Herr Grün kocht - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!










Herr Grün kocht vegetarische Rezepte

Karotten-Petersilienwurzel-Suppe mit Rouille

5. Januar 2018 Herr Grün kocht 

Karotten-Petersilienwurzel-Suppe mit Rouille Manchmal ist das Leben sehr komplex. Da darf es ruhig auch etwas Einfaches sein. Die Karotten-Petersilienwurzel-Suppe, mit wenig Zutaten gekocht, hat trotzdem sehr schöne Spitzen. Die Süße der Karotte. Die Petersilienwurzel, leicht herb und würzig – ein Goldstück. Dazu einen Klecks Rouille aus gekochten und zerdrückten Kartoffeln – zusammen mit Knoblauch und Olivenöl püriert. Mit Freiheit für weitere Gewürzgedanken. Obenauf etwas Schnittlauch-Konfetti. Zutaten (für zwei gute Portionen) Für die Suppe 300 g Petersilienwurzel * 700 g Karotten * 4 EL Olivenöl 1 TL Zucker soviel Gemüsebrühe, dass das Gemüse beim Kochen bedeckt ist eventuell Salz und frischen Pfeffer zum Abschmecken Für die Rouille 170 g Kartoffeln * 1 Knoblauchzehe 1 EL Olivenöl (eventuell und je nach Konsistenzwunsch auch mehr) eventuell Salz zum Abschmecken * ungeschält gewogen Zubereitung Suppe Karotten und Petersilienwurzel schälen und in Scheiben schneiden. Diese in einem Topf mit dem Olivenöl circa 3 Minuten andünsten. Den Zucker darüber streuen. Gut umrühren. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Nun das Gemüse weichkochen. Während das Gemüse kocht Die Kartoffeln schälen, vierteln und ebenfalls kochen, bis sie weich sind. Zurück zum Gemüse und der Suppe Wenn das Gemüse weich ist, in eine Siebschüssel geben. Dabei das Gemüsewasser auffangen. Das benötigen wir noch. Das Gemüse zurück in den Topf geben. Die Hälfte des Gemüsewassers dazugeben und mit dem Pürieren beginnen. Immer wieder vom Gemüsewasser dazugeben, bis die Suppe die Konsistenz hat, die Sie sich wünschen. Bei mir war das erstaunlicherweise genau die existierende Menge. Wenn Sie zu wenig Kochwasser haben, geben Sie noch etwas Gemüsebrühe hinzu. Die Suppe eventuell mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken. Das habe ich allerdings nicht getan:-) Zurück zur Rouille Die Knoblauchzehe in Würfelchen schneiden und zusammen mit den gekochten Kartoffeln und dem Olivenöl pürieren. Wenn das Rouille Ihnen zu steif ist, ruhig noch etwas Olivenöl dazugeben. Eventuell mit Salz abschmecken. Finish Die Suppe in die Teller geben. Einen Klecks Rouille obenauf und mit Schnittlauch dekorieren. Viel Freude mit dieser einfachen Suppe Herr Grün

Feldsalat mit einer Himbeermarmeladen-Knoblauch-Zitronette, Ofengemüse, getrockneten Pflaumen und Feta

3. Januar 2018 Herr Grün kocht 

Feldsalat mit einer Himbeermarmeladen-Knoblauch-Zitronette, Ofengemüse, getrockneten Pflaumen und FetaDie ersten Tage im neuen Jahr geht es im Kochlabor eher ruhig zu. Der Professor sitzt in seinem Arbeitszimmer, liest oder schraubt an etwas herum. Ich experimentiere viel - und lese Bücher, zu denen ich sonst nicht komme. Caprese hat mir das Buch >>Schrödingers Katze

Frohe Weihnachten aus dem Kochlabor!

22. Dezember 2017 Herr Grün kocht 

Frohe Weihnachten aus dem Kochlabor!Mit dem Roi de Noël wünscht Ihnen das gesamte Kochlaborteam – Luigi, Professor Caprese und Herr Grün – wunderschöne Weihnachten und ganz tolle Kocherlebnisse:-)

Haselnuss-Waffeln

20. Dezember 2017 Herr Grün kocht 

Haselnuss-WaffelnSeit ich im Kochlabor ein Waffeleisen besitze, entwickele ich mit Begeisterung immer neue Waffelrezepte. Heute möchte ich Ihnen Haselnuss-Waffeln vorstellen. Die gemahlenen Haselnüsse erfahren durch das Waffeleisen eine Art Röstung, was den Waffeln ein schönes Aroma verleiht. An die Waffeln also!:-) Zutaten für 2 Waffeln 100 g Dinkelmehl 630 50 g gemahlene Haselnüsse 2 geh. TL Backpulver-Reinweinstein 30 g Rohrohrzucker 150 ml MIlch 1 Ei 20 g geschmolzene Butter Zubereitung Alle Zutaten gut miteinander verrühren. Die Teigmasse circa 1 Stunde ruhen lassen. Dann ab damit ins Waffeleisen:-) Viele Grüße Herr Grün

Ninnis Zimt-Nuss-Schnecken

10. Dezember 2017 Herr Grün kocht 

Ninnis Zimt-Nuss-SchneckenGestern Abend saßen Professor Caprese und ich im Kochlabor zusammen und unterhielten uns über das fast vergangene Jahr und planten auch schon etwas die kommende Zeit. >>Ninni mag übrigens gerne Ihren kleinen Streuselkuchen und den neapolitanischen Nusskuchen. Überhaupt liebt sie alles mit Nüssen. Nur gewöhnlichen Zucker verträgt sie nicht soWer ist Ninni?>Oh, hatte ich sie nicht erwähnt?>Sie wird Luigi vieles beibringen. Vor allem Sprache, aber auch das Kochen. Sie ist sehr klug, lustig und kocht sehr gerne. Sie werden sich gut verstehen.

Frühstücksbrötchen schnell und einfach selber backen

2. Dezember 2017 Herr Grün kocht 

Frühstücksbrötchen schnell und einfach selber backenIch hatte für Professor Caprese Mohnbrötchen entwickelt, die keine langen Gehzeiten haben. Also eigentlich nur 30 Minuten. Die Backzeit beträgt circa 12 bis 15 Minuten. Sie können mit dem gleichen Teig aber auch Frühstücksbrötchen backen. Ich verwende für diese Brötchen Dinkelmehl 630. Zutaten für 4 Brötchen 200 g Dinkelmehl 630 1 gestr. TL Salz 5 gr flüssiger Honig 5 gr Olivenöl 120 ml handwarmes Wasser 10 g frische Hefe 1/­­2 TL Zucker Zubereitung Das Mehl, das Salz, den Honig und das Olivenöl in eine Teigschüssel geben. Ich verwende eine mit Deckel. So kann der Teig später optimal gehen. Sie können den Teig auch mit etwas anderem verschließen. Das handwarme Wasser (bitte wirklch nur handwarm) in einen Becher geben und gut mit der Hefe und dem Zucker verrühren. Die Hefe soll sich ganz aufgelöst haben. Das Hefegemisch zum Mehl gießen und alles mit einem Löffel gut verrühren. Nun noch etwas mit der Hand ganz leicht vermischen. Bitte nicht kneten. Ich weiß, der Teig ist jetzt noch etwas feucht. Aber das macht nichts. Decken Sie ihn ab und lassen Sie ihn an einem warmen Ort circa 30 Minuten gehen. Kurz bevor die Gehzeit zu Ende ist, den Ofen auf 250 Grad aufheizen. In den Ofen kommt zusätzlich eine Auflaufform mit heißem (!) Wasser. Stellen Sie sie auf den Ofenboden. Etwas Mehl über den Teig streuen und dann aus der Schüssel auf eine bemehlte Fläche plumpsen lassen. Nur leicht mit dem Mehl verwischen, damit der Teig nicht mehr ganz so feucht ist. Zu einem Wulst drehen und mit einem Messer in vier Stücke zerteilen. Diese vier Stücke werden noch kurz rundgewirkt. Dass hört sich ungemein kompliziert an, ist es aber nicht. Man faltet den unteren Teil der Kugel immer wieder nach innen. So ungefähr zehnmal und setzt dann seine Hand mit gespreizten Fingern wie einen Käfig über die Kugeln. Dann kugelt man die Teigbällchen auf der bemehlten Fläche rund. Im Netz (bspw. Youtube) gibt es dazu unzählige Filmchen die es genau zeigen. Hier ein Beispiel: https:/­­/­­www.youtube.com/­­watch?v=OEmafKuaaq4 Legen Sie die Teiglinge auf  ein Ofenblech, das mit  mit Backpapier ausgelegt ist und schneiden Sie auf der glatten Seite noch einmal ein Kreuz ein. Ich nehme dazu ein Messer, dass ich mit kaltem Wasser abgespült habe. Nun kommen die Brötchen bei 250 Grad (Heißluft, mittlere Schiene, Gitterrost) für circa 12 bis 15 Minuten in den Ofen. Die Brötchen sollten ungefähr die Farbe haben wie auf der Abbildung. Die Backzeit kann also kürzer aber auch länger sein. Jeder Ofen ist ja anders. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung. Und hier kommen Sie zu den Mohnbrötchen. Viel Freude mit den Brötchen und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Wir sind viele. Oder: Was wir gegen die Erderwärmung tun können

27. November 2017 Herr Grün kocht 

Wir sind viele. Oder: Was wir gegen die Erderwärmung tun können Dieser Artikel enthält Werbung für ENTEGA, einen Aufruf an alle Blogger und einen Wunsch von Herrn Grün Beim Nachmittagskaffee erzählte mir Professor Caprese von einem Wissenschaftskongress in Stockholm, an dem er teilgenommen hatte. Drei Tage hatten Wissenschaftler aus unterschiedlichsten Disziplinen getagt und über das Weltklima diskutiert. Sie alle waren sich einig, dass der CO2-Ausstoß weltweit stark zurückgehen muss, damit die globale Erwärmung nicht zu einer Klimakatastrophe führt. >>Die globale Konzentration von Kohlendioxid ist seit Beginn der Industrialisierung um 42 % gestiegen. Demgegenüber war die Kohlendioxid-Konzentration in den vorangegangenen 10.000 Jahren annähernd konstant. Konzentrationen weiterer Treibhausgase tragen ebenfalls zum Klimawandel bei.>Die Situation ist schon sehr bedenklich. Das ist allen Wissenschaftlern und Organisationen klar. Aber es gibt auch viele Möglichkeiten zu handeln. Wir, jeder Einzelne, kann mehr tun, als er denkt. Die Summe macht es.>Im New Yorker Stadtteil Brooklyn haben sich zehn Haushalte zusammengetan. Ihre Solaranlagen sind miteinander verbunden und sie messen gemeinsam Stromerzeugung und -verbrauch. Überschüsse werden angerechnet. Verbrauch, etwa wenn die Waschmaschine läuft, wird abgezogen. Das alles wird vollautomatisch von einem Computernetzwerk organisiert - ganz ohne Verwaltungskosten.>Ich habe den Wissenschaftlern übrigens auch von Ihnen und Ihrer selbst gemachten veganen Nuss-Nougat-Cr?me erzählt.Von meiner Nuss-Nougat-Cr?me?>ZEIT MagazinsHier ist ein Vorschlag: Jeder sollte dort ein guter Mensch sein, wo er es sein kann. Die einen essen weniger Fleisch, die anderen haben immer ein offenes Ohr für ihre Freunde. Die einen essen nur bio, die anderen erziehen ihre Kinder zu angenehmen Menschen. Es muss gar nicht jeder alles richtig machen.>Wer bin ich schon? Mein Verhalten ändert doch nichts.>Das bisschen Stromsparen, Papiersortieren oder Mülltrennen bringt doch nichts.

Terrassenkekse mit selbst gemachtem Lemon curd - Terrazza di Limoni

20. November 2017 Herr Grün kocht 

Gestern Abend, nach dem Essen, haben wir im Kochlabor >>Stimmts?

Gefüllte Kartoffelklöße mit Zwiebelrahmsauce und Spitzkohl

16. November 2017 Herr Grün kocht 

Schon als Kind mochte ich gerne gefüllte Klöße. Vegetarische kannte ich damals noch nicht. Wenn ich abends von den Spielwiesen oder dem Bolzplatz zurückkam, wurden sie meist aufgewärmt - natürlich nur, wenn noch welche da waren. Meine Mutter ist eine exzellente Köchin und die Klöße waren deshalb auch eine Freude. Dazu gab es mal Sauerkraut oder auch Rotkohl. Manchmal sogar Apfelmus. Herrlich. Ich möchte Ihnen heute eine vegetarische Variante vorstellen. Dazu gibt es Spitzkohl und natürlich eine Zwiebelrahmsauce. Dieses Gericht widme ich meinem Sponsor Bleywaren. Seit 1827 verkauft das Traditionsunternehmen Töpfe und Haushaltswaren. Bleywaren ist immer noch sehr traditionsbewusst und bodenständig, aber alles ist jetzt auch etwas moderner in Cloppenburg und es gibt sogar einen Online-Shop, den der Junior - Thomas Grimme - betreibt.Ich selbst besitze einige Produkte von Bleywaren und bin begeistert.  Hier geht es zu Bleywaren Vorab noch eine Anmerkung zu diesem Rezept: Die Klöße schmecken am besten, wenn man sie einmal kalt werden lässt. Dann erreichen sie die optimale Konsistenz. Vor dem Essen für 2 bis 3 Minuten in siedendes Wasser geben. Wenn Sie Klöße übrig haben, zum späteren Aufwärmen (also zum Beispiel am Abend), können Sie die Klöße auch vierteln und dann in der Sauce erhitzen. Zutaten (für 2 Personen mit großem Hunger) Zutaten (für 6 Klöße) 800 g mehligkochende Kartoffeln 60 g Kartoffelmehl 60 g Mehl 1 Ei 1 TL Salz 5 g Butter etwas Mustkatnuss Für die Füllung Anmerkung: Bitte heben Sie 4 gehäufte EL für die Sauce auf. Wenn mehr übrig ist, bitte alles für die Sauce verwenden. 250 g Kidney Bohnen (aus der Dose) 40 ml Olivenöl 1 TL Hickorysalz (Rauchsalz) 2 TL Majoran 1 TL scharfes Rosenpaprika 1 TL Oregano 1 geh. TL mittelscharfer Senf frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 1 Handvoll gehackte Blattpetersilie (oder Schnittlauch in Ringchen, oder Liebstöckel) Für den Spitzkohl 1 Kg Spitzkohl 200 ml Gemüsebrühe 50 g Butter Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer circa 1 TL Kümmel Für die Zwiebelrahmsauce 2 mittelgroße Zwiebeln 40 g Butter 200 ml Gemüsebrühe 200 ml Sahne 1 TL Majoran 1 TL Kümmel 1 TL Senf 1 TL Honig 4 geh. EL der Füllung (wenn es mehr als 4 EL sind, bitte alles dazugeben) Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung Zubereitung Klöße Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser weichkochen. Erkalten lassen. Später geht es weiter mit den Klößen. Zubereitung Füllung Die Blattpetersilie grob hacken. Die Kidneybohnen mit dem Öl, dem Hickorysalz, dem Majoran, dem Rosenpaprika, dem Oregano und dem Senf gut mit einem Pürierstab oder ähnlichem pürieren. Nach Gusto mit etwas Pfeffer würzen. Ist Ihnen die Cr?me noch nicht rauchig genug, dann geben Sie noch etwas Hickorysalz dazu. Die Cr?me sollte eine weiche aber dennoch relativ feste Konsistenz haben. Wir wollen ja die Klöße damit füllen. Zum Schluss vermischen Sie die Cr?me mit einem Löffel mit der gehackten Blattpetersilie. Zubereitung Spitzkohl Die äußeren Blätter entfernen, den Spitzkohl halbieren, den Strunk herausschneiden und die Hälften längsseitig und über die Breite in circa 3 bis 4 cm breite Streifen schneiden (siehe Abbildung). Nun die Butter in einem relativ großen Topf zerlassen und die Streifen darin circa 3 bis 4 Minuten andünsten. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei geschlossenem Topf circa 10 bis 15 Minuten andünsten. Einfach mal probieren. Sie sehen schon, wenn die Stücke weich aber noch bissfesst sind:) Ich habe den Spitzkohl nun etwas gesalzen und gepfeffert und etwas Kümmel darüber gegeben. Den Deckel darauf und durchziehen lassen. Zurück zu den Klößen Die Kartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse drücken oder mit dem Stampfer fein zerstampfen. Mehl, Stärke, das Ei und die Butter dazugeben. Außerdem 1 TL Salz und etwas frischen Muskat hineinreiben. Ausreichend gesalzenes Wasser aufsetzen. Die Klöße auf ungefähr Handtellergröße formen. 1 EL Füllung in die Mitte legen, zuklappen und zu einem Kloß formen und in das siedende (nicht kochende) Wasser geben. Wenn das Wasser kocht, schlagen die Klöße nämlich aneinander und lösen sich langsam auf. Die Klöße circa 20 bis 25 Minuten im siedenden Wasser lassen. Sauce Die Zwiebeln in Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin braun andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. 2 bis 3 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne dazugeben, Kurz aufkochen lassen und umrühren. Dann Majoran, Senf, Honig und die Füllung dazugeben. So lange köcheln lassen, bis eine sämige Sauce entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Finish Den Spitzkohl erhitzen. Die Sauce kurz aufkochen. Die Klöße etwas abdampfen lassen und auf die Teller verteilen. Den Spitzkohl daneben. Die Sauce über die Klöße geben. Voil?:) Viel Spaß und gutes Gelingen Herr Grün

Kartoffel-Kohlrabi-Gratin

30. Oktober 2017 Herr Grün kocht 

Kartoffel-Kohlrabi-GratinProfessor Caprese und ich hatten uns für sieben Uhr zum Frühstück im Kochlabor verabredet. Es gab frische Brötchen, Erdbeermarmelade und Nusskuchen. Dazu natürlich Espresso. Caprese schnüffelte etwas mit der Nase. >>Was ist das? Es duftet nach Kohlrabi und frischer Muskatnuss.

Nuss-Striezel mit und ohne Streuseln

27. Oktober 2017 Herr Grün kocht 

Nuss-Striezel mit und ohne Streuseln  Ich bin heute extra früh aufgestanden, um etwas mit Striezeln zu experimentieren. Ich mag sie gerne kross, mit einer Nussfüllung. Unbedingt sollten es auch welche mit Streuseln sein. Mein Vorbild sind die Striezel von Bäcker Kalmes in Uchtelfangen. Das ist ein Ortsteil von Illingen im Saarland. Mein Lieblingsbäcker und der beste Bäcker, den ich kenne. Der Ort liegt an der Autobahn Richtung Saarbrücken, ist also ganz einfach zu erreichen. Besuchen Sie ihn unbedingt….und grüßen Sie von mir:) Und hier sind meine Striezel aus dem Kochlabor. Zutaten (für circa 5 Striezel - je nach Größe) Für den Teig 75 ml Milch 40 g Butter 40 g Zucker 250 g Mehl - bitte nur die Sorte 550 1 Ei 1/­­2 Würfel frische Hefe Für die Streusel 50 g Mehl 50 g Zucker 35 g Butter 1/­­2 TL Zimt Für die Nussfüllung 100 g gemahlene Haselnüsse 100 ml Sahne 30 g Zucker 1 TL Zimt 2 EL Nuss-Nougat-Cr?me 1 TL Öl 1 EL Kakao Zubereitung Teig Die Milch in einem Topf erwärmen. Die Butter in der warmen Milch schmelzen lassen. Diese Flüssigkeit etwas abkühlen lassen. Sie sollte handwarm sein. Das ist wichtig für die Hefe. Die Hefe und den Zucker dazugeben und alles zu einer homogenen Flüssigkeit verühren. Klümpchen sollten keine mehr drin sein. Das Mehl in eine Schüssel geben. Darin eine Kuhle bilden und die Milchmischung hineingießen. Nun das Mehl am Rand mit einer Gabel über die Flüssigigkeit wischen, sodass diese bedeckt ist. Mit einem Tuch abdecken und für 15 Minuten an einen warmen Ort stellen. Nach den 15 Minuten das Ei dazugeben, alles gut vermischen, etwas kneten und zu einem Kloß formen. Diesen Kloß zugedeckt noch einmal 30 Minuten an einen warmen Ort stellen. Während der Teig etwas geht, können Sie die Nussfüllung und den Streuselteig vorbereiten. Streuselteig Den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen. Alle Zutaten vermischen, verkneten und zu einem Kloß formen. Nussfüllung Alle Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermischen. Finish Den Striezelteig auf einer gut bemehlten Fläche zu einem Quadrat (40 X 40 cm) mit einem Nudelholz auswalken. Die Teigfläche mit Nussfüllung bestreichen. Lassen Sie an den Rändern etwas Platz, sonst flutscht sie später an den Enden raus:) Den Teig nun im unteren Drittel falten und dann noch einmal ins obere Drittel (siehe Zeichnung). Den so gefalteten Teig nun in Stücke zerteilen. Die äußeren Ränder schmal abschneiden. Ich dachte, das sieht später schöner aus, weil sie ja meisten etwas franselig sind und kaum Nussfüllung enthalten. Dann in 5 Stücke zerteilen. Das kommt natürlich auf die Größe an. Ich habe 4 in der rechteckigen Form belassen und eins (wie in der Abbildung zu sehen) in sich gedreht, sodass eine Art Fliege entstand, die später nicht mit Streuseln belegt wurde. Die Teigteile auf ein Blech legen mit Backpapier. Circa 1 EL Butter im Topf zerlassen und damit die Teilchen, auf die die Streusel kommen, bestreichen. So haften die Streusel später besser. Die Striezel mit dem Streuselteig bekrümeln:) Nun kommen die Teigteile für circa 12 bis 15 Minuten (gehen Sie aber am Besten nach der Farbe) in den Ofen - mittlere Schiene. Lassen Sie die fertigen Striezel noch abkühlen. Die Streusel zerbröseln nämlich leicht, wenn sie noch heiß sind. Dann mit Puderzucker bestreuen.   Gutes Gelingen und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Im Ofen geschmorte Rote Bete mit Mozzarella (mit Zwiebeln, Knoblauch, Thymian, Kreuzkümmel, Curry, Zimt und Flor de Sal)

18. Oktober 2017 Herr Grün kocht 

Im Ofen geschmorte Rote Bete mit Mozzarella (mit Zwiebeln, Knoblauch, Thymian, Kreuzkümmel, Curry, Zimt und Flor de Sal)>>Das duftet verdammt gut.

Tofusteak mit Erdnuss-Ingwer-Lauchsauce und Udonnudeln

8. Oktober 2017 Herr Grün kocht 

Tofusteak mit Erdnuss-Ingwer-Lauchsauce und Udonnudeln>>So, alles eingekauft.>Prima, es ist alles da, was ich benötige.>Die Verkäuferin im Asialaden meinte, das sei nicht typisch japanisch - also Erdnussbutter, Kokosmilch und so.>Na, ich habe da halt so eine Idee. Sicherlich nicht genau japanisch, aber fast.

Kartoffel-Dinkel-Waffeln mit gedünstetem Mangold und einer scharfen Pflaumen-Curry-Sauce

30. September 2017 Herr Grün kocht 

Kartoffel-Dinkel-Waffeln mit gedünstetem Mangold und einer scharfen Pflaumen-Curry-Sauce Immer mehr Menschen pflanzen Gemüse und Obst an. In unserer Straße sieht man überall Pflanzenkübel auf den Balkonen. Wenn Luigi, der kleine Roboter von Professor Caprese, zum Einkauf geht, wird er oft hereingerufen. >>Herr Luigi, schön Sie zu sehen. Hätten Sie wohl etwas Zeit. Ich möchte Ihnen unbedingt etwas zeigen?>Lieber Herr Grün, könnten Sie aus dem Hokkaidokürbis ein Pastagericht…?Viel Freude mit den Strauchbohnen. Dieses Jahr sind sie besonders groß. Ob man sie wohl mit…? @acatinapan (https:/­­/­­www.instagram.com/­­acatinapan/­­) Kartoffeln -> @Textonia (https:/­­/­­www.instagram.com/­­textonia/­­) Tomaten -> @die_­Gartnerin (https:/­­/­­www.instagram.com/­­die_­gartnerin/­­) Viel Freude mit dem Gericht Aus dem Kochlabor grüßen Luigi, Professor Caprese und Herr Grün

Spaghetti mit leicht scharfer Kürbiscr?me und gerösteten Pinienkernen

19. September 2017 Herr Grün kocht 

>>Ich würde Sie gerne einladen. Heute Mittag gibt es Kürbis.>Nein, meinen Kürbis esse ich nicht.>Seien Sie nicht albern. Ich habe mir etwas Besonderes ausgedacht. Spaghetti mit leicht scharfer Kürbiscr?me. Auch mit Oregano und Majoran.>Das ist Frevel. Das wissen Sie, Signor Grün.>Na gut, ich komme. Bin gleich da.>Also, wissen Sie, Signor Grün. Okay, ich mag keinen Kürbis. Aber die Spaghetti, die leichte Chilischärfe, die Gewürze…Na gut, Sie haben gewonnen. Die Kürbiscr?me ist einfach gut. Überragend. Wirklich. Kann ich noch eine Portion haben. Könnten Sie das die Tage noch einmal kochen? Ich meine, Kürbis gibt es doch gerade genug. Es ist doch Saison

Apfeltarte Lulu mit Aprikosenmarmelade und Kardamom

11. September 2017 Herr Grün kocht 

Apfeltarte Lulu mit Aprikosenmarmelade und Kardamom>>Professor, kommen Sie rüber ins Kochlabor. Ich hab eine Apfeltarte gebacken. Wie Sie sie sich immer gewünscht haben. Sie wissen schon - tr?s französisch.>Sie wissen schon, in dem Haus, in dem Gertrude Stein, Hemingway und Picasso - na ja, was soll ich sagen. Lulu war unbeschreiblich. Und sehr belesen. Schrieb sogar selbst. Sehr talentiertwww.Bleywaren.de Zutaten (für eine Tarteform 20 cm) Anmerkung: Für andere Formen können Sie meine Umrechnungstabelle nutzen:) Zutaten Für den Mürbeteig 150 g Mehl 1 TL Backpulver Reinweinstein (ich nehme das von Alnatura) 40 g Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 1 EL Vanillezucker (wie Sie ihn ganz einfach selber machen können, erfahren Sie hier) 1 Prise Salz 1 MS Zimt 80 g Butter 1 EL Sahne (bitte nicht darauf verzichten. Das macht die Tarte keksiger:) Für die Gewürzmischung 1 TL Zimt 5 grüne Kardamomkapseln Für die Füllung 100 g Speisequark Magerstufe 50 ml Sahne 2 Eier Mark 1/­­2 Vanilleschote Hälfte der Gewürzmischung 50 g Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) Für den Belag 1 bis 2 Äpfel je nachdem, wie reichhaltig sie die Tarte belegen wollen (ich habe Elstar genommen) 30 g Aprikosenmarmelade Hälfte der Gewürzmischung Zubereitung Teig Den Ofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen. Alle Zutaten miteinander vermengen und zu einem glänzenden Kloß verkneten. Danach in der eingefetteten Tarteform verteilen - mit einem Rand von circa 2 bis 3 cm. Stechen Sie ein paar Mal mit der Gabel in den Teig. Nun bei 170 Grad auf mittlerer Schiene circa 6 bis 8 Minuten backen. Er soll hell und keksig sein. Jeder Herd ist natürlich anders. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung. Den fertigen Mürbeteig nicht aus der Form nehmen. Bitte zur Seite stellen. Zubereitung Gewürzmischung Die Kardamomsamen mahlen und mit dem Zimt vermischen. Zubereitung Füllung Alle Zutaten gut miteinander vermischen und zur Seite stellen. Zubereitung Belag Apfel vierteln, schälen und entkernen und in ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden. Tipp: Testen Sie am fertigen Mürbeteigboden, wie Sie die Scheiben später legen wollen. Die Aprikosenmarmelade mit der Hälfte der Gewürzmischung gut vermischen. Finish Ofen auf 180 Grad (Umluft) stellen. Die Füllung auf den Mürbeteigboden gießen. Mit den Apfelscheiben nach Gusto garnieren. Anmerkung: Ich habe wenige Apfelscheiben genommen. Sie können auch mehr nehmen und sie schichten. Die Apfelscheiben vorsichtig mit der Aprikosenmarmelade betupfen oder einfach ein paar Kleckse darauf tropfen lassen. Zum Schluss die Tarte bei 180 Grad (Umluft) auf mittlerer Schiene und Rost circa 20 Minuten backen lassen. Sie soll nicht zu dunkel werden. Gutes Gelingen und viele Grüße von Herrn Grün

Bavette mit Paprikasahnesauce und Thymian

9. September 2017 Herr Grün kocht 

Bavette mit Paprikasahnesauce und ThymianDies ist ein sehr einfaches Gericht. Die Zutaten haben Sie nach dem ersten Kochen für immer in Erinnerung. Und abends, nach Büroschluss, wenn das Nudelkind in Ihnen schreit: >>Ich will die Bavette mit Paprikasahnesauce von Herrn Grün.

Linsenmehl-Dinkel-Pancakes mit Schnittlauch, Walnuss-Joghurt und Kokosblütensirup

21. August 2017 Herr Grün kocht 

Linsenmehl-Dinkel-Pancakes mit Schnittlauch, Walnuss-Joghurt und Kokosblütensirup>>Was bereiten Sie vor, Signor Grün?>Es gibt Linsen-Dinkel-Pancakes mit Schnittlauch.

Herr Grüns Geburtstagskuchen: Blaubeer-Mandelkuchen

6. August 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Geburtstagskuchen: Blaubeer-MandelkuchenAls Professor Caprese heute ins Kochlabor kam, tat er sehr geheimnisvoll. >>Signor Grün, finden Sie nicht, sie haben dieses Jahr etwas vergessen?>Ja, ich weiß, was Sie meinen: Der vierte Geburtstag des Kochlabors.Machen Sie doch für einen Moment die Augen zu. Aber nicht blinzeln.>Nun dürfen Sie die Augen öffnen.

Pizza mit Peperoni, Schafskäse und schwarzen Oliven

25. Juli 2017 Herr Grün kocht 

Pizza mit Peperoni, Schafskäse und schwarzen Oliven>>Warum hat der Erfinder der Pizza keinen Nobelpreis bekommen?>Weiß ich nicht. Wer ist denn der Erfinder der Pizza? Weiß man das denn?>Na ja - schon ein Italiener. Aber wer es nun genau war, das weiß ich nicht.>Also ich liebe Pizza, das wissen Sie. Aber gleich einen Nobelpreis? Ist Pizza denn wichtiger als zum Beispiel der Reißverschluss? Sein Erfinder müsste dann ja auch einen bekommen.>Signore Grün, Sie vergleichen Pizza mit einem Reißverschluss?>Pizza ist so. Das Größte, was es gibt. Pizza hat schon viele Menschen glücklich gemacht. Sie ist genial. Vielseitig. Unvergleichlich. Sie ist eine Welterfindung.

Mie-Nudeln mit Sauce Hangzhou

21. Juli 2017 Herr Grün kocht 

Mie-Nudeln mit Sauce Hangzhou Dieser Herr Grün Artikel enthält Werbung für Quorn. >>Wissen Sie, Signor Grün, manchmal habe ich einen Traum. Wir wohnen in einer chinesischen Stadt.>Herr Grün kocht. Grüne asiatische Küche. Es liegt am Hang eines kleinen Hügels.>Wie heisst denn die Stadt. Wird das in Ihrem Traum auch gesagt?>Hangzhou. Es gibt sie wirklich. Ich habe nachgeschaut. Sie ist die Hauptstadt der chinesischen Provinz Zhejiang.

Linguine mit Marsalasauce, Datteln und Salbei

14. Juli 2017 Herr Grün kocht 

Linguine mit Marsalasauce, Datteln und Salbei>>Nudeln soll man nicht ertränken.>Nudeln soll man nicht ertränken…LaLala.

Herr Grüns vegetarische Pide

4. Juli 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns vegetarische PideHeute hatte ich solche Lust Türkisch zu kochen. Ich wollte zum ersten Mal Pide zubereiten. Professor Caprese saß um 12.00 Uhr am Tisch und war ganz hippelig. Er liebt die Türkische Küche. Mit Wonne und zu meinem Erstaunen aß er zwei Pide, die doch relativ groß waren, und brummte. >>Woher kommt eigentlich die eigenwillige Form der Pide?Also, einer Sage nach war das so …

Gegrillter Schafskäse mit selbst gemachter Barbecue Sauce

29. Juni 2017 Herr Grün kocht 

Gegrillter Schafskäse mit selbst gemachter Barbecue SauceHeute habe ich im Kochlabor experimentiert und für die >>Herr Grün Gewürzreisen

Marokkanische Galette mit Joghurt-Minz-Sauce

22. Juni 2017 Herr Grün kocht 

Marokkanische Galette mit Joghurt-Minz-SauceDieser Herr Grün Artikel enthält Werbung für Quorn. Es war ein wunderschöner, sonniger Tag. Professor Caprese erzählte mir beim Nachmittagsespresso von seiner Tante aus Marokko. >>Einmal im Jahr, an ihrem Geburtstag, backt sie in einem alten Steinofen zwei, drei riesige Galette. Dann lädt sie die ganze Straße ein. Ach …>Wissen Sie - diese Füllung.>Mit passierten Tomaten, frischer Petersilie, Peperoni, Kreuzkümmel, Oregano, Majoran, Zimt, Knoblauch, Tomaten und sogar Rosinen. Obenauf Joghurt und frische Minze. Ich falle gleich in Ohnmacht.>Ich könnte doch diese Galette auch einmal backen.>Ja, aber leider enthält die Füllung auch Hackfleisch.>Hackfleisch?!>Quorn vegetarisches Hack>Quorn vegetarisches Hack

Kleine Tarte mit dicken grünen Bohnen auf saurer Sahne, frischem Thymian und Honig

16. Juni 2017 Herr Grün kocht 

Kleine Tarte mit dicken grünen Bohnen auf saurer Sahne, frischem Thymian und Honig>>Das ist doch nicht die Bohne wert

Tagliatelle Boschetto mit frittierten Knoblauchscheiben und Chilistücken

9. Juni 2017 Herr Grün kocht 

Tagliatelle Boschetto mit frittierten Knoblauchscheiben und ChilistückenUm 8.00 Uhr morgens, ich war gerade am frühstücken, stand plötzlich Professor Caprese im Kochlabor. >>Wo kommen Sie her? Sie sehen sehr müde aus.>Ich habe auf dem Markt übernachtet. Ich wollte unbedingt der erste sein. Und eine der letzten Sommernächte genießen.>Signor Grün, ich wünsche mir so sehr Tagliatelle verde.

Kardamom Mandelkrokant einfach selber machen

2. Juni 2017 Herr Grün kocht 

Kardamom Mandelkrokant einfach selber machenDas Kardamom-Mandelkrokant benötige ich für das Gericht >>Erdbeer-Kardamom-Tiramisu.

Mexikanische Tarte mit roten Bohnen, Paprika, roter Peperoni und einer speziellen Gewürzmischung

28. Mai 2017 Herr Grün kocht 

Mexikanische Tarte mit roten Bohnen, Paprika, roter Peperoni und einer speziellen GewürzmischungEr hielt die Nase über den Mörserrand und zog die Luft tief ein. Dann schnaufte er etwas. >>Mamma mia.>Mh, ich denke es ist auf jeden Fall Kreuzkümmel. Etwas Zimt. Oregano. Ja auf jeden Fall. Oregano erkenne ich immer. Und getrocknetes Chili.>Wohin geht die erste Reise? Ich tippe auf Mexiko.>Haben Sie geraten?>Nein, es erinnert mich an eine Mexikanerin, die im Vomero Viertel in Neapel samstags Taccos verkauft hat. Köstlich. Das sag ich Ihnen. Und diese Gewürzmischung erinnert mich daran.

Der Start der Herr Grün Gewürzreisen

17. Mai 2017 Herr Grün kocht 

Der Start der Herr Grün GewürzreisenEs war 7.30 Uhr in der Früh. Ich hatte mir gerade einen Espresso gekocht, da klingelte es an der Tür. Draußen stand Professor Caprese mit einem Koffer. >>Guten Morgen Signor Grün, wann kann es losgehen? Wo reisen wir zuerst hin?>Gewürze

Spargelschalensuppe mit frischer Kresse

10. Mai 2017 Herr Grün kocht 

Spargelschalensuppe mit frischer KresseBiologisch gesehen ist Spargel ein Stengelspross der Spargelpflanze. Die Spargelpflanze selbst ist eine mehrjährige Staude. Die Spargelbauern gehen also nicht jedes Jahr über ihre Äcker und pflanzen Samen oder Setzlinge oder sowas. Damit der Spargel gut geschützt ist, hat er eine robuste und etwas holzige Schale. Das haben Sie sicherlich auch schon festgestellt, wenn Sie die Schalen zu dünn abgetragen haben. Professor Caprese und ich sind immer wieder erstaunt, wie die Schalen der verschiedenen Pflanzen schmecken. Der Geschmack ist so ähnlich wie bei der eigentlichen Zutat - aber die Spitzen sind noch etwas anders. Wie eine abgewandelte Melodie klingt es ähnlich, aber dennoch etwas anders. Aus Spargelschalen kann man prima Suppen zubereiten - und: man kann den Spargel später für das Hauptgericht verwenden. Den geschälten Spargel können Sie wie gewohnt in ein feuchtes Tuch einwickeln und im Kühlschrank aufbewahren. Ich mag diese Suppe sehr, weil man sie so schnell und einfach zubereiten kann und sie außerdem eine schöne Melodie hat:) Zutaten für 2 Portionen Anmerkung: Das Ergebnis waren 300 ml Suppe. Also eine kleine Vorspeise. Die Schalen von 8 Stangen Spargel 30 g Butter etwas frisch geriebenen Muskat 300 ml Gemüsebrühe 80 g Cr?me fraîche etwas frische Kresse Zubereitung Die Spargelschalen gut waschen und in etwas kürzere Streifen schneiden. Einfach zusammenknüllen und mit dem Messer hopplahopp:) Die Butter in einem Topf zerlassen und die Spargelschalen circa 3 bis 5 Minuten darin andünsten, bis sie eine erste, ganz leichte, Bräune zeigen. Nun mit der Gemüsebrühe ablöschen und circa 3 Minuten köcheln lassen. Die Cr?me fraîche dazugeben und frisch geriebenen Muskat und mit dem Schneebesen etwas verquirlen. Nun kurz aufkochen und dann circa 1 Minute köcheln lassen. Die Suppe durch ein Sieb geben. Dann wieder in den Topf. Auf die gewünschte Temperatur bringen und schließlich in die Teller geben. Mit etwas frischer Kresse dekorieren. Die Bowl wurde mir freundlicherweise von Christian Bitz zur Verfügung gestellt. Ha - das war doch einfach. Ich liebe diese Suppe:) Bon appétit und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Salat Nyk?bing mit einer Aprikosenmarmelade-Zitronette

4. Mai 2017 Herr Grün kocht 

Salat Nyk?bing mit einer Aprikosenmarmelade-ZitronetteWenn ich von meinen Reisen zurückkomme, sind bei Professor Caprese immer die Rolläden heruntergezogen. Er kocht nicht während meiner Abwesenheit. Fertiggerichte mag er nicht und in die von mir empfohlenen Restaurants geht er auch nicht. Es dauert eine gewisse Zeit, bis er wieder zu mir ins Kochlabor kommt. Mit den Speisen muss ich klein anfangen. Meistens beginne ich mit Crostini oder einem Salat. Kuchen gibt es danach natürlich und auch Espresso. Nach zwei bis drei Tagen ist alles vorbei. Dann plaudert er wieder drauflos und stellt Fragen. Ach - dann freue ich mich. Dieses Mal war ich in Dänemark. Deshalb heisst mein Salat auch Nyk?bing (Sjaelland). Ein kleines Städtchen in Odsherred. Der Salat übrigens mit Lauchzwiebeln, Tomaten, roten Weintrauben, Hirtenkäse, Knoblauchcroutons und einer Aprikosenmarmelade-Zitronette.   Zutaten für zwei Portionen Anmerkung: Fühlen Sie sich bei diesem Salat einfach frei. So können Sie anstatt meiner kleinen Roma-Tomaten natürlich auch eine andere Tomatensorte wählen. Die Vinaigrette reicht circa für zwei Portionen. Für die Vinaigrette 8 EL Olivenöl 4 EL Zitronensaft 4 EL Essig 2 EL Aprikosenmarmelade 2 Knoblauchzehen (in Würfelchen geschnitten) ein paar Ringe frische rote Peperoni (je nach Schärfebedürfnis) Salz schwarzer frisch gemahlener Pfeffer Für den Salat 6 bis 8 Mini-Romatomaten circa 10 rote Weintrauben circa 6 Lauchzwiebeln 1 Stück rote Peperoni (je nach Schärfebedürfnis) 1 Scheibe Weißbrot 1 Knoblauchzehe (in Würfelchen geschnitten) circa 100 g Hirtenkäse circa 2 bis 3 EL Öl zum Rösten des Knoblauchs und der Weißbrotwürfel Zubereitung Vinaigrette Alle Zutaten gut miteinander vermischen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zubereitung Salat Die Tomaten in Würfel schneiden. Die Weintrauben halbieren. Die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Die Peperoni in Ringe schneiden. Den Hirtenkäse in zwei schöne Stücke zerteilen. Drapieren Sie schon einmal alles auf dem Teller - sowie es Ihnen gefällt. Das Weißbrot in Würfel schneiden. Das Öl in eine erhitzte Pfanne geben und die Knoblauchwürfelchen darin kurz anrösten (noch nicht braun). Die Weißbrotwürfel dazugeben und mitanrösten. Na - probieren Sie mal eins. Ist es kross? Dann ist es wunderbar:) Bitte über den Hirtenkäsestücken verteilen. Finish Die Vinaigrette über den Salat geben. Vielleicht dekorieren Sie das Ganze noch etwas mit Lauchstielen oder Zitrone oder mit einem Lächeln:)   Viele Grüße aus dem Kochlabor von Herrn Grün

Herr Grüns Ostermenü 2017

10. April 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Ostermenü 2017Spargelsuppe mit Spargelspitzen, Cro?tons und selbst hergestelltem Rhabarbersirup ? Vegetarische Klöße alla Caprese ? Zuger Kirschtorte Spargelsuppe mit Spargelspitzen, Cro?tons und selbst hergestelltem Rhabarbersirup Zum Rezept. Vegetarische Klöße alla Caprese Zum Rezept. Zuger Kirschtorte Zum Rezept. Das ganze Kochlaborteam wünscht Ihnen wunderschöne Ostern Viele Grüße von Herrn Grün

Grüner Spargel mit Röst-Zitronen-Sauce und Fächerkartoffeln

6. April 2017 Herr Grün kocht 

Grüner Spargel mit Röst-Zitronen-Sauce und FächerkartoffelnHeute war Professor Caprese zu Besuch. Er liebt Spargel. Deshalb hatte ich mir ein spezielles Spargelrezept mit Grünem Spargel ausgedacht. Einfach und raffiniert sollte es sein Als Caprese das Gericht vor sich sah, nahm er diese typische andächtige Körperhaltung ein. Das löste bei mir wiederum Freude aus, weil es das höchste Lob war, das er zu vergeben hatte. Man durfte während des ganzen Essens nichts reden. Zwischendurch wischte er sich mit einer großen weißen Stoffserviette leicht den Mund ab und schnaufte. Ich beobachtete ihn aufmerksam dabei. Vergaß fast, selber zu essen. Ich würde Ihnen gerne das Rezept verraten. Haben Sie Lust? Zutaten (für 2 kleinere Portionen - Sie können die Menge natürlich beliebig erhöhen) Für die Röst-Zitronen-Sauce 1 Scheibe frisch getoastetes oder geröstetes Weißbrot circa 60 bis 80 ml Olivenöl oder Öl Ihrer Wahl 1 TL geriebene Zitronenschale (die Schale sollte eher etwas trockener sein) Salz etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für die Fächerkartoffeln 4 mittelgroße festkochende Kartoffeln circa 20 ml Olivenöl oder Öl Ihrer Wahl etwas Salz Für den Spargel circa 240 g grüner Spargel etwas Salz etwas Zucker etwas frischen Zitronensaft Für die Dekoration 2 Zitronenscheiben etwas Abrieb der Zitronenschale etwas Öl etwas Salz Zubereitung Röst-Zitronen-Sauce Das frisch getoastete Weißbrot mit 60 ml Öl gut pürieren. Nun die geriebene Zitronenschale dazugeben und mit einem Löffel umrühren. Zum Schluss nach Gusto salzen und pfeffern. Wenn die Sauce später etwas fest geworden ist, ruhig noch Öl dazugeben. Fächerkartoffeln Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Die Kartoffeln schälen und dünn einschneiden. Legen Sie hinter die Kartoffel ein Schneidebrett (siehe Abbildung), dann haben alle Scheiben die gleiche Höhe und das Messer rutscht nicht durch und zerteilt die Kartoffel. Legen Sie die Kartoffeln mit der eingeschnittenen Seite nach oben auf ein Backblech mit Backpapier. Ganz vorsichtig etwas auffächern. Vermischen Sie 20 ml Olivenöl mit einer Prise Salz und beträufeln Sie die Kartoffeln mit dieser Mischung. Schieben Sie die Kartoffeln auf die mittlere Schiene. Dort backen Sie dann circa 40 Minuten. Gehen Sie aber am besten nach dem Bräunegrad, den Sie sich wünschen. Träufeln Sie zwischendurch etwas Öl vom Blech auf die Kartoffel und verteilen Sie das Öl mit einem Pinsel. Spargel Den Spargel waschen. Die holzigen Enden abschneiden. Die untere Hälfte mit einem Sparschäler vorsichtig schälen. Ganz dünn. Seien Sie vorsichtig, der grüne Spargel ist sehr filigran:) 15 Minuten bevor die Kartoffeln Ihrer Einschätzung nach fertig gebacken sind, setzen Sie bitte Wasser für den Spargel auf. In das Kochwasser kommen eine Prise Salz und Zucker sowie ein paar Spritzer Zitronensaft. Das Wasser leicht zum Sieden bringen und den Spargel für 3 bis 4 Minuten ins leicht siedende Wasser geben. Einfach mal eine Spargelstange testen. Finish Legen Sie die Fächerkartoffeln auf die Teller. Legen Sie den Spargel daneben und geben Sie etwas von der Röst-Zitronensauce darüber und auch etwas geriebene Zitronenschale. Träufeln Sie etwas Öl über die Kartoffeln und geben Sie eventuell noch ein paar Salzkörner darüber. Nun nur noch die Zitronenscheiben auf die Teller. Et voil?. Viele Freude mit diesem Gericht und gutes Gelingen Herr Grün

Ein ganz einfacher Nudelsalat

2. April 2017 Herr Grün kocht 

Ein ganz einfacher NudelsalatNudelsalat war schon immer eine meiner Lieblingsspeisen: Besonders in der wärmeren Jahreszeit. Zum Grillen oder beim Picknick. Dazu etwas Baguette. So einfach zuzubereiten und dennoch ein Held. Zutaten für eine Schüssel voll  400 g Fusilli (auch Spiralnudeln genannt) 4 hartgekochte Eier 200 ml Sahne 100 ml Gurkenwasser 2 bis 3 gut geh. EL mittelscharfer Senf circa 16 bis 20 Cornichons (je nach Größe) Salz schwarzer frisch gemahlener Pfeffer Zubereitung Die Fusilli kochen:) Die hartgekochten Eier längsseits halbieren, dann längsseits vierteln und dann in Stücke schneiden. Zu den Nudeln geben. Die Sahne, das Gurkenwasser und den Senf ebenfalls zu den Nudeln geben und alles gut vermischen. Die Cornichons in circa 5 mm dicke Stücke schneiden und auch dazugeben. Wieder gut durchmischn. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Voil?:) Dazu vielleicht etwas Baguette oder italienische Brötchen? Viele Grüße vaus dem Kochlabor von Herrn Grün

Gebratener Grüner Spargel mit Estragon-Marsala-Sauce auf Omelette

1. April 2017 Herr Grün kocht 

Gebratener Grüner Spargel mit Estragon-Marsala-Sauce auf Omelette Professor Caprese und ich saßen am offenen Fenster, tranken Espresso und schauten uns Spargelbilder an. Caprese war ganz angetan. >>Wissen Sie, Signor Grün, ich kann mir eine französische Variante gut vorstellen. Grüner Spargel in Stücke geschnitten, gebraten und mit…

Milchreis mit selbst gemachter Mandelmilch und Vanillemark

27. März 2017 Herr Grün kocht 

Milchreis mit selbst gemachter Mandelmilch und VanillemarkAls kleiner Herr Grün aß ich gerne Milchreis. Mein Leibgericht. Meine Mutter kochte einen riesigen Topf davon. Nach zwei Tellern wurde mir ganz heiß. Dem Genuss musste alles untergeordnet werden. Nach vier bis fünf Tellern war aber Schluss. Mehr ging nicht. Ich war glücklich. Hätte man mich damals gefragt, ob ich gerne Milchreis mit Mandelmilch probieren wolle, hätte ich heftig protestiert. Heute weiß ich, dass er genauso gut schmeckt. Mit pürierten Datteln gesüßt und mit Vanillemark aromatisiert. Milchreis, ein Fest fürs Leben. Sie wollen alles genau wissen? Zutaten für zwei mittelgroße Portionen 150 g Mandeln 150 g Milchreis 800 ml Wasser (daraus gewinnt man zusammen mit den Mandeln circa 600 ml Mandelmilch) 4 getrocknete Datteln 1 Vanilleschote Rohrohrzucker, wenn Sie nachsüßen möchten Zubereitung Die Mandeln kurz aufkochen lassen. Bitte den Deckel auf den Topf und zur Seite stellen. Warten Sie jetzt, bis das Wasser handwarm ist. Dann häuten Sie die Mandeln. Sie lassen sich ganz leicht aus der Haut entfernen. Geben Sie die Mandeln zurück ins Wasser und pürieren Sie nun alles mit dem Mixstab. Geben Sie zum Süßen noch 4 getrocknete Datteln hinzu. Wenn Sie das nicht möchten, auch gerne etwas Zucker. Streichen Sie die Masse durch ein Tuch und fangen Sie die Mandelmilch in einer Schüssel auf. Geben Sie die Mandelmilch, den Reis und das Mark einer Vanilleschote in einen Topf. Kurz aufkochen lassen. Dann bei kleinster Stufe circa 30 bis 40 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren. Sie können den Mandelmilchreis gerne noch etwas mit Zimt, Zucker, Kirschen, Aprikosen - oder was immer Ihnen gefällt - dekorieren. Gutes Gelingen und guten Appetit Herzlichst - Ihr Herr Grün

Bärlauchpesto mit gerösteten Mandeln und Walnüssen

17. März 2017 Herr Grün kocht 

>>Ach, was machen Sie denn jetzt mit dem ganzen Bärlauch?>Zuerst werde ich Bärlauchpesto zubereiten. Dann etwas Pasta.

Belugalinsensalat mit Briestücken, Orangenfilets und Mandelkrokant in einer Kokos-Curry-Vinaigrette

1. Februar 2017 Herr Grün kocht 

Belugalinsensalat mit Briestücken, Orangenfilets und Mandelkrokant in einer Kokos-Curry-VinaigretteZu manchen Zutaten habe ich eine ganz besondere Beziehung. Belugalinsen hatte ich bei der Entwicklung meines Kochbuches kennengelernt, und sie habe mich von Anfang an fasziniert und auch meine Sympathie gewonnen. Kleine, schwarze Perlen, die wundervoll als Träger von anderen Aromen wie Orangen, Kokos oder Curry dienen. Selbst halten sie sich dabei zuerst etwas zurück. Dann öffnen sie sich aber und man erntet ihr dezentes, erdiges Aroma. Ein Genuss. Zutaten für zwei Portionen Für die Linsen 160 g Belugalinsen Für die Kokos-Curry-Vinaigrette 100 ml frisch gepresster Orangensaft 3 EL weißer Balsamico (oder Essig Ihrer Wahl) 3 EL Olivenöl 1 1/­­2 EL Rohrohrzucker (kein Rohrzucker bitte) 1 EL Kokosraspeln 1 TL mittelscharfes Currypulver Salz schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer Und auf den Salat 30 g Mandelkrokant (wie es ganz einfach hergestellt wird, erfahren Sie von mir hier - bitte von der Mengenangabe die Hälfte) 80 g Brie 6 Orangenfilets (wie Sie diese aus einer Orange heraustrennen, erfahren Sie bei Youtube - da gibt es ganz viele Videos dazu:) etwas Grünes vielleicht - als Deko - ich habe ein Blatt Petersilie verwendet Zubereitung Linsen Die Belugalinsen nach Packungsanweisung (bitte nicht schummeln - nehmen Sie bitte Belugalinsen) Während die Linsen kochen die Vinaigrette O-Saft, Essig und Olivenöl in eine kleine Schüssel geben und gut vermischen. Nun die anderen Zutaten dazugeben und alles gut vermischen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann noch Den Brie in kleine Dreiecke schneiden. Finish Die Linsen mit der Vinaigrette gut vermischen und auf die Teller verteilen. Obenauf kommen nun die Briestücke, die Orangenfilets und das Mandelkrokant. Sie dekorieren das bestimmt wunderbar:) Viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Karamell-Frozen-Yogurt und der Neapolitaner Eduardo Colombi

18. März 2015 Herr Grün kocht 

Karamell-Frozen-Yogurt und der Neapolitaner Eduardo ColombiBei unserem letzten Nachmittagskaffee erzählte mir Professor Caprese von Eduardo Colombi, einem Neapolitaner, der in den zwanziger Jahren in New York einen fahrbaren Eisladen betrieb. >>Den ganzen Sommer stand er mit seinem Wagen im Central Park. Von morgens bis abends. Und: Er verkaufte nur Karamell-Eis. Manchmal bildete sich eine Schlange von 200 Metern. Das Eis muss sensationell gewesen sein.>Aber schon merkwürdig, dass er nur eine Eissorte anbot. Gab es denn nicht auch andere Eisverkäufer mit verschiedenen Sorten?>Doch, gab es immer wieder einmal. Aber sie hielten sich nicht lange. Die Menschen waren verrückt nach Eduardos Karamell-Eis.>New York TimesDoch vor einigen Tagen las ich einen Artikel, dass im Central Park seit ein paar Wochen wieder ein Eiswagen mit dem Namen Colombis steht. Er verkauft nur Karamell-Eis.

Kartoffelpuffer mit Pflaumenparfait

27. September 2013 Herr Grün kocht 

Kartoffelpuffer mit Pflaumenparfait >>Hier, das ist alles, was ich kriegen konnte.>Mh – was war los? War der Markt ausverkauft? Gibt es einen Gemüseengpass?

Stampfkartoffeln mit Dinkel-Rote-Bete-Küchlein und Apfel-Zwiebel-Ringen

20. Dezember 2017 Herr Grün kocht 

Stampfkartoffeln mit Dinkel-Rote-Bete-Küchlein und Apfel-Zwiebel-RingenEndlich habe ich wieder etwas Zeit zum Experimentieren. Dazu kommt noch, dass mich der Professor zu etwas inspiriert hatte. Eines Nachmittags kam er vom Einkauf zurück und erzählte mir von einer Gastwirtschaft, aus der ein unglaublich appetitlicher Geruch nach außen drang. >>Fantastico, Signor Grün.>Heute …>Hinter der Ebene>Himbeeren mit EdamerWie heisst das Gericht? Konnten Sie etwas in Erfahrung bringen?>Sie haben Himmel und Erde gekocht.>Himmel und Erde?Es sind Stampfkartoffeln mit Äpfeln, Zwiebeln und Blutwurst.>Blutwurst? Mh… kann man das auch vegetarisch kochen?>Nein.>Aber, wir könnten etwas ähnliches kochen, wenn Sie möchten.>Das Rezept geben wir dieser Wirtschaft, dann können die zwei Varianten kochen. Und wir nennen es Vegetarische Himmel und Erde

Geröstetes Brot mit Petersilienpesto, Zwiebeln und im Ofen gebackenem Spiegelei

8. Dezember 2017 Herr Grün kocht 

Geröstetes Brot mit Petersilienpesto, Zwiebeln und im Ofen gebackenem SpiegeleiProfessor Caprese tat am Telefon ganz geheimnisvoll. Es sei eine Weltneuheit. Ein Meilenstein in der Robotergeschichte. Luigi, der kleine Roboter von Professor Caprese, könne jetzt ... aber das würde er mir alles im Kochlabor zeigen. Er war sehr aufgeregt. Zum Mittagessen wollte er da sein. Es würde eine Vorführung geben. Ich sollte allerdings nichts kochen. Nur etwas von dem selbst gemachten, köstlichen Petersilienpesto bereitstellen. Das würde dringend benötigt. Ich tat also, was er mir gesagt hatte. Wartete im Kochlabor. Als die beiden kamen, setzte sich die Geheimniskrämerei fort. Der Professor betätigte einen Schalter an Luigis seitlichem Schaltpult und setzte sich zu mir an den Tisch. Luigi packte aus einem eigens mitgebrachten Korb Eier, Brot und rote Zwiebeln aus. Dann nahm er aus einem meiner Schränke zwei Tassen und schlug in jedes ein Ei auf. Dann ging alles ganz fix, und bald standen auf dem Tisch geröstete Brote mit Petersilienpesto bestrichen und mit roten Zwiebelringen belegt. Obenauf gesalzene Eier, die Luigi in den Tassen im Backofen gebacken hatte. Ich muss sagen, ich war begeistert. Es schmeckte köstlich. Wir tranken dazu Espresso. Luigi legte bereitete weitere dieser köstlichen Brote zu. Der Professor war glücklich. Strahlte. >>Welchen Schalter haben Sie bei ihm betätigt?>Das verrate ich nicht.>Rezepte und Geschichten aus dem Kochlabor

Mohnbrötchen ganz einfach selber backen

1. Dezember 2017 Herr Grün kocht 

Letzten Samstag wollten der Professor, Luigi und ich ganz früh mit dem Zug nach Berlin reisen und eine Ausstellung besuchen, die >>Unbekannte Früchte>Signor Grün, könnten sie uns Brötchen backen für die Reise?

Spaghetti mit Kohlrabigemüse und Mandel-Kohlrabiblatt-Pesto

23. November 2017 Herr Grün kocht 

Spaghetti mit Kohlrabigemüse und Mandel-Kohlrabiblatt-Pesto  Seit meinem Gericht Kartoffel-Kohlrabi-Gratin war Progfessor Caprese ein großer Kohlrabi-Fan. Alles war plötzlich kohlrabico. Einmal hörte ich, wie er bei einem Telefonat mit seiner Cousine Laura immer wieder >>Molto kohlrabico>Das ist so.>Molto kohlrabico

Mendake Nudeln mit Erbsen, Zwiebeln, Peperoni, Curry, Kokosmilch und Thai-Basilikum

20. November 2017 Herr Grün kocht 

Mendake Nudeln mit Erbsen, Zwiebeln, Peperoni, Curry, Kokosmilch und Thai-BasilikumProfessor Caprese hatte so eine Art chinesischen Hut auf. Eigentlich war es ein plattgedrückter italienischer Strohhut. Ein Geschenk von seinem Cousin aus Avezzano. Ich fand es etwas albern. Aber es machte ihm sichtlich Spaß. >>Das muss so sein, Signor Grün

Herr Grüns Glücksbrot - Pane Portafortuna

8. November 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Glücksbrot - Pane PortafortunaDieser Herr Grün Artikel enthält Werbung für meinen Sponsor Bleywaren. Gestern, beim Nachmittagskaffee, erzählte mir Professor Caprese von seiner Großmutter. >>Sie hat uns Kindern immer dieses tolle Brot gebacken. Sie nannte es Glücksbrot. Vor Klassenarbeiten oder einem Fußballspiel - ein Stück von diesem Brot und alles gelang uns. Meistens jeden Falls. Großmutter sagte immer: Das Glück kommt nicht von selbst. Man muss schon was dafür tun. Aber man erinnert sich beim Essen des Brotes an das Gefühl Glück zu haben. Das ist das Geheimnis.

Vegetarische Klöße alla caprese

28. Oktober 2017 Herr Grün kocht 

Wie alles anfing: Mein Nachbar, Herr Caprese, saß mir gegenüber und aß stillschweigend mein neues Kloßgericht. >>Schmeckt es Ihnen, Herr Professor?>Fantastico, Signor Grün. Diese Fleischklößchen. Wie heißt das Gericht?>Aber es sind vegetarische Klöße, Herr Caprese. Ohne Fleisch.>Ohne Fleisch? Wie geht das? Egal. Kann ich noch eine Portion haben, Signor Grün?>Gerne.>Sie heißen übrigens Vegetarische Klöße alla caprese.

Streuselkuchen - la torta sbriciolona del Signor Grün

21. Oktober 2017 Herr Grün kocht 

Streuselkuchen - la torta sbriciolona del Signor Grün >>Si, si, si. Streuselkuchen. Si.>Wer war das denn?>Meine Cousine Laura.>Und was wollte sie? Ich meine … mit einem Streuselkuchen?>Sie besitzt ein kleines Café in Neapel und würde sich sehr freuen, wenn Sie ihr Ihr Streuselkuchen-Rezept zusenden würden. Sie wissen schon, dieser unglaublich weiche mit den krossen Streuseln.>Mein Streuselkuchen-Rezept? Woher kennt denn Ihre Cousine meinen Streuselkuchen?>Sie sind ein Dieb.>La torta sbriciolona del Signor Grün

Die Herr Grün Foodfantasien jetzt als limitierte Sonderedition

12. Oktober 2017 Herr Grün kocht 

Die Herr Grün Foodfantasien jetzt als limitierte Sonderedition Diese und viele weitere Foodfantasien von Herrn Grün erhalten Sie in limitierter Sonderedition, gerahmt und handsigniert im Herr Grün Shop. https:/­­/­­www.herrgruen-shop.de/­­drucke/­­

Kirsch-Streuselkuchen mit Quark-Vanille-Pudding

6. Oktober 2017 Herr Grün kocht 

Kirsch-Streuselkuchen mit Quark-Vanille-Pudding Dieser Herr Grün Artikel enthält Werbung für meinen Sponsor Bleywaren. Heute war ich im Kochlabor mit Professor Caprese zum Nachmittagskaffee verabredet. Gerade im Herbst kommt er oft früher, sitzt am Fenster, liest oder unterhält sich mit mir. Ich hatte einen Kirsch-Streuselkuchen vorbereitet. Caprese meinte, dass sie in Neapel auch Crostata dazu sagen. Ich finde diesen Namen toll. >>Crostata.>Wussten Sie, dass es dieses Jahr auf dem Markt kaum Sauerkirschen gab? Ein Verkäufer meinte, die Vögel hätten weniger Nahrung zur Verfügung gehabt, sodass die Sauerkirschen, kaum waren sie reif, schon wieder weg waren.

Rotweinkuchen mit einer Ganache aus Schokolade, Sternanis und Zimt

23. September 2017 Herr Grün kocht 

Rotweinkuchen mit einer Ganache aus Schokolade, Sternanis und ZimtGestern war Herbstbeginn. Eine Jahreszeit, die ich sehr mag, weil es draußen so viele intensive Gerüche gibt und die Farben so schön sind. Die Zutaten im Kochlabor ändern sich auch. Heute möchte ich Ihnen als einen kleinen Rotweinkuchen vorstellen mit einer wunderbaren Ganache aus Blockschokolade, die mit Sternanis und Zimt gewürzt ist. Zutaten (für einen Napfkuchenform mit einen Durchmesser von 16 cm) Für den Teig 150 g Mehl 2 geh. TL Backpulver Reinweinstein 80 g gemahlene Nüsse 80 g Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 80 g geriebene Blockschokolade 2 leicht geh. EL Kakao 3 Ecken Sternanis 1 geh. TL Zimt 1 Nelke 2 Eier 100 ml Rotwein (schön rot und eher erdig und schwer - nicht schlimm, wenn er etwas Säure hat) 100 ml Olivenöl Für die Ganache 60 g Blockschokolade 1 TL Zimt 1 Ecke Sternanis 10 g Butter 1 EL Sahne Zubereitung Teig Den Ofen bitte auf 170 Grad (Umluft) vorheizen. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung. Jeder Herd ist anders. Die Nelke und die Sternanisecken mahlen (mörsern - das mache ich). Mehl, Backpulver, gemahlene Nüsse, Rohrohrzucker, geriebene Blockschokolade, Zimt sowie eine gemahlene Nelke und Sternanisecken in eine Schüssel geben und gut vermischen. Dazu kommen noch die Eier, der Rotwein und das Olivenöl. Bitte alles gut vermischen. Tipps: Ich habe die Zutaten mit einem Löffel umgerührt. Ein Rührgerät benötigen Sie hier nicht. Geben Sie den Teig in die Form, stellen Sie diese auf einen Gitterrost. Auf mittlerer Schiene ca. 35 bis 40 Minuten backen. Die Ganache Anmerkung: Ich habe diese Ganache verwendet, weil sie schön weich ist, sich aber trotzdem gut auf dem Kuchen hält. Wenn Sie nur Blockschokolade (Kuvertüre) auf den Kuchen gießen, wird die hart und verbindet sich aus meiner Sicht nicht so mit dem Kuchen. Haben Sie also am Anfang etwas Geduld, diese Ganache erreicht schon die richtige Konsistenz, wenn sie mal auf dem Kuchen ist. Schokolade und Butter in einem Topf, der im Wasserbad steht, flüssig werden lassen. Die Gewürze und die Sahne dazugeben und alles gut vermischen. Dann auf dem Kuchen (siehe Foto) verteilen. Einen schönen Herbsttag und viele Grüße Herr Grün

Dinkel-Haselnuss Pancakes mit Kiwis, Kokossahne und Kokossirup

15. September 2017 Herr Grün kocht 

Dinkel-Haselnuss Pancakes mit Kiwis, Kokossahne und Kokossirup Dieses Post enthält Werbung für Zespri Kiwis Heute erzählte mir Professor Caprese von einer seiner Lehrerinnen in Neapel, die auch noch nach ihrer Berufszeit unterrichtete. >>Sie hatte sich während ihrer ganzen Zeit als Lehrerin Fragen aufgeschrieben, die sie spannend fand. Zufällig erbte sie von ihrem Onkel eine kleine Halle. Er hatte sie als Markthalle für Gemüse und Obst genutzt. Dort richtete sie eine Schule ein. Nach dem Unterricht kochten wir meist gemeinsam. Pfannkuchen waren sehr beliebt. Mit Früchten, Schlagsahne und Ahornsirup. Das Besondere an dieser Schule: Jeder konnte dort unterrichten. Auch für einen Abend, wenn er ein spannendes Thema hatte. Beliebt waren die Kurse von Stefano. Ich erinnere mich gut an ihn. Er war erst 14 und trotzdem unheimlich klug. Seine Stunden waren immer sehr voll. Er interessierte sich vor allem für Lebensmittel, Zutaten, Gewürze – das Kochen.>Und was macht er heute?>Er hat ein sehr gut gehendes Restaurant in Neapel. Ich glaube, er hat sogar einen Stern.

Herr Grüns Pitous – mit Pudding gefüllt, in der Tasse gebacken und ganz ohne Ei

9. September 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Pitous – mit Pudding gefüllt, in der Tasse gebacken und ganz ohne Ei >>Signor Grün, was backen Sie da? Dieser DuftEs sind Pitous. Pitooouuus.>Kommen Sie gleich. Gleich

Kartoffel-Bohnensuppe mit frischem Bohnenkraut

2. September 2017 Herr Grün kocht 

Kartoffel-Bohnensuppe mit frischem Bohnenkraut Ich lege ein Zeitungsblatt für die Schalen auf den Kochlabortisch. Dann schäle ich die Kartoffeln. Beobachte, wie die trockene Erde auf das Papier rieselt und auch etwas an meinen Fingern kleben bleibt. Ich wasche die Kartoffeln. Lasse sie zum Abtropfen in der Siebschüssel liegen. Dann schneide ich die Enden der Strauchbohnen weg. Dabei steigt dieser Duft auf, den ich schon seit meiner Kindheit kenne. Ich liebe den Duft von frisch geputzten Bohnen. Dann beginne ich mit dem Kochen der Kartoffel-Bohnensuppe. Vielleicht haben Sie auch Bohnen im Garten oder gehen auf den Markt und kaufen dort welche. Dann kochen sie diese einfache Suppe. Ich glaube, Sie werden sie mögen. Zutaten (für 2 Portionen) 400 g festkochende Kartoffeln 600 ml Gemüsebrühe 150 g Bohnen 50 ml Sahne 1 EL frisches, grob gehacktes Bohnenkraut 1 Prise frisch geriebener Muskat frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 1 EL Olivenöl Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in 600 ml Gemüsebrühe bissfest kochen. Die Gemüsebrühe bitte nicht abgießen, sondern im Topf bei den Kartoffeln lassen. Die Bohnen putzen, in 4 bis 5 cm lange Stücke schneiden und in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Sahne, gehacktes Bohnenkraut, die Bohnen, etwas Muskat, Pfeffer und 1 EL Öl in den Topf mit den Kartoffeln und der Gemüsebrühe geben. Umrühren, kurz aufkochen und für ein paar Minuten leicht köcheln lassen. Am besten schmeckt die Bohnensuppe, wenn sie ein paar Stunden ruhen darf. Dann können sich auch die Zutaten miteinander vertraut machen. >>Hallo, Frau Bohnenkraut. Schön Sie zu sehen.

Vegane Saltimbocca in Portweinsauce mit Penne Rigate

18. August 2017 Herr Grün kocht 

Vegane Saltimbocca in Portweinsauce mit Penne Rigate Dieser Herr Grün Artikel enthält Werbung für Quorn. Draußen war es wunderbar warm. Die Mittagssonne spielte am Kochlaborfenster. Wir hatten nach dem Mittagessen einen Espresso getrunken. Der Professor war im Sessel eingeschlafen. Ich las etwas in einem Buch über die klassische italienische Küche. Mich faszinierten die Saltimbocca - das heisst übersetzt >>Spring in den MundVegane Saltimbocca in Portweinsauce mit Penne Rigate

Kartoffel-Zucchini-Puffer mit Zitronensauce und einem Zucchini-Minz-Salat

4. August 2017 Herr Grün kocht 

Kartoffel-Zucchini-Puffer mit Zitronensauce und einem Zucchini-Minz-SalatDieser Artikel enthält Werbung für Bleywaren Dem Professor schmeckte es gut. Das konnte ich sehen. Er brummte fast unhörbar vor sich hin, während er die Kartoffel-Zucchini-Puffer aß. Das war ein gutes Zeichen und ein großes Lob. Ich freute mich. >>Signor Grün, was denken Sie eigentlich, wenn Sie so ein Gericht planen?>Ich dachte: Ich mag Zucchini. Wenn sie so daliegen - im Markt. Auch der Name - als hätten sich Kinder ihn ausgedacht. Zucchini. Herrlich. Ich überlegte auch, mit was sie sich vertragen könnten. Wen die Zucchini gerne einmal kennenlernen würden. Ich kaufte also Kartoffeln, Minze und Tomaten. Ich wollte knusprige Puffer zubereiten. Dazu einen frischen Salat. Natürlich denke ich auch über meine LeserInnen nach. Sie sollen nicht so viel einkaufen müssen. Deshalb auch der Zucchinsalat. Das Gericht soll spannend sein. Leicht nachzukochen. Und allen ganz viel Freude machen. Freude ist wichtig. Sie multipliziert sich. Und... ach, ich denke, da gibt es noch so vieles, was ich denke. Möchten Sie vielleicht noch einen Puffer?

Kartoffel-Möhren-Puffer mit Babyspinat-Salat und einer delikaten Zitronette

24. Juli 2017 Herr Grün kocht 

Um 13.00 Uhr besuchte mich Professor Caprese im Kochlabor. Er hatte einen Ritterhelm aus Pappe auf. >>Warum haben Sie diesen albernen Helm auf?>Sie sagten, diese Woche ist Eisenwoche. Da dachte ich…>Ich meinte natürlich Eisen als Spurenelement. Eisen im Essen. Heute gibt es Blattspinat und Kartoffel-Möhrenpuffer. Ich hatte mir alles zum Thema Eisen durchgelesen und war ein wenig stolz. Der Professor setzte den Helm ab. Ich muss sagen, der sah schon sehr imposant aus. Wenn auch nur aus Pappe. Sogar mit silberner Farbe hatte er ihn angemalt. Das hätte ich ihm gar nicht zugetraut. Das Essen schien ihm gut zu schmecken. Immer wieder legte er nach. Betonte, dass er zur Zeit auch oft müde sei. Na - Sie kennen ihn ja. Haben Sie auch Lust auf Eisen? Spinat enthält sehr viel davon, und es reagiert besonders gut mit dem Vitamin C der Zitronette. Zutaten (für 2 Portionen) Für den Babyspinat-Salat ca. 100 g Blätter Babyspinat (wenn es gerade keinen Babyspinat gibt, nehmen Sie Spinat oder Salat Ihrer Wahl:) 1 mittelgroße rote Zwiebel 8 halbe Walnüsse 6 EL frisch gepressten Orangensaft 2 EL frisch gepressten Zitronensaft 4 EL Olivenöl 2 TL Zucker Salz frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer 1 Bund Schnittlauch Für die Kartoffel-Möhren-Puffer 500 g festkochende Kartoffeln 100 g Möhren 2 geh. TL Backpulver-Reinweinstein (ich nehme das von Alnatura) 2 geh. EL Kartoffelmehl Salz frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer Zubereitung Babyspinat-Salat Die Spinatblätter waschen. Die rote Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Die Walnüsse in grobe Stücke zerteilen. Ca. 20 Schnittlauchstängelchen in Ringe schneiden. Die Zwiebelwürfel, den Schnittlauch, die Walnussstücke und die anderen Zutaten (bis auf das Salz und den Pfeffer) in einer Salatschüssel gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen. Kartoffel-Möhren-Puffer Die Kartoffeln und die Möhren schälen und grob mit einer Reibe zerreiben. Nun in ein Tuch geben und die Flüssigkeit etwas herauspressen. Den Inhalt dann wieder in eine Schüssel geben. Nun mit dem Backpulver-Reinweinstein und dem Kartoffelmehl gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu 6 gleichgroßen Küchlein formen. Sie denken vielleicht: die fallen auseinander:) Tun sie aber nicht. Beim Braten halten sie zusammen. Geben Sie ausreichend Olivenöl (der Boden sollte bedeckt sein) in eine gut erhitzte Pfanne. Ich gebe immer ein Mini-Probe-Küchlein hinein. Wenn es Blasen wirft, können Sie die anderen Küchlein in die Pfanne geben. Nun von beiden Seiten schön kross braten. Finish Während die Küchlein braten, den Babyspinat in die Zitronette geben und gut vermischen. Die fertigen Kartoffel-Möhren-Puffer auf die Teller verteilen und den Salat daneben. Voil?. Guten Appetit:) Gutes Gelingen und viele Grüße Herr Grün

Bavette mit Kurkuma-Sauce und frischem Oregano

19. Juli 2017 Herr Grün kocht 

Bavette mit Kurkuma-Sauce und frischem Oregano Die heutige Gewürzreise führt uns nach Indien. Von dort kommt nämlich das meiste Kurkuma. Es wird auch Gelbwurz, Gelber Ingwer und Safranwurzel genannt. Die frischen Rhizome (Sprossen des Wurzelstocks, in denen die Nährstoffe für den Winter gespeichert werden) sind außen bräunlich und innen leuchtend orange. Zu uns kommen sie als Ganzes frisch, getrocknet oder in Pulverform. Kurkuma schmeckt etwas holzig, erdig - ein klein wenig pfefferig. Kurkuma soll sehr gesund gesund sein. Es regt die Bildung von Magen- und Gallensäften an, wirkt entzündungshemmend und soll sogar noch vieles andere bewirken. Wenn Sie Kurkuma in der Küche verwenden, sollten Sie vielleicht Handschuhe tragen, denn es färbt ganz schön. Ich mache das nie. Bei mir kann alles färben, wie es will:) Um dem Professor eine Freude zu machen, und weil es Spaß macht zu experimentieren, habe ich Bavette mit Kurkuma-Sauce und frischem Oregano zubereitet. Zutaten (für 2 gute Portionen) 1 kleine Zwiebel 1/­­2 Knoblauchzehe 1 Handvoll frische Oregano-Blätter 20 g Hartkäse aus mikrobiellem Lab (ich nehme den Montello von Alnatura) 30 g Butter 1 TL Rohrohrzucker 1 TL Kurkumapulver (oder etwas weniger als 1/­­2 TL frisches Kurkuma – sagt meine freundliche Beraterin im Asia-Geschäft) 200 g Sahne Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für die Nudeln 240 g Bavette (ich nehme die n.13 von Barilla) Für die Dekoration 1 Stengel Oregano etwas geriebener Hartkäse Zubereitung Kurkuma-Sauce Die Zwiebel in Würfel schneiden. Den Knoblauch in Würfelchen schneiden. Die Oregano-Blätter grob hacken. Den Käse fein reiben. Die Butter in einer erhitzten Pfanne zerlassen. Die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Die Knoblauchwürfel und den Oregano dazugeben. Gut umrühren. Kurz andünsten. Den Zucker dazugeben und umrühren. Kurz köcheln lassen. Das Kurkumapulver dazugeben und umrühren. Kurz köcheln lassen. 2/­­3 der Sahne dazugießen und umrühren. Den geriebenen Hartkäse dazugeben und umrühren. Kurz aufkochen. Dann die Hitze herunterdrehen. Nun den Rest der Sahne dazugeben und köcheln lassen, bis sie etwas sämig ist. Die Sauce mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen. Die Bavette Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen Finish Die Sauce erhitzen. Die Bavette dazugeben und alles gut vermischen. Die Nudeln sollen schön gelb sein:) Die Bavette auf die Teller verteilen, den geriebenen Käse darüber streuen und mit einem kleinen Stengel Oregano dekorieren. Gutes Gelingen und viele Grüße aus dem Kochlabor von Herrn Grün

Herr Grüns Neapolitanischer Haselnusskuchen

12. Juli 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Neapolitanischer HaselnusskuchenAn regnerischen Sommertagen experimentiere ich viel im Kochlabor. Der Professor werkelt dann entweder im Keller oder im Garten. Heute entwickelte er eine Bewässerungsmaschine, die besonders ausgeklügelt ist. Er hatte mir alles erklärt und mir auch Skizzen gezeigt. Weil er so brummig war - also wegen des schlechten Wetters, - habe ich ihn oft gelobt. Das hilft meistens. Derweil er also diese Maschine baute, dachte ich mir ein Rezept aus, bei dem sich die Hafermasse nutzen lässt, die man bei der Hafermilchgewinnung erhält. Die Masse ist Teil einer Nussfüllung, die ich für einen Haselnusskuchen verwende. Als der Kuchen fertig gebacken war, stand der Professor auch schon im Kochlabor. >>Ich hatte Sie doch noch gar nicht gerufen.>Das Fenster ist offen und es duftet so.

Ein kleiner Sommerwunschkuchen

30. Juni 2017 Herr Grün kocht 

Ein kleiner SommerwunschkuchenUm 5 Uhr morgen schepperte das Telefon. >>Guten Morgen, Signor Grün. Haben Sie gut geschlafen? Ich habe da eine Bitte.>Wissen Sie, wie spät es ist?>Ja.>Na, wie spät ist es denn?>Das weiß ich nicht.>Aber Sie haben doch gesagt, Sie wüssten es.>Aber das sagt man doch nur so.>Was möchten Sie denn?>Ich dachte, Sie könnten einen Sommerwunschkuchen backen. Ich muss mir dringend was wünschen. Kann Ihnen aber nicht sagen, um was es geht. Dann funktioniert es nicht.

Blaubeer-Käsekuchen

24. Juni 2017 Herr Grün kocht 

>>Oh mein Gott. Es hat nicht funktioniert.>Was ist los? Was hat nicht funktioniert?>Sie meinte, das könne sie nicht annehmen. Ich wollte diese Papiere für eine neue Erfindung.>Sie wollten die Frau auf dem Patentamt mit einem Blaubeerkäsekuchen bestechen?>Ja, aber sie hat abgelehnt. Schauen Sie doch, wie schön er ist. So appetitlich. Ich habe genau gesehen, dass sie ihn haben wollte. In ihren Augen. Signore Grün. Sie hätten sie sehen sollen.

Penne Rigate mit Auberginen-Rotwein-Sauce, Mozzarella und gerösteten Pinienkernen

20. Juni 2017 Herr Grün kocht 

Penne Rigate mit Auberginen-Rotwein-Sauce, Mozzarella und gerösteten Pinienkernen Dieses Herr Grün Gericht enthält Werbung für meinen Sponsor Bleywaren. >>Signor Grün, heute müssen Sie nicht kochen. Kommen Sie einfach so gegen Mittag zu mir in den Garten.

FrozenYogurt Erdbeershake mit Vanillemark

14. Juni 2017 Herr Grün kocht 

FrozenYogurt Erdbeershake mit VanillemarkSchon als kleiner Herr Grün mochte ich Erdbeeren sehr gerne. Wir hatten einen kleinen Garten mit ein paar Stauden. Allerdings waren sie auch eine Attraktion für die Amseln. Ich stand in den Ferien morgens sehr, sehr früh auf, um die Erdbeeren zu bewachen. Aber leider hat es nichts genutzt:) Frozen Yogurt ist ja einfach herzustellen und es gibt auf meiner Website etliche Rezepte. Heute möchte ich Ihnen mal ein FrozenYogurt Erdbeershake vorstellen. Ihnen einen sonnigen Tag. Zutaten (für 2 bis 4 Gläser – je nach Glasgröße) 300 g griechischer Joghurt 200 ml Schlagsahne 1/­2 Vanilleschote 70 g Puderzucker 300 g Erdbeeren Für die Dekoration Ein paar Erdbeeren Löffelsbiskuits Zubereitung Das Mark der Vanilleschote auskratzen. Die Erdbeeren achteln. Die Sahne steif schlagen. Den griechischen Joghurt mit dem Puderzucker und dem Vanillemark gut verquirlen. Die Erdbeeren in die Joghurtmasse geben und etwas umrühren. Die Schlagsahne unterheben. Nun kommt die Masse für 1 Stunde in den Kühlschrank. Dann kurz einmal umrühren. Und wieder 2 Stunden ins Kühlfach. Der FrozenYogurt sollte fest aber noch cremig sein. Es gibt nun zwei Möglichkeiten: 1. Sie pürieren die ganze Masse. 2. Sie pürieren bspw. 2/­3 der Masse und geben den gefrorenen Rest stückweise dazu. Herr Grün hat mittlerweile viele Frozen Yogurt Sorten in seinem Kochlabor entwickelt: Frozen Yogurt mit frischen Erdbeeren und selbst gemachtem Kokos-Mandel-Krokant Pflaumen Frozen Yogurt mit selbst gemachtem Mandelkrokant Karamell Frozen Yogurt mit selbst gemachtem Karamellsirup   Blaubeer Frozen Yogurt mit geeisten Pfefferminzblättern   Banane Karamell Frozen Yogurt mit Cranberries   Viel Freude mit dem Erdbeershake und viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Erdbeer-Kardamom-Tiramisu mit selbst gemachtem Kardamom-Mandelkrokant

2. Juni 2017 Herr Grün kocht 

Erdbeer-Kardamom-Tiramisu mit selbst gemachtem Kardamom-MandelkrokantWenn die ersten warmen Tage da sind, hält sich der Professor gerne in seinem Garten auf. Er sitzt dann meistens auf einem alten Klappstuhl und liest Zeitung. Oft besuche ich ihn. Wir trinken Espresso und unterhalten uns etwas. Heute erzählte ich ihm von Kardamom. Dass es ein erstaunliches Gewürz sei. So anmutig im Geschmack und doch sehr zurückhaltend. Dass, verborgen in den Kapseln, seine Samen eng beieinander liegen und ihr Aroma schützen. Wenn man sie befreit, muss man sie mahlen. So entfalten sie ihr Aroma für Eis, Kuchen, asiatische Gerichte und vieles mehr. Ich steigerte mich immer mehr in meine Begeisterung und plauderte drauf los. Erzählte von den Anbaugebieten Indien, Sri Lanka , Madagaskar, Guatemala, Papua Neuguinea und Vietnam. >>Die Erdbeeren schauen gut aus, Professor. Ich bin am überlegen, ob ich für die Gewürzreisen…Ich denke etwas Tiramisu mit…>Tiramisu? Das klingt gut. Nehmen Sie sich doch ruhig so viele Erdbeeren wie Sie möchten.

Herr Grüns Limonade zum Selbermachen

29. Mai 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Limonade zum Selbermachen >>Können wir bei der Hitze nicht mal wieder Ihre Limonade machen? Die mag ich. Ich habe auch alles eingekauft.>Setzen Sie sich ruhig mal hin. Ich mach das schon.

Herr Grüns italienischer Orangen-Nuss-Kuchen

20. Mai 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns italienischer Orangen-Nuss-KuchenEin kleiner Zettel lag in meinem Briefkasten: >>Lieber Signore Grün, ich bin verreist. Ich melde mich. Ihr Professor Caprese.>Ich komme sofort.

Herr Grüns Minz-Erdbeer-Tarte

12. Mai 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Minz-Erdbeer-TarteIch stand im Kochlabor und hatte beste Laune. Die Sonne schien. Das Wetter sehr sommerlich. Ich bereitete eine Minz-Erdbeer-Tarte vor, da spürte ich einen Blick in meinem Rücken. Ich drehte mich um und sah in zwei riesige Augen. Sie steckten auf einem Kunststoffgerüst, das mit einer Antenne und einem sich schnell drehenden Propeller versehen waren. Eine Art Flugobjekt. >>Guten Tag, Signore Grün. Was machen Sie denn da?Professor, stecken Sie in diesem Flugdings?>Nein. Ich sitze gegenüber auf meinem Dach. Das ist eine ferngesteuerte Untertasse.>Sie haben mir einen Schrecken eingejagt.>Sie backen Kuchen. Stimmts? Soll ich kommen?>Nur, wenn Sie mir versprechen, dass Sie dieses Monster in Ihren Keller verbannen.>Ja. Ist okay. Darf ich dann kommen?>Ja, das dürfen Sie. Man schmeckt die Minze – aber dezent. Sie können auch gerne mehr Sirup nehmen, um den Geschmack zu intensivieren, dann sollten Sie etwas mehr Mascarpone nehmen und etwas weniger Sahne, damit die Cr?me nicht zu dünnflüssig wird. Wie der Pfefferminzsirup ganz einfach hergestellt wird, erfahren Sie hier. 60 g Puderzucker Zubereitung Teig Alle Zutaten in eine Schüssel geben, miteinander vermischen und  gut verkneten. Den Teigkloß für 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Zubereitung Cr?me für den Belag Mascarpone und Puderzucker mit dem Rührgerät gut vermischen. Den Pfefferminzsirup dazugeben und wieder gut vermischen. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarpone-Minz-Mischung heben. Die Cr?me für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Backvorgang (was für ein Wort) Die Form etwas mit Butter einstreichen. Eventuell noch etwas Paniermehl. Je nach Beschaffung der Form. Den Teig in die Form drücken. Nun auch ein paar Löcher mit der Gabel in den Boden stechen. (Ich finde Blindbacken immer so aufwendig. Aber Sie können es natürlich tun.) Den Herd auf 170 Grad heizen (jeder Herd ist anders – bei mir ist es diese Gradzahl – gehen Sie nach Erfahrung vor). Die Tarte auf einen Rost stellen. Mittlere Schiene. Dann circa 12 bis 15  Minuten backen. Die Tarte sollte schön mittelbraun und keksig ausschauen.   Finish Die Tarte abkühlen lassen. Später die Cr?me darauf verteilen. Dann die halbierten Erdbeeren obenauflegen. Die Tarte für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Ja – das war es schon. Ich finde, sie passt prima zu einem sonnigen Wochenende. Sie sitzen im Garten oder auf dem Balkon. Dann schreiten Sie zum Kühschrank…:)) Jipiehhh.   Gutes Gelingen und ganz viel Sonnenschein Ihr Herr Grün

Spargelcr?mesuppe mit Cro?tons, Spargelspitzen und selbst hergestelltem Rhabarbersirup

7. Mai 2017 Herr Grün kocht 

Spargelcr?mesuppe mit Cro?tons, Spargelspitzen und selbst hergestelltem RhabarbersirupAls Professor Caprese heute vom Markt kam, hatte er Rhabarber und Spargel mitgebracht. Er seufzte und ließ sich in den Sessel fallen. >>Ob ich wohl etwas schlafen kann, während sie kochen?

Italienische Brötchen mit Pesto allarrabbiata und Gemüserolls (Polpette di verdure)

21. April 2017 Herr Grün kocht 

Italienische Brötchen mit Pesto allarrabbiata und Gemüserolls (Polpette di verdure)Professor Caprese saß vor einem der italienischen Brötchen mit den Gemüserolls und starrte es wie gebannt an. Dann biss er vorsichtig hinein. Ein Brummen. Er sprach kein Wort mehr. Zwischendurch einen Schluck Wein. Das ging eine Stunde lang so. Nach vier Brötchen atmete er auf. >>Signor Grün, ich verreise wieder. Könnten Sie mir wohl einige dieser Brötchen mit auf den Weg geben?>Wie viele denn?>Sagen wir 20.>20?! Das ist aber ganz schön viel. Wohin geht denn die Reise?>Zu einem Roboterkongress nach … ähm … Der ist in Mailand. Übermorgen.

Herr Grüns umbrischer Zitronen-Mandelkuchen

8. April 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns umbrischer Zitronen-MandelkuchenManchmal versuche ich etwas zu kochen oder zu backen, was mich an Urlaubstage erinnert. Dieses Mal hatte ich an das heiße Umbrien gedacht. 28 Grad. Es ist vier Uhr und wir sitzen auf der Terrasse eines Cafés in der Nähe von Orvieto. Gegenüber ist Wochenmarkt. Espresso. Ein Stück Kuchen. Aus dieser Erinnerung entstand dieser Zitronen-Mandelkuchen. Mit gemahlenen gebrannten Mandeln. Den abgekühlten Kuchen mit Zitronensaft beträufelt. Saftig und dennoch etwas sandig. Zutaten (für eine Napfkuchenform 22 cm) 150 g Mandeln 1 1/­­2 EL Rohrohrzucker fu?r die Mandeln 225 g weiche Butter 4 Eier 225 g Rohrohrzucker (bitte nicht Rohrzucker) 225 g Mehl 75 g Kartoffelmehl 3 gehäufte TL Reinweinstein-Backpulver 2 Messerspitzen Natron 1 1/­­2 EL geriebene Bio-Zitronenschale 3 EL frisch gepresster Zitronensaft fu?r den Teig 150 ml frisch gepresster Orangensaft ca. 5 EL frisch gepresster Zitronensaft zum Beträufeln des Kuchens Puderzucker zum Bestäuben ZUBEREITUNG Zuerst brennen wir die Mandeln. Das geht so: Hacken Sie die Mandeln mit einem großen Messer auf einem Schneidebrett. Möglichst in Viertel oder kleiner. Geben Sie die zerhackten Mandeln in eine beschichtete Pfanne. Bitte ohne Fett und im oberen Hitzebereich anrösten. Wenn Sie den Röstduft riechen, 1 1/­­2 EL Zucker daru?berstreuen. Etwas weiterrösten und schön ru?hren. Die Mandeln sollen nicht anbrennen. Es soll aber riechen wie auf der Kirmes. Nun vom Herd herunternehmen und etwas abku?hlen lassen. Dann - so fein wie es geht - zermahlen. Das mache ich mit einem Aufsatz meines Pu?rierstabes. Butter, Eier und Zucker mit dem Ru?hrgerät schaumig schlagen. Mehl, Kartoffelmehl, Reinweinstein-Backpulver und Natron vermischen und in die Masse sieben. Wieder alles mit dem Ru?hrgerät durchschlagen. Nun noch die geriebene Zitronenschale, 3 EL Zitronensaft und 150 ml Orangensaft dazugeben. Wieder alles gut verru?hren. Heizen Sie schon einmal den Herd auf 160 Grad (Umluft) vor. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung. Jeder Herd ist ja anders. Geben Sie nun die Hälfte des Teiges in die Form (je nach Beschichtung eventuell etwas einfetten und mit Semmelbröseln bestreuen, damit sich der Kuchen später gut lösen lässt). Vermischen Sie die andere Teighälfte mit den gemahlenen Mandeln und geben Sie diese auch in die Form. Bitte die beiden Schichten nicht miteinander verru?hren. Schieben Sie den Kuchen auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen. Bei mir benötigte der Kuchen ca. 50 Minuten. Tipp: Wenn der Kuchen im oberen Bereich schon etwas dunkel wird, aber der Kuchen insgesamt noch nicht fertig gebacken ist, dann decken Sie ihn einfach mit einem Stu?ck Alufolie ab. Lassen Sie ihn nach dem Backen gut ausku?hlen. Dann stechen Sie mit einem Stäbchen einige Löcher in den Boden und träufeln von dem Zitronensaft hinein. Nehmen Sie den Kuchen aus der Form, wenn er abgeku?hlt ist und bestäuben Sie ihn etwas mit Puderzucker. Gutes Gelingen und sonnige Tage Herr Grün

Zucchini-Spaghetti mit Pesto allarrabbiata, Peperoni und Oliven

4. April 2017 Herr Grün kocht 

Zucchini-Spaghetti mit Pesto allarrabbiata, Peperoni und OlivenAn einem schönen warmen Frühlingsabend im Garten oder auf dem Balkon sitzen und bei einem Glas Wein Zucchini-Spaghetti mit Pesto genießen. Dazu vielleicht noch etwas Baguette oder italienische Brötchen. Zutaten für zwei Portionen 2 Zucchini (bei mir wog eine circa 330 g - ungeschält) 1 Portion Pesto allarrabbiata (wie es hergestellt wird, erfahren Sie hier) 1 rote Peperoni 10 Kalomon Oliven (Oliven, die von Natur aus schwarz sind. Gibt es bei Alnatura.) 4 EL Olivenöl 2 TL Oregano Salz schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer etwas geriebenen Käse Zubereitung Die Peperoni in Ringe schneiden. Die Zucchini schälen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti drehen:). Das Öl in eine erhitzte Pfanne geben. Nun kommen noch 2 gut gehäufte EL Pesto allarrabbiata dazu und Peperoniringe. Alles gut vermischen und so lange andünsten, bis sie weich aber bissfest sind. Das Oregano dazugeben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Finish Auf die Teller verteilen und obenauf noch etwas Pesto und geriebenen Käse geben. Dazu etwas Baguette oder italienische Brötchen?   Viele Grüße aus dem Kochlabor Herr Grün

Baguettebrötchen schnell und einfach selber backen

2. April 2017 Herr Grün kocht 

Diese Baguettebrötchen sind schnell zubereitet und deshalb die optimalen Sonntagsbrötchen. Sie sind außen schön kross und innen fluffig. Außerdem haben sie wegen des verwendeten Dinkelmehls ein schönes Aroma. Zutaten für 4 bis 5 Baguettebrötchen 125 g Dinkelmehl 630 125 g Weizenmehl 550 7 g Sauerteig-Extrakt (ich nehme das von Alnatura) 1 TL Trockenhefe 170 ml handwarmes Wasser 1 TL Salz 1/­­2 TL Zucker 1 TL Honig Zubereitung Die Mehle, Sauerteig-Extrakt und Salz miteinander in einer Schüssel gut vermischen. Die Hefe zusammen mit dem Zucker in ein Gefäß mit dem handwarmen Wasser geben und mit einem Löffel gut umrühren. 10 Minuten stehen lassen und dann zur Mehlmischung hinzugeben. Nun noch den Honig dazugeben und alles mit einem Löffel vermischen. Dann mit der Hand auf eine bemehlte Fläche legen und circa 5 Minuten gut durchkneten. Wenn der Teig aus Ihrer Sicht zu trocken ist, geben Sie etwas Wasser hinzu. Ist er zu feucht, noch etwas Mehl hinzugeben. Zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. Dann noch einmal gut durchkneten. Eine Wulst drehen, in 4 bis 5 Stück teilen und in das Baguetteblech legen bzw. auf ein Blech mit Backpapier (wenn Sie noch kein Baguetteblech haben):) Nun noch einmal circa 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Tipp: Ich wärme den Ofen leicht an und stelle die Teiglinge in die wunderbare Wärme. Das mögen sie. Aber nur leicht warm bitte. Nach circa 20 Minuten Gehzeit die Teiglinge herausnehmen, immer noch auf dem Blech und zugedeckt, an einem warmen Ort stellen und den Ofen auf 230 Grad (Umluft) vorheizen (gehen Sie nach Ihrer Erfahrung - jeder Herd ist ja anders) und eine Schale mit etwas Wasser (ich nehme eine Auflaufform) unten in den Ofen stellen. Die Baguettebrötchen ein paar mal mit einem Messer einschneiden und etwas bemehlen.Nach der Gehzeit auf die mittlere Schiene stellen. Vorsicht: Es schlägt Ihnen garantiert ein sehr heißer Wasserdampf entgegen. Nun circa 10 bis 12 Minuten backen lassen. Wenn die Baguettebrötchen eine mittelbraune Farbe hat, aus dem Ofen nehmen (siehe Abbildung). Kennen Sie auch das Französische Baguette von Herrn Grün? Viele Grüße aus dem Kochlabor von Herrn Grün

Vegetarische Köfte mit Minz-Joghurt, Reis und Tomaten-Gurken-Salat

31. März 2017 Herr Grün kocht 

Professor Caprese hatte heute ein türkisches Kochbuch mitgebracht. Er tat sehr geheimnisvoll. >>Können Sie denn Türkisch? Das wusste ich gar nicht.>Ein wenig. Nicht viel. Eigentlich kein Wort.>Aber die Fotos sind schon beachtlich. Schauen Sie mal - diese Köfte. Sind sie nicht herrlich.>Es gibt in der Türkei über 290 Köfte-Rezepte. Der Name kommt aus dem Persischen - Kufteh. Das heisst Zerstampftes. Na ja, so zerstampft schauen sie gar nicht aus. Sie werden mit Kreuzkümmel und noch ein paar anderen Gewürzen zubereitet. Ob es auch vegetarische Köfte gibt?

Spaghetti mit Tomatensauce und Bärlauchpesto

17. März 2017 Herr Grün kocht 

Ich hatte einen großen Strauß Bärlauch auf dem Markt gekauft. Die Saison war ja nicht lange und ich wollte unbedingt Bärlauchpesto zubereiten und Pasta und… Als Caprese zum ersten Mal Bärlauch sah, war er skeptisch. Das sähe ja aus wie Maiglöckchen und die seien giftig. Als er aber das Bärlauchpesto probiert hatte, war er nicht mehr zu stoppen. Ich müsste doch unbedingt Spaghetti mit Bärlauchpesto  zubereiten. Vielleicht mit ein paar Tomaten. In der italienischen Küche sei Bärlauch nicht mehr wegzudenken. Das hatte ich allerdings noch nie gehört. Ich schaute nach, was Bärlauch auf Italienisch heisst – aglio orsino. Ein schöner Name. Zutaten für 2 Personen Für das Pesto Bitte 1 Portion Bärlauchpesto zubereiten. Wie das ganz einfach geht, zeige ich hier. Für die Tomatensauce 4 Tomaten 4 bis 6 EL Olivenöl Salz schwarzer frisch gemahlener Pfeffer Für die Spaghetti Ich rechne für eine Person (mittelgroße Portion) 140 g. Kochen Sie also gerne 280 g. Zubereitung Die Spaghetti kochen. Die Tomaten in große Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl andünsten. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich mag es pur – also ohne Kräuter –  sehr gerne, damit man das Bärlauchpesto auch gut schmeckt:) Finish Die Spaghetti auf die Teller verteilen. Die Tomaten mit dem Öl darüber geben. Nun noch einen großen Klecks Bärlauchpesto. Et voil?. Bei Herrn Grün gibt es ganz viele Bärlauch Gerichte: Frühlingssandwich mit Bärlauch Bärlauchcr?me Viele Grüße aus dem Kochlabor von Herrn Grün

Herr Grüns Vogesenbrot aus dem Topf - ganz einfach backen

15. März 2017 Herr Grün kocht 

Herr Grüns Vogesenbrot aus dem Topf - ganz einfach backen>>Ah, so ein schönes krosses Brot wäre super zu der Birnen-Bärlauch-Konfitüre.>Es schaut aus wie die Vogesen

Backofen-Kartoffeln mit einer leichten Estragon-Joghurt-Sauce und Salat mit einer Estragon-Orangen-Vinaigrette

19. August 2016 Herr Grün kocht 

Backofen-Kartoffeln mit einer leichten Estragon-Joghurt-Sauce und Salat mit einer Estragon-Orangen-VinaigretteGestern Nachmittag saß ich am offenen Kochlaborfenster, trank einen Espresso und aß ein Stück von meinem italienischen Orangen-Nusskuchen, da hörte ich plötzlich ein lautes Hämmern. Der Professor stand auf einer Leiter in seinem Vorgarten und versuchte ein Schild aufzustellen. Ich konnte zuerst gar nicht erkennen, was darauf geschrieben war. Dann aber doch: Haus und Roboter wegen sehr großem, unvorstellbar großem Heimweh zu vermieten. Melden Sie sich bei Prof. Caprese oder im Kochlabor von Herrn Grün. Darauf konnte ich mir keinen Reim machen. Heimweh hatte Caprese ja öfters - aber sowas. Ich eilte aus dem Haus und zum Vorgarten des Professors. >>Was machen Sie da? Das Haus vermieten … und Luigi auch. Das geht nicht.>Wenn Sie nicht sofort das Schild entfernen, werde ich niemals mehr für Sie kochen

Aprikosen-Käse-Tarte mit Streuseln

23. Juli 2014 Herr Grün kocht 

Aprikosen-Käse-Tarte mit StreuselnGestern Nachmittag stand ich am Fenster des Kochlabors. Ich war so in Gedanken versunken, dass ich zuerst die Rufe von Professor Caprese nicht hörte. Er stand gegenüber auf dem Dach. Mit einem Hammer in der Hand winkte er mir zu. >>Signor Grün! Was kochen Sie heute Abend? Haben Sie Lust auf Champignon-Rotwein-Pasteten?>Ja, gerne! Kommen Sie um acht.

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!