Kichererbsen - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Veganer Dresdner Christstollen

Kürbisaufstrich mit Sesam & Chili

Soja Chunks in Erdnuss-Sauce mit Limetten- Spinat & Salat

Vegane Chickenwings aus Blumenkohl - Gesundes Fast Food










Kichererbsen vegetarische Rezepte

Vegane Chickenwings aus Blumenkohl - Gesundes Fast Food

13. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Chickenwings aus Blumenkohl - Gesundes Fast Food Vegane Chickenwings aus Blumenkohl sind der neuste Renner unter den Fast Food Rezepten für Veganer. Anders als ihr tierisches Equivalent sind die veganen Chickenwings sehr leicht selber zu machen und nebenbei auch noch gesund. Wie du deinem Blumenkohl Flügel verleihen kannst, erfährst du hier: - Vegane Chickenwings - Das Rezept - Vegane Chickenwings - So kreativ kannst du sein Blumenkohlwings mit SesampanadeVegane Blumenkohlswings Vegane Chickenwings - Das Rezept Vorbereitungszeit: 15 Min. Koch-/­­Backzeit: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad: normal Menge: 1 Hauptmahlzeit /­­ 2 Portionen als Beilage Zutaten - 1 Blumenkohl (mittlere Größe) - 80 g Mehl (Kichererbsen-, Reismehl) - 125 ml Wasser - 1 gestrichenen TL Salz - Gewürze: zB. Curry, Knoblauch, Paprika, Barbecue - Optional: Sesam, Semmelbrösel Zubereitung 1. Zunächst schneidest du deinen Blumenkohl in mundgerechte Stücke. Halbiere die Röschen, wenn sie zu groß für dich sind. 2. Mische deine Panade aus Mehl, Wasser, Salz und Gewürzen deiner Wahl. Wir haben hier etwas Curry und Garam Masala genommen. 3. Dippe deine rohen Blumenkohlröschen in die Panade. Als kleiner Tipp: Wälze sie anschließend in Sesam oder Semmelbrösel, das verleiht deinen Chickenwings eine knackige Kruste. 4. Lege deine marinierten Chickenwings auf ein ausgelegtes Backblech und schiebe alles für etwa 25 Min. bei 200 Grad Ober-/­­Unterhitze in den Ofen. Wenn du magst, kannst du deine Wings nach der Hälfte der Zeit einmal umdrehen. 5. Hole deine veganen Cickenwings aus dem Ofen, sobald die Kruste dunkelbraun wird. Zu deinen Wings passt perfekt selbst gemachter Ketchup oder die Soße von Sanchon. Vegane Blumenkohlwings mit homemade Ketchup (C) Kimberley Mielke Vegane Chickenwings - So kreativ kannst du sein Du kannst deine veganen Chickenwings aus Blumenkohl so variieren, wie es dir schmeckt. Probiere es einmal aus: Kombiniere Knoblauch und Zitronenschale in deiner Panade oder wälze die Wings anschließend in Cornflakes. Deiner Kreativität ist keine Grenze gesetzt. Der Blumenkohl wird im Ofen innen weich, die Kruste außen herum schön knusprig. Genauso, wie du dir deine Chickenwings wünschst. Sie sind das perfekte, gesunde Fast Food. Überrasche deine Freunde beim nächsten Super Ball und bringe ihnen vegane Chickenwings aus Blumenkohl mit. Das könnte dich auch interessieren - Veganer Burger - Jackfruit als gesunder Fleischersatz! - Vegane Burgerpatties im Supermarkt - Unsere Top 13 - Leckerer Fleischersatz von LikeMeat - Produkte von VBites: Fischstäbchen, Bällchen ohne Fleisch, Burger, Aufschnitt und mehr

naftie - Ökologisches und faires Hundefutter

9. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

naftie - Ökologisches und faires Hundefutter Veganes Hundefutter? Geht das? Diese Frage stellen sich aktuell viele Hundebesitzer. Immer mehr Menschen bauen die pflanzliche Ernährung im Speiseplan an. Aber was ist mit dem eignen Hund? Am 10. Oktober feiern wir den Welthundetag! Gar nicht so seltsam, wie es klingt - denn vermutlich ist der Hund der treueste Begleiter des Menschen. Ganz früher wurden Hunde mit Küchenabfällen gefüttert - heute ist der Markt für Tiernahrung groß und es gibt eine riesige Auswahl an Hundefutter - auch immer mehr vegetarisches und veganes Hundefutter. Was wir unserem Vierbeiner in den Napf geben, hängt von vielen Faktoren - wie zum Beispiel Alter, Knochenbau und Gesundheit ab. Quelle: Unsplash Viele ernähren ihre Hunde vegan, vegetarisch oder flexitarisch. Wir möchten niemandem vorschreiben, wie er seinen Hund zu ernähren hat - noch einem Hund diktieren, was er zu fressen hat. Das Wichtigste ist doch: die Gesundheit des Hundes - und dass er seinen Napf verputzt. Immer Flexitarier und Veggies bauen eine pflanzenbasierte Ernährung auch für die eignen Vierbeiner ein, also mehr Gemüse und Getreide in der Woche und weniger Fleisch. Das Angebot an veganer und vegetarischer Hundefutter wächst und stellt sich die Frage, welche Produkte eignen sich eigentlich? Wie ist die Qualität der Produkte und was schmeckt dem Vierbeiner? Heute schauen wir uns die naftie Naturkost aus Bayern an. naftie: Naturheilpraxis für Tiere Andreas Glöttner-Chyl Hinter naftie steht u. a. eine ganzheitlich betriebene Naturheilpraxis für Tiere in Süddeutschland. In dieser Naturheilpraxis wird biologisch orientierte Heilkunde für Tiere angeboten: - eine Alternative zur schulmedizinischen Behandlung und Sichtweise - ein breites Therapieangebot an biologischen und physikalischen Behandlungsverfahren - weitgehend nebenwirkungsarme Behandlungsmethoden - eine möglichst angstfreie und entspannte Atmosphäre für die Patienten - Beratung und Informationen rund um die Gesunderhaltung der Tiere - Betreuung und Begleitung auch nach der Therapie - das Vermeiden von lästigen Wartezeiten da Termine nach Vereinbarung - Kompetenz durch hochqualifizierte Ausbildungen, Fortbildungen und Mitgliedschaft im Dachverband niedergelassener Tierheilpraktiker (FNT) Veganes Hundefutter bei naftie Ich verstehe mich als Praktiker, der sich um eine wirkungsvolle Behandlung seiner Patienten bemüht und der es kaum erwarten kann, dass sich die Wirkung der natürlichen Heilmittel und Behandlungsmethoden erweist. Als Erfahrungsheilkundler geht es mir an erster Stelle um die Regulation der patienteneigenen, ihm innewohnenden Selbstheilungskräfte. Auch ist es mein Anliegen, den chronisch erkrankten Tieren Linderung zu verschaffen, wenn andere Behandlungsmethoden nicht mehr weiterhelfen konnten.ANDREAS GLÖTTNER-CHYL (Inhaber) naftie Hundefutter: vegan, vegetarisch, flexitarisch Veganes Hundemenü: Hafer Glück Durch die Praxistätigkeit profitiert das naftie-Team von einer langjährigen Erfahrung in der Betreuung kranker Tiere. Mit der Zeit wurde allen Beteiligten klar, dass eine ganzheitliche Behandlung ohne eine gesunde Ernährung nicht zum Ziel führen kann. Deshalb hat naftie eine eigene Bio-Futterlinie entwickelt. Unser Anspruch ist es, unsere Tiere gesund und nachhaltig zu ernähren. Wir wollen ein Bewusstsein fördern, das unsere Umwelt und unsere Ressourcen schützt.Naftie Philosophie Quelle: naftie Das Sortiment von naftie ist sehr groß und umfasst: - Bio-Nassfutter - Bio-Hundeflocken - Bio-Leckerlis - vegane Produkte - Futterzusätze - Kauartikel & Snacks - Pflegeartikel - Zubehör Veganes Bio-Hundefutter schmeckt Das Futterkonzept für eine gesunde Ernährung basiert auf langjähriger Erfahrung aus der naftie-Naturheilpraxis: Gut für alle Tiere, Umwelt und natürlich fürs Karma! Quelle: Unsplash naftie Bio-Tiernahrung steht für gesundes & hochwertiges Hundefutter in Bio-Qualität, hergestellt in Deutschland aus zertifizierter & nachhaltiger Produktion: CO2 neutral und natürlich schonend gegart. Für die veganen Menüs werden nur Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet - wenn möglich aus der Region. Um einer allgemeinen Übersäuerung entgegen zu wirken, macht es Sinn, zu gewissen Zeiten/­­Tagen dem Hund keinerlei tierisches Eiweiß zu verfüttern. Gerade Patienten mit gewissen ernährungsbedingten Krankheitsbildern profitieren in den meisten Fällen von einer tiereiweißfreien Ernährung für mindestens 4 - 6 Wochen.Naftie - über ein fleischarmes Ernährungskonzept Veganes Bio-Hundemenü von naftie Das vegane Hundefutter von Naftie ist ein Nassfutter in Bio-Qualität, welches aktuell in drei Sorten erhältlich ist: - Linsen Power - Haferglück - Dinkel Held Alle Menüs sind komplett und fertig, d. h. der Hund bekommt mit seiner Ration Nassfutter alles, was er für eine gesunde Ernährung benötigt. Die Dosen sind natürlich auch praktisch für unterwegs und wenn die Zeit auch mal knapp ist. Veganes Hundefutter bei naftie naftie Bio-Dosenfutter: Linsen Power Veganes Hundemenü: Linsen Power - Bio-Menü mit roten Linsen, Buchweizen, Obst- und Gemüsesorten - Kombiniert mit rein natürlichen Zusätzen wie Kokosöl, Algenkalk und Spirulina - Komplettmenü ohne Gluten und ohne Getreide - Lieferbar in 150g Pouches, 400g & 800g Dosen - Preis: 3,89 Euro | 400 g naftie Bio-Dosenfutter: Hafer Glück Veganes Hundemenü: Hafer Glück - Bio-Menü mit u.a. Haferflocken, pflanzlichen Samen, Spinat, Kichererbsen und Kürbis - Kombiniert mit Algenkalk und Kokosöl - Komplettmenü - Lieferbar in 150g Pouches, 400g & 800g Dosen - Preis: 3,89 Euro | 400 g naftie Bio-Dosenfutter: Dinkel Held Veganes Hundemenü: Dinkel Held - Bio-Menü mit Dinkelflocken, roten Linsen, Süßkartoffeln, Äpfeln und pflanzlichen Samen - Kombiniert mit Algenkalk, Mineralien und Nährstoffen - Komplettmenü - Lieferbar in 150g Pouches, 400g & 800g Dosen. - Preis: 3,89 Euro | 400 g naftie Ergänzungsfuttermittel: Hund rundum versorgt naftie Nahrungsergänzungsmittel Nicht anders als Menschen brauchen auch Hunde hochwertige Futterzusätze für eine Rund-um-Versorgung des Körpers mit allen Nährstoffen. Naftie bietet ausschließlich naturbelassene, meist ökologisch erzeugte Hunde-Nahrungsergänzung - altes Heilpflanzenwissen mit moderner Verarbeitung kombiniert Hunde-Nahrungsergänzung für Veganer Besonders vegan ernährte Hunde - ob dauerhaft oder vorläufig - benötigen eine sorgfältige Zusammenstellung ihrer täglichen Mahlzeiten. naftie Nahrungsergänzung versorgt die Veganer unter den Hunden mit einer ganzen Palette an wichtigen Vitaminen und Mineralien und beugt ernährungsbedingten Defiziten vor. Futterzusatz für Fell, Gelenke, Verdauung & Co. Naftie Futterzusätze können vorbeugend als auch therapeutisch ihren Einsatz finden. Für schönes Fell, gesunde Haut oder bei schwachen Gelenken, gegen Parasiten oder bei Verdauungsbeschwerden - Mineralien für Hunde, aber auch Spurenelemente oder Vitamine für den Hund - spielen in der gesunden Ernährung eine große Rolle. Ob Vitalkräuter, Öl-Mischungen oder fermentierte Kräuteressenzen, Bokashi mit effektiven Organismen oder Naturmoor - die Hausapotheke bei Naftie ist reich bestückt und hilfreich bei zahlreichen Indikationen. Du findest bei uns auch Bierhefe, Seealgen oder Grünlippmuschelpulver - verzehrfertig aufbereitet und frei von chemischen Zusatzstoffen. naftie Leckerlies: Hundekekse vom Bio Bäcker naftie Bio-Hundekekse werden von einem Bio-Bäcker in Bayern gefertigt ... nicht nur mit Liebe und Sorgfalt , sondern auch von Hand. Es gibt aktuell sieben Sorten: - Birnen Knusper - Bananen Knusper - Rote Beete Knusper - Apfel Knusper - Möhren Knusper - Zucchini Knusper - Linsen Knusper - die Bio-Leckerlies enthalten hochwertige biologische und meist regionale Zutaten - der Hund bekommt Nährstoffe in konzentrierter Form - ohne zugesetzten Zucker und ohne künstliche Zusatzstoffe - idealer Belohnungssnack für artige Hunde und für 100% gutes Karma :-) - Preis: 9,99 Euro | 200 g Diese Produkte findet ihr in der Rubrik vegan auf der Homepage von naftie. *** Super-Special zum Welthundetag *** Die vegane Schnupperbox von naftie jetzt nur für euch enthält: - 1 x 400g Dose Bio Dinkel Held+ - 1 x 400g Dose Bio Linsen Power+ - 1x 400g Dose Bio Hafer Glück-+ - 1 x vegane Bio-Leckerlie Gutscheincode: veggie-terrier Gültig bis 30.11.2019, nur einmal pro Kunde nutzbar, nicht kombinierbar mit anderen Gutscheincodes/­­Aktionen. Rabatt: 25% Buchtipp: Grüner Hund: Handbuch für nachhaltiges Hundeleben Ein grüner Ratgeber für Hundebesitzer, die Alles etwas nachhaltiger machen möchten. Das Buch gibt viele Inspiration und spannende Denkanstöße für nachhaltige Produkte und ein artgerechtes Leben. Dieser Beitrag entstand mit der freundlichen Unterstützung von naftie. Vielen Dank dafür!

Vegane Quiche ohne Soja

3. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Quiche ohne Soja Wir haben mal wieder das Sonnenblumen Hack von Sunflower Family benutzt, um ein leckeres und einfaches Rezept zuzubereiten. Diesmal gibt es vegane Quiche ohne Soja! Eine Quiche ist eine Spezialität aus Frankreich, die sowohl kalt als auch warm zu genießen ist. Der herzhafte Kuchen schmeckt einfach immer und ist so individuell gestaltbar. Vegane Quiche ohne Soja - Rezept mit Sonnenblumen Hack - Vorbereitungszeit: 45 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 60 Minuten - Schwierigkeitsgrad: normal - Menge: Eine Quiche Zutaten für die vegane Quiche ohne Soja Boden: - 250 g Mehl (Typ 450 oder 550) -  1/­­2 TL Salz - 150 g kalte vegane Margarine - 3 EL kaltes Wasser - vegane Margarine für die Form - Mehl für die Form Füllung: - 100 g Kichererbsenmehl - 300 ml Hafermilch - 400 ml Gemüsebrühe - 2 Zehen Knoblauch - 1 EL Hefeflocken - 1 TL geräucherte Paprika -  1/­­2 TL Salz -  1/­­2 TL schwarzer Pfeffer - eine Prise Kurkuma - Prise Chilipulver - 75 g Sunflower Hack - 50 ml Wasser - 1 Zwiebel -  1/­­2 Paprika - Eine Stange Lauch - Prise Meersalz Garnieren mit: - Kirschtomaten - Frischer Thymian Zubereitung der veganen Quiche - Für den Boden fülle Mehl, Margarine, Wasser und Salz in eine Schüssel und verrühre die Zutaten miteinander. - Stelle den Teig anschließend für 30 Min. kalt - Anschließend kannst du ihn mit einem Nudelholz ausrollen und ihn dann in eine eingefettete Form legen. - Für die Füllung erhitze etwas Öl in einer Pfanne und füge Sonnenblumen Hack, Wasser, Zwiebeln, Lauch, Paprika und Salz hinzu. Brate alles gut an. - Gebe all das nun auch in die Form und verteile es gleichmäßig auf dem Boden. - Fülle Hafermilch, Knoblauch, Hefeflocken, geräucherte Paprika, Salz, Pfeffer, Chilipulver, Kurkuma und Kichererbsenmehl in eine Rührschüssel. Vermische alles gut miteinander. - Koche die Gemüsebrühe in einem Topf und gebe dann die Mischung aus der Rührschüssel hinzu. Lasse das dann 5 Minuten unter Rühren köcheln. - Die fertige Mischung kannst du dann ebenfalls in die Form geben und glatt streichen. - Belege deine Quiche mit beispielsweise Kirschtomaten. - Backe die Quiche für 30 Minuten bei 200 Grad Celsius. Hier nochmal alle Schritte der Zubereitung ganz leicht zum nach kochen Für die vegane Quiche ohne Soja verwenden eines unserer Lieblingsprodukte: Sunflower Family Hack. Wir haben euch bereits die Hack-Alternativen von Sunflower Family und einige Rezepte damit vorgestellt: Lahmacun,  Sonnenblumen Bolognese, Vegane Pilzpfanne, vegane Lasagne oder veganer Burger. Alle anderen Produkte findet ihr auf der Homepage von der Sunflower Family. Einige Produkte gibt es sogar mit fertigen Gewürzmischungen. Diese veganen Rezept sind perfekt für die schnelle vegane Küche!  Mit dem Code *deutschlandistvegan* bekommt ihr 15 % Rabatt auf alles im Shop von  Sunflower Family, außer auf bereits reduzierte Ware!  Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sunflower Family. Vielen Dank!

Eisenhaltige Lebensmittel für Veganer - Womit werde ich eisenstark?

2. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Eisenhaltige Lebensmittel für Veganer sind ein ständiger Diskussionsgrund bei der Frage um Nährstoffmangel. Dabei ist Eisen nicht nur ein Thema für Veganer. Doch was sind eisenhaltige Lebensmittel eigentlich und wo ist Eisen zu finden? - Was sind eisenhaltige Lebensmittel? - Warum eisenhaltige Lebensmittel? - Eisenhaltige vegane Lebensmittel - Unsere Top 10 - Haben Veganer Eisenmangel? - Eisenhaltige Lebensmittel - unser Fazit Was sind eisenhaltige Lebensmittel? Eisenhaltige Lebensmittel sind solche, die vermehrt Eisen in ihren Nährstoffen aufweisen. Dabei findet sich nicht nur Eisen in tierischen Produkten wie Fleisch und Wurstwaren, sondern auch in pflanzlichen Nahrungsmitteln. Anders als allgemein behauptet, kann das Eisen aus tierischen Lebensmitteln nicht besser oder schlechter aufgenommen werden als pflanzliches. Es kommt vielmehr auf die Kombination der Lebensmittel an. Warum eisenhaltige Lebensmittel? Niko Rittenau beschreibt die Wichtigkeit des Eisens in seinem Buch Vegan Klischee ade! sehr treffend: Eisen ist ein essenzieller Nährstoff für den menschlichen Organismus, der für den Sauerstofftransport im Blut, die Immunfunktion und die Gehirnfunktion von entscheidender Bedeutung ist.Vegan Klischee ade, Niko Rittenau, Mainz 2018 Deshalb ist es sehr wichtig, dass wir unserem Körper ausreichend Eisen zuführen. Tun wir dies nicht, so kann es sein, dass wir uns ungewollt in einen Eisenmangel manövieren. Mit eisenhaltigen Lebensmitteln kann man der daraus entstehenden Schlappheit, Antriebslosigkeit und dem geschwächten Immunsystem entgegenwirken. Denn mit einem Eisenmangel ist nicht zu spaßen. In unserem Artikel Vegan - aber bitte mit Eisen kannst du alles zum Thema Symptome eines Eisenmangels nachlesen. (C) Unsplash: Eisenreiches Frühstück Bei vielen von uns besteht nicht das Problem, dass sie sich eisenarm ernähren. Vielmehr können sie das zugeführte Eisen schlecht aufnehmen oder hemmen es sogar. Die wichtigen Stichworte hier sind Phytinsäure und Vitamin C. Richtig eingesetzt oder umgangen, können sie die Eisenaufnahme erleichtern oder erschweren. Gerade morgens, an deinem Frühstückstisch, hast du die Chance, eisenreich in den Tag zu starten. Schau doch mal in unsere Frühstückstipps, da findest du wichtige Hinweise zu Hemmstoffen und Resorptionsförderung und wie du dieses Wissen gekonnt in deine Morgenroutine einbauen kannst. Eisenhaltige vegane Lebensmittel - Unsere Top 10 Mit eisenhaltigen Lebensmitteln hältst du dich nicht nur fit und tust deinem Körper etwas Gutes. Kreativ miteinander kombiniert, zauberst du auch ein schmackhaftes Essen auf den Tisch oder gibst deinem Gericht eine eiserne Note. Wir stellen dir unsere Top 10 der eisenhaltigen Lebensmittel und deren jeweiligen Eisenwert (auf 100 g) vor: Eisenhaltige Lebensmittel - Hülsenfrüchte Hülsenfrüchte & Tofu: Egal ob Linsen (8 mg), Kichererbsen (6 mg) oder Tofu (5 mg), diese Lebensmittel sind der Renner und zu allem kombinierbar. Getreide: Gerade Vollkornprodukte enthalten viel Eisen. Haferflocken (5 mg) sind perfekte Eisenlieferanten. Gemixt mit Weizenkleie (16 mg) im Müsli, ist dies das ideale, eisenhaltige Frühstück. Aber aufgepasst: Sie enthalten Phytosäure, was gleichzeitig die Aufnahme hemmt. Pseudogetreide: Amaranth (9 mg), Quinoa (8 mg) und Co. sind kaum wegzudenken aus unserer modernen Küche. Gut so, sagt auch deren Eisenwert! Trockenfrüchte: Auch wenn sie selten auf deinem Teller landen, mit getrockneten Aprikosen (4,4 mg) und Pfirsichen (6,5 mg) pimpst du das Müsli und deinen Eisenhaushalt auf. Gemüse: Es gibt viele Sorten, die Eisen enthalten. Spinat beispielsweise gilt als Eisen-Superfood. Anders als vermutet, enthält es jedoch weniger Eisen als Kohl (0,5-2 mg) oder Rote Beete (1 mg). Unschlagbar sind Topinambur (3,7 mg) und Schwarzwurzel (3,3 mg). Eisenhaltige Lebensmittel - Gemüse und Kräuter Salate & Kräuter: Nicht nur bei Wärme ist das knackige Grün etwas Feines. Auch den Eisenhaushalt frischt er auf. Mit Feldsalat (2 mg) als Beilage und Petersilie (3,6 mg), Dill (5,5 mg) oder Basilikum (7 mg) wird jedes Essen zum Superfood. Nüsse: Sie sind ein super Snack für zwischendurch und sorgen für Energie: Mandeln (4 mg), Haselnüsse (4 mg) und Cashews (3 mg). Saaten: Das Tüpfelchen auf dem E und machen jedes Gericht zu einem Hingucker: Kürbiskerne (12,5 mg), Sesam (10 mg) und Sonnenblumenkerne (6 mg). Gewürze: Man glaubt es kaum, aber Kardamom (100 mg), Petersilie (97,8 mg) und Minze (87,5 mg) sind die Eisenlieferanten schlechthin! Leider essen wir selten 100 g auf einmal. Nahrungsergänzungen: Wenn du deine Ernährung etwas ergänzen möchtest, dann sind Hanfprotein (21 mg), Chorella (180 mg) und Spirulina (60 mg) deine wertvollen Eisenquellen. Haben Veganer Eisenmangel? Die größte Diskussion um Eisen ist sein Mangel. Vielen Veganern wird nachgesagt, dass sie aufgrund ihrer Ernährung zu Eisenmangel tendieren. Wie wir schon herausgestellt haben, liegt es nicht an der Ernährungsweise, sondern vielmehr an der Menge eisenhaltiger Lebensmittel und deren Resorption. Kaffee, Tee, Kakao und Milch gelten ebenso wie Chili und Wein als Eisenhemmer und sollten erst 2 Stunden nach der Mahlzeit konsumiert werden, um die Aufnahme des Eisens aus der Nahrung nicht zu gefährden. Aus pflanzlichen Lebensmitteln lässt sich zudem ebenso gut oder schlecht Eisen aufnehmen wie aus tierischen Produkten. Per se hat es also jeder selbst in der Hand, ob er Eisenmangel bekommt oder nicht. Wenn du mehr zum Thema Veganismus und Eisen erfahren möchtest, dann schau doch gerne in unseren Artikel: Vegan, aber bitte mit Eisen! Ein super Nachschlagewerk rund um die wichtigsten Nährstoffe bietet Niko Rittenaus Buch: Vegan Klischee Ade. Unsere Buchrezension gibt dir schon mal einen guten Überblick über das Buch. Eisenhaltige Lebensmittel - unser Fazit Wenn man an eisenhaltige Lebensmittel denkt, dann fallen einem meist die Klassiker wie Rote Beete und Spinat ein. Wir haben aber festgestellt: Es geht deutlich bunter und schmackhafter auf dem Teller. Es steckt in viel mehr Produkten Eisen drin als gedacht und mit schnellen Handgriffen lässt sich jedes Gericht mit Eisen anreichern. Also, ran an den Kochlöffel und zaubere dir dein eigenes, eisenstarkes Lieblingsgericht! Das könnte dich auch interessieren - Eisen zum Frühstück - Vegan - Aber bitte mit Eisen! - 6 Tipps gegen Eisenmangel - Supplemente im Herbst und Winter - Welche sind wirklich sinnvoll? - Was du bei einer veganen Ernährung beachten solltest - 10 Tipps einer Ernährungsberaterin Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

10 vegane Hotspots in Deutschland

12. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

10 vegane Hotspots in Deutschland Wir zeigen dir ein paar unserer liebsten veganen Hotspots in Deutschland. Die Liste hat keine Garantie auf Vollständigkeit und wurde von der Autorin nach eigener Erfahrung entworfen. Überblick: - Das FREA in Berlin - Das Vogelhaus in Konstanz - Das Tushita-Teehaus in München - Vegan Backen lernen bei Stina Spiegelberg in Pforzheim - Die Kurkuma Kochschule in Hamburg - Das Plant Based Institute in Berlin und München - Der Pausenraum und das Café Huber in Freiburg - Das ICE DATE in München - Café drei Mohren in Regensburg - Das SEVEN SWANS in Frankfurt Das FREA in Berlin Im FREA in Berlin isst du nicht nur gesund, regional, saisonal und pflanzlich. Du isst außerdem vollkommen müllfrei und ressourcenschonend. Der Gründer des Zero-Vaste-Restaurant hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Konzept auf die Beine zu stellen, dass ohne Verpackungsmüll funktioniert. Lebensmittel werden in wiederverwertbaren Behältnissen und Pfandboxen geliefert, die vom Hersteller oder Produzenten zurück genommen werden und wieder dann befüllt werden. Gemüse kommt direkt von Bauern aus der Region. Gemüseabfälle werden vor Ort in einer Kompostiermaschine zu Biowertstoff verarbeitet und dann an die Bauern zur Düngung zurück gegeben. Hier haben wir uns einen Ort geschaffen der ganzheitlich arbeitet und das ausschließlich mit biologisch angebauten Produkten. Frisch, energetisch und leicht. So fühlt es sich jeden Tag an, wenn wir zusammen unser Essen servieren. David, Gründer von FREA Das Vogelhaus in Konstanz Im Voglhaus in Konstanz am Bodensee wird Nachhaltigkeit groß geschrieben. 80% der Speisen und Getränke sind rein pflanzlicher Natur. Auf die Speisekarte schaffen es nur Gerichte, deren Klimabilanz entsprechend positiv ist. Zutaten mit untragbarem CO2-Fussabdruck werden ersetzt oder ganz gestrichen. Nüsse und Rohrohrzucker kommen von kleinen Kooperativen, gebacken wird hauptsächlich mit Dinkelmehl aus der Region und Gemüse und Obst stammen aus regionalem Anbau. Martina Vogl, die Inhaberin und Betreiberin ist eine quirlige Weltverbesserin und macht sich mit ihrem ganzen Team dafür stark, die ,,Welt mit Genuss zu retten. Das schmeckt man! Als Unternehmerin kann man, so sagt ihr das Bauchgefühl, mit seiner Arbeit tatsächlich im Kleinen etwas für die Welt im Großen bewirken. Das Tushita-Teehaus in München Im Tushita in München ist eine Oase im Grünen. Die Teekarte ist so umfangreich, dass man sich gar nicht entscheiden kann, welche Art Grün- oder Schwarztee man nun bestellen möchte, oder ob es doch lieber ein Matcha oder am Ende ein Smoothie sein soll. Auch die liebevoll zubereiteten Speisen, serviert in der Bowl, sowie die veganen Kuchen verführen zum Genießen und Verweilen. Für die Inhaberin Sandeh ist das Herzstück ihres Teehause ihre Mitarbeiter(innen), die das Tushita zu etwas ganz Besonderem machen. Vegan Backen lernen bei Stina Spiegelberg in Pforzheim Stina Spiegelberg begann als junge Wirtschaftsingenieurin das Selbstexperiment vegan zu leben. Ihr erstes Backbuch produzierte sie berufsbegleitend über ein Jahr hinweg. Danach hängte sie ihren Job an den Nagel und verschrieb sich der pflanzlichen Konditorei und Kochkunst. Die junge Autorin, Bloggerin und inzwischen TV-Köchin hat ganze acht Kochbücher veröffentlicht und gehört zu den bekanntesten veganen ,,Foodies in Deutschland. Man trifft sie auf Messen und öffentlichen Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit. Oder man geht sie persönlich besuchen und lernt bei ihr die hohe Kunst des Backens und Kochens. Alle Kurse und Events findest du auf ihrer Homepage. Kulinarische Inspirationen holt sich Stina am liebsten auf Wochenmärkten oder den gerade angesagten Cafés, Restaurants und Bistros in Berlin, München oder wo sie sonst so unterwegs ist. Die Kurkuma Kochschule in Hamburg Bei Roman und Arne in der Kurkuma Kochschule in Hamburg gibt es Pflanzenküche in allen Nuancen. Verschiedene Köche und Bäcker geben hier ihr Wissen und Können zum Besten und vermitteln den Kursteilnehmern, was man alles aus Gemüse machen kann. Das Programm ist bunt und facettenreich. Es zieht sich durch sämtliches Kulturen und Ausprägungen der Kunst am Herd. Jede Woche gibt es andere Kurse! Der Mittelpunkt Ihrer Kochschule ist der Geschmack und nicht die Mission, Menschen auf Pflanzenküche umzupolen. Jeder Kurs ist eine kulinarische Einladung, mehr pflanzliches in den Alltag zu integrieren. Ganz besonders Auberginen sollten viel häufiger zubereitet werden (von Mai bis September) - und zwar in allen Facetten - aber immer mit Knoblauch und frischem Olivenöl. Das Plant Based Institute in Berlin und München Am Plant Based Institute kannst du in einer sechsmonatigen Ausbildung lernen, wir ein veganer Profikoch zu kochen. Die Ausbildung ist in Modulen organisiert, welche sich um die Themenbereiche Ernährungswissenschaft, Rohkostküche, Bäckerei & Patisserie, deftige vegane Kochkunst und gesunde, pflanzliche Vollwertküche drehen. Jedes Modul enthält neben den praktischen Inhalten einen fundierten Theorieteil. Dort lernst du, was dein Körper braucht, wie Geschmack entsteht, welche Teige sich in der Backstube wie verhalten und wie man Raw Food bekömmlich macht. Die Gründer Sebastian Copien, Niko Rittenau und Boris Lauser haben sich zum Ziel gemacht, der konventionellen Kochausbildung in der Gemüse nur ein Schattendasein am Rande des Tellers führt, eine alternative Kochausbildung entgegen zu setzen, bei der Pflanzen im Mittelpunkt des Tellers stehen. Und es funktioniert! Nach sechs Monaten Ausbildung kochen präsentieren die Teilnehmer bei der Abschlussprüfung pflanzliche Gourmetküche vom Feinsten. ,,Wir haben das Plant Based Institute mit der Vision gegründet, eine Blaupause für eine zukunftsträchtige Koch- und Ernährungsausbildung zu schaffen, um andere Bildungsträger zu inspirieren, die wichtige Thematik der pflanzlichen Ernährung ebenso mehr in die Lehrpläne der Kochausbildung und der Ernährungsstudiengänge zu integrieren. Wir möchten mit den beiden Klassen an unserem Institut Jahr für Jahr Multiplikatoren der veganen Bewegung souverän ausbilden, damit diese mit uns gemeinsam an einer nachhaltigeren und gesünderen Zukunft in unserer Gesellschaft bauen können. Niko Rittenau Der Pausenraum und das Café Huber in Freiburg Der Pausenraum in Freiburg ist einen Ausflug wert. Neben dem heiß begehrten Rührtofu, kocht das Küchenteam täglich Mittagstisch und verwöhnt die Gäste mit pflanzlichen Kuchen und Gebäck. Die Zutaten kommen aus der Region, das meiste direkt vom Bauern. Grundzutaten aus dem Biogroßhandel, Nüsse aus einer Kooperative. Nachhaltigkeit bis ins letzte Detail. Lea und Wiebke genießen die Vielfalt im Team und haben es im Pausenraum gerne bunt. So finden immer wieder Themenabende oder ein Sonntagsbrunch statt, zu dem man sich anmelden muss, wenn man einen Platz ergattern möchte. Damit der Alltag nicht langweilig wird, werden Kindergärten mit Mittagstisch beliefert und Bürogemeinschaften bekocht, die ihre Lunchbox per Velokuriert zugestellt bekommen. Das Café Huber ist ebenfalls einen Besuch wert! Dort gibt es eine kleine, feine Auswahl an Köstlichkeiten zum schlemmen und schlürfen, aber nur wenn man Glück hat gibt es einen freien Platz. Die offene Küche mitten im Raum verspricht Transparenz und Authentizität. Annette, die nicht selten mit frischem Gemüse vom Wochenmarkt zurück kommt, legt großen Wert auf Lieferanten aus der Region. Das Besondere am Huber ist für die Betreiberin zum einen das kulturell bunt gemischte Team, und zum anderen die unvoreingenommenen Gäste, die ihr kulinarisches Wohl vertrauensvoll der Kreativität der Küche überlassen. Foto: Felix Groteloh Das ICE DATE in München Das Icedate in München ist ein Muss für alle Eisgenießer. Im ICE DATE ist alles ganz natürlich. Die Basis für die Eiscreme sind Cashew und Datteln, Geschmack kommt aus Beeren, Kakao, Nüssen, Matcha, Kakao oder Gewürzen. Sonst kommt nicht viel rein ins Eis, außer Wasser. Der Gründer, Gunther, hat das iceDate eigentlich vor 10 Jahren für sich selbst erfunden, weil er das Eis, das man bis dato kaufen konnte, nicht essen wollte. Seine Kriterien waren: Es muss ohne Zuckerzusatz sein, rein pflanzlich, bio und ohne Zusatzstoffe. Das gab es damals nicht. Also hat er es für sich erfunden und bietet es im großen Stil in seiner Eisdiele den Kunden an. Café drei Mohren in Regensburg Julia Schmucker legt in ihrem kleinen Café Drei Mohren allergrößten Wert auf Produkte mit Hintergrund. Als Gast kann man zusehen, wie hinter der Theke Kaffee gekocht wird und welche Köstlichkeiten in der Kuchenvitrine präsentiert werden. Auch wenn nicht das ganze Sortiment vegan ist, lohnt es sich durchaus für ein Stück deftigen Kichererbsenkuchen, einen knusprigen Cookie oder ein schokoladiges Himbeer-Türmchen einzukehren. Das Angebot an veganem Gebäck wird von Monat zu Monat mehr! Die Betreiberin liebt ihr einzigartiges, familiäres kleines Café und besonders den Umgang mit all den Menschen, der ihr große Freude bereitet. Ihre Gäste zu verwöhnen und ihnen damit etwas Gutes zu tun, liegt ihr sehr am Herzen. Das Seven Swans in Frankfurt Das Seven Swans in Frankfurt verwöhnt geschmackslustige Genießer auf minimaler Fläche mit maximal feinen Speisen. Gekocht wird mit Zutaten aus regionalem Anbau, ein Großteil der Ware kommt sogar von der kooperierenden Landwirtschaft auf den Braumannswiesen. Das Augenmerk von Ricky Saward und seinem Team liegt auf Gemüse und saisonalen Kräutern, Beeren und Nüssen. Diese Basiszutaten werden mit viel Liebe und Fingerspitzengefühl in der Küche zu außergewöhnlichen Kreationen verkocht und verfeinert. Wer Spitzengastronomie hautnah erleben möchte, darf im Sommer sogar an dem Chefs Table auf dem Dachbalkon mit Blick in die Küche dinieren. Selbst wenn du diesen heißbegehrten Platz nicht ergattern konntest, die Küche darf jeder Gast trotzdem kennen lernen, denn hier beginnt die kulinarische Reise im Seven Swans. Wir gefallen dir unsere 10 veganen Hotspots? Warst du schon mal dort? Erzähle uns gerne von deinen Erfahrungen auf Instagram oder Facebook! Wir haben deinen liebsten veganen Hotspot vergessen? Schreib uns gerne und wir erweitern unsere Liste.

Vegane Sauce Choron von Sanchon

5. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Sauce Choron von Sanchon Anzeige - - Sanchon - Seitan Burger - Black Bean Burger Vegane Burger: das soll funktionieren und schmecken? Diese Frage müssen wir uns schon lange nicht mehr stellen, denn mittlerweile gibt es unzählige Rezepte für vegane Burger, die einfach zubereitet sind und jeden Nicht-Veganer überzeugen. Wir haben heute zwei vegane Burgerrezepte für dich vorbereitet, die mit der Sauce Choron von Sanchon unschlagbar gut schmecken! Wir wollen den Fokus nicht nur auf die Burger legen, denn jeder weiß doch, dass es auf eine gute vegane Sauce ankommt. Saucen von Sanchon Wenn es um Aufstriche, Saucen und Currypasten für die asiatische Küche geht, dann findest du bei Sanchon genau das Richtige: hauptsächlich vegan, ohne viel Schnick-Schnack und immer bio! Angefangen haben die Weltenbummler Christof, Matthias und Peter im Bio-Laden ,,Petersilchen in Detmold. Auf ihren Reisen haben sie viele Streetfood-Gerichte ausprobiert, die sie mit ihren Sanchon-Kreationen mit nach Hause bringen wollten. Da ihnen die heimische Küche auch am Herzen liegt, gibt es beispielsweise ein indisches Curry mit deutschem Gemüse. Für unsere zwei Burgerrezepte verwenden wir die Vegane Sauce Choron und die Würzsauce Mojo Verde, denn beide Saucen sind super lecker und machen die Burger zu etwas Besonderem! Sanchon - Vegane Sauce Choron Die vegane Sauce Choron ist eine Abwandlung der klassischen Sauce Bearnaise. Dieser wird noch ein wenig Tomate zugefügt und erhält so eine aromatische Note. Die Sauce passt super zu Gemüse, Kartoffeln, als Nudelsauce oder eben als Topping für einen leckeren Burger! Sanchon - Vegane Sauce Mojo Verde Mojo Verde ist eine traditionelle kanarische Sauce, die hauptsächlich aus Koriander, Petersilie und Knoblauch besteht. Dadurch erhält die Würzsauce das typische Aroma und passt perfekt zu Nudeln, Reis, Gemüse, Dressings oder einfach als Dip für Kartoffelwedges! Hier findest du eine kleine Übersicht von weiteren Sanchon-Produkten. Wenn du Lust auf Rezepte mit den Produkten hast, dann schaue hier mal vorbei und lass dich inspirieren! Burger Rezepte mit Sanchon Saucen Seitan Burger oder Black Bean Burger - welches vegane Rezept würdest du als erstes ausprobieren? Seitan hat es uns angetan und die Herstellung ist auch gar nicht schwer. Zunächst Weizengluten sowie Wasser mixen, dann ein paar Gewürze dazu, kneten, in die gewünschte Form bringen und dein Burgerpatty ist fast fertig! Durch das Kneten wird der Großteil der Stärke herausgespült und dadurch entsteht eine Konsistenz, die an die Struktur von Fleisch erinnert. Wir bekommen gar nicht genug von unserem Black Bean Burger, denn er ist rauchig und einfach lecker! In die Burgerpatty-Masse packen wir gebratene Champignons und Zwiebeln sowie viele Gewürze, die den würzigen Geschmack ausmachen. Zusammen mit frischem Rucola und fruchtigem Tomaten-Paprika-Chutney wird dieser vegane Burger der Hit an deiner nächsten Party! Wenn du die passenden Burgerbrötchen selber backen willst, haben wir das passende Rezept für dich. Seitan Burger mit Mojo Verde von Sanchon - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 45 Minuten - Schwierigkeitsgrad: normal - Menge: Ca. 4 Stück Zutaten für die Patties - 125 g Seitan-Fix - 1 EL Kichererbsenmehl - 2 EL Hefeflocken - je 1 TL Salz + Pfeffer -  1/­­2 TL Kreuzkümmel - 150 ml Wasser - 2 EL Mojo Verde - Sanchon - Olivenöl Restliche Zutaten - 4 Burgerbrötchen - 4 Salatblätter - 2 Tomaten - 2 Essiggurken - 4 EL Vegane Sauce Choron - Sanchon Zubereitung - Seitan-Fix, Kichererbsenmehl, Hefeflocken sowie Knoblauchpulver vermengen. - Restliche Zutaten dazugeben und mit den Händen kurz durchkneten. - Patties daraus formen und für 25 Minuten dämpfen. - Patties mit Olivenöl in einer Pfanne für 5-7 Minuten von beiden Seiten anbraten. - Burgerbrötchen mit Patty, Salatblatt, Tomatenscheiben, Essiggurken und vegane Sauce Choron belegen. Black Bean Burger mit der Sauce Choron von Sanchon - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 30 Minuten - Schwierigkeitsgrad: normal - Menge: Ca. 4 Stück Zutaten für die Patties - 150 g braune Champignons - 1 Zwiebel - 250 g schwarze Bohnen - 100 g Walnüsse - 80-100 g Semmelbrösel - 70 g Mehl - 1 Knoblauchzehe - 2 EL Tomatenmark - je 1 TL Misopaste, Salz, geräuchertes Paprikapulver - je 1/­­2 TL Kreuzkümmel, Thymian, Pfeffer - Olivenöl Zutaten für die Glasur - 4 EL Wasser - 2 EL Tomatenmark - 1 EL Agavensirup - 1 TL Misopaste Zutaten für das Chutney - 3 Tomaten - 1 rote Paprika - 1 Zwiebel - 50 g Agavensirup - 4 EL Apfelessig - 1 Knoblauchzehe - je 1 TL Salz, Paprikapulver - 1/­­4 TL Pfeffer Sonstige Zutaten - 4 Burgerbrötchen - 4 EL Vegane Sauce Choron - Sanchon - 1 Zwiebel - Rucola Zubereitung - Patties - Champignons und Zwiebel fein hacken. Mit Olivenöl für 5 Minuten scharf anbraten. - Mit den restlichen Zutaten in einer Küchenmaschine leicht stückig mixen. Bei Bedarf mehr Semmelbrösel dazugeben. - Mit feuchten Händen Patties formen und in einer Pfanne bei mittlerer etwa 5 Minuten pro Seite anbraten. - Alle Zutaten für die Glasur verrühren, Patties damit bestreichen, nochmal kurz von beiden Seiten anbraten. Zubereitung - Chutney - Tomaten und Paprika fein würfeln, Zwiebel und Knoblauch fein hacken. - In einem Topf für etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen. Zubereitung - Burger - Zwiebel in feine Ringe schneiden. - Burgerbrötchen mit Rucola, Patty, Chutney, Zwiebelringe und Vegane Sauce Choron belegen. - Mit Kartoffelwedges und Mojo Verde servieren. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sanchon. Vielen Dank!

Interview mit Lisa Sophie Laurent - Schritt für Schritt zur Nachhaltigkeit

23. Juni 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Anzeige - Lisa Sophie Laurent ist Youtuberin, Journalistin und Autorin. Sie lebt seit 2014 vegan und behandelt auf ihren Social-Media Kanälen Themen wie Minimalismus, Veganismus und Nachhaltigkeit. Momentan lebt die gebürtige Bayerin in Berlin und arbeitet an ihrem zweiten Buch. Wir haben Lisa interviewt!  Lisa gibt 5 Tipps für ein nachhaltigeres Leben und erzählt uns außerdem, ob sie an eine vegane Zukunft glaubt. Wie bist du zum Veganismus gekommen und aus welchen Gründen ernährst du dich vegan? Ich wurde 2014 durch einige YouTube-Kolleginnen, die sich zu dem Zeitpunkt bereits vegan ernährt haben, auf das Thema aufmerksam. Ich habe mir ihre Videos und einige Dokus dazu angesehen und habe dann für mich die Entscheidung getroffen, künftig ebenfalls vegan leben zu wollen. Für mich spielen da zu gleichen Teilen Ethik, Umwelt und Gesundheit eine Rolle. Dein Youtube-Kanal existiert nun seit über 9 Jahren und auch auf Instagram postest du regelmäßig Beiträge und Storys. Social Media gehört also zu deinem Job. Was wäre, wenn es keine sozialen Medien mehr geben würde? Fluch oder Segen? Einerseits wäre es ein Segen, weil ich dadurch bestimmt weniger Zeit an Bildschirmen verbringen würde. Darüber würde sich mein Kopf auf jeden Fall freuen. Andererseits wäre es aber auch ein Fluch, weil ich den Austausch auf Social Media wirklich sehr schätze. Nicht nur über Veganismus habe ich mich dort informiert, Social Media hat für mich auch den Anstoß gegeben, mich mehr mit Themen wie Zero Waste oder Fair Fashion auseinander zu setzen. In meinem normalen Umfeld haben diese Dinge bis dahin keine Rolle gespielt und ohne Social Media wären sie heute vielleicht auch kein Teil meines Lebens. Auf ihrem Youtube-Kanal behandelt Lisa auch Themen zur veganen Ernährung. In diesem Food Diary zeigt sie, was sie als Veganerin so isst und gibt auch noch nützliche Tipps zur Zubereitung. Schau mal vorbei! Dein liebstes veganes Restaurant oder Café in Berlin? Mich da zu entscheiden ist wirklich schwer. Ich mag Brammibals Donuts und esse gern bei Vaust oder Lias Kitchen. Es gibt aber auch noch ganz viele andere Restaurants und Cafés, die ich bis jetzt noch nicht getestet habe. Ich weiß es jedenfalls sehr zu schätzen, in einer veganfreundlichen Stadt wie Berlin zu leben. Auf welche vegane Nascherei könntest du nicht verzichten und warum? Ich liebe dunkle Schokolade mit Marzipanfüllung. Die ist praktischerweise in den meisten Fällen vegan! Dein absolutes Lieblingsrezept, welches du mit unserer Community teilen möchtest Ich liebe Quinoa-Salat mit getrockneten Tomaten, Gurke, Kichererbsen, Mais, Rucola und Erdnuss-Soße. Davon könnte ich echt eine Schüssel nach der anderen essen. Was kann man tun, um mehr Leute vom Veganismus zu überzeugen, ohne aufdringlich zu missionieren? Ich schneide das Thema nicht selbst an, sondern lebe das Ganze nur möglichst unaufdringlich vor. Bis jetzt hab ich häufig die Erfahrung gemacht, dass das dann für neugierige Nachfragen gesorgt hat. Darf ich das auch mal probieren?, Warum machst du das eigentlich? oder Ist das nicht total stressig?. Ich warte also, bis die Leute von selbst auf mich zukommen, weil ihr Interesse geweckt wurde und gebe ihnen dann Tipps und Infos. Manchmal bringe ich auch veganes Essen mit und stelle es unauffällig mit aufs Buffet. Ich glaube, guter Geschmack überzeugt oft mehr Argumente - Selbst wenn die ebenfalls gut sind. Du behandelst oft Themen wie Minimalismus und Nachhaltigkeit. Was sind deine Top 5 Tipps für ein nachhaltigeres Leben? 1) Edelstahl-Flasche statt Wasserflasche aus Plastik 2) Jutebeutel statt Plastiktüte 3) Wiederbefüllbarer Coffee To Go-Becher 4) Lebensmittel auf dem Markt einkaufen oder, falls das nicht möglich ist, darauf achten, die plastikärmeren Alternativen im Supermarkt zu wählen 5) Sich nicht verrückt machen oder sich zu viel auf einmal vornehmen. Es muss nicht alles von Null auf Hundert klappen und kleine Schritte sind oft nachhaltiger, als riesige Umstellungen von heute auf morgen. Lisa hat auch 2017 bereits ein Video zum Thema 7 einfache Wege, die die Umwelt schützen hochgeladen. Schau doch mal vorbei, wenn du noch mehr Inspiration brauchst. Glaubst du, dass es zukünftig immer mehr VeganerInnen geben wird und sich die vegane Ernährung irgendwann einmal gegen die ,,herkömmliche durchsetzen kann? Ich denke, dass sich immer mehr Menschen mit den Themen Ernährung, Umwelt und Klimaschutz auseinandersetzen und damit auch ein größeres Bewusstsein dafür herrscht. Dass es mehr Veganerinnen und Veganer geben wird glaube ich also schon, dass die vegane Ernährung sich gegen die Herkömmliche durchsetzen kann, halte ich aber vorerst für unrealistisch. Natürlich würde ich es mir wünschen, aber ich sehe beispielsweise bei meinen Eltern, dass die Themen sie zwar interessieren, es für sie aber sehr schwer ist, jahrzehntelange Verhaltensmuster zu durchbrechen. Sie sind Teil der Nachkriegs-Generation und für sie müsste vermutlich eine akute existentielle Notwendigkeit bestehen, um sie davon überzeugen zu können. Wir bedanken uns bei Lisa für das tolle Interview! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Avocado Store. Vielen Dank!

Punjabi Chana Masala

13. Mai 2019 Eat this! 

Du liebst Currys, wir lieben Currys, jeder liebt Currys. Und jeder liebt Kichererbsen. Zumindest ist mir noch niemand untergekommen, der ... Der Beitrag Punjabi Chana Masala erschien als erstes auf Eat this!.

Die Top 10 Lebensmittel zur Stärkung deines Immunsystems

16. April 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Die Top 10 Lebensmittel zur Stärkung deines ImmunsystemsAnzeige - Wir stellen dir hier unsere 10 Top Lebensmittel zur Stärkung deines Immunsystems vor und haben auch gleich unsere liebsten Rezepte für diese mitgebracht. 1. Kurkuma und Ingwer Kurkuma und Ingwer strotzen nur so vor antioxidativen und zellschützenden Eigenschaften. Besonders für die Zellen des Immunsystems und die Blutzellen ist das im Winter von Bedeutung, wenn wir überall nervigen Grippe-Bakterien und dem ein oder anderem Virus begegnen.  Beide Wurzeln haben darüber hinaus wärmende Eigenschaften und heizen uns so richtig gut ein. Auch Ingwertee unterstützt das Immunsystem Unser Blitzrezept für den tägliche Immunshot Den Immunshot, vor allem für die kalte Jahreszeit, kannst du heiß oder kalt genießen. Er lässt sich für 2-3 Tage im Voraus zubereiten und hält gut verschlossen im Kühlschrank auch entsprechend lange frisch. Zutaten für 4 Portionen - 1 Zitrone, geschält - 1 Orange, geschält - 2-3 cm Ingwerwurzel, gründlich gewaschen - 2-3 cm Kurkumawurzel, gründlich gewaschen - 1-2 Datteln, entsteint - 1 Msp. Cayennepfeffer Zubereitung - Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und sehr gründlich vermixen. - Kalt als Shot genießen (max. 80-100 ml) oder die entsprechende Menge mit warmem Wasser aufgießen und genießen. 2. Kreuzblütler Die Familie der Kreuzblütler ist DAS Gemüse der Wintermonate. Kohl hält der kalten Witterung recht lange stand, manch einer braucht sogar einmal Frost, um bekömmlicher zu werden und geschmacklich zu überzeugen (Grünkohl und Rosenkohl, sowie Wirsing und Schwarzkohl). Kohlköpfe gehören zu den Lagergemüsen und können wunderbar eingemacht werden (siehe 5. Fermentierte Lebensmittel). Der hohe Vitamin C Gehalt, die vielen antioxidativen Bestandteile und die Mikonährstoffdichte machen Kohl zu einem großartigen Lebensmittel. Kohl muss nicht muffig und abstoßend schmecken oder schwer im Magen liegen. Bekömmlichkeit und Geschmack liegen ganz in der Hand des Kochs: Kräftig gewürzt mit in Öl gerösteter Senfsaat, Kreuzkümmel und Bockshornklee, sachte gekocht mit Lorbeeren, Wacholderbeeren und Nelken und abgeschmeckt mit einer ordentlichen Prise Asafoitida (Teufelsdreck - ein Gewürz aus der indisch-ayurvedischen Küche) ist für gute Bekömmlichkeit und spannenden Geschmack gesorgt. Wie wäre es mit Chili-Zimt-Rosenkohl aus dem Ofen oder Blumenkohl orientalisch ? Rezept für Chili-Zimt-Rosenkohl aus dem Ofen mit Kokos-Kartoffelstampf und Koriander Zutaten für 4 Personen - leicht - 40-50 min - 600 g Rosenkohl - Kokosöl zum Backen - je 1/­­2 TL Chiliflocken, Muskat und Zimt - 1 kg Kartoffeln, mehligkochend - 400 g Kokosmilch - 1 TL Salz - 1 Prise Galgant (wenn erhältlich) - frisches Zitronengras - frischer Koriander - Kokoschips, geröstet Zubereitung - Die Kartoffeln schälen und etwas zerkleinern. - Das Zitronengras mit Hilfe eines Nudelholzes aufbrechen. - Beides in einen passenden Topf geben, das Zitronengras zu zuunterst  und mit 200 ml Wasser angießen. Zum Kochen bringen. - Dann die Kokosmilch, das Galgant und das Salz hinzugeben, nochmal aufkochen und auf kleiner Flamme 30 min. garen. - Den Rosenkohl putzen und den Strunk kreuzweise einschneiden. - 2-3 EL Kokosöl leicht erwärmen, damit es flüssig wird. Das Backblech damit einfetten. - Achtung! Wenn der Rosenkohl aus dem Kühlschrank kommt, ist er so kalt, dass das Kokosöl sofort wieder fest wird. Besser der Kohl hat Zimmertemperatur. - Den Kohl mit den Chiliflocken, Muskat und Zimt bestäuben, rundherum wenden. Dann das Kokosöl gleichmäßig darüber verteilen und alles miteinander vermengen. - Auf das Backblech geben und ca. 20 min. bei 170°C Umluft backen. Ggf. am Ende 3- 5 min. grillen, damit die äußersten Blätter noch Farbe bekommen. - Für den Kartoffelstampf das Zitronengras aus dem Topf fischen und die Kartoffeln anschließen im Kokossud zerstampfen. Abschmecken. - Den Koriander von den Stängeln zupfen und die Kokoschips ohne Fett in einer Pfanne anrösten. - Den Kartoffelstampf mit dem gar gebackenen Rosenkohl anrichten, Koriander und Kokoschips darüber geben und heiß genießen. Rezept für orientalischen Blumenkohl Zutaten - 1 Kopf Blumenkohl - ja 1 TL Kurkuma & Ingwer gemahlen - 1 Msp. Piment - 1 Msp. Zimt - 1 Msp. Chiliflocken - 60 g Rapsöl Zubereitung - Den Blumenkohl waschen und in Röschen zerteilen. Die Gewürze mit dem Rapsöl glatt rühren. - Die Blumenkohlröschen gründlich mit der Gewürzpaste bepinseln und auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausbreiten. - Bei 180°C 20 min. backen. 3. Rote Bete und andere Winterwurzeln Winterwurzeln wie Rote Bete, Karotten, Petersilienwurzel und Pastinaken zählen zu den Lagergemüsen und haben die Fähigkeit wichtige Nährstoffe zu speichern. Im Winter vermehrt auf Wurzelgemüse zurück zu greifen, hat den Vorteil, dass wir diese gespeicherten Inhaltsstoffe in gut verwertbarer Form zugeführt bekommen. Ganzheitlich betrachtet wirken Wurzeln auch wärmend (was im Winter von Vorteil ist), während Fruchtgemüse, wie Tomaten, Gurken, Paprika, Zucchini und Auberginen kühlend wirken und unseren Stoffwechsel dadurch eher schwächen. Darüber hinaus ist es nachhaltiger regionale Lebensmittel zu bevorzugen, als Fruchtgemüse aus Spanien oder Übersee zu verzehren. Photo: Maria Siebenhaar Gesundheitlich ist die Rote Bete eine unscheinbare, aber nicht zu verkennende Vitalstoffbombe. Ihr hoher Gehalt an B-Vitaminen, Kalium, Eisen und Folsäure, machen sie zu einem interessanten Nährstofflieferanten. Auch der Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen schlägt gesundheitlich vorteilhaft zu Buche. In diesem Artikel findest du noch mehr Infos zur Ironlady und ein Rezept für Rote Bete Ravioli. Rezept für Rote Bete Spaghetti mit Paranuss-Bolognese Zutaten für 4 Personen - 2 - 3 große Knollen Rote Bete - 1 Zitrone, Saft - etwas Salz - 100 g Paranusskerne - 1  kleine Möhre - 1/­­2 Knolle Fenchel - 2 reife Fleischtomaten - je 1 Zweig Oregano, Majoran, Rosmarin und Thymian - 1 EL  Tamari - 50 ml Olivenöl - Frischer Basilikum nach Belieben - 50 g Paranüsse, gehackt und mit etwas Paprika, Kreuzkümmel, Salz und Olivenöl in der - Pfanne geröstet - nötig: Spiralschneider und Food Prozessor oder Blitzhacker Zubereitung - Die Rote Bete waschen, schälen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti drehen. Mit Zitronensaft beträufeln und etwas salzen. Bei Seite stellen, bis die Bolognese zubereitet ist. - Die Paranusskerne im Food Prozessor oder im Blitzhacker zerkleinern. - Möhre und Fenchel waschen und in superfeine Würfelchen schneiden. - Die Fleischtomaten im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einem Püree verarbeiten. - Je ca. 1 EL Oreganoblätter und Majoranblätter von den Stängeln lösen, ebenso 4-6 Rosmarinnadeln und 1 TL Thymianblätter. - Die Kräuter mit dem Tamari, dem Olivenöl und etwas Salz unter das Tomatenpüree mixen. - Die vorbereiteten Nüsse und das Gemüse ebenfalls unter das Tomatenpüree heben und alles gut miteinander vermengen. - Mit Salz und Pfeffer abschmecken. - Die Rote Bete Pasta portionsweise mit der Bolognese in einer Rührschüssel vermengen und auf Tellern anrichten. - Jede Portion mit etwas Bolognese, Paranussparmesan und Basilikum abrunden. 4. Beeren Beeren (im Winter auch als hochwertige Tiefkühlware) liefern uns jede Menge Vitamine und Spurenelemente und stärken somit unser Immunsystem und die körpereigenen Abwehr. Beeren lassen sich leicht im Smoothie unterbringen oder ergänzen das wärmeren Porridge zum Frühstück um eine fruchtige Komponente. Für den Mega-Booster lassen sich schon beim Frühstück mehrere der hier genannten Top 10 kombinieren: Zum Beispiel in diesem Rezept für fermentierte Overnight-Oats. 5. Fermentierte Lebensmittel Fermentierte Lebensmittel, wie fermentierter Kohl (Sauerkraut oder Kimchi), fermentierte Sojabohnen (Tempeh) oder fermentierter, selbst gemachter Nussjoghurt, liefern uns wichtige probiotische Kulturen, die unserer Darmflora gehörig auf die Sprünge helfen. Das Mikrobiom (die gesammelten Bakterienstämme in unserem Darm) ist maßgeblich dafür verantwortlich wie gut unser Immunsystem funktioniert. Denn hier - im Darm - werden die Immunzellen ausgebildet und geschult, körperfremd und körpereigen zu unterscheiden. Umso gesünder also unsere Darmbakterien sind, umso besser fühlen wir uns und umso widerstandsfähiger ist auch unser Immunsystem. Also - nichts wie ran, an die Fermentationstechnik! In unserem Artikel Milchprodukte ohne Milch - aber mit Leben drin findest du noch viele weitere Information rund um dieses Thema. Foto: Michael Groll Rezept für Cashew-Yoghurt (am Tag vorher ansetzen) Zutaten - 300 g Cashew (über Nacht einweichen) - 1 Pck. probiotisches Pulver - Wasser Zubereitung - Die Cashew abgießen, abbrausen und im Mixer zu einer sahnigen Creme vermixen. - Mit den Probiotikum beimpfen und bei Zimmertemperatur für 6-12 Stunden fermentieren lassen. Auf dem Blog von Estella findest du außerdem ein Rezept für winterliches Rosenkohl-Kimchi. 6. Nüsse, besonders Mandeln, Walnüsse, Erdnüsse und Paranüsse Nüsse zeichnen sich durch eine geballte Mineralstoffdichte und jede Menge Spurenelemente aus. Calcium findet sich z.B. besonders reichlich in Mandeln, Paranüsse sind eine einzigartige Selenquelle (aber nur max. 1-3 pro Tag, da sonst Selenüberschuss droht) und Erdnüsse sind reich an Zink und Protein. Walnüsse liefern von allen Mikronährstoffen in der Summe am meisten und werden deswegen oft als Königin der Nüsse gefeiert. Eine Hand voll Nüsse am Tag schützt erwiesenermaßen vor Herz-Kreislauferkrankungen und beeinflusst die Blutfettwerte auf positive Art und Weise. Und das, obwohl Nüsse selber recht fettreich sind. Aber Entwarnung für alle Figurbewussten: Nüsse liefern extrem hochwertige Fette und machen nicht dick - solange man es mit dem Verzehr nicht übertreibt. Rezept für Mandel-Dattel-Karamell Zutaten - 200 g Datteln, eingeweicht - 200 g Mandelmus - 100 g Kokosmus, erwärmt Zubereitung - Zuerst die Datteln im Mixer ganz bland und cremig pürieren. - Dann das warme, cremige Kokosmus dazu geben und zuletzt das Mandelmus einfließen lassen. - Gut glatt mixen - in Schraubgläser füllen und auf Brot, zu Banane oder ins Porridge genießen. 7. Getreide, besonders Haferflocken Vollkorngetreide ist reich an Mikronährstoffen und vor allem an Vitaminen des B-Komplexes. Die B-Vitamine spielen bei sämtlichen Stoffwechselfunktionen eine Rolle. Besonders Folsäure ist für die Zellteilung von Bedeutung (das ist wichtig fürs Immunsystem). Hafer und Haferflocken (Achtung - auf Vollkorn achten) bringen insbesondere viel Zink mit. Zink ist neben Vitamin C eines der Booster-Elemente für unsere Abwehrkräfte. Ein Grund mehr sich morgens mit einem angenehm wärmenden und stärkendem Porridge zu verwöhnen und auch sonst mal mit Hafer zu backen. Suchst du ein besonders schnelles Rezept? Dann ist unser 5-Minuten Haferbrei mit Banane genau das richtige für dich. Rezept für glutenfreies Haferbrot Zutaten für eine Kastenform - 250 g Haferflocken, glutenfrei - 100 g Reis-Vollkorn-Mehl - 100 g Buchweizenmehl - 100 g Leinsamen, geschrotet - 1 EL Salz - 1 TL Brotgewürz (oder mehr nach Geschmack) - 1/­­2 Würfel Hefe - 500 ml warmes Wasser - Nach Belieben 100 g Kerne oder Nüsse nach Belieben) Zubereitung - Alle trockenen Zutaten mischen. - Die Hefe in dem warmen Wasser auflösen, die Mischung zu den trockenen Zutaten geben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. - Um genug Luft unter den Teig zu kneten, mindestens 5 Minuten rühren. - Den Teig in einer mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen, die Oberfläche mit Wasser glatt streichen und den Rohling an einem warmen Ort, bedeckt, 45 min gehen lassen. - Anschließend bei 160 - 180 °C 50 min. backen. - Nach 50 min. mit Backpapier aus der Form nehmen und weitere 10 min weiter backen, damit die Krume rundherum noch fest werden kann. - Aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen. 8. Hülsenfrüchte Zugegeben, bei Hülsenfrüchten versteht man erst mal nicht, was diese genau mit dem Immunsystem zu tun haben sollen. Aber auch hier gibt es eine wichtige Verbindung. Diese liegt in unserem Darm. Hülsenfrüchte liefern hochwertige, komplexe Kohlehydrate, reichlich pflanzliches Protein und jede Menge Mineralstoffe. Auch der Ballaststoffgehalt ist nicht zu verleugnen. Insofern sind sie ein Rundum-Paket für unseren Zellstoffwechsel - und gut versorgte Zellen bleiben gesund. Für die biologische Wertigkeit des enthaltenen Protein, sollten Kichererbsen, Linsen und Co mit Vollkorngetreide (Reis, Dinkel, Buchweizen etc.) kombiniert werden. Und für die Bekömmlichkeit ist auf fachgerechte Zubereitung zu achten: - ) über Nacht einweichen (außer Linsen) 2.) gründlich waschen 3.) in frischem Wasser lange genug kochen 4.) gut würzen (am Besten mit Kreuzkümmel, Bockshornklee, Ingwer, Chili, Senfsaat, Teufelsdreck etc.) Rezept für Linsendahl Zutaten - 200 g gelbe Linsen, gewaschen, abgetropft - 2 cm  Ingwerwurzel, fein gewürfelt - 2 cm Kurkumawurzel, fein gewürfelt - 1-2 Chilischoten, mild - fein geschnitten - 1 TL Kardamom-Kapseln - 1/­­2 TL Kreuzkümmel - 1/­­2 TL Senfsaat - etwas Kokosöl oder anderes Bratöl - Salz - etwas Zitronen - oder Apfelsaft, Apfelessig und UmeSu zum Abschmecken. - 4 Tomaten, wenn verfügbar gelbe Tomaten Zubereitung - Das Öl in einem großen Topf erhitzen. - Zunächst die Senfsaat anrösten und platzen lassen, dann den Kreuzkümmel und die Kardamomkapseln mit rösten und dann Ingwer, Kurkuma und Chili dazu geben. - Sobald es aromatisch nach Gewürzen duftet, die Linsen dazu geben und rundherum anbraten. - Mit Wasser aufgießen, bis die Linsen gut bedeckt sind. - Aufkochen und bei geringer Hitze 30-40 min. sanft garen. - Ggf. etwas Wasser nachgießen, damit die Linsen genug Flüssigkeit haben, die sie aufsaugen können. - Sobald die Linsen weich sind kannst du das Dahl noch mit Salz und etwas Zitronen- oder Apfelsaft abschmecken. - Die Tomaten würfeln und unterheben. - geschlossenen Topf ziehen lassen, bis alle anderen Komponenten fertig sind. 9. Leinsamen Der Leinsamen ist das absolute Highlight unter den Samen. Er enthält so ziemlich alle kritischen Mineralstoffe die bei veganer Ernährung von Seiten der DGE vorgebracht werden in einem Korn. Außerdem reichlich Omega 3 Fette und jede Menge Ballaststoffe um den Darm zu reinigen. Täglich 1-2 EL geschroteten Leinsamen den Mahlzeiten unter zu mischen, ist eine einfache und effektive Weise, den eigenen Körper von innen heraus zu pflegen und zu hegen. Wichtig zu wissen: - Leinsamen immer frisch schroten - am Besten max. für 7 Tage im Voraus und dann luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren 2. Leinsamen immer ausreichend quellen lassen (30 min bis zu über Nacht) damit er genügend aufquellen kann und in all seinen Nuancen für unseren Darm verwertbar wird 3. Wenn Du täglich Leinsamen isst, achte darauf genügend zu trinken, weil Ballaststoffe Wasser im Darm binden und dann zügiger wieder ausgeschieden werden können. 10.  Sprossen Sprossen werden aus trockenen Getreidekörnern, Saaten und Samen und manchen Hülsenfrüchten gezogen. Es ist von der Natur aus so angelegt, dass in den Samen der jeder Pflanze, die geballte Kraft für die Entstehung einer neuen Pflanze enthalten ist und in Verbindung mit Wasser zum Leben erweckt wird. Während des Sprossen nimmt der Nährstoffgehalt des Korns bis auf ein Zehnfaches zu. Sprossen sind ganzjährig in Keimgläsern ziehbar und können jede Mahlzeit bereichern und aufwerten. Hier stellen wir dir das Microgreens Starterkit von Heimgart vor und haben einen gesunden Burger mit Sprossen gezaubert. Gerade in den trüben Wintermonaten gibt es kein frischeres Lebensmittel! Mit Heimgart kannst du Microgreens ganz einfach ohne Erde und zusätzliches Gießen bei dir zu Hause anpflanzen. Alle nötigen Utensilien sind im Starter-Kit enthalten. Wir verlosen eines dieser Starterkits am Ende des Beitrags. Einmal bewässert und je nach Sorte könnt ihr die Microgreens bereits nach 5 bis 10 Tagen ernten. Die Microgreens enthalten viele Nährstoffe, Vitamine und Pflanzenstoffe und können praktisch zu jedem Gericht hinzugefügt werden. Weitere Infos zum Microgreens Starterkit findest du hier.   Rezept für gratinierten Chicorée mit Blaukraut-Sprossen-Salat und Kartoffelbrei Zutaten - 4 Köpfchen Chicoréesalat - 1 kg Kartoffeln, mehlig kochend - 50 g Alsan - Reismilch, am besten schon erwärmt - 100 g Mandelmus - 2 TL Hefeflocken - 1 Msp. Muskat, gerieben - 1 Msp. Cayennepfeffer - 1 kleiner Kopf Blaukraut - 100 g Sprossen, bunt gemischt - 4 EL Walnussöl - 4 EL Zitronensaft /­­ Schale von einer Zitrone - 2 EL Rosinen - 4 EL Walnüsse - Zimt - Chiliflocken - Ahornsirup - Salz /­­ Pfeffer Zubereitung - Das Blaukraut hobeln und mit dem Zitronensaft und dem Walnussöl kräftig durchkneten. - Die Zitronenschale und die Rosinen dazu geben und gut untermischen und ziehen lassen, bis die anderen Elemente zubereitet sind. - Die Kartoffeln schälen und vierteln. In wenig Wasser aufkochen und gar sieden lassen. - Den Ofen auf 180°C vorheizen. - Jetzt den Chicorée längs halbieren. Auf ein gefettetes Backblech legen. - Aus dem Mandelmus mit etwas Reismilch, den Hefeflocken, einer Prise Muskat und Cayennepfeffer eine dickflüssige Sauce mixen. - Mit Salz abschmecken und wie eine Käsesauce über den Chicorée träufeln und im Ofen für 25 min. überbacken. - Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie duften, dann mit etwas Ahornsirup, Zimt und Chiliflocken bestreuen und unter Rühren kurz karamellisieren - Sobald die Kartoffeln gar sind, das Kochwasser abgießen und die Alsan in Stücken zu den Kartoffeln geben. - Mit einem Schneebesen kräftig durchrühren. - Das Püree mit heißer Reismilch bis zur gewünschten Konsistenz strecken. - Etwas salzen und auf Wunsch mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. - Das Blaukraut abschmecken und die Sprossen unterheben. - Kartoffelpüree und Blaukraut auf Tellern anrichten, den Chicorée direkt aus dem Ofen auf dem Kartoffelpüree anrichten und mit den karamellisierten Walnüssen bestreuen. Weiterlesen auf Deutschland is(s)t vegan - Unser Organsystem Teil 1 - Das Herz: Wie bleibt euer Herz gesund? - Hier findest du unser Herzrezept - Unser Organsystem Teil 2 -Blut und Immunität: Tipps für eine gesunde Abwehr - Unser Rezept für eine gesunde Abwehr: Gemüsecurry Anzeige, da dieser Artikel Affiliate-Links. Danke, dass du unsere Arbeit unterstützt. *** Gewinnspiel *** Wir verlosen gemeinsam mit Heimgart ein Microgreens Starter-Kit!  Beim Microgreens Starterkit bekommt ihr eine Keimschale, ein Edelstahleinsatz und zwei Bio-Saatpads der Sorten Rauke (Rucola) und Gartenkresse geliefert. Jedes Saatpad ist nach der EU-BIO Verordnung (DE-ÖKO-070) zertifiziert. Zudem sind die Saatpads frei von Zusatzstoffen, kompostierbar und werden in Handarbeit in einer gemeinnützigen Werkstatt hergestellt. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Voraussetzungen für die Teilnahme am Gewinnspiel: Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum gerade du das Microgreens Starter-Kit haben möchtest. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff Heimgart an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 23.04.2019 um 12:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 24.04.2019 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.  

Kichererbsen-Tofu

21. März 2019 Eat this! 

Kichererbsen sind schon irgendwie die Superstars des Vorratsschranks, oder? Hummus in drölfzig Varianten, Knabber-Snack für den Serien-Binge-Abend am Wochenende und ... Der Beitrag Kichererbsen-Tofu erschien als erstes auf Eat this!.

Sophia Hoffmann: Zero Waste Küche - Buchrezension

25. Februar 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Sophia Hoffmann: Zero Waste Küche - BuchrezensionAnzeige Sophia Hoffmann ist unter Freunden der veganen Küche wahrlich keine Unbekannte. Die Köchin, Autorin, Journalistin und Aktivistin regt sowohl mit ihren bisherigen Werken, als auch auf ihrer Website mit leckeren Rezepten und Informationen zur pflanzlichen Kochkunst an. Mit Zero Waste Küche kam nun ihr drittes Werk auf den Markt und dabei dreht sich alles, wie der Name uns schon bestens verrät, um die Küche. Oder besser gesagt: um eine Küche ganz ohne Müll. Zero Waste (zu Deutsch: null Müll) ist aktuell in aller Munde und beschreibt das Prinzip Müll komplett, beziehungsweise so gut wie möglich, zu vermeiden. Das heißt beispielsweise: Verpackungsmüll reduzieren, keine Lebensmittel wegzuwerfen, recyclen, minimalistischer leben. Das ist natürlich auf alle Lebensbereiche anzuwenden und auch wir haben uns schon in diversen Artikel mit dem Thema beschäftig. Einen Beitrag zu Zero Waste und Minimalimus findest du zum Beispiel hier bei uns. Sophia beschränkt sich nun aber erst einmal auf die Küche und das Kochen. Und alleine damit kann man schon ein ganzes Buch füllen. ,,Ich sehe keine Mängel, sondern Möglichkeiten Für Sophia galt die Philosophie des Zero Waste schon immer: Wenn ich einen angeschlagenen Apfel sehe, denke ich nicht über die braune Stelle nach, sondern über die 80% intaktes Fruchtfleisch und was ich damit noch alles anstellen könnte. Ich sehe keine Mängel, sondern Möglichkeiten. Im Gespräch und Austausch mit Leser*innen ihrer bisherigen Bücher merkte sie aber schnell: nicht jedem sind diese Dinge bewusst. Das ermutigte sie der Thematik ein ganzes Buch zu widmen und so einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Ressourcenverschwendung rund um die Küche zu leisten. Auch wir haben bereits einige Tipps & Tricks zum Thema in einem kompakten Artikel zusammengefasst - hier findest du mehr. Grundlagen, Lebensmittel, Rezepte Unterteilt ist Sophias Buch in drei Hauptteile: Grundlagen der Zero Waste Küche, Lebensmittel und Zero Waste Rezepte. In den Grundlagen der Zero Waste Küche finden wir viele tolle Tipps und anregende Denkanstöße, die zur grundsätzlichen Müllvermeidung in der Küche beitragen. So beinhaltet das erste große Kapitel nicht nur Einkaufs- und Lagertipps, Informationen zu Küchenwerkzeugen und dem Mindesthaltbarkeitsdatum, einen Saisonkalender oder eine Anleitung zum Sprossen ziehen, sondern auch Sophias verschriftliche Gedanken zum Thema Lebensmittelverschwendung und Wertschätzung von Lebensmitteln. Zu viele Lebensmittel landen im Müll Über 18 Millionen Tonnen Nahrungsmittel gehen pro Jahr verloren - alleine in Deutschland. Jede fünfte Backware landet in Müll. Mit derartigen Zahlen verdeutlicht uns Sophia das Problem der Wegwerfgesellschaft. Ihr Lösungsansatz: mehr Wertschätzung für das, was wir konsumieren. Weniger einkaufen, dafür hochwertiger und bewusst. Deshalb rät uns die Autorin beim Einkaufen nur eine Tasche pro Person mitzunehmen, diese jedoch mit Wertschätzung zu füllen. Mehr zum Thema Nachhaltigkeit und Einkaufen findest du hier. Lebensmittel: Wissenswertes von Apfel bis Zwiebel Der zweite Teil ihres Buches ist befasst sich anschließend mit unterschiedlichsten Lebensmitteln: Äpfel, Bohnen, Gebäck, Kichererbsen, Schokolade und co. sind hier diverse Seiten gewidmet. Darin erläutert Sophia vieles Wissenswerte zu den Produkten - beispielsweise wann sie in der Saison sind, welche Nährstoffe sie enthalten, wie sie gelagert werden sollten und was beim Einkauf zu beachten ist. In Hinblick auf das Zero Waste Prinzip weist sie außerdem die Problematiken dieser Produkte auf: Getreide beispielsweise ist nur schwer verpackungsfrei erhältlich ist, hat man nicht gerade einen Unverpackt-Laden um die Ecke; über Brokkoli und Blumenkohl schreibt Sophia, dass auch diese noch zu häufig in Plastik eingeschweißt sind und beim Kochen gerne nur die Röschen verwendet, die ebenfalls nutzbaren Stiele jedoch weggeworfen werden. Um diese Form von Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, gibt Sophia uns zu jedem Produkt auch einige Verwertungstipps - für alle Bestandteile - und erklärt beispielsweise, dass man Brokkolistiele ganz einfach mitkochen oder braten kann oder Möhrengrün sich super im Salat macht. Zero Waste Rezepte Im letzten Teil ihres Buches stellt Sophia schließlich eine Hülle und Fülle von tollen Zero Waste Rezepten vor. Das bedeutet: die Rezepte legen besonderen Fokus darauf die eher unbeliebten Bestandteile von Lebensmitteln einzuschließen (beispielsweise Bokkolistiele oder Karottengrün) oder empfehlen sich besonders gut für Produkte, die kurz davor sind in der Tonne zu landen (z.B. überreife Bananen). Jedes Gericht ist mit einem Bild versehen und so bekommt man schon beim Blättern Appetit und Lust auf mehr. Die Rezepte umfassen unter anderem leckere Bananenkekse aus nur zwei Zutaten, die individuell und ganz nach Gusto verfeinert werden können oder ein Rezept für Brokkoli Pasta. Dabei werden die hübschen Röschen als Topping verwendet, die Stiele für die Saucenbasis. Hunger bekommen? Die Rezepte für diese beiden leckeren Gerichte findest du auch auf unserer Seite - hier geht es zu den Bananenkeksen und hier zum Rezept für die Brokkoli Pasta. Auch sehr einfallsreich und deswegen kurz anzumerken war ein Rezept für eine Weihnachtsreste-Torte bei der liegen gebliebene Plätzchen von Weihnachten verarbeitet werden. Bei einigen Rezepten stellt Sophia außerdem die nötigen Techniken vor, um wirklich alles daheim zubereiten zu können - so zum Beispiel die Falttechnik beim Strudelteig oder die Krendeltechnik um besonders schöne Ravioli zu formen. Fazit Das neue Buch von Sophia Hoffmann ist sehr detailliert und gibt unterschiedlichste Einblicke, Denkanstöße und Informationen, die zum nachhaltigeren Handeln anregen. Die Lebensmittelübersicht eignet sich toll als Nachschlagewerk, wenn man mehr über ein bestimmtes Produkt erfahren will oder mal nicht weiß, wie man es verwenden kann. Und die Rezepte im letzten Buchteil klingen nicht nur lecker - auch sie geben einen super Anreiz noch mehr zu experimentieren und in der Küche kreativer zu werden, um Lebensmittel nicht sinnlos wegwerfen zu müssen. Bei all den vielen Informationen und Denkanstößen ist das Werk aber auch gespickt mit schönen und farbenfrohen Bilden, Zitaten und Weisheiten und einer gewissen Portion Humor, den Sophia durch ihren Schreibstil mit sich bringt. So wird das Buch zu keinem Zeitpunkt langweilig, sondern lädt zum weiterlesen, mitdenken und inspirieren lassen ein. Buch direkt kaufen Hier kannst du das Buch Zero Waste Küche direkt online bestellen.Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem ZS Verlag. Danke dafür!

Little Lunch - Vegane Suppen und Eintöpfe + Gewinnspiel

5. Dezember 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Little Lunch - Vegane Suppen und Eintöpfe + GewinnspielAnzeige Ihr seid auch manchmal zu faul, um euch etwas für den nächsten Tag vorzubereiten? Egal ob ihr zur Schule oder Arbeit müsst, ein mitgebrachtes gesundes Mittagessen ist doch besser, als jeden Tag zum Bäcker zu laufen. Wir stellen euch die veganen Suppen und Eintöpfe von Little Lunch vor, denn mit denen habt ihr jederzeit eine leckere Mahlzeit! Denis und Daniel, die Gründer von Little Lunch, haben sich mit der allseits bekannten Was esse ich heute nur zu Mittag?-Frage auseinandergesetzt und wollten gemeinsam eine Lösung dafür finden. So entstand die Idee für Bio-Suppen mit guten Zutaten und außergewöhnlichen Rezepten. Die meisten der Bio-Suppen sind vegan sowie glutenfrei und kommen ganz ohne künstliche Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe aus. Die Rezepte werden außerdem vom eigenen Sternekoch kreiert und nach einer schonenden Herstellung in ganz tolle Gläschen abgefüllt. Da den Gründern Nachhaltigkeit am Herzen liegt, werden die Suppen und Eintöpfe außerdem in recycelten Kartons und Füllmaterialien verschickt. Die Gläschen solltet ihr nach dem Auffuttern der leckeren Gerichte keinesfalls wegwerfen, denn ihr findet bei Little Lunch ganz tolle Upcyling-Ideen. Weihnachten steht auch bald vor der Tür: Wie wäre es also mit einem Adventskranz aus Gläsern? Little Lunch -Die Klassiker Tomatensuppe Eine klassische fruchtige Tomatensuppe darf ich keiner Küche fehlen.  Mit dieser veganen Suppe habt ihr viele Möglichkeiten, um euch ein leckeres Mittagessen zu zaubern. Egal ob pur mit Brot oder abgewandelt als Tomatensauce für Pasta. Wenn ihr die Suppe als Sauce verwenden wollt, einfach über die Nudeln geben und für 2 Minuten köcheln lassen. Am besten sollten die Nudeln noch nicht ganz durch sein, damit sie nicht zu weich werden. Ihr könnt dann auch ein bisschen Gemüse dazugeben... Sehr lecker! Chili sin Carne Wer liebt es nicht? Chili sin Carne! Dieses Gläschen ist gefüllt mit proteinreichem Sojahack, Gemüse und natürlich ein bisschen Chili. Wir finden, dass es genau den richtigen Grad an Schärfe hat. Am liebsten essen wir das vegane Chili mit ein bisschen Sourcream-Alternative und einem Stückchen Brot. Nicht nur für die Mittagspause ist dieses Gericht von Little Lunch geeignet, denn auch in einer Lasagne oder als Topping für überbackene Nachos macht es sich prima. Probiert es einfach mal aus! Little Lunch -Die Neuen Little Marokko Wenn ihr dieses Glas öffnet, dann duftet es schon ganz herrlich und man möchte es schon direkt auslöffeln. Orientalischer Genuss mit Kichererbsen, Süßkartoffeln, Karotten, Zucchini sowie Gewürzen machen diesen veganen Eintopf zu einem besonderen Gericht und lassen eure Geschmacksnerven tanzen. Außerdem bekommt ihr eine extra Portion Eiweiß mit den Kichererbsen! Dieses vegane Gläschen passt am besten zu Naan-Brot oder Reis. Thai Curry Dieser Eintopf von Little Lunch ist perfekt für alle, die asiatische Gerichte lieben. Eine große Portion Gemüse wie Kartoffeln, grüne Bohnen, Erbsen und Paprika sowie Zitronengras, Koriander und  Kokos. Ein bisschen wie im Urlaub. Entweder ihr genießt es pur, mit Reis oder probiert unser veganes Rezept aus! Wir mischen das vegane Curry mit Reisnudeln und noch ein paar frischen Zutaten. Schon habt ihr ein leckeres Gericht für eure nächste Mittagspause! Reisnudeln mit Thai Curry Zutaten - 250 g Reisnudeln - 1 Little Lunch Thai Curry - 100 ml Kokosmilch - 2 Handvoll Spinat - 1/­­4 Paprika rot - 1/­­2 Limette (Saft) - 1 kleines Stück Ingwer - schwarzer Sesam   Zubereitung Zunächst die Reisnudeln nach Packungsanweisung kochen. Währenddessen die Zwiebel und den Ingwer fein hacken sowie die Paprika in kleine Würfel schneiden. Nun alle Zutaten in eine hohe Pfanne geben und für ein paar Minuten köcheln lassen. Zum Servieren noch schwarzen Sesam über das vegane Curry mit Reisnudeln geben und am besten mit Stäbchen genießen! ***GEWINNSPIEL*** Habt ihr jetzt auch Lust auf vegane Suppen und Eintöpfe von Little Lunch? Wir verlosen an 5 glückliche Gewinner das neue Little Lunch Thai Curry. Wie kann man gewinnen? Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer  Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan und Little Lunch auf Facebook oder bei Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, auf welche vegane Alternative, du am meisten gespannt bist. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Little Lunch an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 13.12.2018 um 12:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 13.12.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Little Lunch. Danke dafür!

einfaches indisches Curry mit Reis

14. November 2018 The Vegetarian Diaries 

einfaches indisches Curry mit Reis Meal prep’st du?! Falls du dich jetzt wunderst, was das für eine neumodische Bezeichnung sein soll, meine ich eigentlich nur, ob du dein (Mittag-)Essen vorbereitet und zum Beispiel mit auf die Arbeit nimmst? Ich habe vor ein paar Jahren damit angefangen, da es in der Kantine damals, zwar das ein oder andere vegane zu Essen gab aber jeden Tag nur totgekochtes Gemüse, Sättigungsbeilage und Pommes machen dann auf Dauer doch nicht glücklich. Deswegen zeige ich dir in diesem Beitrag eines meiner liebsten, veganen Meal Prep Gerichte: ein einfaches, indisches Curry mit Reis. Meal Prep for the Win In der Mittagspause etwas selbst Gekochtes zu essen, ist für mich schon seit ein paar Jahren die Regel und ein täglicher Luxus! Klar esse ich auch gerne auswärts (sehr gerne sogar). Aber spätestens nach ein paar Tagen freue ich mich immer über selbst Gekochtes. Deswegen aber jeden Mittag in der Küche zu stehen und etwas zu kochen, wäre des Guten etwas zu viel. So viel Zeit müsste man ja auch erst einmal finden. Deswegen “Meal Prep for the Win” ;). Einmal kochen, zum Beispiel an einem Sonntag, und mindestens 4-6 Portionen davon zubereiten. Einen Teil einfrieren, den Rest für die Woche im Kühlschrank aufbewahren und ruckzuck ist dein Mittagessen vorbereitet! Bei den Gerichten bist du natürlich völlig frei. Auf ein paar Sachen solltest du beim Vorbereiten aber achten. Bestimmte Lebensmittel lassen sich besser einfrieren oder für einige Tage lagern als andere. Darüber hinaus gibt es Lebensmittel, die aufgewärmt einfach nicht mehr schmecken oder ihre Konsistenz völlig verlieren. Einfach ein bisschen ausprobieren und herausfinden, was du selber magst und worauf du auch beim fünften Mal noch Lust und Hunger hast! Bei mir sind es neben Pasta-Gerichten, auf jeden Fall Currys in allen Variationen. Ob indisch, asiatisch, scharf oder fruchtig. Sehr gerne mit rotem, schwarzem, Langkorn oder Basmatireis. einfaches indisches Curry mit Reis Rezept drucken Ergibt: 4 Portionen Zutaten - 2 Zwiebeln - 2 Knoblauchzwiebeln - 1 El Ingwer - 1 rote, getrocknete Chilischote - handvoll Kartoffeln - 200 g Brechbohnen - 150 g rote Linsen - 200 g Tk Blattspinat (oder frischen) - 1 Dose Kokosmilch (400 g) - 1 Dose Kichererbsen - 2 Dosen stückige Tomaten - 200 g Tk Erbsen - Salz, Pfeffer - Gemüsebrühe - 1 Tl Kurkuma - 3 Tl Curry-Gewürz - 1 Tl Garam Masala - 1/­­4 Tl Zimt Zubereitung 1 Zwiebeln, Knoblauchzehen und Ingwer abziehen und fein hacken. Die Chilischote ebenfalls fein hacken (Hände im Anschluss waschen). Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke zuschneiden. Bohnen waschen und von den Enden befreien. In kleine Stücke teilen. 2 In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und die Chilischote andünsten. Nach einigen Minuten die Gewürze hinzugeben und 1-2 Minuten mit erhitzen. Anschließend die Kartoffeln, Kichererbsen und Bohnen hinzugeben und gut vermischen. 3 Mit der Kokosmilch und den Tomaten aufgießen und aufkochen lassen. Die Linsen, TK Spinat und Erbsen hinzugeben und mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Das Gemüse sollte leicht bedeckt sein. 4 Mit geschlossenem Deckel für ca. 15 Minuten leise köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Dabei ab und zu umrühren, sodass sich der Spinat gut verteilt. 5 Je nach persönlichem Geschmack zum Schluss mit Curry, Zimt, Salz & Pfeffer abschmecken. Notes Ergibt mit der Menge 4 sehr gut Portionen. Gerne mit frischer Petersilie oder Frühlingszwiebeln und Cashews oder Mandelstiften servieren. The post einfaches indisches Curry mit Reis appeared first on The Vegetarian Diaries.

Bei uns im Interview: Powerfrau Tammy Fry - Geschäftsfrau, Leistungssportlerin, Veganerin, Mutter

23. Oktober 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Bei uns im Interview: Powerfrau Tammy Fry - Geschäftsfrau, Leistungssportlerin, Veganerin, MutterAnzeige Tammy Fry ist erfolgreiche Geschäftsfrau, Veganerin, Rednerin, mehrfache südafrikanische Nationalmeisterin in Karate und Mutter von zwei kleinen Jungen. Rundum eine Powerfrau! Ich hatte die Gelegenheit mit der leidenschaftlichen Befürworterin von pflanzlicher Ernährung über ihr Leben, ihre Arbeit und ihre Ziele zu sprechen. Tammy Fry arbeitet zusammen mit ihren Eltern im Familienbusiness Fry Family Food, welches leckere pflanzliche Alternativen herstellt. Vor kurzem haben wir über die beeindruckende Familiengeschichte berichtet und auch ein Rezept mit einem der Bestseller dem Golden Crumbed Schnitzel gezaubert. Im Interview gibt sie uns ganz persönliche Einblicke, erzählt was bei ihr zu Hause auf den Tisch kommt, wie sie ihre Kinder von gesunder Ernährung begeistert und gibt Tipps wie man mit Vorurteilen gegenüber veganer Ernährung umgeht. Du bist seit deinem zweiten Lebensalter vegetarisch aufgewaschen. Was hat den entscheidenden Ausschlag gegeben sich mittlerweile rein pflanzlich zu ernähren? Ich wurde als Vegetarierin geboren, auf einer Farm in Südafrika. Die Tiere auf der Farm waren meine Freunde und ich konnte einfach nicht verstehen, wie Leute das Fleisch dieser Tiere essen können. Ich habe meine Ernährung voll auf vegan umgestellt, als ich vor 5 Jahren nach Australien umgezogen bin. Das war ein selbstverständlicher ,,nächster Schritt auf meiner Reise nach langfristiger Gesundheit und Wohlbefinden. Es besteht für mich kein Zweifel daran, dass eine vegane Ernährung mit vielen verschiedenen Früchten und Gemüse, ohne irgendwelche tierische Zutaten langfristig die gesündeste Ernährung ist. Als Leistungssportlerin und Mutter von zwei kleinen Söhnen, Direktorin von Frys und vegane Ernährungsberaterin, waren meine Faszination für Lebensmittel und Leidenschaft für ganzheitliche Gesundheit, immer Eckpfeiler meines Lebens. Ich liebe Tiere und könnte nie eine Industrie unterstützen, die auf irgendeine Art Tiere verletzt. Wie wirkt sich unsere Entscheidung, was wir Essen auf unsere Gesundheit und die Umwelt aus? Forscher der Oxford Universität haben herausgefunden, dass Tierhaltung nur 18% der Kalorien herstellt, aber 83% der Landwirtschaftsflächen benötigt. Ebenso haben sie festgestellt, dass selbst Fleisch- und Milchprodukte mit den geringsten Auswirkungen, noch immer viel mehr Schaden an unseren Planet verursachen, als der am wenigsten nachhaltige  Gemüse-und Getreideanbau. Berichte, die zu ähnlichen Resultaten kamen, wurden durch diese Forschungen auch bestätigt. Eine pflanzenbasierte Ernährung, für einen Tag, hat die folgenden Auswirkungen:  Jeden Tag als Veganer ersparst du 5000 Liter Wasser, 9 kg Kohlendioxid, 2,8 m? Wald, 20 kg Getreide und das Leben eines Tieres. Wenn du vorhast, deinen ökologischen Fußabdruck auf der Erde zu minimalisieren, dann ist eine pflanzenbasierte Ernährung der beste Weg. Was die Gesundheit betrifft, führt der Medizinerverband für Verantwortliche Medizin (Physicians Committee for Responsible Medicine) schon seit mehr als 30 Jahren Untersuchungen bezüglich der positiven Auswirkungen der pflanzenbasierten Ernährung durch. Es gibt also genug Beweise, die zeigen, dass eine pflanzenbasierte Ernährung nicht nur für deine eigene Gesundheit, sondern auch für unseren Planet vorteilhaft ist. Ist eine ausgewogene vegane Ernährung aus deiner Sicht auch die gesündeste Wahl für Kinder? Eindeutig! Wenn Kinder eine große Auswahl an verschiedenen Früchte und Gemüse essen und aus dieser Nahrung genug Kalorien bekommen, werden sie auch aus diesen Lebensmitteln all die Nährstoffe erhalten, die sie brauchen. Es ist sehr wichtig, sicher zu stellen, dass  Kinder die Vitamine und Mineralien bekommen, die sie in den verschiedenen Lebensaltern und abhängig von ihren Aktivitäten brauchen. Die Konsultation eines veganen Ernährungsberaters kann in vielen Fällen sehr hilfreich sein. Als Mutter von zwei Söhnen, mit welchen Rezepten überzeugst du deine Kinder von gesundem pflanzlichen Essen? Während der Woche verbringe ich nicht zu viel Zeit mit Kochen und versuche das wöchentliche Menü im Voraus schon vorzubereiten. Normalerweise mache ich eine große Portion Bolognese mit Frys Mince (Gehacktes), Linseneintopf mit viel Gemüse, Kürbis oder Kichererbsen Curry und gebratenen braunen Reis mit Gemüse. Das ist die Basis unserer Mahlzeiten. Ich verwende dann das Gehackte und die Linsen in so vielen unterschiedlichen Formen, auf Toast, in Wraps und Taccos, oder in der Buddha Bowl. Salate bereite ich immer frisch zu, ebenso geröstetes Wurzelgemüse. Oder ich mache ein Pfannengericht mit Frys Garnelen Snacks oder Frys Streifen. Was hast du bei der Vermarktung von Frys gelernt? Wie räumt man mit Vorurteilen gegen vegane Ernährung auf und wie überzeugt man eingefleischte Fleischesser? Das ist wirklich einfach: - Verwende einfaches veganes Essen um die Barrieren abzubauen! Frys sponsert viele Tierrecht-Organisationen mit Lebensmitteln, damit sie die Produkte bei ihren Lobbyaktivitäten einsetzen können. Wenn man einmal die pflanzenbasierten Produkte genossen hat, und sehen kann und versteht, wie einfach man sie kochen und zubereiten kann, ist man offener, pflanzenbasierte Mahlzeiten in sein eigenes Leben zu integrieren. - Perfektion ist der größte Feind jeder Fürsprache. Wenn du von jemandem erwartest, alles 100%ig zu tun, wird er höchstwahrscheinlich gar nichts tun. Fördere und feiere auch die kleinsten Schritte! Was ist dein persönliches Lieblingsprodukt von Fry? Ich liebe wirklich alle Produkte, aber ich denke mein Favorit könnten die Nuggets sein (als Nachmittagssnacks für die Kinder oder als Essen zum Mitnehmen), oder die Streifen,  die so wunderbar vielfältig sind und zu allen möglichen Gerichten als eine zusätzliche Portion Eiweiß, zugefügt werden können. Du propagierst zum Beispiel fleischfreie Montage. Siehst du eine langsame kontinuierliche Veränderung als die effektivste Form der Veränderung an? Ich glaube an das Konzept ,,einen Fuß in die Tür zu bekommen. Die ,,fleischlosen Montage (Meat Free Mondays) sind ein super Beispiel dafür. Sobald man einen fleischlosen Tag pro Woche einplant und dabei bleibt, hinterfragt man  öfter seine Wahl  auch während der restlichen Woche. Ich denke, dass ein langsames Angehen langfristig auch nachhaltiger sein kann.  Während ich es sage, ist es mir völlig bewusst, dass die Probleme kurzfristig beseitigt werden müssen, wir also sofortige Maßnahmen und Änderungen brauchen. Du bist selbst Leistungssportlerin und hast einige wichtige Erfolge errungen. Wie hat deine Ernährung deine sportlichen Ambitionen beeinflusst? Die Ernährung als Sportler ist entscheidend für deine Leistung - was du hineinsteckst, bekommst du  auch heraus! Pflanzenbasierte Ernährung ist entzündungshemmend und  alkalisch, der Erholungsprozess nach dem Training ist also schneller. Als eine ältere Sportlerin ist Erholung ein wichtiger Faktor meinen Trainingsplan aufrecht zu erhalten. Mit einer pflanzenbasierten Ernährung bekomme ich alle Nährstoffe, die ich brauche und ich verwende die Frys Produkte um meinen Proteinbedarf zu decken. Die Zusammensetzung der meisten Frys Produkte sind ausgezeichnet für Leistungssportler geeignet - sie enthalten wenig Fett, sind aber sehr reich an Eiweiß. Welche beruflichen und persönlichen Ziele hast du für die nahe Zukunft? Ich betrachte meine Arbeit nicht als Beruf -Frys ist wie eine Erweiterung unserer Familie. Es ist unsere sichtbar gemachte Leidenschaft. Ich sehe Frys als führend  in der Kategorie pflanzenbasierter Fleischalternativen. Ich werde meine Stimme weiterhin nutzen, um anderen Menschen zu helfen, langfristig Gesundheit und  Wohlfühlen durch ihr tägliches Essen zu erreichen, sowohl mental als auch körperlich. Möge das Universum mich weiterhin führen! Wirf einen Blick in die Glaskugel. Wie siehst du unsere Ernährungsgewohnheiten in 10 Jahren? Die Welt ändert sich in einem rasanten Tempo. Während dieser Veränderungen ändern sich auch unsere Ernährungsgewohnheiten. Ich stelle mir eine pflanzenbasierte Welt vor, in der die Menschen alles daran setzen ihr eigenes Essen ohne Chemikalien und Pestizide herzustellen. Wie Leonardo Da Vinci sagte: ,,Die Zeit wird kommen, da die Menschen wie ich die Tiermörder mit den gleichen Augen betrachten werden wie jetzt die Menschenmörder. Wir können natürlich dieses Zitat aktualisieren und ,,Menschen mit ,,Menschheit ersetzen. Liebe Tammy, vielen Dank für deine Zeit und diese ganz persönlichen Einblicke! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Fry Family Food. Danke dafür! Der Beitrag Bei uns im Interview: Powerfrau Tammy Fry - Geschäftsfrau, Leistungssportlerin, Veganerin, Mutter erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

How to: Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls

26. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

How to: Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls - Die verschiedenen Komponenten einer Buddha Bowl - Die Getreidestation - Wähle deine Lieblingskörner für deine vegane Bowl - Die Grünzeugstation - Für mehr Chlorophyll in deiner Schüssel - Die Veggiestation - Her mit dem Gemüse! - Die Proteinstation - Ein Muss für vollwertige vegane Buddha Bowl - Die Toppings - Das Highlight einer jeden Bowl - Die Soße - Hol noch mehr heraus für deine ultimative vollwertige Bowl Hast du schon mal eine vollwertige vegane Bowl zubereitet? Buddha Bowls sind einer der absoluten Food-Trends aktuell. Vielleicht kennst du sie auch unter dem Namen Good Life Bowl, Vegane Bowl oder Rainbow Bowl. Vegane Bowls eignet sich sehr gut dafür eine Mahlzeit so nährstoffreich wie möglich zu gestalten. Aber was steckt wirklich hinter diesem Hype? Ist es nicht nur ein Fancy Name für einen gemischten Salat? Vegane Bowl mit Erdnuss Sauce (C) Patricia Faut Nein, sagt Ernährungsberaterin Patricia Faut, die in diesem Artikel den Trend mal genauer unter die Lupe nimmt und zeigt, wie auch du ganz einfach vollwertige, leckere Buddha Bowls zaubern kannst! Auf der diesjährigen Veggieworld in Dortmund gab sie eine Kochshow zum Thema Buddha Bowls und auf ihrem Instagram Account sieht man fast täglich bunte Bowls in allen möglichen Variationen. (C) Patricia Faut(C) Patricia Faut(C) Patricia FautGesunde vegane Bowl mit Bohnen und Quinoa (C) Patricia Faut Die verschiedenen Komponenten einer vollwertigen vegane Buddha Bowl Eine Buddha Bowl besteht immer aus verschiedenen Komponenten oder Lebensmittelgruppen, die dann auf einem Teller nebeneinander platziert werden. Welche Komponenten genau hineingehören und in welchem Verhältnis, ist dabei nicht komplett festgeschrieben. Es gibt verschiedene Theorien, die z.B. vorschreiben, dass es 30% Gemüse, 20% Protein etc. sein soll. Man muss aber auch keine Raketenwissenschaft daraus machen. Mein persönlicher Lieblings-Ansatz bei Buddha Bowl umfasst 6 Komponenten, die möglichst ausgewogen auf dem Teller platziert werden, ohne bestimmte Mengen abmessen zu müssen. Die Getreidestation - Wähle deine Lieblingskörner für deine vegane Bowl Die erste Komponente einer Buddha Bowl ist ein vollwertiges Getreide. Das kann auch ganz traditionell der Reis sein. Um auf die Vollwertigkeit zu achten, ist es wichtig zur Vollkorn-Variante zu greifen. Dann enthält Getreide nämlich wertvolle Ballaststoffe und jede Menge B-Vitamine, Zink, Eisen und Magnesium. Sehr unterschätzt ist auch Koch-Dinkel. Ihn kennen die meisten ja nur als Mehl, er kann allerdings auch als Korn ähnlich wie Reis verwendet werden und schmeckt richtig lecker! Wer sich glutenfrei ernährt, oder den Proteingehalt seiner Bowl erhöhen möchte, kann auch zu Pseudogetreide greifen, also Quinoa, Buchweizen, Hirse oder Amaranth. Die Grünzeugstation - Für mehr Chlorophyll in deiner Schüssel Grünes Blattgemüse ist eines der nährstoffhaltigsten Lebensmittel (C)Unsplash In jede Bowl gehört auch eine Handvoll frisches Grünzeug, wie Feldsalat, Rucola oder anderes dunkelgrünes Blattgemüse. Je dunkler, desto besser! Denn die Intensität der Farbe gibt Aufschluss über den Antioxidantien-Gehalt des Grünzeugs. Auch immer gerne gesehen sind Wildkräutersalate, die wertvolle Bitterstoffe für dich bereithalten. Die Veggiestation - Her mit dem Gemüse! Eine ordentliche Portion Gemüse gehört in jede vollwertige Bowl(C)Unsplash Natürlich darf auch die Gemüsekomponente nicht fehlen in einer richtigen Buddha Bowl. Eine schnelle Variante ist Gemüse in Rohkost-Form, wie z.B. geraspelte Möhre, rote Beete oder Gurke. Wenn du ein ganz wenig mehr Zeit hast, dann probier es mal mit Ofengemüse. Die richtige Marinade macht wirklich jedes Gemüse im Ofen zu einem Leckerbissen! Mein Favorit: Süßkartoffeln! Die Proteinstation - Ein Muss für vollwertige vegane Buddha Bowls Um auch eine ordentliche Portion Eiweiß zu deiner Buddha Bowl hinzuzufügen hast du jetzt die Wahl zwischen Linsen, Bohnen oder Sojaprodukten, wie Tempeh und Tofu. Auch hier gibt es die bekannten Klassiker, wie Kichererbsen oder rote Linsen. Aber probier auch ruhig mal was Neues mit hochwertigen Lebensmitteln, wie Adzukibohnen oder Belugalinsen. Oder wie wäre es mal knusprig gebratenem Sweet Chili Tofu, wie in diesem Rezept? Wenn du deine Mahlzeiten gut planst, ist es empfehlenswert die Bohnen oder Linsen in getrockneter Form zu kaufen und selbst einzuweichen und aufzukochen. Auch wenn es etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, ist es kulinarisch und nährwerttechnisch nochmal eine andere Nummer. Wenn es ganz schnell gehen muss, tun es auch die Kidneybohnen aus dem Glas. Bei der Proteinstation gibt es eine riesige Auswahl für vollwertige Buddha Bowls(C) Patricia Faut Die Toppings - Das Highlight einer jeden Bowl Kommen wir zur fünften Station einer Buddha Bowl: Die Toppings! Auch wenn es verhältnismäßig nicht viel ausmacht einer Bowl ist es doch irgendwie das Herzstück. Denn mit dem richtigen Topping kann man sonst ganz gewöhnliche Zusammenstellungen zu einem richtigen Gourmet-Essen verwandeln. Hier einige Ideen für deine Kreation: - Sesamsamen - Kleingeschnittene Zwiebeln oder Röstzwiebeln - Nüsse, vor allem wenn sie geröstet und gewürzt sind - Hanfsamen - Frische kleingehackte Kräuter - Oliven, kleingeschnitten - Sprossen - Granatapfelkerne - Cashew-Parmesan - Kross geröstete Kichererbsen Vegane Bowls sollten immer bunt und frisch sein (C)Patricia Faut Die Soße - Hol noch mehr heraus für deine ultimative vollwertige Bowl Die richtige Soße wertet eine vegane Bowl nochmal so richtig auf! Um es zu einer wirklich ausgewogenen Mahlzeit zu machen, wäre es optimal, hier auf eine Fettquelle, wie Nüsse, zurückzugreifen. Zum Beispiel eignen sich Nussmuse als optimale Basis für schöne cremige Soßen und Dips. Wenn es ganz schnell gehen muss, kann es natürlich auch der klassische Hummus oder ein anderer veganer Dip sein. Je bunter, desto besser! Vegane Ernährungsberaterin (C) Patricia Faut Als Ernährungsberaterin kann ich den Trend zu Buddha Bowls nur unterstützen und bringe das Konzept auch vielen meiner Kunden näher. Die Kombination der verschiedenen Komponenten sorgt nicht nur kulinarisch für eine Geschmacksexplosion, sondern ist auch gesundheitlich extrem wertvoll. Generell brauchen wir viel mehr Vielfalt auf unseren Tellern, egal ob vegan oder nicht. Nur so können wir von dem breiten Spektrum der pflanzlichen Vitalstoffe profitieren und tun auch etwas für unsere Darmgesundheit. Jede Farbe und jede Lebensmittelgruppe bringt ein unverzichtbares Paket an Nährstoffen für uns mit. Deshalb sind Buddha Bowls der perfekte Startpunkt, um mehr Farbe in deine Ernährung zu bringen. Buddha Bowls haben natürlich auch den Vorteil, dass sie auf dem Baukasten System basieren. Es gibt nicht die eine perfekte Buddha Bowl. Sondern jeder kann durch Austesten seine eigenen Lieblings-Varianten finden und dabei individuelle Bekömmlichkeiten und Vorlieben berücksichtigen. Noch mehr Ideen und Rezepte für eine vollwertige, vegane Ernährung findest du in Patricias Ebook Vollwertig, Pflanzlich, Echt. Dort erhältst du 50 gesunde und alltagstaugliche Rezepte, die du direkt in deiner Küche ausprobieren kannst. Veganes Kochbuch mit vollwertigen Rezepten (C) Patricia Faut Hol dir jetzt über 120 Seiten pure Inspiration mit hochqualitativen Fotos und hilfreiche Tipps & Tricks zu jedem Rezept! Hier gehts zum Ebook! Wenn du nach deiner deiner Bestellung des Ebooks den Code deutschlandistvegan Patrica mailst info@plantpower-nutrition.com, bekommst du als Goodie noch eine 30min. Ernährungsberatung von Patricia. Es lohnt sich also doppelt!   Mehr über Patricia, die Beratungen und das Ebook erfährst du auf ihrem Blog. Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Der perfekte Hummus – so einfach geht’s

11. August 2019 Minzgrün 

Nahrungsmittel, die mein Leben als Vegetarierin ungemein bereichert haben, Teil #147: Kichererbsen! Die kleinen, runden, hellbraunen Kullern mit dem niedlichen Namen waren bis zum Jahr 2013 (seitdem ernähre ich mich vegetarisch) nicht Bestandteil meines Vorratsschranks, ehrlich gesagt schenkte ich ihnen zuvor auch nie einen Funken Beachtung im Supermarkt. Denn wenn man nicht konkret weiß, was man damit anstellen kann, landen sie eben auch nicht im Einkaufskorb – stimmt’s? Mittlerweile frage ich mich aber tatsächlich, wie ich all die … äh zwanzig … Jahre (hust!) ohne sie ausgekommen bin. Jedenfalls sind Kichererbsen nicht nur eine wunderbare Eiweißquelle (vorallem für uns Veggies), stecken voller Calcium, Eisen und wenig Fett, sondern sie sättigen auch schnell und eignen sich wunderbar als Beilage in Salaten, Currys, als Alternative zu Weizenmehl in herzhaften Gerichten (wie bei der Zubereitung von Falafel (DIE Zutat in vegetarisch/­­veganen Dönern!)) oder eben püriert als Hummus zum Dippen von knackigem Gemüse oder schlichtweg als Brotaufstrich. „Hummus?!“ – arabisch für Kichererbse – nicht zu verwechseln mit Humus (Erdboden). ? Die orientalische Spezialität wird aus pürierten, gekochten Kichererbsen, Sesammus (Tahin), Olivenöl, Zitronensaft, zerstoßenem Knoblauch, Kreuzkümmel (Cumin), Salz und Pfeffer zubereitet. Anschließend serviert mit frischer Petersilie, Kresse, etwas Paprikapulver und mit gutem Olivenöl besprenkelt, wirst […] The post Der perfekte Hummus – so einfach geht’s appeared first on minzgrün.

Falafel mit Zitronencouscous, Kreuzkümmel-Lughurt und Basilikum-Minzsalat

19. Juli 2019 Herr Grün kocht 

Falafel mit Zitronencouscous, Kreuzkümmel-Lughurt und Basilikum-Minzsalat Dieses Post enthält Werbung für LUVE Drei Tage hatte ich den Professor nicht gesehen. Auf Anrufe reagierte er nicht. Nachts hörte ich manchmal ein lautes Scheppern aus seinem Haus. Am vierten Tag ging ich rüber. Er stand in der Küche an einer merkwürdigen Maschine, die viel Lärm machte und nach oben durch ein Rohr Wasserdampf ausspuckte. Der Professor hatte eine Taucherbrille an und Kopfhörer auf. Er hatte mich nicht kommen hören. Ich klopfte ihm vorsichtig auf die Schulter. Er stellte die Maschine ab. >>Was ist das?>> Ich musterte die Maschine. >>Ein Falafel-AutomatKommen Sie heute Abend ins Kochlabor. Ich werde für Sie kochen. Sie müssen sich erholen.>Ja!

grüner Spargelsalat mit Nudeln

22. Mai 2019 The Vegetarian Diaries 

Bei Nudeln und Spargel kann man einfach nichts falsch machen! Nachdem ich dir schon das tolle Rezept für eine cremige Spargel-Pasta mit Cashewsoße und Lauch vorgestellt habe, gibt es heute einen fantastischen Spargelsalat mit Nudeln, Kichererbsen und viel grün! Ein tolles, einfaches Rezept für den Frühling und Sommer. Ideal als Beilage zum Grillen oder als leckerer Salat, wenn es abends einmal schnell gehen soll. Nudelsalat trifft Spargel! Hand aufs Herz. Wer mag keinen Nudelsalat? Eben! Nicht nur sind Nudelsalate einfach und vor allem vergleichsweise schnell zubereitet. Sie schmecken auch einfach immer wieder lecker, bieten unzählige Kombinationsmöglichkeiten und lassen sich prima vorbereiten. Gleiches gilt für diesen grünen Spargelsalat mit Nudeln und Kichererbsen. Einfach vorbereitet und bei deiner nächsten Grillparty garantiert der Hingucker! Gerade jetzt im Frühling schmeckt der Salat mit frischem, knackigem grünen oder violettem Spargel natürlich am besten. Dabei kannst du den Spargel kurz blanchieren oder im Ofen oder der Pfanne rösten. Solltest du sowieso gerade beim Grillen sein, macht sich der Spargel natürlich auch ganz hervorragend auf dem Grill! Inspiriert nach einem Rezept von The First Mess! grüner Spargelsalat mit Nudeln Rezept drucken Ergibt: 4 Portionen Zutaten - Dressing - Saft von 1-1 1/­­2 Zitronen - Zesten von einer Zitrone - 1 rote Zwiebel - 2 Tl Ahornsirup - 1 Tl Senf - Salz, Pfeffer - 50 ml neutrales Pflanzenöl - Salat - 500 g grüner Spargel - 150 g TK Erbsen - 400 g Nudeln - 1 Dose Kichererbsen - 3 Frühlingszwiebeln - handvoll Radieschen - frische Petersilie - Sonnenblumenkerne Zubereitung 1 Für das Dressing: Zesten von einer Zitrone vorbereiten. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Alle Zutaten in einen Mixbehälter geben und mit einem Stabmixer zu einem Dressing vermischen. Mit 2 Salz, Pfeffer etwas Süße und Säure abschmecken. Zur Seite stellen. 3 Für den Salat: Die Nudeln abkochen, abgießen und mit den Kichererbsen in eine große Schüssel geben. Das Dressing unterheben und zur Seite stellen. 4 Im gleichen Topf anschließend den Spargel blanchieren. Dazu den Spargel gründlich reinigen, hölzerne Enden abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden. Dabei die Spargelköpfe getrennt vom Rest aufbewahren. 5 Im Topf Salzwasser zum Kochen bringen und zuerst die Spargelstiele hineingeben. Für 2-3 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Spargelköpfe und die Erbsen hinzugeben und nach 2 Minuten mit kaltem Wasser abgießen. 6 Frühlingszwiebeln, Radieschen und Petersilie waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne anrösten und alle Zutaten in der Schüssel mit den Nudeln vermischen. Notes Den Salat gut abschmecken und servieren! Ergibt 4 Portionen als Hauptspeise. The post grüner Spargelsalat mit Nudeln appeared first on The Vegetarian Diaries.

Das leckerste Kichererbsensalat-Sandwich

8. Mai 2019 Eat this! 

Holla, sind uns jetzt schlussendlich doch mal die Ideen ausgegangen? Schummeln wir jetzt? Hier gab es doch schonmal ein Kichererbsensalat-Sandwich. ... Der Beitrag Das leckerste Kichererbsensalat-Sandwich erschien als erstes auf Eat this!.

10 vegane Proteinquellen für viel Power

30. März 2019 Deutschland is(s)t vegan 

10 vegane Proteinquellen für viel PowerDie vegane Ernährung ist sehr nährstoffreich und gesund. Doch woher bekommt man eigentlich die notwendigen Proteine? Wir stellen dir 10 vegane Proteinquellen vor, die du ganz einfach in deine alltäglichen Mahlzeiten integrieren kannst. Pflanzliche Proteine Viele Kritiker der veganen Ernährung bemängeln oft, dass es nicht genügend pflanzliche Proteinquellen gäbe. Proteine zu sich zu nehmen sei in der veganen Ernährung schwierig. Das ist natürlich absolut falsch! Es gibt reichlich pflanzliche Lebensmittel, die uns mit allen nötigen Proteinen versorgen und dazu auch noch wirklich lecker sind. Außerdem sind pflanzliche Eiweißquellen cholesterin- und fettarm und sind daher auch um einiges gesünder, als tierische. Was sind überhaupt Proteine und wofür brauchen wir sie? Proteine, bzw. Eiweiße, sind wichtige Makronährstoffe, die unter anderem für den Erhalt unserer Muskeln und für den Aufbau der Knochen notwendig sind. Sie liefern uns Aminosäuren, die lebensnotwendig sind, da diese vom Körper nicht selbst hergestellt werden können. Unser ganzes Immunsystem profitiert von Proteinen, sie bilden Antikörper und fördern den Sauerstofftransport im Blut. Auch für das Bindegewebe und die Haut sind Proteine essenziell. Empfehlenswert sind mindestens 0,8 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht. Das heißt also, dass jemand der 70 kg wiegt ungefähr 56g Eiweiß zu sich nehmen sollte. Sollest du aber speziell Muskeln aufbauen wollen oder Ausdauersport machen, erhöht sich der Proteinbedarf. Deinen genauen Proteinbedarf kann auch ein Ernährungsberater oder ein Arzt bestimmen. Unsere Top 10 der veganen Proteinquellen: Linsen Rote Linsen beinhalten ca. 26,7g pflanzliches Eiweiß. Sie sind leicht verdaulich und lassen sich ganz leicht in den Ernährungsplan integrieren. Sie regen den Stoffwechsel an und sorgen auch für schöne Haut, da sie reichlich Zink beinhalten. Dieses Linsencurry mit Reis ist super lecker und gesund!     Kidneybohnen Bohnen sind richtige Nährstoffbomben und sehr sättigend. In 100g Kidneybohnen sind 24g Protein enthalten, aber auch reichlich Ballaststoffe und Magnesium.Somit sind die Hülsenfrüchte sehr gesund und vor allem auch noch lecker! Dieses Rezept mit Kidneybohnen ist voller Proteine!     Mandeln Nüsse sind bekannt für ihren hohen Nährstoffgehalt und auch Mandeln beinhalten Unmengen an Proteinen. In 100g Mandeln stecken ca. 24g pflanzliches Eiweiß. Die leckeren Nüsse beinhalten außerdem reichlich Magnesium, Vitamin B und E und sind somit sehr gesund. Mandeln dienen als Basis von leckeren Energyballs. Die proteinreichen Snacks kannst du ganz einfach zubereiten.     Quinoa Das Pseudogetreide Quinoa beinhaltet 15g Protein pro 100g und liefert dir somit eine große Menge an pflanzlichem Eiweiß. Quinoa enthält außerdem lebenswichtige Nährstoffe wie z.B. Eisen und Vitamin B2.  Dieses veganes Quinoa-Powerfrühstück ist versorgt dich mit zahlreichen Nährstoffen.     Tofu Das kalorienarme Sojaprodukt Tofu ist aus der veganen Ernährung nicht mehr weg zu denken. 100g Tofu enthalten ca. 14g Protein. Es versorgt unseren Körper außerdem mit reichlich Eisen, Magnesium und Kalzium. Ob gegrillt oder gebraten, Tofu ist vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel lässt sich daraus veganes Rührei machen.   Haferflocken Haferflocken sind sättigend und gut für den Magen-Darm-Trakt. Außerdem beinhalten sie 12,5g Protein auf 100g. Sie haben eine exzellente Nährstoffbilanz, da sie zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine enthalten. Mit Haferflocken kannst du leckere Frühstücksrezepte kochen, wie zum Beispiel dieses.   Kichererbsen Ganze 7,5g Protein pro 100g sind in Kichererbsen enthalten. Kichererbsen beinhalten vor allem die Aminosäure Lysin, welche für uns essenziell ist. Auch Zink, Eisen und Magnesium sind in den kleinen gelben Erbsen enthalten. Alles gute Gründe, um die leckeren Hülsenfrüchte in euren Speiseplan aufzunehmen.  Ein gesundes Gemüsecurry mit Kichererbsen schmeckt gut und ist sehr gesund!     Erbsen Erbsen beinhalten 6,8g Eiweiß auf 100g. Wie alle Hülsenfrüchte sind sie sehr gesund. Man sollte Erbsen aber nicht roh essen, da sie die gesundheitsschädlichen Lektine enthalten. Gekocht sind Erbsen aber genießbar und lassen sich in viele Gerichte integrieren, wie zum Beispiel in vegane Mac & Cheese.   Brokkoli Auch Brokkoli ist eine sehr gute Proteinquelle. 100g beinhalten ca. 3,8g Eiweiß. Das kalorienarme Kreuzblütengewächs liefert wichtige Nährstoffe in ausreichender Menge, wie z.B. Kalium und Vitamin C. Schau doch mal hier, ein echt leckeres und gesundes Rezept mit Brokkoli!   Kartoffeln Kartoffeln sind schon seit Jahrhunderten eines der Hauptnahrungsmittel der ganzen Welt. Sie beinhalten 1,9g Protein pro 100g. In Kartoffeln enthalten viele Kohlenhydrate und sind alles andere als Dickmacher! Sie sind kalorienarm und sehr gesund! Ein veganer Kartoffelsalat ist super lecker und einfach zuzubereiten.    Zusätzliche Fakten zum Thema pflanzliche Proteine und wie du die optimale Proteinversorgung erhältst, kannst du hier nachlesen. Was sind deine Lieblingsproteinquellen? Teil es uns ganz einfach auf Facebook oder Instagram mit.

10 Rezepte für schöne Haut und Haare

21. März 2019 Deutschland is(s)t vegan 

10 Rezepte für schöne Haut und HaareStrahlende Haut, ein frischer Teint und kräftiges, glänzendes Haar: Wer die richtigen Lebensmittel isst, leuchtet von innen. Wir zeigen euch zehn Rezepte für schöne Haut und Haare. Haare und Haut sind der Spiegel unseres Gesundheitszustands. Ausreichend Wasser trinken, Sport und mindestens sieben Stunden Schlaf tragen zu einer schönen Haut bei. Stress hingegen kann sich in Hautunreinheiten und Haarausfall äußern. Eine ausgewogene Ernährung mit möglichst unverarbeiteten Lebensmitteln fördert ebenfalls ein frisches und gesundes Aussehen. Mit diesen zehn Rezepten für schöne Haut und Haare könnt ihr Beauty Food ganz leicht in den Alltag integrieren. Grünes Blattgemüse für den Glow Wer auf der Suche nach Rezepten für schöne Haut und Haare ist, sollte auf jeden Fall viel grünes Blattgemüse zu sich nehmen. In Spinat, Grünkohl, Chlorella und Spirulina stecken unter anderem Chlorophyll, sowie zahlreiche Spurenelemente und Mineralien wie zum Beispiel Zink, Kalzium, Kalium, Magnesium, Mangan und Phosphor. Bitteres Blattgemüse wie Mangold, Kohl und Spinat regen die Ausscheidungsorgane an. Dadurch muss die Haut nicht einspringen, um den Körper zu entgiften. Unreine Haut und Ausschläge können ein Zeichen sein, dass Darm, Nieren, Lunge oder Leber überlastet sind. Für Veganer dient grünes Blattgemüse zudem als guter Eisenlieferant. In unserer roh-veganen, grünen Protein-Bowl sind alle Vitamine und Beauty-Booster des Grünkohls enthalten. Durch Beeren versorgt ihr euren Körper zudem mit Antioxidantien . Foto: Michael Groll Vitamin A: Karotten für einen schönen Teint Karotten sind nicht nur gut für die Augen, sondern auch für schöne Haut und Haare. So enthält das Wurzelgemüse Beta-Carotin, die dem Beauty Food seine orangene Farbe verleihen. Durch das Provitamin A wirkt Beta-Carotin als Hautschutzmittel gegen DNA-Schäden, die beispielsweise durch Sonne entstehen können. Außerdem helfen Karotten mit ihrem hohen Anteil an Vitamin A bei Haarausfall, trockene Haaren und spröden Nägeln. Des Weiteren unterstützt Vitamin A den Einbau von Eisen, was für schöne Haut und Haare ebenfalls wichtig ist. Bereits mit einer großen Karotte täglich können Veganer ihren Bedarf an Vitamin A decken. Ein weiterer Pluspunkt: Karotten wachsen regional von März bis Dezember in Deutschland. Karotten müssen nicht immer roh oder als Saft zu sich genommen werden. So lassen sie sich auch gut beim Backen und Kochen integrieren. In unserem Rezept für eine vegane Bolognese steckt neben Karotten auch noch jede Menge Eiweiß! Nährstoffbombe Haferflocken Haferflocken sind vollgepackt mit Zink, Calium, Eisen, Magnesium und Biotin. Mit einer Schüssel Haferflocken am Morgen versorgt ihr Haut, Haare und Nägel bereits zum Frühstück mit wichtigen Nährstoffen.  Schon 100 Gramm Haferflocken decken 50 Prozent des Tagesbedarfs an Zink. Das Spurenelement wirkt Haarausfall entgegen, beschleunigt die Wundheilung und wird für die Zellerneuerung benötigt. Hier findest du unser Rezept für ein tolles Haferflocken-Porridge. Du hast wenig Zeit? Dann ist dieses Blitz-Rezept für Haferbrei mit Banane in nur 5 Minuten genau das richtige für dich. Foto: Michael Groll Vollkornprodukte für B-Vitamine B-Vitamine, Zink, Eisen und Antioxidantien: Vollkornprodukte lassen sich als gesunde Ballaststoff-Quelle gut in den Alltag integrieren und tragen gleichzeitig zur Schönheit bei. Wer bei Vollkornprodukten ausschließlich an glutenhaltige Lebensmittel denkt, liegt falsch. Pseudo-Getreide wie Quinoa, Amaranth, Hirse oder Buchweizen gehören ebenfalls in diese Lebensmittelgruppe. Unser Rezept für das gesunde Vollkornbrot beinhaltet zudem noch Kürbiskerne. Die Samen besitzen einen hohen Anteil an Zink. Ohne das Spurenelement kann der Körper keine neuen Haut- und Haarzellen bilden. Eingerissene Mundwinkel, Haarausfall und brüchige Nägel sind oft Zeichen eines Zinkmangels. Des Weiteren zählen Kürbiskerne zu den eisenreichsten pflanzlichen Lebensmitteln. Eisen transportiert Sauerstoff im Blut und wirkt so einer blassen, fahlen Haut entgegen. Für alle, die gerne ein leckeres, sättigendes Frühstück mit besonders hoher Nährstoffdichte essen möchten, ist dieses Rezept genau das Richtige. Das Powerfrühstück ist obendrein sehr schnell zubereitet und enthält dank Quinoa, geschälter Hanf- und Chiasamen alle neun essentiellen Aminosäuren, die dir Power für den Tag geben, sowie dein Immunsystem und den Aufbau neuer Zellen unterstützen. Gesunde Fette für schöne Haut und Haare Nicht alle Fette sind schlecht! Für eine reine Haut und kräftiges Haar sind Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren wichtig. Pickel, schuppige oder glänzende Haut verbessern sich, wenn täglich ungesättigte Fettsäuren eingenommen werden. Lebensmittel wie Chia- und Leinsamen oder Walnüsse wirken entzündungshemmend . Außerdem verbessern sie die Spannkraft der Haut und versorgen das größte Organ des Menschen mit Feuchtigkeit. Eine handvoll Walnüsse (30 Gramm) reichen schon aus, um den Tagesbedarf an Omega-3 zu decken. Das Superfood lässt sich gut ins Müsli integrieren oder in Form von Energy-Balls verarbeiten. Unser Rezept für diese findet ihr hier. Linsen und Tofu versorgen Haare und Haut mit Protein In jeder Zelle unseres Körpers befindet sich Eiweiß, und auch Haare und Haut bestehen größtenteils aus Proteinen. Als gute vegane Protein-Quelle eignen sich Linsen, die zudem noch das Beauty-Vitamin Zink enthalten. Aber auch der Klassiker unter den pflanzlichen Eiweißlieferanten kann sich sehen lassen: Tofu besitzt einen Eiweißgehalt von 10 bis 20 Gramm pro 100 Gramm und wirkt so einem schlaffen Bindegewebe entgegen. Proteinreiche Lebensmittel unterstützen zudem die Wundheilung. Eine bunte Vielfalt an Gemüse, das eure Haut und Haare mit wichtigen Nährstoffen versorgt, steckt in unserem Gemüsecurry. Für ausreichend Protein sorgen die Kichererbsen. Liebst du es am Wochenende ausgiebig zu frühstücken? Wie wäre dieses Rezept für Scrambled Tofu mit selbstgebackenen glutenfreien Amaranthbrot? Ein echter Sattmacher!  Foto: Michael Groll Beeren als natürliches Anti-Aging-Mittel Klein, aber voller wichtiger Vitamine und Antioxidantien: Egal ob heimische Himbeeren sowie Heidelbeeren oder exotische Varianten des Superfoods wie die Açaí-Beeren aus den Tropen - Beeren sind wahre Beauty-Früchte. Beeren haben eine hohe Schutzwirkung gegen freie Radikale, die zur vorzeitigen Hautalterung führen. Dabei gilt: je dunkler die Beere, desto gesünder.  Denn vor allem die dunkleren Beeren enthalten Pflanzenstoffe, die eine antioxidative Wirkung haben. Mit unserem Rezept für die Rohkost-Beeren-Torte mit Blaubeeren könnt ihr gesund naschen. Blaubeeren lindern Entzündungen. Für einen höheren Eisengehalt könnt ihr einfach die dunklen Früchte mit Himbeeren ersetzen.

Adventstürchen Nr. 19: Pastinakensuppe mit Rote Bete Pesto und Tempeh

19. Dezember 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Adventstürchen Nr. 19: Pastinakensuppe mit Rote Bete Pesto und Tempeh18Anzeige Pastinaken sind ein kulturell sehr ,,altes Gemüse. Sie liegen optisch irgendwo zwischen Karotte und Knollensellerie, sind weiß bis beigefarben und ein typisches Winteressen. Illustration: Jasmine Schmid Bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts waren sie sehr beliebt und wurden häufig verzehrt. Erst durch die Einführung der Kartoffel gerieten sie mehr und mehr in Vergessenheit. Quellen belegen, dass schon die Römer gerne Pastinaken aßen und auch im Mittelalter gehörten sie auf den Speiseplan wie heute die Kartoffel. Pastinaken enthalten relativ viel Stärke und Ballaststoffe (darunter auch wieder viel Inulin, siehe Topinambur) und sind deswegen sehr sättigend und äußerst gut für unsere Darmgesundheit. Sie schmecken süßlich, erdig, würzig und gelegentlich leicht herb. Geschmacklich und auch vom Aussehen her, sind sie mit Petersilienwurzeln leicht zu verwechseln. Im Direkt-Vergleich kann man beide Wurzeln aber gut auseinander halten. Pastinaken enthalten viel Kalium und Vitamin C. Der hohe Anteil an Faserstoffen fördert die Verdauung und regt die Darmtätigkeit an. Sie können geraspelt, als Rohkostsalat zubereitet werden und passen gut mit Karotten, Petersilienwurzeln und Rote Bete zusammen. Allesamt erdige Gemüsesorten, die in Kombination mit fruchtigem Obst, Nüssen, Zitronensaft und Ingwer als Salat besonders gut ankommen. Aus Pastinaken lassen sich supergut Suppen und Pürees zubereiten. Auch als Ofengemüse mit Kürbis (siehe Rezept 8.12.) zusammen gebacken eignen sie sich vorzüglich. Heute genießen wir sie als cremige Suppe mit Rote Bete Pesto und gebratenem Tempeh Rezept: Pastinakensuppe mit Rote Bete Pesto und Tempeh Zutaten für 2 Personen Suppe - 2 mittelgroße Pastinaken - 2 EL Kichererbsenmehl - 1/­­2 TL Kurkuma - 1/­­2 TL Currypulver - Prise Salz Rote Beete Pesto - 1 Knolle Rote Beete, gegart - 1 Bund Ruccola - 50 g Cashewbruch - 1 Zehe Knoblauch - Salz - 100 ml Olivenöl - 200 g Tempeh - etwas mildes Currypulver zum garnieren Zubereitung - Pastinaken Schälen und in mittelgroße Würfel schneiden. Das Kichererbsenmehl im Topf mit den Gewürzen trocken etwas anrösten, dann die Pastinakenwürfel dazu geben und mit Wasser auffüllen, bis die Würfel gerade bedeckt sind. - Auf mittlerer Hitze ca. 15-20 min köcheln. - Für das Pesto die Rote Beete raspeln, den Rucola etwas zerkleinern, die Cashew grob hacken und in einer Pfanne trocken anrösten, den Knoblauch schälen und alles mit dem Olivenöl und 1 TL Salz in ein tiefes Gefäß geben. - Dann mit dem Pürierst zu einem cremigen Pesto pürieren. - Tempeh in 5 mm dicke Scheiben schneiden und in der Pfanne mit etwas Bratöl kross anbraten bis er goldbraun schimmert. - Die Pastinakensuppe im Hochleistungsmixer cremig pürieren. Falls etwas Flüssigkeit fehlt ein bisschen gekochtes Wasser dazu geben. - Mit Salz und Pfeffer abschmecken. - Die Suppe auf zwei Tellern anrichten. Jeweils in die Mitte der Suppe einen gehäuften Teelöffel Rote Beete Pesto setzen und die Tempeh - Scheiben am Tellerrand aufreihen. - Mit dem milden Curry bestäuben Dazu passt Vollkornbaguette oder rustikales Brot. Das Pesto hält sich im Kühlschrank in einem Schraubglas ca. 3-5 Tage. Immer darauf achten, dass es mit Öl bedeckt ist. Unser Tipp Im Online-Shop von boutique vegan findet ihr über 4.000 vegane, hochwertige Produkte, darunter auch Tempeh, den ihr für dieses Rezept verwendet könnt. Von Lebensmitteln ohne Gentechnik über tierversuchsfreie Beauty- und Kosmetikprodukten zu Hygieneartikeln findet ihr hier alles was das Veganer-Herz höher schlagen lässt. Wenn ihr keinen Trend verpassen und die beliebtesten veganen Bestseller entdecken wollt, schaut euch doch mal die boutique vegan-Box und die boutique vegan-Beauty Box an. *** Gewinnspiel *** Wir verlosen an zwei glücklichen Gewinner jeweils einen Gutschein im Wert von 50EUR für den Online-Shop von boutique vegan. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer  Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan und von boutique vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum du gewinnen solltest. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Pastinake an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 20.12.2018 um 24:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 21.12.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit vanilla bean, der vegane Restaurantführer und boutique vegan. Danke dafür!

Rezepte veganisieren - Fleischhaltige & vegetarische Gerichte in vegan!

29. November 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Rezepte veganisieren - Fleischhaltige & vegetarische Gerichte in vegan!Auf der Suche nach veganen Rezepten stellt man sich regelmäßig der Herausforderung, bestimmte Gerichte in veganer Variante zu finden. Ob es Kaiserschmarrn, Thai Curry oder Kürbissuppe ist, man wird häufig mit ganz und gar nicht veganen Rezepten konfrontiert, wenn man ungefiltert sucht. Warum also nicht fleischhaltige oder vegetarische Gerichte veganisieren? Die Lösung scheint so einfach - warum nicht nur vegan in der Suchliste hinzufügen? Um dem wilden Suchdilemma zu entgehen, nutzen wir dieses Hilfsmittel, um es uns leichter zu machen. Aber was ist mit den Massen an guten Rezepten, die man damit auslässt oder im schlimmsten Fall gar kein veganes Pendant findet? Damit wir nicht in die völlige Abhängigkeit der Verfügbarkeit veganer Rezepte verfallen, gibt es ein paar Handgriffe, um Fleischgerichte oder tierprodukthaltige Rezepte zu veganisieren. Die typischen auch bereits auf dem Blog aufgegriffenen Grundlagen fürs Ersetzen von Backzutaten kennt vermutlich bereits jeder ? la eine Banane anstatt ein Ei etc. Auch zu empfehlen dieser Artikel, wo wir euch Alternativen für Milch, Sahne ezc. zeigen. Die folgende Liste soll stattdessen die Antwort auf jegliche offenen Fragen hinsichtlich herzhafter Gerichte geben und dem trostlosen ,,Einfach weglassen! entgegenwirken. Typische vegetarische Zutaten veganisieren Butter /­­ Schmalz Zum Braten eignet sich jegliches Pflanzenöl; fürs Brot oder für Aufläufe kann rein pflanzliche Margarine verwendet werden. Ei Für Aufläufe anstatt 1 Ei ca. 60g Seidentofu; für den Ei Geschmack Kala Namak Würzsalz; für Omelette /­­ Rührei eignet sich dieses Rezept sehr gut. Milch Für jegliche Gelegenheiten bieten sich verschiedene pflanzliche Milchalternativen an, die je Sorte und Marke auch unterschiedliche Geschmacksnuancen haben. Sojamilch, Hafermilch, Nussmilch Drinks (Mandel-, Haselnuss-, Erdnuss-, Cashewmilch) und Kokosmilch für einen etwas fettigeren Nachgeschmack vor allem für Currys. Mittlerweile lassen sich sogar im Discounter Milchalternativen finden. Um aber langfristig nicht so tief in die Tasche greifen zu müssen, könnt ihr Pflanzenmilch wie zum Beispiel Mandelmilch nach unserer Anleitung auch selbst herstellen! Quark Abgetropfter, gesiebter Sojajoghurt oder fertig gekaufter Sojaquark z.B. von Alpro. Frischkäse Für Aufläufe, Saucen oder Suppen kann Sojasahne oder auch Sojajoghurt verwendet werden. Wenn man den Sojajoghurt nutzt, sollte man auch ein wenig Öl, Salz und zusätzliche Gewürze beimischen, damit es nicht zu sauer ist. Fürs Brot gibt es auch gekaufte Frischkäse Alternativen, zum Beispiel von Soyana oder aus Cashews von HappyCheeze. Streukäse Fürs Gratinieren oder Pizza kann man ein paar Esslöffel Hefeflocken darüber streuen. Wichtig ist, dass man die Hefeflocken kurz vor Ende der Backzeit hinzufügt, damit die Hitze nicht die enthaltenen Vitamine zerstört. Ihr könnt auch wunderbar Cashews als Parmesan auf eure vegane Bolognese reiben. Einfach genial. Honig Als flüssiges Süßungsmittel für Salatdressings können ähnlich unverarbeitete Süßungsmittel wie Zuckerrübensirup, Agavendicksaft, Apfeldicksaft, Kokosblüten- oder Ahornsirup genutzt werden. Als festes Süßungsmittel zum Karamellisieren können auch Kokosblütenzucker, brauner Zucker oder andere Zuckerersatzstoffe wie Stevia genutzt werden. Auch Vonig eignen sich prima für einen leckeren veganen Bienenstich. Spätzle /­­ Gnocchi Da diese Fertigzutaten meist Eier und /­­ oder Milch enthalten, kann man stattdessen normale Weizennudeln, Bohnennudeln (z.B. aus Linsen oder Kichererbsen) oder auch Kartoffelklöße hinzufügen. Bei den Klößen sollte man allerdings immer die Packungsinhalte beachten, da manche Hersteller auch Eier hinzufügen - tendenziell enthalten Kartoffelklöße aber seltener Eier als Spätzle und Gnocchi.   Typische fleischhaltige Zutaten veganisieren Hühnerbrühe Simpler gehts nicht - stattdessen Gemüsebrühe verwenden. Austernsauce /­­ Fischsauce Für asiatische Gerichte ist die naheliegende Alternative Sojasauce. Hackfleisch Als unverarbeitete Zutat bietet sich klein gekrümelter Tofu (entweder kurz in Sojasauce und mit Gewürzen angebraten oder direkt als Räuchertofu)  oder Sonnenblumenhack an. Entweder brät man Naturtofu in Sojasauce mit Gewürzen wie Knoblauch, Pfeffer und Paprika an oder nutzt direkt Räuchertofu. Andere bereits verarbeitete Zutaten, die man nutzen kann, sind Sojagranulat, das lediglich in Wasser eingeweicht werden muss, gekauftes Sojahack z.B. von Rügenwalder Mühle oder sogar Sonnenblumen Hack von sunflower family. Produkt-Tipp: Sonnenblumenhack Mit dem Code DIV15 spart ihr 15% auf den Preis. Gültig bis zum 31. Dezember 2018 auf alles außer bereits reduzierte Ware Fleischfilets Neben mittlerweile zahlreichen Fertigprodukten können auch Tofu, Tempeh oder Seitan am Stück zusammen mit entsprechenden Gewürzen gebraten werden. Mein Geheimtipp, um jedem Basis-Naturprodukt mehr Geschmack zu geben, ist es mit Sojasauce anzubraten. Aber Vorsicht mit der Menge - es kann schnell zu salzig werden. Deshalb kann beim Würzen auch auf Salz verzichtet werden. Unglaublich authentisch schmecken die SCHNITZEL und BURGER von FRY FAMILY FOOD. Richtig knusprig, deftig und lecker. Das Unternehmen haben wir euch ja schon vorgestellt. Die Story ist einfach genial. Fleisch in Suppe, Auflauf oder Eintopf Auch hier eignet sich Räuchertofu wunderbar. Wenn der umami Geschmack im Hintergrund steht und nur eine Proteinquelle gesucht ist, können gekochte Bohnen oder Linsen ein toller Lieferant für wichtige Nährstoffe sein.   Generelle Tipps & Anmerkungen Kochen ist Experimentieren! Das Wunderbare am Kochen ist, dass man seinen eigenen Geschmack einbringen kann und irgendwann ein Gefühl für Zutaten, Konsistenz und Mengen bekommt, indem man lediglich experimentiert. Dadurch wird das akribische Nachahmen eines Rezepts überflüssig und macht dazu eine Menge Spaß! Veganismus boomt In Deutschland gibt es immer mehr Veganer - damit steigt die Nachfrage und die Produktauswahl auf dem Markt. Wenn man also nach schnellen, veganen Alternativen sucht, muss man nur beim Supermarktbesuch die Augen offen halten. Wo finde ich vegane Produkte? Normale Discounter bieten zwar mehr und mehr vegane Fertigprodukte an, allerdings ist in Biomärkten, Reformhäusern oder sogar Asiamärkten (Stichwort Mock Meat und wesentlich günstigerer Tofu und Tempeh) eine größere Palette an Produkten verfügbar. Start-Ups und vegane Onlineshops  machen nun auch ihre Produkte über Onlinebestellung verfügbar. Bekannte Versandhändler sind zum Beispiel Tofukind.de oder boutique-vegan.com. Ansonsten könnt ihr euch am Herstellen von veganen Alternativen mit unseren Rezepten für veganen Mozarella, Mett, Parmesan oder Mayonnaise auch selbst versuchen.   Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Vor allem anfängliche Veganer denken häufig zu kompliziert und denken, sie bräuchten zwingend diverse Ersatzprodukte oder vegane Fertiggerichte aus dem Reformhaus. Um den Geldbeutel zu schonen, Zeit zu sparen und lange Wege zu vermeiden, ist es einfacher, sich auf die Natur zurückzubesinnen und Obst, Gemüse und Getreide als Basis zu nutzen. Wenn das Sojahack für die vegane Bolognese also nur im 20km entfernten Biomarkt für 5,99 EUR erhältlich ist, warum nicht einfach improvisieren? Ein paar Zwiebeln, Paprika und Zucchini kleinschneiden, mit Tomaten in der Pfanne anbraten und Kidneybohnen dazugeben. Jetzt seid ihr an der Reihe - auf gehts an Experimentieren und Ausprobieren! Teilt mit uns doch gerne eure Kreationen in den Kommentaren und eure Erfahrungen mit dem ,,Cooking From Scratch!  

Unser Rezept für eine gesunde Abwehr: Gemüsecurry

12. November 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Unser Rezept für eine gesunde Abwehr: GemüsecurryIm zweiten Teil unserer Reihe zu verschiedenen Organsystemen stellen wir euch in diesem Artikel, die Funktionen des Blutes und Tipps für eine gesunde Abwehr vor. Passend dazu findet ihr hier ein Rezept zur Unterstützung eures Immunsystems. Rezept: Gemüsecurry Zutaten - 250 g Kichererbsen (gekocht) - 250 g Brokkoli - 2 Handvoll Spinat - 1 EL Currypaste - 1 TL Paprikapulver - je 1 Msp Fenchel- und Koriandersamen, Kurkuma - Salz, Pfeffer - 400 ml Kokosmilch - 3-4 Portionen Vollkornreis Zubereitung Zunächst die Brokkoli-Röschen für einige Minuten in einer Pfanne dünsten. Anschließend die Currypaste, Paprikapulver, die zerstoßenen Fenchel- und Koriandersamen sowie Kurkuma dazu geben und kurz anbraten. Nun die Kokosmilch dazugeben und kurz einköcheln lassen. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und gut umrühren. Zum Schluss noch den Spinat dazugeben und umrühren. Nun könnt ihr das Curry mit Vollkornreis servieren. Der Beitrag Unser Rezept für eine gesunde Abwehr: Gemüsecurry erschien zuerst auf Deutschland is(s)t vegan.

Antipastiteller mit Kichererbsen- Patties, Sesam- Sauce & Pistazien- Pesto

2. Oktober 2018 Vegan Guerilla 

Egal ob Vorspeise, Hauptspeise, Snack für zwischendurch oder Essen, welches ihr schon am Vortag zubereiten wollt: Antipasti sind immer eine köstliche Wahl. Über Nacht durchgezogen und mit bunten Toppings garniert (z.B. Kräuter, essbare Blumen oder Sesam) schmecken sie sogar noch ein bisschen besser als frisch zubereitet. Eine kleine Auswahl meiner persönlichen all-time-Antipasti-favorites findet ihr daher in dem heutigen Rezept. Als Beilage eignen sich wunderbar Pita, Fladenbrot, Sesamringe, Salate, Couscous und natürlch weitere Dips, wie zum Beispiel Paprika-Hummus, Guacamole oder Cashew-Cheese.


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!