Brot - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Vegane Sauce Hollandaise

Warum riecht der Urin nach dem Spargel essen so komisch?

Cremige Spargelpasta mit Räuchertofu

Perfekte vegane Kartoffelpuffer










Brot vegetarische Rezepte

Rucolasalat mit Spargel, Rhabarber, Tomaten, Knoblauchcroutons und einer Himbeer-Estragon-Vinaigrette

21. April 2021 Herr Grün kocht 

Rucolasalat mit Spargel, Rhabarber, Tomaten, Knoblauchcroutons und einer Himbeer-Estragon-Vinaigrette >>Das Rezept ist nur für eine Portion?>Es ist für eine Person und vielleicht auch für noch eine Person, die auch einmal das Kochlabor aufräumen könnte.

Bärlauch-Knoten

14. April 2021 The Vegetarian Diaries 

Bärlauch-Knoten Ich bin in den letzten Jahren ein richtiger Bärlauch-Fan geworden. Dabei wird der Bärlauch längst nicht mehr nur als Pesto zubereitet, sondern findet seinen Weg in Brote, Brötchen, in eine Quiche und vieles vieles mehr. Überraschend, wie vielfältig der Bärlauch eingesetzt werden kann! In diesem Rezept zeige ich dir tolle Bärlauch-Knoten. Das sind einfache Brötchen, die mit Bärlauch gefüllt und bestrichen werden. Für die tolle Form sorgt ein Teigknoten, der den Brötchen den Namen verleiht! So gelingen die Bärlauch-Knoten! Neben Bärlauch-Pesto sind Brötchen und Brote eine tolle Möglichkeit, Bärlauch zu verwenden und auch für eine gewisse Zeit haltbar zu machen. Du findest hier im Blog zum Beispiel auch ein tolles Rezept für ein Bärlauch pull-apart Brot. Schau gerne einmal rein! Die Bärlauch-Knoten sind zur Bärlauch-Saison auf jeden Fall das perfekte Party- und Snackfood. Auch bei der frühjährlichen Grillparty machen sie eine gute Figur und werden der Renner, versprochen! Die Zubereitung ist recht einfach, benötigt aber ein, zwei Handgriffe. Achte bei der Zubereitung darauf, dass der Teig gut aufgegangen ist, auf der anderen Seite aber auch nicht zu lang vor sich hin geht ;). Anschließend wird der Teig in etwa gleich große Stücke geteilt. Je nachdem wie groß oder klein du die Brötchen zubereiten möchtest, kannst du mit der Menge im Rezept gut zwischen 12-20 Stück zubereiten. Anschließend werden die Teigstücke in dünne Stränge ausgerollt. Achte dabei darauf, dass der Teig und die Unterlage nicht zu mehlig sind. Beim Ausrollen der Teigstränge brauchst du ein wenig Haftung zwischen Unterlage und dem Teig. So kannst du den Strang nach und nach in die Länge ziehen und gleichzeitig hin- und herrollen. Zum Schluss werden die beiden Enden des Teigstrangs zusammengelegt und der Teig verdrillt. Nun noch einen Knoten machen und fertig sind die Bärlauchknoten. Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! Bärlauch-Knoten Rezept drucken Ergibt: 14-16 Stück Zutaten - Bärlauch-Knoten - 230 ml Wasser - 20 g frische Hefe - 480 g Weizenmehl (Type 550) - 1 Tl Zucker - 2 Tl Salz - 2 El Olivenöl* - 6-8 Bärlauchblätter - Das Topping - 2 El Margarine - 6-8 Bärlauchblätter - Prise Salz - Prise Pfeffer - Prise Zucker Zubereitung 1 Das lauwarme Wasser mit der Hefe und dem Zucker vermischen und für ein paar Minuten stehen lassen. 2 Mehl, Salz und grob gehackten Bärlauch in einer Schüssel gut vermischen und anschließend die Flüssigkeit und das Olivenöl hinzugeben. Mit einem Löffel grob vermischen und anschließend mit den Händen den Teig 3 kneten, bis dieser sich gut vom Schüsselrand löst. Alternativ kannst du den Teig auch für knapp 5 Minuten mit einer Küchenmaschine kneten lassen. 4 Den Teig abgedeckt für 30 Minuten an einem warmen Platz ruhen lassen. 5 Den Teig anschließend aus der Schüssel nehmen und in 12-14 Stücke teilen. Den Teig mit den Händen rund wirken (zu Kugeln formen). Daraus nun jeweils einen dünnen Strang (ca. 30 cm) ausrollen. 6 Den Strang an beiden Enden anfassen und zusammenlegen. Den Strang nun eindrehen. Anschließend wie bei Schnürsenkeln knoten und auf ein Backpapier legen. 7 Parallel die Bärlauchblätter fein hacken und in einer kleinen Pfanne mit der Margarine, Salz, Zucker und Pfeffer erhitzen. 8 Die Knoten mit der Margarine bestreichen im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober- und Unterhitze für ca. 15 Minuten ausbacken. Notes Etwas abkühlen lassen und am besten noch warm essen! Tipp: Falls du keinen Bärlauch bekommen solltest oder die Bärlauch-Saison bereits vorbei ist, kannst du auch ganz einfach Knoblauch verwenden. In die Brötchen gibst du statt dem Bärlauch ein wenig Knoblauch- (gewürz). In die Margarine kannst du dann einfach 1-2 Knoblauchzehen pressen und fertig sind die Knoblauch-Knoten! The post Bärlauch-Knoten appeared first on The Vegetarian Diaries.

Das Vogesenbrot, ein Bäcker aus Neapel und ein Gewinnspiel

13. April 2021 Herr Grün kocht 

Das Vogesenbrot, ein Bäcker aus Neapel und ein Gewinnspiel Werbung für Deutsche Innungsbäcker Manchmal mögen es der Professor und ich abends ganz einfach. Etwas von meinem Vogesenbrot, ein wenig Pesto oder eine meiner Pasten - dazu einen Wein. An einem dieser Abende erzählte mir Caprese eine Geschichte aus Neapel. >>Ich war 16. In unserem Viertel gab es eine Bäckerei, die schon seit Jahrzehnten von derselben Familie betrieben wurde. Zu dieser Zeit hatte gerade Marco die Bäckerei übernommen. Er war 25 und sehr begabt. Eines Tages, etwa nach einem halben Jahr, war die Bäckerei allerdings geschlossen. Ein Schild hing da: >>Chiuso!Was ist los? Warum ist die Bäckerei plötzlich geschlossen? Was ist mit Marco? Ist er krank?Nein, er ist nicht krank.>Kann ich vielleicht mit ihm reden?Ja, das gehtAlso, es ist so. Marco ist einsamEinsam?>Wir könnten uns umhören. Eine Kontaktanzeige aufgebenNein, das ist es nicht. Er fühlt sich nachts einsam in der Backstube.>Ich war auch einmal da. Eine NachtUnd das Brot am nächsten Morgen war das beste Brot, das ich jemals gegessen habe.

In wenigen Schritten Gemüse selbst fermentieren

8. April 2021 Deutschland is(s)t vegan 

In wenigen Schritten Gemüse selbst fermentieren Fermentation bedeutet Gärung von Rohstoffen wie Gemüse. Langsames und achtsames Reifen von Lebensmitteln. Fermentierung funktioniert nicht von heute auf morgen. Und das vielleicht auch ein Grund, warum diese Technik aus den privaten Küchen verschwand. Denn der Fortschritt in der Lebensmittelindustrie zeichnet sich durch Schnelligkeit und niedrige Preise aus. Leider bringt das viele Nachteile mit sich. Nachteile für unsere Gesundheit. Umso wertvoller ist es, dass das Fermentieren einen Aufschwung erlebt und neues Bewusstsein für altbewährtes schafft. Darunter auch der Trend, Sauerteigbrot oder Kombucha selbst herzustellen. Inhaltsverzeichnis - Was passiert, wenn Gemüse fermentiert wird? - Welche Vorteile hat fermentiertes Gemüse?  - Warum ist fermentiertes Gemüse gesund? - Welches Gemüse eignet sich zum Fermentieren? - Wie fermentiere ich Gemüse selbst? - Welche Gerichte passen zu fermentiertem Gemüse? - Wie bewahre ich fermentiertes Gemüse auf? - Rezepteküche Was passiert, wenn Gemüse fermentiert wird? Beim Fermentieren gären Mikroorganismen, Bakterien, Hefen oder Schimmelpilze in Lebensmittelrohstoffen. Je nach Rohstoff wird mit oder ohne Luft gegärt. Bei Gemüse funktioniert die Gärung nur anaerob - also ohne Sauerstoff.  Durch die Fermentation wird das Gemüse weicher. Es verändert nicht nur die Struktur, sondern auch den Geschmack. Dank der Milchsäurebakterien werden Nahrungsmittel durch Fermentation bekömmlicher und haltbarer.  Geschichtlich geht Fermentation auf über 1000 Jahre zurück. Beispielsweise wurde Gemüse damals in Erdtöpfe eingelegt, mit dem einzigen Ziel, dieses Haltbarer zu machen. Der wertvolle gesundheitliche Aspekt war noch gar nicht bekannt. Wusstest du, dass heute ca. 30 Prozent der Lebensmittel in einem herkömmlichen Supermarkt fermentiert sind? Dazu zählen alle Sauergemüse, Kakao, Kaffee, schwarzer Tee, Tempeh, Miso, Joghurt, Käse, Bier, Wein, Sekt und vieles mehr.  Der besondere Geschmack von fermentiertem Gemüse  Bei der Fermentierung werden alle Grundnähstoffe wie Fette, Eiweiße, Kohlenhydrate durch die Milchsäurebakterien gespalten. So entstehen ganz neue Geschmacksstoffe und Aromen beim Fermentieren. Der Säuregrad ist abhängig von Lagerung (warm oder kalt) sowie die Lagerrungszeit. Je länger das Gemüse lagert bzw. fermentiert, desto sauerer wird es.  Welche Vorteile hat fermentiertes Gemüse?  - Die Haltbarkeit So kannst du saisonal das Gemüse einkaufen, fermentieren und zu einem späteren Zeitpunkt verzehren. Ein Klassiker ist in unseren Breitengraden der Weißkohl, der Dank der Fermentation zu Sauerkraut wird. Im asiatischen Raum ist es beispielsweise Kimchi, der aus Spitzkohl und unzähligen Gewürzen eingelegt wird. Im Artikel Veganer Vorratschrank haben wir bereits erläutert, welche Lebensmittel sich zur Vorratsanlage am besten eignen und was dir der organisierte vegane Vorratsschrank bringen kann. Fermentiere Produkte sollten auch unbedingt auf eine Vorratsliste stehen. - Die gute Bekömmlichkeit Fermentierten Nahrungsmitteln sind außerordentlich bekömmlich. Die Fülle an Milchsäurebakterien ist gesund für den Darm. Menschen mit Gluten- oder Laktoseintolleranzen vertragen fermentierte Lebensmittel viel besser. Denn durch die Fermentation werden die Stoffe, die zur Unverträglichkeit führen, abgebaut und das Lebensmittel wird bekömmlicher. Beim Sauerteigbrot wird beispielsweise Gluten zu 90 Prozent durch Fermentierung abgebaut. So wird regelrecht ,,das Problem wegfermentiert.   - Reduzierung von Schadstoffen Bei Sauergemüse reduzieren sich die Schadstoffe. Beispielsweise bei nitrathaltigem Gemüse wie Roter Beete. Aber auch Fremdstoffe wie Pestizide werden abgebaut. Daher ist es nicht empfehlenswert, die Lake des eingelegten Gemüses zu verwenden.  Das tolle an der eigenen Fermentierung von Gemüse ist, Du kannst den Geschmack selbst steuern und dich kreativ mit den Zutaten austoben. Es ist kostengünstig und Du kannst saisonal einkaufen. Es muss nichts erhitzt werden und die Herstellung ist simple. Schlussendlich haben die Milchsäurebakterien den größten Anteil der Arbeit.  Kombucha selber machen Warum ist fermentiertes Gemüse gesund? Durch die Fermentation entstehen gesunde Bakterien. Diese fühlen sich in unserem Darm wohl und sorgen für ein gutes Darmmilieu. Das trägt dazu bei, dass wir ein starkes und widerstandsfähiges Immunsystem haben. In unserem Darm sitzen rund 70 Prozent unserer Immunzellen. Wusstest du, dass unser Darm sogar über die so genannte Darm-Gehirn-Verbindung mit deinem Gehirn sogar kommunizieren kann?  Die Milchsäurebakterien vereinfachen dem Darm regelrecht die Arbeit. Gleichzeitig produzieren sie im Ferment Vitamine und machen das Gemüse noch bekömmlicher. Beispielsweise können die guten Bakterien Weißkohlzellen viel besser aufspalten als unser Körper es könnte. Gefährliche Bakterien, die das Gemüse schlecht werden lassen würden, werden durch die entstehende Säure abgetötet. Es gibt viele asiatische Untersuchungen über Kimchi (fermentierter Spitzkohl), das japanische Nationalgericht. Beispielsweise wird hier davon gesprochen, dass Kimchi vorbeugend gegen Krebs wirkt. Es macht Antioxidantien bioverfügbar. Dabei brechen die Bakterien die Zellwände des Kohls auf, lösen das Chlorophyll und andere Polyphenole und produzieren fleißig Vitamin C. Der fermentierte Kohl soll beim Abnehmen helfen und sorgt für eine bessere und gesunde Verdauung.  Und wie wir ja schon mehrfach betont haben: Wenn es unserem Darm gut geht, dann geht es auch unserer allgemeinen Gesundheit gut.  Wer also jeden Tag probiotische Lebensmittel isst, tut seinem Körper etwas richtig Gutes!  Welches Gemüse eignet sich zum Fermentieren? Erste Grundregel der Gemüse-Fermentation besagt: Alles was fest ist, lässt sich gut fermentieren und alles was weich ist, wird durchs Fermentieren noch weicher.  Super eignen sich zum Beispiel: Möhren, Rettich, Kohlrabi, Brokkoli, Blumenkohl, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln, Rote Beete, Pastinake aber auch Lauch und Knoblauch.  Abraten würden wir von dünnerem Blattgemüse wie Spinat oder Mangold. Das kann schnell matschig werden.  Zum Würzen kannst du nach Lust und Laune auch Apfel, Ingwer, Birne, Quitte, Pfirsich etc. unter dein Gemüse mischen. Du musst nur darauf achten, dass das Obst immer den kleineren Anteil des Fermentes trägt (nicht mehr als 20 Prozent). Ebenso eignen sich getrocknete Kräuter. Du solltest dir vorher darüber Gedanken machen, welches Gewürz du ohne Probleme mitessen kannst und welches du ggf. wieder herausnehmen möchtest (zum Beispiel Lorbeerblatt).  Die zweite Faustregel besagt, dass alles, was fermentiert wird, auch roh gegessen werden darf. Kartoffeln beispielsweise sollten nicht roh gegessen werden und eignen sich daher nicht zum Fermentieren. Man müsste sie ansonsten vor dem Verzehr noch erhitzen.  Wir empfehlen die Verwendung von Bio-Gemüse, die die Schadstoffbelastung gering zu halten. Wie fermentiere ich Gemüse selbst? Das Fermentieren von Gemüse wird auch ,,wilde Fermentation genannt, da wir keinen Starter (z.B. Anstellgut wie beim Sauerteig oder den Pilz für Kombucha) benötigen. Die essenziellen Mikroorganismen sind bereits auf der Oberfläche des Gemüses vorhanden. Es müssen nur die richtigen Bedingungen geschafft werden, um das Gemüse zum Gären zu bringen und die Mikroben zum Arbeiten zu bringen.  Dabei ist es wichtig zu wissen, dass Milchsäurebakterien nicht atmen sondern in Flüssigkeit leben müssen, um sich vermehren. Sie fühlen sich wohl unter Luftverschluss. So wird auch verhindert, dass schädliche Bakterien in den Gärungsprozess stoßen.  Grundzutaten für fermentiertes Gemüse - Rohes festes Gemüse, kleingeschnitten bzw. gerieben - Salz  - ggf. etwas Wasser - eine Schüssel - Fermentationsgläser* - ein Gewicht, welches ins Glas passt, zum Beispiel von Keimling* - toll ist auch ein Holzstampfer, um das Gemüse im Glas anzudrücken Die Faustregel besagt, dass auf ein Kilogramm Gemüse ca. 10 bis 15 Gramm Salz kommt. Das Salz ist für die Verlangsamung des Bakterienwachstums verantwortlich und schützt das Gemüse vor schlechten Bakterien, bevor die guten Milchsäurebakterien sich vermehren. Gibst du zu viel Salz in das Gemüse, passiert nichts. Bei zu wenig Salz kann es leicht verderben. Wichtig ist, für die Fermentation kein Jodsalz zu verwenden, da Jod die Bakterien zu sehr hemmt. Zubereitung Mit Inbrunst das zerschnippelte Gemüse kneten - und zwar mit den Händen, denn auch diese körpereigenen Bakterien tragen dazu bei, dass Milchsäurebakterien im Ferment entstehen. Durch das Kneten werden die Zellwände des Gemüses aufgebrochen. Es entsteht gemüseeigener Saft, der für die Fermentation wichtig ist.  Anschließend mit dem entstandenen Saft in ein spezielles Glas füllen, welches für Fermentierung geeignent ist. Das gesamte Gemüse muss unter der Flüssigkeit eingeschlossen werden. Ein Fermentationsgewicht hilft dabei, dass nichts mehr aus dem Wasser herausragt. Denn alles, was aus der Flüssigkeit ragt, wird von den Milchsäurebakterien nicht erreicht und kann somit leicht verderben. Bei zu wenig Flüssigkeit kann Salzlake hinzugegeben werden: auf 250 ml Wasser ein großzügiger Teelöffel Salz.  Da Sauerstoff die Milchsäurebakterien stören würde, muss das Glas luftdicht verschlossen werden. Tipp: Ein Fermentations Starter Kit*, in dem alle Zutaten für deine erste Fermentation enthalten sind, gibt es bei Fairment. 10% auf das gesamte Sortiment im fairment Online-Shop mit dem Code: deutschlandistvegan10 Die zwei Phasen der wilden Fermentation:  - Phase: Bläschen bzw. Blubberblasen bilden sich im sauereingelegtem Gemüse. Das bedeutet, dass die Milchesäurebakterien ihre Arbeit aufgenommen haben. Das Glas sollte daher nie zu voll sein, damit die Gase noch entweichen können.  - Phase: Das Blubbern ist vorbei. Nun werden nur noch Milchsäurebakterien produziert. Es wird empfohlen, um die Fermentierung zu verlangsamen, nach sieben Tagen Raumtemperatur die Fermente in den Kühlschrank zu verlagern. Dann wird das Gemüse nicht so sauer und die Entwicklung ist etwas milder. Nach zwei bis drei Wochen im Kühlschrank kann probiert werden. Welche Gerichte passen zu fermentiertem Gemüse? So vielseitig das eingelegte Gemüse sein kann, so vielseitig ist auch die Verwendung. Die Milchsäurebakterien machen dabei den typisch sauren Geschmack aus. Fermentiertes Gemüse kann in Salaten anstelle von Essig untergemischt werden. Eine besonders leckere Note kann es auf Burgern verleihen - als Alternative zu den klassischen Gurken. In Suppen oder Eintöpfen kurz vor dem Servieren als Topping. Ebenso als Zutat in bunten Bowls, an Gemüse- oder Reis- und Quinoagerichten. Aber auch zu Pellkartoffeln schmeckt fermentiertes Gemüse vorzüglich.  Wie bewahre ich fermentiertes Gemüse auf? Bestenfalls im Kühlschrank bei zwei bis acht Grad. So wird das Gemüse nicht so schnell sauer. Im Winter finden sich vielleicht noch alternative Orte wie Garage, Keller oder Balkon. Wichtig ist hier, dass keine Schimmelsporen in der Luft sind. Darüber hinaus sollte es dunkel sein, denn Vitamine sind lichtempfindlich.  Da keine Luft an das Ferment kommen darf, ist es wichtig, dass die Gläser bis zum Verzehr geschlossen bleiben. Selbstfermentiertes Gemüse kann bis zu einem Jahr gelagert werden. Alles was länger lagert, ist erfahrungsgemäß zu sauer und macht das Lebensmittel nicht mehr genießbar. Optimal ist ein Verzehr innerhalb von sechs Monaten.  Klassisches Kimchi, vegan Rezepteküche Veganes Kimchi Rezept: Die Herstellung von selbstgemachtem Kimchi ist simple: Der Kohl wird massiert und anschließend wird er mit Salz und einer Marinade aus Ingwer, Knoblauch und Chili angesetzt. Exotisches Kimchi: Es muss ja nicht immer der Klassiker mit Chinakohl sein. Eine spezielle Variante ist der eingelegte Kimchi aus Rosenkohl. Sauerkraut selber herstellen: Sauerkraut ist ein absoluter Klassiker unter den fermentierten Gemüsesorten. Dabei kann man sich bei der Herstellung von Sauerkraut ordentlich austoben, denn bei den Zugaben von Gewürzen sind keine Grenzen gesetzt. Gurken fermentieren: Salzgurken werden gerne mit Essiggurken verwechselt. Den Unterschied erklärt Fairment in ihrem Blogartikel. Dazu gibt es ein tolles einfaches Gurkenrezept. Curtido Rezept - ein Nationalgericht aus El Salvador: Der fermentierte knackige Krautsalat aus Weißkohl, Karotten, Zwiebeln und Jalape?o ist das Pendant zum deutschen Sauerkraut. Unglaublich lecker! Fermentieren: Für einen gesunden Darm. Über 60 Rezepte für Gemüse, Milchprodukte und Getränken von Fern Green* Amazon Buchtipp Wenn du dich noch mehr mit dem Thema Fermentieren auseinandersetzen möchtest, empfehlen wir dir als Basic das Buch Fermentieren: Für einen gesunden Darm. Über 60 Rezepte für Gemüse, Milchprodukte und Getränken von Fern Green* Fermentieren: Für einen gesunden Darm. Über 60 Rezepte für Gemüse, Milchprodukte und Getränken von Fern Green* Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren:  - Fairment: Probiotisch, raw und lecker - vegan Masterklass Fermentation - Sauerteigbrot selber herstellen - Kombucha selber machen - Milchprodukte ohne Milch - aber mit Leben drin - Veganer Käse - Camembert selber machen - Gut gekeimt ist halb verdaut Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Bunter Salat mit Grünkohl-Cashew Paste und Granatapfelkernen

8. April 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Granatäpfel stecken voller Vitamine und schützen dank der Flavonoide und Tannine unsere Körperzellen und so können wir unseren Alterungsprozess verlangsamen. Also ein natürliches Anti-Aging-Mittel, daher sollten wir Granatäpfel unbedingt regelmäßig auf dem Speiseplan haben. Probiere diesen bunten Salat mit Grünkohl-Cashew Paste und Granatapfelkernen aus. Die Paste eigenen sich auch super als Brotaufstrich oder als Pasta Pesto. Probiere unbedingt auch diese beiden Salat Rezepte aus: Veganer Linsensalat und Gnocci mit Feldsalat-Pesto. Zutaten Salat: 200 g Feldsalat 1 Karotte 1 Granatapfel 5 Walnüsse 1/­­2 Gurke 200 g Grünkohl etwas Petersilie Zutaten Cashewpaste: 250 g Grünkohl 100 g Cashewkerne eingeweicht 2 Knoblauchzehen 5EL Olivenöl 1 EL Zitronensaft 1 TL Hefeflocken 1/­­2 TL Meersalz Zubereitung: Die Zutaten für den Salat klein schneiden oder optional die Gurke oder eine Karotte in lange Streifen schälen und zu einem leckeren bunten Salat vermischen. Ein Dressing (Ölivenöl, Salz, Pfeffer, Senf, Zitrone etc.) deiner Wahl dazu mischen und zum Schluss die Granatapfelkerne und Walnüsse dazu geben und alles leicht verrühren. Für die Paste die Grünkohlblätter von der Mittelrippe abzupfen, wenn der Grünkohl zu groß ist. Alle Zutaten für die Paste in einem Standmixer zu einer Paste pürieren. Je nach Bedarf etwas mehr Zitronensaft und Olivenöl dazu geben. Die Paste kann grobkörnig bleiben. Diesen dann mit einem Esslöffel über den Salat verteilen. Die restliche Paste kann mit Brot oder Kartoffeln geschlemmt werden. Guten Appetit Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Vegan Kochen mit Alex  - Vegane Ostergeschenke - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegan ohne Soja - Zuckerfrei ernähren - die besten Bücher - Veganes Fastfood - die besten Kochbücher - Vegane Sachbücher für den Einstieg - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan.  Wir danken dir!

Blitz-schnelles Dinkel-Haferbrot

6. April 2021 Vegetarische Rezepte 

Blitz-schnelles Dinkel-Haferbrot Zutaten: - 500 ml lauwarmes Wasser - 1/­­2 Würfel Hefe oder 1 Tütchen Trockenhefe - 150 g zarte Haferflocken - 350 g Dinkel-Vollkornmehl - 75 g Sonnenblumenkerne - 100 g Leinsamen geschrotet - 2 gestrichene TL Salz - 2 EL Apfelessig - 2 EL kernige Haferflocken zum Bestreuen Zubereitung: - Die Hefe in dem lauwarmen Waser auflösen. - Bis auf die kernigen Haferflocken, alle Zutaten in eine große Schüssel geben, Hefewasser mit und mit zugeben und mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten. - Die Kastenform (24 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben und glattstreichen. Mit den kernigen Haferflocken oder andere Saaten bestreuen und leicht festdrücken, evtl. noch mit etwas Mehl bestäuben. - Brot, in den kalten Backofen ( unteres Drittel) stellen. - Bei 200°C Ober-/­­Unterhitze das Brot ca. 60 Minuten backen.

Vorspeise für das Ostermenü 2021: Joghurt-Schwarzkümmelküchlein aus der Pfanne mit Curry-Linsen in Öl und Zitronen-Meerrettich

27. März 2021 Herr Grün kocht 

Vorspeise für das Ostermenü 2021: Joghurt-Schwarzkümmelküchlein aus der Pfanne mit Curry-Linsen in Öl und Zitronen-MeerrettichDiese Vorspeise für mein dreigängiges Ostermenü soll vor dem Hauptgang ein Schlenker in eine völlig andere Geschmacksrichtung als die Hauptspeise sein. Sie werden sehen, was ich meine. Die Hauptspeise veröffentliche ich am Sonntagmorgen und das Dessert am Sonntagabend, sodass Sie ab Montag einkaufen können. Das gesamte Menü ist wie immer nicht so exotisch, dass Sie den ganzen Tag einkaufen müssen:-) Alle Gänge einfach zu kochen. Hier noch einmal das gesamte Ostermenü, sodass Sie einen Überblick haben: Joghurt-Schwarzkümmelküchlein aus der Pfanne mit Curry-Linsen in Öl und Zitronen-Meerrettich ? Kartoffel-Gratin auf Rotweinjus mit gedünstetem Spitzkohl ? Cassata Frozen-Joghurt mit selbstgebrannten Mandeln, Zitronat und Orangeat Zutaten für zwei Portionen Für die Joghurt-Schwarzkümmelküchlein 100 g Dinkelmehl 630 1 geh. TL Backpulver-Reinweinstein 1/­­2 TL Salz, 1 leicht geh. TL Schwarzkümmelsamen 1 TL Olivenöl 20 ml handwarmes Wasser 40 g Joghurt mit 3,8% Fett Für die Linsen 60 g Berglinsen 3 EL Olivenöl 1 TL Schwarzkümmel 2 TL Currypulver mittelscharf, Salz Für den Zitronenmeerrettich 4 geh. EL Meerrettich 1 geh. T Zitronenabrieb von einer BIO-Zitrone 1 TL Olivenöl etwas Salz Und zusätzlich etwas Blattpetersilie Die Joghurt-Schwarzkümmelküchlein Die Schwarzkümmelsamen grob mörsern. Für das Fladenbrot zuerst die trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und vermischen. Dann die übrigen Zutaten dazugeben, vermengen und mit der Hand verkneten. Es sollte ein gut formbarer Teig entstehen. Ist er zu trocken, geben Sie noch etwas Wasser hinzu. Den Teigkloß zu einer Rolle formen und in vier gleichgroße Teile zerteilen. Jedes der Teile zu einer Kugel formen und auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem kleinen Fladen (ca. 8 bis 9 cm) formen. Eine beschichtete Pfanne auf dem Herd erhitzen. Bei mir geht die Hitze bis Stufe 9. Ich stelle Stufe 7 ein. Legen Sie die Küchlein in die ausreichend erhitzte Pfanne (ohne Öl). Dort bilden sie mit der Zeit braune Flecke. Drehen Sie die Küchlein um, und backen Sie sie auch auf der anderen Seite. Die Linsen Die Linsen nach Packungsanweisung kochen. Bitte nicht zu weich. 3 EL Olivenöl mit 1 TL frisch gemörsertem Schwarzkümmel und 2 TL Currypulver vermischen und in einer Pfanne erhitzen. Dann die Linsen dazugeben, alles in der Pfanne vermischen, eventuell mit Salz abschmecken und dann mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen. Der Zitronenmeerrettich Alle Zutaten miteinander vermischen und mit Salz abschmecken. Finish Die Küchlein auf den Tellern verteilen. Auf jedes etwas von den Linsen geben. Obenauf kommt ein Klecks vom Zitronenmeerrettich und etwas Blattpetersilie. Viel Vergnügen mit dieser Vorspeise Herr GrünThe post Vorspeise für das Ostermenü 2021: Joghurt-Schwarzkümmelküchlein aus der Pfanne mit Curry-Linsen in Öl und Zitronen-Meerrettich first appeared on .

Vegetarische Wurst Salsiccia-Style mit gemörsertem Fenchel und scharfem Rosenpaprika auf Rotweingemüse mit weißen Riesenbohnen

19. März 2021 Herr Grün kocht 

Vegetarische Wurst Salsiccia-Style mit gemörsertem Fenchel und scharfem Rosenpaprika auf Rotweingemüse mit weißen Riesenbohnen Dieses Post enthält Werbung für die OHNE Produkte – das sind fleischlose, vegetarische Wurstprodukte aus Österreich. Vor einigen Monaten sah ich eine Dokumentation über fleischlosen Aufschnitt. Die Tester*innen waren begeistert von die OHNE Aufschnitt und konnten gar nicht glauben, dass es fleischlose Produkte sind. Neugierig kaufte ich die Sorte GURKERL EXTRA (mit Essig-Gurken-Stücken) und war ebenso begeistert. Es gibt ganz viel Produkte von die OHNE. Ich führe unter dem Rezept einige davon auf und es gibt auch einen Link zu der die OHNE Site. Zur Zeit sind die hiesigen Märkte noch nicht so gut bestückt, aber wenn Sie nachfragen, werden die Märkte sich auf diese hervorragenden Produkte einstellen. Außerdem kann man sie auch online bestellen. Manchmal, wenn ich in einem Gericht frische Kräuter verwende, stellt sich der Professor neben mich und fächelt sich mit der Hand die aufsteigenden Aromafäden zu. Er liebt besonders den Duft von Rosmarin und Thymian. Es erinnere ihn an seine Kindheit. Während ich koche, stellt er mir von Zeit zu Zeit auch Fragen. Warum ich dies und jenes verwende und warum ausgerechnet in dieser Reihenfolge. Ich mag seine Fragen, weil sie das Intuitive in seine wissenschaftliche Art zu denken übertragen. Er macht sich Notizen und recherchiert später, wie sich beispielsweise Aromaöle bei unterschiedlichen Hitzegraden entfalten. In allem ist er immer sehr dezent. Stört mich nicht - weil ich beim Kochen auch oft sehr versunken bin. Deshalb koche ich gerne für ihn. Und auch, weil er ein Genießer ist. Zutaten für zwei Portionen Für das Rotweingemüse 60 g Butter 1 mittelgroße Zwiebel (ca. 100 g) 2 EL Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 100 g Möhre (geschält gewogen) 1 Stück rote Paprika (100 g) 1 Frühlingszwiebel (30 g) 1 Stück frische rote Peperoni (bei mir waren das ca. 4 cm - je nach Schärfebedürfnis) 1 Knoblauchzehe 1 E frischer Rosmarin 1 EL frischer Thymian 200 ml Rotwein (trocken, kräftig und schön erdig) 30 g Tomatenmark 200 g weiße Riesenbohnen Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für das Kranzl und das Bratöl ca. 2 Kranzl 6 EL Olivenöl 2 TL Fenchelsamen 1 TL Rosenpaprika scharf 1 EL Rosmarin Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Das Bratöl Die Fenchelsamen mörsern. Den Rosmarin feinhacken. Das Öl in ein Schüsselchen geben und den Rosmarin, das Paparikapulver und die gemörserten Fenchelsamen dazugeben. Alles gut umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann zur Seite stellen. Das Rotweingemüse Die Zwiebel in Würfel schneiden. Die Möhren, das Paprikastück, die Frühlingszwiebel, die Knoblauchzehe und das Peperonistück in ganz (!) kleine Würfelchen schneiden. Das ist wichtig. Den Rosmarin und den Thymian fein hacken. Die Butter in einer erhitzten Pfanne zerlassen und die Zwiebelwürfel dazugeben und glasig (noch nicht bräunlich) dünsten. Dann die Peperoni- und Knoblauchwürfel dazugeben und kurz mitandünsten. Wenn die Zwiebel leicht ins Bräunliche übergeht, den Rohrohrzucker darüberstreuen, alles gut umrühren und ca. 1 Minute etwas karamellisieren lassen. Das Gemüse in die Pfanne geben und mitandünsten, bis es etwas ins Bräunliche übergeht. Das dauerte bei mir ca. 10 Minuten. Das Gemüse etwas salzen und mit dem Thymian und dem Rosmarin bestreuen. Alles umrühren. Ca. 1 Minuten köcheln lassen. Dann mit dem Rotwein ablöschen. Ca. 2 bis 3 Minuten köcheln lassen. Nun kommt noch das Tomatenmark hinzu. Umrühren und etwas köcheln lassen, bis eine sämige Sauce entstanden ist. Nun noch die Riesenbohnen dazugeben und alles gut vermischen. Das Rotweingemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen. Die Kranzl-Stücke mit dem Bratöl braten 4 große Stücke Kranzl pellen und mit dem Bratöl einpinseln. Das übrige Bratöl in eine erhitzte Pfanne geben und die 4 Kranzlstücke von zwei Seiten anbraten. Finish Das Rotweingemüse schonmal erhitzen und auf den Tellern verteilen. Die Kranzlstücke darauflegen und - wenn Sie möchten - etwas von dem Bratöl in der Pfanne über die Kranzlstücke gießen. Zu dem Rotweingemüse und den gebratenen Kranzlstücken passen gut Reis, Nudeln und auch etwas Baguette oder Brot. Ich habe bisher die OHNE Produkte CHILI EXTRA, GURKERL EXTRA, PIKANTE EXTRA, KRANZL, die Bratwürstel und die Frankfurter probiert und bin sehr angetan. Es bieten sich sehr viele Möglichkeiten und ich werde die nächsten Monate weitere Rezepte entwickeln und hier vorstellen. Darauf freue ich mich sehr:-) Zu der CHILI EXTRA, dem GURKERL EXTRA, dem KRANZL, den Frankfurtern und den Bratwürsteln gibt es schon Rezepte von mir. Zu den vorgestellten und vielen weiteren fleischlosen Produkten kommen Sie hier: Zur die OHNE Website. das KRANZL von die OHNE kann man derzeit nicht in hiesigen Geschäften kaufen, aber online bei Genusswelt.de bestellen. Viele Grüße aus dem Kochlabor Herr GrünThe post Vegetarische Wurst Salsiccia-Style mit gemörsertem Fenchel und scharfem Rosenpaprika auf Rotweingemüse mit weißen Riesenbohnen first appeared on .

Und, was essen wir heute? Herausforderung Patch-Food-Family

12. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Und, was essen wir heute? Herausforderung Patch-Food-Family Gemeinsames Essen ist Teil unserer Kultur. Doch wie lebt es sich in einer Patch-Food-Family, wenn jeder etwas anderes auf dem Teller haben möchte? Sie Veganerin, er Mischköstler, die gemeinsamen Kinder ziehen den vegetarischen Lebensstil vor. Funktioniert ein gemeinsames Essen so überhaupt? Sind Konflikte hier nicht vorprogrammiert? Und wie verhält es sich mit den Nährstoffen? Ist jeder in der Familie ausreichend versorgt mit Proteinen, Vitaminen, und Mineralstoffen? Inhaltsverzeichnis: - Lasse ich mich wegen eines Schnitzels scheiden? - Respekt: Vom Fleischfresser zum Grasfresser - Radikal gegen den Rest der Welt - Fünf Verhaltenstipps für ein Leben in einer Patch-Food-Family - Zweierlei Maß - die bittere Pille - Das schmeckt allen: tolle Rezeptideen für eine Patch-Food-Family Essen bedeutet Emotionalität  Seien wir doch mal ehrlich, wenn die/­­der eine vegan lebt, die/­­der andere vegetarisch und die/­­der Dritte ,,ihr/­­sein Fleisch auf dem Teller braucht, kann die Familiensituation schon bei der Frage ,,was essen wir heute? eskalieren. Ist die Lösung etwa, dass jeder sein eigenes Süppchen kocht? Für alle Beteiligten eine unschöne Lage. Schließlich soll miteinander essen Spaß machen und das Familienleben fördern, anstatt zu belasten. Wir haben hierzu am Ende des Artikels ein paar Verhaltenstipps für Patch-Food-Families zusammengestellt.  Lasse ich mich wegen eines Schnitzels scheiden? Wahrscheinlich nicht. Doch was passiert, wenn eine/­­r in der Beziehung sich zum Veganer/­­in entwickelt und die/­­der andere nicht? Über Jahre wurde immer alles gemeinsam gegessen und plötzlich ist alles anders. Das stellt so manche Familie auf den Kopf und Beziehungen auf eine harte Probe. Bei der Recherche zum Thema Patch-Food-Family sind wir immer wieder auf die Thematik ,,respektvoller Umgang gestoßen. Respekt von beiden bzw. allen Familien-Seiten. Das klingt logisch und nachvollziehbar. Denn nur so funktioniert ein guter Umgang innerhalb der Familie. Doch schaut man über den Tellerrand, stellt sich die/­­der ein oder andere Veganer/­­in sicherlich beim Stichwort ,,Tierwohl die Frage: Wo fängt der Respekt an und wo hört er auf? Respekt darf keine Einbahnstrasse sein.  Ein wenig leichter ist es wahrscheinlich als veganer Single. Hier können von vornherein die Essgewohnheiten abgesteckt und abgecheckt werden. Oder ist es zu krass, seine(n) Partner(in) nach kulinarischen Vorlieben ,,auszusuchen? Vielleicht. Und dann doch wieder sinnvoll, denn ist die Entscheidung, vegan zu leben, nicht auch eine grundsätzliche Lebenseinstellung als nur der Beschluss auf tierische Produkte auf dem Teller zu verzichten?  Respekt: Vom Fleischfresser zum Grasfresser Wer sein ,,veganes Outing bei seinen Lieben hinter sich hat, kann ein Lied davon singen, was einem so als ,,Grasfresser oder ,,Kaninchen spontan entgegen gebracht wird: ,,Dann kannst du ja gar nichts mehr essen!, ,,Aber deine Kinder brauchen doch Fleisch und Milch zum Wachsen. ,,Was essen wir dann Weihnachten und zu Geburtstagen?, ,,Aber Soja ist ja noch viel schlimmer!, ,,Gibt es jetzt nur noch Salat?, ,,Warum denn gleich so radikal? ,,Aber, wenn wir zu den Schwiegereltern fahren, musst du aus Anstand schon das Hühnerfrikassee mitessen, da ist ja eh kaum Huhn drin. Das Thema Ernährung verhält sich ähnlich zu den Familien-No-Go Themen Politik und Religion: hohes Diskussionspotenzial und somit kein gutes Thema für Familienveranstaltungen.  Natürlich gibt es auch solche Familienmitglieder, die dem Veganismus offen gegenüber stehen. Was wir jedoch alle nicht vergessen dürfen: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und sollte er mittels solcher veganen Hiobsbotschaften das Gefühl haben, von seinem gewohnten Trampelpfad abzukommen, dann gehen die Alarmglocken an und ein Unbehagen macht sich breit. Das sollte man als Veganer(in) vor dem ,,Outing gegenüber seiner Familie im Hinterkopf haben: Den meisten Menschen macht so eine ,,radikale Veränderung zum einen Angst und zum anderen werden sich manche vielleicht auf indirekt angegriffen fühlen.  Radikal gegen den Rest der Welt Wie können wir also als veganes Familienmitglied in einer Patch-Food-Family gelassen leben und weiterhin mit allen an einem Tisch speisen? Zusammenfassend lässt sich festhalten, sobald eine Seite radikal wird, kann es schwierig werden. So muss jeder für sich entscheiden, was akzeptabel ist, womit man (gut) leben kann und wo die eigenen Grenzen gesteckt sind.  Und mal ganz unter uns: Natürlich würde jede(r) Veganer(in) seinen Partner(in) zukünftig lieber ohne Wurstbrot vor der Nase sehen. Selbst wenn es nicht offen kommuniziert wird, ist der Wunsch doch da, dass irgendwann auch die Liebsten den Weg einer pflanzenbasierten gesunden Ernährung einschlagen. Liebe hin oder her, irgendwann wird das blutige Steak und die damit verbundene Einstellung des geliebten Partners ein Dorn im Auge sein.  Fünf Verhaltenstipps für ein Leben in einer Patch-Food-Family  - Redet miteinander. Ohne dabei die Moralkeule rauszuholen, sondern über Möglichkeiten und Kompromisse. Über Rezepte und Verhaltensregeln. - Gebt euch Zeit. Der Schock muss verdaut werden. Habt Spaß an z.B. einem festen veganen Familien-Essen in der Woche. Sollte das allen schmecken: wunderbar.  - Thematisiere Gerichte nicht, wenn es Abwehrhaltungen gibt. Der Genuss steht im Vordergrund. Koche vegan und rede nicht darüber, das ist vor allem bei den Kritikern hilfreich. Koche etwas, wo du weißt, dass es allen schmeckt. Beispiel: Spaghetti Bolognese - vegan.  - Angst nehmen und Wege aufzeigen: Da hilft nur kochen, backen, anbieten und ausprobieren. (Nein, es gibt nicht nur Salat.) Oder wie wäre es mit einem gemeinsamen veganen Kochkurs? - Eigene Grenzen ausloten: Auf beiden Seiten ist viel Toleranz, Verständnis und Rücksichtnahme gefragt. Das ist nicht immer leicht. Und auch hier müssen sich alle Seiten ggf. erst einmal selbst fragen, was geht für mich und was funktioniert für ich nicht. Dabei möchte sich keiner etwas wegnehmen lassen. Entsteht dieses Gefühl, wirkt sich das negativ auf das Familienklima aus. - Kinder lernen durchs Vorleben. Hier gehen die Meinungen in alle Richtungen. Daher ist es wichtig, als Familie zu entschieden, wie die eigenen Kindern erzogen werden und in welchem Umfang sie frei entscheiden können, was sie essen.  - Essen muss Spaß machen. Schwierig wird es, wenn eine Wissenschaft daraus entsteht und kein Raum für Ideen und Wünsche bleibt. Auch hier ist es von Vorteil seine Kinder z.B. beim Wocheneinkauf mitentscheiden zu lassen.  Zweierlei Maß - die bittere Pille Es ist und bleibt eine bittere Pille. Für Tierprodukte leiden und sterben Tiere. Spätestens wenn Dokumentationen über die weltweiten Missstände in der Fleisch- und Milchindustrie innerhalb der Familie geschaut werden und am nächsten Tag trotzdem der Wurstbude ein Besuch abgestattet wird, muss man sich doch als Veganer(in) fragen, was hier noch vertretbar ist.  Hundeschlachtfeste in China dagegen sind für alle ethisch nicht vertretbar, aber spricht sich ein Veganer(in) gegen die Massentierhaltung aus, geht nach wie vor schnell die Schublade des Fanatikers auf. Schwierig. Als Veganer(in) müssen wir unsere ,,Fanatik innerhalb der Patch-Food-Family also zum Wohl der Familie auf eine gewisse Weise unterdrücken - gleichermaßen sollte der nicht-vegane Teil mit Offenheit und Probierlaune dem Veganismus gegenüberstehen. Fleischesser sind nicht per se schlechte Menschen und Veganer können nicht von einem auf anderen Tag die ganze Welt retten.  Das schmeckt allen: tolle Rezeptideen für die Patch-Food-Family Unser veganes Bananenbrot ist ein kinderleichtes Rezept, was jedem schmeckt und super leicht zu backen ist. Es eignet sich super für Geburtstage, aber auch zum Frühstück ein purer Genuss! Der Clou ist eine Füllung aus Mandeln, Zimt und Ahornsirup. Veganes Bananenbrot ohne Gluten, ohne Öl und ohne Zucker. Das Buch von Serayi ,,Orient trifft vegan ist in diesem Jahr erschienen und liefert dir unzählige leckere Rezepte, die dich in die Welt des Orients eintauchen lassen. Ein toller saftiger und gesunder Kuchen ist der orientalische Karottenkuchen. Weitere Rezepte, die bestimmt allen in der Patch-Food-Family schmecken findet ihr in ihrem Buch. Karottenkuchen ,,Orient trifft vegan Pasta Alfredo mit Sonnenblumenhack ist ein richtiges Wohlfühlgericht und garantiert für die ganze Familie. Die Sauce wird cremig durch Cashewkerne und für den typischen Parmesangeschmack sorgen Hefeflocken. Lecker! Pasta Alfredo Diese veganen Snacks sind super für unterwegs oder für einen gemütlichen Filmabend mit der Familie. Hier ist für jeden etwas dabei. vegane Fingerfood Snacks Brokkoli ist ein absolutes Familiengemüse. Es wird oft von allen geliebt. Daher findet unsere vegane Chicken Bowl sicherlich einige Fans. Ein absolutes Happy Family Rezept für die Patch-Food-Family ist die vegane Bolognese mit Spaghetti. Hier bleibt bestimmt nichts übrig. (C) Judith Schönenberg Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Rezepte veganisieren - Vegane Wurstalternativen - Frische vegane One Pot Pasta mit Tomaten und Oliven - Vegan to go - Vegane Lunchbox Rezepte - Vegane Spaghetti Bolognese ohne Soja - Vollwertige vegane Buddha Bowls - Fünf vegane Buddha Bowls - Buddha Bowl mit Erdnusssauce + Ananas - Veganer Fleischersatz im Überblick - Rezepte veganisieren - Vegane Proteinrezepte

Herr Grüns Vogesenbrot aus dem Topf - ganz einfach backen – mit Bärlauch-Birnen-Konfitüre

10. März 2021 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Vogesenbrot aus dem Topf - ganz einfach backen – mit Bärlauch-Birnen-Konfitüre>>Ah, so ein schönes krosses Brot wäre super zu der Birnen-Bärlauch-Konfitüre.>Es schaut aus wie die Vogesen

FAIRMENT: PROBIOTISCH, RAW UND LECKER

19. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

FAIRMENT: PROBIOTISCH, RAW UND LECKER Fermentieren gehört zu den ältesten Techniken, Nahrungsmittel haltbarer zu machen. Das steckte jedenfalls damals hinter der Idee, als es noch keine Kühlschränke gab. Heute wissen wir, das Fermentation nicht nur Lebensmittel haltbarer, sondern auch bekömmlicher macht. Fermentierte Speisen stellen die optimale Kombination aus Gesundheit und Geschmackserlebnis dar. Zu den modernen Klassikern zählen heute Kombucha, ein erfrischendes Teegetränk, Kimchi sowie Sauerteigbrot in allen Variationen. Das junge Berliner Unternehmen fairment trägt einen erheblichen Teil dazu bei, dass Fermentation ein weltweites Revival erlebt und wieder in die heimischen Küchen einzieht. Was mit dem Brauen von Kombucha anfing, hat sich zu einem Mekka der Fermentierung entwickelt. Inzwischen wird bei fairment nach eigenen Aussagen alles fermentiert, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Inhaltsverzeichnis: - Unternehmensvorstellung fairment - Faires Konzept - Produkthighlights ,,Fermentation ist mit über 8.000 Jahren Tradition uralt. Das lassen wir wieder aufleben und kreieren aus dem guten Alten etwas Neues, passend zur heutigen Zeit. Paul Seelhorst, Gründer Fairment Solltest du mit Fermentation noch nicht bewusst in Berührung gekommen sein, hast du mit hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal etwas Fermentiertes gegessen bzw. getrunken wie Sauerkraut, Sauerteigbrot, Kimchi, (veganer) Joghurt, Sojasauce, eingelegte Gurken oder Schokolade aber auch Bier, Wein und Sekt gehören zu der Familie der durch Mikroorganismen fermentierte Nahrungsmittel.  Durch das Fermentieren werden die Lebensmittel nicht nur haltbarer, sie entfalten auch ganz neue Aromen und Geschmacksdimensionen. Darüber hinaus sind sie sehr bekömmlich, was deinem Darm und Magen guttut und somit dein ganzes Wohlbefinden davon profitiert. Das Besondere: Die Nährstoffe bleiben bei fermentierten Nahrungsmitteln erhalten - es entstehen sogar neue Mikronährstoffe: zum Beispiel B-Vitamine und Folsäure. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass problematische Pflanzengifte durch die Fermentation abgebaut werden.  Wenn du Lust bekommen hast, dich in der Welt der Fermentation einmal umzuschauen, haben wir einen Rabattcode für dich organisiert, mit dem du 10% auf das gesamte Sortiment im fairment Online-Shop erhältst: deutschlandistvegan10 Paul Seelhorst und Leon Bendens (C) fairmentKombucha (C) fairment Unternehmensvorstellung fairment Die Gründer Leon Benedens und Paul Seelhorst sind RAW Kombucha Pioniere und gründeten 2015 fairment in Berlin. Was mit der Herstellung von Kombucha auf 10 qm in einer Probeküche anfing, entwickelte sich zu einem Unternehmen auf mittlerweile 2.000 qm und einem wachsenden Produktportfolio rund um Fermentation. Vom Kombucha Drink bis hin zu unterschiedlichen Starter Kits für Wasserkefir, Sauerteigbrot, veganem Joghurt u.v.m. zum Selbermachen. Alles natürlich, alles bio, raw (Rohkostqualität) und lebendig.  Im vergangenen Jahr belegten die beiden Gründer Platz eins der Kategorie Food bei ,,Gründer des Jahres 2020. Hinzu kam der ,,Mens Health Food Award 2020 sowie der zweite Platz des ,,Grüne Woche Start Up Award. Dass in dem Unternehmensnamen das Wort ,,fair enthalten ist, ist kein Zufall. Fairness steht bei fairment an erster Stelle und das auf allen Ebenen. Das neunköpfige Team arbeitet seit der ersten Stunde mit den Delphin-Werkstätten in Berlin zusammen: von der Produktion über die Konfektion bis zum Versand. Neben den Produkten stellen die MitarbeiterInnen auch eine Vielzahl an wertvollen Tipps rund um gesunde Ernährung, Rezepten und Tricks aus der fairment Küche online bereit. Du kannst dich auch kostenlos beim weltweit ersten Online-Fermentationskongress anmelden und noch mehr Informationen über Fermentierung erfahren.  (C) fairment Faires Konzept  Fair wird hier jeden einzelnen Tag gelebt und erlebt - mit der gemeinsamen Vision, lebendige und gesunde Nahrungsmittel zurück in unser aller Küchen zu bringen. Gemeinsam mit den MitarbeiterInnen der Manufaktur für beeinträchtigte Menschen, braut, befüllt und packt das fairment Team die täglichen Bestellungen.  Seit Tag eins verfolgen die beiden Gründer die Philosophie: Fairplay. Fairplay mit der Umwelt, den Kunden, Lieferanten sowie mit der eigenen ,,fairment Familie. Dazu gehören ein gesundes Wachstum, Produkte ohne Zusatzstoffe, nachhaltige und umweltschonende Produktionsprozesse und Verpackungen.  10% auf das gesamte Sortiment im fairment Online-Shop mit dem Code: deutschlandistvegan10 Fermentieren mit (C) fairment Produkthighlights fairment Kombucha, der Eistee der Natur, ist das fairment Produkt der ersten Stunde. Das fermentierte Teegetränk gibt es in vier Sorten: Klassik, Himbeere-Hibiskus, Ingwer, Lemongras-Minze. Unpasteurisiert und natürlich in Bio-Qualität.  Die Vorzüge dieses Super-Drinks liegen auf der Hand: Dank der lebendigen Mikroorganismen im Kombucha, kann sich der Genuss positiv auf die Verdauung auswirken. Zudem produzieren die Mikroorganismen gleichzeitig organische Säuren und B-Vitamine. Weitere gute Gründe für das Trinken von Kombucha findest du bei fairment. Brew it yourself: Du kannst dir mit fairment auch deinen eigenen Kombucha herstellen. Das Starter Kit enthält alles, was du benötigst - vom Kombucha Pilz (Scoby) über das richtige Gärgefäß sowie das Rezept und einen Online-Zugang zur fairment Online Akademie. fairment regt mit den DIY Kits bewusst dazu an, sich eigene Lebensmittel herzustellen. Somit wird nicht nur die Verpackung gespart, sondern auch der Weg in den Supermarkt. Das wirkt sich positiv auf die Umwelt und den eigenen Geldbeutel aus. Kombucha Starter Kit Kombucha Starter KitKombucha Starter Kit Kombucha selber machen mit (C) fairment Das Produktsortiment von fairment ist umfangreich: Neben dem fertigen Kombucha in Flaschen, gibt es auch fermentiertes Kraut und Miso in verschiedenen Variationen. Die unzähligen Starter Kits für Zuhause machen große Lust, sich selbst einmal ein paar Mikroben in die eigene Küche zu holen und sich nach Laune und Geschmack beim Fermentieren auszuprobieren. Für die Backliebhaber bietet fairment beispielsweise ein Sauerteig Starter Kit an, aber auch einzelnes Zubehör kann geshoppt werden. Alle Kits haben eins gemeinsam: Sie brauchen Zeit. Zeit zum Ruhen und Gären. Nur so entwickeln sich viele nützliche Mikroorganismen, die die charakteristischen Aromen und Geschmäcker entstehen lassen und die Bekömmlichkeit so unterstützen. Das Sauerteig Starter Kit von fairment beinhaltet alle Utensilien, die du benötigst, um dir dein Sauerteigbrot für immer selbst zu backen. Wenn du noch mehr über Sauerteigbrot erfahren möchtest, könnte dich auch dieser Artikel interessieren: Sauerteigbrot selbst herstellen. Neben Kombucha und Sauerteig bietet fairment für jeden Geschmack und für jede Fermentierungs-Laune ein passendes Starter Kit: beispielsweise für veganen Joghurt, Wasserkefir und Ginger Beer. Dabei kannst du verschiedene Geschmacksrichtungen ausprobieren und deiner Kreativität freien Lauf lassen. Mit dem klassischen Fermentations Kit legst du dein eigenes Gemüse in den vorgesehenen Gärgläsern ein. Das sieht nicht nur schön aus und schmeckt gut, sondern ist auch immer ein gern gesehenes Mitbringsel. Noch ein Hinweis für alle, die mehr wollen: Der diesjährige fairment Fermentationskongress* findet vom 05.03.2021 bis 17.03.2021 KOSTENLOS statt. Täglich werden Expertenvideos hochgeladen, die jeweils für 48 Stunden frei zugänglich sind. 33 Experten, Heilpraktiker, Ärzte und Köche teilen mit dir ihr gesamtes Wissen über Fermentation und warum Fermente für uns Menschen so wichtig sind. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren  - Sauerteigbrot selbst herstellen - Kombucha selber machen - Die größten Tofu Mythen - Veganes Kimchi Rezept - Exotisches Kimchi - vegan und scharf - Milchprodukte ohne Milch - aber mit Leben drin - Gut gekeimt ist halb verdaut - Vegan Masterclass Fermentation - Tipps für ein Leben mit weniger Müll - Foodsharing - so gehts! Übersicht Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Kreuzblütler - Warum sie so gesund sind

15. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Kreuzblütler - Warum sie so gesund sind Es ist kein Geheimnis, dass Gemüse sehr gesund ist. Egal, welche Ernährungsform einem zusagt: Gemüse spielt dabei immer die gesündeste Rolle. Und das nicht ohne Grund: Gemüse steckt voller wichtiger Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Weißt du eigentlich, welches Gemüse zu den Kreuzblütlern gehört? In diesem Artikel erfährst du alles über die verschiedenen Kreuzblütler und welche gesundheitlichen Eigenschaften sie haben. Inhaltsverzeichnis - Was sind Kreuzblütler? - Wann haben Kreuzblütler Saison? - Warum sind Kreuzblütler so gesund? - Tipps zur Zubereitung - Rezeptinspirationen Was sind Kreuzblütler? Kreuzblütler sind alle Gemüsesorten, die Kohl im Namen haben, aber auch grünes Blattgemüse wie Pak Choi zählt dazu. Um einen guten Überblick über die Kreuzblütler zu haben, listen wir dir hier alle auf: - Brokkoli - Blumenkohl - Sauerampfer - Römersalat - Schwarzkohl - Rotkohl - Kresse - Romanesco - Grünkohl - Kohlrabi - Rosenkohl - Chinakohl - Pak Choi - Rucola - Rettich - Weißkraut - Wirsing - Blaukraut - Senfblätter - Kreublütler-Microgreens - Kreuzblütler-Sprossen - Radieschen - Raps (C) Pixabay Wann haben Kreuzblütler Saison? Die meisten Kreuzblütler sind das ganze Jahr über erhältlich, da sie auch super in Gewächshäusern wachsen. Außerdem kannst du sie natürlich immer auch in der Tiefkühlvariante kaufen. Ein Saisonkalender gibt dir Informationen darüber, wann die jeweiligen Kreuzblütler als Freilandware Saison haben. Dieser ist von dem Blog Ricemilkmaid. (C) Ricemilkmaid Warum sind Kreuzblütler so gesund? Kreuzblütler sind besonders gesund, weil sie zahlreiche Nährstoffe enthalten. Sie sind voll mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen und können deshalb einen positiven Einfluss auf deine Gesundheit haben. Besonders ist an Kreuzblütern, dass sie sogenannte Senföle enthalten. Diese sind nicht nur für den würzigen Geschmack und die jeweilige Schärfe der Kreuzblütler verantwortlich, sondern haben einige gesundheitsförderliche Eigenschaften. Ein sogenanntes Senfölglykosid, das Antioxidant Sulforaphan ist in Kreuzblütlern besonders stark enthalten. Sie können entzündungshemmend wirken und freie Radikale im Körper neutralisieren und zerstören. In zahlreichen Studien fand man ebenfalls heraus, dass Sulforaphan die Entstehung von Krebszellen verhindern können, vor neurodegenerativen Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson schützen können, gut für die Augen und die Sehkraft sind, sowie Allergien und Asthma vermindern können. Jeder Kreuzblütler hat dann natürlich noch seine ganz eigene, individuelle Nährstoffdichte. Brokkoli beispielsweise ist ein sehr proteinreiches Gemüse und sollte deshalb auf keinem Teller fehlen! Außerdem enthält er eine Menge Vitamin C und Magnesium. Oder zum Beispiel Grünkohl: Dieser enthält nämlich reichlich Vitamin C, Kalium und Kalzium. Auch Rucola ist super gesund, obwohl er meistens so unscheinbar wirkt. Rucola ist ein Blattgemüse, welches ebenfalls sehr gesund ist. Der hohe Anteil an Glucosinolaten ist für die gesundheitsförderlichen Eigenschaften des Rucolas verantwortlich. Außerdem ist er reich an Vitamin C, A, Beta-Carotin, Kalium, Kalzium, Folsäure und B-Vitaminen.  Generell ist es empfehlenswert, möglichst täglich Kreuzblütler zu essen. Sie lassen sich auch super in Suppen oder Smoothies integrieren! Tipps zur Zubereitung - Iss Kreuzblütler möglichst roh und frisch, wenn du die ganzen Nährstoffe erhalten möchtest. Viele gehen nämlich beim Erhitzen verloren. - Sulforaphan entsteht außerdem beim Schnippeln von rohen Kreuzblütern! - Es empfehlt sich, das Gemüse erst zu schnippeln, dann min. 40 Minunten zu warten und es dann erst zu kochen bzw. zu garen. Somit bleibt das Sulforaphan enthalten. - Wenn du den puren Geschmack nicht magst, vermische doch beispielsweise Grünkohl in deinen Smoothie - Sprossen eignen sich super als Topping von jeglichen Speisen! Ob auf dem Brot, über Nudeln, zu Reis oder Suppen - Du kannst Microgreens ganz einfach in deine tägliche Ernährung einbauen. - Achte bei deinem Kauf auf möglichst auf Regionalität und Saisonalität. Rezeptinspirationen Wir haben bereits einige leckere Rezepte mit gesunden Kreuzblütern veröffentlicht. Hier findest du unsere beliebtesten Rezepte mit Kreuzblütlern: - Taboulé Salat - Vegan Chicken Bowl mit Brokkoli - Gesunder Burger mit Sprossen - Veganes Pilzrisotto mit Brokkoli - Vegane Blumenkohlwings - Protein-Bowl mit Grünkohl und Hanf - Gesundes Gemüsecurry Buchempfehlung: Die vegane Kochschule von Sebastian Copien (C) Amazon Das Buch Die vegane Kochschule: Warenkunde, Küchenpraxis, 200 Rezepte von Sebastian Copien ist ein Musst Have in jeder Küche! Dort erfährst du alles über die Vielfältigkeit der veganen Küche und ihrer Produkte. Du lernst dein Essen besser kennen und weißt es auch viel besser zu kochen. Das Buch enthält außerdem 50 Basisrezepte, 150 saisonalen Rezepte, einem Saisonkalender zum Aufhängen und Gemüseporträts. Es kostet 19,99EUR. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Ist vegane Ernährung gesund? - Gemüse - Diese Sorten sind besonders gesund - Vegan ohne Soja - Zuckerfrei ernähren - die besten Bücher - Melatonin - Warum es so wichtig ist - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken dir!

Sellerie-Apfel-Salat mit Schwarzkümmel-Küchlein

10. Februar 2021 Herr Grün kocht 

Sellerie-Apfel-Salat mit Schwarzkümmel-KüchleinStellen Sie sich vor, die Knollensellerie gäbe es seit heute zum ersten Mal in den Geschäften. Niemand hätte sie vorhergesehen. Sicherlich wollten viele diese wunderbare Knolle haben. Ein Kaufboom würde einsetzen. Die Zeitungen, vor allem natürlich die Foodmagazine, würden von dieser Pflanze berichten. Die Kochwelt würde sich vor Lob überschlagen. Die ungewöhnliche, etwas chaotische Form, das wunderbare Aroma, der einzigartige Geschmack und die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. Vielleicht würde die Knollensellerie sogar die Pflanze des Jahres 2021. Aber hey, die Knollensellerie gibt es schon. Man kann sie überall kaufen. Sogar in Bio-Qualität. Verspüren Sie jetzt das Bedürfnis nach einem Selleriegericht? Vielleicht versuchen Sie es dann mit diesem erfrischend fruchtigen Selleriesalat mit Apfel, mit Dattel- und Walnussstücken, einer Vinaigrette mit Aprikosenmarmelade und einer Melange aus Joghurt, Meerrettich und Olivenöl. Zutaten für 2 Portionen Für die Schwarzkümmel-Küchlein (4 Stück): 100 g Dinkelmehl 630, 1 geh. TL Backpulver-Reinweinstein, 1/­­2 TL Salz, 1 leicht geh. TL Schwarzkümmelsamen, 1 TL Olivenöl, 20 ml handwarmes Wasser, 40 g Joghurt mit 3,8% Fett Für die Salatsauce: 5 EL Olivenöl, 6 EL Apfelessig, 2 TL Rohrohrzucker, 1 geh. TL Aprikosenmarmelade, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 EL Joghurt mit 3,8 % Fett, 2 TL Meerrettich, 1 EL Olivenöl, Salz, 4 weiche getrocknete Datteln, 6 Walnusshälften Für den Salat: 300 g Knollensellerie (ungeschält gewogen), 1 Apfel (Elstar oder eine ähnliche Sorte), 100 g Feta Zubereitung 1. Für das Fladenbrot zuerst die trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und vermischen. Dann die übrigen Zutaten dazugeben, vermengen und mit der Hand verkneten. Es sollte ein gut formbarer Teig entstehen. Ist er zu trocken, geben Sie noch etwas Wasser hinzu. Den Teigkloß auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auswalken und mit einem Förmchen, einem Glas oder einer Tasse (ca. 7 cm Durchmesser) zwei Kreise ausstechen. Den Teigrest wieder verkneten, auswalken und zwei weitere Kreise ausstechen. So entstehen vier Teigkreise. Eine beschichtete Pfanne auf dem Herd erhitzen. Bei mir geht die Hitze bis Stufe 9. Ich stelle Stufe 7 ein. Legen Sie die Küchlein in die ausreichend erhitzte Pfanne (ohne Öl). Dort bilden sie mit der Zeit braune Flecke. Drehen Sie die Küchlein um, und backen Sie sie auch auf der anderen Seite. Decken Sie die fertig gebackenen vier Küchlein mit einem Tuch ab. 2. Für die Salatsauce zunächst die Walnusshälften halbieren und jede Dattel in sechs Teile schneiden. Das Öl mit dem Essig, dem Rohrohrzucker und der Aprikosenmarmelade in einem Schüsselchen gut verquirlen. Alle anderen Zutaten dazugeben und erneut verquirlen. Die Walnuss- und Dattelstücke zur Vinaigrette geben und die Sauce mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Joghurt, Meerrettich und 1 EL Olivenöl in einer Tasse gut vermischen und zur Seite stellen. 3. Für den Salat die Knollensellerie grob raspeln. Den Apfel vierteln und entkernen. Nun mit der Schale erst in Schnitze, dann in Stücke schneiden. Den Feta in Würfel schneiden. 4. Finish Die geraspelte Knollensellerie mit den Apfelstücken, den Fetatsücken, der Salatsauce und der Meerrettich-Joghurt-Mischung in einer Schüssel miteinander vermischen und zusammen mit den Schwarzkümmel-Küchlein servieren.The post Sellerie-Apfel-Salat mit Schwarzkümmel-Küchlein first appeared on .

Die besten grünen Onlineshops

4. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Die besten grünen Onlineshops Nachhaltige Läden, in denen fair produzierte und ökologisch einwandfreie Produkte verkauft werden, finden sich nicht für jeden in unmittelbarer Laufnähe. Im Internet hingegen kannst du zu jeder Tages- und Nachtzeit alles bestellen, was dein Ökoherz begehrt: und das mit gutem Gewissen! Grüne Onlineshops verfolgen ein nachhaltiges Geschäftskonzept und vertreiben ausschließlich Öko- und Naturprodukte, die zudem oft aus fairem Handel stammen. Und wenn du mal nach Inspiration für vegane Geschenkideen suchst, schau in diesem Artikel vorbei. Spannend sind auch die Artikel  Nachhaltige Geschenkideen und Zero Waste Geschenke. Grüne Onlineshops Wir haben für dich eine Auswahl unserer liebsten grünen Onlineshops zusammengestellt. Nicht alle sind 100% vegan, aber nachhaltig und du kannst aus den Kategorien Lebensmittel, Lifestyle, Kosmetik und Mode wählen. Die Reihenfolge der Shops hat dabei keine Wertung. Im unserem Partnershop findest weitere grüne und vegane Shops und Marken und auch Start-ups, die wir sehr gerne unterstützen. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken! Inhaltsverzeichnis: - Lebensmittel - Vantastic Foods - etepetete - Gepa - Keimling - sunflowerFamily - Lifestyle - Avocadostore - InnoNature - Kauzana - the nu company - Kosmetik - Blattkultur - ECCO Verde - HYDROPHIL - grüne Bude - Mode - Greenality - le shop vegan - Loveco - recolution - Wie wird ein Onlineshop zu einem grünen Onlineshop? Vegane Lebensmittel Der große Onlineshop vantastic Foods Dieser Onlineshop heißt seit August 2020 nicht mehr alles vegetarisch, sondern vantastic foods. Das Angebot hat sich aber nicht geändert. Diese Seite ist Europas führender Onlineshop mit über 1.500 pflanzlichen Lebensmitteln wie Fleischersatzprodukte, Wurst-, Käse- & Fischalternativen. Außerdem gibt es Brotaufstriche und vegane Süßigkeiten & Backwaren der bekanntesten Marken in diesem Segment. Über 50 % des Sortiments besteht jetzt bereits aus Bio- und Fairtrade-Produkten.  - sehr großes und rein veganes Sortiment - Schwerpunkt: Lebensmittel, Kosmetik, Tiernahrung, Accessoires, Bücher - teilweise Bio (Filtermöglichkeit) - Versandkosten: 4,90 Euro - ab 49,- Euro versandkostenfrei - zum Shop etepetete Gemüsbox Obst und Gemüse retten mit etepetete etepetete rettet zusammen mit einem Netzwerk an Bio-Bauern extravagant aussehendes Obst und Gemüse. Ein erheblicher Teil der Ernte bleibt aufgrund seines Aussehens auf dem Feld liegen, wird vernichtet oder zur Energiegewinnung zweckentfremdet. etepetete schickt dir deine Bio-Kiste frisch vom Feld an die Haustür - Schwerpunkt: unperfektes Gemüse & Obst in Abo-Kisten - Bio-Qualität | plastikfrei | CO2-neutral - zum Shop Möchtest du mit uns gemeinsam Obst und Gemüse retten? Dann schau dir diesen Artikel an und mach einfach mit. Mit dem Code ,Deutschlandistvegan erhältst du außerdem 5,00 EUR Rabatt auf deine erste Box im Shop von etepetete! Faire Produkte von Gepa Die GEPA ist der Vorreiter des fairen Handels und ein beliebter grüner Onlineshop. Seit mehr als 40 Jahren setzt sich das Unternehmen für faire Arbeitsbedingungen ein. Fast alle (84 %) GEPA-Lebensmittel sind biologisch produziert. Entdecke Kaffee, Tee, Schokolade sowie Wohnaccessoires und faire Mode im Onlineshop. - große Kaffee-, Schokolade- und Teeauswahl - Schwerpunkt: Lebensmittel und Produkte aus fairem Handel - Versandkosten: 3,90 Euro - ab 50,- Euro versandkostenfrei - zum Shop Gesunde Lebensmittel bei Keimling Naturkost Bei Keimling Naturkost findest du im grünen Onlineshop alles für eine gesunde und vegane Ernährung. In bester Qualität und selbstverständlich Bio - das ist das Ziel von Keimling Naturkost und zwar schon seit 1984! Keimling Naturkost will mit den Produkten eine gesunde Ernährung und darüber hinaus einen gesunden Lebensstil fördern. - Schwerpunkt: Lebensmittel in Bio- bzw. Rohkostqualität | hochwertige Küchenhelfer - Versandkosten: 5,90 Euro - ab 75,- Euro versandkostenfrei - zum Shop Proteinreiche Fleischalternativen von sunflowerFamily Die Hackprodukte der Sunflower Family aus Sonnenblumenprotein sind eine Weltneuheit. Der Fleischersatz aus Sonnenblumenkernen kommt ohne Soja, Gluten und künstlichen Zutaten aus. Mit dem Hack kann man alles kochen, was man auch mit Hackfleisch machen kann. Der Onlineshop wächst kontinuierlich an. Mittlerweile gibt es auch Öle und Proteine, alles 100% biologisch. Mit dem Code *deutschlandistvegan kannst du 15 % sparen! - Schwerpunkt: veganes Hackfleisch aus Sonnenblumenkernen - Versandkosten: 3,90 Euro - ab 29,- Euro versandkostenfrei - zum Shop Grüner Lifestyle Avocadostore mit mehr als 900 Anbieter Im avocadostore, Deutschlands größter Onlineshop für Fair Fashion und Green Lifestyle, findest du mehr als 900 Anbieter und Hersteller. Beim Kauf eines der über 200.000 Produkte unterstützt du innovative Start-ups, grüne Unternehmen und nachhaltige Wirtschaftskonzepte. Schau dir dazu auch diesen Artikel an. - riesige Auswahl - Schwerpunkt: Mode, Deko- & Wohnaccessoires, Geschenkartikel - diverse Suchfilter einstellbar - Versandkosten: 5,95 Euro - ab 90,- Euro versandkostenfrei - zum Shop 100% vegane Nahrungsergänzungsmittel von InnoNature InnoNature steht für Nahrungsergänzungsmittel aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen. Alle Produkte sind vegan, tierversuchsfrei und bio-zertifiziert. Außerdem wird mit jedem verkauften Produkt eine Schulmahlzeit für Kinder in Afrika finanziert. Mit dem Code *DIV10 erhältst du 10 % auf alle Produkte von InnoNature. - Schwerpunkt: hochwertige Nahrungsergänzungsmittel - Versandkosten: 3,90 Euro - ab 39,- Euro versandkostenfrei - zum Shop The Green Lifestyle Store Kauzana Kauzana ist ein Onlineshop für grüne Lifestyle-Produkte. Das Kauzana-Sortiment umfasst eine tolle Auswahl aus den Bereichen: Mode, Schmuck, Kosmetik und Wohnaccessoires. Alle Produkte sind entweder fair produziert, plastikfrei, vegan oder umweltschonend. Viele davon erfüllen sogar alle Merkmale zugleich. - Schwerpunkt: grüne Lifestyle-Produkte - Versandkosten: 4,50 Euro - ab 100,- Euro versandkostenfrei - zum Shop the nu company - gesunde Snacks Im grünen Online-Shop von the nu company bekommst du gesunde Snacks und plastikfreie Verpackungen! Die Gründer möchten bei ihren Produkten Gesundheit, Nachhaltigkeit und optimalen Geschmack verbinden, so dass man auf nichts verzichten muss und seinen Beitrag zur Umwelt leistet. Schokolade muss nämlich sicher nicht ungesund sein und Proteinshakes nicht voller Chemie. The nu company zeigt, dass es auch anders geht - Eben natürlicher und gesünder. Und das Wichtigste: Sie setzen ein klares Zeichen für unsere Umwelt und engagieren sich aktiv für den Klimaschutz! Die Schokoriegel enthalten 65% weniger Zucker und der Proteinshake nupro enthält weder Süßstoffe noch Aromen. Für jedes verkaufte Produkt wird zudem ein Baum gepflanzt. - Schwerpunkt: vegane Schokolade und Proteine mit weniger Zucker - Versandkosten: 3,90 Euro - ab 30,- Euro versandkostenfrei - zum Shop Mit dem Code Maral10 erhältst du 10% Rabatt im Shop! Vegane Kosmetik Blattkultur aus Hamburg Die Hamburger Marke Blattkultur steht für vegane Kosmetik ohne Tierversuche. Auf Palmöl, synthetische Duftstoffe, Silikone und andere unnatürliche oder schädliche Rohstoffe wird genauso verzichtet wie auf tierische Bestandteile. Um eine hochwertige Qualität zu garantieren, wird in einer kleinen Manufaktur in Norddeutschland produziert. - Schwerpunkt: hochwertige vegane Gesichtspflege - Versandkosten: 3,90 Euro - ab 35,- Euro versandkostenfrei - zum Shop Naturkosmetik von ECCO Verde Im Onlineshop von ECCO Verde findest du über 16.700 Naturkosmetik-Produkte zur Haar- und Körperpflege. Darüber hinaus auch dekorative Kosmetik von internationalen Herstellern. Alle Produkte sind frei von schädlichen Chemikalien oder Mikroplastik und bestehen aus hochwertigen Bio-Ölen und pflanzlichen Rohstoffen. - sehr große Auswahl - gute Filtermöglichkeiten - Schwerpunkt: Naturkosmetik-Produkte - Versandkosten: 3,90 Euro - ab 29,90 Euro versandkostenfrei - zum Shop Nachhaltige Hygieneprodukte von HYDROPHIL Eine tolle Marke für innovative und nachhaltige Hygieneprodukte. HYDROPHIL hat zahlreiche faire, wasserneutrale und vegane Produkte im Sortiment, die in keinem Badezimmer fehlen dürfen! So kannst du dir selbst und der Umwelt etwas Gutes tun und gehst einen weiteren großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit - Schwerpunkt: nachhaltige Zahn- und Körperpflegeprodukte wie Seifen und Kosmetik - Versandkosten: 4,90 Euro - ab 10,- Euro versandkostenfrei - zum Shop Nachhaltig einkaufen bei grüne Bude Bei der grünen Bude werden Produkte bevorzugt, die aus Deutschland oder dem nahen Ausland kommen und auch dort hergestellt werden. Dies fördert die nationale Wirtschaft und hilft auch, Arbeitsplätze zu erhalten. Außerdem ist es viel umweltfreundlicher, Produkte aus dem Inland zu bestellen. Das Ziel von grüne Bude ist, dass du dort alles findest, was du im Alltag brauchst. Natürlich als nachhaltiges Produkt oder in Bio-Qualität. Dabei werden ,,Made in Germany und kleine Betriebe, die regionale Produkte aus Demeter-, Bioland- oder Naturland-Anbau verarbeiten, bevorzugt. - Schwerpunkt: Unterstützung kleiner Manufakturen mit echter Handarbeit  - Versandkosten: 4,95 Euro - ab 50,- Euro versandkostenfrei - zum Shop Vegane Mode Ökologische Mode von Greenality Die Mode von Greenality ist ökologisch hergestellt und es kommen nachhaltige Materialien wie Bio-Baumwolle oder Tencel zum Einsatz. Hier findest du Bio-Mode für jeden Anlass, ob sportliche Streetwear oder schicke Business-Looks. Mit jedem gekauften Teil ermöglichst du außerdem eine Schulstunde in Bangladesch. - sehr große Auswahl - Schwerpunkt: fair hergestellte Bio-Mode - Versandkosten: 2,50 Euro - zum Shop Fair Fashion von LOVECO LOVECO ist ein Fair Fashion Onlineshop für nachhaltige Mode aus Berlin. Hier findest du eine tolle Auswahl aus über 50 Fair Fashion & Slow Fashion Labels. Hosen, Jacken, Schuhe, Taschen uvm. werden unter nachhaltigen Bedingungen für Mensch, Tier und Natur hergestellt. - großes rein veganes Sortiment - Schwerpunkt: nachhaltige Mode und Accessoires - Versandkosten: 3,90 Euro - zum Shop Gründe Revolution mit recolution recolution setzt sich zusammen aus revolution und eco und will eine grüne Revolution starten. Der grüne Onlineshop bietet langlebige biologische Basics an, die du jahrelang tragen kannst. recolution produziert wertvolle Produkte und achtet bei der Produktion auf faire und saubere Lieferketten. - Schwerpunkt: hochwertige Basics - versandkostenfrei - zum Shop Nachhaltige Mode und Taschen von le shop vegan le shop vegan bietet alles für einen nachhaltigen Lifestyle. Vegane Mode und vegane Taschen, die unter fairen Bedingungen und aus nachhaltigen, tierfreien Stoffen hergestellt sind. Hier findest du ausgewählte Modekollektionen und angesagte Eco-Labels. - rein veganes Sortiment - Schwerpunkt: Mode und Taschen - versandkostenfrei - zum Shop Wie wird ein Shop zu einem grünen Onlineshop? Sogenannte grüne Onlineshops erfüllen bestimmt Kriterien, wodurch sie sich von den üblichen Shops unterscheiden. Dazu gehören zum Beispiel: .kt-svg-icon-list-items_­78ad10-9c ul.kt-svg-icon-list {margin:0px 0px 10px 0px;}.kt-svg-icon-list-items_­78ad10-9c ul.kt-svg-icon-list .kt-svg-icon-list-item-wrap .kt-svg-icon-list-single {margin-right:15px;} Das Geschäftskonzept Ein grüner Onlineshop wirtschaftet nicht nur nachhaltig, sondern leistet auch aktiv einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Natürlich sind Basics wie zum Beispiel der Bezug von Ökostrom, Müllvermeidung und Energiesparen selbstverständlich. Der Versand Der Versand erfolgt im besten Fall CO2-neutral, indem die Emissionen mit Zertifikaten ausgeglichen werden. In großen Städten werden die Waren teilweise von Fahrradkurieren ausgeliefert. Die Verpackung Der grüne Onlineshop verpackt die Waren nahezu plastikfrei und wenn das nicht zu 100 % möglich ist, zumindest umweltfreundlich und recycelbar. Das Sortiment Natürlich sollte das Sortiment (möglichst komplett) aus nachhaltigen Produkten bestehen. Das ist für den Verbraucher durch dementsprechende Siegel transparent gestaltet. Zu den Siegeln gehören zum Beispiel: Fairtrade, FSC, GOTS, Grüner Knopf, Veganblume ... Soziales Engagement Viele grüne Onlineshops gehen noch einen Schritt weiter und unterstützen ökologische oder soziale Projekte. Darüber hinaus werden Prozente des Unternehmensgewinns gespendet. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Vegane Kosmetik - Marke Blattkultur 8sam - Zero Waste Geschenke - Nachhaltige Geschenkideen - Vegane Haarpflege von A&O - 2020 wird vegan - machst du mit? - Vegane Bücher - Vegan einkaufen leicht gemacht! - 5 Tipps um deinen Alltag noch nachhaltiger zu gestalten - Vegane Rezepte Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Leckere Rohkostlebensmittel - Interview mit Maria Sperling

8. April 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Leckere Rohkostlebensmittel - Interview mit Maria Sperling Du wolltest schon immer mal wissen, wie eine rohköstliche Ernährung aussieht? Dann haben wir gute Neuigkeiten für dich! Denn Maria @morarawfood hat uns ein exklusives Interview gegeben und verrät, wie sie sich tagtäglich ernährt und was ihre absoluten Lieblingsrezepte sind. Maria @morarawfood Deutschlandistvegan: Liebe Maria, vielen Dank, dass du dir die Zeit für unser Interview nimmst. Wie geht es dir? Maria: Hallo, ja sehr gerne. Mir geht es gut und das habe ich unter anderem meiner Ernährung zu verdanken. Deutschlandistvegan: Super, dann kommen wir doch gleich zur ersten Frage. Warum hast du dich dazu entschieden, dich rohköstlich zu ernähren? Maria: Also das war so von Anfang an gar nicht geplant. Ich habe auch nie geplant mich vegan zu ernähren. Ich bin da eher durch Zufälle herangekommen. Ich war 2010 - vor 11 Jahren - auf einer Geschäftsreise und hatte damals schon Verdauungsprobleme. Mein Arzt meinte zu mir, dass ich da dingend was an meiner Ernährung ändern müsste. Ich hatte durch den Reizdarm sowieso schon eine große Einschränkung an Lebensmitteln und ständig Bauchschmerzen. Die Kombination von Reizdarm und zu langem Dickdarm führte zu zahlreichen Beschwerden, wie Blähbauch, Krämpfen, und generellen Schmerzen! Daraufhin war ich immer auf der Suche nach neuen Diätformen. Auf dieser Geschäftsreise war ich mit meiner Kollegin und die hatte eine Zeitung dabei, die ,,Gesundheit. Darin wurde Rohkost als Detox thematisiert. Sie wollte es damals unbedingt ausprobieren und nachdem ich mir die Zeitung durchgelesen hatte, war ich auch dabei. Die ersten 3 Tage waren sehr turbulent für meinen Darm. Aber von Tag 1 an hatte ich so viel Energie und war plötzlich fit von innen heraus. Ab dem 4. Tag war meine Verdauung auf ein mal total entspannt. Ich hatte keinen Blähbauch mehr, keine Schmerzen, hatte so viele gesundheitliche Vorteile, dass ich nach einer Woche beschloss, damit weiterzumachen. Was ich heute erlebe, wie es mir jetzt geht, ist absolut kein Vergleich zu früher. Ich habe definitiv nur Vorteile aus dieser Ernährungsform. Es geht mir generell viel besser, ich habe ein besseres Bauchgefühl und habe wieder zu mir selbst gefunden. Ab und zu esse ich mittlerweile auch mal was Gekochtes, das tut mir aber nicht so gut. Da bekomme ich dann doch ab und an mal einen Blähbauch. Generell kann ich aber sagen, dass ich ein extrem fröhliches Gefühl von innen heraus habe, ein verbessertes Immunsystem und keine Heißhungerattacken mehr auf ungesunden Süßkram. Deutschlandistvegan: Hat sich dein Partner Samuel auch von Anfang an rohköstlich ernährt, oder musstest du ihn ,,überzeugen? Wie sieht das bei euch aus? Maria: Wir sind schon lange ein Paar. Er kennt natürlich meine Geschichte und hat die Rohkost dann auch mit getestet. Er hat es aber wie neue Diät abgestempelt. Als ich damit aber nicht mehr aufgehört habe und mich immer weiter nach diesem Plan ernährt habe, begann Samuel immer mehr nachzufragen. Die immer wiederkehrenden Argumente, wie wir müssten doch kochen, ist das denn wirklich so gesund?, woher bekommst du denn deine Proteine? wurden gestellt. Das war auch sehr gut, dass diese ganzen Fragen kamen, denn dadurch habe ich begonnen mich immer mehr mit dem Thema zu beschäftigen und mich weiterzubilden. Daraufhin hatten wir ein langes und klärendes Gespräch. Mit den gewonnenen Erkenntnissen konnte ich auch mit externer Kritik immer besser umgehen. Am Anfang wollte ich Samuel allerdings überzeugen und, ja, beinahe missionieren. Das hätte aber beinahe unsere gesamte Beziehung ruiniert. Ich habe gelernt, dass ich Andere auch akzeptieren muss, wenn ich selbst akzeptiert werden möchte. Daraufhin habe ich ihn dann machen lassern und ich habe mein eigenes Ding durchgezogen. Nach einem Jahr konnte ich optische Verbesserungen in meinem Gesicht und Körper erkennen. Samuel war auch hier wieder sehr an meinen Veränderungen interessiert. Wir redeten wieder viel darüber und schließlich änderte auch er seine Ernährung von ganz alleine. Es gab deutlich mehr Salate, Rohkost und frische Säfte. Er aß einfach, was ihm schmeckte. Es kam von ihm aus und er merkte auch körperliche und gesundheitliche Verbesserungen. Er fühlte sich besser, war mehr genährt und wollte mehr daraus machen. Samuel hat lange noch mischköstlich gegessen aber viel bewusster als vorher. Ich war einfach überglücklich und lobte all die positiven Dinge. Ich habe immer alles akzeptiert und mich gefreut, wenn er mehr und mehr in meine Richtung kam. In dieser Zeit habe ich ihn niemals verurteilt und immer unterstützt. Manchmal hat er auch 2 Schritte zurück gemacht, um dann 1 Schritt nach vorne zu gehen. Heute ernährt sich Samuel zum Großteil vegan. Er gönnt sich aber ab und zu kleine Ausnahmen. Mit der Ernährungsumstellung bekam er auch ein viel besseres Bewusstsein für seine Gesundheit im Allgemeinen. Er wollte ja auch fit für unsere Kinder und im Alter sein. Deutschlandistvegan: Da du es gerade ansprichst. Ist diese Ernährungsform nicht gefährlich für Kinder? Haben sie keinen Nährstoffmangel? Maria: Also da habe ich absolut keine Angst. Laurella (6) wurde von Anfang an rohköstlich ernährt. Sie war immer sehr zart und leicht. Da macht man sich Sorgen, auch weil vor allem von außen viel Kritik und Anmerkungen kamen. Was mir Sicherheit gab, ist, dass der Kinderarzt auf meiner Seite war. Er sagte, dass alle Kinder unterschiedlich seien. Das hat mich sehr beruhigt. Kinder können nicht verglichen werden. Meine beiden Kinder haben ein super starkes Immunsystem und sind sehr selten krank. Beide sind kräftig, haben gute Muskeln und Ausdauer. Im Bluttest ist alles in Ordnung. Da mittlerweile immer mehr Ärzte für eine vegane Ernährung plädieren, mache ich mir absolut keine Sorgen. Ärzte können sehr gut Medikamente Verschreiben, sie haben nur leider von Ernährung keine Ahnung. Daher sollte man sich immer überlegen, von wem man sich beraten lässt. Meine Kinder bekommen natürlich auch Supplements. Vitamin D3 bekommen sie sowieso seit der Geburt an. Zusätzlich ist in einer veganen und rohköstlichen Ernährung die Supplementierung von B12 und Zink besonders wichtig. Zink ist nämlich recht schwer zu bekommen. Viel wichtiger ist aber dennoch frisches grünes Gemüse und Obst. Deutschlandistvegan: Warum ist Rohkost so gesund? Was ist der Unterschied zum Kochen? Maria: Dazu möchte ich eine kleine Anekdote erzählen. Stell dir vor, du hast 2 Äpfel. Einer ist gekocht und einer ist roh. Welchen der beiden Äpfel würdest du nehmen, um daraus einen starken Apfelbaum zu pflanzen? Deutschlandistvegan: Also ich würde den rohen Apfel nehmen. Maria: Genau. Im rohen Zustand sind die besten und meisten Nährstoffe enthalten und können so viel besser vom Körper aufgenommen werden. Und da stellt sich auch die Frage: Welchen Apfel pflanze ich jeden Tag in meinen Garten, also meinen Körper? Durch das Kochen werden einfach viele Nährstoffe zerstört. Wenn wir in der Tierwelt schauen, dann ernähren sich die stärksten Tiere der Welt pflanzenbasiert. Elefanten, Gorillas und Giraffen haben ein starkes Fell bzw. Haut und keine Nährstoffmängel. Deutschlandistvegan: Was ist mit den Leuten, die sagen, dass der Löwe ja auch ein Fleischfresser ist? Maria: Einen Löwen mit einem Elefanten zu vergleichen ist absolut nicht passend. Der Löwe muss jagen und sich seine Beute, seine Mahlzeit hart erkämpfen. Der wahre König der Savanne ist doch der Pflanzenfresser. Der muss nicht so viel Energie für die Nahrungsaufnahme verschwenden und kann sich einfach das nehmen, was von Natur aus da ist. Wenn man sich mal eine Woche rohköstlich ernährt, merkt man gleich, wie viel besser es einem geht. Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist viel mehr. Es ist diese Energie, dieses Strahlen von Innen und Lebensfreude. Lebensfreude Tag für Tag. Deutschlandistvegan: Bedeutet Rohkost, alles roh zu essen?  Maria: Alles bis zu 42° C ist quasi Rohkost. Man kann das auch gut mit Fieber vergleichen, denn bei über 42° C stirbt der Mensch. Das finde ich so interessant. Vitamine sterben bei dieser Temperatur einfach auch. Vitamin C, Folsäure und alles Wichtige wird zerstört, wenn die Nahrung gekocht wird. Wenn du krank bist und dir wird eine heiße Zitrone empfohlen, ist das einfach nur Quatsch. Viel effektiver und gesünder ist es, die frische Zitrone zu pressen und sich den Saft ins Wasser zu geben. Dann bekommst du dein Vitamin C. Man kann aus Rohkost so tolle und wunderbare Sachen machen. Es gibt so viele schöne Rezepte im Dörrofen, mit Gemüse oder Pilzen. Du kannst dir alles im Mixer handwarm mixen, dann hast du eine leckere Suppe. Suppen isst man ja auch nicht kochend heiß, sondern eben lauwarm. Also, man kann wirklich eine ganze Menge machen und ausprobieren. Deutschlandistvegan: Dafür brauchst du dann ja auch das nötige Küchenequipment. Maria: Am Anfang reicht ein herkömmlicher Mixer, da wird es nur nicht so cremig wie in einem Hochleistungsmixer. Frische Säfte kannst du auch im Mixer zubereiten und dann durch einen Nussmilchbeutel sieben. Du kannst auch statt des Dörrofens den Backofen nehmen. Du stellst den auf 50 °C oder die niedrigste Stufe ein und lässt die Tür einen Spalt offen. So kann man sich am Anfang schön austesten, ohne ein Vermögen für Küchengeräte auszugeben. Spicy Dip von Morerawfood Deutschlandistvegan: Joghurt, Brotaufstrich und Co fallen aus dem Konzept. Ist da die Ernährung nicht sehr einseitig oder langweilig? Isst du nur Salat? Maria: Rohkost ist nicht einseitig und langweilig. Man kann sich sogar auch Joghurt selber fermentieren. Man kann so viel selber machen. Das ist so faszinierend. Du kannst auch Brotaufstrich und Marmelade auf der Basis von Nüssen und Gemüse selber machen. Ich liebe ja Dressings und mache gefühlt aus allem ein Dressing. Es gibt ganz viele zahlreiche Rezepte, bei denen man eben nicht verzichten muss. Ganz im Gegenteil. Es gibt sogar rohköstlichen Käse. Deutschlandistvegan: Wenn du alles selbst zubereitest, verbringst du bestimmt die meiste Zeit deines Tages in der Küche, oder? Ist Rohkost mit einem großen Kochaufwand verbunden? Maria: Am Anfang ist es natürlich ein großer Aufwand. Das ist aber immer so. Vor 100 Jahren hat man auch sehr viel gekocht und selber gemacht. Im Vergleich dazu ist es nicht mehr Aufwand. Wir haben einen großen Vorteil zu damals: die Küchengeräte. Geräte machen das Leben leichter und dadurch sind wir auch deutlich schneller im Kochen. Bei vielen ist aber das Take Away an der Tagesordnung. Für diese Leute ist das dann im Vergleich schon mehr Aufwand. Wenn ich mir anschaue, wie lange ich brauche um für mich zu kochen oder für meine Familie, dann gehen meine Gerichte deutlich schneller. Einen Salat mit Hummus oder Dressing zuzubereiten, geht relativ schnell. Klar ist ja mittlerweile auch die Routine da, daher passiert vieles nebenbei. Wenn ich sowieso schon in der Küche bin, dann mache ich viele Dinge parallel. Einweichen, keimen, Guacamole oder Hummus, das ist dann für später schon fertig. Von daher verbringe ich nicht so viel Zeit in der Küche, wie manche vielleicht denken. Einkauf von Morerawfood Deutschlandistvegan: Du sagtest, dass du für dich und deine Familie separat kochst. Bedeutet das, dass sich nicht alle rohköstlich ernähren? Maria: Genau. Wir essen nicht alle dasselbe. Manches mache für alle und manches esse nur ich alleine. Ich liebe Salat, daher esse ich ganz oft eine Salatschale mit Dressing. Ich variiere dann Gerichte auch oft so, dass jeder sich das so belegen kann, wie er oder sie gerne mag. Die Familie bekommt z. B. Wraps aus Buchweizen und ich nehme mir einfach Noriblätter und rolle das damit ein. Guacamole essen wir natürlich auch zusammen mit Gemüse oder gekochte Kartoffeln, Möhren und Hülsenfrüchte. Deutschlandistvegan: Du liebst Salat, aber welches Lebensmittel darf auf deinem Teller niemals fehlen? Bzw. ist Salat dein Lieblingsessen? Maria: Salat und Sprossen! Sprossen sind so einfach zu machen und sind Nährstoffreich. Man kann Sprossen immer zu Hause haben. Die Samen werden ja nicht schlecht, von daher ist es immer frisch, regional und saisonal. Sprossen dürfen bei mir niemals fehlen, die machen so schön angenehm satt. Und zum Salat gibts immer ein leckeres Dressing dazu. Absolutes Lieblingslebensmittel sind schon Sprossen. Ich liebe auch Papayas, aber die esse ich eher selten. Die müssen schließlich auch eingeflogen werden, daher kommt das nur selten auf den Teller. In der Beeren-Saison liebe ich auch frische Beeren. Deutschlandistvegan: Was ist dein absolutes Lieblingsrezept? Maria: Da kann ich mich tatsächlich nicht entscheiden. Eigentlich habe ich zwei. Das Erste ist mein Spicy Dip. Das ist ein Dip oder Dressing, das habe ich über ein Jahr lang täglich gegessen, weil es so lecker ist. Das ist auf der Basis von Paprika, Tomate, getrockneter Tomate und vielen Gewürzen. Bombastisch lecker. Das Rezept dazu gibt´s im Social Calendar oder als Geschenk, wenn man sich zu meinem kostenlosen Newsletter anmeldet. Da bekommt man nämlich ein kleines Rezeptbuch von mir als Dankeschön geschenkt. Das Zweite sind meine leckeren Corny Balls. Die eignen sich auch super als Fingerfood für Kinder. Die Beschreibung gibt es direkt auf meinem Instagram Kanal. Corny Balls Morerawfood Deutschlandistvegan: Wem kannst du diese Ernährungsform empfehlen? Maria: Jedem. Ganz klar. Vor allem aber Menschen, mit Essstörungen. Ich hatte selbst eine Essstörung. Mit hat es geholfen diese Essstörung zu überwinden. Mittlerweile habe ich die Leidenschaft zum Essen auch zurückgewonnen. Ich empfehle es Menschen, die mit dem Gewicht struggeln, sich mit Selbstliebe beschäftigen, die gesund leben möchten, die lange leben möchten und die mehr Lebensfreude haben möchten. Menschen, die rundum gesund sein möchten. Deutschlandistvegan: Danke, Maria, für dieses tolle Interview. Zum Schluss hätten wir noch gerne deine 3 Tipps für den einfachen Einstieg in die Rohkost-Welt. Maria: Mein erster Tipp: Das mit Leichtigkeit zu machen und Schritt für Schritt. Wie ich schon gesagt habe: Alles kann und nichts muss. Sich in kleinen Schritten vorantasten ist wichtig. An einem Tag mal ein Obst mehr, am anderen Tag ein Gemüse mehr und so Schritt für Schritt weiter machen. Dann kann man ja einen Smoothie snacken oder einen frischen Saft trinken. Man kann probieren das Frühstück rohköstlich zu machen, dann einen Salat zum Hauptgericht dazu und so weiter. Alles in kleinen Schritten. Tipp Nr. 2: Es ist gut, das langfristig zu machen und nicht von heute auf morgen. Das ist erstens Stress und zweitens eine große Veränderung für den Körper. Dann kommt natürlich noch der soziale und gesellschaftliche Druck oder Stress dazu, wenn man mit Freunden unterwegs ist und beginnt sich Dinge zu verbieten, wie z. B. Essengehen. Man kann am Anfang die leichten Dinge machen, die einem leicht fallen und die schweren Sachen dann erst später. Wenn man von innen heraus das Gefühl hat, dass es das richtige ist und dass man mehr haben möchte. Und der dritte Tipp: Bewusste Ausnahmen erlauben. Wenn man sozial sein möchte oder sich im Urlaub zu sagen, dass man einfach das isst, was es eben vor Ort gibt. Wir dürfen auch mal eine Ausnahme machen, denn es geht immer nur darum, was man selber möchte. Auch nur 50 % rohköstlich zu essen ist ganz toll. Man kann auch mal was normales essen oder mit Freunden feiern. Es ist wichtig, sich solche Dinge zu erlauben und dann wieder zurückkehren. Wir sollten uns nichts verbieten. Verbote bringen nichts. Denn das ist dann wieder reizvoll. Auch bei kleinen Kindern ist es so zu beobachten. Wenn man ihnen etwas verbietet, wollen sie es mehr denn je. Mir fällt noch ein anderer Tipp ein für den Einstieg: Rohköstliche Süßigkeiten. Es gibt super leckere Snacks, Riegel und Süßigkeiten, die man nach und nach austauschen kann, um sich den Einstieg zu erleichtern. Deutschlandistvegan: Vielen Dank, liebe Maria für diese Einblicke in deine Rohkost-Ernährung. Es war mir eine große Freude, mich mit dir auszutauschen. Maria: Sehr gerne. Ich bedanke mich auch ganz herzlich für das Interview. Rezept Erdnussdressing @morarawfood Das war unser Interview mit Maria Sperling alias @morarawfood. Wie du siehst, kann jeder ganz einfach eine rohköstliche Ernährungsform ausprobieren und dabei nur gewinnen. Auf ihrer Website kannst du dich noch mehr über sie, ihre leckeren Rezepte und tollen Produkte informieren. Heute gibt es noch ein tolles Rezept für ein tolles Dressing: Zutaten: - 1 gehäufter EL Erdnussmus - 1 EL Sojasoße - 2 - 3 EL Zitronensaft - 1 weiche entkernte Dattel (oder 1 EL Agavendicksaft, wenn du es ohne Mixer zubereiten möchtest) - 3 - 4 EL Wasser (oder mehr, wenn du es flüssiger magst) Zubereitung mit Mixer: Gib alle Zutaten in einen kleinen Mixer und verarbeite sie zu einem cremigen Dressing. Zubereitung ohne Mixer:Wenn du keinen Mixer hast, gib alle Zutaten in eine Schüssel und verrühre sie mit einem Schneebesen, bis das Dressing die gewünschte Konsistenz hat. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren  - Rohkost-Checkliste: mit diesen Tipps gelingt der Einstieg - Rohkost: was du zu deinem Einstieg wissen musst - Keimling Rohkosttorte mit Beeren - Rohköstlich, nachhaltig und liebevoll: Superfran´s Feinkostmanufaktur in Berlin - Keimling Naturkost: die Nr. 1 in Rohkost - Interview mit Robert Gladitz: das Rohkost 1x1 - Rohkostbuch: Go raw, be alive! - Köstliche Rohkost Fair-Bio-Schokolade - 7-Tage-Rohkost-Einstiegsprogramm von Rohvolution - Rohkost Buchtipp: Rohköstlich leben von Mimi Kirk - Nährstoffe für Kinder Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Histaminarmes Dinkel-Leinsamenbrot ohne Hefe gebacken - einfach und schnell

8. April 2021 Herr Grün kocht 

Histaminarmes Dinkel-Leinsamenbrot ohne Hefe gebacken - einfach und schnellDieses Brot ist histaminarm, ohne Hefe und mit Dinkelmehl, Leinsamen und Olivenöl gebacken und sehr leicht zuzubereiten. Ich habe etwas im Kochlabor experimentiert - mit unterschiedlichen Zutaten. Das ist aber eine ziemlich gute Version - wie ich finde. Die Backzeit ist überschaubar. Das Brot fällt regelrecht aus der Form und klebte bei mir nicht ein einziges Mal. Es hat eine schöne Kruste und eine schöne Krume - nicht krümelig. Zutaten für ein Brot Anmerkung: Ich habe eine Kastenform der Größe 25 cm Länge x 11 cm Breite x 7 cm Höhe verwendet. 300 g Dinkelmehl 630 10 g Backpulver-Reinweinstein 1/­­2 TL Salz 30 g Leinsamen - grob geschrotet eventuell noch ein paar ungeschrotete Leinsamen, die wir auf das Brot streuen 220 ml handwarmes Wasser 20 ml Olivenöl Alle Zutaten gut miteinander vermischen und 10 Minuten stehen lassen. Den Ofen auf 210 Grad Unter-Oberhitze vorheizen. Gehen Sie nach der Erfahrung mit Ihrem Herd. Jeder Herd ist ja anders. Die Kastenform etwas mit veganer Margarine einfetten. Den Teig gleichmäßig in der Kastenform verteilen. Eventuell noch ein paar ungeschrotete Leinsamen auf dem Teig verteilen. Nun kommt die Kastenform auf einen Gitterrost, den wir auf die mittlere Schiebe schieben. Dort bleibt das Brot ca. 30 bis 35 Minuten. Das Brot hielt sich bei mir einige Tage ohne Qualitätsverlust. Viele Freude mit diesem Brot Herr GrünThe post Histaminarmes Dinkel-Leinsamenbrot ohne Hefe gebacken - einfach und schnell first appeared on .

Bärlauch pull apart Brot

30. März 2021 The Vegetarian Diaries 

Bärlauch pull apart Brot Hast du schon mal ein pull-apart Brot, egal ob herzhaft oder süß ausprobiert? Falls nicht, solltest du das schnellstens einmal nachholen. Einfach und schnell zubereitet, wird es darüber hinaus für strahlende Gesichter am Tisch sorgen, versprochen. In diesem Beitrag zeige ich dir ein tolles Rezept für eine herzhaftes pull-apart Brot mit frisch gepflücktem Bärlauch! So bereitest du ein pull apart Brot zu! Das besondere an einem pull-apart bread (auf Deutsch würde man vielleicht Zupfbrot sagen) ist, dass der Teig, bevor er im Backofen ausgebacken wird, klein geschnitten und in viele Stücke geteilt wird. Diese werden im Anschluss dann wieder zusammengesetzt und erst dann wird das Brot ausgebacken. Das sorgt dafür, dass du nach dem Ausbacken im Ofen ein Brot erhältst, dass du gut “zupfen” oder eben auseinanderreißen (pull-apart) kannst. Durch die unterschiedlichen Scheiben und Stücke, die du dadurch erhältst, kann man das Brot besonders gut mit den Händen essen und es vor allem perfekt in geselliger Runde anbieten. Außerdem eignet es sich hervorragend, um dem Brot weitere Zutaten hinzuzufügen. Dies kann, wie in diesem Rezept eine Bärlauchbutter sein, es könnte eine Knoblauchbutter sein oder aber natürlich auch etwas Süßes. So findest du hier im Blog unter anderem ein tolles Rezept für ein Zimt pull apart Brot. Für das Bärlauch pull apart Brot habe ich neben der Bärlauchbutter noch ein paar Pinienkerne und etwas veganen Reibekäse dazugegeben. Beides passt super, ist aber optional. Falls du es nicht extra kaufen möchtest oder zu Hause hast, klappt das Brot auch ohne Probleme ohne. Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! Bärlauch pull-apart Brot Rezept drucken Ergibt: 1 Brot Zutaten - Teig - 450 g Weizenmehl (Type 550) - 1 Tl Salz - 250 ml lauwarmes Wasser - 1/­­2 Würfel frische Hefe (=21 g) - 1 Tl Zucker - 25 ml Olivenöl* - 3-4 Blätter Bärlauch - Füllung - 100 g Margarine (zimmerwarm) - 1 Bund Bärlauch - Salz, Pfeffer - handvoll veganer Reibekäse (optional) - 2 El Pinienkerne* Zubereitung 1 Für den Teig: die trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel vermischen. Die Hefe in lauwarmen Wasser vermischen, bis sie sich aufgelöst hat. Die Teigzutaten mit einer Küchenmaschine für etwa 5 Minuten zu einem homogenen Teig kneten lassen. Alternativ kannst du den Teig natürlich auch mit den Händen verarbeiten. 2 Den Teig anschließend abgedeckt für 30 Minuten an einem warmen Plätzchen ruhen lassen. Der Teig sollte im Anschluss aufgegangen sein und das Volumen etwa verdoppelt haben. 3 In der Zwischenzeit kannst du die Bärlauchbutter zubereiten. Den Bärlauch waschen und von groben Strunken befreien. Den Bärlauch fein hacken und mit der Margarine, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel die Margarine zerdrücken, bis du eine homogene Bärlauchbutter hast. Gegebenenfalls noch mal abschmecken. 4 Anschließend auf einer Arbeitsfläche etwas Mehl verteilen und den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Die Größe sollte ganz grob bei 40 x 50 cm liegen. Nun die Bärlauchbutter gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Ein paar Pinienkerne darauf verteilen und wenn du möchtest etwas veganen Reibekäse. 5 Nun den Teig in etwa gleichgroße Quadrate zuschneiden. Dazu den Teig von der langen Seite in 5-6 Stücke zuschneiden und anschließend von der kurzen Seite in 4-5 Stücke. So erhältst du ganz grob zwischen 20 und 30 Teigstücke. 6 Eine Kastenform (ca. 26 cm) mit etwas Margarine einfetten. Nun die Teigstücke aufeinanderstapeln und hochkant in die Kastenform stellen. Wenn du möchtest, kannst du noch ein paar Pinienkerne und veganen Reibekäse darauf verteilen. 7 Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-und Unterhitze für 35-40 Minuten backen. Schaue ab und zu einmal in den Ofen und achte darauf, dass das Brot von oben nicht verbrennt. Notes Ergibt ein Brot mit einer länge von ca. 26 cm und reicht für 4-6 Personen als Beilage. Tipp: Falls gerade keine Bärlauch-Saison sein sollte oder du ihn nicht so sehr magst, kannst du stattdessen einfach frische Kräuter wie zum Beispiel Schnittlauch oder Petersilie verwenden. The post Bärlauch pull apart Brot appeared first on The Vegetarian Diaries.

Griechischer Nudelsalat mit Kritharaki, geschmorter Paprika, Tomaten, Gurke, Feta, Oliven, frischer Minze und Sesam-Fladenbrot

26. März 2021 Herr Grün kocht 

Griechischer Nudelsalat mit Kritharaki, geschmorter Paprika, Tomaten, Gurke, Feta, Oliven, frischer Minze und Sesam-FladenbrotDieses Post enthält Werbung für MANI Egal welches Produkt ich von MANI verwende, es ist immer wieder ein Erlebnis. Produkte, die mit Wertschätzung angebaut und veredelt werden. Das können die von MANI richtig gut. Deshalb fällt es mir auch leicht, die Produkte zu beschreiben - so wie ich sie im Kochlabor wahrnehme. Dieses Gericht enthält: Das native MANI Olivenöl extra, Selection Im Mittelpunkt dieses Gericht steht das mehrfach preisgekrönte native MANI Olivenöl extra, Selection. Ein ganz besonderes Öl, das ich selber im Kochlabor verwende. Von vielen Olivenölen, die ich bisher probiert habe, gehört es eindeutig zu meinen Lieblings-Olivenölen. Das frische, mild fruchtige, sortenreine native Bio-Olivenöl extra, Selection zeichnet sich durch ein angenehmes Aroma von Kräutern und Wildblüten und eine leicht pikante Würze aus. Was dieses MANI Olivenöl so kostbar macht, ist die in der Mani am mittleren Finger des Peloponnes heimische Koroneiki Olive - schonend geerntet und ausschließlich mechanisch kalt extrahiert. Die autochtone Olivensorte, das vom nahen Meer geprägte Klima und die mineralischen Böden geben dem MANI Olivenöl seinen einzigartigen Geschmack. Das MANI Olivenöl wurde - wie erwähnt - mehrfach bei den Great Taste Awards und anderen Wettbewerben ausgezeichnet und erhält vom Herr Grün Kochlabor 5 goldene Oliven:-) MANI grüne und Kalamata Oliven al naturale - mit Chili und Kräutern Diese Oliven haben mich sofort an sonnige Sommerurlaubstage erinnert. Ich denke, das liegt unter anderem an den Kräutern (Majoran und Rosmarin), die mir auf der Zunge herumtanzten. Leicht angefeuert vom Chili. Das macht gute Laune. Heute erzählte mir der Professor von einer Geschichte, die er auf einer Olivenölmesse von einem Händler gehört hatte. Auf der Peloponnes, einer Halbinsel im Süden Griechenlands, lebte eine Frau mit ihrer Familie. Diese Frau war nicht nur sehr geschickt im Bewirtschaften ihres Olivenbaum Plantage, sie war auch eine ziemlich kluge Beraterin. Das hatte sich herumgesprochen. Sie hatte eine sehr ungewöhnliche Art mit Problemen umzugehen. Einmal kam ein Bauer zu ihr, der sich ständig Sorgen machte. War ein Problem vergangen, suchte er sich das nächste. Seine Gedanken kreisten immer wieder um neue Probleme. So ging das jahrelang. Der Bauer war völlig erschöpft. Schließlich besuchte er Anna, so hieß die Frau. Sie gab ihm einen Beutel mit genau 200 Kitharaki Nudeln. Das sind kleine Nudeln aus Hartweizengrieß, die man häufig in der griechischen Küche verwendet. Eine der Nudeln war blau und eine andere gelb. Der Bauer solle immer, wenn er sich viele Sorgen machte, die Kitharaki auf einen Tisch schütten und einzeln zurück in den Beutel legen. Zum Schluss allerdings immer die blaue und dann die gelbe Nudel - das sei wichtig. In drei Wochen solle er wiederkommen. Der Bauer hielt sich genau an das Prozedere, auch wenn es ihm manchmal schwerfiel. Nach drei Wochen besuchte er Anna wieder und war völlig verändert. Ruhig und entspannt. Es ging ihm glänzend. >>Wie sie das gemacht habe?Zwei wunderbare griechische Pizzen mit Rucola, Tomaten, Champignons, grünen Oliven, Kalamata Oliven, Oliven- und TomatenpasteRohkost-Teller mit Gemüse der Saison und MANI Kalamata-Oliven und Grüne & Kalamata-Oliven in RohkostqualitätMediterraner Nudelsalat mit selbstgemachten Pilz-Nudeln, Aubergine, gelber Paprika, Zwiebeln, Tomate, grünen Oliven und MANI Polyphenol OlivenölKartoffel-Möhren-Puffer mit spicy Cr?me Sofia aus pürierten Kichererbsen, Joghurt, Knoblauch, Chili und Schwarzkümmel und mit MANI Gewürzoliven - dazu Pflücksalat

Spicy Aprikosen-Bananen-Curry mit roter Peperoni, Kokosflocken und scharfem indischen Curry

18. März 2021 Herr Grün kocht 

Spicy Aprikosen-Bananen-Curry mit roter Peperoni, Kokosflocken und scharfem indischen Curry Heute gibt es im Kochlabor ein indisches Gericht. Dazu hat mich eine Geschichte inspiriert, die ich neulich gelesen habe. Im Osten von Indien - in der Nähe der Stadt Patna, lag vor ziemlich langer Zeit ein kleines Dorf mit dem Namen Nepuna. Die Menschen dort lebten von Landwirtschaft. Auf einem Hügel neben diesem Dorf lebte ein Riese. Naja - man sagt Riese - aber es war eigentlich nur ein sehr großer Mann. Auffällig groß schon. Er lebte etwas zurückgezogen. Die Dorfbewohner mochten ihn sehr. Er war sehr hilfsbereit und einmal im Monat lud er eine Gruppe des Dorfes zum Essen ein. Der Riese konnte nämlich sehr gut kochen. Eines Tages berichtete eine Gruppe, die den Riesen besucht hatte, dass die Portionen ungewöhnlich klein gewesen waren. Sonst hatte der Riese auch riesige Portionen und die Gäste konnten immer etwas mitnehmen, weil es so viel war. Mit der Zeit wurden die Portionen von nun an immer kleiner. Eine Frau meinte, sie seien kaum noch zu sehen. Geradezu winzig. Also gingen die Dorfbewohner nicht mehr zum Riesen. Der kam eines Tages ins Dorf und fragte, was los sei. Er sah ziemlich dünn aus. Alle wunderten sich. Die Dorfbewohner klärten den Riesen auf. Der setzte sich hin und weinte. Er wolle doch kein Riese mehr sein. Deshalb die kleinen Portionen. Er wolle lieber im Dorf wohnen. Das sei eigentlich sein Plan gewesen. Die Dorfbewohner wunderten sich. Sie fanden, er könne doch sehr wohl im Dorf leben wie jeder andere. So riesig sei er nun auch nicht – und selbst wenn. Es spiele für sie keine Rolle. Der Riese war erleichtert und einige Tage später zog er ins Dorf. Niemand nannte ihn fortan Riese - und aus dem Haus auf dem Hügel wurde ein Kochhaus für alle. Zutaten (für 2 Portionen) 1 mittelgroße Zwiebel ca. 150 g Aprikosen (wenn Saison frische Aprikosen oder wenn nicht Saison Aprikosen aus der Dose – beides erkläre ich im Rezept) 4 EL Öl 1 Stück gehackte rote Peperoni, (Größe nach gewünschter Schärfe) 2 EL Rohrohrzucker, (bitte nicht Rohrzucker) 400 ml Kokosmilch 1 Banane 2 EL Kokosflocken 2 TL Curry mittelscharf Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Variante 1 – Aprikosen aus der Dose (wenn nicht Saison) Zwiebel in Würfel schneiden. Aprikosenhälfte noch einmal halbieren  – je nach Größe. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Die gehackte rote Peperoni und den Rohrohrzucker dazugeben und mit den gedünsteten Zwiebeln vermengen. Die Zwiebeln etwas karamellisieren lassen. Gut umrühren und alles noch einmal köcheln lassen. Die Banane in Scheiben schneiden und zusammen mit den Aprikosenstücken, den Kokosflocken und dem Currypulver zur Sauce geben. Gut umrühren und alles noch einmal köcheln lassen, bis die Sauce sämig ist. Mit Salz und Peffer abschmecken. Variante 2 – frische Aprikosen (wenn Saison) Zwiebel in Würfel schneiden. Aprikosen entkernen und in Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Die Aprikosenstücke dazugeben und mit andünsten. Die gehackte rote Peperoni und den Rohrohrzucker dazugeben und mit den gedünsteten Zwiebeln vermengen. Die Zwiebeln etwas karamellisieren lassen. Mit Kokosmilch ablöschen, wieder alles gut verrühren und kurz köcheln lassen. Die Banane in Scheiben schneiden und zusammen mit den Kokosflocken und dem Currypulver zur Sauce geben. Gut umrühren und alles noch einmal köcheln lassen, bis die Sauce sämig ist.  Mit Salz und Peffer abschmecken. Dazu passt gut Reis und Fladenbrot. Ein Fladenbrot-Rezept (Fladenbrot aus der Pfanne mit Joghurt) finden Sie hier. Viele Grüße Herr GrünThe post Spicy Aprikosen-Bananen-Curry mit roter Peperoni, Kokosflocken und scharfem indischen Curry first appeared on .

Vegane Wraps mit Beetgold Tortillas

11. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Wraps mit Beetgold Tortillas Für Vegane Wraps gibt es unzählige Möglichkeiten, doch wir zeigen dir heute zwei vegane Rezepte mit den Beetgold Vollgemüse Tortillas. Da das Auge ja schließlich mit isst, haben wir uns für Füllungen entscheiden, die auch farblich super zu den Veganen Tortillas passen. Doch du kannst an Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide nehmen was du möchtest oder gerade daheim hast. Unsere Vegane Warps eigenen sich auch prima zum Vorbereiten für die Mittagspause oder einfach als Meal Prep. Danach nochmal warm machen und genießen! Beetgold - Vollgemüse Tortillas Heute gibt es Vegane Wraps mit Tortillas aus Gemüsetrestern. Ja, du hast richtig gelesen, denn Beetgold macht unglaublich leckere Tortillas aus Trester von Karotten und Rote Beete. Du bekommst die veganen Tortillas in ausgewählten Märkten von Edeka oder Rewe und auch im Online-Shop von Vantastic-Foods. Und warum das Ganze? In Deutschland werden jährlich etwa 50 Millionen Liter Gemüsesaft hergestellt und der Trester wird kaum weiter verarbeitet. Beetgold hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken, denn die Veganen Tortillas bestehen zu über 80 % aus den Rückständen der Karotten- und Rote Beete-Saftproduktion. Auch bei der Verpackung achtet Beetgold auf Nachhaltigkeit und nimmt dabei recyclingfähige Materialien. Wir sind echt begeistert von den Veganen Gemüsetortillas, denn die Vorteile überzeugen einfach. Die Beetgold Vollgemüse Tortillas sind aus biologischen veganen Zutaten, glutenfrei, lower carb und sind voller Ballaststoffe, Vitamin E sowie Mineralstoffe wie Calcium, Kalium und Eisen. Die Verwendung der Tortillas vegan von Beetgold sindt identisch zu klassischen Weizen- oder Maistortillas, denn du kannst sie mit allem was dir schmeckt befüllen und zu Vegane Wraps rollen. Du kannst es ebenso als Topping für Bowls, Suppen oder Salate nehmen. Auch vegane Quesadillas, vegane Flammkuchen, vegane Pizza oder vegane Lasagne kannst du damit zubereiten. Die Möglichkeiten sind also grenzenlos, denn du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen. Da die veganen Tortillas schon vorgebacken sind, kannst du die auch direkt verzehren und musst sie nicht aufwärmen. Wir haben auch noch tolle andere vegane Rezepte für dich. Wie wäre es mit Veganen Lahmacun oder eine Vegane Pasta Alfredo? Viel Spaß beim Entdecken und Ausprobieren! Jetzt gibt es aber erstmal die veganen Rezepe für Vegane Wraps mit Beetgold Tortillas. Vegane Wraps mit Beetgold Tortilla Karotte - Vorbereitungszeit: 20 Minuten - Kochzeit: 20 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 4 Wraps Zutaten - 4 x Beetgold Tortilla Karotte - 1 x Vegane Hackbällchen - Wildkräuter-Salat - Petersilie - Zucchini - Kürbis - Olivenöl - Salz + Pfeffer Zutaten Karottensalat - 2 Karotten - 2 EL Olivenöl - 1 EL Apfelessig - 1/­­2 Orange (Saft + Abrieb) - Salz + Pfeffer - Petersilie Zutaten Tahin-Sauce - 4 EL Tahin - 2 EL Wasser - 2 EL Zitronensaft - 1 EL Agavendicksaft - 1/­­4 TL Salz - 1/­­4 TL Kreuzkümmel - 1 Prise Pfeffer Zubereitung - Zuerst Vegane Hackbällchen nach dem Alfredo Rezept zubereiten. Dabei die Glasur aus Mangochutney weglassen sowie optional in etwas Sesam wälzen. Danach für einige Minuten scharf anbraten. - Anschließend Salat waschen und Petersilie grob zupfen. - Danach Zucchini und Kürbis in kleine Stückchen schneiden, separat mit Olivenöl, Salz sowie Pfeffer abschmecken und in eine Auflaufform geben. Dann für 20 Minuten bei 180 °C Umluft backen. - Für den Karottensalat, die Möhren in dünne Stifte schneiden und mit den restlichen Zutaten verrühren. - Anschließend alle Zutaten für die Tahin-Sauce miteinander verrühren. - Danach Beetgold Tortilla Karotte aufwärmen und nach Wunsch füllen. Vegane Wraps mit Beetgold Tortilla Rote Beete - Vorbereitungszeit: 20 Minuten - Kochzeit: 20 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 4 Wraps Zutaten - 4 x Beetgold Tortilla Rote Beete - 1 x Vegane Hackbällchen + Sesam - Wildkräuter-Salat + Baby-Mangold - Radicchio - Rote Beete Sprossen - Rote Zwiebel - Petersilie - Rote Bete - Olivenöl - Salz + Pfeffer Zutaten Spinat-Hummus - 250 g Kichererbsen (gekocht) - 80 ml kaltes Wasser - 80 g Tahin - 1 Zitrone (Saft + Abrieb) - 1 Knoblauchzehe - 1/­­2 TL Salz - 2-3 Handvoll Spinat (frisch) Zubereitung - Zunächst Vegane Hackbällchen nach dem Alfredo Rezept zubereiten. Dabei die Glasur aus Mangochutney weglassen, die Bällchen in Sesam wälzen und kross anbraten. - Anschließend Salat, Mangold, Radicchio waschen und klein schneiden. Dann rote Zwiebel in feine Ringe schneiden, Petersilie grob zupfen. - Danach Rote Beete in fingerdicke Scheiben schneiden, in eine Auflaufform geben und mit Olivenöl, Salz sowie Pfeffer abschmecken. Dann für 20 Minuten bei 180 °C Umluft backen. - Anschließend alle Zutaten für den Spinat-Hummus in einem Mixer cremig mixen. - Danach Beetgold Tortilla ,Rote Beete aufwärmen und nach Belieben füllen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Veganes Fingerfood - 5 vegane Partyhäppchen - Vegane Snacks - 5 Tipps für vegan unterwegs - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Party-Zupfbrot mit Basilikum-Pesto und Chili - Kombucha selber machen - Zero Waste - Vegan muss nicht teuer sein! - Rezepte veganisieren! - 2020 Vegan Werden - Vegan to go - Drei einfache vegane Rezepte - Sophia Hoffmann: Zero-Waste-Küche - Buchrezension - So kochst du nachhaltig - Unsere Tipps und Tricks Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Beetgold. Vielen Dank!

Linsen-Bananen-Balls mit spicy Erdnuss-Paprika-Soße und Reis

2. März 2021 Herr Grün kocht 

Linsen-Bananen-Balls mit spicy Erdnuss-Paprika-Soße und Reis Verbesserte Rezeptur Heute Abend sind Professor Caprese, Luigi und Herr Josele meine Gäste. Zuerst werden wir asiatisch essen. Ich habe im Kochlabor eine Kleinigkeit vorbereitet: Linsen-Bananen-Balls mit Erdnuss-Paprika-Soße und Reis. Anschließend hält der Professor einen kleinen Vortrag über den Stand der Roboterforschung am Beispiel eines neapolitanischen Roboters, der angeblich in der Lage ist, völlig selbständig eine Pizzeria zu führen und sogar Pizza auf einer Vespa auszuliefern. Na ja - Sie merken schon. Das wird bestimmt lustig. Sie interessieren sich für die Linsen-Bananen-Balls und die pikante Erdnuss-Paprika-Soße? Gerne. Zutaten (für zwei Portionen) Zutaten Erdnuss-Paprika-Soße 250 g roter Paprika 1 mittelgroße rote Zwiebel 2 geh. EL Erdnuss-Cr?me crunchy 50 ml Sojasoße 150 bis 200 ml Kokosmilch 2 EL Öl Ihrer Wahl 1 EL getrockneter Majoran 1 TL indisches Curry mit guter Schärfe Salz, frischer schwarzer Pfeffer Zutaten Linsen-Bananen-Balls (circa 6) 100 g gelbe geschälte Linsen 100 g reife Banane 30 g Kartoffelmehl (= Kartoffelstärke) 40 g Paniermehl 2 TL indisches Curry mit guter Schärfe 1 geh. TL getrocknetes Majoran 1 geh. TL frisch gemörserte Kreuzkümmelsamen 1/­­2 TL Salz frischer schwarzer Pfeffer Und zusätzlich 150 g Basmatireis Zubereitung Erdnuss-Paprika-Soße Die Zwiebel in Würfel schneiden. Die Paprika in große Würfel schneiden. Die Zwiebelstücke mit circa 2 EL Öl andünsten. Dann die Paprika dazugeben und ebenfalls circa 10 Minuten andünsten. Die Stücke sollten noch bißfest sein. Das Ganze mit Sojasoße übergießen und kurz aufkochen lassen. Dann mit Curry, Majoran, Salz und frischem Pfeffer würzen. Kurz noch einmal etwas köcheln lassen. Dann die Erdnussbutter dazugeben. Alles gut umrühren. Die Kokosmilch dazugeben und umrühren. Nun nach Gusto abschmecken und eventuell nachwürzen. Ist Ihnen die Soße (wegen der Sojasoße) etwas zu salzig, ruhig noch etwas Kokosmilch dazugeben. Die Soße abgedeckt zur Seite stellen. Zwischendurch den Reis nach Packungsanleitung kochen und warmstellen Zubereitung Linsen-Bananen-Balls Die Linsen nach Packungsanweisung kochen, in Siebschüssel geben und etwas abdampfen lassen (auf keinen Fall sollten sie zu wässrig sein). Noch leicht warm zusammen mit der Banane mit einem Pürierstab pürieren. Das Kartoffelmehl und das Paniermehl dazugeben und alles miteinander vermengen. Tipp: Das Paniermehl habe ich mir aus trockenem Vollkornbrot gemahlen. Die Masse mit Curry, Majoran, den frisch gemörserte Kreuzkümmelsamen Salz und Pfeffer würzen. Zur Seite stellen und 10 Minuten quellen lassen. Danach circa 6 Balls formen und in einer beschichteten Pfanne von allen Seiten in ausreichend Öl braun frittieren. Anschließend kurz auf Küchenpapier legen. Finish Die Soße kurz erhitzen. Die Linsen-Bananen-Balls auf einen Teller geben. Die Soße daneben und etwas Reis dazu. Gutes Gelingen und viele Grüße Herr GrünThe post Linsen-Bananen-Balls mit spicy Erdnuss-Paprika-Soße und Reis first appeared on .

SIRPLUS - von Lebensmitteln und Bio-Boxen

18. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

SIRPLUS - von Lebensmitteln und Bio-Boxen Ärgerst du dich auch manchmal, dass Lebensmittel zuhauf weggeworfen werden, obwohl sie noch genießbar sind? Laut der Verbraucherzentrale werden in Deutschland jährlich 12 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeschmissen! Wie du generell Müll im Alltag vermeiden kannst, kannst du schnell in diesem Artikel über Zero Waste Leben ohne Müll nachlesen. Zahlreiche Nahrungsmittel sind weit über ihr MHD noch genießbar und landen trotzdem im Müll. Das ist wirklich eine Katastrophe. Zum Glück gibt es die fleißigen Helfer von SIRPLUS, die genau dem entgegenwirken. Sie retten täglich Lebensmittel in ganz Deutschland und machen die Welt somit ein Stück weit besser. Inhaltsverzeichnis Wer oder was ist SIRPLUS? Wie funktioniert das? Der Onlineshop von SIRPLUS Lebensmittelboxen Was ist in den Boxen? Vorteile einer Lebensmittelbox Deine Überraschung Wer oder was ist SIRPLUS? Du hast noch nichts von SIRPLUS gehört? Kein Problem! Wir stellen dir hier die Lebensmittelretter vor. 2017 haben Raphael Fellmer und Martin Schott SIRPLUS gegründet. Seitdem haben sie mit ihrem bereits über 140-köpfigen Team über 100.000 Bestellungen gerettet! Überschüssige Lebensmittel werden somit zurück in den Kreislauf gebracht und von bewussten Konsumenten gekauft. CEO und Gründer Raphael Fellmer hat bereits zahlreiche Projekte zur Lebensmittelverschwendung realisiert und lebte sogar 5 Jahre im Geldstreik, also ohne einen Cent in der Tasche. Damit wollte er mehr Menschen für das Thema Geld und was es bewirkt sensibilisieren. Raphael Fellmer war im Rahmen dieses Projektes bei zahlreichen Interviews, wie z. B. bei Markus Lanz. Außerdem schrieb er dazu ein Buch Glücklich ohne Geld, das du dir kostenfrei als eBook herunterladen kannst. SIRPLUS Team beim Klimastreik Wie funktioniert das? SIRPLUS setzt nicht beim Supermarkt an, sondern eine Stufe eher - beim Produzenten, Großhändler, Logistiker und Hersteller, die große Abnahmemengen produzieren. So vermeiden sie, dass Lebensmittel, die nicht der Norm entsprechen oder kurz vor oder nach dem Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen, in der Tonne landen. Zunächst soll gesagt sein, dass die Tafel mit weit über 950 Tafeln in Deutschland, immer Vorrang hat. Sprich, das, was die Tafeln selbst nicht mehr abholen können, übernimmt dann SIRPLUS. Die Vorgehensweise ist dabei ganz einfach. Die fleißigen Helfer der Organisation retten die Lebensmittel aus dem Handel und verkaufen sie dann weiter. Natürlich achten sie immer darauf, dass die Nahrungsmittel noch genießbar sind. Viele Menschen glauben leider, dass das MHD ein Ultimatum darstellt. Dem ist aber bei vielen Produkten nicht so! Deshalb setzt sich der Großteil des in Deutschland produzierten Lebensmittelabfalls aus Privathaushalten zusammen. Ziel ist es dabei ein Bewusstsein für Lebensmittelverschwendung zu schaffen und die Menschen dazu anzuregen, mehr über ihre Umwelt und die verbrauchten Ressourcen nachzudenken. [Wir] schaffen Bewusstsein und Achtsamkeit für einen enkeltauglichen Umgang mit wertvollen Ressourcen. Unser Ziel ist es, durch unser Geschäftsmodell sowie unsere Medienpräsenz und Bildungsarbeit, die Wertschätzung für Lebensmittel zu steigern.SIRPLUS, Mission & Vision Es gibt einen Onlineshop und 6 Rettermärkte in Berlin. Dort kannst du ganz bequem gerettete Lebensmittel, aber auch Kosmetika und andere Waren einkaufen. Auf der Website kannst du dich über die jeweiligen Standorte informieren und was sie dort anbieten. Online gibt es 2 verschiedenen Möglichkeiten deinen Beitrag zu leisten. Der Onlineshop von SIRPLUS Im Onlineshop kannst du ganz normal einkaufen, wie im Laden auch. Dort hast du eine große Auswahl der aktuell geretteten Lebensmittel und Produkte. Daher variiert das Angebot immer je nach Bestand. Es ist eben nur das da, was auch gerettet wurde. Z. B. Riegel, Konservendosen, Backmischungen, Schokolade, Öl, Nüsse, Honig, Brotaufstrich und viele weitere noch genießbare Lebensmittel. Es gibt aber natürlich auch einen Non-Food-Bereich mit kosmetischen Artikeln. Cremes, Duschgel, Deos, wiederverwendbare Abschminkpads oder sogar Kondome. Besonders bekannte Marken sind unter anderem Eat Happy, Kokowach, Yogi Tee GmbH, BioNutra, Rettergut oder die Eigenmarke von SIRPLUS. Du kannst auch ganz einfach vegane Lebensmittel, glutenfrei, Bio, Superfoods aussuchen oder nach bestimmten Nahrungsmitteln filtern. Wenn du deine Lieblingsmarke im Onlineshop gefunden hast, kannst du immer wieder deren Produkte bestellen. Mit dem Code vegan50 sparst du 50 % auf die erste Box bei deiner nächsten Abo-Bestellung. Egal welches Modell oder welche Variante. Aktuell sind die Boxen auf der Website vergünstigt, sodass du mit dem Gutscheincode noch mehr Geld sparst! Lebensmittelboxen Etwas ganz Besonderes sind die Lebensmittelboxen. Denn das sind kleine Überraschungsboxen, bei denen du eigentlich nie so wirklich weißt, was drin steckt. Du kannst entweder eine einzelne Box bestellen oder wenn du noch mehr Geld sparen magst, bietet sich auch ein Abomodell an.  Es gibt zwei Varianten und zwei Boxen zur Auswahl. Die Box-Veggie und die Bio+Vegan Box im M (3 Monate) oder L (12 Monate) Abo. Du suchst dir einfach aus, welche der Boxen für dich interessant ist und bestellst dann in deinem gewählten Abo. Dann bekommst du alle 4 Wochen eine neue Box mit neuen Produkten auch Hause geliefert. Nach Ablauf des Abos kannst du es jederzeit wieder kündigen. SIRPLUS Rentenmarkt in Berlin Was ist in den Boxen? Das spannende ist, dass niemand weiß, was in den Boxen drin ist. Denn das kommt ganz darauf an, welche Produkte gerettet werden. Ganz klar ist, dass keine Frischware versendet wird. Denn das ist aus hygienischen Gründen einfach noch nicht machbar. Du findest darin Produkte, wie Müsli, Aufstriche, Snacks, Getränke & Grundnahrungsmittel. Dabei sind sie alle bio-zertifiziert und vegan oder vegetarisch. Mit dem Abo Modell sparst du richtig Geld, denn im Handel würdest du für dieselben Artikel weitaus mehr bezahlen. Auch wenn die Lebensmittel kurz vor Überschreiten des MHD sind oder es sogar schon weit hinter sich gelassen haben (teilweise auch 2 Jahre) sind die Produkte noch genießbar. SIRPLUS stellt mit regelmäßigen und strengen Sicherheitskontrollen die Genießbarkeit der Produkte sicher! Von daher brauchst du dir darüber keine Sorgen zu machen. SIRPLUS BOX BIOVEGAN Vorteile einer Lebensmittelbox Du sparst nicht nur Geld, sondern tust auch noch jeden Monat etwas Gutes! Durch die Überraschungsboxen lernst du monatlich neue Lebensmittel und Produkte kennen, die du dir so vielleicht nicht gekauft hättest und lernst stets etwas Neues dazu. Außerdem rettest du regelmäßig noch genießbare Nahrungsmittel und trägst damit zum Umweltschutz bei. Du hast die Möglichkeit Superfoods und vegane Produkte für deutlich weniger Geld zu probieren und freust dich jeden Monat auf die nächste Box. Denn im Grunde ist das dann wie Weihnachten das ganze Jahr. Du weißt nicht was drin ist und das Auspacken macht dann am meisten Spaß. Zudem gibt es noch ein ganz wunderbares Projekt, das SIRPLUS unterstützt. Mit jeder Bestellung spendet SIRPLUS einen gewissen Betrag für Schulmahlzeiten in Burundi. Mit dem Projekt Besser lernen ohne Hunger der Welthungerhilfe trägt SIRPLUS dazu bei, die Schulmahlzeiten sicherzustellen und den Kindern eine warme Mahlzeit zu spenden. Hunger ist ein riesiges Problem. Jeder neunte Mensch hat nicht einmal die minimal erforderliche Nahrungsmenge zur Verfügung. In Burundi leidet über die Hälfte der etwa elf Millionen Einwohner*innen unter Mangelernährung. Besonders Kinder sind betroffen, die noch dazu wachsen und lernen müssen. Mit knurrendem Magen und Mangelerscheinungen zur Schule gehen? Nahezu unmöglich. Nicht umsonst ist der Slogan des Spendenprojekts: Bildung geht durch den Magen. In der Welthungerhilfe haben wir einen starken Partner gefunden, mit dem wir die Vision von einer Welt teilen, in der alle Menschen genügend zu essen haben und alle produzierten Lebensmittel gegessen werden. SIRPLUS, Welthungerhilfe Deine Überraschung Und das Beste kommt zum Schluss, denn wir haben ein kleines Geschenk für dich! Mit dem Code vegan50 sparst du 50 % auf die erste Box bei deiner nächsten Abo-Bestellung. Egal welches Modell oder welche Variante. Aktuell sind die Boxen auf der Website vergünstigt, sodass du mit dem Gutscheincode noch mehr Geld sparst! Einfach deine Lieblingsbox auswählen, in den Warenkorb packen und an der Kasse im Bestellprozess in das Feld Hast du einen Rabattcode vegan50 eintragen. Der Preis wird dann automatisch für die erste Box in einem Abo reduziert. Wenn du noch Fragen zu SIRPLUS hast, kannst du dich gerne auf der Website informieren und dann gleich im Anschluss deine erste Bestellung aufgeben! Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Lebensmittel retten. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Gemüseabo | Wertschöpfung statt Wegwerfgellschaft - Etepetete | Gemüse retten - Gemüse selber anbauen - Grüne Bude | Nachhaltig online shoppen - Bio und vegan online einkaufen - Gärtnerei Hof Woeste | Ökologische Landwirtschaft - Naturkosmetik selber machen - Vorsatz 2020 | Plastikfrei - Vegane online Shops - Essbare Strohhalme von Knusperhalm - Zero Waste Buchtipps - 5 Tipps um deinen Alltag plastikfrei zu gestalten Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Sauerteigbrot selber backen. Eine lebenslange Freundschaft.

10. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Sauerteigbrot selber backen. Eine lebenslange Freundschaft. Sauerteigbrot selber backen ist eine Passion. Entweder man liebt es, oder man lässt es. Etwas dazwischen gibt es erfahrungsgemäß nicht. ,,Und wie heißt euer?, fragte uns eine Freundin letztens. ,,Hartmut heißt er, unser Sauerteig. Ja, es stimmt: Unser Sauerteig hat einen Namen. Dem eigenen Haustier gibt man schließlich auch einen. Warum also nicht auch dem Bakterienstamm, der im Einwegglas in unserem Kühlschrank lebt? Unser Grundstoff für Sauerteigbrot. Zugegeben, wir hatten mit ,,Hartmut, dem Sauerteig, ein paar Anlaufschwierigkeiten. Irgendwie hatten wir uns das etwas einfacher vorgestellt. Doch von Sauerteigbrot zu Sauerteigbrot wuchs unsere Bindung und die Begeisterung - zudem schmeckte es auch von Mal zu Mal besser. Wir trauten uns, kreativ zu werden und entwickelten ganz eigene vegane Brotkreationen. Inzwischen wissen wir, was ,,Hartmut mag und was er nicht mag. Er liebt Roggen- und Dinkelmehl - am liebsten Vollkorn. Wärme lässt ihn milder werden. Dann geht er so richtig gut auf. Wenn wir verreisen, kommt Hartmut im Glas mit ausreichend Kühlakkus mit oder wir organisieren eine Betreuung, die ihn füttert. Es ist eine Bindung auf Lebenszeit. Was ist das besondere an selbstgebackenem Sauerteigbrot? Inzwischen möchten wir den Duft von selbstgebackenem Brot in unserer Wohnung nicht mehr missen. Auch der Geschmack kommt einfach nicht an gekauftes Brot heran. Das Besondere ist zum einen die Herstellung, die ohne das Anstellgut (Mutterteig) und den langen Ruhezeiten nicht funktionieren würde. Achtsames backen also - die Champions League des Brotbackens.  Zum anderen ist Sauerteigbrot einfach mal das beste Brot für den Darm und somit für die eigene Gesundheit und das damit einhergehende Wohlbefinden. Es ist das bestverträglichste Brot. Industriell gefertigtes Brot hält oft nicht lange und kommt bei weitem nicht an die Nährstoffdichte eines selbstgebackenen Sauerteigbrotes ran. Zudem ist es ohne künstliche Zusatzstoffe. Charakteristisch für Sauerteigbrot sind die besonderen Aromen (würzig, malzig), welche durch die Mikroorganismen im Teig entstehen. Aber auch durch die eigene Zugabe diverser Saaten, Nüsse, Kräuter oder Gewürze kann die Geschmacksrichtung maßgeblich beeinflusst werden. Dabei ist jedes selbstgebackene Brot irgendwie anders magisch. Hier wirkt die reine Natur ohne Zugaben von anderen Triebmitteln wie z.B. Hefe.  Das wohl ursprünglichste Sauerteigbrot ist aus Roggen, denn Roggen braucht Sauerteig. Mit Hefe würde der Roggenteig nur klietschig werden.  Warum ist Sauerteigbrot so gesund? Sauerteigbrot kann aus allen Mehlsorten gebacken werden. Da sich über 80 % der Vitamine und Mineralstoffe am äußeren Rand des Getreidekorns befinden, ist die Verwendung von Vollkornmehl zu empfehlen.  Die enthaltene Phytinsäure im Getreide kann die Aufnahme von Eisen, Magnesium, Zink und Calcium im Körper verhindern. Durch die Fermentation, also die Sauerteiggärung, reduzieren sich Phytate bis zu 80 %, sorgen für eine bessere Verfügbarkeit der Mineralstoffe und können im Darm besser verdaut und aufgenommen werden.  Doch damit nicht genug: Die im Sauerteig ansässigen Milchsäuren lassen den Glykämischen Index sinken. Somit steigt der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr von Sauerteigbrot im Vergleich zu Nicht-Sauerteigbrot nur langsam an. Und das ist nicht nur für Diabetiker von Vorteil.  Ein Roggen-Sauerteigbrot ist eine gute Quelle für Kohlenhydrate, Kalium, Eisen, Zink und Magnesium sowie die Vitamine B1, B2, B6, Folsäure und Vitamin E. Wie lagere ich Sauerteigbrot am besten? Sauerteigbrot hat eine Haltbarkeit von ein bis zwei Wochen. Die enthaltenen Essigsäuren hemmen die Bildung von Schimmel.  Das Brot kann mit der Schnittkante nach unten auf ein sauberes Holzbrett gestellt und mit einem Küchenhandtuch abgedeckt werden. Ebenso funktioniert auch die Aufbewahrung in einer Brotbox. Vorher in ein Küchenhandtuch einschlagen.  Wer das Brot gerne länger lagern möchte, kann es auch einfrieren: Einfach geschnittene Scheiben portionsweise in den Gefrierschrank geben (bis zu 6 Monate). Beim Auftauen einige Sekunden in den Toaster geben.  Schmeckt Sauerteigbrot auch sauer? Sauer ist nur der Gärungsprozess. Hier sorgen Milchsäuren und Hefebakterien für die Säure. Es ist also ganz normal, wenn der Sauerteig auch sauer riecht. Das gebackene Brot hingegen schmeckt nicht sauer, sondern besitzt eher eine malzige bzw. würzige Note. Sauerteig ist das natürliche Triebmittel für das Brot. Es verbessert die Verdaulichkeit, das typische Aroma, den Geschmack und die Haltbarkeit. (C) fairment Wie du dein Sauerteig Anstellgut von Grund auf selbst herstellen kannst: Tipp: Falls du lieber Gleich mit dem Backen loslegen möchtest, frage doch mal im Freundes- und Bekanntenkreis nach. Vielleicht findest du jemanden, der schon Sauerteigbrot backt und etwas von seinem Anstellgut abgeben kann. Ansonsten gibt es auch Starter Kits* für Sauerteig zu kaufen. Es gibt verschiedene Handhabungen, was die Länge des Gärungsprozesses sowie die Häufigkeit des Fütterns angeht. Dies ist abhängig von der Raumtemperatur aber auch von der Beschaffenheit des Mehls. Du benötigst nur zwei Zutaten und ein Glas mit Deckel (ca. 500ml): - Vollkornmehl (Wir empfehlen Roggen Vollkornmehl, es kann aber auch jedes andere Mehl verwendet werden.) - lauwarmes Wasser Erster Tag Verrühre mit einem Löffel in dem sauberen Glas 50g Roggen Vollkornmehl mit 50 ml lauwarmen Wasser. Lege den Deckel locker auf das Glas oder bohre vorher ein kleines Loch in den Deckel, damit die Gase, die entstehen werden, weichen können. Das Glas nicht zu schrauben! Nun lässt du alles 24 Stunden an einem warmen Ort (am besten im Badezimmer) stehen. Zweiter Tag Fülle weitere 50 g Roggen Vollkornmehl und 50 ml lauwarmes Wasser in das Glas mit dem Anstellgut und verrühre es zu einem Brei. Die Konsistenz sollte dickflüssig sein (vergleichbar mit einem Waffelteig). Schließe das Glas locker und lasse es abermals für 24 Stunden am wärmsten Ort deiner Wohnung ruhen.  Dritter Tag Bitte wiederhole alles noch einmal (50 g Mehl und 50 ml lauwarmes Wasser hinzugeben) und lass das Anstellgut weitere 24 Stunden warm ruhen.  Hinweis: Sollte sich Schimmel gebildet haben, entsorge bitte alles. Der Sauerteig ist dann nicht mehr zu gebrauchen.  Vierter Tag Der Sauerteig sollte nun schon an Volumen dazugewonnen haben und entsprechend aufgegangen sein. Der säuerliche Geruch ist normal und gehört zum Sauerteig dazu. Das ist ein gutes Zeichen, dann hat es funktioniert und die richtigen Bakterien arbeiten.  Solltest du das Gefühl haben, dass sich bisher noch nichts verändert hat, dann wiederhole alles noch einmal und füttere im Verhältnis 1:1 den Sauerteig noch einmal mit anschließender Ruhezeit von 24 Stunden.  Jetzt kann es losgehen! Sauerteig - Backen, lagern, füttern Bis zu 14 Tage kann das Anstellgut ohne Zufüttern im Kühlschrank verweilen. Doch spätestens nach 2 Wochen brauchen die Bakterien etwas zu essen.  Das Verhältnis 1:1 sollte dabei immer eingehalten werden: - 200 g Mehl (z.B. 100 g Roggen Vollkornmehl und 100 g Dinkel Vollkornmehl oder 200 g Roggenmehl) - 200 ml lauwarmes Wasser Anstellgut, Mehl und zum Schluss das lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben und mit einem Löffel zu einem glatten Vorteig verrühren. Im Anschluss eine Tüte über die Schüssel ziehen und mit einem Geschirrtuch noch einmal zusätzlich zudecken, damit es der Teig schön kuschelig hat und bei Zimmertemperatur ruhen kann. 12 bis 24 Stunden muss der Sauerteig jetzt schlafen.  Der Teig sollte nach dem Ruhen kleine Bläschen aufweisen, an Volumen zugenommen haben und nach wie vor säuerlich riechen. Jetzt geht es ans Sauerteigbrot backen. (Falls das Anstellgut nur gefüttert wurde, ohne im Anschluss Brot zu backen, kann der Teig jetzt wieder in den Kühlschrank wandern - bis zur nächsten Fütterung.) Veganes Sauerteigbrot backen Im Folgenden ein Spezialrezept mit Gemüse. Natürlich geht es auch ganz klassisch z.B. nur mit Roggenmehl ohne Schnickschnack. Wir versprechen dir, dass jede Backsession anders aufregend ist. Und wenn du dann dein selbstgebackenes Brot anschneidest und die erste Scheibe probierst, weißt du, es gibt nichts besseres auf der Welt, als selbstgebackenes Sauerteigbrot.  Rezept: Sauerteigbrot mit verstecktem Raspelgemüse und Körnern Zutaten: - ca. 100 g Saaten /­­ Körner je nach Geschmack und Vorlieben (z.B. Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Leinsaat) - je nach Saison 50g geraspeltes Gemüse (z.B. Karotten, Zucchini oder Kürbis)  - 300 g Roggen Vollkornmehl - 200 g Dinkel Vollkornmehl - 100 g Leinmehl - 1 EL Olivenöl - 1 TL Ahornsirup (Süßes kappt die Säurespitzen. Wer es lieber kräftig mag, lässt die Süße weg.) - 320 ml lauwarmes Wasser (nicht über 50 Grad) - ein halber Teelöffel Salz (fördert die Triebkraft und macht das Brot milder) Zubereitung: Die Saaten /­­ Körner mit ca. 100 ml kochendem Wasser in eine Schüssel geben und zur Seite stellen. (Das kann gerne auch schon 2 Stunden vorher passieren, bevor der Hauptteig angemischt wird.) Vom Anstellgut ca. 3 EL Teig abnehmen und in ein sauberes Einweckglas oder Schraubglas in den Kühlschrank bis zur nächsten Fütterung stellen. Dieser Schritt ist wichtig, sonst ist der Sauerteigansatz weg und du fängst von vorne an. Den Vorteig mit dem Mehl in eine Schüssel geben und anschließend das lauwarme Wasser hinzufügen. Mit einem Löffel, kann die Masse zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet werden. Nach und nach Gemüseraspel, Körner oder Saaten (Wasser vorher abgießen) Olivenöl, Salz und Ahornsirup dazu geben. Wichtig: Nicht tot kneten. Ein normaler Esslöffel oder Holzlöffel reicht völlig aus, um den Teig geschmeidig zu bekommen. Brotschneidebrett von Hochwertiges Brotschneidebrett aus Bambus, mit Krümelfach, von Bambuswald. Wunderschönes Brotschneidebrett mit Krümelfänger für deine nachhaltige Küche. Das praktische Schneidebrett besteht aus 100% hochwertigem Bambus - ist ökologisch und biologisch abbaubar. Erhältlich bei Kauzana*. Utensilien, die für dich spannend und praktisch sein könnten: - Gärkorb* - Holzbrett* - Brotkasten* - Glas mit Deckel* Fertiger Sauerteig mit allen Zutaten. Die Schüssel mit einem sauberen Küchenhandtuch (sollte nicht nach Waschmittel riechen) abdecken. Der Sauerteig muss jetzt 4-8- Stunden gehen. Hier eignet sich auch, wenn vorhanden, ein Gärkorb.  Nach der Ruhezeit hat der Sauerteig an Volumen zugenommen. Nun kann er gebacken werden. Ofen auf 250 Grad Umluft vorheizen.  Den Sauerteig in eine Brotbackform oder ohne Form auf ein Blech mit Backpapier geben. Entweder mit Mehl abstäuben oder noch ein paar Saaten für die Kruste drüber geben. Eine feuerfeste Schale mit Wasser, gemeinsam mit dem Sauerteigbrot, in den vorgeheizten Ofen geben. - 10 Minuten bei 250 Grad - dann 20 Minuten bei 200 Grad und - 20 Minuten bei 180 Grad. Die Zeiten aber auch die Gradzahlen können von Ofen zu Ofen variieren. Das Sauerteigbrot also gut im Blick behalten. Vor dem Verzehr auskühlen lassen. Viel Spaß beim Kreativsein, Ausprobieren und Schlemmen! Frisch gebackenes Sauerteigbrot mit Gemüseraspel und Körnern. Brotbelag Ein paar Ideen für deinen Brotbelag haben wir dir schon zusammengestellt. Rezept von Sofia von www.isshappy.de Weitere deftige Brotaufstriche sind vegane Leberwurst, veganer Frischkäse oder Käse. Hast du Lust bekommen, noch weitere Brotsorten auszuprobieren? Wie wäre es mit glutenfreiem Brot? Möchtest du dich noch weiter inspirieren lassen? Schau doch mal in das Vegane Backbuch von Björn Moschinski. Und wer es süß mag, dem empfehlen wir unser veganes Banenenbrot. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Vegane Wurst eine Übersicht  - Was du bei einer veganen Ernährung beachten solltest - Vegane Alternativen für Milch, Sahne, Joghurt, Ei... - Vegan grillen - Vegane Burgeralternativen aus dem Supermarkt - Dein veganer Einkaufsplan - Das gehört in die frische, vegane Küche - Vitamin B12 Empfehlungen und Tipps - Abwechslungsreiche vegane Ernährung - so gehts - Vegan Klischee ade! Das Kochbuch - Supplemente im Herbst und Winter - welche sind wirklich sinnvoll? Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Nachhaltige Geschenke und Ideen zum Valentinstag

10. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Nachhaltige Geschenke und Ideen zum Valentinstag Bald ist es wieder soweit: Valentinstag steht vor der Tür. Von einigen wird dieser Tag verabscheut, von anderen wiederrum geliebt. Doch egal, ob du in einer Beziehung bist oder nicht, am 14. Februar wird der Tag der Liebe gefeiert. Und damit kann genauso gut Selbstliebe gemeint sein, die bekannterweise mindestens genauso wichtig ist.  Eins steht jedoch fest: Valentinstag kann man nachhaltig gestalten. Und genau um dieses Thema geht es in diesem Artikel: Wir stellen euch nachhaltige Geschenke und Ideen für Valentinstag vor. Nachhaltige Geschenkideen: Warum nachhaltig? Die heutige Welt wird immer konsumorientierter. Ständig geht es ums Kaufen, Kommerz und Konsum. Dabei sind persönliche Geschenke und vor allem nachhaltige Geschenke, die von Herzen kommen oft viel wertvoller als gekaufte Artikel, wie Schmuck, Pralinen und Co. Gerade der Lockdown zwingt uns dazu, über unseren Konsum nachzudenken und zu schauen, was wirklich notwendig ist und was nicht. Außerdem wird uns das Einkaufen vor Ort schlichtweg unmöglich gemacht, weshalb dieses Jahr eine gute Gelegenheit ist, nach alternativen Geschenkideen Ausschau zu halten. Gemeinsame Zeit schenken Eine der wohl wertvollsten Dinge, die man schenken und bekommen kann ist Zeit. Dabei spielt es keine Rolle in welcher Form. Unserem Partner Zeit zu schenken mit gemeinsamen Aktivitäten, die von Herzen kommen ist dieses Jahr weit oben im Trend. (C) Bianca Zapatka Zusammen kochen Der Lockdown hat uns dazu gezwungen zu Hause zu bleiben und vielleicht gehörst du auch du zu denjenigen, die in den vergangenen Monaten mehr Zeit in der Küche verbracht haben als sonst. Bei vielen wurde so häufig Bananenbrot und eigenes Brot gebacken wie noch nie zuvor und auch Sprossen ziehen oder Kombucha brauen war der Trend schlechthin. Aber haben wir auch bewusst im Moment gelebt oder war dies nur ein einfacher Zeitvertreib während der Quarantäne? Vielleicht ist dieser Valentinstag genau der richtige Tag, um bewusst zu kochen und zu backen. Sich bewusst mit deinem Partner die Zeit nehmen, ein fünf Gänge Menü zu zaubern. Wie heißt es so schön: Liebe geht durch den Magen. Die vegane Bolognese von Bianca ist jedenfalls ein tolles Gericht für einen schönen Abend. Gemeinsam Yoga Yoga Zeit verschenken Wie wäre es mit einer gemeinsamen Yoga Stunde? Zu zweit macht bekanntlich alles mehr Spaß, also warum alleine, wenn man auch gemeinsam auf der Matte im herabschauenden Hund entspannen kann? Verschenke eine Yogamatte inkl. einer schönen gemeinsamen Stunde. Yoga kann wie ein Mini-Urlaub sein und ist neben körperlicher Entspannung auch Balsam für die Seele. Und für die ganz Fortgeschrittenen unter euch: Wie wäre es mit einer Acro-Yoga Stunde? Probieren geht über Studieren. Vielleicht klappt es am Ende des Tages ja schon mit dem ,,Free Bird. Entspannende Öl-Massage Auch wenn die äußere Welt gefühlt im Stillstand steht, kann es in unserer inneren Welt trotzdem ziemlich turbulent aussehen. Der Stress des Alltags geht nicht spurlos an uns vorbei - egal, ob Homeoffice, Homeschooling und Kinderbetreuung oder Prüfungen, die Online absolviert werden müssen. Daher ist es essentiell, sich genügend Ruhepausen im Alltag zu gönnen.  Ätherische Öle haben eine vielfältige Wirkung und zu fast jeder Beschwerde gibt es die passende Ölmischung. Wie wäre es am Valentinstag mit einer entspannenden Öl-Massage für dich und deinen Partner? Nehmt euch mindestens eine halbe Stunde zu zweit und massiert den Stress einfach weg. Besonders Lavendelöl hat einen harmonisierenden und beruhigenden Charakter und lässt den Trubel des Alltags leicht vergessen. Pancakes mit Karotten Lachs Veganer Sonntagsbrunch Vielleicht bist du gar keine Naschkatze, sondern bevorzugst herzhaftes Essen. Auch dafür haben wir eine Lösung. Wie wäre es mit einem gemeinsamen veganen Brunch? Glücklicherweise fällt Valentinstag dieses Jahr auf einen Sonntag. Somit kann der Tag mit einem leckeren Brunch mit deinem Liebsten begonnen werden.  Unser Tipp: Pancakes mit Karotten Lachs. Sieht nicht nur gut, sondern schmeckt auch fantastisch. Wir sind uns sicher, dass dein Liebster dieses Frühstück nicht so schnell vergessen wird.  Pflanzen statt Blumen Auch wenn sich viele von uns über einen Strauß Blumen freuen, wie wäre es mit einer Alternative, die länger hält? Ein nachhaltiges Valentinstagsgeschenk ist es, eine Topfpflanze zu verschenken anstatt einen Strauß frischer Rosen. Im Gegensatz zu Schnittblumen halten Topfpflanzen deutlich länger und vergrünern dein Zuhause auf angenehme Weise. Gut dazu eigenen sich beispielsweise eine Orchidee oder Azalee. Falls für dich Blumen einfach dazu gehören, können wir dir Fairtrade-Blumen empfehlen: Durch faire Handelsbedingungen unterstützt du somit Kleinbauern und Arbeiter in den Anbauländern. Somit muss dein Rosenstrauß eventuell doch nicht ausfallen. Grüne Shops Grüne Shops Falls du noch mehr Anregungen brauchst, wie dein ideales nachhaltiges Valentinstagsgeschenk aussehen soll, schau doch auf dieser Seite nach. Dort haben wir unsere liebsten grünen Shops verlinkt. Dich erwartet eine Auswahl an Kosmetik- und Modeangebote, sowie vegane Lebensmittel und Lifestyle Artikel. Vegane Bücher Vegane Bücher werden immer beliebter. Egal ob Kochbücher oder Ratgeber: Es gibt mittlerweile so einige tolle vegane Bücher. Zu jedem Thema findet man etwas und kann sich kulinarisch inspirieren lassen. Vielleicht freut sich dein Schatz über ein neues Kochbuch und ihr könnt in den nächsten Wochen viele schöne Kochabende zelebrieren. Im neuen Artikel vegane Kochbücher bekommst du die Neuheiten von uns kurz vorgestellt. Selbstgemachte Pralinen & Süssigkeiten Wer an Valentinstag dennoch nicht auf Süßes verzichten kann, dem können wir selbstgemachte Pralinen empfehlen. Das ist gar nicht so schwer wie es klingt und wir sind uns sicher, dein Liebster wird sich darüber freuen. Vor allem wenn du wert auf eine gesunde Ernährung legst, ist unser Pralinenrezept besonders etwas für dich. Vielleicht magst du ja auch leckere Milchschnitte selbst zubereiten und dein Schatz überraschen. Viele von uns haben das Original gegessen, wer weiß, vielleicht kommen schöne Kindheitserinnerungen hoch. Hier geht es zum Rezept vegane Milchschnitte. Und wenn du doch Schokolade kaufen magst, dann schau dir en Artikel vegane Schokolade an. Wie wäre es mitreisen köstlichen Apfeltaschen? Das Rezept findest du in Instagram bei miriamsuetterlin. Vegane Apfeltaschen von miriamsuetterlin Wir hoffen, wir konnten dich mit unseren Ideen inspirieren, deinen Valentinstag vegan und nachhaltig zu gestalten. Falls du weitere Tipps hast, lass uns doch gerne einen Kommentar da. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Vegane Kosmetik - Marke Blattkultur 8sam - Zero Waste Geschenke - Nachhaltige Geschenkideen - Vegane Haarpflege von A&O - 2020 wird vegan - machst du mit? - Vegane Bücher - Vegan einkaufen leicht gemacht! - 5 Tipps um deinen Alltag noch nachhaltiger zu gestalten - Vegane Rezepte Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken dir!  

Deftige vegane No-Fishburger

3. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Deftige vegane No-Fishburger Heute gibt es vegane Fischburger! Vermisst du Fisch? Dann haben wir heute ein tolles Rezept für dich. Die vegane Ernährung gilt als gesund, wenn man sich ausgewogen und abwechslungsreich ernährt und einige wichtige Nährstoffe im Blick behält. Und natürlich soll die vegane Ernährung auch Spaß machen, sättigen und Lust auf mehr machen. Bei der Umstellung auf eine vegane Ernährung vermissen wir unterschiedliche Gerichte und Lebensmittel. Die einen vermissen Käse, andere Wurst und viele eben auch Fisch. Für alle ehemaligen Fischfans haben wir heute ein ganz tolles Rezept von Alex Flohr, besser bekannt als Hier kocht Alex. Als veganer Straßenbaumeister ist er nicht gerade der Prototyp eines Veganers und daher ist er sicherlich auch so besonders beliebt. Viele Fleischesser können sich super mit Alex identifizieren und sind begeistert von seiner Geschichte und von seiner deftigen Küche. Wie er zur veganen Ernährung gekommen ist, kannst du hier nachlesen. Bisher hat Alex zwei vegane Kochbücher veröffentlicht, die wir demnächst auch vorstellen. Alex Bundle Vegan satt & Oberlecker Omega-3-Fettsäuren ohne Fisch Der vegane Fischburger schmeckt sensationell und besteht aus den tollsten Zutaten wie Reisflocken, und Noriblätter. Übrigens erklären wir dir in diesem Artikel, wie wichtig Omega-3-Fettsäuren sind und in welchen veganen Lebensmitteln sie vorkommen, wenn du Fisch aus deiner Liste streichst. Außerdem stellen wir dir natürliche Nahrungsergänzungsmittel vor, mit welchen du Omega-3-Fettsäuren einfach supplementieren kannst. Nun aber zum Rezept. Veganer Fischburger Hier kocht Alex Rezept vegane No- Fishburger Hier kocht Alex Für 3 bis 4 Burger Zutaten Pattys: - 140g Reisflocken - 3 Noriblätter - 2 TL Bratfischgewürz -  1/­­2 Limette (den Saft davon) - Salz, Pfeffer - 2 Scheiben Toastbrot - 220ml heißes Wasser - Olivenöl zum anbraten Ausserdem: - 4 Burgerbrötchen - etwas Rucola - 1 Fleischtomate - 1 rote Zwiebel Soße für den veganen Fischburger: - 150g veganen Frischkäse natur - 1 EL Weißweinessig - 2EL Olivenöl - 1 EL Agavendicksaft -  1/­­2 Limette (den Saft davon) - 1 TL Senf - 25g gefrorenen Dill - 1 Frühlingszwiebel - 2 Gewürzgurken - Salz, Pfeffer Zubereitung: Für den Fischburger die Noriblätter sowie Toastbrot fein würfeln und zusammen mit den Reisflocken, Bratfischgewürz, Limettensaft sowie je eine anständige Prise Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit dem heißen Wasser übergießen. Für ca. 10- 15 Minuten ziehen lassen.  Anschließend 3 bis 4 Pattys daraus formen und in Olivenöl von beiden Seiten goldbraun braten. Für die Soße die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und die Gewürzgurken fein würfeln. Gemeinsam mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und zu einer einheitlichen creme verrühren. Zwiebel und Tomate in dünne scheiben schneiden. Burgerbrötchen halbieren und jeweils mit der Burgersoße bestreichen. Den Burger zusammenbauen und frisch genießen. Mehr tolle Inspiration findest du auf der Webiste sowie im YouTube Chanel. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! - Veganer Fischersatz - Sunday Natural - natürlich, gesund und rein  - B-Vitamine - Supplemente im Herbst und Winter - Ist vegane Ernährung gesund? - Kurkuma - 5 gute Gründe und 5 tolle Marken - MSM - Organischer Schwefel aus Bambus von InnoNature - Haut, Haare und Nägel - Von Innen und Außen schön mit InnoNature Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!