10 Tipps, wie du täglich mehr Obst & Gemüse isst - vegetarische Rezepte

10 Tipps, wie du täglich mehr Obst & Gemüse isst

14. August 2021 Deutschland is(s)t vegan 

10 Tipps, wie du täglich mehr Obst & Gemüse isst
Lesen Sie die vollständige Rezept  » 
Häufig schaffen wir es vor lauter Stress und Allltagshektik kaum, genügend Obst und Gemüse zu uns zu nehmen. Wir greifen häufiger zu zucker- und fetthaltigen Fertigprodukten und vergessen, reichlich Obst und Gemüse zu essen. Das ist ein großes Problem, denn unser Körper braucht die wichtigen Nährstoffe und sekundären Pflanzenstoffe aus den Obst- und Gemüsesorten, um optimal versorgt zu sein. Doch keine Sorge: Wir geben dir in diesem Artikel 10 Tipps, wie du täglich mehr Obst und Gemüse essen kannst. Du möchtest deine Ernährung gerne bunter gestalten, weißt aber nicht wie? Dann wäre die Regenbogendiät gut für dich geeignet! Was es bedeutet, den Regenbogen zu essen erfährst du in unserem Artikel Treibs bunt! So isst du nach dem Regenbogenprinzip - So viel Obst und Gemüse solltest du täglich essen - Unsere 10 Tipps, wie du mehr Obst und Gemüse essen kannst - Rezeptinspirationen So viel Obst und Gemüse solltest du täglich essen Laut der DGE (Deutsche Gesellschaft Für Gesundheit) sollten wir täglich mindestens 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst essen. Dies entspricht ca. 400 g Gemüse und 250 g Obst. Natürlich ist das auch immer abhängig von der eigenen körperlichen Verfassung, dem Gewicht und des Alters. Orientiere dich am besten an der Ernährungspyramide: (C) ecodemy Dort lässt sich unschwer erkennen, dass Obst und Gemüse dem größten Baustein unserer Nahrung entsprechen sollte. Mithilfe der Pyramide kannst du genau erkennen, welche Lebensmittel du wie oft und in welcher Menge am Tag essen solltest. Außerdem wird erklärt, welche zusätzlichen Nährstoffe bei der veganen Ernährung essenziell sind und wie du diese zu dir nehmen solltest. Du möchtest wissen, welches Gemüse besonders gesund ist? Dann lies dir unbedingt unseren Artikel Gemüse: Diese Sorten sind besonders gesund durch. Unsere 10 Tipps, wie du mehr Obst und Gemüse essen kannst - Obst und Gemüse in Gerichten kombinieren Es bietet sich an, Obst und Gemüse ganz einfach in Gerichten zu kombinieren, denn so isst du mit einer Mahlzeit sowohl genug Obst, als auch genug Gemüse und musst nichts aufteilen. Dafür eignen sich zum Beispiel folgende Gerichte: - Currys kombiniert mit Ananas oder Mango - Knackige Salate mit Äpfeln, Ananas, Mango, Melone, Birnen, Erdbeeren, Trockenobst oder TraubenKichererbsen- Couscous oder Linsensalat mit Mango, Ananas, Trockenobst, Äpfeln etc. 2. Salatdressings aus Obst: Was auch super funktioniert sind Salatdressings aus Obst! Man kann sich ein fruchtiges Dressing aus Himbeeren, Mango oder Äpfeln ganz einfach selbst machen und findet zahlreiche Rezepte dazu im Netz. Im Kombination mit einem herzhaften Salat und reichlich Gemüse deckst du somit wieder einige Nährstoffe ab und isst sehr reichhaltig. 3. To Go Lunchboxen mit Obst Gemüse und Nüssen: Wenn du es eilig hast und dir nicht viel Zeit zum kochen bleibt, kannst du dir dein gesunde Essen auch ganz einfach to go mitnehmen. Am besten ist es, wenn du dir am Vorabend Lunchboxen vorbereitest. Dort kannst du dann beliebige Gerichte kombinieren, wie beispielsweise Nüsse und Rohkost, Nudelsalate mit Gemüse, Obst mit Sojajoghurt und Haferflocken usw. Deiner Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. In unserem Artikel vegane Lunchbox Rezepte findest du sehr viel Inspiration für gesunde und leckere Lunchboxen. 4. Tiefkühlkost Auch wenn es auf den ersten Blick ungesund klingt, es ist immer besser, Tiefkühlobst- und Gemüse zu essen, als überhaupt keins! Wenn du dir das Schneiden und Schnippeln ersparen möchtest und generell keine Zeit zum frischen Kochen hast, sind gute Tiefkühlprodukte eine Alternative für dich, um überhaupt etwas Obst und Gemüse zu dir zu nehmen. Es gibt sowohl rohes als auch gekochtes Gemüse, sowie schon fertige Gerichte, die beispielsweise mit Couscous oder Quinoa kombiniert sind. Bedenke dabei immer, dass die Tiefkühlprodukte so natürlich wie möglich sind, also am besten keinen Zucker, kein Salz und keine unnötigen Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe enthalten. So kommst du schnell und relativ günstig an Gemüse und Obst und kannst es einfach in deine tägliche Nahrung integrieren. Wenn du dir beispielsweise eine Pasta kochst, addiere doch einfach etwas Brokkoli dazu! 5. Suppen kochen Suppen sind die Klassiker, wenn es darum geht, gekonnt viel Gemüse und Obst gleichzeitig zu sich zu nehmen. Je nach Saison gibt es zahlreiche leckere Möglichkeiten, eine reichhaltige Suppe zu kochen und meistens geht das auch relativ schnell. Auch bei Kindern, die ungern Gemüse essen, sind Suppen eine gute Lösung, denn dabei werden alle Zutaten fein püriert und man sieht nicht, was alles enthalten ist. So kannst du leckere Suppen aus Tomaten, Möhren, Kürbis, Pilzen, Erbsen, Pastinaken, Kartoffeln, Süßkartoffeln etc. kochen und sie noch mit einer fruchtigen Note aufpeppen. Dazu eignen sich Mango, Kokosnuss und Orange besonders gut. 6. Gemüsechips Du isst gerne Chips? Wie wäre es denn, wenn du dir deine eigenen Chips ganz einfach zu Hause machen kannst? Das ist viel gesünder und nachhaltiger, als ständig abgepackte, überwürzte Chips mit unnötigen Zusatzstoffen zu kaufen. Du kannst dir im Ofen beispielsweise aus Kartoffeln, Süßkartoffeln, Grünkohl, Möhren, Wirsing und Rote Beete deine gesunden Chips machen und sie dann noch individuell mit deinen Lieblingsgewürzen verfeinern. Einfach das gewählte Gemüse in hauchdünne Scheiben schneiden, auf einem Backblech mit etwas Olivenöl verteilen und bei 180 Grad Celsius für 20-35 Minuten backen (je nach Gemüsesorte). 7. Gesunde Smoothies Wenn du mehr Obst und Gemüse essen möchtest, mache aus frischem Gemüse und Obst Smoothies! Am besten eignen sich grüne Gemüsesorten wie Selleriestangen, Spinat, Brokkoli, Grünkohl oder Gurke, aber auch rote Beete oder Möhren. Wenn du dann noch saftiges Obst wie Äpfel, Ananas, Mango, Birnen, Kiwis, Bananen oder Beeren hinzufügst, schmeckt man die Gemüsesorten noch weniger heraus! Eine echte Nährstoffbombe! 8. Selbstgemachte Säfte Genauso wie bei den Smoothies kannst du auch bei selbstgemachten Säften vorgehen, nur das du dafür am besten einen Entsafter verwendest. Dieser presst den gesunden Saft langsam und schonend aus dem Gemüse bzw. Obst und zaubert dir im Handumdrehen einen reichhaltigen und leckeren Saft ganz nach deinem Geschmack. Hierbei kannst du auch so viel Obst und Gemüse kombinieren, wie du möchtest. 9. Ofengemüse mit Dip Vielen Menschen schmeckt Gemüse am besten, wenn es im Ofen gebacken ist. Du kannst praktisch jedes Gemüse deiner Wahl im Ofen mit etwas Öl und Gewürzen deiner Wahl backen und mit einem gesunden Dip essen. Dazu eignen sich vor allem Kartoffeln, Süßkartoffeln, Pilze, Paprika, Tomaten, Zucchini, Aubergine, Möhren, Fenchel, Zwiebeln und Blumenkohl. Durch das Backen nehmen die Gemüsesorten einen herrlichen Geschmack an und lassen sich vielseitig weiterverwenden. Ganz klassisch kannst du dein Ofengemüse mit einem veganen Kräuterdip aus Sojajoghurt, Dill, Petersilie, italienischen Kräutern verspeisen. 10. Gemüse befüllen und backen Wenn du generell gerne Gemüse backst, kannst du auch einige Gemüsesorten lecker befüllen. Dafür eignen sich Paprika, Zucchini, Aubergine, Süßkartoffel und Pilze am besten. Befalle dein gewähltes Gemüse mit z.B. Reis, Couscous, Tofu, veganem Käse, Erbsen, Kichererbsen, Mais oder anderen kleinen Hülsenfrüchten und backe es dann im Ofen. Du wirst sehen, es schmeckt fantastisch! Probiere doch einfach mal unser Rezept Gefüllte Zucchini mit Sonnenblumenhack aus und überzeuge dich selbst. Rezeptinspirationen Diese Rezepte könnten dich ebenfalls interessieren: - Tropische Smoothiebowl - Vegane Bananenkekse - Bunte Smoothies - Goji-Erdbeershake - Veganes Pilzrisotto mit BrokkoliVegane Gnocchi mit Feldsalatpesto - Buddha Bowl mit Erdnusssauce und AnanasVegane Blumenkohlwings - Hirse-Kartoffelpuffer - Grüner Spargel aus dem Ofen mit Kräuterpolenta - Proteinbowl mit Beeren und Hanf - Gesundes Gemüsecurry - Taboulé Salat Erdbeer-Smoothie-Bowl(C) Lukas Hess Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor - von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen! Das könnte dich auch interessieren - Vegan ernähren: Die wichtigsten Basics für einen guten Start - Grazing Board - Snackplatte aus Obst, Gemüse und mehr - Vitamin C: Der Retter des Immunsystems - Obst und Gemüse retten mit etepetete - Treibs bunt! So isst du nach dem Regenbogenprinzip - Vegan und gesund leben - So funktioniert es! - Veganes Essen - So bereitest du es perfekt zu - Das vegane Gesundheitskochbuch - Kreuzblütler - Warum sie so gesund sind - Gemüse: Diese Sorten sind besonders gesundVeganer Vorratsschrank - Zuckeralternativen für Veganer Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch! 

« Globale Ordnung nach Corona!! Joghurt-Aprikosenkuchen mit gemahlenen Mandeln »



Sie werden diese Recepte sicherlich auch genießen …



Neueste von der Blog

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!