Avocado - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Saftige Lebkuchenriegel mit Datteln & Tonkabohne

Interview mit Tanja Nottelmann-Unger von Blattkultur

Veganer Brokkoli-Auflauf mit braunem Reis

Foodporn - Aber bitte vegan










Avocado vegetarische Rezepte

Nachhaltigkeit im Alltag - so lebst du umweltbewusst

vorgestern Deutschland is(s)t vegan 

Nachhaltigkeit im Alltag - so lebst du umweltbewusst Nachhaltig zu leben muss weder schwer noch teuer sein. In diesem Artikel erfährst du, wie leicht sich mehr Nachhaltigkeit auch in deinen Alltag integrieren lässt. - Nachhaltigkeit im Alltag - Was heißt das? - Nachhaltige Produkte im Haushalt - Nachhaltigkeit im Alltag - Wohnen - Nachhaltigkeit im Alltag - Essen - Nachhaltigkeit im Alltag - die kleinen Handlungen zählen - Fazit Nachhaltigkeit im Alltag - Was heißt das? Im Alltag nachhaltig zu leben bedeutet - einfach ausgedrückt - das eigene Handeln und die damit verbundenen Auswirkungen bewusst zu überdenken. Und zwar mit dem Ziel negative Folgen für Menschen und Umwelt zu vermeiden, um die Welt zu erhalten oder sie sogar zu verbessern. Ein nachhaltiger Alltag ist kein teurer Luxus und kann auch von Menschen mit kleinem Geldbeutel realisiert werden. Indem wir allein unser Konsumverhalten kritisch hinterfragen, ergeben sich viele Möglichkeiten nachhaltiger zu leben. Wie du Plastikfrei einkaufen ist zwar eine kleine Herausforderung, aber sicherlich nicht unmöglich. Wie du das am besten hinbekommst, erfährst du in diesem Artikel. Nachhaltige Produkte im Haushalt Es gibt viele simple Dinge, die du tun kannst, um deinen Haushalt nachhaltiger zu gestalten. Es gibt viele Produkte, die dich dabei unterstützen und die langlebig, nachhaltig und natürlich - einfach schön sind! Unsere Top 3 der nachhaltigen Haushaltsprodukte: - Gemüsenetze zum Mitnehmen und Aufbewahren von Obst und Gemüse - Schneidebretter aus Bambus - statt aus Plastik - Wiederverwendbarer Kaffee Filter - für nachhaltigen Kaffeegenuss 1. Gemüsenetze im 3er-Pack von Yummii Yummii Wiederverwendbare Gemüsenetze zum Mitnehmen und Aufbewahren von Obst und Gemüse Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - Wiederverwendbar & waschbar - Hochwertige Verarbeitung - Aus Bio-Baumwolle, die bei der Herstellung weniger Wasser als konventionelle Baumwolle benötigt. - Ideal zum Mitnehmen - aber auch zum Aufbewahren von Obst und Gemüse. - Spart jede Menge Plastiktüten bzw. Plastikbehälter ein! - Preis 16,- Euro für das 3er-Pack | erhältlich im Avocadostore.de 2. Schneidebretter aus Bambus von Bambuswald Schneidebretter aus Bambus sind schön und nachhaltig Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - optisch wesentlich schöner als Plastikbretter! - praktisches 4er-Set - besonders ressourcenschonend, da Bambus ein schnell wachsender und kompostierbarer Rohstoff ist. - leichtgewichtig, antibakteriell und hygienisch - unter fairen Bedingungen hergestellt! - Preis 34,99 Euro für das 4er-Set | erhältlich im Avocadostore.de 3. Nachhaltiger Kaffee Filter von Avoid Waste Mit dem Kaffeefilter von Avoid Waste (endlos) Kaffee genießen Was uns an diesem Produkt besonders gut gefällt: - weniger Abfall! - sehr gutes Aroma und perfekter Kaffee-Genuss, da alle Nährstoffe und Öle beim Aufbrühen extrahiert werden. - pflegeleicht und quasi endlos wiederverwendbar! - extra breiter Boden - passt auf die meisten Tassen oder Becher. - sieht edel aus! - Preis 18,80 Euro | erhältlich bei Avocadstore.de Übrigens: In unserem Artikel Zero Waste - Leben ohne Müll kannst du erfahren, wie du Plastikmüll in deinem Haushalt einsparen kannst. Nachhaltigkeit im Alltag - Wohnen Quelle: unsplash Viele Ressourcen verbrauchen wir vermutlich beim Putzen, Waschen ... und weil wir zu generell zu viel Energie verheizen. Aber auch viele Alltagshelfer oder Möbel können nachhaltiger sein. Energie sparen Zum nachhaltigen Konsum gehört auch sparsames Verhalten - so sparst du nicht nur Energie, sondern auch eine Menge Geld. Hier ein paar einfach Tipps, wie du das zukünftig evtl. besser gestalten kannst. - Richtig heizen Nur ein Grad weniger spart schon sechs Prozent an Energie. Wenn du das Thermostat von 24 auf 20 Grad reguliert, hast du es noch angenehm warm, sparst aber rund ein Viertel an Heizenergie. - Weniger baden, mehr duschen Ein Vollbad ist natürlich toll und darf auch mal sein. Duschen spart natürlich jede Menge Wasser und Heizkraft ein - am besten beim Einseifen dabei das Wasser abdrehen! - Standby Modus ausschalten Auch im Standby Modus verbrauchen deine Geräte Energie. Am besten Steckerleisten mit Fußschalter installieren - so kannst du alles auf einmal ausschalten. - Kochen mit Deckel Einfacher geht es nicht: Einfach einen Deckel auf den Topf oder die Pfanne legen. Spart mehr Energie, als du denkst. Oft kannst du den Kochvorgang auch frühzeitig beenden! Den Herd früher ausschalten und zum Beispiel Kartoffeln oder Reis, die letzen Minuten ohne Stromzufuhr gar ziehen lassen. - Zu Ökostrom wechseln Grüner Strom ist natürlich besser für die Umwelt und manchmal sogar günstiger. Hier kann es sich lohnen, die Preise zu vergleichen. Ökologisch putzen und waschen - Reinigungsmittel Wie sieht es mit deinen Putzmitteln aus? Hier verstecken sich oft wahre Chemiekeulen, die deiner Gesundheit und der Umwelt schaden. Besser du setzt auf biologisch abbaubare Reinigungsmittel - in allen Bereichen deiner Wohnung, vor allem im Kinderzimmer. Ökologische Putzmittel kannst du ganz leicht selber herstellen - zum Beispiel aus natürlichen Zutaten wie Essig und Zitrone. In unserem Artikel 5 Tipps für weniger Chemie im Alltag kannst noch mehr darüber erfahren. - Geschirrspüler vollfüllen Damit das schmutzige Geschirr nicht im Weg steht, wird es oft schnell in den Geschirrspüler geräumt und dieser schnell angemacht. Dabei ist er meistens nicht richtig eingeräumt bzw. voll ausgenutzt. Lieber richtig vollfüllen und alles auf einmal spülen lassen. Das spart viel Energie = Strom, aber natürlich auch Wasser. - Wäsche waschen Bei 60° C oder 90° C muss heute doch keiner mehr waschen. Auch bei viel umweltfreundlicheren 40° C wird alles garantiert sauber. Bei schwierigen Flecken kannst du die betroffenen Stellen vorher auch mit etwas Essigwasser vorbehandeln. - Alltagshelfer Viele der täglichen Alltagsgegenstände landen nach einmaligem Gebrauch im Müll. Vielleicht sind das bei dir auch Wattepads, Abschminktücher, Taschentücher, Backpapier und Küchenpapier? All diese Dinge lassen sich durch waschbare bzw. wiederverwendbare Alternativen ersetzen. In jedem Drogeriemarkt oder im Bioladen gibt es in der Kosmetikabteilung waschbare Abschminktücher. Küchenpapier kannst du durch Putztücher aus Stoff ersetzen - vielleicht hast du noch alte Handtücher oder T-Shirts, die du umnähen kannst. Taschentücher aus Stoff sind nicht nur schöner, du kannst sie auch viele Jahre verwenden. Meist sind sie in jedem größeren Kaufhaus oder in Unverpackt-Läden zu finden. Backpapier ist ebenfalls leicht zu ersetzen - das Onlineportal smarticular hat dazu tolle Alternativen parat. Nachhaltige Möbel & Wohnaccessoires Auch bei der Wohnungseinrichtung kannst du vieles nachhaltig gestalten: - Verzichte auf Tropenholz! - Kaufe gebrauchte Möbel auf eBay Kleinanzeigen und dem Kleinanzeigenmarkt deiner Stadt. Vintage ist viel schöner als alles neu zu kaufen! - Faire und nachhaltige Produkte kaufen. Eine gute Adresse für langlebige Produkte ist zum Beispiel der Avocadostore.de - Oft reicht es auch aus Dinge zu leihen. Bohrmaschine, Kreissäge oder Einkocher - muss nicht neu gekauft werden. Bitte doch einfach deine Freunde, die netten Nachbarn oder schau dich auf Plattformen wie Leihdirwas.de um. Buchtipp: pure & simple, Achtsam wohnen - besser leben pure & simple von Marion Hellweg, erschienen im Prestel Verlag Ein inspirierendes Buch für alle, die natürlich wohnen und achtsam leben wollen. Less is more steht bei diesem Wohnratgeber im Fokus. Puristisch gehaltene Interieurs, die nicht überfrachtet wirken und deren Bewohner, die achtsam leben und nachhaltig mit ihrer Umwelt umgehen. Möbel und Wohnaccessoires, die Beständigkeit und Wertigkeit vermitteln. Preis: 30,- Euro | u. a. erhältlich bei amazon Nachhaltigkeit im Alltag - Essen Quelle: unsplash Bestimmt kannst du - was dein Einkaufs- bzw. Essensverhalten angeht - hier und da auch noch Ressourcen einsparen bzw. nachhaltiger vorgehen. Natürlich ist selber machen immer eine sehr gute Alternative: Pflanzenmilch, Aufstriche, Mandelkäse... Es gibt so viele Dinge, die du zuhause und ohne Profiküche selbst herstellen kannst. Das macht Spaß, kostet weniger und spart viele Ressourcen. Wie eine Zero Waste Küche funktioniert und was man beim Kochen machen kann, um die Umwelt zu schonen, kannst du in diesem Artikel erfahren. Meal Planning | Meal Prep Gezielt einkaufen bedeutet weniger wegwerfen. Essenspläne klingt spießig? Ist aber schlau! - Vorab Essenspläne für die Woche aufzustellen und genau das einkaufen, was für die geplanten Mahlzeiten benötigt wird. - Produkte, die sich gut lagern lassen (Getreide, Zwiebeln, Kartoffeln, Konserven) auf Vorrat kaufen. - Obst und Gemüse sollte öfter und in kleineren Mengen kaufen. - so kaufst du kein Essen to go mehr, was meistens teuer und unnötig verpackt ist. - größere Mengen Reis, Quinoa etc. können bereits für ein paar Tage vorgekocht werden. - Apps wie Food Planner oder die Kochplaner App sind hilfreich! Nichts wegwerfen Werde kreativ -- auch mit Essensresten lässt sich noch etwas Leckeres zaubern! - Übrig gebliebenes Gemüse in eine Suppe verwandeln. - Gemüseschalen, Endstücke oder Strünke für eine Gemüsebrühe abkochen. - Essensreste (von Suppe oder Gemüsegerichten) können in einen schnellen Brotaufstrich verwandelt werden. Richtig einkaufen - Immer Tragetaschen, Beutel oder Rucksack dabei haben! - Mit wenig Geld kannst du dir Bio-Lebensmittel leisten, wenn du gezielter einkaufst und so weniger wegwirfst! - Obst und Gemüse in der Saison kaufen. - Auf dem Wochenmarkt, im Hofladen oder unverpackt-Laden einkaufen. - Auf Angebote im Bioladen zurückgreifen! Nachhaltigkeit im Alltag - die kleinen Handlungen zählen Quelle: unsplash - Richtig Müll trennen Es klingt so einfach, aber richtig Müll trennen will gelernt sein. So gehören zum Beispiel deine Tetra-Paks in den gelben Sack und nicht in den Papiermüll .... Besonders gut erklärt das u. a. auch dein örtliches Müllentsorgungsunternehmen. Es gibt aber auch genug Anleitungen im Internet, die erklären, welcher Müll in welche Tonne gehört. Sehr übersichtlich macht das zum Beispiel der NABU. - Keine Werbung-Aufkleber Ein simpler Keine Werbung-Aufkleber, hält die Postboten davon ab, Werbeprospekte in deinen Briefkasten zu werfen. - Ersetze Batterien durch wiederaufladbare Akkus - Stoßlüften statt Kippfenster Lieber mehrmals am Tag für zehn Minuten komplett durchlüften und die Heizung ausstellen als ein Fenster länger auf Kipp stehen zu lassen. - Guter Kaffee statt Kapselmüll Kaffeekapseln sind beliebt, verursachen aber Müll und sind teuer. Lieber weniger dafür Kaffee aus biologischem Anbau und fairem Handel kaufen. - Trinkflasche statt Plastikflasche Investiere in eine schöne Trinkflasche aus Edelstahl, die du immer mitnehmen und mit Leitungswasser auffüllen kannst. - Essen mitnehmen Lieber im eigenen Behälter und mit eigenem Besteck genießen. - Nachhaltiges Badezimmer Verwende Haar- und Körperseife anstatt Produkte in Plastik bzw. Mikroplastik. Tausche die Zahn- und die Haarbürste gegen Alternativen aus Holz und Bambus aus. Fazit Nachhaltig Leben hat viele Aspekte. Kleine Veränderungen im Alltag können bereits viel bewirken und die Umwelt enorm entlasten. Wichtig ist nur: Das Anfangen nicht vergessen! Es gibt viele Bereiche, mit denen du in dein nachhaltiges Leben starten kannst: Ernährung, Wohnen, Haushalt, Mode und Kosmetik etc. Am besten nicht alles auf einmal umkrempeln oder Dinge wegwerfen, die sich vielleicht noch zweckentfremden lassen. Die vermutlich wichtigste Frage für ein nachhaltigeres Leben lautet: Brauche ich das wirklich? Nicht zu kaufen ist eine extrem nachhaltige Entscheidung. Denn: Am nachhaltigsten ist immer noch das Produkt, das gar nicht erst hergestellt wird! Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - 5 Tipps um deinen Alltag noch nachhaltiger zu gestalten - Nachhaltige vegane Unterwäsche - 5 Labels im Test - Second Hand Mode - mit kleinem Geld zu nachhaltigen Outfits? Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Interview mit Tanja Nottelmann-Unger von Blattkultur

16. November 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Interview mit Tanja Nottelmann-Unger von Blattkultur Die Hamburger Brand Blattkultur steht für vegane Kosmetik ohne Tierversuche. Reinigungsmilch, Feuchtigkeitscremes, vitalisierende Gesichtsöle - das Unternehmen bietet alles, was unsere Haut braucht. Wir haben euch das Hamburger Start-up schon mal näher in diesem Artikel beschrieben. Blattkultur hat den Leitspruch ,,Karma statt Pharma und ist seit 2018 auf dem Markt. Die Crossover-Pflege ist vielseitig, weil sie beliebig kombiniert und so jedem Hauttyp gerecht werden kann. Sie erfüllt aber auch höchste Ansprüche an Design und ist ein ästhetischer Hingucker in jedem Bad. Mit der ersten Systempflege 8SAM vegane Naturkosmetik bricht Gründerin Tanja Nottelmann-Unger mit Vorurteilen, dass Öko nicht sexy und Luxus nicht konsequent vegan und natürlich sein kann. Heute stellen wir euch Tanja im Interview näher vor. Liebe Tanja, danke für deine Zeit. Seit wann gibt es Blattkultur und was hat dich verleitet diese vegane Marke zu gründen? Die Firma wurde im Juni 2017 gegründet. Unser Launch war im Oktober 2018 auf der veganen Messe VeggieWorld in Hannover. Ich hatte einen Traum und außerdem schon über Jahrzehnte Problemhaut. Der Wunsch, eine versöhnende Hautpflege zu finden, endete jahrelang mit einem neuen Kosmetikprodukt im Schrank, welches ich mit dem viel Hoffnung gekauft hatte und nach kurzer Zeit wieder absetzte..... ich habe mit der veganen Kosmetikmarke 8SAM also zuerst mir selbst geholfen und bin mein allergrößter Fan!  Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Blattkultur Hamburg (@blattkultur_­hamburg) am Aug 19, 2019 um 2:00 PDT Was unterscheidet Blattkultur von anderen Kosmetikmarken? 8SAM ist eine Systemkosmetik mit fein aufeinander abgestimmten Wirkstoffkomponenten. Du hast mit 8SAM die Möglichkeit auf jeden deiner unterschiedlichen Bedürfnisse des Jahres und des weiblichen Zykluss einzugehen, ohne Deine Basispflege zu verändern. Jede Frau kennt das Problem, dass die Hautpflege, welche im Sommer völlig ausreichend ist, im Winter den Anforderungen der Haut nicht mehr entspricht und man die Pflege dann zumeist wechselt. Bei uns bleibst du bei deiner bewährten Pflege und reicherst sie selbst mit einem unserer Öle nach Deinen ganz eigenen Bedürfnissen an.    8SAM von Blattkultur aus Hamburg Eure erste vegane Kosmetiklinie nennt sich 8SAM, eure Leitspruch lautet ,,Karma statt Pharma - Was steckt hinter diesen Begriffen? In der Entwicklungsphase von 8SAM kamen immer wieder Fragen auf mich zu und ich sah mich mit ethischen und moralischen Entscheidungen konfrontiert. Für mich war aber immer eines ganz klar, ich werde mir treu bleiben und von meiner Haltung nicht abweichen und mich trotzdem nicht mit diesem Projekt finanziell ruinieren. Für mich und meinen Tierschutzgedanken waren z.B. Tierversuche ein absolutes NO GO. Für mich und meinem Anspruch an Fairness und Gerechtigkeit waren Billiglöhne und Ausbeutung ein NO GO. ich wollte eine vegane Kosmetikmarke, um zu beweisen, dass es möglich ist. Wirkstoffe sollten qualitativ hochwertig, ressourcenschonend und unbelastet sein. Es waren also viele achtsame Entscheidungen notwendig und wir mussten viele Wege und Umwege gehen. Daher hat unsere Linie zurecht den Namen 8SAM verdient! Und Karma statt Pharma - ist einfach total cool!  Eure Marke ist 100% vegan. Eure Produkte bezeichnet ihr als Crossover-Kosmetika - was darf man sich darunter vorstellen? Letztendlich versteht man hierunter einfach nur, dass wir nicht nur heimische und regionale Wirkstoffe kombinieren, sondern mit 8SAM auch vegane Wirkstoffe nach dem Fairtrade-Gedanken aus anderen Kulturkreisen integriert haben, um für uns optimale Wirkstoffkombinationen anbieten zu können. Vegane und tierversuchsfreie Produktrange von Blattkultur aus Hamburg Ist ,,Zero Waste und Plastikfrei bei Blattkultur ein Thema und wenn ja, inwiefern? Ja, absolut! Dieses Thema haben wir immer wieder auf dem Tisch und es war auch schon in der Entwicklungsphase sehr präsent. Bei diesem Thema sollte man als E-Commerce Unternehmen und Hersteller mal ganz ehrlich zu sich selbst sein; jegliche Form von Verpackung ist Müll und bleibt Müll. Man hat oftmals nur die Wahl zwischen ,,Pest und Cholera. Wir haben hier dann folgende Entscheidungen getroffen, um wenigstens so gut es geht auch hier ein Statement zu setzen - Glasflakons, statt Plastik. Recycelte Umweltkartons. Holzwolle als Füllmaterial. Biozertifiziertes Seidenpapier. Vegane Sticker. Versand mit GO Green. Gutscheine und Werbematerial aus recyceltem Umweltpapier. CO2 neutrale Herstellung. Made in Germany. Unsere Partner-Logistik wird auch nur mit Paletten, ohne Plastik in wiederverwendbaren Behältern vorgenommen. Unsere Büromoral steht auch auf grün und Nutzung von Ecosia, aber machen wir uns nicht vor - es gibt noch viel zu tun, um es NOCH besser zu machen und wir bleiben dran.   Was ist dein absolutes Lieblingsprodukt? Ganz ehrlich? Ich habe kein Lieblingsprodukt. Ich benutze alle meine Produkte, je nach Anforderung meiner Haut. Und ich liebe sie. Was glaubst du, wie sich die Einstellung der Konsumenten in Bezug auf Naturkosmetik und vegane Kosmetik in den nächsten Jahren verändern wird? Vegane Kosmetik ist ja schon sehr lange ein Trend! Der Veganismus hat Rückenwind und kommt nun auch langsam in der Mitte der Gesellschaft an. Ich denke und hoffe, dass im Rahmen dieser Aufmerksamkeit und auf Grundlage einer zukünftigen Klimapolitik noch strengere Überwachungen auch im Bereich Kosmetikherstellung stattfinden wird. Naturkosmetik und Kosmetik im allgemeinen muss und wird achtsamer werden! Damit hat die vegane Naturkosmetik ein großes Potenzial. Lieben Dank Tanja für das spannende Interview. Wir freuen uns sehr über deine Einblicke und hoffen, dass mehr und mehr Menschen die vegane Kosmetik für sich gewinnen. Was uns an den Produkten von Blattkultur Hamburg besonders gefällt? - Individuelle Systempflege - für jeden Hauttyp kombinierbar. - 100 % vegane Naturkosmetik - Kosmetik ohne Tierversuche entwickelt und dementsprechend offiziell bei Peta registriert. - Die Inhaltsstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und sind fair gehandelt. - recycelbare Verpackungen - ICADA-zertifiziert in Norddeutschland produziert. - Alle Produkte sind auch in handlichen Reisegrößen erhältlich. Die Produkte können im Shop von Blattkultur* oder bei Avocadostore* bestellt werden. Bestellung bei Blattkultur mit dem Gutscheincode: NEUBEI8SAM Neukunden-Gutschein 2019 (29.10.-31.12.2019) Gutscheinwert: 5 Euro wird nach Eingabe im Warenkorb vom Bestellwert abgezogen Bedingungen: - Gutscheincode muss eingegeben werden - nur für Neukunden gültig - nicht kombinierbar mit anderen Aktionen/­­Gutscheinen - 45 Euro Mindestbestellwert - nur einmal pro Neukunde nutzbar Diese Artikel könnten dich auch interessieren: - VEGANE KOSMETIK ERFAHRUNGEN - UNSERE TOP 5 - VEGANE KOSMETIK - TIERVERSUCHSFREI - VEGANE KOSMETIK PER APP ERKENNEN Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

5 Tipps um deinen Alltag noch nachhaltiger zu gestalten

8. November 2019 Deutschland is(s)t vegan 

5 Tipps um deinen Alltag noch nachhaltiger zu gestalten Umweltbelastungen und Klimawandel sind in aktuellen Diskussionen nicht wegzudenken. Wie einfach es ist, deinen Alltag noch nachhaltiger zu gestalten und dabei eventuell noch Geld zu sparen, zeigen wir dir mit diesen fünf Tipps! Inhaltsverzeichnis - Unverpackt einkaufen - Zahnpasta & co. komplett aufbrauchen - CO2-Fußabdruck durch Bio-Produkte reduzieren - Essgewohnheiten überdenken - Nachhaltige Kleidung kaufen 1. Unverpackt einkaufen Du willst Plastik und co. so gut es geht vermeiden? Dann ist ein Unverpackt-Laden genau das richtige für dich. Hier kannst du Lebensmittel einfach in eigens mitgebrachte Behältnisse abfüllen - ganz ohne extra Verpackung. Zum Beispiel kannst du dir in den meisten Märkten sogar Nussmus, Öl und Flüssigwaschmittel abfüllen. Eine einfache Lösung, um deinen Alltag noch nachhaltiger zu gestalten. Inzwischen gibt es in fast jeder größeren Stadt einen solchen Laden. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern bei einer Reihe von Produkten auch deinen Geldbeutel. Hier findest du eine Karte mit allen verpackungsfreien Supermärkten in Deutschland. (C) Unsplash 2. Zahnpasta & co. komplett aufbrauchen In den meisten Tuben und Behältern von Pflegeprodukten sammeln sich große Reste, an die man durch einfaches Ausdrücken nicht herankommt. Die Lösung: Einfach die Tube, zum Beispiel Zahnpasta, oben aufschneiden. So kannst du die Reste super herauskratzen und kommst an Zahnpasta, die noch für mehrere Tage ausreicht. Das spart bares Geld! Dasselbe gilt natürlich auch für Hautcremes, Waschgel usw. Damit die Zahnpasta nicht austrocknet, die aufgeschnittene Tube einfach durch eine Klammer verschließen. Komplett ohne Müll geht es, wenn du Zahnpasta selbst herstellst. Und wenn du gleich noch nach einer passenden Zahnbürste suchst, schau doch mal bei Hydrophil vorbei. Dort findest du viele weitere Tipps, um deinen Alltag noch nachhaltiger zu gestalten. 3. CO2-Fußabdruck durch Bio-Produkte reduzieren Wusstest du, dass du mit dem Kauf von Bio-Produkten bis zu 100 kg CO2 pro Jahr im Vergleich zu regulären Produkten einsparen kannst? Damit kannst du nicht nur etwas für deine eigene Gesundheit tun, sondern unterstützt neben der Umwelt auch verbesserte Haltungsbedingungen für Tiere. Wenn du dazu noch überwiegend regional einkaufst, oder z.B. eine Bio-Kiste abonnierst, kannst Du deinen ökologischen Fußabdruck noch stärker reduzieren! Sollte bei dir kein Denns, BioCompany oder Reformhaus in der Nähe sein, kannst du auch ganz einfach online, z.B. bei biozentrale oder Alnatura bestellen. (C) Unsplash 4. Essgewohnheiten überdenken Nachhaltig essen - na klar! Eine der größten Belastungen für unsere Umwelt sind unsere Essgewohnheiten. Vor allem ein reduzierter Fleischkonsum macht da einen gewaltigen Unterschied (aber das müssen wir dir ja kaum erklären).Vor allem in größeren Städten ist eine rein pflanzliche oder vegetarische Ernährung kaum ein Problem. Hilfreich sind dafür zahlreiche Food Guides - hier z.B. für Berlin, Hamburg oder Frankfurt. So kannst Du tolle Restaurants und Cafés entdecken, in denen es auch Fleischessern schmeckt. (C) Unsplash 5. Nachhaltige Kleidung kaufen Du brauchst ein neues T-Shirt? Fast Fashion ist nichts für dich? Statt ins nächstbeste Geschäft zu gehen und ein Shirt zu kaufen, das unter Umständen in giftigen Fabrikdämpfen zu einem Hungerlohn produziert wurde, kauf Bio und Fairtrade Kleidung. Zu teuer? Muss nicht sein. Nachhaltige Marken und Online-Stores wie Avocadostore, Greenality oder Grundstoff bieten zu günstigen Preisen Basics an, die gut aussehen, fair und ohne Pestizide produziert wurden, und sich gut anfühlen - auch fürs Gewissen. Trotzdem zu teuer? Auch Second Hand Läden haben oft eine tolle Auswahl und einige unentdeckte Fashion-Schätze. Damit gehst du einen guten Schritt in die richtige Richtung, um deinen Alltag noch nachhaltiger zu gestalten. (C) Unsplash Gar nicht so schwer, oder? Mit den richtigen Tricks und den passenden Anlaufstellen ist ein noch nachhaltigerer Alltag ein Kinderspiel! Das könnte dich auch interessieren - Plastikfrei im Supermarkt einkaufen - 5 Chemikalien, die du ab sofort nicht mehr brauchst - Nachhaltige und vegane Unterwäsche Danke an Olli von vegan Berlin für diesen tollen Artikel! Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

VeggieWorld Köln vom 09. bis 10. November 2019

2. November 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Bald ist es so weit: Die VeggieWorld kommt zum ersten Mal nach Köln! Die vegane Messe findet aktuell an 18 Standorten in Europa und Asien statt und zeigt, dass ein pflanzlicher Lebensstil nicht allein nachhaltig, bewusst und gesund ist, sondern auch Spaß macht. Bei der VeggieWorld geht es also nicht um Verzicht, sondern um Gewinn. Nicht um Dogmatismus, sondern um Vielfalt. Nicht um Moralpredigten, sondern um die Freude an neuen Möglichkeiten. Hier entdeckst Du Produkte, die es in deinem Supermarkt nicht gibt und lernst veganen Genuss kennen. Statement VeggieWorld Angereichert mit Tipps und Tricks von Machern, Produzenten, Köchen und Gesichtern der Szene. Auch pflanzlich produzierte Kleidung und Kosmetik, die keinen Kompromiss mehr in Sachen Form, Farbe und Style machen, findest du auf der VeggieWorld. In Köln triffst auf Einsteiger, Aussteiger, Querdenker, Anders- und Möglichmacher. Auf Menschen, die ausschließlich vegan leben und Leute, die sich pflanzlich ausprobieren und rantasten wollen. Die VeggieWorld möchte so viele Menschen wie möglich erreichen. Nicht nur in Deutschland. Sondern überall. Die Veggieworld findet vom 09. bis 10. November zum ersten Mal in Köln statt Die VeggieWorld findet dieses Jahr zum ersten Mal in Köln statt. Wir sind der Meinung, dass Köln diese relevante Veggie-Veranstaltung braucht, da das Interesse an einem veganen Lebensstil ausgesprochen hoch ist. Geboten wird dem Publikum eine Messe mit über 90 Ausstellern, bei denen neue und altbewährte vegane Produkte entdeckt, probiert und gekauft werden können. Spannende Aussteller auf der VeggieWorld in Köln Ob Cashew-Camembert, Löwenzahn-Honig oder veganer Döner - die VeggieWorld in Köln zeigt, dass die vegane Küche nicht nur vielfältig und spannend ist, sondern auch, dass Mahlzeiten einfach und ohne Verzicht vegan gestaltet werden können. Die Aussteller kommen aus sechs Ländern und allen Teilen Deutschlands, um dem Kölner Publikum ihre veganen Neuheiten zu präsentieren. Auch Unternehmen aus Köln nehmen an der Messe teil und bringen vegane Produkte, wie Bio-Feinkost, Eis, Gebäck, Kakao und Eistee mit. Aussteller aus dem Non-Food-Bereich stellen veganen Schmuck, Hochleistungsmixer, Zero Waste-Hygieneprodukte, vegane Körperpflege und Ökostrom aus. Interessierte Besucher auf der VeggieWorld Auf der Bühne: Vegane Drag-Show, Youtube-Stars und Live Kochshows Begleitet wird das umfangreiche Ausstellungsangebot von einem spannenden Bühnenprogramm: Besonderer Publikumsmagnet sind die YouTube-Stars Aljosha & Gordon von ,,Vegan ist ungesund. Die vegane Köchin Sophia Hoffmann bereitet auf der Bühne aus ihrem aktuellen Zero Waste Kochbuch eines ihrer liebsten Rezepte zu und verrät dabei Tipps und Tricks gegen Lebensmittelverschwendung. Sophia Hoffmann: Zero Waste Küche Blogger und Autor Jan Hegenberg, besser bekannt als Der Graslutscher, erklärt auf gewohnt zynisch-humorvolle Weise, ,,wie man mit Fleischessern diskutiert, ohne komplett den Verstand zu verlieren. Malek Mhiri tritt als Molka V Burrito in einer Drag Show auf und verbindet damit Tierrechts- und LGBTQ-Aktivismus. Alle Informationen zu den Aussteller und zu dem Rahmenprogramm findest du hier. Öffnungszeiten Samstag, 09.11.2019 | 10 - 18 Uhr Sonntag, 10.11.2019 | 11 - 18 Uhr Tickets Online Vorverkauf* 11,00 EUR inkl. Mwst. | Tagesticket *Der Online-VVK endet am Tag vor der Messe um 23.45 Uhr. Danach gilt für Online-Tickets der gleiche Preis, wie an der Tageskasse. Hier bekommst du die Online-Tickets. Für alle, die beim Gewinnspiel kein Glück haben, gibts aber dennoch etwas! Mit dem Gutscheincode ,,DIV30 gibts 30% Rabatt auf das Messe-Ticket, welchen man im Ticketshop einlösen kann. (https:/­­/­­tickets.wellfairs.de/­­de/­­shop/­­veggieworld-koeln-2019) Wir wünschen allen viel Spaß auf der Messe! Tageskasse 13,00 EUR inkl. Mwst. | Tagesticket 11,00 EUR inkl. Mwst. | Tagesticket, ermäßigt: Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung, ALG-II-Empfänger, Rentner & ProVeg-Mitglieder (bitte zeigt entsprechende Nachweise an der Kasse vor). Eintritt frei | für Kinder bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen Adresse | Location XPOST Gladbacher Wall 5 50670 Köln Anreise mit dem ÖPNV Die Linien S6, S11, S12, S13, S19, RB25, Stadtbahn 12 & 15 halten an der Haltestelle Hansaring in ca. 800m Entfernung von der XPOST. Die Buslinie 127 hält an der Haltestelle Krefelder Wall in ca. 250m Entfernung von der XPOST. Anreise mit dem Auto /­­/­­ Parken Aussteller wie Besucher parken bequem im öffentlichen Parkhaus direkt neben der Veranstaltungshalle. Barrierefreiheit Der gesamte Messebereich und die Sanitäranlagen sind barrierefrei zugänglich. Tierverbot Generell gilt in den Messehallen ein Verbot für das Mitführen von Hunden und anderen Tieren. Weitere Stationen VeggieWorld 2019 | 2020 - Düsseldorf /­­/­­ 26.-27.10.19 - Kopenhagen /­­/­­ 02.-03.11.19 - Köln /­­/­­ 09.-10.11.19 - München /­­/­­ 16.-17.11.19 - Wiesbaden /­­/­­ 07.-09.02.20 - Utrecht /­­/­­ 29.02.-01.03.20 - Berlin /­­/­­ 07.-08.03.20 - Hong Kong /­­/­­ 07.-08.03.20 - Milan /­­/­­ 21.-22.03.20 - Hamburg /­­/­­ 14.-15.03.20 - Shanghai /­­/­­ 15.-17.05.20 Fünf vegane Hotspots in Köln Köln ist eine veggie-freundliche Stadt, in der es tolle vegane Hotspots auszuprobieren gibt. Hier sind unsere fünf liebsten Restaurants: 1. Bunte Burger Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bio Restaurant & Catering Köln (@bunteburger) am Sep 25, 2019 um 1:54 PDT Bei Bunte Burger, dem Ehrenfelder Veggie-Restaurant gibt es mehr Burger, bunte Bowls, Antipasti, CurryVurst und Döner Vebab. Darüber hinaus gibt es Sonntags von 10 bis 14 Uhr ein sensationelles Brunch-Buffet, welches du unbedingt ausprobieren solltest. - Bunte Burger, Hospeltstraße 1, 50825 Köln  - Öffnungszeiten: Dienstag - Donnerstag: 17.30 - 22.30 Uhr, Freitag: 12.30 - 22.30 Uhr, Samstag: 12.30 - 23 Uhr, Sonntag: 10 - 22 Uhr - Mehr Info 2. Chum Chay Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Chum chay (@chum_­chay) am Nov 1, 2018 um 2:12 PDT Das vietnamesische Veggie-Restaurant befindet sich in einem schönen Hinterhof am Friesenwall. Im Chum Chay findest du Soul Food zu günstigen Preisen - die Hauptgerichte kosten unter zehn Euro. Unsere Favoriten sind die Pho und der Fried Tofu auf Reisnudeln. Yummieh! - Chum Chay, Friesenwall 29, 50672 Köln  - Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 12 - 23 Uhr - Mehr Info 3. Sattgrün Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von sattgrün (@sattgruen) am Aug 22, 2019 um 12:13 PDT Das Sattgrün gibt es jetzt (nach Düsseldorf) auch in Köln - und zwar an der Ludwigstraße, mitten in der City. Dort kannst du dich durch ein veganes Buffet mit Salaten, Antipasti, heißen Suppen, exotischen Gemüse-Currys, Pasta und Desserts schlemmen. Alle Speisen sind nicht nur vegan, sondern auch cholesterin- und lactosefrei und nicht gentechnisch verändert. Du kannst zwischen drei verschiedenen Tellergrößen auswählen - je nach Appetit und Geldbeutel. - Sattgrün, Ludwigstraße 11, 50667 Köln  - Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 12-23 Uhr - Mehr Info 4. Edelgrün Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Edelgrün (@edelgrun) am Okt 31, 2019 um 2:10 PDT Das Edelgrün ist in Köln-Ehrenfeld zu finden und bietet ausschließlich vegetarische oder vegane Gerichte an (Einzige Ausnahme ist die Lachsbowl). Neben wechselnden Suppen gibt es verschiedene Bowls, Salate und gebackene Süßkartoffeln. Der perfekte Ort für ein gesundes Mittagessen! - Edelgrün, Venloer Straße 233, 50823 Köln  - Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 9.30 - 22 Uhr, Samstag - Sonntag: 10 - 22 Uhr - Mehr Info 5. Veganes Sushi im MakiMaki           Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an                       Ein Beitrag geteilt von MakiMaki Sushi Green (@makimakivegansushi) am Jun 19, 2019 um 2:23 PDT Wenn du gerne veganes Sushi isst, bist du im MakiMaki genau richtig. Das Restaurant am Mauritiussteinweg befüllt das vegane Sushi mit Gemüse, Avocado und Tofu - und das sieht klasse aus und schmeckt hervorragend. - MakiMaki, Mauritiussteinweg 2, 50676 Köln  - Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 17.30 - 22 Uhr, Samstag - Sonntag: 13 - 22 Uhr - Mehr Info

Nachhaltige Körperpflege von HYDROPHIL

9. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Nachhaltige Körperpflege von HYDROPHIL Heute stellen wir dir HYDROPHIL vor, die Marke für innovative und nachhaltige Hygieneprodukte. HYDROPHIL hat zahlreiche faire, wasserneutrale und vegane Produkte im Sortiment, die in keinem Badezimmer fehlen dürfen! So kannst du dir selbst und der Umwelt etwas Gutes tun und gehst einen weiteren großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Inhaltsverzeichnis: - Unternehmensvorstellung HYDROPHIL - Die Mission von HYYDROPHIL - Produkte von HYDROPHIL - Unsere Produkt-Highlights Unternehmensvorstellung HYDROPHIL (C) Hydrophil Die Gründer, Christoph, Sebastian und Wanja kommen aus der Hansestadt Hamburg. Die Idee zu HYDROPHIL kam den drei Freunden während einer Fahrradtour durch Hamburg. Mitte 2012 eröffneten die drei bereits ihren Blog, der auch noch heute die zahlreichen Facetten zum Thema Wasser behandelt. Wasser ist neben Luft die wichtigste Ressource für alle Lebewesen und Pflanzen und ist daher lebensnotwendig. Auf dem Blog werden deshalb zahlreiche Aspekte rund um das kühle Nass aufgegriffen, vom nachhaltigen Umgang mit Wasser bis hin zu Konflikten um Wasserquellen und vielem mehr. Pionier erster Stunde im Bereich der nachhaltigen Zahnhygiene Bei der Fahrradtour diskutierten die drei Freunde dann darüber, ob es möglich sei, Produkte herzustellen, die fair gehandelt, nachhaltig und vegan sind und natürlich auch noch wasserneutral produziert werden. Damit war die Idee für HYDROPHIL geboren. Nachdem im September 2013 das erste T-Shirt auf den Markt kam, war das Feedback unfassbar positiv und die Marke wuchs und wuchs. Das Sortiment an wasserneutralen, veganen und fairen Produkten wurde immer größer und HYDROPHIL ist Pionier erster Stunde im Bereich der nachhaltigen Zahnhygiene mit Zahnbürsten aus Bambus. Die Mission von HYYDROPHIL Wasser ist eine essenzielle Ressource für jedes Lebewesen und jede Pflanze auf dieser Erde. Nur 3% des Wassers auf der Erde ist Süßwasser und somit trinkbar, was also heißt, dass diese wichtige Resource stark begrenzt ist. Wir wissen bereits, wie sich diese Knappheit auswirkt: 2,1 Milliarden Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. HYDROPHIL hat sich deshalb zur Aufgabe genommen, dem Thema Wasserknappheit gesonderte Aufmerksamkeit zu schenken, indem sie neu gedachte, nachhaltige Hygieneprodukte entwerfen. Die Produkte sollen die Menschen dazu verleiten, ihren Blick für die Themen Nachhaltigkeit und Ressourcenknappheit zu erweitern. HYDROPHIL möchte die Menschen im Alltag für nachhaltigen Konsum sensibilisieren. Die Mission ist, ein nachhaltiges Vollsortiment für das Badezimmer zu produzieren - wasserneutral, vegan & fair. 10% des Gewinns werden an den gemeinnützigen Verein Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. gespendet. (C) Pixabay HYDROPHIL greift, wann immer es möglich ist, auf natürliche Rohstoffe zurück, die das Grund-und Trinkwasser nicht gefährden und ohne künstliche Bewässerung auskommen. Die Produkte enthalten keinerlei tierische Inhaltsstoffe und werden nicht an Tieren getestet. Außerdem legt HYDROPHIL wert auf faire Arbeit und faire Entlohnung. Deshalb ist alles bis ins kleinste Detail geplant um zu garantieren, dass die Produkte fair produziert sind. Nachhaltige Zahnbüste Produkte von HYDROPHIL Die Produkte von HYDROPHIL sind wasserneutral, vegan und fair. Im Sortiment findest du nachhaltige Zahnbürsten in verschiedenen Härtegraden, Mundhygieneartikel wie Mundwasser, Mundöl, Zahnpasta, Körperpflegeartikel wie Seifen, Lippenbalsam, Bambus Wattestäbchen und Reinigunsschwamm und Accessoires wie Dosen, Zahnbürstenhalter, Zahnputzbecher und Kondome. Des Weiteren gibt es viele coole Sets, wie z.B. das Duschset, das Badezimmerset oder das Wellnessset. Außerdem gibt es auch einige Merchandise-Produkte, wie einen Jutebeutel, eine Bügelflasche und T-Shirts. Alle Produkte kannst du im Onlineshop bestellen und der CO2-effiziente Versand erfolgt über DHL Go Green. Deine Bestellung ist ab einem Bestellwert von 10EUR versandkostenfrei. Unsere Produkt-Highlights Natürlich möchten wir dir unsere Lieblingsprodukte nicht vorenthalten. Wir haben fünf Produkte ausgewählt, die wir dir nun gerne genauer vorstellen möchten. Nachhaltige Zahnbürste mittelweich (C) Hydrophil HYDROPHIL ist bekannt für seine nachhaltigen Zahnbürsten. Diese bestehen nämlich aus 100% nachwachsenden Rohstoffen, sind BPA-frei und erdölfrei. Die Borsten werden aus Rizinusöl gewonnen. Auch die Farbe, die du für deine Zahnbürste wählen kannst, ist frei von unnötigen Zusätzen. Die lösemittelfreien Buntlacke des Naturfarbenherstellers AURO sind vertretbar und ökologisch. Die Zahnbürste ist nicht nur super umweltfreundlich, sondern sieht auch noch gut aus. Die mittelweichen Borsten schonen das Zahnfleisch und garantieren eine gründliche Reinigung. Die Zahnbrüste ist plastikfrei verpackt und kostet 3,90EUR, das 4er Pack kostet 13,90EUR. Du kannst dir die Zahnbürsten auch für 19,50EUR im Jahresabo kaufen, dann bekommst du alle drei Monate automatisch eine neue Zahnbürste zugesendet und erhältst auch noch eine extra Zahnbürste fürs Reisen. Kräuter Mundwasser Essenz (C) Hydrophil Die Kräuter Mundwasser Essenz von HYDROPHIL beinhaltet unter anderem ätherisches Pfefferminz-, Nelken-, Salbei- und Teebaumöl. Damit sorgst du für eine milde, langanhaltende Atemfrische und unterstützt die natürliche Funktion der Mundschleimhaut. Die Inhaltsstoffe stammen alle aus biologischem Anbau. Die Mundwasser Essenz ist in Deutschland hergestellt und enthält kein Flurid. Die Anwendung ist äußerst sparsam, da du lediglich 3 Tropfen der Essenz in ein Glas Wasser geben musst und mit der Mischung dann ca. 30 Minuten deinen Mund durchspülst. Die 100ml Flasche reicht somit eine sehr lange Zeit aus und kostet 13,90EUR. Konjac Schwamm (C) Hydrophil Der Konjac Schwamm verdankt seinen Namen der Konjacwurzel, aus der er hergestellt wurde. Er eignet sich perfekt für die sanfte Reinigung. Ein Peeling oder eine Massage der Haut und spendet sehr viel Feuchtigkeit. Durch seine alkalische Eigenschaft hilft er auch bei zu Akne neigender Haut und ist generell sehr schonend. Da er so weich und natürlich ist, eignet er sich auch perfekt zur Reinigung von Kleinkindern und Säuglingen. Er ist biologisch abbaubar, rein pflanzlich und kostet 5,90EUR. Wattestäbchen aus Bambus und Bio-Baumwolle (C) Hydrophil Diese Bambus Wattestäbchen aus Bio-Baumwolle sind 100& biologisch abbaubar, plastikfrei und chlorfrei. Damit sparst du eine Menge unnötigen Plastikmüll und tust der Umwelt etwas Gutes. Nach der Benutzung können die Wattestäbchen einfach im Biomüll oder auf dem Kompost entsorgt werden. Die Packung besteht aus recyceltem Karton, enthält 100 Wattestäbchen und kostet 1,90EUR. Geschenkbox fürs Badezimmer Geschenkbox Hydrophil In der Geschenkbox findest du alles Nötige für dein Badezimmer: Eine Bambuszahnbürste, einen Zahnbürstenhalter, eine Lavendel Seife, eine Lippenbalsam und ein Säckchen für die Seife. Somit kannst du dein Badezimmer schon super nachhaltig gestalten und hast alle essenziellen Produkte parat. Das ganze kommt in einer Holzbox, gepolstert mit Holzwolle, also auch komplett plastikfrei! Die Box kostet 24,90EUR und ist perfekt für den Start in ein nachhaltigeres Leben geeignet! Das könnte dich auch interessieren - 5 Tipps für weniger Chemie im Alltag - Vegane Deocreme selber machen - Haarseife, No Poo, festes Shampoo und DIY Shampoo - Minimalismus und DIY Spülmittel Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit HYDROPHIL. Danke dafür!

Vegan im Schlafzimmer - so gehts ohne tierische Bestandteile

27. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegan im Schlafzimmer - so gehts ohne tierische Bestandteile Ob das Schlafzimmer vegan ist oder nicht, darüber denken die meisten sicher erst nach, wenn die ersten Schritte im Kühlschrank und Küche schon gegangen sind. Vielen fällt es ja schon schwer sich rein pflanzlich zu ernähren. Dann kommen noch die Themen vegane Kleidung und vegane Kosmetik und dann soll es im Schlafzimmer auch vegan sein? Was kann denn dort nicht vegan sein? Man kommt immer wieder ins Staunen, welche tierischen Produkte sich überall in unserem Leben verbergen. - Die Matratze frei von tierischen Bestandteilen - Bettdecken und Kissen vegan - ohne Feder und Wolle! - Bettwäsche und Kleidung - Kein Seide und Leder! - Der vegane Teppich vor dem Bett - keiner braucht Fell. - Kondome - Spass auch ohne Kasein! - Kosmetik - vegan und tierversuchsfrei  Ist dein Schlafzimmer vegan? Die meisten Menschen denken, ein Veganer stellt einfach nur seine Ernährung um. Das stimmt nicht. Er krempelt sein ganzes Leben auf links und betrachtet es mit Argusaugen. Tierische Produkte kommen ihm nicht in die Tüte, und davon gibt es unzählige. Für einen sanften Schlaf mit einem guten Gewissen ist es unerlässlich, dass das Schlafzimmer auch vegan ist. Von oben bis unten! Doch wo verstecken sich im Ruheraum eigentlich die tierischen Bestandteile? Kurz gesagt: theroretisch überall. Es stellt sich noch eine große Frage, bevor man sich im Schlafzimmer auf die Spurensuche macht. Was soll mit den Dingen geschehen, die man als ungeeignet identifiziert hat? Soll man sie behalten, bis sie unbrauchbar sind, oder sie gar wegwerfen, was eine zusätzliche Missachtung des Tieres darstellen würde? Eine schöne Variante ist es, einfach zu verschenken, was man selbst nicht mehr verwenden will. Vegan im Schlafzimmer - Die Matratze frei von tierischen Bestandteilen? Viele gängige Matratzen enthalten tierische Bestandteile. So wurde und wird immer noch Rosshaar verwendet, um die Liegefläche zu stopfen. Latex ist ein modernes Material für Matratzen, doch es ist nicht unbedingt vegan. Für die Herstellung von Latex wird üblicherweise Milch verwendet, und die kommt für einen Veganer nicht in Frage. Die Alternative ist eine Matratze aus Naturlatex. Zur Optimierung des Komforts kann ein Topper platziert werden. Hier sind Ausführungen aus hochwertigem und durchgängigem Gelschaum empfehlenswert. Sie sind überaus anpassungsfähig und kommen ohne Wellen oder Perforierungen aus. Die Kölner AM Quality GmbH kombiniert ihre in Deutschland hergestellten Gelschaum-Topper mit einem Bezug aus Tencel, um die feuchtigkeits- und temperaturregulierenden Eigenschaften der Schlafunterlage zu optimieren. Bei Tencel handelt es sich um einen Markennamen für die biologisch abbaubare Cellulosefaser Lyocell. Bettdecken und Kissen vegan - ohne Feder und Wolle! Man mag es kaum glauben, doch auch in neuen Bettwaren werden immer noch Daunen eingesetzt. Kaum vorstellbar, was die Gänse oder Enten erleiden mussten, wenn ihnen die Federn aus dem Leib gerissen wurden. Solche Bettwaren sind keine Alternative und die meisten Veganer würden sie nicht einmal geschenkt annehmen. Es gibt aber viel verträglichere Materialien - und das muss nicht einmal Baumwolle sein - deren Anbau alles andere als unproblematisch ist. Eine tolle Alternative ist zum Beispiel Hanf. Diese robuste und anspruchslose Pflanze lieferte vor einigen Generationen noch den Rohstoff für alle möglichen Dinge des täglichen Bedarfs: Kleidung, Papier, Seile, Medizin. Dann wurde sie verboten, von der Baumwolle ersetzt und erlebt erst jetzt nach und nach ein Comeback. Wer unter Hanf schläft, liegt also voll im Trend. Eine weitere Alternative sind speziell aufbereitete Fasern etwa aus Cellulose und sogar aus Mais. Die veganen Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos! Bettwäsche und Kleidung - Kein Seide und Leder! Nein danke zu Seide & Co! Wer auf natürliche Materialien ohne tierischen Anteil setzt, schläft mit gutem Karma. Schließlich gibt es auch viele vegane Alternativen ohne Seide und Daunen, beispielsweise Baumwolle, Viskose oder Kunstfasern. Viskosefasern, wie etwa Tencel oder Lyocell, sind atmungsaktiv und wärmend. Aber auch pflanzliche Füllungen überzeugen auf ganzer Linie. Während Baumwolle sich besonders für Menschen eignet, die stark schwitzen, punkten Kapokfasern mit ihrer Leichtigkeit und sind wärmend und atmungsaktiv. Auch Kissenfüllungen aus Hirse oder Dinkel unterstützen den Kopf und nehmen viel Feuchtigkeit auf. Naturlatex aus Naturkautschuk ist das nachhaltigste Material für Kissen, da es sehr formbar und stützend ist und problemlos gereinigt werden kann. Die Füllung mit dem geringsten ökologischen Fußabdruck ist Hanf: Es ist widerstandsfähig gegen Bakterien, Schimmel und Pilze und kann über 30% seines Gewichts an Wasser aufnehmen. Auch bei der Kleidung kann auch tierische Bestandteile wie Leder, Pelz, Wolle und Seide verzichtet werden. Die Auswahl an veganen Materialen ist nämlich groß: Hier kann man etwa auf Soja-Seide, Ananasleder, Recyclingpolyester und Co. zurückgreifen. Soja-Seide beispielsweise besteht aus Sojabohnen-Proteinen und ist ein Nebenprodukt bei der Herstellung von Tofu. Produkte aus Ananasleder werden aus Ananasblättern gefertigt, die sonst weggeworfen worden wären. Aber auch andere Naturfasern eignen sich für die Kleidung, etwa Fasern aus Bambus, Hanf, Eukalyptus, Buche oder Algen. Der vegane Teppich vor dem Bett - keiner braucht Fell. Niemand mag beim Aufstehen kalte Füße haben und jeder genießt es, seine nackten Füße erst einmal auf einen flauschigen Teppich kuscheln zu können. Beliebt sind natürlich auch die Instagram-Bilder mit fotogenen Fellen, auf denen der neue Nagellack (natürlich auch vegan ohne Fischschuppen und Läuse) besonders gut aussieht. Aber bitte, dafür muss es weder ein echtes Fell noch ein Teppich aus Wolle sein. Was den kleinen plüschigen Wesen angetan wird, um diese herzustellen, geht ,,auf keine Kuhhaut. Da wird den Lämmchen die Haut abgezogen, noch bevor sie ihren ersten Geburtstag erleben konnten. Und die Schafe müssen das Museling über sich ergehen lassen. Diese schmerzhafte Prozedur dient angeblich dem Schutz der Tiere. Wer auf Kunstfasern setzt, der hat wenigstens keinen Anteil daran. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von einhorn (@einhorn.berlin) am Jul 1, 2019 um 9:06 PDT Kondome - Spass auch ohne Kasein! Wusstet ihr, dass sogar Kondome tierische Bestandteile enthalten? Hierbei ist nicht gemeint, dass man wie früher den Darm eines Tieres zur Verhütung verwendet, nein danke. Kondome werden heute aus der Latexmilch des Kautschukbaums gemacht. Ähnlich wie beim Latex der Matratzen kommt bei der Herstellung jedoch ein tierischer Bestandteil zum Einsatz, und zwar das Kasein. Das ist das Hauptprotein aus der Milch und somit alles andere als vegan. Doch zum Glück gibt es vegane Alternativen! Wo wir gerade beim Thema sind: Auch bei den Gleitgelen sollte man die Augen offenhalten. Sie können tierisches Glyzerin enthalten. In unserem Artikel Vegane Kondome erfährst du mehr. Kosmetik - vegan und tierversuchsfrei  Vor dem Zubettgehen wird geduscht, abgeschminkt, gepeelt und gecremt. Die Kosmetikindustrie stellt ein wahres Arsenal an Produkten zur Verfügung, mit denen man sich verjüngen, verschönern und bedurften kann. Für einen Veganer stellt sich jedoch nicht nur die Frage, ob ein Produkt tierische Stoffe enthält oder mit deren Hilfe produziert worden ist. Wichtig ist auch, dass bei der Entwicklung und Herstellung keine Tierversuche gemacht wurden. Angesichts der großen Masse bereits vorhandener kosmetischer Produkte stellt sich unwillkürlich die Frage, ob es sein kann, dass heute immer noch Tierversuche gemacht werden. Fakt ist, der Einsatz von Tierschützern hat Früchte getragen. Tierversuche für Kosmetik sind verboten und solche Produkte dürfen auch nicht eingeführt werden. Allerdings werden ältere Produkte immer noch verkauft, und es gibt eine Lücke in der Rechtssprechung. Werden in Kosmetik nämlich Stoffe verwendet, die eigentlich einen anderen Zweck als den Einsatz in der Kosmetik hatten, dann dürfen diese auch an Tieren getestet worden sein. Zum Glück gibt es viele Alternativen und Online-Shops mit tollen Angeboten.  Also dann, schlaft gut! Fazit: 4 Tipps für dein veganes Schlafzimmer Wer auf ein veganes Leben achten möchte, möchte hier oftmals auch das eigene Schlafzimmer in die vegane Lebensweise mit einbeziehen. Hier können einige Tipps sinnvoll sein: - Für ein veganes Bett sollte auf eine Matratze aus Naturlatex zurückgegriffen werden, während bei der Bettdecke Viskose oder Naturfasern wie Hanf, Baumwolle gewählt werden können. - Beim Teppich kann ebenfalls auf tierische Bestandteile verzichtet werden, indem man einen Teppich aus Kunstfasern vor das Bett legt. - Auch die Kleidung, die im Kleiderschrank im Schlafzimmer Platz findet, kann gänzlich auf tierische Bestandteile verzichten. So gibt es auch tolle Klamotten, die etwa aus Hanf, Ananasleder oder Soja-Seide bestehen. - Produkttipp: Auch die Kosmetik kann ganz ohne tierische Inhaltsstoffe auskommen, zum Beispiel die Produkte von Lavera erhältlich bei Avocadostore.

Vegane Schuhe – ja, gibt es auch in schön :-)

15. September 2019 veganwave 

Vegane Schuhe – ja, gibt es auch in schön :-)[unbezahlte Werbung, Erfahrungsbericht] Wenn man sich vegan ernährt, dann ist der Weg zu einer veganen Lebensweise nicht weit, d.h. es wird nicht nur darauf geachtet, was man isst, sondern weitet das „Vegan sein“ auch auf andere Lebensbereiche aus. Das war bei mir auch so: Ich habe z.B. Wasch-/­­Putz-/­­Hygienartikeln umgestellt, die umweltfreundlich und vegan sind. Bei der Kleidung stehe ich noch sehr am Anfang: wenn möglich Bio-Baumwolle und konsequent kein Leder, Pelz, Filz bzw. keine Seide, Schurwolle oder Angora etc. In diesem Zusammenhang habe ich Schuhe ohne Leder gekauft, aber nicht alle sind wahrscheinlich wirklich vegan, da z.B. der Kleber tierische Stoffe enthalten kann. Außerdem landet man bei konventionellen Anbietern bei den lederfreien Produkten meist in der untersten Preisregion, was sich dann häufig in mangelnder Qualität und Haltbarkeit bemerkbar macht. Das ist dann auch wieder wenig nachhaltig. Das dies nicht so sein muss, sehe ich z.B. an den veganen Halbschuhen von Doc Martens, die mein Mann seit fast 10 Jahren nutzt und die immer noch hervorragend aussehen. Es gibt mittlerweile eine Reihe von veganen Schulabels, das Angebot wird vielfältiger und die Modelle sind sehr modern, z.B. beim Avocado-Store oder avesu. Heute möchte ich euch einen weiteren Shop vorstellen: Beim anifree shoes Shop hat sich mein Mann Business-Schuhe sowie einen Gürtel bestellt. Beim Stöbern auf den Seiten von anifree shoes habe ich viel mehr als nur vegane Schuhe entdeckt: Von Taschen, Rucksäcken, Geldbörsen bis hin zu Schnürsenkeln wird alles übersichtlich und sehr ansprechend präsentiert. Das Team rund um anifree shoes erklärt super schön, wie sie an den Namen gekommen sind (Kombi aus „animal“ und „free“) und dass sie Lifestyle mit Verantwortung (fair, nachhaltig, vegan) kombinieren möchten. Die Online-Bestellung ging problemlos: Schuhe sowie Gürtel waren flott da. anifree shoes verwenden ausschließlich vegane Verpackungsmaterialien (Klebebänder und Kartons) aus nachwachsenden Rohstoffen und auf Wunsch können bereits benutzte Kartons als Verpackung ausgewählt werden, haben wir doch glatt gemacht. Die Versendung ist „grün“ und kostenlos. Umtauschrecht sogar 100 Tage. Mein Mann hat sich für folgenden Business-Schuh entschieden. Er ist schön geformt, sieht edel aus und trägt sich sehr gut. chic und vegan Der Schuh trägt sich gut und ist wasserabweisend anifree shoes Auch der Gürtel ist gut verarbeitet und sieht super schön aus. Die Schnalle ist etwas auffälliger, aber das sieht trotzdem auf einem Business-Anzug absolut gut aus. wer braucht da schon Leder Eigentlich ist gar nicht so viel noch zu sagen.  Schaut doch mal rein, ob euch das Angebot anspricht. Der Trend geht in die richtige Richtung. Ich unterstütze gerne die Shops, die es uns möglich machen, auf einen Blick vegane Produkte zu sehen und den man vertrauen kann, dass nach gewissen Standards das Angebot ausgewählt wird.  Wie haltbar die Produkte sind und wie sie sich in der Praxis bewähren, werde ich beobachten und dann demnächst mal berichten.   Der Beitrag Vegane Schuhe – ja, gibt es auch in schön :-) erschien zuerst auf veganwave.

Veganes Eis im Supermarkt

19. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Veganes Eis im Supermarkt Schoko, Vanille oder Salted Caramel? Bei den Temperaturen hilft nur noch Eis! Wir können uns freuen, veganes Eis im Supermarkt ist mittlerweile überall zu finden. Wir haben uns umgeschaut, welche Inhaltsstoffe Veganer meiden sollten und welche Marken pflanzliches Eis anbieten. Außerdem hast du die Chance, veganes Eis zu gewinnen! - Was ist an Eis aus dem Supermarkt nicht vegan? - Veganes Eis im Supermarkt - Überblick - Gewinnspiel veganes Eis Was ist an Eis aus dem Supermarkt nicht vegan? Eiscreme beinhaltet meistens Milch und Sahne, einige Sorten sogar Vollei oder Eigelb. Ist auf der Zutatenliste zudem Lecithin zu lesen, ist das Eis ebenfalls nicht für Veganer geeignet. Dieser Inhaltsstoff wird auf Milchbasis hergestellt. Aber nicht nur konventionelles Milcheis, sondern auch Fruchteis und Sorbet können tierische Inhaltsstoffe besitzen: Industriell hergestellte Säfte, die in Sorbets enthalten sind, werden oft durch Gelantine geklärt. Außerdem dient diese bei Sorbets häufig als Bindemittel. Des Weiteren enthalten einige Sorbets Ei-Schnee, das für eine luftige Konsistenz sorgt. Veganer sollten außerdem bei Fruchteis- und Sorbetsorten auf tierische Farbstoffe achten. Karminrot, die E-Nummer E120, wird aus Cochenille-Läusen gewonnen, die dafür totgequetscht werden. Leider reicht es nicht, allein rotes Eis zu umgehen, das Farbpigment steckt auch in anderen Farben wie Braun und Rosa. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, sollte immer auf das vegane Siegel achten. Veganes Eis im Supermarkt -Überblick Ben & Jerrys im Rewe Ben & Jerrys Vegane Sorten: Chunky Monkey, Peanut Butter, Chocolate Fudge Brownie & Cookies, Coconutterly Carameld Supermärkte: Real, Edeka, Rewe, Kaufland Preis: ab 5,99 EUR (500 ml) Hauptzutat: Mandel Ben & Jerrys ist wohl der Klassiker unter den veganen Eissorten im Supermarkt. So zählt die Marke zu den ersten, die auch pflanzliche Alternativen auf Mandelbasis anbietet. Wer neben Schoko und Vanille ausgefallenere Varianten mit Keksstücken, Fudge oder Karamell mag, wird die veganen Sorten von Ben & Jerrys lieben. Alle veganen Eissorten sind zudem fairtrade. Alpro Vegane Sorten: Hazelnut Chocolate, Almond Salted Caramel, Coconut, Madagascan Vanilla Supermärkte: Real, Kaufland, Edeka, Rewe Preis: ab 5,99EUR (500 ml) Hauptzutat: Soja, Kokusnuss oder Mandel Veganes Eis im Supermarkt gibt es seit neuestem auch von Alpro. Die vegane Marke vertreibt momentan vier Eissorten im Becher. Über klassische Sorten wie Vanille bis hin zu Almond Salted Caramel reicht die Produktpalette. Charlotta Charlotta Vegane Sorten: Vanille, Schokolade und Erdbeere Supermärkte: Real und Kaufland Preis: ab 3,00EUR (500 ml) Hauptzutat: Kokusnuss Alle Eissorten von Charlotta bestehen aus Kokosnuss-Basis und überzeugen mit cremiger Konsistenz. Das Becher-Eis bietet somit eine gute Alternative zu Milcheis. lycka Vegane Sorten: Schokolade, Mango, Kokosnuss, Banane Avocado Haselnuss, Vanille Tonka Supermärkte: Rewe, Kaufland, Edeka, Alnatura, Dennree, tegut Preis: 5,99EUR (500 ml) Hauptzutat: Kokusnuss lycka-Eis ist nicht nur rein pflanzlich, sondern punktet auch mit einer kurzen Zutatenliste und einer fairen Unternehmensphilosophie. Mit jedem verkauften Eis spendet lycka eine Mahlzeit für ein Schulkind in Burundi in Afrika. Luicellas Luicellas Vegane Sorten: Pistazie-Schokostücke, Gojibeere-Kürbiskernöl, Gebrannte Mandel Ahornsirup Supermärkte: Kaufland, Real, Rewe, Edeka Preis: 6,95 EUR (500 ml) Hauptzutat: Hafer und Kokosnuss Nicht alle Sorten von Luicellas sind vegan, aber die vier pflanzlichen Alternativen beeindrucken mit ausgefallenen Kreationen und rein natürlichen Zutaten. Eine weitere Besonderheit sind die Eis-Mix-Pakete, mit denen ihr euch euer Eis zuhause selbst zubereiten könnt. Eigenmarke von Rewe Vegane Sorten: Soja-Eis in den Geschmacksrichtungen Vanille und Schokolade, Stiel-Eis in den Sorten Vanille-Maracuja und Vanille-Waldbeere, Sorbet in den Sorten Zitrone und Mango, Mandeleis im Becher in den Geschmacksrichtungen Choco Triple, Peanut Cookie, Banana Chunk. Supermarkt: Rewe Preis: Stieleis ab 1,79EUR, 500ml-Becher ab 2,49EUR Hauptzutat: Mandel oder Soja Die größte Auswahl an veganem Eis im Supermarkt findest du bei Rewe. Neben vielen Markenprodukten hat auch die Eigenmarke von Rewe einige vegane Eissorten zu bieten. Fruchtiges Stiel-Eis oder schokoladiges Eis im Becher findest du hier im Tiefkühlregal. Eine kostengünstigere Variante zu Ben & Jerrys sind die Sorten Choco Triple, Peanut Cookie und Banana Chunk. Take it veggie Vegane Sorten: Vanille Supermarkt: Kaufland Preis: 1,99 EUR (500 ml) Hauptzutat: Soja Die Supermarktkette Kaufland hat sogar eine eigene vegetarisch-vegane Marke: Take it veggie findest du in der Tiefkühlabteilung als Vanille-Eis. Das Eis Vegane Sorten: mehr als 20 Sorten (u.a. Peanut Raspberry, Triple Choc oder Creme Karamell) Supermarkt: Denns, Alnatura, Basic, REWE, Edeka, Globus, Tegut Preis: 5,99EUR (500 ml) Hauptzutat: Hafer Das Eis ist vegan und bio. Außerdem ist die Verpackung plastikfrei und kompostierbar. Mit über 20 veganen Sorten können sich Süßmäuler austoben und durchprobieren. Foto: iceDate iceDate Vegane Sorten: 12 Sorten (u. a. Mandel-Vanille, Waldfrucht, Salty Peanut, Kürbiskern, Dark Chocolate) Supermarkt: Basic, Vitalia, Reformhaus und kleinere Bio-Märkte Preis: ab 7,99 EUR (400 ml) Hauptzutat: Cashew Du bist auf der Suche nach einem gesunden Eis ohne Zucker und mit rein natürlichen Zutaten? Dann musst du unbedingt mal iceDate probieren. Die vegane Marke gehört zwar zu den teuersten, dafür ist das Eis nur mit Datteln gesüßt und die Zutatenliste besteht aus fünf Inhaltsstoffen. Happy Coco Vegane Sorten: Zitrone, Himbeere, Schokolade, Erdbeer, Caramel Seasalt Supermarkt: LPG-Biomarkt, Basic, Denns, Volcorner Bio Preis: 1,99 EUR (120 ml) Hauptzutat: Kokosnuss Wie der Name schon verrät, ist Happy Coco für alle Kokusnuss-Liebhaber zu empfehlen. Praktisch sind auch die 120 ml-Becher, die sich so hervorragend zum Probieren eignen. Florida Florida Eis Vegane Sorten: 13 Sorten (u.a. Mango, Maracuja, Blutorange, Cassis, Waldmeister) Supermarkt: Rewe, Edeka, Real, Kaufland, Ullrich, Famila, Metro, Sky, Kaufland Preis: 4,99 EUR (500 ml) Hauptzutat: Wasser und Fruchtpüree Florida hat in seinem Sortiment einige vegane Fruchteis-Optionen. Das Eis wird von Hand verarbeitet ohne großindustrielle Anlagen hergestellt. Für die Produktion des Eises verwendet das Unternehmen Sonnenenergie. Booja Booja Vegane Sorten: Chocolate Salted Caramel, Caramel Pecan Praline, Raspberry Ripple, Hazelnut Chocolate Truffle, Keep Smiling Vanilla Gorilla, Hunky Punky Chocolate Supermarkt: Veganz, Biomare, Biotopia, Reformhaus, LPG-Biomarkt, Denns und in vielen kleinen Bio-Läden Preis: 8,80 EUR (500 ml) Hauptzutat: Wasser und Cashew Neben einem coolen Namen hat das Booja Booja Eis auch eine kurze Zutatenliste. Im Sortiment befinden sich edle Geschmacksrichtungen wie Hazelnut Chocolate Truffle, aber auch schokoladige Klassiker. Veganes Magnum Magnum Mandel Vegane Sorten: Magnum Vegan Mandel Supermarkt: Aldi, Rewe, Edeka, tegut Preis: 2,19 EUR (für drei Magnum) Hauptzutat: Erbsenprotein Lange hat es gedauert, aber was bekanntlich lange währt, wird gut: Das vegane Magnum-Eis kann definitiv mit dem konventionellen mithalten und überzeugt mit einer knackigen Schokoladen-Hülle und Mandel-Stückchen. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Vegan ist ungesund (@veganistungesund) am Apr 7, 2019 um 3:31 PDT Breyers Peanut Vegane Sorten: Peanut Supermarkt: REWE Preis: 5,99 EUR (500 ml) Hauptzutat: Pflanzliche Fette, Öle und Erbseneiweiß Mit Breyers gibt es aktuell sogar eine Light-Variante im veganen Eisfach. Breyers Peanut hat 30% weniger Zucker als vergleichbare Eisprodukte im Becher. Zudem wirbt die Marke mit weniger Kalorien und gleichzeitig mit einem hohen Proteingehalt. Lust dein Eis selber zu machen? EIS SELBER MACHEN - Klick hier Diese Beiträge zum Thema Eis könnten dir auch gut gefallen: - Eis selber machen ohne Eismaschine  - Eis Grundrezept vegan - Veganes Eis mit LUICELLA´S EIS-MIX Eigenmarke von Lidl Vegane Sorten: Schokoladeneis mit Kokosnussmilch, Kokosnusseis mit dunkler Schokolade und Mandeln Supermarkt: Lidl Preis: 2,99 EUR (für 4 Eis) Hauptzutat: Kokosnuss Bei Lidl gibt es momentan zwei Stiel-Eis-Sorten: Einmal das cremige Schokoladeneis und das mit dunkler Schokolade und Mandeln umhüllte Kokusnuss-Eis. Cornetto Vegane Sorten: Klassik mit Schokolade und Haselnuss Preis: 2,99 EUR (für 4 Eis) Supermarkt: Rewe, Edeka, Kaufland Hauptzutat: Wasser, Zucker, Fett und Soja Endlich gibt es von Cornetto eine vegane Variante! Und die kann sich sehen lassen. Vom Geschmack hält das rein pflanzliche und glutenfreie Waffel-Eis mit dem konventionellen mit. Allerdings ist die Waffel nicht ganz so knusprig. Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

Ofengemüse-Variation mit gelber Zucchini, Roter Bete, Kalamata-Oliven, Thymian, Frühlingszwiebeln, Johannisbeeren und einer Cr?me aus Avocado, Kirsche und Kreuzkümmel

29. Juli 2019 Herr Grün kocht 

Am Kochen fasziniert mich auch die Transformation. Alles fängt an mit einer Zutat. Die gelben Zucchini lagen auf einem Brett vor einem Bauernhof. Eine Verkaufsstelle, wie man sie häufiger auf dem Land sieht. Grüne und gelbe Zucchini. Auf einem Pappschild standen die Preise. Eine Glasvase repräsentierte die Kasse. Ich mag gelbe Zucchini sehr gerne. Sie haben meine besondere Aufmerksamkeit. Und: Sie regen meine Kreativität an:-) So ist es bei allem, was ich mag. Bilder entwickelten sich in meinem Kopf. Ich sah das Gemüse in meinem Ofen schmoren - mit anderen Zutaten, die ich mit den gelben Zucchini bekanntmachen wollte. Aufregung... und ein Gericht. Also eher ein Amuse-Gueule - aber Sie können ja auch endlos große Variationen herstellen. Zutaten (ungefähre Angaben - von allem, so viel Sie wollen - so viele Personen Sie eingeladen haben - Sie wissen schon) Für das Ofengemüse 1 gelbe Zucchini 1 Rote Bete Knolle 2 Frühlingszwiebeln 1 große Zwiebel Kalamtaoliven frischer Thymian Olivenöl Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für die Cr?me 1 reife Avocado 4 dicke reife Kirschen 1 geh. TL frisch gemahlener Kreuzkümmel Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Und: Johannisbeeren eventuell eine Spritztülle für die Cr?me Zubereitung Cr?me Die Kirschen halbieren und entkernen. Avocado und Kirschen gut pürieren. Den Kreuzkümmel dazu und PftPft mit dem Pürierstab. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in den Kühlschrank stellen. Den Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung. Jeder Herd ist ja anders. Zubereitung Ofengemüse Die Zucchini in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die rote Bete waschen und mit Schale in ca. 4 bis 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Und nun alles - wie auf dem Foto - in eine Kasserolle oder auf ein Backblech legen und mit ausreichend Öl benetzen. Aber bitte nicht zuviel. Vertrauen Sie Ihrem Urteilsvermögen. Noch von oben etwas salzen und bepfeffern. Das Ganze kommt nun für ca. 15 bis 20 Minuten in den Ofen. Schauen Sie einfach nach dem Bräunegrad (siehe auch Foto). Finish Alles auf den Tellern verteilen - also schön dekorieren:-) Nun noch etwas Cr?me mit der Spritztülle - oder einfach mit dem Löffel. Viel Freude mit diesem Gericht Und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Interview mit Lisa Sophie Laurent - Schritt für Schritt zur Nachhaltigkeit

23. Juni 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Anzeige - Lisa Sophie Laurent ist Youtuberin, Journalistin und Autorin. Sie lebt seit 2014 vegan und behandelt auf ihren Social-Media Kanälen Themen wie Minimalismus, Veganismus und Nachhaltigkeit. Momentan lebt die gebürtige Bayerin in Berlin und arbeitet an ihrem zweiten Buch. Wir haben Lisa interviewt!  Lisa gibt 5 Tipps für ein nachhaltigeres Leben und erzählt uns außerdem, ob sie an eine vegane Zukunft glaubt. Wie bist du zum Veganismus gekommen und aus welchen Gründen ernährst du dich vegan? Ich wurde 2014 durch einige YouTube-Kolleginnen, die sich zu dem Zeitpunkt bereits vegan ernährt haben, auf das Thema aufmerksam. Ich habe mir ihre Videos und einige Dokus dazu angesehen und habe dann für mich die Entscheidung getroffen, künftig ebenfalls vegan leben zu wollen. Für mich spielen da zu gleichen Teilen Ethik, Umwelt und Gesundheit eine Rolle. Dein Youtube-Kanal existiert nun seit über 9 Jahren und auch auf Instagram postest du regelmäßig Beiträge und Storys. Social Media gehört also zu deinem Job. Was wäre, wenn es keine sozialen Medien mehr geben würde? Fluch oder Segen? Einerseits wäre es ein Segen, weil ich dadurch bestimmt weniger Zeit an Bildschirmen verbringen würde. Darüber würde sich mein Kopf auf jeden Fall freuen. Andererseits wäre es aber auch ein Fluch, weil ich den Austausch auf Social Media wirklich sehr schätze. Nicht nur über Veganismus habe ich mich dort informiert, Social Media hat für mich auch den Anstoß gegeben, mich mehr mit Themen wie Zero Waste oder Fair Fashion auseinander zu setzen. In meinem normalen Umfeld haben diese Dinge bis dahin keine Rolle gespielt und ohne Social Media wären sie heute vielleicht auch kein Teil meines Lebens. Auf ihrem Youtube-Kanal behandelt Lisa auch Themen zur veganen Ernährung. In diesem Food Diary zeigt sie, was sie als Veganerin so isst und gibt auch noch nützliche Tipps zur Zubereitung. Schau mal vorbei! Dein liebstes veganes Restaurant oder Café in Berlin? Mich da zu entscheiden ist wirklich schwer. Ich mag Brammibals Donuts und esse gern bei Vaust oder Lias Kitchen. Es gibt aber auch noch ganz viele andere Restaurants und Cafés, die ich bis jetzt noch nicht getestet habe. Ich weiß es jedenfalls sehr zu schätzen, in einer veganfreundlichen Stadt wie Berlin zu leben. Auf welche vegane Nascherei könntest du nicht verzichten und warum? Ich liebe dunkle Schokolade mit Marzipanfüllung. Die ist praktischerweise in den meisten Fällen vegan! Dein absolutes Lieblingsrezept, welches du mit unserer Community teilen möchtest Ich liebe Quinoa-Salat mit getrockneten Tomaten, Gurke, Kichererbsen, Mais, Rucola und Erdnuss-Soße. Davon könnte ich echt eine Schüssel nach der anderen essen. Was kann man tun, um mehr Leute vom Veganismus zu überzeugen, ohne aufdringlich zu missionieren? Ich schneide das Thema nicht selbst an, sondern lebe das Ganze nur möglichst unaufdringlich vor. Bis jetzt hab ich häufig die Erfahrung gemacht, dass das dann für neugierige Nachfragen gesorgt hat. Darf ich das auch mal probieren?, Warum machst du das eigentlich? oder Ist das nicht total stressig?. Ich warte also, bis die Leute von selbst auf mich zukommen, weil ihr Interesse geweckt wurde und gebe ihnen dann Tipps und Infos. Manchmal bringe ich auch veganes Essen mit und stelle es unauffällig mit aufs Buffet. Ich glaube, guter Geschmack überzeugt oft mehr Argumente - Selbst wenn die ebenfalls gut sind. Du behandelst oft Themen wie Minimalismus und Nachhaltigkeit. Was sind deine Top 5 Tipps für ein nachhaltigeres Leben? 1) Edelstahl-Flasche statt Wasserflasche aus Plastik 2) Jutebeutel statt Plastiktüte 3) Wiederbefüllbarer Coffee To Go-Becher 4) Lebensmittel auf dem Markt einkaufen oder, falls das nicht möglich ist, darauf achten, die plastikärmeren Alternativen im Supermarkt zu wählen 5) Sich nicht verrückt machen oder sich zu viel auf einmal vornehmen. Es muss nicht alles von Null auf Hundert klappen und kleine Schritte sind oft nachhaltiger, als riesige Umstellungen von heute auf morgen. Lisa hat auch 2017 bereits ein Video zum Thema 7 einfache Wege, die die Umwelt schützen hochgeladen. Schau doch mal vorbei, wenn du noch mehr Inspiration brauchst. Glaubst du, dass es zukünftig immer mehr VeganerInnen geben wird und sich die vegane Ernährung irgendwann einmal gegen die ,,herkömmliche durchsetzen kann? Ich denke, dass sich immer mehr Menschen mit den Themen Ernährung, Umwelt und Klimaschutz auseinandersetzen und damit auch ein größeres Bewusstsein dafür herrscht. Dass es mehr Veganerinnen und Veganer geben wird glaube ich also schon, dass die vegane Ernährung sich gegen die Herkömmliche durchsetzen kann, halte ich aber vorerst für unrealistisch. Natürlich würde ich es mir wünschen, aber ich sehe beispielsweise bei meinen Eltern, dass die Themen sie zwar interessieren, es für sie aber sehr schwer ist, jahrzehntelange Verhaltensmuster zu durchbrechen. Sie sind Teil der Nachkriegs-Generation und für sie müsste vermutlich eine akute existentielle Notwendigkeit bestehen, um sie davon überzeugen zu können. Wir bedanken uns bei Lisa für das tolle Interview! Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Avocado Store. Vielen Dank!

10 vegane Proteinquellen für viel Power

30. März 2019 Deutschland is(s)t vegan 

10 vegane Proteinquellen für viel PowerDie vegane Ernährung ist sehr nährstoffreich und gesund. Doch woher bekommt man eigentlich die notwendigen Proteine? Wir stellen dir 10 vegane Proteinquellen vor, die du ganz einfach in deine alltäglichen Mahlzeiten integrieren kannst. Pflanzliche Proteine Viele Kritiker der veganen Ernährung bemängeln oft, dass es nicht genügend pflanzliche Proteinquellen gäbe. Proteine zu sich zu nehmen sei in der veganen Ernährung schwierig. Das ist natürlich absolut falsch! Es gibt reichlich pflanzliche Lebensmittel, die uns mit allen nötigen Proteinen versorgen und dazu auch noch wirklich lecker sind. Außerdem sind pflanzliche Eiweißquellen cholesterin- und fettarm und sind daher auch um einiges gesünder, als tierische. Was sind überhaupt Proteine und wofür brauchen wir sie? Proteine, bzw. Eiweiße, sind wichtige Makronährstoffe, die unter anderem für den Erhalt unserer Muskeln und für den Aufbau der Knochen notwendig sind. Sie liefern uns Aminosäuren, die lebensnotwendig sind, da diese vom Körper nicht selbst hergestellt werden können. Unser ganzes Immunsystem profitiert von Proteinen, sie bilden Antikörper und fördern den Sauerstofftransport im Blut. Auch für das Bindegewebe und die Haut sind Proteine essenziell. Empfehlenswert sind mindestens 0,8 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht. Das heißt also, dass jemand der 70 kg wiegt ungefähr 56g Eiweiß zu sich nehmen sollte. Sollest du aber speziell Muskeln aufbauen wollen oder Ausdauersport machen, erhöht sich der Proteinbedarf. Deinen genauen Proteinbedarf kann auch ein Ernährungsberater oder ein Arzt bestimmen. Unsere Top 10 der veganen Proteinquellen: Linsen Rote Linsen beinhalten ca. 26,7g pflanzliches Eiweiß. Sie sind leicht verdaulich und lassen sich ganz leicht in den Ernährungsplan integrieren. Sie regen den Stoffwechsel an und sorgen auch für schöne Haut, da sie reichlich Zink beinhalten. Dieses Linsencurry mit Reis ist super lecker und gesund!     Kidneybohnen Bohnen sind richtige Nährstoffbomben und sehr sättigend. In 100g Kidneybohnen sind 24g Protein enthalten, aber auch reichlich Ballaststoffe und Magnesium.Somit sind die Hülsenfrüchte sehr gesund und vor allem auch noch lecker! Dieses Rezept mit Kidneybohnen ist voller Proteine!     Mandeln Nüsse sind bekannt für ihren hohen Nährstoffgehalt und auch Mandeln beinhalten Unmengen an Proteinen. In 100g Mandeln stecken ca. 24g pflanzliches Eiweiß. Die leckeren Nüsse beinhalten außerdem reichlich Magnesium, Vitamin B und E und sind somit sehr gesund. Mandeln dienen als Basis von leckeren Energyballs. Die proteinreichen Snacks kannst du ganz einfach zubereiten.     Quinoa Das Pseudogetreide Quinoa beinhaltet 15g Protein pro 100g und liefert dir somit eine große Menge an pflanzlichem Eiweiß. Quinoa enthält außerdem lebenswichtige Nährstoffe wie z.B. Eisen und Vitamin B2.  Dieses veganes Quinoa-Powerfrühstück ist versorgt dich mit zahlreichen Nährstoffen.     Tofu Das kalorienarme Sojaprodukt Tofu ist aus der veganen Ernährung nicht mehr weg zu denken. 100g Tofu enthalten ca. 14g Protein. Es versorgt unseren Körper außerdem mit reichlich Eisen, Magnesium und Kalzium. Ob gegrillt oder gebraten, Tofu ist vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel lässt sich daraus veganes Rührei machen.   Haferflocken Haferflocken sind sättigend und gut für den Magen-Darm-Trakt. Außerdem beinhalten sie 12,5g Protein auf 100g. Sie haben eine exzellente Nährstoffbilanz, da sie zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine enthalten. Mit Haferflocken kannst du leckere Frühstücksrezepte kochen, wie zum Beispiel dieses.   Kichererbsen Ganze 7,5g Protein pro 100g sind in Kichererbsen enthalten. Kichererbsen beinhalten vor allem die Aminosäure Lysin, welche für uns essenziell ist. Auch Zink, Eisen und Magnesium sind in den kleinen gelben Erbsen enthalten. Alles gute Gründe, um die leckeren Hülsenfrüchte in euren Speiseplan aufzunehmen.  Ein gesundes Gemüsecurry mit Kichererbsen schmeckt gut und ist sehr gesund!     Erbsen Erbsen beinhalten 6,8g Eiweiß auf 100g. Wie alle Hülsenfrüchte sind sie sehr gesund. Man sollte Erbsen aber nicht roh essen, da sie die gesundheitsschädlichen Lektine enthalten. Gekocht sind Erbsen aber genießbar und lassen sich in viele Gerichte integrieren, wie zum Beispiel in vegane Mac & Cheese.   Brokkoli Auch Brokkoli ist eine sehr gute Proteinquelle. 100g beinhalten ca. 3,8g Eiweiß. Das kalorienarme Kreuzblütengewächs liefert wichtige Nährstoffe in ausreichender Menge, wie z.B. Kalium und Vitamin C. Schau doch mal hier, ein echt leckeres und gesundes Rezept mit Brokkoli!   Kartoffeln Kartoffeln sind schon seit Jahrhunderten eines der Hauptnahrungsmittel der ganzen Welt. Sie beinhalten 1,9g Protein pro 100g. In Kartoffeln enthalten viele Kohlenhydrate und sind alles andere als Dickmacher! Sie sind kalorienarm und sehr gesund! Ein veganer Kartoffelsalat ist super lecker und einfach zuzubereiten.    Zusätzliche Fakten zum Thema pflanzliche Proteine und wie du die optimale Proteinversorgung erhältst, kannst du hier nachlesen. Was sind deine Lieblingsproteinquellen? Teil es uns ganz einfach auf Facebook oder Instagram mit.

Vegane Apfel Zimt Muffins - Unser gesundes Rezept

12. Februar 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Apfel Zimt Muffins - Unser gesundes RezeptAnzeige Magst du die Kombination von Äpfeln und Zimt auch so sehr wie wir? Dann haben wir genau das richtige Rezept für dich: vegane Apfel Zimt Muffins. Diese veganen Muffins sind super gesund und auch noch schnell zubereitet. Vegane Muffins sind immer ein toller Snack, wenn man sich mal etwas Süßes gönnen möchte. Doch bei diesem Rezept musst du dir keine Sorgen machen und kannst auch gerne mal ein paar mehr Muffins futtern. Wir backen sie nämlich mit Kokosblütenzucker, Kokosöl und Hafermehl. Während dem Backen duftet deine Küche ganz himmlisch nach Zimt und man will die Muffins gleich verdrücken. Doch das Warten lohnt sich, denn die gesunden Muffins sind super saftig und machen süchtig. Als Ei-Ersatz verwenden wir bei diesem Muffin Rezept einfach nur Apfelmus. Das funktioniert bei den meisten veganen Backrezepten. Vor allem wenn du fluffige Muffins oder einen Kuchen backen willst. Alternativ kannst du auch eine reife Banane zerdrücken. Falls du noch ein paar Ideen für Ei-Ersatzmöglichkeiten oder ein Muffin Grundrezept brauchst, dann schaut doch mal bei unserem Artikel vorbei. Hier stellen wir dir für jedes Rezept eine passende vegane Ei-Alternative vor. Nun kommen wir aber zu unseren veganen Apfel Zimt Muffins. Viel Spaß beim Nachbacken! Vegane Apfel Zimt Muffins Zutaten für 8-10 Muffins - 3 EL Apfelmus - 125 ml Pflanzendrink - 3 EL Kokosöl (flüssig) - 1 EL Apfelessig - 200 g Hafermehl - 50 g Walnüsse (gemahlen) - 50 g Kokosblütenzucker - je 1 TL Backpulver + Zimt -  1 Apfel (geschält + gewürfelt) Zubereitung - Heize zunächst deinen Backofen auf 180 Grad vor. - Verrühre dann alle flüssigen Zutaten miteinander, gib anschließend die restlichen Zutaten dazu und verrühe alles so lange, bis du einen cremigen Teig hast. - Gib nun den Apfel dazu und verrühre alles nochmal kurz miteinander. - Befülle deine Muffin-Förmchen zu zweidrittel voll, streut ein paar Haferflocken darauf und backt die Muffins für 20 Minuten. - Mit der Stäbchenprobe kannst du testen, ob die vegane Muffins durch gebacken sind! Wir haben noch ein Rezeptvideo für dich vorbereitet. Schau gleich mal rein! Bei uns findest du noch viele weitere Muffin-Rezepte Vegane Muffins - Drei leckere Muffins-Rezepte! Muffins Grundrezept + Ei-Alternativen für vegane Muffins! Vegane Muffins aus Noa Brotaufstrich Rezept für herzhafte vegane Tomatenmuffins Himbeermuffins - Ideal fürs Picknick! Zuckerfrei! Avocado-Schoko-Muffins fürs Osterfest Veganes Silvestermenü - schlemmend ins neue Jahr! Jackfruit Cupcakes á la Cafe Carrot Cake   Anzeige, da dieser Artikel Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Danke, dass du unsere Arbeit unterstützt.

Radicchio-Salat mit Avocado, Birne und Walnüssen

14. Januar 2019 Herr Grün kocht 

Radicchio-Salat mit Avocado, Birne und WalnüssenSeit ich diese Erkältung hatte, ruft mich der Professor täglich an und macht mir Salatvorschläge. Es sei wegen der Vitamine. Während der Erkältungszeit kochte er mir Suppe und las mir aus einem Kräuterbuch vor, das er mir zu Weihnachten geschenkt hatte. Um ihn zu beruhigen, bereite ich mir häufiger Salat zu. Zum Beispiel diesen Radicchio-Salat mit Birne, Avocado und Walnüssen. Die Vinaigrette mit Walnussöl (das ich sehr mag), Kalamata-Essig (Sie können auch einen Essig Ihrer Wahl verwenden) und Aprikosenmarmelade. Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche - mit vielen Vitaminen:-) Zutaten für zwei Portionen ca. 100 g Radicchio 1/­­2 Birne 1 kleine reife Avocado 10 Walnusshälften Für die Vinaigrette 3 EL Walnussöl 3 EL Essig Ihrer Wahl (ich verwende Kalamata Essig - das ist ein 1/­­2 TL Aprikosenmarmelade Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Die Radicchio-Blätter lösen. Die welken Blätter aussortieren. Wenn Sie es nicht ganz so bitter mögen (obwohl gerade die Bitterstoffe besonders gesund sind) den dicken weißen Strunk entfernen und die Blätter zusätzlich kurz in warmem Wasser wässern. Die Zutaten der Vinaigrette gut verquirlen. Finish 2/­­3 der Vinaigrette in eine Schüssel mit den Radicchio-Blättern geben. Gut vermischen und kurz ziehen lassen. Dann die Radicchio-Blätter auf die Teller geben. Die anderen Zutaten auf den Blättern verteilen (dekorieren) und die restliche Vinaigrette darüber geben. Ja - das war es schon. Viel Spaß mit diesem Salat Herr Grün

Foodblogbilanz 2018 | Von Avocados, Datenschutz und Dauerwerbewellen

30. Dezember 2018 Feines Gemüse 

Am Ende eines Jahres in Ruhe zurückblicken, das mache ich auf diesem Blog (fast) schon von Anbeginn. Ich finde es immer schön, zu sehen, was man in den vergangenen zwölf Monaten so auf die Beine gestellt hat: Zu sehen, wie ein Blog wächst und wächst und wächst; Man selbst entwickelt sich in die eine oder andere Richtung, dehnt sich hierhin, streckt sich dorthin - hach! Mir gefällt das. Auf meinem Instagram-Account konntet ihr bereits die #bestnine2018 bewundern, jetzt ziehe ich den offiziellen Jahresrückblick auch auf dem Blog nach. Gesammelt werden alle Beiträge dazu übrigens bei Sina. 1. Was war… Der Beitrag Foodblogbilanz 2018 | Von Avocados, Datenschutz und Dauerwerbewellen erschien zuerst auf feines gemüse.

Vegane Kosmetik - tierversuchsfrei

26. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Kosmetik - tierversuchsfrei Vegane Kosmetik wird immer beliebter. Was genau dahinter steckt und was beim Kauf zu beachten ist, erfährst du in diesem Artikel. - Was ist vegane Kosmetik? - Vegane Kosmetik = Naturkosmetik? - Vegane Zertifikate und Siegel - Vegane Kosmetik - Online-Shop - Vegane Kosmetik kaufen - die besten Offline-Adressen - Vegane Kosmetik im Check: Apps Was ist vegane Kosmetik? Zur Kosmetik allgemein zählen nicht nur pflegende Produkte wie zum Beispiel Duschgel, Hautcremes oder Deos, sondern auch Produkte wie Make-up, Lippenstift oder Nagellack. Also, im Prinzip so ziemlich alles, was du vermutlich in deinem Badezimmer hast und für deine tägliche Beauty-Routine verwendest. Was kann an diesen Produkten nicht vegan sein? Das kommt auf zwei Dinge an: 1. Die Inhaltsstoffe In normaler Kosmetik befinden sich meistens tierische Produkte - auch dann, wenn es sich um Naturkosmetik handelt. Das könnten zum Beispiel diese Inhaltsstoffe sein:  - Lanolin (Wollfett) - Bienenwachs - Elastin (aus Fasern von Sehnen und Gefäße) - Kollagen (aus Fisch- oder Schweinehaut) - Kreatin: (aus Knochen, Hufe oder Federn) - Hyaluron (aus Hahnenkämmen oder Hühnerfüßen) - Glykogen (aus den Muskeln toter Tiere) - Karmin (aus Läusen) - Schelllack (aus der Schildlaus) Fazit: Vegane Kosmetik enthält keine Inhaltsstoffe, die von oder aus Tieren produziert werden. 2. Die Tierversuche Vegane Kosmetik sollte nicht nur ohne tierische Inhaltsstoffe sein, sondern auch ohne Tierversuche hergestellt werden. Leider ist dem aber trotz EU-Richtlinie nicht so. Es gibt noch immer zu viele Schlupflöcher, dieses Gesetz zu umgehen. Darüber hinaus vertreiben viele große Kosmetikmarken (u. a. auch Naturkosmetikhersteller) ihre Produkte auf dem asiatischen Markt - und dort sind Tierversuche Pflicht. Die Macht der Tierversuch-Lobby ist riesig und nicht zu unterschätzen. Längst gibt es alternative Methoden, die weniger kosten und viel effizienter sind. Unter dem Deckmantel der Forschung werden Jahr für Jahr tausende Tiere gequält und getötet. Und es ist kein Ende in Sicht. Die aktuellen, vom Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vorgelegten Tierversuchszahlen zeigen, dass dass 2.807.297 Tiere im Jahr 2017 in deutschen Tierversuchslaboren litten und (größtenteils) starben. Ärzte gegen Tierversuche Mehr Informationen über Tierversuche erfährst du bei Peta oder beim Tierschutzbund. Übrigens: Auch Deo ist Kosmetik und längst nicht immer vegan und tierversuchsfrei. Wir haben 5 vegane Deocremes unter die Lupe genommen und dir ein Rezept zum Vegane Deocreme selber machen zusammengestellt. Vegane Kosmetik = Naturkosmetik? Die Bezeichnung Naturkosmetik ist nicht gesetzlich geschützt. Naturkosmetik kann aus pflanzlichen Rohstoffen und Produkten lebender und toter Tiere hergestellt werden - ist also nicht automatisch vegetarisch oder vegan. Zertifizierte Naturkosmetik muss den entsprechenden Richtlinien dieses Siegels folgen. Je nach Siegel sehen die Richtlinien anders aus - erlaubte Inhaltsstoffe und Tierversuche werden von jedem Siegel jedoch gesondert geregelt. Vegane Zertifikate und Siegel Leider ist der auch der Begriff ,,vegan nicht gesetzlich geschützt, was also einen Mehraufwand vor dem Kauf bedeutet: Informieren! Am besten orientierst du dich beim Kauf u. a. an folgenden Siegeln. Die Veganblume Die Veganblume Die Veganblume wurde 1990 von der Vegan Society England eingeführt und wird in Deutschland von der Veganen Gesellschaft Österreich vergeben. Die Veganblume garantiert das ein Produkt zu 100% vegan ist - allerdings sagt sie nicht aus, ob es sich um Naturkosmetik handelt oder ob die Inhaltsstoffe Bio-Qualität entsprechen. Hase mit der schützenden Hand Hase mit der schützenden Hand Das Siegel ,,Hase mit der schützenden Hand wird vom Internationalen Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik e.V. (IHTK) vergeben und wurde 1979 als international eingetragene Marke eingeführt. Dieses Siegel wurde extra für die Kosmetikindustrie ins Leben gerufen. Unternehmen dessen Produkte dieses Siegel tragen produzieren ganzheitlich nach den strengen Richtlinien des Deutschen Tierschutzbundes. Grundvoraussetzung für dieses Siegel ist die Produktion ohne Tierversuche. The Leaping Bunny The Leaping Bunny Der springende Hase ist das Symbol des Leaping-Bunny-Siegels, welches Kosmetik und Reinigungsprodukte aus auszeichnet, die ohne Einsatz von Tierversuchen entwickelt und hergestellt werden. Ein internationales Netzwerk von Tierschutzorganisationen hat das Siegel Leaping Bunny 1996 gegründet. Das Leaping-Bunny-Siegel ist das einzige international anerkannte Siegel, das tierversuchsfreie Produkte zertifiziert. Vegane Kosmetik - Online-Shop Vegane Kosmetik kannst du in sehr großer Auswahl in diversen Onlineshops bestellen. Entweder haben die Labels eigene Shops oder vertreiben über Produkte über größere Plattformen. Hier stellen wir drei unserer aktuellen Favoriten vor: Blattkultur Hamburg Blattkultur Hamburg Etwas näher möchten wir auf das Hamburger Start-up Blattkultur eingehen - das mit dem Leitspruch Karma statt Pharma seit 2018 auf dem Markt ist. Mit der ersten Systempflege 8SAM vegane Naturkosmetik bricht Gründerin Tanja Nottelmann-Unger mit Vorurteilen, dass Öko nicht sexy und Luxus nicht konsequent vegan und natürlich sein kann. Die Crossover-Pflege ist smart, weil sie beliebig kombiniert und so jedem Hauttyp gerecht werden kann. Sie erfüllt aber auch höchste Ansprüche an Design und ist ein ästhetischer Hingucker in jedem Bad. Blattkultur Hamburg Vegane und tierversuchsfreie Produktrange von Blattkultur aus Hamburg Was uns an den Produkten von Blattkultur Hamburg besonders gefällt? - Individuelle Systempflege - für jeden Hauttyp kombinierbar. - 100 % vegan. - Kosmetik ohne Tierversuche entwickelt und dementsprechend offiziell bei Peta registriert. - Die Inhaltsstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und sind fair gehandelt. - recycelbare Verpackungen. - ICADA-zertifiziert in Norddeutschland produziert. - Alle Produkte sind auch in handlichen Reisegrößen erhältlich. Gutscheincode: 8SAM-10FORYOU Vom 1.10.-31.10.2019 gibt es auf alle Produkte im Shop 10% Rabatt für Neukunden Bedingungen: - Gutscheincode muss eingegeben werden - nur einmal für Neukunden im Zeitraum anwendbar - nicht kombinierbar mit anderen Aktionen/­­Gutscheinen - Mindestbestellwert 35 Euro Avocadostore.de Der Avocadostore.de ist ein Online Marktplatz für Eco Fashion und Green Lifestyle. Jedes Produkt, dass hier verkauft wird, muss mindestens eins von zehn Nachhaltigkeitskriterien erfüllen: - Rohstoffe aus Bioanbau - Fair & Sozial - Haltbar - Recycelt & Recyclebar - Made in Germany - CO?-Sparend - Ressourcenschonend - Schadstoffreduzierte Herstellung - Cradle to Cradle - Vegan Mit einem Kauf auf Avocadostore.de tauscht du nicht einfach Geld gegen Ware. Du unterstützt damit auch nachhaltige Wirtschaftskonzepte, schonst die Umwelt und sorgst für faire Löhne.Avocadostore.de Im Onlineshop von Avodadostore.de findest du Kosmetik mit Liebe zum Tier: Eine große Auswahl an Cremes, Seifen und dekorativer Kosmetik - komplett frei von tierischen Inhaltsstoffen. Besonders interessant sind bei Avocadostore.de Produkte von Marken, die es nicht überall zu kaufen gibt, wie zum Beispiel 8SAM (Blattkultur Hamburg), Fair Squared oder Soapwalla. i+m Naturkosmetik Berlin Die Berliner Marke gehört zu den Pionieren der Naturkosmetik-Branche. Schon 1978 eröffnete die erste Manufaktur, im Herzen Kreuzbergs. Heute ist i+m Naturkosmetik Berlin eine der traditionsreichsten Naturkosmetikmarken - und eine der ersten mit komplett veganem Sortiment: bereits seit 2000 wird in diesem Unternehmen auf sämtliche tierische Inhaltsstoffe verzichtet! Bei i+m Naturkosmetik Berlin kannst du eine große Auswahl an Produkten zur täglichen Haut- und Haarpflege finden. Mittlerweile gibt es auch eine eigens für Männer entwickelte Serie: vom Bartöl, über Deo bis hin zur Gesichtspflege! Darüber hinaus werden die sogenannten Fair Editions entwickelt - eine Art Weltverbesserungsmaßnahme der Naturkosmetikmarke. Diese limitierten Sondereditionen unterstützen mit 100 % der daraus erzielten Gewinne kleine, noch im Aufbau befindliche Projekte mit ökofairem Anspruch.  Zuletzt haben wir über i+m Naturkosmetik Berlin in diesem Artikel berichtet - und zwar anlässlich der frisch auf den Markt gebrachten veganen und tierversuchsfreien Sonnencreme der Berliner Marke. Vegane Kosmetik kaufen - die besten Offline-Adressen Natürlich findest du auch im echten Leben tolle vegane und tierversuchsfreie Produkte - etwas leichter natürlich in größeren Städten. Deutschlandweit: Drogeriemarkt dm Im Drogeriemarkt dm findest du eine sehr große Auswahl an veganen und an tierversuchsfreien Produkten. Mittlerweile verkaufen viele Marken wie zum Beispiel Lavera oder Dr. Bronner´s ihre Artikel auch bei dm. Wir empfehlen dir einen kritischen Blick auf die aufgedruckten Siegel! Deutschlandweit: Bioläden, Reformhäuser, Apotheken, Unverpackt-Läden In den meisten Bioläden, Reformhäusern, Apotheken und Unverpackt-Läden findest du eine gute Auswahl an Naturkosmetikprodukten - zum Beispiel von Marken wie Weleda oder Dr. Hauschka. Wir empfehlen dir auch hier einen kritischen Blick auf die aufgedruckten Siegel! Berlin: MDC Cosmetic In dem kleinen Laden hat die Besitzerin Melanie dal Canton auch rein vegane Marken wie zum Beispiel die Labels Aesop, Rahua und Grown Alchemist. Wenn du in der Hauptstadt bist, unbedingt einmal vorbeischauen! Mehr Infos: mdc-cosmetic.de Berlin: Tiaré Dieser Laden ist mittlerweile eine Institution. Du kannst dort alle alle bekannten Naturkosmetikmarken vor Ort ausprobieren und kaufen. Besonders interessant für vegan lebende Menschen sind die Produkte von i+m Naturkosmetik, die Düfte von Florascent und die Produkte von alva. Mehr Infos: tiare.de Vegane Kosmetik im Check: Apps Quelle: unsplash Im Alltag sieht es ja meistens so aus, dass du im Drogeriemarkt stehst und dich fragst, welches Produkt du nun kaufen kannst oder nicht. Besonders schnell können dir Apps helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Dafür musst du den EAN-Code scannen und die App sagt dir, ob das Produkt vegan und tierversuchsfrei ist. Wichtig: Achte darauf, dass das Produkt ohne Tierversuche hergestellt wurde und vegan gekennzeichnet ist. Animals Liberty informiert: - welche Hersteller wirklich hinter den Produkten stecken. - welche dieser Hersteller aufgrund von Tierquälereien oder Tierversuchen im Visier von Boykottkampagnen stehen. - welche Alternativen du bedenkenlos kaufen kannst. - sehr übersichtlich und hilfreich mit Hilfe eines Ampelsystems. ToxFox informiert: - über hormonelle Schadstoffe in den Produkten und wurde vom BUND entwickelt. Codecheck checkt u. a.: - fast alle bekannten Kosmetikmarken. - welche Inhaltsstoffe in einem Produkt sind. - ob es vegan ist. - ob es Mikroplastik enthält. Codecheck ist sehr hilfreich und bietet neben der Kategoriensuche auch einen Strichcode-Scanner.

Zero Waste | Leben ohne Müll | Tipps

6. Oktober 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Zero Waste | Leben ohne Müll | Tipps Zero Waste ist ein wichtiges Thema, das uns alle angeht. In diesem Artikel erfährst du Tipps, wie du Müll vermeiden und umweltfreundlicher einkaufen kannst. Außerdem stellen wir Produkte vor, wie du dein Leben mit weniger Plastik gestalten kannst. - Zero Waste - Was heißt das? - Warum Zero Waste? - Zero Waste Produkte - Zero Waste Home - Zero Waste Badezimmer - Zero Waste Küche - Zero Waste Geschenke - Zero Waste - Tipps - Leben ohne Müll - geht das? - Zero Waste einkaufen Zero Waste - Was heißt das? Wortwörtlich übersetzt heißt das ,,null Müll. Bea Johnson - sie gilt als Erfinderin des Zero Waste Lifestyles - definiert in ihrem Buch ,,Glücklich leben ohne Müll Zero Waste in fünf Grundsätze: - Refuse (ablehnen) - Reduce (reduzieren) - Reuse (wiederverwenden) - Recycle (recyceln) - Rot (kompostieren) Zero Waste ist - einfach ausgedrückt - eine Bewegung gegen das Prinzip unserer Wegwerfgesellschaft. Warum Zero Waste? Müll ist überall, allgegenwärtig und leider auch viel zu selbstverständlich. Allein in Deutschland werden 16 Millionen Tonnen Müll produziert! Und das obwohl Deutschland mit 60 % Recycling zu den Vorbildern im Bereich Müllentsorgung zählt. Leider lässt sich Plastik und Hausmüll nicht ohne großen Energieaufwand komplett sauber trennen, sodass dieser in Müllverbrennungsanlagen und im Wasserkreislauf landet. Dadurch leidet die Umwelt und alle Lebewesen in den Weltmeeren. Im Jahr 2050 könnte in den Meeren die Menge an Plastik die Menge der Fische übersteigen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Ellen MacArthur Foundation in einer Studie, die das Weltwirtschaftsforum beauftragt hatte. Derzeit gelangten jährlich acht Millionen Tonnen Plastik in die Ozeane. Das entspricht etwa einem Müllwagen pro Minute, der in die Meere entleert wird. Quelle: Zeit Online Am besten produzieren wir gar keinen Plastikmüll oder zumindest so wenig wie möglich. Das spart Ressourcen und schützt die Umwelt. Durch die Vermeidung giftiger Stoffe wie BPA, das in Kunststoff(-verpackungen) enthalten ist, schützen wir auch unsere eigene Gesundheit. Zero Waste Produkte Zero Waste Home Bambus Teeflasche von samebutgreen Quelle: Avocadostore Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - 500 ml Füllmenge und nur 404 Gramm Gewicht - sehr praktisch für unterwegs - Lange Haltbarkeit durch den Einsatz von Edelstahl - Recycelt & Recyclebar durch die Verwendung von Bambus - Ressourcenschonend: Dank des eingebauten Teesiebes müssen keine Teebeutel mehr verwendet werden - Preis: 35,- Euro erhältlich im Avocadostore Taschentücher von Fairsquared Taschentuecher fairsquared Quelle: Avocadostore Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - weiche Bio-Baumwolle, die sich gut anfühlt - Fair produziert! - Ressourcenschonend: die Stofftaschentücher ersetzen die Papiertaschentücher und können viele Jahre benutzt werden. - Preis: 11,95 Euro (für drei Stück) erhältlich im Avocadostore Olivenöl-Seife von Nablus Nablus Olivenoelseife Quelle: Waste Warriors Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - Allroundtalent: Handseife, Duschgel, Haarseife, Putzseife & als Geschenk! - Handgemachte Olivenöl-Seife - Ohne Parabene, SLES, tierische Fette - ECOCERT(R) zertifiziert - Preis: 4,95 Euro erhältlich bei Waste Warriors Zero Waste Badezimmer Rasierhobel von EcoYou(R) Ecoyou Rasierhobel Quelle: Avocadostore Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - Hochwertige Verarbeitung - Olivenholz statt Plastik - Inklusive Rasierklingen - Besonders sanfte Rasur - Fair hergestellt - E-Book mit Tipps, Anleitung und DIY Rezepte für eine Rasierseife - Preis: 34,90 Euro erhältlich im Avocadostore Duschset von Hydrophil Duschset Hydrophil Quelle: Avocadostore Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - sehr praktisches Reiseset! - wahlweise mit Lemongrass Seife oder Lavendel Seife - aus komplett biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen - das waschbare Seifensäckchen ist aus 100 % Sisal - ebenfalls biologisch abbaubar - Lange Haltbarkeit: die Dose ist aus recyclebarem Weißblech und sehr stabil - Die Seifen und die Seifendose werden in Deutschland produziert - Preis: 11,90 Euro erhältlich im Avocadostore DIY-Kosmetikset von Original Unverpackt Diy Kosmetikset ou Quelle: Original unverpackt Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - Drei Produkte einfach selber machen: Zahnpasta, Deo und Mundspülung - Die Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau - Abgefüllt in Deutschland - Der Inhalt reicht für mehrere Monate - Inklusive Rezeptkarten mit Anleitungen - Preis: 25,90 Euro erhältlich bei Original Unverpackt Zero Waste Küche Nussmilchbeutel von EcoYou ecoyou Nussmilchbeutel Quelle: Avocadostore Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - Mit dem waschbaren Nussmilchbeutel eigene Pflanzenmilch herstellen! - 100% pflanzlicher Hanffaser, die BPA-frei und biologisch abbaubar ist - Plus Rezepte-Sammlung - von PETA zertifiziert - Fair hergestellt - Preis: 14,90 Euro erhältlich im Avocadostore Spültuch von Växbo Lin Växbo Spültuch Quelle: Avocadostore Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - Dieses Tuch kann als Putztuch, Scheuertuch und Spültuch verwendet werden - 100% Bio-Leinen: waschbar, wiederverwendbar und kompostierbar! - Schadstofffreie und faire Herstellung in kleiner Manufaktur - Preis: 11,90 Euro erhältlich im Avocadostore Brotbox von Eshly eshly deli box Quelle: Kivanta Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - plastikfreie Lebensmitteldose aus Eschenholz - echtes Naturprodukt frei von chemischen Zusätzen und Weichmachern - leicht, dünnwandig und trotzdem robust und lichtundurchlässig - Made in Germany - Eshly wurde für den German Design Award 2016 nominiert - Preis: 45,20 Euro erhältlich bei Kivanta Zero Waste Geschenke Teekanne von Jena Trendglas Jena Teekanne Quelle: Avocadostore Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - Perfektes Geschenk: Zeitlose Teekanne aus Glas mit Deckel und Edelstahlfilter - Zum Zubereiten von Heiß- und Kaltgetränken - Made in Germany - die Produktion ist zertifiziert nach ISO 9001.  - Das verwendete Borosilikatglas enthält keine Schwermetalle - BPA-freie Kunststoffdeckel - Preis: 48,- Euro erhältlich im Avocadostore Smooth Coconut Bowl Coconut Bowl Quelle: Avocadostore Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - Perfektes und einzigartiges Geschenk - Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten - Fair und schadstoffreduziert hergestellt in Vietnam - 100 % kompostierbarbares Naturprodukt - Preis: 17,95 Euro erhältlich im Avocadostore Buch: Es geht auch ohne Plastik: Die 30-Tage-Challenge für die ganze Familie! Es geht auch ohne Plastik: Die 30-Tage-Challenge für die ganze Familie! Quelle: Amazon Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - Perfektes Geschenk mit tollen Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene  - Persönliche Ezählungen wie die Autorin selbst die Umstellung und in der Familie gemeistert hat - 30-Tage Challenge für die ganze Familie - Preis: 18,- Euro erhältlich bei Amazon Zero Waste - 7 simple Tipps - Richtig Müll trennen Sorge dafür, dass dein Müll in den richtigen Tonnen landet - so wird zumindest ein Teil recycelt oder als Brennstoff genutzt. Für mehr Übersicht kannst du dir ein Mülltrennsystem kaufen, welches du auswaschen und jahrelang benutzen kannst. - Trinke Leitungswasser Verzichte auf den Kauf von Wasser in Plastikflaschen. Das Leitungswasser in Deutschland ist von guter Qualität - nutze das! - Kaufe waschbare Haushalts-, Putz-, und Taschentücher Zerschneide alte Handtücher oder T-Shirts und nähe sie um, um sie zum Putzen oder als Waschlappen zu verwenden. Kauf dir schöne Stofftaschentücher und by the way auch qualitativ hochwertige Stoffservietten - die du waschen und jahrelang benutzen kannst. - Verwende keine Frischhalte- oder Alufolie Verwende einfach Tupperdosen (die du oder deine Eltern bestimmt im Schrank haben) zur Aufbewahrung von Lebensmitteln. Oder du nutzt Einmachgläser. - Keine Werbung Besorg dir einen Bitte keine Werbung-Aufkleber für den Briefkasten oder gestalte selbst einen eindeutigen Aushang.  - Verzichte auf den Kassenbon Kassenbons sind meistens mit Plastik beschichtet und dürfen nicht im Papiermüll entsorgt werden. Verzichte an der Kasse bereits auf den unnötigen Zettel! - Selbermachen statt Kaufen Ales was du nicht unverpackt kaufen kannst, kannst du mit wenigen Zutaten (und etwas Übung) selber herstellen. Du findest bei smarticular.net jede Menge Rezepte um Waschmittel, Zahnpasta, Haarshampoo etc. selber zu machen. Give it a try! Leben ohne Müll - geht das? Bereits erwähnte Zero-Waste Pionierin Beá Johnson lebt seit 2008 mit ihrem Mann und zwei Söhnen komplett müllfrei. Der jährlich anfallende Müll der vierköpfigen Familie passt in ein Liter Einmachglas. Und: Die Klamotten eines jeden Familienmitglieds passen in einen Handgepäck-Koffer. Beá Johnson beweist, dass ein Leben ohne Müll möglich ist. Sie benötigt dafür weder große Gerätschaften oder viel Geld, noch betreibt sie großen Aufwand. Weiter inspirierende Vorbilder aus der Zero-Waste Bewegung findest du natürlich auch im Internet. Auf Zero Waste Blogs erhälst du Tipps und Tricks, wie du müllfrei leben kannst. Eine Zero-Wasterin der ersten Stunde ist Shia Su, die mit ihrem Mann seit einigen Jahren annähernd müllfrei lebt. Auf ihrem Blog Wasteland Rebel gibt sie Tipps zur Müllvermeidung, berichtet von ihren Besuchen bei Unverpackt-Läden und liefert Hintergrundinformationen. Zero Waste einkaufen Photo by Sylvie Tittel on Unsplash Der meiste Müll fällt beim Einkaufen an bzw. äußert sich in Bergen von Verpackungsmüll. Es ist jedoch ganz leicht, dem entgegenzuwirken - es bedarf nur ein klein wenig Umdenken und Ausbrechen aus der Einkaufsroutine. Zero Waste einkaufen kann wirklich jeder. Fünf simple Tipps, wie du starten kannst - Jute-Beutel, Einkaufskorb oder Rucksack nicht vergessen! - Einkaufen im Supermarkt + Mehrweg statt Einweg - Glas statt Plastik + an vielen Frischetheken kannst du Antipasti oder Aufstrich in eigene Behälter packen lassen + loses Obst und Gemüse bevorzugen + verzichte auf die kleinen Plastiktüten + verwende am Backstand mitgebrachte Beutel für Brot und Brötchen - Einkaufen in kleinen Läden, auf Märkten und Hofläden + auf Wochenmärkten und in kleinen Läden bekommt du viele Lebensmittel unverpackt + in Hofläden und Mühlen bekommst du Getreide und Mehl ohne Plastikverpackungen + frage bei einer Kafferösterei in deiner Nähe, ob man dir Kaffee in deine Behälter füllen kann - Einkaufen in Zero Waste Läden + in den meisten Großstädten gibt es bereits sogenannte Unverpackt-Läden. Dort bekommst du (fast) alles was du brauchst und kannst es in mitgebrachte Behälter abfüllen. - Flohmarkt, Second Hand Laden, Sozialkaufhaus, Kleiderkeisel ... Möbel, Kleidung, Haushaltsgeräte, Geschirr odder Kochutensilien kannst du auch gebraucht kaufen. Viele Dinge sind meistens neuwertig und können noch lange verwendet werden. So sparst du noch etwas Geld und hast Spaß bei der Suche! Das könnte ich ebenfalls interessieren - 5 Tipps für weniger Chemie im Alltag - Vegane Deocreme selber machen - Haarseife, No Poo, festes Shampoo und DIY Shampoo - Minimalismus und DIY Spülmittel - Sophia Hoffmann: Zero-Waste-Küche - Buchrezension - So kochst du nachhaltig - Unsere Tipps und Tricks Buch: Zero Waste. Weniger Müll ist das neue Grün Quelle: Avocadostore Was wir an diesem Produkt besonders toll finden: - Perfektes Geschenk mit tollen Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene  - Autorin gibt handfeste Tipps zur Müllvermeidung - Die Texte, Bilder und des Layouts sind sehr anschaulich und motivieren direkt loszulegen - Preis: 14,90,- Euro erhältlich bei Avocadostore Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Avocadostore. Danke dafür!

Nachhaltige vegane Unterwäsche - 5 Labels im Test

23. September 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Nachhaltige vegane Unterwäsche - 5 Labels im Test Du suchst nachhaltige und vegane Unterwäsche? In diesem Artikel erfährst du, wie du bei deinen Dessous auf Nachhaltigkeit achten kannst. Und: Wir stellen unsere liebsten Wäschelabels vor. - Nachhaltige Unterwäsche - was bedeutet das? - Vegane und nachhaltige Mode wird immer beliebter - Was kann an Unterwäsche nicht vegan sein? -  Nachhaltige vegane Unterwäsche - 5 Labels im Test - CONTRAER - erlich textil - Opaak - Lovjoi - Coco-Malou - Fazit Quelle: erlich textil Nachhaltige Unterwäsche - was bedeutet das? Spätestens seit dem Rana-Plaza-Unglück 2013 wissen wir, dass Mode aus der Fast Fashion Industrie unter unmenschlichen Bedingungen produziert wird. Hinzu kommt, dass diese Kleidung aus umweltschädlichen Materialien gefertigt wird. Nachhaltige Mode wird immer beliebter In den letzten Jahren hat sich in der Modeindustrie viel verändert. Immer mehr grüne Labels etablieren sich am Markt. Nachhaltige Kleidung ist mittlerweile kein Nischenprodukt mehr. Nachhaltige Mode hat viele Namen: Eco Fashion, Fair Fashion, Ethical Fashion... und mehr.  Wir verstehen unter nachhaltiger Mode Kleidung, die unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wird. Und das bedeutet: - alle Mitarbeiter werden fair behandelt und entlohnt. - es wird keine Kinderarbeit toleriert! - die verwendeten Materialien stammen möglichst aus biologischem Anbau. - recycelte Materialien können verwendet werden. - die Produktion möglichst CO2-neutral erfolgt. - es werden keine tierischen Inhaltsstoffe verwendet. Was kann an Unterwäsche nicht vegan sein? Vegan bedeutet keine tierischen Produkte zu konsumieren. Dies betrifft neben der Ernährung auch die Kleidung. Bei vielen Herstellern wird leider oft Seide verwendet. Vegane Unterwäsche besteht oft aus Bio-Baumwolle und Elasthan. Klingt langweilig? Auch nachhaltige Dessous können modern, raffiniert und sexy sein. In fairer Wäsche siehst du nicht nur gut aus, du fühlst dich auch wohl darin. Nachhaltige vegane Unterwäsche - 5 Labels im Test Contraer CONTRAER produziert nachhaltige Unterwäsche auf der schwäbischen Alb und setzt bei der Herstellung auf Qualität und klassische Schnitte. Quelle: CONTRAERQuelle: CONTRAERQuelle: CONTRAERQuelle: CONTRAER Wir stellen uns gegen das Fast Fashion Prinzip und setzten klare Zeichen. Durch unsere Produktion in Deutschland und Europa bieten wir nachhaltige Produkte zu einem fairen Preis.CONTRAER Was uns an der Unterwäsche von CONTRAER besonders gefällt: + es gibt eine große Auswahl. Schlichte Basics und ausgefallenere Modelle mit Spitze! + beste Verarbeitung mit hochwertigem Garn und modernster Strick-Technik. + faire Preise für langlebige Produkte. + faire und nachhaltige Produktion. + Siegel von Öko-Tex, GOTS und Deutsches Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie + CONTRAER Produkte sind über www.contraer.de erhältlich. erlich textil erlich textil ist ein junges Kölner Modelabel für nachhaltig produzierte Wäscheprodukte. In Zusammenarbeit mit einer deutschen Textilmanufaktur greift erlich textil auf fast 100 Jahre Erfahrung in der Wäscheherstellung zurück. Quelle: erlich textilQuelle: erlich textilQuelle: erlich textilQuelle: erlich textil In Zeiten von ,,Fast Fashion positioniert sich erlich klar gegen die Schnelllebigkeit in der Modeindustrie und steht dank hoher Qualität und ein von Trends entkoppeltes, zeitloses Design für die Langlebigkeit von Produkten. erlich textil Was uns an der Unterwäsche von erlich textil besonders gefällt: + moderner, zeitloser, sexy Look. + sehr hochwertige Verarbeitung. + faire Preise für langlebige Produkte. + Einsatz von natürlichen Rohstoffen wie Baumwolle und Modal.  + Herstellung in Deutschland und Rumänien. Sicherheitsstandards und faire Löhne sind gewährleistet. + keine Zwischenhändler und kurze Lieferwege. + erlich Produkte sind auf www.erlich-textil.de erhältlich Coco-Malou Bei Coco-Malou findest du sinnliche, fair produzierte und umweltfreundliche Dessous, die in Europa produziert werden. Coco-Malou ist Teil der Fashion Revolution. Quelle: Coco-MalouQuelle: Coco-MalouQuelle: Coco-MalouQuelle: Coco-Malou Was uns an der Unterwäsche von Coco-Malou besonders gefällt: + moderner, sinnlicher Look durch Material und Schnitt. + sehr hochwertige Verarbeitung. + faire Preise für langlebige Produkte. + Einsatz von nachhaltigen Materialien wie Tencel und recycelte Spitze. + für jedes verkaufte Wäsche-Set pflanzt Coco-Malou einen Baum und kooperiert mit WeForest. + Herstellung in Portugal. Sicherheitsstandards und faire Löhne sind gewährleistet. + erhältlich im eigenen Onlineshop. Opaak Bei Opaak findest du mehr als Unterwäsche. Opaak kreiert kunstvolle Dessous. Die Kollektionen sind einzigartig und sehr ausgefallen. Was uns an der Unterwäsche von Opaak besonders gefällt: + sehr moderner, sportlicher, sexy Look. + hochwertige Verarbeitung. + Einsatz von nachwachsenden und recycelten Rohstoffen. GOTS-zertifizierte biologischer Baumwolle. + Herstellung in Rumänien. Sicherheitsstandards und faire Löhne sind gewährleistet + erhältlich im eigenen Onlineshop Lovjoi Lovjoi produziert faire Kleidung für Männer und Frauen, die du vielleicht bereits kennst. Relativ neu ist die nachhaltige Unterwäsche von Lovjoi Intimates. Quelle: Lovjoi IntimatesQuelle: Lovjoi IntimatesQuelle: Lovjoi IntimatesQuelle: Lovjoi Intimates Was uns an der Unterwäsche von Lovjoi Intimates besonders gefällt: + sportlicher und sexy Look. + es gibt ein BH-Modell für große Brüste. Es gibt ein Bustier für kleine Oberweite. + hochwertige Verarbeitung. + faire Preise für langlebige Produkte. + Einsatz von nachhaltigen Materialien wie Bio-Baumwolle, Tencel und recycelte Produktionsabfälle. + frei von Giftstoffen. + Herstellung in Rumänien. Sicherheitsstandards und faire Löhne sind gewährleistet. + jetzt erhältlich im Thokk Thokk-Onlineshop Fazit Wir haben uns in der Vergangenheit oft mit dem Thema nachhaltige Mode beschäftigt. Good to know - nachhaltige und vegane Kleidung ist: - gut für deinen Körper und dein Gewissen. - schonend für die Umwelt. Bei der Herstellung wird weniger CO2 ausgestoßen. - besser für die Menschen in der Bekleidungsindustrie: alle werden fair bezahlt und behandelt. - gut für die Tiere. In unserem Artikel über Second Hand Mode kannst du noch mehr über Fair und Fast Fashion erfahren. Faire Unterwäsche findest auch im Avocadostore und bei le-shop-vegan.

veganer Bohnen-Walnuss Burger

5. September 2019 The Vegetarian Diaries 

veganer Bohnen-Walnuss Burger Bei den ganzen neuen, veganen Burger-Bratlingen wie Beyond Meat Burger, Next Level Burger, Impossible Burger und vielen weiteren, vergisst man schnell, dass die besten Burger doch meistens die selbst gemachten sind. So kannst du den veganen Bratling nicht nur nach deiner persönlichen Vorliebe abschmecken, sondern auch in der Größe und Form so zubereiten, wie es dir am besten gefällt. Dieser vegane Bohnen-Walnuss Burger eignet sich dafür ganz hervorragend und ist dabei saftig, schmackhaft und gelingsicher zubereitet! Burger-Bratling selber machen?! Klar, ich habe in den vergangenen Monaten auch das ein oder andere Mal die neuen veganen Burger-Braltling Kreationen probiert. Ein tolles Rezept und ein paar Tipps & Tricks zur Verwendung des Beyond Meat Burgers findest du auch hier im Blog. Bei der Vielzahl von neuen Produkten kann man aber schon mal schnell den Überblick verlieren. So gut die fertigen Burger-Bratlinge auch schmecken mögen und vor allem, wie täuschend ähnlich sie der Konsistenz von Hackfleisch-Bratlingen auch sind, habe ich das Gefühl, dass alle recht ähnlich schmecken. Macht ein stückweit natürlich auch Sinn, da alle probieren eine Hackfleischkonsistenz und den Geschmack nachzuahmen. So gut ich das manchmal finde, fehlt mir hier aber einfach ein wenig Abwechslung. So kam es zu diesem schwarze Bohne-Walnuss Bratling, der auf Basis von schwarzen Bohnen, Walnüssen und zum Binden des Bratlings Haferflocken und Rundkornreis verwendet. Das tolle daran: der Bratling wird saftig und hat einen sehr angenehmeren Biss! Mein veganer Burger-Kochkurs Wie du vielleicht weißt, bin ich seit einigen Jahren Inhaber Deutschlands erster veganen Kochschule, dem Kurkuma in Hamburg. Dort gebe ich verschiedene vegane Kochkurse (einen Überblick findest du hier). Unter anderem gebe ich dort seit einiger Zeit einen veganen Burger-Kochkurs. Was ich an diesem Kurs am meisten mag, ist die große Auswahl und vor allem Vielfalt der zubereiteten Burger Bratlinge. Insgesamt bereiten die KochkursteilnehmerInnen dort sechs verschiedene Bratlinge zu. Einer davon ist eben dieser vegane Bohnen-Walnuss Bratling. Darüber hinaus gibt es noch so tolle Dinge wie Vischfrikadellen, Süßkartoffel-Mais-Bratlinge, einen Hulk-Burger, selbst gemachte Chipotle-Mayo, Caesar-Salad, Kürbis-Ketchup und vieles vieles mehr. Alle Infos zu meinem veganen Burger-Kurs findest du hier. veganer Bohnen-Walnuss Burger Rezept drucken Ergibt: 4-6 Burger Zutaten - Burger-Brötchen nach diesem Rezept - Bohnen-Walnuss Bratling - 60 g Walnüsse - 50 g Haferflocken (zart) - 2 El Tomatenmark - 1 Chilischote (z.B. eine eingeweichte Chipotle) -  1/­­2 Tl Salz & Pfeffer - 1 Tl Knoblauchpulver - 2 Tl Senf - 1 Tl Liquid Smoke - 1 El Sojasoße - 350 g schwarze Bohnen (1 Dose) - 50 g gekochter Milchreis (Rundkornreis) - 1 Zwiebel - Belag - frischer Salat - Ketchup, Senf - Guacamole (Avocado, Salz, Pfeffer, Tomate, Zwiebel) - geröstete Zwiebeln - vegane Käsescheiben - Tomaten Zubereitung 1 Den Milchreis abkochen, gegebenenfalls abtropfen und etwas abkühlen lassen. Die Walnüsse in einer kleinen Pfanne anrösten und zur Seite stellen. 2 In der gleichen Pfanne anschließend die fein gehackte Zwiebel anrösten, bis sie gut Farbe angenommen hat. 3 In eine Küchenmaschine mit S-Klinge (Food-Processor) Walnüsse, Haferflocken, Tomatenmark, Chilischote, Salz, Pfeffer, Knoblauchgranulat, Senf, Liquid Smoke, Sojasoße, die Hälfte der Bohnen und die Hälfte des Reis geben. Auf höchster Stufe für ca. 20-30 Sekunden vermischen, bis eine grob zerkleinerte Masse entstanden ist. 4 In eine Schüssel umfüllen und die restlichen Bohnen, Reis und die Zwiebel hinzugeben und mit der Hand gut vermischen. Nach persönlicher Vorliebe abschmecken. 5 4-6 Bratlinge aus der Masse formen und in einer Pfanne mit Öl ausbacken. Dabei nicht zu viel Öl verwenden und die Pfanne nicht zu heiß werden lassen (Stufe 4-5). Von beiden Seiten jeweils ca. 5 Minuten anrösten und gegebenenfalls ein wenig Öl nachschütten. Notes Ergibt mit der Menge 4-6 Burger (je nach Größe der Brötchen und Bratlinge) The post veganer Bohnen-Walnuss Burger appeared first on The Vegetarian Diaries.

Vegane Sonnencreme im Test | Unsere Top 5 veganen Sonnencremes ohne Tierversuche

19. August 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Vegane Sonnencreme im Test | Unsere Top 5 veganen Sonnencremes ohne Tierversuche Vegane Sonnencreme schützt vor Sonnenbrand, mindert das Hautkrebsrisiko und verhindert eine vorzeitige Hautalterung. In diesem Artikel erfährst du, was an Sonnencreme nicht vegan sein kann, welche Sonnencremes unsere Favoriten sind und wie du dich alternativ vor Sonnenbrand schützen kannst. - Was ist an Sonnencreme nicht vegan? - Vegane Sonnencreme im Test - unsere Top 5 - Sonnenschutz LSF 30 von Villa Lavanda - Sun Protect Sonnenmilch LSF 30 von i+m Naturkosmetik Berlin - Sonnencreme Familie LSF 30 von boep - Sonnenschutz von Lavera - Sonnencreme LSF 20 von Naturmädchen - Was bedeutet die Angabe LSF? - Wie kannst du Sonnenbrand vermeiden? Was ist an Sonnencreme nicht vegan? Auch in Sonnenschutzprodukten können sich Zutaten verstecken, die tierischen Ursprungs sind. Das könnten zum Beispiel folgende Inhaltsstoffe sein: - Wollfett - tierisches Glycerin - Bienenwachs Natürlich sind unsere ausgewählten Sonnencremes vegan und tierversuchsfrei und du kannst sie unbesorgt kaufen. Wenn du dir bei der Wahl eines anderen Produktes nicht sicher bist, ob es vegan ist oder nicht, empfehlen wir dir einen Blick auf die aufgedruckten Siegel zu werfen. Im besten Fall sind folgende Siegel vorhanden: Diese Logos und Siegel helfen dir beim Kauf veganer Produkte Vegane Sonnencreme im Test - unsere Top 5 Sonnenschutz LSF 30 von Villa Lavanda Quelle: Villa Lavanda - sehr gute Hautverträglichkeit - lässt sich gut verteilen und hinterlässt keinen Weißfilm - mineralische und nano-freie UV-Filter, die nicht schädlich sind für die Meereswelt - hoher Lichtschutzfaktor - Zero-Waste: Glasflasche mit Pumpspender - kann jahrelang wiederverwendet werden! - ohne: Palmöl, Parabene, PEG, BPA, Parfüm - Öle: aus Mandeln, Kokos, Jojoba und Mango sorgen für Hautpflege und Feuchtigkeit - Preis: 14,70 Euro | 200 ml Sun Protect Sonnenmilch LSF 30 von i+m Naturkosmetik Berlin Quelle: i+m Naturkosmetik Berlin - sehr gute Hautverträglichkeit - lässt sich gut verteilen und hinterlässt keinen Weißfilm - mineralische und nano-freie UV-Filter, die nicht schädlich sind für die Meereswelt - hoher Lichtschutzfaktor - wasserfest - Naturkosmetik = 100 % Bio-Zutaten - Sonnenblumenkernöl und Aloe Vera sorgen für Hautpflege und Feuchtigkeit - Preis: 12,90 Euro | 100 ml Sonnencreme Familie LSF 30 von boep Quelle: boep - gute Hautverträglichkeit (auch für Babys) | dermatologisch mit sehr gut getestet - lässt sich gut verteilen und hinterlässt keinen Weißfilm - mineralische und nano-freie UV-Filter, die nicht schädlich sind für die Meereswelt - hoher Lichtschutzfaktor - wasserfest - Naturkosmetik = vom BDIH mit dem Cosmos Natural Zertifikat ausgezeichnet - ohne: Mikroplastik, Mineralöle, Parabene, Oxybenzone, synthetische Duftstoffe - Preis: 18,95 Euro | 100 ml Sensitiv Sonnencreme LSF 30 von Lavera Quelle: Lavera - gute Hautverträglichkeit (auch für empfindliche Haut) - lässt sich gut verteilen - natürliche, mineralische, nano-freie UV-Filter, die nicht schädlich sind für die Meereswelt - hoher Lichtschutzfaktor - wasserfest - Naturkosmetik = 100 % Bio-Zutaten - Sonnenblumenkernöl und Avocadoöl sorgen für Hautpflege und Feuchtigkeit - 9,95 Euro | 100 ml Sonnencreme LSF 20 von Naturmädchen Quelle: Naturmädchen - sehr gute Hautverträglichkeit - auch für Kleinkinder geeignet - lässt sich sehr gut verteilen, zieht schnell ein - ganz ohne Weißfilm - natürliche, mineralische UV-Filter mit Zinkoxid - Vitamin E, Sheabutter, Karanja- und Wiesenschaumkrautöl pflegen die Haut - angenehmer Orangenduft! - ohne: Parabene, Silikone, PEGs, Hormone, Mineralöle, Aluminium, Mikroplastik, synthetische Duftstoffe - 37 Euro | 50 ml Was bedeutet die Angabe LSF? Hast du dich auch schon einmal gefragt, was die Abkürzung LSF genau bedeutet? Im Prinzip ist das schnell erklärt. LSF ist eine Abkürzung für den Begriff Lichtschutzfaktor. Der Lichtschutzfaktor des jeweiligen Sonnenschutzproduktes gibt an, wie lange die Eigenschutzzeit verlängert werden kann. Im Detail: Ohne Sonnenschutz kannst du dich max. 10 Minuten in der Sonne aufhalten, bevor die Haut rötet. Verwendest du eine Sonnencreme mit der Angabe LSF 20 kannst du 200 Minuten in der Sonne verweilen. Rechenbeispiel: 10 Minuten Eigenschutzzeit x 20 LSF = 200 Minuten Sonnenzeit! Wie kannst du Sonnenbrand vermeiden? Ein Bad in der Sonne ist natürlich etwas Schönes. Es fühlt sich wohlig an und ganz nebenbei wird der Vitamin D-Speicher aufgetankt. Aber ohne Sonnenschutz können die Folgen für Haut und Haar fatal sein. Wir haben ein paar Tipps für dich, wie du Sonnenbrand vermeiden und auch deine Haare schützen kannst. Verwende Sonnencreme & wiederhole das Eincremen! Auch wenn es simpel klingt - aber unser Tipp ist: Verwende genügend Sonnenmilch! Denn hier gilt - mehr ist mehr. Außerdem solltest du das Eincremen wiederholen, da die Schutzwirkung nachlässt. Gerade durch Baden, Abtrocknen und Schwitzen wird der Schutzfilm schnell zerstört. Kleidung als Sonnenschutz Wenn es heiß ist, trägt man am liebsten wenig bzw. dünne Kleidung. Doch Textilien sind ein sehr guter Schutz gegen Sonnenbrand. Luftige aber langärmelige Oberteile, wadenlange Röcke oder lange Hosen helfen, deine Haut zu schützen. Schau dir die Kleidung der Menschen an, die in sonnenreichen Ländern leben. Ab in den Schatten! Wiederholtes Eincremen mit veganer Sonnencreme ist zeitlich begrenzt und irgendwann zwecklos. Am besten meidest du zu diesem Zeitpunkt die Sonne komplett oder ziehst dich in den Schatten zurück. Vor allem in der Mittagszeit (11 bis 15 Uhr) solltest du im Schatten oder direkt im Haus bleiben. Falls deine Haut sich noch nicht an die Sonnenstrahlung gewöhnt hat, bleib am besten die ersten Tage möglichst im Schatten und verwende trotzdem immer Sonnenschutz. Sonnenhut oder Kopftuch Ein Sonnenbrand auf der Kopfhaut kann sehr unangenehm sein. Am besten nutzt du einen leichten Sonnenhut oder eine Kappe, um deinen Kopf (und dein Gesicht) zu schützen. Ein Kopftuch als lichtundurchlässigem Stoff eignet sich auch sehr gut und ist gerade am Strand perfekt, um auch deine Haare nicht übermäßig zu strapazieren. Was du noch für schöne Haut und gepflegte Haare tun kannst, kannst du in diesem Artikel erfahren.

Romana-Salat mit Möhren, Avocado, Hirse mit Bockshornklee und einer Estragon Vinaigrette

9. Juli 2019 Herr Grün kocht 

Romana-Salat mit Möhren, Avocado, Hirse mit Bockshornklee und einer Estragon VinaigretteDer Professor stöhnt und ächzt unter dem Schietwetter in Hamburg. >Außerdem habe er bestimmt einen Vitaminmangel und benötige dringend einen Salat.< Und weil ich natürlich auf seine Gesundheit achte, habe ich ihm diesen Salat zubereitet. Zutaten für zwei Portionen 2 Romanasalat-Herzen 6 kleine Möhren 1 Avocado 60 g Hirse 2 TL gemahlener Bockshornklee Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für die Vinaigrette 4 EL Olivenöl 4 EL Apfelessig 2 TL Estragon Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Vinaigrette Alle Zutaten gut miteinander verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat Die Hirse nach Gebrauchsanleitung kochen. Die Blätter der Romanaherzen waschen. Die Möhren in Stücke (habe ich gemacht) oder in Streifchen schneiden. Die Avocado in Scheiben schneiden. Die abgekühlte Hirse mit 2 TL Bockshornklee vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Finish Die Salatblätter auf den Tellern verteilen. Die Möhrchenstücke darüber. Dann die Hirse und abschließend die Avocadoscheiben. Nun noch die Vinaigrette darüber gießen. Als der Professor den Salat nur schon sah, ging es ihm besser;-) Viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Pebre (Salsa)

23. Mai 2019 Vegan Guerilla 

Pebre (Salsa) Pebre ist eine Kräuter-Salsa aus Chile. Oft wird sie zu Brot oder Empanadas gereicht. Die Salsa wird aber ebenso als Topping für traditionellen Bohneneintopf als auch beim Grillen verwendet. Eigentlich darf sie auch sonst bei fast keiner deftigen Speise in Chile als Beilage oder Topping fehlen. Mal ist die Salsa gröber, mal sehr fein gehackt. Manche Versionen enthalten keine Petersilie, andere weniger oder auch mehr Chili. Gerne natürlich auch das lokal produzierte und sehr beliebte Gewürz Merkén , welches aus geräucherten Chilis besteht. Wiederum andere Variationen des Rezepts kommen ohne Tomate oder auch mit einem zusätzlichen Schuss Weißwein daher. Weniger klassisch, aber ebenso lecker ist die Salsa mit einer fein gewürfelten Avocado. Ihr seht: Es gibt mindestens genauso viele Variationen der Salsa als auch Möglichkeiten sie zu servieren. Da am nächsten Donnerstag an dieser Stelle mein allerliebster Streetfood-Snack aus Chile folgt, bei welchem Pebre ebenfalls auf keinen Fall fehlen darf, möchte ich heute bereits die dazu passende Salsa mit euch teilen. Vegan Guerilla

Rohkost-Checkliste: Mit diesen Tipps gelingt der Umstieg

26. März 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Rohkost-Checkliste: Mit diesen Tipps gelingt der UmstiegAnzeige - So natürlich wie möglich essen ohne dass die Vitamine von Obst und Gemüse verloren gehen: Zu einer roh-veganen Ernährungsform gehören alle Lebensmittel, die nicht über 42 Grad erhitzt werden. Dadurch bleibt nicht nur der pure Geschmack erhalten, sondern auch alle wichtigen Nährstoffe der Lebensmittel. Wer auf Rohkost umsteigen möchte oder immer mehr unerhitzte Gerichte in seinen Alltag integrieren möchte, sollte bei der Umstellung einige Dinge beachten. Wie der Schritt zur Rohkost ohne negative Effekte gelingt und welche Küchenhelfer dich bei der Zubereitung unterstützen, zeigen wir dir in unserer Rohkost-Checkliste. Was du vor dem Umstieg auf Rohkost wissen musst Bei der Umstellung auf Rohkost kann der Darm zunächst erstmal überfordert sein. Besonders dann, wenn die bisherige Ernährungsform ballaststoffarm mit wenig frischem Obst und Gemüse sowie viel Weichgekochtem und weizenhaltigen Lebensmitteln bestand. Anfängliche Blähungen sind typisch für eine Darmmuskulatur, die in der Vergangenheit zu wenig zum Arbeiten gekommen ist.  Integriere Rohkost beziehungsweise ballaststoffreiche Frischkost deshalb langsam. Zudem ist es wichtig, die Speisen ausreichend lange zu kauen, um die Verdauungsenzyme im Speichel anzuregen. Weitere Tipps zum Einstieg in die Rohkosternährung erhältst du hier. Das kannst du während der Übergangszeit essen Speisen, die im Hochleistungsmixer bereits verarbeitet wurden, sind ideal für den Umstieg zur Rohkost, da sie die Verdauung nicht überfordern.  Smoothies oder Rohkost-Suppen sind hierbei eine Möglichkeit. Des Weiteren sind zu Beginn faserarme Obst- und Gemüsesorten wie Avocados, Bananen, weiches Blattgemüse oder Tomaten empfehlenswert. Spielt deine Verdauung trotzdem bei der Umstellung auf Rohkost verrückt, kannst du dir dein Gemüse auch leicht andünsten. Hier findest du drei Rezepte für gesunde vegane Smoothies. Diese Lebensmittelkombinationen solltest du meiden Stark wasserhaltige Lebensmittel lieber separat essen: Ein gutes Beispiel ist hier die Wassermelone: Sie sollte nicht zum Nachtisch verzehrt werden, da das Obst innerhalb von 20 Minuten verdaut wird. Werden vorher etwa Nüsse gegessen, die den Darm für längere Zeit in Anspruch nehmen, kann es zu Bauchweh und Blähungen kommen. So ernährst du dich ausgewogen roh-vegan Eine abwechslungsreiche roh-vegane Ernährungsform besteht neben Obst und Gemüse auch aus getrockneten Früchten, Sprossen, Keimen und gesunden Fetten wie Nüssen und Samen. Wie bei jeder veganen Ernährungsform muss Vitamin B12 supplementiert werden. Viele Rezept-Inspirationen erhältst du mit dem Großen Rohkost-Kochbuch. Rohkost am Abend - eine gute Idee? Wer ein eher schwaches Verdauungssystem hat, sollte am Anfang der Rohkosternährung nicht zu spät essen, um einem Völlegefühl entgegen zu wirken. Alternativ kannst du Gemüse auch andünsten. So wirst du mit Rohkost satt Salat und Obst allein machen dich nicht satt? Dann kombiniere dein Essen mit Fetten wie Avocados, Nüsse und Samen. Bis sich dein Körper auf Rohkost umstellt, ist dein Hungergefühl ausgeprägter, weshalb du zu Beginn wahrscheinlich größere Mengen verzehren musst, bis ein Sättigungsgefühl eintritt. Ein Rezept für eine leckere Rohkosttorte findest du hier. Rohkost für unterwegs Stichwort Meal-Prep! Für Roh-Veganer kann es schwierig sein, sich unterwegs ausgewogen zu ernähren. Deshalb ist es ratsam, bei langen Arbeitstagen Proviant mitzunehmen. Gemüsesticks, Raw-Balls aus Nüssen und Datteln oder Smoothies eignen sich perfekt als to-go-Mahlzeit. Auswärtig essen Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte im Vorfeld eine Kleinigkeit zu sich nehmen, um satt zu werden. Bei einem Restaurantbesuch finden sich aber immer einige roh-vegane Speisen, wie etwa Salat oder Gemüsebeilagen. Im Zweifel immer beim Koch nachfragen. Außerdem gibt es in vielen Großstädten einige roh-vegane oder roh-vegan-freundliche Restaurants. Anschaffungen für die Rohkost-Küche Hochleistungsmixer Zu den wichtigsten Rohkost-Küchengeräten zählt ein guter Mixer. Hochleistungsmixer wie der Vitamix  oder Bianco haben ihren Preis. Die Modelle beginnen ab etwa 500 Euro. Im Gegensatz zu einem günstigeren Modell schaffen Hochleistungsmixer bis zu 30.000 Umdrehungen pro Minute oder sogar noch mehr. Wer cremiges Rohkost-Eis, super fein pürierte Smoothies oder Nuss-Soßen herstellen möchte, für den lohnt sich langfristig gesehen ein Hochleistungsmixer. Es gibt aber auch preiswerte Mixer, die ihren Zweck erfüllen. Entsafter Frisch gepresste Säfte strotzen voller Vitamine und Mineralien. Mit einem Saft kannst du gleich mehrere Mengen an Obst und Gemüse verzehren. Wie schon beim Mixer, sollte nicht an der Qualität des Gerätes gespart werden. Ein hochwertiger Entsafter bringt die maximale Saftausbeute von Obst und Gemüse ins Glas. Zudem muss zwischen Zentrifugal-Entsafter und Slow Juicer unterschieden werden. Letzterer ist deutlich teurer, dafür zermahlen Slow Juicer Obst und Gemüse langsamer. Es entsteht keine Hitze, wodurch Nährstoffe zerstört werden. Verschiedene Slow Juicer findest du hier. Dörrgerät Wer sich langfristig roh-vegan ernähren möchte oder immer mehr Rohkost in sein Leben integrieren möchte, kann mit einem Dörrgerät leckere Snacks herstellen. Dörrgeräte trocknen schonend Obst und Gemüse, sodass sich rohe Apfelchips, Pizzaböden oder etwa Wraps herstellen lassen. Die Möglichkeiten sind hierbei grenzenlos, bis zur Roh-Veganen-Gourmet-Küche ist alles möglich. Bei Keimling.de findest du qualitative Dörrgeräte mit mehreren Einschubfächern. Kleinere Modelle wie der WMF Küchenminis Dörrautomat sind bereits schon unter 100 Euro zu haben. Einen ausführlichen Testbericht zum Sedona Dörrgerät kannst du hier nachlesen. Nussmilchbeutel Mit Nussmilchbeuteln kannst du grobe Stückchen von selbst hergestellter pflanzlicher Milch aussieben. Einfach die Lieblingsnüsse mit Wasser mixen und dann im Beutel auspressen. Ein Rezept für eine selbst gemachte Mandelmilch findest du hier. Spiralschneider Nicht nur für Roh-Veganer interessant: Mit Spiralschneidern kannst du zum Beispiel Nudeln aus Zucchini oder Karotten herstellen. So lässt sich die Rohkost ganz einfach im Alltag umsetzen. Die praktischen Küchenhelfer gibt es zum Beispiel hier sehr preiswert.   Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Danke, dass du unsere Arbeit unterstützt.

Rote-Bete-Carpaccio auf Feldsalat mit einer Kapern-Zitronen-Sauce

17. Januar 2019 Herr Grün kocht 

Rote-Bete-Carpaccio auf Feldsalat mit einer Kapern-Zitronen-SauceGegen Mitternacht klingelte das Telefon. Es war Professor Caprese. Er war gerade in Neapel und hatte eine wichtige Frage - glaubte er jeden Falls. >>Signor Grün, sind Sie eher der intuitive Typ oder der Baukastentyp?Radicchio-Salat mit Avocado, Birne und Walnüssen>Rezepte und Geschichten aus dem Kochlabor

Hormone in Balance - "This Girl Audra"

3. Januar 2019 Deutschland is(s)t vegan 

Hormone in Balance - Audra Dennison im Interview Hormone machen es einem nicht leicht. Das weiß auch Audra Dennison. Sie ist Amerikanerin und führt einen Blog namens ,,This Girl Audra. Seit fünf Jahren lebt sie vegan und teilt ihr Wissen über Ernährung und Gesundheit auf ihrem Youtube Channel und Instagram Account. Sie unterstützt Frauen und Mädchen mit hormonellen Problemen und macht sich für ein Leben ohne Diäten und Stress stark! Ich freue mich sehr, dass ich die Möglichkeit hatte, Audra online zu interviewen. 1)Wer bist du und was machst du? Hey! Ich bin Audra, die Frau hinter ,,This Girl Audra. Meine Leidenschaft ist es Menschen zu helfen. Besonders Mädchen und Frauen bestrafen sich mit extremen Diäten und sportlichen Aktivitäten. Ich bringe ihnen bei sich selbst zu lieben, die verrückte Diätmentalität abzulegen und endlich ihr Leben zu leben! Ich bin eine zertifizierte Personaltrainerin und eine zertifizierte Spezialistin für Gewichtsabnahme und vegane Ernährung. Eine meiner Spezialitäten ist es Frauen und Mädchen dabei zu helfen ihre Hormone wieder in Balance zu bekommen. Ich habe drei Ebooks geschrieben: ,,Get Your Period Handbook- es erzählt dir alles, was du wissen musst, um deine Periode, ohne gefährliche, synthetische, Hormone, wiederzubekommen. Es beschäftigt sich auch mit Sportsüchten, Diäten und Problemen der eigenen Körperwahrnehmung und mentalen Gesundheit. Mein ,,Keep Your Period Handbook, ist die Fortsetzung des ersten Buches. Dort erfährt man, was man alles machen kann, um die Periode langfristig zu behalten. Mein drittes Buch ,,30 Days to Loving Yourself, ist eine 30-Tage Challenge um den eignen Verstand wieder an Ort und Stelle zu bringen, endlich sein Leben wieder zu lieben. Ich biete auch persönliche Beratungen an, für die, die etwas tiefer in ihre eignen speziellen Gesundheitsprobleme eintauchen möchten.  Instagram: @thisgirlaudra YouTube: This Girl Audra 2)Was war dein Frühstück heute morgen? Heute morgen hatte ich Porridge mit Leinsamen und meinem Lieblings-Protein-Pudding. Ich mixe dafür mein Lieblingsproteinpulver, Sunwarrior Chocolate von Warrior Blend, mit hawaiianischem Spirulina-Pulver und ein bisschen Wasser. Das ergibt dann eine Art ,,Pudding. Hört sich komisch an, schmeckt aber supergut! 3) Warum bist du vegan geworden und was fiel dir dabei schwer? Vor fünf Jahren habe ich mir viele Dokumentationen zu dem Thema angesehen. Besonders die Filme ,,Earthlings und ,,Gabel statt Skalpell haben mich dazu gebracht von jetzt auf gleich Veganerin zu werden. Schwierig war es für mich, mich daran zu gewöhnen, dass ich einen anderen Blick für Nahrung bekommen habe. Die Sichtweise, dass Tiere Freunde, kein Futter sind, machte mir das aber sehr einfach. 4) Wie ist deine Philosophie in Bezug auf Veganismus? Beim Veganismus geht es um Mitgefühl. Es geht nicht nur darum, was du an Nahrung zu dir nimmst. Es geht darum, was du generell konsumierst, wo du einkaufst, wie du deine Freizeit gestaltest etc. Es ist eine Frage des Bewusstseins, was wirklich hinter den Produkten, Klamotten, Dienstleistungen und anderen Dingen, die auf Kosten von Tieren genutzt werden, vorgeht. Ja, sich vegan zu ernähren macht einen großen Teil aus, aber es geht um viel mehr als das. 5) Welchen Rat würdest du Menschen geben, die Schwierigkeiten haben mit der veganen Ernährung? Dass man sich nicht darauf konzentrieren sollte, was man alles nicht essen kann. sondern was man alles essen kann. Denk nicht an alle Dinge, die du aus deiner Ernährung rausnehmen musst. Konzentriere dich lieber auf die tollen, pflanzlichen Lebensmittel, die du nun an Stelle der Tierprodukte einsetzen kannst. Schon bald wirst du merken, wie gut du dich dabei fühlst, auf Tierprodukte zu verzichten und es wird in Fleisch und Blut übergehen. Ein weiterer Tipp wären vegane Kochbücher oder du googlest vegane Alternativen deiner Lieblingsrezepte. 6) Kann eine vegane Ernährung dabei helfen Hormone wieder in Balance zu bringen? Ja. Tierische Produkte beinhalten eine Menge neutraler und manchmal auch synthetischer Hormone, die in Verbindung mit den eigenen natürlichen Hormonen Probleme machen können. Eier, Milch und Fleisch können auch schmerzhafte und extreme Perioden verursachen. Sich in erster Linie auf pflanzenbasierte Nahrung zu konzentrieren, ist das, was unser Körper und unsere Hormone lieben. 7) Wie können wir die Welt verändern? Liebe jeden, urteile nicht und sei nett so viel du kannst :-)! 8) Avocado oder Erdnussbutter? Oh Gott, wahrscheinlich Erdnussbutter. Ich bin momentan besessen von Erdnussbutter! Ich bedanke mich ganz herzlich bei Audra Dennison, für das inspirierende Interview. Ich bin mir sicher, dass sie vielen Frauen in jedem Alter weiterhelfen kann.

Adventstürchen Nr. 23: Herbstgemüse vom Blech mit Maronen und Walnüssen

23. Dezember 2018 Deutschland is(s)t vegan 

Adventstürchen Nr. 23: Herbstgemüse vom Blech mit Maronen und WalnüssenAnzeige Die Maroni, ursprünglich aus Kleinasien /­­ dem Kaukasus stammend, wurde von den Römern in Europa verbreitet und wird heute vorwiegend in Ländern des Mittelmeerraumes kultiviert. Illustration: Jasmine Schmid Sie gehört zur Familie der Kastanien, genauer gesagt ist sie eine Esskastanie. Esskastanien sind etwas kleiner, dunkler und runder als Maroni. Die speziell weiter gezüchtete Maroni ist groß, herzförmig, schmeckt aromatisch süß und gehört zur Familie der Nüsse. Sie wird, wie die normale Kastanie auch, im September/­­Oktober reif und kann teilweise bis in den November hinein geerntet werden. Auch Esskastanien/­­Maronen sind von einer stacheligen Hülle umgeben, die erst aufplatzt und zu Boden fällt, wenn die ,,Nüsse reif sind. Esskastanien finden wir im Lebensmittelhandel als ungeschälte Maronen, geschält, gekocht und vakuumiert, zu Mehl gemahlen, zu Flocken verarbeitet oder als Maronenpüree. Kastanien sind glutenfrei und somit ein beliebter Getreide - Ersatz für Menschen mit Zöliakie/­­Sprue oder einer Sensitivität gegenüber Weizen und glutenhaltigem Getreide. Auch den Nährwert betreffend sind Maronen konventionellem Getreide vorzuziehen. Sie werden basisch verstoffwechselt, liefern hochwertige Kohlehydrate, Eiweiß und Fette und dazu noch eine Mengen Mikronährstoffe. Die vielen enthaltenden B-Vitamine sind ausgesprochen gut für unser Nervensystem und wirken als Stoffwechsel-Katalysatoren bei verschiedensten Prozessen in unserem Körper mit. Fazit: Die Maroni könnte ruhige häufiger auf unseren Tellern landen - und nicht nur zur Weihnachtszeit auf dem Christkindlmarkt geknabbert werden. Rezept: Herbstgemüse vom Blech mit Maronen und Walnüssen Zutaten für 4 Personen - 1 kleiner Hokkaido (600 g) - 400 g Pastinaken - 400 g Petersilienwurzel - 600 g Lila Kartoffeln (falls du keine bekommst, nimm einfach normale) - 400 g Maroni (vorgegart, vakuumiert, eingeschweißt) - 100 g Walnüsse - 150 - 200 ml Kokosöl, temperiert - Salz und Pfeffer - Chiliflocken und Rosmarin Zubereitung - Den Hokkaido waschen und entkernen, die Pastinaken und Petersilienwurzeln schälen, die Kartoffeln gründlich abbürsten und die Maroni kurz abwaschen. - Alles Gemüse in Schnitze schneiden und in einer großen Schüssel vermengen. - Salzen, pfeffern, mit Chiliflocken und Rosmarin bestreuen und das heiße Kokosöl darüber geben und unterheben, bis alles Gemüse damit leicht benetzt ist. - Auf Ein Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20 min backen. - Dann die Walnüsse darüber streuen und noch weiteren 10 min fertig backen. - Ggf. noch etwas salzen und pfeffern. Dazu schmeckt eine Dip aus Avocado oder einfach ein Klecks Sojajoghurt und ein frischer Salat. Unser Tipp Möchtest du regelmäßig frisches Bio-Gemüse und -Obst direkt zu dir nach Hause? Das ist ganz einfach mit den Gemüse- und Obst-Boxen von etepetete.  Werde auch du zum Lebensmittelretter, denn bei etepetete kommt alles in die Kiste: Egal ob krumm, dick, dünn, klein oder groß. Hauptsache es ist bio, frisch und schmeckt! So ist es ganz einfach genug Gesundes in den Speiseplan einzubauen. In diesem Artikel stellen wir euch das Konzept noch näher vor. Mit dem Code Deutschlandistvegan erhaltet ihr sogar 5EUR Rabatt auf eure erste Box! *** Gewinnspiel *** etepetete ist ein Start Up aus München, das bestes Bioobst und -gemüse vor der Mülltonne oder der Verbrennung rettet. Das Obst und Gemüse kommt aus biologisch-nachhaltigem Anbau direkt vom Feld in die Boxen. Wir verlosen an einen glücklichen Gewinner eine Gemüse-Box Classic. Teilnahmebedingungen: bit.ly/­­div-disclaimer  Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram. Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum du gewinnen solltest. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff ,,Maronen an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen! Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 24.12.2018 um 24:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 25.12.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.   Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit vanilla bean, der vegane Restaurantführer. Danke dafür!  


Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen ...

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!