Weiße Mousse (ohne Ei) mit selbstgemachtem Kokos-Mandelkrokant, frischer Minze und Zespri Green Kiwis Dieses Post enthält Werbung für Zespri Green Kiwis Als ich die Kiwis betrachtete, dachte ich darüber nach, was der erste Mensch, der diese Frucht aufschnitt, wohl innen erwartet hatte? Eigentlich sind Früchte ja wie Menschen, man kann vom Äußeren nicht auf das Innere schließen. Außen hat die Kiwi diese rauhe etwas koalahafte Schale und innen ist sie wunderbar grün, mit diesen kleinen Kernen - und sie riecht so gut. Und gesund ist sie auch. Zur Zeit kommen ja so viele Apps auf den Markt, warum könnte man nicht eine App erfinden, die etwas über Menschen sagt. Jemand könnte eine Nachricht, eine Eigenschaft oder eine kleine Geschichte eingeben, die dann, zuerst anonym, an andere in der Umgebung geschickt wird. Wenn einem der Ping gefällt, kann man antworten. Das wäre super. Ich würde heute eingeben: >>Wer hat heute Nachmittag Lust auf weiße Mousse mit Kokos-Mandelkrokant und saftige Kiwis? Wir treffen uns im Garten eines Professors, der etwas gaga ist.>Weiße Mousse mit selbstgemachtem Kokos-Mandelkrokant, frischer Minze und Zespri Green Kiwis

Vegane Proteinrezepte mit Sunflower Family

2. April 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Proteinrezepte mit Sunflower Family Überlegst du auch manchmal, wie du die Proteingehalt in deinen veganen Gerichten erhöhen kannst? Dann haben wir genau das Richtige für dich, denn wir stellen dir 6 vegane Proteinrezepte vor. Diese bereiten wir mit den unterschiedlichen veganen Proteinen von Sunflower Family zu.   Die ersten vier Rezept sind perfekt für dein nächstes veganes Frühstück, veganes Mittagessen oder als veganer Snack zwischendurch. Ein fruchtiger Smoothie mit Bananen sowie gefrorenen Beeren, eine grüne Smoothiebowl mit Spinat und leckeren Toppings. Außerdem gibt es Energyballs mit Datteln, Nüssen und Samen sowie fluffige vegane Pancakes. Was würdest du als erstes probieren wollen? Die nächsten zwei Rezepte sind herzhaft, denn es gibt eine erfrischende vegane Blumenkohlpizza mit selbstgemachtem Pesto und unser Highlight, vegane Ravioli gefüllt mit Sonnenblumen Hack. Vegane Proteinrezepte: - Vegane Beerensmoothies - Grüne Smoothiebowl - Protein Energy Balls - Mandelprotein Pancakes - Vegane Blumenkohlpizza - Vegane Ravioli mit Sonnenblumen Hack Alle Gerichte ergänzen deine vegane Ernährung mit Protein, denn wir verarbeiten in allen Rezepte die neuen veganen Proteinpulver von Sunflower Family. Vegane Proteinpulver von Sunflower Family Hast du auch schon viele vegane Proteinpulver probiert, die staubig, zu süß und künstlich geschmeckt haben? Wir haben die neuen Proteinpulver von Sunflower Family probiert und sind begeistert. Die Bio-Proteinpulver sind vegan, enthalten weder Soja noch Gluten und werden wie alle Sunflower Family Produkte fair produziert. Doch sie haben genauso viel Eiweiß wie konventionelle Proteinpulver und überzeugen uns mit ihrem großartigen Geschmack. Die veganen Proteinpulver von Sunflower Family werden mit dem kryonert(R)-Verfahren hergestellt, so dass die Mineralstoffe, Vitamine und die essenziellen Aminosäuren erhalten bleiben. Insgesamt gibt es 6 verschiedene Sorten, die wir euch genauer vorstellen und je ein passendes veganes Rezept mitgeben. Weizenkeim Protein Das Weizenkeim Protein enthält 28 % Protein und ist optimal für süße Gerichte wie Smoothies, Porridge, Overnight Oats oder auch vegane Backrezepte wie vegane Muffins. Das vegane Proteinpulver ist reich an Vitamin B1, Magnesium, Zink und Eisen. Cashew Mehl Das Cashew Mehl von Sunflower Family ist angenehm süß und eignet sich daher auch super für süße Gerichte wie vegane Pfannkuchen. Es enthält etwa 30 % Protein und liefert dir Folsäure mit wenig Fett oder Kohlenhydraten. Außerdem kannst du es auch als veganen Sahneersatz verwenden. Feel-Good Proteine Das Feel-Good Protein ist eine Mischung aus mehreren Proteinen und eignet sich somit hervorragend für viele vegane Proteinrezepte. Es besteht aus 50 % Sonnenblumen-, 15 % Weizenkeim-, 15 % Kürbis-, 10 % Lupinen- und 10 % Mandelprotein. Mandel Protein Mit insgesamt 54 % Protein und Vitamin B2 sowie B3 ist das Mandel Protein von Sunflower Family eine tolle Ergänzung deiner veganen Gerichte. Das vegane Proteinpulver eignet sich für süße Backrezepte wie Kuchen, Muffins, Pancakes und macht sich auch gut in Smoothies und roh vegane Desserts. Kürbis Protein Das Kürbis Protein ist ein echtes Highlight in herzhaften veganen Gerichten wie Pizza, Quiche oder Pasta-Saucen. Jedoch kannst es auch in grüne Smoothies oder roh vegane Snacks geben. Es enthält 59 % Protein und hat auch einen hohen Gehalt an Magnesium, Zink sowie Eisen. Sonnenblumen Protein Unser Lieblingsrezept bereiten wir mit dem Sonnenblumen Protein zu. Das vegane Protein hat eine angenehme Leichtigkeit und passt somit perfekt zu allen veganen Rezepten. Insgesamt enthält es 55 % Protein und liefert dir Vitamin B1-B6 und Folsäure. Aktuell bekommst du im Shop von Sunflower Family mit dem Code ,,deutschlandistvegan 15 % Rabatt.  Vegane Proteinrezepte Vegane Beerensmoothies Smoothies dürfen bei uns nie fehlen, denn diese sind schnell zubereitet und liefern euch Power, wenn ihr mal im Energietief habt. Die Variationsmöglichkeiten sind unbegrenzt, da du jede Obstsorte verwenden kannst, die du gerne hast. Mit zusätzlichen Haferflocken, Nüssen oder Samen erhält dein veganer Smoothie noch mehr Nährstoffe und hält dich auch länger satt. Welche Obstsorte darf in deinem Smoothie nicht fehlen? - Vorbereitungszeit: 5 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 2 mittlere Smoothies Zutaten - 2 reife Bananen - 2 Handvoll gefrorene Beeren - 300-350 ml Pflanzendrink - 2 EL Weizenkeim Protein - 2 EL Haferflocken - 1 EL Nussmus Zubereitung - Mit einem Hochleistungsmixer etwa 1 Minute mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Vegane Grüne Smoothiebowl Smoothie Bowls sind ein Klassiker in der gesunden Küche. Als Basis verwenden wir immer Bananen, denn so wird der Smoothie angenehm süß und cremig. In unsere grüne Smoothiebowl kommt Banane, Spinat, Haferflocken, Nussmuss und das neue Cashew Mehl von Sunflower Family. Außerdem geben wir noch ein wenig Zitrone dazu, denn durch das Vitamin C kann der Körper das Eisen viel besser aufnehmen und angenehm frisch wird der Smoothie dadurch auch. - Vorbereitungszeit: 10 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 2 Smoothiebowls Zutaten Smoothie - 2 reife Bananen (gefroren) - 2-3 Handvoll Spinat - 100-150 ml Pflanzendrink - 3 EL Haferflocken - 2 EL Cashew Mehl - 1 EL Nussmus - 1 Zitrone (Saft) Zutaten Toppings - Kiwi - Physalis - Hanfsamen Zubereitung - Alle Zutaten für den Smoothie in einem Hochleistungsmixer cremig mixen. Bei Bedarf noch mehr Pflanzendrink dazugeben. - Danach den Smoothie in eine Schüssel geben und mit den Toppings servieren. Vegane Protein Energyballs Energy Balls, Proteinballs, Dattelkugeln oder Powerballs oder Energy Bites: Dieser kleine vegane Snack ist schon lange ein Muss in der gesunden Snack-Küche. Energy Balls liefern super schnell Energie und kommen mit wenigen Zutaten aus. Mit verschiedenen Trockenfrüchten, Nüssen, Samen oder Proteinpulver kannst du die veganen Proteinballs nach deinem persönlichen Geschmack zubereiten. - Vorbereitungszeit: 15 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 10-15 Energyballs Zutaten - 150 g Medjool Datteln (entsteint) - je 50 g Rosinen + Nüsse + Haferflocken - 2 EL Feel-Good Proteine - je 1 EL Chiasamen + Hanfsamen + Kakaopulver + Gojibeeren Zubereitung - Medjool Datteln, Rosinen, Nüsse, Haferflocken und Feel-Good Proteine in einen Hochleistungsmixer/­­Küchenmaschine geben.  - Anschließend solange vermixen bis eine klebrige Masse entsteht. - Dann mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln rollen und je 2-3 Energyballs mit Chia- und Hanfsamen, Kakaopulver und Gojibeeren ummanteln. Vegane Mandelprotein Pancakes Nicht nur Sonntags gibt es bei uns Pancakes, denn diese veganen Mandelprotein Pancakes sind super schnell zubereitet. Wir toppen die Protein-Pancakes mit Bananenscheiben, Kokosblütensirup und Schoko-Drops, doch du kannst hier deiner Kreativität freien Lauf lassen. Wie wäre es mit einer Beerensauce und frischen Beeren? - Vorbereitungszeit: 15 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 2 Portionen Zutaten Pancakes - 3 EL Apfelmus - 180 ml Pflanzendrink - 1 EL Nussmus - 1 TL Apfelessig - 60 g Haferflocken (gemahlen) - 2 EL Mandel Protein - 1 TL Backpulver - 1 Msp. Vanille - Prise Salz Zutaten Toppings - Banane - Kokosblütensirup - Schoko-Drops Zubereitung - Alle Zutaten für den Teig mixen, bis eine cremige nicht zu flüssige Konsistenz entsteht. - Anschließend den Teig in einer Pfanne bei mittlerer Hitze für etwa 1 Minute pro Seite zu kleinen Pancakes ausbacken. - Danach schichten und mit denn Toppings servieren. Vegane Blumenkohlpizza Du hast Lust auf Pizza, möchtet aber mal etwas anderes ausprobieren? Dann ist hier genau das richtige Rezept für dich, denn es gibt vegane Blumenkohlpizza mit grünem Pesto und grünem Gemüse. Schmeckt super erfrischend und begeistert mit der tollen Optik. - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 2 kleine Pizzen Zutaten Teig - 200 g Blumenkohl (roh) - 150 g Haferflocken - 3 EL Kürbis Protein - 40 ml Wasser - 2 EL Olivenöl - 1 TL Salz - 1/­­2 TL Backpulver Zutaten Pesto - 2 Handvoll Spinat - 5 Blätter Basilikum - 50 g Cashewkerne - 1 EL Hefeflocken - 2 EL Olivenöl - 1 Knoblauchzehe - 1/­­2 Zitrone (Saft) - Salz, Pfeffer Zutaten Toppings - Grüner Spargel - Erbsen - Zucchini - Schwarzer Sesam - Kresse Zubereitung - Für den Teig alle Zutaten in einen Mixer geben, bis ein leicht stückiger und klebriger Teig entsteht. - Dann mit feuchten Händen in eine runde Form, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, drücken. - Danach bei 180 Grad Umluft (vorgeheizt) für etwa 15-18 Minuten backen. - Anschließend alle Zutaten für das Pesto fein mixen und über den gebackenen Teig streichen. - Dann die Toppings in gewünschte Form schneiden, entweder roh lassen oder dünsten/­­anbraten und anschließend auf der veganen Pizza verteilen. Vegane Ravioli Ravioli selber machen ist doch viel zu aufwendig! Wer hat das auch schon einmal gehört oder sogar selbst gesagt? Mit diesem Rezept bist du der Star in der Küche, denn es gibt nichts über selbstgemachte Ravioli. Wir beweisen dir, dass es gar nicht schwer ist, vegane Ravioli selbst herzustellen. Unsere Ravioli füllen wir mit dem leckeren Sonnenblumen Hack von Sunflower Family. Du kannt sie jedoch auch mit Spinat, Pilzen, Rote Bete oder einer Tofucreme füllen. - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 3-4 Portionen Zutaten Ravioli-Teig - 100 g Mehl - 100 g Hartweizengrieß - 2 EL Sonnenblumen Protein - 100 ml Wasser - 2 EL Olivenöl - 1 TL Salz Zutaten ,Ravioli-Füllung - 1 Zwiebel - 2 EL Olivenöl - 2 EL Tomatenmark - 60 g Sonnenblumen Hack - 150 ml Wasser - 1/­­2 Zitrone (Saft) - 1 TL Liquid Smoke - je 1/­­2 TL Salz + Paprikapulver + Kreuzkümmel - 1/­­4 TL Pfeffer - 1 EL Margarine Zubereitung - Mehl mit Grieß und Salz vermischen, auf einer Arbeitsfläche häufeln und in die Mitte eine Mulde hineindrücken. Dann Wasser und Olivenöl in die Mitte gießen und einige Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kühlen. - Anschließend Zwiebel fein würfeln, mit Öl glasig dünsten. Restliche Zutaten (außer Margarine) für die Füllung dazugeben und für 10 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. - Danach den Nudelteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einer runden Form Kreise ausstechen. In die Mitte etwa 1 TL von der Füllung geben. Den Rand mit etwas Wasser bestreichen und zu Halbkreisen zusammenklappen. Zunächst mit den Fingern und dann mit einer Gabel vorsichtig festdrücken. - In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Ravioli hinein gleiten lassen und 3-4 Minuten simmernd garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Anschließend mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen. - Dann Margarine in einer großen Pfanne erhitzen, Ravioli kurz darin schwenken und mit einer Tomatensauce servieren. Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegane Burger Restaurants - Vegan Foodporn Buchvorstellung - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Vegane Burgerpatties im Supermarkt - Veganer Burger aus Jackfrucht - Vegane Bücher - Veganes Kochbuch ,,Gönn Dir - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sunflower Family. Vielen Dank!

Vegan to go - Vegane Lunchbox Rezepte

11. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegan to go - Vegane Lunchbox Rezepte Hast du bereits vegane Lunchbox Rezepte? ,,Wenn ich immer selbst koche, dann könnte ich mich vegan ernähren. Doch unterwegs ist das doch so schwer! - Die Herausforderung auch in der Mittagspause oder unterwegs vegan zu essen, ist gar nicht so groß. Wir wollen dir heute drei vegane Lunchbox Rezepte zeigen, um dir die Hürde zu erleichtern. Denn auch außer Haus lässt es sich super lecker, gesund und vor allem vegan genießen! Inhaltsverzeichnis - Vegane Lunchboxrezepte fürs Büro - Ideen für deine vegane Lunchbox - Vegane Lunchbox - Hauptgerichte - Vegane Lunchbox - Snacks - Packen deiner veganen Lunchbox - Edelstahl Brotbox - Besteck aus Bambus - Lunchbox Rezepte vegan - Lunchbox 1 - Veganes Sandwich - Lunchbox 2 - Veganer Nudelsalat - Lunchbox 3 - Veganer Reissalat Vegane Lunchboxrezepte fürs Büro Wie schaffe ich es auch in der Mittagspause etwas Veganes zu essen? Was kann ich gesundes und vollwertiges Veganes mitnehmen? Welche veganen Snacks kann ich vorbereiten, um für den Tag gestärkt zu sein? Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du problemlos deine vegane Lunchbox vorbereiten kannst. Dafür haben wir drei verschiedene Lunchbox Rezepte fürs Büro oder die Schule kreiiert, diese sind immer mit einem veganen Hauptgericht sowie Beilagen und veganen Snacks ausgestattet. Ideen für deine vegane Lunchbox Natürlich kannst du dir alles, was dir schmeckt in deine vegane Lunchbox packen. Wir finden, dass sich Salate, Sandwiches, Wraps, Bratlinge, Gemüsepfannen, oder einfach die Reste vom Abendessen am besten dafür eignen. Dann ein wenig Obst, Nüsse, Cracker, Trockenfrüchte oder Gemüsesticks dazu. So hast du eine perfekte vegane Lunchbox für den Transport mit einer Mahlzeit die nicht schnell verdirbt, tropft, schmilzt oder unappetitlich wird! Vegane Lunchbox - Hauptgerichte Vegane Salate sind der perfekte Begleiter in einer veganen Lunchbox. Diese kannst du mit Reis, Pasta, Couscous, Linsen, Kichererbsen oder Quinoa zubereiten. Danach noch ein wenig Gemüse, ein leckeres Dressing mit Toppings dazu und du hast ein prima veganes Hauptgericht. Eine weitere unkomplizierte Mahlzeit sind Falafeln, Bratlinge oder Getreide sowie Gemüsepuffer. Diese lassen sich gut transportieren und sind sehr abwechslungsreich. Du kannst verschiedene Bohnen, Getreide, Tofu und Gemüsesorten verwenden. Wir bereiten meistens noch einen veganen Dip oder eine vegane Sauce dazu. Außerdem kannst du die Bratlinge auch super kalt genießen, falls du keine Möglichkeit hast dein Essen aufzuwärmen. Lunchbox von Avocadostore Gefüllte vegane Wraps, vegane Sandwiches, vegane Bagel oder vegane Toasts sind weitere Möglichkeiten für vegane Hauptgerichte in deiner Lunchbox. Dann kannst du diese mit verschiedenem Gemüse, Aufstrichen, Tofu, Tempeh und/­­oder Sprossen belegen. Auch durch verschiedene Mehlsorten, Samen und Körner im Brot, Wrap, Toast oder Bagel sind unzählige Varianten möglich. Probiere einfach mal aus, was dir am besten schmeckt! Vegane Lunchbox - Snacks Frisches Obst wie Äpfel, Birnen, Trauben, Kiwi, Melonen, Bananen, Orangen, Pfirsiche, Nektarinen, Beeren etc. sind super praktische vegane Snacks, denn es ist gesund, lecker und unkompliziert.     Nüsse wie Mandeln, Haselnüsse, Erdnüsse, Cashewkerne, Pistazien, Walnüsse und Co. sind protein- und vitaminreiche Snacks für deine vegane Lunchbox. Für mehr Abwechslung kannst du verschiedene Sorten mischen und deine eigene Nuss-Mischung kreieren. Obst und Nüsse in der Lunchbox Ein weiterer veganer Snack sind Trockenfrüchte. Hier sind dir keine Grenzen gesetzt, einige Ideen sind: Datteln, Rosinen, Mango, Ananas, Cranberrys, Gojibeeren, Maulbeeren, Aprikosen, Feigen und Co. Energyballs, Protein- oder Müsli-Riegel, Cracker, Schokolade oder Kekse sind auch tolle Begleiter in deiner veganen Lunchbox und geben dir einen kleinen Energie-Schub für den Tag. Zu guter Letzt dürfen Gemüsesticks mit Dip nicht fehlen. So hast du immer einen frischen, vitaminreichen und gesunden veganen Snack. Gurke, Paprika, Möhre, Sellerie, Cherrytomaten mit Hummus, einen Aufstrich, veganer Quark oder einfach Nussmus. - Falls du noch mehr vegane Rezepte benötigst, dann schau doch mal bei unserem Vegan to go-Artikel vorbei. - Wir haben auch einen interessanten und hilfreichen Artikel zu dem Thema Zero Waste. - Unser Nachhaltigkeit im Alltag-Artikel zeigen wir dir, wie du deinen Haushalt nachhaltig aufbauen kannst und umweltbewusster leben kannst. - Wir stellen dir in einem Artikel auch Nachhaltige Geschenkideen für den nächsten Geburtstag oder Fest vpr. - Das nächste Fest steht bestimmt bald an, bei unseren Nachhaltigen Weihnachtslook kannst du dich mit nachhaltigen Looks inspirieren lassen. Packen deiner veganen Lunchbox Beim Packen deiner veganen Lunchbox ist es wichtig, dass du dicht verschließbare Boxen mit mehreren Aufteilungen aufwählst. Dann kannst du somit ein abwechslungsreiches veganes Mittagessen mit veganen Snacks einpacken. Wir haben hierfür eine tolle Box und das passende Besteck bei Avocadostore.de entdeckt. Dies ist ein Eco Online Shop, bei dem du Produkte rund um einen nachhaltigen Lifestyle findest. Edelstahl Brotbox Für unsere Lunchbox Rezepte vegan nehmen wir die Edelstahl Brotbox mit zwei Lagen und einer kleinen Snackbox. Der Behälter aus Edelstahl enthalten keine Schadstoffe und sind spülmaschinenfest. Außerdem sind die Boxen auslaufsicher, da keine synthetischen Materialien zur Dichtung verwendet werden. Besteck aus Bambus von Bambuswald Besteck aus Bambus Das Besteck aus Bambus ist ein praktischer Begleiter und passt gut in jede Tasche. Das Set besteht aus 1 Gabel, 1 Löffel, 1 Messer sowie 1 Strohhalm mit Reinigungsbürste. Dazu wird ein passender Tragebeutel geliefert. Das Bambus-Besteck kannst du so oft du willst abwaschen. Zudem ist es unbehandelt, kompostierbar und abwaschbar.   Lunchbox Rezepte vegan Damit du immer etwas Leckeres mit zur Arbeit oder zur Schule nehmen kannst, ist es wichtig, dass du beispielsweise deine Woche vorplanst. Schreibe dir auf, was du die Woche über in deine vegane Lunchbox packen möchtest. Dann kannst du die notwendigen Lebensmittel dafür einkaufen und bist immer bestens vorbereitet. Auch bei uns kommt es mal vor, dass wir uns mal außerhalb der Planung bewegen, je nachdem ob man vielleicht doch Lust auf etwas anderes hat. Doch ein Wochenplan ist eine gute Grundlage, probiere es einfach mal aus! Lunchbox 1 - Veganes Sandwich Zutaten ,,Veganes Sandwich - Veganes Brot - Hummus - Spinat - Gurke - Möhre (gelb/­­orange) - Tomate - Rotkohl - Paprika Aufstrich Zutaten ,,Vegane Snacks - Salzbrezeln - Erdnüsse - Datteln - Blaubeeren - Kiwi Zubereitung - Für das Sandwich das Gemüse in dünne Scheiben oder Streifen schneiden. - Dann das Brot auf einer Seite mit Hummus und auf der anderen Seite mit dem Paprika-Aufstrich bestreichen. - Anschließend mit dem Gemüse belegen und in der Hälfte durchschneiden. - Danach kannst du deine vegane Lunchbox packen: Das Sandwich in eine Etage, Blaubeeren, in Scheiben geschnittene Kiwi, Erdnüsse, Salzbrezeln und Datteln in die zweite Etage. Lunchbox 2 - Veganer Nudelsalat Zutaten ,,Veganer Nudelsalat - Nudeln - Cherry Tomaten - Spinat - Zitronensaft - Salz + Pfeffer - Hefeflocken - Knoblauch (optional) - Olivenöl - Hanfsamen Zutaten ,,Vegane Snacks - Mini Reiswaffeln - Oliven - Mandeln - Rosinen - Goji Beeren - Apfel Zubereitung - Für den Salat die Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Dann die Cherry-Tomaten vierteln. - Die restlichen Zutaten cremig mixen, mit der abgekühlten Pasta vermischen. Cherry-Tomaten und Hanfsamen untermischen. - Nun kannst du deine vegane Lunchbox packen: Den Nudelsalat, Oliven und Mini Reiswaffeln in eine Etage. Apfelspalten, Mandeln, Rosinen und Gojibeeren in die zweite Etage. Lunchbox mit Nüssen & Obst Habt ihr Lust auf veganes Fingerfood und leckere vegane Snacks? Na dann solltet ihr definitiv die Rezepte für unser veganes Fingerfood ausprobieren! Wir möchten euch zeigen, dass es nicht immer aufwendig sein muss oder ihr außergewöhnliche Zutaten braucht, um vegane Snacks zuzubereiten. Wir haben so viele Ideen für leckere vegane Partyhäppchen, jedoch haben wir unsere 5 Lieblingsrezepte für euch vorbereitet! Und die veganen Rezepte eigenen sich auch perfekt für eure vegane Lunchbox. Vegane Partyhäppchen perfekt für die Lunchbox Lunchbox 3 - Veganer Reissalat Zutaten ,,Veganer Reissalat - 150 g Vollkornreis - 100 g Kidneybohnen - 100 g Mais - Zucchini - Rote Paprika - 350 ml Wasser für den Reis - 4 EL Olivenöl -  1/­­2 Zitrone (Saft) - 1 TL Paprikapulver - Salz + Pfeffer - Kresse Zutaten ,,Vegane Sourcream - 50 g Cashewkerne (über Nacht eingeweicht) - 75 ml Wasser - 1 EL Sojajoghurt -  1/­­2 Zitrone (Saft) - 1 EL Hefeflocken - 1 TL Salz -  1/­­2 TL Pfeffer - Nachos Zutaten ,,Vegane Snacks - Zartbitter Schokolade - Schoko Cranberrys - Mandarine - Cracker Zubereitung - Für den Salat den Reis nach Packungsanweisung kochen. In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. - Zunächst die Zucchini in kleine Würfel schneiden, Mais sowie Kidneybohnen gut waschen und abtropfen lassen gründlich waschen. Paprika in dünne Scheiben schneiden. - Anschließend mit den restlichen Zutaten vermischen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. - Für die Sourcream alle Zutaten (außer Nachos) solange mixen, bis du eine cremige Sourcream hast. - Dann kannst du deine vegane Lunchbox packen: Den Reissalat, Sourcream und Nachos in eine Etage. Zartbitter Schokolade, Schoko Cranberrys, Mandarine und Cracker in die zweite Etage. Das könnte dich ebenfalls interessieren - Zero Waste - Veganes Fingerfood - 5 vegane Partyhäppchen - Vegane Snacks - 5 Tipps für vegan unterwegs - Vegan muss nicht teuer sein! - Rezepte veganisieren! - 2020 Vegan Werden - Vegan to go - Drei einfache vegane Rezepte - Sophia Hoffmann: Zero-Waste-Küche - Buchrezension - So kochst du nachhaltig - Unsere Tipps und Tricks Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Gemüseabo - Wertschöpfung statt Wegwerfgesellschaft

29. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Gemüseabo - Wertschöpfung statt Wegwerfgesellschaft Mittlerweile wissen wir, dass Regionalität und Saisonalität bei Gemüse und Obst sehr wichtig sind. Ein Gemüseabo bietet diese Vorteile. Es ist nicht nur umweltbewusster, sondern auch um einiges nachhaltiger. Du sparst damit zahlreiche CO2-Emissionen, die durch den Transport von ausländischer Ware anfallen und unterstützt den regionalen und saisonalen Anbau von Bioobst- und Gemüse deiner Region. Wir zeigen dir, warum es gut ist, sein Gemüse und Obst per Gemüseabo von regionalen Anbietern zu beziehen und welche Vorteile Gemüse- und Obstabos haben. Eine Auswahl an Gemüse-und Obstabos in deiner Nähe findest du ebenfalls. Hier kommst du direkt zu: - Obst und Gemüse aus dem Supermarkt sind häufig Importwaren - Gemüseabo: Frische Lebensmittel statt Verschwendung - Maßnahmen gegen die Lebensmittelverschwendung - Empfehlungen für deine Zero Waste Küche - Gemüse retten: Zu krumm für den Supermarkt und dennoch lecker - Vorteile von Gemüseabos - Gemüseabo: Ein buntes und vielseitiges Angebot - So findest du das passende Gemüseabo - Gemüseabos in deiner Umgebung Obst und Gemüse aus dem Supermarkt sind häufig Importwaren Die Supermärkte haben zwar manchmal regionale Obst-und Gemüsesorten im Angebot und natürlich variiert die Ware auch je nach Saison, jedoch weiß man nie zu 100 Prozent, wo die Ware herkommt und wie nachhaltig sie produziert wurde. Außerdem wird man im Supermarkt auch dazu verleitet, tropische Früchte und internationales Obst zu kaufen, wenn diese auch noch mit Schnäppchen-Preisen versehen sind. Tomaten, Paprika, Zucchini und Auberginen gibt es im Lebensmittelhandel fast ausschließlich aus dem europäischen Ausland oder aus Übersee. Ähnlich sieht es mit Früchten aus. Äpfel vom Bodensee oder aus dem alten Land gibt es noch relativ häufig, aber schon Steinobst wie Pfirsiche und Aprikosen, sowie Beeren und Kiwi, die auch bei uns wachsen können, bekommen wir weitgehend als Importware angeboten. Zum Einen liegt das daran, dass Massenware aus anderen Regionen der Welt dermaßen subventioniert ist, dass der regionale Bauer beim Preis nicht mithalten kann. Er bietet sein eigens produziertes Fruchtgemüse folglich lieber zur passenden Saison auf dem lokalen Wochenmarkt an, wo es vom bewussten Konsumenten zum angemessen Preis abgenommen wird. Zum Anderen weil auch in Deutschland diejenigen Landwirte, die für den Handel produzieren, enorme Mengen an Ware bereit stellen müssen. Im Zuge dessen stellen sie dann lieber auf weniger pflegeintensive und ertragssichere Sorten um, statt sich mit empfindlichen, wetter- und witterungsabhängigen Gewächsen zu belasten. Gemüseabo: Frische Lebensmittel statt Verschwendung Selbst bei robusten Gemüse- und Obstsorten wie Knollen und Wurzeln, kompakten Kohlköpfen und Äpfeln, werden ab Feld ca. 20% aussortiert. Nicht nur optische Mängel spielen hier eine Rolle, auch Fäulnis oder die Größe tragen dazu bei. Manches wird bei der maschinellen Ernte einfach beschädigt. Empfindliche Gemüse wie Blattgemüse, Salate, Fruchtgemüse und druckempfindliches Obst macht wesentlich mehr Arbeit beim Ernten und bergen das Risiko ,,verletzt zu werden. Wegen falscher Lagerung gehen weitere 6% verloren und im Handel werden beim Einräumen der Regale noch einmal um die 8% aussortiert. Als ob es nichts Besonderes wäre, schmeißen die Verbraucher selbst am Ende nochmal 13-15% weg. Das hat vor allem damit zu tun, dass Frischwaren altern, welk und runzelig werden. Die Gründe sind nicht der wahre Verderb, sondern ,,das Gefühl, dass Lebensmittel nicht mehr frisch seien. Laut des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft landen jährlich 4,4 Mio Tonnen Lebensmittel im Müll - das sind pro Kopf 150g/­­Tag. 35% davon sind Gemüse und Obst. Gemüse im Müll Maßnahmen gegen die Lebensmittelverschwendung - Lernen, in adäquaten Mengen einzukaufen - nur so viel, wie ich wirklich innerhalb der kommenden Tage aufbrauchen kann. - Lernen, Obst und Gemüse richtig zu lagern. Auch hier gibt es im Netz jede Menge hilfreicher Tipps, wie Lebensmittel richtig gelagert werden und was im Kühlschrank wohin gehört. -  Lernen, einfache, schnelle Gerichte in den entsprechenden Dimensionen zu kochen. So kann man sich im Alltag auch in zeitknappen Momenten richtig lecker und gesund versorgen und und läuft nicht Gefahr, dass man die Reste in den kommenden Tagen wegwerfen muss. -  Lernen, regionale und saisonale Produkte zu bevorzugen und die innere Haltung gegenüber Feldfrüchten, die ,,anders aussehen zu verändern.  Die DGE empfiehlt, täglich um die 400 g Obst und Gemüse zu essen, davon 1/­­3 Obst und 2/­­3 Gemüse. Beherzigen wir diese Empfehlung, sind wir gut mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt und nehmen ausreichend Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe zu uns, die uns vor Erkrankungen schützen und unser Immunsystem stärken. Diese Power haben Fertigprodukte und verarbeitete Lebensmittel nicht. Die tatsächlich verzehrte Menge an Gemüse pro Kopf pro Tag liegt im Schnitt unter 120 g.  Empfehlungen für deine Zero Waste Küche Wenn du wissen möchtest, wie du möglichst nachhaltig kochen kannst, empfehlen wir dir unseren Artikel zum Thema Zero Waste Küche. Dort zeigen wir dir unsere Tipps und Tricks für das nachhaltige Kochen. Wenn du noch mehr inspirierende Zero Waste Rezepte suchst, empfehlen wir dir das Buch Zero Waste Küche von Sophia Hoffmann. Dort lernst du, wie zu besonders nachhaltig kochen kannst und findest auch viele leckere Zero Waste Rezepte! Unsere Buchrezension dazu findest du hier. Gemüse retten: Zu krumm für den Supermarkt und dennoch lecker Die Thematik der Lebensmittelverschwendung, insbesondere für Gemüse und Obst, das nicht perfekt genug aussieht, um es in die Gemüseabteilung des Handels zu schaffen, hat ein Ausmaß angenommen, das sogar inzwischen eine Gegenbewegung provoziert. Immer mehr Start-Ups sprießen aus dem Boden, welche krumme, schiefe, zu kleine oder zu große Gemüse sammeln und als ,,gerettetes Gemüse in den Handel bringen. So zum Beispiel etepetetebio aus München, die gerettetes Gemüse deutschlandweit vertreiben. Die Idee ist super und das Zeichen, das sie setzen, vorbildlich. Hier findest du unsere Unternehmensvorstellung zu etepetete bio. Schau gerne mal vorbei. etepetete - Obst und Gemüse retten Lediglich die CO2 Bilanz beim Versand und der entstehende Verpackungsmüll (obschon natürlich in Pappe verschickt wird), stellt solche Initiativen hinter Anbieter vor Ort, die mit Pfandboxen und Direktvertrieb arbeiten. Vorteile von Gemüseabos Ein Gemüse-Abo vom Bauern aus der unmittelbaren Umgebung bringt für beide Seiten viele Vorteile mit sich. Die Abnehmer sparen sich im Alltag den Einkauf von Frischware im Bioladen oder müssen sich nicht entsprechend der Wochenmarktzeiten organisieren. Trotzdem bekommen sie erntefrisches (Bio-)Gemüse und Obst zwischen die Zähne. Die Anbieter können wesentlich besser kalkulieren, als wenn sie ihre Produkte auf dem Wochenmarkt anbieten. Für die Gemüsekisten packen sie ,,ab Hof und müssen nicht alles ein- und ausladen, um trotzdem das Risiko zu laufen, dass ihr Angebot zu groß war und sie die Hälfte wieder mit nach Hause nehmen müssen. Sie ernten, lagern und kühlen die Ware entsprechend vor Ort und bestücken die Kisten vor Auslieferung frisch. Gemüseabo: Ein buntes und vielseitiges Angebot Bauern, die direkt vermarkten, haben ein viel attraktiveres und bunteres Angebot, als Bauern die in den großen Handel verkaufen. Das hat mit den Mengen zu tun, die produziert werden müssen um den entsprechenden Marktpreis zu erzielen. Verkauft ein Bauer auf dem lokalen Markt, bietet er eben so viel an, wie er hat - und kommt nicht in die Bredouille eine vertragliche Einigung mit einem Großkonzern einhalten zu müssen, obwohl ein Teil seiner Ernte nicht aufgegangen ist. Ein weiterer Grund für Überproduktion und Verderb: Um die handelsüblichen Mengen zu erzeugen, müssen Landwirte meist wesentlich mehr aussähen, als sie zugesichert abgenommen bekommen. Schlichtweg um Ernteausfälle und weitere unberechenbare Schwankungen des Wetters etc. zu kompensieren. Auch hier hat der Kleinbauer, der für den Kunden direkt produziert ein wesentlich geringeres Risiko zu tragen und kann die Überproduktion im Rahmen halten. So findest du das passende Gemüseabo Das Angebot an entsprechenden Abos ist in den letzen Jahren steil nach oben gegangen. Um passende Anbieter zu finden, googlet man mit den Schlagworten: ,,Gemüseabo, ,,regional, ,,Gemüsekiste, ,,Verkauf ab Hof etc. und den Ort, an dem man wohnt. In der Regel finden sich dabei mehrere Anbieter solcher Kisten. Nun darf man ein bisschen vergleichen und nachlesen, inwiefern sich die Angebote überschneiden oder unterscheiden. Wir zeigen dir unten, welche Gemüseabo-Lieferanten wir in jedem Bundesland empfehlen! Ggf. probiert man zwei oder drei verschiedene Kisten für eine Weile aus, um das stimmigste Angebot für sich heraus zu finden. Ein weiterer Schritt in diese Richtung ist die solidarische Landwirtschaft, bei der sich Abnehmer direkt mit dem Landwirt zusammen tun. Das Saatgut, die Arbeitszeit und Ressourcen wie Wasser und Düngemittel und dergleichen werden mit dem Bauern gemeinsam vorfinanziert und schlussendlich verbindliche Mengen abgenommen. Bei manchen Modellen dieser Art, leisten die die Mitstreiter auch Hilfestunden, jäten Unkraut oder ernten gemeinschaftlich. Gemüseabos in deiner Umgebung Wir haben dir eine Auswahl an Gemüse- und Obstlieferanten für dein Bundesland rausgesucht. Die Liste hat keine Garantie zur Vollständigkeit. Sollten wir einen Lieferanten vergessen haben, teile es uns gerne auf Instagram oder Facebook mit. Wähle hier dein Bundesland und dann kommst du direkt zu den Gemüse und Obst Anbietern in deiner Umgebung: - Nordrhein-Westfahlen - Bayern - Baden-Württemberg - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Niedersachsen - Bremen - Hamburg - Hessen - Berlin - Brandenburg - Saarland - Rheinlandpfalz - Mecklenburg-Vorpommern - Schleswig-Holstein - Thüringen - Deutschlandweit Nordrhein-Westfahlen - Bauerntüte (NRW-weit) - Hof zur Hellen (Großraum Wuppertal, Velbert, Neviges, Langenberg, Nierenhof, Solingen, Düsseldorf, Wülfrath, Ratingen, Heiligenhaus, Erkrath und Mettmann) - Lammertzhof (Umkreis Düsseldorf) - Flotte Karotte (Gelsenkirchen, Bochum, Essen, Bottrop und Umkreis) Bayern - Delizitas (Südostbayern) - Amperhof (Stadtgebiet München, Landkreise Fürstenfeldbruck und Dachau, sowie rund um den Ammersee) - Die rollende Gemüsekiste (Liefergebiet Augsburg) - Hutzelhof (Nürnberg, Oberpfalz, Bayreuth) - Grashüfer Biokost (Raum Würzburg) Baden-Württemberg - Biohof Braun (Umkreis Karlsruhe, Stuttgart, Ludwigsburg) - Gemüse im Abo (Umkreis Freiburg) - Laiseacker (Umkreis Stuttgart) - Gärtnerhof Decker (Von Offenburg bis Karlsruhe) Sachsen - Auenhof (Möbeln, Oschatz und Dresden) - Bunte grüne Kiste (Umkreis Dresden und die Sächsische Schweiz) - Biohof Elbtal (Dresden und oberes Elbtal) Sachen-Anhalt - Öko-Gartenbau (Umkreis Magdeburg) - Börde Gärtnerei (Magdeburg, Haldensleben, Flechtingen, Oebisfelde-Weferlingen, Wolfsburg, Helmstedt, Schöningen, Eilsleben) - Bibernelle (Region Dessau und Halle (Saale) und Magdeburg) Niedersachsen - Börde Gärtnerei (s.o.) - Elbershof (u.a. Umkreis Wolfsburg, Braunschweig, Hannover bis Hamburg) - Die Gemüsegärtner (u.a. Umkreis Osnabrück, Lingen, Rheine) - Lotta Karotta (Großraum Göttingen bis Kassel) - Frische Kiste (Raum Oldenburg bis Bremen und Nienburg) Bremen - Frische Kiste (s.o.) - Gärtnerei Kronacker (Landkreis Osterholz, Landkreis Cuxhaven, Stadt Bremen, Stadt Bremerhaven, Landkreis Stade, Landkreis Rotenburg/­­Wümme) - Gemüse Schmidt Bremen (Bremen und Umgebung) - Gemüseabo (Bremen und Umgebung) Hamburg - Grüne Kiste - Gemüseabo Graf (Umkreis Hamburg Südost und Umland) - Bio Hoflieferant (Großraum Hamburg bis Lüneburg) - Abo Sannmann (Hamburger Stadtgebiet sowie die Randgebiete) Hessen - Lotta Karotta (Kassel) - Paradieschen (Rhein-Main-Gebiet - von Aschaffenburg bis Darmstadt, von Frankfurt bis Bensheim) - Querbeet (Großraum Frankfurt, Offenbach, Taunus) - Gesund und Munter (Rhein-Main-Gebiet und Rhein-Lahn-Kreis) - Novum Gemüseabo Berlin - Märkische Kiste (Großraum Berlin) - Brodowin (Berlin, Potsdam und Umgebung) - Landkorb Shop (Raum Berlin und Potsdam und Umgebung) - Abokiste Apfelbaum (Berlin, Potsdam Zentrum und im östlichen Berliner Umland bis in die Region Buckow, Strausberg, Müncheberg) - Ogrosener Landkiste - Berlinobst (Region Berlin) Brandenburg - Ogrosener Landkiste - Brodowin (s.o.) - Landkorb Shop (s.o.) Saarland - Bio Bus (Saarbrücken und Umkreis, Luxemburg, Trier und Umland) - Pauls Frischeste (gesamtes Saarland) - Hof am Weiher (Umkreis Saarbrücken bis Kaiserslautern) Rheinlandpfalz - Bio Bus (s.o.) - Hof am Weiher (s.o.) - Biofix - Pfälzer Frischebote Mecklenburg-Vorpommern - Hofkiste - Grete Peschken (Landkreis Roststock) - Biofrisch Nordost (Roststock und Umgebung, Warnemünde und Umkreis) Schleswig-Holstein - Soeths Biokiste - Wittschap - Lebendiges Land Thüringen - Mein Biokorb (Mittelthüringen und Gebiet im Großraum Erfurt, Sömmerda, Gotha, Weimar, Apolda, Badberka und Arnstadt) - Biokiste Eisenach - Grashüpfer Biokost Deutschlandweit - Rübenretter - Etetepetete bio - Fruitletbox - Freshorado - Bauerntüte (deutschlandweit nur ungekühlte Ware) BUCHTIPP ZERO WASTE KÜCHE Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Tropische Smoothie Bowl mit iChoc

8. Juli 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Tropische Smoothie Bowl mit iChoc Anzeige - Banane, Mango, Ananas, Kokosmilch... wenn das nicht nach einer tropischen Smoothie Bowl ruft! Wir stellen euch heute unser neues Lieblings-Sommerfrühstück vor, bei dem es nicht nur die tropische Smoothie Bowl in sich hat, sondern ein ganz bestimmtes Topping. Die neue iChoc - Caribbean Gold! Wir wollen euch gleich unsere Tropische Smoothie Bowl vorstellen- Mango, Ananas, Banane und Kokosmilch! Wir starten den Tag gerne mit dieser frischen Smoothiebowl, denn die Kombination ist herrlich süß und wunderbar fruchtig. Während die Mango sowie Banane schön süß sind, sorgt die Ananas für eine angenehme Fruchtsäure. Eine erfrischende vegane Smoothiebowl, denn so schmeckt Frühstück im Sommer! Auch die Toppings können sich sehen lassen, da wir frisches Obst, feine Kokosraspeln, herbe Kakaonibs, luftig gepuffter Quinoa und die leckere iChoc - Caribbean Gold verwenden. Hier gibt es für euch das vollständige Rezept für unsere Tropische Smoothie Bowl: Tropische Smoothie Bowl Zubereitungszeit - 15 Minuten Zutaten für den Smoothie (2 Portionen) - 1 Mango - 1/­­2 Ananas - 1 Banane - 1/­­2 Zitrone - 150 ml Kokosmilch - 2 Handvoll Eiswürfel Toppings - Kiwi - Banane - Kokosraspeln - Kakaonibs - Quinoa (gepufft) - iChoc - Caribbean Gold Zubereitung - Mango, Ananas sowie Banane schälen und in Würfel schneiden. - Zitronensaft, Kokosmilch und Eiswürfel in einem starken Mixer cemig mixen. - Fertigen Smoohie in eine Bowl geben und mit den Toppings garnieren. Wir haben die Tropische Smoothie Bowl mit Kiwi- sowie Bananenscheiben, Kokosraspeln, Kakaonibs, gepufftem Quinoa und der neuen iChoc - Caribbean Gold garniert. Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit! Hast du noch Lust auf mehr vegane Frühstücksideen? Wir zeigen dir in drei Schritten den perfekten Start in den Morgen und unsere liebsten veganen Frühstücksrezepte für einen Power-Start in den Tag. iChoc - Caribbean Gold Nun möchten wir euch noch die neue Schokolade vorstellen, mit der wir die Tropische Smoothie Bowl getoppt haben. Wer uns kennt, weiß auch, dass wir die veganen Schokoladen von iChoc lieben. Umso mehr haben wir uns auf die neue Sorte Caribbean Gold gefreut. Eine vegane Schokolade, die goldig schimmert und einfach himmlisch schmeckt. Die weiße Schokolade wird aus Mandelmus hergestellt und mit Kokosblütenzucker verfeinert, denn so erhält sie ihre goldene Farbe und eine leichte karamellige Note. Sie passt einfach perfekt zu unserer tropischen Smoothie Bowl, aber natürlich naschen wir sie auch einfach so! VIVANI - Bio und vegan Wenn wir schon bei dem Thema naschen sind, dann möchten wir euch noch ein paar tolle Produkte von VIVANI vorstellen. Die zwei neuen veganen Edelbitter Schokoladen sowie die zwei neuen veganen Trinkschokoladen! Eine gute Schokolade ist viel mehr als eine reine Süßware. Sie ist ein wertvolles Kunstwerk. Sie wird nicht einfach produziert, sondern entsteht liebevoll - durch Inspiration und Leidenschaft. Wir lieben das Motto von VIVANI, denn sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Leidenschaft für einen nachhaltigen und künstlerischen Genuss mit uns zu teilen. Mit Peru wird ein neues Kakaoland ins Sortiment aufgenommen und so entsteht die neue Single Origin-Serie. Die Kakaosorten aus Peru sind alle fruchtig und charaktervoll-herb. Für VIVANI ist auch typisch, dass alle Schokoladen ökologisch verpackt, mit mineralölfreien Farben bedruckt und klimaneutral produziert werden, denn so genießen sie gerne! VIVANI - Edel Bitter 89 % Cacao Peru Diese 89-prozentige Edelkakao-Sorte ist ein Traum aus den peruanischen Anden, denn sie ist intensiv herb und fruchtig zugleich. Gesüßt wird es nur mit hochwertigem Kokosblütenzucker. VIVANI - Edel Bitter 89 % Ingwer Curcuma Die Peru-Edelbitter-Schokolade wird mit gemahlenem Kurkuma und angenehm scharfen Ingwerstückchen verfeinert mit und ebenso mit Kokosblütenzucker gesüßt. VIVANI - Hot Chocolate 62 % Cacao Heiße Schokolade geht einfach immer, vorallem wenn diese feinen Bitterschokoladenraspeln, sich in Pflanzendrink auflösen. Nicht zu süß und genau die richtige Schokoladennote! VIVANI - Hot & Spicy Chocolate 72 % Cacao Diese Kreation ist einfach genial! Eine heiße Schokolade mit einem Hauch würzigen Hauch von Chili und Zimt, verfeinert mit Kokosblütenzucker. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit iChoc. Vielen Dank!

Vegan genial in nur 15 Minuten? Josita Hartanto macht es möglich!

12. November 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Vegan genial in nur 15 Minuten? Josita Hartanto macht es möglich!Anzeige ,,Wo wäre die Zeitersparnis, wenn ich mich vor dem Kochen erst tagelang auf die Jagd [nach den Zutaten] mache? Mit dieser Aussage startet die Sterneköchin Josita Hartanto in ihrem Vorwort in ihr neues Kochbuch ,,Vegan genial in 15 Minuten- und macht damit möglich, was so viele Kochbücher nicht schaffen: Extravagante und abwechslungsreiche, vegane Küche ohne exotische Zutaten. Die Sterneküche für Zuhause Als renommierte Küchenchefin weiß Josita Hartanto, was der Veganer von heute essen möchte. Weg von den typischen Nudeln mit Tomatensoße oder den Ersatzprodukten um Sojaschnitzel und Co. kreiert sie seit 2011 in ihrem eigenen Restaurant ,,Lucky Leeks im Prenzlauer Berg in Berlin täglich neue Rezepte und zeigt, dass vegan nicht mehr langweilig und sojalastig sein muss. Sie bringt frische und saisonale Gerichte auf den Tisch und überzeugt mit einer eigenen, persönlichen Note. So mauserte sich das Restaurant schnell zu einem der Top Adressen für vegane Gourmet-Küche und wurde vom Guide Michelin ausgezeichnet. Aber nicht nur in der eigenen Küche schafft Josita Hartanto, den Veganer zu begeistern. Mit ihren ersten beiden Kochbüchern ,,Vegan schnell schnell und ,,Vegan genial, beide erschienen im NeunZehn Verlag, überzeugt sie die Vegan-Kritiker und macht es möglich, dass sich auch Zuhause jeder Hobbykoch spannende Kreationen auf den Teller zaubern kann - und das in nur wenigen Minuten. (C) NeunZehn Verlag Schnell und lecker Nach den ersten beiden Erfolgen warten nun ihre Fans gespannt auf das dritte Buch. Auch in ihrem neuen Kochbuch ,,Vegan genial in 15 Minuten widerlegt Josita Hartanto wieder: Vegan und Gourmet muss nicht lange dauern. Mit neuen Rezepten und in nur wenigen Minuten soll der Hobbykoch es sich Zuhause gut gehen lassen. Ausgefallen und abwechslungsreich für jeden Tag Eingeleitet wird das neue Kochbuch mit ein paar Basic Rezepten. Dabei beschreibt Josita Hartanto zunächst, wie man schnell und einfach Würzöle und Pasten zubereiten kann. Auch diverse, ausgefallene Variationen der klassischen Mayo und ein Rezept für Cashew-Ricotta warten auf den Leser. Vegan genial eben! Nach diesem würzigen Start kommen verschiedenste Vorspeisen, Rezepte für den großen Hunger und der krönende Abschluss, wie soll es anders sein, richtet sich an Desserts, wobei auch spritzige Getränke-Ideen nicht zu kurz kommen. Neben deftigen ,,Arme Ritter mit Gurke und Rote-Beete-Creme und ,,Gegrillter grüner Spargel mit Kiwi-Salsa kombiniert sie in ihren Rezepten oft süß und herzhaft. Auch für Menschen mit Glutenintoleranz und solchen, die gerne auf Soja verzichten möchten, ist etwas zu finden, denn jedes Rezept ist mit dem jeweiligen Symbol gekennzeichnet. Mit klaren und knackig verfassten Anweisungen leitet Josita Hartanto den Leser zu einem bunten Festmahl in nur 15 Minuten, mit dem man auch Fleisch essende Gäste begeistern kann. High Cuisine ohne Schnick Schnack, schwer zu bekommende Zutaten und teures Küchenequipment - Mit anderen Worten: Josita Hartanto liefert uns ihr drittes Kochbuch für jedermann, mit dem veganes Kochen vielseitig und lecker sein und Spaß machen kann! Passend zum herbstlichen Wetter draußen haben wir euch ein Rezept aus dem neuen Buch Vegan genial in 15 Minuten von Josita Hartanto mitgebracht. Probiert es einmal aus und stoppt die Zeit: In 15 Minuten ist das Festmahl fertig! Rezept: Mangold-Pilzpfanne Mangold wird sicher oft unterscha?tzt. Hier ein scho?nes und leichtes Gericht mit dem gru?nen Gold. Foto (C) Sebastian Happe-Hartanto /­­ NeunZehn Verlag Für die Pilzpfanne - 1 kleine weiße Zwiebel - 300g Mangold - 400g Pilze, z.B. Champignons, Kra?uterseitlinge und/­­oder Austernpilze - 2 EL Oliveno?l - 1 TL Knoblaucho?l - 100ml Gemu?sebru?he - 20g gute Margarine - Salz - frischer Pfeffer aus der Mu?hle Für die Mangold-Salsa - 3 Mangoldbla?tter - 1 TL Knoblaucho?l - 1 Handvoll Salzmandeln (alternativ gero?stete Cashewkerne, Snack-Abteilung im Supermarkt) - 50ml Oliveno?l - 1/­­4 TL Salz - 1 kleine Tomate Zubereitung - Die Zwiebel und den Mangold inkl. Sta?ngel in feine Streifen schneiden, dabei drei gru?ne Mangoldbla?tter fu?r die Salsa beiseite legen. - Pilze in Scheibchen oder Stu?cke schneiden. - Oliveno?l in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Zwiebel darin leicht glasig anschwitzen. - Mangoldsta?ngel und -bla?tter dazugeben, alles salzen und 2-3 Minuten pfannenru?hren. - Pilze und Knoblaucho?l dazugeben und eine weitere Minute braten. Mit der Gemu?sebru?he ablo?schen und kurz einkochen lassen. - Zum Schluss Margarine unterru?hren. Mit Salz und Pfeffer kra?ftig abschmecken. - Mangoldbla?tter kleinschneiden und mit den restlichen Zutaten in einem hohen Gefa?ß mit dem Pu?rierstab oder im Blender fein pu?rieren. Finish: Auf einem scho?nen Teller anrichten und mit der Sauce servieren.   *** Gewinnspiel *** Wir verlosen ein Exemplar von ,,Vegan genial in 15 Minuten von Josita Hartanto . Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer  Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum du dieses Kochbuch bekommen solltest. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Vegan genial an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 18.11.2018 um 24:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 19.11.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Der Beitrag Vegan genial in nur 15 Minuten? Josita Hartanto macht es möglich! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Dinkel-Haselnuss Pancakes mit Kiwis, Kokossahne und Kokossirup

15. September 2017 Herr Grün kocht 

Dinkel-Haselnuss Pancakes mit Kiwis, Kokossahne und Kokossirup Dieses Post enthält Werbung für Zespri Kiwis Heute erzählte mir Professor Caprese von einer seiner Lehrerinnen in Neapel, die auch noch nach ihrer Berufszeit unterrichtete. >>Sie hatte sich während ihrer ganzen Zeit als Lehrerin Fragen aufgeschrieben, die sie spannend fand. Zufällig erbte sie von ihrem Onkel eine kleine Halle. Er hatte sie als Markthalle für Gemüse und Obst genutzt. Dort richtete sie eine Schule ein. Nach dem Unterricht kochten wir meist gemeinsam. Pfannkuchen waren sehr beliebt. Mit Früchten, Schlagsahne und Ahornsirup. Das Besondere an dieser Schule: Jeder konnte dort unterrichten. Auch für einen Abend, wenn er ein spannendes Thema hatte. Beliebt waren die Kurse von Stefano. Ich erinnere mich gut an ihn. Er war erst 14 und trotzdem unheimlich klug. Seine Stunden waren immer sehr voll. Er interessierte sich vor allem für Lebensmittel, Zutaten, Gewürze – das Kochen.>Und was macht er heute?>Er hat ein sehr gut gehendes Restaurant in Neapel. Ich glaube, er hat sogar einen Stern.

Grüne Grütze mit Kiwi

24. August 2017 Eat this! 

Grüne Grütze mit KiwiWie so oft kann ich es einfach nicht verleugnen, dass ich durch und durch ein Kind der wilden 80er bin! Cindy Lauper, „Mom Jeans“ und rote oder grüne Grütze gehören für mich einfach zusammen. Damals wie heute, hihi. Grütze (übrigens ein sehr sexy Wort) ist für mich seit Ewigkeiten eine meiner allerliebsten Süßspeisen. Früher mochte ich die rote lieber, inzwischen habe ich mich aber sehr in die frische grüne Grütze mit leckeren Kiwis, Trauben und grüner Birne verknallt. Aus meinem alten schwedischen Kochbuch, dass ich unbedingt mal mit elf, zwölf Jahren bei Ikea haben musste, habe ich dann gelernt, dass Fruchtgrütze sogar ein traditionelles nordisches Dessert in Schweden und Dänemark ist. Da war ich als alter Skandinavien-Fan gleich doppelt hin und weg ?. Ich war damals übrigens schon Vegetarierin - von den restlichen Gerichten aus dem Kochbuch müssen wir also nicht reden. Ich sag nur Elchbraten ?. Wusstest du eigentlich, dass Kiwis ursprünglich aus China stammen und daher auch als „Chinesische Stachelbeere“ bezeichnet werden? Erst Anfang des 20. Jahrhunderts sind sie durch Zufall nach Neuseeland gelangt und von dort aus weltweit populär geworden. Und wer bringt heute nicht zu allererst Kiwis mit Neuseeland in Verbindung? Der Name „Kiwi“ bezieht sich tatsächlich auf die optische Ähnlichkeit mit dem Kiwi-Vogel, der schon immer so hieß, weil sich seine Rufe wie „Kiwi-Kiwi“ anhören. Tja, wieder was gelernt, oder? Ich finde Kiwis nicht nur sehr schön, sondern auch wahnsinnig lecker. Deshalb habe ich natürlich nicht nein gesagt, als Zespri uns gefragt hat, ob wir nicht was Leckeres mit der kleinen, grünen Vitaminbombe, der Green Kiwi, zaubern wollen. Die Kiwi ist sogar die nährstoffreichste Frucht unter den beliebtesten Obstsorten und schon eine davon deckt den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C ??. Und Kiwi ist auch nicht gleich Kiwi, denn für den aromatischen Geschmack ist es wichtig, dass die Früchte erst geerntet werden, wenn sie perfekt gereift sind - wie das bei den meisten guten Früchten der Fall ist. Unsere einfache und schnelle grüne Grütze, die komplett ohne zusätzlichen Zucker auskommt, bringt das aromatische süß-säuerliche Kiwi-Aroma zusammen mit den süßen Trauben und der saftigen Birne jedenfalls genial zur Geltung. Voil?! Der perfekte, gesunde Spätsommernachtisch. Superlecker mit einer Kugel veganem Vanilleeis, Vanillesauce oder einfach pur ?. Grüne Grütze mit Kiwi Sommerlich frische grüne, zuckerfreie Grütze mit aromatischen Kiwis, Trauben, Birne und Apfelsaft. - 4 Kiwis (z. B. von Zespri) - 1 Birne (grün) - 225 g Weintrauben (grün) - 250 ml Apfelsaft (naturtrüb) - 1/­­2 TL Limettenzesten - 1 EL Limettensaft - 2 1/­­2 EL Speisestärke - Minze (frisch) - Kiwis schälen. Kiwi und Birne in klein würfeln. Weintrauben evtl. halbieren, kleine ganz lassen. - Apfelsaft, Limettenzesten und -saft aufkochen. Obst hineingeben und erneut aufkochen. - Speisestärke mit 5 EL Wasser verrühren und in die Grütze einrühren. 1-2 Minuten köcheln lassen. Anschließend komplett abkühlen lassen und 1-2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. -  Mit ein paar frischen Minzblättern garnieren und sofort servieren. Reklame! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Zespri Group Limited entstanden, er spiegelt jedoch ausschließlich unsere eigene Meinung wider. Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten. Der Beitrag Grüne Grütze mit Kiwi erschien als erstes auf Eat this!. Related posts: - Veganes Früchtebrot - Schwedischer Beerenkuchen mit Mohn - Der ultimative Pickle Guide - Gemüse schnell und einfach einlegen - Portobello-Panini mit grünem Erbsen-Pesto

Detoxwoche mit UpGreatLife - Mehr als eine Saftkur! +Gewinnspiel

19. März 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Detoxwoche mit UpGreatLife - Mehr als eine Saftkur! +GewinnspielEs gibt so ein paar Schlagworte, da reagiere ich sofort drauf. Zum Beispiel Superfoods, Entschlacken, Detox, Fit, Gesundheit u.a. Ihr wisst schon...Ok, ich reagiere auch auf Schokolade, Pasta und Kuchen ;-). Aber mein festes Ziel Anfang des Jahres war es, eine gesunde und natürliche Entgiftung zu machen und mich danach noch gesünder zu ernähren. Dann war es plötzlich schon Februar und der Vorsatz für Januar für den Moment dahin. Anfang des Jahres gab es diverse Restaurants und Produkte zu testen und dann kaum auch noch die BioFach im Februar, wo wir viele schöne Neuheiten entdeckt haben und natürlich alles probieren mussten. Danach war schon März, und ich zweifelte langsam an mein Vorhaben. Ich wollte 1-2 Wochen eine unkomplizierte Kur machen, nichts kompliziertes. Dann fiel mir zum Glück wieder das Konzept von UpGreatLife ein, das ich erstmals auf der Food Week Berlin entdeckt hatte. Detox-Kur ohne Saftkur – geht das? Ich ernähre mich grundsätzlich schon recht gesund, denn ich verzichte schon auf übersäuernde Lebensmittel wie Fleisch, Milchprodukte, Weißmehl und Süßigkeiten (zumindest bemühe ich mich hier sehr). Also „detoxe“ ich eigentlich schon mehr oder weniger gut, weil ich meinen Körper nicht mit all zu vielen schlechten Lebensmitteln oder Zutaten belaste. Was mich bei den meisten Detox-Kurwochen nervt, ist die Tatsache,  dass sie meistens nicht so wirklich alltagspraktisch sind: Eine Kohlsuppe zubereiten und mitnehmen, stundenlang Saft aus Obst und Gemüse pressen und unterwegs irgendwo einen Smoothie bekommen, der nicht überzuckert ist - gar nicht so einfach, wenn man es irgendwie hinbekommen möchte, alle wichtigen Nährstoffe täglich zu bekommen. Also habe ich mich das Konzept von UpGreatLife noch einmal genauer angeschaut, und bei Instagram unter dem Hashtag #upgreatlife so einige Kommentare von diversen Leuten gefunden: ,,Natürlich entgiften, ,,Entschlacken ohne Hunger ,,2 Kilo abgenommen - das liest sich doch schon mal ganz gut,  das Fazit klang durchweg positiv. Also habe ich das Ganze auch mal ausprobiert, und wollte wissen: Funktioniert das auch bei mir? Wird es kompliziert? 7 Tage Detox ohne Entsaften - yeah! Bei UpGreatLife gibt es 28 handliche ready-to-use Superfoodprodukte, die man gut in seine tägliche Routine integrieren kann, und zwar ohne zu verzichten oder zu hungern. Und dabei soll man auch noch alle notwendigen Nährstoffe bekommen. Das wollte ich unbedingt testen und habe die „Deep Detox Box“ bestellt. Diese kam unversehrt und frei Haus wenige Tage später an. Wie funktioniert die Kur denn nun? Das Prinzip ist eigentlich ziemlich simpel: Jede Kur enthält 4 Produkte, die den Körper täglich mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. Die Kur kann man an 7,14 oder 21 Tagen durchziehen. Ich habe mich vorerst für die 7 Tage entschieden und hatte somit 28 Produkte für die Wochenkur. Eine Wochenbox kostet 39,90EUR. Je länger man die Kur macht, desto günstiger wird es letztlich pro Tag. In einer Box sind folgende Produkte: - 7x Inner Balance Powder - 4x Green Detox Smoothie & 3 x Guarana Smoothie - 7x Herbal Harmony Tee - 7x Renewal Kapseln Sehr positiv fiel mir an der Kur auf, dass sie sich wunderbar in den Alltag einbauen lässt. Es gibt mitgeliefert Empfehlungen, wann man die vier Produkte am besten zu sich nehmen soll. Das gibt dir eine schöne Routine, fast schon ein Ritual. Neben der Detox Box gibt es drei weitere Boxen zu Auswahl: Detox – Deep Detox Box Vitalität – Body Fit Box Anti-Stress – Pure Balance Box Immunsystem- Immune Plus Box Fit mit dem Digital Health Coach Zusätzlich zu den Boxen gibt es noch Hilfestellungen mit dem sogenannten „Digital Health Coach“. Jede Box enthält einen individuellen Code, den man sich gratis per SMS an eine angegebene Nummer schicken lassen kann. Mit Beginn der Kur bekommt man dann täglich schöne Rezepte, wertvolle Tipps und auch Übungsvideos, die auf die Kur angepasst sind und unterstützen sollen. Diese Infos kann man sich per E-Mail oder per SMS schicken lassen. Ich habe jeden Tag zu einer bestimmten Zeit drei E-Mails bekommen. Hier einige Beispiele, damit ihr euch einen Eindruck machen könnt: Los geht´s – Let´s start it! Gestartet wird recht früh um 7:00 Uhr, ich muss zugeben, ich habe fast immer um 8:00 Uhr begonnen, aber dafür alles um eine Stunde verschoben. Ich lasse die Zeiten aber wie bei der Empfehlung...Ich will euch ja nicht verwirren… 07:00 Uhr: Inner Balance Powder Hauptbestandteil sind Flohsamenschalen, Goji-Beeren und Matcha. Die Hälfte des Beutels soll man im lauwarem Ingwertee einrühren und trinken und die andere Hälfte dann im Joghurt essen. Ich habe das die ersten Tage so gemacht und dann direkt den Beutel in meinen Sojajoghurt eingerührt. 11:30 Uhr: Green Detox Smoothie Der Smoothie im 200 ml-Glas besteht aus ca. 90% Frucht und 10% Gemüse, was mich etwas überrascht hat, weil ich das sonst eher umgekehrt kenne. Bestandteile sind Apfel, Kiwi, Gurke, Ananas, Kürbis, Banane sowie Spirulina und Thymian. Der soll alkalisieren und entschlackend wirken. Hier gab es noch den Tipp, den Smoothie mit 2 TL Chia-Samen 15 Minuten in den Kühlschrank zu legen und ca. 1 Stunde vor dem Mittagsessen zu trinken bzw. zu löffeln. Auch das habe ich in der Hälfte der Woche so gemacht, danach nur noch den Smoothie allein getrunken. Der ist nämlich so sättigend, dass man mit der Chia-Version gar nicht unbedingt mehr ein Mittagessen braucht. Auf meinen Salat wollte ich aber nicht verzichten. Und ist ja auch das Schöne an der Kur: Man kann sich „normal“ ernähren - je gesünder, desto besser. Daher habe ich viele Salate und Suppen eingebaut und dafür weniger Pasta und schwere Gerichte gegessen. 15:30 Uhr: Herbal Harmony Tee Der war unglaublich lecker und den würde ich am liebsten nachbestellen. Tolle Zutaten wie Mistelkraut, Weißdornbeeren Birkenblätter sowie Zitronengras und Brennesselblätter machen den Tee extrem frisch und köstlich. 21:30 Uhr: Pure Relax Kapseln Die regenerienden Helfer nimmt man mit 250 ml Wasser ca. eine Stunde vorm Schlafengehen ein. Mit Lavendel und Melisse schläft es sich besser ein. Die Kapseln erinnern ein wenig an Tabletten oder Nahrungsergänzung, ich hätte die wie die Balance Powder lieber ins Wasser aufgelöst. Ich denke, das werde ich dem Team als Feedback definitiv mal rückmelden. Für euch haben wir eine Zusammenfassung gebastelt: Fazit nach einer Woche Es ist vermutlich etwas viel verlang, bereits nach einer Woche deutliche Resultate zu bemerken. Aber insgesamt habe ich mich extrem fit und wohl gefühlt. Die Rituale täglich haben Struktur in den Tag gebracht, ich war insgesamt sehr achtsam und bewusst. Ab dem 3. Tag verbesserte sich mein Stoffwechsel, das merkte ich deutlich, und abends konnte ich besser einschlafen. In der Woche habe ich mich eigentlich täglich bewegt: Entweder habe ich einen langen Spaziergang unternommen, die Übungen vom Digital Coach gemacht oder war einfach so viel unterwegs. Das Programm motiviert dich, dran zu bleiben, das finde ich sehr positiv. Ich war insgesamt sehr zufrieden mit meiner Woche und habe direkt eine Woche dran gehangen mit der Pure Balance Box. Als Geschenk habe ich  35% Rabatt bekommen. Ob ich langfristig mehrere Wochen bestelle, weiß ich noch nicht. Eigentlich müsste ich das mal einen ganzen Monat testen. Dafür mag ich aber selbst zu gerne Smoothies mixen und auf Dauer ist es doch etwas kostspielig. Aber ich könnte mir vorstellen, einmal im Monat eine solche Woche einzubauen. Besonders gut finde ich die Vielseitigkeit und die hohe Qualität der Zutaten. Das Konzept hat mich insgesamt überzeugt und wenn mehr Menschen den Einstieg in ein gesünderes und bewussteres Leben auf diese Weise finden, dann ist das eine tolle Sache und somit begrüßenswert. Wenn ihr euch persönlich überzeugen möchtet, könnt ihr mit dem Rabattcode DIV35 im gesamten März und April 35%* sparen.  Viel Spass! *35% Rabatt auf  UVP. Alle Infos zum Konzept findet ihr auf: www.upgreatlife.com GEWINNSPIEL Eine Kur wie die von UpGreatLife muss man einfach selbst ausprobieren und daher verlosen wir drei Boxen an unsere Fans. Die Boxen dürft ihr selbst auswählen. Wie kannst du gewinnen? Wenn du auf Facebook Fan von Deutschland is(s)t vegan bist,  nenne uns deine Motivation, warum du die Box ausprobieren möchtest und verlinke eine Freundin oder einen Freund, der unbedingt mitmachen soll. Alle anderen ohne Facebook schreiben ihre Motivation hier unter dem Artikel und springen damit ebenfalls in den Lostopf.  Das ,,Liken und ,,Teilen ist natürlich auch jederzeit willkommen. Hinweis: Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am am 27.03.2017 um 9 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 27.03.2017 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User ab 18 Jahren aus Deutschland, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit UpGreatLife. Vielen Dank für die Unterstützung.     Der Beitrag Detoxwoche mit UpGreatLife – Mehr als eine Saftkur! +Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Meine vegane Woche - 30.1. - 6.2. 2017

6. Februar 2017 Totally Veg! 

Meine vegane Woche - 30.1. - 6.2. 2017 Montag Auch diesen Sonntag habe ich brav für die nächste Woche vorgekocht - eine Gemüsesuppe mit Kichererbsen und extra Reis dazu. Daraus haben wir vier Portionen herausbekommen. Zwei Büro-Essen, über die ich mir keine Gedanken machen muss! Dienstag Dienstag ist Yoga-Tag ist Smoothie-Tag. Heute gab es einen großen grünen Smoothie mit Banane, Grünkohl, Kiwi und frisch gepresstem Orangensaft. Einziger Nachteil: Da ich den Smoothie recht spät trinke (erst so gegen halb 10, nach dem Yoga) und es doch eine ganze Menge Flüssigkeit ist, wandert man in der Nacht ins Badezimmer. Mittwoch Dieses Video von Kühen, die eine Schildkröte kennenlernen, hat mich zum Lachen gebracht. Es gibt einfach nichts Lustigeres als hüpfende Kühe! Donnerstag Auch diese Woche gab es wieder reichlich Kartoffeln, nach meiner neuen Lieblingsmethode zubereitet (schälen, in grobe Stücke schneiden, weich kochen und dann auf Backpapier im Ofen etwa 20 Minuten bei 190 - 200 Grad backen). Und ich finde es schade, dass es unsere bevorzugten Kartofferl nur im 2 Kilo-Sack gibt, das ist nicht besonders viel und in unserer Mini-Wohnung muss ein Sack darum im Kleiderschrank aufbewahrt werden (nein, fragt lieber nicht). Am liebsten essen wir übrigens weichkochende Kartoffeln! Freitag Momentan geht mir das kalte Wetter schon gewaltig auf die Nerven. Ich hätte gerne Frühling! Oder Sommer! Früher mochte ich den Sommer überhaupt nicht, die Hitze fand ich einfach furchtbar. Seit einigen Jahren habe ich mich allerdings damit angefreundet und sehne mich jedes Jahr schon nach Wärme. Vielleicht liegt's an meinen alten (Ü-30) Knochen, wer weiß. Aber gegen einen schönen, heißen Tag, so wie wir in unserem Urlaub in Kalifornien viele hatten, hätte ich wirklich nichts einzuwenden. Kennt ihr schon meinen Reisebericht vom letzten Jahr? Und habt ihr schon Urlaubspläne? Samstag Sushi. Avocado-Maki. Muss ich mehr sagen? Ich könnte es wirklich jeden Tag essen. Und mittlerweile habe ich mich sogar an den eingelegten Ingwer gewöhnt und esse ihn brav auf. Sonntag Ich liebe Frühstückscerealien! Schon als Teenager habe ich die "supergesunden" Schoko-Krispies schachtelweise gefuttert. Heutzutage esse ich sie seltener, aber dafür mit Genuß. Die hier mit Erdnussbutter und Schokolade habe ich mit Vanille-Sojamilch gegessen, traumhaft! Und bei mir müssen Cerealien unbedingt gatschig sein, mit knusprig kann ich gar nichts anfangen. Facebook: www.facebook.com/­­totallyveg Instagram: @totallyveg Twitter: @totallyvegblog

Smoothies? Super Smoothies von innocent!

15. November 2016 Deutschland is(s)t vegan 

Smoothies? Super Smoothies von innocent!Smoothies war gestern, ab sofort gibt es nämlich >>Super Smoothiesinnocent FoundationSmoothiesSuper SmoothiesSuper>Superfoods>Super Smoothies>Functional Food>EnergiseRecharge>AntioxidantSuper Smoothies>Hallo wach!-Effekt

Tapiokapudding mit Basilikum-Kiwimus

16. Juni 2020 Eat this! 

Wie wäre es mit sommerlich-frischem Wind in deiner Frühstücksbrei-Routine? Aufgepasst Geschmacksknospen: Cremiger Tapiokapudding mit einem Hauch frischem Ingwer und einem ... Der Beitrag Tapiokapudding mit Basilikum-Kiwimus erschien als erstes auf Eat this!.

5 bunte Smoothie Bowls von Leilasvegamum

17. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

5 bunte Smoothie Bowls von Leilasvegamum Leckere Smoothie Bowl Rezepte kann man nicht genug haben. Ein Mega-Trend seid Jahren. Aber Smoothies aus in der Kälte? Ganz klares Ja! Kennst du schon unsere tropische Smoothie Bowl Gerade jetzt braucht der Körper viele Vitamine und Nährstoffe, um das Immunsystem bei Laune zu halten. Vegane Smoothies sind perfekt dafür und in der veganen Ernährung nicht wegzudenken. Und auch sonst sind die sommerlichen Farben ein wahres Highlight fürs Auge in dieser tristen, kalten Zeit! Damit du nach diesem Beitrag wahre Frühlingsgefühle bekommst, gibt es für dich nun 5 zackige Smoothie Bowl Rezepte! Und weißt du, was das Beste ist? Die größte Arbeit leistet der Mixer! Also 100% vegan und vor allem 100% stressfrei!  Bevor wir loslegen, hier noch ein paar Tipps für die Zubereitung deiner Smoothie Bowl: - Je reifer die Banane ist, desto leichter verdaulich und süßer ist sie! Besonders lecker ist sie, wenn die Schale bräunlich wird. Also bitte nicht wegwerfen, sondern für die perfekte Süße in deiner Smoothiebowl verwenden! - Wer Zeit sparen möchte, kann das nährstoffreiche Topping wie z.B. Nüsse einfach direkt mit in den Mixer geben (Achtung, eher ein Tipp für Hochleistungsmixer mit Power!).  - Wer auf Omega3 achtet, kann ein paar Tropfen Leinöl mit einrühren! - Haferflocken werden sehr oft in Bowls verwendet. Diese können aber auch durch Buchweizenflocken ersetzt oder sogar weglassen werden. Achte dabei darauf, dass du weniger Milch verwendet, damit es nicht zu flüssig wird und dein Topping nicht einsinkt. Greeniebowl (C) leilasvegamum Smoothie Greeniebowl Nix übrig für Grünzeug? Den inneren Hulk noch nicht gefunden? Popeye im Pausemodus? Da hab ich was für dich: Nix übrig für Grünzeug? Den inneren Hulk noch nicht gefunden? Popeye im Pausemodus? Da haben wir was für dich: Es ist grün, es ist gesund und ihr glaubt es kaum, es schmeckt! Die Greeniebowl sorgt mit ihren Zutaten für jede Menge Vitamin C, Eisen, Kalzium und Magnesium. Hier also ein Rezept für den Hulk in dir, welcher mit seinem Buddy Popeye durch die Straßen zieht: Zutaten: - 50 gramm Spinat - 1 reife Banane - 1 Kiwi - 1 El Kürbiskernmus - 1 große Tasse Mandelmilch Anleitung: 1. Alles fein mixen und in eine Schüssel geben. 2. Nach Wunsch mit Paranüssen (Selen), Kürbiskernen (Magnesium, Eisen, Kalzium) und Nussmus (hoher Proteingehalt) verzieren.  3. Löffeln und genießen!  Chocolatebowl (C) leilasvegamum Sweet Chocolatebowl Gönn dir! Für alle Schokoliebhaber folgt nun eine gesunde Smoothiesünde! Mit Datteln, Haferflocken, Leinsamen und Obst ist dieses Smoothie Bowl Rezept eine richtige Nährstoffbombe. Auch bei Kakao müsst ihr euch keine großen Sorgen machen, denn dieser kann mit Antioxidantien Punkten und durchaus gutes für den Körper bieten. Ob ihr letztenendes mit Schokolade toppt, bleibt euch überlassen.  Hier das Rezept für sündige Momente: Zutaten: - 2 reife Bananen - 6 gefrorene Erdbeeren - 2 EL Kakao - 1 EL Leinsamen (geschrotet) - 5 EL Haferflocken (fein) - 1 große Tasse  Mandelmilch (ungesüßt) - 5-6 Datteln Anleitung: 1.Alles fein mixen und in eine Schüssel geben.  2. Nach Wunsch mit Obst, Beeren, Nüssen, Mus, Kakaonibs oder Schokolade Toppen!  3. Gesunde Sünde genießen! Sunshinebowl (C) leilasvegamum Smoothie Bowl Sunshine Schon mal Erdmandeln (span. :Chufas) probiert? Dieser  sonnigen Bowl verleihen die gesunden Nähr- und Mineralstoffreichen Wurzelknollen den besonders natürlichen, süßen Touch. Die Mango in der Smoothie Bowl sorgt mit ihren Vitamen für einen wahren Immunboost und rundet diesen fruchtigen Smoothie ab!  Für ein bisschen Sonne im Herzen und im Schüsselchen. Zutaten: - 1 Banane - 300 gr gefrorene Mango - 1 El geschrotete Leinsamen - 1 El Erdmandel gerieben - 1 große Tasse Mandelmilch Anleitung: 1. Alles fein mixen und in eine Schüssel geben.  2. Nach Wunsch mit gepufften Quinoa (Magnesium, glutenfrei), Obst und Nüssen toppen. 3. Genießen!  Sunshinebowl (C) leilasvegamum Smoothie Purple Mintbowl Mit dieser minzig lilanen Schüssel voller Einhornfeelings (ich schwöre, trotzdem vegan!) wird der Start in den Tag einfach magisch! Und ganz nebenbei sorgt diese Smoothie Bowl für den gesunden Frischekick! Aufgepasst! So zauberst du dir deine purple Mintbowl schneller, als Harry Potter ,,Expelliarmus sagen kann: Zutaten: - 1 Banane - 1 Hand voll Minzblätter - 250 gr Heidelbeeren  - 5 El Haferflocken (fein)  - 1 El geschrotete Leinsamen - 1 große Tasse Mandelmilch  Anleitung: 1. Alles fein mixen und in eine Schüssel geben.  2. Mit Topping nach Wahl verzieren.  3.Loslöffeln und minzige Magie genießen!  Bananacocobowl (C) leilasvegamum Smoothie Bowl Bananacoco Abschließend noch eine schnelle Smoothie Bowl für alle, die sich nach Urlaub sehen. Für Kokosnussstrandfeeling im Schüsselchen brauchst du nicht viel. Zutaten: - 2 Bananen - 2 El Kokosraspeln - 5 El Haferflocken (fein)  - 1 El geschrotete Leinsamen - 1 große Tasse pflanzliche Milch - Kokos- - 1 Tl Leinöl (optional)  Anleitung: 1. Alles zusammen fein mixen und in eine Schüssel geben. 2. Topping nach Wunsch und genießen.  Vanessa ist 30 Jahre alt, gelernte Erzieherin und glückliche Mama einer 3 Jährigen Tochter. Mit 9 Jahren hatte sie sich das erste Mal dazu entschieden, kein Fleisch mehr zu essen. Mittlerweile ernährt ihre Familie sich schon 1 Jahr vegan! Vanessa findest du auf Instagram als vegane Foodbloggerin unter dem Namen @leilasvegamum. Auf ihrer Seite nimmt sie dich mit durch ihren Alltag und zeigt, dass vegan Essen in keinster Weise Verzicht bedeutet und auch Schleckermäulchen auf ihre Kosten kommen können. Diese Artikel könnten dich auch interessieren! - Vegan Foodporn Buchvorstellung - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Tropische Smoothie Bowl - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Gesundes Fast Food | Vegane Chickenwings aus Blumenkohl - Veganer Burger aus Jackfrucht

Eisen zum Frühstück

17. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Nährstoff-Tipps für den Start in den Tag Das Frühstück, so die allgemeingültige Auffassung, ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Auch wenn Wissenschaftler das inzwischen nicht mehr vorbehaltlos unterschreiben können und den restlichen Mahlzeiten ebenfalls besondere Bedeutung beimessen, spricht nichts gegen einen möglichst gesunden und nährstoffreichen Tagesbeginn. Insbesondere Eisen ist ein Nährstoff, der beim Frühstück optimiert werden kann. Eisen wird deutlich unterschätzt, denn auch wenn das wertvolle Spurenelement nur einen geringen Teil unseres Körpergewichtes ausmacht, hat es einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit. Die Eisenaufnahme ist für die Stoffwechselvorgänge im Körper nämlich essenziell. Auch als Veganer sollten eisenreiche Lebensmittel so oft es geht in verschiedene Mahlzeiten eingebaut werden. In unserem Beitrag 6 Tricks gegen Eisenmangel bekommst du noch mehr Tipps. Overnight Oats: Eingeweichtes Eisen-Wunder Quelle: Unsplash Frühstücksgerichte mit viel Eisen  Wer sich mit Phytinsäure, Polyphenolen und Vitamin C auskennt, befindet sich eisentechnisch auf einem guten Weg. Wer die Details noch nicht kennt, erfährt im Laufe dieses Artikels mehr darüber.  Natürlich gibt es noch weitere Hemmstoffe wie beispielsweise die Oxalsäure, diese jedoch kommen meist bei anderen Mahlzeiten des Tages zum Tragen. Das ganze theoretische Wissen aber reicht noch nicht aus, um auch wirklich ein leckeres, eisenreiches Frühstück zu zaubern.  Essen muss einfach schmecken Wie die meisten pflanzlich lebenden Menschen aber wissen, muss unser Essen besonders gut schmecken, um auch den ein oder anderen Omni zu überzeugen. Das hat im Übrigen auch REWE erkannt und beschäftigt sich mit dem eigenen veganen Sortiment und mit dem Kochen ohne tierische Inhaltsstoffe. Auf der Website findet sich eine große Rubrik mit rein veganen Rezepten zum Stöbern und Ausdrucken nicht nur für Veganer, sondern auch für Allesesser, die ein veganes Rezept ausprobieren möchten. Nüsse eisenreich Quelle: Unsplash Einfache vegane Frühstücksideen Zum Glück sind guter Geschmack und optimierte Eisenversorgung auch beim Frühstück keine gegenseitigen Ausschlusskriterien. Diese beiden Gerichte lassen sich ganz einfach zubereiten: Overnight Oats  Overnight Oats, über Nacht eingeweichte Haferflocken, sind einfach lecker und ein perfekter Frühstücksbegleiter, denn mit ihnen lassen sich nahezu täglich neue Ideen umsetzen. So passt der flockige Brei zu  - frischen Früchten,  - warmen Beeren,  - Nüssen,  - Sonnenblumenkernen,  - Hanfsamen,  - Vanille,  - Kurkuma  - und auch Trockenfrüchten.  Es wäre also theoretisch möglich, einen ganzen Monat lang nur vegane Overnight Oats zu essen und dabei nicht ein einziges Mal das gleiche Rezept zu nutzen.  Wichtig: Bei Overnight Oats sollten im Hinblick auf die Phytinsäure nicht nur die Haferflocken eingeweicht werden. Auch Nüsse und Kerne gehen am besten schon abends mit in das Pflanzenmilch-Bad. Besonders gut eignen sich Hafermilch und Reismilch. Am besten bei der Produktwahl darauf achten, dass es ein Drink ohne Zuckerzusatz ist. Brötchen selbst backen Quelle: Unsplash Vegane Brötchen  Wer etwas mehr Zeit hat, um sein Frühstück vorzubereiten, wird sicherlich auch mit selbstgemachten Brötchen glücklich. Sowohl weichere Burgerbuns als auch knusprigere Varianten lassen sich im heimischen Ofen zaubern. Vom konventionellen Bäcker müssen die runden oder länglichen Teile indes nicht kommen, denn hier stecken nicht selten viele Zusatzstoffe wie chemische Backtriebmittel oder auch Farbstoffe im Teig. In unsrem Zuhause, wo viele Veganer möglichst wenig künstliche Chemikalien verwenden wollen, können wir auf sie getrost verzichten. Außerdem ist nicht jedes Brot vegan. In unserem Beitrag über Veganes Brot beschreiben wir, worauf beim Brotkauf geachtet werden sollte. Eisenreiche Brötchen Damit die eigenen Brötchen auch wirklich Eisen liefern, sollten sie mit Vollkornmehl gebacken werden. Es lohnt sich außerdem, den Teig zum Abbau der Phytinsäure schon am Vorabend anzusetzen und über Nacht im Kühlschrank gehen zu lassen. Die Schüssel sollte je nach Teigmenge etwas größer sein, denn dank Hefe herrscht unter Umständen Ausbruchsgefahr.  Eisenreiches Frühstück: Wie ist das mit den Hemmstoffen?  Stehen wir am Morgen auf und ist unser Magen noch leer, befinden sich vergleichsweise wenige Hemmstoffe und somit auch wenig Konkurrenz für das Eisen im oberen Bereich unseres Verdauungssystems. Das ist gut, denn so kann der Körper das beim Frühstück aufgenommene Eisen gut verwerten. Gerade beim Nicht-Häm-Eisen, das uns die vegane Ernährung liefert, ist das nämlich wichtig, denn hier kann die Bioverfügbarkeit besonders niedrig ausfallen.  Hemmstoffe erkennen Umso entscheidender ist es, die wichtigsten Hemmstoffe zu kennen, die rund um das Frühstück eine Rolle spielen und die Eisenaufnahme unter Umständen auf ein Minimum reduzieren können. Das ist übrigens auch der Grund dafür, dass Vegetarier und sogar Fleischesser unter einer suboptimalen Eisenversorgung leiden können und gerade Frauen aufgrund der Menstruation unabhängig von ihrer Ernährungsweise vergleichsweise häufig betroffen sind.  Daher nun ein kurzer Überblick zu den beiden wichtigsten Eisen-Gegnern beim Frühstück: - Phytinsäure Buntes Frühstück mit Nüssen Quelle: Unsplash Phytinsäure kann uns beim Frühstück ganz schön in die Quere kommen, wenn es um die Aufnahme verschiedener Nährstoffe geht. Sie stellt sich nämlich nicht nur Eisen, sondern durchaus auch Calcium und Zink in den Weg und steckt in der beliebten Frühstückszutat Vollkorngetreide. Es lohnt sich daher, die Phytinsäure im Getreide vor dem Frühstück so gut wie möglich abzubauen. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten wie  - Einweichen - Keimen - Rösten - Fermentieren. All diese Vorgänge reduzieren den Phytinsäuregehalt im fertigen Gericht deutlich, sodass der hemmende Effekt auf die Eisenaufnahme ebenfalls verringert wird.  - Polyphenole Polyphenole binden sich an Eisen, sodass dieses im Darm nicht mehr aufgenommen werden kann. Da das dreiwertige Pflanzeneisen besonders gerne Verbindungen eingeht, sind Hemmstoffe wie Polyphenole für Veganer besondere Gegner, die nach Möglichkeit ausgeschaltet werden sollten. Bei diesem Hemmstoff ist das recht einfach.  Die wichtigste Regel: Kaffee und Tee sollten nicht direkt zum Frühstück getrunken werden, sondern besser in einem Abstand von zwei Stunden zur Mahlzeit.  Auch Kakao enthält nennenswerte Mengen an Polyphenolen, weswegen er am Frühstückstisch ein weniger gern gesehener Gast ist. Wer nicht auf Süßes verzichten will, greift besser zu Trockenfrüchten.  Zusatz-Tipp: Es ist gut, die beiden genannten Hemmstoffe so gut es geht zu meiden, wenn es um ein eisenreiches Frühstück geht. Das jedoch erhöht die grundsätzliche Bioverfügbarkeit des pflanzlichen Eisens nicht zwingend, weswegen wir hier einen extra Helfer an den Tisch holen sollten: Vitamin C!  Ascorbinsäure erhöht die Eisenaufnahme signifikant und poliert das Frühstück folglich richtig auf. Aus einer natürlichen Quelle wie frisch gepresstem Orangensaft, einer geschnittenen Paprika oder auch Kiwi und Sanddornsaft passt das Vitamin perfekt zur ersten Mahlzeit des Tages.  Supplemente am Morgen? Nicht übertreiben  Grundsätzlich gilt bei Eisen: Es sollte nicht einfach so supplementiert werden. Größere Mengen können toxisch wirken, denn der Körper ist nicht dazu in der Lage, einen Überschuss einfach so auszuscheiden. Wer also keine Eisen-Überdosis riskieren will, lässt am besten die Finger von Nahrungsergänzung, solange der Arzt nicht nach einer Blutentnahme zum Supplementieren rät. Die Verbraucherzentrale informiert noch etwas detaillierter über Ergänzungsmittel und Mangelsymptome.  B12 ist unverzichtbar Abgesehen davon gibt es am Frühstückstisch aber nicht selten andere Supplemente, deren Sinn (oder Unsinn) ebenfalls umstritten ist. Während B12 für Veganer natürlich kein Thema ist, denn darauf sollte absolut nicht verzichtet werden. Bei anderen Nährstoffe gibt es viele verschiedene Strategien, den persönlichen Bedarf zu decken. Wer Supplemente mit Zink und Calcium nimmt, sollte wissen, dass sie der Eisenaufnahme entgegenstehen können. Je höher die Dosis, desto stärker der Hemm-Effekt.  Auch hier gilt: Bei Nahrungsergänzungsmitteln ist Vorsicht ratsam. Einige Stoffe können aufgrund einer recht geringen therapeutischen Breite leicht überdosiert werden und das kann zu unangenehmen Konsequenzen führen.  Buchtipp Niko Rittenau Vegan Klischee ade! Vegan-Klischee ade von Niko Rittenau Wenn du genug von den typischen Vegan-Klischees hast, empfehlen wir dir das Buch Vegan Klischee ade! von Niko Rittenau. Dort wird ebenfalls auf die wichtige Nährstoffversorgung in der veganen Ernährung auf den Grund gegangen und mit wissenschaftlichem Know-How belegt. Unsere Buchrezension zeigt dir, was dich noch so im Buch erwartet.

Frushi – Vegetarisches Sushi mit Früchten und Kokosmilchreis

3. August 2019 Minzgrün 

Sonnengereifte, süße Früchte eingepackt in cremigen Kokosmilchreis, umwickelt mit luftigem Cr?peteig – klingt sensationell, oder? Vegetarisches, süßes Sushi ist perfektes Fingerfood für Deine nächste Party, für Kindergeburtstage oder einfach so an heißen Sommertagen, denn Du genießt es (typisch für Sushi) eben kalt. Du kannst reinpacken, was Du magst: Erdbeeren, Himbeeren, Mango, Kiwi, Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen, Birnen – klein schneiden und los rollen! Sushi selber machen ist übrigens ganz leicht (und macht zu zweit noch mehr Spaß). Ich nutze dafür immer das Sushi-Set von Reishunger*, das übrigens auch ein super Geburtstagsgeschenk ist. ? Mit der Bambusmatte aus dem Set lässt sich das Sushi easy-peasy rollen (nur, dass Du anstelle von den klassischen Algenblättern bei herzhaftem Sushi hier eben Cr?pe nimmst) und mit dem Nigiri-Maker bekommst Du eine Rechteck-Form ohne Cr?pe-Hülle hin. Schnell gemacht, lecker, sättigend und mit „Wow-Effekt“ – was willst Du mehr? ? Frushi – Vegetarisches Sushi mit Früchten und Kokosmilchreis Zutaten für 3 – 4 Personen: 300g Milchreis 400ml Kokosmilch 700ml Wasser (wer es noch süßer mag, kann die Hälfte des Wassers durch Orangensaft ersetzen) eine Prise Salz Für den Teig 120g Mehl 250ml Milch 3 Eier 30g Butter außerdem: Obst nach Belieben, z.B. eine Handvoll frische Erdbeeren, Himbeeren, […] The post Frushi – Vegetarisches Sushi mit Früchten und Kokosmilchreis appeared first on minzgrün.

Die Proteinfrage: Unkompliziert versorgt mit allen Aminosäuren

8. Juni 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Die Proteinfrage: Unkompliziert versorgt mit allen Aminosäuren Wer sich vegan ernährt, entkommt seinen Mitmenschen und deren drängenden Fragen oftmals nicht. Besonders beliebt sind dabei Hinweise und Rückfragen zum Thema Proteinversorgung. Besorgte Eltern oder Freunde machen hier darauf aufmerksam, dass eine rein pflanzliche Ernährung nicht mit einer ausreichenden Aufnahme von Proteinen einhergehen kann. Das jedoch stimmt nicht. Wir zeigen, wie es doch klappt und liefern ein leckeres Rezept zum Ausprobieren. Grundsätzliche Versorgung: An sich kein Problemfall   Zunächst einmal gilt: Eine rein pflanzliche Proteinversorgung ist nicht unmöglich und sicherlich nicht mit großem Aufwand verbunden. Hier sollten sich Zweifler stets die Tatsache vor Augen führen, dass auch große Landtiere wie Nashörner ihren Bedarf ganz ohne Fleisch und Milch zu decken wissen, ohne dass sie an Muskelmasse verlieren. Auch vegane Sportler wissen längst, wie sie sich gut mit Protein versorgen.  Edamame sind eine gute Proteinquelle und eignet sich perfekt als Abendsnack. (Quelle: takedahrs (CC0-Lizenz)/­­ pixabay.com) Tolle Lieferanten für rein pflanzliches Protein sind beispielsweise  - Tofu - Tempeh  - Hülsenfrüchte - Nüsse  - Pseudogetreide  - und Brokkoli. Da sie auch aus anderen Gründen am besten täglich auf dem Speiseplan stehen sollten und den Körper so mit wichtigen Nährstoffen versorgen, wird eine gute Proteinversorgung automatisch unterstützt. Wie viel Eiweiß es letztlich sein muss, kann pauschal nicht beantwortet werden. Der Mindestbedarf von 0,8 g pro Kilogramm Körpergewicht gilt laut DGE für Menschen unter 65 Jahren. Danach steigt er laut einer Publikation auf geschätzte 1,0 g an.  Doch Sportler brauchen in der Regel mehr Protein. Bei Leistungssportlern kann der Bedarf auf bis zu 1,8 g pro Kilogramm Körpergewicht ansteigen. Ein achtzig Kilogramm schwerer Sportler muss dann folglich bis zu 144 Gramm Protein zu sich nehmen. Nicht ganz einfach, weswegen in der Küche vieler Fitness-Fans auch vegane Eiweißshake zu finden sind. Gleichermaßen interessant werden pflanzliche Proteinriegel für zwischendurch. Hier sollten Veganer grundsätzlich darauf achten, dass sich der Zusatz ,,Protein nicht als werbewirksame Luftnummer entpuppt. Zu viel Zucker sollte keinesfalls in einem solchen Riegel und auch in Pulvern stecken. Besser ist es, sich ein wenig mit Makronährstoffen zu beschäftigen, um schlechte von guten Quellen unterscheiden zu können.  Wo liegt das Problem beim Pflanzenprotein?  An sich wirkt die Versorgung mit pflanzlichem Protein also vollkommen unproblematisch. Wichtig zu wissen ist aber, dass viele pflanzliche Proteinquellen nicht über die gleiche Qualität verfügen wie ihre tierischen Konkurrenten. Das allerdings ist noch lange kein Grund, wieder zu Fleisch und Milch zu greifen, denn die Proteinqualität ist beeinflussbar.  So sagt die Wertigkeit eines Proteins viel darüber aus, wie gut der menschliche Körper es für sich nutzen kann. Hintergrund ist das Aminosäurenprofil des jeweiligen Lebensmittels, das bei pflanzlichen Quellen in den meisten Fällen über eine sogenannte limitierende Aminosäure verfügt. Die limitierende Aminosäure aus dem Spektrum der neun essenziellen Aminosäuren kann folglich de Verwertung aller essenziellen Kollegen blockieren. Das ist natürlich nicht gewünscht und lässt sich mit cleverer Kombination von verschiedenen proteinreinreichen Nahrungsmitteln umgehen. Wichtig: Kombination bedeutet in diesem Fall übrigens nicht, dass bestimmte Lebensmittel zur selben Zeit gegessen werden müssen. Eine abwechslungsreiche Ernährung über den Tag verteilt reicht vollkommen aus.  Beim Kombinieren werden zwei Lebensmittel mit unterschiedlichen limitierenden Aminosäuren konsumiert, sodass sich ihre Profile ergänzen. Getreide und Hülsenfrüchte beispielsweise sind ideale Partner, denn bei Getreide ist die limitierende Aminosäure Lysin, das in Hülsenfrüchten reichhaltig vorkommt. Hülsenfrüchte wiederum enthalten wenig Methionin, für das Getreide wiederum ein idealer Lieferant ist. Wer nun beispielsweise Mais und Bohnen isst, erhöht die Wertigkeit deutlich. Und das sogar dann, wenn der Mais im Mittagessen und die Bohnen im Dip am Abend waren.  Was vollständige pflanzliche Proteine betrifft, so gibt es auch hier einige Vertreter, die in der täglichen Ernährung vorkommen sollten. Einige Lebensmittel nämlich verfügen von Haus aus über ein gutes Profil. Hierzu gehören:  - Buchweizen  - Soja - Hanfsamen - Spirulina - und Quinoa. Wer zur Bowl am Abend Tempeh wählt und dazu Quinoa isst, nutzt folglich gleich zwei großartige Proteinquellen für sich.  Rezept: Protein-Bowl zum Frühstück oder als Dessert Natürlich ist die Planung des täglichen Proteinkonsums nicht immer möglich. Drückt der Job und bleibt schlicht keine Zeit für große Mahlzeiten oder Einkäufe, kann die Versorgung unter Umständen leiden. Dann ist es sinnvoll, mit einfachen Rezepten zu unterstützen und beispielsweise diese leckere Protein-Bowl zum Frühstück zu essen. Sie kann problemlos bereits am Vorabend zubereitet und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt werden.  Was zur Bowl gehört:  - 100 g veganer Joghurt  - 1 Banane - 25g veganer Eiweißshake (Pulver)  - frische Beeren  - 30 g Sojaflocken  - 15 g gepuffter Quinoa  Zubereitung:  - Joghurt, Banane und Eiweißpulver in einen Mixer geben und auf mittlerer Stufe etwa eine Minute lang gründlich pürieren.  - Die Creme in eine Schale gießen und in den Kühlschrank stellen.  - Am nächsten Morgen mit Sojaflocken, Beeren und gepufftem Quinoa garnieren und genießen.  Wer möchte, kann selbstverständlich auch andere Kombinationen wählen und jeden Tag eine ganz neue Bowl erfinden. Toll im Smoothiefrühstück machen sich auch Kiwi, Mango, etwas Spirulinapulver, gepuffter Amaranth und verschiedene Ölsaaten, Kakaonibs oder Nüsse. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.  Buchtipp - Ab sofort könnt ihr das Buch Vegan-Klischee ade! kaufen. Vegan-Klischee ade Niko Rittenau räumt wissenschaftlich fundiert mit den häufigsten Vorurteilen gegenüber der veganen Ernährung auf. Evidenzbasiert, aber allgemein verständlich, beantwortet das Buch wichtige Fragen zur Versorgung mit essentiellen Nährstoffen wie Protein, Eisen, Calcium, B12, Omega 3 und weiteren. Bei richtiger Auswahl und Zubereitung der Lebensmittel kann eine vegane Ernährung gesundheitsförderlich und effektiv in der Prävention chronisch-degenerativer Erkrankungen sein - und dieser Ratgeber zeigt worauf es dabei ankommt. Es wird auch erläutert, warum manche Ernährungsgesellschaften eine vegane Ernährung für alle Altersgruppen empfehlen, während andere davon abraten. Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch dafür!

Veganer No Bake Kokos-Limettenkuchen mit Kiwi

6. August 2018 Eat this! 

Veganer No Bake Kokos-Limettenkuchen mit KiwiHeatwave! Wer möchte bei dem Wetter schon den Ofen anwerfen und gemütlich backen? Also wir nicht, unser Dachgeschoss ist momentan ... Der Beitrag Veganer No Bake Kokos-Limettenkuchen mit Kiwi erschien als erstes auf Eat this!.

Porridge Rezept mit Kokosmilch - Vegan frühstücken!

27. August 2017 Deutschland is(s)t vegan 

Porridge Rezept mit Kokosmilch - Vegan frühstücken!Ihr sucht ein gesundes veganes Frühstück, das euch Power für den Tag gibt und  schnell zubereitet ist? Na dann haben wir doch das richtige für euch: Ein veganes Porridge Rezept! Beim Wort Oatmeal, Porridge oder zu Deutsch Haferbrei, denken doch gleich viele an die klebrige, unappetitlich aussehende ,,Pampe welche man als Kind vorgesetzt bekommen hat. Wer hat sich denn nicht schon oft versucht dagegen zu sträuben? Wir zeigen euch heute, dass dieses vegane Frühstück unglaublich abwechslungsreich ist und euch jeden Tag aufs Neue schmecken wird! Bereits seit Jahrzehnten wird Porridge in der britischen Küche zum Frühstück gegessen und hat seinen Ursprung in Schottland. Dafür wurden einfach die Haferflocken in einem Topf mit Milch und Wasser gekocht. Zu dieser Zeit war es eher ein Arme-Leute-Essen, die den Brei dann nur mit Butter und Salz gegessen haben. Mittlerweile ist Oatmeal weltweit beliebt und wird in allen möglichen Variationen zubereitet! Dieses einfache vegane Frühstück ist perfekt, um eurem Körper morgens etwas Gutes tun, voller Energie in den Tag zu starten und auch noch euer Immunsystem stärken. Das Getreide versorgt euch mit ganz viel Vitaminen, wertvollem Eiweiß, Mineral- und Ballaststoffen sowie auch guten Kohlenhydraten. Gute Haferflocken bekommt ihr schon für kleines Budget in jedem Supermarkt. Das Angebot von fertigen Oatmeal-Mischungen in den Märkten ist riesig, doch wir finden: Selber machen statt fertig kaufen! In den Porridge Fertigprodukten ist meist eine Menge Zucker versteckt und diese sind zudem auch noch recht teuer. Selber machen ist kaum zeitaufwändiger und schmeckt auch noch viel besser! Damit euch der vegane Porridge nicht zu eintönig wird, geben wir euch ein paar Tipps zu den Haferflocken, der verwendeten Flüssigkeit, Obst und den Toppings. So könnt ihr dafür sorgen, dass ihr jeden Tag ein bisschen Abwechslung auf eurem Frühstückstisch habt!     Der klassische Porridge wird mit Haferflocken zubereitet. Wir nehmen am liebsten die zarten Haferflocken. Verwendet für ein wenig Abwechslung doch auch mal Dinkel-, Reis-, Amaranth- oder Quinoaflocken oder eine Flocken Mischung.             Mittlerweile ist die Auswahl an unterschiedlichen Pflanzenmilch-Sorten grenzenlos. Soja- oder Mandelmilch, aber auch Reis-, Hafer-, Dinkel- oder eben Kokosmilch... Ihr werdet sehen, euer veganer Porridge schmeckt bei jeder Milch ein bisschen anders und immer lecker!             Beim Obst könnt ihr immer je nach Saison variieren. Im Sommer sind Beeren unser Favorit und im Winter Äpfel. Wie wäre es auch mal mit Aprikosen, Orangen, Kiwi oder Bananen? Entweder nehmt ihr das Obst nur als Topping oder ihr kocht es direkt mit. Das ist auch super lecker!         Toppings für veganen Porridge Bei den Toppings sind euch wirklich keine Grenzen gesetzt. Probiert einfach mal aus, was euch am besten schmeckt! Hier sind ein paar Vorschläge für euch: - Getrocknete Früchte wie Datteln, Maulbeeren, Goji Beeren, Rosinen oder Cranberries - Nüsse wie Cashewkerne, Walnüsse, Mandeln oder Pistazien - Kokosraspeln oder -flocken - Samen wie Chia-, Lein- oder Hanfsamen - Gewürze wie Zimt, Kurkuma oder Ingwer - Geriebene Schalen von Orangen, Zitronen oder Limetten - Schokodrops, Kakao Nibs oder Kakaopulver - Verschiedenes Mus wie Erdnuss-, Mandel- oder Cashewmus   Wer findet nun, dass Porridge langweilig ist oder man es nur im Winter essen kann? Mit nur wenigen Zutaten habt ihr ein super leckeres und sommerliches, gesundes Frühstück zubereitet. Mit den unzähligen Variationen habt ihr ein veganes Porridge, das super vielfältig und auch mega gesund ist. Probiert es beim nächsten Frühstück doch gleich mal aus!   Veganes Porridge Rezept mit Kokosmilch Zutaten - 40 g Haferflocken - 120 ml Wasser - 100 ml Kokosmilch - 1-2 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft - 1/­­2 TL echte Vanille - Toppings   Zubereitung Lasst in einem kleinen Topf die Milch und die übrigen Zutaten unter ständigem Rühren aufkochen. Nun könnt ihr die Hitze runterschalten, bis es nur noch ganz leicht blubbert. Je nach dem wie dickflüssig ihr euer Porridge möchtet, könnt ihr es zwischen 5 und 10 Minuten köcheln lassen. Wenn es euch zu dick wird, einfach noch mehr Flüssigkeit dazugeben. Gebt nun das fertige Porridge in eine schöne kleine Schüssel und dekoriert es mit euren Lieblingstoppings. Viel Spaß beim Ausprobieren von unserem veganen Porridge Rezept! Der Beitrag Porridge Rezept mit Kokosmilch - Vegan frühstücken! erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Himbeer-Kurkuma Nicecream Bowl

5. Juli 2017 Veganpassion 

Himbeer-Kurkuma Nicecream Bowl Immer wenn ich etwas Obst übrig habe und nicht mehr dazu komme es zu essen, friere ich es ein. Ich schneide es einfach in Stücke, packe es in eine Tupperschüssel und bewahre es dort auf. An heißen Tagen wie diesen, wenn das Frühstück schon nach Eiscreme schreit, packe ich das Obst aus und erfreue mich an reifem Obst und einem kühlen Nicecream Vergnügen. Hast du Nicecream schonmal ausprobiert? Ich verspreche dir: einmal Nicecream, immer Nicecream ? ?. Ergibt 2 kleine Bowls. Zutaten: 50 g gefrorene Himbeeren 2 gefrorene reife Bananen 1 gefrorene Mango Je ein kleines Stück Ingwer und Kurkuma 1 Prise Zimt 2 Scheiben Ananas 2 geh. TL Himbeer-Fruchtpulver (frooggies) 1 Kiwi 1 EL Müsli ein paar Beeren als Deko Die gefrorenen Früchte in den Mixer geben und pürieren. Ich habe einen Vitamix, damit funktioniert das sehr gut. Ingwer und Kurkuma wenn nötig schälen, dann in kleine Stücke schneiden und mit Zimt, Ananas und einem Teelöffel Fruchtpulver dazu geben. In zwei Schälchen füllen und mit dem verbleibenden Obst, Müsli und Fruchtpulver verzieren. PS: Für die Werbung von Produkten bekomme ich kein Geld. Die Empfehlungen sind ehrlich und nur zu den Produkten, die ich selbst liebe und gerne verwende.Veganpassion-Blog abonnieren

Lemongras- Tofu, Kurkuma-Rollen mit Sesam- Dip & mehr

21. Februar 2017 Vegan Guerilla 

Lemongras- Tofu, Kurkuma-Rollen mit Sesam- Dip & mehrDieses Gericht entstand, als ich vor ein paar Tagen abends hungrig einen Blick durch meinen Kühlschrank schweifen ließ und dieser nur bedingt viele Zutaten ausspuckte: Tofu, Mandelmilch, Zitronengras, eingelegte Tomaten, selbstgemachten Hummus, Ingwer sowie Chili. Der Supermarkt war natürlich schon längst zu. Zum Glück befanden sich jedoch auch noch eine Avocado und eine Kochbanane in meiner Küche. Dann einfach so weiter wie immer: Ein paar Minuten doof in der Küche stehen, auf Zutaten glotzen und sich dabei nach vermutlich köstlichen Ideen ausschau halten… Wenig später saß ich mit einem prall gefüllten Teller auf dem Sofa und war höchst zufrieden mit dem spontan improvisierten Essen. Um genau zu sein so sehr, dass ich am nächsten Tag direkt noch einmal das Gleiche kochte und auch euch diese wunderbare Kombination nicht vorenthalten möchte. “EYer”-Wraps [ergibt 2 kleine oder 4 große]: - 115g Mehl - 1/­­2 TL Backpulver - 1-2 TL Kurkuma - 1 TL Kala Namak Salz (alternativ: normales Salz) - 1 EL Öl - 160ml pflanzliche Milch (ungesüßt) - Optional (funktioniert ohne, ergibt dann aber eine etwas andere Konsistenz): 2 EL Organ No Egg (oder anderen Ei-Ersatz) aufgeschlagen mit 2 EL Wasser - etwas Öl zum Einfetten der Pfanne Sesam-Dip: - Soja-Joghurt oder Soja-Quark und Tahin im Verhältnis 2:1 - Salz - Optional: schwarzer Sesam (Topping) - Optional: Petersile (Topping) Lemongras-Tofu: - 1 Block Naturtofu (250g) - 1 Stange Zitronengras - 1 kleines Stück Ingwer - 1/­­2 – 1 Chili - Salz - (Sesam-) Öl zum Anbraten Zimt-Kochbanane: - 1 Kochbanane - etwas Ahornsirup - etwas Zimt - (Kokos-) Öl zum Anbraten Dip-  & Obstteller: - scharfer Paprika-Hummus (verlinkte Version + 1 Chipotle) - 1 Avocado - frische Petersilie - getrocknete Tomate - 1 Frühlingszwiebel - Optional dazu: Brot - Kiwi - Mandarine - Pflaume Den Tofu-Block in ein sauberes Küchenhandtuch wickeln und beschweren (z.B. mit einem Brett). Für ein paar Minuten so lassen, damit der Tofu etwas überschüssige Flüssigkeit verliert. Die Zutaten für den Sesam-Dip in einem kleinen Schälchen glatt rühren und bei Seite stellen. Den Dip*- und Obstteller vorbereiten. (*Wenn ihr etwas langsamer beim Kochen seid oder das Essen für später vorbereitet lasst die Avocado bis kurz vor dem Servieren weg oder beträufelt sie mit etwas Zitrone oder Limette, damit sie länger frisch und schön grün bleibt). Die Kochbanane in Scheiben oder Stücke schneiden. In reichlich heißem Fett anbraten. Im Anschluss auf Küchenkrepp legen und das überschüssige Fett abtropfen lassen. Im Anschluss mit Ahornsirup beträufeln und etwas Zimt darüber streuen. Den – nun trockeneren – Tofu nun in Würfel scheiden. Zitronengras, Ingwer und Chilli ganz fein hacken. Die Tofuwürfel in Öl anbraten bis sie beginnen knusprig zu werden. Salzen. Zitronengras, Ingwer und Chilli dazu geben und kurz weiter braten. Aufpassen, dass die fein gehackten Zutaten nicht anbrennen. Frühlingszwiebel hinzugeben oder als Topping drauf verteilen. Den Teig für die “EYer” Wraps vorbereiten: Alle trockenen Zutaten (außer den Ei-Ersatz, falls ihr diesen benutzen wollt) miteinander vermixen. Die pflanzliche Milch mit Öl mischen. Die flüssigen in die trockenen Zutaten hineinrühren. Optional den Ei-Ersatz aufschlagen und unter die Masse heben. Eine Pfanne ganz leicht fetten und erhitzen. Die EYer-Wraps darin nacheinander beidseitig anbraten. Hierzu eine kleine Kelle Teig gleichmäßig in der Pfanne verteilen (damit er nicht zu dick wird ggf. mit einem Spachtel vorsichtig nachhelfen).  Die fertigen Wraps einrollen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Röllchen auf einen Teller stellen. Mit dem Sesam-Dip toppen und mit Sesam sowie Petersilie betreuen. Alles zusammen servieren. Dazu passen auch: Brot, Reis, Quinoa, Couscous, weitere Dips… Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken

Weihnachten bei Familie Totally Veg!

28. Dezember 2016 Totally Veg! 

Weihnachten bei Familie Totally Veg!Die Feiertage sind geschlagen. Die Keksteller sind leergegessen, der Hosenbund spannt erfolgreich, der Christbaum schaut schon etwas trocken aus. Wie war euer Weihnachtsfest? Meines war sehr schön - entspannt, gefüllt mit Familie, Freunden und viel gutem Essen. Am Heiligen Abend waren M und ich bei meinen Eltern. Nach einem gesunden Frühstück bestehend aus Oatmeal mit Banane und Kiwi, gab es abends Papa's klassische Weihnachtstapas (viele von den Rezepten gibt es auch in meinem Buch!) - russischer Salat, eine vegane Frittata, kleine Salzkartofferl mit Mojo Sauce, Gemüsebällchen mit Tomatensauce, Rüben-Salat, eingelegte Schwammerl, Blätterteigtaschen mit Schwammerl-Räuchertofu-Füllung, Knoblauchsauce... ein richtiges Festessen! Zum Dessert habe ich eine Variante des Trifles gemacht - Schokokekse, Vanillecreme, Schoko-Amaretto-Creme und Kirschen, hübsch in einem Glas geschichtet und mit ein paar Schokostreuseln getoppt. Lecker! Das ganze Essen am Heiligen Abend bei meinen Eltern ist übrigens vegan, wie auch sonst, wenn ich zu Gast bin (meine Eltern leben vegetarisch). Nach dem Essen haben wir uns samt Kaffee mit Amaretto auf die Couch gewuchtet, den Christbaum bestaunt und mit meiner Oma Uno gespielt (die uns übrigens auch mit ihren 90 Jahren noch besiegt hat). Am 25. Dezember waren wir bei M's Eltern eingeladen. Dort gab es eine vegane Pizza mit Salat. Die Pizza war nur für uns vegan, der Rest der Familie aß sie mit Fleisch (wir arbeiten noch daran! Aber immer lieb sein). Als Nachtisch habe ich Tiramisu mitgebracht, das wir mit M's ganzer Verwandtschaft geteilt haben. Am Abend waren M und ich in einem sehr schönen, sehr altmodischen Kino mit Tischbedienung, wo wir natürlich auch noch an ein paar Erdnussflocken knabbern mussten. Am 26. Dezember habe ich einen langen Spaziergang mit meiner Mama unternommen - wirklich, die ganze Sitzerei wird irgendwann so anstrengend! In der Zwischenzeit hat Papa Totally Veg! schon wieder aufgekocht - einen mit Rotkraut gefüllten Kartoffelknödel an cremigen Champignons und Kohlsprossen. Yum! Der Rest des Tages wurde mit Schläfchen und Lesen und kitschigen Weihnachtsfilmen verbracht. Nur noch 361 Tage bis Weihnachten! Facebook: www.facebook.com/­­totallyveg Instagram: @totallyveg Twitter: @totallyvegblog

Ein WOW Gefühl mit den neuen Chia-Samen Fruchtsaftgetränken + Gewinnspiel

8. Oktober 2016 Deutschland is(s)t vegan 

Ein WOW Gefühl mit den neuen Chia-Samen Fruchtsaftgetränken + GewinnspielIsst du noch oder trinkst du schon? Als ich mich vor vielen Jahren mit der veganen Ernährung beschäftigte, lag der Fokus ganz deutlich auf die beliebten „Alternativen“. Was esse ich statt Fleisch? Wie ersetze ich die Milch? Welche Aufstriche schmecken gut? Und wo finde ich ein Produkt, was dem Käse zumindest ein wenig ähnelt? Dann verstand ich (und so geht es sicher vielen von euch), die vegane Ernährung besteht ganz einfach aus ganz viel Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen etc. Mit dieser Einsicht entdeckte ich die neue „gesunde“ vegane Ernährung für mich und die Entdeckungsreise ging los. Rohkost, Entsaften, Smoothies, Superfoods, Clean Eating, das waren plötzlich meine neuen Begleiter. Und es wurde immer exotischer; Quinoa, Leinsamen, Chia, Moringa, Algen, Lupine …Wer fühlt sich gerade angesprochen? Mag sein, viele werden das als riesen Hype halten. Wirsing und Rotkohl sind manchmal ja auch total exotisch, wenn man vorher nicht mal wusste, ob es sich um Gemüse oder Obst handelt. Großer Trend: Säfte in den Kühlregalen Dann kamen andere kreative Menschen auf die Idee: Lasst uns doch die gesunden Zutaten mixen, mischen und in schönen Flaschen abfüllen. „Gesund to Go“ ist das neue vegan. Wer kennt nicht den Anblick der Kühlregale in den Obst- und Gemüseabteilungen der Supermärkte? Erst zwei Sorten, dann fünf, heute sind es manchmal über 20 Sorten an Smoothies, kaltgepressten Säften und fertige Proteinshakes. Die Qual der Wahl…Aber ich will mich nicht beschweren, ganz im Gegenteil. Ich bin ein großer Fan! Und vor einigen Wochen entdeckten wir die neuen Fruchtsäfte von WOW und konnten es nicht glauben. Fertige Fruchtsäfte mit Chia,  welche in Wasser eingeweicht und mit den frischen Säften vermischt werden. Wau, ca. 11g Chia-Samen befinden sich in einer Flasche, das sind mehr als 2/­­3 der empfohlenen Tagesmenge. POWER PUR! Alle Säfte sind glutenfrei, frei von Gentechnik, ohne künstliche Farbstoffe oder Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Zuckerzusätze sind auch fehl am Platz. Alles natürlich und 100% vegan. Und weil das den Machern nicht reichte, gibst die Powerdrinks kaltgepresst, damit die Vitamine auch da bleiben, wo sie hingehören. Vorteile von Chia-Samen im Überblick: -  B-Vitamine (wichtig für viele Stoffwechselvorgänge) -  Mineralstoffe (Reich an Calcium, Eisen,Magnesium, Zink und  Kupfer) -  Ballaststoffe (wichtig für Darmgesundheit) -  Hoher Gehalt an Omega-3-Fettsäuren (wichtig für Gehirnentwicklung, Herzfunktionen & Sehkraft) - Glutenfrei und enthalten viele Antioxidantien Chiasäfte für 2 Wochen Chia Samen sind mittlerweile in aller Munde. Die kleinen Samen aus Süd- und Mittelamerika haben einen sehr hohen Nährstoffgehalt und sind vielseitig einsetzbar. Ihr hoher Gehalt an Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, welche der Körper nicht selbst herstellen kann, sowie an Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien macht Chia zum absoluten veganen Superfood. Bei sovielen Vorteilen lag es schnell auf der Hand, wir machen eine 2-Wochen-Challenge und frühstücken statt Brot, Müsli und selbstgemachte Smoothies einfach mal die neuen Chiasäfte. Da es vier Sorten gibt, wurde das Experiment auch nicht langweilig. Vier Geschmacksrichtungen - Heidelbeere, Birne & Zitrone - Orange, Mango & Karotte (meine Lieblingssorte, super fruchtig und erfrischend, vielleicht weil die Samen vorher im Orangensaft und nicht im Wasser eingeweicht werden ;-)) - Wassermelone & Granatapfel - Apfel, Spinat & Kiwi Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Aber die Mischungen sind wirklich alle sehr gelungen, kreativ und exotisch. Ganz weit vorne lag geschmacklich Orange, Mango & Karotte gefolgt von Wassermelone & Granatapfel. Wirkliche enge Freunde wurden wir alle nicht mit Apfel, Spinat & Kiwi. Obwohl die Zutaten wirklich frisch und toll sind, gemischt mit Chiasamen, naja, das muss man einfach mögen. Wir sind begeistert von der Idee fertige Chia Fruchtsäfte einkaufen zu können. Das Umrühren abends vor dem Schlafengehen, damit die Samen nicht kleben, ist schon manchmal nervig. Die eingeweichten Chia Samen von WOW bleiben knackig, machen sehr schnell satt und verleihen dem Getränk eine dickflüssige Konsistenz - optimal für ein sättigendes und leckeres Frühstück oder als eine kleine Mahlzeit zwischendurch. Der einzige Kritikpunkt: Nach zwei Wochen hatten wir ganz schön viel Plastikmüll bei uns gesammelt. Für die Zukunft würden wir uns die WOW Säfte in Flaschen wünschen. Das geben wir den Machern gerne weiter. Aktuell gibt es die leckeren Säfte in der 250 ml Packung für 2,89 EUR (UVP)  bei Kaisers Tengelmann, EDEKA Südwest und Veganz.   *** GEWINNSPIEL *** Wir verlosen 5 Sets mit jeweils allen 4 Sorten der WOW Säfte. Dann könnt ihr euch selbst überzeugen. Wer will gewinnen? Dann sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan. Kommentiere diesen Artikel oder like und kommentiere den Post auf Facebook und sag uns, warum du die WOW Säfte probieren möchtest und wer mitnaschen darf.  Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am 17.010.2016 um 9 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 17.10.2016 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.  Viel Glück! Danke Wow Food & Drinks für die Produkte und dem Bildmaterial.  Der Beitrag Ein WOW Gefühl mit den neuen Chia-Samen Fruchtsaftgetränken + Gewinnspiel erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!