Dinkel - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Antwort!

EINZELFÄLLE!?

Grundausstattung für die Küche: So gelingt dein Einstieg ins kochen

Veganes Pad See Ew - thailändische gebratene Reisnudeln










Dinkel vegetarische Rezepte

Apfeltarte Auguste - mit Aprikosenmarmelade, Joghurt, Kardamom und Mandelstiften

16. Oktober 2021 Herr Grün kocht 

Apfeltarte Auguste - mit Aprikosenmarmelade, Joghurt, Kardamom und Mandelstiften Beim Nachmittagsespresso erzählte mir der Professor von seinem Onkel Auguste, der in Neapel einen Laden für hochwertige Öle hatte. Die Menschen liebten vor allem seine Aromaöle, die sie zum Backen verwendeten. Auguste stellte sie selber her. So trocknete er Orangenschalen, mahlte sie und vermischte sie anschließend mit mildem Olivenöl. Mich faszinierte diese Vorstellung. >>Warum hieß ihr Onkel denn Auguste?>Er lebte mal für ein paar Jahre in Marseille. Als er zurückkam nannte er sich so. Ich glaube, er fühlte sich eher wie ein Franzose. Für uns war das okay. Jeder wie er will. dazu den Apfel vierteln, entkernen und schälen und in ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben reihum (wie auf dem Foto) auf die Joghurtschicht legen. Die Samen der Kardamomkapseln mörsern /­­ mahlen und mit 1/­­2 TL Zimt, der Aprikosenmarmelade und 1 EL Wasser gut vermischen. Mit einem Pinsel die Masse vorsichtig auf die Apfelscheiben tupfen. 50 g Mandelstifte mit 2 geh. TL Vanillezucker, 1 EL Aprikosenmarmelade und 1 EL Wasser gut vermischen und als letzte Schichte obenauf verteilen. Die Apfeltarte kommt nun für 50 bis 60 Minuten auf einen Gitterrost, mittlere Schiene bei 180 Grad Umluft in den Ofen. Die Mandelstifte sollten später so ausschauen wie auf dem Foto. Bitte während des Backvorgangs die Form einmal drehen. Kennen Sie auch schon meine >>Käse-Kürbistarte mit Spekulatiusbröseln und einem krossen Dinkel-Mürbeteig

Pilzburger mit Cheddar und roten Zwiebeln

5. Oktober 2021 Herr Grün kocht 

Pilzburger mit Cheddar und roten ZwiebelnVon August bis Oktober ist Pilzzeit. Mich haben Pilze schon immer fasziniert. Allerdings mag ich am liebsten die einfachen Champignons. Sie sind nicht nur sehr aromatisch sondern auch wunderbar robust und deshalb in der Küche vielseitig verwendbar - gebraten in der Pfanne mit etwas Salz und Pfeffer, zu Pasta oder in einem raffinierten Risotto. Vor einigen Jahrzehnten hätte niemand Pilze mit Burgern verbunden. Letztere waren ja lange ein Symbol für amerikanisches Fast Food und passten in den Augen vieler nicht zur traditionellen Küche. Über die vegetarische und vegane Küche hat sich diese Betrachtung aber grundsätzlich geändert. Burger findet man heute in vielen kreativen Variationen auch in Gourmet-Restaurants. Diese saftigen und krossen Pilzburger aus Dinkel-Bulgur mit in Knoblauch und Zwiebeln gebratenen Pilzscheiben, Blattpetersilie, Senf und Worcestershire-Sauce sind belegt mit würzigem Cheddar. Zutaten für zwei Pilzburger: Für die Burger: 60 g Dinkel-Bulgur, 1 mittelgroße Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 300 g mittelgroße braune Champignons, 4 EL Olivenöl, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 gute Handvoll Blattpetersilie, 1 Ei, 40 g Semmelbrösel, 1 TL Worcestershire-Sauce, 15 g mittelscharfer Senf, ausreichend Öl zum Braten der Burger Für die Burger-Brötchen: 2 Burger-Brötchen oder Brötchen Ihrer Wahl. Für den Belag: 80 g Ketchup, ca. 10 schwarze Pfefferkörner, etwas Senf, 1/­­2 halbe mittelgroße rote Zwiebel, 2 Scheiben Cheddar, etwas Blattpetersilie Zubereitung: 1. Den Bulgur nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen. 2. Die Zwiebeln in Würfel, den Knoblauch in Würfelchen und die Pilze in Scheiben schneiden. 3. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. 4. Die Pilzscheiben und zusätzlich noch 1 EL Olivenöl zu den Zwiebeln und dem Knoblauch in die Pfanne geben und schön dunkelbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen. Bitte warm halten. 5. Die Blattpetersilie grob hacken. 6. Den abgekühlten Bulgur zusammen mit der Hälfte der gebratenen Pilzscheiben, der Blattpetersilie, dem Ei, dem Senf und der Worcestershire-Sauce in eine Schüssel geben. Alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 7. Die rote Zwiebelhälfte in Ringe schneiden. 8. Die Pfefferkörner grob mörsern und mit dem Ketchup in einem Schüsselchen vermischen. 9. Ausreichend Öl (der Boden sollte bedeckt sein) in eine erhitzte Pfanne geben. Aus der Bulgur-Masse zwei Burger formen und von beiden Seiten in dem erhitzten Öl schön kross braten. 10. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. 11. Die Burger-Brötchenhälften und die fertig gebratenen Burger auf einen Gitterrost mit Backpapier legen. Auf jeden Burger eine Scheibe Cheddar legen. Die Cheddar-Scheiben sollten sich, weil durch die Hitze weich, etwas um die Oberseite der Burger legen. Das dauert ca. 5 bis 10 Minuten. 12. Nun die Innenseiten der Burger-Brötchenhälften mit der Ketchup-Pfeffer-Mischung und zusätzlich einem Klecks Senf bestreichen. 13. Etwas Blattpetersilie auf die Ketchup-Senf-Schicht legen. Nun folgen die Burger mit den weichen Cheddar-Scheiben, die restlichen gebratenen Pilzscheiben und die Zwiebelringe. The post Pilzburger mit Cheddar und roten Zwiebeln first appeared on .

Käse-Kürbistarte mit Spekulatiusbröseln und einem krossen Dinkel-Mürbeteig

2. Oktober 2021 Herr Grün kocht 

Käse-Kürbistarte mit Spekulatiusbröseln und einem krossen Dinkel-MürbeteigAls Kind habe ich Kürbis nie wahrgenommen. Genaugenommen: Es gab nie Kürbis. Nicht in Kuchenform, nicht als Beilage, Salat, Püree oder was auch sonst immer. Lange hatte ich das auch gar nicht bedauert. Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich allerdings mit Kürbis und finde, dass man Erstaunliches damit zubereiten kann. Wie bspw. Kuchen oder auch Ofengemüse auf einem Pizzabrot - wie in meinem letzten Kürbisrezept. Während andere Zutaten meist schon etwas festgelegt sind (obwohl der Kreativität ja keine Grenzen gesetzt sind) ist der Kürbis geradezu undefiniert. Das könnte natürlich auch ein vergiftetes Kompliment sein - wie man es auch lange Zeit vom Tofu kannte >>Man kann alles mit ihm machen, weil er nach nichts schmeckt

Glutenunverträglichkeit - Tipps und vegane Rezepte

1. Oktober 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Glutenunverträglichkeit - Tipps und vegane Rezepte Viele Menschen leiden heutzutage an einer Glutenunverträglichkeit, sie reagieren also auf den Inhaltsstoff Gluten. Bei der sogenannten Zöliakie treten unangenehme Symptome bei dem Konsum von weizenhaltigen Produkten auf. Wie sich eine Intoleranz äußert und wie du auch super ohne Gluten leben kannst, erfährst du in diesem Artikel. Außerdem listen wir dir unsere besten glutunfreien Rezepte auf. Also kurz auf das Thema Glutenunverträglichkeit eingehen und Rezepte aus unserer Seite und anderen Seiten raussuchen und vorstellen? - Was ist Gluten? - Wie äußert sich eine Glutenunverträglichkeit? - Tipps für ein Leben ohne Gluten - Selbstgemachte glutenfreie Schokoriegel im Pick-Up Style - Glutenfreies Brot selber backen - Rezept - Hirse-Kartoffel-Puffer - Glutenfreie Brownies - Glutenfreie Rosmarin Cracker Was ist Gluten? Gluten ist ein Eiweiß, welches in Weizen und ähnlichen Getreidesorten wie Gerste, Dinkel und Roggen enthalten ist. Es wird auch als Klebereiweiß bezeichnet, da es dafür verantwortlich ist, dass Mehl in Verbindung mit Wasser zu einem klebrigen Teig wird. Gluten findet sich also in zahlreichen Lebensmitteln wieder, denn in vielen Lebensmitteln wird Weizen, Dinkel und Co. verarbeitet. Wie äußert sich eine Glutenunverträglichkeit? Eine Glutenintoleranz kann ganz zufällig kommen und ist unabhängig von der bisherigen Lebensweise und dem Alter. Dabei reagiert das Immunsystem fehlerhaft auf das Eiweiß und kann es nicht richtig spalten. Dadurch entstehen dann unangenehme Symptome wie: - Bauchschmerzen - Blähungen - Durchfall - Verstopfung - Müdigkeit - Hautprobleme - Entzündung der Dünndarmschleimhaut - Nährstoffmangel, da die Darmschleimhaut durch die Schädigung nicht mehr so aufnahmefähig ist Wenn du die Vermutung hast, an einer Glutenunverträglichkeit zu leiden, setze dich mit einem Arzt/­­einer Ärztin zusammen und besprich deine Symptome. Wenn du dann eine Zöliakie diagnostiziert bekommen solltest, gibt es einige Optionen, dein Leben auch glutenfrei ganz lecker und angenehm zu gestalten. Mandelprotein von SunflowerFamily Tipps für ein Leben ohne Gluten Anfangs schockiert Betroffene häufig die Diagnose einer Glutenunverträglichkeit, doch mittlerweile kann man auch ohne Gluten super gut leben. Es gibt einige Lebensmittel, die von Natur aus glutenfrei sind und außerdem gibt es in Supermärkten und Co. zahlreiche Lebensmittel, die ohne Gluten hergestellt werden und gut verträglich sind. Folgende Lebensmittel sind glutenfrei und eignen sich als guter Ersatz: - Getreide und Pseudogetreide wie: Amaranth, Quionoa, Buchweizen, Hirse, Reis, Soja, Teff - Sowie die darauf erzeugten Mehle - Sonnenblumenproteine und SonnenblumenHack - Mandel-, Kichererbsen-, Süßlupinen-, Kokos-, Guarkern-, Kastanien-, Johannisbrotkern-, Kochbananen-, und Maniokmehl - Kartoffel- und Maisstärke - glutenfreie Mehlmischungen - weitere glutenfreie Ersatzprodukte von Marken wie Lizza, Schär, der Rewe Eigenmarke frei von usw. - Reisnudeln, Maisnudeln und Nudeln aus Hülsenfrüchten wie Linsen, Kichererbsen und Erbsen - außerdem: Fleisch- und Milchersatzprodukte ohne Weizen, d.h. stattdessen mit Soja, Erbsen, Lupinen, Mandeln und Co. Im Online-Shop findest du einige leckere Produkte, wie z. B. das SonnenblumenHack. Das besteht zu 100 % aus Sonnenblumenkernen und verleiht den Gerichten damit eine leicht nussige Note. Kein Gluten, kein Soja und keine zusätzlichen Zutaten! Ein echter Hit in der veganen Küche! Das vegane SonnenblumenHack gibt es schon ab 3,99 EUR im Online-Shop und bei ausgewählten Händlern. Mit dem Code deutschlandistvegan 15% im Shop von SunflowerFamily* sparen! Lebensmittel, die kein Gluten enthalten, können mit dem Aufdruck glutenfrei (oder gluten-free) und mit dem Symbol der durchgestrichenen Ähre gekennzeichnet werden.  Das europaweit gültige Glutenfrei-Symbol mit Länderkennung und Produktnummer (C) DZG Hierbei gilt, dass der Glutengehalt der Lebensmittel beim Verkauf höchstens 20 mg/­­kg (= 20 ppm) aufweisen darf. Das Symbol der durchgestrichenen Ähre gilt als Zertifizierung für glutenfreie Produkte auf europäischer Ebene. Dies ist allerdings eine freiwillige Angabe, welche eine zusätzliche Garantie für die Glutenfreiheit eines Produktes bietet. Lebensmittel, die von Natur aus glutenfrei sind, müssen diese Kennzeichnung nicht tragen. In unserem Artikel Glutenfrei und vegan findest du noch mehr interessante glutenfreie Produkte. Denk immer daran: Eine Ernährungsumstellung braucht Zeit und Geduld. Es ist normal, wenn du erstmal überfordert bist! Aber jede Gewohnheit lässt sich ändern und es ist heutzutage kein Problem mehr, sich vegan, glutenfrei und vollwertig zu ernähren. Selbstgemachte Schoko-Riegel im Pick-up Style - glutenfrei und vegan Zutaten Für den Teig: - 300 g Buchweizenmehl - 100 g glutenfreie Mehlmischung (hier: ,,Farine von Schär) - 300 g Pflanzenmargarine (hier: Alsan) - 30 g Traubenzucker (Pulver) - 4 EL Reissirup - 6-7 EL kaltes Wasser - Prise Salz Für die Schokolade: - 180 g Kakaobutter - 80 g Kakao - 90 g gem. Kakaonibs /­­ Kakaobohnen - 80 g Reissirup - 30 g Traubenzucker (Pulver- nach Bedarf etwas mehr oder weniger) - Prise Vanille Zubereitung des Teigs: - Die beiden Mehle werden mit dem Salz und dem Traubenzucker kurz miteinander vermengt. - Dazu kommt in kleinen Stücken die kalte Pflanzenmargarine. Diese wird untergeknetet, bis eine krümelige Masse entsteht. - Das kalte Wasser und der Reissirup kommen dazu. - Alles miteinander verkneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. - Der Teig muss, in Frischhaltefolie gewickelt, etwa 1 Stunde in den Kühlschrank. - Den Ofen auf 175 Grad Ober - und Unterhitze vorheizen. Zubereitung der Schokolade: - Die Kakaonibs fein mahlen. - Die gemahlenen Kakaonibs werden mit der Prise Vanille, dem Kakao und dem Traubenzucker vermengt. - Die Kakaobutter wird geschmolzen. - Der Reissirup und die Kakaobutter kommen zu den trockenen Zutaten. - Alles gut miteinander verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. - An dieser Stelle probieren, ob die Schokolade süß genug ist. Andernfalls noch etwas mehr Traubenzucker dazu geben. - Eine Form mit Frischhaltefolie auslegen und die Schokoladenmasse darauf glatt verstreichen. - Jetzt muss die Schokolade fest werden, dafür erst 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen und anschließend weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. (Achtung: Schokolade darf nicht zu kalt sein, sonst lässt sie sich nicht gut schneiden) - Je nach Wunschgröße der Pick-Up´s kann eine Vorlage aus Backpapier ausgeschnitten werden. - Die Hälfte des Teiges wird auf Frischhaltefolie ausgerollt. Damit es nicht klebt, wird am besten das Nudelholz ebenfalls mit Frischhaltefolie umwickelt. Den Teig etwa 1 cm dick ausrollen. - Die zugeschnittene Vorlage auf den Teig legen und mit einem Messer oder einem Pizzaschneider /­­ Teigrädchen die Vorlage ausschneiden. - Die zugeschnittenen Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. - Mit dem kompletten Teig so verfahren. - Die Kekse werden etwa 15 Minuten gebacken, sie sollten leicht braun werden. - Während die Kekse backen, wird die Schokolade zurecht geschnitten. - Die fest gewordene Schokomasse an der Frischhaltefolie aus der Form heben. - Damit die Schokolade die gleiche Größe wie die Kekse bekommt, am besten wieder die Vorlage verwenden. - Sind die Kekse fertig gebacken, müssen sie etwa 2-3 Minuten auskühlen. - Jetzt kann jeweils eine Schokoladentafel auf einen Keks gelegt werden, anschließend mit einem zweiten Keks belegen. Durch die noch warmen Kekse schmilzt die Schokolade an und bleibt am Keks kleben. - Alles leicht zusammen drücken und komplett auskühlen lassen. Glutenfreies Brot selber backen - Rezept Zutaten:  - 200 g helles Mehl, glutenfrei - 200 g Buchweizenmehl - 100 g Reismehl - 70 g Sonnenblumenkerne - 50 g Sesam - 50 g Leinsamen geschrotet - 1 Würfel Hefe  - 4 TL Essig  - 1 TL Salz  - 450 ml lauwarmes Wasser  - vegane Butter für die Form  Zubereitung: - Die eckige Brotform mit veganer Butter einfetten und bereit stellen. - Alle Mehlsorten genau wiegen und in eine große Schüssel geben und mit Salz vermischen.  - Nun Sonnenblumenkerne, Sesamöl und geschrotete Leinsamen dazu geben und verrühren.  - Die frische Hefe mit lauwarmen Wasser vermischen und auflösen, paar Sekunden im Wasser ziehen lassen.  - Nun die Mehlmischung mit Essig und dem Hefewasser gut verrühren und zu einem Teig kneten.  - Den Teig nun 10 Minuten gehen lassen und dann das Brot in den Backofen bei 190° etwa eine Stunde bei Ober-Unterhitze backen.  - Das Brot dann aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.  - Dann das Brot aus der Form nehmen und nochmal bei 150° etwa 10 Minuten Nachbacken, damit die Seiten schön braun werden.  - Nun am besten 20-30 Minuten auskühlen lassen und dann aufschneiden und genießen. - Die eckige Brotform mit veganer Butter einfetten und bereit stellen. - Alle Mehlsorten genau wiegen und in eine große Schüssel geben und mit Salz vermischen.  - Nun Sonnenblumenkerne, Sesamöl und geschrotete Leinsamen dazu geben und verrühren.  - Die frische Hefe mit lauwarmen Wasser vermischen und auflösen, paar Sekunden im Wasser ziehen lassen.  - Nun die Mehlmischung mit Essig und dem Hefewasser gut verrühren und zu einem Teig kneten.  - Den Teig nun 10 Minuten gehen lassen und dann das Brot in den Backofen bei 190° etwa eine Stunde bei Ober-Unterhitze backen.  - Das Brot dann aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.  - Dann das Brot aus der Form nehmen und nochmal bei 150° etwa 10 Minuten Nachbacken, damit die Seiten schön braun werden.  - Nun am besten 20-30 Minuten auskühlen lassen und dann aufschneiden und genießen. Hirse-Kartoffel-Puffer (C) Patricia Faut Zutaten  für 2-3 Portionen benötigst du:  - 360g Kartoffeln - 120g Süßkartoffeln - 100g Hirse - 250ml Gemüsebrühe - 70g glutenfreies Mehl (z.B. glutunfreies Buchweizenmehl) - Salz und Pfeffer - 150g Cashews - Bratöl Zubereitung  - Die Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und gar kochen. Danach abkühlen lassen. Die Hirse in Gemüsebrühe nach Verpackungsanweisung aufkochen. - Die gekochten Kartoffeln und Süßkartoffeln mit einem Kartoffelstampfer stampfen und in einer großen Rührschüssel zusammen mit dem Mehl und der gekochten Hirse vermischen. - Aus der Kartoffelmasse kleine Kugeln formen, in etwas Mehl wälzen und zu Bratlingen flach drücken. - In einer großen Pfanne 1-2 Esslöffel Pflanzenöl bei mittlerer Hitze erhitzen und die Puffer von jeder Seite für etwa 5-6 Minuten goldbraun anbraten. - Mit veganem Frischkäse oder Dip und frischen Kräutern servieren. Glutenfreie Brownies Zutaten: 1 Dose Kidneybohnen 30g Kakao 1 Reife Banane (alternativ 80g Apfelmus oder eine andere Ei-Alternative) 60g Haferflocken 1 TL Essig 1/­­2 TL Natron 1 TL Backpulver 1 TL Kaffeepulver (Mokka Kaffee oder Instant Pulver, kann man aber auch ganz weglassen) 2 EL neutrales Pflanzenöl 4 große Datteln z.B. Medjool Datteln von Keimling  (oder stattdessen 90g Zucker/­­Xylit) 100g gehackte vegane Schokolade mit mindestens 50% Kakaoanteil (ersatzweise Blockschokolade, meistens vegan auf Produkte ohne Buttereinfett achten) Eventuell ein Schuss Pflanzenmilch  (Hafermilch, Reismilch, Sojamilch...) Zubereitung: - Die Kidneybohnen gut waschen und abtropfen lassen. - Alle Zutaten - mit Ausnahme der gehackten Schokolade - in den Standmixer geben und alles für 2-3 Minuten mixen. Eventuell nen Schuss Pflanzenmilch hinzufügen, wenns sich nicht so gut mixen lässt. - Nun ca 90g der gehackten Schokolade mit einem Kochlöffel untermischen und die Masse in eine kleine eckige (mit Backpapier ausgelegte oder mit kokosöl gefettete) feuerfeste Form geben - Jetzt einfach die restliche gehackte Schokolade drauf verteilen. - Anschließend bei 180Grad Ober- und Unterhitze ca. 30 min backen. Tipp: Vor dem Backen lassen sich auch super gehackte Mandeln, weiße Schokolade oder Zimt über die Brownie streuen. Glutenfreie Rosmarin-Cracker Zutaten: - 120g Leinsamen - 120g Chiasamen - 1 große Knoblauchzehe (gerne mehr, wer mag) - Handvoll frischen Rosmarin (Oregano, Kräuter der Provence oder alles was das Herz begehrt) - 1/­­3 Teelöffel Meersalz - ca. 85ml Wasser Zubereitung: - Alle Zutaten in einen Mixer werfen und kurz auf hoher Stufe vermischen bis eine ebenmäßige, etwas glitschige Masse entsteht. - Masse dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech geben und zu einer dünnen Schicht verteilen - Im vorgeheizten Oven bei ca. 120 Grad Celsius 1-2 Stunden trocknen lassen.  - Anschließend in Stücke schneiden oder brechen und genießen. Tipp: Vegan leben und vgan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vgane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Glutenfrei und vegan genießen - Glutenfrei und vegan - Glutenfreies Brot backen - Mehlalternativen zum Backen und Kochen - Saftige vegane Brownies - fettarm und glutenfrei - Glutenfreie Rosmarin Cracker backen - Ist eine vegane Ernährung gesund? - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Nutrition Online-Masterklass Kochkurs - Vegane Onlineshops Top 10 - Vegane Bücher

Im Ofen geschmorter Hokkaido-Kürbis mit Rostgemüse auf Pizzabrot

30. September 2021 Herr Grün kocht 

Im Ofen geschmorter Hokkaido-Kürbis mit Rostgemüse auf PizzabrotHeute erzählte mir der Professor beim Mittagessen von einem Kaufhaus, das er mit dänischen Professor*innen entwickelt hatte. Das Projekt hieß >>Kaufhaus der Wünsche

Pflaumenkuchen mit krossem Mürbeteig, Mohn-Quarkfüllung und gebrannten Mandeln

18. September 2021 Herr Grün kocht 

Pflaumenkuchen mit krossem Mürbeteig, Mohn-Quarkfüllung und gebrannten Mandeln Mit diesem Pflaumenkuchen wünsche ich Ihnen allen ein wunderschönes Wochenende:-) Zutaten (für eine Springform von 15 Zentimetern Durchmesser - wenn Sie eine andere Form verwenden möchten, dann nutzen Sie doch die Herr Grün Umrechnungs-Tabelle für Backformen) Zutaten Mürbeteig 70 g Dinkelmehl 630 1/­­2 TL Zimt 20 g Rohrohrzucker 40 g Butter 1 EL Schlagsahne (30 % Fett) Für die Pflaumen 6 mittelgroße Pflaumen Der Mohnbelag 120 g Quark 40 ml Schlagsahne (30 % Fett) 1 Ei 20 g Rohrohrzucker 15 g Vanillezucker 15 g Blaumohnsamen Für die Mandeln 10 g Vanillezucker 1 EL Wasser 40 g Mandeln Zubereitung Mürbeteig Alle Zutaten miteinander vermengen, verkneten und zu einem Kloß formen. Danach in der eingefetteten Springform verteilen mit einem Rand von circa 2 bis 3 cm. Anmerkung: Ich klemme unten in die Springform immer Backpapier rein und schneide vom Backpapier Streifen aus, die ich mit Butter an die Seiten klebe. Das kann man am Bild ganz gut erkennen. Stechen Sie ein paar Mal mit der Gabel in den Teig. Nun bei 180 Grad (Umluft) auf mittlerer Schiene ca. 10 bis 13 Minuten backen. Er soll hell und keksig sein. Jeder Herd ist natürlich anders. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung. Die Mandeln Den Zucker mit dem Wasser in einem Schälchen gut vermischen. Die gehackten Mandeln dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Die Pflaumen Die Pflaumen halbieren und auf dem angebackenen Mürbeteig verteilen. Die Mohnfüllung Alle Zutaten gut miteinander vermischen und über die Pflaumen gießen. Finish Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Die Mandeln über die Mohnfüllung streuen. Die Form kommt nun für circa 50 Minuten (gehen Sie nach der Farbe) auf der mittleren Schiene auf einem Gitterrost in den Ofen. Der Kuchen sollte die Bräune haben wie auf dem Foto. Ich wünsche Ihnen allen einen wunderschönen Pflaumenkuchen-Tag Herr GrünThe post Pflaumenkuchen mit krossem Mürbeteig, Mohn-Quarkfüllung und gebrannten Mandeln first appeared on .

Pizza Agosto mit Pfifferlingen, Mirabellen und Ziegenkäse

3. September 2021 Herr Grün kocht 

Pizza Agosto mit Pfifferlingen, Mirabellen und ZiegenkäseDer August ist ein eher unaufgeregter Monat. Die Menschen - Ferienkinder vermutlich ausgenommen - stellen überwiegend keine überzogenen Sonnenerwartungen an ihn und nehmen jeden sommerlichen Tag mit Freude an. Aus Küchensicht hat er unglaublich viel zu bieten. Gurken, Fenchel, Erbsen, Mais, Rotkohl, Sellerie, Rucola, Kirschen, Aprikosen, Trauben und Pfirsiche... Das ist aber wirklich nur ein kleiner Teil des Augustangebotes - betrachtet man den Saisonkalender. Weil der August ein Sommermonat ist, habe ich mich für eine Pizza entschieden -mit Mirabellen, Pfifferlingen und frischem Rosmarin. Ich finde, daraus lässt sich kulinarisch noch einmal ein wunderbares Sommerbild >>zeichnen

Joghurt-Aprikosenkuchen mit gemahlenen Mandeln

14. August 2021 Herr Grün kocht 

Joghurt-Aprikosenkuchen mit gemahlenen MandelnDieses Post enthält Werbung für MANI Olivenöl Schon seit langer Zeit backe ich viele Kuchen mit Olivenöl. Ich finde es nicht nur praktisch, weil ich ja keine Butter zerlassen muss, sondern auch sehr gesund, da gutes Olivenöl viele einfach und mehrfach gesättigte Fettsäuren enthält. Viele Leser*innen fragen mich, ob man das Olivenöl nicht herausschmeckt. Tut man bei gutem Olivenöl nicht. Natürlich müssen Sie nicht das teure Salatöl nehmen - sondern Sie können das 100 % native Olivenöl von MANI verwenden. Ich bin begeistert von der Qualität und Vielseitigkeit dieses Olivenöls. Warum das so ist, erfahren Sie hier auf der der Herr Grün Site in einem Artikel von mir. Heute erzählte mir der Professor beim Nachmittagsespresso von Frau Basdeki, einer Professoren-Kollegin aus Athen, die sich auf Ursachenforschung spezialisiert hatte. >>Die Dinge sind nämlich nicht immer wie sie scheinen. Das muss man dann erforschen. Das sagt sie oftSchauen Sie sich den Verkaufsraum - ja das Haus einmal anKüchenheldZwei wunderbare griechische Pizzen mit Rucola, Tomaten, Champignons, grünen Oliven, Kalamata Oliven, Oliven- und TomatenpasteRohkost-Teller mit Gemüse der Saison und MANI Kalamata-Oliven und Grüne & Kalamata-Oliven in RohkostqualitätMediterraner Nudelsalat mit selbstgemachten Pilz-Nudeln, Aubergine, gelber Paprika, Zwiebeln, Tomate, grünen Oliven und MANI Polyphenol OlivenölKartoffel-Möhren-Puffer mit spicy Cr?me Sofia aus pürierten Kichererbsen, Joghurt, Knoblauch, Chili und Schwarzkümmel und mit MANI Gewürzoliven - dazu PflücksalatGriechischer Nudelsalat mit Kritharaki, geschmorter Paprika, Tomaten, Gurke, Feta, Oliven, frischer Minze und Sesam-FladenbrotGigantes Plaki – weiße Riesenbohnen mit Ofengemüse, einer Tomatensauce und vegetarischen Bulgur-Bällchen

Türkische Pizza aus der Pfanne - einfach

4. August 2021 Herr Grün kocht 

Türkische Pizza aus der Pfanne - einfachGestern wollte ich den Professor mit einer türkischen Pizza (Lahmacun) überraschen. Ich wickelte einen Zettel mit einer Einladung um einen Tennisball und warf diesen in sein offenes Arbeitszimmer im Haus gegenüber. Erstaunlich, dass ich es traf. Es rumpelte ganz schön und ich hörte, wie Caprese fluchte. Er erschien am Fenster, sah mich und rief: >>Signor Grün, waren Sie das?>Haben Sie als Kind auch schon soviel zertrümmert. Also mit Bällen?

Meal Prep für Kids: Schnelle vegane Apfelpancakes mit Mandelcrunch

23. Juli 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Meal Prep für Kids: Schnelle vegane Apfelpancakes mit Mandelcrunch Meal Prep Snacks für Kids schmecken nicht nur den Kleinen, sondern auch den Eltern. Meal Prep steht für ,,Preperation also Vorbereitung. Und genau darauf kommt es beim Meal Prepping an. Denn mit bereits vorgekochten Lebensmitteln geht es viel schneller, wenn der Hunger kommt und du musst nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen. Vor allem mit Kindern muss es oftmals einfach fix gehen. Erfahrungsgemäß haben die Kleinen ,,jetzt Hunger und nicht erst in einer Stunde. Gute Planung ist hier das A und O. Selbstgemachte Snacks sind gesund Daher sind vor allem selbstgemachte Snacks für Kids beim Meal Preppen sehr beliebt. Ein Griff in den Kühlschrank und alle sind erst einmal satt und zufrieden. Besonders für unterwegs oder für ein gemeinsames Picknick eignen sich Meal Prep Snacks wunderbar. Der Vorteil gegenüber gekauften Snacks ist, dass du genau weißt, was drin ist. Zudem ist es in der Regel frischer, enthält keine E-Nummern und du kannst bei den Zutaten variieren, sollte es hier gewisse Vorlieben oder auch Unverträglichkeiten geben. Reife Bananen eignen sich für Meal Prep Du brauchst für die veganen Apfelpancakes nur eine Handvoll Zutaten. Wir verwenden Dinkelmehl. Bei einer Glutenunverträglichkeit kannst du auch Buchweizenmehl nehmen. Das Pancake Rezept eignet sich besonders gut, wenn du zwei reife Bananen zuhause hast, die keiner mehr in der Familie essen mag. Reife Bananen lassen sich wunderbar weiterverwerten wie zum Backen, Einfrieren für spätere Nicecream oder für Smoothies. Die Pancakes halten sich ca. vier Tage im Kühlschrank und schmecken den Kindern auch kalt super gut. Perfekt für unterwegs, nach dem Sport, dem Kindergarten oder auch als Nachmittagssnack in großer Familienrunde zu Hafermilch und Kaffee. Schnelle Apfelpancakes mit Mandelcrunch Zutaten - 2 reife Bananen - 200 g Dinkelmehl - 1 EL gehackte Mandeln - 2 TL Backpulver - 1/­­2 TL Zimt - 1 Prise Salz - 60 g Ahornsirup - 200 ml Pflanzenmilch -  1/­­2 Apfel - bei Bedarf 1 EL in Wasser eingeweichte Rosinen - Kokos- oder Rapsöl zum Braten Zubereitung Die beiden Bananen schälen und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken, bis ein Mus entsteht. Mehl, Backpulver, gehackte Mandeln, Zimt, Salz vermengen und zu dem Bananenmus geben. Pflanzenmilch und Ahornsirup unterrühren bis ein dickflüssigen Teig. Jetzt den Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen. Den halben Apfel entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Eingeweichte Rosinen abtropfen lassen. Öl in einer beschichteten Pfanne erwärmen und die Pancakes darin nacheinander ausbacken. Solange der Teig noch weich ist, drücke die kleinen Apfelstückchen und Rosinen auf den noch weichen Pancake. Mit etwas Teig abdecken. Sobald sich kleine Blasen bilden, vorsichtig die Pancakes wenden, sodass sie von beiden Seiten goldbraun werden. Tipp: Als Topping passt Nussmus ganz hervorragend. Je nach Vorliebe Cashew-, Mandel- oder Erdnussmus.  Onlinekurs: SIMPLY BLOOM mit Meal Prep. Gesund und stressfrei in den Tag Meal Prep Kurs Gesund und stressfrei in den Tag Mit dem Code: deutschlandistvegan40 bekommst du 40% bei der Buchung des Meal Prep Onlinekurses von Tanja Blum. Du möchtest noch mehr Meal Prep Hacks, Tipps und Rezepte? Dann nutze die einmalige Chance und melde dich für den Onlinekurs ,,SIMPLY BLOOM mit Meal Prep. Gesund und stressfrei in den Tag an. Mit dem Code deutschlandistvegan40 sparst du sagenhafte 40 Prozent und zahlst anstelle den regulären 59,00 EUR einmalig nur 35,40 EUR. Den 10 Tage Kurs kannst du dir ganz flexibel einteilen. Buche jetzt und starte beispielsweise erst in ein paar Wochen oder Monaten. Mehr Informationen über Tanja Blum findest du auf der Weseite. Den Meal Prep Onlinekurs buchst du hier. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren:  - Was ist eigentlich Meal Prep? - Picknick mit Meal Prep Snacks: Knusperstangen mit fruchtigem Chutney - Nährstoffe für Kinder - Wer will Süsses? Muffins, Cookies, Waffeln und Co - Green your life. Der Onlineshop für ein grünes Leben - Und, was essen wir heute? Herausforderung Patch-Food-Family - Familienfeiern: 5 SOS Tipps für vegan lebende Menschen - Vegane Wraps mit Beetgold Tortilla Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Herr Grüns Anelli di Pane - ohne Hefe und Gehzeit - schnell und einfach

5. Juli 2021 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Anelli di Pane - ohne Hefe und Gehzeit - schnell und einfachGestern erzählte mir Professor Caprese von einem Bäcker aus Neapel, der Ende des 19 Jahrhunderts Ärger mit den Behörden bekam, weil seine Brötchen kleiner waren als vorgeschrieben. Mehl und überhaupt Backzutaten waren zu dieser Zeit sehr teuer und der Bäcker wusste sich nicht zu helfen. Die Behörden bestanden aber auf größeren Brötchen. Der Umfang war genau vorgegeben. Eigentlich stand der Bäcker kurz vor der Pleite, da hatte seine Tochter eine Idee. Man könne doch Löcher in die Mitte der Brötchen machen, dann stimme der Umfang und es wären auch nicht mehr Zutaten. Das gefiel dem Bäcker und er machte, was seine Tochter vorgeschlagen hatte. Die Brötchen nannte er Anelli di Pane - Ring-Brötchen. Die Behörden waren nun noch mehr verärgert. Aber die Menschen liebten diese Brötchen so sehr und protestierten tagelang lautstark vor der Bäckerei. Der Bäcker durfte die Anelli weiter backen und er wurde in ganz Italien bekannt. Die Geschichte gefiel mir und ich habe diese Anelli di Pane im Kochlabor entwickelt. Ohne Hefe und ohne Gehzeit. Schnell und einfach - und ich glaube, ihr werdet sie mögen:-) Zutaten für 6 Anelli di Pane Für die Anelli di Pane 240 g Dinkelmehl 630 1 TL Salz 2 geh. TL Backpulver-Reinweinstein 1 geh. TL Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 80 ml Milch 120 g Speisequark mit 20 % Fett 20 g Butter Zusätzlich etwas blaue Mohnsamen und Sesam Zubereitung Das Dinkelmehl, das Salz, das Backpulver-Reinweinstein und den Rohrohrzucker gut in einer Teigschüssel miteinander vermischen. Die Milch und den Speisequark dazugeben und alles gut mit einem Löffel vermischen und dann mit der Hand etwas verkneten. Die Butter in einem Topf zerlassen und zu den anderen Zutaten dazugeben. Wieder alles gut mit der Hand vermischen und gut verkneten, bis ein schöner geschmeidiger Kloß entsteht. Ist er zu klebrig /­­ feucht - noch etwas Mehl, ist er zu trocken, noch etwas Milch hinzugeben und wieder gut verkneten. Das Ergebnis sollte ein schön geschmeidiger Teig sein. Den Kloß abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen. Den Ofen auf 200 Grad Unter-Oberhitze vorheizen. Gehen Sie nach der Erfahrung mit Ihrem Herd. Jeder Herd ist ja anders. Nach der Ruhezeit den Kloß auf einer gut bemehlten Fläche noch einmal gut verkneten. Dann rollen und in 6 Teile teilen. Die 6 Teiglinge werden noch kurz rundgewirkt. Dass hört sich ungemein kompliziert an, ist es aber nicht. Man faltet den unteren Teil der Kugel immer wieder nach innen. So ungefähr zehnmal und setzt dann seine Hand mit gespreizten Fingern wie einen Käfig über die Kugeln. Dann kugelt man die Teigbällchen auf der bemehlten Fläche rund. Im Netz (bspw. Youtube) gibt es dazu unzählige Filme die es genau zeigen. Hier sehen Sie ein Beispiel: https:/­­/­­www.youtube.com/­­watch?v=OEmafKuaaq4 Drücken Sie die Teigkugeln nun etwas flach und stechen Sie mit dem Zeigefinger ein Loch hinein. In dieses Loch bitte jetzt nun auch noch den anderen Zeigefinger stecken und mit beiden Fingern drehen, sodass ein Loch von ca. 2,5 cm entsteht. Der Teigling hat insgesamt einen Durchmesser von ca. 8 cm. Die Teiglinge werden sich auch noch einmal zusammenziehen. Haben Sie bitte Geduld und ziehen Sie dann die Ringe etwas auseinander. Wenn das Loch zu klein ist, geht es beim Backen ganz zu. So soll es nicht sein. Also bitte darauf achten:-) Stellen Sie zwei Untertassen jeweils eine mit Mohn und eine andere mit Sesam und eine Tasse Wasser bereit. Tauchen Sie einen Finger (oder einen Backpinsel) ins Wasser und bestreichen Sie die Oberseite eines Teiglings. Dann nehmen Sie den Teigling und tunken ihn mit der feuchten Oberseite in Mohn bzw. Sesam. Legen Sie die Teiglinge auf einen Gitterrost mit Backpapier. Der Gitterrost kommt nun auf die mittlere Schiene. Die Teiglinge benötigen ca. 20 bis 25 Minuten. Fertig sind sie, wenn sie mittelbraun sind. (siehe Foto) Viele Grüße aus dem Kochlabor Herr GrünThe post Herr Grüns Anelli di Pane - ohne Hefe und Gehzeit - schnell und einfach first appeared on .

Gigantes Plaki – weiße Riesenbohnen mit Ofengemüse, einer Tomatensauce und vegetarischen Bulgur-Bällchen

30. Juni 2021 Herr Grün kocht 

Gigantes Plaki – weiße Riesenbohnen mit Ofengemüse, einer Tomatensauce und vegetarischen Bulgur-BällchenDieses Post enthält Werbung für MANI Im Kochlabor verwende ich nicht nur zum Kochen, sondern auch für viele Kuchen Olivenöl. Manchen kam das anfangs sehr merkwürdig vor. Als sie es dann ausprobierten, waren sie häufig begeistert. In Griechenland ist es übrigens selbstverständlich, Kuchen mit Olivenöl anstelle von Butter zu backen und Kartoffeln und Gemüse darin zu frittieren. Bei uns wird es oft nur für Salatsaucen verwendet. Mitteleuropäer verbrauchen pro Kopf nur rund 1 Liter Olivenöl im Jahr, in Griechenland ist es 15-mal so viel. Das möchte der Bio-Pionier MANI Bläuel ändern, denn: o Olivenöl kann ohne Probleme bis ca. 180 Grad erhitzt werden. o Auch beim Frittieren (bei 175 Grad) bleiben die gesunden Eigenschaften wie Vitamin E erhalten. Seit einiger Zeit verwende ich das 100 % native Olivenöl - eine Neuheit von MANI. Sie erhalten es in einer wunderschönen 1,5-Liter-Dose. MANI Bläuel sagt zu diesem Produkt: >>Mit dem 100% nativen Bio-Olivenöl zeigen wir uns solidarisch mit unseren Bauern und kaufen ihnen das >unperfekte< Naturprodukt von guter Qualität für einen fairen Preis ab. Also das Olivenöl, das nicht in die Güteklasse >extra nativ< eingestuft werden kann. So können die Bio-Landwirte einen größeren Teil ihrer Ernte absetzenKüchenheldZwei wunderbare griechische Pizzen mit Rucola, Tomaten, Champignons, grünen Oliven, Kalamata Oliven, Oliven- und TomatenpasteRohkost-Teller mit Gemüse der Saison und MANI Kalamata-Oliven und Grüne & Kalamata-Oliven in RohkostqualitätMediterraner Nudelsalat mit selbstgemachten Pilz-Nudeln, Aubergine, gelber Paprika, Zwiebeln, Tomate, grünen Oliven und MANI Polyphenol OlivenölGriechischer Nudelsalat mit Kritharaki, geschmorter Paprika, Tomaten, Gurke, Feta, Oliven, frischer Minze und Sesam-Fladenbrot

Joghurt-Himbeerkuchen mit Kokos, Mandelblättchen und gehackten Pistazien auf einem krossen Mürbeteigboden

18. Juni 2021 Herr Grün kocht 

Joghurt-Himbeerkuchen mit Kokos, Mandelblättchen und gehackten Pistazien auf einem krossen Mürbeteigboden Der Professor meinte, ich solle einen kleinen Kuchenladen eröffnen. Die Idee gefiel mir. Ich mag am liebsten kleine Kuchen. >>Herr Grüns kleiner Kuchenladen

Im Ofen geschmortes Paprika-Zwiebel-Gemüse, spicy Rosmarin-Bällchen und Pizzaecken

15. Juni 2021 Herr Grün kocht 

Im Ofen geschmortes Paprika-Zwiebel-Gemüse, spicy Rosmarin-Bällchen und PizzaeckenEs ist sehr sonnig und warm in Hamburg. Der Professor ist schon seit dem frühen Vormittag im Garten. Weil wir in seinem Garten essen, arrangiert er alles. Er wirkt etwas aufgeregt. Das mag ich an ihm und auch generell an Menschen, wenn sie eine fast kindliche Aufgeregtheit zeigen, wenn sie Gäste erwarten. Ich freue mich auch und habe, um ihn zu überraschen, ein sehr italienisches (glaube ich zumindest) Essen vorbereitet. Mit frischem Rosmarin. Etwas spicy. Mit Rosmarin-Bällchen - die mag Caprese fast in jeder Variante. Zutaten für 2 Portionen Für die Pizzaecken 75 g Dinkelmehl 630 3 g frische Hefe ca. 42 ml handwarmes Wasser etwas Salz Diese Mengen kommen Ihnen vielleicht etwas ungewöhnlich vor. Es ist die Hälfte der Menge, wie in diesem Gericht, das ich vor einigen Monaten entwickelt habe, angegeben. Zum Bestreichen der Pizzaecken ca. 3 EL Olivenöl 2 EL frisches, gehacktes Rosmarin etwas Salz Für das Paprika-Zwiebel-Gemüse 600 g rote Paprika (mit Gehäuse gewogen) 400 g Zwiebeln (mit Schale gewogen) 1 frische rote Peperoni (je nach Schärfebedürfnis mehr oder weniger) ca. 8 EL Olivenöl 4 EL frischer Rosmarin Salz Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für die Rosmarin-Bällchen Bitte verwenden Sie dieses Grundrezept und geben Sie in die Balls zusätzlich: 2 EL frisches, gehacktes Rosmarin 1 kleines Stück getrocknete Chili (je nach Schärfebedürfnis - bei mir waren das 1.5 cm) Zubereitung Die Pizzaecken Den Herd auf 230 Grad Umluft vorheizen. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung - jeder Ofen ist ja anders. Einen Gitterrost mit Backpapier direkt neben die Arbeitsfläche stellen. Anmerkung: Der Teig für die Pizzaecken sollten nicht lange gehen. Alles muss zügig umgesetzt werden, damit die Pizzaecken schön kross werden. Geben Sie das Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel. Die Hefe mit einer Prise Zucker in einen Becher mit dem handwarmen Wasser und alles gut umrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Lassen Sie diese Mischung ca. 3 Minuten stehen lassen. Dann die Hefe-Zucker-Wasser-Mischung zum Mehl in die Teigschüssel geben. Ales zuerst mit einem Löffel, dann mit der Hand vermischen, etwas kneten und zu einem Kloß formen. Nach ca. 3 Minuten den Teig auf einer ausreichend bemehlten Fläche ganz dünn ausrollen. Anmerkung: Die Fläche sollte wirklich gut bemehlt sein und es sollte auch alles schnell gehen. Die Teigstücke sollen später nicht kleben bleiben. Den Teig zu einem Rechteck zuschneiden und die Fläche in Quadrate und dann in Dreiecke aufteilen (siehe Foto). Alle vorsichtig auf einen mit Backpapier belegten Gitterrost legen. Mit einem Pinsel das vorbereitete Kräuteröl auf die Dreiecke streichen. Dann den Gitterrost auf die mittlere Schiene schieben. Dort bleiben die Pizzaecken, biss sie schön kross sind (siehe Foto). Den Ofen bitte nicht ausschalten. Behalten Sie die 230 Grad bei. Wir brauchen den Ofen noch für das Paprika-Zwiebel-Gemüse. Das Paprika-Zwiebel-Gemüse Die Paprika entkernen, waschen und längsseitig in ca. 5 mm dicke Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Die rote Peperoni in Würfelchen schneiden. Das Gemüse in eine Kasserolle (das habe ich gemacht) oder auf ein Blech mit Papier geben unnd gut mit einem Löffel vermischen. So ausbreiten, dass das Gemüse Platz hat. Den gehackten Rosmarin darüber streuen. Alles etwas salzen und pfeffern. Nun kommt alles auf der mittleren Schiene in den Ofen, bis alles schön geschmort ist. Das dauerte bei mir 20 Minuten. Bitte das Gemüse nicht verbrennen lassen! Die Paprikastreifen und die Zwiebeln können ruhig hier und da Röststellen haben. Ich habe den Ofen ausgestellt und das Paprika-Zwiebel-Gemüse zum Warmhalten im Ofen gelassen. Die Ofentür habe ich etwas offen gelassen. Die Rosmarin-Bällchen sind schnell gebraten. Die Rosmarin-Bällchen Wie schon erwähnt, zubereiten wie hier beschrieben. Und bitte die zusätzlichen Zutaten dazugeben. (siehe Zutatenliste oben). Finish Das Paprika-Zwiebel-Gemüse auf die Teller verteilen. Die Balls dazulegen und mit etwas Bratensauce aus der Pfanne übergießen. Die Pizzaecken dazu servieren. Einen sonnigen Tag und viel Spaß mit diesem Gericht Herr GrünThe post Im Ofen geschmortes Paprika-Zwiebel-Gemüse, spicy Rosmarin-Bällchen und Pizzaecken first appeared on .

Glutenunverträglichkeit - Tipps und Rezepte

1. Oktober 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Glutenunverträglichkeit - Tipps und Rezepte Viele Menschen leiden heutzutage an einer Glutenunverträglichkeit, sie reagieren also auf den Inhaltsstoff Gluten. Bei der sogenannten Zöliakie treten unangenehme Symptome bei dem Konsum von weizenhaltigen Produkten auf. Wie sich eine Intoleranz äußert und wie du auch super ohne Gluten leben kannst, erfährst du in diesem Artikel. Außerdem listen wir dir unsere besten glutunfreien Rezepte auf. Also kurz auf das Thema Glutenunverträglichkeit eingehen und Rezepte aus unserer Seite und anderen Seiten raussuchen und vorstellen? - Was ist Gluten? - Wie äußert sich eine Glutenunverträglichkeit? - Tipps für ein Leben ohne Gluten - Selbstgemachte glutenfreie Schokoriegel im Pick-Up Style - Glutenfreies Brot selber backen - Rezept - Hirse-Kartoffel-Puffer - Glutenfreie Brownies - Glutenfreie Rosmarin Cracker Was ist Gluten? Gluten ist ein Eiweiß, welches in Weizen und ähnlichen Getreidesorten wie Gerste, Dinkel und Roggen enthalten ist. Es wird auch als Klebereiweiß bezeichnet, da es dafür verantwortlich ist, dass Mehl in Verbindung mit Wasser zu einem klebrigen Teig wird. Gluten findet sich also in zahlreichen Lebensmitteln wieder, denn in vielen Lebensmitteln wird Weizen, Dinkel und Co. verarbeitet. Wie äußert sich eine Glutenunverträglichkeit? Eine Glutenintoleranz kann ganz zufällig kommen und ist unabhängig von der bisherigen Lebensweise und dem Alter. Dabei reagiert das Immunsystem fehlerhaft auf das Eiweiß und kann es nicht richtig spalten. Dadurch entstehen dann unangenehme Symptome wie: - Bauchschmerzen - Blähungen - Durchfall - Verstopfung - Müdigkeit - Hautprobleme - Entzündung der Dünndarmschleimhaut - Nährstoffmangel, da die Darmschleimhaut durch die Schädigung nicht mehr so aufnahmefähig ist Wenn du die Vermutung hast, an einer Glutenunverträglichkeit zu leiden, setze dich mit einem Arzt/­­einer Ärztin zusammen und besprich deine Symptome. Wenn du dann eine Zöliakie diagnostiziert bekommen solltest, gibt es einige Optionen, dein Leben auch glutenfrei ganz lecker und angenehm zu gestalten. Mandelprotein von SunflowerFamily Tipps für ein Leben ohne Gluten Anfangs schockiert Betroffene häufig die Diagnose einer Glutenunverträglichkeit, doch mittlerweile kann man auch ohne Gluten super gut leben. Es gibt einige Lebensmittel, die von Natur aus glutenfrei sind und außerdem gibt es in Supermärkten und Co. zahlreiche Lebensmittel, die ohne Gluten hergestellt werden und gut verträglich sind. Folgende Lebensmittel sind glutenfrei und eignen sich als guter Ersatz: - Getreide und Pseudogetreide wie: Amaranth, Quionoa, Buchweizen, Hirse, Reis, Soja, Teff - Sowie die darauf erzeugten Mehle - Sonnenblumenproteine und SonnenblumenHack - Mandel-, Kichererbsen-, Süßlupinen-, Kokos-, Guarkern-, Kastanien-, Johannisbrotkern-, Kochbananen-, und Maniokmehl - Kartoffel- und Maisstärke - glutenfreie Mehlmischungen - weitere glutenfreie Ersatzprodukte von Marken wie Lizza, Schär, der Rewe Eigenmarke frei von usw. - Reisnudeln, Maisnudeln und Nudeln aus Hülsenfrüchten wie Linsen, Kichererbsen und Erbsen - außerdem: Fleisch- und Milchersatzprodukte ohne Weizen, d.h. stattdessen mit Soja, Erbsen, Lupinen, Mandeln und Co. Im Online-Shop findest du einige leckere Produkte, wie z. B. das SonnenblumenHack. Das besteht zu 100 % aus Sonnenblumenkernen und verleiht den Gerichten damit eine leicht nussige Note. Kein Gluten, kein Soja und keine zusätzlichen Zutaten! Ein echter Hit in der veganen Küche! Das vegane SonnenblumenHack gibt es schon ab 3,99 EUR im Online-Shop und bei ausgewählten Händlern. Mit dem Code deutschlandistvegan 15% im Shop von SunflowerFamily* sparen! Lebensmittel, die kein Gluten enthalten, können mit dem Aufdruck glutenfrei (oder gluten-free) und mit dem Symbol der durchgestrichenen Ähre gekennzeichnet werden.  Hierbei gilt, dass der Glutengehalt der Lebensmittel beim Verkauf höchstens 20 mg/­­kg (= 20 ppm) aufweisen darf. Das Symbol der durchgestrichenen Ähre gilt als Zertifizierung für glutenfreie Produkte auf europäischer Ebene. Dies ist allerdings eine freiwillige Angabe, welche eine zusätzliche Garantie für die Glutenfreiheit eines Produktes bietet. Lebensmittel, die von Natur aus glutenfrei sind, müssen diese Kennzeichnung nicht tragen. Denk immer daran: Eine Ernährungsumstellung braucht Zeit und Geduld. Es ist normal, wenn du erstmal überfordert bist! Aber jede Gewohnheit lässt sich ändern und es ist heutzutage kein Problem mehr, sich vegan, glutenfrei und vollwertig zu ernähren. Selbstgemachte Schoko-Riegel im Pick-up Style - glutenfrei und vegan Zutaten Für den Teig: - 300 g Buchweizenmehl - 100 g glutenfreie Mehlmischung (hier: ,,Farine von Schär) - 300 g Pflanzenmargarine (hier: Alsan) - 30 g Traubenzucker (Pulver) - 4 EL Reissirup - 6-7 EL kaltes Wasser - Prise Salz Für die Schokolade: - 180 g Kakaobutter - 80 g Kakao - 90 g gem. Kakaonibs /­­ Kakaobohnen - 80 g Reissirup - 30 g Traubenzucker (Pulver- nach Bedarf etwas mehr oder weniger) - Prise Vanille Zubereitung des Teigs: - Die beiden Mehle werden mit dem Salz und dem Traubenzucker kurz miteinander vermengt. - Dazu kommt in kleinen Stücken die kalte Pflanzenmargarine. Diese wird untergeknetet, bis eine krümelige Masse entsteht. - Das kalte Wasser und der Reissirup kommen dazu. - Alles miteinander verkneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. - Der Teig muss, in Frischhaltefolie gewickelt, etwa 1 Stunde in den Kühlschrank. - Den Ofen auf 175 Grad Ober - und Unterhitze vorheizen. Zubereitung der Schokolade: - Die Kakaonibs fein mahlen. - Die gemahlenen Kakaonibs werden mit der Prise Vanille, dem Kakao und dem Traubenzucker vermengt. - Die Kakaobutter wird geschmolzen. - Der Reissirup und die Kakaobutter kommen zu den trockenen Zutaten. - Alles gut miteinander verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. - An dieser Stelle probieren, ob die Schokolade süß genug ist. Andernfalls noch etwas mehr Traubenzucker dazu geben. - Eine Form mit Frischhaltefolie auslegen und die Schokoladenmasse darauf glatt verstreichen. - Jetzt muss die Schokolade fest werden, dafür erst 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen und anschließend weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. (Achtung: Schokolade darf nicht zu kalt sein, sonst lässt sie sich nicht gut schneiden) - Je nach Wunschgröße der Pick-Up´s kann eine Vorlage aus Backpapier ausgeschnitten werden. - Die Hälfte des Teiges wird auf Frischhaltefolie ausgerollt. Damit es nicht klebt, wird am besten das Nudelholz ebenfalls mit Frischhaltefolie umwickelt. Den Teig etwa 1 cm dick ausrollen. - Die zugeschnittene Vorlage auf den Teig legen und mit einem Messer oder einem Pizzaschneider /­­ Teigrädchen die Vorlage ausschneiden. - Die zugeschnittenen Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. - Mit dem kompletten Teig so verfahren. - Die Kekse werden etwa 15 Minuten gebacken, sie sollten leicht braun werden. - Während die Kekse backen, wird die Schokolade zurecht geschnitten. - Die fest gewordene Schokomasse an der Frischhaltefolie aus der Form heben. - Damit die Schokolade die gleiche Größe wie die Kekse bekommt, am besten wieder die Vorlage verwenden. - Sind die Kekse fertig gebacken, müssen sie etwa 2-3 Minuten auskühlen. - Jetzt kann jeweils eine Schokoladentafel auf einen Keks gelegt werden, anschließend mit einem zweiten Keks belegen. Durch die noch warmen Kekse schmilzt die Schokolade an und bleibt am Keks kleben. - Alles leicht zusammen drücken und komplett auskühlen lassen. Glutenfreies Brot selber backen - Rezept Zutaten:  - 200 g helles Mehl, glutenfrei - 200 g Buchweizenmehl - 100 g Reismehl - 70 g Sonnenblumenkerne - 50 g Sesam - 50 g Leinsamen geschrotet - 1 Würfel Hefe  - 4 TL Essig  - 1 TL Salz  - 450 ml lauwarmes Wasser  - vegane Butter für die Form  Zubereitung: - Die eckige Brotform mit veganer Butter einfetten und bereit stellen. - Alle Mehlsorten genau wiegen und in eine große Schüssel geben und mit Salz vermischen.  - Nun Sonnenblumenkerne, Sesamöl und geschrotete Leinsamen dazu geben und verrühren.  - Die frische Hefe mit lauwarmen Wasser vermischen und auflösen, paar Sekunden im Wasser ziehen lassen.  - Nun die Mehlmischung mit Essig und dem Hefewasser gut verrühren und zu einem Teig kneten.  - Den Teig nun 10 Minuten gehen lassen und dann das Brot in den Backofen bei 190° etwa eine Stunde bei Ober-Unterhitze backen.  - Das Brot dann aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.  - Dann das Brot aus der Form nehmen und nochmal bei 150° etwa 10 Minuten Nachbacken, damit die Seiten schön braun werden.  - Nun am besten 20-30 Minuten auskühlen lassen und dann aufschneiden und genießen. - Die eckige Brotform mit veganer Butter einfetten und bereit stellen. - Alle Mehlsorten genau wiegen und in eine große Schüssel geben und mit Salz vermischen.  - Nun Sonnenblumenkerne, Sesamöl und geschrotete Leinsamen dazu geben und verrühren.  - Die frische Hefe mit lauwarmen Wasser vermischen und auflösen, paar Sekunden im Wasser ziehen lassen.  - Nun die Mehlmischung mit Essig und dem Hefewasser gut verrühren und zu einem Teig kneten.  - Den Teig nun 10 Minuten gehen lassen und dann das Brot in den Backofen bei 190° etwa eine Stunde bei Ober-Unterhitze backen.  - Das Brot dann aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.  - Dann das Brot aus der Form nehmen und nochmal bei 150° etwa 10 Minuten Nachbacken, damit die Seiten schön braun werden.  - Nun am besten 20-30 Minuten auskühlen lassen und dann aufschneiden und genießen. Hirse-Kartoffel-Puffer (C) Patricia Faut Zutaten  für 2-3 Portionen benötigst du:  - 360g Kartoffeln - 120g Süßkartoffeln - 100g Hirse - 250ml Gemüsebrühe - 70g glutenfreies Mehl (z.B. glutunfreies Buchweizenmehl) - Salz und Pfeffer - 150g Cashews - Bratöl Zubereitung  - Die Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und gar kochen. Danach abkühlen lassen. Die Hirse in Gemüsebrühe nach Verpackungsanweisung aufkochen. - Die gekochten Kartoffeln und Süßkartoffeln mit einem Kartoffelstampfer stampfen und in einer großen Rührschüssel zusammen mit dem Mehl und der gekochten Hirse vermischen. - Aus der Kartoffelmasse kleine Kugeln formen, in etwas Mehl wälzen und zu Bratlingen flach drücken. - In einer großen Pfanne 1-2 Esslöffel Pflanzenöl bei mittlerer Hitze erhitzen und die Puffer von jeder Seite für etwa 5-6 Minuten goldbraun anbraten. - Mit veganem Frischkäse oder Dip und frischen Kräutern servieren. Glutenfreie Brownies Zutaten: 1 Dose Kidneybohnen 30g Kakao 1 Reife Banane (alternativ 80g Apfelmus oder eine andere Ei-Alternative) 60g Haferflocken 1 TL Essig 1/­­2 TL Natron 1 TL Backpulver 1 TL Kaffeepulver (Mokka Kaffee oder Instant Pulver, kann man aber auch ganz weglassen) 2 EL neutrales Pflanzenöl 4 große Datteln z.B. Medjool Datteln von Keimling  (oder stattdessen 90g Zucker/­­Xylit) 100g gehackte vegane Schokolade mit mindestens 50% Kakaoanteil (ersatzweise Blockschokolade, meistens vegan auf Produkte ohne Buttereinfett achten) Eventuell ein Schuss Pflanzenmilch  (Hafermilch, Reismilch, Sojamilch...) Zubereitung: - Die Kidneybohnen gut waschen und abtropfen lassen. - Alle Zutaten - mit Ausnahme der gehackten Schokolade - in den Standmixer geben und alles für 2-3 Minuten mixen. Eventuell nen Schuss Pflanzenmilch hinzufügen, wenns sich nicht so gut mixen lässt. - Nun ca 90g der gehackten Schokolade mit einem Kochlöffel untermischen und die Masse in eine kleine eckige (mit Backpapier ausgelegte oder mit kokosöl gefettete) feuerfeste Form geben - Jetzt einfach die restliche gehackte Schokolade drauf verteilen. - Anschließend bei 180Grad Ober- und Unterhitze ca. 30 min backen. Tipp: Vor dem Backen lassen sich auch super gehackte Mandeln, weiße Schokolade oder Zimt über die Brownie streuen. Glutenfreie Rosmarin-Cracker Zutaten: - 120g Leinsamen - 120g Chiasamen - 1 große Knoblauchzehe (gerne mehr, wer mag) - Handvoll frischen Rosmarin (Oregano, Kräuter der Provence oder alles was das Herz begehrt) - 1/­­3 Teelöffel Meersalz - ca. 85ml Wasser Zubereitung: - Alle Zutaten in einen Mixer werfen und kurz auf hoher Stufe vermischen bis eine ebenmäßige, etwas glitschige Masse entsteht. - Masse dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech geben und zu einer dünnen Schicht verteilen - Im vorgeheizten Oven bei ca. 120 Grad Celsius 1-2 Stunden trocknen lassen.  - Anschließend in Stücke schneiden oder brechen und genießen. Tipp: Vegan leben und vgan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vgane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Glutenfrei und vegan genießen - Glutenfrei und vegan - Glutenfreies Brot backen - Mehlalternativen zum Backen und Kochen - Saftige vegane Brownies - fettarm und glutenfrei - Glutenfreie Rosmarin Cracker backen - Ist eine vegane Ernährung gesund? - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Nutrition Online-Masterklass Kochkurs - Vegane Onlineshops Top 10 - Vegane Bücher

Glutenfrei und vegan

29. September 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Glutenfrei und vegan Die Begriffe glutenfrei bzw. Gluten-Allergie sind heute allgegenwärtig, doch nicht jeder weiß, was genau dahinter steckt. In diesem Artikel erläutern wir, was Gluten eigentlich ist und geben Tipps, wo du glutenfreie Rezepte finden kannst und woher du glutenfreie Produkte bekommst. Inhaltsverzeichnis: - Was ist Gluten eigentlich? - Wie äußert sich eine Glutenunverträglichkeit? - Welche Nahrungsmittel sind glutenfrei? - Food-Blogs mit veganen, glutenfreien Rezepten - Tipps: Glutenfrei & vegan kochen und backen - Wo kannst du glutenfreie Produkte einkaufen? Was ist Gluten eigentlich? Gluten ist ein natürliches Eiweiß, das in Weizen und in verwandten Getreidesorten vorkommt. Genauer betrachtet setzt es sich aus Eiweißen der Glutelin- und Prolamin-Gruppen zusammen. Gluten wird auch als Klebereiweiß bezeichnet und der Begriff Kleber kennzeichnet im Prinzip die wichtigste Eigenschaft des Glutens. Gluten ist nämlich dafür verantwortlich, dass Mehl in Verbindung mit Wasser zu einem klebrigen Teig verarbeitet werden kann. Es sorgt dafür, dass der Teig schön elastisch ist und gleichzeitig aber gut zusammenhält. Dementsprechend kommt Gluten in vielen Getreidesorten wie zum Beispiel Weizen, Gerste, Dinkel und Roggen vor. Auch über den Herstellungsweg und durch Bindemittel gelangt Gluten in viele Lebensmittel. Wie äußert sich eine Glutenunverträglichkeit? Eine Überempfindlichkeit auf Gluten oder Weizen kann von einem Tag auf den anderen und auch in jedem Alter auftreten. Oft können dabei erbliche Faktoren eine Rolle spielen, sowie das Immunsystem, Infektionen im Körper oder natürlich die Ernährung. Darüber hinaus gibt es verschiedene Arten einer Unverträglichkeit. Die häufigsten Symptome sind mit dem Verdauungstrakt verbunden und äußern sich meistens in Bauchschmerzen, Durchfall oder Verstopfung. Aber auch Kopf-, Muskel- oder Gliederschmerzen, Müdigkeit und Hautprobleme können zu den Beschwerden zählen. Generell wird in drei Krankheitsbilder differenziert: - die Zöliakie, - Gluten- bzw. Weizensensitivität und - die Weizenallergie. Welche Nahrungsmittel sind glutenfrei? Es gibt eine Vielzahl von Lebensmitteln, die entweder von Natur aus glutenfrei sind oder ohne Gluten hergestellt werden. Sie alle sind in der Regel gut verträglich. Dazu zählen: Getreide- und Pseudogetreide - Amaranth, Amaranthmehl - Quinoa, Quinomehl - Buchweizen, Buchweizenmehl - Hirse, Braunhirse, Hirsemehl - Reis, Reismehl - Sojamehl, Sojaflocken - Teff, Teffmehl Alternative Mehlprodukte - Mandelmehl - Kochbananenmehl - Kichererbsenmehl - Süßlupinenmehl - Maniokmehl - Kokosmehl - Kastanienmehl - Johannisbrotkernmehl - Kartoffelstärke, Kartoffelmehl - Maisstärke, Maismehl - Pfeilwurzelmeh - Guarkernmehl - Tapiokasmehl - glutenfreie Mehlmischung Beilagen und Nudeln - Kartoffeln, Pellkartoffeln, Folienkartoffeln - Süßkartoffeln - TK-Pommes Frites, die aus Kartoffeln geschnitten wurden - Mais, Reis - in naturbelassener Form - Reisnudeln, reine Glas- und Sobanudeln, Maisnudeln - Nudeln aus Hülsenfrüchten: zum Beispiel Linsen, Kichererbsen, Erbsen Milchalternativen: - alle Pflanzendrinks: zum Beispiel Kokosmilch, Mandelmilch, Sojamilch etc. - pflanzlicher Joghurt: zum Beispiel Kokos, Lupine, Soja etc. - pflanzlicher Quark - pflanzliche Sahne Gemüse und Obst: - alle (unverarbeiteten) frischen Gemüsesorten - Tiefkühlgemüse (ohne Zusätze) - alle (unverarbeiteten) frischen Obstsorten - Tiefkühlobst (ohne Zusätze) - unverarbeitetes Trockenobst Kräuter und Gewürze - frische (unverarbeitete) Kräuter - getrocknete Kräuter ohne Zusätze - TK-Kräuter (ohne Zusätze) - Salz, auch mit Jod oder Fluor - Mischungen aus reinen Gewürzen oder Kräutern Nüsse, Ölsaaten, Hülsenfrüchte, Pilze - unverarbeitete Nüsse: zum Beispiel Haselnüsse, Erdnüsse, Walnüsse, Mandeln, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne - unverarbeitete Ölsaaten: zum Beispiel Chiasamen, Sesam, Leinsamen, Flohsamenschalen, Mohn - alle Sorten Hülsenfrüchte ohne Zusätze: zum Beispiel Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Lupine - alle Sorten Pilze ohne Zusätze Öle und Fette - alle naturbelassenen Pflanzenöle - reine Plattenfette Alkoholfreie Getränke: - Mineralwasser, Tafelwasser, Heilwasser, Leitungswasser - reine Fruchtsäfte (100 %) - nicht aromatisierter oder vitaminisierter Tee - Bohnenkaffee, löslicher Kaffee, echter Kakao Alkoholhaltige Getränke: - Wein, Sekt, Prosecco - Rum, Gin, Arrak, Ouzo, Raki, Obstbranntweine - klare Brände, Korn Süßungsmittel: - Haushaltszucker, Traubenzucker, Fruchtzucker, Kokosblütenzucker, Kokosblütennektar - Agavendicksaft - pfanzliche Honigalternative - Ahornsirup, Dattelsirup, Reissirup, Tapiokasirup - Getreidezucker aus Mais - Xylit, Stevia Convenience Food: - Saure Gurken | Oliven - Konfitüre | Gelee - klare Essigsorten - Tomatenmark ohne Zusätze - Senf ohne Zusätze Alltagshelfer Manchmal muss es in der Küche eben schnell gehen und dabei sollen weder Gesundheit noch Geschmack auf der Strecke bleiben. Für diesen Fall empfehlen wir zwei tolle Alltagshelfer! - Glutenfreies Sonnenblumenhack von SunflowerFamily Die Hackprodukte aus Sonnenblumenprotein von SunflowerFamily sind eine echte Sensation. Sie schmecken richtig klasse und man kann damit alles kochen, was man auch mit echtem Hackfleisch machen kann. Dieser Fleischersatz besteht aus Sonnenblumenkernen und kommt ganz ohne Soja, Gluten und künstlichen Zutaten aus! Unsere aktuellen Favoriten sind übrigens das Sonnenblumen-Thai Curry und die Sonnenblumen-Pilzpfanne! - Glutenfreies Starterset von Lizza Du möchtest auf die schnelle Pizza oder Brot backen? Oder ein gesundes Müsli zubereiten? Dann ist das Starterset von Lizza genau das Richtige. Es ist reich an Eiweiß und Ballaststoffen, glutenfrei, vegan, bio. Im Set enthalten sind: 1x Pizzaböden dünn & knusprig, 1 x Toast Brötchen Karotte-Kürbiskern, 2 x Tomatensauce, 1x Brot-Backmischung, 1 x Pasta , 1 x Brownie-Backmischung, 1 x Muesli Apfel-Nuss. Food-Blogs mit veganen, glutenfreien Rezepten Im Internet findest du tolle Food-Blogs mit glutenfreien und veganen Rezepten. Wir möchten dir unsere Favoriten vorstellen happy.mood.food Auf dem Blog happy.mood.food teilt Stephanie vegane, glutenfreie und rohköstliche Rezepte und gibt den Lesern einen Einblick in ihr Leben als Flugbegleiterin. Durch diesen Job kommt sie ziemlich viel rum und gibt Tipps zu veganen Hotspots auf der ganzen Welt. Mehr Inspiration findest du auch auf Instagram: @happy.mood.food freiknuspern Wenn du eine Allergie oder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hast, findest du auf Fabienne´s Blog freiknuspern bestimmt das Richtige. Sie zeigt dir tolle Koch- und Backrezepte, die zum Teil glutenfrei, ei-frei, laktosefrei, zuckerfrei, sojafrei und nussfrei sind. Mehr Inspiration findest du auch auf Instagram: @freiknuspern Deliciously Ella Deliciously Ella, der Blog von Ella Woodward ist vermutlich jedem bekannt. Ella´s Rezepte sind glutenfrei, zuckerfrei und vegan. Und das Beste an ihren vielseitigen Rezepten? Die relativ wenigen Zutaten! Mehr Inspiration findest du auch auf Instagram: @deliciouslyella isshappy Vegane und glutenfreie Rezepte für jede Tageszeit findest du auf Sofia´s Blog isshappy. Sie ist der Überzeugung, dass du alles in glutenfrei hinbekommst, was dein veganes Herz höherschlagen lässt. Bei den Rezepten von isshappy musst du auf keinen Fall auf Genuss verzichten! Mehr Inspiration findest du auch auf Instagram: @isshappy Tipps: Glutenfrei & vegan kochen und backen Wenn du dich noch in der glutenfreien Anfangsphase befindest, ist es normal, dass du etwas Zeit brauchst, deine gewohnte Ernährung umzustellen. Oft denkt man in dieser Situation, dass man nun gar nichts mehr essen kann bzw. reagiert auch das Umfeld manchmal dementsprechend. Aber keine Sorge. Nimm dir Zeit: Jede Gewohnheit lässt sich ändern! Es gibt so viele Lebensmittel, die vegan und glutenfrei sind und mit denen du dich vollwertig und gesund ernähren kannst. Ganz allgemein: Auf pflanzliche, vollwertige und möglichst unbehandelte Bio-Zutaten setzen! Tofu, Tempeh und Sojaprodukte versorgen dich mit gesunden Proteinen Fleisch- und Wurstalternativen aus Soja- oder Erbsenprotein ersetzen Seitan & Co. Glutenfreie Brote und Brötchen selbst backen - das spart sogar Geld! Glutenfreie Kuchen und Torten herzustellen benötigt nur etwas Übung - ist aber möglich. Rezepte findest du z. B. in den erwähnten Food-Blogs Buchtipp: Das Alles-verwenden-Kochbuch von Andrea Sokol (C) ZS Verlag Dieses nachhaltige Kochbuch gehört zu unserer aktuellen Lieblingslektüre. Es enthält nachhaltige und schlaue Einkaufstipps zu gesunde Grundzutaten. Darüber hinaus bietet es einfache und schnelle Rezepte. Natürlich alles komplett vegan und glutenfrei. Die Ernährungsberaterin Andrea Sokol weiß, wie ausgewogene, abwechslungsreiche und pflanzenbasierte Ernährung funktioniert. Der Ratgeber zeigt über 20 Lebensmittel, die nicht nur alle wichtigen Nährstoffe liefern, sondern wie alles davon verwendet werden kann und nichts Essbares dementsprechend in die Tonne wandern muss. - Preis: 22,99 Euro - kaufen Wo kannst du glutenfreie Produkte einkaufen? Du findest mittlerweile ein großes Angebot an glutenfreien Produkten im ganz normalen Supermarkt sowie im Bioladen, im Reformhaus und sogar in Drogerien. Natürlich kannst du auch bequem im Internet einkaufen und wie zum Beispiel in diesen Onlineshops: Lizza Im Onlineshop von Lizza findest du hauseigen hergestellte Pasta, Pizza, Brot, Wraps und vieles mehr mit bis zu 95% weniger Kohlenhydraten als vergleichbare Produkte. Statt auf Getreide basiert das Sortiment auf Samen und ist damit glutenfrei und proteinreich. - alle Produkte sind glutenfrei und vegan - ab 35,- Euro versandkostenfrei - zum Onlineshop: lizza.de Glutenfrei Geniessen Glutenfreigeniessen.de ist ein Online-Supermarkt für glutenfreie Produkte. Das Sortiment ist sehr umfangreich und beinhaltet viele Produkte von der Firma Schär. Mithilfe des Allergiefilter können alle Produkte nach Allergien bzw. Unverträglichkeiten gefiltert werden. - sehr große Auswahl! - ab 55,- Euro versandkostenfrei - zum Onlineshop: glutenfreigeniessen.de Querfood Der Onlineshop Querfood.de bietet eine große Auswahl an bekannten Marken und hat regelmäßig neue Produkte im Sortiment. Egal ob Mehl, Müsli, Nudeln, Snacks, Bier oder Fertiggerichte - dein glutenfreier Einkauf gelingt hier sorgenfrei. - viele Angebote durch Rabatte & XL-Sparpakete - ab 65,- Euro versandkostenfrei - zum Onlineshop: querfood.de PureNature Der Familienbetrieb hinter purenature.de bietet alles für Allergiker und ein nachhaltiges, veganes Leben. Hier findest du über 1000 glutenfreie-, weizenfreie- und laktosefreie Bio-Lebensmittel genauso wie Naturkosmetik, Mode oder Reinigungsmittel. - ab 75,- Euro versandkostenfrei - Zum Onlineshop: purenature.de In den meisten Onlineshops kannst du noch weitere Filterfunktionen einstellen, wie zum Beispiel: - vegan - zuckerfrei - sojafrei - nussfrei, - maisfrei - weizenfrei etc. was den Einkauf besonders erleichtert! Die Kennzeichnung glutenfrei Lebensmittel, die kein Gluten enthalten, können mit dem Aufdruck glutenfrei (oder gluten-free) und mit dem Symbol der durchgestrichenen Ähre gekennzeichnet werden. Das europaweit gültige Glutenfrei-Symbol mit Länderkennung und Produktnummer Hierbei gilt, dass der Glutengehalt der Lebensmittel beim Verkauf höchstens 20 mg/­­kg (= 20 ppm) aufweisen darf. Das Symbol der durchgestrichenen Ähre gilt als Zertifizierung für glutenfreie Produkte auf europäischer Ebene. Dies ist allerdings eine freiwillige Angabe, welche eine zusätzliche Garantie für die Glutenfreiheit eines Produktes bietet. Lebensmittel, die von Natur aus glutenfrei sind, müssen diese Kennzeichnung nicht tragen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Glutenfrei und vegan genießen - Glutenfreies Brot backen - Mehlalternativen zum Backen und Kochen - Saftige vegane Brownies - fettarm und glutenfrei - Glutenfreie Rosmarin Cracker backen - Ist eine vegane Ernährung gesund? - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Nutrition Online-Masterklass Kochkurs - Vegane Onlineshops Top 10 - Vegane Bücher

Zucchini-Puffer mit Ofengemüse der Saison, Oliven und Zitronen-Rosmarin-Joghurt

10. September 2021 Herr Grün kocht 

Zucchini-Puffer mit Ofengemüse der Saison, Oliven und Zitronen-Rosmarin-Joghurt Dieses Post enthält Werbung für MANI In diesem Rezept verwende ich wegen seiner Vielseitigkeit das 100 % native Olivenöl von MANI - der Küchenheld und das Olivenöl zum Braten, Kochen, Frittieren und Backen. Während in griechischen Küchen fast nur Olivenöl verwendet wird, ist man hierzulande noch etwas vorsichtig und verwendet es fast ausschließlich für Salate. Ich denke, das liegt an dem Gedanken, dass Olivenöl hohe Ofenhitze nicht aushält. Dem ist aber nicht so, wie ich in diesem Rezept zeige. Das Ofengemüse ist nämlich für 30 Minuten bei 220 Grad im Ofen und meistert diese Herausforderung mit Leichtigkeit. Ich bin begeistert von der Qualität und Vielseitigkeit dieses des 100 % nativen Olivenöls von MANI. Warum das so ist und warum es von MANI auch >>Küchenheld>Der Sommer ist noch nicht vorbei. Er fängt gerade erst anSie können natürlich jederzeit da oben kochen, wenn Sie möchten, Signor Grün.>Zucchini-Puffer mit Ofengemüse der Saison, Oliven und Zitronen-Rosmarin-JoghurtEntwässerung>Zwei wunderbare griechische Pizzen mit Rucola, Tomaten, Champignons, grünen Oliven, Kalamata Oliven, Oliven- und TomatenpasteRohkost-Teller mit Gemüse der Saison und MANI Kalamata-Oliven und Grüne & Kalamata-Oliven in RohkostqualitätMediterraner Nudelsalat mit selbstgemachten Pilz-Nudeln, Aubergine, gelber Paprika, Zwiebeln, Tomate, grünen Oliven und MANI Polyphenol OlivenölKartoffel-Möhren-Puffer mit spicy Cr?me Sofia aus pürierten Kichererbsen, Joghurt, Knoblauch, Chili und Schwarzkümmel und mit MANI Gewürzoliven - dazu PflücksalatGriechischer Nudelsalat mit Kritharaki, geschmorter Paprika, Tomaten, Gurke, Feta, Oliven, frischer Minze und Sesam-FladenbrotGigantes Plaki - weiße Riesenbohnen mit Ofengemüse, einer Tomatensauce und vegetarischen Bulgur-BällchenJoghurt-Aprikosenkuchen mit gemahlenen Mandeln

Pflaumen-Tortues mit Pflaumenmarmelade, einer Cr?me aus Nüssen, Walnüssen, Zimt und Kardamom sowie karamellisierten Walnüssen

3. September 2021 Herr Grün kocht 

Pflaumen-Tortues mit Pflaumenmarmelade, einer Cr?me aus Nüssen, Walnüssen, Zimt und Kardamom sowie karamellisierten Walnüssen>>Und Sie wollen sie wirklich Tortues nennen?>Ja, auf jeden Fall. Ich finde das ist ein schöner Name. Teilchen zu sagen....Ich weiß nicht.>Sie wissen schon, dass Tortue im Französischen Schildkröte bedeutet?Ich backe noch schnell zwei Pflaumen-Tortues

Wurzello - das Wurzelbrot von Herrn Grün - ganz einfach. Mit Thymian und Selleriesamen.

6. August 2021 Herr Grün kocht 

Wurzello - das Wurzelbrot von Herrn Grün - ganz einfach. Mit Thymian und Selleriesamen.>>Wir könnten ja auch mal ein Wurzello backenWas ist ein Wurzello?>Ein Brot. Ich habe es auf dem Wochenmarkt gesehen.>Warum nennen Sie es Wurzello?Das weiß ich nicht. Was denken Sie? Ich mag den Namen.

Ein kleiner Himbeer-Käsekuchen mit einem krossem Mürbeteig

24. Juli 2021 Herr Grün kocht 

Ein kleiner Himbeer-Käsekuchen mit einem krossem Mürbeteig Der Professor brachte mir heute aus seinem Garten ca. 3 Kg Himbeeren mit. Wir rechneten aus, dass wir damit mindestens 20 kleine Himbeerkäsekuchen backen können. Ihnen allen ein wunderschönes Himbeer-Wochenende:-) Zutaten (für eine Springform von 15 Zentimetern Durchmesser - wenn Sie eine andere From verwenden möchten, dann nutzen Sie doch die Herr Grün Umrechnungs-Tabelle für Backformen) Zutaten Mürbeteig 70 g Dinkelmehl 630 40 g Butter 20 g Rohrohrzucker 1 EL Sahne Zutaten Belag 100 g Quark 1 Ei 30  g Rohrohrzucker 1 geh. TL Vanillezucker (wie Sie ihn selber herstellen können, sehen Sie hier) 40 g Sahne circa 150 g Himbeeren Zubereitung Mürbeteig Alle Zutaten miteinander vermengen, verkneten und zu einem Kloß formen. Danach in der eingefetteten Springform verteilen mit einem Rand von circa 2 bis 3 cm. Anmerkung: Ich klemme unten in die Springform immer Backpapier rein und schneide vom Backpapier Streifen aus, die ich mit Butter an die Seiten klebe. Das kann man am Bild ganz gut erkennen. Stechen Sie ein paar Mal mit der Gabel in den Teig. Nun bei 180 Grad (Umluft) auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen. Er soll hell und keksig sein. Jeder Herd ist natürlich anders. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung.   Finish Vermischen Sie alle Zutaten für den Belag miteinander (bitte mit ungeschlagener Sahne). Verteilen Sie die Himbeeren auf dem gebackenen Boden und gießen Sie den Belag darüber. Die Form kommt nun für circa 50 Minuten (gehen Sie nach der Farbe) auf mittlerer Schiene bei 180 Grad (Umluft) in den Ofen. Der Käsekuchen sollte die Bräune haben wie auf dem Foto. Das war es schon. Dazu etwas Schlagsahne. So schmeckt er am besten:-) Gutes Gelingen und viele Grüße Herr GrünThe post Ein kleiner Himbeer-Käsekuchen mit einem krossem Mürbeteig first appeared on .

MANI Olivenöl - Braten mit Olivenöl ist gesund und einfach. Und: Ein Gewinnspiel

23. Juli 2021 Herr Grün kocht 

MANI Olivenöl - Braten mit Olivenöl ist gesund und einfach. Und: Ein GewinnspielSponsored Post >>Vegetarische Cevapcici aus Dinkelbulgur auf Ingwer-Reis und selbstgemachtem AjvarNativ>Nativ extra>Veganes Pesto all’arrabbiataDieses Olivenöl schmeckt mittel fruchtig und intensiv mit einer bitteren, scharfen Note, die die hohe Qualität des Produktes unterstreicht.Geschmacksexplosion>Mediterraner Nudelsalat mit selbstgemachten Pilz-Nudeln, Aubergine, gelber Paprika, Zwiebeln, Tomate, grünen Oliven und MANI Polyphenol OlivenölKüchenheldverbrenntSommerwunschkuchen>Penne Rigate mit Erbsen, Pilzen und einer Estragon-Marsala-SauceSommerwunschkuchen>MANI Olivenöl-Triumvirat

Kurkuma-Orecchiette Giraffa mit geschmorten Zwiebeln, frischem Rosmarin, roter Peperoni, Tomaten und Kalamata-Oliven

3. Juli 2021 Herr Grün kocht 

Kurkuma-Orecchiette Giraffa mit geschmorten Zwiebeln, frischem Rosmarin, roter Peperoni, Tomaten und Kalamata-Oliven Heute erzählte mir Professor Caprese von Giraffen. Wie unglaublich schön sie sind und wie intelligent. Ich stand mal ganz nah vor einer Baby-Giraffe und es war unbeschreiblich:-) Über Giraffen gibt es viel zu erzählen. Das würde hier den Rahmen sprengen. Aber sicherlich findet ihr im Netz viel zu Giraffen und erzählt es weiter. Denn Giraffen sind vom Aussterben bedroht. Jahrzehntelang sank die Zahl der Giraffen fast unbemerkt von der Öffentlichkeit. Im Herbst 2016 schlug die Weltnaturschutzorganisation IUCN Alarm: Weltweit sei die Zahl der Giraffen in nur dreißig Jahren um mehr als vierzig Prozent zurückgegangen. Anmerkung: Ich weiß, Orecchiette sind nicht gerade einfach herzustellen. Aber diese hier schon. Ich habe mir einen Trick mit einem Messerknauf ausgedacht, der alles sehr einfacher macht. Wirklich einfach – Sie werden sehen. Also nicht nur ein Gericht um Anschauen – sondern zum schnellen Selbstmachen:-)) Zutaten für zwei Portionen Für den Nudelteig 100 g Dinkelmehl 630 100 g Hartweizengrieß 2 geh. TL Kurkumapulver ca. 110 ml warmes Wasser Für die Sauce ca. 4 bis 6 EL Olivenöl 1 mittelgroße Zwiebel (120 g – ungeschält gewogen) 1 große Knoblauchzehe 1 rote Peperoni (ca. 8 cm lang – oder je nach Schärfebedürfnis) ca. 6 kleinere Rispentomaten 2 geh. EL frischer Rosmarin ca. 20 Kalamata-Oliven (das sind Oliven, die von Natur aus schwarz sind) Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Nudelteig und Orecchiette Alle Zutaten in einer Teigschüssel gut vermengen und zu einem geschmeidigen Kloß formen. ist er zu trocken, noch etwas Wasser, ist er zu feucht, noch etwas Mehl hinzugeben. Den Kloß in vier Kugeln aufteilen und jede Kugel zu einem ca. 1 bis 1,3 cm dicken Wulst rollen. Diesen legen Sie bitte auf eine gut bemehlte Fläche (siehe Foto). Ein Ofenblech mit Backpapier bereitstellen. Vom Wulst ca. 1 cm dicke Stücke abschneiden und in das Mehl schieben. Alles Stücke noch einmal etwas bemehlen. Die einzelnen Stücke über das Ende eines (am besten runden) Ende eines Messerknaufs drücken und zu einem Hütchen formen. Dieses aufs Backblech legen. Zum Schluss Wasser salzen und zum Kochen bringen. Die Orecchiette darin ca. 2 bis 3 Minuten kochen – dann zum Absiehen in eine Siebschüssel geben. Die Sauce Die Zwiebel in grobe Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe in Würfelchen schneiden. Die Peperoni klein hacken. Den Rosmarin grob hacken. Die Tomaten halbieren. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten. Die Peperoni dazugeben und mit andünsten. Die Tomatenstücke und den gehackten Rosmarin dazugeben und mit andünsten. Zum Schluss die Orecchiette und die Oliven dazugeben und gut erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Finish Alles auf Teller oder in Bowls verteilen. Das war doch einfach. Und nun können Sie nicht nur Nudelteig herstellen, sondern auch Orecchiette:-)) Viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün        The post Kurkuma-Orecchiette Giraffa mit geschmorten Zwiebeln, frischem Rosmarin, roter Peperoni, Tomaten und Kalamata-Oliven first appeared on .

Kirschtarte mit krossem Mohn-Marzipan-Mürbeteigboden

26. Juni 2021 Herr Grün kocht 

Kirschtarte mit krossem Mohn-Marzipan-MürbeteigbodenZutaten für 2 >>Überall pflanzen sie jetzt Bäume an. Man braucht nur einen Kasten irgendwas zu kaufen - schwupss pflanzen sie irgendwo 500.000 Millionen Bäume, die man leider aber nie sieht.>Ich könnte eine Kirschtarte backen mit Kirschen, die noch Kerne haben. Dann pflanzen wir in Ihrem Garten zwei Kirschbäume an. Einen für Sie und einen für mich. Was denken Sie?

Joghurt-Küchlein mit Meerrettich-Joghurt, Limette und einem Rote-Bete-Kreuzkümmel-Püree

17. Juni 2021 Herr Grün kocht 

Joghurt-Küchlein mit Meerrettich-Joghurt, Limette und einem Rote-Bete-Kreuzkümmel-Püree Heute erklärte mir der Professor mit einer Limette und einer Rote-Bete-Kugel das Zusammenspiel von Erde und Mond und wie dadurch die Gezeiten entstehen. Und er erklärte noch, warum die Sonne ohne Sauerstoff so heiß wird, obwohl es doch im All keinen Sauerstoff gibt. >>Wissen Sie Signor Grün, in wenigen Milliarden Jahren wird die Erde wegen der immer heißer werdenden Sonne nur noch Wüste sein, weil...

Herr Grüns Anelli di Pane mit selbst gemachter Frischkäse-Meerrettich-Creme, Radieschen, roter Rettich-Kresse und vegetarischem Gurken-Aufschnitt

11. Juni 2021 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Anelli di Pane mit selbst gemachter Frischkäse-Meerrettich-Creme, Radieschen, roter Rettich-Kresse und vegetarischem Gurken-Aufschnitt Dieses Post enthält Werbung für die OHNE – vegetarische Gurkerl EXTRA Vor einigen Monaten sah ich eine Dokumentation über fleischlosen Aufschnitt. Die Tester*innen waren begeistert von die OHNE Aufschnitt und konnten gar nicht glauben, dass es fleischlose Produkte sind. Neugierig kaufte ich die Sorte GURKERL EXTRA (mit Essig-Gurken-Stücken) und war ebenso begeistert. Es gibt ganz viel Produkte von die OHNE. Ich führe unter dem Rezept einige davon auf und es gibt auch einen Link zu der die OHNE Site. Zur Zeit sind die hiesigen Märkte noch nicht so gut bestückt, aber wenn Sie nachfragen, werden die Märkte sich auf diese hervorragenden Produkte einstellen. Außerdem kann man sie auch online bestellen. Zutaten für 6 Anelli di Pane Für die Anelli di Pane 240 g Dinkelmehl 630 1 TL Salz 2 geh. TL Backpulver-Reinweinstein 1 geh. TL Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 80 ml Milch 120 g Speisequark mit 20 % Fett 20 g Butter Zusätzlich etwas blaue Mohnsamen und Sesam Für den Belag Anmerkung: Ich beschreibe die Zutaten für den Belag von 2 Anelli di Pane. So können Sie beliebig multiplizieren. 120 g Frischkäse Doppelrahmstufe 2 geh. TL Meerrettich 2 Radieschen etwas Kresse (ich habe rote Rettich-Kresse verwendet) 6 Scheiben die OHNE Gurkerl EXTRA Natürlich gibt es viele Möglichkeiten, die Anelli zu belegen - Tomaten, Rettich, Rucola, Salatblätter - was immer Sie möchten Zubereitung Die Anelli di Pane Das Dinkelmehl, das Salz, das Backpulver-Reinweinstein und den Rohrohrzucker gut in einer Teigschüssel miteinander vermischen. Die Milch und den Speisequark dazugeben und alles gut mit einem Löffel vermischen und dann mit der Hand etwas verkneten. Die Butter in einem Topf zerlassen und zu den anderen Zutaten dazugeben. Wieder alles gut mit der Hand vermischen und gut verkneten, bis ein schöner geschmeidiger Kloß entsteht. Ist er zu klebrig /­­ feucht - noch etwas Mehl, ist er zu trocken, noch etwas Milch hinzugeben und wieder gut verkneten. Das Ergebnis sollte ein schön geschmeidiger Teig sein. Den Kloß abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen. Den Ofen auf 200 Grad Unter-Oberhitze vorheizen. Gehen Sie nach der Erfahrung mit Ihrem Herd. Jeder Herd ist ja anders. Nach der Ruhezeit den Kloß auf einer gut bemehlten Fläche noch einmal gut verkneten. Dann rollen und in 6 Teile teilen. Die 6 Teiglinge werden noch kurz rundgewirkt. Dass hört sich ungemein kompliziert an, ist es aber nicht. Man faltet den unteren Teil der Kugel immer wieder nach innen. So ungefähr zehnmal und setzt dann seine Hand mit gespreizten Fingern wie einen Käfig über die Kugeln. Dann kugelt man die Teigbällchen auf der bemehlten Fläche rund. Im Netz (bspw. Youtube) gibt es dazu unzählige Filme die es genau zeigen. Hier sehen Sie ein Beispiel: https:/­­/­­www.youtube.com/­­watch?v=OEmafKuaaq4 Drücken Sie die Teigkugeln nun etwas flach und stechen Sie mit dem Zeigefinger ein Loch hinein. In dieses Loch bitte jetzt nun auch noch den Zeigefinger stecken und mit beiden Fingern drehen, sodass ein Loch von ca. 2,5 cm entsteht. Der Teigling hat insgesamt einen Durchmesser von ca. 8 cm. Die Teiglinge werden sich auch noch einmal zusammenziehen. Haben Sie bitte Geduld und ziehen Sie dann die Ringe etwas auseinander. Wenn das Loch zu klein ist, geht es beim Backen ganz zu. So soll es nicht sein. Also bitte darauf achten:-) Stellen Sie zwei Untertassen jeweils eine mit Mohn und eine andere mit Sesam und eine Tasse Wasser bereit. Tauchen Sie einen Finger (oder einen Backpinsel) ins Wasser und bestreichen Sie die Oberseite eines Teiglings. Dann nehmen Sie den Teigling und tunken ihn mit der feuchten Oberseite in Mohn bzw. Sesam. Legen Sie die Teiglinge auf einen Gitterrost mit Backpapier. Der Gitterrost kommt nun auf die mittlere Schiene. Die Teiglinge benötigen ca. 20 bis 25 Minuten. Fertig sind sie, wenn sie mittelbraun sind. (siehe Foto) Wenn die Anelli fertig gebacken sind, lassen Sie sie abkühlen. Der Belag Vermischen Sie in einem Schüsselchen den Meerrettich mit dem Frischkäse. Schneiden Sie die Radieschen in Scheiben. Legen Sie die Kresse und die OHNE Gurkerl EXTRA Scheiben bereit. Finish Halbieren Sie die Anelli und streichen Sie unten schön dick (und oben etwas weniger) die Meerrettich-Frischkäse-Creme auf. Klappen Sie die Gurkerl EXTRA Scheiben zu Viertelstücken zusammen und legen Sie sie auf die Creme. Nun folgen die Radieschenscheiben und die Kresse. Den Deckel obenauf legen. Voil?. Ich habe bisher die OHNE Produkte CHILI EXTRA, GURKERL EXTRA, PIKANTE EXTRA, KRANZL, die Bratwürstel und die Frankfurter probiert und bin sehr angetan. Es bieten sich sehr viele Möglichkeiten und ich werde die nächsten Monate weitere Rezepte entwickeln und hier vorstellen. Darauf freue ich mich sehr:-) Zu der CHILI EXTRA, dem GURKERL EXTRA, dem KRANZL, den Frankfurtern und den Bratwürsteln gibt es schon Rezepte von mir. Zu den vorgestellten und vielen weiteren fleischlosen Produkten kommen Sie hier: Zur die OHNE Website. Die OHNE Gurkerl EXTRA habe ich hier in Hamburg bei Edeka gekauft. Manche die OHNE Produkte kann man derzeit nicht in hiesigen Geschäften kaufen, aber online bei Genusswelt.de bestellen. Viele Freude mit den belegten Anelli und der super Gurkerl EXTRA von die OHNE ... und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr GrünThe post Herr Grüns Anelli di Pane mit selbst gemachter Frischkäse-Meerrettich-Creme, Radieschen, roter Rettich-Kresse und vegetarischem Gurken-Aufschnitt first appeared on .


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!