Kakao - vegetarische Rezepte

Kakao vegetarische Rezepte

Vegane Schoko-Kekse backen

25. Juni 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Schoko-Kekse backen Ich brauche etwas Süßes - jetzt sofort! - wer kennt das denn nicht? Dieses Rezept für vegane Schoko-Kekse ist perfekt, wenn du Lust auf eine spontane Nascherei hast. Die veganen Cookies sind super schnell zubereitet und schmecken himmlisch schokoladig. Also wir lieben diese veganen Schokoladen-Cookies, denn sie sind außen knusprig und haben einen weichen Kern. Eine leckere Tasse Cappuccino mit Haferdrink-Schaum dazu und schon ist der nächste Mittags-Kaffee gerettet. Natürlich kannst du auch etwas mehr vegane Kekse backen, um sie die Tage darauf zu naschen. Hierfür einfach in eine luftdichten Dose verpacken. Wenn du die vegane Schoko-Kekse für einige Minuten in den Backofen gibst, schmecken sie wie frisch gebacken. Du benötigst nur ganz wenige Zutaten für diese Schoko-Cookies vegan, denn vegan backen kann so einfach sein. Die meisten Zutaten wirst du bestimmt schon daheim haben. Du kannst auch Nüsse oder Trockenfrüchte in den Teig geben, um ein wenig Abwechslung zu bekommen. Die 15 Minuten Backzeit reichen komplett aus, denn sobald vegane Schoko-Kekse abgekühlt sind, werden sie fester. Vegane Schoko-Kekse - Vorbereitungszeit: 10 Minuten - Backzeit: 15 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 10-12 Kekse Kakaopulver von Keimling Zutaten - 80 g Margarine (weich) - 100 g Rohrohrzucker - 3 EL Kakaopulver - 90 g Mehl - 1 EL Speisestärke - 1/­­2 TL Backpulver - 2 EL Pflanzendrink* - 1 Prise Salz - 60 g vegane Schokodrops Zubereitung - Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. - Dann alle Zutaten mit einem Handrührgerät gut vermixen. - Danach die Schokodrops unterheben und zu 10-12 Kugeln formen. - Anschließend die Kugeln mit Abstand auf ein Backblech geben, mit der Hand etwas flach drücken und für etwa 15 Minuten backen. - Vegane Schoko-Kekse vor dem Verzehr, etwas abkühlen lassen. Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegan Backen ohne Ei - Veganer Käsekuchen - Vegane Muffins - Vegane Pfannkuchen - 5 vegane Kuchenrezepte - Vegane Toffifee selber machen - Schokomuffins mit Kaffee - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Veganer Schokokuchen mit Salzkaramell - Rezepte veganisieren Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Abnehmen mit Ayurveda und veganer Ernährung

10. Juni 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Am Anfang steht ein fester Entschluss. Wer gesund und nachhaltig abnehmen möchte, entscheidet sich, die Gewohnheiten, die zum Übergewicht geführt haben, loszulassen. Wie gelingt das? Wie helfen Ayurveda und vegane Ernährung, leichter zu werden? Welche Lebensmittel und Tricks helfen, Gewicht, aber nicht die Laune zu verlieren? Das zeigen wir dir in Abnehmen mit veganer Ernährung und Ayurveda. Manche Menschen leiden unter ihrem Übergewicht und das Unwohlsein mit ihrem Körper bestimmt die Gedanken. Die Entscheidung abzunehmen kommt mit dem Wunsch, sich freier zu fühlen, besser bewegen zu können und eventuell die Belastung durch bestimmte Krankheiten zu mindern. Arthrose oder Bluthochdruck sind häufig eine Folge von starkem Übergewicht. In vielen Fällen ist es dann lohnenswert, eine Gewichtsreduktion anzustreben. Jedem Anfang liegt ein Zauber inne Wow, du willst abnehmen? Das ist ein mutiges Vorhaben. Wir möchten dich unterstützen mit ein paar Tipps, wie der Startschuss besser gelingen kann: - Veränderung beginnt im Geist: Bestärke deinen Entschluss so oft es geht. Sprich davon vor Freunden, die dir gut tun und halte dir dein Ziel und damit verbundene neue Selbstwertgefühl, immer wieder vor Augen.  - Nimm dir Zeit: Zu schnell abgenommenes Gewicht ist häufig ebenso schnell wieder drauf. Gib deinem Körper Zeit, mitzuziehen. - Setz dir konkrete kleine Etappen-Ziele: Inspirierend, motivierend und nicht unerreichbar hoch. 2-Kilo im ersten Monat sind gut zu erreichen und genug. Dann wieder einen. Dann weiter. - Setz dir auch ein Ziel für den Alltag, dass du konkret umsetzen übst und das dich bei der Zielerreichung unterstützt: z.B. Ich esse 2 große Portionen Gemüse am Tag oder Ich messe ab jetzt die Fettmenge beim Kochen ab und beschränke sie auf 3 Esslöffel am Tag. Ich schnippel mir Rohkost fürs Büro als aternativer Snack - Nur einmal die Woche wiegen. Ein zu häufiges Wiegen fixiert zu sehr auf jedes Gramm und macht dich eher verrückt. Vollwertig-vegan und Intervallfasten Abnehmen ist ein individueller Prozess zu einem insgesamt bewussteren, behutsamen und genussvollen Essen in Maßen. Es geht darum, sich langsam und wieder mit allen Sinnen einer Mahlzeit zu widmen. Oft liegt das Übergewicht an vielen Snacks und unbewussten Zwischenmahlzeiten. Drei befriedigende, nährende und vollwertige vegane Mahlzeiten dagegen sind ausgleichend und beugen Hungerschübe vor. Manche integrieren Intervallfasten in ihren Alltag und vergrößern die Zeit des nicht Essens. Dieses Konzept bedeutet, sie lassen das Frühstück oder Abendessen ausfallen und legen eine 14-16 stündige Nahrungspause ein. Und essen dann 2 (bis 3) Mahlzeiten innerhalb von 8 (kurz 16:8). Stunden, statt Kalorienzählen ist das Motto! Wenn du dir das zutraust, probiere es aus und lasse z.B. zwischen dem Abendessen und der ersten Mahlzeit am nächsten Tag 16 Stunden Zeit. Welche veganen und ayurvedischen Lebensmittel machen leichter? Hilfreich ist es, Lebensmittel zusammen zu stellen, die die Verdauung fördern und den Stoffwechsel anregen. Das bedeutet scharfe, bittere, trockene, gewebe-zusammenziehende und leichte Lebensmittel vorzuziehen. Denn so eine Auswahl führt eher zu Auszehrung und Gewebeverringerung und damit eine Reduzierung von Kapha. Deshalb empfehlen wir folgende Lebensmittel zu bevorzugen: - Bittere Gemüse wie alle Kohlsorten (Blumenkohl, Rosenkohl, Wirsing), sowie grüne Blattgemüse (Spinat, Mangold), Artischocken, Radiccio, Chicoree, Löwenzahn - generell Bitterstoffe aus z.B. Leber-Galle-Tee, Wermut, Beifuß, Bitterelixiere - Lauchgewächse (Zwiebel, Porree, Frühlingszwiebeln) oder auch Rettiche (scharf) - eher trockene Hülsenfrüchte (Kichererbsen, Linsen bzw. alle außer Soja und Mung) und Kohlenhydrate wie Gerste, Mais, Hirse und Buchweizen  - Getränke wie Kaffee, Schwarztee, Grüntee und Roibostee (bitte nicht ausschließlich trinken, aber diese sind trocken und leicht und in Maßen ok), alternativ Ingwertee - zusammenziehende Lebensmittel wie: Walnuss (v.a. die Haut), Granatapfel(samen), Hülsenfrüchte, Schlehen und Aronia - viele anregende, eher scharfe Gewürze wie Curcuma, Ingwer, Pfeffer, Chili, Bockshornklee, Zimt beim Kochen integrieren - ein Schuss Essig am Tag regt außerdem Enzyme an, die das Abnehmen unterstützen Welche Lebensmittel sollten besser gemieden werden? Bei Abnehmwunsch solltest du den eher schweren, kalten, süßen oder öligen Speisen aus dem Weg gehen. Dass du mit veganer Ernährung schon alles Schwere von tierischen Produkten meidest, ist sehr förderlich und damit hast du schon die halbe Miete. Auch in der veganen Ernährung gibt es ein paar beschwerende Speisen. Dazu gehören alle pflanzenbasierten Sahnekuchen, Mehlspeisen, Pudding, Käse (auch veganer Käse), Süßigkeiten, Softdrinks oder sehr fettige, frittierte Speisen. In der Abnehmtrickkiste stecken auch noch folgende Alltagstipps: - Maß finden durch die eigenen Hände: 2 Portionen Obst, was in die hohle Hand passt sowie mind. 2 Portionen Gemüse (je 2 schöpfende Hände voll). Brotscheiben in Handgröße, eine Nudelportion entspricht was wiederum in eine hohle Hand passt etc. - viel Trinken: der Körper braucht den Fluss um Abgebautes auszuscheiden. Im Körperfett stecken auch Stoffe, die wir lieber außerhalb haben wollen - eine Handvoll Nüsse snacken, wenn es zwischendurch mal schwierig wird - iss dich an Gemüse satt: Gib dir selbst eine Gemüse-Flatrate, v.a. an Tagen, wo es dir schwerfällt, Mengen einzuhalten und bei dir zu bleiben. Nasch süße Melone oder verschlinge Broccoli statt Hochkalorisches :) - Koche und backe so viel wie möglich selbst, um Fett, Salz und Zuckeranteil selbst zu bestimmen - Kaufe alle Grundnahrungsmittel zuckerfrei (z.B. Naturjoghurt, Haferdrink, Backwaren) - Bevorzuge Zartbitterschoki (mind. 70% Kakaoanteil), wenn du Schokolade brauchst oder Reiswaffeln mit Zartbitterüberzug - Bei Buffets und auch zu Hause kleine Teller und kleines Besteck nutzen - Beweglich bleiben: Bewegung die Spaß macht und gut tut: tanzen, wandern, fahrradfahren, schwimmen ... - Ohne Stress, Druck raus, Spaß rein! Abnehmen kann der Körper (auch hormonell gesehen) nur im entspannten Modus. Also locker bleiben und relaxen. Wie gehe ich mit Rückschlägen, Hungerattacken und Motivationstief um? Es gibt immer wieder Ereignisse, wie Feiertage, wo es schwer fallen kann, sein Ziel weiter zu verfolgen. Keine Entwicklung erfolgt linear. Veränderungen und Kursschwankungen sind ok. Folgende Anregungen für die Vorbeugung und Bewältigung der etwas schwierigen Phasen: - Innere Insel: Bau dir innerlich eine Insel für Ausnahmen und gönne dir den herrlich-sinnliche Genuss, wenn es mal sein muss. Am nächsten Tag einfach weitermachen! Das Abnehmen ist eine Reise mit natürlichen Höhen und Tiefen.  - Kreative und inspirierende Impulse schaffen: Mal dir ein Bild von dem, wie es sein soll oder häng dir ein inspirierendes Zitat dahin, wo du es jeden Tag siehst z.B. Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende. oder Es ist nicht wichtig, wie groß der erste Schritt ist, sondern in welche Richtung er geht.  Hauptsache es bringt dich zum Lächeln und gibt dir Kraft! - Liebe tanken: Bei wem oder wann fühlst du dich (auch jetzt schon vor der Gewichtsabnahme) angenommen, wertvoll und wohl in deiner Haut: hol dir diese wichtige Motivationsressource immer wieder zu dir und bade häufig in diesem Gefühl! Gib ihm einen Namen! Finde einen Vornamen für dein Problem, z.B. Paul für die abendliche Naschattacke. Oh, Paul ist schon wieder da, na jetzt passt es mir gerade nicht so gut.... Oder gestern war Paul zu Besuch, er war sehr gierig. Warum? Dies schafft dir eine Metaperspektive (sprich einen gesunden Abstand) und die Möglichkeit, andere Muster im Gehirn zu aktivieren, als jene, die mit der negativen Erfahrung verknüpft sind. Bei Naschattacke bist du schnell identifiziert mit der Erfahrung von Misserfolg, schlechtem Gewissen oder Selbstverurteilung. Paul dagegen ebnet den Weg für eine Veränderung, indem wir mit einer erwachsenen Haltung eher den Bedürfnissen hinter seinem Besuch beschäftigen können. Aus der Warte fällt es leichter alternatives und förderliches Handeln einüben zu können. Was braucht Karl und was könnte ihm außer Naschen noch gefallen? Zudem schafft es eine Wertschätzung für das, was da vorbeikommt und für was es da ist. Vielleicht braucht Paul nur das, nämlich gesehen zu sein. Ziele vs. gewünschter innerer Zustand Ein ganz persönlicher Tipp noch zum Schluss von mir als Autorin. Ich hab selbst mal über ein paar Jahre 30 kg abgenommen. Ich war nach dem Abnehmen - überraschenderweise für mich - nicht auf einmal für alle Zeit glücklich. Das hatte ich irgendwie anders erwartet ;) Wenn ih erstmal X kg leichter bin... Natürlich war da Stolz, es geschafft zu haben und ich bin dankbar, für den Teil in mir, der diese Ausdauer und diesen Willen hatte. Deine Schönheit, deine Zufriedenheit und dein Wert hängen aber nicht an Kilos und an nichts Äußerlichem. Ein Ziel und die damit verbundenen Wunsch, sich dann anders zu fühlen, sind zwei verschiedene Dinge. Das hab ich erst viel später gesehen. Ziel erreicht, heißt Ziel erreicht. Das darfst du feiern! Gleichzeitig muss es nicht bedeuten, dass du dich damit dann anders fühlst (fühlen musst). Glück und Freude über uns selbst, uns lieb haben können, das können wir jederzeit auch ohne Ernährungsumstellung in unser Leben lassen. Aber das ist ein eigener Artikel wert. Weitere tolle Tipps findest du auf ayurvega.de https:/­­/­­www.instagram.com/­­p/­­CBFzk8BK6Nm/­­ Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Folgende Artikel könnten dich auch interessieren: - Indisches Rezept Blumenkohl-Korma - Heuschnupfen ayurvedisch und vegan behandeln - Motivation und 5 Gewohnheiten zum Abnehmen - Wie geht vegan entspannen - Fasten vegan - Vegan und Sport - Vegayurveda: Vegan und Ayurveda - Ayurvedische Rezepte - Vegan backen - Vegane Milchalternativen Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Vegane Frühstücksideen von Simply Vegan

5. Juni 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Frühstücksideen von Simply Vegan Wenn es um das Thema veganes Frühstück geht, werden wir immer wieder gefragt, was man denn da so Abwechslungsreiches auf den Tisch bringen kann. Dabei sind die Möglichkeiten riesig und aus frischem Obst, Getreide- und Pseudogetreideprodukten, Nüssen und Samen, Pflanzendrinks, leckeren Gewürzen und Nussmusen lässt sich so viel mehr als ein langweiliges Porridge zubereiten. Wichtig ist uns dabei immer, dass unsere Rezepte einfach sind und sich in den Alltag integrieren lassen. Daher möchten wir dir hier mit fünf, einfachen und süßen Frühstücksrezepten neue Ideen und leckere Kombinationen mit auf den Weg geben. Guten Appetit! - Erdbeer-Smoothie-Bowl - Schokoladiges Erdnuss-Bananen-Oatmeal - Frozen Smoothie-Bowl - Hirse-Porridge mit Feigen - Veganes Bircher-Müsli mit Granatapfel-Nuss-Topping Erdbeer-Smoothie-Bowl Erdbeer-Smoothie-Bowl mit schokoladiger Dattel-Sauce Zutaten für 2 Portionen Für die Schoko-Dattel-Sauce - 5 Medjool-Datteln - 2 TL Bio-Kakaopulver 110ml Wasser Für den Smoothie - 1 Zitrone - 300 g Erdbeeren (TK oder frisch) 3 tiefgefrorene Bananen - 500 ml Cashewmilch Toppings - 2 EL gehackte Mandeln 4 EL Quinoa (gepoppt) 2 TL gehackte Pistazien 2 EL Granatapfelkerne frische Erdbeeren Zubereitung (20 Minuten) Zu Beginn wird die Schoko-Dattel-Sauce vorbereitet. Hierzu die Medjool-Datteln entkernen und gemeinsam mit dem Wasser und dem Bio-Kakaopulver in einen Mixer geben. Auf höchster Stufe etwa eine Minute lang fein pürieren, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Die Sauce für später zur Seite stellen und den Mixer gründlich auswaschen. Die Zitrone halbieren und auspressen. Erdbeeren, gemeinsam mit dem Zitronensaft und den tiefgefrorenen Bananen in den Mixer geben. Cashewmilch zufügen und alles auf höchster Stufe fein pürieren. Den Smoothie auf zwei Schalen verteilen. Frische Erdbeeren in Scheiben schneiden. Jeweils zwei Esslöffel gepoppten Quinoa auf jeden Smoothie geben. Je einen Teelöffel gehackte Mandeln und Pistazien darüber geben. Mit den frischen Erdbeeren und Granatapfelkernen anrichten. Schoko-Dattel-Sauce darüber geben. Schokoladiges Erdnuss-Bananen Schokoladiges Erdnuss-Bananen-Oatmeal aus dem Backofen Zutaten für 4 Portionen Für das Oatmeal - 100 g Haferflocken - 1 EL Chiasamen - 1 TL Backpulver - 1 EL Kakaopulver - 1 Prise gemahlene Vanille 200 ml Haferdrink - 1 EL Erdnussmus - 1 EL Ahornsirup (optional) 3 Bananen Für die Toppings - 1 Banane - 1 EL Erdnussmus 1 EL Kakaonibs Zubereitung (15 Minuten + Backzeit) In einer Schüssel die Haferflocken mit Chiasamen, Backpulver, Kakaopulver und der gemahlenen Vanille vermischen. Haferdrink, Erdnussbutter und Ahornsirup hinzugeben und alles gut verrühren. Fünf Minuten lang quellen lassen. Zwei der drei Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit unter die Masse mischen. Die weitere Banane in Scheiben schneiden. Das Oatmeal abwechselnd mit den Bananenscheiben in vier kleine Backformen schichten, oben abschließen sollte eine Schicht Oatmeal. Alternativ kann man natürlich auch eine große Auflaufform nehmen. Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen. Das Oatmeal in den Backofen geben und auf mittlerer Schiene 35-40 Minuten lang backen. In der Zwischenzeit eine weitere Banane schälen und in Scheiben schneiden. Oatmeal aus dem Backofen holen und Bananenscheiben und Erdnussbutter darüber geben. Kakaonibs darüber streuen. Am Besten frisch aus dem Backofen und warm genießen. Frozen Smoothie-Bowl mit Beeren und Kokosmilch Frozen Smoothie-Bowl mit Beeren und Kokosmilch Zutaten für 2 Portionen - 4 tiefgefrorene Bananen - 1 Granatapfel (150 g Granatapfelkerne) - 150 g TK-Waldbeeren - 1 Dosen Kokosmilch (400 ml) - 4 EL Granola oder Müsli - 1 Banane - einige frische Johannis- und Brombeeren etwas frische Minze Zubereitung (10 Minuten) Die tiefgefrorenen Bananen gemeinsam mit den Granatapfelkernen und den TK-Beeren in einen leistungsstarken Standmixer geben. Die Kokosmilch hinzugeben und alles auf niedriger Stufe so lange pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht und keine Stücke mehr vorhanden sind. Mit einem Stößel von oben das Obst in Richtung Klinge drücken, damit alles gleichmäßig püriert wird. Die Eiscreme auf zwei große Schalen verteilen. Je zwei Esslöffel darauf geben. Die Banane schälen und in Scheiben schneiden, dann je eine halbe Banane auf die Eiscreme geben. Mit frischen Johannis-, Brombeeren und etwas Minze anrichten. Hirse-Porridge mit süßem Kürbispüree und Feigen Hirse-Porridge mit süßem Kürbispüree und Feigen Zutaten für 2 Portionen - 150 g Hirse - 400 ml Reisdrink - 2 EL Rosinen - 1/­­4 Hokkaido-Kürbis (ca. 400 g Fruchtfleisch) - 4 EL Agavendicksaft - 1/­­2 TL Zimt - 2 Feigen - einige Brombeeren - 50 g Walnusskerne - 2 EL weißes Mandelmus Zubereitung (25 Minuten) Die Hirse mit dem Reisdrink in einen Topf geben und aufkochen. Auf kleiner Flamme 10 Minuten lang köcheln lassen. Zwischendurch umrühren. Die Rosinen unterrühren. Anschließend von der Herdplatte nehmen und mit geschlossenem Deckel weitere 10 Minuten lang ziehen lassen. Während der Koch- und Ziehzeit kann das Kürbispüree vorbereitet werden. Das Kürbisfruchtfleisch in Würfel schneiden und mit 250 ml Wasser in einen Topf geben. Aufkochen und 15 Minuten lang auf niedriger Flamme köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Den Topf von der Platte nehmen und alles mit einem Pürierstab fein pürieren. Agavendicksaft und Zimt unterrühren. Die Feigen waschen und in Spalten schneiden. Hirseporridge auf zwei Schalen verteilen und das Kürbispüree dazu geben. Feigen und Brombeeren darüber geben. Die Walnusskerne grob hacken und ebenfalls darüber streuen. Je einem Esslöffel weißes Mandelmus darüber geben und warm servieren. Veganes Bircher-Müsli mit Granatapfel-Nuss-Topping Veganes Bircher-Müsli mit Granatapfel-Nuss-Topping Zutaten für 2 Portionen Für das Müsli - 100 g Haferflocken (Feinblatt) - 300 ml Haferdrink - 2 EL Reissirup - 2 kleine Äpfel - 75 g Haselnüsse Für das Topping - 2 EL Granatapfelkerne 1 EL Rosinen - 1 TL Leinsamen - 1 Banane Zubereitung (15 Minuten + Ziehzeit) Die Haferflocken gemeinsam mit dem Haferdrink und dem Reissirup gut vermischen. Alles in einer Schüssel im Kühlschrank über Nacht gut durchziehen lassen. Die beiden Äpfel vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Mit einer Küchenreibe grob raspeln. Die Nüsse grob hacken. Beides zu den durchgezogenen Haferflocken geben und gut unterrühren. veganverlag.deveganverlag.de Sebastian und Tamara bloggen seit über 7 Jahren auf www.simply-vegan.org über einfache, alltagstaugliche Rezepte und veganen Lifestyle. Bei aktuell knapp 200 Rezepten von süß bis herzhaft ist für jeden Anlass und Geschmack etwas dabei - und das ganz ohne komplizierte und aufwendige Zubereitungen und exotische Zutaten, die man nur im Internet bekommt. Neben leckeren Rezepten gibts auf dem Blog Reviews zu veganen und nachhaltigen Produkten, Reiseberichte und Restaurantempfehlungen, Know How zu Nährstoffen und zunehmend auch Artikel und DIYs zum Thema Less Waste und plastikfreiem Leben. Außerdem erscheint im Herbst 2020 ihr zweites Kochbuch erhältlich im veganverlag.de mit saisonalem Schwerpunkt, das man aktuell schon vorbestellen kann. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Vegane Proteinrezepte  - Vitamin B12 Supplemente kaufen - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Vegan Backen ohne Ei - Veganer Käsekuchen - Vegane Muffins - Vegane Pfannkuchen - Rezepte einfach veganisieren - Alternativen zu Milch und Sahne - Hanfprodukte im Überblick Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Saftiger veganer Protein Schokokuchen mit Erdbeeren

5. Juni 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Saftiger veganer Protein Schokokuchen mit Erdbeeren Schoko-Liebhaber aufgepasst - saftiger veganer Protein Schokokuchen mit Ganache und Erdbeeren steht auf der Karte, der Kuchen ist unglaublich saftig, fruchtig und schokoladig. Das perfekte vegane Dessert für die nächste Festlichkeit oder einfach mal so! Dieser vegane Schokoladen Kuchen hat es in sich, der ist nicht nur super lecker, sondern auch proteinreicher als gewöhnliche Schokokuchen. Schokokuchen gehört zu den Klassikern und schmeckt in der veganen Variante einfach köstlich. Wer denkt, dass ein Schokoladenkuchen vegan nicht möglich ist oder weniger gut schmeckt, der irrt sich. Denn unser veganer Schokokuchen überzeugt auch Nicht-Veganer und katapultiert dich in den Schoko-Himmel! Und du kannst deinen Kuchen auch mit alternativen Mehlsorten und veganen Proteinpulver backen. Unser veganer Schokoladenkuchen ist sehr schnell zubereitet und enthält leckere Schokolade und wertvolles Proteinpulver. Du benötigst keinen Mixer, denn ein Schneebesen und eine Schüssel reichen vollkommen aus sowie ein Topf für die Ganache. Noch ein paar frische Erdbeeren sowie Erdbeermarmelade und es kann losgehen! Nun kommen wir zum Rezept unseren Schokoladenkuchen vegan mit cremiger Ganache und fruchtig-süßen Erdbeeren. Dieser vegane Kuchen ist eine super Basis für verschiedene Varianten, denn du kannst den Kuchen auch mit anderen Früchten zubereiten. Außerdem kannst du auch Nüsse, Kokos oder Kaffee in dem Teig oder der Ganache integrieren. Und wer seinen Kuchen proteinreicher mag, einfach das Verhältnis vom Mehl zum Proteinpulver anpassen. Wir wäre es mit einem reinen veganen Schokoladenkuchen für alle Schokoholics und Sportskanonen? Lass deiner Kreativität freien Lauf und berichte uns gerne, welches deine Lieblings-Variante ist. Wenn du noch mehr Lust auf vegane Backrezepte hast, dann probiere mal unseren veganen Käsekuchen mit iChoc aus. Unser Rezept für einen Schokokuchen vegan, Salzkaramell und Salzbrezeln ist ebenso unschlagbar, denn diese Kombination lässt die Geschmacksnerven explodieren. Viel Spaß beim Nachbacken! BAOWOW Vegan Protein von Berlin Organics BAOWOW Vegan Protein Schoko von Berlin Organics ist nicht nur rein pflanzlich, sondern ist ein Proteinpulver aus vier unterschiedlichen pflanzlichen Proteinquellen. Das Vierkomponenten Protein mit natürlichem Schokolandengeschmack aus Erbsenprotein, Reisprotein, Hanfprotein und Sonnenblumenprotein ergänzen sich gegenseitig optimal, wodurch ein sehr hochwertiges Protein mit wichtigen Aminosäuren entsteht. Kennst du schon die vegane Protein Balls von Berlin Organics. Im Interview erzählt uns der Gründer Klaas, was sie so besonders macht. Zutaten: Baobab, Erbsenprotein, Flohsamenschalen, Hanfprotein, Kakao, Kokosblütenzucker, Maca, Reisprotein, Sonnenblumenprotein Nährwertangaben (je 100g): Energie  1603 kJ /­­ 380 kcal Fett 5,8 g - davon gesättigte Fettsäuren 2,1 g Kohlenhydrate 25,0 g - davon Zucker 16,0 g Ballaststoffe 10,0 g Eiweiß 52,0 g Salz 0,31 g BAOWOW Vegan Protein Schoko eignet sich für Protein-Shakes, als Zugabe zu Smoothies, als leckere Zutat in Protein-Bowls und natürlich zum Backen. Schau doch mal auf dem Blog vorbei und lass dich von tollen Rezepten inspirieren. Vorteile:   - 100% vegane Proteinmischung - aus 4 pflanzlichen Proteinquellen - 52% Eiweißgehalt - 10g Protein pro Portion - mit feinem Bio-Kakao für einen angenehmen Schokogeschmack Saftiger Protein Schokokuchen mit Ganache und Erdbeeren - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 35 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 20 cm Springform Zutaten Teig - 240 ml Pflanzendrink - 1 EL Apfelessig - 50 ml Kokosöl (flüssig) - 175 g Mehl deiner Wahl - 75 g Bio vegan Protein Baowow Schoko - 150 g Rohrohrzucker (oder Alternative) - 3 EL Kakaopulver - 1 TL Backpulver - 1 Prise Salz Zutaten Füllung - 150 ml Sojacuisine - 100 g Schokolade - 3 EL Erdbeermarmelade - Frische Erdbeeren Zubereitung - Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Alle Zutaten für den Teig verrühren und in eine gefettete Springform geben. Den Kuchen für 30-35 Minuten backen und auskühlen klassen. Anschließend der Länge nach halbieren. - Für die Ganache Sojacuisine kurz aufkochen lassen, klein geschnittene Schokolade dazugeben und kurz stehen lassen. Anschließend solange verrühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat. Dann komplett auskühlen lassen. Falls die Ganache zu flüssig ist, dann für einige Minuten kühlen. - Den unteren Teil des Biskuitteiges mit der Marmelade bestreichen und 4-5 Esslöffel der Ganache darauf verstreichen. Anschließend mit dem zweiten Hälfte des Teiges abdecken, die restliche Ganache darauf verteilen und mit halbieren Erdbeeren garnieren. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Protein Balls mit B12 - Interview mit Berlin Organics - B12 Test von zuhause durchführen? So einfach gehts! - Vitamin B12 Supplemente kaufen - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Veganes Fingerfood - 5 vegane Partysnacks - Heimische Superfoods vegan - 10 Superhelden aus der Region - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Espresso-Schokoladen-Tartelettes mit No-Bake-Böden, LUGHURT Natur, Nuss-Nougat-Cr?me und gebrannten Haselnüssen

16. Mai 2020 Herr Grün kocht 

Espresso-Schokoladen-Tartelettes mit No-Bake-Böden, LUGHURT Natur, Nuss-Nougat-Cr?me und gebrannten Haselnüssen Dieses Post enthält Werbung für LUVE - eine tolle Marke mit vielen leckeren, klimafreundlichen und preisgekrönten veganen Produkten, die ich selber sehr mag und deshalb gerne empfehle. Fragen Sie gerne in Ihrem Markt nach den LUVE Produkten - so können sie sich in Windeseile verbreiten, was mich sehr freuen würde. Den Link zur LUVE Website finden Sie unter diesem Rezept. Heute erzählte mir Professor Caprese beim Nachmittagskaffee von seinem Onkel Cesare, der in Neapel eine kleine Fahrradreparaturwerkstatt betrieb. Cesare redete zwar nicht viel, mochte es aber, wenn immer ein paar Leute in der Werkstatt waren, die sich unterhielten, während er Fahrräder reparierte. Er stellte Bänke auf und schaffte sich eine Espressomaschine an. Später gab es auch noch Dolci, die Cesare selbst zubereitete. Das mochten die Menschen. In seiner Werkstatt war immer viel los, und sie wirkte eher wie ein Café und mittendrin Capreses Onkel, der an den Rädern arbeitete. Cesare war sehr eigen. Es durften nur Besucher in die Werkstatt, die ein kaputtes Fahrrad hatten. Manche Leute schraubten deshalb Sachen an ihren Fahrrädern ab oder liehen sich sogar kaputte Fahrräder, nur um in den Genuss von Cesares wunderbaren Dolci zu kommen. Ich war fasziniert von dieser Geschichte. >>Welche Art von Dolci gab es denn bei Ihrem Onkel?>Biscotti, Orangen-Nuss-Röllchen, manchmal sogar Sfogiatelle und natürlich seine berühmten Espresso-Schokoladen-Tartelettes.> Espresso-Schokoladen-Tartelettes mit No-Bake-Böden, LUVE LUGHURT Natur, Nuss-Nougat-Cr?me und gebrannten Haselnüssen

Superfood Hanf - die besten Hanfprodukte

8. Mai 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Superfood Hanf - die besten Hanfprodukte Hanfprodukte sind aktuell total im Trend! In jeder größeren Stadt eröffnen Hanf-Cafés oder CBD-Shops. Wir haben bereits in unserem Beitrag Hanfprodukte von der Berliner Wiese über die positive Wirkung von Hanf berichtet. Doch wie gesund ist Hanf und was genau ist CBD? In diesem Artikel erfährst du, welche Hanfprodukte es gibt und was sie für deine Gesundheit tun können. Inhaltsverzeichnis: - Wie gesund ist Hanf? - Was ist CBD?! - Welche Hanfprodukte gibt es? - Was ist eigentlich Hanf? Wie gesund ist Hanf? (C) unsplash Hanf enthält sehr viele lebenswichtige Nahrungsbestandteile und gilt deshalb zu Recht als echtes Superfood. Hanfprodukte können cholesterinsenkend und krebsvorbeugend wirken, Herz-Kreislauferkrankungen und Bluthochdruck vorbeugen und das Immunsystem stärken. Aber Hanf kann noch viel mehr! Vitamine Hanfsamen enthalten große Mengen an Antioxidantien sowie Vitamin E und die B-Vitamine. Vitamin B2 ist u. a. wichtig: - beim Muskelaufbau - bei der Bildung der Stresshormone - für die Schilddrüse - für die Augen und die Sehschärfe - zur Hautpflege Hanf ist also ein perfekter Vitamin B2-Lieferant! Proteinquelle Hanf Vor allem Hanfsamen sind eine gute Ergänzung zur pflanzlichen Ernährung, da sie auf 100 Gramm etwa 22 Gramm Eiweiß enthalten. Hanfsamen sind eine hochwertige Proteinquelle: - da sie alle essenziellen Aminosäuren enthält und - als leicht verdaulich und gut verwertbar gilt Omega-3-Fettsäuren Die Hanfpflanze enthält ein optimales Omega-Fettsäuren-Verhältnis von 3,75:1 (Omega-6 zu Omega-3). Diese Kombination kann:  - vor Herzkrankheiten schützen, - den Cholesteringehalt im Blut senken, - den Stoffwechsel anregen, - den Zellaufbau unterstützen, - und Krebs und Arthritis vorbeugen! Gamma-Linolensäure In Hanföl ist Gamma-Linolensäure enthalten, die sich besonders positiv auf den menschlichen Körper auswirkt, da sie - den Hormonhaushalt unterstützt, - sich positiv auf entzündliche Prozesse aus, wie z. B. Neurodermitis auswirken kann, - für feste Nägel, dichtere Haare und bessere Haut sorgt! Hanf unterstützt also auch die Entgiftung unseres Körpers! Was ist CBD?! (C) unsplash CBD (Cannabidiol) und THC (Tetrahydrocannabinol) sind die bekanntesten Inhaltsstoffe der Hanfpflanze. THC ist für die umstrittenen psychischen Wirkungen von Cannabis verantwortlich. CBD hingegen wirkt nicht psychoaktiv und kann in der richtigen Dosierung den psychischen Wirkungen des THCs entgegenwirken sowie die schmerzhemmende Eigenschaft des THCs verstärken. Es gibt bereits Studien, die Cannabidiol eine positive Wirkung bescheinigen. So soll der Stoff unter anderem bei Schmerzen, Stress, bestimmten Erkrankungen wie Epilepsie oder Migräne und auch bei PMS und Menstruationsbeschwerden helfen. Eigenschaften von Hanf Es kann zum außerdem dabei helfen, chronische Schmerzen zu lindern. CBD besitzt auch entzündungshemmende Eigenschaften, die in vielen gesundheitlichen Bereichen einsetzbar sind. Auch bei Angststörungen, Depressionen und Schlafproblemen kann CBD Abhilfe schaffen. Außerdem wirkt Cannabinoid sich positiv auf das Hautbild aus und kann unter anderem bei Akne helfen. Wie wird CBD hergestellt? Zur Extraktion und Isolierung von reinem CBD gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Jedoch zählt die Co2 Extraktion zu den am häufigsten genutzten Verfahren. Sie ist vor allem aufgrund der geringen Umweltschädlichkeit und der nicht vorhandenen Toxizität sehr beliebt. Welche Hanfprodukte gibt es? Hanftropfen Das vermutlich bekannteste und auch beliebteste Hanfprodukt sind die Hantropfen. Sie wirken beruhigend und krampflösend, hemmen Entzündungen, helfen bei Schmerzen, Angstzuständen und Übelkeit. Hanftropfen sind vielseitig einsetzbar und leicht einzunehmen. Je nach Konzentration und Dosierung können sie eine schnelle und schonende Linderung im Alltag, ohne Nebenwirkungen, bewirken. CBD Hanftropfen von Sunday Hanftropfen von CBD Sunday: - Zutaten: Hanfsamenöl mit Hanfextrakt - Herkunft: vollständig pestizidfreier Anbau in der EU - 5 % CBD-Gehalt | 1 Tropfen täglich genügt | in weiteren Konzentrationen erhältlich - frei von Zusätzen und toxischen Extraktionsrückständen - umweltfreundliche Glasflasche - Preis: 24,90 EUR |10 ml - online erhältlich Mit dem Code DEUTSCHLANDISTVEGANHANF erhältst du 10% auf alle Hanfprodukte wie HANF, CBD und HANFTEE im Shop. Der Code ist gültig vom 6.5. - 20.5.2020. Hanfmehl Hanfmehl ist eine glutenfreie Alternative zum Weizenmehl und eignet sich zum Kochen und Backen. Als Zutat passt es auch sehr gut in Smoothies, Shakes, Porridges, Bowls und Müslis. Hanfmehl enthält viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Dazu zählen Proteine, Ballaststoffe, Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Beim Backen ist zu beachten, dass das im Rezept enthaltene Weizenmehl nicht 1:1 mit Hanfmehl ersetzt werden - jedoch (je nach Bedarf) zu 30 %. Yasara Hanfmehl enthält Proteine, Vitamine und Spurenelemente. Hanfmehl von YASARA: - Hergestellt aus ungeschälten Hanfsamen - Herkunft: EU - enthält 30 % Protein und Mikronährstoffe wie Magnesium, Zink, Eisen, Vitamin E - umweltfreundliche Verpackung - Preis: 6,90 EUR |750 g - online erhältlich Hanfsamen Hanfsamen sind winzig aber stecken voll gesunder Power! Die Liste der wertvollen Inhaltsstoffe ist lang: - Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin E - Spurenelemente wie Calcium, Magnesium, Eisen und Kalium - alle essenziellen Aminosäuren - Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren Darüber hinaus enthalten Hanfsamen viele Ballaststoffe, wodurch sie sättigend wirken. Sie können auch das Immunsystem stärken und PMS-Symptome lindern. Hanfsamen lassen sich sehr vielseitig verwenden - zum Beispiel im Smoothies, Müsli oder als Topping! Wir wäre es mit Pasta mit frischem Hanfpesto und Hanfsamen von Keimling? Schaut euch dieses Rezept an:           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) am Mär 17, 2020 um 8:47 PDT Hanfsamen von Keimling Hanfsamen von Keimling Naturkost - Zutaten: Hanfsamen geschält - Herkunft: biologischer Anbau in der EU - Rohkostqualität - umweltfreundliche Verpackung - Preis: 12,50 EUR |500 g - online erhältlich Hanfprotein Hanfprotein besteht aus getrockneten und gemahlenen Hanfsamen. Es ist glutenfrei und frei von anderen Allergenen. Hanfprotein wird auch als Hanfeiweiß bezeichnet und ist ein hochwertiges Proteinpulver mit bis zu 50 % Eiweißgehalt. Vor allem für Menschen, die sich vegan ernähren und auch für vegane Sportler ist das Proteinpulver ein gutes Nahrungsergänzungsmittel. Aber auch wenn du tagsüber viel Energie und Konzentration benötigst, ist Hanfprotein eine sehr gute Unterstützung für dich. Hanfprotein lässt sich ganz einfach in Smoothies, in proteinreiche Bowls und anderen Gerichten verarbeiten. Du kannst damit auch wunderbar backen - in dem du den Anteil des Mehls zu 20 % mit Hanfprotein ersetzt. Wenn du das ausprobieren möchtest, haben wir ein Rezept für Vegane Protein Muffins mit Hanf für dich. Hanfprotein von Berliner Wiese Hanfprotein (C) Judith Schönenberg - Zutaten: 100 % Hanfprotein - hergestellt in Deutschland - frei von jeglichen Zusatzstoffen - umweltfreundliche Verpackung - Preis: 7,99 EUR |250 g - online erhältlich Hanfnudeln Hanfnudeln sind ein beliebtes Hanfprodukt, da sie mit einem hohen Anteil an Eiweiß, Mineral- und Ballaststoffen punkten können. Sie werden aus einer Kombination aus Hanfmehl und Hartweizen hergestellt und können wie herkömmliche Pasta zubereitet und verwendet werden. Hanfnudeln gibt es in unterschiedlichen Formen, wie zum Beispiel Fusilli oder Spaghetti. Der leicht nussige Geschmack der Hanfnudeln macht sich zum Beispiel sehr gut in sommerlichen Nudelsalaten. Hanfnudeln von Hanf Natur Handnudeln bestehen aus Hanfmehl und Hartweizengrieß - Zutaten: Hartweizengrieß & Hanfmehl aus kontrolliert biologischem Anbau - Herkunft Hanf: Europa; Herkunft Hartweizen: Deutschland, Italien - umweltfreundliche Verpackung - Preis: 2,49 EUR |250 g - online erhältlich Hanfaufstrich Ein Hanfaufstrich besteht meistens aus einer Art Hanf-Tofu. Das ist eine Zubereitung aus geschälten Hanfsamen und Trinkwasser. Kombiniert mit Gemüse und Gewürzen wird daraus ein toller Brotaufstrich, den du auch zum Dippen für Rohkost oder zum Grillen verwenden kannst. Du kannst Hanfaufstrich auch selber herstellen - zum Beispiel mit diesem Rezept von einfach grünlich. Hanfaufstrich Bruschetta von Hanfwerk Dieser Brotaufstrich baisert auf Hanf und Gemüse - Zutaten: Geschälte Tomaten, 34 % Hanf-Tofu, Tomatenmark, Kartoffelstärke, Hanföl, Apfelessig, Paprikapulver, Steinsalz, 1,5 % Rübenzucker, Knoblauch, Johannisbrotkernmehl, Zwiebel, Oregano, Basilikum, Pfeffer, Petersilie - hergestellt in Deutschland - reich an Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren - Preis: 2,79 EUR |145 g - online erhältlich Hanftee Hanftee ist etwas ganz Besonderes! Er schmeckt heiß und kalt und versorgt deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen. Darüber hinaus kann er dir ein Gefühl der Entspannung und ruhige Stunden schenken. Zubereitung: Wir empfehlen 1-2 Teelöffel mit heißem Wasser zu übergießen und ca. 5-6 Minuten ziehen zu lassen. Um die Wirkung des CBD zur vollen Entfaltung zu bringen, 1-2 Tropfen pflanzliches Öl hinzugeben. Hanftee von der Berliner Wiese (C) Judith Schönenberg - Zutaten: Hanfblütenfeinschnitt, Zitronengras - CBD Gehalt ca. 2-3 % - hergestellt in Deutschland - umweltfreundliche Verpackung - Preis: 6,99 EUR |50 g - online erhältlich Tipp: Rezept vegane Pop Cakes mit Hanfprotein Pop Cakes mit Hanfprotein (C) Judith Schönenberg Hanffaser Hanffasern sind Fasern aus dem Bast der Hanfpflanze, die bereits 2800 v. Chr. verwendet wurden! Heute finden sie vor allem Verwendung in Textilien, Zellstoffen und Papieren. Hanffasern sind reißfest, robust und leicht zur reinigen. Produkte mit Hanffasern oder aus Hanfgewebe sind langlebig und wirken natürlich antimikrobiell. Mit einem Nussmilchbeutel kannst du eigene Nuss- oder Getreidemilch herstellen. Egal ob für vegane Gerichte, Soßen oder zum Backen. Damit sparst du nicht nur Geld, sondern jede Menge Verpackungsmüll ein. Wie du Mandelmilch selber herstellen kannst, zeigen wir in unserem Artikel Mandelmilch Rezept - Pflanzenmilch selber machen. Milchbeutel aus Hanf Nussmilchbeutel aus Hanf von ECOYOU - Material: 100 % Hanffaser|BPA-frei | biologisch abbaubar - Maße: 26 x 31 cm  - Preis: 12,90 EUR - online erhältlich Chips aus Hanf von SundayChips aus Hanf von Sunday Hanfchips mit Hanfsamen und Hanfmehl von Sunday Hanfchips sind eine sehr gesunde Snackalternative - vor allem für Sportler, die auf eine kohlenhydratarme Ernährung Wert legen. Sie werden aus Hanfsamen hergestellt, die wertvolle Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, Antioxidantien, Vitamin E, Spurenelemente, Eisen, Magnesium und Zink enthalten. Hanfchips Chili von Sunday - Zutaten Hanfsamenchips: Erbsenmehl, Sonnenblumenöl, getrocknete Kartoffeln, Chili 2%, Hanfsamen 2%, Pfeffer, Meersalz 1%. - Zutaten Hanfmehlchips: Erbsenmehl, Hanfmehl 17,1%, Sonnenblumenöl, Meersalz. - Gluten-, laktosefrei und gentechnikfrei, vegan, ohne Zuckerzusatz oder Zusatz von synthetischen Aroma- oder Konservierungsstoffen. - Preis: 10,53 EUR | 80 g Beutel | 3-er Set je Sorte - online erhältlich Mit dem Code DEUTSCHLANDISTVEGANHANF bekommt ihr in den Kategorien HANF, CBD und HANFTEE 10% Rabatt auf die Hanfprodukte im Shop vom 6.5 bis 20.5.2020 Hanfmus Hanfmus ist ein besonders hochwertiges Lebensmittel - perfekt für die pflanzliche Küche. Es ist ideal als Grundlage für vegane Gerichte, in Smoothies, als Brotaufstrich oder zum Backen. Hanfmus von Hanf Natur Hanfmus schmeckt köstlich als Brotaufstrich! - Zutaten: Hanfsamen geschält, Steinsalz - Bio-Qualität - hoher Proteingehalt - Preis: 7,19 EUR | 250 g - online erhältlich Hanf (Protein) Riegel Hanf bzw. Proteinriegel sind eine ideale Eiweißquelle. Vor allem für Sportler - perfekt nach dem Training! Hanfprotein von The Primal Pantry Hanf (Protein) Riegel Kakao von The Primal Pantry - Zutaten: Hanfprotein, Datteln, Kokosnektar, Kakao, Mandeln, Kakaosplitter, Mandelöl - schmeckt schokoladig - enthält 15 g hochwertiges pflanzliches Protein - Preis: 2,49 EUR | 55 g - online erhältlich Hanf Kakao Hanf Kakao eignet sich als Kraftspender und schenkt eine entspannte Pause im Alltag. Durch einen hohen Anteil von natürlichem CBD: Füße hochlegen, Entspannen und Stress abbauen! Am besten mit einer Pflanzenmilch deiner Wahl kurz aufkochen und genießen! Anti-Stress Kakao Extra von ChillChoc Anti-Stress Kakao - Zutaten: Kakaopulver 94 %, Hanfblätter 6 % - ohne Zucker! - enthält einen Anteil von 6 % CBD-haltigen Hanfblättern - Bio-Qualität - Preis: 6,95 EUR | 100 g - online erhältlich Schokolade mit Hanfsamen von Chocqlate Hanf Schokolade Eine Schokolade mit Hanfsamen ist etwas Besonderes. Da wird Naschen quasi gesund! Diese Schokolade enthält 66 % Kakaoanteil und als ,,Topping leicht gesalzene Hanfsamen. Virgin Cacao Schokolade mit Hanfsamen von Chocqlate - Zutaten: Kakaobutter, Kokosblütenzucker, Kakaopulver, ungeröstete u. gemahlene Kakaobohnen, Hanfsamen - besonders feiner Schokoladengeschmack - Bio-Qualität | fair hergestellt | umweltfreundliche Verpackung Preis: 3,90 EUR | 75 g - online erhältlich Hanf Shampoo Hanf findet sich auch in Pflegeprodukten wieder. Zum Beispiel als Hanföl im Haarshampoo. Natürliche Pflegesubstanzen und wertvolle Fettsäuren, die im Hanföl enthalten sind, ummanteln das Haar und machen es leichter kämmbar! Leichtkämm Shampoo von Schoenenberger(R) Naturkosmetik Nie wieder wirres Haar - Hanföl glättet die Haarstruktur! - Zutaten u. a. : Bio-Pflanzensaft Hafer, & Bio-Hanföl - die Haare glänzen und lassen sich gut kämmen! - Preis: 11,29 EUR | 200 ml - im Reformhaus oder online erhältlich Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Was ist eigentlich Hanf? Hanf ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse und zählt zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt. Ursprünglich stammt Hanf aus Zentralasien - heute ist er jedoch weltweit in den gemäßigten bis tropischen Zonen zu finden. Bereits im 18. Jahrhundert wurde Hanf verwendet, um Stoffe, Kleidung, Papier, Farben, verschiedene Schönheitsprodukte und schmerzstillende Medikamente herzustellen. Die einzelnen Bestandteile der Pflanze (u. a. Blätter, Blüten, Samen) werden ebenfalls als Hanf bezeichnet. Aus diesen Pflanzenteilen können unterschiedliche Produkte hergestellt werden, wie zum Beispiel: - Hanfseil (aus den Fasern der Stängel), - Hanföl (aus den Samen), Darüber hinaus wird Hanf auch als wichtiger nachwachsender Rohstoff in der Textilindustrie, in der Bauwirtschaft und bei der Futtermittel-Herstellung verwendet. Zum Anbau werden keine Herbizide benötigt, da die Pflanzen nach wenigen Tagen den Boden komplett beschatten, sodass kein Unkraut mehr Licht findet. Außerdem ist Hanf äußerst schädlingsresistent und pflegeleicht. EU-Anbau Hanf dient jedoch auch zur Herstellung von Drogen (Marihuana), weshalb der Pflanze ein negatives Image anlastet und als Einstiegsdroge eingestuft wurde. 1961 wurden Hanfprodukte auf der ganzen Welt in das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen - und der Hanfanbau war bis zu den 90er Jahren in Europa illegal. Nach 1985 kam es zu einem regelrechten Hanf-Boom, der den Anwendungen der Nutzpflanze wieder ein positiveres Image schenkte. Das weltweit wachsende Engagement und der damit wachsende politische Druck führten dazu, dass heute zahlreiche Nutzhanf-Sorten in der EU angebaut werden können! Keine Sorge, in diesem Artikel reden wir nur über Produkte mit Speisehanf oder Nutzhanf aus EU-Anbau, der keine (oder kaum spürbare) berauschende Wirkstoffe (THC = Tetrahydrocannabinol) enthält. Beim Kauf von Hanfprodukten außerhalb der EU ist Vorsicht geboten, da hier höhere THC-Konzentrationen vorliegen könnten! Wichtig ist es, qualitativ hochwertige Produkte zu nutzen, die bestenfalls in Deutschland hergestellt wurden und die regelmäßigen Prüfungen unterliegen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Vegane Rezepte - Vegane Bücher - Nutrition Online-Masterklass Kochkurs - Vitamin B12 kaufen - 2020 wird vegan - Sunday Natural Produkte - Vegane Hafer Drink Barista  - Rezepte einfach veganisieren - Alternativen zu Milch und Sahne - Porridge Rezept mit Kokosmilch  Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Vegane Kokos Smoothie Bowl

8. April 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Kokos Smoothie Bowl Smoothie Bowl Rezepte machen einfach Spass. Ob tropische Smoothie Bowl oder eine bunte Smoothie Purple Mintbowl, farbenfrohe Bowls machen gute Laune, sind gesund und gehören einfach in eine vegane Ernährung. Du brauchst gerade Urlaubsgefühle? Sehnst dich nach Sandstrand fernab vom Alltag? Wir geben zu, Sandstrand haben wir zwar keinen, aber dafür eine richtig leckere Frühstücksidee für dich. Heute entführen wir dich mal in die Welt der Kokosnuss. Wenn du Fernweh hast, dann kannst du dich auf eine leckere Kokos Bowl freuen. Das wir die Kokosnuss lieben, kannst du im Artikel Die Kokosnuss - das Superfood nachlesen. Deshalb gibt es für dich eine Smoothiebowl mit Strandgefühl mit diesem köstlichen Superfood! Inhaltsverzeichnis - Warum Kokosmilch?  - Rezept Kokos Smoothie Bowl Strandfeeling  - Toppingtipp vegane Schokolade - Tipp to go Warum Kokosmilch? Für Smoothies kannst du zwischen unterschiedlichen Flüssigkeiten wählen. Oft ist dies Wasser oder pflanzliche Milch. Wir verwenden für diese Bowl Kokosnussmilch mit 60% Kokosanteil. Diese ist z.B. reich an Kalium, Natrium und Magnesium. Das Kokosaroma ist geradezu perfekt für unsere Bowl. Wenn du es gern noch natürlicher möchtest, kannst du auch Kokoswasser verwenden. Kokos Smoothie Bowl (C) leilasvegamum Rezept Kokos Smoothie Bowl Strandfeeling  - 400 ml Kokosmilch (mind. 60 % Kokos anteil)  - 1 reife Banane - 4 El Haferflocken  - 3 gehäufte El Kokosraspeln - vegane Schokolade als Topping (C) leilasvegamum Zubereitung: - Alle Zutaten fein mixen.  - In eine Schüssel geben.  - Nach Wunsch mit Obst, Kakaonibs, Schokolade, Kokosflocken oder raspel toppen.  - Löffeln und genießen! (C) leilasvegamum Toppingtipp vegane Schokolade Schokolade macht glücklich? Das finden wir auch! Mit der süßen Superfoodkombi Vegane Schokolade VIVANI Crunchy Coconut hast du den optimalen Glücklichmacher auf deiner Smothiebowl und beginnst den Tag nicht nur mit Urlaubsfeeling, sondern mit positiven Vibes! Tipp to go Du kannst deinen Smoothie auch am Abend für den nächsten Tag vorbereiten, in ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Achtung, Platz lassen, damit du Morgens dann einfach mit frischen Obst toppen kannst. Porridge (C) mindfoodiesSunshinebowl (C) leilasvegamum Du hast Lust auf mehr vegane Frühstücksideen?  Mit den 5 Porridge Rezepten und den 5 Smoothie Bowl Rezepten startest du ebenfalls gesund in den Tag! Diese Artikel könnten dich auch interessieren! - Vegan Foodporn Buchvorstellung - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Tropische Smoothie Bowl - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Gesundes Fast Food | Vegane Chickenwings aus Blumenkohl - Veganer Burger aus Jackfrucht Vanessa ist 30 Jahre alt, gelernte Erzieherin und glückliche Mama einer 3 Jährigen Tochter. Mit 9 Jahren hatte sie sich das erste Mal dazu entschieden, kein Fleisch mehr zu essen. Mittlerweile ernährt ihre Familie sich schon 1 Jahr vegan! Vanessa findest du auf Instagram als vegane Foodbloggerin unter dem Namen @leilasvegamum. Auf ihrer Seite nimmt sie dich mit durch ihren Alltag und zeigt, dass vegan Essen in keinster Weise Verzicht bedeutet und auch Schleckermäulchen auf ihre Kosten kommen können.

5 leckere Osterrezepte von kind of vegan

26. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

5 leckere Osterrezepte von kind of vegan Hast du schon leckere Osterrezepte? Da bald Ostern ist, haben wir 2 Klassiker Rezepte für euch - Hefezopf und Karotten Muffins vegan. Gefolgt von einem Salat und einer Suppe. Und last but not least ein unfassbar leckeres, gesundes Soulfood: Mac and Cheese. Viel Spaß beim Nachbacken und guten Hunger! Inhaltsverzeichnis: - Veganer Hefezopf - Karotten-Muffins mit Frosting - Linsensalat mit Basilikum-Dressing - Bunte vegane Minestrone - Cremige Mac and Cheese vegan (C) Miriam Sütterlin Veganer Hefezopf perfekt zu Ostern Hefezopf ist bei bei vielen ein Muss an Ostern und darf auch sonst öfter zum Frühstück, nachmittags zum Kaffee oder einfach mal so zwischendurch nicht fehlen! Die ungefüllte Variante ist die perfekte Grundlage für Marmeladen und Aufstriche und für all diejenigen, die es nicht ganz so süß mögen. Die gefüllte Variante schmeckt hingegen herrlich nussig-schokoladig. In diesem 2-in-1 Rezept sind einfach beide Varianten kombiniert: Eine Zopfhälfte ist gefüllt, die andere Zopfhälfte ungefüllt. Er schmeckt am besten noch leicht warm und frisch aus dem Ofen, insbesondere der gefüllte Teil hält aber problemlos mehrere Tage ohne anzutrocknen. Einblicke in das Flechten bekommst du auf Instagram. Portionen: 1 Zopf (2-3 Personen /­­ ca. 8 Scheiben) Zutaten Für den Hefeteig - 250 g Mehl - 20 g Kokosblüten- oder Haushaltszucker - 20 g Xylit oder Haushaltszucker - 1 Prise Salz -  1/­­2 Würfel Hefe (20g) - 40 g vegane Margarine - 125 ml Pflanzenmilch (Hafer oder Soja) Für die Nussfüllung - 200 g Haselnüsse (wahlweise schon gemahlen) - 2 EL Kakao - 1 TL Zimt - 2 EL Kokosblüten- oder Haushaltszucker - 70 ml Pflanzenmilch (Hafer oder Soja) Für die Toppings - 30 g Mandeln (gehobelt) - 60 g Puderzucker (z.B. von Xucker) - 1-2 EL Zitronensaft Zubereitung - Mehl und Salz in eine Schüssel füllen. Die Margarine schmelzen und zusammen mit der zuvor leicht erwärmten Pflanzenmilch und Zucker in eine zweite Schüssel geben. Die flüssige Mischung sollte lauwarm sein, aber nicht heiß. Dort die Hefe hineinbröseln, verrühren und kurz stehen lassen. Wenn sich die Hefe gut aufgelöst hat, alle Zutaten mischen und mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine verkneten. - Den Hefeteig leicht mit Mehl bedecken und in einer zugedeckten Schüssel an einen warmen Ort stellen. Alternativ kannst du die (feuerfeste) Schüssel auch in den Backofen stellen und diesen auf 30 Grad erwärmen. So muss der Teig nun für mindestens 30 Minuten ruhen. - In der Zwischenzeit kannst du die Nussfüllung für den Hefezopf machen. Dazu am besten ganze Haselnüsse leicht in einer Pfanne rösten und anschließend mahlen. Es genügt, wenn sie grob gemahlen werden, da die Füllung so am Ende noch etwas Biss hat. Dann die fertig gemahlenen Haselnüsse mit Kakao, Zimt, Zucker sowie Pflanzenmilch verrühren und beiseite stellen. - Ist der Hefeteig schön aufgegangen, muss er auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal ordentlich durchgeknetet werden, das macht ihn später schön fluffig. Danach den Teig mit einem Nudelholz auf ca. 30 x 40 cm ausrollen (Schritt 1). Weil im Folgenden die kürzere Teigseite aufgerollt wird, muss nun auf deren halber Fläche (ca. 15 cm lang) die Nussfüllung aufgetragen werden (Schritt 2). Die andere Hälfte einfach auslassen. Wenn alles verstrichen ist, den Hefeteig von unten nach oben aufrollen (Schritt 3). - Jetzt die Rolle schräg auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und einschneiden. Zunächst die gefüllte Seite: von der Zopfmitte aus bis zum Ende einmal beherzt durchschneiden (Schritt 4). Beide Stränge mit der offenen Seite nach oben im Wechsel übereinanderlegen und an deren Ende etwas zusammendrücken (Schritt 5). Danach die ungefüllte Seite: hier entweder genauso verfahren oder alternativ zweimal längs einschneiden und aus den Strängen einen Zopf flechten. Die Enden wieder etwas zusammendrücken (Schritt 6). - Vor dem Backen die ungefüllte Zopfseite mit etwas Pflanzenmilch bestreichen und mit den gehobelten Mandeln bestreuen. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze erwärmen und den Hefezopf solange nochmals ruhen lassen. Schließlich für ca. 25 Minuten backen. Da jeder Ofen ein bisschen anders ist, Stäbchenprobe am Schluss nicht vergessen! - Zuletzt noch ein Schritt: Puderzucker mit Zitronensaft in einer Schüssel verrühren und so eine Zitronenglasur herstellen. Diese dann auf dem noch warmen, fertig gebackenen Hefezopf (nur gefüllte Seite) verteilen. (C) Miriam Sütterlin Oster Rezept Karotten-Muffins mit Frosting Meine saftigen Karotten-Muffins eignen sich ebenso neben Ostern perfekt für den Brunch- oder Kaffeetisch. Der Teig für die Muffins ist mit Zimt und Vanille verfeinert und die Nüsse passen wunderbar zu den Karotten. Das cremige Frosting kommt nach dem Backen obendrauf. Portionen: 12 Muffins Zutaten Für den Teig - 280 g Mehl - 100 g gemahlene Nüsse (am besten frisch) - 80 g Kokosblüten- oder Haushaltszucker - 80 g Xylit oder Haushaltszucker - 2 TL Backpulver - 1 TL Backnatron -  1/­­2 TL Zimt - 1 Prise Salz -  1/­­2 TL Vanilleextrakt - 350 g (geraspelte) Karotten mit Grün - 100 ml Pflanzenmilch (Hafer oder Soja) - 130 ml (Raps-) Öl Für das Frosting - 200 g Frischkäse (vegan) - 100 g Puderzucker (z.B. von Xucker) - 1 EL Zitronenabrieb Für die Deko - 3 EL Pistazien Sonstiges - 12 Muffinförmchen Zubereitung - Für den Teig alle trockenen Zutaten, also das Mehl, die gemahlenen Nüsse (ich habe z.B. Walnüsse und Mandeln verwendet), den Zucker, das Backpulver, das Natron, den Zimt und das Salz in einer Schüssel vermischen. - Die Karotten waschen und ca. 1 cm unterhalb des Grüns mit einem Messer leicht schräg einschneiden. Den unteren Teil der Karotten anschließend raspeln und zusammen mit der Vanille, der Pflanzenmilch sowie dem (Raps-) Öl in eine weitere Schüssel geben und verrühren. - Nun die trockenen zu den feuchten Zutaten geben und alles gut vermengen. - Den Teig mit einem Löffel oder noch besser mit einem Eisportionierer in die Förmchen füllen und die Muffins bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 30 Minuten im Ofen backen. Da jeder Ofen ein bisschen anders ist, Stäbchenprobe am Schluss nicht vergessen! - In der Zwischenzeit das Frosting herstellen. Hierzu die Frischkäsealternative mit dem Puderzucker und dem Zitronenabrieb gut verrühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Ist die Masse sehr cremig geworden, am besten nochmal bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen. - Wenn die Muffins gebacken und komplett abgekühlt sind, kannst du sie dann mit dem Frosting bestreichen oder das Frosting mit einem Spritzbeutel auftragen. - Zum Schluss die Pistazien darüberstreuen und jeweils einen der Karottenansätze mit Grün in die Mitte setzen. (C) Miriam Sütterlin Linsensalat mit Basilikum-Dressing Diesen leckeren Linsensalat mit Belugalinsen, Karotten und Apfel kannst du das ganze Jahr zubereiten, weil er ein super Lunch Gericht für die Arbeit ist und zudem einige wichtige Nährstoffe liefert. Auch ist der Salat sättigend und ganz fix gemacht, denn während die Linsen kochen, kannst du alle anderen Zutaten kleinschneiden und das Basilikum-Dressing mischen. Tipp: Wenn es mal ganz schnell gehen muss, weichst du die kleinen schwarzen Linsen am besten über Nacht bei Zimmertemperatur ein. Dadurch verringert sich ihre Kochzeit am nächsten Tag um die Hälfte. Portionen: 1 Schüssel Zutaten Für den Salat - 200 g Belugalinsen - 4 kleine Karotten - 1 Apfel - 1 Paprika - 12 Cocktailtomaten oder 2 große Tomaten - 3 Frühlingszwiebeln - Saft einer halben Zitrone Für das Basilikum-Dressing - 10 Blätter frischer Basilikum - 1 Knoblauchzehe - 3 EL Senf - 4 EL Aceto Balsamico - 4 EL (Oliven-) Öl - 4 EL Wasser - 2 EL Ahornsirup - Salz & Pfeffer Zubereitung - Für den Salat die Belugalinsen mit der doppelten Menge Wasser 25-30 Minuten weichkochen. Dabei das Wasser zuerst zum Kochen bringen und die Hitze dann reduzieren. Die gekochten Linsen anschließend beiseite stellen und abkühlen lassen. - In der Zwischenzeit Apfel, Paprika, Tomaten und Frühlingszwiebeln in kleine Stücke schneiden sowie die Karotten in feine Steifen raspeln und alles in eine Schüssel füllen. - Den Saft einer halben Zitrone darüber auspressen. - Für das Basilikum-Dressing alle Zutaten mit einem kleinen Mixer vermengen und zusammen mit den Belugalinsen in die Schüssel geben. - Alles gut vermischen - fertig! (C) Miriam Sütterlin Bunte vegane Minestrone Minestrone ist eine italienische Suppe, wobei wir im Rezept Nudeln statt Kartoffeln verwendet haben. Eine Gemüsesuppe ist immer gut, allerdings brauchen viele noch eine andere Einlage, um länger satt zu bleiben. Darum ist diese Suppe perfekt! Durch das rote Pesto und die Kräuter ist die Minestrone herrlich aromatisch. Portionen: 4 Personen Zutaten - 250 g Nudeln (z.B. Fusilli) - 1 Dose Kidneybohnen - 1 Dose stückige Tomaten - 250 g grüne Bohnen - 1 Zucchini - 3 Karotten - 3 Stangen Staudensellerie -  1/­­2 Stange Lauch - 2 rote Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 1 Handvoll frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Thymian usw.) - 1 EL rotes Pesto - 1 EL Tomatenmark - Salz & Pfeffer - 3-4 EL (Oliven-) Öl - 2 Liter Gemüsebrühe Zubereitung - Grüne Bohnen, Zucchini, Karotten, Sellerie und Lauch mit einem Messer in kleine Stücke beziehungsweise Scheiben schneiden. - Das (Oliven-) Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch kleinschneiden und darin anbraten. - Nach kurzer Zeit das geschnittene Gemüse hinzufügen und weitere 5 Minuten braten. - Danach alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Nudeln, die stückigen Tomaten, das Pesto, das Tomatenmark sowie die gehackten Kräuter in die Suppe geben. Die Minestrone zum kochen bringen und schließlich für 15 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. - Zum Schluss noch die Kidneybohnen hineinschütten und die Minestrone mit Salz und Pfeffer würzen. (C) Miriam Sütterlin Cremige Mac and Cheese vegan Kennst du Mac and Cheese? Ein Traum aus Käse und Nudeln! Natürlich kannst du das Gericht mit den tollen Käsealternativen nachkochen, die es inzwischen zu kaufen gibt. Es gibt aber auch eine viel gesündere und mindestens genauso leckere Möglichkeit die cremige Soße selbst herzustellen. Diese Mac and Cheese Soße enthält ausschließlich gute Fette aus Nüssen, eine ordentliche Portion Gemüse und schmeckt trotzdem zum reinlegen. Portionen: 2 Personen Zutaten - 350 g Nudeln - 70 g Cashewkerne - 110 g Karotten - 110 g Kartoffeln - 1 kleine Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 300 ml Gemüsebrühe - 50-70 ml Pflanzenmilch (Hafer oder Soja) - 20 g Hefeflocken - Saft einer Zitrone oder Limette - Salz & Pfeffer Zubereitung - Die Cashewkerne mindestens 15 Minuten (ohne Hochleistungsmixer für mindestens 30 Minuten) in heißem Wasser einweichen. Währenddessen die Nudeln nach Packungsanleitung kochen und die Karotten und Kartoffeln schälen, kleinschneiden und in der Gemüsebrühe weichkochen. - Die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls schälen und kleinschneiden. - Schließlich das gekochte Gemüse samt der Brühe, den eingeweichten Cashewkernen und allen übrigen Zutaten im Mixer oder mit einem Pürierstab zu einer cremigen Mac and Cheese Soße pürieren. Je nach Dickflüssigkeit dabei mehr oder weniger von der Pflanzenmilch verwenden. Danach über die gekochten Nudeln geben. Guten Appetit! @kind_­of_­vegan Miriam Sütterlin ist Foodie mit ganzem Herzen. Auf ihrer Instagram Seite @kind_­of_­vegan teilt sie leckere schnelle und gesunde Rezepte, egal ob süß oder herzhaft. Schaut vorbei! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegan Foodporn Buchvorstellung - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Veganes Kochbuch ,,Gönn Dir - Öle für jeden Anlass - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Veganer Burger aus Jackfrucht Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Immunsystem stärken mit Chia, Maca & Moringa

18. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Immunsystem stärken mit Chia, Maca & Moringa Das Immunsystem aufbauen und stärken, das sollten wir immer. Eine gesunde und pflanzenbasierte Ernährung kann dir dabei helfen dein Immunsystem zu stärken. Unsere veganen Immunstärker helfen dir dabei. Wenn du mehr Inspiration suchst, dann schau im Artikel 10 Top Lebensmittel zur Stärkung deines Immunsystems rein. Immunsystem stärken beim Corona Virus Wir befinden uns in einer außergewöhnlich herausfordernden Zeit. Der Corona Virus und die damit verbundenen Maßnahmen beeinflussen mittlerweile unser ganzes Leben. Hände waschen, soziale Kontakte einschränken, sich bewegen und zu Hause bleiben. Wir sollen uns nicht verrückt machen, aber trotzdem achtsam sein und gut für uns sorgen. Für uns und auch für die Menschen in unserem Umfeld. Ein starkes Immunsystem kann dir helfen, in dieser Situation gut gerüstet zu sein. Eine kleiner Wissens-Schatz aus dem Ayurveda. Die Immunkraft ist das Resultat einer sehr gut funktionieren Verdauung. Wenn du deine Immunsystem stärken möchtest, ist es deshalb wichtig, dass du auch gleichzeitig deine Ernährung im Gleichgewicht hältst. Was kannst du tun, wenn die Verdauung aus dem Lot ist? Folgende Grundregeln aus dem Ayurveda helfen dir, deine Verdauung stark zu halten: - steh vor Sonnenaufgang auf - trink ein bis zwei Gläser heißes Wasser - reinige deine Zunge mit einem Zungenreiniger - frühstücke nur bei einem Gefühl von Hunger - genieße leicht verdauliche Speisen und vermeide tierische Lebensmittel - genieße frisches Obst alleine und kombiniere sie nicht mit anderen Lebensmitteln Ash Edmonds Unsplash Mit dem Code issvegan15 erhältst du 15% bei Feinstoff auf zum Beispiel Immunkraft oder Vitamin C. Der Code ist gültig vom 19. - 19.4.2020. Chia-Pudding mit Flohsamen und Heidelbeeren Ein leichtes energievolles Frühstück, dass dein Immunsystem stärken kann. Für 2 Portionen Zutaten: - 60g Chia Samen - 500ml Pflanzen Drink Deiner Wahl (wir lieben Kokosmilch) - 2 TL Flohsamen geschält Topping: -  1-2 EL Ahornsirup oder Honig -  4 EL gefrorene Heidelbeeren -  2 EL Knusper Granola oder Kakao-Nibs Zubereitung: Vermenge die Chia Samen u. Flohsamen mit der Milch und verrühre die Masse gut mit dem Schneebesen. Lass den Pudding entweder über Nacht im Kühlschrank quellen oder gönne ihm 20 Minuten vor dem Frühstück. Topping: Danach kannst du die restlichen Zutaten als Topping oben auf streuen und nach Belieben süßen!  Ilyuza Mingazova Unsplash Rezept Maca-Latte Immunsystem aufbauen mit Home Workout, Putz-Booster & Power for Love für 1 Glas: Zutaten: -  200ml Pflanzen Drink (Mandel, Hafer, Soja oder Reis) -  100ml Kokosnussmilch -  1 TL Rohkakao Pulver -  1 TL Maca Pulver -  1/­­4 TL Zimt Pulver -  Eine Prise Cayenne Pfeffer -  1/­­4 TL Kurkuma Pulver -  1 TL Vanille Extrakt -  1-2 TL Süße deiner Wahl Zubereitung: Gib alle Zutaten in den Mixer und lass die Mischung so lange mixen bis sie schön cremig wird. Ein guter Tipp: Mach lieber zwei Gläser Maca-Latte, damit auch dein Partner die gleiche Power erhält wie du! Jan Sedivy Unsplash Moringa Shot - bei Blähungen und Sodbrennen 1 Portion Zutaten: -  1 TL Moringa Blattpulver -  Saft einer 1/­­2 Zitrone -  Eine Prise Ingwerpuvler -  1/­­8 l Wasser (nicht eiskalt nicht heiß) Zubereitung: Vermische alle Zutaten in einem kleinen Glas und trink diesen Shot am besten kurz vor dem Schlafen gehen oder sofort in akuten Situationen, wo du dich umwohl fühlst. Fasten ist jetzt genau richtig. Das kann auch Interwallfasten sein. Leg zusätzlich einen Fasttag ein und lass deinen Stoffwechsel zur Ruhe kommen, damit er sich erholen und verdauen kann! Es gibt verschiedene Fastenmethoden, finde die für dich beste Möglichkeit. Alina Karpenko Unsplash Green Power Juice Dieser Juice regt die Verdauung an und löst Blockaden im Darm. Das Rezept eignen sich prima für eine Immunsystem Kur. reicht für 1 Protion Zutaten: -  1 EL Weizengras Pulver oder Green Smoothie Pulver -  1 Glas Wasser jedoch nicht eiskalt -  1/­­2 Saft einer Zitrone -  1 Prise schwarzen Pfeffer -  1 Prise Ingwerpulver -  1/­­4 TL Kurkuma Pulver -  1 TL Honigalternative Zubereitung: Alle Zutaten gut mixen oder verrühren und gleich am Morgen statt dem Frühstück trinken! Produkt- Tipp: Immun-Power für jeden Tag Feinstoff Vitamin C und Feinstoff Immunkraft sind das absolute Power-Duo um deine Immunkraft zu stärken. Diese Pflanzen sind dafür geschaffen, dein Immunsystem zu Höchstleistungen zu bringen.  Feinstoff Vitamin C besteht aus der biologischen Camu Camu Frucht. Natürliches Vitamin C kann dein Körper viel besser verdauen als künstlich hergestellte Ascorbinsäure. Deine Zellen werden auf natürliche Weise effektiv geschützt.  Die Feinstoff Immunkraft Presslinge liefern dir die geballte Kraft von Antioxidantien aus Sternanis, Traubenkernmehl, Camu Camu und Brennnessel Samen sowie die entzündungs- hemmende Wirkung von Kurkuma und Ingwer. Diese Artikel können dich auch interessieren! - Vegane Immunstärker - 10 Top Lebensmittel zur Stärkung deines Immunsystems  - Immunsystem stärken 8 TIPPS - Vitamin B12 Marken - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Vegane Bücher - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Die Bowl Masterclass - Proteinreiche Muffins Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

5 vegane Porridge Rezepte von Mindfoodies

27. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

5 vegane Porridge Rezepte von Mindfoodies Wieviele Porridge Rezepte hast du schon? Das Rezept mit der Kokosmilch kennt du ja schon. Egal ob Porridge, Oatmeal oder Haferbrei - hinter all diesen Begriffen versteckt sich der Haferflocken-Klassiker zum löffeln. Es gibt ihn in unendlich vielen Variationen: Ob verfeinert mit Zimt, Apfel, Amaranth, Beeren, Banane, Granola, Nüssen oder Schokolade, Es gibt nicht das tollste Porridge Rezept, sondern viele Porridge leckere Rezepte zum selber machen und zeitlose Klassiker, die als Porridge Grundrezept einfach gut funktionieren. So einfach bereitest du das Sattmacher-Frühstück zu, für einen gesunden Start in den Tag. Klassisches Porridge bis Golden-Milk nach Ayurvedischer Art Die folgenden Rezepte sind die Antwort auf deine Frage, wie man morgens süss, sättigend und gesund frühstückt. Porridge wird in der Regel als Brei zubereitet. Daher solltest du dein Porridge kochen und dann mit leckerem Obst und Nüssen abrunden. 100% Vegan, gesund und lecker!  Inhaltsverzeichnis: - Der Klassiker - Haferbrei - Porridge mit karamellisierten Zimt-Bananen - Protein-Porridge mit Biss - Golden-Milk-Porridge nach Ayurvedischer Art - Crunchy Schoko-Porridge mit karamellisierten Bananen Porridge klassisch (C) Mindfoodies Der Klassiker - Haferbrei Dieser Klassiker gehört zu den beliebtesten Frühstücks Gerichten. Das originale Porridge Rezept besteht aus wenigen Zutaten und lässt viel Platz zum variieren und ausprobieren. Zutaten: 50 g Haferflocken (wahlweise Glutenfrei) 150 ml Pflanzendrink oder Wasser 1 EL Nussmus (Mandelmus, Cashewmus, Erdnussmus etc.) Topping optional: Ceylon-Zimtpulver oder gemahlene Vanille Zubereitung: - Die Haferflocken zusammen mit dem Pflanzendrink und Nussmus vermengen und anschließend etwas Vanille und/­­oder Zimt hinzugeben. - Die Mixtur auf dem Herd in einem kleinen Topf etwa 4-5 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Immer wieder umrühren damit das Porridge nicht anbrennt. - Das cremige Porridge anschließend in eine Bowl geben und mit Toppings deiner Wahl anrichten und genießen. Wir haben eine halbe Banane, Beeren und Granola verwendet. Porridge mit Timt-Bananen (C) Mindfoodies Porridge mit karamellisierten Zimt-Bananen Du suchst nach Abwechslung in deinem Porridge Alltag? Die Bananen werden in Kokosöl karamellisiert und anschließend mit Reissirup und Zimt verfeinert. Das Porridge schmeckt einfach himmlisch und lässt dich garantiert auf Wolke 7 schweben. Die Zubereitung dauert nur wenige Minuten und erfüllt die Küche mit einem herrlichen Duft. Zutaten: 50 g Haferflocken 1/­­2 Banane zerdrückt 150 ml Cashewmilch 1 TL Zimt 2 EL Kokosöl Reissirup Topping optional: Hanfsamen und Apfel Zubereitung: - Die Haferflocken mit der Cashew Milch vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen. - In der Zwischenzeit die andere Hälfte der Banane in Scheiben schneiden. Kokosöl, etwas Reissirup und den Zimt in eine kleine Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze warten bis die Mischung anfängt zu karamellisieren. - Nun auf niedrige Hitze schalten und die Bananen hinzugeben. Die Scheiben von beiden Seiten etwa 2 Minuten anbraten und nebenbei etwas Sirup über die Bananen träufeln. - Nun mit beliebigen Toppings anrichten und genießen. High Protein Porridge (C) Mindfoodies Protein-Bowl mit Biss für Sportler Wer regelmäßig Sport macht und/­­oder Muskelaufbau betreibt, für den ist Porridge als gesunder und energiereicher Start in den Tag genau das Richtige. Haferflocken enthalten nicht nur viele essenzielle Aminosäuren sondern auch eine gute Portion des Spurenelementes Eisen - Beides für Sportler extrem wichtig. Für die Extraportion Protein einfach weiterlesen. Zutaten: 50 g Haferflocken 20 g geschrotete Leinsamen 180 ml Sojamilch Topping optional: Soja Flocken 41 g Protein pro 100 g Leinsamen 29 g Protein pro 100 g Erdnussmus 25-26 g Protein pro 100 g Erdnüsse 25 g Protein pro 100 g Kürbiskerne 25 g Protein pro 100 g Zubereitung: - Die Haferflocken zusammen mit den geschroteten Leinsamen und der Sojamilch vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen. - Mit den richtigen Toppings deiner Wahl kannst du den Protein-und Nährstoffgehalt deines Porridges individuell an deine Bedürfnisse anpassen.Tipp: Leinsamen sind eine Top Protein Quelle und versorgen uns mit wichtigen, ungesättigten Omega-3-Fettsäuren. Beide Nährstoffe sind für einen gesunden Muskelaufbau unverzichtbar. Leinsamen können ganz einfach als Porrdige Basis mitverwendet werden. Nüsse sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung, sollten trotz Ihres hohen Proteingehalts dennoch nur in Maßen genossen werden. Es empfiehlt sich eine Handvoll pro Tag. Golden-Milk-Porridge (C) Mindfoodies Golden-Milk-Brei nach Ayurvedischer Art Das Golden Milk Porridge gibt Energie, sättigt & versorgt den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen, die für einen aktiven Tag benötigt werden. Ingwer, Pfeffer & Kurkuma verleihen deiner Bowl eine wärmende Note. Kurkuma zählt nicht umsonst zu den Gewürz Favoriten in der ayurvedischen Küche. Kurkuma wirkt stark entzündungshemmend, steckt voller Antioxidantien und ist ein wahrer Immun- Booster. Schon seit Jahrhunderten wird Kurkuma als Heilmittel eingesetzt. Zutaten: 50 g Haferflocken 150 g Kokosmilch 1/­­2 EL Kokosöl 1/­­4 TL Kurkuma 1/­­2 cm Ingwer 1/­­4 TL Zimt Eine Prise Pfeffer und Salz Topping optional: Nashi- Birne, Kakaonibs Zubereitung: - Die Haferflocken mit der Cashew Milch vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen. - Nebenbei die Gewürze in einer kleinen Schale vermengen und unterrühren. Je nach Geschmack gerne etwas variieren und nach Belieben mit Ahornsirup oder Reissirup etwas Süße ins Spiel bringen. - Zum Garnieren eignen sich je nach Saison Feigen oder Nashi-Birnen. Zu guter Letzt noch etwas Kakaonibs hinzugegeben und fertig ist dein Porridge. Schoko-Porridge (C) Mindfoodies Crunchy Schoko-Porridge mit karamellisierten Bananen Das überzeugt sogar Frühstücksmuffel: Ein leckeres Schoko-Porridge-Rezept mit karamellisierten Bananen, Nüssen, Amaranth und Kokosflocken. Porridge oder Haferbrei macht lange satt und liefert Energie für Körper und Geist. Tatsächlich enthält Schokolade Substanzen, die dich glücklich machen. Tryptophan ist eine Aminosäure, die dein Körper in das Glückshormon Serotonin umwandelt. Besser gehts doch gar nicht. Zutaten: 50 g Haferflocken 150 ml Mandelmilch 2 EL Kakaopulver 2 EL Ahornsirup EL Cashewmus Topping optional: Schoko-Granola, Haselnusssplitter, karamellisierte Bananen, Zartbitterschokolade, Kakaonibs Zubereitung: - Die Haferflocken mit der Mandelmilch, Kakaopulver, Ahornsirup and Cashewmus vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen. - Porridge anrichten und nach belieben mit Toppings deiner Wahl garnieren. Bei Schokolade stets nach der Devise: mehr ist mehr! Nun seid ihr an der Reise, los gehts mit Porridge kochen und kreieren. Wir sind gespannt auf deine Kreation. Lorena und Patrick von Mindfoodies inspirieren mit einfachen und nährstoffreichen Rezepten. #plantbasedvegan  Lust auf ein leckeres Aronia-Porridge ? Dann schau mal bei Mindfoodies vorbei. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von mindfoodies | vegan recipes (@mindfoodies) am Feb 2, 2020 um 3:51 PST Das könnte dich auch interessieren - Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegane Buddha Bowl  - Tropische Smoothiebowl  - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

5 leckere Kuchen und Cupcake Rezepte von eats.luscious

11. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

5 leckere Kuchen und Cupcake Rezepte von eats.luscious Wer liebt sie nicht: kleine, bunte Küchlein aus saftig, luftigem Teig und einer seidigen Creme? Viele verschiedene Varianten gibt es, ob mit Schokolade, Nüssen, Früchten oder ganz klassisch Vanille. Die Rede ist von natürlich Cupcakes und Kuchen! Die Rezepte Vegane Schoko-Cupcakes und die Vegane Schoko-Biskuitrolle mit Kirschen kennst du ja schon. Heute wird es Zeit für mehr leckere Rezepte. Na, Appetit bekommen? Vegane Cupcakes und vegane Kuchen Die folgenden Rezepte sind die Antwort auf deinen Hunger und die Frage, wie man diese Köstlichkeiten ganz ohne Milch, Butter und Eier zaubern kann. 100% Vegan und lecker! Inhaltsverzeichnis: - Vegane Buttercreme - Vegane Kaffee-Schoko-Cupcakes mit Orangenbuttercreme - Vegane Blaubeer-Cupcakes mit weißer Schokolade und Sahne - Vegane Zitronen-Cupcakes mit Vanillebuttercreme - Vegane Mini Käseküchlein mit Lemoncurd - Veganer Erdbeerkuchen (C) Saskia Kriechbaum  Vegane Vanille Buttercreme Was unterscheidet eigentlich vegane Cupcakes von veganen Muffins? Natürlich, die Buttercreme! Sie ist das Merkmal von Cupcakes, in Form von Rosetten, Tupfen, Blumen oder klassisch als ,,Swirl. Und vegan gelingen sie besser, als du vielleicht denkst. Deswegen starten wir mit einem Grundrezept für vegane Buttercreme, welches sich individuell variieren lässt. Zutaten Für 24 Cupcakes:  - 1 Packung Dr. Oetker Vanille Pudding Pulver - 2 EL Zucker - 500ml pflanzliche Milch (z.B. Hafer, Soja) - 250g vegane Butter (z.B. Alsan) Zubereitung - Den Pudding nach Packungsanweisungen zubereiten und im Anschluss für mindestens 4 Stunden auf Zimmertemperatur erkalten lassen. - Die vegane Butter, die ebenfalls Zimmertemperatur haben sollte, mit dem Rührgerät rühren, bis sie weißlich und luftig wird.  - Anschließend löffelweise den Pudding unter Rühren zur Butter geben. Es ist wirklich ausgesprochen wichtig, dass beide Komponenten dieselbe Temperatur haben, sonst verbinden sie sich nicht zu einer cremigen Konsistenz. - Die Buttercreme vor dem Servieren gerne für 30 Minuten kalt stellen. Tipp: Bereite die Buttercreme oder den Pudding schon am Vortag zu, sie hält sich im Kühlschrank bis zu einer Woche. (C) Saskia Kriechbaum  Vegane Kaffee-Schoko-Cupcakes mit Orangenbuttercreme Schokoladenmuffins: Ein Klassiker! Durch den Kaffee wird der Geschmack intensiver und in Kombination mit der Orangenbuttercreme ein Traum. Wer kein Orangen-Fan ist, darf diese natürlich weglassen oder durch beispielsweise Schokolade ersetzen. Wie schon erwähnt, Cupcakes sind in allen möglichen Varianten erlaubt! Zutaten Für 24 Cupcakes: - 400g Mehl - 50g Backkakao - 1 Prise Salz - 2 TL Backpulver - 350g Zucker - 240ml Öl - 240ml frisch gebrühter Kaffee (oder eine andere Flüssigkeit, z.B. Hafermilch) - 2 EL Essig - 2 EL Vanilleextrakt oder -zucker 180°C 20 Minuten Für die Orangenbuttercreme:  - 1 Packung Dr. Oetker Vanille Pudding Pulver - 2 EL Zucker - 250ml pflanzliche Milch (z.B. Hafer, Soja) - 250ml Orangensaft - 250g vegane Butter (z.B. Alsan) Zubereitung - Zunächst werden alle trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel vermengt. - Anschließend die flüssigen Zutaten unterrühren, sodass ein glatter Teig entsteht. - Das Muffinblech mit Förmchen auskleiden und mit Hilfe eines Eisportionierers den Teig einfüllen. - Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-Unterhitze backen und mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob sie fertig sind.  - Die Buttercreme nach dem Grundrezept zubereiten, hierbei wird die Hälfte der pflanzlichen Milch durch Orangensaft ersetzt. - Die abgekühlten Cupcakes mit der Buttercreme dekorieren und mit Orangenabrieb, Pistazien und Schokolade verzieren. (C) Saskia Kriechbaum  Vegane Blaubeer-Cupcakes mit weißer Schokolade und Sahne Ein weiterer Favorit unter den Cupcakes: Blaubeer-Muffins! Verfeinert mit weißer Schokolade und getoppt mit veganer Sahne werden sie zur süßen Verführung. Zutaten Für 24 Cupcakes: - 250ml pflanzliche Milch (z.B. Soja oder Hafer) - 2 EL Essig - 200g Mehl - 100g Zucker - 1 Prise Salz - 2 TL Backpulver - 4 EL Öl - 2 EL Vanilleextrakt oder -zucker - 300g Blaubeeren (frisch oder tiefgekühlt) - 180g weiße Schokoladenchips ( von vantasticfoods) Für die Creme: - 250ml vegane Schlagsahne (z.B. Schlagfix, Soyatoo) - Zucker nach Geschmack 180°C 15-20 Minuten Zubereitung - Die pflanzliche Milch mit dem Essig in einer Schüssel verrühren und für 5 Minuten stehen lassen. - In einer großen Rührschüssel alle trockenen Zutaten miteinander vermengen. - Nun sollte die Milch etwas eingedickt sein, jetzt alle flüssigen Zutaten zur Milch-Mischung geben und anschließend in die Rührschüssel mit den trockenen Zutaten geben. - Alles gut verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. - Anschließend die Blaubeeren und klein gehackten Schokochips unterheben. - Das Muffinblech mit Förmchen auskleiden und den Teig einfüllen. - Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-Unterhitze backen und mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob sie fertig sind. 8. Die vegane Sahne nach Geschmack mit Zucker aufschlagen und auf die erkalteten Cupcakes geben und mit Schokoladenchips und Blaubeeren verzieren. (C) Saskia Kriechbaum  Vegane Zitronen-Cupcakes mit Vanillebuttercreme  Darf es etwas sommerliches sein? Durch die leicht säuerliche Note sind die Zitronen-Cupcakes etwas frischer im Geschmack und für warme Tage perfekt geeignet. Zutaten  Für 24 Cupcakes: - Saft und Abrieb von 2-3 Zitronen (ca. 125ml) - 500g Mehl - 375g Zucker - 3 TL Backpulver - 1 Prise Salz - 250g vegane Butter (z.B. Alsan) - 125ml pflanzliche Milch (z.B. Hafer oder Soja) - 3 TL Sojamehl oder anderer Ei-Ersatz 180°C 25-30 Minuten Für die Vanillebuttercreme: - 1 Packung Dr. Oetker Vanille Pudding Pulver - 2 EL Zucker - 500ml pflanzliche Milch (z.B. Hafer, Soja) - 250g vegane Butter (z.B. Alsan) Zubereitung - Die vegane Butter mit dem Zucker verrühren. - Alle trockenen Zutaten zur Butter-Mischung geben und gut vermengen. - Anschließend die flüssigen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. - Das Muffinblech mit Förmchen auskleiden und den Teig einfüllen. - Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-Unterhitze backen und mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob sie fertig sind. - Die Buttercreme nach dem Grundrezept zubereiten, ggf. mit Lebensmittelfarbe einfärben und auf die erkalteten Cupcakes geben.  - Nach Belieben mit Früchten dekorieren. (C) Saskia Kriechbaum  Vegane Mini Käseküchlein mit Lemoncurd Nun kommen wir zu den veganen Kuchen. Ein All-Time-Favorite ist natürlich der vegane Käsekuchen, doch der Name wirft natürlich die Frage auf, wie man diese Leckerei vegan zubereiten soll. Überraschenderweise benötigt man für die vegane Variante nur eine Handvoll Zutaten und sie steht dem Original in keinem Punkt nach. Zutaten  Ergibt 12 Käseküchlein: Für den Boden: - 16 Oreos - 30g vegane Butter (z.B. Alsan) Für die Füllung: - 800g Alpro Skyr oder eine andere vegan Quarkalternative  - 100-150g Zucker - 65g Maisstärke - 3 TL Vanilleextrakt - 4 TL Zitronensaft 180°C 20 Minuten Für das Lemoncurd: - Saft und Abrieb von 2-3 Zitronen (ca. 125ml) - 115g Zucker - 1 Prise Salz - 1 EL pflanzliche Milch (z.B. Hafer oder Soja) - 1,5 EL Maisstärke - 60g vegane Butter (z.B. Alsan) Zubereitung - Für das Lemoncurd  Zitronensaft, -abrieb, Zucker und Salz in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. - Unter Rühren die Maisstärke und Milch hinzugeben und nun kräftig rühren. - Die Mischung wird nun langsam dick und sollte ständig gerührt werden. - Nach 5 Minuten die Butter unterrühren bis die Textur cremig wird. - Durch ein Sieb geben und im Kühlschrank abkühlen lassen. - Die Oreos in einer Tüte oder einem Mixer zerkrümeln und im Anschluss mit geschmolzener veganer Butter vermengen. Wenn sich die Konsistenz wie feuchter Sand anfühlt, ist sie perfekt. - Die Mischung in einem Muffinblech verteilen, mit einem Löffel am Boden festdrücken und im Kühlschrank aushärten lassen. - In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung in einer Rührschüssel cremig rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. - Die Füllung auf die ausgehärteten Böden geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-Unterhitze backen. Es werden keine Muffinförmchen benötigt. - Die Käseküchlein sind fertig, wenn man das Blech leicht rüttelt und sie am Rand fest aber in der Mitte noch wackelig sind. - Das Lemoncurd auf die abgekühlten Käseküchlein geben und mit Minzblättern verzieren. Tipp: Bereite das Lemoncurd schon am Vortag zu, es eignet sich auch als Brotaufstrich und hält sich im Kühlschrank einige Tage. (C) Saskia Kriechbaum  Veganer Erdbeerkuchen Zu guter Letzt folgt ein weiteres Grundrezept für einen veganen Kuchen, das sich auch je nach Saison und Geschmack variieren lässt. Statt Erdbeeren kann man Kirschen verwenden, im Herbst eignen sich Äpfel mit Zimt besonders gut, oder wer es etwas saurer mag greift gerne zu Rhabarber. Auch hier sind die Variationen unendlich. Zutaten  Für eine 30cm Tarte-Form: Boden: - 375g Mehl - 75g Zucker - 250g kalte vegane Butter (z.B. Alsan) - 3-4 EL kaltes Wasser Füllung: - 600-700g frische Erdbeeren (oder anderes Obst) - 3 EL Mehl - nach Belieben vegane Schlagsahne (z.B. Schlagfix, Soyatoo, Kokossahne) Zubereitung - Die Zutaten für den Boden verkneten, sodass eine glatte Teigkugel entsteht. Sie sollte nicht klebrig sein.  - Diese in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank für 30 min ruhen lassen. - Die Erdbeeren waschen, vierteln und mit Mehl bestäuben. - 2/­­3 des kalten Teiges auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in die Tarte-Form geben. - Die Erdbeeren auf den Boden geben. - Den restlichen Teig ausrollen und in Streifen schneiden, ich habe einen Keksausstecher verwendet um kleine Blumen auszustechen. Ihr könnt den Kuchen dekorieren, wie ihr wollt.  - Den Teig mit pflanzlicher Milch oder Sahne bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C für 45-50 Minuten backen. - Abkühlen lassen und mit veganer Schlagsahne dekorieren.  Diese Rezepte könnten dich auch interessieren: - Vegane Süssigkeiten - Vegane Muffins - Drei leckere Muffins-Rezepte! - Muffins Grundrezept + Ei-Alternativen für vegane Muffins! - Vegane Muffins aus Noa Brotaufstrich - Rezept für herzhafte vegane Tomatenmuffins - Himbeermuffins - Ideal fürs Picknick! Zuckerfrei! - Avocado-Schoko-Muffins fürs Osterfest - Jackfruit Cupcakes á la Cafe Carrot Cake Lust auf was süßes? Dann sind diese Blaubeer Cupcakes der perfekte Snack für dich!           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von FOOD & PHOTOGRAPHY | Saskia (@eats.luscious) am Jan 25, 2019 um 9:13 PST Saskia Kriechbaum ist leidenschaftliche Fotografin und definitiv ein Foodie! Auf ihrer Instagram Seite @eats.luscious teilt sie unglaublich tolle Rezepte, ob vegane Burger, leckere Müsli, sahnige Cupcakes oder saftige Kuchen. Schaut unbedingt mal vorbei.

Veganes Weihnachtsmenü mit Schoko-'Topfen'-Knödel

16. Dezember 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Weihnachtsmenü mit Schoko-'Topfen'-Knödel Und schon wieder stehen die Feiertage vor der Tür und die übliche Frage kommt auf: Was koche ich zu Weihnachten? Wir haben ein tolles veganes Weihnachtsmenü für dich und deine Familie aufgestellt. Lass dich inspirieren und verwöhne deine Liebsten mit einem leckeren veganen Menü! Was wäre das Weihnachtsfest ohne ein veganes Weihnachtsmenü? Eins ist für uns klar, dass an Weihnachten weder Gänsebraten noch Würstchen oder Fleischfondue serviert wird. In den letzten Jahren haben wir schon viele passende Gerichte für die Festtage vorgestellt und auch diesmal gibt es wieder etwas Schmackhaftes, ganz ohne Tierleid! Schaue doch bei unseren vergangenen veganen Menüs vorbei, hier findest ein Weihnachtsmenü, welches du ganz ohne Stress zubereiten kannst. Auch das vegane Weihnachtsmenü vom letzen Jahr hält drei super Rezepte für dich bereit! Veganes Weihnachtsmenü - Vorspeise Salate gehören zu den Vorspeisen, mit denen man nichts falsch machen kann. Mit ein paar außergewöhnlichen Zutaten und einer besonderen Zubereitung, kannst du eine tolle Festtags-Vorspeise zaubern. Wie wäre es also mit einem Rote Bete Carpaccio und gebratenen Kräuterseitlingen, die aussehen wie Jakobsmuscheln? Wir servieren das vegane Carpaccio mit frischem Rucola und einem fruchtigen Orangen-Senf-Dressing. Dann noch frisches geröstetes Brot dazu und du hast eine perfekte vegane Vorspeise für ein veganes Weihnachtsmenü oder auch für Silvester! Veganes Weihnachtsmenü - Hauptspeise Unser veganes Weihnachtsmenü geht weiter mit der Hauptspeise, hierfür haben wir einen veganen Linsenbraten vorbereitet. Der Braten wird mit viel Gemüse, Linsen und Gewürzen zubereitet. Dazu gibt es eine süß-säuerliche Cranberry-Sauce, gedämpfte Kartoffeln und grüne Bohnen. Die deftigen Bohnen harmonieren sehr gut mit der Süße der Cranberries und machen dieses Gericht zu einer leckeren veganen Hauptspeise für die Feiertage. Veganes Weihnachtsmenü - Dessert Als veganes Dessert gibt es etwas Besonderes, denn wir haben Schoko-Topfen-Knödel kreiert. Diese sind mit der Vivani Zartbitter - Gebrannte Mandel gefüllt und werden anschließend in der iChoc - Classic gewälzt. Wie lecker klingt das bitte? Die veganen Topfen-Knödel sind super schnell zubereitet und können auch schon am Tag vorher vorbereitet werden. Dann musst du sie am nächsten Tag nur noch kochen und mit dem fruchtig-süßem Kirschkompott servieren! Das perfekte Dessert für ein veganes Weihnachtsmenü. VIVANI - Bio und vegan Bei unserem veganen Dessert verwenden wir gerne die neue Schokolade von VIVANI. Die Sorte Zartbitter - Gebrannte Mandel passt perfekt zu den Festtagen, denn die herbe vegane Schokolade wird mit süßen gebrannten Mandeln kombiniert. Die Schokolade zergeht auf der Zunge und übrig bleiben die knackigen sowie süßen Mandelstückchen, einfach lecker! Wir naschen die Schokolade einfach so, doch auch unser veganes Weihnachtsmenü profitiert davon. Als veganes Dessert gibt es nämlich Schoko-Topfen-Knödel gefüllt mit der VIVANI Schokolade! ,,Eine gute Schokolade ist viel mehr als eine reine Süßware. Sie ist ein wertvolles Kunstwerk. Sie wird nicht einfach produziert, sondern entsteht liebevoll - durch Inspiration und Leidenschaft. Das Motto von VIVANI ist einfach genial, denn sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Leidenschaft für einen nachhaltigen und künstlerischen Genuss mit uns zu teilen. VIVANI verpackt ihre Schokolade immer ökologisch, bedruckt die Verpackung nur mit mineralölfreien Farben, die klimaneutral produziert werden. So macht veganer Genuss Spaß! Rote Bete Carpaccio mit Kräuterseitlingen - Vorbereitungszeit: 15 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 10 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 4 Portionen Zutaten für den Salat - 3 Rote Bete (gekocht) - 4 Handvoll Rucola - 3 Kräuterseitlinge - 1 EL Olivenöl - 1 EL schwarzer Sesam - Salz, Pfeffer Zutaten für das Dressing - 1 Orange (Saft) - 2 EL Olivenöl - 1 EL Apfelessig - 1 EL Agavendicksaft - 1/­­2 TL Senf - Salz, Pfeffer Zubereitung - Rote Bete in hauchdünne Scheiben schneiden und auf einem flachen Teller zu einem Kreis auslegen. - Danach Rucola waschen und je eine Handvoll auf dem Teller verteilen. - Für das Dressing alle Zutaten in einem Mixer für 1 Minute lang cremig mixen. - Anschließend Kräuterseitlinge in fingerdicke Scheiben schneiden, 1-2 Minuten von jeder Seite mit Öl anbraten und salzen. - Kräuterseitlinge auf den Salat geben, mit Dressing und schwarzem Sesam servieren! Linsenbraten mit Cranberry-Sauce - Vorbereitungszeit: 20 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 40 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 4-6 Portionen Zutaten Linsenbraten - 250 g gekochte braune Linsen - 1 Möhre - 1 kleine Zwiebel - kleines Stück Sellerie - 1 Knoblauchzehe - 2 EL Leinsamen - 3 EL Haferflocken - 1 EL Paniermehl - je 1 EL Apfelessig, brauner Zucker - je 1 TL Salz, Paprikapulver, getrockneter Oregano - 1/­­2 TL Pfeffer - Kleine Handvoll frische Petersilie Zutaten Cranberry-Sauce - 200 g frische Cranberries - 80 g Zucker - Saft einer Orange - 1 kleiner Apfel (gerieben) Zutaten Bohnen - 4 Portionen Bohnen - 150 ml Wasser - 1 EL Olivenöl - 1 TL Salz - Pfeffer Zubereitung - Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. - Für den Braten die Möhre, Sellerie und Zwiebel klein hacken und mit Öl in einer Pfanne für etwa 10 Minuten anbraten. Anschließend das Gemüse mit den restlichen Zutaten in eine Küchenmaschine geben und grob zerkleinern. - Dann die Masse in eine Kastenform geben und für 30-35 Minuten backen. - Für die Sauce alle Zutaten in einem Topf aufkochen lassen und für 15 Minuten bei niedriger Stufe weiter köcheln lassen. - Anschließend Bohnen mit Wasser in eine Pfanne geben und solange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Wenn sie noch nicht gar sind, noch noch ein bisschen Wasser dazugeben. Wenn das Wasser verkocht ist, Öl, Salz und Pfeffer dazugeben und für 3 Minuten anbraten. - Danach Braten in fingerdicke Scheiben schneiden, mit gedämpften Kartoffeln, der Sauce und den Bohnen servieren! Vegane Schoko-Topfen-Knödel - Vorbereitungszeit: 10 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 20 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 4 Portionen Zutaten Teig - 300 g Pflanzliche Quarkalternative - 90 g Hartweizengrieß - 3 EL Agavendicksaft - 2 EL Kakaopulver - 2 EL Speisestärke - 100 g Vivani - Zartbitter Gebrannte Mandel Zutaten Panade - 3 EL Mandeln (gehackt) - 2 EL Backkakao - 1 EL Rohrohrzucker - 40 g iChoc - Classic (fein gehakt) Zutaten Kirschkompott - 1 Glas Kirschen - 2 EL Speisestärke - 2 EL Agavendicksaft - 1/­­2 Zitrone (Saft) Zubereitung - Quark mit Grieß, Kakaopulver, Speisestärke und Agavendicksaft verrühren, bis alles gut vermischt ist. Kurz ziehen lassen. - Dann Schokolade in kleine Rippchen brechen. - Mit feuchten Händen Kugeln aus dem Teig formen, je zwei Stücke Schokolade reindrücken und zu einer Kugel verschließen. - Danach Wasser in einem Topf erhitzen, Knödel bei siedendem Wasser für 10 Minuten ziehen lassen oder bis sie oben schwimmen. Herausnehmen und beiseite stellen. - Alle Zutaten für die Panade verrühren und die Knödel darin wälzen. - Für das Kompott die Flüssigkeit der Kirschen mit der Speisestärke verrühren, bis keine Klümpchen mehr darin sind. - In einem Topf solange köcheln lassen bis es eindickt. - Anschließend Agavendicksaft, Zitronensaft und Kirschen unterrühren und kurz mit köcheln lassen. - Knödel mit heißem Kirschkompott servieren! Unser veganes Weihnachtsmenü entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit iChoc. Vielen Dank!

Vegane Schoko-Biskuitrolle mit Kirschen

19. November 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Schoko-Biskuitrolle mit Kirschen Das nächste Familienfest oder die nächste Geburtstagsfeier steht bestimmt bald wieder an. Musst du auch immer überlegen, was du backen könntest? Wir haben heute wieder etwas leckeres gezaubert, womit du deine Freunde oder Familie verwöhnen kannst: Vegane Schoko-Biskuitrolle mit Kirschen und der neuen RITTER SPORT Sesam. Dass Veganer auf gute Schokolade nicht verzichten müssen, wissen wir schon lange. Mittlerweile gibt es sogar so viele außergewöhnliche Kreationen, dass man sich gar nicht mehr entscheiden kann, was man als Nächstes ausprobieren möchte. RITTER SPORT - Sesam RITTER SPORT tüfftelt gerne an neuen Schokoladen-Sorten und diesmal ist es eine wieder vegane Tafel geworden. Mit der neuen Sorte hat RITTER SPORT etwas ganz besonderes entwickelt, denn es ist die erste vegane Schokolade auf Basis von Mandelmehl. Die milde Tafel wird mit entöltem Mehl aus blanchieren Mandeln anstatt Milchpulver conchiert. Zusammen mit geröstetem und karamellisiertem Sesam entsteht ein neuer veganer Schoko-Traum. Für uns ist diese Tafel eine super Alternative zu echter Milchschokolade, denn sie ist cremig süß, knusprig zart und einfach lecker. Seit September ist die neue Sorte im Handel erhältlich. Den Preis von 1,99 EUR finden wir für eine so leckere vegane Schokolade total gerechtfertigt! Probiere doch auch mal unsere veganen Schokomuffins mit Kaffee und der RITTER SPORT - Die Feine 61 % aus. Nun kommen wir aber zum eigentlichen Star: Die vegane Schoko-Biskuitrolle mit Kirschen. Wenn du denkst, dass eine vegane Biskuitrolle nicht machbar ist, dann haben wir ein paar hilfreiche Tipps für dich: - Streiche den Teig gleichmäßig auf das Backblech, damit das Rollen einfacher wird. - Backe den Teig nicht zu lange, da er sonst zu trocken wird und sich somit auch nicht mehr gut rollen lässt. - Stürze den Biskuit direkt nach dem Backen auf ein gezuckertes Stück Backpapier oder Küchentuch und rolle es auf. - Rolle den Biskuit nur vorsichtig zum Füllen auf, damit es nicht bricht. - Nach dem Füllen sollte die Rolle nochmal in den Kühlschrank gestellt werden. Davor am Besten mit Backpapier umwickeln. Probiere unsere vegane Schoko-Biskuitrolle mit Kirschen aus und lass uns wissen, wie sie dir geschmeckt hat. Verwende gerne auch andere Früchte, streue noch ein wenig Nüsse obendrauf oder gebe etwas Zimt dazu. Jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Ausprobieren! Vegane Schoko-Biskuitrolle mit Kirschen Zutaten für den Schokoladen-Kuchen - 200 ml Sojadrink - 50 ml Öl - 1 EL Apfelessig - 3 EL Öl - 1 reife Banane (zerdrückt) - 180 g Mehl - 40 g Speisestärke - 3 EL Kakaopulver - 80 g Rohrohrzucker - 1 1/­­2 TL Backpulver - 40 g RITTER SPORT - Sesam Zutaten für die Füllung + Frosting - 400 ml pflanzliche Schlagcreme - 3 EL Puderzucker - 2 Packungen Sahnesteif - 250 g Quarkalternative - 1/­­2 Zitrone (Saft) - 300 g Schattenmorellen - 50 g Rohrohrzucker - 2 EL Speisestärke - 250 ml Saft von den Kirschen - 60 g RITTER SPORT - Sesam Zubereitung Schokoladen-Kuchen - Backofen auf 180?C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. - Alle flüssigen Zutaten verrühren, anschließend kurz stehen lassen. - Die trockenen Zutaten dazu sieben und gut verrühren, jedoch nicht zu lange damit der Teig fluffig wird. - Schokolade in kleine Stücke schneiden und unterheben. - Auf das Backblech streichen und für etwa 20 Minuten backen. - Kurz abkühlen lassen, anschließend ein Geschirrtuch mit Zucker bestreuen. - Kuchen mit der Oberseite nach unten auf das Geschirrtuch stürzen und Backpapier vorsichtig abziehen, dann knusprige Kanten abschneiden. - Mit Hilfe des Geschirrtuchs aufrollen und vollständig abkühlen lassen. Zubereitung Füllung + Frosting - Kirschen abgießen und Saft auffangen. - Zwei EL vom Saft mit Zucker und Stärke verrühren. - Restlichen Saft in einem Topf aufkochen, anschließend Stärkemischung einrühren und kurz aufkochen lassen. - Vom Herd nehmen und vorsichtig Kirschen unterheben. - Kalte Schlagcreme bei hoher Geschwindigkeit kurz aufschlagen. - Puderzucker sowie Sahnesteif hinzufügen, dann weitere 2 Minuten aufschlagen, bis die Sahne steif ist. - Quarkalternative mit Zitronensaft glatt rühren, danach die Sahne unterheben. - Je eine dünne Schicht der Creme und Kirschkompott auf den Kuchen verteilen (den Rand frei lassen), dann vorsichtig aufrollen. - Restliche Sahne auf die Biskuitrolle streichen. - Schokolade in kleine Stücke schneiden, anschließend auf der Biskuitrolle verteilen. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit RITTER SPORT. Vielen Dank!

Foodporn - Aber bitte vegan

11. November 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Foodporn - Aber bitte vegan Tagtäglich sind wir von unverschämt lecker aussehenden Essensbildern umgeben. Unter dem Hashtag ,,foodporn finden sich auf sozialen Plattformen zig ästhetische Fotografien von Leckereien. Die meisten verbinden Foodporn mit besonders fettigen, ungesunden Speisen, die zum sofortigen Nachkochen anregen sollen.  - Wann werden Gerichte zum Foodporn? - Tipps für veganen Foodporn bei Süßspeisen - Foodporn Rezepte - Fluffiger Schoko-Kirsch-Kuchen - Fudgy White Chocolate & Pecan Cookies - Saftige Haselnuss-Pralinen Wann werden Gerichte zum Foodporn? Viel wichtiger als die Fotografie selbst ist das abgebildete Objekt. Das Essen soll möglichst verführerisch aussehen. Die Konsistenz, Farbe und Form spielen dabei eine tragende Rolle. Da muss ein Kuchen beispielsweise besonders ,,fudgy und fluffig aussehen. Aus dem Brownie trieft die Schokolade nur so heraus und der Cookie sieht schön knusprig aus. Tipps für veganen Foodporn bei Süßspeisen Die pflanzliche Ernährungsweise ist unfassbar vielseitig und kreativ. Das bedeutet also, dass auch gerne mal Zutaten verwendet werden, die nicht unbedingt gängig sind. Wir zeigen dir, wie du deinen eigenen süßen Foodporn zubereiten kannst. Das Beste: Es muss nicht zwangsläufig ungesund sein - unsere Süßspeisen darfst du auch ohne Reue vernaschen. Zucchini im Schokokuchen? Ja, bitte! Das Gemüse macht dein Gebäck besonders fluffig. Mit Kichererbsenwasser backen? Auch das ist eine tolle Methode, die die Cookies oder Brownies innen schön saftig werden lässt. Die folgenden Rezepte haben gemeinsam, dass sie durch einen kleinen Twist eine verführerische Konsistenz bekommen und maximal lecker sind. Außerdem bleibt die Zubereitung dabei einfach. Foodporn Rezepte Fluffiger Schoko-Kirsch-Kuchen Zubereitungszeit: 10 Min. Kochzeit: 55 Min. Nährwertangabe: 248 kcal pro Portion Zutaten (Für 1 Kuchen) - 250 Dinkelmehl, Type 630 - 30 g Kakaopulver, ungesüßt - 1 TL Lebkuchengewürz (oder Zimt) - 1 Pck. Backpulver - 1 mittelgroße Zucchini - 200 ml Hafermilch - 100 ml pflanzl. Öl (z.B. Sonnenblumen- oder Kokosöl) - 100 g Rohrzucker - 80 g vegane Zartbitterschokolade, gehackt - 200 g Sauerkirschen, aus dem Glas - Topping: Schokoglasur, Mandelblättchen Zubereitung - Backofen auf 180 Grad vorheizen. - Mehl, Kakaopulver, Lebkuchengewürz und Backpulver in einer großen Schüssel vermengen. - Zucchini raspeln. Mit Hafermilch und Öl und Zucker verrühren. - Nun die flüssige Masse zur trockenen geben und mit einem Löffel vermengen, sodass ein glatter Teig entsteht. - Zartbitterschokolade und Kirschen unterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. - Kuchen für 50-60 Min. backen. Stichprobe machen. Mit Schokoglasur und Mandelblättchen toppen. Saftiger Schoko-Kirsch-Rührkuchen Fudgy White Chocolate & Pecan Cookies Zubereitungszeit: 10 Min. Kochzeit: 12 Min. Nährwertangabe: 263 kcal pro Portion Zutaten (Für 12 Cookies) - 100 g Kokosöl, flüssig - 150 g Rohrzucker - 4 EL Kichererbsenwasser, aus der Dose - 1 TL Vanillextrakt - 1/­­4 TL Backpulver - 190 g Dinkelmehl, Type 603 - 80 vegane weiße Schokolade, gehackt - 80 g Pekannüsse, gehackt - Topping: Meersalz Zubereitung - Backofen auf 180 Grad vorheizen. - Kokosöl, Zucker, Kichererbsen-Wasser und Vanilleextrakt mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine cremig schlagen. - Backpulver und Mehl dazugeben und kurz untermengen, bis ein zäher Teig entsteht. - Schokolade und Nüsse mit einem Löffel unterheben. - Mit einem Löffel Teig entnehmen, eine Kugel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Abstand lassen. - Für 12-15 Min. backen. Mit Meersalz bestreuen. Saftige Haselnuss-Pralinen Zubereitungszeit: 15 Min. Kochzeit: 0 Min. Nährwertangabe: 150 kcal pro Portion Zutaten (Für 12 Pralinen) - 20 g Haferflocken - 100 g gemahlene Haselnüsse - 3 EL Kakaopulver, ungesüßt - 130 g Datteln - 4-5 EL Wasser - 1 Prise Meersalz - 12 Haselnüsse - Topping: 80 g vegane Zartbitterschokolade, gehackte Haselnüsse oder essbare Blüten Zubereitung - Haferflocken in eine Küchenmaschine geben und fein mahlen. - Alle restlichen Zutaten für die Pralinen (außer die ganzen Haselnüsse) dazugeben und zu einer zähen Masse verarbeiten. - Etwas Masse nehmen und mit den Händen zu einer Kugel formen. Dabei immer eine Haselnuss in die Mitte einarbeiten. - Zartbitterschokolade schmelzen und mit gehackten Haselnüssen vermengen. Jede Kugel darin wälzen. Lufttrocknen lassen. Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!  Dieses Rezept hat die liebe Candy Lexa für uns gekocht. Schaut gerne mal bei ihrem Instagram-Profil vorbei.

Vegane Schokotorte mit Kaffee-Creme

2. Juni 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Schokotorte mit Kaffee-Creme Wo sind die Kaffeeliebhaber unter euch? Diese vegane Schokotorte mit Kaffee-Creme ist ein Traum und wird bestimmt der Hit bei der nächsten Geburtstags-Party. Heute landet der Kaffee nicht nur in unserer Tasse, sondern auch in einer leckeren veganen Torte, denn wir backen eine vegane Schokotorte mit Kaffee-Creme. Für den veganen Biskuitteig benötigst du nur wenige Zutaten und diese hast du bestimmt schon im Vorratsschrank. Die Kaffee-Creme ist eine Alternative zu einer Butter-Creme aus Margarine, Kaffee und Kakao. Kuchen auch ohne Kaffee möglich Du kannst den Kuchen auch ohne Kaffee zubereiten, denn das Rezept ist sehr variabel. Lasse für die kaffeefreie Variante einfach das Kaffeepulver im Teig weg und verringere die Mehlmenge um 2 Esslöffel. Bei der Creme kannst du anstelle des Espressos Pflanzendrink nehmen. Natürlich kannst du die vegane Schokotorte auch jederzeit mit Beeren oder anderen Früchten verfeinern, denn das ist auch sehr lecker! Vegan Backen kann so einfach sein und dieser vegane Schokokuchen ist wieder ein Beweis dafür, denn wir verwenden wenige Zutaten, die Zubereitung ist schnell und daraus wird eine himmlische vegane Schokotorte mit Kaffee-Creme. Hast du noch Lust auf weitere vegane Leckereien? Dann musst du unbedingt unsere selbstgemachten veganen Toffifee probieren oder 5 vegane Tiramisu Rezepte. Wir haben für jeden Geschmack das passende vegane Rezept! Vegane Schokotorte mit Kaffee-Creme - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Back-/­­Kühlzeit: 35 Minuten/­­120 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 20 cm Springform Zutaten Biskuitteig - 240 ml Sojadrink - 1 EL Apfelessig - 50 ml Kokosöl (flüssig) - 250 g Mehl - 120 g Rohrohrzucker - 2 EL Kakaopulver - 2 EL Kaffeepulver - 1 TL Backpulver - 1 Prise Salz Kakaopulver von Keimling Zutaten Kaffee-Creme + Ganache - 115 g Margarine (weich) - 85 g Puderzucker - 3 EL Espresso (kalt) - 2 EL Kakaopulver - 125 ml Sojacuisine - 60 g dunkle Schokolade Zubereitung - Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. - Für den Teig alle trockenen Zutaten verrühren. Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren und in eine gefettete Springform geben. Den Biskuit für etwa 30-35 Minuten backen und auskühlen klassen. Dann der Länge nach halbieren. - Anschließend die Margarine, Puderzucker, Espresso und Kakaopulver mit einem Handmixer schaumig aufschlagen und kühl stellen. - Dann die Sojacuisine aufkochen, die klein geschnittene Schokolade einrühren und für 5 Minuten stehen lassen. Danach solange verrühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat. Anschließend auskühlen lassen. - Den unteren Teil des Biskuits mit der Kaffee-Creme bestreichen und mit der zweiten Hälfte des Teiges abdecken. Danach die Ganache auf dem Kuchen verteilen und mit gehackter Schokolade garnieren. - Die fertige vegane Schokotorte nun für mindestens 2 Stunden kühlen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shopsvor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegan Backen ohne Ei - Veganer Käsekuchen - Vegane Muffins - Vegane Pfannkuchen - 5 vegane Kuchenrezepte - Vegane Toffifee selber machen - Veganer Apfelkuchen - Veganer Schokokuchen mit Salzkaramell - Rezepte veganisieren Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Hanf - die besten Hanfprodukte

8. Mai 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Hanf - die besten Hanfprodukte Hanfprodukte sind aktuell total im Trend! In jeder größeren Stadt eröffnen Hanf-Cafés oder CBD-Shops. Wir haben bereits in unserem Beitrag Hanfprodukte von der Berliner Wiese über die positive Wirkung von Hanf berichtet. Doch wie gesund ist Hanf und was genau ist CBD? In diesem Artikel erfährst du, welche Hanfprodukte es gibt und was sie für deine Gesundheit tun können. Inhaltsverzeichnis: - Wie gesund ist Hanf? - Was ist CBD?! - Welche Hanfprodukte gibt es? - Was ist eigentlich Hanf? Wie gesund ist Hanf? (C) unsplash Hanf enthält sehr viele lebenswichtige Nahrungsbestandteile und gilt deshalb zu Recht als echtes Superfood. Hanfprodukte können cholesterinsenkend und krebsvorbeugend wirken, Herz-Kreislauferkrankungen und Bluthochdruck vorbeugen und das Immunsystem stärken. Aber Hanf kann noch viel mehr! Vitamine Hanfsamen enthalten große Mengen an Antioxidantien sowie Vitamin E und die B-Vitamine. Vitamin B2 ist u. a. wichtig: - beim Muskelaufbau - bei der Bildung der Stresshormone - für die Schilddrüse - für die Augen und die Sehschärfe - zur Hautpflege Hanf ist also ein perfekter Vitamin B2-Lieferant! Proteinquelle Hanf Vor allem Hanfsamen sind eine gute Ergänzung zur pflanzlichen Ernährung, da sie auf 100 Gramm etwa 22 Gramm Eiweiß enthalten. Hanfsamen sind eine hochwertige Proteinquelle: - da sie alle essenziellen Aminosäuren enthält und - als leicht verdaulich und gut verwertbar gilt Omega-3-Fettsäuren Die Hanfpflanze enthält ein optimales Omega-Fettsäuren-Verhältnis von 3,75:1 (Omega-6 zu Omega-3). Diese Kombination kann:  - vor Herzkrankheiten schützen, - den Cholesteringehalt im Blut senken, - den Stoffwechsel anregen, - den Zellaufbau unterstützen, - und Krebs und Arthritis vorbeugen! Gamma-Linolensäure In Hanföl ist Gamma-Linolensäure enthalten, die sich besonders positiv auf den menschlichen Körper auswirkt, da sie - den Hormonhaushalt unterstützt, - sich positiv auf entzündliche Prozesse aus, wie z. B. Neurodermitis auswirken kann, - für feste Nägel, dichtere Haare und bessere Haut sorgt! Hanf unterstützt also auch die Entgiftung unseres Körpers! Was ist CBD?! (C) unsplash CBD (Cannabidiol) und THC (Tetrahydrocannabinol) sind die bekanntesten Inhaltsstoffe der Hanfpflanze. THC ist für die umstrittenen psychischen Wirkungen von Cannabis verantwortlich. CBD hingegen wirkt nicht psychoaktiv und kann in der richtigen Dosierung den psychischen Wirkungen des THCs entgegenwirken sowie die schmerzhemmende Eigenschaft des THCs verstärken. Es gibt bereits Studien, die Cannabidiol eine positive Wirkung bescheinigen. So soll der Stoff unter anderem bei Schmerzen, Stress, bestimmten Erkrankungen wie Epilepsie oder Migräne und auch bei PMS und Menstruationsbeschwerden helfen. Eigenschaften von Hanf Es kann zum außerdem dabei helfen, chronische Schmerzen zu lindern. CBD besitzt auch entzündungshemmende Eigenschaften, die in vielen gesundheitlichen Bereichen einsetzbar sind. Auch bei Angststörungen, Depressionen und Schlafproblemen kann CBD Abhilfe schaffen. Außerdem wirkt Cannabinoid sich positiv auf das Hautbild aus und kann unter anderem bei Akne helfen. Wie wird CBD hergestellt? Zur Extraktion und Isolierung von reinem CBD gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Jedoch zählt die Co2 Extraktion zu den am häufigsten genutzten Verfahren. Sie ist vor allem aufgrund der geringen Umweltschädlichkeit und der nicht vorhandenen Toxizität sehr beliebt. Welche Hanfprodukte gibt es? Hanftropfen Das vermutlich bekannteste und auch beliebteste Hanfprodukt sind die Hantropfen. Sie wirken beruhigend und krampflösend, hemmen Entzündungen, helfen bei Schmerzen, Angstzuständen und Übelkeit. Hanftropfen sind vielseitig einsetzbar und leicht einzunehmen. Je nach Konzentration und Dosierung können sie eine schnelle und schonende Linderung im Alltag, ohne Nebenwirkungen, bewirken. CBD Hanftropfen von Sunday Hanftropfen von CBD Sunday: - Zutaten: Hanfsamenöl mit Hanfextrakt - Herkunft: vollständig pestizidfreier Anbau in der EU - 5 % CBD-Gehalt | 1 Tropfen täglich genügt | in weiteren Konzentrationen erhältlich - frei von Zusätzen und toxischen Extraktionsrückständen - umweltfreundliche Glasflasche - Preis: 24,90 EUR |10 ml - online erhältlich Mit dem Code DEUTSCHLANDISTVEGANHANF erhältst du 10% auf alle Hanfprodukte wie HANF, CBD und HANFTEE im Shop. Der Code ist gültig vom 6.5. - 20.5.2020. Hanfmehl Hanfmehl ist eine glutenfreie Alternative zum Weizenmehl und eignet sich zum Kochen und Backen. Als Zutat passt es auch sehr gut in Smoothies, Shakes, Porridges, Bowls und Müslis. Hanfmehl enthält viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Dazu zählen Proteine, Ballaststoffe, Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Beim Backen ist zu beachten, dass das im Rezept enthaltene Weizenmehl nicht 1:1 mit Hanfmehl ersetzt werden - jedoch (je nach Bedarf) zu 30 %. Yasara Hanfmehl enthält Proteine, Vitamine und Spurenelemente. Hanfmehl von YASARA: - Hergestellt aus ungeschälten Hanfsamen - Herkunft: EU - enthält 30 % Protein und Mikronährstoffe wie Magnesium, Zink, Eisen, Vitamin E - umweltfreundliche Verpackung - Preis: 6,90 EUR |750 g - online erhältlich Hanfsamen Hanfsamen sind winzig aber stecken voll gesunder Power! Die Liste der wertvollen Inhaltsstoffe ist lang: - Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin E - Spurenelemente wie Calcium, Magnesium, Eisen und Kalium - alle essenziellen Aminosäuren - Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren Darüber hinaus enthalten Hanfsamen viele Ballaststoffe, wodurch sie sättigend wirken. Sie können auch das Immunsystem stärken und PMS-Symptome lindern. Hanfsamen lassen sich sehr vielseitig verwenden - zum Beispiel im Smoothies, Müsli oder als Topping! Wir wäre es mit Pasta mit frischem Hanfpesto und Hanfsamen von Keimling? Schaut euch dieses Rezept an:           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) am Mär 17, 2020 um 8:47 PDT Hanfsamen von Keimling Hanfsamen von Keimling Naturkost - Zutaten: Hanfsamen geschält - Herkunft: biologischer Anbau in der EU - Rohkostqualität - umweltfreundliche Verpackung - Preis: 12,50 EUR |500 g - online erhältlich Hanfprotein Hanfprotein besteht aus getrockneten und gemahlenen Hanfsamen. Es ist glutenfrei und frei von anderen Allergenen. Hanfprotein wird auch als Hanfeiweiß bezeichnet und ist ein hochwertiges Proteinpulver mit bis zu 50 % Eiweißgehalt. Vor allem für Menschen, die sich vegan ernähren und auch für vegane Sportler ist das Proteinpulver ein gutes Nahrungsergänzungsmittel. Aber auch wenn du tagsüber viel Energie und Konzentration benötigst, ist Hanfprotein eine sehr gute Unterstützung für dich. Hanfprotein lässt sich ganz einfach in Smoothies, in proteinreiche Bowls und anderen Gerichten verarbeiten. Du kannst damit auch wunderbar backen - in dem du den Anteil des Mehls zu 20 % mit Hanfprotein ersetzt. Wenn du das ausprobieren möchtest, haben wir ein Rezept für Vegane Protein Muffins mit Hanf für dich. Hanfprotein von Berliner Wiese Hanfprotein (C) Judith Schönenberg - Zutaten: 100 % Hanfprotein - hergestellt in Deutschland - frei von jeglichen Zusatzstoffen - umweltfreundliche Verpackung - Preis: 7,99 EUR |250 g - online erhältlich Hanfnudeln Hanfnudeln sind ein beliebtes Hanfprodukt, da sie mit einem hohen Anteil an Eiweiß, Mineral- und Ballaststoffen punkten können. Sie werden aus einer Kombination aus Hanfmehl und Hartweizen hergestellt und können wie herkömmliche Pasta zubereitet und verwendet werden. Hanfnudeln gibt es in unterschiedlichen Formen, wie zum Beispiel Fusilli oder Spaghetti. Der leicht nussige Geschmack der Hanfnudeln macht sich zum Beispiel sehr gut in sommerlichen Nudelsalaten. Hanfnudeln von Hanf Natur Handnudeln bestehen aus Hanfmehl und Hartweizengrieß - Zutaten: Hartweizengrieß & Hanfmehl aus kontrolliert biologischem Anbau - Herkunft Hanf: Europa; Herkunft Hartweizen: Deutschland, Italien - umweltfreundliche Verpackung - Preis: 2,49 EUR |250 g - online erhältlich Hanfaufstrich Ein Hanfaufstrich besteht meistens aus einer Art Hanf-Tofu. Das ist eine Zubereitung aus geschälten Hanfsamen und Trinkwasser. Kombiniert mit Gemüse und Gewürzen wird daraus ein toller Brotaufstrich, den du auch zum Dippen für Rohkost oder zum Grillen verwenden kannst. Du kannst Hanfaufstrich auch selber herstellen - zum Beispiel mit diesem Rezept von einfach grünlich. Hanfaufstrich Bruschetta von Hanfwerk Dieser Brotaufstrich baisert auf Hanf und Gemüse - Zutaten: Geschälte Tomaten, 34 % Hanf-Tofu, Tomatenmark, Kartoffelstärke, Hanföl, Apfelessig, Paprikapulver, Steinsalz, 1,5 % Rübenzucker, Knoblauch, Johannisbrotkernmehl, Zwiebel, Oregano, Basilikum, Pfeffer, Petersilie - hergestellt in Deutschland - reich an Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren - Preis: 2,79 EUR |145 g - online erhältlich Hanftee Hanftee ist etwas ganz Besonderes! Er schmeckt heiß und kalt und versorgt deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen. Darüber hinaus kann er dir ein Gefühl der Entspannung und ruhige Stunden schenken. Zubereitung: Wir empfehlen 1-2 Teelöffel mit heißem Wasser zu übergießen und ca. 5-6 Minuten ziehen zu lassen. Um die Wirkung des CBD zur vollen Entfaltung zu bringen, 1-2 Tropfen pflanzliches Öl hinzugeben. Hanftee von der Berliner Wiese (C) Judith Schönenberg - Zutaten: Hanfblütenfeinschnitt, Zitronengras - CBD Gehalt ca. 2-3 % - hergestellt in Deutschland - umweltfreundliche Verpackung - Preis: 6,99 EUR |50 g - online erhältlich Tipp: Rezept vegane Pop Cakes mit Hanfprotein Pop Cakes mit Hanfprotein (C) Judith Schönenberg Hanffaser Hanffasern sind Fasern aus dem Bast der Hanfpflanze, die bereits 2800 v. Chr. verwendet wurden! Heute finden sie vor allem Verwendung in Textilien, Zellstoffen und Papieren. Hanffasern sind reißfest, robust und leicht zur reinigen. Produkte mit Hanffasern oder aus Hanfgewebe sind langlebig und wirken natürlich antimikrobiell. Mit einem Nussmilchbeutel kannst du eigene Nuss- oder Getreidemilch herstellen. Egal ob für vegane Gerichte, Soßen oder zum Backen. Damit sparst du nicht nur Geld, sondern jede Menge Verpackungsmüll ein. Wie du Mandelmilch selber herstellen kannst, zeigen wir in unserem Artikel Mandelmilch Rezept - Pflanzenmilch selber machen. Milchbeutel aus Hanf Nussmilchbeutel aus Hanf von ECOYOU - Material: 100 % Hanffaser|BPA-frei | biologisch abbaubar - Maße: 26 x 31 cm  - Preis: 12,90 EUR - online erhältlich Chips aus Hanf von SundayChips aus Hanf von Sunday Hanfchips mit Hanfsamen und Hanfmehl von Sunday Hanfchips sind eine sehr gesunde Snackalternative - vor allem für Sportler, die auf eine kohlenhydratarme Ernährung Wert legen. Sie werden aus Hanfsamen hergestellt, die wertvolle Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, Antioxidantien, Vitamin E, Spurenelemente, Eisen, Magnesium und Zink enthalten. Hanfchips Chili von Sunday - Zutaten Hanfsamenchips: Erbsenmehl, Sonnenblumenöl, getrocknete Kartoffeln, Chili 2%, Hanfsamen 2%, Pfeffer, Meersalz 1%. - Zutaten Hanfmehlchips: Erbsenmehl, Hanfmehl 17,1%, Sonnenblumenöl, Meersalz. - Gluten-, laktosefrei und gentechnikfrei, vegan, ohne Zuckerzusatz oder Zusatz von synthetischen Aroma- oder Konservierungsstoffen. - Preis: 10,53 EUR | 80 g Beutel | 3-er Set je Sorte - online erhältlich Mit dem Code DEUTSCHLANDISTVEGANHANF bekommt ihr in den Kategorien HANF, CBD und HANFTEE 10% Rabatt auf die Hanfprodukte im Shop vom 6.5 bis 20.5.2020 Hanfmus Hanfmus ist ein besonders hochwertiges Lebensmittel - perfekt für die pflanzliche Küche. Es ist ideal als Grundlage für vegane Gerichte, in Smoothies, als Brotaufstrich oder zum Backen. Hanfmus von Hanf Natur Hanfmus schmeckt köstlich als Brotaufstrich! - Zutaten: Hanfsamen geschält, Steinsalz - Bio-Qualität - hoher Proteingehalt - Preis: 7,19 EUR | 250 g - online erhältlich Hanf (Protein) Riegel Hanf bzw. Proteinriegel sind eine ideale Eiweißquelle. Vor allem für Sportler - perfekt nach dem Training! Hanfprotein von The Primal Pantry Hanf (Protein) Riegel Kakao von The Primal Pantry - Zutaten: Hanfprotein, Datteln, Kokosnektar, Kakao, Mandeln, Kakaosplitter, Mandelöl - schmeckt schokoladig - enthält 15 g hochwertiges pflanzliches Protein - Preis: 2,49 EUR | 55 g - online erhältlich Hanf Kakao Hanf Kakao eignet sich als Kraftspender und schenkt eine entspannte Pause im Alltag. Durch einen hohen Anteil von natürlichem CBD: Füße hochlegen, Entspannen und Stress abbauen! Am besten mit einer Pflanzenmilch deiner Wahl kurz aufkochen und genießen! Anti-Stress Kakao Extra von ChillChoc Anti-Stress Kakao - Zutaten: Kakaopulver 94 %, Hanfblätter 6 % - ohne Zucker! - enthält einen Anteil von 6 % CBD-haltigen Hanfblättern - Bio-Qualität - Preis: 6,95 EUR | 100 g - online erhältlich Schokolade mit Hanfsamen von Chocqlate Hanf Schokolade Eine Schokolade mit Hanfsamen ist etwas Besonderes. Da wird Naschen quasi gesund! Diese Schokolade enthält 66 % Kakaoanteil und als ,,Topping leicht gesalzene Hanfsamen. Virgin Cacao Schokolade mit Hanfsamen von Chocqlate - Zutaten: Kakaobutter, Kokosblütenzucker, Kakaopulver, ungeröstete u. gemahlene Kakaobohnen, Hanfsamen - besonders feiner Schokoladengeschmack - Bio-Qualität | fair hergestellt | umweltfreundliche Verpackung Preis: 3,90 EUR | 75 g - online erhältlich Hanf Shampoo Hanf findet sich auch in Pflegeprodukten wieder. Zum Beispiel als Hanföl im Haarshampoo. Natürliche Pflegesubstanzen und wertvolle Fettsäuren, die im Hanföl enthalten sind, ummanteln das Haar und machen es leichter kämmbar! Leichtkämm Shampoo von Schoenenberger(R) Naturkosmetik Nie wieder wirres Haar - Hanföl glättet die Haarstruktur! - Zutaten u. a. : Bio-Pflanzensaft Hafer, & Bio-Hanföl - die Haare glänzen und lassen sich gut kämmen! - Preis: 11,29 EUR | 200 ml - im Reformhaus oder online erhältlich Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Was ist eigentlich Hanf? Hanf ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse und zählt zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt. Ursprünglich stammt Hanf aus Zentralasien - heute ist er jedoch weltweit in den gemäßigten bis tropischen Zonen zu finden. Bereits im 18. Jahrhundert wurde Hanf verwendet, um Stoffe, Kleidung, Papier, Farben, verschiedene Schönheitsprodukte und schmerzstillende Medikamente herzustellen. Die einzelnen Bestandteile der Pflanze (u. a. Blätter, Blüten, Samen) werden ebenfalls als Hanf bezeichnet. Aus diesen Pflanzenteilen können unterschiedliche Produkte hergestellt werden, wie zum Beispiel: - Hanfseil (aus den Fasern der Stängel), - Hanföl (aus den Samen), Darüber hinaus wird Hanf auch als wichtiger nachwachsender Rohstoff in der Textilindustrie, in der Bauwirtschaft und bei der Futtermittel-Herstellung verwendet. Zum Anbau werden keine Herbizide benötigt, da die Pflanzen nach wenigen Tagen den Boden komplett beschatten, sodass kein Unkraut mehr Licht findet. Außerdem ist Hanf äußerst schädlingsresistent und pflegeleicht. EU-Anbau Hanf dient jedoch auch zur Herstellung von Drogen (Marihuana), weshalb der Pflanze ein negatives Image anlastet und als Einstiegsdroge eingestuft wurde. 1961 wurden Hanfprodukte auf der ganzen Welt in das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen - und der Hanfanbau war bis zu den 90er Jahren in Europa illegal. Nach 1985 kam es zu einem regelrechten Hanf-Boom, der den Anwendungen der Nutzpflanze wieder ein positiveres Image schenkte. Das weltweit wachsende Engagement und der damit wachsende politische Druck führten dazu, dass heute zahlreiche Nutzhanf-Sorten in der EU angebaut werden können! Keine Sorge, in diesem Artikel reden wir nur über Produkte mit Speisehanf oder Nutzhanf aus EU-Anbau, der keine (oder kaum spürbare) berauschende Wirkstoffe (THC = Tetrahydrocannabinol) enthält. Beim Kauf von Hanfprodukten außerhalb der EU ist Vorsicht geboten, da hier höhere THC-Konzentrationen vorliegen könnten! Wichtig ist es, qualitativ hochwertige Produkte zu nutzen, die bestenfalls in Deutschland hergestellt wurden und die regelmäßigen Prüfungen unterliegen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Vegane Rezepte - Vegane Bücher - Nutrition Online-Masterklass Kochkurs - Vitamin B12 kaufen - 2020 wird vegan - Sunday Natural Produkte - Vegane Hafer Drink Barista  - Rezepte einfach veganisieren - Alternativen zu Milch und Sahne - Porridge Rezept mit Kokosmilch  Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Vegane Milchalternativen zu Kuhmilch

30. April 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Milchalternativen zu Kuhmilch Vegane Milchalternativen - viele von uns haben schon von Sojadrink und Co. gehört, den veganen Alternativen, die es zur klassischen Kuhmilch gibt. Doch mittlerweile hat sich so einiges getan und das Angebot pflanzlicher Milch wird von Tag zu Tag größer. Wir möchten dich informieren, welche veganen Milchalternativen es gibt und was da so alles drin steckt. Im Artikel Ist vegane Ernährung gesund? erfährt du, ob es gesund ist milchfrei zu leben und der veganen Austauschbörse zeigen wir dir die besten pflanzlichen Alternativen für herkömmliche tierische Produkte wie Milch, Sahne, Ei und vieles mehr. Inhaltsverzeichnis: - Vegane Milch oder Drink: Spielt das eine Rolle? - Diese veganen Milchalternativen gibt es - Sojadrink: Der Klassiker - Haferdrink und Getreidedrinks: Der Regionale - Mandeldrink: Der Newcomer - Nussdrinks: Eine reichhaltige Angelegenheit - Cashewdrink: Der Cremige - Reisdrink: Der Zuckersüße - Kokosmilch: Der Alleskönner - Hanfdrink: Berauschend anders - Lupinendrink: Die heimische Eiweißbombe - Erbsendrink: Eigens aus den USA - Vegane Milchalternativen selber machen: So geht´s - Welche Milchalternative ist die Beste: Unsere Tipps - Warum die Kuh Milch gibt - Kuhmilch ist Muttermilch: Was heißt das für uns? Milch oder Drink: Spielt das eine Rolle? Seit 2017 steht es nun fest: Jegliche Milch-Alternativen dürfen nicht mehr als solche bezeichnet und öffentlich deklariert werden. Der Europäische Gerichtshof entschied, dass nur Produkte aus Melkvorgängen als Milch oder Milcherzeugnisse bezeichnet werden. Darunter fällt vor allem Kuhmilch, die Milch von Ziegen oder Schafen muss zusätzlich deklariert werden. Dies solle laut Europäischem Gerichtshof vor allem die Verbraucher vor Verwechslung schützen. Allein Kokosmilch sowie Liebfrauenmilch (deutscher Qualitätswein) und Fischmilch (Fischsamen) dürfen noch den Zusatz Milch behalten. Stattdessen sind ab sofort nur noch Pflanzendrinks statt Pflanzenmilch in den Supermarktregalen zu finden. Quelle: Pflanzlichstark Pflanzliche Milch, also veganer Drink Ob nun Milch oder Drink, Fakt ist, dass es derzeit viele vegane Milchalternativen zu kaufen gibt. Ob nun die klassischen wie Soja-, Hafer- oder Mandeldrink oder die exotischeren wie Hanf-, Lupinen- und Erbsendrink: Wer keine Kuhmilch, sondern lieber eine pflanzliche Alternative in seinen Kaffee geben möchte, der kann aus einem immer größer werdenden Angebot veganer Alternativen auswählen. Doch, welche veganen Milchalternativen gibt es? (C)Think Vegan (C)Think Vegan (C)Think Vegan (C)Think Vegan (C)Think Vegan (C)Think Vegan (C)Think Vegan (C)Think Vegan Diese veganen Milchalternativen gibt es Sie füllen die Regale und sind in fast jedem Café zu finden: Vegane Milchalternativen. Je nachdem, wo du einkaufst, findest du neben Sojadrink noch weitere, verschiedenste Angebote. Es gibt vegane Milchalterativen aus: Soja, Mandel, Getreide, Reis, Nüssen und vielem mehr. Der Vorstellungskraft ist in unserer heutigen Zeit keine Grenze gesetzt. Wir stellen sie dir in einem Kurzportrait vor. Du möchtest erfahren, in welchem Supermarkt du welche veganen Drinks und Ersatzprodukte bekommen kannst? Dann könnte dich das auch interessieren: - Vegane Lebensmittel aus dem Supermarkt - Vegane Produkte aus dem Supermarkt Teil 1: REWE Sojadrink Natumi bei Greenist Sojadrink: Der Klassiker Der Sojadrink ist die wohl bekannteste, vegane Milchalternative. Schon vor vielen tausend Jahren waren die Sojabohne und ihre Erzeugnisse ein in Asien viel verwendetes Lebensmittel. Seit den 40er Jahren wird sie industriell hergestellt und ergänzt seit einigen Jahrzehnten auch bei uns die Kaffee- und Frühstückstafel. Die Sojamilch oder auch der Sojadrink, wie es nun korrekt heißt, findet sich als Vorreiter schon in den meisten Cafés als Alternative zur Kuhmilch wieder. Reich an Folsäure und ohne Cholesterin ist sie zudem der ideale Lieferant für pflanzliches Eiweiß. Geschmack von Sojadrink Beim Sojadrink gibt es deutliche Meinungsunterschiede. Viele empfinden ihn als sehr bohnig oder eigen im Geschmack. Mittlerweile gibt es jedoch einige, zugesetzte Flavor, die auch Kritiker umstimmen können. Im Supermarkt gibt es ihn von verschiedensten Herstellern in diversen Ausführungen: Zum Beispiel als Soja-Reis-Drink, mit Vanille- oder Schokoladengeschmack. Ökobilanz: Anders als oft behauptet, ist der Sojadrink kein Klimakiller. Des Öfteren klagen Soja-Gegner, dass für Sojaerzeugnisse ganze Regenwälder abgeholzt werden. Dem ist nicht so, wie unsere Autorin Estella Schweitzer weiß. Mehr dazu in ihrem Artikel Soja - Die umstrittene Bohne. Unser Tipp: Wer ihn schon einmal im Kaffee genutzt hat, der weiß, dass der Sojadrink ideal zum Aufschäumen für Kaffeespezialitäten geeignet ist. Manche Sorten flocken bei der Zugabe in den Kaffee jedoch aus. Das ist kein Anzeichen von Verderblichkeit, sondern hängt von verschiedenen Faktoren ab. Erwärme die Milch vorher, dann passiert so etwas nicht. Ansonsten kannst du ihn, ungezuckert versteht sich, gut sowohl für herzhafte als auch süße Speisen verwenden. Gerade in der Backstube ist er mit Natron/­­Backpulver kombiniert ein super Ei-Ersatz. Haferdrink Oatly bei Greenist Haferdrink und Getreidedrinks: Der Regionale Als zweit beliebteste Milchalternative gilt hierzulande der Haferdrink. Zudem ist er ein echter, regionaler Renner, da für seine Herstellung Hafer aus Europa verwendet werden kann. Auch vom Haferdrink gibt es eine Fülle von Anbietern und Variationen auf dem Markt. Einen gesundheitlichen Mehrwert hat der Haferdrink nicht unbedingt, ist er doch recht nährstoffarm und kalorienreich. Zudem sind Getreidedrinksorten nicht glutenfrei und daher für Allergiker ungeeignet. Das tut seinem herrlichen Geschmack jedoch keinen Abbruch! Geschmack von Haferdrink Mit seinem dezent getreidigen, fast schon neutralen Geschmack je nach Sorte ist der Haferdrink eine geschätzte Variante zur strenger schmeckenden Sojabohne. Er ist auch ungezuckert süßer als der klassische Sojadrink und macht sich daher sehr gut in Kaffee und Süßspeisen. Ökobilanz: Hierin kann der regionale Drink punkten. Der von einigen Anbietern verwendete Hafer kommt aus Europa, was kurze Transportwege bedeutet. Zudem ist der Haferdrink die erste, vegane Milchalternative, die es auch plastikfrei zu kaufen gibt. Die Firma Voelkel hat im Februar 2020 den ersten Haferdrink in Mehrwegflaschen auf den Markt gebracht. Erfahre hier mehr. (C) Voelkel Unser Tipp: Dank seiner natürlichen Süße benötigst du mit seiner Hilfe in Süßspeisen weniger Zucker. Auch zum Kochen kann der Haferdrink wunderbar verwendet werden. Mittlerweile gibt es sogar Hafersahne als Sahne-Ersatz für herzhafte Speisen. Einige Produkte können zudem wunderbar für Kaffeespezialitäten aufgeschäumt werden, wie beispielsweise der Hafer Drink Barista. Neben Haferdrink sind auch Dinkel- und Hirsedrink tolle, vegane Getreidemilchalternativen. Sie eignen sich durch ihre natürliche Süße ebenfalls sehr gut als Milch im Müsli oder in Süßspeisen. Mandeldrink Rewe Bio Mandeldrink: Der Newcomer Der Mandeldrink ist gerade der Newcomer neben Soja und Hafer unter den veganen Standard-Milchalternativen. Zwar kennt man diese Nussmilch schon etwas länger, doch als Kaffeemilch-Ersatz findet dieser Drink erst seit kurzem seinen Weg in die Cafés. Umso schöner, denn der Mandeldrink bietet nicht nur eine geschmackvolle Alternative zu Hafer und Soja. Anders als diese enthält Mandeldrink weniger Calcium, Fett und Eiweiß, dafür eine Menge Vitamine und Spurenelemente, die für eine vollwertige Ernährung sinnvoll sind. Geschmack von Mandeldrink Mit dem nussigen, je nach Sorte leicht karamell-vaniligen Geschmack verfeinert er jedes Getränk und Gebäck. Für alle Allergiker von Gluten und Soja ist er ein großer Gewinn, denn der Mandeldrink bietet eine gelungene Alternative zum getreidig schmeckenden Hafer und der eher eigenen Sojabohne. Ökobilanz: Leider hapert es beim Mandeldrink an der Umweltbilanz, denn zur Herstellung bedarf es einer Menge Mandeln. Diese kommen oftmals aus Kalifornien, was lange Transportwege zur Folge hat. Wenn du guten Gewissens Mandeldrink nutzen möchtest, dann mache ihn doch selber und probiere dich an diesem Rezept. Unser Tipp: Der nussige Geschmack des Mandeldrinks eignet sich perfekt zum Backen oder in deinem Müsli. Im Kaffee kann er manchmal ausflocken. Auch hier ist es ratsam, die Milch vor der Zugabe zu erwärmen. Cashew Drink GreenistHaselnuss Drink Greenist Nussdrinks: Eine reichhaltige Angelegenheit Momentan sind Nussdrinks stark im Kommen. Mit ihrer cremigen Konsistenz und dem natürlich nussigen Geschmack sind sie vor allem in der veganen Backstube eine Bereicherung, denn sie machen beispielsweise Nusskuchen noch leckerer! Sehr beliebt sind vor allem Haselnuss- und Macadamiadrink. Sie sind besonders reichhaltig an B-Vitaminen und Vitamin E sowie Omega-3 Fettsäuren und gestalten so deinen Nährstoffhaushalt umso reicher. Der Macadamiadrink gilt hierzulande noch als Exot und findet sich nur in gut sortierten Supermärkten, wohingegen der Haselnussdrink sich seltener rar macht und mittlerweile in vielen Supermärkten auf dich wartet. Geschmack von pflanzlichen Nussdrinks Der Haselnussdrink schmeckt cremiger als sein oftmals verwechselter Verwandter, der Mandeldrink. Das macht ihn zu einem einzigartigen Bestandteil von Kuchen und Gebäck. Zudem ist er von Natur aus süßer. Der Macadamiadrink ist vom Geschmack eher fetter, kann sich aber dennoch sehen lassen. Beide Nussdrinks schmecken definitiv nach den Nüssen, aus denen sie gemacht sind. Ökobilanz: Sowohl der Haselnuss- als auch der Macadamiadrink sind vegane Milchalternativen, die aufgrund ihrer benötigten Mengen an Nüssen nicht nur teurer, sondern auch in der Herstellung etwas aufwendiger sind. Wer einmal eine Macadamianuss geknackt hat, der weiß, was wir meinen. Die Haselnuss ist heimisch, was ihre Ökobilanz besser gestaltet, die Macadamianuss kommt allerdings nicht aus Europa und schlägt daher ökologisch hoch zu Buche. Unser Tipp: Beide Drinks sind meist in einer mit Agavendicksaft gesüßten Variante zu kaufen und eignen sich daher am besten für süße Speisen wie Dessert, Müsli und andere süße Frühstücksideen. Vor allem im Kakao schmeckt der Haselnussdrink herrlich! Cashewdrink: Der Cremige Cashewkerne - aus der veganen Küche mittlerweile kaum wegzudenken! Ob als Joghurt, als veganer Käse oder in verschiedensten, veganen Gerichten als käsige Note, die Cashewnuss kann wirklich viel. Anders als oftmals gesagt, gehört die Cashewnuss nicht zu den Nüssen, sondern zu den Kernen. Diese cremige, vegane Milchalternative ist neben dem Macadamiadrink ebenfalls noch neu auf dem Markt, kann aber durchaus mit den bestehenden Milchalternativen mithalten. Der Cashewdrink ist reich an Kupfer und Mangan, eher fettarm und reich an Aminosäuren, was ihn zu einem kleinen Geheimtipp für deinen Nährstoffbedarf macht. Geschmack von Cashewdrink Der Cashewdrink hat eine nussig-samtige Note und ist sowohl kalt als auch warm zu genießen. Seine Konsistenz ist vollmundig und cremig, was seine Verwendung für sehr viele Gerichte begünstigt. Ökobilanz: Leider sind auch Cashewkerne nicht in Europa zu finden, was sehr auf ihre Ökobilanz schlägt. Zudem ist die Ernte dieser Kerne sehr aufwendig. Wenn du trotzdem nicht auf deinen Cashewdrink verzichten möchtest, dann empfehlen wir dir die Herstellung deines eigenen Drinks. Unser Tipp: Verwenden kannst du ihn durch seine cremige Konsistenz für viele Speisen. Die Cashewnuss ist ein wahres Wunderwerk in seiner Nutzung. Mittlerweile gibt es leckeren Cashew-Joghurt und auch Cashew-Sahne ist als Alternative sehr zu empfehlen. In Kaffee macht er sich ebenfalls sehr gut. Probiere dich da einmal aus, deiner Vorstellung sind keine Grenzen gesetzt. Reis Drink Bio Rewe Reisdrink: Der Zuckersüße Diese vegane Milchalternative ist eher unscheinbar und findet sich oftmals versetzt zu einem anderen Milchersatz im Supermarktregal: Kokos-Reis-Drink, Mandel-Reis-Drink. Anders als Getreidedrinks, Soja oder die Nussmilchsorten ist der Reisdrink für alle Allergiker geeignet, da er in reinem Zustand weder Gluten, noch Soja oder Nüsse enthält. Leider enthält der Reisdrink kaum eigene Nährstoffe, da zur Herstellung dieser veganen Milchalternative weißer, geschälter Reis verwendet wird. Dafür ist er kohlenhydratreich, enthält wenig Fett und Proteine. Geschmack von Reisdrink Der Reisdrink allein hat eine wässrige Konsistenz und fällt geschmacklich durch seine eigene Süße auf. Versetzt in anderen Drinks ist eher die zweite Zutat hervorstechend. Ökobilanz: Für seine Herstellung wird nur wenig Reis verwendet, dennoch wird dieser nicht in Europa angebaut, weshalb die Fertigung des Drinks viele Transportwege in Anspruch nimmt. Aus Sicht der Umwelt erhält diese vegane Milchalternative also keinen Pluspunkt. Wie bereits oben erwähnt, gilt hier: Wer etwas für die Umwelt machen möchte, der macht sich seinen Reisdrink selber. Zudem enthält selbstgemachte Milch mehr Nährstoffe, da die Rezepte Vollkornreis verwenden. Auf Utopia.de findest du ein Rezept dazu. Unser Tipp: Für den Kaffee ist er durch seine wässrige Konsistenz eher ungeeignet, für Süßspeisen oder im süßen Frühstück kannst du ihn dafür umso besser verwenden. Versuche dich doch einmal an unserem Rezept für vegane Sonntags Blinis. Kokosdrink Bio Rewe Kokosmilch: Der Alleskönner Als einzige, vegane Milchalternative darf sich die Kokosmilch auch weiterhin als Milch bezeichnen. Kokosmilch enthält ganz viel Magnesium und Kalium. Ganz neu gibt es nun auch Kokosdrink, ein Getränk auf Wasser und Kokosnussfleisch-Basis, meist versetzt mit Zucker. Dieser Drink hat aufgrund des geringen Anteils an Kokosfleisch keinen gesundheitlichen, dafür einen geschmacklichen Wert und findet sich in vielen Supermärkten. Geschmack: Reine Kokosmilch schmeckt vor allem cremig und reichhaltig nach Kokosnuss. Der Kokosdrink schmeckt süßlich und ist viel wässriger als die Kokosmilch. Da er meist mit viel Zucker versetzt ist, ist er gesundheitlich nicht zu empfehlen. Ökobilanz: Kokosnussprodukte im Allgemeinen sind aufgrund ihres Anbaus in Monokulturen und der anschließend aufwendigen Verarbeitung im Ökotest nicht zu empfehlen. Viele Produkte enthalten Schadstoffe, die Transportwege sind lang und die Kokosnusspalmen sind wenig ertragreich, weshalb ganze Flächen extra zum Anbau gerodet werden. Daher ist der regelmäßige Verzehr nicht zu empfehlen und Kokosmilch sollte weiterhin etwas besonderes sein. Unser Tipp: Mit reiner Kokosmilch lassen sich vor allem herzhafte Currys oder Soßen verfeinern, aber auch in süßen Speisen kann sie sich sehen lassen. Koche doch deinen nächsten Milchreis mit Kokosmilch und einem Schuss Wasser. Das macht das Gericht herrlich cremig! Neben der Milch gibt es noch andere Kokos-Ersatzprodukte wie Sahne oder Creme Fraîche. Im Kaffee ist sie aufgrund ihres Fettgehaltes bisher nicht etabliert, dafür findet sie sich in vielen Rezepten für Frühstück, Hauptgericht und Dessert. Hier findest du ein paar Rezeptideen: -  Porridge Rezept mit Kokosmilch - Vegan frühstücken! -  Unser Rezept für eine gesunde Abwehr: Gemüsecurry -  Genuss aus Kokosnuss: kokosmilch-eis.de Hanfdrink: Berauschend anders Kommen wir zur absoluten Nährstoffbombe: Dem Hanfdrink. Er enthält Omega-3 und Omega-6, ist eiweißreich und voll wertvoller Aminosäuren. Die Vitamine B und E runden die Fülle an Spurenelementen ab. Er ist zudem gluten- und cholesterinfrei, enthält von Natur aus mehr Fett und steigert somit das Sättigungsgefühl. All dies macht ihn zu einem Milchalternativen-Knaller, der sowohl für das Herz als auch die Haut super gut ist. Aufgrund seines hohen Eisengehaltes ist er der ideale Eisenlieferant. Auch wenn du es vielleicht hoffst, müssen wir dich doch enttäuschen: Der Hanfdrink wird aus den Samen, nicht aus der Blüte hergestellt und hat daher keinen berauschenden Effekt. Zu finden ist der Hanfdrink aufgrund seiner noch frischen Präsenz nur in sehr gut sortierten Reformhäusern oder online. Geschmack von Hanfdrink Seinen Geschmack kann man als vollmundig und nussig beschreiben. Anders als seine Konkurrenten ist er zudem reich an Inhaltsstoffen, sättigt schnell und fördert die Verdauung. Ökobilanz: Speisehanf, wie er hier verwendet wird, lässt sich hauptsächlich in Russland, Kanada und China finden. Dennoch gibt es den ein oder anderen Bio-Hof in Europa, der Speisehanf anbaut und daraus Produkte für den Markt herstellt. Während des Anbaus werden so gut wie keine Pestizide verwendet. Woher der Hanf für deinen leckeren Drink kommt, kannst du anhand der Verpackung entnehmen. Sehr cool: Der Hersteller Frenkenberger aus Österreich stellt das Getränk plastikfrei in Mehrwegflaschen her. Unser Tipp: Aufgrund seines vollmundig nussigen Geschmacks ist er für viele Rezepte, egal ob süß oder herzhaft, eine tolle Milchalternative. Probiere dich einfach aus! Made with Luve Lupinendrink: Die heimische Eiweißbombe Unser kleiner, noch beinahe unauffälliger Spitzenreiter im regionalen, proteinreichen und nachhaltigen Rennen der veganen Milchalternativen ist der Lupinendrink. Hergestellt wird er aus der Süßlupine, eine Hülsenfrucht, die in Europa und bei uns in Deutschland angebaut wird. In Joghurt und Eis war die eiweißhaltige Wunderbohne bereits zu finden, nun ist sie auch als vegane Milchalternative erhältlich. Ganze 40 Prozent mehr Eiweiß enthält die Lupine im Vergleich zur Sojabohne. Der Drink ist außerdem reich an Kalium, Calcium und Magnesium und nebenbei gluten- und sojafrei. Für die Milch gibt es bisher nur zwei Anbieter der proteinhaltigen Milchalternative. Dennoch kannst du sie schon in drei Geschmacksrichtungen probieren: In Natur, Vanille und Schoko. Mittlerweile gibt es neben Joghurt und Milcherzeugnissen noch andere Produkte aus der Wunderbohne. Wir sind sicher, dass es dieses Getränk noch zu etwas Großem schafft! Geschmack von Lupinendrink Auch diese eiweißreiche Milch schmeckt vor allem vollmundig und gehaltvoll. Ökobilanz: Die Ökobilanz der Wunderbohne ist einmalig, wächst sie doch in Europa und sogar in Deutschland. Oft gilt sie als unerwünscht, da sich bisher nur wenige Hersteller an Produkte getraut haben und die Bohne dennoch fleißig weiter wächst. Die Pflanze ist sehr pflegeleicht, benötigt wenig Wasser und kein Dünger. Bisher hat sich der Lupinendrink noch nicht in unseren Kaffee verirrt, was aber nicht heißen soll, dass er nicht eine tolle Alternative zu den drei bekannten veganen Milchalternativen Hafer, Soja und Mandel ist. Princess and the pea Erbsendrink: Noch eine Rarität Du kannst es dir sicher vorstellen: Der Erbsendrink ist eine eiweißreiche Angelegenheit. Bei uns ist er sogar noch unbekannter und damit besonderer als der Lupinendrink, denn er kommt erstmals aus den USA. Bislang gibt es hierzulande nur den deutschen Hersteller Princess and the Pea. Ansonsten kommt dein Erbsendrink aus den USA oder von der Marke Happea aus Lettland. Der Erbsendrink ist also eine Rarität. Pflanzendrink aus Erbsen - eine eiweißreiche Alternative Du kannst es dir sicher vorstellen: Der Erbsendrink ist eine eiweißreiche Angelegenheit. Bei uns ist er sogar noch unbekannter und damit besonderer als der Lupinendrink, denn er kommt erstmals aus den USA. Bislang gibt es hierzulande nur den deutschen Hersteller Princess and the Pea. Ansonsten kommt dein Erbsendrink aus den USA oder von der Marke Happea aus Lettland. Der Erbsendrink ist also eine Rarität. Laut Hersteller findest du vor allem Vitamin A und D sowie Omega-3 und Eisen in dem hoch verarbeiteten Produkt. Inwieweit das Getränk aus der gelben Erbse ein Genuss ist? Finde es selbst heraus! Erbsen Drink von Happea Geschmack Erbsendrink Auch wenn das Angebot begrenzt ist, gibt es den Erbsendrink doch in verschiedenen Geschmacksrichtungen: Von Natur über Vanille, Schoko bis hin zu Kaffee. Dabei fällt vor allem auf, dass der Drink wider erwarten kaum nach Erbse schmeckt. Stattdessen ist er recht süß, da die meisten Sorten mit Haushaltszucker gesüßt werden. Ökobilanz: Lang gab es den Erbsendrink nur aus den USA zu beziehen, was einen langen Transportweg zur Folge hatte. Seit kurzem hat jedoch der deutsche Hersteller Princess and the Pea sein eigenes Produkt auf den Markt gebracht. Laut Hersteller werden die Erbsen aus Deutschland und Österreich bezogen, was den Ökologischen Fußabdruck deutlich schmälert. Unser Tipp: Bisher gibt es nur wenige Rezepte mit Erbsendrink. Da er eher süß ist, kannst du ihn gut für Süßspeisen, süßes Frühstück oder in der Backstube verwenden. Rezept Mandelmich selber machen Vegane Milchalternativen selber machen: So geht´s Anders als von einigen Herstellern können deiner Homemade-Milchalternative keine Mineralstoffe oder Vitamine hinzugefügt werden. Gerade Kalzium, welches aus der Kuhmilch bezogen wird, findet sich nicht ohne Zusatz in der herkömmlichen Milchalternative. Ein Vorteil von selbstgemachter, veganer Milch: Du weiß genau, was drin steckt. Es bleibt dir überlassen, ob du sie zuckerfrei oder mit Gewürzen ansetzt. Wer also eine gesunde Alternative zum Produkt haben möchte, gerne Verpackungen sparen und seine vegane Milchalternative selber herstellen will, für den gibt es mittlerweile viele Rezepte und Anleitungen. Probiere es einfach aus. Hier findest du ein paar Beispiele: - Mandelmilch Rezept - Pflanzenmilch selber machen - Hafermilch-Rezept: Mit Haferflocken selber machen - Sojamilch einfach und preiswert selbstgemacht - Hanfmilch: Die etwas andere Alternative zu Milch Produkttipp: Nussmilch Beutel aus Hanf Nussmilch Beutel aus Hanf von venopla Welche Milchalternative ist die Beste? Unsere Tipps Bei der perfekten, veganen Milchalternative kommt es darauf an, wofür du sie verwenden möchtest. In den Steckbriefen der einzelnen Milchalternative haben wir dir bereits einen kleinen Überblick geben können. Du siehst, es gibt verschiedenste vegane Milchalternativen. Probiere dich durch und finde deine persönliche Lieblingssorte. Wichtig hierbei ist: Achte im besten Falle auf eine zuckerfreie Variante, um ein gesundes Geschmackserlebnis zu bekommen. Los geht´s! (C)Think Vegan Vegane Barista-Sorten Du brauchst Tipps für deinen Kaffee? Hier eignen sich vor allem Soja-, Hafer- und Mandeldrink, da sie reichhaltig und kraftvoll sind. Soja und Hafer bieten sich nebenbei perfekt zum Aufschäumen für den Cappuccino an. In unserem Artikel Unsere Lieblings-Milchalternativen für leckeren veganen Kaffee betrachten wir das Thema Kaffeemilchalternative und speziell die Barista-Sorten noch einmal genauer. Schau doch mal rein! Exkurs: Warum die Kuh Milch gibt Vielleicht hast du es schon einmal gehört: Kuhmilch ist die Muttermilch für das Kalb. Doch, was heißt das für uns? Jede Mutter, ob Frau oder Kuh, produziert für ihr Kind sogenannte Muttermilch, um es nach der Geburt mit allen nötigen Nährstoffen zu versorgen. Das Kind soll groß und stark werden. Sobald es auf der Welt ist, schießt die Milch in die Brust und das Kind kann gesäugt werden. Dieser Vorgang ist normalerweise bei Kühen und Frauen identisch, nicht jedoch in unserer Milchindustrie. Kühe auf Weide | unsplash In der Werbeindustrie wird es zum Bewerben des Produktes Milch aufgegriffen: Werde groß und stark durch Kuhmilch, bekomme Kalzium und wichtige Vitamine. Fakt ist: All diese Nährstoffe stehen dem Kalb zu, um es wachsen und gedeihen zu lassen. Leider kommt es dem Kalb nicht zu Gute. Um an die Milch der Kühe heran zu kommen, wird der Mutter direkt nach der Geburt das Kalb entzogen und separat aufgezogen. Ist es ein männliches Kalb, wird es zur Schlachtung herangezogen, ist es ein weibliches Kalb, wird es zur Milchkuh und ihr ereilt das gleiche Schicksal wie der Mutter. Von der Kuhmilch sieht das Kalb nichts, denn die Kuh wird gemolken, früher per Hand, heute per Maschine, und die Milch für den Menschen aufbereitet. Quelle: Künstler ronnaldong ,,Kühe in der Milchindustrie können ihre grundlegenden Bedürfnisse nicht erfüllen, wie sich um ihre Kinder zu kümmern, auch nicht für einen Tag. Diese Kühe sind genetisch manipuliert, werden wie Produktionsmaschinen behandelt und oft mit Antibiotika und Hormonen vollgepumpt, um noch mehr Milch zu produzieren.Kühnster ronnaldong Der Vorgang wiederholt sich Jede Kuh gibt etwa 2 Monate lang Milch ab, um ihr Kalb zu füttern. Damit weiterhin Milch fließen kann, wird die Kuh noch während ihrer Stillzeit künstlich geschwängert. Mit einer kurzen Pause von 6 Wochen, in der sich der Euter vom Melkvorgang erholen kann, ist die Kuh erneut schwanger, die Milch schießt ein und kann gemolken werden. Das neue Kalb wird der Mutter ebenfalls entrissen und der ganze Vorgang beginnt von vorne. Kuhmilch ist Muttermilch: Was heißt das für uns? Veganer trinken aus ethischen und meist aus gesundheitlichen Gründen keine Kuhmilch. Zum einen möchten sie die Milchindustrie bei der Ausbeute der Tiere nicht unterstützen. Die Milchkühe stehen unter einem immensen Stress, sowohl körperlich als auch psychisch. Stelle dir doch einmal vor, du wirst dauerhaft schwanger gehalten und deine Kinder werden dir direkt nach der Geburt entzogen. Wie würdest du dich dabei fühlen? Zudem laugt der Körper der Kühe aus, denn all die wichtigen Nährstoffe werden durch die Kuhmilch entzogen. Das Ergebnis: Nach nur wenigen Jahren wird die Kuh zur Schlachtbank geführt. Zum anderen musst du bedenken: Es handelt sich um fremde Muttermilch, die du tagtäglich mit deinem Kaffee oder Müsli einnimmst. Mit all den NÄHRstoffen, die das Kalb wachsen lassen sollen. Hört sich gut an? Ist es aber nicht! Denn dein Körper wird dadurch immer wieder von Wachstumshormonen und ähnlichem gefordert. Dies hat gesundheitliche Folgen. Nachweislich fördert Kuhmilch verschiedenste Krankheiten wie Osteoporose oder gar Krebs. Du möchtest mehr dazu erfahren? In zahlreichen Dokumentationen findest du spannende Informationen. Vegane Dokumentationen Zum Glück gibt es mittlerweile genug vegane Milchalternativen, die dem Geschmack von Kuhmilch keinen Abbruch tun. Du fragst dich nun sicher: Heißt vegane Milch auch Milch? Und welche Alternativen gibt es? Dies und vieles weitere erfährst du jetzt. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shopsvor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Vegane Hafer Drink Barista  - Rezepte einfach veganisieren - Alternativen zu Milch und Sahne - Porridge Rezept mit Kokosmilch  - Tierrechtsorganisationen für Veganismus - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Vegane Proteinrezepte mit Sunflower Family

2. April 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Proteinrezepte mit Sunflower Family Überlegst du auch manchmal, wie du die Proteingehalt in deinen veganen Gerichten erhöhen kannst? Dann haben wir genau das Richtige für dich, denn wir stellen dir 6 vegane Proteinrezepte vor. Diese bereiten wir mit den unterschiedlichen veganen Proteinen von Sunflower Family zu.   Die ersten vier Rezept sind perfekt für dein nächstes veganes Frühstück, veganes Mittagessen oder als veganer Snack zwischendurch. Ein fruchtiger Smoothie mit Bananen sowie gefrorenen Beeren, eine grüne Smoothiebowl mit Spinat und leckeren Toppings. Außerdem gibt es Energyballs mit Datteln, Nüssen und Samen sowie fluffige vegane Pancakes. Was würdest du als erstes probieren wollen? Die nächsten zwei Rezepte sind herzhaft, denn es gibt eine erfrischende vegane Blumenkohlpizza mit selbstgemachtem Pesto und unser Highlight, vegane Ravioli gefüllt mit Sonnenblumen Hack. Vegane Proteinrezepte: - Vegane Beerensmoothies - Grüne Smoothiebowl - Protein Energy Balls - Mandelprotein Pancakes - Vegane Blumenkohlpizza - Vegane Ravioli mit Sonnenblumen Hack Alle Gerichte ergänzen deine vegane Ernährung mit Protein, denn wir verarbeiten in allen Rezepte die neuen veganen Proteinpulver von Sunflower Family. Vegane Proteinpulver von Sunflower Family Hast du auch schon viele vegane Proteinpulver probiert, die staubig, zu süß und künstlich geschmeckt haben? Wir haben die neuen Proteinpulver von Sunflower Family probiert und sind begeistert. Die Bio-Proteinpulver sind vegan, enthalten weder Soja noch Gluten und werden wie alle Sunflower Family Produkte fair produziert. Doch sie haben genauso viel Eiweiß wie konventionelle Proteinpulver und überzeugen uns mit ihrem großartigen Geschmack. Die veganen Proteinpulver von Sunflower Family werden mit dem kryonert(R)-Verfahren hergestellt, so dass die Mineralstoffe, Vitamine und die essenziellen Aminosäuren erhalten bleiben. Insgesamt gibt es 6 verschiedene Sorten, die wir euch genauer vorstellen und je ein passendes veganes Rezept mitgeben. Weizenkeim Protein Das Weizenkeim Protein enthält 28 % Protein und ist optimal für süße Gerichte wie Smoothies, Porridge, Overnight Oats oder auch vegane Backrezepte wie vegane Muffins. Das vegane Proteinpulver ist reich an Vitamin B1, Magnesium, Zink und Eisen. Cashew Mehl Das Cashew Mehl von Sunflower Family ist angenehm süß und eignet sich daher auch super für süße Gerichte wie vegane Pfannkuchen. Es enthält etwa 30 % Protein und liefert dir Folsäure mit wenig Fett oder Kohlenhydraten. Außerdem kannst du es auch als veganen Sahneersatz verwenden. Feel-Good Proteine Das Feel-Good Protein ist eine Mischung aus mehreren Proteinen und eignet sich somit hervorragend für viele vegane Proteinrezepte. Es besteht aus 50 % Sonnenblumen-, 15 % Weizenkeim-, 15 % Kürbis-, 10 % Lupinen- und 10 % Mandelprotein. Mandel Protein Mit insgesamt 54 % Protein und Vitamin B2 sowie B3 ist das Mandel Protein von Sunflower Family eine tolle Ergänzung deiner veganen Gerichte. Das vegane Proteinpulver eignet sich für süße Backrezepte wie Kuchen, Muffins, Pancakes und macht sich auch gut in Smoothies und roh vegane Desserts. Kürbis Protein Das Kürbis Protein ist ein echtes Highlight in herzhaften veganen Gerichten wie Pizza, Quiche oder Pasta-Saucen. Jedoch kannst es auch in grüne Smoothies oder roh vegane Snacks geben. Es enthält 59 % Protein und hat auch einen hohen Gehalt an Magnesium, Zink sowie Eisen. Sonnenblumen Protein Unser Lieblingsrezept bereiten wir mit dem Sonnenblumen Protein zu. Das vegane Protein hat eine angenehme Leichtigkeit und passt somit perfekt zu allen veganen Rezepten. Insgesamt enthält es 55 % Protein und liefert dir Vitamin B1-B6 und Folsäure. Aktuell bekommst du im Shop von Sunflower Family mit dem Code ,,deutschlandistvegan 15 % Rabatt.  Vegane Proteinrezepte Vegane Beerensmoothies Smoothies dürfen bei uns nie fehlen, denn diese sind schnell zubereitet und liefern euch Power, wenn ihr mal im Energietief habt. Die Variationsmöglichkeiten sind unbegrenzt, da du jede Obstsorte verwenden kannst, die du gerne hast. Mit zusätzlichen Haferflocken, Nüssen oder Samen erhält dein veganer Smoothie noch mehr Nährstoffe und hält dich auch länger satt. Welche Obstsorte darf in deinem Smoothie nicht fehlen? - Vorbereitungszeit: 5 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 2 mittlere Smoothies Zutaten - 2 reife Bananen - 2 Handvoll gefrorene Beeren - 300-350 ml Pflanzendrink - 2 EL Weizenkeim Protein - 2 EL Haferflocken - 1 EL Nussmus Zubereitung - Mit einem Hochleistungsmixer etwa 1 Minute mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Vegane Grüne Smoothiebowl Smoothie Bowls sind ein Klassiker in der gesunden Küche. Als Basis verwenden wir immer Bananen, denn so wird der Smoothie angenehm süß und cremig. In unsere grüne Smoothiebowl kommt Banane, Spinat, Haferflocken, Nussmuss und das neue Cashew Mehl von Sunflower Family. Außerdem geben wir noch ein wenig Zitrone dazu, denn durch das Vitamin C kann der Körper das Eisen viel besser aufnehmen und angenehm frisch wird der Smoothie dadurch auch. - Vorbereitungszeit: 10 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 2 Smoothiebowls Zutaten Smoothie - 2 reife Bananen (gefroren) - 2-3 Handvoll Spinat - 100-150 ml Pflanzendrink - 3 EL Haferflocken - 2 EL Cashew Mehl - 1 EL Nussmus - 1 Zitrone (Saft) Zutaten Toppings - Kiwi - Physalis - Hanfsamen Zubereitung - Alle Zutaten für den Smoothie in einem Hochleistungsmixer cremig mixen. Bei Bedarf noch mehr Pflanzendrink dazugeben. - Danach den Smoothie in eine Schüssel geben und mit den Toppings servieren. Vegane Protein Energyballs Energy Balls, Proteinballs, Dattelkugeln oder Powerballs oder Energy Bites: Dieser kleine vegane Snack ist schon lange ein Muss in der gesunden Snack-Küche. Energy Balls liefern super schnell Energie und kommen mit wenigen Zutaten aus. Mit verschiedenen Trockenfrüchten, Nüssen, Samen oder Proteinpulver kannst du die veganen Proteinballs nach deinem persönlichen Geschmack zubereiten. - Vorbereitungszeit: 15 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 10-15 Energyballs Zutaten - 150 g Medjool Datteln (entsteint) - je 50 g Rosinen + Nüsse + Haferflocken - 2 EL Feel-Good Proteine - je 1 EL Chiasamen + Hanfsamen + Kakaopulver + Gojibeeren Zubereitung - Medjool Datteln, Rosinen, Nüsse, Haferflocken und Feel-Good Proteine in einen Hochleistungsmixer/­­Küchenmaschine geben.  - Anschließend solange vermixen bis eine klebrige Masse entsteht. - Dann mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln rollen und je 2-3 Energyballs mit Chia- und Hanfsamen, Kakaopulver und Gojibeeren ummanteln. Vegane Mandelprotein Pancakes Nicht nur Sonntags gibt es bei uns Pancakes, denn diese veganen Mandelprotein Pancakes sind super schnell zubereitet. Wir toppen die Protein-Pancakes mit Bananenscheiben, Kokosblütensirup und Schoko-Drops, doch du kannst hier deiner Kreativität freien Lauf lassen. Wie wäre es mit einer Beerensauce und frischen Beeren? - Vorbereitungszeit: 15 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 2 Portionen Zutaten Pancakes - 3 EL Apfelmus - 180 ml Pflanzendrink - 1 EL Nussmus - 1 TL Apfelessig - 60 g Haferflocken (gemahlen) - 2 EL Mandel Protein - 1 TL Backpulver - 1 Msp. Vanille - Prise Salz Zutaten Toppings - Banane - Kokosblütensirup - Schoko-Drops Zubereitung - Alle Zutaten für den Teig mixen, bis eine cremige nicht zu flüssige Konsistenz entsteht. - Anschließend den Teig in einer Pfanne bei mittlerer Hitze für etwa 1 Minute pro Seite zu kleinen Pancakes ausbacken. - Danach schichten und mit denn Toppings servieren. Vegane Blumenkohlpizza Du hast Lust auf Pizza, möchtet aber mal etwas anderes ausprobieren? Dann ist hier genau das richtige Rezept für dich, denn es gibt vegane Blumenkohlpizza mit grünem Pesto und grünem Gemüse. Schmeckt super erfrischend und begeistert mit der tollen Optik. - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 2 kleine Pizzen Zutaten Teig - 200 g Blumenkohl (roh) - 150 g Haferflocken - 3 EL Kürbis Protein - 40 ml Wasser - 2 EL Olivenöl - 1 TL Salz - 1/­­2 TL Backpulver Zutaten Pesto - 2 Handvoll Spinat - 5 Blätter Basilikum - 50 g Cashewkerne - 1 EL Hefeflocken - 2 EL Olivenöl - 1 Knoblauchzehe - 1/­­2 Zitrone (Saft) - Salz, Pfeffer Zutaten Toppings - Grüner Spargel - Erbsen - Zucchini - Schwarzer Sesam - Kresse Zubereitung - Für den Teig alle Zutaten in einen Mixer geben, bis ein leicht stückiger und klebriger Teig entsteht. - Dann mit feuchten Händen in eine runde Form, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, drücken. - Danach bei 180 Grad Umluft (vorgeheizt) für etwa 15-18 Minuten backen. - Anschließend alle Zutaten für das Pesto fein mixen und über den gebackenen Teig streichen. - Dann die Toppings in gewünschte Form schneiden, entweder roh lassen oder dünsten/­­anbraten und anschließend auf der veganen Pizza verteilen. Vegane Ravioli Ravioli selber machen ist doch viel zu aufwendig! Wer hat das auch schon einmal gehört oder sogar selbst gesagt? Mit diesem Rezept bist du der Star in der Küche, denn es gibt nichts über selbstgemachte Ravioli. Wir beweisen dir, dass es gar nicht schwer ist, vegane Ravioli selbst herzustellen. Unsere Ravioli füllen wir mit dem leckeren Sonnenblumen Hack von Sunflower Family. Du kannt sie jedoch auch mit Spinat, Pilzen, Rote Bete oder einer Tofucreme füllen. - Vorbereitungszeit: 30 Minuten - Schwierigkeitsgrad: mittel - Menge: 3-4 Portionen Zutaten Ravioli-Teig - 100 g Mehl - 100 g Hartweizengrieß - 2 EL Sonnenblumen Protein - 100 ml Wasser - 2 EL Olivenöl - 1 TL Salz Zutaten ,Ravioli-Füllung - 1 Zwiebel - 2 EL Olivenöl - 2 EL Tomatenmark - 60 g Sonnenblumen Hack - 150 ml Wasser - 1/­­2 Zitrone (Saft) - 1 TL Liquid Smoke - je 1/­­2 TL Salz + Paprikapulver + Kreuzkümmel - 1/­­4 TL Pfeffer - 1 EL Margarine Zubereitung - Mehl mit Grieß und Salz vermischen, auf einer Arbeitsfläche häufeln und in die Mitte eine Mulde hineindrücken. Dann Wasser und Olivenöl in die Mitte gießen und einige Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kühlen. - Anschließend Zwiebel fein würfeln, mit Öl glasig dünsten. Restliche Zutaten (außer Margarine) für die Füllung dazugeben und für 10 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. - Danach den Nudelteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einer runden Form Kreise ausstechen. In die Mitte etwa 1 TL von der Füllung geben. Den Rand mit etwas Wasser bestreichen und zu Halbkreisen zusammenklappen. Zunächst mit den Fingern und dann mit einer Gabel vorsichtig festdrücken. - In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Ravioli hinein gleiten lassen und 3-4 Minuten simmernd garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Anschließend mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen. - Dann Margarine in einer großen Pfanne erhitzen, Ravioli kurz darin schwenken und mit einer Tomatensauce servieren. Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegane Burger Restaurants - Vegan Foodporn Buchvorstellung - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Vegane Burgerpatties im Supermarkt - Veganer Burger aus Jackfrucht - Vegane Bücher - Veganes Kochbuch ,,Gönn Dir - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sunflower Family. Vielen Dank!

Mein Bester Marmorkuchen

21. März 2020 Vegetarische Rezepte 

Mein Bester Marmorkuchen Zutaten: - 300 g Mehl - 1 gestr. TL Natron - 1 Päckchen Backpulver - 280 g Zucker - 2 Vanillezucker - 4 Eier - 250 g weiche Butter - 1 Becher Schmand - evtl. Rumaroma - 1 gehäufter EL Kakao - 1 EL Milch Zubereitung: - Mehl mit Backpulver und Natron mischen. Butter mit Zucker cremig aufschlagen. Nach und nach die Eier unterrühren, dann Schmand und Rumaroma zugeben und verrühren. - Nun das Mehl zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. - Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Kuchenform geben. Die andere Hälfte mit dem Kakao und etwas Milch verrühren, auf den hellen Teig verstreichen. Mit einer Gabel Spiralen durch den Teig ziehen, damit die Marmorierung entsteht. - Bei 175°C Ober-/­­Unterhitze für 55 Minuten backen.

5 bunte Smoothie Bowls von Leilasvegamum

17. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

5 bunte Smoothie Bowls von Leilasvegamum Leckere Smoothie Bowl Rezepte kann man nicht genug haben. Ein Mega-Trend seid Jahren. Aber Smoothies aus in der Kälte? Ganz klares Ja! Kennst du schon unsere tropische Smoothie Bowl Gerade jetzt braucht der Körper viele Vitamine und Nährstoffe, um das Immunsystem bei Laune zu halten. Vegane Smoothies sind perfekt dafür und in der veganen Ernährung nicht wegzudenken. Und auch sonst sind die sommerlichen Farben ein wahres Highlight fürs Auge in dieser tristen, kalten Zeit! Damit du nach diesem Beitrag wahre Frühlingsgefühle bekommst, gibt es für dich nun 5 zackige Smoothie Bowl Rezepte! Und weißt du, was das Beste ist? Die größte Arbeit leistet der Mixer! Also 100% vegan und vor allem 100% stressfrei!  Bevor wir loslegen, hier noch ein paar Tipps für die Zubereitung deiner Smoothie Bowl: - Je reifer die Banane ist, desto leichter verdaulich und süßer ist sie! Besonders lecker ist sie, wenn die Schale bräunlich wird. Also bitte nicht wegwerfen, sondern für die perfekte Süße in deiner Smoothiebowl verwenden! - Wer Zeit sparen möchte, kann das nährstoffreiche Topping wie z.B. Nüsse einfach direkt mit in den Mixer geben (Achtung, eher ein Tipp für Hochleistungsmixer mit Power!).  - Wer auf Omega3 achtet, kann ein paar Tropfen Leinöl mit einrühren! - Haferflocken werden sehr oft in Bowls verwendet. Diese können aber auch durch Buchweizenflocken ersetzt oder sogar weglassen werden. Achte dabei darauf, dass du weniger Milch verwendet, damit es nicht zu flüssig wird und dein Topping nicht einsinkt. Greeniebowl (C) leilasvegamum Smoothie Greeniebowl Nix übrig für Grünzeug? Den inneren Hulk noch nicht gefunden? Popeye im Pausemodus? Da hab ich was für dich: Nix übrig für Grünzeug? Den inneren Hulk noch nicht gefunden? Popeye im Pausemodus? Da haben wir was für dich: Es ist grün, es ist gesund und ihr glaubt es kaum, es schmeckt! Die Greeniebowl sorgt mit ihren Zutaten für jede Menge Vitamin C, Eisen, Kalzium und Magnesium. Hier also ein Rezept für den Hulk in dir, welcher mit seinem Buddy Popeye durch die Straßen zieht: Zutaten: - 50 gramm Spinat - 1 reife Banane - 1 Kiwi - 1 El Kürbiskernmus - 1 große Tasse Mandelmilch Anleitung: 1. Alles fein mixen und in eine Schüssel geben. 2. Nach Wunsch mit Paranüssen (Selen), Kürbiskernen (Magnesium, Eisen, Kalzium) und Nussmus (hoher Proteingehalt) verzieren.  3. Löffeln und genießen!  Chocolatebowl (C) leilasvegamum Sweet Chocolatebowl Gönn dir! Für alle Schokoliebhaber folgt nun eine gesunde Smoothiesünde! Mit Datteln, Haferflocken, Leinsamen und Obst ist dieses Smoothie Bowl Rezept eine richtige Nährstoffbombe. Auch bei Kakao müsst ihr euch keine großen Sorgen machen, denn dieser kann mit Antioxidantien Punkten und durchaus gutes für den Körper bieten. Ob ihr letztenendes mit Schokolade toppt, bleibt euch überlassen.  Hier das Rezept für sündige Momente: Zutaten: - 2 reife Bananen - 6 gefrorene Erdbeeren - 2 EL Kakao - 1 EL Leinsamen (geschrotet) - 5 EL Haferflocken (fein) - 1 große Tasse  Mandelmilch (ungesüßt) - 5-6 Datteln Anleitung: 1.Alles fein mixen und in eine Schüssel geben.  2. Nach Wunsch mit Obst, Beeren, Nüssen, Mus, Kakaonibs oder Schokolade Toppen!  3. Gesunde Sünde genießen! Sunshinebowl (C) leilasvegamum Smoothie Bowl Sunshine Schon mal Erdmandeln (span. :Chufas) probiert? Dieser  sonnigen Bowl verleihen die gesunden Nähr- und Mineralstoffreichen Wurzelknollen den besonders natürlichen, süßen Touch. Die Mango in der Smoothie Bowl sorgt mit ihren Vitamen für einen wahren Immunboost und rundet diesen fruchtigen Smoothie ab!  Für ein bisschen Sonne im Herzen und im Schüsselchen. Zutaten: - 1 Banane - 300 gr gefrorene Mango - 1 El geschrotete Leinsamen - 1 El Erdmandel gerieben - 1 große Tasse Mandelmilch Anleitung: 1. Alles fein mixen und in eine Schüssel geben.  2. Nach Wunsch mit gepufften Quinoa (Magnesium, glutenfrei), Obst und Nüssen toppen. 3. Genießen!  Sunshinebowl (C) leilasvegamum Smoothie Purple Mintbowl Mit dieser minzig lilanen Schüssel voller Einhornfeelings (ich schwöre, trotzdem vegan!) wird der Start in den Tag einfach magisch! Und ganz nebenbei sorgt diese Smoothie Bowl für den gesunden Frischekick! Aufgepasst! So zauberst du dir deine purple Mintbowl schneller, als Harry Potter ,,Expelliarmus sagen kann: Zutaten: - 1 Banane - 1 Hand voll Minzblätter - 250 gr Heidelbeeren  - 5 El Haferflocken (fein)  - 1 El geschrotete Leinsamen - 1 große Tasse Mandelmilch  Anleitung: 1. Alles fein mixen und in eine Schüssel geben.  2. Mit Topping nach Wahl verzieren.  3.Loslöffeln und minzige Magie genießen!  Bananacocobowl (C) leilasvegamum Smoothie Bowl Bananacoco Abschließend noch eine schnelle Smoothie Bowl für alle, die sich nach Urlaub sehen. Für Kokosnussstrandfeeling im Schüsselchen brauchst du nicht viel. Zutaten: - 2 Bananen - 2 El Kokosraspeln - 5 El Haferflocken (fein)  - 1 El geschrotete Leinsamen - 1 große Tasse pflanzliche Milch - Kokos- - 1 Tl Leinöl (optional)  Anleitung: 1. Alles zusammen fein mixen und in eine Schüssel geben. 2. Topping nach Wunsch und genießen.  Vanessa ist 30 Jahre alt, gelernte Erzieherin und glückliche Mama einer 3 Jährigen Tochter. Mit 9 Jahren hatte sie sich das erste Mal dazu entschieden, kein Fleisch mehr zu essen. Mittlerweile ernährt ihre Familie sich schon 1 Jahr vegan! Vanessa findest du auf Instagram als vegane Foodbloggerin unter dem Namen @leilasvegamum. Auf ihrer Seite nimmt sie dich mit durch ihren Alltag und zeigt, dass vegan Essen in keinster Weise Verzicht bedeutet und auch Schleckermäulchen auf ihre Kosten kommen können. Diese Artikel könnten dich auch interessieren! - Vegan Foodporn Buchvorstellung - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Tropische Smoothie Bowl - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Gesundes Fast Food | Vegane Chickenwings aus Blumenkohl - Veganer Burger aus Jackfrucht

5 Vegane Tiramisu Rezepte

27. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Heute haben wir 5 vegane Tiramisu Rezepte für dich. Das hört sich himmlisch an? Tiramisu ist ja auch göttlich. Wer aber Tiramisu ohne Eier, Milchprodukte oder Löffelbiskuit machen will, steht wahrscheinlich erst einmal vor einer Herausforderung. Wie ersetze ich die Milch und die Eier? Das ist gar nicht so schwer, denn es gibt tolle vegane Alternativen, mit denen man ein leckeres veganes Tiramisu zaubern kann. Wir zeigen dir heute fünf tolle Rezepte, die du unbedingt ausprobieren solltest. Inhaltsverzeichnis: - Veganes Tiramisu mit Schokolade - Veganes Tiramisu mit Seidentofu - Veganes Tiramisu mit Erdbeeren - Veganes Tiramisu mit Sojajoghurt  - Veganes Tiramisu mit Cashew-Mascarpone Veganes Tiramisu mit Schokolade Vegane Tiramisu Rezepte gibt es in Fülle, aber auch immer mit Schokolade? Bei diesem Rezept wird nicht nur Kakao verwendet, sondern echte Schokolade. Wir sind der Meinung, es sollte sogar mehr vegane Tiramisu Rezepte mit Schokolade oder Schokostücken geben. Zutaten für den Biskuit (24 cm Springform) - 150 g Mehl -  1 EL Stärke -  1/­­2 TL Backpulver -  50 g Rohrohrzucker -  50 ml Öl -  180 ml Sprudelwasser - Zutaten für die Creme Zutaten für die Creme -  250 g Schlagfix Creme (wie Mascarpone) -  100 ml Sojacuisine -  3 EL Reissirup -  1 Msp Vanille - 1 Zitrone (Abrieb) Außerdem - 2 EL veganen Schokoaufstrich -  1 EL Kakaopulver -  Kaffee (nach Wunsch) Außerdem - 2 EL vego-Schokoaufstrich - 1 EL Kakaopulver -  Kaffee (nach Wunsch) Die Zubereitung findest du ausführlich im Artikel Veganes Tiramisu Veganes Tiramisu mit Seidentofu Veganes Tiramisu lässt sich wunderbar mit Seidentofu, Cashewnüsse und Zwieback zubereitet. Damit wirst du deine Gäste überraschen. mit 600 g Seidentofu ist dieses vegane Rezept sogar eine Proteinbombe. Also, du brauchst kein zu großes schlechtes Gewissen haben. Zutaten: - 200 g Cashewnüsse -  4 Tassen Espresso oder 1 Tasse starker Café -  1 TL Zimt -  1 EL Amaretto-Likör (optional) -  600 g Seidentofu -  4-5 EL Agavendicksaft -  2 Päckchen Vanillezucker -  1 kl. TL Johannisbrotkernmehl -  Abrieb von einer Bio-Zitrone -  150 g Margarine -  180 g veganer (Dinkel-)Zwieback -  3 EL Kakaopulver Die Zubereitung findest du ausführlich im Blog twenty4vegan.de Veganes Tiramisu mit Erdbeeren Wenn die Erdbeer-Saison beginnt, dann kannst du auch wunderbar Tiramisu mit Erdbeeren zubereitet. Das Rezept von mrsflury kommt nämlich ohne Mascarpone und Eier aus. (C)Mrs Flury Zutaten: Biskuit Teig - 260 g Mehl - 150 g Zucker - 6 EL Öl - 250 ml Wasser - 3 TL Backpulver Creme - 500 g Seidentofu - 300 ml kalte Kokosmilch - 80 g Puderzucker - 2 Pck Sahnesteif Rahmhalter - 1 Pack Vanillezucker zum Tunken - 1 Tasse Kaffee ca. 150 ml - 4 EL Amaretto Zum Fertigstellen - 300 g Erdbeeren - 3 EL Kakaopulver Die Zubereitung findest du ausführlich im Blog von Mrs Flury Veganes Tiramisu mit Sojajoghurt  (C)Simply Vegan Wer Tiramisu an Weihnachten zubereitet möchte kann Bratäpfel und Zimt dazu nehmen. Als veganer Ersatz für Löffel-Biscuit kannst du Zwieback und eine leckere Quark-Creme aus abgetropftem Sojajoghurt verwenden. Zutaten: -  50 ml Apfelsaft -  5 Äpfel (Boskop) -  4 EL Zucker -  2 EL Zitronensaft -  2 TL Lebkuchengewürz -  50 g gehackte Mandeln -  60 g veganen Zwieback -  etwas Kakao zum Bestäuben Für die Quark-Creme -  550 g Sojajoghurt -  200 g veganer Sauerrahm oder Frischkäse (z.B. Soyananda Natur) -  60 g Zucker -  2 Pk. Vanillezucker Die Zubereitung findest du ausführlich im Blog von Simply Vegan Veganes Tiramisu mit Cashew-Mascarpone (C) Eat This Wenn es um veganes Tiramisu geht, dann darf in diesem Zusammenhang Das Rezept von Eat This nicht fehlen. Nadine ist ein großer Cashew-Fan und da liegt es nahe, Tiramisu mit leckerer Cashew-Creme als Alternative zu Soja zu verwenden. Für die Cashew-Mascarpone - 300 g Cashewkerne - 100 g veganer Quark - 2 EL Reissirup - 100 ml Espresso - 4 EL Amaretto - 4 EL dunkles Kakaopulver Für den Biskuit (? 28 cm Springform) - 230 g Dinkelmehl Type 630 - 100 g Rohrohrzucker - 2 TL Backpulver - 60 ml Kokosöl - 200 ml Mineralwasser mit viel Kohlensäure Die Zubereitung findest du ausführlich im Blog von Eat This. Das könnte dich auch interessieren - Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegane Buddha Bowl  - Tropische Smoothiebowl  - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Wöchentliche und aktuelle vegane News

20. Dezember 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Wöchentliche und aktuelle vegane News Wir zeigen dir heute wie immer wöchentliche und aktuelle vegane News! Dabei handelt es sich hauptsächlich um Umwelt-und Klimathemen, neue vegane Produkte, Restaurants, Events und vieles mehr! Haben wir eine besondere News vergessen? Dann schreib uns bitte bei Instagram oder Facebook. Hier kommst du direkt zu: - neue gesunde Riegel von Huel - Gordon und Aljosha von vegan ist ungesund filmen die grausamen Zustände einer Schweinezuchtanlage - Greta Thunberg ist Person des Jahres und Donald Trump ist verärgert - neue Zahnpflegeprodukte von Beovita neue gesunde Riegel von Huel (C) Huel Huel bringt einen neuen veganen Riegel auf den Markt und überarbeitete einige der bisherigen Riegel in ihrer Rezeptur. Die Riegel sind reich an Protein und gluten- und laktosefrei. Der neue Riegel mit der Geschmacksrichtung Karamel-Meersalz ist ein leckerer und gesunder Snack für Zwischendurch. Die Sorten Schokolade, Schokolade-Orange und Café wurden in ihrem Geschmack überarbeitet und sind jetzt noch leckerer! Alle Riegel von Huel enthalten 27 essenzielle Vitamine und Mineralien und enthalten ca. 12g pflanzliches Protein (Erbsen- und Naturreisprotein). Außerdem beinhalten sie wichtige ungesättigte Fettsäuren, Haferflocken, Kakaopulver, Dattelsirup, Kokosnuss, Hafermehl und Leinsamen. Neben den Riegeln verkauft Huel noch Proteinshakes und Proteinpulver, Geschmackspulver und Granola. Alles rein vegan, nährstoffreich und praktisch für unterwegs. Gordon und Aljosha von vegan ist ungesund filmen die grausamen Zustände einer Schweinezuchtanlage (C) YouTube: vegan ist ungesund Die schlimmen und barbarischen Zustände einer herkömmlichen Schweinezucht in Münster haben die YouTuber Gordon Prox und Aljosha Muttardi vergangene Woche unzensiert aufgezeigt. Die beiden sind bekannt für ihre lustigen und dennoch sehr aufklärenden Videos über die vegane Ernährung. Das neuste Video sorgte jedoch für reichlich Aufmerksamkeit, da sie in eine Schweinezuchtanlage reingeschlichen sind, um die schrecklichen Zustände aufzuzeigen und zum Nachdenken anzuregen. Unterstützt wurden sie dabei vom Deutschen Tierschutzbüro. Die Aufnahmen sind schockierend. Kranke, verletzte Schweine und Ferkel, die auf engstem Raum und in ihren eigenen Fäkalien leben müssen, viele tote Tiere, die einfach so rumliegen. Entstanden sind die Aufnahmen am 10. Oktober in einer Schweinezuchtanlage in Drensteinfurt bei Münster. Gordon und Aljosha installierten außerdem versteckte Kameras, die heimlich mehrere Wochen die Zustände in der Zucht filmten. Dort ist zu ziehen, wie Arbeiter die Ferkel schlagen, umherwerfen, schütteln und misshandeln. Alles klare Verstöße gegen das Tierschutzgesetz. Das Deutsche Tierschutzbüro hat die Aufnahmen an die Behörden weitergeleitet und Strafanzeige erstattet. Das Veterinäramt soll den Betrieb inzwischen kontrolliert haben und Verstöße festgestellt haben, jedoch konnte der Verdacht einer Straftat nicht bestätigt werden. Auch Stern TV wird auf die Aktion aufmerksam und lädt Gordon, Aljosha und das Deutsche Tierschutzbüro in seine Sendung ein. Wir hoffen, dass durch die Aktion mehr Menschen auf die schrecklichen Zustände der Fleischproduktion aufmerksam geworden sind und ihren Konsum überdenken und ändern! Greta Thunberg ist Person des Jahres und Donald Trump ist verärgert (C) Twitter Time Magazin Das amerikanische Time-Magazin hat Greta Thunberg zur Person des Jahres 2019 gekürt. Damit ist sie die jüngste Person, die jemals damit vom Time Magazin ausgezeichnet wurde. Kurz darauf postete Trumps War Room auf Twitter das Cover mit Trumps Kopf anstelle von Gretas und schreibt Wenn es darum geht, Versprechen zu halten, gibt es nur eine Person des Jahres. Trump selbst twitterte daraufhin: ,,So lächerlich. Greta muss an ihrem Wutbeherrschungsproblem arbeiten und dann mit einem Freund einen guten, altmodischen Film anschauen! Chill Greta, Chill! Viele andere Twitter User verteidigen jedoch die 16-Jährige Schwedin und kritisieren Trump für sein lächerliches Verhalten. neue Zahnpflegeprodukte von Beovita (C) Beovita Beovita, bekannt aus der Sendung die Höhle der Löwen erweiterte sein Zahnpflegeangebot um ein rein natürliches Mundwasser mit Schwarzkümmelöl, eine Schallzahnbürste, eine Zahnzwischenraumbürste, einen Zahnfleischpflegekaugummi, ein Mittel zum Zähneaufhellen und einen Lippenbalsam. Beovita ist außerdem bekannt für das weltweit einzige pflanzliche natürliche Fluorid-Gel sowie eine fluoridfreie, zu 100% natürliche Zahnpasta und Schwarzkümmel-Öle/­­-Kapseln. Das hochwertige ägyptische Schwarzkümmelöl, welches in vielen der Produkte von Beovita enthalten ist, soll eine antibakterielle Wirkung haben und kann zur Festigung des Zahnfleisches und zur Reduzierung von Zahnfleischbluten beitragen. Die Produkte können im Online-Shop von Beovita erworben werden. Haben wir eine wöchentliche und aktuelle vegane News vergessen? Lass es uns gerne auf Facebook oder Instagram wissen und wir ergänzen die veganen News so schnell wie möglich!

Unsere liebsten veganen Süßigkeiten

14. Dezember 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Auch als vegan lebender Mensch kannst du jede Menge vegane Süßigkeiten naschen. In diesem Artikel erfährst du u. a., warum manche Süßigkeiten nicht vegan sind und welche vegane Naschereien unsere Favoriten sind. Inhaltsverzeichnis: - Was ist an Süssigkeiten nicht vegan? - Vegane Süßigkeiten aus dem Supermarkt - Aus Versehen vegan - diese Süßigkeiten waren schon immer pflanzlich - Vegane Süßigkeiten online bestellen - Vegane Süßigkeiten selbst backen - 3 Rezepte von Instagram - Fazit: Vegane Süßigkeiten Was ist an Süssigkeiten nicht vegan? Bei vielen Süßigkeiten sind Inhaltsstoffe enthalten, bei denen auf den ersten Blick nicht erkennbar ist, ob sie vegan sind. Dazu gehören diese Zutaten: Bienenwachs - Bienenwachs wird von Honigbienen gebildet und ist somit nicht vegan. - Ist sehr oft in Süßigkeiten wie Fruchtgummi enthalten. - Leider ist Bienenwachs auch manchmal als E 901 gekennzeichnet. Butterreinfett - Butterreinfett wird aus dem Milchprodukt Butter gewonnen und ist somit nicht vegan. - Wird sehr oft in Gebäck oder Schokolade verwendet. Gelatine - Gelatine wird aus Knochen und Häuten von Schweinen, Rindern oder Fischen gewonnen und ist somit nicht vegan. - Wird als Gelier- und Bindemittel verwendet. - Ist sehr oft in Süßigkeiten wie Fruchtgummi enthalten. Karmin - Karmin wird aus zerdrückten weiblichen Schildläusen gewonnen und ist somit nicht vegan. - Wird wegen seiner roten Farbe oft als Farbstoff in Fruchtgummi verwendet. - Leider ist Karmin auch manchmal als E 120 gekennzeichnet. Laktose - Laktose wird aus tierischer Milch gewonnen somit nicht vegan. - Wird meistens in Schokolade oder Gebäck verwendet. Mager- als auch Vollmilchpulver - Mager- und Vollmilchpulver werden aus tierischer Milch gewonnen und sind somit nicht vegan. - Wird in Schokolade, Gebäck, Pralinen und Desserts verwendet. Mono- und Diglyceride - Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren werden als Emulgatoren in Süßwaren verwendet. - Diese Speisefetttsäuren können tierischen wie pflanzlichen Ursprungs sein. Am besten schaust du, ob das V-Label aufgedruckt ist oder du prüfst das Produkt mithilfe der PETA ZWEI Einkaufsguide-App. Milchsäure - Milchsäure kann aus Tiermilch stammen oder beim pflanzlichen Vergärungsprozess entstehen. Hier gilt also auch: Besser genau überprüfen, ob das Produkt wirklich vegan ist! Quelle: Unsplash Vegane Süßigkeiten aus dem Supermarkt Zum Glück gibt es mittlerweile sehr viele vegane Süßigkeiten zu kaufen. Wir haben eine Liste unserer liebsten veganen Süßigkeiten zusammengestellt. Vegane Schokolade und Pralinen - Marzipan-Schokolade von Ritter Sport (zum Beispiel bei Rewe erhältlich) - Haselnuss-Schokolade von Heidi - Edelbitter-Schokolade von Lindt - Zartbitterschokolade von Feodora - Pfefferminz-Schokolade von Böhme - Gelee-Bananen von Berggold - Chocjes von Katjes - Hallorenkugeln - Royal Mints von Halloren - Mon Chéri von Ferrero - Schoko-Kokosflocken von Zetti Vegane Weingummis, Lakritz und Bonbons - Nimm2 Soft von Storck (zum Beispiel bei Rewe erhältlich) - Mamba von Storck - Pasta Frutta von Haribo - Salzige Heringe von Katjes - Bizzl Mix von Trolli - Jelly Beans von Haribo - Skittles von Wrigley - Brause Herzen von Ahoj Brause Vegane Kekse und Riegel - Waffeln (div. Sorten) von Manner (zum Beispiel bei Rewe erhältlich) - Oreo (div. Sorten) von Kraft - Karamellkekse von Lotus - Gewürzspekulatius und Mandelspekulatius von Borggreve - Schoko-Orange Kekse von Praum - Othello Kakao Kekse Mini von Wikana - Mr. Tom von Hosta - Haferkraft Cranberry- Kürbiskern von Corny - WK Kellogg Raw Fruits, Nuts & Oats von Kelloggs Vegane Desserts und Kuchen - Schokoladen-Dessert von Alpro (zum Beispiel bei Rewe erhältlich) - Milchreis Apfel-Zimt von Dr. Oetker - Apfel-Mangomark von Rewe Bio - Pudding Pulver Schoko von Real Quality - Apfelmark Campo Verde - Kirschtasche von Brotland - Mini Lebkuchen von Douceur - Apfelstrudel von Coppenrath & Wiese - Christ Stollen von Seitenbacher Aus Versehen vegan - diese Süßigkeiten waren schon immer pflanzlich Es gibt auch jede Menge Süßigkeiten, die - sozusagen aus Versehen - sowieso schon vegan sind. Viele Hersteller haben vegane Lebensmittel im Sortiment, ohne das bei der Rezeptur beabsichtigt zu haben. Wir haben unsere Favoriten für dich zusammengestellt: - Marzipan-Schokolade von Ritter Sport (zum Beispiel bei Rewe erhältlich) - Halbbitter-Schokolade von Ritter Sport - Salzige Heringe von Katjes - Pasta Frutta von Haribo - Gelee-Bananen von Edeka - Pfefferminz-Schokolade von Böhme - Mon Chéri von Ferrero - nimm2 Soft von Storck - Excellence Schokolade Edelbitter 85 % von Lindt - Mr. Tom von Hosta - Oreo (div. Sorten) von Kraft Übrigens: In Süßigkeiten werden sehr oft Kakaobutter und Zucker verwendet. Beide Zutaten sind pflanzlichen Ursprungs und somit vegan. Vegane Süßigkeiten online bestellen Veganes Naschen Natürlich findest du eine große Auswahl veganer Süßigkeiten auch im Internet. Mittlerweile kannst sogar vegane Patisserie bestellen oder erfreust dich an speziellen vegane Abo-Boxen. Schau doch einmal bei diesen Onlineshops vorbei: Veganes Naschen Das Sortiment umfasst zum Beispiel handgefertigte Schokolade, Macarons, Pralinen und Riegel. Das Bernsteinzimmer In dieser preisgekrönten Schokoladen-Manufaktur findest du zum Beispiel ausgefallene Kreationen der Klassiker: Nugat, Marzipan und Krokant. Vegane Süssigkeiten bei Bernsteinzimmer Alles vegetarisch Natürlich hat auch dieser Onlineshop eine Auswahl veganer Süßigkeiten wie zum Beispiel Schokolade, Riegel, Kekse und Fruchtgummi im Angebot. Vekoop Auch in diesem rein veganen Online-Shop gibt es eine breite Auswahl veganer Süßigkeiten. Amazon Mittlerweile gibt auch im im Shop von Amazon ein vielseitiges Angebot an veganen Süssigkeiten. Vegane Süßigkeiten selbst backen - 3 Rezepte von Instagram Natürlich kannst du vegane Süßigkeiten auch sehr leicht selber herstellen. Dazu brauchst du weder viele Zutaten noch eine Profiausstattung. Wir haben unsere drei liebsten Rezepte von Instagram ausgesucht. Rezept: Schokolasen Cups gefüllt mit Cookie Dough aus weißen Bohnen           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Gina |20|Vegan fitness girl (@ginaa_­marie99) am Aug 28, 2019 um 7:30 PDT Rezept: Vegane Schoko Cupcakes Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) am Dez 29, 2018 um 9:31 PST Rezept: Vegane Schokomuffins mit Kaffee           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) am Jun 1, 2019 um 1:12 PDT Fazit: Vegane Süßigkeiten Vegane Süßigkeiten im Supermarkt zu bekommen ist mittlerweile überhaupt kein Problem mehr. Das Angebot an Süßigkeiten ohne tierische Inhaltsstoffe ist groß. Da fällt es fast schwer, zu verzichten. Wenn du dann noch die Auswahl in veganen Onlineshops dazu addierst, kommst du aus dem veganen Naschen fast nicht mehr raus.  Natürlich kannst du vegane Süßigkeiten auch selber machen. Dessert, Kuchen oder Eis - die Auswahl an Rezepten ist fantastisch! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegane Snickers - Schokoriegel selber machen - Vegane Pfannkuchen - Einfache Rezepte - Vegane Weihnachtsplätzchen - Leckere Kekse ohne Ei und Milch - Vegane Muffins - Drei leckere Muffins-Rezepte - Vegane Schoko-Biskuitrolle mit Kirschen Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Vegan Foodporn - leckere Rezepte

11. November 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegan Foodporn - leckere Rezepte VeganFoodporn auch machbar. Tagtäglich sind wir von unverschämt lecker aussehenden Essensbildern umgeben. Unter dem Hashtag ,,foodporn finden sich auf sozialen Plattformen zig ästhetische Fotografien von Leckereien. Die meisten verbinden Foodporn mit besonders fettigen, ungesunden Speisen, die zum sofortigen Nachkochen anregen sollen.  - Wann werden Gerichte zum Foodporn? - Tipps für veganen Foodporn bei Süßspeisen - Foodporn Rezepte - Fluffiger Schoko-Kirsch-Kuchen - Fudgy White Chocolate & Pecan Cookies - Saftige Haselnuss-Pralinen Wann werden Gerichte zum Foodporn? Beim Foodporn ist viel wichtiger als die Fotografie selbst das abgebildete Objekt. Das Essen soll möglichst verführerisch aussehen. Die Konsistenz, Farbe und Form spielen dabei eine tragende Rolle. Da muss ein Kuchen beispielsweise besonders ,,fudgy und fluffig aussehen. Aus dem veganen Brownie trieft die Schokolade nur so heraus und der Cookie sieht schön knusprig aus. Tipps für veganen Foodporn bei Süßspeisen Die pflanzliche Ernährungsweise ist unfassbar vielseitig und kreativ. Das bedeutet also, dass auch gerne mal Zutaten verwendet werden, die nicht unbedingt gängig sind. Wir zeigen dir, wie du deinen eigenen süßen Foodporn zubereiten kannst. Das Beste: Es muss nicht zwangsläufig ungesund sein - unsere Süßspeisen darfst du auch ohne Reue vernaschen. Zucchini im Schokokuchen? Ja, bitte! Das Gemüse macht dein Gebäck besonders fluffig. Mit Kichererbsenwasser backen? Auch das ist eine tolle Methode, die die vegane Cookies oder vegane Brownies innen schön saftig werden lässt. Veganer Foodporn pur! Die folgenden Rezepte haben gemeinsam, dass sie durch einen kleinen Twist eine verführerische Konsistenz bekommen und maximal lecker sind. Außerdem bleibt die Zubereitung dabei einfach. Vegane Foodporn Rezepte Fluffiger veganer Schoko-Kirsch-Kuchen Zubereitungszeit: 10 Min. Kochzeit: 55 Min. Nährwertangabe: 248 kcal pro Portion Zutaten (Für 1 Kuchen) - 250 Dinkelmehl, Type 630 - 30 g Kakaopulver, ungesüßt - 1 TL Lebkuchengewürz (oder Zimt) - 1 Pck. Backpulver - 1 mittelgroße Zucchini - 200 ml Hafermilch - 100 ml pflanzl. Öl (z.B. Sonnenblumen- oder Kokosöl) - 100 g Rohrzucker - 80 g vegane Zartbitterschokolade, gehackt - 200 g Sauerkirschen, aus dem Glas - Topping: Schokoglasur, Mandelblättchen Zubereitung - Backofen auf 180 Grad vorheizen. - Mehl, Kakaopulver, Lebkuchengewürz und Backpulver in einer großen Schüssel vermengen. - Zucchini raspeln. Mit Hafermilch und Öl und Zucker verrühren. - Nun die flüssige Masse zur trockenen geben und mit einem Löffel vermengen, sodass ein glatter Teig entsteht. - Zartbitterschokolade und Kirschen unterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. - Kuchen für 50-60 Min. backen. Stichprobe machen. Mit Schokoglasur und Mandelblättchen toppen. Saftiger Schoko-Kirsch-Rührkuchen Fudgy White Chocolate & Pecan Cookies Vegan Zubereitungszeit: 10 Min. Kochzeit: 12 Min. Nährwertangabe: 263 kcal pro Portion Zutaten (Für 12 Cookies) - 100 g Kokosöl, flüssig - 150 g Rohrzucker - 4 EL Kichererbsenwasser, aus der Dose - 1 TL Vanillextrakt - 1/­­4 TL Backpulver - 190 g Dinkelmehl, Type 603 - 80 vegane weiße Schokolade, gehackt - 80 g Pekannüsse, gehackt - Topping: Meersalz Zubereitung - Backofen auf 180 Grad vorheizen. - Kokosöl, Zucker, Kichererbsen-Wasser und Vanilleextrakt mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine cremig schlagen. - Backpulver und Mehl dazugeben und kurz untermengen, bis ein zäher Teig entsteht. - Schokolade und Nüsse mit einem Löffel unterheben. - Mit einem Löffel Teig entnehmen, eine Kugel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Abstand lassen. - Für 12-15 Min. backen. Mit Meersalz bestreuen. Saftige vegane Haselnuss-Pralinen Zubereitungszeit: 15 Min. Kochzeit: 0 Min. Nährwertangabe: 150 kcal pro Portion Zutaten (Für 12 vegane Foodporn Pralinen ) - 20 g Haferflocken - 100 g gemahlene Haselnüsse - 3 EL Kakaopulver, ungesüßt - 130 g Datteln - 4-5 EL Wasser - 1 Prise Meersalz - 12 Haselnüsse - Topping: 80 g vegane Zartbitterschokolade, gehackte Haselnüsse oder essbare Blüten Zubereitung - Haferflocken in eine Küchenmaschine geben und fein mahlen. - Alle restlichen Zutaten für die Pralinen (außer die ganzen Haselnüsse) dazugeben und zu einer zähen Masse verarbeiten. - Etwas Masse nehmen und mit den Händen zu einer Kugel formen. Dabei immer eine Haselnuss in die Mitte einarbeiten. - Zartbitterschokolade schmelzen und mit gehackten Haselnüssen vermengen. Jede Kugel darin wälzen. Lufttrocknen lassen. Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!  Dieses Rezept hat die liebe Candy Lexa für uns gekocht. Schaut gerne mal bei ihrem Instagram-Profil vorbei.

VeggieWorld Köln vom 09. bis 10. November 2019

2. November 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Bald ist es so weit: Die VeggieWorld kommt zum ersten Mal nach Köln! Die vegane Messe findet aktuell an 18 Standorten in Europa und Asien statt und zeigt, dass ein pflanzlicher Lebensstil nicht allein nachhaltig, bewusst und gesund ist, sondern auch Spaß macht. Bei der VeggieWorld geht es also nicht um Verzicht, sondern um Gewinn. Nicht um Dogmatismus, sondern um Vielfalt. Nicht um Moralpredigten, sondern um die Freude an neuen Möglichkeiten. Hier entdeckst Du Produkte, die es in deinem Supermarkt nicht gibt und lernst veganen Genuss kennen. Statement VeggieWorld Angereichert mit Tipps und Tricks von Machern, Produzenten, Köchen und Gesichtern der Szene. Auch pflanzlich produzierte Kleidung und Kosmetik, die keinen Kompromiss mehr in Sachen Form, Farbe und Style machen, findest du auf der VeggieWorld. In Köln triffst auf Einsteiger, Aussteiger, Querdenker, Anders- und Möglichmacher. Auf Menschen, die ausschließlich vegan leben und Leute, die sich pflanzlich ausprobieren und rantasten wollen. Die VeggieWorld möchte so viele Menschen wie möglich erreichen. Nicht nur in Deutschland. Sondern überall. Die Veggieworld findet vom 09. bis 10. November zum ersten Mal in Köln statt Die VeggieWorld findet dieses Jahr zum ersten Mal in Köln statt. Wir sind der Meinung, dass Köln diese relevante Veggie-Veranstaltung braucht, da das Interesse an einem veganen Lebensstil ausgesprochen hoch ist. Geboten wird dem Publikum eine Messe mit über 90 Ausstellern, bei denen neue und altbewährte vegane Produkte entdeckt, probiert und gekauft werden können. Spannende Aussteller auf der VeggieWorld in Köln Ob Cashew-Camembert, Löwenzahn-Honig oder veganer Döner - die VeggieWorld in Köln zeigt, dass die vegane Küche nicht nur vielfältig und spannend ist, sondern auch, dass Mahlzeiten einfach und ohne Verzicht vegan gestaltet werden können. Die Aussteller kommen aus sechs Ländern und allen Teilen Deutschlands, um dem Kölner Publikum ihre veganen Neuheiten zu präsentieren. Auch Unternehmen aus Köln nehmen an der Messe teil und bringen vegane Produkte, wie Bio-Feinkost, Eis, Gebäck, Kakao und Eistee mit. Aussteller aus dem Non-Food-Bereich stellen veganen Schmuck, Hochleistungsmixer, Zero Waste-Hygieneprodukte, vegane Körperpflege und Ökostrom aus. Interessierte Besucher auf der VeggieWorld Auf der Bühne: Vegane Drag-Show, Youtube-Stars und Live Kochshows Begleitet wird das umfangreiche Ausstellungsangebot von einem spannenden Bühnenprogramm: Besonderer Publikumsmagnet sind die YouTube-Stars Aljosha & Gordon von ,,Vegan ist ungesund. Die vegane Köchin Sophia Hoffmann bereitet auf der Bühne aus ihrem aktuellen Zero Waste Kochbuch eines ihrer liebsten Rezepte zu und verrät dabei Tipps und Tricks gegen Lebensmittelverschwendung. Sophia Hoffmann: Zero Waste Küche Blogger und Autor Jan Hegenberg, besser bekannt als Der Graslutscher, erklärt auf gewohnt zynisch-humorvolle Weise, ,,wie man mit Fleischessern diskutiert, ohne komplett den Verstand zu verlieren. Malek Mhiri tritt als Molka V Burrito in einer Drag Show auf und verbindet damit Tierrechts- und LGBTQ-Aktivismus. Alle Informationen zu den Aussteller und zu dem Rahmenprogramm findest du hier. Öffnungszeiten Samstag, 09.11.2019 | 10 - 18 Uhr Sonntag, 10.11.2019 | 11 - 18 Uhr Tickets Online Vorverkauf* 11,00 EUR inkl. Mwst. | Tagesticket *Der Online-VVK endet am Tag vor der Messe um 23.45 Uhr. Danach gilt für Online-Tickets der gleiche Preis, wie an der Tageskasse. Hier bekommst du die Online-Tickets. Für alle, die beim Gewinnspiel kein Glück haben, gibts aber dennoch etwas! Mit dem Gutscheincode ,,DIV30 gibts 30% Rabatt auf das Messe-Ticket, welchen man im Ticketshop einlösen kann. (https:/­­/­­tickets.wellfairs.de/­­de/­­shop/­­veggieworld-koeln-2019) Wir wünschen allen viel Spaß auf der Messe! Tageskasse 13,00 EUR inkl. Mwst. | Tagesticket 11,00 EUR inkl. Mwst. | Tagesticket, ermäßigt: Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung, ALG-II-Empfänger, Rentner & ProVeg-Mitglieder (bitte zeigt entsprechende Nachweise an der Kasse vor). Eintritt frei | für Kinder bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Adresse | Location XPOST Gladbacher Wall 5 50670 Köln Anreise mit dem ÖPNV Die Linien S6, S11, S12, S13, S19, RB25, Stadtbahn 12 & 15 halten an der Haltestelle Hansaring in ca. 800m Entfernung von der XPOST. Die Buslinie 127 hält an der Haltestelle Krefelder Wall in ca. 250m Entfernung von der XPOST. Anreise mit dem Auto /­­/­­ Parken Aussteller wie Besucher parken bequem im öffentlichen Parkhaus direkt neben der Veranstaltungshalle. Barrierefreiheit Der gesamte Messebereich und die Sanitäranlagen sind barrierefrei zugänglich. Tierverbot Generell gilt in den Messehallen ein Verbot für das Mitführen von Hunden und anderen Tieren. Weitere Stationen VeggieWorld 2019 | 2020 - Düsseldorf /­­/­­ 26.-27.10.19 - Kopenhagen /­­/­­ 02.-03.11.19 - Köln /­­/­­ 09.-10.11.19 - München /­­/­­ 16.-17.11.19 - Wiesbaden /­­/­­ 07.-09.02.20 - Utrecht /­­/­­ 29.02.-01.03.20 - Berlin /­­/­­ 07.-08.03.20 - Hong Kong /­­/­­ 07.-08.03.20 - Milan /­­/­­ 21.-22.03.20 - Hamburg /­­/­­ 14.-15.03.20 - Shanghai /­­/­­ 15.-17.05.20 Fünf vegane Hotspots in Köln Köln ist eine veggie-freundliche Stadt, in der es tolle vegane Hotspots auszuprobieren gibt. Hier sind unsere fünf liebsten Restaurants: 1. Bunte Burger Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bio Restaurant & Catering Köln (@bunteburger) am Sep 25, 2019 um 1:54 PDT Bei Bunte Burger, dem Ehrenfelder Veggie-Restaurant gibt es mehr Burger, bunte Bowls, Antipasti, CurryVurst und Döner Vebab. Darüber hinaus gibt es Sonntags von 10 bis 14 Uhr ein sensationelles Brunch-Buffet, welches du unbedingt ausprobieren solltest. - Bunte Burger, Hospeltstraße 1, 50825 Köln  - Öffnungszeiten: Dienstag - Donnerstag: 17.30 - 22.30 Uhr, Freitag: 12.30 - 22.30 Uhr, Samstag: 12.30 - 23 Uhr, Sonntag: 10 - 22 Uhr - Mehr Info 2. Chum Chay Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Chum chay (@chum_­chay) am Nov 1, 2018 um 2:12 PDT Das vietnamesische Veggie-Restaurant befindet sich in einem schönen Hinterhof am Friesenwall. Im Chum Chay findest du Soul Food zu günstigen Preisen - die Hauptgerichte kosten unter zehn Euro. Unsere Favoriten sind die Pho und der Fried Tofu auf Reisnudeln. Yummieh! - Chum Chay, Friesenwall 29, 50672 Köln  - Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 12 - 23 Uhr - Mehr Info 3. Sattgrün Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von sattgrün (@sattgruen) am Aug 22, 2019 um 12:13 PDT Das Sattgrün gibt es jetzt (nach Düsseldorf) auch in Köln - und zwar an der Ludwigstraße, mitten in der City. Dort kannst du dich durch ein veganes Buffet mit Salaten, Antipasti, heißen Suppen, exotischen Gemüse-Currys, Pasta und Desserts schlemmen. Alle Speisen sind nicht nur vegan, sondern auch cholesterin- und lactosefrei und nicht gentechnisch verändert. Du kannst zwischen drei verschiedenen Tellergrößen auswählen - je nach Appetit und Geldbeutel. - Sattgrün, Ludwigstraße 11, 50667 Köln  - Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 12-23 Uhr - Mehr Info 4. Edelgrün Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Edelgrün (@edelgrun) am Okt 31, 2019 um 2:10 PDT Das Edelgrün ist in Köln-Ehrenfeld zu finden und bietet ausschließlich vegetarische oder vegane Gerichte an (Einzige Ausnahme ist die Lachsbowl). Neben wechselnden Suppen gibt es verschiedene Bowls, Salate und gebackene Süßkartoffeln. Der perfekte Ort für ein gesundes Mittagessen! - Edelgrün, Venloer Straße 233, 50823 Köln  - Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 9.30 - 22 Uhr, Samstag - Sonntag: 10 - 22 Uhr - Mehr Info 5. Veganes Sushi im MakiMaki           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von MakiMaki Sushi Green (@makimakivegansushi) am Jun 19, 2019 um 2:23 PDT Wenn du gerne veganes Sushi isst, bist du im MakiMaki genau richtig. Das Restaurant am Mauritiussteinweg befüllt das vegane Sushi mit Gemüse, Avocado und Tofu - und das sieht klasse aus und schmeckt hervorragend. - MakiMaki, Mauritiussteinweg 2, 50676 Köln  - Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 17.30 - 22 Uhr, Samstag - Sonntag: 13 - 22 Uhr - Mehr Info


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!