Braten - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Schnelle pinke Zwiebel-Pickles

Herr Grüns Manzorettis (Espresso-Kekse)

Warum riecht der Urin nach dem Spargel essen so komisch?

Kartoffeln einfach selbst anbauen










Braten vegetarische Rezepte

Vegetarische Frikadellen mit Luigioni, Pilzrahmsauce und Rucola-Salat

28. April 2021 Herr Grün kocht 

Vegetarische Frikadellen mit Luigioni, Pilzrahmsauce und Rucola-Salat Werbung für BUTARIS BUTARIS ist wunderbar geeignet für die vegetarische Küche. Veggie-Frikadellen werden schön knusprig. Gemüse wässert nicht aus, sondern verschließt sich, wird knackig und bildet so wunderbare Röstaromen. Neben dem cremigen Geschmack, den BUTARIS hinterlässt, finde ich besonders angenehm, dass BUTARIS nicht >>stresst>Ich habe leider keine Zeit. Ich entwickle eine neuen Pastavariante. Eine Weltneuheit.>Bald stelle ich sie Ihnen vor. Sie werden staunen.>Ich nenne sie Luigioni

Veganes Essen - so bereitest du es perfekt zu

21. April 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Essen - so bereitest du es perfekt zu Die Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil unseres alltäglichen Lebens. Daher achten inzwischen viele Menschen darauf, was sie essen. Obst und Gemüse liegen dabei im Trend. Vor allem Veganerinnen und Veganer schwören auf diese Grundnahrungsmittel. Zusätzlich sollten außerdem Nüsse in den alltäglichen Ernährungsplan integriert werden. Was jedoch oft zu kurz kommt, ist der Hinweis auf die passende Art der Zubereitung des Essens. Die ist allerdings besonders wichtig, denn vielfach kann die falsche Zubereitung eines Lebensmittels den gesundheitsförderlichen Aspekt schnell schmälern. Damit dir das nicht passiert, bekommst du heute kurz und knapp die wichtigsten Informationen zu den besten Zubereitungsmethoden. Klassisches Kochen Dass Essen meist gekocht wird, um es zu garen, sollte eigentlich jedem Menschen der nördlichen Hemisphäre bekannt sein. Das Problem bei dieser Zubereitungsmethode liegt jedoch darin, dass viele wichtige Inhaltsstoffe in das Kochwasser übergehen oder die Hitze sie vollkommen zerstört. Wenn das Essen gekocht wird, sollte deshalb unbedingt das Wasser in die Speise integriert werden, damit nicht alle gesunden Inhaltsstoffe verloren gehen. Grillen ist gesund? Die große Gefahr beim Grillen liegt in der Entwicklung von Schadstoffen, die durch den Rauch in das Essen übergehen. Deshalb empfiehlt es sich, das Essen in Alufolie zu verpacken oder in Alu-Schalen zu legen. So wird die Speise schonend gegart und die Schadstoffe bleiben außerhalb der Alufolie. Und falls du dich jetzt fragst, wie veganes Grillen möglich sein soll, so kann dazu einiges gesagt werden. Denn der Grill dient nicht nur dazu, tierische Lebensmittel verzehrbereit zu machen, wie es immer wieder gezeigt wird. Stattdessen können auch verschiedenste Gemüse- und sogar Obstsorten hervorragend auf dem Grill zubereitet werden. Das solltest du unbedingt mal ausprobieren. Viellicht kommen ja sogar einige Freunde auf den Geschmack, die veganes Essen bisher verschmäht haben. Braten nur mit Vorsicht Wie das Kochen verspricht auch das Braten eine Zubereitung mit Tücken. Das Problem liegt darin, dass zum Braten oftmals Pflanzenfett in die Pfanne gegeben wird. Diese Öle erhitzen sich meist zu schnell, sodass ungesunde Transfette entstehen. Diese sind keinesfalls gesund. Deshalb gilt es, die Entstehung dieser Transfette dringend zu vermeiden. Achte daher beim Braten darauf, dass die Pfanne nur über eine geringe Hitze verfügt und du passende und gesunde Fette und Öle verwendest.  Dünsten als Allheilmittel? Vielfach wird dem Dünsten des Essens eine wirklich positive Wirkung zugeschreiben. Wenn überhaupt wird dem Obst oder Gemüse nur wenig Wasser hinzugegeben. Ansonsten schmoren die Speisen lediglich im eigenen Saft. So gehen keine Nähr- und Inhaltsstoffe verloren. Wichtig ist dabei nur, dass der Deckel immer verschlossen bleibt, sodass der Dampf zum Garen beiträgt und die Stoffe den Topf nicht verlassen. Gedämpft bleibts bissfest Beim Dämpfen wird das Gemüse in einem Korb über das kochende Wasser gehängt. Der Vorteil: Es besteht kein direkter Kontakt zwischen Nahrung und Wasser und alle Inhaltsstoffe bleiben erhalten. Außerdem bleibt die Hitze kontrollierbar und der Dampf zerstört nicht die wichtigen Enzyme, die in der Nahrung enthalten sind. Genau deshalb genießt das Dämpfen schon lange einen guten Ruf. Wie du siehst, gilt es beim Zubereiten der gesunden Speisen einiges zu beachten. Wenn du die genannten Aspekte berücksichtigst, kannst du dein veganes Essen mit ruhigem Gewissen doppelt genießen. Das könnte dich auch interessieren - Kraftvoll - Bio Superfoods online kaufen - 5 Superfoods, die deinen Stoffwechsel ankurbeln - Heimische Superfoods vegan - Unsere liebsten Superfoods - Superfoods von WYLD - Das große Buch der Superfoods von Lauri Boone - Interview zu Superfoods mit Friedrich Superfoods - Mixe deine eigenen Superfoods

Familienfeiern: 5 SOS-Tipps für vegan lebende Menschen

13. April 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Familienfeiern: 5 SOS-Tipps für vegan lebende Menschen Wer schon eine Weile vegan lebt, kennt das Problem: Bei Familienfeiern müssen sich viele Menschen auch nach Jahren für ihre Entscheidung gegen tierische Produkte rechtfertigen. Stehen Braten und Schnitzel auf dem Tisch, fällt es zudem schwer, ruhig zu bleiben. Manchmal entbrennen dann heftige Diskussionen und am Schluss ist niemand glücklich. Auch in einer Patch-Food-Family gibt es einige Herausforderungen, wenn jeder etwas anderes auf dem Teller haben möchte. Sie Veganerin, er Mischköstler, die gemeinsamen Kinder ziehen den vegetarischen Lebensstil vor. In Artikel Leben in der Patch-Food-Family bekommst du hilfreiche Verhaltenstipps.  Die folgenden fünf Tipps können Familienfesten vielleicht auch etwas den Schrecken nehmen.  1. Sinnlosen Diskussionen einen Riegel vorschieben  Der erste wichtige Tipp: Erkenne Diskussionen, bei denen es nicht darum geht, dich besser zu verstehen oder sich ernsthaft mit dem veganen Gedanken auseinanderzusetzen. In vielen Familien gibt es Menschen, die ihre vegan lebende Verwandtschaft lediglich provozieren möchten. Sie stellen reißerische Fragen, machen abfällige Bemerkungen und werfen spöttische Blicke quer über die Festtafel. Selbst wenn sie nichts sagen, kommunizieren sie mit uns. Ganz so wie es schon Paul Watzlawick gesagt hat: ,,Man kann nicht nicht kommunizieren. Glücklicherweise hast du es aber in der Hand, das Kommunikationsangebot im individuellen Fall anzunehmen oder auch abzulehnen. Sich mit diesen Menschen ernsthaft auseinanderzusetzen und in Diskussionen verwickeln zu lassen, kostet dich nur Energie. Daher empfiehlt es sich tatsächlich, manchen Provokateur einfach links liegen zu lassen. Wer keine Reaktion erhält, wird früher oder später aufhören, sich lustig zu machen.  2. Die eigene Verpflegung selbst übernehmen  In den Mägen vieler vegan lebender Menschen fängt es bei Familienfesten nicht nur aus emotionalen Gründen zu knurren an. Auch ist es oft so, dass das Angebot bei Tisch den bisherigen Traditionen folgt und wenig Pflanzliches beinhaltet. Selbst im Salat ist Joghurtdressing. Wer dann zuschauen muss, wie die Verwandtschaft bei Braten und Co. ihren Hunger stillt, dessen Laune sinkt rasant gen Gefrierpunkt.  Besser ist es daher, wenn sich vegan lebende Menschen einfach direkt damit abfinden, sich selbst zu verpflegen. Es gibt zahlreiche spannende Rezepte für Kuchen und Süßes, mit denen sich die Verwandtschaft zum Dessert sogar von der veganen Alternative überzeugen lässt. Außerdem eignen sich diese Rezepte für unterwegs. Vegane Lunchbox Vegan to go Fingerfood Rezepte Veganes Fingerfood Vegane Kuchen überraschen bei Familienfesten oft besonders positiv. Wer keine Zeit hat, vor der Familienfeier umfassend zu kochen oder zu backen und dennoch nicht hungrig bleiben möchte, kann selbstverständlich auch zu Convenience greifen. Das Angebot rund um vegane Fertiggerichte hat inzwischen ansehnliche Ausmaße erreicht und du hast im Handumdrehen ein kleines Menü, das vielleicht sogar neidisch macht.   3. Keine angreifbaren Argumente verwenden  Hin und wieder kann es passieren, dass sich an der Festtafel tatsächlich eine fruchtbare Diskussion zum Thema Veganismus entspinnt. Diese Chance möchtest du selbstverständlich nicht ungenutzt verstreichen lassen. Schließlich gilt es, möglichst viele Menschen vom veganen Gedanken zu überzeugen und ihnen die ethischen Grundzüge nahezubringen. Leider verstricken sich viele vegan lebende Menschen bei diesem Versuch oft in nicht haltbare Argumente, die sie im Netz aufgeschnappt haben. Sitzt dann am Tisch jemand, der sich mit dem Thema beschäftigt hat, bist du schnell in der Position, dich korrigieren und rechtfertigen zu müssen.  Dies passiert besonders häufig, wenn es um Argumente im Bereich Umwelt und Gesundheit geht. Auch wenn es immer wieder suggeriert wird, sind beide Bereiche nicht der Kern des Veganismus. Nachlesen kannst du das auch in der offiziellen Definition der Vegan Society.  Verwendest du nun Argumente rund um Umwelt oder Gesundheit, kann es passieren, dass du Falschinfos weitergibst. Oft nämlich werden im Netz überhöhte Zahlen zu Wasserverbrauch oder auch Emissionen angegeben und Studien zum Thema Ernährung recht einseitig interpretiert. Das mag im ersten Moment gut erscheinen, im zweiten aber führt es zur Bestätigung des Vorurteils, vegan lebende Menschen würden die Fakten verdrehen. Bleib in Diskussionen mit der Familie also besser auf sicherem Terrain, verwende die Ethik als Argument und empfehle vielleicht das ein oder andere gute Kochbuch. Hier kann niemand deinen Punkt widerlegen und du läufst nicht Gefahr, dich mit Falschinfos zu blamieren.  4. Anderen Gästen keine Szene machen Wir kennen das alle: Viele tierische Produkte bei Tisch machen traurig. Schließlich hast du die Ausbeutung und Grausamkeit direkt vor Augen und möchtest deine Verwandten am liebsten anschreien, weil sie das alles so bereitwillig unterstützen. Dieser Impuls ist nachvollziehbar, hilft dir jedoch nicht weiter.  Wer ausrastet und der feiernden Gesellschaft eine hochemotionale Szene macht, wird nicht selten verlacht und fühlt sich am Schluss nur noch schlechter. Versuche also, Verständnis zu bewahren. Auch du warst nicht immer vegan und hast etwas gebraucht, bis es ,,klick gemacht hat. Das führt uns zum nächsten Punkt. 5. Im Zweifel: Die Feier verlassen Manchmal geht es einfach nicht mehr. Wird dir plötzlich alles zuviel und wachsen dir die negativen Gefühle über den Kopf, so erlaube dir, die Situation zu verlassen. Es ist längst bekannt, dass vegan lebende Menschen auch in psychologischer Hinsicht Belastungen ausgesetzt sind. ,,Vystopie nennt sich der depressiv-traumatische Zustand, über den psychologie-heute.de berichtet.  Es ist folglich richtig und wichtig, dass du deine mentale Gesundheit und dein psychisches Wohlbefinden im Blick behältst. Niemand aus deiner Familie kann dir vorschreiben, wie du mit dem Konsum von tierischen Produkten umzugehen hast. Reagierst du sensibel und fühlst du dich schlecht, dann verabschiede dich für diesen Tag und begründe deine Entscheidung, ohne dich auf Diskussionen einzulassen. Zuhause bleibt dann vielleicht noch Zeit für ein Treffen mit guten Freunden und ein gemeinsames veganes Essen.  Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Rezepte veganisieren - Vegane Hochzeit feiern - Vegane Wurstalternativen - Frische vegane One Pot Pasta mit Tomaten und Oliven - Vegan to go - Vegane Lunchbox Rezepte - Vegane Spaghetti Bolognese ohne Soja - Veganer Fleischersatz im Überblick - Vegane Proteinrezepte

Rezept Kräuterreis mit Veggie Filees

12. April 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Rezept Kräuterreis mit Veggie Filees Hast du Fisch vom Feld schon entdeckt und probiert? Welche Sorte würdest du am liebsten probieren?  Fisch vom Feld verfolgt die Mission, die Fischbestände zu schonen und den Fischen eine Pause zu gönnen. Mit viel Einsatz, Motivation und Herzblut wurde zusammen mit FRoSTA eine pflanzliche Alternative auf den Markt gebracht. Ein Bestandteil der Fischalternative ist die Jackfruit. Alles über Fisch vom Feld erfährst du in diesem Artikel. Wir haben mit den Veggie Filees ein leckeres, orientalisches Rezept zubereitet und wir sind ganz begeistert vom Geschmack und von der Kombination. Die Veggie Filees sind in 8-10 Minuten zubereitet und eignen sich perfekt zum Kräuterreis.  Rezept für 4 Personen  Zutaten - 400g Basmati-Reis - 1 x Packung Veggie Filees - 1 Glas dicke Bohnen (optional) - 150g Dill - 100g  Petersilie - 80g Koriander - 1 Bund Frühlingszwiebeln  - 1/­­2  Knolle Knoblauch - 1/­­2 TL Safranfäden (bei Bedarf) - 80g  vegane Butter - 1 TL Salz + 1 EL Salz - Öl zum Braten  Anleitungen - Als erstes den Reis gut waschen und kochen bis der al dente ist. Der sollte nicht fertig gekocht werden. - Parallel die Kräuter waschen und trocknen und mit dem Knoblauch fein hacken.  - Den Reis all dente in einem Sieb abgießen und zurück in den Topf geben. - Nun die Bohnen (fertiggekocht aus aus dem Glas) dazu geben und mit dem Knoblauch und den Kräutern vermischen.  - Einen neuen Topf nehmen und etwas Öl und die Butter rein geben. - 1/­­3 vom Reis zur Seite stellen und den Rest vorsichtig im Topfboden verteilen.  - Den Safran am besten im Mörser mahlen und mit 20 ml heißem Wasser vermischen und rühren, bis sich das Safranwasser gelb verfärbt hat und diesem mit dem 1/­­3 Reis vermengen.  - Nun kannst du denn Safranreis in den Topf dazu geben und vorsichtig im oberen Bereich des Topfes mit dem restlichen Reis vermischen.  - Bei Bedarf noch etwas Öl dazu geben und vorsichtig umrühren. Einen Topfdeckel im sauberen Geschirrtusch wickeln und den Topf auf kleinste Temperatur weiter garen. So bekommst du eine ganz leckere Reiskrüste. - Du kannst den Reis nun als Kuchen servieren oder auf eine Platte verteilen. Parallel kannst du Veggie Filees zubereitet und sie als Highlight auf dem Reisteller präsentieren. Sieht das Gericht nicht super lecker aus? Lasst uns gemeinsam den Fischen eine Pause gönnen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Jackfruits - vegane Fleischalternative - Veganer Fleischersatz im Überblick - Veganer Burger - Jackfruit als gesunder Fleischersatz - Vegane Hackalternativen - Veganer Fischersatz - Veganer Fischburger - Produkte von VBites: Fischstäbchen, Bällchen ohne Fleisch, Aufschnitt und mehr - Vegane Bolognese - 5 geschmackvolle Rezepte - Vegan und Vegetarisch - so macht man sich den Food-Trend als Anleger zunutze Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Schnelle gebratene Udon-Nudeln mit viel Gemüse

8. April 2021 Eat this! 

Ordentlich Hunger, wenig Zeit und trotzdem Lust auf mehr als ne geschmierte Stulle? Dann solltest du dir eines unserer liebsten ... Der Beitrag Schnelle gebratene Udon-Nudeln mit viel Gemüse erschien als erstes auf Eat this!.

Das Vegane Osteressen - Ostermenü von Alex

24. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Bald ist Ostern und passend dazu gibt es oberleckere Rezepte für die Festtage. Alex hat ein gigantisches Ostermenü kreiert und heute bekommst du ein tolles veganes Osteressen. Dieses grandiose Festmahl der pflanzlichen Küche punktet mit saisonalem Gemüse und gibt allen ,,Vleischessern unter euch etwas Deftiges zwischen die Zähne. Es gibt zarte Sojamedaillons in einer dunklen Soße, ein cremiges Selleriepüree und einen knackig frischen Spargelsalat zu. Dieses dieses Gericht schmeckt garantiert der ganzen Familie. Dann gibt es einen wahren Osterklassiker in der Oberleckerküche! Der gute alte Hefekranz ist bestimmt allen von euch noch aus Omas Backstube bekannt. Ein Highlight ist das vegane, gekochte Ei inkl. Kräuter- und Chili Aioli. Auf dem Blog von Alex bekommst du viele tolle Inspirationen für vegane Eiergerichte: gekochtes Ei, Rührei und Eiersalat rein pflanzlich. Rezept Vegane Eier Vegan und Ei? Geht doch gar nicht, oder? Klar geht das! Und zwar super easy. In heutigen Rezept zeigt dir Alex euch, wie ihr eine täuschend echte Variante des klassischen Frühstücksliebling herstellt. Die ,,Eiweiß-hälften aus zartem Seidentofu sind mit einer fluffigen Creme auf Basis von Kichererbsen gefüllt. Für den eitypischen Geschmack sorgt das verwendete Schwarzsalz. Beide Bestandteile zusammen...OBERLECKER! Mit diesem Gericht seid ihr garantiert der Star der nächsten Grillparty. Und die Tiere freuen sich auch! Hier geht es zum Rezept. Rezept vegane Eier Rezept Geschmorte Sojamedaillons mit Selleriepüree Wer Alex und seine deftige Küche kennt weiß, dass es so gut wie kein Fleischgericht gibt, das Alex nicht vegan zubereiten kann: Ob Steak, Gulasch oder Döner, es sind wie so wie in jeder Küche die Gewürze und das Wissen über Lebensmittel. Wer lernt Gemüse richtig zuzubereiten, der hat genau so ein deftiges Stück auf dem Teller wie der gewöhnliche Fleischesser. Und das Beste: Für diese Medaillons muss kein Tier leiden. Sojamedaillons mit Selleriepüree und Spargelsalat von Alex Die Soße macht´s Für dieses Gericht wurde eine herzhafte Soße auf Basis von Rotwein ausgewählt. Je nach Belieben kann dieser auch durch Traubensaft eingetauscht werden. Beide Varianten ergeben die wunderschöne, dunkle Farbe, die wir an Festtagen ganz besonders gerne sehen. Püree ohne Kartoffel? Eines der vielen Highlights dieses Rezepts ist das Selleriepüree. Natürlich kannst du auch Kartoffeln nehmen, doch warum nicht einmal etwas Neues probieren? Übrigens: Püree kann man auch super aus Pastinake, Kürbis oder Karotten zubereiten. Die Frische darf nicht fehlen Ein Gericht wie dieses wird durch eine frische Komponente wie Spargelsalat zum perfekten kulinarischen Gesamtwerk. Alternativ kannst du auch einen knackigen Blumenkohlsalat wählen. Im Kochbuch OBERLECKER gibt es ein Rezept, das euch garantiert umhaut! Zutaten Menü für 4 Personen Für die Sojamedaillons  - 200 g getrocknete Sojamedaillons - 400 ml Rotwein (alternativ Traubensaft) - 5 EL Olivenöl - 3 EL Sojasoße - 1 EL Worcestersoße - 1 TL getrockneter Thymian - 3 EL Tomatenmark - 2 Gemüsezwiebeln - 1 EL Senf -  1/­­4  L Gemüsebrühe  - Salz, Pfeffer Für das Selleriepüree - 1 Knollensellerie - 1 EL Margarine - 1 Prise Muskat -  1/­­4  Bund frische Petersilie (alternativ 20g gefrorene Petersilie) - Salz, Pfeffer Für den Spargelsalat - 1 cm Knollensellerie - 250 g grüner Spargel - 1 Apfel - 2 Frühlingszwiebeln -  1/­­2  TL Chiliflocken - 1 EL Ahornsirup - 1 EL Olivenöl zum Anbraten - Salz, Pfeffer  Vegane Ostergeschenke Anleitungen Zubereitung der Sojamedaillons Sojamedaillons für 15 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen. In der Zwischenzeit eine Marinade aus 150ml Rotwein, 3 EL Olivenöl, 2 EL Sojasoße, Worcestersoße, 1/­­2 TL Pfeffer, Thymian und 1 EL Tomatenmark herstellen. Alles zusammen in einer Schüssel glattrühren. Die Sojamedaillons kräftig ausdrücken und anschließend unter die Marinade geben. Wenn alle Medaillons gut von der Marinade umschlossen sind, die Schüssel abdecken und für mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Anschließend die Medaillons direkt aus der Marinade in 2 EL Olivenöl von beiden Seiten knusprig anbraten und beiseitestellen. Den Rest der Marinade aufheben.  Zwiebeln abziehen, in grobe Streifen schneiden und in derselben Pfanne glasig anbraten. Tomatenmark und Senf unterheben und kurz mit anrösten lassen. Mit 250ml Rotwein und der restlichen Marinade ablöschen. Medaillons, Gemüsebrühe und eine Prise Pfeffer dazugeben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze für ca. 30Minuten schmoren lassen. Zubereitung des Selleriepürees  Den verwurzelten Teil unten vom Sellerie entfernen, eine Scheibe von ca. 1 cm Dicke vom Sellerie abschneiden und für den Spargelsalat beiseitelegen. Den restlichen Sellerie schälen und das Fruchtfleisch in ca. 1 bis 2 cm große Würfel schneiden und diese in kochendem, gesalzenem Wasser, für ca. 15 Minuten, köcheln lassen. Anschließend das Kochwasser abgießen, Margarine, Muskat sowie je 1 Prise Salz und Pfeffer dazugeben und mit dem Kartoffelstampfer zu einem glatten Püree verarbeiten. Ggf. mit dem Stabmixer noch feiner verarbeiten. Petersilie fein hacken und unterheben. Zubereitung des Spargelsalats Die Selleriescheibe schälen, anschließend fein würfeln und diese in Olivenöl für ca. 2 Minuten knusprig anbraten. Den Spargel gründlich waschen und dann in dünne Scheiben, bzw. mundgerechte Stücke, schneiden. Die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden und den festen Teil davon mit dem Spargel und einer Prise Salz unter die Selleriewürfel heben. Bei voller Hitze für ca. 2 Minuten scharf anbraten. Das Kerngehäuse vom Apfel entfernen, das Fruchtfleisch fein würfeln, ebenfalls in die Pfanne geben und eine weitere Minute braten lassen. Chili und Ahornsirup dazugeben und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles auf einem Teller anrichten und mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebeln bestreuen. Fertig! Guten Appetit und Frohe Ostern! Rezept Hefekranz Rezept Hefekranz süß und herzhaft Anders als unsere Oma damals, backt Alex das feine Gebäckstück natürlich ausschließlich mit pflanzlichen Zutaten. Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist, zeigt dir Alex wie ihr den Grundteig sowohl in der süßen als auch in der herzhaften Variante verfeinern kannst. Wenn du jetzt Lust auf so einen schönen Hefekranz bekommen hast, mach dich gleich ran an die Rührschüssel und in nur wenigen Handgriffen hast du das ideale Osterpräsent, Kaffeegebäck oder den herzhaften Snack. Hier geht es zum Rezept. Wer ist Alex eigentlich? Alex ist ein waschechter Berliner aus dem Norden Deutschlands, genauer gesagt aus Rostock. Mittlerweile lebt er in Eggersdorf am Rande Berlins mit seiner 4-Köpfigen Familie. Seit 2016 lädt er regelmäßig Kochvideos auf YouTube hoch und inspiriert uns mit seiner deftigen veganen Küche. Als selbstständiger Handwerksmeister weiß Alex natürlich, dass herzhaftes Essen oberlecker ist, deswegen hat er gleich 2 Bücher zu genau diesem Thema herausgebracht. 2 Bücher von Alex Sein erstes Buch ,,Hier kocht Alex hat der Autor in Kooperation mit PETA Deutschland herausgebracht. Darin befinden sich 80 schnelle, einfache und oberleckere vegane Rezepte nach Art der Hausmannskost. Sein zweites Buch ,,Oberlecker liefert gleich 100 + 7 Rezepte nach Art der Hausmannskost. Zuerst erklärt Alex, was wir für die Küche brauchen - von der Technik bis hin zu Gewürzen und Basics, wie Nussmusen. In seinen Speisen fehlt es an nichts! Sie sind nährstoffreich, abwechslungsreich, deftig, süß und für alle geeignet. Wer also auf gutbürgerliche und einfache Hausmannskost steht, der sollte sich diese beiden Exemplare ganz schnell sichern. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Vegan Kochen mit Alex - Vegane Ostergeschenke - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegan ohne Soja - Zuckerfrei ernähren - die besten Bücher - Veganes Fastfood - die besten Kochbücher - Vegane Sachbücher für den Einstieg - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan.  Wir danken dir!

Indisches Curry mit Garam Masala Paste selber machen

16. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Liebst du auch Curry Gerichte? Sie dürfen in der veganen Küche absolut nicht fehlen.  Der Duft der Gewürze und Kräuter regen schon beim Kochen den Appetit an. Buntes Gemüse sorgt für Nährstoffe und ein warmes Curry Gericht macht dich satt und zufrieden. Und es wird nie langweilig, denn dein Curry kann jedes Mal anders schmecken, je nachdem welche Gemüsesorten und Gewürze du verwendest. Mit diesem Rezept kannst du dein Garam Masala Paste ganz einfach selber machen und damit leckere, vegane Curry Gerichte zaubern. Beim Gemüse bist du natürlich total flexibel, einfach schauen, was noch im Kühlschrank ist. Aber Kokosnussmilch und Cashewkerne solltest du immer als Vorrat zu Hause haben, dann schmeckt dein Curry einfach köstlich. Übrigens eignen sich auch Kreuzblütler und Kichererbsen sehr gut für herzhafte und gesunde Curry Gerichte. Zutaten Paste mit tollen Gewürzen von Tastyone. Mit dem Gutschein-Code maral10 bekommst du 10% Rabatt im Shop. - Eine handvoll Cashewkerne*  - 4 Nelken  - 1 TL Kreuzkümmel  -  1/­­2 TL Fenchelsamen - 1 TL Koriandersamen  - 1 TL Zimt  - 1 TL Kurkuma  - 2 Knoblauchzehen - 2 Kardamonkapseln - 1 TL Paprikapulver - 1 TL Garam Masala - 3 TL Kokosflocken  -  1/­­2 Limette  - 1/­­2 TL Chili - Eine handvoll Cashewkerne*  - 4 Nelken  - 1 TL Kreuzkümmel  -  1/­­2 TL Fenchelsamen - 1 TL Koriandersamen  - 1 TL Zimt  - 1 TL Kurkuma  - 2 Knoblauchzehen - 2 Kardamonkapseln - 1 TL Paprikapulver - 1 TL Garam Masala - 3 TL Kokosflocken  -  1/­­2 Limette  - 1/­­2 TL Chili Alle Zutaten nach und nach in einem Mörser* zerstoßen bis du eine Paste hast. Diese kannst du zur Seite stellen und mit deinem Curry beginnen. Damit ist die Basis für dein indisches Curry mit Garam Masala Zutaten Curry:  - 1 Zwiebel  - 1 Aubergine  - 1 TL Garam Masala* - 5 x Rosenkohl - 1 Stückchen Ingwer  - 1 Zuccini - 1 Paprika - 1 Dose Bio  Kokosmilch - 2 EL Kokosflocken - handvoll Cashewkerne  Mit dem Gutschein-Code maral10bekommst du 10% Rabatt im Shop von Tastyone Zwiebeln anbraten, Aubergine klein schneiden und dazu in die Pfanne geben. Das Gemüse etwas salzen und den Rosenkohl klein schneiden und dazu braten. Süsskartoffeln in Würfel schneiden und hinzugeben. Ingwer häuten und klein schneiden  in die Pfanne geben. Nun dein Masala Paste geben dazu Zucchini und Paprika anbraten,. Jetzt einfaltet  sich die Gewürzpaste und es duftet himmlisch. Nun die Kokosmilch, Kokosflocken und handvoll Cashewkerne dazu geben , 1 TL Garam Masala nach Geschmack ergänzen, Deckel drauf und etwa 20 Minuten köcheln. Parallel Reis kochen und dann ist dein Gemüse Curry mit  Garam Masala fertig zum Servieren. Guten Appetit  Gewürze sind das A und O der veganen Küche Ein gewisses Grundrepertoire an Gewürzen ist aus der veganen Küche einfach nicht wegzudenken. Da kommen die praktischen, stapelbaren Dosen von Tastyone gerade richtig. Außerdem kannst du im Online-Shop auch Zubehör kaufen, in den leckeren Rezepten stöbern oder dich über das soziale Programm und vieles mehr informieren. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Kurkuma - 5 gute Gründe und 5 tolle Marken - Veganer Vorratsschrank - Produkte von Nebona Gewürze - Vegane und proteinreiche Weihnachtsrezepte mit BAOWOW - Immunsystem stärken - 8 Tipps - Rezepte einfach veganisieren - Alternativen zu Milch und Sahne - Vegane Rezepte für jeden Anlass - 5 vegane Tiramisu Rezepte - Vegane Protein-Pommes Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Grazing Board - Snackplatte aus Obst, Gemüse & MEHR

4. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Grazing Board - Snackplatte aus Obst, Gemüse & MEHR Käseplatte und Fleischplatte war gestern: Der neue Trend Grazing Platter oder Grazing Board inspiriert viele Naschkatzen leckere Snackplatten zu kreieren. Die gute Nachricht, die Snackplatten können herzhaft, süss, deftig und salzig gestaltet werden. Sie sind ein super Partyfood für jeden Anlass! Ob Geburtstag, Babyparty, Hochzeit oder für ein privates Dinner zu Zweit. Weitere Snacks und Fingerfood Rezepte findest du hier: Veganes Fingerfood Vegane Partyfood Rezepte Vegane Snacks (C) Mytypeofhealth Natürlich kannst du dein Grazing Board rein pflanzlich gestalten, ohne etwas zu vermissen. Eigentlich eignen sich Snackplatten perfekt dazu Neues kennenzulernen. Ob neuer veganer Käse, vegane Cracker oder ein neues Rezept. Gemeinsam mit Eric von mytypeofhealth.de haben wir heute eine unglaubliche Grazing Board für dich. Ein vegane Snackplatten Obst, Gemüse, veganer Käse, Trockenobst, Cracker, Oliven, eingelegtes Gemüse und selbstgemachten Hackbällchen. Übrigens eignen sich Grazing Boards auch für ein schönes Picknick im Frühling und im Sommer! (C) Mytypeofhealth Das Rezept für die veganen Hackbällchen möchten wir heute mit dir teilen. - 1 Packung SonnenblumenHack* von Sunflower Family - 1 El Senf - 1 El Tomatenmark - 1 El Soja Sauce - 2 El Semmelbrösel - 1/­­2 gewürfelte rote Zwiebel - 70 ml Wasser - Salz - Pfeffer - geräucherte Paprika - für die Füllung 40g veganer Käse Mit dem Code *deutschlandistvegan* bekommt ihr 15 % Rabatt auf alles im Shop von  Sunflower Family oder automatisch mit diesem Link. Zubereitung:  - Das Hack mit dem Wasser begießen und einweichen lassen.  - Anschließend die restlichen Zutaten untermischen und 5 Minuten ruhen lassen.  - Einen Teil der Mischung nehmen und mit einem Käse Würfel befüllen - Die Hackbällchen in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten bis sie goldbraun sind.  Viel Spass mit deiner Snackplatte und lass es dir schmecken! Du möchtest noch mehr Rezepte von Eric entdecken? Dann schau auf seine Instagram Seite mytypeofhealth.de vorbei, da warten viele schöne Rezepte auf dich und wie sagt Eric immer so schön: Vegan kann Jeder! Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren:  - Vegane Rezepte für jeden Anlass - Vegane Onlineshops Top 10 - Gesunde und schnelle Mahlzeiten von Huel - Alternativen zu Milch und Sahne - Vegane Quarkalternativen - Vegane Bücher - Nutrition Online-Masterklass Kochkurs - Vitamin B12 kaufen - Unternehmensvorstellung The nu company - Rezepte einfach veganisieren - Vegane Joghurtalternativen Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Kartoffel-Möhren-Puffer mit spicy Cr?me Sofia aus pürierten Kichererbsen, Joghurt, Knoblauch, Chili und Schwarzkümmel und mit MANI Gewürzoliven

26. Februar 2021 Herr Grün kocht 

Kartoffel-Möhren-Puffer mit spicy Cr?me Sofia aus pürierten Kichererbsen, Joghurt, Knoblauch, Chili und Schwarzkümmel und mit MANI Gewürzoliven Dieses Post enthält Werbung für MANI Egal welches Produkt ich von MANI verwende, es ist immer wieder ein Erlebnis. Produkte, die mit Wertschätzung angebaut und veredelt werden. Das können die von MANI richtig gut. Deshalb fällt es mir auch leicht, die Produkte zu beschreiben - so wie ich sie im Kochlabor wahrnehme. Dieses Gericht enthält: MANI grüne Oliven al naturale - mit Koriandersamen und rosa Pfeffer Das sind knackige Oliven mit Kern. Die Koriandersamen und der rosa Pfeffer spielen etwas verliebt mit den Oliven. Dabei entstehen aromatische, spicy Spitzen. Sehr geeignet für Snacks - aber auch Salate. MANI grüne und Kalamata Oliven al naturale - mit Chili und Kräutern Diese Oliven haben mich sofort an sonnige Sommerurlaubstage erinnert. Ich denke, das liegt unter anderem an den Kräutern (Majoran und Rosmarin), die mir auf der Zunge herumtanzten. Leicht angefeuert vom Chili. Das macht gute Laune. Und: Das native MANI Olivenöl extra, Selection   Gestern erzählte mir Professor Caprese von einer Geschichte, die er während eines Studienaufenthaltes in Paris erfahren hatte. Eine Frau hatte an der Place Contrescarpe - das liegt im 5. Arrondissement - einen kleinen Laden mit selbst hergestellter Feinkost. Schon nach wenigen Monaten war sie eine kleine Berühmtheit - denn ihre Gemüsepasten und Cr?mes waren so köstlich, dass sich auch die Zeitungen mit Lob überschlugen. Einige behaupteten sogar, dass man sich beim Essen an schöne Situationen erinnere, die man gar nicht erlebt habe. >>Schöne Situationen, die man nicht erlebt hat?>Ich denke, das ist so ähnlich wie mit schönen Träumen. Man erlebt sie, hat sie aber eigentlich nicht wirklich erlebt.>Zwei wunderbare griechische Pizzen mit Rucola, Tomaten, Champignons, grünen Oliven, Kalamata Oliven, Oliven- und TomatenpasteRohkost-Teller mit Gemüse der Saison und MANI Kalamata-Oliven und Grüne & Kalamata-Oliven in RohkostqualitätMediterraner Nudelsalat mit selbstgemachten Pilz-Nudeln, Aubergine, gelber Paprika, Zwiebeln, Tomate, grünen Oliven und MANI Polyphenol Olivenöl

Veganes Cordon Bleu mit Teufelssosse

7. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Cordon Bleu mit Teufelssosse Als selbstständiger Handwerksmeister weiß Alex natürlich, dass herzhaftes Essen oberlecker ist, deswegen hat er gleich 2 Bücher zu genau diesem Thema herausgebracht. Im Artikel Deftige und Leckere vegane Küche mit Alex stellen wir dir seine beiden Bücher ,,Hier kocht Alex und ,,Oberlecker vor. Seit 2016 lädt Alex regelmäßig Kochvideos auf YouTube hoch und inspiriert uns mit seiner deftigen veganen Küche. Kennst du schon seinen No-Fishburger? Sein Rezept Veganes Cordon Bleu hat uns auch total überzeugt und daher möchten wir dir dieses leckere Rezept mit der göttlichen Teufelssosse nicht vorenthalten. Guten Appetit! Cordon Bleu von Hier kocht Alex Rezept veganes Cordon Bleu mit Teufelssosse Zutaten für 6 Stück: - 250g Seitanpulver - 3 EL Kichererbsenmehl - 7 EL Hefeflocken -  1/­­2 TL schwarzer Pfeffer - 1 1/­­2 TL Salz - 200g Tofu natur - 1 TL Kurkuma - 400 ml Wasser - 150g geräucherten Tofu - 50g veganen Reibekäse - 6 EL Paniermehl - Olivenöl zum Anbraten - Alufolie Zubereitung: Den geräucherten Tofu in 6 Scheiben schneiden, in einer Pfanne von beiden Seiten knusprig anbraten und beiseite stellen. Tofu natur mit einer Gabel fein zerbröseln. Alle weiteren Zutaten, bis auf Wasser, Räuchertofu, Paniermehl und Reibekäse, miteinander vermengen. Jetzt das Wasser zugeben und sofort zügig unterarbeiten. Die Masse in 6 gleichgroße Teile teilen, anschließend jedes einzelne Stück plattdrücken (ca. 15x 15cm). Auf eine Hälfte je eine Scheibe geräucherten Tofu und 1 EL Reibekäse geben. Die Masse zusammenklappen, die Ecken fest andrücken und in Paniermehl wälzen. Jedes einzelne Cordon bleu fest in Alufolie einwickeln und im Backofen bei 180 G° Umluft für 30 min backen.  Im Anschluss die Alufolie entfernen. Jetzt kann das Cordon bleu in der Pfanne gebraten werden oder auf dem Grill seinen letzten ,,Schliff kriegen. Veganes Kochbuch hier kocht Alex Mehr leckere Rezepte findest du in seinen Kochbüchern ,,Hier kocht Alex und ,,Oberlecker . Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Hier kocht Alex - Tofu richtig zubereiten - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegan ohne Soja - Zuckerfrei ernähren - die besten Bücher - Veganes Fastfood - die besten Kochbücher - Vegane Sachbücher für den Einstieg - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan.  Wir danken dir!

Deftige vegane No-Fishburger

3. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Deftige vegane No-Fishburger Heute gibt es vegane Fischburger! Vermisst du Fisch? Dann haben wir heute ein tolles Rezept für dich. Die vegane Ernährung gilt als gesund, wenn man sich ausgewogen und abwechslungsreich ernährt und einige wichtige Nährstoffe im Blick behält. Und natürlich soll die vegane Ernährung auch Spaß machen, sättigen und Lust auf mehr machen. Bei der Umstellung auf eine vegane Ernährung vermissen wir unterschiedliche Gerichte und Lebensmittel. Die einen vermissen Käse, andere Wurst und viele eben auch Fisch. Für alle ehemaligen Fischfans haben wir heute ein ganz tolles Rezept von Alex Flohr, besser bekannt als Hier kocht Alex. Als veganer Straßenbaumeister ist er nicht gerade der Prototyp eines Veganers und daher ist er sicherlich auch so besonders beliebt. Viele Fleischesser können sich super mit Alex identifizieren und sind begeistert von seiner Geschichte und von seiner deftigen Küche. Wie er zur veganen Ernährung gekommen ist, kannst du hier nachlesen. Bisher hat Alex zwei vegane Kochbücher veröffentlicht, die wir demnächst auch vorstellen. Alex Bundle Vegan satt & Oberlecker Omega-3-Fettsäuren ohne Fisch Der vegane Fischburger schmeckt sensationell und besteht aus den tollsten Zutaten wie Reisflocken, und Noriblätter. Übrigens erklären wir dir in diesem Artikel, wie wichtig Omega-3-Fettsäuren sind und in welchen veganen Lebensmitteln sie vorkommen, wenn du Fisch aus deiner Liste streichst. Außerdem stellen wir dir natürliche Nahrungsergänzungsmittel vor, mit welchen du Omega-3-Fettsäuren einfach supplementieren kannst. Nun aber zum Rezept. Veganer Fischburger Hier kocht Alex Rezept vegane No- Fishburger Hier kocht Alex Für 3 bis 4 Burger Zutaten Pattys: - 140g Reisflocken - 3 Noriblätter - 2 TL Bratfischgewürz -  1/­­2 Limette (den Saft davon) - Salz, Pfeffer - 2 Scheiben Toastbrot - 220ml heißes Wasser - Olivenöl zum anbraten Ausserdem: - 4 Burgerbrötchen - etwas Rucola - 1 Fleischtomate - 1 rote Zwiebel Soße für den veganen Fischburger: - 150g veganen Frischkäse natur - 1 EL Weißweinessig - 2EL Olivenöl - 1 EL Agavendicksaft -  1/­­2 Limette (den Saft davon) - 1 TL Senf - 25g gefrorenen Dill - 1 Frühlingszwiebel - 2 Gewürzgurken - Salz, Pfeffer Zubereitung: Für den Fischburger die Noriblätter sowie Toastbrot fein würfeln und zusammen mit den Reisflocken, Bratfischgewürz, Limettensaft sowie je eine anständige Prise Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit dem heißen Wasser übergießen. Für ca. 10- 15 Minuten ziehen lassen.  Anschließend 3 bis 4 Pattys daraus formen und in Olivenöl von beiden Seiten goldbraun braten. Für die Soße die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und die Gewürzgurken fein würfeln. Gemeinsam mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und zu einer einheitlichen creme verrühren. Zwiebel und Tomate in dünne scheiben schneiden. Burgerbrötchen halbieren und jeweils mit der Burgersoße bestreichen. Den Burger zusammenbauen und frisch genießen. Mehr tolle Inspiration findest du auf der Webiste sowie im YouTube Chanel. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! - Veganer Fischersatz - Sunday Natural - natürlich, gesund und rein  - B-Vitamine - Supplemente im Herbst und Winter - Ist vegane Ernährung gesund? - Kurkuma - 5 gute Gründe und 5 tolle Marken - MSM - Organischer Schwefel aus Bambus von InnoNature - Haut, Haare und Nägel - Von Innen und Außen schön mit InnoNature Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Die größten Tofu Mythen

26. Januar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Die größten Tofu Mythen Tofu ist das Sojaprodukt, was wohl am meisten mit Vorurteilen behaftet ist. Häufig hört man, Tofu würde nicht schmecken oder sei sogar ungesund. Häufig hört man auch Gerüchte, dass Soja besonders ungesund sei. Im Artikel Soja - Die umstrittene Bohne klären wir die größten Sojamythen auf. Wir zeigen dir heute, was es mit den Mythen über Tofu auf sich hat. Außerdem zeigen wir dir leckere Rezepte mit Tofu. Im Artikel Tofu Zubereitung bekommst du 10 tolle Tipps. Inhaltsverzeichnis: - Was ist Tofu? - Welche Sorten von Tofu gibt es? - Tofu Mythen aufgeklärt - Unser Produkttipp zum Würzen von Tofu - Tofu Rezepte Was ist Tofu? Tofu ist ein Sojaprodukt. Die aus Sojabohnen hergestellte Sojamilch wird durch Gerinnung, Filtration und je nach Tofu-Sorte durchgeführter Pressung, zu dem Tofublock, wie wir ihn aus dem Supermarkt kennen. Tofu zeichnet sich durch einen niedrigen Fett- und gleichzeitig hohen Eiweißgehalt aus. Im asiatischen Raum gilt er als Grundnahrungsmittel. Trotz allem unterliegt er in westlichen Breitengraden einigen Irrglauben. Hast du dich aber nicht von Vorurteilen und negativen Schlagzeilen abschrecken lassen, so solltest du dir für eine sinnvolle Verwendung erst mal überlegen, welchen Tofu du für dein Gericht einsetzt. Je nach Herstellungsmethode kann sich Tofu nämlich im Feuchtigkeitsgehalt, der Konsistenz und in der Geschmacksintensität unterscheiden. Welche Sorten von Tofu gibt es? Naturtofu | Das ist der herkömmliche Tofu, der sich bei uns vornehmlich finden lässt. Er hat eine relativ feste Konsistenz, wobei ein Großteil der Flüssigkeit bereits in der Herstellung ausgepresst wird. Dieser Tofu eignet sich vor allem für herzhafte Gerichte sehr gut, bei denen der Tofu stückig und fest bleiben soll. Bei dieser Tofu-Sorte sind keine Grenzen hinsichtlich des Würzens gesetzt, man kann ihm sehr einfach eine eigene Note verleihen. Räuchertofu (links) und Naturtofu (rechts) Räuchertofu | Dieser Tofu ist weiter verarbeitet als der Naturtofu. Wie der Name schon sagt, ist er würzig geräuchert, in manchen Fällen sogar schon mit Sojasauce angemacht und kann deshalb je nach Marke bereits etwas salzig schmecken. Wenn man es eilig hat und bereits einen weiterverwendbaren Naturtofu haben möchte, ohne großartig würzen oder marinieren zu müssen, ist dieser eine gute Wahl. Außerdem bietet sich der Tofu auch roh ohne weitere Zubereitung als Snack oder Brotbelag an. Tipp: Für die Bequemen gibt es auch weitere vorgefertigte Tofu Geschmacksrichtungen, die alleine ohne Zutun schon geschmackvoll sind. Darunter fallen Sorten wie Mandel-Nuss Tofu, Tomaten Tofu, Curry Tofu, Kräutertofu, Oliventofu und viele weitere.  Seidentofu | Der eher typisch asiatische Tofu ist von der Konsistenz wesentlich wässriger und formloser als der gewohnte Naturtofu. Er hat wenig Struktur, mehr Flüssigkeit und wird vermehrt in Süßspeisen verwendet. Dadurch, dass er häufig schon beim Berühren und Rausholen aus der Packung zerfällt, kann man ihn exzellent zum Mixen mit anderen Zutaten verwenden. Mehr dazu, wenn es zu den unkonventionellen Verwendungszwecken von Tofu kommt. Tofu Mythen aufgeklärt Tofu schmeckt einseitig und fad Diese Behauptung kommt bestimmt von jemanden, der keine Ahnung davon hat, wie man Tofu richtig zubereitet. Klar, wenn du Naturtofu roh probierst, schmeckt dieser wahrscheinlich nicht sonderlich gut oder gar aromatisch. Es kommt immer auf die Zubereitung des Tofu an. Würzen spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn so kann man dem Tofu eine ganz eigene Note verleihen. Auch die Zubereitungsmethode verändert den Geschmack: Gebratener Tofu schmeckt anders als gedünsteter usw. Räuchertofu oder Tofu, den du schon mit bestimmten Geschmäckern (z.B. Basilikum) kaufen kannst, schmeckt alles andere als fad! Die richtige Zubereitung und Würze macht den Tofu erst zu einem absoluten Geschmackserlebnis! Für Tofu wird der Regenwald abgeholzt Leider nehmen viele immer noch an, dass für Tofu/­­Soja die Regenwälder abgeholzt werden. Fakt ist aber: Nur ganz geringe Mengen der Sojaernte werden für die Produktion von Sojalebensmitteln wie z.B. Tofu verwendet. Der Großteil wird zu Viehfutter verarbeitet, was dann in der Massentierhaltung zum Einsatz kommt. Also ist nicht Soja/­­Tofu für die Abholzung der Regenwälder verantwortlich, sondern die Massentierhaltung bzw der. Fleischkonsum. Tatsächlich kommt wird Soja mittlerweile auch hier in Deutschland oder in Österreich angebaut, weshalb Tofu essen auch gar nicht so umweltschädlich ist, wie von vielen behauptet. Tofu ist teuer Man könnte annehmen, dass Tofu recht teuer ist. Meistens kosten 200g etwas über 1,70EUR. Doch Tofu ist im Vergleich zu Fleischprodukten seinen Preis wert. Die Produktion ist außerdem weniger zeit-, arbeit- und rohstoffintensiv. Der Grund dafür, dass Fleisch so billig und Fleischersatz so teuer ist, ist dass die Fleischindustrie einiges an Geld durch die schlimmen Umstände der Massentierhaltung einspart. Auch Niedriglöhne und die hochautomatisierte Verarbeitung sparen Geld ein. Nicht zu vergessen wird die Tierindustrie durch Steuererleichterungen subventioniert. All das macht tierische Produkte so günstig und es scheint dann so, als wären vegane Alternativen extrem teuer. Es ist aber ein gerechtfertigter Preis, da man hier sichergehen kann, dass die Verarbeitung und Produktion seriös abliefen. Tofu ist ungesund Immer wieder hört man, dass Tofu ungesund sei. Das ist ein weiterverbreiteter Irrglaube, der aber absolut nicht stimmt. Tofu enthält reichlich Calcium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Folsäure und einige Vitamine. Er ist außerdem eine tolle Proteinquelle und hat kaum Kalorien. Klar, wenn du Tofu stark frittierst, kommt eine Menge Fett hinzu, was evtl. in Übermaßen nicht allzu gesund ist. Aber Tofu an sich ist gesund und kann undenklich verzehrt werden. Tofu bringt den Hormonhaushalt ins Ungleichgewicht Dieser Mythos ist im Umlauf, da Soja sogenannte Phytoöstrogene enthält. Diese sekundären Pflanzenstoffe stehen in Verdacht, ähnlich wie Östrogen zu wirken. Dies wurde aber bisher noch in keiner repräsentativen Studie belegt und Experten sind sich einig, dass ein normaler Sojakonsum nicht die körpereigenen Hormone beeinflussen kann. Tofu ist genmanipuliert Eine Studie des WWF fand 2012 heraus, dass 80% des Sojas, welches nicht aus der EU stammt, genmanipuliert ist. Das betrifft aber nicht nur vegetarische/­­vegane Sojaprodukte, sondern ist auch ein Problem für Fleischesser, denn das Tierfutter der Massentierhaltung besteht ebenfalls aus genmanipuliertem Soja. Insofern nehmen Fleischesser mit großer Wahrscheinlichkeit mehr genmanipuliertes Soja auf, als wir. Du solltest bei dem Kauf von Tofu (und anderen Sojaprodukten) unbedingt auf ein Bio-Siegel achten und sicherstellen, dass das verwendete Soja aus der EU stammt. Dann sind gentechnisch veränderte Zutaten unzulässig. Tofu ist die einzige vegane Fleischalternative Ein Mythos ist ebenfalls, dass Tofu die einzige vegetarische/­­vegane Fleischalternative sei. Man hört immer wieder, dass VeganerInnen ja nur Tofu als Ersatzprodukt haben und das sei ja sehr einseitig. Diese Aussagen basieren selbstverständlich auf Halbwissen und Unwahrheiten. Tofu ist natürlich NICHT die einzige Fleischalternative für VeganerInnen. Das war vielleicht vor 20 Jahren der Fall, aber heutzutage gibt es wahnsinnig viele leckere vegane Fleischalternativen. Unsere liebsten Fleischalternativen mit und ohne Soja findest du in dem Artikel Veganer Fleischersatz im Überblick. Unser Produkttipp zum Würzen von Tofu Das Tofu-Gewürz von Justspices eignet sich perfekt zum Würzen deines Tofus. Kurkuma und Korianderkörner sorgen dabei für einen Hauch Exotik. Ingwer, Zitronengras und Tellicherry-Pfeffer erzeugen eine angenehme Schärfe, während Knoblauch, Thymian und Rosmarin dem Tofu ein mediterranes Aroma geben.  Wenn du mehr über die verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten von Tofu erfahren möchtest, schau dir unseren Artikel Tofu Zubereitung - 10 Tipps an. Dort erklären wir dir, wie du Tofu würzen, marinieren, backen, braten, frittieren, grillen und dampfgaren kannst. Tofu Rezepte Hier findest du eine Auflistung unserer leckersten Rezept mit Tofu. Schau gerne mal vorbei und lass dich inspirieren! Wir wünschen guten Appetit! - Crispy Sweet Chili Tofu - Tofu Scramble - Veganes Rührei aus Tofu - Vegane Carbonara - Buddha Bowl mit Tofu - Veganes Rührei Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegan ohne Soja - Tofu ohne Soja zubereiten - Vegan Masterclass Fermentation - Soja - die umstrittene Bohne - Tofu Zubereitung - 10 Tipps - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Vegane Eltern verurteilt - Was ist an den Anti-Vegan Schlagzeilen dran? - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest

Gebratener Rosenkohl

23. Januar 2021 Vegetarische Rezepte 

Gebratener Rosenkohl Zutaten: - 500 g Rosenkohl - 40 g Butter - 1 Prise Zucker - Salz - Pfeffer - Muskat - Rosenkohl waschen und putzen. Danach die Röschen, auf einem Küchenbrett, in nicht zu dicke Scheiben schneiden ( ca. 5mm). - Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Rosenkohl hineingeben und mit Salz, Pfeffer und Prise Zucker würzen. Rosenkohl braten bis er bissfest und noch schön knackig ist. Zum Schluss mit etwas Muskat abschmecken.

Nährstoffe für Kinder

19. Januar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Nährstoffe für Kinder Im Januar starten viele Menschen mit dem Veganuary und probieren die vegane Ernährung aus. Auch Familien finden immer mehr Interesse an der pflanzlichen Ernährung und überlegen, auch ihre Kinder vegan zu ernähren. Das stößt im Umfeld häufig auf kritische Meinungen und wird oft auch von Ärzten und Ärztinnen als gefährlich deklariert. Doch eine pflanzenbasierte Ernährung ist auch für Kinder möglich! Wichtig ist, die Ernährung abwechslungsreich und ausgewogen zu gestalten, damit alle Nährstoffe gesichert sind. Wir erklären dir, welche Nährstoffe besonders wichtig sind und wie du diese durch die Nahrung und durch ausgewählte Supplements sicherstellen kannst. Inhaltsverzeichnis: - Ist eine vegane Kinderernährung möglich? - Wichtige Nährstoffe bei der veganen Kinderernährung - Gute Literatur zum Thema - Geeignete Supplements für Kinder Ist eine vegane Kinderernährung möglich? Die kurze Antwort auf diese Frage ist: Ja! Die lange Antwort ist: Ja, aber nur, wenn man auf die kritischen Nährstoffe achtet und dem Kind eine abwechslungsreiche, ausgewogene, gesunde und frische Kost anbietet. Immer wieder liest man Horrornachrichten zum Thema vegane (Kinder-)Ernährung. Die klassischen Medien sind besonders gut darin, die pflanzliche Ernährung als unnormal oder gar gefährlich einzustufen. Sogar viele Ärzte und Ärztinnen lehnen die vegane Ernährung strikt ab, besonders wenn es um die vegane Kinderernährung geht. Eltern wird vermittelt, dass eine vegane Ernährung dem Kind schaden könnte und negative körperliche und geistliche Folgen haben könnte. Diese Aussagen sind aber nicht eindeutig bewiesen, sondern basieren auf Halbwissen. Das ganze lässt sich an folgendem Beispiel veranschaulichen: Ein solcher Speiseplan ist zwar vegan, aber alles andere als gesund: Morgens: Toastbrot mit Marmelade Mittags: Weizennudeln mit Fertig-Tomatensoße Abends: Kartoffelstampf mit Tofuwürstchen. Alle Speisen sind vegan, aber haben einen sehr geringen Nährstoffwert. Es ist unmöglich, durch so eine einseitige Ernährung alle überlebenswichtigen Nährstoffe abzudecken! Wenn sich ausschließlich und auf Dauer so ernährt wird, sind schwerwiegende Mängel unumgänglich. Die Folgen können sehr gefährlich sein und der Gesundheit nachweislich schaden! Natürlich sollten WissenschaftlerInnen immer von so einer Ernährung abraten! Egal ob für Kinder oder für Erwachsene, ein solch einseitiger Speiseplan hat nichts Gutes zu bieten. Tipp: Zum Thema Vorurteile in Bezug auf vegane Kinderernährung lohnt es sich das Video von Niko Rittenau anzuschauen. Übrigens: So wie in dem Beispiel ernähren sich leider viel zu viele Leute (zwar nicht unbedingt vegan, aber meistens mischköstlich). Aber die müssen keine Kritik von ÄrztInnen oder Bekannten aushalten, denn es ist ja eine ganz normale Kost. Nur wenn man sagt es sei vegan, kommen plötzlich die Kritiker. Eltern, deren Kinder täglich nur Fertigprodukte, Nuggets und Pudding zu sich nehmen, bekommen viel weniger Kritik, als vegane Eltern. Schade eigentlich. ABER: Es ist durchaus möglich, sich und seine Kinder gesund vegan zu ernähren. Nur sollte man dabei niemals auf gut Glück vorgehen, sondern sich ausreichend belesen und informieren. Am besten ist es, wenn man eine vegane Ernährungsberatung in Anspruch nimmt. So können qualifizierte BeraterInnen dir genau erklären, worauf du zu achten hast. Vegane Proteine Wenn die vegane Kinderernährung jede der folgenden Lebensmittelgruppen in ausreichender Menge regelmäßig enthält, dann ist eine vegane Kinderernährung möglich und kann sogar sehr gesundheitsfördernd sein: - Wasser (am besten kalziumreiches) - Gemüse, Obst, Algen - Hülsenfrüchten wie Bohnen, Tofu, Linsen, Kichererbsen - Vollkornprodukte und Kartoffeln - Nüsse, Kerne und Samen - pflanzliche Öle und Fette - Milchalternativen ohne Zuckerzusatz (C) Albert-Schweizer-Stiftung Wichtige Nährstoffe bei der veganen Kinderernährung Im Folgenden fassen wir kurz zusammen, welche Nährstoffe bei der veganen (Kinder-) Ernährung wichtig sind. Generell ist es aber so, dass auch Mischköstler*innen diese Nährstoffwerte im Auge behalten sollten. Wir empfehlen, regelmäßig ein aussagekräftiges Blutbild anfertigen zu lassen und sich generell sehr reichhaltig und ausgewogen (siehe Ernährungspyramide) zu ernähren. Mehr dazu im Artikel ,,Was du bei der veganen Ernährung beachten solltest. Es ist sehr wichtig, dass regelmäßig Blutuntersuchungen durchgeführt werden. Für eine sichere und adäquate Dosierung ist das Blutbild eine gute Basis, damit Unterdosierungen oder Überdosierungen vermieden werden. Die meisten Ernährungswissenschaftler und -berater empfehlen in der Regel Vitamin B12, Vitamin D, Omega3, Jod, Calcium, Eisen, Zink und Selen im Blick zu behalten. Ein B12 Präparat wird für Kinder von Anfang an empfohlen, weil Kinder in den meisten Fällen noch kein B12 Speicher haben wie Erwachsene. Vitamin B12: Vitamin B12, oder auch Cobalamin gennant, ist besonders wichtig für die Bildung roter Blutkörperchen, für den Zellwachstum und die Zellteilung, für die Bildung von DNA und RNA und für den Aufbau der Umhüllung der Nevenfasern. Es wird also schnell klar: Wir brauchen Vitamin B12 für viele wichtige Abläufe in unserem Körper, es ist also essenziell notwendig. Ein B12 Mangel kann dem Körper schaden und das Nervensystem angreifen. Besonders bei Kindern muss man den B-12-Spiegel im Blick haben, denn ein B12 Mangel kann zu schwerwiegenden und irreversiblen Schäden führen. Mehr Gesundheitstipps und hinreichende Infos vom erfahrenen veganen Ernährungsberaters Niko Rittenau in Bezug auf Vitamin B12 findest du im Artikel Vegane Ernährung Vitamin B12. Vitamin D3 + K2: Das sogenannte Sonnenvitamin, Vitamin D3, ist unverzichtbar für unseren Körper. Es trägt zur normalen Funktion des Immunsystem bei, zur normalen Erhaltung unserer Knochen und Muskeln und vor allem in der kalten Jahreszeit haben viele Menschen einen Mangel, da das nötige Sonnenlicht fehlt. Umso besser, wenn man das Vitamin D3 ganz einfach und natürlich supplementieren kann. Vitamin K erhöht die Bioverfügbarkeit von Vitamin D3 und trägt zu einer normalen Blutgerinnung und Erhaltung der Knochen bei. Für Kinder ist Vitamin D3 ebenfalls unverzichtbar und sollte zur Sicherheit auch ab Geburt supplementiert werden. Omega-3-Fettsäuren: Als Veganer ist es oft schwieriger, die wichtigen Omega-3-Fettsäuren über die Nahrung zu sich zu nehmen, da diese hauptsächlich in Fisch vorkommen. Pflanzliche Omega-3-Fettsäuren müssen erst vom Körper in die aktiven Fettsäuren (DHA & EPA) umgewandelt werden. Da sich aber schwer nachvollziehen lässt, ob diese Umwandlung auch wirklich ausreichend stattfindet, macht es Sinn, Omega 3 zu supplementieren. Dies kann zum Beispiel in Form von Algenöl(-kapseln) funktionieren. Omega 3 ist sehr wichtig für das Gehirn und das Herzkreislaufsystem. Vegane Eisenquellen Eisen: Niko Rittenau beschreibt die Wichtigkeit des Eisens in seinem Buch ,,Vegan Klischee ade! sehr treffend: Eisen ist ein essenzieller Nährstoff für den menschlichen Organismus, der für den Sauerstofftransport im Blut, die Immunfunktion und die Gehirnfunktion von entscheidender Bedeutung ist.,,Vegan Klischee ade, Niko Rittenau, Mainz 2018 Deshalb ist es sehr wichtig, dass wir unserem Körper ausreichend Eisen zuführen. Tun wir dies nicht, so kann es sein, dass wir uns ungewollt in einen Eisenmangel manövieren. Denn mit einem Eisenmangel ist nicht zu spaßen. In unserem Artikel Vegan - aber bitte mit Eisen kannst du alles zum Thema Symptome eines Eisenmangels nachlesen. Es ist zum Glück nicht allzu schwer, Eisen über pflanzliche Nahrungsmittel aufzunehmen. Achte darauf, dass du diese immer mit Vitamin C-haltigen Lebensmitteln kombinierst, um die Bioverfügbarkeit zu erhöhen! In unserem Artikel Eisenhaltige Lebensmittel für Veganer kannst du nachlesen, welche Lebensmittel besonders eisenreich sind. Jod: Jod ist ein lebenswichtiges Spurenelement, welches einen wichtigen Teil zum Energiestoffwechsel, zu kognitiven Funktionen und dem Nervensystem bei tragen kann. Einige Algen wie z.B. die Norialge können zu einer guten Jodversorgung beitragen, jedoch schwankt der Jodwert da auch immer wieder. Es macht Sinn, wenn auf dem Speiseplan deiner Kinder nicht regelmäßig hochwertige pflanzliche Jodquellen vorkommen, dieses Spurenelement ggf. zu supplementieren. Aber Achtung: Ein Zuviel nämlich ist ebenfalls gesundheitsschädlich.  Selen: Selen wird häufig unterschätzt - es ist sehr wichtig für die Schilddrüse und das Immunsystem. Leider sind die Böden in Deutschland und Umgebung nicht besonders selenhaltig, weshalb eine konstante und ausreichende Versorgung über die Nahrung schwierig ist. Paranüsse enthalten sehr viel Selen und sollten deshalb regelmäßig konsumiert werden. Aber auch hier schwanken die Werte. Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, solltest du auch hier zu einem Supplement greifen. Zink: Zink ist essenziell für das Immunsystem und trägt zu einem funktionierenden Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel und der Zellteilung bei. Zu den zinkreichen pflanzlichen Lebensmitteln zählen Nüsse, Samen, Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte, bei welchen durch Maßnahmen wie Keimen/­­Einweichen die Bioverfügbarkeit erhöht werden kann. Vitamin B2: Eine ausreichende Zufuhr von Vitamin B2 stellt bereits bei einer schlecht geplanten, veganen Ernährung ein typisches Mangelvitamin dar, da es nur in ganz bestimmten Lebensmitteln reichlich enthalten ist. Es ist in höheren Konzentrationen in Pilzen, Mandeln, Hülsenfrüchten, Spinat, Hefeflocken und Broccoli enthalten. Calcium: Calcium ist einer der wichtigsten Mineralstoffe im Körper. Es ist verantwortlich für die Knochenbildung und Festigkeit und spielt außerdem eine wichtige Rolle bei der Reizübertragung in Muskeln und Nerven, sowie der Blutgerinnung. Auch für die Zähne ist Calcium wichtig. Es ist beispielsweise in Brokkoli, Grünkohl und Rucola enthalten, aber auch Nüsse wie Cashews und Haselnüsse sind tolle Calciumlieferanten. Bei Kindern muss man natürlich verstärkt auf eine ausreichende Calciumzufuhr achten. Am besten ist es, wenn man zusätzlich calciumreiches Mineralwasser trinkt und auch Milchalternativen mit Calcium zu sich nimmt. Protein: Protein bzw. Eiweiss ist in sehr vielen pflanzlichen Nahrungsmitteln vorhanden. Es ist unter anderem für den Erhalt unserer Muskeln und für den Aufbau der Knochen notwendig. Protein liefert uns Aminosäuren, die lebensnotwendig sind, da diese vom Körper nicht selbst hergestellt werden können. Auch das Immunsystem profitiert von Proteinen, sie bilden Antikörper und fördern den Sauerstofftransport im Blut. Am besten ist es, einige Proteinquellen miteinander zu kombinieren bzw. mehrere proteinreiche Lebensmittel am Tag zu essen, um die Bioverfügbarkeit zu erhöhen. Am besten geeignet sind Linsen, Hülsenfrüchte, Tofu, Nüsse, Haferflocken, Quinoa, Erbsen und Kartoffeln. Bitte bedenke: Wir sind nicht in der Position, um geeignete Verzehrempfehlungen zu machen. Wie viel Nährstoffe dein Kind benötigt, hängt von vielen Faktoren wie Alter, Größe und Gewicht ab. Du kannst in speziellen Büchern nachlesen, wie viel des bestimmten Nährstoffs für dein Kind notwendig sind. Daraus lässt sich dann schließen, wie viele und welche Lebensmittel du deinem Kind anbietest. Unser Tipp, um ganz sicher zu gehen: Investiere in eine gute vegane Ernährungsberatung und lasse euren individuellen Bedarf bestimmen. Gute Literatur zum Thema Wir empfehlen dringend, sich intensiv mit der veganen Kinderernährung auseinander zu setzen und sich gründlich zu informieren, bevor fatale Fehler begangen werden. Es ist wichtig, den Kindern eine reichhaltige, abwechslungsreiche und ausgewogene Kost zu gewährleisten! Da man aber im Internet immer wieder Falschaussagen liest und die Masse an Informationen einen ganz schön überfordern kann, empfehlen wir nun zwei tolle Bücher, die alles Wichtige über die vegane Kinderernährung erklären. Außerdem enthalten sie auch leckere und nahrhafte Rezepte, die den Einstieg in die vegane Kinderernährung erleichtern. Vegan für unsere Sprösslinge In dem Buch Vegan für unsere Sprösslinge von Carmen Hercegfi und Anna Maynert erklären die beiden veganen Mütter und Ernährungsberaterinnen fachlich und persönlich, wie eine vegane Kinderernährung in jeder Altersstufe funktionieren kann. Es beginnt bei der Beikost und geht bis hin zur aufregenden Teenie-Zeit. Außerdem gibt es zahlreiche Fachmeinungen und Interviews mit Ernährungswissenschaftlern und Kinderärzten, sowie spannende Erfahrungsberichte von veganen Familien. Du findest dort nicht nur ausführliche Informationen zu jedem kritischen Nährstoff, sondern auch Verzehrempfehlungen und Praxistipps. Ausführliche Informationen rund um Vorräte, Meal Prep, Süßen, Superfoods und Blutuntersuchungen erwarten dich ebenfalls. Abgerundet wird das riesige Angebot im Buch durch 120 leckere und einfallsreiche Rezepte. Das Buch gehört zur Standardliteratur für vegane Familien. Der Preis liegt bei 34,95EUR. Vegane Kinderernährung - Gut versorgt in jeder Altersstufe Im Buch vegane Kinderernährung - Gut versorgt in jeder Altersstufe von Edith Gätjen und Prof. Dr. Markus Keller geht es ebenfalls darum, wie eine vegane Kinderernährung ohne Einschränkungen und Mängel möglich ist. Mit wissenschaftlich fundierten Antworten auf alle wichtigen Fragen zeigen Deutschlands führende Experten zum Thema vegane Ernährung, Prof. Dr. Markus Keller und Edith Gätjen, wie eine optimale Nährstoffversorgung bei veganen Kindern möglich ist. Jeder Nährstoff wird detailliert beschrieben und mit professionellen Tipps zur richtigen Lebensmittelauswahl im jeweiligen Kindesalter untermauert. Verzehrempfehlungen findest du selbstverständlich auch. Das Buch gehört ebenfalls zur Standardlektüre für vegane Familien und kostet derzeit 28,00EUR. Produkte von InnoNature Geeignete Supplements für Kinder Wenn es um Nahrungsergänzungsmittel geht, kann man sehr schnell den Überblick verlieren. Vieles ist schlecht produziert, enthält unnötige Zusätze oder wird unseriös gehandelt und produziert. Gerade wenn es Supplemente für Kinder sein sollen, muss man aufpassen, dass man ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte in ausreichender Dosierung kauft. Wir empfehlen dir nun vier tolle Nahrungsergänzungsmittel für Kinder von InnoNature. Diese sind ab einem Alter von 4 Jahren geeignet. Die Produkte von InnoNature sind alle:  - vegan  - glutenfrei - zuckerfrei - hoch bioverfügbar - hoch dosiert - frei von Konservierungsstoffen - laktosefrei - frei von Farbstoffen - PETA zertifiziert - made in Germany - qualitativ hochwertig InnoNature gibt dir auch ein klares Versprechen: Wenn Du innerhalb von 100 Tagen merkst, dass dich ein Produkt nicht überzeugt hat, schicke die Verpackung zurück und dir wird vollen Kaufpreis erstattet! Der Vertrieb wird durch die Bio-Kontrollstelle: DE-ÖKO-070 kontrolliert. Die Produktion erfolgt nach strengsten Richtlinien in Deutschland. Mit dem Code DIV10 erhältst du 10% auf alle Produkte von InnoNature. Vitamin D3 + K2 Kids Tropfen Die Vitamin D3 + K2 Tropfen haben eine hohe Bioverfügbarkeit. Sie sind optimal auf den Bedarf der Kinder angepasst und können besonders gut aufgenommen werden. Ein Tropfen enthält die Tagesdosis: 12,5ug /­­ 500 I.E. Vitamin D3 und 25ug K2. 10ml kosten 19,90EUR. Algenöl: Omega 3 Kids Tropfen Wie wichtig Omega-3 ist, haben wir oben bereits erläutert. Das Algenöl von InnoNature enthält DHA und EPA und sichert so eine Versorgung mit den wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Es stammt aus der Mikroalge Schizochytrium und ist hoch bioverfügbar. Kinder ab 4 Jahren sollten täglich 15-20 Tropfen verzehren. Die Tropfen sind einfach in die Ernährung zu integrieren (z. B. Wasser, Saft oder Müsli). 15-20 Tropfen enthalten 165-220mg DHA und 1,5-2,06mg EPA. 30ml kosten 24,90EUR. Vitamin B12 Kids Tropfen Vitamin B12 sollten pflanzlich ernährte Kinder unbedingt supplementieren! Die Vitamin B12 Kids Tropfen von InnoNature sind hoch bioverfügbar durch den Wirkstoff Methylcobalamin und die Einnahme in Tropfenform. Kinder sollten täglich 2x2 Tropfen gelöst in etwas Flüssigkeit (z.B. Wasser) verzehren. Dies entspricht 4ug Vitamin B12. 30ml kosten 19,90EUR. Immun Kids Pulver: Bio Karotte + Bio Rote Beete + Beta-Glucan + Quinoa-Keimlinge + Bio Acerola Um das Immunsystem zu stärken, können Kombipräparate sinnvoll sein. Das Immun Kids Pulver von InnoNature kombiniert bio Karotte mit Bio Rote Beete, Beta-Glucan, Quinoa-Keimlingen und Bio Acerola. Es enthält Vitamin C, Pantothensäure (B5), Riboflavin (B2), Folsäure, Thiamin (B1), Biotin (B7), Niacin (B3) und Pyridoxin (B6) und kann somit das Immunsystem deines Kindes auf Vordermann bringen. Einfach täglich 1 Messlöffel (3g) mit reichlich Flüssigkeit (150ml) verzehren. Du kannst das Pulver in den Smoothie, Wasser, Joghurt oder ins Müsli einzurühren. 90g kosten 24,90EUR. Mit dem Code DIV10 erhältst du 10% auf alle Produkte von InnoNature. DISCLAMER: Die Empfehlungen sind durch hinreichende und ausführliche Recherche entstanden, ersetzen aber NICHT den Rat eines Arztes/­­einer Ärztin, den eines Ernährungswissenschaftlers oder eines qualifizierten Ernährungsberaters. Die folgenden Informationen sollen als Überblick dienen und auf die kritischen Nährstoffe aufmerksam machen. Es ist empfehlenswert, seine Blutwerte (vor allem in besonderen Umständen, wie z.B. der Schwangerschaft oder bei der Kinderernährung) regelmäßig kontrollieren zu lassen, um mögliche Mängel festzustellen. Erst bei einem diagnostiziertem Mangel empfiehlt es sich, hochdosierte, qualitative Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen und seinen Speicher somit zu erhöhen. Präventivmaßnahmen sind nicht immer gesund, es sollte nicht willkürlich supplementiert werden. Über eine gesunde und ausgewogene vegane Ernährung lassen sich Mängel in der Regel vermeiden. Dieser Artikel gibt einen Überblick darüber, welche Nahrungsmittel zur Aufnahme der wichtigen Nährstoffe empfehlenswert sind, ersetzt aber keines Falles den Rat einen Arztes. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shopsvor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Ist vegane Ernährung gesund? - Kurkuma - 5 gute Gründe und 5 tolle Marken - MSM - Organischer Schwefel aus Bambus von InnoNature - Haut, Haare und Nägel - Von Innen und Außen schön mit InnoNature - Interview mit InnoNature - Was du bei einer veganen Ernährung beachten solltest - Vitamin B12 Empfehlungen und Tipps - Abwechslungsreiche vegane Ernährung - so gehts - Vegan Klischee ade! Das Kochbuch - Supplemente im Herbst und Winter - welche sind wirklich sinnvoll? Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

In wenigen Schritten Gemüse selbst fermentieren

8. April 2021 Deutschland is(s)t vegan 

In wenigen Schritten Gemüse selbst fermentieren Fermentation bedeutet Gärung von Rohstoffen wie Gemüse. Langsames und achtsames Reifen von Lebensmitteln. Fermentierung funktioniert nicht von heute auf morgen. Und das vielleicht auch ein Grund, warum diese Technik aus den privaten Küchen verschwand. Denn der Fortschritt in der Lebensmittelindustrie zeichnet sich durch Schnelligkeit und niedrige Preise aus. Leider bringt das viele Nachteile mit sich. Nachteile für unsere Gesundheit. Umso wertvoller ist es, dass das Fermentieren einen Aufschwung erlebt und neues Bewusstsein für altbewährtes schafft. Darunter auch der Trend, Sauerteigbrot oder Kombucha selbst herzustellen. Inhaltsverzeichnis - Was passiert, wenn Gemüse fermentiert wird? - Welche Vorteile hat fermentiertes Gemüse?  - Warum ist fermentiertes Gemüse gesund? - Welches Gemüse eignet sich zum Fermentieren? - Wie fermentiere ich Gemüse selbst? - Welche Gerichte passen zu fermentiertem Gemüse? - Wie bewahre ich fermentiertes Gemüse auf? - Rezepteküche Was passiert, wenn Gemüse fermentiert wird? Beim Fermentieren gären Mikroorganismen, Bakterien, Hefen oder Schimmelpilze in Lebensmittelrohstoffen. Je nach Rohstoff wird mit oder ohne Luft gegärt. Bei Gemüse funktioniert die Gärung nur anaerob - also ohne Sauerstoff.  Durch die Fermentation wird das Gemüse weicher. Es verändert nicht nur die Struktur, sondern auch den Geschmack. Dank der Milchsäurebakterien werden Nahrungsmittel durch Fermentation bekömmlicher und haltbarer.  Geschichtlich geht Fermentation auf über 1000 Jahre zurück. Beispielsweise wurde Gemüse damals in Erdtöpfe eingelegt, mit dem einzigen Ziel, dieses Haltbarer zu machen. Der wertvolle gesundheitliche Aspekt war noch gar nicht bekannt. Wusstest du, dass heute ca. 30 Prozent der Lebensmittel in einem herkömmlichen Supermarkt fermentiert sind? Dazu zählen alle Sauergemüse, Kakao, Kaffee, schwarzer Tee, Tempeh, Miso, Joghurt, Käse, Bier, Wein, Sekt und vieles mehr.  Der besondere Geschmack von fermentiertem Gemüse  Bei der Fermentierung werden alle Grundnähstoffe wie Fette, Eiweiße, Kohlenhydrate durch die Milchsäurebakterien gespalten. So entstehen ganz neue Geschmacksstoffe und Aromen beim Fermentieren. Der Säuregrad ist abhängig von Lagerung (warm oder kalt) sowie die Lagerrungszeit. Je länger das Gemüse lagert bzw. fermentiert, desto sauerer wird es.  Welche Vorteile hat fermentiertes Gemüse?  - Die Haltbarkeit So kannst du saisonal das Gemüse einkaufen, fermentieren und zu einem späteren Zeitpunkt verzehren. Ein Klassiker ist in unseren Breitengraden der Weißkohl, der Dank der Fermentation zu Sauerkraut wird. Im asiatischen Raum ist es beispielsweise Kimchi, der aus Spitzkohl und unzähligen Gewürzen eingelegt wird. Im Artikel Veganer Vorratschrank haben wir bereits erläutert, welche Lebensmittel sich zur Vorratsanlage am besten eignen und was dir der organisierte vegane Vorratsschrank bringen kann. Fermentiere Produkte sollten auch unbedingt auf eine Vorratsliste stehen. - Die gute Bekömmlichkeit Fermentierten Nahrungsmitteln sind außerordentlich bekömmlich. Die Fülle an Milchsäurebakterien ist gesund für den Darm. Menschen mit Gluten- oder Laktoseintolleranzen vertragen fermentierte Lebensmittel viel besser. Denn durch die Fermentation werden die Stoffe, die zur Unverträglichkeit führen, abgebaut und das Lebensmittel wird bekömmlicher. Beim Sauerteigbrot wird beispielsweise Gluten zu 90 Prozent durch Fermentierung abgebaut. So wird regelrecht ,,das Problem wegfermentiert.   - Reduzierung von Schadstoffen Bei Sauergemüse reduzieren sich die Schadstoffe. Beispielsweise bei nitrathaltigem Gemüse wie Roter Beete. Aber auch Fremdstoffe wie Pestizide werden abgebaut. Daher ist es nicht empfehlenswert, die Lake des eingelegten Gemüses zu verwenden.  Das tolle an der eigenen Fermentierung von Gemüse ist, Du kannst den Geschmack selbst steuern und dich kreativ mit den Zutaten austoben. Es ist kostengünstig und Du kannst saisonal einkaufen. Es muss nichts erhitzt werden und die Herstellung ist simple. Schlussendlich haben die Milchsäurebakterien den größten Anteil der Arbeit.  Kombucha selber machen Warum ist fermentiertes Gemüse gesund? Durch die Fermentation entstehen gesunde Bakterien. Diese fühlen sich in unserem Darm wohl und sorgen für ein gutes Darmmilieu. Das trägt dazu bei, dass wir ein starkes und widerstandsfähiges Immunsystem haben. In unserem Darm sitzen rund 70 Prozent unserer Immunzellen. Wusstest du, dass unser Darm sogar über die so genannte Darm-Gehirn-Verbindung mit deinem Gehirn sogar kommunizieren kann?  Die Milchsäurebakterien vereinfachen dem Darm regelrecht die Arbeit. Gleichzeitig produzieren sie im Ferment Vitamine und machen das Gemüse noch bekömmlicher. Beispielsweise können die guten Bakterien Weißkohlzellen viel besser aufspalten als unser Körper es könnte. Gefährliche Bakterien, die das Gemüse schlecht werden lassen würden, werden durch die entstehende Säure abgetötet. Es gibt viele asiatische Untersuchungen über Kimchi (fermentierter Spitzkohl), das japanische Nationalgericht. Beispielsweise wird hier davon gesprochen, dass Kimchi vorbeugend gegen Krebs wirkt. Es macht Antioxidantien bioverfügbar. Dabei brechen die Bakterien die Zellwände des Kohls auf, lösen das Chlorophyll und andere Polyphenole und produzieren fleißig Vitamin C. Der fermentierte Kohl soll beim Abnehmen helfen und sorgt für eine bessere und gesunde Verdauung.  Und wie wir ja schon mehrfach betont haben: Wenn es unserem Darm gut geht, dann geht es auch unserer allgemeinen Gesundheit gut.  Wer also jeden Tag probiotische Lebensmittel isst, tut seinem Körper etwas richtig Gutes!  Welches Gemüse eignet sich zum Fermentieren? Erste Grundregel der Gemüse-Fermentation besagt: Alles was fest ist, lässt sich gut fermentieren und alles was weich ist, wird durchs Fermentieren noch weicher.  Super eignen sich zum Beispiel: Möhren, Rettich, Kohlrabi, Brokkoli, Blumenkohl, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln, Rote Beete, Pastinake aber auch Lauch und Knoblauch.  Abraten würden wir von dünnerem Blattgemüse wie Spinat oder Mangold. Das kann schnell matschig werden.  Zum Würzen kannst du nach Lust und Laune auch Apfel, Ingwer, Birne, Quitte, Pfirsich etc. unter dein Gemüse mischen. Du musst nur darauf achten, dass das Obst immer den kleineren Anteil des Fermentes trägt (nicht mehr als 20 Prozent). Ebenso eignen sich getrocknete Kräuter. Du solltest dir vorher darüber Gedanken machen, welches Gewürz du ohne Probleme mitessen kannst und welches du ggf. wieder herausnehmen möchtest (zum Beispiel Lorbeerblatt).  Die zweite Faustregel besagt, dass alles, was fermentiert wird, auch roh gegessen werden darf. Kartoffeln beispielsweise sollten nicht roh gegessen werden und eignen sich daher nicht zum Fermentieren. Man müsste sie ansonsten vor dem Verzehr noch erhitzen.  Wir empfehlen die Verwendung von Bio-Gemüse, die die Schadstoffbelastung gering zu halten. Wie fermentiere ich Gemüse selbst? Das Fermentieren von Gemüse wird auch ,,wilde Fermentation genannt, da wir keinen Starter (z.B. Anstellgut wie beim Sauerteig oder den Pilz für Kombucha) benötigen. Die essenziellen Mikroorganismen sind bereits auf der Oberfläche des Gemüses vorhanden. Es müssen nur die richtigen Bedingungen geschafft werden, um das Gemüse zum Gären zu bringen und die Mikroben zum Arbeiten zu bringen.  Dabei ist es wichtig zu wissen, dass Milchsäurebakterien nicht atmen sondern in Flüssigkeit leben müssen, um sich vermehren. Sie fühlen sich wohl unter Luftverschluss. So wird auch verhindert, dass schädliche Bakterien in den Gärungsprozess stoßen.  Grundzutaten für fermentiertes Gemüse - Rohes festes Gemüse, kleingeschnitten bzw. gerieben - Salz  - ggf. etwas Wasser - eine Schüssel - Fermentationsgläser* - ein Gewicht, welches ins Glas passt, zum Beispiel von Keimling* - toll ist auch ein Holzstampfer, um das Gemüse im Glas anzudrücken Die Faustregel besagt, dass auf ein Kilogramm Gemüse ca. 10 bis 15 Gramm Salz kommt. Das Salz ist für die Verlangsamung des Bakterienwachstums verantwortlich und schützt das Gemüse vor schlechten Bakterien, bevor die guten Milchsäurebakterien sich vermehren. Gibst du zu viel Salz in das Gemüse, passiert nichts. Bei zu wenig Salz kann es leicht verderben. Wichtig ist, für die Fermentation kein Jodsalz zu verwenden, da Jod die Bakterien zu sehr hemmt. Zubereitung Mit Inbrunst das zerschnippelte Gemüse kneten - und zwar mit den Händen, denn auch diese körpereigenen Bakterien tragen dazu bei, dass Milchsäurebakterien im Ferment entstehen. Durch das Kneten werden die Zellwände des Gemüses aufgebrochen. Es entsteht gemüseeigener Saft, der für die Fermentation wichtig ist.  Anschließend mit dem entstandenen Saft in ein spezielles Glas füllen, welches für Fermentierung geeignent ist. Das gesamte Gemüse muss unter der Flüssigkeit eingeschlossen werden. Ein Fermentationsgewicht hilft dabei, dass nichts mehr aus dem Wasser herausragt. Denn alles, was aus der Flüssigkeit ragt, wird von den Milchsäurebakterien nicht erreicht und kann somit leicht verderben. Bei zu wenig Flüssigkeit kann Salzlake hinzugegeben werden: auf 250 ml Wasser ein großzügiger Teelöffel Salz.  Da Sauerstoff die Milchsäurebakterien stören würde, muss das Glas luftdicht verschlossen werden. Tipp: Ein Fermentations Starter Kit*, in dem alle Zutaten für deine erste Fermentation enthalten sind, gibt es bei Fairment. 10% auf das gesamte Sortiment im fairment Online-Shop mit dem Code: deutschlandistvegan10 Die zwei Phasen der wilden Fermentation:  - Phase: Bläschen bzw. Blubberblasen bilden sich im sauereingelegtem Gemüse. Das bedeutet, dass die Milchesäurebakterien ihre Arbeit aufgenommen haben. Das Glas sollte daher nie zu voll sein, damit die Gase noch entweichen können.  - Phase: Das Blubbern ist vorbei. Nun werden nur noch Milchsäurebakterien produziert. Es wird empfohlen, um die Fermentierung zu verlangsamen, nach sieben Tagen Raumtemperatur die Fermente in den Kühlschrank zu verlagern. Dann wird das Gemüse nicht so sauer und die Entwicklung ist etwas milder. Nach zwei bis drei Wochen im Kühlschrank kann probiert werden. Welche Gerichte passen zu fermentiertem Gemüse? So vielseitig das eingelegte Gemüse sein kann, so vielseitig ist auch die Verwendung. Die Milchsäurebakterien machen dabei den typisch sauren Geschmack aus. Fermentiertes Gemüse kann in Salaten anstelle von Essig untergemischt werden. Eine besonders leckere Note kann es auf Burgern verleihen - als Alternative zu den klassischen Gurken. In Suppen oder Eintöpfen kurz vor dem Servieren als Topping. Ebenso als Zutat in bunten Bowls, an Gemüse- oder Reis- und Quinoagerichten. Aber auch zu Pellkartoffeln schmeckt fermentiertes Gemüse vorzüglich.  Wie bewahre ich fermentiertes Gemüse auf? Bestenfalls im Kühlschrank bei zwei bis acht Grad. So wird das Gemüse nicht so schnell sauer. Im Winter finden sich vielleicht noch alternative Orte wie Garage, Keller oder Balkon. Wichtig ist hier, dass keine Schimmelsporen in der Luft sind. Darüber hinaus sollte es dunkel sein, denn Vitamine sind lichtempfindlich.  Da keine Luft an das Ferment kommen darf, ist es wichtig, dass die Gläser bis zum Verzehr geschlossen bleiben. Selbstfermentiertes Gemüse kann bis zu einem Jahr gelagert werden. Alles was länger lagert, ist erfahrungsgemäß zu sauer und macht das Lebensmittel nicht mehr genießbar. Optimal ist ein Verzehr innerhalb von sechs Monaten.  Klassisches Kimchi, vegan Rezepteküche Veganes Kimchi Rezept: Die Herstellung von selbstgemachtem Kimchi ist simple: Der Kohl wird massiert und anschließend wird er mit Salz und einer Marinade aus Ingwer, Knoblauch und Chili angesetzt. Exotisches Kimchi: Es muss ja nicht immer der Klassiker mit Chinakohl sein. Eine spezielle Variante ist der eingelegte Kimchi aus Rosenkohl. Sauerkraut selber herstellen: Sauerkraut ist ein absoluter Klassiker unter den fermentierten Gemüsesorten. Dabei kann man sich bei der Herstellung von Sauerkraut ordentlich austoben, denn bei den Zugaben von Gewürzen sind keine Grenzen gesetzt. Gurken fermentieren: Salzgurken werden gerne mit Essiggurken verwechselt. Den Unterschied erklärt Fairment in ihrem Blogartikel. Dazu gibt es ein tolles einfaches Gurkenrezept. Curtido Rezept - ein Nationalgericht aus El Salvador: Der fermentierte knackige Krautsalat aus Weißkohl, Karotten, Zwiebeln und Jalape?o ist das Pendant zum deutschen Sauerkraut. Unglaublich lecker! Fermentieren: Für einen gesunden Darm. Über 60 Rezepte für Gemüse, Milchprodukte und Getränken von Fern Green* Amazon Buchtipp Wenn du dich noch mehr mit dem Thema Fermentieren auseinandersetzen möchtest, empfehlen wir dir als Basic das Buch Fermentieren: Für einen gesunden Darm. Über 60 Rezepte für Gemüse, Milchprodukte und Getränken von Fern Green* Fermentieren: Für einen gesunden Darm. Über 60 Rezepte für Gemüse, Milchprodukte und Getränken von Fern Green* Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren:  - Fairment: Probiotisch, raw und lecker - vegan Masterklass Fermentation - Sauerteigbrot selber herstellen - Kombucha selber machen - Milchprodukte ohne Milch - aber mit Leben drin - Veganer Käse - Camembert selber machen - Gut gekeimt ist halb verdaut Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

,,No meat today: Burger, Hack oder Gulasch: Geliebte Klassiker vegan interpretiert

25. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

,,No meat today: Burger, Hack oder Gulasch: Geliebte Klassiker vegan interpretiert Was kommt auf den Tisch, wenn Schnitzel, Chicken Wings und Burger plötzlich vom Speiseplan gestrichen werden? Die Antwort liefert Elisa Brunke in ihrem Buch ,,No meat today: Burger, Hack oder Gulasch: Geliebte Klassiker vegan interpretiert mit über 65 Rezepten und hilfreichen Tipps rund ums Thema vegane Fleischalternativen. Im Fokus: Natürliche Zutaten und unglaublich leckeres Soul Food von Chili, Spaghetti Bolognese über Gulasch und Kohlrouladen bis hin zur Sushi Bowl. Das Buch kannst du im Shop kaufen. In mehr als 10 Jahren als Veganerin hat Elisa viel in der Küche ausprobiert und viele Rezepte entwickelt. Sie hat vor allem eines herausgefunden: Mit den richtigen Gerichten lässt sich selbst der größte Fleischfan von der veganen Ernährung überzeugen! Ihr Geheimnis: Gewürze, Konsistenz und Optik - schließlich ist es nicht der Eigengeschmack von Fleisch, sondern die jeweilige Zubereitungsart, die es so lecker macht. Das Rezept Chili con Pasta hat uns so überzeugt, dass wir das heute unbedingt mit dir teilen möchten. Rezept Chili con Pasta von Elisa Brunke Zutaten für 2 Personen - 1 Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 1 Glas Kidneybohnen (Abtropfgewicht 240 g) - 1 Packung SonnenblumenHack (76 g) - 125 ml heiße vegane Gemüsebrühe -  1/­­2 EL Olivenöl - Salz - 690 g Tomaten-Passata - 1 TL getr. Thymian -  1/­­2 TL getr. Oregano -  1/­­2 TL Chiliflakes - 250 g Vollkornreis-Penne - 1 EL Aceto balsamico - Pfeffer aus der Mühle Chili con Pasta (C) Elisa Brunke Zubereitung Zwiebel und Knoblauch schälen und separat fein hacken. Kidneybohnen in ein Sieb abgießen, kurz abbrausen und abtropfen lassen. Das Sonnenblumenhack in einer kleinen Schüssel mit der heißen Brühe übergießen und mit einer Gabel durchrühren. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin mit 1 Prise Salz etwa 4 Minuten dünsten, dann den Knoblauch etwa 1 Minute mitbraten. Das Sonnenblumenhack dazugeben und etwa 3 Minuten mitbraten. Dann alles mit Passata ablöschen und mit Thymian, Oregano und Chiliflakes würzen. Alles aufkochen und offen noch etwa 5 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Penne in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Die Kidneybohnen in die Sauce geben und alles noch etwa 5 Minuten weiterköcheln lassen. Zuletzt den Essig einrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Zum Servieren die Pasta unter die Sauce heben, auf Teller verteilen und nach Belieben mit selbst gemachtem Cashew-Sesam-Parmesan (S. 163) bestreuen. Das Buch No meat today: Burger, Hack oder Gulasch: Geliebte Klassiker vegan interpretiert bekommst du im Shop von Elisa Brunke. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du viele vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegane Bücher Neuheiten - Sportübungen für zu Hause - Vegan ohne Soja - Zuckerfrei ernähren - die besten Bücher - Veganes Fastfood - die besten Kochbücher - Vegane Sachbücher für den Einstieg - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken dir!

Vegetarische Wurst Salsiccia-Style mit gemörsertem Fenchel und scharfem Rosenpaprika auf Rotweingemüse mit weißen Riesenbohnen

19. März 2021 Herr Grün kocht 

Vegetarische Wurst Salsiccia-Style mit gemörsertem Fenchel und scharfem Rosenpaprika auf Rotweingemüse mit weißen Riesenbohnen Dieses Post enthält Werbung für die OHNE Produkte – das sind fleischlose, vegetarische Wurstprodukte aus Österreich. Vor einigen Monaten sah ich eine Dokumentation über fleischlosen Aufschnitt. Die Tester*innen waren begeistert von die OHNE Aufschnitt und konnten gar nicht glauben, dass es fleischlose Produkte sind. Neugierig kaufte ich die Sorte GURKERL EXTRA (mit Essig-Gurken-Stücken) und war ebenso begeistert. Es gibt ganz viel Produkte von die OHNE. Ich führe unter dem Rezept einige davon auf und es gibt auch einen Link zu der die OHNE Site. Zur Zeit sind die hiesigen Märkte noch nicht so gut bestückt, aber wenn Sie nachfragen, werden die Märkte sich auf diese hervorragenden Produkte einstellen. Außerdem kann man sie auch online bestellen. Manchmal, wenn ich in einem Gericht frische Kräuter verwende, stellt sich der Professor neben mich und fächelt sich mit der Hand die aufsteigenden Aromafäden zu. Er liebt besonders den Duft von Rosmarin und Thymian. Es erinnere ihn an seine Kindheit. Während ich koche, stellt er mir von Zeit zu Zeit auch Fragen. Warum ich dies und jenes verwende und warum ausgerechnet in dieser Reihenfolge. Ich mag seine Fragen, weil sie das Intuitive in seine wissenschaftliche Art zu denken übertragen. Er macht sich Notizen und recherchiert später, wie sich beispielsweise Aromaöle bei unterschiedlichen Hitzegraden entfalten. In allem ist er immer sehr dezent. Stört mich nicht - weil ich beim Kochen auch oft sehr versunken bin. Deshalb koche ich gerne für ihn. Und auch, weil er ein Genießer ist. Zutaten für zwei Portionen Für das Rotweingemüse 60 g Butter 1 mittelgroße Zwiebel (ca. 100 g) 2 EL Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 100 g Möhre (geschält gewogen) 1 Stück rote Paprika (100 g) 1 Frühlingszwiebel (30 g) 1 Stück frische rote Peperoni (bei mir waren das ca. 4 cm - je nach Schärfebedürfnis) 1 Knoblauchzehe 1 E frischer Rosmarin 1 EL frischer Thymian 200 ml Rotwein (trocken, kräftig und schön erdig) 30 g Tomatenmark 200 g weiße Riesenbohnen Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für das Kranzl und das Bratöl ca. 2 Kranzl 6 EL Olivenöl 2 TL Fenchelsamen 1 TL Rosenpaprika scharf 1 EL Rosmarin Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Das Bratöl Die Fenchelsamen mörsern. Den Rosmarin feinhacken. Das Öl in ein Schüsselchen geben und den Rosmarin, das Paparikapulver und die gemörserten Fenchelsamen dazugeben. Alles gut umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann zur Seite stellen. Das Rotweingemüse Die Zwiebel in Würfel schneiden. Die Möhren, das Paprikastück, die Frühlingszwiebel, die Knoblauchzehe und das Peperonistück in ganz (!) kleine Würfelchen schneiden. Das ist wichtig. Den Rosmarin und den Thymian fein hacken. Die Butter in einer erhitzten Pfanne zerlassen und die Zwiebelwürfel dazugeben und glasig (noch nicht bräunlich) dünsten. Dann die Peperoni- und Knoblauchwürfel dazugeben und kurz mitandünsten. Wenn die Zwiebel leicht ins Bräunliche übergeht, den Rohrohrzucker darüberstreuen, alles gut umrühren und ca. 1 Minute etwas karamellisieren lassen. Das Gemüse in die Pfanne geben und mitandünsten, bis es etwas ins Bräunliche übergeht. Das dauerte bei mir ca. 10 Minuten. Das Gemüse etwas salzen und mit dem Thymian und dem Rosmarin bestreuen. Alles umrühren. Ca. 1 Minuten köcheln lassen. Dann mit dem Rotwein ablöschen. Ca. 2 bis 3 Minuten köcheln lassen. Nun kommt noch das Tomatenmark hinzu. Umrühren und etwas köcheln lassen, bis eine sämige Sauce entstanden ist. Nun noch die Riesenbohnen dazugeben und alles gut vermischen. Das Rotweingemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen. Die Kranzl-Stücke mit dem Bratöl braten 4 große Stücke Kranzl pellen und mit dem Bratöl einpinseln. Das übrige Bratöl in eine erhitzte Pfanne geben und die 4 Kranzlstücke von zwei Seiten anbraten. Finish Das Rotweingemüse schonmal erhitzen und auf den Tellern verteilen. Die Kranzlstücke darauflegen und - wenn Sie möchten - etwas von dem Bratöl in der Pfanne über die Kranzlstücke gießen. Zu dem Rotweingemüse und den gebratenen Kranzlstücken passen gut Reis, Nudeln und auch etwas Baguette oder Brot. Ich habe bisher die OHNE Produkte CHILI EXTRA, GURKERL EXTRA, PIKANTE EXTRA, KRANZL, die Bratwürstel und die Frankfurter probiert und bin sehr angetan. Es bieten sich sehr viele Möglichkeiten und ich werde die nächsten Monate weitere Rezepte entwickeln und hier vorstellen. Darauf freue ich mich sehr:-) Zu der CHILI EXTRA, dem GURKERL EXTRA, dem KRANZL, den Frankfurtern und den Bratwürsteln gibt es schon Rezepte von mir. Zu den vorgestellten und vielen weiteren fleischlosen Produkten kommen Sie hier: Zur die OHNE Website. das KRANZL von die OHNE kann man derzeit nicht in hiesigen Geschäften kaufen, aber online bei Genusswelt.de bestellen. Viele Grüße aus dem Kochlabor Herr GrünThe post Vegetarische Wurst Salsiccia-Style mit gemörsertem Fenchel und scharfem Rosenpaprika auf Rotweingemüse mit weißen Riesenbohnen first appeared on .

Vegane Wraps mit Beetgold Tortillas

11. März 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Wraps mit Beetgold Tortillas Für Vegane Wraps gibt es unzählige Möglichkeiten, doch wir zeigen dir heute zwei vegane Rezepte mit den Beetgold Vollgemüse Tortillas. Da das Auge ja schließlich mit isst, haben wir uns für Füllungen entscheiden, die auch farblich super zu den Veganen Tortillas passen. Doch du kannst an Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide nehmen was du möchtest oder gerade daheim hast. Unsere Vegane Warps eigenen sich auch prima zum Vorbereiten für die Mittagspause oder einfach als Meal Prep. Danach nochmal warm machen und genießen! Beetgold - Vollgemüse Tortillas Heute gibt es Vegane Wraps mit Tortillas aus Gemüsetrestern. Ja, du hast richtig gelesen, denn Beetgold macht unglaublich leckere Tortillas aus Trester von Karotten und Rote Beete. Du bekommst die veganen Tortillas in ausgewählten Märkten von Edeka oder Rewe und auch im Online-Shop von Vantastic-Foods. Und warum das Ganze? In Deutschland werden jährlich etwa 50 Millionen Liter Gemüsesaft hergestellt und der Trester wird kaum weiter verarbeitet. Beetgold hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken, denn die Veganen Tortillas bestehen zu über 80 % aus den Rückständen der Karotten- und Rote Beete-Saftproduktion. Auch bei der Verpackung achtet Beetgold auf Nachhaltigkeit und nimmt dabei recyclingfähige Materialien. Wir sind echt begeistert von den Veganen Gemüsetortillas, denn die Vorteile überzeugen einfach. Die Beetgold Vollgemüse Tortillas sind aus biologischen veganen Zutaten, glutenfrei, lower carb und sind voller Ballaststoffe, Vitamin E sowie Mineralstoffe wie Calcium, Kalium und Eisen. Die Verwendung der Tortillas vegan von Beetgold sindt identisch zu klassischen Weizen- oder Maistortillas, denn du kannst sie mit allem was dir schmeckt befüllen und zu Vegane Wraps rollen. Du kannst es ebenso als Topping für Bowls, Suppen oder Salate nehmen. Auch vegane Quesadillas, vegane Flammkuchen, vegane Pizza oder vegane Lasagne kannst du damit zubereiten. Die Möglichkeiten sind also grenzenlos, denn du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen. Da die veganen Tortillas schon vorgebacken sind, kannst du die auch direkt verzehren und musst sie nicht aufwärmen. Wir haben auch noch tolle andere vegane Rezepte für dich. Wie wäre es mit Veganen Lahmacun oder eine Vegane Pasta Alfredo? Viel Spaß beim Entdecken und Ausprobieren! Jetzt gibt es aber erstmal die veganen Rezepe für Vegane Wraps mit Beetgold Tortillas. Vegane Wraps mit Beetgold Tortilla Karotte - Vorbereitungszeit: 20 Minuten - Kochzeit: 20 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 4 Wraps Zutaten - 4 x Beetgold Tortilla Karotte - 1 x Vegane Hackbällchen - Wildkräuter-Salat - Petersilie - Zucchini - Kürbis - Olivenöl - Salz + Pfeffer Zutaten Karottensalat - 2 Karotten - 2 EL Olivenöl - 1 EL Apfelessig - 1/­­2 Orange (Saft + Abrieb) - Salz + Pfeffer - Petersilie Zutaten Tahin-Sauce - 4 EL Tahin - 2 EL Wasser - 2 EL Zitronensaft - 1 EL Agavendicksaft - 1/­­4 TL Salz - 1/­­4 TL Kreuzkümmel - 1 Prise Pfeffer Zubereitung - Zuerst Vegane Hackbällchen nach dem Alfredo Rezept zubereiten. Dabei die Glasur aus Mangochutney weglassen sowie optional in etwas Sesam wälzen. Danach für einige Minuten scharf anbraten. - Anschließend Salat waschen und Petersilie grob zupfen. - Danach Zucchini und Kürbis in kleine Stückchen schneiden, separat mit Olivenöl, Salz sowie Pfeffer abschmecken und in eine Auflaufform geben. Dann für 20 Minuten bei 180 °C Umluft backen. - Für den Karottensalat, die Möhren in dünne Stifte schneiden und mit den restlichen Zutaten verrühren. - Anschließend alle Zutaten für die Tahin-Sauce miteinander verrühren. - Danach Beetgold Tortilla Karotte aufwärmen und nach Wunsch füllen. Vegane Wraps mit Beetgold Tortilla Rote Beete - Vorbereitungszeit: 20 Minuten - Kochzeit: 20 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 4 Wraps Zutaten - 4 x Beetgold Tortilla Rote Beete - 1 x Vegane Hackbällchen + Sesam - Wildkräuter-Salat + Baby-Mangold - Radicchio - Rote Beete Sprossen - Rote Zwiebel - Petersilie - Rote Bete - Olivenöl - Salz + Pfeffer Zutaten Spinat-Hummus - 250 g Kichererbsen (gekocht) - 80 ml kaltes Wasser - 80 g Tahin - 1 Zitrone (Saft + Abrieb) - 1 Knoblauchzehe - 1/­­2 TL Salz - 2-3 Handvoll Spinat (frisch) Zubereitung - Zunächst Vegane Hackbällchen nach dem Alfredo Rezept zubereiten. Dabei die Glasur aus Mangochutney weglassen, die Bällchen in Sesam wälzen und kross anbraten. - Anschließend Salat, Mangold, Radicchio waschen und klein schneiden. Dann rote Zwiebel in feine Ringe schneiden, Petersilie grob zupfen. - Danach Rote Beete in fingerdicke Scheiben schneiden, in eine Auflaufform geben und mit Olivenöl, Salz sowie Pfeffer abschmecken. Dann für 20 Minuten bei 180 °C Umluft backen. - Anschließend alle Zutaten für den Spinat-Hummus in einem Mixer cremig mixen. - Danach Beetgold Tortilla ,Rote Beete aufwärmen und nach Belieben füllen. Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Veganes Fingerfood - 5 vegane Partyhäppchen - Vegane Snacks - 5 Tipps für vegan unterwegs - Energy Balls - Vegane proteinreiche Snacks - Party-Zupfbrot mit Basilikum-Pesto und Chili - Kombucha selber machen - Zero Waste - Vegan muss nicht teuer sein! - Rezepte veganisieren! - 2020 Vegan Werden - Vegan to go - Drei einfache vegane Rezepte - Sophia Hoffmann: Zero-Waste-Küche - Buchrezension - So kochst du nachhaltig - Unsere Tipps und Tricks Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Beetgold. Vielen Dank!

Hacuv Pastasi - orientalischer Karottenkuchen

26. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Hacuv Pastasi - orientalischer Karottenkuchen ,,Orient trifft vegan ist in diesem Jahr erschienen und liefert dir 80 tolle Rezepte, die eine Geschichte erzählen und dich in die Welt des Orients eintauchen lassen. Die orientalische vegane Küche kann natürlich mehr als nur Falafel und Veggi-Döner! Lasse dich überzeugen von fantastischen Gewürzen, aromatischen Kräutern, Hülsenfrüchten und Gemüse bis hin zu leckeren Desserts. Außerdem findest du im neuen Buch ,,Orient trifft vegan einen praktischen Einkaufszettel mit allen Basics für die orientalische Küche. Wer die türkische, arabische oder die persische Küche liebt, sollte das Buch von Serayi unbedingt zu Hause haben, um köstliche orientalische Gerichte zu kochen. Das Buch* kostet 24,95EUR und heute zeigen wir dir ein tolles Rezept aus dem Buch. ,,Orient trifft vegan Amazon Karottenkuchen - Hacuv Pastasi Es gibt Karottenkuchen, aber Kuchen ist eben nicht Kuchen. Mal schmecken sie mild, mal extrem süß, manche sind eher mürbe, andere betont feucht. Mit diesem Rezept präsentiert euch Serayi den Havuc Pastasi aus ihrer Heimat vor: einen saftige- würzigen Kuchen, dem Zimt, Pistazien und weitere Feinheiten das gewisse Etwas verleihen. Und wer ihren Blog kennt, wird bestätigen können; Dieser Karottenkuchen hat sich rumgesprochen, er wurde so oft nachgebacken wie kaum ein anderer und darf natürlich nicht in ihrem neuen Buch fehlen!  Zutaten für den Kuchenteig: -  300 g Weizen- oder Dinkelmehl - 100 g gemahlene Haselnusskerne - 150 g brauner Zucker - 1 TL Zimt - 1 Päckchen Backpulver - 400 g Karotten - 1 Vanilleschote - Saft von 1 Zitrone - 200 ml Rapsöl  Für die Zuckerglasur: - 2-3 EL Zitronensaft175 g Puderzucker - Zum verfeinern:gehackte Pistazienkerne ,,Orient trifft vegan Zubereitug: 1. In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten miteinander vermengen. Karotten schälen, raspeln und hinzufügen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und ebenfalls beimischen.  2. Nun 50 m kaltes Wasser, den Saft der Zitrone wie das Rapsöl dazu geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren. Keine Sorge wegen der geringen Flüssigkeitsmenge: der Teig ist zuerst trockener als gewohnt, aber die Karotten machen den Kuchen später saftig und fluffig.  3. Eine runde Springform (28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Das Papier mit etwas Rapsöl oder veganer Butter einfetten und anschließend den Teig in die Form geben. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 40 minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen. Mit der Zahnstocherprobe testen, ob er fertig ist:  Bleibt etwas Teig am Holz hängen, muss der Kuchen noch ein paar Minuten in der Röhre bleiben.  4. Für die Zuckerglasur 2-3 EL Zitronensaft zu dem Puderzucker geben und mit einem Schneebesen verrühren. Die Masse sollte dickflüssig, aber dennoch cremig sein. Ist sie zu fest, vorsichtig etwas Wasser hinzufügen.  6. Den abgekühlten Kuchen aus der Form nehmen, mit der Zuckerglasur bedecken und nach Wahl dekorieren. Ich habe mich hier für die gehackte Pistazienkerne entschieden.  TIPP: Zum Backen bitte sets geschmacks- wie geruchsneutrale raffinierte Öle verwenden. Kalt gepresstes Pflanzenöl hat ein intensiveres Aroma und eignet sich bestens für kalte Speisen und Dressings, jedoch nicht für hohe Temperaturen, wie sie beim Braten oder im Backofen entstehen.  ,,Orient trifft vegan Amazon,,Orient trifft vegan Amazon ,,Orient trifft vegan Amazon Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du viele vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegane Bücher Neuheiten - Sportübungen für zu Hause - Vegan ohne Soja - Zuckerfrei ernähren - die besten Bücher - Veganes Fastfood - die besten Kochbücher - Vegane Sachbücher für den Einstieg - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken dir!

Kartoffelstampf mit geschmortem Spitzkohl, vegetarischen Bratwürstchen und einer selbstgemachten Barbecue-Sauce

19. Februar 2021 Herr Grün kocht 

Kartoffelstampf mit geschmortem Spitzkohl, vegetarischen Bratwürstchen und einer selbstgemachten Barbecue-SauceDieses Post enthält Werbung für die OHNE Produkte. Vor einigen Monaten sah ich eine Dokumentation über fleischlosen Aufschnitt. Die Tester*innen waren begeistert von die OHNE Aufschnitt und konnten gar nicht glauben, dass es fleischlose Produkte sind. Neugierig kaufte ich die Sorte GURKERL EXTRA (mit Essig-Gurken-Stücken) und war ebenso begeistert. Es gibt ganz viel Produkte von die OHNE - wie zum Beispiel die in diesem Rezept verwendete Extra Kranzl - ich führe unter dem Rezept einige davon auf und es gibt auch einen Link zu der die OHNE Site. Zur Zeit sind die hiesigen Märkte noch nicht so gut bestückt, aber wenn Sie nachfragen, werden die Märkte sich auf diese hervorragenden Produkte einstellen. Außerdem kann man sie auch online bestellen. >>Können wir nicht einmal Kartoffelstampf machen. Zum Beispiel mit Spitzkohl?

Deftige und leckere vegane Küche mit Alex

6. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Deftige und leckere vegane Küche mit Alex Immer mehr vegane Bücher kommen auf den Markt. Ob es sich nun um Kochbücher, Ratgeber oder sogar Belletristik handelt - der Buchhandel wird immer grüner. In diesem Artikel kannst du dich über unsere vorgestellten Neuerscheinungen 2020/­­2021 informieren. Heute liegt der Fokus aber auf zwei speziellen Büchern von Alexander Flohr. Deftige und vegane Rezepte wolltest du schon immer ausprobieren? Alexander Flohr, von Hier kocht Alex, ist eine der besten Anlaufstellen, wenn es um deftige vegane Hausmannskost geht. Auf seinem YouTube Kanal hat er bereits über 13.400 Abonnenten, die er jeden Mittwoch mit neuen Rezepten begeistert. Auch auf Instagram ist er vertreten und gibt Einblicke in seine bodenständige vegane Küche. Heute wollen wir dir seine beiden Bücher Hier kocht Alex und Oberlecker vorstellen. Inhaltsverzeichnis Wer ist Alex eigentlich? Hier kocht Alex Oberlecker Quelle: www.hierkochtalex.de Wer ist Alex eigentlich? Alex ist ein waschechter Berliner aus dem Norden Deutschlands, genauer gesagt aus Rostock. Mittlerweile lebt er in Eggersdorf am Rande Berlins mit seiner 4-Köpfigen Familie. Seit 2016 lädt er regelmäßig Kochvideos auf YouTube hoch und inspiriert uns mit seiner deftigen veganen Küche. Als selbstständiger Handwerksmeister weiß Alex natürlich, dass herzhaftes Essen oberlecker ist, deswegen hat er gleich 2 Bücher zu genau diesem Thema herausgebracht. In seinen Speisen fehlt es an nichts! Sie sind nährstoffreich, abwechslungsreich, deftig, süß und für alle geeignet. Wer also auf gutbürgerliche und einfache Hausmannskost steht, der sollte sich diese beiden Exemplare ganz schnell sichern. Hier kocht Alex Sein erstes Buch Hier kocht Alex hat der Autor in Kooperation mit PETA Deutschland herausgebracht. Darin befinden sich 80 schnelle, einfache und oberleckere vegane Rezepte nach Art der Hausmannskost. Alex räumt ein für alle Mal mit dem Klischee auf, dass Veganer blasse, schlappe und schmächtige Typen sind, die durch die Gemüseabteilung geistern. Er ist schließlich das lebende Gegenbeispiel dafür, dass vegane Männer auch harte Kerle sein können. Die Gerichte sind einfach und schnell gemacht, denn genau das ist Alex besonders wichtig. Auf der Baustelle ist eben keine Zeit für Haute Cuisine. Die Männer wollen deftiges und oberleckeres Essen. Vom Suppentopf über saftigen Gulasch und Stulle bis hin zu Süßkram und leckeren Desserts - hier findet wirklich jeder etwas. Das Buch kostet 22,95 EUR. Hier kocht Alex Rezept veganes Cordon Bleu mit Teufelssosse Zutaten für 6 Stück: - 250g Seitanpulver - 3 EL Kichererbsenmehl - 7 EL Hefeflocken -  1/­­2 TL schwarzer Pfeffer - 1 1/­­2 TL Salz - 200g Tofu natur - 1 TL Kurkuma - 400 ml Wasser - 150g geräucherten Tofu - 50g veganen Reibekäse - 6 EL Paniermehl - Olivenöl zum Anbraten - Alufolie Zubereitung: Den geräucherten Tofu in 6 Scheiben schneiden, in einer Pfanne von beiden Seiten knusprig anbraten und beiseite stellen. Tofu natur mit einer Gabel fein zerbröseln. Alle weiteren Zutaten, bis auf Wasser, Räuchertofu, Paniermehl und Reibekäse, miteinander vermengen. Jetzt das Wasser zugeben und sofort zügig unterarbeiten. Die Masse in 6 gleichgroße Teile teilen, anschließend jedes einzelne Stück plattdrücken (ca. 15x 15cm). Auf eine Hälfte je eine Scheibe geräucherten Tofu und 1 EL Reibekäse geben. Die Masse zusammenklappen, die Ecken fest andrücken und in Paniermehl wälzen. Jedes einzelne Cordon bleu fest in Alufolie einwickeln und im Backofen bei 180 G° Umluft für 30 min backen.  Im Anschluss die Alufolie entfernen. Jetzt kann das Cordon bleu in der Pfanne gebraten werden oder auf dem Grill seinen letzten ,,Schliff kriegen. Hier kocht Alex Oberlecker Sein zweites Buch Oberlecker liefert gleich 100 + 7 Rezepte nach Art der Hausmannskost. Zuerst erklärt Alex, was wir für die Küche brauchen - von der Technik bis hin zu Gewürzen und Basics, wie Nussmusen. Oberlecker hat zahlreiche vegane Rezeptideen fürs Frühstück - süß und herzhaft - Mittag- und Abendessen aber auch besondere Specials. Alex verwöhnt uns mit einem 4-Gänge Weihnachtsmenü, leichten Sommerspecials fürs nächste BBQ und leckeren veganen Backrezepten von bekannten Gast-Kollegen, wie Vreena, Kathi Kuhlmann oder Nicole Just. Wer zu Hause vegan und einfach kochen möchte, der ist hier genau richtig. Das Buch kostet 24,95 EUR. Du siehst also, diese beiden Bücher sind nur zu empfehlen, für alle, die oberleckere, vegane und schnelle Küche mögen. Probiere auch unbedingt das den veganen NoFishburger von Alex aus. Der Burger ist sehr zu empfehlen. Rezept Veganer Fischburger Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegan ohne Soja - Zuckerfrei ernähren - die besten Bücher - Veganes Fastfood - die besten Kochbücher - Vegane Sachbücher für den Einstieg - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken dir!

Veganer Linsensalat mit Gemüse

1. Februar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Veganer Linsensalat mit Gemüse Du hast Lust auf einen Salat, der dich lange satt hält und dir auch einige vegane Proteine liefert? Dann haben wir hier ein perfektes veganes Rezept für dich, ein Veganer Linsensalat mit Gemüse und Cashewmus-Dressing. Wenn du Linsen magst, dann probiere auch eine vegane Bolognese mit Linsen aus. Super lecker und proteinreich. Linsen gehören unbedingt auch auf deine vegane Einkaufsliste und eignen sich toll als Vorrat im Schrank. Linsen sind ein richtiger Allrounder, egal ob als Salat, Eintopf, Suppe, Bratlinge oder als Beilage, doch heute gibt es einen Klassiker: Ein Veganer Linsensalat mit Gemüse, Gojibeeren und einem cremigen Cashew-Dressing. Außerdem ist dieser Linsensalat mit Gemüse eine richtige Vitamin-Bombe, da es reichlich Protein, Eisen sowie Ballaststoffe enthält. Der Kreativität bei einem Linsensalat Rezept sind dir keine Grenzen gesetzt, denn du kannst einfach dein Lieblingsgemüse nehmen oder was gerade noch im Kühlschrank übrig ist. Wenn du gleich eine doppelte Menge zubereitest, hast du noch etwas für den nächsten Tag oder die Mittagspause. Da wir nie genug von leckeren Bowls bekommen, haben wir hier noch einige vegane Rezepte für dich. Vegane Gnocchi mit Feldsalat-Pesto sind super schnell zubereitet und einfach lecker. Wie wäre es mit einem Veganen Pilzrisotto oder eine Vegane Chicken Bowl mit Brokkoli? Und nun kommen wir zu unseren Linsensalat Rezept vegan, viel Spaß beim Nachmachen! Veganer Linsensalat mit Gemüse + Cashew-Dressing - Vorbereitungszeit: 15 Minuten - Kochzeit: 25-30 Minuten - Schwierigkeitsgrad: einfach - Menge: 2-3 Portionen Zutaten Linsensalat - 150 g braune Linsen - 1 Möhre -  1/­­4 Brokkoli - Gojibeeren - Petersilie Zutaten Cashew-Dressing - 2 EL Cashewmus - 80 ml Wasser -  1/­­2 Zitrone (Saft) - 2 EL Apfelessig - 1 TL Agavendicksaft -  1/­­2 TL Senf - Salz + Pfeffer Zubereitung - Linsen nach Packungsanleitung kochen, bis sie weich sind. Dann Möhre in Scheiben schneiden, Brokkoli in kleine Röschen brechen. Anschließend für 10 Minuten dämpfen, backen oder anbraten. - Danach alle Zutaten für das Dressing miteinander verrühren, bis eine cremige Sauce entsteht. Bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben. - Anschließend in einer Schüssel die abgekühlten Linsen, Möhre, Brokkoli, Gojibeeren und das Dressing verrühren. - Dann kann dein Veganer Linsensalat mit Petersilie serviert werden! Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Vegane Chicken Bowl - Frische vegane One Pot Pasta mit Tomaten und Oliven - Vegane Bolognese mit Sonnenblumenkernen - Vegan to go - Vegane Lunchbox Rezepte - Vegane Spaghetti Bolognese ohne Soja - Vollwertige vegane Buddha Bowls - Fünf vegane Buddha Bowls - Buddha Bowl mit Erdnusssauce + Ananas - Veganer Fleischersatz im Überblick - Rezepte veganisieren - Vegane Proteinrezepte Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

Veganer Fischersatz - Unsere Tipps und Tricks

26. Januar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Veganer Fischersatz - Unsere Tipps und Tricks Produkte für veganen Fleisch- und Fischersatz sind schon seit einigen Jahren in aller Munde. Vor allem für Veganer und Veganerinnen, die sich der Tierethik wegen für Veganismus entschieden haben, jedoch den Geschmack bekannter Gerichte aus der Kindheit vermissen, bieten die veganen Ersatzprodukte eine schöne Alternative. Doch was steckt hinter diesen veganen Fischalternativen? Und welche Möglichkeiten gibt es, das Gute im Fisch für sich zu nutzen, ohne dabei ein Tier leiden zu lassen? Wir haben für dich recherchiert und dabei interessante Dinge erfahren. - Warum Fisch schlecht für das Klima ist - Das Gute im Fisch und wo du es sonst findest - Was ist veganer Fischersatz? - Fischersatz - Diese 10 Möglichkeiten gibt es - Fischalternativen, die wir lieben - Rezepte mit veganem Fischersatz - Vegane Fischsauce selbst gemacht Warum Fisch schlecht für das Klima ist Warum sich Menschen für den Verzicht von Fisch entscheiden, hat für jeden Einzelnen unterschiedliche und meist persönliche Gründe. Für Veganer und Veganerinnen bestehen diese oftmals in der Tierethik. Unser heutiger Fischfang ist nicht mehr derselbe wie vor 100 Jahren. Was damals der kleine Seemann in seiner Jolle war, ist heute ein großer Kutter mit noch größeren Fangnetzen. Die Ausbeute ist groß und die Folgen sind verheerend: Gut 90% der Weltmeere sind überfischt und viele Arten vom Aussterben bedroht. Was noch hinzu kommt: Neben dem heiß begehrten Fisch werden weitere Tiere aus dem Meer gefischt, der sogenannte ungewollte Beifang. Schildkröten, Haie und Delfine - sie alle werden wieder in die Meere entlassen, leider meist verletzt oder gar erstickt, da sie zu lange in den Netzen hinter dem Boot hergezogen wurden. (C) Pixabay Durch die Verschmutzung der Erde landen viele Schadstoffe wie Schwermetalle in den Weltmeeren. Diese reichern sich auch in den Fischen an - und landen somit auf unserem Teller. Wer glaubt, Fisch aus Aquakulturen wäre die bessere Wahl, dem sollte gesagt sein: Auch hier ist kein gesunder Fisch zu fangen. Genau wie in den Massentierhaltungen der Fleischindustrie werden auch die Fischzuchten mit Medikamenten vor Krankheiten geschützt. Denn bei der Enge, in der die Fische in ihren Kulturen schwimmen, sind diese keine Seltenheit. Dies ist nur der kleine Umriss eines großen Themas. Du möchtest mehr dazu wissen? Dann schau auf die Seite von Peta, hier findest du umfassende Informationen. Du bist dir unsicher, ob du ohne Fisch und seine wertvollen Nährstoffe leben kannst? Wir können dich beruhigen: Alle essentiellen Bestandteile des Fisches lassen sich in anderer Form zu sich nehmen. Erfahre nun mehr! Das Gute im Fisch und wo du es sonst findest Unsere wissenschaftlichen Fähigkeiten machen es uns möglich, herauszufinden, welche guten Nährstoffe der Fisch in sich trägt und mit welchen Fischalternativen wir diese für uns ergattern können, ohne dass dafür ein Tier leiden muss. Hauptsächlich sind es Jod und Omega-3-Fettsäuren, die für unseren Körper lebensnotwendig sind. Natürlich kannst du sie mit Nahrungsergänzungsmitteln sublimieren, es geht aber auch anders: Omega-3-Fettsäuren Diese Fettsäuren sind wichtig für Herz und Kreislauf. Zudem sind sie der am öftesten angeprangerte Nährstoff aus dem Fisch. Die Fettsäuren lassen sich ganz leicht zu unserem Essen hinzufügen: In Form von Leinsamen, Hanfsamen, Walnüssen oder deren Ölen kann das Omega-3-Fett auf den Teller kommen. In einigen veganen Fischalternativen sind ebenfalls die benötigten Fettsäuren enthalten. Kleiner Tipp: 3 Walnüsse am Tag decken den kompletten Tagesbedarf ab. Mehr dazu in unserem Artikel: Optimal versorgt mit Omega-3. Jod Um deinem Körper Jod zuzuführen, kann ganz leicht jodiertes Salz verwand werden. In anderer Form findest du Jod in Algen (Seetang, Nori, Wakame). Das grüne Kraut aus dem Meer wird oft für den fischigen Geschmack benutzt, enthält aber zusätzlich viele Nährstoffe wie eben Jod und sogar Omega-3. Doch, so manch einer mag nun sagen: Die Nährstoffe zu erhalten, ist ja schön und gut, aber den Geschmack vermisse ich auch. Welche geschmacklichen Fischalternativen habe ich? Und woraus besteht veganer Fischersatz? Wir haben es für dich herausgefunden. Was ist veganer Fischersatz? Heutzutage gibt es für Veganer und Veganerinnen diverse Alternativen zu den tierischen Pendants. Auch Produkte für veganen Fischersatz gibt es mittlerweile in verschiedensten Varianten. Oftmals wird veganer Fisch aus Soja- oder Weizenerzeugnissen gemacht. Tofu oder Seitan sind hier hoch im Kurs, da ihre Textur dem Fisch ähnelt. Das Geheimnis eines guten Fischersatzes ist die Alge, denn sie verleiht dem Produkt den nötigen Geschmack. Es gibt jedoch noch andere Möglichkeiten, Fischersatz zu kreieren. Fischersatz - Diese 10 Möglichkeiten gibt es Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Fisch zu ersetzen. Wir haben dir hier eine Übersicht von 10 Varianten zusammengestellt. Fischersatz - Fischfilet Wie bereits erwähnt, gibt es diverse vegane Fischalternativen zu kaufen. Ob Filet, Fischfrikadelle, Fisch am Stück, für jede Eventualität ist etwas da. Und für jeden Geschmack oder jedes Bedürfnis noch dazu, denn mittlerweile wird der vegane Fischersatz nicht nur aus Soja oder Weizen, sondern auch aus Gemüse und Proteinquellen hergestellt. Damit finden auch Allergiker und Allergikerinnen eine Alternative für sich. Algen Es gibt sie in verschiedenen Varianten: Die Algen. Zu finden im Meer, bringen sie jedem Gericht eine fischige Note. Ob im Sushi oder in der Fischsauce, die Alge ist ein super Ersatz für Fisch. Zudem gilt sie als Superfood, da sie sehr viel Job und Omega-3-Fettsäuren enthält. Wer gerne kreativ werden und mit der Alge etwas anderes zaubern möchte als Sushi, dem empfehlen wir unseren frischen Nori Algen Salat. Fischstäbchen Den Klassiker aus der Kindheit gibt es mittlerweile auch in vegan. Meist wird er aus Tofu oder Seitan hergestellt , da die Texturen und Konsistenz dieser Zutaten dem von Fisch am nächsten kommen. Mit einer knusprigen Panade darum, fertig ist der vegane Fischersatz! Selbst gemacht geht es natürlich auch. Hierzu nimmst du Naturtofu, schneidest ihn in Streifen und legst ihn in vegane Fischbrühe oder einer Marinade aus Algen ein. So bekommt der neutrale Tofu seine fischige Note. Räucherlax Räucherlachs ist eine Spezialität, die oft und gerne von den Deutschen gegessen wird. Wenn du eine vegane Variante möchtest, hast du zwei Möglichkeiten. Erstens: Du kaufst den sogenannten Rächerlax fertig von Marken wie Veganz oder Rice Up. Oder zweitens: Du machst dir deinen veganen Räucherlachs selbst. Das geht ganz einfach, nämlich mit Karotten. Diese werden für mehrere Stunden in einer Mischung aus Öl, Essig, Algen und Flüssigrauch eingelegt. Dadurch erhält das Gemüse eine labberige Konsistenz und sieht damit nicht nur optisch nach dem Leckerbissen aus, er schmeckt auch danach. Thunfisch Auch den Thunfisch kannst du ganz einfach aus Gemüse herstellen. Dazu eignen sich gehäutete Tomaten sehr gut, denn sie sind recht geschmacksneutral und lassen sich daher sehr gut mit Gewürzen verfeinern. Alternativ gibt es hier auch Fischersatz-Produkte, die es wert sind, einen zweiten Blick zu riskieren. Mehr dazu unter: 5 Fischalternativen, die wir lieben. Scampis Die veganen Scampis sehen täuschend echt aus wie die originalen Krustentiere aus dem Meer, dabei werden sie meist aus Yamswurzeln oder allgemein aus Stärke produziert. Sie eignen sich super für Salate oder Sandwiches mit Knoblauchsauce. Mhmm! Zu kaufen gibt es diese Köstlichkeit meist im Online-Shop oder gut sortierten Bio-Läden. Heringssalat Der Heringssalat ist einer der bekanntesten Fisch-Salate und gerne im Supermarkt gekauft. Doch sollen wir dir etwas verraten? Du kannst ihn ganz einfach ohne Fisch herstellen und der Salat schmeckt noch dazu bombastisch lecker! Mit roter Bete, angebratener Aubergine, einem Apfel, Nori-Blättern für den Fischgeschmack und Gewürzgurken sowie Sojajoghurt lässt er sich ganz einfach zaubern und schmeckt wie sein tierisches Pendant perfekt pur oder auf einem Sandwich. Probiere es einfach aus! Sushi Sushi lässt sich ganz einfach und lecker vegan gestalten, denn darin ist der Fisch gar nicht unbedingt notwendig. Durch den Algenmantel schmeckt das japanische Kult-Fast-Food ohnehin nach Fisch. In der Füllung kannst du daher ganz nach Belieben variieren, wie du es magst. Lasse deiner Kreativität freien Lauf. Dir fehlt ein Rezept? Dann schaue einmal weiter unten bei unseren Rezeptvorschlägen. Kavier Für alle Luxus und Genuss-Menschen unter uns gibt es ein kleines Highlight. Denn tatsächlich, ob du es glaubst oder nicht: Es gibt veganen Kavier. Er wird aus Algen hergestellt und ist, halte dich fest: Sogar bei IKEA erhältlich! Klingt verrückt, ist aber so. Natürlich gibt es die veganen Wunderperlen auch in anderen Märkten zu kaufen, beispielsweise in Online-Shops oder bei Kaufland. Fischsauce /­­ Fischbrühe Fischsauce oder auch Fischbrühe sind vor allem in der asiatischen Küche ein viel verwandtes Produkt. Auch für fischige Gerichte wie Eintöpfe sind sie perfekt. Um hier eine Fischalternative zu finden, muss schon genau gesucht werden, denn viele Anbieter gibt es nicht. Selber machen ist da viel einfacher. Dazu bedarf es gar nicht vieler Zutaten. Unter Vegane Fischsauce selbst gemacht findest du ein einfaches Rezept, mit dem du dir deine eigene Sauce zaubern kannst. Fischalternativen, die wir lieben Die Produzenten konkurrieren mit diversen Produkten auf dem Markt. Das Beste und leckerste zu finden, ist nicht ganz leicht. Wir stellen dir hier 5 Marken vor, die du probiert haben solltest. Veganer Fischersatz von Mein Veggie Tag (C) Aldi Die Marke Mein Veggie Tag von Aldi kann so einiges - so eben auch Fischstäbchen. Diese sind nicht nur günstig, sondern schmecken auch super lecker und sind für jeden beim Discounter um die Ecke erhältlich. Für 1,99EUR - ein Schnäppchen für einen veganen Bissen aus der Kindheit. Visch von Vivera (C) Rewe Nach dem Motto #MoreLifeLessMeat produziert das niederländische Unternehmen seit 1990 vegane und vegetarische Ersatzprodukte. Neben veganen Nuggets, Vönerfleisch und Bällchen finden sich auch knusprige, vegane Stäbchen nach Fisch-Art. Zu finden ist diese Marke bei Hit, im Reformhaus und gut sortieren Rewe-Märkten. Fischersatz - Die Eigenmarke von Veganz (C) Veganz Die Eigenmarke der großen Bio-Supermarktkette führt neben veganen Fleisch- auch vegane Fischalternativen. Veganz Räucherlax zum Beispiel, das Produkt passt hervorragend zu einem sonntäglichen Brunch. Was denkst du? Viele Produkte gibt es im Shop von vekoop. Vantastic Foods Fischersatzprodukte (C) Vantastic Food Die Marke Vantastic Foods führt eine große Bandbreite an veganen Lebensmitteln, unter anderem auch veganen Fischersatz. Dabei erwarten dich in deren Online-Shop fischige Leckerbissen wie veganer Lachs am Stück oder veganer Tuna, aber auch vegane Scampi finden sich in ihrem Sortiment. Diese Marke ist am besten online erhältlich oder in ausgewählten Bio-Supermärkten. Lord of Tofu: Wortwörtlich! (C) Lord of Tofu Diese Produkte werden von der Kulinarik dreier Länder inspiriert: Deutschland, Schweiz und Frankreich. Hier finden sich verschiedenste Tofu-Variationen. Neben speziellen Käsesorten hat sich das Unternehmen auch auf Fleisch- und Fischersatz spezialisiert. Ausgefallenere Produkte wie vegane Schillerlocke oder Sojalachs-Filets sind im Sortiment und lassen sich in ausgewählten Reformhäusern finden. Rezepte mit veganem Fischersatz Für veganen Fischersatz gibt es diverse Rezeptideen. In klassischen Fischgerichten kannst du einfach veganen Fischersatz statt Fisch verwenden, etwa bei Fischstäbchen mit Kartoffelpüree und Gurkensalat oder ähnlichem. Wenn es dir nur um den Geschmack geht, dann verwende doch beispielsweise Algen in deinem Fischeintopf. In Sushi findest du die Nori-Blätter sowieso und die Füllung kann ganz einfach ohne Fisch gemacht werden. Du brauchst ein paar Ideen? Hier haben wir etwas für dich: - Veganes Sushi - gesund und lecker selbst rollen! - Vegane Fischstäbchen selbst gemacht - Veganer Heringssalat - No-Fischburger Außerdem präsentiert Alex sein Rezept für einen herzhaften, pflanzlichen Fishburger aus einem saftig-würzigen Patty auf Basis von Reisflocken und Noriblättern. Knackiges Gemüse und eine frische Drillcreme runden den Geschmack dieses köstlichen Burgers ab. Die Zutaten und Zubereitung findet ihr in seinem Video. Vegane Fischsauce selbst gemacht Wer unseren Blog liest, der weiß: Wir lieben es, Essen frisch zuzubereiten. Selber machen ist die Devise! Wenn du auch Lust hast, etwas selber zu machen, dann versuche dich doch an einer veganen Fischsauce, die ist kinderleicht. Zutaten für 500ml: - 0,5 Bratöl - 3 Knoblauchzehen - 150ml Sojasauce - 800ml Gemüsebrühe - 1 TL Ahornsirup - 3 EL Shiitake Pilze - 4 EL Nori-Flocken - 1 EL Miso Paste - 1 TL Zwiebelpulver Zubereitung: - In einer tieferen Pfanne den Knoblauch mit dem Öl goldgelb anbraten. Sojasauce, Gemüsebrühe, Ahornsirup und Shiitake Pilze hinzu geben und alles auf die Hälfte reduzieren lassen. - Die Algen einmal kurz abspülen und dann für 5min in frischem Wasser einweichen lassen. Gemeinsam mit der Miso-Paste in die Pfanne geben und die Flüssigkeit ein Weilchen köcheln lassen. Direkt verwenden oder abgekühlt im Kühlschrank aufbewahren. - Guten Appetit! Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen!  Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - Algen - Das Superfood aus dem Meer plus top Produkte - Vegane Wurstalternativen - Veganer Fleischersatz im Überblick - Vegane Alternativen für Milch, Sahne, Joghurt und Ei - Ei-Ersatz - Die besten veganen Ei-Alternativen - Vegane Milchalternativen zu Kuhmilch

Gemüse-Chili mit Linsen und Kichererbsen

23. Januar 2021 Vegetarische Rezepte 

Gemüse-Chili mit Linsen und Kichererbsen Zutaten: - 1 Paprika - 1 Zucchini - 1 Möhre - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 15 g Ingwer - 1 EL Kokosöl - 80 g rote Linsen - 1/­­2 TL Currypulver - 1 EL Tomatenmark - 1 Dose Tomaten - 150 ml Gemüsebrühe - Petersilie Zubereitung: - Paprika, Zucchini, Möhre putzen oder schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. - Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer bei mittlerer Hitze 2 Minuten andünsten. Möhren und Linsen zugeben und kurz mit anbraten. Paprika und Zucchini, Curry und Tomatenmark zugeben und alles ca. 5 Minuten dünsten. - Brühe und Tomaten zugeben und zugedeckt bei kleiner Hitze 1o Minuten köcheln lassen. - Kichererbsen mit dem Chili mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. - Mit gehackter Petersilie bestreut servieren. - Reis kochen und dazu reichen.

Gemüse: Die Sorten sind besonders gesund

19. Januar 2021 Deutschland is(s)t vegan 

Es ist kein Geheimnis, dass Gemüse sehr gesund ist. Egal, welche Ernährungsform einem zusagt: Gemüse spielt dabei immer die gesündeste Rolle. Und das nicht ohne Grund: Gemüse steckt voller wichtiger Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Es ist vielfältig einsetzbar und die Auswahl ist riesig! Wir zeigen dir heute, welche Gemüsesorten besonders gesund sind und warum sie in deiner Ernährung einen großen Platz einnehmen sollten. Inhaltsverzeichnis: - Was macht gesundes Gemüse aus? - Wie kann ich mehr gesundes Gemüse essen? - Gesundes Gemüse: 10 nährstoffreiche Sorten - Gesunde Rezepte Was macht gesundes Gemüse aus? Generell ist Gemüse natürlich immer gesund. Dennoch gibt es einige Unterschiede, was den Nährstoffgehalt angeht. Somit unterscheiden sich die verschiedenen Gemüsearten anhand der Anzahl der Vitamine, Mineralstoffe, Makronährstoffe und sekundären Pflanzenstoffen. Wie gesund ein Gemüse ist, ist außerdem abhängig von verschiedenen Faktoren. Dazu zählen: - Regionalität - Saisonalität - Frischegrad - Zubereitung (möglichst schonend) - schadstoffarm (möglichst bio-zertifiziert) Also lässt sich festhalten: Am besten kaufst du regionales Gemüse aus der Saison, was möglichst frisch aussieht und bio-zertifiziert ist. Dann achtest du auf eine schonende Zubereitung, wie z.B. das Dampfgaren, damit die zahlreichen Vitamine und Nährstoffe im Gemüse enthalten bleiben. Was viele nämlich nicht wissen, ist dass einige Nährstoffe nicht besonders hitzeresistent sind und bei hohen Temperaturen auf längerem Zeitraum verschwinden. Wenn du dein Gemüse an diesen Kriterien (oder möglichst vielen davon) auswählst, ist es gesünder, als die Alternative. Wie kann ich mehr gesundes Gemüse essen? Vielen Menschen fällt es immer noch schwer, ausreichend Gemüse in ihre Ernährung zu integrieren. Doch es gibt so viele verschiedene Gemüsesorten mit unterschiedlichen Geschmäckern und Zubereitungsmöglichkeiten, dass eigentlich für jeden etwas dabei ist! Empfehlenswert ist es, 3-5 Portionen Gemüse am Tag zu essen. Wenn dir das schwer fällt, kann dir eventuell einer unserer Tipps weiterhelfen. - Mache aus frischem Gemüse frische Smoothies! Am besten eignen sich grüne Gemüsesorten wie Selleriestangen, Spinat, Brokkoli, Grünkohl oder Gurke, aber auch rote Beete oder Möhren. Wenn du dann noch saftiges Obst wie Äpfel, Birnen, Kiwis, Bananen oder Beeren hinzufügst, schmeckt man die Gemüsesorten noch weniger heraus! Eine echte Nährstoffbombe! - Koche leckere Suppen mit deinem Gemüse und püriere alles gut, dann siehst du das einzelne Gemüse nicht mal mehr. Suppen können so einfach zubereitet werden und aus fast jedem Gemüse kannst du eine Suppe kochen! Ob Tomate, Möhre, Kürbis, Brokkoli, Spinat, Blumenkohl, Paprika oder Pastinake: Du kannst deiner Kreativität und deinem Geschmack freien Lauf lassen. - Wenn du keine Zeit hast, frisches Gemüse zu kaufen und zubereiten, kaufe tiefgefrorenes Gemüse. Das ist besser, als gar kein Gemüse zu essen und geht auch viel schneller! - Esse Gemüse auch als Snack! Rohkost ist sehr gesund und lässt sich auch einfach nebenher snacken. Du sparst dir dadurch Zeit und Aufwand. Mit dem richtigen Dip dazu schmeckt es umso besser. - Bereite dir reichhaltige und bunte Salate zu! Salate bestehen natürlich hauptsächlich aus Gemüse, was sie äußerst gesund macht! Auch hier sind dir kaum Grenzen gesetzt. Schneide einfach deine liebsten Gemüsesorten klein und vermische sie mit etwas Öl und Essig. Du kannst aber auch vegane Joghurtdressings oder ähnliches verwenden. Mit ein paar Nüssen und Hülsenfrüchten erhöhst du den Nährstoffgehalt noch mehr und hast eine reichhaltige, vollwertige Mahlzeit. Gesundes Gemüse: 10 nährstoffreiche Sorten Spinat Spinat kann vielseitig eingesetzt werden. Ob als Salat, im Smoothie, als Suppe, als Beilage oder integriert in Soßen und Aufläufe: Spinat ist ein wahrer Alleskönner! Er ist reich an Vitamin A, K und Folsäure, sowie dem sekundären Pflanzenstoff Lutein. Außerdem hat er kaum Kalorien. Er hat von April bis Oktober Saison, kann aber auch tiefgekühlt gekauft werden. Brokkoli Brokkoli ist ebenfalls eine tolle Beilage. Du kannst aus Brokkoli aber auch tolle Suppen machen oder ihn in Smoothies integrieren. Er ist besonders reich an Magnesium, Protein, Vitamin C, Calcium und Glucosinolate, was als sehr gesundheitsfördernd gilt. Er hat Saison von Juni bis November, kann aber auch tiefgekühlt gekauft werden. leckere vegane Nudeln mit Spargel und Tomaten Tomate Botanisch betrachtet zählen Tomaten zwar zu den Früchten, aber wissen das die wenigsten. Sie enthalten eine Menge Antioxidanzien, Vitamin C, Kalium, Folsäure und Vitamin K. Tomaten passen eigentlich zu allem: Ob als Suppe, frisch als Snack, in Soßen, als Dip, gebacken, gegrillt oder im Salat: Sie schmecken einfach immer! Außerdem haben sie wenig Kalorien. Als Freilandware sind sie in Deutschland von Juni bis August erhältlich. In den Wintermonaten stammen sie aus Italien, Spanien, Marokko und Israel. Spargel Spargel besteht zu 93% aus Wasser und hat sehr wenig Kalorien. Er wirkt entwässernd und enthält Asparagin, einen wichtigen Eiweißbaustein. Außerdem beinhaltet er Kalium, Selen, Vitamin C und Folsäure. In Deutschland ist traditionell Spargelsaison von April bis 24. Juni. Spargel kann den Stoffwechsel fördern und schmeckt als Beilage, als Suppe, gebraten und gegrillt sehr gut. etepetete Gemüsbox Wenn du Lust hast, kannst du auch Lebensmittel retten und auch eine Box von etepetete auszuprobieren, mit dem Code ,,,Deutschlandistvegan gibt es 5EUR Rabatt auf die erste Box. Grünkohl Grünkohl kann dich vor allem in den Wintermonaten mit reichlichen Nährstoffen versorgen. Du kannst ihn in deinen Smoothie mixen, eine Suppe daraus kochen oder ihn als Beilage gedünstet essen. Nur 50g Grünkohl decken deinen Tagesbedarf an Vitamin C, K und A. Er beinhaltet außerdem reichlich Calcium, Kupfer und Magnesium. Saison hat er ca. von Oktober bis März. Vegane Chicken Bowl mit Bimi(R) Brokkoli Rote Beete Rote Beete hat reichlich gesundheitsfördernde Effekte. Sie kann die Durchblutung steigern, sowie den Blutdruck und den Cholesterinspiegel senken. Außerdem enthält Rote Beete viele wichtige Antioxidanzien und B-Vitamine und eine Menge Folsäure. Sie ist als Freilandware von August bis November erhältlich, als Lagerware auch den Rest des Jahres. Du kannst sie außerdem als Konserve oder tiefgefroren kaufen, achte dabei aber darauf, dass ihr möglichst wenig Zusatzstoffe beigesetzt sind. Rote Beete schmeckt als Suppe, als Beilage oder in Smoothies und Salaten sehr gut. Rucola Rucola enthält gesunde Senföle und Nitrate, sowie  Beta-Carotin, Schwefelstoffe, Calcium, Folsäure und Vitamin K. Rucola gehört zu den Salaten und eignet sich deshalb besonders in herzhaften Salaten. Du kannst ihn aber auch in deinen Smoothie mixen oder eine Suppe damit verfeinern. Als Topping für Kartoffeln oder auch ganz einfach als Beilage schmeckt er ebenfalls super. Er hat von Mai bis Oktober Saison. Den Rest des Jahres findest du meistens italienischen Rucola im Regal. Knoblauch Knoblauch wird zwar meist als Gewürz bezeichnet, zählt aber eigentlich zum Zwiebelgemüse. So oder so solltest du Knoblauch regelmäßig in deine Nahrung integrieren, da er sehr viele gesundheitliche Vorteile hat! Er kann dank seiner 20 Schwefelverbindungen das Immunsystem stärken, den Cholesterinspiegel senken und entzündungshemmend wirken. Frischer Knoblauch hat von September bis Oktober Saison, es gibt ihn aber ganzjährig getrocknet zu kaufen. Du kannst mit der scharfen Knolle jegliche herzhafte Speisen aufpeppen! Ob Dips, Suppen, Salate, in Aufläufen oder zu anderem Gemüse - Knoblauch passt echt immer! Mangold Mangold ist kalorienarm und super nährstoffreich! Er enthält Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, Folsäure, Vitamin C, Beta-Carotin und einige wichtige B-Vitamine. Da er aber Nitrat enthalten kann, sollte er nicht warm gehalten werden und auch nicht von Babys und Kleinkindern verzehrt werden. Die Hauptsaison von Mangold ist von Juni bis August. Er passt perfekt zu frischen Salaten oder als Beilage. Petersilie Petersilie gilt oft nur als Deko oder wird sehr gering verwendet. Doch sie ist so gesund! Petersilie enthält nämlich reichlich Vitamin C, Vitamin A, Betakarotine, Folsäure, Vitamin B1 bis B6, Calcium, Magnesium, Eisen, Phosphor und Vitamin K. Sie kann beruhigend auf den Magen wirken und die Zellen schützen. Saison hat Petersilie von Mai bis Oktober. Probier doch mal aus, aus frischer Petersilie ein leckeres Pesto zu machen! Oder saniere damit deine Suppe und andere leckere Beilagen. Gesunde Rezepte Nun zeigen wir dir eine Auswahl unserer leckersten und gesündesten Rezepte mit gutem Gemüse. Schau unbedingt mal rein! Vielleicht findest du ja dein neues Lieblingsrezept. - Veganes Pilzrisotto mit Brokkoli - Vegane Buddhabowl - Vegane Gnocchi mit Feldsalatpesto - Buddha Bowl mit Erdnusssauce und Ananas - Vegane Blumenkohlwings - Vegane Chicken Bowl mit Bimi(R) Brokkoli - Hirse-Kartoffelpuffer - Grüner Spargel aus dem Ofen mit Kräuterpolenta - Proteinbowl mit Beeren und Hanf - Gesundes Gemüsecurry - Taboulé Salat Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Diese Artikel könnten dich auch interessieren - Ist vegane Ernährung gesund? - Vegan Masterclass Fermentation - Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung - Veganes Fasten - Dein veganer Einkaufsplan - Vegan-Klischee ade - Wir gehen den Mythen auf den Grund - Vegane Eltern verurteilt - Was ist an den Anti-Vegan Schlagzeilen dran? - Was du bei veganer Ernährung beachten solltest


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!