Braten - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Calzone Triangolo

Tamarinden-Curry mit Butternutkürbis

Schnelles Brot aus Dinkelmehl

Einfaches Möhren-Dinkel-Brot










Braten vegetarische Rezepte

Vegane Spaghetti Bolognese mit Sonnenblumenhack

22. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Spaghetti Bolognese mit Sonnenblumenhack Spaghetti Bolognese als italienischer Klassiker ist für viele ohne Fleisch und Käse undenkbar. Doch vegane Spaghetti Bolognese geht auch ohne Tier. Natürlich essen auch viele Spaghetti mit veganer Tomatensauce und sind rundum zufrieden, wir kennen diese Lieblingsspeise ja schon aus unserer Kindheit. Eine Spaghetti Bolognese ist aber mehr, sie ist fleischig und pikant. Wenn du Original Bolognese Rezepte gewohnt bist und eine klassische Pasta-Bolognese authentisch rein pflanzlich zubereiten möchtest, brauchst du unbedingt eine gute vegane Fleischvariante. Es gibt sehr gute Spaghetti Bolognese Rezepte rein pflanzlich ohne Fleisch und Milch. Das können Tofu, Kichererbsen, Linsen oder Haferflocken sein. Inhaltsverzeichnis: - Spaghetti Bolognese von Bianca Zapatka - Sonnenblumenhack von Sunflowerfamily - Rezept Spaghetti Bolognese - Kochbuch ,,Vegan Foodporn - Weitere 5 vegane Bolognese Rezepte Spaghetti Bolognese von Bianca Zapatka Auf der Suche nach veganen Spaghetti Bolognese Rezepten sind wir auf das Rezept von Bianca Zapatka gestoßen. Vegan soll ja nicht nur gesund und ohne Tier sein, sondern auch einfach super lecker schmecken. In ihrem Kochbuch ,,Vegan Foodporn - 100 einfache und köstliche Rezepte beweist die erfolgreiche Foodbloggerin, dass vegan einfach auch ganz köstlich geht. Dabei erfindet Bianca neben neuen veganen Rezeptkreationen auch die klassischen komplett neu und zeigt sie in frischem Glanz. In ihrem veganem Kochbuch ist auch ein leckeres Rezept für Vegane Spaghetti Bolognese und ihre Fans lieben es. Wir haben Bianca gefragt, ob sie eines ihrer beliebtesten Bolognese Rezepte für uns mit dem Sonnenblumenhack kochen würde. (C) Bianca Zapatka Sonnenblumenhack von Sunflowerfamily Fleischersatz aus Sonnenblumenkernen ist eine echte Weltneuheit. Für viele ist Sonnenblumenhack eine ganz tolle Alternative zu Soja! Mit dem Sonnenblumenhack kannst du grundsätzlich alles kochen, was man auch mit Hackfleisch kochen würde. Der leichte Geschmack nach Sonnenblumenkernen gibt dem Gericht eine leckere nussige Note. Das Sonnenblumenhack muss nicht eingeweicht werden, sondern je nach Bedarf nur einmal mit Wasser benetzt werden. Da das Hack zu 100% aus Sonnenblumenkernen besteht, gibt es keine Probleme mit Unverträglichkeiten und hat viele tolle Vorteile: - sojafrei - glutenfrei - proteinreich - rein pflanzlich - in Bio-Qualität - produziert in der EU Aktuell bekommst du im Shop Sunflower Family mit dem Code ,,deutschlandistvegan 15% Rabatt. Der Code ist gültig bis Ende des Monats März 2020.  (C) Bianca Zapatka Rezept Spaghetti Bolognese Wir haben uns sehr gefreut, als Bianca zusagte eine Sonnenblumenhack-Bolognese basierend aus ihrem veganen Kochbuch für unsere Fans zu kochen. Ein super Vegane Bolognese Spaghetti Rezept, lecker und verlockend! Ein tolles Gericht, das schnell zu kochen ist und total köstlich schmeckt. Diese Bolo-Sauce schmeckt schön würzig, fruchtig und pikant. Eine echte Alternative zum Original Fleischgericht. Foto by: @seventysix.media Ich liebe das Sonnenblumenhack. Das Gericht schmeckt einfach so lecker und eignen sich toll für mein Spaghetti Bolognese Rezept. Ich habe die ganze Pfanne allein aufgegessen. Bianca Zapatka Zutaten für 2 Personen Für die Bolognese-Soße a la Bianca: - 1 Packung  Sonnenblumenhack* - 1 Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 100 g Möhren (optional) - 100 g Sellerie (optional) - 2 EL Olivenöl - 200 g Tomatenpassata - 200 g gestückelte Tomaten - 1 EL Tomatenmark - 2 TL italienische Gewürze - 1 TL Rohrohrzucker (nach Geschmack) - Salz, Pfeffer - 250 ml Gemüsebrühe  weitere Zutaten: - 250 g Spaghetti (optional glutenfrei) - Hefeflocken - frisches Basilikum (C) Bianca Zapatka Anleitung - Zwiebel, Knoblauch, Möhren (bei Bedarf) und Sellerie schälen und in feine Würfel schneiden. - Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne oder in einem mittelgroßen, beschichteten Topf erhitzen und Zwiebel, Möhren und Sellerie anbraten. - Dann noch den Knoblauch kurz (ca. 30 Sekunden) mit anbraten. - Das Sonnenblumenhack nun einfach dazu fügen bis es schön gold-braun wird. - Jetzt das Tomatenmark und die Tomaten hinzugeben und vermischen. - Etwa 250 ml Gemüsebrühe dazu geben. - Die Sauce mit Salz, Pfeffer, italienischen Kräutern und Zucker abschmecken, und bei mittlerer Hitze knapp 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Soße schön eingedickt ist (ggf. etwas Gemüsebrühe hinzufügen). - In der Zwischenzeit die Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen und anschließend abgießen. - Die Spaghetti mit der Soße servieren und nach Belieben mit Hefeflocken und frischem Basilikum garnieren. - Guten Appetit! (C) Bianca Zapatka (C) Bianca Zapatka Wir hat dir das Rezept gefallen? Das vegane Spaghetti Bolognese von Bianca zeigt, wie wunderbar klassische Fleischgerichte auch rein pflanzlich und lecker gekocht werden können. Dabei musst du auf nichts verzichten. Ganz im Gegenteil, diese Gericht ist sogar gesund, proteinreich und hat weniger Fett als eine klassische Fleisch Bolognese mit gemischtem Hack. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) am Mär 23, 2020 um 10:06 PDT Hast du Lust noch mehr leckere vegane Foodporn Rezepte von Bianca auszuprobieren? Wie wäre es mit einer veganen Pizza mit Spinat und Pilze, oder mit einem veganen Käsekuchen oder mit French Toast Roll-ups? Rezept Vegan Foodporn (C) Bianca Zapatka Kochbuch ,,Vegan Foodporn Das großartige Kochbuch ,,Vegan Foodporn - 100 einfache und köstliche Rezepte kannst du direkt bei Amazon oder auf der Seite von Bianca Zapatka beim riva Verlag bestellen. Bianca Zapatka (C) Amazon 5 weitere vegane Bolognese Rezepte 5 veganen Bolognese Rezepte (C) Judith Schönenberg Diese 5 veganen Bolognese Gerichte mit Haferflocken, Sonnenblumen, Tofu, Linsen und Bohnen werden jeden Bolognese Fan begeistern.  - Vegane Tomatensoße - Pflanzliche Bolognese aus Haferflocken - Vegane Bolognese aus Tofu - Spaghetti Bolognese aus Sonneblumen Hack - Vegane Bolognese aus Linsen - Schnelle vegane Bolognese aus schwarzen Bohnen Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegan Foodporn Buchvorstellung - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Veganes Kochbuch Gönn Dir - Öle für jeden Anlass - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Veganer Burger aus Jackfrucht Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Gönn Dir! Alex Villena Buchvorstellung

18. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Kochbücher werden immer beliebter. Eine vegane Ernährung ist gut fürs Klima und für die Gesundheit. Ob bunte und vollwertige Buddha Bowls oder vegane Burger, Veganes Essen muss einfach schmecken. Das überzeugt Jeden! Gegen unserer brav festgelegten Neujahrsvorsätze sagt Alex Villena ganz bestimmt: ,,Gönn dir!. Der Instagram-Star und Foodphotograph präsentiert in seinem Kochbuch Rezepte, die dich ganz sicher zu einem Cheat Day verlocken. Darunter vegane Pizza, vegane Pasta, vegane Burger, internationale Gerichte, Saucen und selbst alkoholische Drinks. Alle Rezepte sind vegan und sollen sogar Flexitarier überzeugen. Zweifelsohne ist ,,Gönn dir! beeinflusst von Alex peruanischen und österreichischen Wurzeln. Sie finden sich in seiner Rezept-Vielfalt wieder. Bei seiner Umstellung vom Fleischesser zum Veganer war ihm wichtig, auf nichts verzichten zu müssen und schmecken sollen vegane Rezepte auch. Deshalb ist ,,Gönn dir! als Kollektion von Lieblingsrezepten entstanden, sodass Veganer vollkommen pflanzenbasiert genießen können. - Gönn dir mal richtig! Veganes Fast Food - Was Alex Villenas Kochbuch so besonders macht - Gönn dir dieses Rezept! Gönn dir von Alex Villena Gönn dir mal richtig! Veganes Fast Food Die ästhetische Food Fotographie von Gönn dir! unterschreibt Alex Liebe zum Kochen und lässt dir so richtig das Wasser im Mund zerlaufen. Ob hochgetürmter Seitan Burger, frischer Caprese Nudelsalat oder saftiges Champignon Risotto - Alex Villena lässt einfach alles gut aussehen! Und es sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch noch einfach und schnell zubereitet. Anstatt seltene Safranfäden aus Kaschmir zu benutzen, bedient sich Alex leicht verfügbarer Lebensmittel, um vegane Rezepte alltagstauglich und zugänglich für jeden zu gestalten. Damit kannst du veganes Fast Food ganz ohne Lieferservice nach Hause holen. Was Alex Villenas Kochbuch so besonders macht In Gönn dir! kommt jeder auf seine Kosten. Die Vielfalt der Rezepte erstreckt sich über alte Kindheitslieblinge wie Kaiserschmarrn, Allzeit-Favoriten wie Pizza und bedient zugleich den Wissensdurst nach Grundrezepten wie veganer Remoulade. Mit dem veganen Fast Food werden alle Gelüste gestillt, die in diesen Kategorien untergeordnet sind: - Pizza, Pasta, Burger: Italienische Klassiker in vegan und imposante Burger für jeden Geschmack. - Burger-Basics & Beilagen: Kein guter Burger steht alleine da. Deshalb finden sich hier Burgerbuns, vegane Mayo und Ketchup, sowie Süßkartoffel Pommes, Coleslaw und weitere köstliche Beilagen. - Internationale Leibgerichte: Aus jedem Breitengrad etwas! Hier treffen veganes Wiener Schnitzel und Käsespätzle aus Österreich auf Jackfruit Gulasch, Taco Bowl, indisches Auberginen Curry und vietnamesischen Reisnudelsalat. - Sweets: Erst mit Süßem kann man sich doch so wahrlich gönnen. Darunter sind vegane belgische Waffeln, Brownies, Bienenstich und Käsekuchen nur ein Ausschnitt der Köstlichkeiten des Kochbuchs. - Cocktails & Drinks: Als Veganer will man sich auch mal ein Gläschen genehmigen. Fruchtige Mixgetränke wie Maracuja-Cocktail und Sommer-Bramble warten auf ihren Auftritt bei der nächsten Cocktail Party. - Praktische Tipps: Hier findest du eine Auswahl an Praxistipps fürs Kochen. Einerseits erklärt Alex die ordnungsgemäße Lagerung von Obst und Gemüse. Andererseits zeigt er Tipps zum Ersatz von Eiern auf und demonstriert beispielhaft die Zubereitung von selbstgemachter Gemüsebrühe. Außerdem verweist Alex Villena im Kochbuch auf feastr, welche seine kostenlose App zur individuellen Ernährungsplanung ist, wo sich weitere schmackhafte Rezepte finden lassen. JACKFRUIT BURGER aus ,,Gönn dir! (C) Alex Villena Gönn dir dieses Rezept! JACKFRUIT BURGER Jackfruit wird als vegane Fleischalternative immer beliebter. Jackfruit oder auch Jackfrucht ist als reife gelbe Frucht bekannt für sein süßes Aroma zwischen Mango, Ananas, Banane und Zitrone. Sie gehört zu den Maulbeergewächsen, ist immergrün und die Früchte sind mit 10 bis 15 kg auch deutlich größer als die Maulbeere. In den tropischen Herkunftsländern zählt die Jackfruit zu den Grundnahrungsmitteln, da sie neben Wasser auch sehr viel Vitamine, Mineralien, essentielle Pflanzenstoffe sowie Enzyme enthält. Eine richtige Powerfrucht also! Du kannst leckere vegane Cupcakes daraus zaubern oder einen gesunden veganen Burger zubereiten. Es gibt sogar köstliche Jackfruitsalate, die du aufs Brot streichen kannst. Nun aber zum veganen Jackfruit Burger von Alex. Zutaten: Für 4 Personen FÜR DIE FÜLLUNG - 560 g Jackfruit aus der Konserve (Abtropfgewicht) - 2 rote Zwiebeln - 2 TL Rapsöl  - 200 ml Whiskey-BBQ-Sauce (s. S. 59) - 4 Blätter Kopfsalat - 120 g Rotkohl  - 1 Tomate  - 1 kleine rote Zwiebel - 4 Burger-Buns (s. S. 48 oder 51) - vegane Mayonnaise (s. S. 52, nach Belieben) - 4 kleine Tomaten - 4 kleine Gewürzgurken zum Toppen Zubereitung: 1. Für die Füllung die Jackfruit in ein Sieb abgießen, gründlich abspülen, abtropfen und in ein Küchentuch geben. Dieses gut verschließen und möglichst viel Wasser aus der Jackfruit drücken.  2. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.  3. Das Rapsöl in einer beschichteten Pfanne bei hoher Tem- peratur erhitzen. Die Jackfruit und die Zwiebelringe in die Pfanne geben und etwa 5-7 Minuten unter mehrfachem Rühren anbraten.  4. Die Temperatur auf mittlere Stufe reduzieren, die BBQ-Sau- ce hinzufügen und 3-5 Minuten einkochen und anbräunen lassen.  5. Für den übrigen Belag die Salatblätter, den Rotkohl und die Tomate waschen, die Zwiebel abziehen. Den Rotkohl, die Tomate und die Zwiebel in Scheiben schneiden.  6. Zum Fertigstellen die Burger-Buns aufschneiden und im Toaster goldbraun toasten. Die unteren Brötchenhälften der Reihe nach mit Rotkohl, Salat, Jackfruit, Zwiebel und Tomate belegen. Nach Belieben außerdem mit etwas Mayonnaise verfeinern. Zum Schluss die oberen Brötchenhälften auf- setzen.  7. Zum Toppen je eine Tomate und eine kleine Gewürzgurke auf vier Holzspieße spießen und in jeden Burger einen Spieß stecken.  Wir wünschen dir einen guten Appetit und viel Spass mit dem tollen Kochbuch ,,Gönn dir!. Buchtipp: Das vegane Kochbuch bekommst du beim Christian Verlag GmbH oder bei Amazon ab 24 Euro. Diese Artikel könnten dich auch interessieren! - Vegan Foodporn Buchvorstellung - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Gesundes Fast Food | Vegane Chickenwings aus Blumenkohl - Veganer Burger aus Jackfrucht

Kochen für Kinder: Kartoffel-Möhren-Puffer mit selbst gemachtem Apfelmus

17. März 2020 Herr Grün kocht 

Kochen für Kinder: Kartoffel-Möhren-Puffer mit selbst gemachtem ApfelmusHeute möchten Luigi und ich euch zeigen, wie man krosse Kartoffel-Möhren-Puffer mit selbst gemachtem Apfelmus zubereitet. Das ist zwar ein klein bißchen aufwendig - aber eigentlich ganz einfach. Wenn ihr noch nicht so kochgeübt seid, dann habt halt etwas Geduld. Ihr lernt schnell dazu. Hat man dieses Gericht einmal gekocht, geht es später noch einfacher. Im Kochlabor ist Luigi zuständig fürs Reiben, Hacken, Schnibbeln, Falten und ... das macht er gerne. Wir hören beim Kochen gerne Musik. Luigi hat eine ganze Sammlung meiner Lieblingsmusik gespeichert. Außerdem erzählt er gerne Geschichten. Man muss ihm nur drei, vier oder fünf Stichwörter geben, dann geht es los. Das ist lustig. Ich mag Luigi. Einige sagen >>Das ist doch bloß ein Roboter.>Herr Grün, Luigi ist super.

JACKFRUIT BURGER aus dem Kochbuch "Gönn dir"!

16. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Heute belohnen wir dich mit einem Jackfruit Burger Rezept. Die Jackfrucht ist nicht nur in Asien eine beliebte Fleischalternative. Auch bei uns kommen immer mehr Fleischfans und Veganer auf den Geschmack der exotischen Frucht. Jackfruit ist als reife gelbe Frucht bekannt für sein süßes Aroma zwischen Mango, Ananas, Banane und eignen sich wunderbar für vegane Rezepte. Du kannst die Jackfruit frisch vom Asiaten kaufen oder in Konserve bekommen. Die leckere Frucht schmeckt grünlich, schmeckt ein wenig salzig und nussig!             Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                         Ein Beitrag geteilt von Alex Villena /­­ Photographer (@free_­athlete) am Feb 18, 2020 um 10:21 PST Jackfruit Burger aus dem Kochbuch ,,Gönn dir! Auch der Instagram-Star Alex Villena ist begeistert von der Jackfruit und hat in seinem neuen Kochbuch : ,,Gönn dir! ein fantastisches Rezept für einen Veganen Burger aus der Jackfruit! Dieses Rezept wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten. Wenn du mehr über das Kochbuch ,,Gönn dir! erfahren möchtest, schau am besten mal in unsere Buchvorstellung. JACKFRUIT BURGER aus ,,Gönn dir! (C) Alex Villena Zutaten: Für 4 Personen Für die Füllung Jackfruit Burger - 560 g Jackfruit aus der Konserve (Abtropfgewicht) - 2 rote Zwiebeln - 2 TL Rapsöl  - 200 ml Whiskey-BBQ-Sauce (s. S. 59) - 4 Blätter Kopfsalat - 120 g Rotkohl  - 1 Tomate  - 1 kleine rote Zwiebel - 4 Burger-Buns (s. S. 48 oder 51) - vegane Mayonnaise (s. S. 52, nach Belieben) - 4 kleine Tomaten - 4 kleine Gewürzgurken zum Toppen Zubereitung: 1. Für die Füllung des Jackfruit Burgers die Jackfruit in ein Sieb abgießen, gründlich abspülen, abtropfen und in ein Küchentuch geben. Dieses gut verschließen und möglichst viel Wasser aus der Jackfruit drücken.  2. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.  3. Das Rapsöl in einer beschichteten Pfanne bei hoher Tem- peratur erhitzen. Die Jackfruit und die Zwiebelringe in die Pfanne geben und etwa 5-7 Minuten unter mehrfachem Rühren anbraten.  4. Die Temperatur auf mittlere Stufe reduzieren, die BBQ-Sau- ce hinzufügen und 3-5 Minuten einkochen und anbräunen lassen.  5. Für den übrigen Belag die Salatblätter, den Rotkohl und die Tomate waschen, die Zwiebel abziehen. Den Rotkohl, die Tomate und die Zwiebel in Scheiben schneiden.  6. Zum Fertigstellen die Burger-Buns aufschneiden und im Toaster goldbraun toasten. Die unteren Brötchenhälften der Reihe nach mit Rotkohl, Salat, Jackfruit, Zwiebel und Tomate belegen. Nach Belieben außerdem mit etwas Mayonnaise verfeinern. Zum Schluss die oberen Brötchenhälften auf- setzen.  7. Zum Toppen je eine Tomate und eine kleine Gewürzgurke auf vier Holzspieße spießen und in jeden Burger einen Spieß stecken.  Lass dir den Jackfruit Burger schmecken. Wir wünschen dir einen guten Appetit und viel Spass mit dem tollen Kochbuch ,,Gönn dir!. Mehr vegane Jackfruit Rezepte findest du unter vegane Rezepte. Diese Artikel könnten dich auch interessieren! - Buchvorstellung Gönn Dir! - Vegan Foodporn Buchvorstellung - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegan Klischee ade! Buchvorstellung - 10 vegane Kochbücher zum Einstieg - Gesundes Fast Food | Vegane Chickenwings aus Blumenkohl - Veganer Burger aus Jackfrucht

Ist vegane Ernährung gesund?

11. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Ist vegane Ernährung gesund? Vegan und proteinreich? Das geht doch gar nicht? Viele denken immer noch, dass Veganer zwingend unter einem Proteinmangel leiden, wenn sie die tierischen Lebensmittel vom Speiseplan streichen. Das ist wohl einer der gängigsten Vorurteile über die vegane Ernährung. Wir zeigen dir heute, was du in Kurzfassung wissen solltest. Du bist schon etwas weiter? Dann ist der Artikel Vegane Ernährung für Fortgeschrittene bestimmt spannend für dich. Was ist eigentlich vegane Ernährung? Eine vegane Ernährung schließt alle Lebensmittel, welche von Tieren stammen bzw. tierische Zutaten haben aus. Von Fleisch und Fisch über Milch, Eier, Honig. Die vegane Ernährung basiert zu 100% auf pflanzlichen Lebensmitteln, weshalb sie auch oft pflanzliche Ernährung genannt wird. - Ist vegane Ernährung gesund? - Kritische Nährstoffe - Abwechslung machst - Vegane Ernährung - Vor & Nachteile - Abnehmen mit veganer Ernährung - Kalorien bei Gemüse - Kalorien Fleischersatz - Vegane Süssigkeiten Kalorien - Muskelaufbau mit Veganer Ernährung - Vegane Proteinquellen Ist eine vegane Ernährung gesund? Ja und Nein, genau wie eine mischköstliche Ernährung. Wir wissen mittlerweile, dass wir mit einer veganen Ernährung und ein paar wenigen Nahrungsergänzungsmitteln alle essentiellen Nährstoffe decken können. Eine vegane Ernährung kann zusätzlich weitere gesundheitliche Vorteile mitsichbringen (Ballaststoffe, Sekundäre Pflanzenstoffe und weiteres). Also, wenn man eine vegane Ernährung bedarfsdeckend gestaltet, ist sie definitiv gesund. Mehr dazu im Artikel Was du bei der veganen Ernährung beachten solltest. Vitamin B12 vegan Vegane Ernährung - kritische Nährstoffe Die Deutsche Ernährung für Gesellschaft (DGE) beschreibt 9 potenziell kritische Nährstoffe bei der veganen Ernährung.  - Vitamine: D, B2  - Mineralstoffe: Eisen, Zink, Jod, Kalzium, Selen - Makronährstoffe: Omega 3 Fettsäuren Ein kritischer Nährstoff den wir auf alle Fälle immer supplementieren sollten (solange es keine erforschte bessere Alternative gibt) ist Vitamin B12, welches von Mikroorganismen erzeugt wird und weder von Pflanzen noch von Tieren direkt kommt. Potenziell kritisch bedeutet, wenn man nicht auf Lebensmittel welche diese Nährstoffe enthalten (was sich bei einer abwechslungsreichen Ernährung mit genügend Kalorien fast von alleine ergibt) und zusätzlich auf die Bioverfügbarkeit achtet, dann kann es zu einem Mangel kommen. Wie vorher schon gesagt, hier ist es die Aufgabe des einzelnen, sich einmal gründlich zu informieren, um dann die vielen Vorteile dieser umweltschonenden und leckeren Ernährung zu genießen. Vegane Ernährung - Abwechslung machts Eventuell fragst du dich, was genau mit Abwechslung gemeint ist, jeden zweiten Tag vom Apfel zur Birne wechseln? Bei der veganen Ernährung haben wir grundsätzlich 5 Lebensmittelgruppen, auf welche wir uns fokussieren sollten. Diese sind Obst, Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse & Samen. Wenn wir also jeden Tag aus all diesen Gruppen essen, bekommen wir eine breite an Nährstoffen, um unsere Gesundheit zu fördern. Ein weiterer wichtiger Punkt ist jedoch auch genügend Kalorien zu essen. Dies ist natürlich etwas individueller. Vegane Ernährung - Vor & Nachteile Was sind die Vorteile einer veganen Ernährung? Wir haben bei pflanzlichen Lebensmitteln generell eine hohe Nährstoffdichte und eine niedrige Energiedichte. Bedeutet, wir bekommen für weniger Kalorien viele Nährstoffe und können dabei trotzdem mehr Essen. öle zum braten Aber natürlich gibt es auch Lebensmittel welche mehr Kalorien liefern, besonders Fette in Form von Nüssen, Samen, Ölen. Dies ist vor allem für Personen die zunehmen möchten wichtig zu wissen. Nur pflanzliche Lebensmittel enthalten Ballaststoffe, welche uns gut sättigen und unser Mikrobiom (Darmbakterien) füttern, welches einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Ebenso kommen Sekundäre Pflanzenstoffe (wer hätte es gedacht) nur in Pflanzen vor, diese wirken besonders antioxidativ und lindern demnach Entzündungen im Körper. Ein weiterer Vorteil der pflanzlichen Ernährung ist, dass sie sehr resourccenschonend ist, im Gegensatz zur Mischkost. Schau dir dazu den Artikel Massentierhaltung - Die Fakten an. Ebenfalls könnte man sagen, dass jenes weglassen von tierischen Lebensmitteln ein weiterer Pluspunkt ist, welcher zugegeben noch sehr umstritten ist. Man kann jedoch mit Sicherheit sagen, dass verarbeitetes Fleisch sowie ein hoher Konsum von tierischen Lebensmitteln mit gesundheitlichen Problemen einhergehen kann.  Abnehmen mit veganer Ernährung Wie eben angesprochen, liefern pflanzliche Lebensmittel mehr Masse und Nährstoffe für weniger Kalorien (im Vergleich zu tierischen Lebensmitteln). Bedeutet einfach gesagt, du musst weniger Kalorien essen und wirst schneller satt. Das perfekte Formular zum Abnehmen sozusagen. Kalorien bei Obst und Trockenobst ist generell besonders für Personen die zunehmen wollen geeignet, was nicht bedeutet, alle anderen dürfen es nicht essen. Frisches Obst hat aufgrund des Wassergehaltes jedoch etwas mehr Masse, was zur Sättigung beiträgt und sich deswegen gut für diejenigen mit dem Ziel Abnehmen anbietet. Veganer Brokkoli Nudelauflauf (C) Bianca Zapatka Kalorien bei Gemüse Bei frischem Obst und Gemüse sollte man im Grunde keine Kalorien zählen, da es sich wirklich um solche geringen Mengen handelt. Dazu kommt, dass man längst satt ist, bevor man unzählige Kalorien von diesen Lebensmitteln isst. - 100g Brokkoli haben beispielsweise 34 kcal - Gurke 16 kcal - Karotte 40 kcal Kalorien Fleischersatz Wenn man Fleisch ersetzen möchte, kann man entweder auf unverarbeitete pflanzliche Lebensmittel zurückgreifen und diese selber so verarbeiten, dass sie einen ähnlichen Geschmack bringen (Tofu, Tempeh, Pilze, Bohnen...). Mittlerweile gibt es aber auch schon etliche Fleisch Alternativen bzw. Produkte, die einen ähnlichen Geschmack bringen und oft auch gute Nährwerte haben.  Ein Blick auf die Zutatenliste schadet jedoch nicht, um ein Produkt mit möglicht wenig Extras (Öl, Salz, Zucker etc.) auszuwählen. Ein paar bekannte Marken sind Like Meat, Sunflower Family, Quorn oder auch Rügenwalder Mühle. Diese Marken und viele weitere bieten unterschiedliche Produkte von Bolognese über Aufstrich, Burger, Hack usw. Das vegane Grilled Chicken Paprika von Like Meat hat 126 kcal pro 100g, die Bolognese von Sunflower Family 299 kcal, der vegane Schinkenspicker von der Rügenwalder Mühle liefert 141 kcal.  Auch wenn es verarbeitete Produkte sind, können sie generell und vor allem bei der Umstellung auf vegan hier und da eingebaut werden. Vegane Süssigkeiten Kalorien Zu einer langfristig gesunden und balancierten veganen Ernährung dürfen auch Süßigkeiten in geringen Maßen zählen. Hier mal ein paar (es gibt reichlich mehr) beliebte Süßigkeiten sowie deren Kalorien (pro 100g): - Zartbitter Schokolade 70% 594 kcal - Rittersport Sesam Schokolade: 568 kcal - Oreos: 471 kcal - Manner Waffeln: 488 kcal - Skittles: 397 kcal - Schoko-Geele-Bananen: 350 kcal - Nimm 2 Soft: 392 kcal - Mamba: 388 kcal Süßigkeiten mit etwas mehr Fett haben logischerweise etwas mehr Kalorien. Wie man sehen kann, ist jedoch für jeden etwas dabei. (C) The Game Changers Movie Muskelaufbau mit Veganer Ernährung Ja, man kann vegan Muskeln aufbauen. Wer das immer noch nicht glaubt, der ist mit dem Film The Game Changers gut bedient. Wir möchten nicht behaupten, dass man vegan extrem leicht genau so viel Muskeln aufbauen kann wie jemand, der sich von vielen tierischen Produkten ernährt. Die Frage ist jedoch auch, bedeuten viele Muskeln gleich ein gesundes langes Leben? Nein. Wissenschaftler wie David Sinclair, welche ganz vorne dabei sind, wenn es um ein langes Leben geht, raten von zu hoher Eiweißzufuhr ab. Klar sind Muskeln gut und wichtig für ein gesundes Leben. Generell braucht man dafür jedoch Krafttraining bzw. eine Aktivität die deinen Körper stetig fordert und genügend Eiweiß (1,2-1,6g pro Kg) je nach Ziel und Aktivitätsniveau. Mit den richtigen Quellen, genügend Kalorien und einer guten Kombination deiner Lebensmittel, steht dem veganen Muskelaufbau nichts im Wege. Vegane Proteinquellen Ein wichtiger Punkt hier ist die Biologische Wertigkeit, welche durch die vorhanden essenziellen Aminosäuren (kleinste Bausteine der Eiweiße) bestimmt wird. Damit neues Muskeleiweiß optimal aufgebaut werden kann, sollten wir alle essenziellen Aminosäuren in genügender Menge zuführen. Was von ,,Fitnessexperten oft verglichen wird, ist Rind und Bohnen. Der Entschluss ist dann, Fleisch hat eine deutlich bessere Biologische Wertigkeit als Bohnen. Wenn wir nur ein einziges Lebensmittel vergleichen, dann sieht es tatsächlich schlecht für die Veganer aus. Fakt ist jedoch, wir essen nicht nur ein Lebensmittel am Tag, sondern wir haben viele Eiweißquellen, welche sich von den Aminosäuren ergänzen. Am besten ergänzen sich Getreide und Hülsenfrüchte. Es wird also empfohlen täglich auch gerne in mehrere Mahlzeiten beide dieser Gruppen einzubauen. Dies muss übrigens nicht zwingend in einer Mahlzeit passieren. Das Vollkornbrot vom Morgen kann sich also noch mit dem Tofu am Abend ergänzen. Das könnte dich auch interessieren - Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegane Buddha Bowl  - Tropische Smoothiebowl  - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden Falls ihr an einer veganen Ernährung für ein gesundes und fittes Leben interessiert seid, schaut gerne auf der Seite Lukas - motion-health.de - vorbei, um weitere Infos diesbezüglich zu bekommen. Er selbst möchte das Meiste aus seinem Körper & Geist herausholen und somit auch andere Menschen dazu inspirieren, in sich zu investieren. 

Blumenkohl-Bolognese

3. März 2020 Vegetarische Rezepte 

Blumenkohl-Bolognese Zutaten: - ca. 500 g Blumenkohl - 2 Knoblauchzehen - 1 Zwiebel - 3 EL. Tomatenmark - 2 Dosen Tomaten gehackt -  1 Möhre - Salz - Pfeffer - Oregano - etwas Kreuzkümmel Zubereitung: - Den Blumenkohl putzen, in Röschen zerteilen und im Mixer, in 3-4 Durchgänge zerkleinern. Am Besten mit Pulse-Funktion. - Zwiebel, Knoblauch und Möhre schälen und in kleine Würfel schneiden. - In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und zuerst die Zwiebelwürfel glasig braten, dann Knoblauch und Möhre hinzufügen. Tomatenmark unterrühren und weitere 3 Minuten anbraten. - Nun den zerkleinerten Blumenkohl zugeben und ebenfalls kurz anbraten. Dann die Tomaten und die Gewürze, evtl noch etwas Wasser dazugeben. Alles 6 Minuten köcheln lassen. - Zum Schluss gut abschmecken und mit Spaghetti servieren.

5 vegane & proteinreiche Bowls von vegan.luke

3. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

5 vegane & proteinreiche Bowls von vegan.luke Proteinreiche Bowls werden immer beliebter auch wegen der optimalen Proteinversorgung durch die vielseitigen Kombinationen. Vegan und proteinreich? Geht das denn überhaupt? Klar! Sogar ganz einfach. Dass man als Veganer automatisch unter einem Proteinmangel leidet, ist wohl einer der hartnäckigsten Mythen über den Veganismus. Wir zeigen dir heute anhand von 5 einfachen veganen Bowls, wie du problemlos viel Protein mit leckeren und einfachen Rezepten zu dir nehmen kannst.  Proteinreiche Bowl selbst zubereiten (C) Lukas Hess Proteinreiche Poke Bowl Fischsalat Poke ist ein traditioneller Fischsalat aus Hawaii und auf Instagram im vergangenen Jahr ein echter Hype gewesen. Ich habe eine vegane Alternative für geräucherten Lachs aus Karotten, Nori-Algen und Raucharoma zubereitet, um daraus eine vegane Poke Powl zu machen. Klingt vielleicht im ersten Moment, als könnte eine Alternative aus Karotten niemals wie Fisch schmecken, aber durch die Nori-Algen und das Raucharoma kommen die eingelegten Karotten erschreckend nah an Räucherlachs heran! Diese proteinreiche Bowl wird dich überraschen. Rezept für die Räucherlachs-Alternative ? - Zutaten: ? - 4 mittelgroße Karotten ? - 1-2 El Öl? - 1-2 Tl liquid smoke (Raucharoma)? - 3 Nori Blätter? - Salz ? - Pfeffer? - 1 Prise Zucker oder ein kleines bisschen Agavendicksaft ? Anleitung: - Die Karotten Schälen und 40-45 Minuten auf mittlerer Hitze kochen bis sie weich sind? - Abkühlen lassen und die Karotten mit einem Gemüseschäler in feine Streifen schälen? - Die Karotten in eine Dose mit Deckel geben und das Öl, liquid smoke und die Gewürze dazu geben. Ich habe Kubeben-Pfeffer benutzt, die Sorte hat ein zitroniges Aroma und passt sehr gut zu diesem Rezept. Normaler Pfeffer geht aber natürlich auch. - Die Nori Blätter in Stücke rupfen und ebenfalls in die Dose geben ? - Vorsichtig umrühren ? - Den Deckel auf die Dose machen und für mindestens 24 Stunden (am besten für 2-3 Tage) in den Kühlschrank stellen Ich habe die Räucherlachs-Alternative mit gebratenem Tempeh als Proteinquelle, Reis, japanischen bunashimeji Pilzen, Avocado, Mais und Pilzen kombiniert.  (C) Lukas Hess High Protein Buddha Bowl  Buddha bowls sind perfekt dafür geeignet, mehr Gemüse und mehr Proteinquellen zu essen, ohne aufwendig kochen zu müssen. Es gibt endlos viele Variationen, wodurch es nie langweilig wird Buddha bowls zu essen. Für mich gehören in eine perfekte Buddha Bowl eine Proteinquelle wie beispielsweise Tempeh oder Tofu, Gemüse, eine Kohlenhydratquelle wie Reis, eine Fettquelle wie Avocado oder Nussmus und auf jeden Fall eine Soße. Ich habe mich bei dieser Buddha bowl für knusprigen Curry Tofu, Reis, Champignons in Sojasoße, Avocado, Brokkoli, Chilis, Frühlingszwiebeln und eine Erdnusssoße entschiede Rezept für den Tofu Zutaten:  - 200g Tofu - 1 Tl Öl - 1/­­2 Tl Curry  - 1/­­2 Tl Paprika - 1 Prise Kreuzkümmel  - Salz  - Pfeffer Anleitung: - Den Tofu in Würfel schneiden - Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu goldbraun braten - Die Gewürze dazugeben, gut umrühren und weitere 2-3 Minuten anbraten (C) Lukas Hess Proteinreiche Pasta Bowl mit Hack Auch mit Nudeln kann man super einfach proteinreiche Bowls zubereiten. Ich habe für dieses Gericht Nudeln aus Kichererbsen benutzt. Nudeln aus Hülsenfrüchten haben im Durchschnitt 22-25g Protein pro 100g und schmecken sehr lecker. Ich habe die Nudeln mit einer scharfen Tomatensoße, Brokkoli, frischem Basilikum und veganen Hackbällchen kombiniert.  Rezept für die Hackbällchen  Zutaten:  - 275g Hack - Saft einer 1/­­2 Zitrone - 1 TL Sojasoße -  1/­­2 Tl Paprika  - Salz  - Pfeffer Anleitung: - Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut mit den Händen verkneten.  - Bällchen formen.  - Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen 8-10 Minuten anbraten.  (C) Lukas Hess Orientalischer Couscous-Salat mit Sonnenblumen-Falafel und einer erfrischenden Minzsoße  Dieses Gericht ist eine wahre Proteinbombe und eins meiner Lieblingsgerichte. Diese proteinreiche Bowl ist super einfach zuzubereiten, macht lange satt und schmeckt sehr gut. Durch die Sonnenblumen-Falafel enthält das Gericht sehr viel Protein, durch den Couscous-Salat Kohlenhydrate und Gemüse und die Minzsoße schmeckt es erfrischend und außergewöhnlich. Rezept für die Sonneblumen-Falafel  Zutaten  -  76g (eine Packung) Sonnenblumenhack -  5 El Kichererbsenmehl ? -  Saft 1/­­2 Zitrone ? -  1 El Sojasoße ? -  1/­­2 Zwiebel? -  1/­­2 Tl Curry ? -  1 Prise Ingwer? - 1 Prise Paprika ? - 1 Prise Kreuzkümmel? -  Salz? -  Pfeffer?  Anleitung: -  Das Hack nach Packungsangabe zubereiten ? -  Mit den Händen etwas Wasser ausdrücken ? -  Alle Zutaten in den Mixer geben und zu einem glatten Teig verarbeiten ? -  Bällchen formen ? -  Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen anbraten bis sie goldbraun sind  vegane Minzsoße: ? Zutaten: ? - 400g ungesüßten Skyr ? - 4-6 Stängel Minze ? - 1/­­2 Zwiebel? - Saft einer 1/­­2 Limette ? - 1/­­2 Tl Reisessig ? - 1/­­4 Tl Ingwer? - Salz? - Pfeffer? - Optional: 1 Zehe Knoblauch ? Anleitung: ? - Die Minzblätter abzupfen und waschen ? - Alles in den Mixer geben und pürieren ? - Am besten ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen (C) Lukas Hess Karotten-Curry mit roten Linsen und Kichererbsen Vegane proteinreiche Bowls kann man natürlich auch ohne Fleisch-Alternativen zubereiten. Linsen sind die perfekte unverarbeitete Proteinquelle. Rote Linsen haben 27g Protein auf 100g und sind extrem vielseitig einsetzbar. Mit Linsen kann man süße Gerichte, Salate, Suppen, Curry und viele weitere Gerichte zubereiten.  Ich habe ein Karotten-Curry mit roten Linsen und Kichererbsen zubereitet und dazu Naan, Reis, Avocado und Gurke gegessen. Die Soße habe ich aus 2 gekochten Karotten, Wasser, Curry, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und roten Linsen gemacht. Dann habe ich eine Zwiebel angebraten, eine Dose Kichererbsen in die Pfanne gegeben und die Soße dazugegeben. Das Gericht geht schnell, ist einfach und variabel. Man kann einfach Gemüse, Bohnen oder auch andere Linsensorten mit in die Pfanne geben.  Hast du mehr Lust auf bunte und leckere Bowls? Dann schau mal bei Luke vorbei.             Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                         Ein Beitrag geteilt von Luke (@luke.7h) am Feb 24, 2020 um 9:00 PST Lukas ist 22 Jahre alt und lebt mittlerweile seit über 6 Jahren vegan und war davor 4 Jahre Vegetarier. Er liebt es zu kochen und lernt gerne, wie man die unterschiedlichsten Gerichte aus aller Welt zubereitet. Er studiert Jura und arbeit neben dem Studium als Food-Blogger. Er möchte mit seinem Instagram-Account zeigen, wie vielseitig eine vegane Ernährung sein kann. Das könnte dich auch interessieren - Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegane Buddha Bowl  - Tropische Smoothiebowl  - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden

Deutschlands beste vegane Burger-Restaurants

2. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Deutschlands beste vegane Burger-Restaurants Gute Burger brauchen kein Fleisch, um lecker zu sein. In diesem Artikel stellen wir die besten veganen Burger-Restaurants in Deutschland vor. Außerdem empfehlen wir Lokale in Wien und Zürich, in denen du sehr gute vegane Burger essen kannst. Wie das vegane Angebot bei den großen Fast Food Ketten aussieht, haben wir ebenfalls recherchiert. Inhaltsverzeichnis: - Die besten veganen Burger-Restaurants in Deutschland - Vegane Burger essen in Wien und in Zürich - Vegane Burger essen bei Burger King, McDonalds und NORDSEE Die besten veganen Burger-Restaurants in Deutschland Wir geben es zu: Wir lieben vegane Burger! In unserem Artikel Deutschlands beste Burger haben wir schon einmal über diese Hamburger-Liebe berichtet. Zum Glück brauchen Veggie-Burger auch gar kein Fleisch und sind trotzdem alles andere als fade. Die Zeiten, in denen wir freudlose Burger mit trockenem (wenn auch pflanzlichen) Innenleben gegessen haben sind vorbei! Mittlerweile finden wir kreative Variationen des klassischen Hamburgers in sehr vielen Restaurants: mit selbst gemachter BBQ-Soße, veganer Remoulade, Süßkartoffel-Pommes als Beilage, das Patty aus Linsen, Jackfruit, Seitan, Soja, Hanf oder Erbsenprotein - getoppt mit frischen Sprossen, karamellisierten Zwiebelringen ... und noch viel mehr! Wir stellen dir unsere liebsten veganen Burger-Restaurants vor - verteilt in ganz Deutschland. Natürlich ist unsere Auswahl total subjektiv und zudem gibt es (vor allem in den Großstädten) noch viel mehr Hotspots, aber wir möchten einen deutschlandweiten Querschnitt zeigen. Deutschlandweit: Hans im Glück Unser Favorit ist der Burger Naturbursche. Das Hans im Glück ist eine modernes Restaurant-Kette, die sich auf Burger spezialisiert hat. Die Einrichtung erinnert an einen Märchenwald und viele Speisen und Getränke tragen märcheninspirierte Namen. Derzeit gibt es im Hans im Glück sechs vegane Burger zur Auswahl, die mit einem neuen Bratling von Moving Mountains(R) belegt sind - bestehend aus Pilzen, Getreide & Erbsenproteinen. Die hausgemachte Hans im Glück-Soße ist nicht nur lecker, sondern auch rein pflanzlich. Auf dem Tisch stehen diverse Soßen zur Veredelung der Burger, nur der Ketchup ist jedoch vegan. Darüber hinaus kann man zwischen 3 Brotsorten wählen: Sauerteigbrötchen, Vollkorn oder Sesam-Bagel. - Deutschlandweit: Hans im Glück - Öffnungszeiten und Standorte           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von HANS IM GLÜCK - Burgergrill (@hans_­im_­glueck_­burgergrill) am Jan 15, 2020 um 3:18 PST Berlin: Swing Kitchen Swing Kitchen ist das, woraus vegane Fast Food Träume gemacht werden! Wir lieben die veganen Burger im Swing Kitchen und haben bereits in dem Artikel Burger-Kette Swing Kitchen - jetzt in Berlin ausführlich darüber berichtet. Im Swing Kitchen wird nicht nur mit pflanzlichen, sondern auch regionalen, gentechnikfreien und nachhaltigen Produkten gekocht. Alle Verpackungen sind zudem sind 100 % erdölfrei, bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen und verhalten sich bei der Entsorgung CO2-neutral. Die Patties basieren auf Sojaeiweiß und sind eine Eigenkreation von Irene und Charly Schillinger, den Gründern der Fast-Food-Kette. Die Speisekarte im Swing Kitchen ist umfangreich und es gibt (neben Beilagen, Wraps und Salaten) vier klassische Burger und zwei Edgy Burger. Unser Favorit ist übrigens der Swing Burger, mit Charlys BBQ-Soße! Restaurants der Burger-Kette Swing Kitchen findest du in Deutschland (Berlin), in der Schweiz (Bern) und in Österreich (Wien). - Swing Kitchen Berlin - Rosenthaler Straße 63, 10119 Berlin + Georgenstraße 201, 10117 Berlin - Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 11-22 Uhr München, Augsburg, Ulm: Bodhi Vegane Burger in bester Qualität kannst du im Bodhi genießen. Das Bodhi ist Bayerns erstes veganes Wirtshaus und bietet pflanzliches Essen in sehr gemütlicher Atmosphäre. Die Auswahl und die Qualität der Speisen sind absolut Top - und das etwas höhere Preissegment völlig angemessen. Wer gerne zünftige Burger mag, wird von den veganen Burgern im Bodhi begeistert sein. Neben dem klassischen Beyond Burger (mit dem Beyond Meat Burger Patty) gibt es aktuell einen Schnitzel Burger, einen Pulled Jackfruit Burger und einen Tempeh Burger zur Auswahl. Unser Favorit ist übrigens der Pulled Jackfruit Burger mit karamellisierten Zwiebeln und Cole Slaw! - München, Augsburg, Ulm: Bodhi - München: Öffnungszeiten und Standorte - Augsburg: Öffnungszeiten und Standorte - Ulm: Öffnungszeiten und Standorte Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von bodhi (@bodhivegan) am Jan 25, 2020 um 5:53 PST Hamburg: Vincent Vegan Das Burger-Paradies: Vincent Vegan in Hamburg Vincent Vegan begann mit einer Foodtruck-Flotte und ist nun in zwei Fast Food-Restaurants in Hamburg zu Hause. Die Auswahl der veganen Burger ist unschlagbar und die Qualität zu jeder Zeit spitze. Top Hamburger (!), handgemachte Pommes, ausgefallene Soßen -Vincent Vegan ist ein echtes Burger-Paradies. Natürlich findest du auch hier Burger mit dem Beyond Meat Burger Patty - darüber hinaus aber noch weitere (spannende) Burger-Variationen, wie zum Beispiel den Big Veganski oder den Falafel Quinoa One. - Hamburg: Vincent Vegan - Mercado Ottensen, Ottenser Hauptstraße 10 + Europa Passage, Ballindamm 40, 20095 Hamburg - Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 10 - 21 Uhr, Sonntag 11- 18 Uhr (Vincent Vegan findest du auch in Berlin: East Side Mall, Tamara-Danz-Straße 11, 10243 Berlin)           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Vincent Vegan | Eat Different (@vincentveganofficial) am Jan 25, 2020 um 4:56 PST Köln: Bunte Burger Koenig Ludwig Alpen-Burger Foto: Geli Klein Bei Bunte Burger gibt es ausschließlich vegane Burger in bester Qualität: Bio-Qualität, regional und nachhaltig. Außerdem können viele Speisen auch glutenfrei zubereitet werden - ein weiterer Pluspunkt für das Restaurant. Du bekommst im Bunte Burger nicht nur sehr ausgefallene Burger-Kreationen mit abwechslungsreiche Bratlingen, sondern auch Bowls, Antipasti, CurryVurst und Döner Vebab. Natürlich kannst du auch Burger mit dem Beyond Meat Burger Patty wählen. Unser Favorit ist übrigens der Gourmet Bavaria Burger! - Köln: Bunte Burger - Hospeltstraße 1, 50825 Köln - Öffnungszeiten: Dienstag - Donnerstag: 17.30 - 22.30 Uhr, Freitag: 12.30 - 22.30 Uhr, Samstag: 12.30 - 23 Uhr, Sonntag: 10 - 22 Uhr           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Bio Restaurant & Catering Köln (@bunteburger) am Sep 25, 2019 um 1:54 PDT Vegane Burger-Restaurans in Wien und in Zürich Natürlich gibt es auch bei unseren Nachbarn in der Schweiz und in Österreich vegane Restaurants. Die Auswahl ist - vor allem in der Schweiz - eher begrenzt. In Zürich und in Bern gibt es in größeren Restaurants mindestens eine vegane Option. Komplett vegane Restaurants bzw. vegane Burger-Restaurants finden sich (noch) selten. Wir möchten zwei Hotspots vorstellen, wo du beste vegane Burger essen kannst. Wien: Loving Hut Beste vegane Burger findest du in Wien im Loving Hut. Das Loving Hut ist eine internationale Kette veganer Restaurants, die ebenfalls mit zwei Lokalen in Wien vertreten ist. Auf der Speisekarte findest du eine große Auswahl asiatischer Gerichte - aber auch einige sehr gute vegane Burger. Loving Hut lädt weltweit ein, die Gourmetküche aus veganen, gesunden und nachhaltigen Zutaten kennen und lieben zu lernen. Aktuell gibt es fünf Burger-Variationen, die zum Beispiel mit dem Beyond Meat Burger Patty oder dem Bratling von Moving Mountains(R) belegt werden. Unser Lieblingsessen im Loving Hut ist übrigens der Avocado Loving Burger und Pommes Frites! - Wien: Loving Hut - Neubaugürtel 38/­­5, 1070 Wien + Maria Kuhn Gasse 6/­­3 - GL.2, 1100 Wien - Öffnungszeiten: variieren in beiden Lokalen           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Loving Hut Wienerberg (@lovinghut.wienerberg) am Feb 9, 2020 um 2:06 PST (In Wien findet ihr bereits die erwähnte Fast-Food Kette Swing Kitchen an fünf Standorten!) Zürich: Hiltl Vegimetzg Quelle: Hiltl Vegimetzg Natürlich besuchen wir in Zürich immer das vegetarische Restaurant Hiltl - bzw. einen der vielen Standorte. Gemäss Guinness World Records ist Hiltl das älteste vegetarische Unternehmen der Welt. 1898 als Vegetarierheim & Abstinenzcafé gegründet, begeistern wir unsere Gäste heute in 4. Generation. Besonders toll finden wir das Hiltl Vegimetzg: Feinkost von der Vegimetzger-Theke! Die Location alleine ist schon einen Besuch wert! Du kannst vor Ort das Mini-Buffet genießen oder alles als Take-Away bekommen. Aktuell gibt es folgende Burger zur Auswahl: Hiltl Burger, Hiltl Cheeseburger, Hiltl Bacon Cheeseburger und Green Burger - alles in veganer Version erhältlich! Unser Favorit ist übrigens der klassische Hiltl Burger. - Hiltl Vegimetzg - St. Annagasse 18, 8001 Zürich - Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 10 - 19 Uhr           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Hiltl (@hiltl) am Jan 3, 2020 um 9:27 PST Vegane Burger essen bei Burger King, McDonalds und NORDSEE Manchmal verbringen wir mehr Zeit auf Bahnhöfen oder an Flughäfen - sind mehr unterwegs als in unserer eigenen Komfortzone. Oder aber es fehlt die Zeit oder die Lust, lange zu recherchieren oder noch wohin zu fahren. Kurzum: Manchmal muss es einfach nur schnell gehen - und es bleibt nur der Besuch in einer der großen Fast Food Ketten. Natürlich gibt es nachvollziehbare Gründe, Firmen, die auch Fleisch (und Fisch) produzieren, zu meiden. Aber: Die Nachfrage bestimmt das Angebot! Wenn es Menschen gibt, die veganes Essen nachfragen bzw. bereits vorhandenes Angebot nutzen, wird es in Zukunft vielleicht noch mehr vegane Optionen geben. Doch gibt es dort überhaupt etwas Veganes zu essen bzw. einen guten veganen Burger? Wir haben uns bei drei großen Fast Food Läden umgeschaut. Burger King Quelle: Burger King Aktuell sieht es bei der Fast-Food-Kette Burger King sehr bescheiden aus, was das vegane Burger-Angebot betrifft. Im Klartext: Es gibt nichts! Der groß angekündigte Rebel Whopper wird zwar mit einem veganen Burger-Patty belegt, jedoch auf dem gleichen Grill gebraten wie die Fleischhaltigen und darüber hinaus mit Mayonnaise garniert. Auch der Veggie King - der den Country Burger abgelöst hat - ist nicht vegan, da er Milch und Ei enthält. Veganes Angebot bei Burger King: - Mineralwasser - Kaffee (schwarz) - Pommes Frites - Onion Rings - Salad Delight mit Balsamico Dressing - Ketchup - Barbecue Sauce - Mild Curry Sauce - Apple Fries Derzeit testet Burger King in den USA einen komplett veganen Burger - und zwar den Impossible-Whopper. Damit möchte der Fast Food Riese die große Masse ansprechen - und das ganz ohne Fleisch! Wann dieser Burger jedoch nach Deutschland kommt, ist im Moment noch nicht bekannt. McDonalds Quelle: McDonalds In Deutschland überraschte McDonalds mit dem Big Vegan TS, der als neue fleischlose Alternative in das Sortiment aufgenommen wurde. Der Patty des besteht aus Soja und Weizen und wird von der Firma ,,Garden Gourmet (Tochterunternehmen von Nestlé) hergestellt. Der Big Vegan TS ist 100 % vegan und wird mit Tomate, Salzgurke, Salat, rote Zwiebeln, Ketchup und einer Senfsoße garniert. Wir fanden die erste Version des Big Vegan TS geschmacklich wenig überzeugend. Vor Kurzem wurde jedoch die Rezeptur überarbeitet und der Burger hat uns jetzt besser geschmeckt. Auf jeden Fall ist der Big Vegan TS ein guter Schritt, den Fleischanteil am Gesamtsortiment von McDonalds zu reduzieren. View this post on Instagram Anzeige unbezahlt! Erst der vegane Burger und nun bietet McDonald's auch veganes Dessert an. Der McSundae soll nun als Erdbeersorbet in bestimmten Filialen über die McDonald's-App zu bestellen sein. Das Erdbeereis kann als Basis für das McFlurry gewählt werden. Leider nur mit Oreo-Topping. Entdeckt und probiert hat @thinkvegan.de was Eis! - Was meint ihr? Top oder Flop? A post shared by Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) on Feb 27, 2020 at 3:02am PST Veganes Angebot bei McDonalds: - Mineralwasser - Kaffee (schwarz | Sojamilch in vielen Filialen erhältlich) - Big Vegan TS Burger - Pommes Frites - Rösti Sticks - Snack Salat Classic - Apfeltasche - Bio Apfeltüte - Frucht-Quatsch - Ein Stück Melone - Vinaigrette Dressing - Balsamico Dressing - Tomatenquatsch Dip - Chili Sauce - Barbecue Sauce - Süßsauer Sauce - Ketchup - NEU McSundae Erdbeersorbet - McFlurry als Basis Erdbeersorbet mit Oreo-Topping NORDSEE

Veganer Eintopf mit Erdnuss

25. Februar 2020 veganwave 

Veganer Eintopf mit ErdnussAls ich zu Besuch bei einer ganz lieben Freundin war, hat sie extra für mich einen leckeren veganen Eintopf gemacht. Sie selbst ist zwar nicht vegan, aber bei ihr kommt immer mehr Gemüse und Obst auf den Teller. Ich war schwer begeistert von ihrer Kreation. Man muss dazu sagen, dass sie schon immer international beruflich unterwegs war, insbesondere in arabischen und asiatischen Ländern. D.h. sie kennt und genießt die Vielfalt dieser sehr aromatischen Küchen. Sie hat sich für einen Eintopf mit Erdnüssen, Kichererbsen und Süßkartoffel entschieden. Eigentlich gehört in das Gericht auch etwas mehr Pepp durch schärfere Gewürze, aber da ich das nicht so gut vertrage, hat sie es für mich „harmloser“ gekocht. Ihr Rezept habe ich nicht ganz 1:1 umgesetzt, sondern noch ein paar Kleinigkeiten variiert. Ich bin so dankbar für diese Inspiration und ich hoffe, der Eintopf schmeckt euch genauso gut wie mir! Für 6 Personen Zutaten Für die Erdnussbutter: - 80 g geröstete und gesalzene Erdnüsse - 1 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl) Für die Eiligen: 2 gehäufte EL Crunchy Erdnussbutter, also die mit Stückchen (nicht zu verwechseln mit Erdnussmus) Für den Eintopf: - 1 mittelgroße rote Zwiebel  - 1 mittelgroße Süßkartoffel (ca. 400 g) - 4 mittelgroße Kartoffeln (ca. 200 g) - 1 mittelgroße Möhre - 1/­­2 gelbe Paprikaschote - 2 Lorbeer Blätter - 3 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl) - 800 ml Wasser - 150 g Berglinsen - 2 Dosen gehackte Tomaten (wenn möglich, Bio) - 1 TL Salz - Pfeffer (frisch gemahlen) - 1 TL Kreuzkümmel - kräftige Prise Cayenne Pfeffer - 2 gehäufte EL Crunchy Erdnussbutter - 1 Dose/­­Glas Kichererbsen (bereits gegart) - Saft einer Bio-Zitrone - 1 EL gehackte Petersilie (die glatte, wenn vorhanden) - ungesüßter Sojajoghurt, Cr?me fraîche oder Sour Cream sowie einzelne Erdnüsse zum Garnieren Veganer Eintopf mit Erdnuss kann mit euren Lieblingsgemüsen gekocht werden. Zumindest die Süßkartoffeln und die Kartoffeln sollten Mindestbestandteile sein. Wer es scharf mag, sollte noch Chilischoten oder Chilisauce dazu geben. Zubereitung Erdnussbutter selber machen: Erdnüsse mit dem Öl in einen Hochleistungsmixer geben und cremig rühren, ein paar Stückchen bzw. grobere Struktur ist völlig o.k. und kann so verwendet werden. Schmeckt sogar sehr gut, wenn noch Stückchen mit dabei sind. da weiß man, was drin ist Veganer Eintopf mit Erdnuss: Zwiebel und Möhre schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Süßkartoffel und Kartoffel schälen, waschen und würfeln. Paprikaschote entkernen, waschen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. schönes Farbspiel Öl in einen großen Topf geben und die Zwiebeln bei geringer Hitze und vielem Rühren glasig anbraten. Die Zwiebel dürfen nicht zu stark gebraten werden. Lorbeerblätter ebenfalls in den Topf geben und kurz mit braten. nicht zu heiß werden lassen Süßkartoffel, Kartoffeln, Paprika und Möhre dazu geben und alles unter häufigem Rühren bei mittlerer Hitze ca. 8 min weiter braten. Linsen kurz abbrausen und ebenfalls einrühren und mit braten. Kräftig rühren. Anschließend die gehackten Tomaten einrühren und das Wasser dazugeben. Alles gut vermischen und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel würzen. Nach ca. 5 min die Erdnussbutter unterrühren und den Eintopf 20 min auf niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Ab und zu rühren und schauen, dass die Hitze nicht zu hoch ist und sich ggf. etwas unten am Topf ansetzt. Nach den 20 min die Kichererbsen mit Wasser abbrausen und einrühren und das Ganze noch mal 20 min köcheln lassen. schön sämig Anschließend den Saft der Zitrone und die 1 EL der gehackten Petersilie dazu geben und weitere 5 min köcheln lassen. Petersilie enthält viel wichtiges Kalium. Wem der Eintopf zu dickflüssig ist, kann mit Zugabe von Wasser die Konsistenz verändert werden. Noch ein bisschen köcheln lassen und ggf. auch noch mal nachwürzen. Anrichten Den Eintopf auf Suppentellern verteilen und einen großen Klecks ungesüßten Sojajoghurt, vegane Cr?me fraîche oder Sour Cream auf die Mitte geben und mit der restlichen Petersilie sowie einzelnen Erdnüssen garnieren. Dazu passt türkisches Fladenbrot oder Pitabrot. Veganer Eintopf mit Erdnuss ist ein super Partyrezept, da es sich hervorragend am Vortag vorbereiten lässt. das ideale Partyrezept   Der Beitrag Veganer Eintopf mit Erdnuss erschien zuerst auf veganwave.

Vegane Ramen Suppe

19. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Ramen Suppe Wir zeigen dir, wie du die japanische Nudelsuppe ganz einfach selbst zubereiten kannst. Auch die kräftige Brühe ist selbstgemacht - aber keine Sorge - stundenlang vor sich hin köcheln braucht sie nicht. In weniger als 30 Minuten schlürfst du eine leckere, vegane Ramen Suppe mit knusprigem Kichererbsentofu, die dich aus den Socken hauen wird und schön von innen wärmt. Inhaltsverzeichnis: - Kofu - der Kichererbsentofu von Zeevi - Vegane Ramen Suppe selbst gemacht - Zutaten für 2 Personen - Zubereitung Kofu - der Kichererbsentofu von Zeevi Kofu ist eine leckere und gesunde Alternative zu sojabasiertem Tofu von Zeevi. Der Kichererbsentofu besteht aus nur 4 Zutaten: Kichererbsen, Wasser, Salz und Gewürze. Mehr braucht es nicht für diese schmackhafte Soja-Alternative. Kurz angebraten passt er wunderbar zu Gerichten aus den unterschiedlichsten Regionen. Ob zu Couscous, im Curry oder als Burger - deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wenn du mehr über Zeevi erfahren möchtest, schau dir unbedingt unser Interview mit Jörg, einem der Gründer, an! Kofu - der Kichererbsentofu Den Kofu gibt es in 3 Sorten. Pur, Falafel und Smoky. Aber das ist noch nicht alles: In Zukunft wird es weitere Kichererbsen-Produkte geben. Immer Bio, immer gesund und immer lecker! Die Produkte findest du bei diversen Biomärkten. Der Preis für eine Packung beträgt 3,99EUR. Kofu Smooky von Zeevi Vegane Ramensuppe selbst gemacht Du kannst eine vegane Ramen Suppe sehr einfach ohne fertige Gewürzmischung aus der Tüte zubereiten. Eine besondere Zutat ist die Misopaste. Sie verleiht der Suppe eine salzig-würzige Note und umhüllt deinen Mund mit der begehrten Geschmacksart umami. Als Fleischersatz eignet sich der Kofu Smoky, da er ein rauchiges Aroma hat. Lecker! Die Zeevi Kichererbsen GmbH sind die Kichererbsen-Spezialisten aus Berlin. Aktuell stellen sie Kofu, den Kichererbsentofu her, und das in vegan, glutenfrei und Bio. Wir durften Jörn interviewen und konnten einiges Interessantes über das Unternehmen und den leckeren Kichererbsentofu erfahren! Leckere vegane Ramen Suppe mit knusprigem Kofu Zubereitungszeit: 5 Min. Kochzeit: 20 Min. Nährwertangabe: kcal pro Portion Zutaten für 2 Personen - 2 Zehen Knoblauch - 1 Sück Ingwer, daumengroß - 1 EL Sesamöl - 4 TL Misopaste - 800 ml Wasser - 4 Shiitake Pilze, getrocket - 1 EL Sojasauce - 100 g Kofu von Zeevi - 120 g Ramen Nudeln - 1/­­2 Karotte - 1 Kopf Pak Choi - 80 g Mais - 1/­­2 Frühlingszwiebel - etwas Koriander - etwas Sesam Zubereitung vegane Ramen Suppe - Knoblauch und Ingwer fein hacken. - Zusammen mit dem Sesamöl in einem Topf anbraten. Misopaste dazugeben und kurz mit braten. - Wasser in den Topf geben. Shiitake Pilze, Sojasauce hinzufügen und für 10 Min. köcheln lassen. - Derweil den Kofu in Würfel schneiden und in einer eingefetteten Pfanne knusprig braten. - Karotte in Streifen schneiden. Pak Choi vierteln. Frühlingszwiebel hacken. Koriander rupfen. - Ramen Nudeln für 2 Min. in die köchelnde Brühe geben, bis sie weich sind. - Suppe auf 2 Schüsseln verteilen. Mit Kofu und Gemüse anrichten. Kofu in der Geschmacksrichtung Smoky Diese Artikel könnten euch interessieren: - VEGANE PHO SUPPE - SCRAMBLED TOFU MIT HERZHAFTEN AUFSTRICHEN - TOFU ZUBEREITUNG: 10 TIPPS - UNSER REZEPT FÜR EINE GESUNDE ABWEHR: GEMÜSECURRY Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!  Dieses Rezept hat die liebe Candy Lexa für uns gekocht. Schaut gerne mal bei ihrem Instagram-Profil vorbei.

5 leckere vollwertige vegane Bowl-Rezepte von Plantpower Nutrition

15. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

5 leckere vollwertige vegane Bowl-Rezepte von Plantpower Nutrition Vegane Buddhabowls Gesunde und leckere vegane Bowls kann man nie genug haben, oder? Mit den unendlichen Kombinationsmöglichkeiten wird es nie langweilig! Wie man eine vollwertige Buddha Bowl zusammenstellt und das Rezept für eine Grilled Chicken Paprika Bowl haben wir dir ja schon gezeigt. Heute gibt es fünf Beispiele von leckeren veganen Bowls, die du ganz einfach in deiner Küche nachmachen kannst. Das schöne an den Bowls ist, dass sie so individuell zusammengestellt werden können. Manche sind etwas leichter für den kleinen Hunger, manche etwas proteinlastiger für Phasen, in denen z.B. viel Sport getrieben wird und wieder andere schneller zusammengestellt, wenn es mal fix gehen muss. Und alle Bowl Rezepte eignen sich für toll für deine vegane Lunchbox. Inhaltsverzeichnis: - Bunte Buddhabowl mit Erdnusssauce und Tofu - Falafel Buddha Bowl mit Sprossen - Beerige Smoothiebowl mit Kokosjogurth - Asiatische Buddha Bowl mit Tahini Dressing - Vollwertige Buddhabowl mit Rote Beete Hummus Eine leckere Sauce darf natürlich bei einer Buddha Bowl nicht fehlen Bunte Buddhabowl mit Erdnusssauce und Tofu Da läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen oder? Diese leckere Bowl besticht nicht nur durch ihre bunte Vielfalt, sondern auch durch die Erdnussaromen in der Sauce und im Tofu. Die Peanut Buddha Bowl besteht aus folgenden Komponenten: - Zucchini-Nudeln - Feldsalat - Beluga Linsen - Süßkartoffeln & rote Beete - Erdnusstofu - Rotkohl - Avocadoscheiben - Erdnusssauce Zubereitung - Süßkartoffeln & rote Beete schälen, würfeln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben (optional mit Kräutern und Gewürzen bestreuen) -  Beluga Linsen nach Packungsanleitung kochen (nicht salzen!) - Zucchini spiralisieren und auf den Teller geben -  Erdnusstofu in Würfel schneiden und kross anbraten - Feldsalat gründlich waschen und auf den Teller legen - Ein wenig Rotkohl kleinschneiden und auf den Teller legen - Eine halbe Avocado schneiden und auf die Scheiben auf dem Teller platzieren - Für die Erdnusssauce folgende Zutaten zusammenrühren: 2 EL Erdnussmus + 1 TL Sojasauce + 1/­­2 TL Dattelsirup (oder andere Süße) + 1 /­­2 TL Ingwer, gerieben + Schuss Wasser - Das Ofengemüse, die Linsen und den Tofu ebenfalls auf dem Teller platzieren und die Soße darüber verteilen Diese bunte Falafel Bowl stärkt unter anderem deine Darmflora Falafel Buddha Bowl mit fermentiertem Gemüse und Sprossen Bei dieser Bowl ist sehr viel weniger Aufwand nötig und tut uns (und besonders dem Darm) trotzdem sehr gut. Hier kommt z.B. fermentiertes Gemüse zum Einsatz, das hilft, unsere Darmflora aufzubauen. Man kann es selbst herstellen oder auch in ausgewählten Biomärkten im Glas kaufen. Außerdem sorgen die Sprossen dafür, dass die Nährstoffdichte dieser Bowl maximiert wird und sind super verdaulich für uns. Die Buddha Bowl besteht aus - fermentierten Karotten und rote Beete Streifen - Mais - Mungo Bohnen Sprossen - Gurken - 1 Scheibe Saatenbrot - Grünkohl - Falafeln Zubereitung - Die Falafeln mit einem Fertigmix zubereiten und in der Pfanne anbraten - Den Grünkohl, die Sprossen und die Gurke gründlich waschen und auf dem Teller platzieren - Das fermentierte Gemüse, den Mais, das Brot und die fertigen Falafeln ebenfalls in die Bowl legen und etwas Zitronensaft darüber geben. Auch wenn es schnell gehen muss, kann man eine leckere vegane Bowl zaubern Schnelle Buddhabowl mit Thousand Island Dressing Wenn es mal schnell gehen muss, greife ich gerne auf Komponenten zurück, die nicht mehr gekocht oder gebraten werden müssen, um Zeit zu sparen. Auch Leftovers vom vorherigen Tag können hier gut verarbeitet werden. In diesem Fall z.B. waren noch Kartoffeln vom Vortag über, das Gemüse wurde aus zeitgründen nicht geschnitten, sondern mit einer Reibe geraspelt und der fermentierte Tofu schmeckt auch wunderbar, ohne anbraten. Zubereitung - Kartoffeln kochen oder im Ofen backen lassen und in Wedges schneiden - Rote Beete (roh) und Möhre mit einer Gemüsereibe raspeln - Den Feldsalat gründlich waschen und trocken schütteln - Den fermentierten Tofu (in diesem Fall von FETO) in Würfel schneiden - Das Rezept für das vollwertige Thousand Island Dressing findest du in meinem Ebook Vollwertig. Pflanzlich. Echt. - Alles zusammen auf einem Teller anrichten und ggf. mit einer Scheibe Brot genießen Pak Choi ist eine wunderbare Zutat für Buddhabowls Asiatische Pak Choi Bowl mit Tahini Dressing Die asiatische Küche schwört auf ihn und auch hier wird er immer beliebter: Pak Choi ist auch unter den Namen Paksoi, Pok Choi oder Pak Choy bekannt, hat seinen Ursprung in Asien und ist ein Verwandter des Chinakohls. Und wie alle Kohlsorten eignet sich auch der Pak Choi ideal für die gesunde leichte Küche. In dieser Bowl finden wir: - Kross gebratenen Pak Choi - Deftig angebratene Champignons - Belugalinsen - roter Quinoa - Tahini-Dressing Zubereitung - Quinoa in einem feinmaschigen Sieb gründlich waschen und in einem mit der Gemüsebrühe befüllten Topf erhitzen. Sobald das Wasser brodelt, die Flamme auf mittlere Stufe reduzieren. Ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die gesamte Flüssigkeit verkocht ist. - Die Belugalinsen ebenfalls kalt abspülen und zusammen mit Wasser in einem Kochtopf aufkochen lassen. Ca. 25 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen und zwischendurch die Konsistenz prüfen. Erst nach dem Kochen salzen. - Strunkansatz des Pak Choi abtrennen, sodass die einzelnen Blätter nicht mehr miteinander verbunden sind und abgespült werden können. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Blätter im Ganzen 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. - Wenn es eine kleine Portion ist, dann in der selben Pfanne die Champignons mit anbraten. Mit Salz, Pfeffer & Sojasauce abschmecken. - Für die - Alles zusammen auf einem Teller anrichten und mit der Soße verzieren. Ein rote Beete Hummus peppt deine Buddhabowl sowohl optisch als auch kulinarisch total auf! Vollwertige Buddhabowl mit Rote Beete Hummus Diese klassische Version der Buddha Bowl enthält natürlich auch den Vegan Klassiker Hummus - hier in einer besonderen Form mit roter Beete. Und auch Quinoa kommt wieder zum Einsatz. Warum ich rotes Quinoa favorisiere? Seine Färbung lässt auf einen höheren Gehalt an Antioxidantien schließen, es ist außerdem im Geschmack noch leckerer und auch fürs Auge deutlich schöner, oder? Zubereitung -  Quinoa in einem feinmaschigen Sieb gründlich waschen und in einem mit der Gemüsebrühe befüllten Topf erhitzen. Sobald das Wasser brodelt, die Flamme auf mittlere Stufe reduzieren. Ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die gesamte Flüssigkeit verkocht ist. - Brokkoli und/­­oder Romanesco schneiden, waschen und für 5-7 Minuten leicht dämpfen (so bleiben die meisten Vitalstoffe enthalten) - Die Champignons putzen und in einer Pfanne mit etwas Sojasauce anbraten -  Das Rezept für den rote Beete Hummus findest du in meinem Ebook Vollwertig. Pflanzlich. Echt. - Die schwarzen Bohnen (verzehrfertig aus der dem Glas) gut abspülen - Wenn alle Zutaten fertig sind, alles zusammen auf einer Bowl platzieren und mit einer guten Portion Hummus krönen Diese leckeren veganen Rezepte könnten dich auch interessieren View this post on Instagram Meine Lieblings Reisnudel Bowl mit Erdnuss-Limetten Sause und Avocado ist wirklich so lecker! Probiert es aus! Noch mehr vollwertige leckere Rezepte findest du in meinem neuen Ebook "Pflanzlich. Vollwertig. Echt" : www.plantpower-nutrition.com/­­ebook-vollwert-vegan A post shared by Patricia Ernährungsberatung (@plantpower.nutrition) on Sep 26, 2019 at 8:56am PDT Das könnte dich auch interessieren - Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls - Die Bowl Masterclass - Öle für jeden Anlass - Vegane Buddha Bowl - Tropische Smoothiebowl - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden Patricia ist zertifizierte Ernährungsberaterin und teilt auf ihrem Instagram Account @plantpower.nutrition nicht nur wertvolle Infos rund um die vegane Ernährung, sondern auch super leckere Rezepte. Schau unbedingt mal vorbei! Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Veganes Fast Food - die besten Kochbücher

14. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Fast Food - die besten Kochbücher Wenn wir ehrlich sind, dann muss es auch manchmal etwas Deftiges auf dem Teller geben! Ohne schlechtes Gewissen kann man sich veganes Fast Food gerne mal gönnen. Am besten holt man sich dafür Inspiration aus guten veganen Kochbüchern. Dort findet man für jeden Anlass das passende Rezept. Wir lieben Bücher! Egal ob Koch-, oder Sachbücher, Romane oder Ratgeber - wir zeigen dir jeden Monat unsere liebsten Bücher rund um die Themen, Veganismus, Gesundheit, Nachhaltigkeit, Umwelt-und Tierschutz und Co.! Dieses Mal zeigen wir dir unsere Buchtipps zum Thema Fast Food vegan! Burgerglück: Kreative vegane Ideen für den perfekten Genuss (C) Amazon Das Kochbuch Burgerglück von Larissa Häsler macht seinem Namen alle Ehre. Man sieht auf Anhieb, dass Fast Food vegan super lecker ist und man seiner Kreativität beim Kochen freien Lauf lassen kann. Burger sind ein super klassisches Fast Food und jeder liebt sie. Die Autorin ist Foodbloggerin und zeigt, wie vielseitig die vegane Küche sein kann. In diesem Kochbuch findet sicherlich jeder das perfekte vegane Burgerrezept für seinen Geschmack. Ob Kohlrabi-Wheaty mit Cheese Sauce, japanisch inspiriert mit Sushireis-Buns und Wasabi-Avocadocreme oder glutenfrei und low-carb mit Blumenkohl-Kichererbsen-Patty im Riesenchampignon- Brötchen - Hier ist für jeden etwas dabei! Die Autorin legt außerdem wert auf saisonale, regionale Produkte in Bio-Qualität. Mit dem Burger-1x1 lernst du außerdem, wie du mit drei Basics ein perfektes Patty zubereitest. Das Buch kostet 19,80EUR. Gönn Dir! Pizza, Pasta, Burger & Sweets (C) Amazon Alexander Villena zeigt mit dem Kochbuch Gönn dir, wie vielseitig und lecker die vegane Ernährung sein kann. Fast Food vegan kann so facettenreich sein! Ob Pizza, Pasta, Käsespätzle oder Dessert - man muss sich auch etwas mal gönnen! All diese klassischen Gerichte funktionieren auch ohne tierische Produkte super. Außerdem erklärt der Autor, wie man Ei ersetzen kann, Obst und Gemüse richtig aufbewahrt und gibt interessante Übersichten rund um die vegane Küche. Somit kann man auch Flexitarier von der veganen Ernährung überzeugen. Das Buch kostet 24,99EUR. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) am Feb 4, 2020 um 2:18 PST Fast Food vegan (C) Amazon Leckere vegane Fast Food Rezepte findest du im Kochbuch von Michaele Russmann. Der Name ist hier wirklich Programm: Burger, Pommes, Wraps, Schnitzel... Fast Food vegan war noch nie so einfach! Die Autorin zeigt, wie einfach man auch als Veganer auf den deftigen Fast Food Genuss kommen kann. Die Rezepte sind weder langweilig noch kompliziert. Typische Fast Food Gerichte kannst du mit Hilfe dieses Buchs ganz einfach vegan zubereiten. Mit reichlich Gemüse und wenig Fett kannst du ganz getrost schlemmen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Das Buch kostet 6,19EUR. Vegan Foodporn: 100 einfache und köstliche Rezepte (C) Amazon Das Kochbuch Vegan Foodporn von Bianca Zapatka haben wir dir schon vor Kurzem in unserer Buchrezension vorgestellt. Die bekannte Food-Bloggerin Bianca Zapatka zeigt ihre leckeren und schön anzusehenden Kreationen der veganen Küche. Sowohl optisch als auch geschmacklich sind die Gerichte zum Verlieben! Auch hier findest du einige vegane Fast Food Gerichte wie Burger, Börek und vieles mehr! Von deftig bis leicht und von herzhaft bis süß - Dem Geschmack sind kaum Grenzen gesetzt! Das Buch kostet aktuell 22,00EUR. Heftig deftig: Vegan rösten, schmoren, räuchern, grillen und braten (C) Amazon Sebastian Copien zeigt in seinem Kochbuch Heftig deftig, wie du deftige vegane Gerichte braten, rösten, schmoren, räuchern und grillen kannst! Natürlich kommt da auch Fast Food nicht zu kurz. Burger, gefüllte Fladenbrottasche und typische Grillrezepte sind nur einige Beispiele für den heftig deftigen Genuss. Sebastian Copien zeigt in über 75 veganen Rezepten die Vielseitigkeit der veganen Küche und überzeugt nicht nur Veganer und Vegetarier. Das perfekte Kochbuch für alle, die gerne Schlemmen und deftig essen! Aktuell kostet das Buch 25,00EUR. Bish Bash Bosh! einfach - aufregend - vegan (C) Amazon Im Kochbuch Bish Bash Bosh! findest du 140 neue vegane Rezepte für jeden Geschmack. Die Autoren Henry Firth und Ian Theasby, Betreiber der größten veganen Plattform BOSH, zeigen in ihrem zweiten Kochbuch leckere Soulfood-Gerichte, von denen du nicht genug bekommen wirst. Burger, Pizza und Co. sind klassische Fast Food Rezepte, die natürlich auch hier nicht fehlen dürfen. Außerdem findest du Rezepte für Süßkartoffel-Tikka Masala, Sushi-Cupcakes, Falafel-Wrap und Bananenbrot-Donuts, wenn das nicht mal zum Schlemmen einlädt! Die Zutaten der Rezepte sind alle im Supermarkt zu bekommen. Außerdem geben die Autoren noch Tipps und Ideen für veganes Meal Prep, Partysnacks und sogar ein veganes Weihnachtsmenü. Aktuell kostet das buch 22,00EUR. Das könnte dich auch interessieren - Chickenwings aus Blumenkohl - Gesundes Fast Food - Vegane Pizzen und vegane Burger von Fry Family Food - Vegane Burgerpatties im Supermarkt - Unsere Top 14 - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Rotkohl-Hummus (vegan)

30. Januar 2020 Feines Gemüse 

Rotkohl kann ja viel mehr als Rotkohl sein. Also mehr als Rotkohl im Sinn von ,,Braten, Klöße, Sauce, Rotkohl. Ich liebe ihn zum Beispiel als feingeraspelten Krautsalat mit Feta und Orangendressing, im vegetarischen Sheperd’s Pie oder - ganz einfach - als Akzent im Gemüsedöner. Rotkohl Hummus wollte ich ausprobieren, seit ich zum ersten Mal über die... Der Beitrag Rotkohl-Hummus (vegan) erschien zuerst auf feines gemüse.

Braten, backen, kalt genießen: Die passenden Öle für jeden Anlass

22. Januar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Egal bei welcher Ernährungsform: Über Öl scheiden sich die Geister. Oft wird die Flüssigkeit als ungesund bezeichnet, während andere Quellen wiederum über die besondere Gesundheitswirkung von Ölen berichten. Prinzipiell gilt: Die Wahrheit liegt in der Mitte. Zu viel Öl ist definitiv nicht gesund, in moderaten Mengen können wir von den richtigen Produkten aber durchaus profitieren. Einen Überblick zeigen wir dir jetzt: Inhaltsverzeichnis: - In der Kalten Küche: Öle mit tollem Aroma - Kürbiskernöl - Leinöl - Chiaöl - Zum Braten: Vorsicht Hitze! - High Oleic Öle - Avocadoöl - Kokosöl - Zum Backen: Geschmacksneutral hat Vorteile - Rapsöl - Olivenöl (C) Unsplash In der kalten Küche: Öle mit tollem Aroma  Manche Speiseöle dürfen aufgrund des hohen Gehaltes an mehrfach ungesättigten Fettsäuren nicht erhitzt werden. Bei ihnen besteht sonst die Gefahr, dass sich die Fettsäuren verändern und toxische Substanzen gebildet werden. Angst vor diesen Ölen muss aber niemand haben. Im Gegenteil: Die folgenden drei Öle passen wunderbar zu Salaten, Bowls und sogar in kreative Smoothies.  Kürbiskernöl Geht es um Kürbiskernöl, wird gerne die ,,steirische Variante empfohlen. Das sogenannte steirische Kürbiskernöl scheint indes tatsächlich eine kleine Besonderheit zu sein, denn es darf sich mit dem Zusatz g.g.A. (Abkürzung für: geschützte geografische Angabe) zu Produkten zählen, die über eine geschützte Herkunftsbezeichnung verfügen. Das qualitativ hochwertige ,,echt steirische Kürbiskernöl wird zum Beispiel von der Ölmühle Fandler in Pöllau hergestellt. Im Kürbiskernöl stecken wertvolle Nährstoffe wie Vitamin E und sekundäre Pflanzenstoffe aus den verarbeiteten Kürbiskernen. Ebenfalls enthalten ist die wichtige Fettsäure Linolsäure, kurz LA, die zu den Omega 6-Fettsäuren zählt.  Da das Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 in Kürbiskernöl etwas schlechter ist als in den anderen Ölen dieser Kategorie, sollte es vor allem in der veganen Ernährung sparsamer eingesetzt werden. Gelegentlich über Salat oder Pasta spricht jedoch nichts gegen den nussig-würzigen Genuss.  Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von EAT SMARTER (@eatsmarter_­de) am Apr 21, 2019 um 11:47 PDT Leinöl Leinöl gilt bereits seit vielen Jahren als besonders gesund und schmackhaft. Mit seinem oft kräftigen Walnussaroma ist es zwar nicht jedermanns Sache, liefert jedoch einen wichtigen Beitrag zur pflanzlichen Versorgung mit der Omega 3 Fettsäure Alpha-Linolensäure. Im Leinöl ist das Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 sehr vorteilhaft. Wer kein Algenöl supplementiert, sollte daher über einen täglichen Esslöffel Leinöl nachdenken, um eine bessere Versorgung zu ermöglichen.  Chiaöl  Chiaöl wird, wie es sein Name bereits verrät, aus den kleinen Chiasamen gewonnen. Da diese noch nicht lange in unserer westlichen Ernährung zu finden sind, gilt auch das Chiaöl als sogenanntes Novel Food. Die Versorgung mit Omega 3 Fettsäuren mittels Chiaöl ist ähnlich wie bei Leinöl vorteilhaft und empfiehlt sich vor allem für all jene, denen Leinöl etwas zu kräftig schmeckt.  Zum Braten: Vorsicht Hitze! Nicht jedes Lebensmittel kann ganz ohne ein geeignetes Fett angebraten werden. Was dabei in der Pfanne landet, entscheidet jedoch darüber, ob sich eine mögliche Gesundheitsgefahr ergibt, oder nicht. Das liegt an der bereits erwähnten Bildung des schädlichen Stoffes Acrolein, die sich vollzieht, sobald ein Öl zu rauchen beginnt. Für das Anbraten in der Pfanne sollte ein Fett mit möglichst hohem Rauchpunkt verwendet werden. Mehr Informationen hierzu liefert die Verbraucherzentrale Niedersachsen.  High Oleic Öle  Sogenannte ,,High Oleic Öle finden sich inzwischen in nahezu jedem Super- und Biomarkt. Diese Öle eignen sich für das Anbraten bei höheren Temperaturen besonders gut, da ihr Rauchpunkt mit 210 Grad Celsius deutlich schwerer zu erreichen ist als bei anderen Fetten. Die Grundlage für High Oleic Öle sind speziell gezüchtete Sonnenblumenkerne oder Färberdistelsamen, die in Folge der Züchtung mehr Ölsäure enthalten und somit hitzestabilere Fette beinhalten.  Allgemein sind sowohl Sonnenblumen- als auch Distelöl keine Fette, die regelmäßig und in großer Menge konsumiert werden sollten. Das liegt an ihrem schlechten Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3, was die körpereigene Umwandlung von Alpha-Linolensäure in DHA und EPA erschwert.  Avocadoöl Zugegeben: Die Avocado genießt wirklich keinen besonders guten Ruf. Die Tatsache, dass für sie Bienenschwärme transportiert werden müssen und ein hoher Wassereinsatz nötig ist, macht die kleinen grünen ,,Birnen schon vor dem Flug nach Deutschland zu einem weniger beliebten Lebensmittel. Dennoch kann Avocadoöl in der Küche eine Bereicherung darstellen.  (C) Unsplash Sein Rauchpunkt liegt bei etwa 261 Grad Celsius, weshalb natives Avocadoöl in der Pfanne gut aufgehoben ist. Gewonnen wird es aus dem Fruchtfleisch, geschmacklich bietet es einen Mix aus fruchtigen, säuerlichen und dezent süßen Nuancen.  Kokosöl  Kokosöl wurde vor nicht allzu langer Zeit als ,,pures Gift bezeichnet. Doch auch hier sollten wir uns auf die Regel besinnen, dass es stets auf die Menge ankommt. Aufgrund des hohen Gehaltes an gesättigten Fettsäuren ist Kokosöl tatsächlich kein Öl, das in großen Mengen konsumiert werden sollte. Als Bratfett in der Pfanne kommt es jedoch eher selten in Massen, sondern eher teelöffelweise auf den Tisch. Wer gerne Currys kocht und orientalischen Gerichten eine exotische Note verleihen möchte, ist mit Kokosöl gut beraten.  Zum Backen: Geschmacksneutral hat Vorteile  In manchen Kuchenrezepten findet sich als Zutat nicht etwa vegane Margarine oder ,,Butter, sondern Öl. Da hier gerade größere Mengen vonnöten sind, lohnt sich der Griff zu Varianten, bei denen das Omega 6 zu Omega 3 Verhältnis nicht allzu schlecht ausfällt. Darüber hinaus sollten die zum Backen verwendeten Öle natürlich mit der Hitze des Backofens zurechtkommen.  Rapsöl  Rapsöl war lange Zeit nicht als Bestandteil der menschlichen Ernährung bekannt. Das lag vor allem daran, dass Raps viele Bitterstoffe und gesundheitlich kritische Substanzen wie Erucasäure enthielt. Seit einigen Jahrzehnten allerdings gibt es Rapspflanzen, bei denen durch Züchtung Anpassungen vorgenommen wurden, welche den Gehalt gesundheitsschädlicher Stoffe geringer ausfallen lassen.   (C) Unsplash Seitdem gehört Raps nicht nur zur Standardausrüstung in den meisten Küchen, sondern ist sogar unter den Top 3 der weltweit am häufigsten produzierten Öle. Auch für selbstgemachte Mayonnaise eignet es sich hervorragend. Das Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 in Rapsöl darf sich ebenfalls sehen lassen. Der Rauchpunkt liegt zwischen 130 und 190 Grad Celsius, wobei das Fett im Teig diese Temperaturen nicht so zügig erreicht wie in der Pfanne.  (C) Unsplash Olivenöl Während Rapsöl der Star in den meisten Kuchenrezepten ist, darf Olivenöl gerne für Pizza, Naan und Fladenbrot verwendet werden. Der Rauchpunkt liegt bei nativem Olivenöl zwischen 180 und 210 Grad Celsius, bei der kaltgepressten Alternative zwischen 130 und 175 Grad Celsius.  Interessant ist an Olivenöl jedoch nicht nur die vergleichsweise gute Hitzetoleranz, sondern auch der Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen wie Polyphenolen, die die Zellgesundheit fördern können. Es darf also gerne in der Küche verwendet werden.  All diese Öle kannst du also perfekt in der Küche benutzen. Jedes Öl hat seine individuellen Eigenschaften und ist unterschiedlich anzuwenden. Wir wünschen viel Spaß beim Kochen und Backen mit reichhaltigen Ölen! Das könnte dich auch interessieren - Vegane Bolognese: 5 Rezepte - Vollwertige vegane Bowls - Grüner Spargel aus dem Ofen - Veganer Online-Kochkurs

Mit Buddha Bowls durchs ganze Jahr - März

13. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Mit Buddha Bowls durchs ganze Jahr - März Ab März begleiten wir dich ein Jahr lang mit einer vegane Buddha Bowl pro Monat, die du ganz einfach und unkompliziert zu Hause nachmachen kannst. Einige vollwertige Buddha Bowl Rezepte kennst du ja schon. Das saisonale Gemüse bekommst du direkt auf dem Wochenmarkt, oder im Biosupermarkt deines Vertrauens. Vielleicht bekommst du ja auch eine Bio-Kiste? Die Rezepte sind auf ca. 4 Personen zugeschnitten und schon innerhalb einer Stunde hast du eine heiße, vollwertige Bowl auf dem Tisch.  Inhaltsverzeichnis:  - Curry - Cashew mit Meersalz - Zeitplan - Zubereitung  Cashews mit Meersalz von Fairfood Die Curry - Cashews mit Meersalz Cashewkerne sind besonders wohlschmeckend und vitalstoffreich. Mit beinahe 20% Eiweiß sind sie eine hochwertige pflanzliche Proteinquelle. Der süßlich milde Geschmack der Kerne eignet sich sehr gut zum Kochen und Backen. Das hohe Gehalt an Tryptophan ist die beste Voraussetzung Deinen Serotonin-Spiegel in die Oberklasse zu führen. Dein Körper baut aus der Aminosäure Tryptophan das Hormon Serotonin.  Serotonin, auch Glückshormon genannt, ist bekannt für seine erhellende Wirkung auf die Gemütslage und gehört zu den wichtigsten Hormonen in Deinem Körper. Hier erfährst Du noch mehr über Cashewkerne. Glacierte Radieschen /­­ Gelbe Linsen mit frischen Radieschenblättern /­­ Basmatireis /­­ Curry - Cashewcrunch mit Meersalz Illustration: Karen Giesenow - www.giesenow.de Zeitplan für die Küchensession Reihenfolge der Zubereitung: Reis - Dahl - Radieschenblätter Zubereitung Matilda bellman Unsplash Glacierte Radieschen - 1-2 Bund Radieschen - etwas Rapsöl - etwas Ahornsirup - Salz und Pfeffer Die Radieschen vom Blattwerk befreien und gründlich waschen. In einem Geschirrtuch trocken schwenken. Die Blätter ebenfalls waschen und abtropfen lassen und für das Dahl bei Seite stellen. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Radieschenblätter darin rundherum kross anbraten und nach 5 min mit etwas Ahornsirup karamellisieren. Salzen, Pfeffern, fertig.   Elianna Friedman  Unsplash Gelbe Linsen mit Radieschenblättern  - 200 g gelbe Linsen, gewaschen, abgetropft - 600 ml Kokosmilch - 2 cm Ingwerwurzel, fein gewürfelt - 1-2 Chilischoten, mild - fein geschnitten - 1 TL Senfsaat - 1 TL  Fenchel - 1 TL Anis - 5 Nelken - etwas Kokosöl - Salz - etwas Zitronen - oder Apfelsaft, Apfelessig, UmeSu zum abschmecken. - 2-3 Handvoll Radieschenblätter Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Zunächst die trockenen Gewürze darin sachte anrösten, schließlich Ingwer und Chili dazu geben und zuletzt die Linsen rundherum anbraten.  Mit Kokosmilch ablöschen, aufkochen und bei geringer Hitze 30-40 min sanft garen.  Ggf. etwas Wasser nachgießen, damit die Linsen genug Flüssigkeit haben, die sie aufsaugen können.  Sobald die Linsen weich sind kannst Du das Dahl noch mit Salz und etwas Zitronen- oder Apfelsaft abschmecken. Die Radieschenblätter unterheben und mit den anderen Komponenten in einer Schüssel anrichten.  Pille-Riin Priske Unsplash Basmatireis - 2 Tassen Basmatireis - Prise Salz Den Basmatireis waschen und mit der doppelten Menge Wasser im Reiskocher aufsetzen.  Wenn der Reiskocher fertig ist, den Reis noch ca. 10-15 min ruhen lassen. Cashew - Currycrunch mit Meersalz - 100 g Cashew von Fairfood - 1 TL Currypulver - etwas Meersalz  Die Cashew in einer Pfanne goldgelb anrösten. Noch heiß mit dem Currypulver und dem Meersalz vermischen. Auskühlen lassen. Zum Servieren über die Bowl streuen.  Wer es einfacher haben möchte, kann direkt die Curry - Meersalz - Cashew von fairfood zum Topping verwenden. Alles zusammen in einer Bowl anrichten. Buddha Bowl Dressing Cashew - Curry - Creme:  - 50 g  Cashewmus - 150 l Wasser -  2-3 EL Zitronensaft - 1 TL Currypulver - 1 EL Ahornsirup - 1 TL Senf Alle Zutaten mit dem Blender oder Zauberstab vermixen. Und nach Lust und Laune über die Bowl verteilen. Das könnte dich auch interessieren - Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegane Buddha Bowl  - Tropische Smoothiebowl  - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!  Titelbild: Illustration: Karen Giesenow - www.giesenow.de

Gebratene orientalische Dinkelgrießklößchen mit Blumenkohl, Datteln, Zwiebeln und einer Kokosmilchsauce mit Curry, Kreuzkümmel und Kardamom

6. März 2020 Herr Grün kocht 

>>Sagen Sie mal Signor Grün, seit wann leben sie eigentlich in Hamburg?>Ich glaube, ich wohne hier seit - warten Sie, ich muss nachrechnen - also ich denke seit letzter Woche.

5 vegane & proteinreiche Bowls von Luke

3. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

5 vegane & proteinreiche Bowls von Luke Proteinreiche Bowls werden immer beliebter auch wegen der optimalen Proteinversorgung durch die vielseitigen Kombinationen. Vegan und proteinreich? Geht das denn überhaupt? Klar! Sogar ganz einfach. Dass man als Veganer automatisch unter einem Proteinmangel leidet, ist wohl einer der hartnäckigsten Mythen über den Veganismus. Wir zeigen dir heute anhand von 5 einfachen veganen Bowls, wie du problemlos viel Protein mit leckeren und einfachen Rezepten zu dir nehmen kannst.  Proteinreiche Bowl selbst zubereiten (C) Lukas Hess Proteinreiche Poke Bowl Fischsalat Poke ist ein traditioneller Fischsalat aus Hawaii und auf Instagram im vergangenen Jahr ein echter Hype gewesen. Ich habe eine vegane Alternative für geräucherten Lachs aus Karotten, Nori-Algen und Raucharoma zubereitet, um daraus eine vegane Poke Powl zu machen. Klingt vielleicht im ersten Moment, als könnte eine Alternative aus Karotten niemals wie Fisch schmecken, aber durch die Nori-Algen und das Raucharoma kommen die eingelegten Karotten erschreckend nah an Räucherlachs heran! Diese proteinreiche Bowl wird dich überraschen. Rezept für die Räucherlachs-Alternative ? - Zutaten: ? - 4 mittelgroße Karotten ? - 1-2 El Öl? - 1-2 Tl liquid smoke (Raucharoma)? - 3 Nori Blätter? - Salz ? - Pfeffer? - 1 Prise Zucker oder ein kleines bisschen Agavendicksaft ? Anleitung: - Die Karotten Schälen und 40-45 Minuten auf mittlerer Hitze kochen bis sie weich sind? - Abkühlen lassen und die Karotten mit einem Gemüseschäler in feine Streifen schälen? - Die Karotten in eine Dose mit Deckel geben und das Öl, liquid smoke und die Gewürze dazu geben. Ich habe Kubeben-Pfeffer benutzt, die Sorte hat ein zitroniges Aroma und passt sehr gut zu diesem Rezept. Normaler Pfeffer geht aber natürlich auch. - Die Nori Blätter in Stücke rupfen und ebenfalls in die Dose geben ? - Vorsichtig umrühren ? - Den Deckel auf die Dose machen und für mindestens 24 Stunden (am besten für 2-3 Tage) in den Kühlschrank stellen Ich habe die Räucherlachs-Alternative mit gebratenem Tempeh als Proteinquelle, Reis, japanischen bunashimeji Pilzen, Avocado, Mais und Pilzen kombiniert.  (C) Lukas Hess High Protein Buddha Bowl  Buddha bowls sind perfekt dafür geeignet, mehr Gemüse und mehr Proteinquellen zu essen, ohne aufwendig kochen zu müssen. Es gibt endlos viele Variationen, wodurch es nie langweilig wird Buddha bowls zu essen. Für mich gehören in eine perfekte Buddha Bowl eine Proteinquelle wie beispielsweise Tempeh oder Tofu, Gemüse, eine Kohlenhydratquelle wie Reis, eine Fettquelle wie Avocado oder Nussmus und auf jeden Fall eine Soße. Ich habe mich bei dieser Buddha bowl für knusprigen Curry Tofu, Reis, Champignons in Sojasoße, Avocado, Brokkoli, Chilis, Frühlingszwiebeln und eine Erdnusssoße entschiede Rezept für den Tofu Zutaten:  - 200g Tofu - 1 Tl Öl - 1/­­2 Tl Curry  - 1/­­2 Tl Paprika - 1 Prise Kreuzkümmel  - Salz  - Pfeffer Anleitung: - Den Tofu in Würfel schneiden - Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu goldbraun braten - Die Gewürze dazugeben, gut umrühren und weitere 2-3 Minuten anbraten (C) Lukas Hess Proteinreiche Pasta Bowl mit Hack Auch mit Nudeln kann man super einfach proteinreiche Bowls zubereiten. Ich habe für dieses Gericht Nudeln aus Kichererbsen benutzt. Nudeln aus Hülsenfrüchten haben im Durchschnitt 22-25g Protein pro 100g und schmecken sehr lecker. Ich habe die Nudeln mit einer scharfen Tomatensoße, Brokkoli, frischem Basilikum und veganen Hackbällchen kombiniert.  Rezept für die Hackbällchen  Zutaten:  - 275g Hack - Saft einer 1/­­2 Zitrone - 1 TL Sojasoße -  1/­­2 Tl Paprika  - Salz  - Pfeffer Anleitung: - Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut mit den Händen verkneten.  - Bällchen formen.  - Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen 8-10 Minuten anbraten.  (C) Lukas Hess Orientalischer Couscous-Salat mit Sonnenblumen-Falafel und einer erfrischenden Minzsoße  Dieses Gericht ist eine wahre Proteinbombe und eins meiner Lieblingsgerichte. Diese proteinreiche Bowl ist super einfach zuzubereiten, macht lange satt und schmeckt sehr gut. Durch die Sonnenblumen-Falafel enthält das Gericht sehr viel Protein, durch den Couscous-Salat Kohlenhydrate und Gemüse und die Minzsoße schmeckt es erfrischend und außergewöhnlich. Rezept für die Sonneblumen-Falafel  Zutaten  -  76g (eine Packung) Sonnenblumenhack -  5 El Kichererbsenmehl ? -  Saft 1/­­2 Zitrone ? -  1 El Sojasoße ? -  1/­­2 Zwiebel? -  1/­­2 Tl Curry ? -  1 Prise Ingwer? - 1 Prise Paprika ? - 1 Prise Kreuzkümmel? -  Salz? -  Pfeffer?  Anleitung: -  Das Hack nach Packungsangabe zubereiten ? -  Mit den Händen etwas Wasser ausdrücken ? -  Alle Zutaten in den Mixer geben und zu einem glatten Teig verarbeiten ? -  Bällchen formen ? -  Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen anbraten bis sie goldbraun sind  vegane Minzsoße: ? Zutaten: ? - 400g ungesüßten Skyr ? - 4-6 Stängel Minze ? - 1/­­2 Zwiebel? - Saft einer 1/­­2 Limette ? - 1/­­2 Tl Reisessig ? - 1/­­4 Tl Ingwer? - Salz? - Pfeffer? - Optional: 1 Zehe Knoblauch ? Anleitung: ? - Die Minzblätter abzupfen und waschen ? - Alles in den Mixer geben und pürieren ? - Am besten ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen (C) Lukas Hess Karotten-Curry mit roten Linsen und Kichererbsen Vegane proteinreiche Bowls kann man natürlich auch ohne Fleisch-Alternativen zubereiten. Linsen sind die perfekte unverarbeitete Proteinquelle. Rote Linsen haben 27g Protein auf 100g und sind extrem vielseitig einsetzbar. Mit Linsen kann man süße Gerichte, Salate, Suppen, Curry und viele weitere Gerichte zubereiten.  Ich habe ein Karotten-Curry mit roten Linsen und Kichererbsen zubereitet und dazu Naan, Reis, Avocado und Gurke gegessen. Die Soße habe ich aus 2 gekochten Karotten, Wasser, Curry, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und roten Linsen gemacht. Dann habe ich eine Zwiebel angebraten, eine Dose Kichererbsen in die Pfanne gegeben und die Soße dazugegeben. Das Gericht geht schnell, ist einfach und variabel. Man kann einfach Gemüse, Bohnen oder auch andere Linsensorten mit in die Pfanne geben.  Hast du mehr Lust auf bunte und leckere Bowls? Dann schau mal bei Luke vorbei.           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Luke (@luke.7h) am Feb 24, 2020 um 9:00 PST Lukas ist 22 Jahre alt und lebt mittlerweile seit über 6 Jahren vegan und war davor 4 Jahre Vegetarier. Er liebt es zu kochen und lernt gerne, wie man die unterschiedlichsten Gerichte aus aller Welt zubereitet. Er studiert Jura und arbeit neben dem Studium als Food-Blogger. Er möchte mit seinem Instagram-Account zeigen, wie vielseitig eine vegane Ernährung sein kann. Das könnte dich auch interessieren - Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegane Buddha Bowl  - Tropische Smoothiebowl  - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden

Vegane Burger Restaurants

2. März 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Burger Restaurants Vegane Burger werden immer beliebter. Im Artikel Vegane Patties aus dem Supermarkt haben wir für dich das aktuelle Angebot zusammengestellt. Gute Burger brauchen nämlich kein Fleisch, um lecker zu sein. In diesem Artikel stellen wir die besten veganen Burger-Restaurants in Deutschland vor. Außerdem empfehlen wir Lokale in Wien und Zürich, in denen du sehr gute vegane Burger essen kannst. Wie das vegane Angebot bei den großen Fast Food Ketten wie vegane Burger McDonalds aussieht, haben wir ebenfalls recherchiert. Außerdem zeigen wir dir, wie du auch lecker zu Hause vegane Burger zubereiten kannst. Deutschlands beste vegane Burger essen Inhaltsverzeichnis: - Die besten veganen Burger-Restaurants in Deutschland - Vegane Burger essen in Wien und in Zürich - Vegane Burger essen bei Burger King, McDonald´s und NORDSEE Die besten veganen Burger-Restaurants in Deutschland Wir geben es zu: Wir lieben vegane Burger! In unserem Artikel Deutschlands beste Burger haben wir schon einmal über diese Hamburger-Liebe berichtet. Zum Glück brauchen Veggie-Burger auch gar kein Fleisch und sind trotzdem alles andere als fade. Die Zeiten, in denen wir freudlose Burger mit trockenem (wenn auch pflanzlichen) Innenleben gegessen haben sind vorbei! Mittlerweile finden wir kreative Variationen des klassischen Hamburgers in sehr vielen Restaurants: mit selbst gemachter BBQ-Soße, veganer Remoulade, Süßkartoffel-Pommes als Beilage, das Patty aus Linsen, Jackfruit, Seitan, Soja, Hanf oder Erbsenprotein - getoppt mit frischen Sprossen, karamellisierten Zwiebelringen ... und noch viel mehr! Vegane Burgerpatties Sehr häufig verwenden Restaurants fertige Patties für die Burger. Diese bestehen aus Seitan, Soja, Erbsenprotein oder Sonnenblumenhack. Eine Liste der Patties, die du im Supermarkt vegan einkaufen kannst, haben wir für dich aktualisiert. Vegane Burger Berlin Wir stellen dir heute beliebte vegane Burger-Restaurants vor - verteilt in ganz Deutschland. Natürlich ist unsere Auswahl total subjektiv und zudem gibt es (vor allem in den Großstädten) noch viel mehr Hotspots, aber wir möchten einen deutschlandweiten Querschnitt zeigen. Die größte Auswahl an vegane Burger hast du in Berlin. Schau dir gerne die Liste von MitVergnügen Berlin einmal an. Vegane Burger Deutschlandweit essen: Hans im Glück Unser Favorit ist der Burger Naturbursche. Das Hans im Glück ist eine modernes Restaurant-Kette, die sich auf Burger spezialisiert hat. Die Einrichtung erinnert an einen Märchenwald und viele Speisen und Getränke tragen märcheninspirierte Namen. Derzeit gibt es im Hans im Glück sechs vegane Burger zur Auswahl, die mit einem neuen Bratling von Moving Mountains(R) belegt sind - bestehend aus Pilzen, Getreide & Erbsenproteinen. Die hausgemachte Hans im Glück-Soße ist nicht nur lecker, sondern auch rein pflanzlich. Auf dem Tisch stehen diverse Soßen zur Veredelung der Burger, nur der Ketchup ist jedoch vegan. Darüber hinaus kann man zwischen 3 Brotsorten wählen: Sauerteigbrötchen, Vollkorn oder Sesam-Bagel. - Deutschlandweit: Hans im Glück - Öffnungszeiten und Standorte           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von HANS IM GLÜCK - Burgergrill (@hans_­im_­glueck_­burgergrill) am Jan 15, 2020 um 3:18 PST Berlin: Vegane Burger bei Swing Kitchen Swing Kitchen ist das, woraus vegane Fast Food Träume gemacht werden! Wir lieben die veganen Burger im Swing Kitchen und haben bereits in dem Artikel Burger-Kette Swing Kitchen - jetzt in Berlin ausführlich darüber berichtet. Im Swing Kitchen wird nicht nur mit pflanzlichen, sondern auch regionalen, gentechnikfreien und nachhaltigen Produkten gekocht. Alle Verpackungen sind zudem sind 100 % erdölfrei, bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen und verhalten sich bei der Entsorgung CO2-neutral. Die Patties basieren auf Sojaeiweiß und sind eine Eigenkreation von Irene und Charly Schillinger, den Gründern der Fast-Food-Kette. Die Speisekarte im Swing Kitchen ist umfangreich und es gibt (neben Beilagen, Wraps und Salaten) vier klassische Burger und zwei Edgy Burger. Unser Favorit ist übrigens der Swing Burger, mit Charlys BBQ-Soße! Restaurants der Burger-Kette Swing Kitchen findest du in Deutschland (Berlin), in der Schweiz (Bern) und in Österreich (Wien). - Swing Kitchen Berlin - Rosenthaler Straße 63, 10119 Berlin + Georgenstraße 201, 10117 Berlin - Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 11-22 Uhr München, Augsburg, Ulm: Bodhi Burger Vegane Burger in bester Qualität kannst du im Bodhi genießen. Das Bodhi ist Bayerns erstes veganes Wirtshaus und bietet pflanzliches Essen in sehr gemütlicher Atmosphäre. Die Auswahl und die Qualität der Speisen sind absolut Top - und das etwas höhere Preissegment völlig angemessen. Wer gerne zünftige Burger mag, wird von den veganen Burgern im Bodhi begeistert sein. Neben dem klassischen Beyond Burger (mit dem Beyond Meat Burger Patty) gibt es aktuell einen Schnitzel Burger, einen Pulled Jackfruit Burger und einen Tempeh Burger zur Auswahl. Unser Favorit ist übrigens der Pulled Jackfruit Burger mit karamellisierten Zwiebeln und Cole Slaw! - München, Augsburg, Ulm: Bodhi - München: Öffnungszeiten und Standorte - Augsburg: Öffnungszeiten und Standorte - Ulm: Öffnungszeiten und Standorte Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von bodhi (@bodhivegan) am Jan 25, 2020 um 5:53 PST Hamburg: Deftige vegane Burger bei Vincent Vegan Das Burger-Paradies: Vincent Vegan in Hamburg Vincent Vegan begann mit einer Foodtruck-Flotte und ist nun in zwei Fast Food-Restaurants in Hamburg zu Hause. Die Auswahl der veganen Burger ist unschlagbar und die Qualität zu jeder Zeit spitze. Top Hamburger (!), handgemachte Pommes, ausgefallene Soßen -Vincent Vegan ist ein echtes Burger-Paradies. Natürlich findest du auch hier Burger mit dem Beyond Meat Burger Patty - darüber hinaus aber noch weitere (spannende) Burger-Variationen, wie zum Beispiel den Big Veganski oder den Falafel Quinoa One. - Hamburg: Vincent Vegan - Mercado Ottensen, Ottenser Hauptstraße 10 + Europa Passage, Ballindamm 40, 20095 Hamburg - Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 10 - 21 Uhr, Sonntag 11- 18 Uhr (Vincent Vegan findest du auch in Berlin: East Side Mall, Tamara-Danz-Straße 11, 10243 Berlin)           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Vincent Vegan | Eat Different (@vincentveganofficial) am Jan 25, 2020 um 4:56 PST Köln: Vegane Burger bei Bunte Burger Koenig Ludwig Alpen-Burger Foto: Geli Klein Bei Bunte Burger gibt es ausschließlich vegane Burger in bester Qualität: Bio-Qualität, regional und nachhaltig. Außerdem können viele Speisen auch glutenfrei zubereitet werden - ein weiterer Pluspunkt für das Restaurant. Du bekommst im Bunte Burger nicht nur sehr ausgefallene Burger-Kreationen mit abwechslungsreiche Bratlingen, sondern auch Bowls, Antipasti, CurryVurst und Döner Vebab. Natürlich kannst du auch Burger mit dem Beyond Meat Burger Patty wählen. Unser Favorit ist übrigens der Gourmet Bavaria Burger! - Köln: Bunte Burger - Hospeltstraße 1, 50825 Köln - Öffnungszeiten: Dienstag - Donnerstag: 17.30 - 22.30 Uhr, Freitag: 12.30 - 22.30 Uhr, Samstag: 12.30 - 23 Uhr, Sonntag: 10 - 22 Uhr           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Bio Restaurant & Catering Köln (@bunteburger) am Sep 25, 2019 um 1:54 PDT Vegane Burger-Restaurans in Wien und in Zürich Natürlich gibt es auch bei unseren Nachbarn in der Schweiz und in Österreich vegane Restaurants. Die Auswahl ist - vor allem in der Schweiz - eher begrenzt. In Zürich und in Bern gibt es in größeren Restaurants mindestens eine vegane Option. Komplett vegane Restaurants bzw. vegane Burger-Restaurants finden sich (noch) selten. Wir möchten zwei Hotspots vorstellen, wo du beste vegane Burger essen kannst. Wien: Loving Hut Beste vegane Burger findest du in Wien im Loving Hut. Das Loving Hut ist eine internationale Kette veganer Restaurants, die ebenfalls mit zwei Lokalen in Wien vertreten ist. Auf der Speisekarte findest du eine große Auswahl asiatischer Gerichte - aber auch einige sehr gute vegane Burger. Loving Hut lädt weltweit ein, die Gourmetküche aus veganen, gesunden und nachhaltigen Zutaten kennen und lieben zu lernen. Aktuell gibt es fünf Burger-Variationen, die zum Beispiel mit dem Beyond Meat Burger Patty oder dem Bratling von Moving Mountains(R) belegt werden. Unser Lieblingsessen im Loving Hut ist übrigens der Avocado Loving Burger und Pommes Frites! - Wien: Loving Hut - Neubaugürtel 38/­­5, 1070 Wien + Maria Kuhn Gasse 6/­­3 - GL.2, 1100 Wien - Öffnungszeiten: variieren in beiden Lokalen           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Loving Hut Wienerberg (@lovinghut.wienerberg) am Feb 9, 2020 um 2:06 PST (In Wien findet ihr bereits die erwähnte Fast-Food Kette Swing Kitchen an fünf Standorten!) Zürich: Hiltl Vegimetzg Quelle: Hiltl Vegimetzg Natürlich besuchen wir in Zürich immer das vegetarische Restaurant Hiltl - bzw. einen der vielen Standorte. Gemäss Guinness World Records ist Hiltl das älteste vegetarische Unternehmen der Welt. 1898 als Vegetarierheim & Abstinenzcafé gegründet, begeistern wir unsere Gäste heute in 4. Generation. Besonders toll finden wir das Hiltl Vegimetzg: Feinkost von der Vegimetzger-Theke! Die Location alleine ist schon einen Besuch wert! Du kannst vor Ort das Mini-Buffet genießen oder alles als Take-Away bekommen. Aktuell gibt es folgende Burger zur Auswahl: Hiltl Burger, Hiltl Cheeseburger, Hiltl Bacon Cheeseburger und Green Burger - alles in veganer Version erhältlich! Unser Favorit ist übrigens der klassische Hiltl Burger. - Hiltl Vegimetzg - St. Annagasse 18, 8001 Zürich - Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 10 - 19 Uhr           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von Hiltl (@hiltl) am Jan 3, 2020 um 9:27 PST Vegane Burger essen bei Burger King, McDonalds und NORDSEE Manchmal verbringen wir mehr Zeit auf Bahnhöfen oder an Flughäfen - sind mehr unterwegs als in unserer eigenen Komfortzone. Oder aber es fehlt die Zeit oder die Lust, lange zu recherchieren oder noch wohin zu fahren. Kurzum: Manchmal muss es einfach nur schnell gehen - und es bleibt nur der Besuch in einer der großen Fast Food Ketten. Natürlich gibt es nachvollziehbare Gründe, Firmen, die auch Fleisch (und Fisch) produzieren, zu meiden. Aber: Die Nachfrage bestimmt das Angebot! Wenn es Menschen gibt, die veganes Essen nachfragen bzw. bereits vorhandenes Angebot nutzen, wird es in Zukunft vielleicht noch mehr vegane Optionen geben. Doch gibt es dort überhaupt etwas Veganes zu essen bzw. einen guten veganen Burger? Wir haben uns bei drei großen Fast Food Läden umgeschaut. Burger King Quelle: Burger King Aktuell sieht es bei der Fast-Food-Kette Burger King sehr bescheiden aus, was das vegane Burger-Angebot betrifft. Im Klartext: Es gibt nichts! Der groß angekündigte Rebel Whopper wird zwar mit einem veganen Burger-Patty belegt, jedoch auf dem gleichen Grill gebraten wie die Fleischhaltigen und darüber hinaus mit Mayonnaise garniert. Auch der Veggie King - der den Country Burger abgelöst hat - ist nicht vegan, da er Milch und Ei enthält. Veganes Angebot bei Burger King: - Mineralwasser - Kaffee (schwarz) - Pommes Frites - Onion Rings - Salad Delight mit Balsamico Dressing - Ketchup - Barbecue Sauce - Mild Curry Sauce - Apple Fries Derzeit testet Burger King in den USA einen komplett veganen Burger - und zwar den Impossible-Whopper. Damit möchte der Fast Food Riese die große Masse ansprechen - und das ganz ohne Fleisch! Wann dieser Burger jedoch nach Deutschland kommt, ist im Moment noch nicht bekannt. Vegane Burger bei McDonalds  Quelle: McDonalds  In Deutschland überraschte McDonalds mit dem Big Vegan TS, der als neue fleischlose Alternative in das Sortiment aufgenommen wurde. Der Patty des besteht aus Soja und Weizen und wird von der Firma ,,Garden Gourmet (Tochterunternehmen von Nestlé) hergestellt. Der Big Vegan TS ist 100 % vegan und wird mit Tomate, Salzgurke, Salat, rote Zwiebeln, Ketchup und einer Senfsoße garniert. Wir fanden die erste Version des Big Vegan TS geschmacklich wenig überzeugend. Vor Kurzem wurde jedoch die Rezeptur überarbeitet und der Burger hat uns jetzt besser geschmeckt. Auf jeden Fall ist der Big Vegan TS ein guter Schritt, den Fleischanteil am Gesamtsortiment von McDonalds  zu reduzieren. View this post on Instagram Anzeige unbezahlt! Erst der vegane Burger und nun bietet McDonald's auch veganes Dessert an. Der McSundae soll nun als Erdbeersorbet in bestimmten Filialen über die McDonald's-App zu bestellen sein. Das Erdbeereis kann als Basis für das McFlurry gewählt werden. Leider nur mit Oreo-Topping. Entdeckt und probiert hat @thinkvegan.de was Eis! - Was meint ihr? Top oder Flop? A post shared by Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) on Feb 27, 2020 at 3:02am PST Veganes Angebot bei McDonalds: - Mineralwasser - Kaffee (schwarz | Sojamilch in vielen Filialen erhältlich) - Big Vegan TS Burger - Pommes Frites - Rösti Sticks - Snack Salat Classic - Apfeltasche - Bio Apfeltüte - Frucht-Quatsch - Ein Stück Melone - Vinaigrette Dressing - Balsamico Dressing - Tomatenquatsch Dip - Chi

5 vegane Porridge Rezepte von Mindfoodies

27. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

5 vegane Porridge Rezepte von Mindfoodies Wieviele Porridge Rezepte hast du schon? Das Rezept mit der Kokosmilch kennt du ja schon. Egal ob Porridge, Oatmeal oder Haferbrei - hinter all diesen Begriffen versteckt sich der Haferflocken-Klassiker zum löffeln. Es gibt ihn in unendlich vielen Variationen: Ob verfeinert mit Zimt, Apfel, Amaranth, Beeren, Banane, Granola, Nüssen oder Schokolade, Es gibt nicht das tollste Porridge Rezept, sondern viele Porridge leckere Rezepte zum selber machen und zeitlose Klassiker, die als Porridge Grundrezept einfach gut funktionieren. So einfach bereitest du das Sattmacher-Frühstück zu, für einen gesunden Start in den Tag. Klassisches Porridge bis Golden-Milk nach Ayurvedischer Art Die folgenden Rezepte sind die Antwort auf deine Frage, wie man morgens süss, sättigend und gesund frühstückt. Porridge wird in der Regel als Brei zubereitet. Daher solltest du dein Porridge kochen und dann mit leckerem Obst und Nüssen abrunden. 100% Vegan, gesund und lecker!  Inhaltsverzeichnis: - Der Klassiker - Haferbrei - Porridge mit karamellisierten Zimt-Bananen - Protein-Porridge mit Biss - Golden-Milk-Porridge nach Ayurvedischer Art - Crunchy Schoko-Porridge mit karamellisierten Bananen Porridge klassisch (C) Mindfoodies Der Klassiker - Haferbrei Dieser Klassiker gehört zu den beliebtesten Frühstücks Gerichten. Das originale Porridge Rezept besteht aus wenigen Zutaten und lässt viel Platz zum variieren und ausprobieren. Zutaten: 50 g Haferflocken (wahlweise Glutenfrei) 150 ml Pflanzendrink oder Wasser 1 EL Nussmus (Mandelmus, Cashewmus, Erdnussmus etc.) Topping optional: Ceylon-Zimtpulver oder gemahlene Vanille Zubereitung: - Die Haferflocken zusammen mit dem Pflanzendrink und Nussmus vermengen und anschließend etwas Vanille und/­­oder Zimt hinzugeben. - Die Mixtur auf dem Herd in einem kleinen Topf etwa 4-5 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Immer wieder umrühren damit das Porridge nicht anbrennt. - Das cremige Porridge anschließend in eine Bowl geben und mit Toppings deiner Wahl anrichten und genießen. Wir haben eine halbe Banane, Beeren und Granola verwendet. Porridge mit Timt-Bananen (C) Mindfoodies Porridge mit karamellisierten Zimt-Bananen Du suchst nach Abwechslung in deinem Porridge Alltag? Die Bananen werden in Kokosöl karamellisiert und anschließend mit Reissirup und Zimt verfeinert. Das Porridge schmeckt einfach himmlisch und lässt dich garantiert auf Wolke 7 schweben. Die Zubereitung dauert nur wenige Minuten und erfüllt die Küche mit einem herrlichen Duft. Zutaten: 50 g Haferflocken 1/­­2 Banane zerdrückt 150 ml Cashewmilch 1 TL Zimt 2 EL Kokosöl Reissirup Topping optional: Hanfsamen und Apfel Zubereitung: - Die Haferflocken mit der Cashew Milch vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen. - In der Zwischenzeit die andere Hälfte der Banane in Scheiben schneiden. Kokosöl, etwas Reissirup und den Zimt in eine kleine Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze warten bis die Mischung anfängt zu karamellisieren. - Nun auf niedrige Hitze schalten und die Bananen hinzugeben. Die Scheiben von beiden Seiten etwa 2 Minuten anbraten und nebenbei etwas Sirup über die Bananen träufeln. - Nun mit beliebigen Toppings anrichten und genießen. High Protein Porridge (C) Mindfoodies Protein-Bowl mit Biss für Sportler Wer regelmäßig Sport macht und/­­oder Muskelaufbau betreibt, für den ist Porridge als gesunder und energiereicher Start in den Tag genau das Richtige. Haferflocken enthalten nicht nur viele essenzielle Aminosäuren sondern auch eine gute Portion des Spurenelementes Eisen - Beides für Sportler extrem wichtig. Für die Extraportion Protein einfach weiterlesen. Zutaten: 50 g Haferflocken 20 g geschrotete Leinsamen 180 ml Sojamilch Topping optional: Soja Flocken 41 g Protein pro 100 g Leinsamen 29 g Protein pro 100 g Erdnussmus 25-26 g Protein pro 100 g Erdnüsse 25 g Protein pro 100 g Kürbiskerne 25 g Protein pro 100 g Zubereitung: - Die Haferflocken zusammen mit den geschroteten Leinsamen und der Sojamilch vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen. - Mit den richtigen Toppings deiner Wahl kannst du den Protein-und Nährstoffgehalt deines Porridges individuell an deine Bedürfnisse anpassen.Tipp: Leinsamen sind eine Top Protein Quelle und versorgen uns mit wichtigen, ungesättigten Omega-3-Fettsäuren. Beide Nährstoffe sind für einen gesunden Muskelaufbau unverzichtbar. Leinsamen können ganz einfach als Porrdige Basis mitverwendet werden. Nüsse sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung, sollten trotz Ihres hohen Proteingehalts dennoch nur in Maßen genossen werden. Es empfiehlt sich eine Handvoll pro Tag. Golden-Milk-Porridge (C) Mindfoodies Golden-Milk-Brei nach Ayurvedischer Art Das Golden Milk Porridge gibt Energie, sättigt & versorgt den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen, die für einen aktiven Tag benötigt werden. Ingwer, Pfeffer & Kurkuma verleihen deiner Bowl eine wärmende Note. Kurkuma zählt nicht umsonst zu den Gewürz Favoriten in der ayurvedischen Küche. Kurkuma wirkt stark entzündungshemmend, steckt voller Antioxidantien und ist ein wahrer Immun- Booster. Schon seit Jahrhunderten wird Kurkuma als Heilmittel eingesetzt. Zutaten: 50 g Haferflocken 150 g Kokosmilch 1/­­2 EL Kokosöl 1/­­4 TL Kurkuma 1/­­2 cm Ingwer 1/­­4 TL Zimt Eine Prise Pfeffer und Salz Topping optional: Nashi- Birne, Kakaonibs Zubereitung: - Die Haferflocken mit der Cashew Milch vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen. - Nebenbei die Gewürze in einer kleinen Schale vermengen und unterrühren. Je nach Geschmack gerne etwas variieren und nach Belieben mit Ahornsirup oder Reissirup etwas Süße ins Spiel bringen. - Zum Garnieren eignen sich je nach Saison Feigen oder Nashi-Birnen. Zu guter Letzt noch etwas Kakaonibs hinzugegeben und fertig ist dein Porridge. Schoko-Porridge (C) Mindfoodies Crunchy Schoko-Porridge mit karamellisierten Bananen Das überzeugt sogar Frühstücksmuffel: Ein leckeres Schoko-Porridge-Rezept mit karamellisierten Bananen, Nüssen, Amaranth und Kokosflocken. Porridge oder Haferbrei macht lange satt und liefert Energie für Körper und Geist. Tatsächlich enthält Schokolade Substanzen, die dich glücklich machen. Tryptophan ist eine Aminosäure, die dein Körper in das Glückshormon Serotonin umwandelt. Besser gehts doch gar nicht. Zutaten: 50 g Haferflocken 150 ml Mandelmilch 2 EL Kakaopulver 2 EL Ahornsirup EL Cashewmus Topping optional: Schoko-Granola, Haselnusssplitter, karamellisierte Bananen, Zartbitterschokolade, Kakaonibs Zubereitung: - Die Haferflocken mit der Mandelmilch, Kakaopulver, Ahornsirup and Cashewmus vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen. - Porridge anrichten und nach belieben mit Toppings deiner Wahl garnieren. Bei Schokolade stets nach der Devise: mehr ist mehr! Nun seid ihr an der Reise, los gehts mit Porridge kochen und kreieren. Wir sind gespannt auf deine Kreation. Lorena und Patrick von Mindfoodies inspirieren mit einfachen und nährstoffreichen Rezepten. #plantbasedvegan  Lust auf ein leckeres Aronia-Porridge ? Dann schau mal bei Mindfoodies vorbei. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von mindfoodies | vegan recipes (@mindfoodies) am Feb 2, 2020 um 3:51 PST Das könnte dich auch interessieren - Kreiere vollwertige vegane Buddha Bowls - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Öle für jeden Anlass - Vegane Buddha Bowl  - Tropische Smoothiebowl  - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Gemüseensemble Sandrine mit Kohlrabiblatt-Walnuss-Pesto und Estragon-Öl

24. Februar 2020 Herr Grün kocht 

Gemüseensemble Sandrine mit Kohlrabiblatt-Walnuss-Pesto und Estragon-Öl Heute erzählte mir der Professor von einem kleinen Dorf im Elsass. Dort fand jährlich ein Kochwettbewerb statt. Das heisst: Seit 2017 nicht mehr. Der Grund: Eine junge Köchin hatte ein sehr kreatives - wie ich finde - Gericht präsentiert, dass die Jury und später sogar Teile der Gemeinde spaltete. Es war ein kleines Gemüsensemble, im Ofen geröstet. Dazu gab es ein Kohlrabi-Walnuss-Pesto. Teile der Jury nahmen Anstoss an dem geometrisch zurecht geschnittenem und gelegten Kohlrabi. Das sei nicht >>klassisch

Interview mit der Zeevi Kichererbsen GmbH

19. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Interview mit der Zeevi Kichererbsen GmbH Die Zeevi Kichererbsen GmbH sind die Kichererbsen-Spezialisten aus Berlin. Aktuell stellen sie Kofu, den Kichererbsentofu her, und das in vegan, glutenfrei und Bio. Zeevi ist das einzige Unternehmen, welches europa- bzw. weltweit, einen Kichererbsentofu als fertiges Produkt anbieten. Die drei Gründer von Kofu sind Zeevi Chaimovitch, Jörn Gutowski und Markus Treiber. Zeevi ist gelernter Koch. Er stammt aus Israel und ist mit Kichererbsen aufgewachsen. Er ist durch Zufall auf den Kichererbsentofu des Shan-Volkes in Myanmar gestolpert und war begeistert. Gemeinsam mit seinem Freund Jörn Gutowski setzte er die Idee um. Mit ins Boot holten sich die beiden noch den Berliner Tofuproduzenten Markus Treiber. Die Zeevi Kichererbsen GmbH gibt es seit Mitte 2018. Wir durften Jörn interviewen und konnten einiges Interessantes über das Unternehmen und den leckeren Kichererbsentofu erfahren! (C) ZEEVI Was macht den Kichererbsentofu so besonders? Kofu ist die schmackhafte Alternative zum Tofu aus Soja. Kofu besteht nur aus vier Zutaten, ist vegan, glutenfrei und Bio. Er ist innerhalb weniger Minuten zuzubereiten und ist extrem vielseitig in der Küche einzusetzen. Er passt genauso zu Rezepten aus dem Fernen wie aus dem Nahen Osten oder auch mediterranen Speisen. Man kann ihn zu Salat, zu Nudeln, zu Suppen oder als Nachspeise einsetzen. Wir finden es toll, dass so ein einfaches und transparentes Produkt so gut schmeckt! Besonders begeistert uns die Konsistenz, wenn der Kofu angebraten ist: Außen kross und innen cremig! Als veganer Fleischersatz eignet sich der Kofu Smoky, da er ein rauchiges Aroma hat. Lecker!Jörn Gutowski Warum ist Tofu aus Kichererbsen gesünder als sojabasierter Tofu? Es geht uns gar nicht darum zu behaupten, Tofu aus Kichererbsen sei gesünder als sojabasierter Tofu. Wir denken eher, dass es eine sinnvolle Alternative darstellt. Es gibt sowohl Menschen, die Soja nicht oder nur schlecht vertragen, als auch solche, die den Geschmack von Soja nicht sonderlich schätzen. Natürlich ist der Kofu aber auch gesund. Kichererbsen sind ballasstoffreich und besitzen viele gute Nährstoffe und Vitamine. (C) ZEEVI Schmeckt Kofu anders als herkömmlicher Tofu? Ja, sowohl der Geschmack als auch die Konsistenz ist ganz anders. Kofu hat einen feinen nussigen Kichererbsengeschmack. Dieser wird in den Varianten Smoky (mit natürlichen Rauchsalz) und Falafel (mit einer Falafel-Gewürzmischung) wunderbar abgerundet. Die Konsistenz des Kofus ist eher wie eine sehr feste Polenta als das leicht gummiartige von normalem Soja-Tofu. Wo kann man Kofu kaufen und wer kauft Kofu? Eher Veggies oder auch Mischköstler? Kofu kann man zzt. in ca. 400 Biomärkten und Reformhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in ausgesuchten Online Shops kaufen. Wir sprechen mit dem Produkt sowohl Veggies an, die keinen Soja mögen oder vertragen (bzw. eine Abechslung suchen), als auch Flexitarier*innnen an. Bei Verkostungen haben wir gerade von Letzteren gehört, dass sie den Geschmack der Kichererbse Soja gegenüber vorziehen. War es schwierig, sich mit einem Produkt wie Kichererbsentofu auf dem deutschen Markt zu etablieren, wo es ja so viele Tofusorten gibt? Ja und Nein. Es war nicht so schwer, Kofu in de Läden zu bekommen. Gleich die ersten Gespräche mit dem Biofachhandel liefen erfolgreich. Es ist einfach das richtige Produkt zur richtigen Zeit. Neben den Trends hin zur vegetarischen Ernährung helfen uns auch die steigende Beliebtheit der levantinischen Küche (alle Welt liebt z.B. Hummus) als auch die wachsende Kritik gegenüber Soja. Natürlich ist aber nicht leicht als kleines eigenfinanziertes Startup eine Markenbekanntheit zu erreichen, so dass genügend Menschen das Produkt kennen und wenn sie dann im Laden vor dem Kühlregal mit den zig Sorten an Tofu und veganen Fleischersatzprodukten stehen zum Kichererbsentofu greifen.             Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                         Ein Beitrag geteilt von Kichererbsen-Tofu aus Berlin (@kofu_­zeevi) am Feb 19, 2020 um 10:02 PST Wie steht ihr selbst zur veganen Ernährung und was ist euer liebstes vegane Gericht mit Kofu? Unser Gründerteam ist eine Mischung aus Vegetariern und Flexitariern. Uns ist der bewusste Konsum von Lebensmitteln wichtig. Unsere aktuellen Lieblingsrezepte sind: Couscous Salat mit Falafel Kofu (und dazu noch ein bisschen Hummus), Kofu mit und als süße Variante: Grünkohl, Maronen mit Kofu Smoky Gebratene Banane mit Schokolade, Nüssen & Kofu Pur. Glaubt ihr, dass die vegane Ernährung in den nächsten Jahren beliebter wird? Ja, auf jeden Fall. Wir denken aber auch, dass der noch größere Trend der der Flexitarier*innen ist. Wir müssen einfach den weltweiten Fleischkonsum deutlich senken. Dies ist für das Wohl unseres Planeten unabdingbar. Rezept japanische Nudelsuppe Ramen (C) Candy Lexa Wir zeigen dir, wie du die japanische Nudelsuppe Ramen ganz einfach selbst zubereiten kannst. Auch die kräftige Brühe ist selbstgemacht - aber keine Sorge - stundenlang vor sich hin köcheln braucht sie nicht. In weniger als 30 Minuten schlürfst du eine leckere, vegane Ramen Suppe mit knusprigem Kichererbsentofu, die dich aus den Socken hauen wird und schön von innen wärmt. Wie kann man es schaffen, dass in Zukunft mehr Leute auf gesunde Fleischalternativen zurückgreifen und somit weniger Fleisch konsumieren? Wir denken, dass es besonders über den Geschmack geht und darüber, sinnvolle Alternativen anzubieten. Ich bin kein Fan von veganen Fleischkopien. Eine Kopie ist und bleibt eine Kopie. Damit besitzt die vegane Alternative auch immer den Beigeschmack, dass es eben nicht das Original ist. Lasst uns nicht versuchen zu kopieren, sondern fleischlose Produkte nutzen und kreieren, die für sich allein stehen. Ich mag Aussprüche wie: gar nicht so schlecht dafür, dass es vegan ist. nicht besonders. Essen muss Menschen geschmacklich voll überzeugen. Und zum Glück gibt es ja genügend pflanzliche Produkte die ganz wunderbar schmecken! Wir bedanken uns für das tolle Interview und sind gespannt, bald mehr von der Zeevi Kichererbsen GmbH zu hören! Das könnte dich auch interessieren - 10 Tipps, um 2020 vegan zu werden - Japanische Ramensuppe vegan - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Interview mit Christian von the nu company - Crispy Sweet Chili Tofu Rezept - Tofu Zubereitung - 10 Tipps Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Veganes Fast Food - die besten veganen Kochbücher

14. Februar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Fast Food - die besten veganen Kochbücher Die Anzahl der veganen Kochbücher steigt monatlich rasant an. Wenn wir ehrlich sind, dann muss es auch manchmal etwas Deftiges auf dem Teller geben! Wir lieben vegane Burger, Pizza und Co.! Ohne schlechtes Gewissen kann man sich veganes Fast Food gerne mal gönnen. Am besten holt man sich dafür Inspiration aus guten veganen Kochbüchern. Dort findet man für jeden Anlass das passende Rezept. Wir lieben Bücher! Egal ob Koch-, oder Sachbücher, Romane oder Ratgeber - wir zeigen dir jeden Monat unsere liebsten Bücher rund um die Themen, Veganismus, Gesundheit, Nachhaltigkeit, Umwelt-und Tierschutz und Co.! Dieses Mal zeigen wir dir unsere Buchtipps zum Thema Fast Food vegan! Burgerglück: Kreative vegane Ideen für den perfekten Genuss (C) Amazon Das Kochbuch Burgerglück von Larissa Häsler macht seinem Namen alle Ehre. Man sieht auf Anhieb, dass Fast Food vegan super lecker ist und man seiner Kreativität beim Kochen freien Lauf lassen kann. Burger sind ein super klassisches Fast Food und jeder liebt sie. Die Autorin ist Foodbloggerin und zeigt, wie vielseitig die vegane Küche sein kann. In diesem veganen Kochbuch findet sicherlich jeder das perfekte vegane Burgerrezept für seinen Geschmack. Ob Kohlrabi-Wheaty mit Cheese Sauce, japanisch inspiriert mit Sushireis-Buns und Wasabi-Avocadocreme oder glutenfrei und low-carb mit Blumenkohl-Kichererbsen-Patty im Riesenchampignon- Brötchen - Hier ist für jeden etwas dabei! Die Autorin legt außerdem wert auf saisonale, regionale Produkte in Bio-Qualität. Mit dem Burger-1x1 lernst du außerdem, wie du mit drei Basics ein perfektes Patty zubereitest. Das Buch kostet 19,80EUR. Gönn Dir! Pizza, Pasta, Burger & Sweets (C) Amazon Alexander Villena zeigt mit dem Kochbuch Gönn dir, wie vielseitig und lecker die vegane Ernährung sein kann. Fast Food vegan kann so facettenreich sein! Ob vegane Pizza, Pasta, Burger, Käsespätzle oder veganes Dessert - man muss sich auch etwas mal gönnen! All diese klassischen Gerichte funktionieren auch ohne tierische Produkte super. Außerdem erklärt der Autor, wie man Ei ersetzen kann, Obst und Gemüse richtig aufbewahrt und gibt interessante Übersichten rund um die vegane Küche. Somit kann man auch Flexitarier von der veganen Ernährung überzeugen. Das Buch kostet 24,99EUR. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Deutschland is(s)t vegan (@deutschlandistvegan) am Feb 4, 2020 um 2:18 PST Fast Food vegan (C) Amazon Leckere vegane Fast Food Rezepte findest du im Kochbuch von Michaele Russmann. Der Name ist hier wirklich Programm: Burger, Pommes, Wraps, Schnitzel... Fast Food vegan war noch nie so einfach! Die Autorin zeigt, wie einfach man auch als Veganer auf den deftigen Fast Food Genuss kommen kann. Die Rezepte sind weder langweilig noch kompliziert. Typische Fast Food Gerichte kannst du mit Hilfe dieses veganen Kochbuchs ganz einfach vegan zubereiten. Mit reichlich Gemüse und wenig Fett kannst du ganz getrost schlemmen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Das Buch kostet 6,19EUR. Vegan Foodporn: 100 einfache und köstliche Rezepte (C) Amazon Das Kochbuch Vegan Foodporn von Bianca Zapatka haben wir dir schon vor Kurzem in unserer Buchrezension vorgestellt. Die bekannte Food-Bloggerin Bianca Zapatka zeigt ihre leckeren und schön anzusehenden Kreationen der veganen Küche. Sowohl optisch als auch geschmacklich sind die veganen Rezepte zum Verlieben! Auch hier findest du einige vegane Fast Food Gerichte wie vegane Burger, Börek und vieles mehr! Von deftig bis leicht und von herzhaft bis süß - Dem Geschmack sind kaum Grenzen gesetzt! Der vegane Schokokuchen und der vegane Cheescake sind zum anbeißen. Das Buch kostet aktuell 22,00EUR. Heftig deftig: Vegan rösten, schmoren, räuchern, grillen und braten (C) Amazon Sebastian Copien zeigt in seinem Kochbuch Heftig deftig, wie du deftige vegane Gerichte braten, rösten, schmoren, räuchern und grillen kannst! Natürlich kommt da auch Fast Food nicht zu kurz. Burger, gefüllte Fladenbrottasche und typische Grillrezepte sind nur einige Beispiele für den heftig deftigen Genuss. Sebastian Copien zeigt in über 75 veganen Rezepten die Vielseitigkeit der veganen Küche und überzeugt nicht nur Veganer und Vegetarier. Das perfekte vegane Kochbuch für alle, die gerne Schlemmen und deftig essen! Aktuell kostet das Buch 25,00EUR. Der Profikoch Sebastian Copien und der Ernährungs-wissenschaftler Niko Rittenau sind bekannt für ihre Online-Kochkurse der Vegan Masterclass. Nun kannst du den neuen Kurs, die Nutrition Online-Masterclass, passend zum neuen Buch ,,Vegan-Klischee-Ade! Das Kochbuch zum Starterpreis vorbestellen! Wir zeigen dir jetzt schon mal, was dich im Kurs erwartet. Eine kompakte Übersicht über alle Kurse findest du im Artikel VEGAN MASTERCLASS ONLINE-KOCHKURSE Bish Bash Bosh! einfach - aufregend - vegan (C) Amazon Im Kochbuch Bish Bash Bosh! findest du 140 neue vegane Rezepte für jeden Geschmack. Die Autoren Henry Firth und Ian Theasby, Betreiber der größten veganen Plattform BOSH, zeigen in ihrem zweiten veganem Kochbuch leckere Soulfood-Gerichte, von denen du nicht genug bekommen wirst. Vegane Burger, vegane Pizza und Co. sind klassische Fast Food Rezepte, die natürlich auch hier nicht fehlen dürfen. Außerdem findest du vegane Rezepte für Süßkartoffel-Tikka vegane Masala, Sushi-Cupcakes, Falafel-Wrap und vegane Bananenbrot-Donuts, wenn das nicht mal zum Schlemmen einlädt! Die Zutaten der Rezepte sind alle im Supermarkt zu bekommen. Außerdem geben die Autoren noch Tipps und Ideen für veganes Meal Prep, Partysnacks und sogar ein veganes Weihnachtsmenü. Aktuell kostet das buch 22,00EUR. Das könnte dich auch interessieren - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Die Bowl Masterclass - Vegane Bücher - Chickenwings aus Blumenkohl - Gesundes Fast Food - Vegane Pizzen und vegane Burger von Fry Family Food - Vegane Burgerpatties im Supermarkt - Unsere Top 14 - Vegan Foodporn - nicht nur die Bilder sind zum Anbeißen - 2020 vegan werden Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Veganes Japchae – koreanische Glasnudeln mit gebratenem Gemüse

6. Februar 2020 Eat this! 

Veganes Japchae. Sprichwörtlich königlich leckere, koreanische Glasnudeln mit knackigen Karotten, würzigem Spinat, viel Knoblauch (weil „zu viel Knoblauch“ nicht existiert) ... Der Beitrag Veganes Japchae – koreanische Glasnudeln mit gebratenem Gemüse erschien als erstes auf Eat this!.

Gefüllte Zucchini mit Sonnenblumen Hack

25. Januar 2020 Deutschland is(s)t vegan 

Wir haben mal wieder das Sonnenblumen Hack von Sunflower Family benutzt, um ein leckeres und einfaches Rezept zuzubereiten. Diesmal gibt es gefüllte Zucchini! Herzhaft gefüllt und überbacken mit veganem Streukäse schmecken die Zucchini besonders lecker und saftig. Das Sonnenblumen Hack ist eine super vegane Alternative zu herkömmlichen Hack und macht dieses Rezept ganz besonders schmackhaft. Probier es gerne aus! - Vorbereitungszeit: 25-30 Minuten - Koch-/­­Backzeit: 40 Minuten - Schwierigkeitsgrad: leicht - Menge: ca. 4 Portionen Zutaten gefüllte Zucchini - 4 Zucchini - 2 El Olivenöl - 1 Zwiebel - 1 Zehe Knoblauch - 75g Sonnenblumen Hack - 200 ml Wasser -  1/­­2 Fruchtfleisch der 4 Zucchini -  1/­­2 rote Paprika - 2 EL Tomatenmark - 2 EL Sojasauce - 2 El Paprikapulver -  1/­­2 TL Rosmarin -  1/­­2 TL Salz - 1 Prise Pfeffer - veganer Streukäse Für die Sauce: - 2 El Olivenöl - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehen - 1 EL Agavendicksaft -  1/­­2 Fruchtfleisch der Zucchinis - 2 Dosen Tomatenstücke - 1 EL frischer Basilikum - 2 TL Oregano -  1/­­2 TL Thymian - Pfeffer - Salz Zubereitung gefüllte Zucchini - Zucchini halbieren und aushöhlen. - Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen. Agavendicksaft hinzufügen und alles leicht anbraten. - Die Hälfte des Fruchtfleischs der Zucchini hinzugeben und leicht anbraten. - 2 Dosen Tomatenstücke hinzufügen und Basilikum, Oregano und Thymian hinzugeben und alles gut verrühren. - Salz und Pfeffer ergänzen und die Sauce aufkochen lassen. - Nun den Inhalt der Pfanne in eine Auflaufform füllen und die Zucchini-Hälften nebeneinander in die Auflaufform legen. - Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und das Sonnenblumen Hack mit etwas Wasser hinzugeben und anbraten. - Die Hälfte des Fruchtfleischs der Zucchini hinzugeben und ebenfalls Paprika, Tomatenmark, Sojasauce und Paprikapulver dazugeben. Alles gut verrühren. - Anschließend mit Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen. - Nun veganen Streukäse hinzufügen und unterrühren. - Die fertige Masse dann in die ausgehöhlten Zucchini-Hälften füllen und veganen Streukäse drüber geben. - Bei 180 Grad Celsius für 40 Minuten backen. Hier nochmal alle Schritte der Zubereitung ganz leicht zum nach kochen Für die gefüllte Zucchini verwenden eines unserer Lieblingsprodukte: Sunflower Family Hack. Wir haben euch bereits die Hack-Alternativen von Sunflower Family und einige Rezepte damit vorgestellt:Lahmacun,  Sonnenblumen Bolognese, Vegane Pilzpfanne, vegane Lasagne oder veganer Burger. Alle anderen Produkte findet ihr auf der Homepage von der Sunflower Family. Einige Produkte gibt es sogar mit fertigen Gewürzmischungen. Diese veganen Rezept sind perfekt für die schnelle vegane Küche!  Mit dem Code *deutschlandistvegan* bekommt ihr 15 % Rabatt auf alles im Shop von  Sunflower Family, außer auf bereits reduzierte Ware! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sunflower Family. Vielen Dank!

Gebratener Blumenkohl an Möhren-Bratensoße

21. Januar 2020 Vegetarische Rezepte 

Gebratener Blumenkohl an Möhren-Bratensoße Zutaten: - 1 Blumenkohl - Paniermehl - Dinkelmehl - Kräutersalz Für die Möhren-Bratensoße - 1 große Möhre - 1 EL Edelhefeflocken - 1 TL. Senf - 1 EL. Sojasoße - 1 EL. Tomatenmark - 1 TL. Paprika - etwas Thymian - Salz und Pfeffer - 1 EL Maisstärke Zubereitung: - Den Blumenkohl putzen und von der Mitte aus in nicht so dünne Scheiben schneiden. 2-3 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, vorsichtig hinausnehmen und abkühlen lassen. - Für die Soße die geschälte Möhre in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und die Möhrenwürfel darin kurz anbraten. Tomatenmark zugeben und mitrösten. Nach 2 Minuten mit 500 ml Wasser ablöschen. Die Gewürze zugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. - Nach diesen 10 Minuten die Hefeflocken einrühren. Stärkemehl mit etwas Wasser anrühren und die soße damit binden. - Die Blumenkohl-Scheiben mit Kräutersalz bestreuen. - Paniermehl mit etwas Muskat würzen. Jede Scheibe in Mehl, Milch und Paniermehl wenden. - Butterschmalz erhitzen und die Blumenkohl-Scheiben darin goldbraun braten. Mit der Soße zusammen anrichten.


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!