Claudi goes vegan - vegetarische Rezepte

Versuchen Sie diese Rezepte!

Veganer Lifestyle Weihnachtsmarkt: The Green Market 16. + 17.12.2017

Ninnis Zimt-Nuss-Schnecken

Wintersalat mit Portulak, Grapefruit & Dattel-Vinaigrette

Veganer Metzger - Lherbivore in Berlin










Claudi goes vegan vegetarische Rezepte

Podcast #030 - Pause

12. November 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #030 - PauseHallo ihr Lieben, es ist Zeit für eine Pause. Das hatte ich auf meinem Blog hier ja schon oft - nun erstmals auch auf dem Podcast. Doppelpause also. ;-) Weil ich nicht sang- und klanglos ins Off verschwinden will, hab ich euch eine Podcast-Folge aufgenommen. Darin erzähle ich auch, warum ich die Veröffentlichung meines E-Books auf nächstes Jahr verschiebe. Außerdem geht es um geputze Fenster und "citta" - was den Yoginis und Yogis unter euch ein Begriff sein wird.  Wie ein Sellerieschnitzel freu ich mich über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Bis bald ihr Lieben! Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #029 - Liebesbrief an den November

1. November 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #029 - Liebesbrief an den NovemberHallo ihr Lieben, heute ist Weltvegantag. Heute vor einem Jahr habe ich Anthony Kidies kennengelernt und mit ihm seinen Geburtstag gefeiert. Quasi. Fast. Naja. Ok. Immerhin war ich im gleichen Raum wie er (der Olympiahalle). Höhö. Aber davon abgesehen hab ich vor ungefähr einem Jahr, von meiner Yoga-Ausbilderin, in Form einer Meditation, den "Liebesbrief an den November" (nach einem Text in "Das große Hausbuch", Kreuz Verlag) vorgelesen bekommen. Da mich dieser besondere Liebesbrief so sehr bewegt hat, will ich in der heutigen Folge von "Friede Freude Süßkartoffel" mit euch teilen.Viel Vergnügen beim Zurücklehnen, Durchatmen, Zuhören, Reinfühlen und Nachdenken.  Wie ein Sellerieschnitzel freu ich mich über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #028 - Wie ändere ich meine Gewohnheiten? (Ernährung&Yoga)

29. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #028 - Wie ändere ich meine Gewohnheiten? (Ernährung&Yoga)Hallo ihr Lieben, in dieser Folge von "Friede Freude Süßkartoffel" spreche ich darüber, wie ich bisher Gewohnheiten geändert habe. Cold Turkey? Schleichend? Geplant? Habe ich unterschiedliche Wege für Ernährung und Yoga gefunden? Und warum eigentlich "bisher"? Falls ihr aus den ??? lieber !!! machen wollt, bitte auf PLAY drücken ;-)  Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Emmi's Kitchen - pure veggy (2x in München)

26. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

Emmi's Kitchen - pure veggy (2x in München)Hallo ihr Lieben, bereits im März war ich zum ersten Mal bei Emmi's Kitchen am Rosenheimer Platz. Und ich bin mir sooo sicher gewesen, dass ich darüber berichtet habe. Aber nein!!! Wie konnte das passieren??? Ich hab damals für meinen Vortrag auf dem Heldenmarkt recherchiert - schließlich lässt es sich nur gut über Lokalitäten berichten, die ich selbst erlebt habe. Und Emmi's ist schon lang ein Teil von "Claudi's München Guide" den es als Dankeschön für das Abo meines Newsletters gibt. Daher komme ich nun zu Emmi's Kitchen 1, bevor ich euch dann die neue Filiale zeige. Am Rosenheimer Platz schaut es so aus: Total lieb eingerichtet ist die längliche und kleinere der beiden Kitchens. Mit süßen München-Fotos ausgestattet und liebevollst eingerichtet. Es gibt dort vegetarische (!) und vegane Gerichte, beispielsweise diese Linsensuppe: oder - mein Tipp! - die besten Zimtschnecken die ich kenne. Dazu darf es vielleicht ein Chai Latte sein? Es gibt auch zwei bis vier Tischerl vor der Tür - man sitzt dann halt direkt auf die Rosenheimer Straße raus aber hat was zu schauen. Nur wenn man draußen sitzen will, hab ich ja einen besseren Vorschlag, denn- heute war es endlich soweit!!! Das Emmi's ist ins ehemalige und vielfach besuchte "so ham" eingezogen. Ich freu mich sehr, heute spontan dort gewesen zu sein und hier berichten zu können. Es wurde umgebaut und neu eingerichtet und schaut nun so aus: Ein Blick auf die Karte zeigt gleich: ALLES VEGAN!!! Schmecken tut's genauso lecker und neben Zimtschnecken gibt es beispielweise auch Muffins: Und vor allem die superleckeren Suppen bzw. Eintöpfe, wie hier Quinoa oder Chili sin carne, mit jeweils frisch gebackenem, hausgemachtem Brot: "Simply good food" kann ich also blind unterschreiben ;-) Emmi's Kitchen ist auch auf Facebook und Instagram zu finden. Gebruncht wird sonntags regelmäßig (Termine via Facebook), aktuell ist MO bis FR von 10-17 Uhr geöffnet. Dem Emmis Team wünsch eich von Herzen einen guten Start am Gärtnerplatz und das Allerbeste. Bis bald wieder! Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Zigaretten? Zucker? Fleisch?

20. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, das was in den 60er Jahren noch verharmlost wurde (Zigaretten) ist heute ein NoGo. Vielen Menschen sind mittlerweile die Auswirkungen von Zucker bewusst. Und dennoch wird er weiter und weiter und weiter konsumiert. Und ja - auch ich hab da noch ein(ig)e Baustelle(en).  Vielleicht sollte ich "Raus aus der Zuckerfalle" mal wieder lesen? Aber zurück dazu, was ich euch zeigen will: Per YouTube würde ich heute auf zucker.foodwatch.de aufmerksam. Schaut mal: Wer an der Aktion teilnehmen mag, kann das gleich hier tun: Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen Mein Soundtrack dazu stammt von Jason Mraz. ? Und nun frage ich mich: Wann wird wohl die Zeit kommen, in der Fleischkonsum endgültig angezweifelt wird? Ich wünsche mir aus tiefstem Herzen, dass ich es noch erleben darf. Filmtipp dazu: Carnage. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Laimers goes vegan

16. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, das ist Laim, am Montagmorgen um 07:00 Uhr. Das ist Laim, am Montagabend um 19:00 Uhr. In Laim bin ich daheim. Und aufgewachsen. Als gebürtige Laimerin, gehe ich ins Laimers. So wie jedeR der hier wohnt. Aber auch aus Unteraching, Obermenzing oder Alling kommen die Menschen Gäste ins Laimers angereist. Warum? Weil das Laimers alles kann. Frühstück. Mittag. Kuchen. Abendessen. Was trinken. Bar. Café. Wirtshaus. Kneipe. Biergarten (mit Bedienung und zum selber mitbringen). Das Personal kennt man. Seit Jahren. Die Gäste auch. Hier geht man gerne her und kommt immer wieder. Mit Freundinnen zum Frauenabend, zum WM-, EM- oder FC Bayern-Spiel schauen, mit dem Partner, Dates, Affairen, Onkeln und Tanten, Großeltern, Eltern, Kindern, Neffen und Nichten, auch mal alleine mit Hund. Alles ist möglich. Im Laimers. Nur eins konnte das Laimers nicht: vegan. Seit 2011 gibt es für mich "Pommes nur mit Ketchup, Mayo brauch ich nicht. Danke!" oder "Salat ohne Dressing aber mit Essig und Öl zum selberanmachen bitte. Danke!". Oder "Ich bekomm nur was zu trinken. Danke!".  Irgendwann hab ich es aufgegeben was anderes zu bestellen oder Gerichte zu hinterfragen. Ist auch ok. Ganz ehrlich: Ich brauch nicht immer das superduper Essen. Ich bin gern im Laimers. Weil ich mich wohlfühle und gute Gespräche mit tollen Menschen wichtiger sind als veganes Essen. Punkt. Aber Moment. Ich hab geschrieben "konnte". JA! Weil! HURRA!!!! Seit ein paar Wochen steht auf der Wochenkarte plötzlich (vg) hinter einem Gericht. Ahhh!!! Nein? Doch! Die Bowl hab ich ein bisserl umbestellt ;-) Laimers goes vegan - ich glaub ich fall vom Stuhl! Ihr könnt ich nicht vorstellen, WIE SEHR i mi gfrei!!!! Noch besser: Das Laimers macht das richtig gut. Hier zwei Beweisfotos von zwei unterschiedlichen Wochenkarten. Also, liebe VeganerInnen: Nix wie hin, ausprobieren. Und liebe Grüße an Küche und Chef bestellen und betonen WIE IRRE TOLL das nun ist und WIE SUPER GUT es war :) :) :) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Tierrechte - Diverse Themen

13. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, heute geht es hier mal wieder um ein Herzensthema. Die Rechte unserer Mitlebewesen, die Rechte der Tiere. Von Schlachthäusern und Zirkus mit Tieren. Und ich schreibe über den Tierpark Hellabrunn. Beginnen will ich mit einem Hinweis auf eine Petition die mir ans Herz geht.: Deutsche Schlachthäuser müssen videoüberwacht werdenDaniela Böhm setzt sich hierfür ein. Auf YouTube hab ich dieses Video zum Thema "Zirkus mit Tieren" entdeckt. Ein bisserl wie Dingsda früher... Aber traurig. So wie Zirkus mit Tieren. Zum Glück haben wir gerade den Circus Roncalli zu Gast in München. Die können Zirkus auch ohne Tiere- "weil sie Spaß daran haben"! ? Tiere im Zirkus finde ich schon ganz lang ganz schlimm. Meine Meinung zu Zoos war bisher immer so "lala". Ganz klar: Artgerecht ist nur die Freiheit! Darüber brauchen wir nicht reden. Aber ich dachte mir halt, in München wäre alles "soweit einigermaßen in Ordnung". Nachdem vor Jahren ein Aufschrei durch Europa ging, da in Dänemark eine Giraffe an die Löwen verfüttert wurde, haben wir nun einen Skandal an der Isar. Das ist aber nicht etwa schlimm, weil Tiere umgebracht werden. Nein! Menschen sind im Spiel. Um Himmels willen!!! *Ironie aus* Mir kommt das so ein bisserl vor wie die Stierkampf-Thematik in Spanien. Da wird auch immer nur drüber geschrieben, wenn so ein "armer" Torero umgebracht wird. Über die zig Stiere die in der Arena langsam und mühevollst ihr Leben lassen, schreibt niemand. Meine Antipathi gegenüber Zoos wächst nun jedoch mehr und mehr und mehr. Ich bin mir sicher, dass ich Hellabrunn nie mehr wieder betreten werde. Einen berührenden Artikel dazu, hat übrigens Daniela von "Once upon a cream" veröffentlicht.  (Freilich auf Schönbrunn bezogen) Zurück nach München: Die TZ und Bild haben darüber geschrieben, aber auch die PETA. Hier meine Linksammlung für euch: - Staatsanwaltschaft ermittelt /­­ Tierpark-Drama: Vier Mitarbeiter bei Tötung von Rindern verletzt  - Dabei waren sie kerngesund/­­ Erschossene Zoo-Rinder an die Löwen verfüttert! - Tötung seltener Tiere: Unfall mit vier verletzten Menschen im Tierpark Hellabrunn enthüllt Vertuschung und Artenschutz-Skandal Wie handhabt ihr das mit Zoos? Geht ihr hin? Vor allem ja eine spannende Frage für alle Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels unter euch... (Bin ich alles nicht, daher kann ich ganz entspannt für mich allein entscheiden.) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

VeggieWorld 2017 in München

10. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

VeggieWorld 2017 in MünchenHallo ihr Lieben, die VeggieWorld war erneut zu Gast in unserer Weltstadt mit Herz. Und ich hab dort einen Vortrag über eben genau diese gehalten. Darüber, was in Sache "Bio, fair und vegan" in München möglich ist. Randnotiz: Wenn ihr meinen Newsletter abonniert, gibt es "Claudis München Guide" als Dankeschön. Da sind alle Tipps enthalten, werden aber freilich nicht so charmant, persönlich und spontan vorgetragen ;-) Selbstverständlich war aber auch noch genug Zeit um über die Messe zu bummeln, für schöne Gespräche und Fotos. Anderen Vorträgen habe ich auch gelauscht und eingekauft. Und ihr seid hiermit chronologisch nachträglich dabei! Die "Genusschmelzerei Essendorfer" vom Schliersee. In der Gegend bin ich des öfteren unterwegs, siehe hier und hier. Da werde ich doch glatt mal vorbei fahren beim nächsten Ausflug. Der is spätestens Ende November geplant, denn dann wird mein nächstes Buch gestaltet. Wuhuuuu ? Die SEA SHEPERD - welch Helden unter den Tierrechtsgruppen. Am 28.10.2017 findet im Backstage ein Flohmarkt statt, dort ist die Münchner Gruppe wieder vor Ort. Mehr Infos hier. Kochshow von Björn Moschinki. Der Serkan Tunca hat seine am Samstag gehalten, da war ich auf Yoga-Seminar und leider nicht dabei. Vonig von Veganblum. So toll! Ich hab mal Danke sagen können für das Produkt. An alle MünchnerInnen die Online-Bestellungen vermeiden wollen: Gibt es auch im SIGGIS zu kaufen.  Bei PureRaw hab ich mir Verpflegung in Form von Naschsteinen gekauft. An alle die bei Kaffee nicht auf den Preis schauen (müssen), Wert auf gute Qualität und vor allem richtig faire Herstellung legen: Schaut mal auf urwaldkaffee.de vorbei und gönnt euch den Café der Kogi Indianer. Ich hab extra noch den Prospekt fotografiert, da ist alles ganz genau erklärt. Drauf klicken, dann wird das Foto größer. Dann war ich auf dem Vortrag "Pitch your Product". Vier Austeller haben ihre Produktneuheiten in jeweils fünf Minten vorgestellt. Hier sehen wir "BeGreen"die nun auf COOOOOOKIES im Angebot haben ;-) Voller Freude hat die Ernährungsberaterin in mir übrigens hier ENDLICH ein veganes Protein-Pulver gefunden, das minimals Kohlenhydrate enthält. YEAH YEAH YEAH!!! Die Firma alberts (bzw. eigentlich ja purvegan) hat (hurra!!!!!!!!!!!!!) zwei glutenfreie Lupinen Produkte vorgestellt. Das "Lupinen Steak" und die "Lupinen Frikadellen". Copyright: www.purvegan.de Copyright: www.purvegan.de  Wird beides gekauft, sobald ich es finde! Bericht folgt. Am meisten verwirrt an dem Tag hat mich allerdings, dass LunchVegaz bisher voll an mir vorbei gegangen ist. Kennt ihr die? Falls nicht: Sollte jemand von euch eine Firma mit mehr als ner handvoll Mitarbeitern haben, kann dort ein Automat aufgestellt werden, der lediglich Strom und einen Internet-Anschluss benötigt. Und schon sind alle mit gutem Essen versorgt. Genial, oder? Die Gerichte können sonst freilich im Onlineshop bestellt werden und in Berlin gibt's das bereits auch im Biomarkt. Hätte mir vor lauter Neugierde glatt was mitgenommen - wenn das nicht schon alles ausverkauft gewesen wäre. Gordon und Aljoscha von "Vegan ist ungesund" konnte ich am Sonntag kurz Servus sagen. Es wurden gefühlt 100.000 Fotos mit Fans gemacht. Ich hab kein Selfie aber viel Spaß dabei gehabt, die beiden veganen Helden zu beobachten. Sie sind in echt auch so sympathisch wie auf ihrem bekannten YouTube-Kanal. Das hat mich sehr gefreut, denn man weiß ja mittlerweile leider oft nicht mehr, was echt ist und was gespielt oder aufgesetzt. Geht es euch auch so? Ach das war ein wirklich feiner VeggieWorld-Bummel. Das Wochenende 15./­­16. September 2018 könnt ihr euch schon mal vormerken. Dann ist die beliebte Messe wieder hier. Meine Oma hat schon angekündigt, dann unbedingt mit mir hin zu wollen ;-) Danke an alle, die am Sonntag auf meinem Vortrag waren. Danke für euch alle und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Ausflug zu aran in/ am Tegernsee

27. September 2017 Claudi goes vegan 

Ausflug zu aran in/ am TegernseeHallo ihr Lieben, ja, ich bin oft am wunderschönen Tegernsee und drum rum unterwegs. Grund hierfür ist u.a. der Macher der "Bayrischen Vogue" ;-) Über das Schusters in Bad Wiessee habe ich bereits geschrieben. Heute dreht sich alles um den Ausflug zu aran in/­­ am Tegernsee. Es war kein Traumwetter aber umso schöner im Wintergarten zu sitzen. Mit leckerem Cous-Cous-Sandwich, Hummus-Brot, Kuchen, Tee, Kaffee und heißer Schokolade kann man sich verwöhnen (lassen). Und dabei die Aussicht auf Wasser, Berge und Schnee genießen. Aber schaut selbst:   Traumhaft, oder? Da wird auch Schietwetter zu Traumwetter. Wie war das mit den guten Klamotten und der Sonne im Herzen? ;-) hihi Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Es gibt heute nur EIN ToDo...

24. September 2017 Claudi goes vegan 

... und das lautet: WÄHLEN gehen! Hallo ihr Lieben, ja - WIR haben heute DIE WAHL!!! Und ALLE die in Deutschland wahlberechtigt sind, sollte sie nutzen. Meines Erachtens nach war es seit ich mich mit Politik beschäftige noch nie so wichtig wie heute!!! Ich hab auch schon eingeschmissen ??? #Repost @meinesichtderwelt (@get_­repost) ??? Gewählt #briefwahl #briefwahl2017 #btw17 #dubistenscheidend #mitmir90prozent #gehwählen #esgibtkeineausreden #september #2017 Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 11. Sep 2017 um 12:05 Uhr Da ich den ganzen Tag unterwegs sein werde, habe ich bereits vor einiger Zeit per Briefwahl meine Stimme abgegeben.Und dabei freiliche eine Alternative zur selbsternannten Alternative gefunden! Ich hätte das ja nie für möglich gehalten. Aber ich packe nun tatsächlich Elyas M'Barek und Co. in meinen Blog. Weil es zu gut ist!!! #Repost @elyjahwoop (@get_­repost) ??? #FackJuRechts #BTW17 Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 20. Sep 2017 um 15:29 Uhr Ich wünsche mir soooo sehr, dass das alles gut geht heute. Schau ma mal.. Danke für euch, Danke fürs Wählen und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

YouTube-Tipp / Der Kanal von "Farm Sanctuary"

16. September 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, ich bin gerade über zwei wundertolle Vorträge auf dem YouTube-Kanal von Farm Sanctuary gestolpert. Freilich beide auf Englisch. Aber wenn sie nur eineN von euch inspirieren oder weiter helfen, dann hat das Posten davon hier schon seinen Zweck erfüllt ? James Aspey - "365 days of silence for animals": Dr. Melanie Joy - "Sustainable activism": Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #020 - Biofleisch

9. September 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #020 - BiofleischHallo ihr Lieben, - "Ich weiß ja wo mein Fleisch herkommt." - "Ich ess eh kaum Fleisch." - "Ich ess ja nur Biofleisch, da geht's den Tieren ja gut." Ähm. Ja. Also. Nein. Zeit für eine Folge "Friede Freude Süßkartoffel" zum Thema Biofleisch ;-) Shownotes: Blogeintrag zu meiner Oma Podcast von bevegt mit Daniela Böhm   Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Ausbildung zum Koch. Vegan oder was? Fragen an einen Auszubildenden.

3. September 2017 Claudi goes vegan 

Ausbildung zum Koch. Vegan oder was? Fragen an einen Auszubildenden.Hallo ihr Lieben, heute stelle ich euch einen ganz besonderen Mann in meinem Leben vor: Mein Bruderherz. Maximilian "Max" Schmid hat einen anderen Papa (und somit Nachnamen) als ich, ist ganze neun Jahre jünger und vom Wesen her mal so komplett anders. Er die Eule, ich die Lerche. Er der Spontane, ich die Planerin. Er der Couchsurfer, ich die Hotelübernachterin. Wir haben aber auch einige Dinge gemeinsam: Beispielsweise wohnen wir noch immer in dem Viertel, in dem wir aufgewachsen sind. Bruderherzund ich haben zuletzt an Weihnachten gemeinsam gekocht (wird mal wieder Zeit!). Das ist für mich immer eine Herausforderung - macht aber gleichzeitig sehr viel Spaß. Warum koche ich so gern mit ihm? Max macht derzeit noch eine Ausbildung zum Koch. Begonnen hat er im Bodhi im Münchner Westend und ist dann für ein halbes Jahr ins Kopps nach Berlin . Nur leider ist die offizielle Kochausbildung noch immer nicht vegan (oder wenigstens vegetarisch) möglich. Deswegen hat der junge Koch aktuell ein halbes Jahr lang mit dem verarbeiten von Tieren und deren Produkten zu tun. Genau darum, dreht sich dieser Blogeintrag und ich freue mich sehr, dass Max mir für euch ein paar meiner vielen Fragen beantwortet hat.  Ihr findet ihn und seine "Rotbart Kitchen" übrigens auf Instagram und Facebook. Also - genug vorweg erklärt, lassen wir Max mal selbst zu Wort kommen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Interview! Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Hallo lieber Max, vielen Dank vorweg für deine Zeit und die Bereitschaft hier öffentlich Fragen die mich sehr beschäftigen zu beantworten. Magst du meinen Lesern erst einmal verraten wann, warum und wie du vegan geworden bist? Hi zusammen, also mich vegan zu ernähren konnte ich mir bis Mai 2013 gar nicht vorstellen, da ich kurze Zeit vorher zwar zum Vegetarier wurde, Veganismus für mich damals aber noch extrem erschien. Auf die Idee hast du, Claudi, mich gebracht. Genauer gesagt hast du mich herausgefordert mit dir eine Wette einzugehen. Es ging damals darum, dass ich mir beweisen wollte, zwei Monate lang vegan zu leben und zwar mit Attila Hildmanns Vegan for fit Challenge. Ich habe in der Zeit vier Kilo abgenommen, mich gut gefühlt und viel vegan gekocht. Das hat mir zwei Monate Freude bereitet, welche Kreise das Ganze bei mir ziehen würde, habe ich aber nicht absehen können. Wann und weshalb hast du dich dazu entschieden, eine Ausbildung zum Koch zu machen? Ich hatte ja schon erzählt, dass ich von Anfang an viel frisch vegan gekocht habe. Kochen war schon seit meiner Jugend ein Hobby und durch die Ernährungsumstellung habe ich viele neue Lebensmittel und auch eine andere Art des Umgangs und Kochens mit diesen kennengelernt. Das hat mich fasziniert und gleichzeitig dazu gebracht mich weiterhin vegan zu ernähren. Das Studium lief zu dieser Zeit schon fast unerträglich schleppend vor sich hin, also habe ich mich lieber meinem Nebenjob gewidmet: Küchenhilfe im damals noch neuen veganen Restaurant Bodhi im Münchner Westend. Ich wollte wissen, ob das Kochen in einer Restaurantküche und vor allem die damit verbundene harte Arbeit auch so viel Spaß machen würde wie Zuhause. Das tat es wirklich, obwohl ich als Küchenhilfe froh sein konnte, wenn ich ein paar Salate und Vorspeisen anrichten durfte. Meine Haupttätigkeiten waren spülen und putzen, meistens bis spät in die Nacht hinein. Schließlich habe ich mein Studium komplett abgebrochen und im Herbst 2014 eine Ausbildung zum Koch im Bodhi angefangen, denn ich wollte unbedingt endlich auch am Herd stehen und Pfannen schwenken. Wie lange dauert die Ausbildung und wie oft bist du in der Berufsschule? Die klassische Ausbildung dauert 3 Jahre, es gibt jedoch die Möglichkeit, diese Zeit unter bestimmten Umständen zu verkürzen. In der Münchner Berufsschule geht man im ersten Lehrjahr zwei Wochen am Stück in die Berufsschule, insgesamt ca. 70 Tage pro Jahr. Im zweiten und dritten Lehrjahr hat man dann als angehender Koch einen Tag pro Woche Berufsschule. Warst du in Berlin dann auch in der Berufsschule? Ja, in Berlin hatte ich dann im dritten Lehrjahr auf einmal wieder eine Woche am Stück pro Monat Unterricht. Der Unterricht ist in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Was ist für dich spannender: Die Arbeit im Betrieb oder das Lernen? Es gab und gibt im Unterricht sicherlich einige Themen, die für angehende Gastronomen interessant und wichtig sind. In der Berufsschule hat man normale Fächer wie zum Beispiel Englisch oder Wirtschaft, die Themen drehen sich aber rund um die Gastronomie, Lebensmittel, Kochen und Service oder wie beispielsweise in Sozialkunde um Arbeitsrecht und Gesetzgebung. Ich habe diesen Weg gewählt, weil ich für mich herausgefunden habe, dass ich in meinem Leben mit meinen Händen und möglichst vielen Sinnen arbeiten möchte. Meine Leidenschaft schlägt für die professionelle Küche und wenn ich am Abend erschöpft aber glücklich in den Feierabend gehe, dann denke ich bis in die Nacht hinein darüber nach, was alles gut und was schlecht gelaufen ist und was am nächsten Tag wieder ansteht. Für mich als vegane Ernährungsberaterin sehr spannend: Wird während der Ausbildung zum Koch/­­ zur Köchin auch auf Nährstoffe etc. eingegangen? Natürlich! Ernährung und Nährstoffe sind ein zentrales Thema sowohl in der Theorie als auch im Praxisunterricht. Obgleich ich sagen muss, dass viele Theorien und Anschauungen über moderne Ernährung in der Berufsschule überholt sind. Es gibt leider auch noch viele Vorurteile und Unwissen über die vegane Küche und Ernährung. Vermutlich vernachlässigen eine Vielzahl an ausgebildeten Köchen und auch Auszubildende diese Themen, sträflicherweise, in ihrer täglichen Arbeit. Aus meiner Sicht gehört es zur zentralen Verantwortung eines Kochs, sich Gedanken darüber zu machen, wie man den Menschen, denen man Essen zubereitet, Genuss und auch Gesundheit verschaffen kann. Der Beruf des Kochs ist einer der intimsten und dadurch auch spannendsten Tätigkeiten, die ich kenne. Das Thema Gesundheit sollte nicht nur in der Krankenhausküche von Bedeutung sein. Techniken, wie man LEBENsmittel schonend zubereitet und ihre Nährstoffe möglichst anschaulich und köstlich verfügbar macht, das ist der wahre Kern der Arbeit eines Kochs. Die klassisch weißen Kochklamotten stammen übrigens aus einer Zeit, in der Köche als Mediziner angesehen wurden. Deine Stationen hab ich ja schon angeschnitten. Nun können zwei vegane Restaurants kaum unterschiedlicher sein als das bodhi und das Kopps. Was ist die jeweils beste Erkenntnis, die du dir mitgenommen hast? Erkenntnisse versuche ich jeden Tag in meiner Arbeit zu gewinnen. Dabei sind mir solche, die positiv sind genauso wichtig wie negative. Ich habe in meiner bisherigen Ausbildungszeit wahnsinnig viel gelernt. Sowohl was mich als Mensch betrifft als auch als Koch. Ich denke, dass jeder Azubi, der sich bewusst und mit Leidenschaft für diesen Weg entschieden hat, überall auf der Welt, in jedem Betrieb etwas Wertvolles für sich mitnehmen kann. In der Ausbildung wird man einerseits von Menschen, wie Kollegen und Gästen, den Umständen aber auch dem Arbeitsalltag geprägt. All das führt dazu, dass man sich ständig weiterentwickelt. Sofern man das denn wirklich will. So habe ich aus der Zeit in meinem ersten Ausbildungsbetrieb gelernt, Verantwortung für mich und meine Arbeit bzw. für die ganze Küche eines Restaurants zu übernehmen. Das hat mich sehr selbstständig und lösungsorientiert gemacht. Im Kopps konnte ich fachlich durch das Niveau der Küche als auch durch ausgezeichnete Kochkollegen dazu lernen. Auf so einem gehobenen Niveau vegan zu kochen macht unfassbar viel Spaß, weil man sieht was alles möglich ist. Und auch weil ich ein Foodnerd bin. Würdest du anderen Auszubildenden zum Koch/­­ zur Köchin auch empfehlen während der Lehrzeit den Betrieb zu wechseln? Für mich, in meiner speziellen Situation, war es das Beste was ich machen konnte. Das bezieht sich aber nicht auf jeden einzelnen Kochazubi. Sollte jemand die Gewissheit haben, in seinem Ausbildungsbetrieb ausreichend fachlich und menschlich gefördert und auch gefordert zu werden, und das über drei Jahre hinweg, dann gibt es aus meiner Sicht nicht wirklich einen Grund den Betrieb bis zum Ende der Ausbildung zu wechseln. Wozu ich aber dringend rate, ist, dass man sich gerade als junger Azubi nicht scheuen sollte den Betrieb zu wechseln, falls man gravierend benachteiligt wird, zum Beispiel durch psychische oder körperliche Gewalt oder eintönige Arbeit über einen längeren Zeitraum hinweg. Solche Dinge kommen in der Gastronomie leider immer noch häufig vor, obwohl sich schon viel zum Besseren gewendet hat im Vergleich zu vor zehn bis zwanzig Jahren. Ein/­­e Auszubildende/­­r hat nicht nur Pflichten sondern auch Rechte. Das wichtigste ist das Recht, etwas zu lernen. Grundsätzlich ist einer der Vorzüge des Kochberufs, dass man sehr schnell überall auf der Welt Arbeit findet und durch relativ häufige Stellenwechsel viel dazu lernt, gerade in jungen Jahren. Nervt es dich, dass es Pflicht ist im Zuge der Ausbildung zum Koch/­­ zur Köchin auch Tiere und deren Produkte zu verarbeiten? Anfangs hat es mich schon sehr genervt. Das war aber bevor ich im La Villa in Starnberg angefangen habe zu arbeiten. Mittlerweile habe ich mich an den Umgang mit tierischen Produkten ein Stück weit gewöhnt und ich versuche wie immer von allem und jedem zu lernen. Ich muss auch dazu sagen, dass ich mich bewusst für eine klassische Kochausbildung entschieden habe, zu der auch der fachlich korrekte Umgang mit tierischen Lebensmitteln gehört. Ich hätte auch einfach in ausschließlich veganen und vegetarischen Restaurants kochen und Erfahrungen sammeln können, ohne dabei eine Ausbildung zu machen. So machen es auch einige meiner ehemaligen Kollegen und Freunde. Kochen, vor allem auf professionellem Niveau ist ein Handwerk. Die Ausbildung zum Koch hat aus meiner Sicht absolut seine Berechtigung. Es war mir wichtig mein Handwerk fachlich korrekt zu erlernen. Das bietet die klassische Ausbildung auch. Sie ist in vielerlei Hinsicht aber reformbedürftig. Ich will damit nicht sagen, dass es nicht mehr wichtig ist althergebrachte klassische Techniken und Gerichte an junge Lehrlinge weiterzugeben, aber wenn sich die IHK nicht mit dem zeitgenössischen und zukünftigen Berufsbild des Kochs stärker auseinandersetzt, dann werden auf Dauer immer weniger junge Menschen diesen Weg einschlagen, so wie es in den letzten Jahren schon abzusehen ist. Das wäre fatal, nicht nur für unseren Berufsstand sondern für die gesamte Gesellschaft an sich. Viel wichtiger als jeder Lehrplan in einer Ausbildung ist jedoch, wie im Lehrbetrieb gearbeitet wird. Hier verbringt der Lehrling mit Abstand die meiste Zeit und wird am meisten geprägt, im positiven wie auch im negativen Sinn. Schmeckst du auch ab? Wie gehst du damit um? Ja, ich koste auch nicht-pflanzliche Speisen und schmecke sie ab, um so die Qualität meiner Arbeit zu überprüfen und zu gewährleisten. Das bin ich mir, meinen Kollegen, meinem Lehrbetrieb und vor allem unseren Gästen schuldig. Diese Umstände waren mir schon vor meiner Ausbildung klar und ich habe mich bewusst dafür entschieden. Es gab eine Zeit, in der ich mir eine Küche suchen wollte, wo ich tierische Speisen nicht abschmecken müsste und stattdessen meine Kollegen probieren lasse. Das ist so nicht praktikabel und aus meiner heutigen Sicht auch ein Stück weit anmaßend. Für mich ist es jeden Tag aufs Neue ungewohnt und auch etwas sonderbar zu schmecken, was Ernährung und Genuss für Omnivore bedeutet. Tiere und tierische Produkte als Lebensmittel zu verarbeiten und aus ihnen genießbare Kompositionen und Gerichte zu machen, erfordert von mir immer noch eine Überwindung. Ich kann dadurch aber auch als Koch sehr wichtige Erkenntnisse gewinnen, um die vegane Küche noch etwas universeller und attraktiv für alle zu machen. Ernährst du dich privat derzeit weiterhin rein pflanzlich? Ja, das tue ich. In meinem Kühlschrank befinden sich ausschließlich pflanzliche Lebensmittel. Ich war und bin jedoch niemand, der Menschen ver-/­­ oder beurteilt aufgrund von ihren Ernährungsgewohnheiten. Diese Aus-/­­ und Abgrenzung, wie sie manchmal in der veganen Szene stattfindet, finde ich sehr irritierend. Allein schon deswegen, weil sie nicht zielführend ist, erst recht nicht, wenn einem Veganismus und seine Verbreitung am Herzen liegen. Macht dir das Kochen nach Feierabend überhaupt noch Spaß? Klar! Kochen macht Spaß, nicht nur für mich selbst, sondern hoffentlich auch für andere, die daran beteiligt sind ;). Zuhause koche ich gerne frisch, simpel und vor allem lecker. Gemüse kann so wunderbar universell sein, wenn weiß, was man damit anstellen soll. Es gibt sicher auch bei mir Zeiten, in denen ich so erschöpft bin und dadurch keine Lust und Energie mehr habe, großartig zu kochen. Dazu kommt, dass meine Freundin und ich leidenschaftlich gerne Essen gehen und neue Sachen ausprobieren. Wer von euch Lust hat, von meinen Kreationen und Erlebnissen in der Gastronomie mehr zu erfahren, dem empfehle ich meinen Instragram-Kanal rotbart_­kitchen. Was ist dein Wunsch als nächster Schritt nach erfolgreicher Ausbildung? Ich habe wieder in München Fuß gefasst und möchte hier nach meiner Ausbildung weiterhin als Koch in spannenden Restaurants arbeiten. Meine Begeisterung geht aber darüber hinaus und so möchte ich auch neben der täglichen Arbeit in Zukunft an verschiedenen Projekten zum Beispiel von selbstständigen Kollegen teilnehmen und auch selbst etwas gründen. Warum nicht Caterings, Kochkurse, YouTube-Videos oder vielleicht einen kleinen Laden von und mit Maximilian Schmid anbieten? Seid gespannt und haltet gerne mit mir Kontakt, wenn euch vegane Küche interessiert.  Lieber Max, ich wünsch dir weiterhin das Allerallerbeste. Nun steht ja die aufregenste Zeit deiner Ausbildung noch bevor, wenn es langsam auf die Prüfung zugeht. Ich drück dir von Herzen die Daumen, dass du das mit viel Erfolg meisterst. Aufgrund deiner Geschichte sieht man einmal mehr: Folge deinem Herzen und weniger dem Kopf ;-)  

WasserFEST 2017 - Meine Fotosammlung

28. August 2017 Claudi goes vegan 

WasserFEST 2017 - Meine FotosammlungHallo ihr Lieben, von letzten Mittwoch ab bis gestern hat das diesjährige WasserFEST in Tirol statt gefunden. Ich war ein Teil davon und hab ganz viel Fotos für euch geschossen. Diese zeige ich euch nun in chronologischer Reihenfolge und schreib a bisserl was dazu. Ich nimm euch quasi mit auf mein erstes Wochenende in freier Natur. 28 Stunden draußen sein! Puh. Ganz schön lang für so n Münchner Stadtkind wie ich es bin. Abfahrt München-Laim 09 Uhr, Ankuft Bergbahn Fieberbrunn 12:30 Uhr. 15 Minuten Fußweg. Die "Moorplattform" auf der ich am Sonntag bei der Morgenmeditation mitgebacht habe.  "Wall of fame" - fand ich recht süß.   Am "Sandstrand (unter dem Zeltdach rechts) gab es Workshops und Yoga. Im Spielturm (links im Bild) Konzerte und auch Workshops. Der Markt mit dem Herzstück - der Balanced Kitchen. Mittagessen Samstag: Der Spielplatz vom Lauchsee war direkt ins Festival eingebunden. Echt liebevoll dekoriert alles. Essen gegen Marken.  Was für eine Kulisse fürs Mittagsessen! Mitten im Wald. Camping und der Pavillon "Panoramablick" - hier hab ich übernachtet. IceDate Eis. Mein Herz geht auf! Kinderyoga mit Sibylle Schöppel. Das war mal richtig schön! Ich durfte vom Rand aus zuschauen und bin total dankbar dafür, dass Sibylle mir das ermöglicht hat. Es hat so irre viel Spaß gemacht zu sehen wie natürlich und selbstverständlich die Kinder mitgemacht haben. So was von begeistert bin ich. Und hab heut Morgen gleich mal mein "Fantasieauge" aktiviert ;.) Wann hat man schon die Möglichkeit vor dem Bergdoktor-Wilden-Kaiser einen Vortrag zu halten? Hach! Auf dieser Wiese habe ich dann bei der Osho-Kundalini-Meditation von und mit Stephan Mader teilgenommen. Das ist für mich noch immer die beste Möglichkeit um richtig "tief" reinzugehen und wegzukommen oder anzukommen... Abendessen in the Making. Kurz vor dem Gewitter. DEM Gewitter. Mal von der anderen Seeseite aus Richtung Campingplatz fotografiert. Das Konzert von Rising Appalachia ist ausgefallen (bzw. wurde verschoben). Aber die talentierten Musikerinnen sind mit ihren beiden Begleitern dann trotzdem noch für ein paar Stücke ans Lagerfeuer gekommen. Sehr sympathisch! Der nächste Morgen bekann für mich um 05:15 mit Zusammenpacken und einem aufwärmenden Spaziergang zum Auto nach (m)einer Horrornacht. Babies!!!! Von der Morgenmeditation mit Danja Lutz habe ich freilich kein Foto gemacht. Aber ich will hier unbedingt festhalten, dass Danja mich liebevoll zurück geholt hat. Und dann gab es Frühstücks-Buffet und Tee. Viel! Tee. Endlich konnte ich mal mit der wundertollen Libby yogieren die ich bereits seit Jahren von change2V kenne.  Mittagessen: Das ausgefallene Konzert würde dann am Sonntagnachmittag nachgeholt. Und hier mein Mitbringsel/­ meine Erinnerung: Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­/­www.paypal.me/­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #018 - Die Bandbreite an Gefühlen

20. August 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #018 - Die Bandbreite an GefühlenHallo ihr Lieben, das ist mal wieder eine Folge von "Friede Freude Süßkartoffel", zu der mir die schriftlichen Worte fehlen. Daher: Viel Vergnügen beim Zuhören ? Shownotes: Blogeintrag Klangschalen Massage Blogeintrag Morgenroutine Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­/­www.paypal.me/­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #017 - Live aus meiner Ku?che! Was esse und trinke ich eigentlich so?

15. August 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #017 - Live aus meiner Ku?che! Was esse und trinke ich eigentlich so?Hallo ihr Lieben, in dieser Folge von Friede Freude Süßkartoffel nehme ich euch mit in meine Küche. Ihr seid "live" dabei, wenn ich meinen Vorratsschrank, meine Frühstücks-Ecke, den Kühlschrank und die Tiefkühlfächer öffne. Sesam Sesam öffne dich... Im wahrsten Sinne des Wortes :) :) :)  Ganz viel Freude beim Anhören - ich hatte sehr viel Spaß beim Aufzeichnen und hoffe der kommt bei euch an ;-) Und hier noch die Shownotes: So sieht meine Küche aus :-) Ein Film mit mir/­­ über mich aus dem Jahre 2011 Soja und Progesteronmangel? Soja und Schilddrüsenunterfunktion/­­ Hashimoto?  Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #016 - Empathie, Mitleid, Mitgefühl

9. August 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #016 - Empathie, Mitleid, MitgefühlHallo ihr Lieben, in dieser Folge meines Podcasts lasse ich erneut (schon passiert in Folge 014) meine Gedanken freien Lauf. Sie handelt von Empathie gegenüber Menschen und anderen Lebenwesen, über den Unterschied von Mitleid und Mitgefühl und darüber, weswegen wir alle eins (all one) und nicht allein (alone) sind.  Obwohl ich schon seit über sechs Jahren davon schreibe, hat das Aussprechen soeben sehr gut getan. Geht es dir manchmal auch so?   Ich freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #015 - Welche Nahrungsergänzungsmittel (Supplemente) verwende ich und warum?

4. August 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #015 - Welche Nahrungsergänzungsmittel (Supplemente) verwende ich und warum?Hallo ihr Lieben, es wird mal Zeit für ein Update in Sache Supplemente. Ich hab ja schon alle Phasen "durch". Von einem ganzen Schrank voller Nahrungsergänzungsmittel über Hilferufe und Megapanik in der Anfangsveganzeit bis hin zu - jetzt! Meine Supplemte: Vitamin B12 Vitamin D (Keine versteckten  Links, keine Schleichwerbung. Ich kauf das beides selbst gegen Geld ein.) Hier geht's zum Podcast in dem hoffentlich alle Fragen beantwortet werden. Falls nicht, freu ich mich auf E-Mails und Kommentare.  Und ich freu mich sooooooo sehr über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #014 - Mein (Selbst)vertrauen und ich

30. Juli 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #014 - Mein (Selbst)vertrauen und ichHallo ihr Lieben, diese Folge ist absolut nicht geplant. Aber aktuell. Denn nach einem Durchhänger letzte Woche wurde mir eins klar: Viele Menschen in meinem Umfeld (inklusive mir) haben viel zu wenig (Selbst)vertrauen. Oder: Einflüsse von außen lassen es schnell und stark ins Wanken geraten. Daher gibt es heute mal eine total spontane Podcast-Folge ohne viele Buchstaben dazu. Aber mit vielen gesprochenen Wörtern. Viel Spaß beim Anhören!  Ich freu mich sooooooo sehr über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #013 - Ernährung und Yoga im Urlaub (Hamburg und Sylt)

24. Juli 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #013 - Ernährung und Yoga im Urlaub (Hamburg und Sylt)Hallo ihr Lieben, in dieser Podcast Folge spreche ich über meinen letzten (und bisher erholsamsten!) Urlaub. Mit Mama, Oma und unserem Hund Finn war ich in Hamburg, Richtung Lübeck und auf Sylt unterwegs. Was ich alles erlebt (und gegessen) habe bekommt ihr also erstmals "auf die Ohren". Für die Augen habe ich aber auch was - ganze 74 Fotos (folgen unten)!!!! Hier die Shownotes: Hamburg: Happenpappen Liberty Blogeintrag "Little Kind Cafe" in München Charitea Ameron Hotel Speichertstadt Hamburg Richtung Lübeck: Franzi trifft die Liebe Wo geht's zum Gemüseregal? Eiscafe auf der Bäk Biohof und Biomarkt in Fredeburg Sylt: Körnerladen Moeller's Anker Lund Eisdiele in Wenningstedt Claudi: Sylt Urlaub auf meinem Yogablog Claudi goes bevegt Podcast ;-) Und jetzt Fotos :-) An- & Abreise:   Hamburg:        Ausflug Richtung Lübeck:  Sylt (chronologisch):   Na? Neugierig geworden was ich alles zu den Fotos zu erzählen hab? Dann jetzt auf Play klicken ;-) Ich freu mich sooooooo sehr über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Kochen mit dem besten Freund

16. Juli 2017 Claudi goes vegan 

Kochen mit dem besten FreundHallo ihr Lieben, ich kann echt schlecht für mich allein kochen. Irgendwie schaffe ich es nicht Singleportionen zu bauen, siehe hier: Keine Ahnung ob ich es jemals schaffen werde EINE Portion zu kochen? Perfekt für meinen Kühlschrank ist auf jeden Fall die #Kokosmilch (darf die noch Milch heißen?!) von #allos. Ich habe große Hoffnung, dass die länger hält als ihre Kumpels in Blech. ?? und wo wir bei eine Portion kochen und kleine Mengen sind - es gibt eine neue #Podcast Folge von #friedefreudesüßkartoffel : #ernährungundyoga in der #Partnerschaft. ? #claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 3. Jul 2017 um 4:37 Uhr Umso mehr feiere ich es, wenn ich mit Freunden kochen darf. Und zwar nicht so Potluck und jede(r) bringt was mit. Sondern echt gemeinsam in der Küche stehen. Vorher am besten nur Zutaten abstecken und dann geht's los. Inspiration pur und voneinander lernen! Hab ich mit meiner Lieblings-Gastrosophin Martina Wastl leider erst einmal geschafft. :-( Dafür kürzlich mit meinem besten Freund Mathias Leidgschwendner (der auch als Grafiker, Fotograf, Designer und Künstler an meiner Seite steht) gleich an zwei Abenden! YEAH! :-) Hier sind wir zwei: Und das is das was wir fabriziert haben... Hauptspeise 1: - Rucolasalat mit meinem Lieblingsdressing (Senf und Hafercuisine) - Paprika aus dem Ofen - Tomaten und Avocado roh - Schwammerl mit Tamari aus dem Ofen - Fenchel mit Orangensaft und weißem Balsamico aus dem Ofen - Süßkartoffelcurry aus dem Topf Nachspeise 1: - Kuchen von Ümis Cafe - Zweierlei Cheezecake von Happy Cheeze mit Blaubeeren - Mein Wohlfühlgetränk Hauptspeise 2: - Gemüse auf Teig :-)  ---> 300g Dinkelvollkornmehl mit 1 Packung Trockenhefe, Salz und warmen Wasser mischen. Auf Backpapier geben und gut 20 Minuten in den Umluft-Herd bei 175 Grad. Wenden. Nochmal rein. Warten bis die andere Seite hart ist. Belegen mit: - Passierten Tomaten - Oliven - Ananas - Zucchini - Tomaten - Feto Aus dem Herd nehmen (nach insg. ca. 45 Minuten) und Rucola drauf packen. Es war ein laaaanger Abend und so gab es später noch ein Eis-Sandwich. - Cookie aus Haferflocken (Rezept von Julia Lechner) mit Lein-Ei (Rezept von Sebastian Copien) und Dattelsirup. - In der Mitte Bananen aus dem Mixer mit Reishi Latte und Vanille. Ja dann mal viel Spaß beim Nachkochen/­­ Nachbauen ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #012 - Meine liebsten Filme und Dokumentationen

7. Juli 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #012 - Meine liebsten Filme und DokumentationenHallo ihr Lieben, in dieser Folge des Podcasts über Ernährung und Yoga geht es um "Meine liebsten Filme und Dokumentationen". Selbstverständlich aus den Bereichen Ernährung und Yoga ;-)   Hier sind sie, teilweise mit Blogeinträgen verlinkt, sollte ich bereits darüber geschrieben haben. - Im Kopfstand zum Glück - What is real? - Der atmende Gott - Earthlings - More than honey - Gabel statt Skalpell/­­ Forks over Knives - Live & let live - The Cove - Los Veganeros - Cowspiracy - Carnage (die BBC Doku) (Nachtrag: Das wird mit "Blutbad" übersetzt, wie ich lernen durfte) - Blackfish Viel Spaß beim Anhören und Danke fürs Weiterempfehlen, Rezensionen, Abos und Sternchen auf iTunes. ? Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Vegan essen im Lieblings-Biergarten (Taxisgarten, München, Gern)

29. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Vegan essen im Lieblings-Biergarten (Taxisgarten, München, Gern)Hallo ihr Lieben, oh mei - meine Freude kann i gar ned in Worte fassen. Jedenfalls: Mein ? geht auf. Mein Lieblings-Biergarten (der Taxisgarten in München im Stadtteil Gern) hat nun VEGAN auf den Tafeln stehen!!!!!!!! Ich hab gedacht ich kipp um vor lauter Herzbummbumm. Und weil ich gestern noch mit dem Versand meiner Juli-Inspiration beschäftigt war, gibt es heute mal früh am Morgen einen Blogeintrag ;-) Falls ihr meinen Newsletter noch nicht abonniert habt, gerne hier abbiegen - es gibt "Claudis München Guide" als Dankeschön ? Die Brezen sind (lt. einer Angestellen) frei von Milch und die Pommes und Country Potatoes werden (lt. eines Angestellten) in Sonnenblumenöl frittiert. Genial!!!Und übrigens: Das sind die besten Biergarten-Brezen von ganz München. Jetzt lasse ich mal einfach die Fotos (vom letzten Sonntag, wer mir fast auf Schritt und Tritt folgen mag, dem sei Instagram empfohlen) für sich sprechen. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung.  Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #010 - Meine Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin per Fernstudium der ecodemy

24. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #010 - Meine Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin per Fernstudium der ecodemyHallo ihr Lieben, in der 10. Folge von "Friede Freude Süßkartoffel" spreche ich über mein Fernstudium zur veganen Ernährungsberaterin. Ich plaudere meine Erfahrungen über die ecodemy aus und erzähle alles (meines Erachtens nach) Wissenwerte über die Ausbildung zum veganen Ernährungsberater der ecodemy.  Für alle ÖsterreicherInnen: Ihr könnt mir der ecodemy übrigens auch ErnährungstrainerIn werden! Es geht darum warum ich mich gezielt für dieses Fernstudium entschieden habe, welches der beiden Pakete ich gewählt habe und weswegen ich es für so wichtig halte, von Anfang an, bei jedem Zwischen-Test an die Abschlussnote auf dem Zertifikat zu denken. Ich lasse die Hose (bzw. den Rock/­ das Kleid) runter, bezüglich der Abschlussprüfung (ich hab fürchterliche Prüfungsangst!!!). Ihr erfahrt von mir, wie ich mich (unabhängig von der nun abgeschlossenen Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin) bisher - und auch in Zukunft weiterbilde. Wie hat sich mein eigenes Essverhalten geändert und warum hab ich die Ausbildung in fünf Monaten (statt 24 die man Zeit hat) durchgerockt? Doch ihr habt mir auch Fragen gestellt. Vielen lieben Dank dafür! Ein paar Beispiele deren Antworten ebenfalls in dieser Podcast-Folge zu finden sind. - Wie zufrieden bist du mit den Inhalten, bezogen auf deinen Vorwissensstand und auch bezogen auf einen "Laienvorwissenstand"? - Wie beurteilst du das Preis-Leistungsverhältnis? - Wie ist der echte zeitliche Lernaufwand? - Wie lange hast du mit Vorwissen für die Einheiten gebraucht? - Wie beurteilst Du die Inhalte auf "Vollständigkeit", Aufbau der Weiterbildung/­Struktur?  - Wie kompliziert/­bürokratisch ist die Anmeldung und Durchführung der eigentlichen Ausbildung? - Empfiehlst du die Ausbildung weiter und wenn ja, für wen? - Was ist, wenn man eine Prüfung "verhaut" oder nicht so gut macht, wie man es gerne hätte? Wiederholung möglich? - Welche Materialen bekommt man bzw. wie? - Muss/­sollte man selbst komplett vegan sein um die Ausbildung zu machen? - Hast Du zu den Test in die Skripte geschaut? Und beim schriftlichen Abschlußtest? - Was kann man innerhalb der Ausbildung lernen (Videos, PDF/­ Skript, Forum)? - Kommen Rohkost und die vegane Ernährung bei Schwangeren und Kindern in der Ausbildung vor? - Wie ist der Umgang mit Nachhaltigkeit/­Fairness/­Regionalität?    Spannend oder? Dann bitte PLAY klicken :-) Hier findest du übrigens einen Kurztext über meine Gedanken zur Ausbildung. Und last but not least - die Shownotes: Interview mit Dominik Grimm (Aus 2015 statt 2013) ;-) Podcast #008 - Alles über meine Ausbildung zur Yogalehrerin Kontaktiere mich bei weiteren Fragen gerne per E-Mail oder über einen dieser Wege: http:/­/­claudia-renner.de/­ http:/­/­claudigoesvegan.blogspot.de/­ http:/­/­claudidoesyoga.blogspot.de http:/­/­instagram.com/­claudia.renner https:/­/­www.facebook.com/­claudigoesvegan.de/­ Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­/­www.paypal.me/­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.   Vielen Dank für dich und Sonnnegrüße von Herzen, Claudi

Finisher: Das Handbuch für deinen ersten oder besten (Halb-)Marathon

19. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Finisher: Das Handbuch für deinen ersten oder besten (Halb-)Marathon Werbung, Anzeige, Promotion. Für Katrin und Daniel. Weil diese zwei wundertollen Menschen Teil meines Lebens sind ;-) Hallo ihr Lieben, DAS IS JA DER OBERHAMMER!!!! Hast du vor deinen ersten oder besten (Halb-)Marathon zu laufen? Dann bitte sofort ab auf --> https:/­­/­­www.bevegt.de/­­finisher/­­ WOW WOW WOW!!!!! Ich bin ja eh ein riesen bevegt.de Fangirl - bei Katrin und Daniel merkt man immer viel Herzblut. Sie brennen für das Laufen.  Copyright: bevegt.de   Egal ob Laufen, Sport, vollwertig und gesund vegan - die Lösung lautet immer: bevegt ! Aber was die beiden mit "Finisher" geschafft haben - irre!!! Da stecken offensichtlich neben so richtig viel Herzblut ganz viel Zeit und mit Sicherheit auch Nerven dahinter.  Ich hab so was noch nie gesehen! Das ist kein E-Book, nein, das ist ein E-Paket!!!  Wieso ich den Blogeintrag jetzt sofort (hab heute "erst" reinschauen können) verfasse: Es gibt noch bis übermorgen einen Einführungspreis. Statt 37 EUR ist das Rundum-Paket für 19,90 EUR zu haben! Aber jetzt zum Buch/­­ Paket: Ich bin keine Läuferin und habe nicht vor einen (Halb-)Marathon zu laufen. Aber ich LIEBE "Arbeitsbücher". Welche die Platz für Gedanken (im Kopf) und Notizen (auf Papier) lassen. Die mir Fragen häufig beantworten jedoch oft offen im Raum stehen lassen. Bücher, die mich gedanklich anstupsen und fordern. Die mich selbst hinterfragen lassen. In denen ich Haken setzen und trotz aller Arbeit viel Spaß haben kann. Wenn sie dann noch dazu so gut geschrieben sind, dann man sie gar nicht mehr beiseite legen, sondern in einem Rutsch lesen will - dann bin ich Fangirl. So geschehen hier. Fernab vom sportlichen Verlangen eine Finisherin zu werden. Nach jedem der sechs Kapitel folgt ein Erfahrungsbericht und das zeigt mir mal wieder sehr deutlich, welch tolle Community meine beiden Freunde von bevegt.de um sich haben. Das Buch enthält alles - von Tipps für die Ausrüstung über Rezepte bis hin zu (finde ich besonders gut) einen Countdown für "Vor dem großen Tag". Dann sind aber noch Trainingspläne, Videos, und und und im Paket enthalten. DER WAHNSINN! Ich kann mir annährend vorstellen, wieviel Arbeit und Liebe hinter diesem Paket steckt. Ein gutes Beispiel aus "Finisher" ist diese Seite: Ich kann das Buch bzw. Programm absolut empfehlen. Denn mal ganz ehrlich: Wenn sogar eine Yogini davon angetan ist - wie wirkt es dann erst auf LäuferInnen? Genug Blabla - hier alle Details:  E-Book: Finisher Das Rundum-Paket für deinen ersten oder schnellsten (Halb-)Marathon - 14 Trainingspläne von "einfach ankommen" bis zur neuen Bestzeit - mit praktischer Auswahlhilfe! - 2 Video-Workouts für Kraft, Stabilität und Beweglichkeit - Ausrüstungstipps: faire Laufbekleidung, Laufschuhe, Kompression, Laufuhren ... - Ausführlicher Ernährungsteil mit 12 veganen Power-Rezepten für Läufer - Motivations-Worksheet und Checklisten für den Wettkampftag - Troubleshooting-Tipps: die häufigsten Läuferprobleme überwinden und typische Fehler vermeiden - Erfahrungsberichte von anderen Läuferinnen und Läufern - Sofortiger Download als PDF, mobi und epub - kein Warten, keine Versandkosten - inkl. 14-Tage-Geld-zurück-Garantie - Mehr als 260 Seiten und über 50 Minuten Videolaufzeit! - Frühbucherpreis: Bis zum 21. Juni bekommst du "Finisher" für nur 19,90 Euro (statt 37 Euro). Hast du das Buch schon bestellt? Bist du auch ein bevegt-Fan? Was sind deine Ziele für 2017 in Sache Laufen oder Sport? Oder hast du sie/­­ es vielleicht sogar schon erreicht? Ich freu mich über deinen Kommentar! Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Meine Ausbildung bei der ecodemy - Fragen! Fragen? :-)

13. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Meine Ausbildung bei der ecodemy - Fragen! Fragen? :-)Hallo ihr Lieben, häufig wurde ich gefragt, wie meine (bisherige) Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin bei ecodemy.de denn so war. War?!?! Tadaaaa - ich hab mein Zertifikat bekommen ? Manchmal braucht es Zeit um Dinge zu realisieren. Angekommen ist meine Abschlussnote noch immer nicht. Ich bin so dankbar und glücklich darüber, diese Ausbildung gemacht zu haben. Danke @yoganom für den liebevollen Tritt in meinem Popo 2016 ?? Danke an das wundertolle Team der @ecodemy.de für das was ihr auf die Beine stellt. Mein Wunsch ist das sooooo viele Menschen auf diese Weise erreicht werden ? #claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 5. Jun 2017 um 0:38 Uhr Gerne will ich euch nun von meinen Erfahrungen aus der Ausbildung zum veganen Ernährungsberater berichten. Doch ich stelle fest, dass mir ein Fließtext sehr schwer fällt. Daher rufe ich hiermit auf zum fröhlichen "Fragen? Fragen!" :-) Her mit all dem was euch auf ecodemy.de nicht sowieso schon beantwortet wird. Was interessiert euch? Was wollt ihr wissen? Lasst mal rüber wachsen - am liebsten per E-Mail bis Freitag, 23.06.2017. Nächstes Wochenende (24./­­25. Juni) werde ich eine Podcast Folge dazu aufnehmen und somit auch einen Blogeintrag veröffentlichen. Wie ihr wisst: Mein Podcast ist der Ort in dem ich durchaus auch noch mehr als hier die "Hosen runter lasse" (bzw. den Rock/­­ das Kleid) ;-) Also fragt mich wirklich gerne ALLES was euch in den Fingern juckt. Bitte ned gschamig sei! Danke für euch, eure Fragen und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

3x SIGGIS mit wundertoller Begleitung

7. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, mein heißgeliebtes und vielfach besuchtes SIGGIS hat eine neue Speisekarte. Bewusst habe ich Fotos gesammelt um euch einmal ein "Update" zu bloggen. Damit ich es ja nicht vergesse habe ich vor der folgenden Fotoflut noch eine Info für euch. Reserviert euch gerne schon mal Donnerstag, den 06. Juli 2017.  Ich war unter anderem nun mehrmals vor Ort, da die liebe Siggi und ich unseren ersten gemeinsamen Abend-Event geplant haben. Details folgen per Newsletter (als Danke fürs Abo gibt es "Claudis München Guide) und auf anderen Kanälen wie Facebook, Instagram und hier. Baiser ist ein perfektes Mitbringsel finde ich Tomatensuppe Sandwich "Crunchy" (mit Zucchini) und Cappucino Mexican Zen Grateful Grateful, ein Salat extra dazu und Finn. Den kann man nicht bestellen!!! ;-) Kuchen und Kurkuma Latte Es gibt jetzt IceDate-Eis!!! Plus Cupcake plus Kurkuma Latte Cheezecake von Black Elephant Eins meiner Treffen hat mit und wegen der wundertollen Daniela Böhm stattgefunden. Was wir nicht wussten ist, dass sich zufällig die Andy Steinbauer dazu gesellen würde. So habe ich die Gunst der Stunde genutzt und beide Damen vor die Kamera gebeten. Andy hat nämlich die Illustrationen in Danielas aktuellen Buch "Auf der Suche nach dem verschwunden Stern" gezaubert. Zum Buch folgt ein separater Blogeintrag - aber ich wollte es euch schon mal wissen lassen. Wer neugierig ist kann gerne gleich jetzt in die Rezension auf "Buchherz" reinluren. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Ein Tag essen mit Claudi

1. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Ein Tag essen mit ClaudiHallo ihr Lieben, ich hab gestern fast alles was ich zu mir genommen hab auf Instagram veröffentlicht und will euch hier auch mal teilhaben lassen an "Ein Tag essen mit Claudi" :-) Frühstück: Mal was ganz anderes zum #Frühstück. Rezept im ersten Kommentar. Herzhafte #Muffins mit #Zucchini und #Dinkelvollkornmehl. Schmeckt bestimmt auch Kindern gut und das grüne Gemüse is gut versteckt. Dazu ein Schneewittchen #Apfel wegen #Ballaststoffen und #Vitaminen und überhaupt. Und meine tägliche #Paranuss für #Selen. ? #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood #veganbreakfast Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 31. Mai 2017 um 2:22 Uhr Mittagessen: Ich kombiniere roh mit gekocht. Weil beispielsweise #Karotten nicht mehr roh viel sinnvoller sind ? #Mittagessen aka #veganlunch auf #balkonien in der #sonne. #freuwoch im #sommer ist besonders schön. ???#claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 31. Mai 2017 um 6:39 Uhr Abendessen: Abendessen heute: Tomatensuppe - die hab ich aber schon so oft fotografiert. ?Daher hier das #vegandinner von gestern. #Eis aus Erdbeeren und Banane mit Kakaonibs und Dattelsirup. ??Bissi wie #cookiedough weil ich Kokosmehl dazu hab. So gut ??? #claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood #icecream Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 1. Jun 2017 um 10:35 Uhr Hach ja - das is schon toll daheim zu sein und Und es kam noch Post in den Briefkasten geflattert, die ich euch nicht vorenthalten will: Ich beschwere mich ja immer in München so schwer vegane Schuhe kaufen zu können. Hier geht es nämlich nicht "nur" um das Thema Leder, sondern auch um den Kleber der verwendet wird. Oft ist Rindertalg im Einsatz und so was mag ich nicht an meinen Füßen haben. Meine Ethletics von avesu sind mittlerweile schon ein bisserl älter und schauen dementsprechend nicht mehr ganz so gut runtergeschlampert aus. Umso mehr freue ich mich, dass sie nun offensichtlich im Landmanns (Gräfelfing) erhältlich sind. Hurra! Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Der für mich beste Brunch Münchens: Sonntags im "so ham"

28. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Der für mich beste Brunch Münchens: Sonntags im Hallo ihr Lieben, einen wunderschönen Sonn(en)tag Abend!   Hach war das herrlich!!!!!!!!!!! Ich bin gerade heimgekommen - nach acht Stunden draußen. Mitgebracht habe ich euch eine ganze Fotolovestory vom für mich besten Brunch Münchens ? Vorweg: Vergessen habe ich leider Fotos des vermutlich schönsten Innenhofs in München, wo ich mit meinen Freunden knapp fünf Stunden verbracht habe. Diese findet ihr jedoch hier. Heute standen die eben erwähnten Freunde und lecker lecker Essen im Vordergrund. Zuerst mal zum Buffet: Das is ein Schoko-Chili Smoothie Die definitiv betste vegane Köchin Münchens - Martina Wastl Lupinen und fermentierter Rotkohl Aufstrich. Crazy. Später gab es noch Hummus. Und der Cashew-"Käse"-Aufstrich (vorne rechts) ist der Oberhammer. Rohkost gab es auch Und Suppe und Porridge und Milchreis und Peanut Butter mit gesalzenem Karamell Geschmack Martina, die Küchen-Queen, hat uns dann gleich mal mit warmen Hefezopf versorgt. Was für ein Einstieg!!! Anschließend hieß es "Tischlein deck dich!": Der erste Gang ;-) Da schaut es noch sehr ordentlich aus ;-)    Einige Detailaufnahmen: Marmorkuchen Smoothie Bowl Herzhaft mit lecker Saft. Linsenbratling Und nochmal süß Frozen "Joghurt" Und fleißig fotografiert hab nicht nur ich ;-) Solltet ihr zum Brunch gehen wollen: Ohne Reservierung geht da nix. Einfach eine E-Mail schreiben. Aktuelle Termine gibt es über die Facebook Seite des so ham, die nächsten sind der 04. und 11. Juni 2017. Achtung - noch eine wichtige Durchsage! Das so ham hat neue Öffnungszeiten: Es ist ab sofort von Montag bis Freitag für Frühstück, Mittagsessen, Kaffee und Kuchen von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. Lediglich am Dienstag hat das so ham von 09:00 Uhr bis 21:30 Uhr geöffnet - dann gibt es zusätzlcih Abendessen. Zusätzlich finden regemäßig Special-Events statt, wie beispielsweise der hier erwähnte Sonntags-Brunch oder Curry Nights. Danke für euch und viel Spaß in der vermutlich schönsten Yoga Kantine der Welt. Martina Wastl (und ihrem Team) an dieser Stelle nochmal ein Danke. Wir sind alle sieben restlos begeisert davon, was du da auf die Beine stellst. Und dabei immer noch ein Lächeln auf dem Gesicht. Den "Happy to serve"-Gedanken spürt man soooo sehr ? Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Podcast #007 - Embrace - Meine Gedanken zum Film von Taryn Brumfitt

25. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #007 - Embrace - Meine Gedanken zum Film von Taryn BrumfittHallo ihr Lieben, nachdem ich schon so viel (Kontroverses) darüber gehört und gelesen hatte, wollte ich mir meine eigene Meinung bilden und hab mir den Film "Embrace" auf DVD bestellt. Einerseits finde ich, dass wir nun mal in diesem einen Körper geboren sind. Er uns unser ganzes Leben lang begleiten wird. Anstelle ständig an ihm rumzumeckern wegen (letzten Endes von irgendwem definierten) Schönheitsmerkmalen, sollten wir lernen ihn zu akzeptieren und zu lieben. Unter anderem dafür, dass er hoffentlich gesund ist. Andererseits beziehe ich dies nicht auf ungesundes Übergewicht - das ich mit vermutlich 80kg bei 1,62m Körpergröße definitiv hatte. Wenn du weitere Details zu meiner Meinung wissen willst, hör dir die aktuelle Folge von "Friede Freude Süßkartoffel" an: Hier die Shownotes: Blogeintrag "Was Veganerinnen lesen" Infos über den Brunch im soham Und noch der Trailer zum Film: Ich bin sehr dankbar dafür, dass man die DVD auch ohne deutsche Untertitel anschauen kann. Und für euch :-) Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Schusters Milch- und Kaffeebar in Bad Wiessee am Tegernsee

20. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Schusters Milch- und Kaffeebar in Bad Wiessee am TegernseeHallo ihr Lieben, Die "Schusters Milch- und Kaffeebar" in Bad Wiessee am Tegernsee hat zwar keine eigene Website. Aber es gibt eine Facebook Seite und einen Blogeintrag auf "Kuchen zum Frühstück". Allein schon deswegen wollte ich mich von dem heißen Tipp, dass es dort soooooooooooooooooooo viel vegane Leckereien gibt, unbedingt selbst überzeugen.  Ja, lieber Mathias Leidgschwendner, du hast Recht gehabt ;-) Und euch, liebe LeserInnen nehme ich nun mit zum virtuellen Ausflug an den wundertollen Tegernsee ? Zuerst ein Blick in einen Teil der Karte: Dann ein Blick auf unseren Tisch. Da fehlte allerdings noch die Smoothie-Bowl. Da ist das Ding: Wir saßen ein bisschen in der Sonne und so gab es dann auch noch Kuchen :) Vor lauter Leckereien hätte ich fast vergessen, das Schusters an sich zu knipsen... Danach sind wir noch fünf Minuten spaziert und waren direkt am Seeufer von Bad Wiessee. Hach. Copyright: Mathias Leidgschwendner War das ein toller Tag. Danke lieber Mathias für dich, unsere Freundschaft und den tollen Tipp den wir hiermit hoffentlich erfolgreich an viele Menschen weitergeben. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Podcast #006 - Yoga im Alltag

17. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, in der #006 von "Friede Freude Süßkartoffel" spreche darüber, warum Yoga im Alltag für mich nichts mit körperlichen Übungen auf der Matte zu tun hat. - Wann und warum lebe ich den Yoga im Alltag?  - Wie lasse ich viele Handlungen in meinem Leben zu "Yoga" werden? - Was sind meine Tipps für dich wenn es darum geht aus einem Yoga-Seminar oder Yoga-Event zurück in den Alltag zu gehen?  Diesen und einigen weiteren Fragen haben ich eine halbe Stunde gewidmet. Vielleicht übst du selbst gar kein Yoga, hast aber Freunde oder Familienmitglieder, die Yogis oder Yoginis sind? Auch dann wird diese Folge für dich interessant sein. Oder GERADE DANN. ;-) Denn in einer Yogastunde, einem Seminar oder Event passiert so viel auf gedanklicher Ebene. Das Erfordert viel Verständnis von beiden Seiten... Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Podcast #005 - Warum ich keine Milch trinke // Lactoseintoleranz, Osteoporose, Säure-/ Basenhaushalt und vor allem: Ethik

13. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, die für mich bisher emotionalste Folge von "Friede Freude Süßkartoffel" habe ich bereits am Dienstagabend hochgeladen. Allerdings wollte ich für den Blogeintrag dazu noch ein bisschen meine Gedanken sacken lassen. Denn das Thema Milch geht mir so nahe. Es fällt mir wirklich schwer Buchstaben dafür zu finden. Gründe dafür keine Kuhmilch zu trinken gibt es viele. Einige habe ich meiner Podcastfolge 001 bereits aufgeführt. Nun habe ich (neben den gesundheitlichen Anregungen, die gegen den Konsum von Tiermilch sprechen) vor allem den tierrechlichen Hintergründen gewidmet. Diese stehen für mich im Vordergrund. Wie immer spreche ich von meinen Gedanken und meiner Umsetzung, ohne den Zeigefinger zu erheben. Mir geht es vor allem bei diesem sensiblen Thema darum zu zeigen, warum ICH keine Milch trinke.  Jeder Konsument soll das meines Erachtens für sich entscheiden - nachdem er sich mit der Herstellung von Milch auseinander gesetzt hat. Fakt ist aber: Mit jedem Öffnen des Geldbeutels haben WIR in der Hand WIE wir uns entscheiden. FÜR Tiere, Menschen und Umwelt - oder GEGEN sie (und uns)? Und was ich vor lauter "Tierkinder" im Podcast tatsächlich vergessen habe, mir aber ebenso nahe geht sind die Gedanken, die ich im letzten Eintrag erwähnt habe. Mal angenommen die Tiere sind jemandem vollkommen, vollkommen egal - wie hier beschrieben.Dann bleibt das Thema "Ethik" gegenüber anderen Menschen aber noch immer bestehen.  Die Kuhmilch landet ja nicht einfach so im Tetra Pak. Nein, da stecken Menschen dahinter. Menschen, die Kühe besamen, die Kälbchen von den Muttertieren trennen, die Kälbchen mästen, sich um das Füttern oder Melken kümmern und letzten Endes die Rinder schlachten. Ich habe entschieden anderen Menschen keine Handlungen zu übertragen, die ich selbst nicht tun würde, will und werde. Das also nun hier schriftlich "nachgereicht". Und jetzt noch die "Shownotes" - für alle ohne iTunes: Blogeintrag zur Herstellung von Milch Was ich am Sonntag, 07.05.2017, erlebt habe (türkisch und vegan in München) Gedanken über die "Emotionen" dieser Folge auf meinem Yogablog Ist Käse vegetarisch? Dr. Michael Greger Auch an dieser Stelle, wie schon am Ende der Folge erwähnt: Allen, die sich auch die drei vorgelesenen Minuten angehört haben, bin ich besonders dankbar. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass ihr der Wahrheit eine Chance gibt und sie in euer Leben lasst. Dankeschön. Danke für euch alle - egal ob ihr Milch konsumiert oder nicht - und... Sonnengrüße von Herzen, Claudi P.S.: An alle mit iTunes habe ich eine besondere Bitte: Es wäre soooo toll wenn ihr mir volle fünf Sternchen und/­­ oder Rezensionen hinterlassen würdet. Braucht auch nicht sooo lang sein wie die, welche ich bisher vorgelesen habe. Und meinen Podcast abonniert. All das hilft "Friede Freude Süßkartoffel" bekannter zu machen - hierbei geht es mir vor allem um die Botschaft. Denn was gibt es denn Schöneres, als wenn die reinpflanzlichen und gewaltlosen Gedanken in die Welt hinaus getragen werden?

Was mich am Yoga nervt - und zwar so richtig!

9. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Was mich am Yoga nervt - und zwar so richtig!Hallo ihr Lieben, es ist (erneut) soweit. Der Vegan-Vulkan bricht aus. Bevor wir dazu kommen was mich am Yoga nervt - und zwar so richtig - will ich mal eben kurz erklären, was es mit ahi?s? (der Gewaltlosigkeit oder dem Nicht-Verletzen) in meinen Augen auf sich hat. Mein Kühlschrank:      (Die Karte gibt es bei schoene-karten.com) Das is ein vielfach zitiertes Mantra im Yogabereich. Ich sehe es ständig. Instagram, Yogastudios, Tattoos, T-Shirts. Yogis schreiben es sich gerne auf die Stirn, tragen es vor sich her und mit sich rum. Ich liebe dieses Mantra. Und ich singe und zitiere es gerne. Es schmückt sogar meinen Yogablog. Warum? Weil meine Gedanken und Handlungen zum Glück und zur Freiheit aller Lebewesen beitragen. Bis auf drei. Siehe hier.  Was hat das nun damit zu tun was mich am Yoga so richtig nervt? Offensichtlich viel!!! Denn das "kleine" Wort "LEBEwesen" wird halt von jedem Menschen anders ausgelegt. Während für mich beispielsweise "sogar" eine Biene ein LEBEwesen ist, stellen andere nicht mal den Bezug zwischen einem Schwein und LEBEN her. Schaut euch bitte das mal an, so richtig. Und dann geht es weiter im Text. Oskar und Claudi - eine #fotolovestory ????#aiderbichl #iffeldorf #aiderbichlerin #schwein #schinken #speck #govegan #vegan #claudigoesvegan #lebenlieben #smilesparkleshine #friendsnotfood #Seelenpflege #vegangirl #patin #plantbased #vollwertigpflanzlich #vegansofig #vegansofinstagram #veganwerdenwaslosdigga #tierliebe #tierrechte Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 15. Apr 2017 um 7:49 Uhr Darf ich vorstellen? Oskar. Den hab ich hier schon erwähnt. Ja, das ist eine Fotolovestory. Warum auch nicht. Oskar atmet. Oskar isst. Oskar schläft. Oskar friert. Oskar hat Angst. Oskar wird gern gestreichelt. Oskar schnurrt wie eine Katze. Oskar macht die Augen zu wie Finn (mein Hund) wenn ich ihn knuddel. Oskar hat seinen eigenen Kopf. Und Oskar hatte Glück. Der Zuchteber ist statt beim Schlachter auf Gut Aiderbichl gelandet. Und Oskar ist ein Lebewesen. So sind auch Maderhunde, deren Fell für Pelzkrägen verwendet wird, Lebewesen. So ist das Huhn, das mittags beim Inder auf dem Teller landet, ein Lebewesen. So ist die Katze meiner Nachbarin ein Lebewesen. So ist der Elefant in Afrika (oder leider auch im Zoo) ein Lebewesen. So ist der Tiger in Asien (oder leider auch im Circus Krone) ein Lebewesen. So sind die Fische der Töchter einer Kollegin Lebewesen. Wie auch die, die im Sushi enden. So leidet eine Kuh, die mit einem Jahr künstlich besamt wird. Während sie trächtig ist. Und noch viel mehr sobald ihr das Kalb weggenommen wird, damit der MENSCH an ihre KUHmilch rankommt.  Was mich am Yoga nervt - und zwar so richtig: Wieso fehlt es hier an Zusammenhang? Wieso singt man fröhlich wenn man es dann nicht tut? Wenn die Verbindung fehlt? Wenn eben nicht ALLE LEBEwesen gleich behandelt werden? Wenn es offensichtlich auf die Menschen beschränkt wird? Und jetzt kommt erst die Crux an der Geschichte: Wer zieht den Maderhunden ohne deren Betäubung das Fell ab? Wer tötet das Huhn? Wer streichelt die Katze? Wer dressiert (=quält) und "pflegt" den Elefanten? Wer füttert den Tiger im Zoo mit Giraffen? Wer schmeißt Haie ohne Flossen zurück ins Meer, damit sie qualvoll am Meeresgrund sinken? Wer entsorgt die MASSEN an Beifang? Wer besamt Kühe, bringt Kälber weg, setzt den Bolzenschuss im Schlachthaus und teilt noch lebende Kühe in Hälften? DAS SIND MENSCHEN!!! Also hört mir auf mit eurem "Die Tiere sind mir egal"-Gesülze und denkt mal ein bisschen weiter. Ich. Kotze. Im. Strahl. Und das wollte und sollte einfach mal raus. So. Heute extra viel "om" und "¶?nti ¶?nti ¶?nti". Das heißt Frieden. Und ich schicke ihn generell zu meinen Schülern, zu den Menschen in deren Umfeld und zu ALLEN LEBEWESEN auf dieser Welt.  Denn: Ich wage zu behaupten: Ich habe es verstanden. Und ihr? Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Podcast #004 - Der Weg zu meiner Ernährung - Vom vegan werden, Zunehmen und Abnehmen

4. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, in der Folge #004 von "Friede Freude Süßkartoffel" spreche ich über den Weg zu meiner Ernährung - Vom vegan werden, Zunehmen und Abnehmen. Bevor ich euch gleich ein paar Details verrate ein RIESENGROSSES DANKESCHÖN für eure Unterstützung, eure Rückmeldungen, eure Weiterempfehlungen, eure Rezensionen, eure Sterne auf iTunes. Ihr seid der OBERHAMMER!!! Ich bin wirklich nur noch am Schweben und Freuen. Danke von Herzen. Das Thema Abnehmen, welches mich (inkl. einer kompletten Umstelltung meiner reinpflanzlichen Ernährung) seit Sommer 2016 beschäftigt, habe ich hier auf meinem Veganblog bisher total rausgelassen. Alle (und es sind sehr viele!) Gedanken habe ich auf den Yogablog verlegt. Eine Übersicht findest du hier. Dadurch wird auch schnell deutlich, welch große Rolle der Yoga bei meiner Reise spielt. Aber warum wollte ich das Thema Abnehmen und Ernährungsumstellung nicht hier teilen? Ihr habt schon so viel mit mir "mitgemacht". Sojafrei, glutenfrei, zuckerfrei, rohvegan. Ich wollte sicher sein, dass ich angekommen bin und habe mich deswegen bewusst dazu entschieden hier nur mal am Rande Frühstück, Mittag- und Abendessen zu erwähnen. Nun habe ich ja aber einen Podcast ;-) Und wie ich mittlerweile weiß fällt mir das reden über einige Themen wesentlich leichter als darüber zu schreiben. Oder ich lasse an dieser Stelle einfach mal ein Foto sprechen? #50shadesoffettlogik oder #claudidoesyoga ?? Links: Juli 2016 - da waren bereits mindestens 5 Kilo abgenommen!!! Rechts: April 2017. ?Dazwischen liegen ca 15 Kilo und unsagbar viel #Seelenpflege #Gedankenarbeit #Dankbarkeit #Lernen #Rückfälle #Selbstbetrachtung #Disziplin #Zweifel #Leidenschaft #Selbstliebe und #Beobachtung ??? Hier noch ein paar Wörter aus dem #yogasutra dazu: #kaivalya #tapas #ahimsa #svadhyaya ?? #namaste #claudigoeshero #risesisterrise #lebenlieben #smilesparkleshine #claudigoesvegan #abnehmen #weightloss #flü #fettlogiküberwinden @fettlogik #ayurveda #mandiramgirl Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 4. Apr 2017 um 8:48 Uhr Zum Zeitpunkt links waren übrigens schon mindestens fünf Kilo "runter" - im Vergleich zum Herbst 2014 vermutlich ganze zehn Kilo... Das ist übrigens meine bisherige Podcast-Lieblingsfolge. Komplett frei gesprochen und direkt aus meinem Herz in eure Ohren ?  Ich freue mich sehr, wenn du diesen Blogeintrag auch an Freunde weiterschickst für die er spannend sein könnte. Das ist wirklich ein Thema mit dem vermutlich alle von uns irgendwie und irgendwann mal konfrontiert gewesen sind oder sein werden. Es ist mein Anliegen aufgrund meiner eigenen Geschichte und Erfahrungen so viele Menschen wie möglich zu erreichen und sie zu unterstützen ihrern eigenen Weg zu gehen. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Friede Freude Süßkartoffel - Der Podcast über Ernährung und Yoga.

26. April 2017 Claudi goes vegan 

Friede Freude Süßkartoffel - Der Podcast über Ernährung und Yoga.Hallo ihr Lieben, ich will euch was schenken. Claudi pur. Frei Schnauze. Seit Dezember letzten Jahres höre ich Podcasts. Und hab mir schon so oft gedacht "Wieso gibt es so was nicht über die vegane Lebensweise und Yoga? Warum macht das niemand?".  Dann ging es weiter in meiner "Bestellung" :-) - Ich hätte das gerne locker und lässig.  - Kein erhobener Zeigefinger.  - Kein "Du MUSST so und so!".  - Ich hab mir ein "An die Hand nehmen" gewünscht.  - Fernab von irgendwelchen abgefahrenen Yoga-Dingen oder blutigen Schlachthof-Geräuschen.   - Das Aufzeigen von beide Welten. Die so gleich und doch so unterschiedlich sind. - Liebevoll. - Sympathisch. - Lustig und gleichzeitig ernst. - Voller Fachwissen und Kompetenz. - Aber mit viel Ehrlichkeit denn... - Weder der Vegan-Weg noch der Yoga-Weg hört auf - wir sind alle gemeinsam auf der Reise. Yoga-Menschen sind nach meiner Erfahrung nur zum kleinsten Teil vegan (dazu folgt bald ein Blogeintrag hier). Im Umkehrschluss haben viele VeganerInnen mit Yoga nix am Hut. Für mich gehören die reinpflanzliche Ernährung bzw. vegane Lebnesweise und Yoga zusammen. Und ich vereine beides. Daher - tadaaaaaaaaaaaaaaaaa - ich freue mich hiermit feierlich zu verkündigen: ICH HAB ES GETAN!!!! Friede Freude Süßkartoffel - Der Podcast über Ernährung und Yoga. Von und mit Claudia Renner. Ich werde ab nun für jede veröffentlichte Folge einen Blogeintrag verfassen. Eine Zusammenfassung mit allen Folgen findet ihr auf der "Podcast"-Seite meines Blogs hier. Die Einleitung mit einer Erklärung zu "Friede Freude Süßkartoffel" sowie drei Folgen über "Ernährung und Yoga" habe ich bereits für euch aufgenommen. Meinen Podcast kann freilich über eine Podcast App abonniert werden. Direkt bei iTunes vorbeischauen ist eine weitere Möglichkeit oder den RSS Feed abonnieren. Sprich: Viele Wege führen zu "Friede Freude Süßkartoffel" ;-)  Gesucht habe ich ihn gerade unter "Claudia Renner" oder "Ernährung und Yoga" oder "Friede Freude Süßkartoffel" und immer und immer wieder gefunden. Hach. Mein ? geht auf! Es bleibt zu sagen: Ich freue mich über eure Weiterempfehlungen, volle fünf Sterne auf iTunes, und liebevolle Worte in Form von einer guten Bewertung dort (das geht auch alles sehr schnell - versprochen). :-) Danke für euch, eure Unterstützung und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Podcast #002 - Meine Morgenroutine

26. April 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, in der Podcast Folge #002 spreche ich über "Meine Morgenroutine". Diese wird auch gerne als "Morgenpraxis" oder "Morgenritual" bezeichnet. Falls du dich (so wie ich) schon länger wunderst was das sein soll, wird diese Folge sehr spannend für dich sein. Denn: Ich bin tatsächlich über zwei Stunden in meiner Wohnung "zugange" bevor ich sie verlasse. #crazyclaudi ;-) Was ich da alles so anstelle kannst du hier hören: Der erwähnte Blogeintrag mit meinem Rezept für einen Morgenbrei: http:/­­/­­claudigoesvegan.blogspot.de/­­2016/­­09/­­fruhstuck-ayurvedisch-und-vegan.html Kris Carr, die Autorin von "Crazy sexy diet": http:/­­/­­kriscarr.com/­­ Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi  P.S.: Ich freue mich über eure Weiterempfehlungen, volle fünf Sterne auf iTunes, und liebevolle Worte in Form von einer guten Bewertung dort (das geht auch alles sehr schnell - versprochen). :-)

Podcast #000 - Friede Freude Süßkartoffel

26. April 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, in der Podcast Folge #000 - "Friede Freude Süßkartoffel" ging es mir darum mich kurz vorstellen. Viele ZuhörerInnen werden hoffentlich auf meinen Podcast stoßen ohne diesen Blog zu kennen. Daher hab ich die drei Fragen "Warum? Wieso? Weshalb?" beantwortet und Grundlegendes zu mir kurz und knapp erzählt. Das wissen "alte Hasen" von hier freilich schon - aber für dieses neue Medium ist es durchaus wichtig erst mal HALLO zu sagen, finde ich ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi P.S.: Ich freue mich über eure Weiterempfehlungen, volle fünf Sterne auf iTunes, und liebevolle Worte in Form von einer guten Bewertung dort (das geht auch alles sehr schnell - versprochen). :-)

Happy Cheeze Freundinnen-Abend

20. April 2017 Claudi goes vegan 

Happy Cheeze Freundinnen-AbendWerbung, Anzeige, Promotion. Für Happy Cheeze. Von Claudi. Gesponsert in Form eines Testpakets welches ich nicht selbst vernascht habe ;-) Hallo ihr Lieben, zur Überschrift "Happy Cheeze Freundinnen-Abend" sollte ich eigentlich noch "... und Buddamülch in der Yogalehrer-Ausbildungsschule" ... und "ein Kakao-Cheeze-Cake nur für mich!" hinzufügen ;-) Wär aber a bissi lang geworden.  Daher freue ich mich euch heute  an der Freude meiner Yogafamily und einem Teil meiner Mädels teilhaben zu haben. Happy Cheeze begleitet mich seit Jahren!!! Ihr findet hier schon einige Blogeinträge zu den superkuhlen und kuhrettenden Nordlichtern. Zuerst einmal zu mir und dem Käse: So gerne denke ich an "Camenbert und Champagner Abende" in Paris zurück. Oder an Buttermilch, eiskalt als Kind nach dem Spielen im Hof direkt aus dem Kühlschrank getrunken. Vier Käse Pizza war mein Leibgericht und Gorgonzola der Oberhammer. Probleme vegan zu werden hatte ich nach 20 vegetarischen Jahren aber nie. Und ich weiß nun auch wieso. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen, die offensichtlich ihren eigenen Genuss über das Leiden der Natur/­­ Umwelt, von Menschen und Tieren stellen, sind bei mir (nach dem Lesen von "Tiere essen") mit jeder Käsescheibe, jeder Vollmilchschokolade und jeder Latte Macchiato mit Kuhmilch Bilder hochgeploppt.  Bilder? Wer (noch) nicht weiß wie Kuhmilch hergestellt wird, kann gerne meinen Blogeintrag zum Thema "Tierrechte: Kuhmilch" oder "Zur Herstellung von Milch" lesen. Ich empfehle beide ;-) Und jetzt kommt genau der Punkt: GENUSS geht auch vegan! Eine große Rolle spielt dabei Happy Cheeze. Denn die veganisieren nicht nur und verwenden dafür zigtausend seltsame Zusatzstoffe um eine Tier-Käse-Alternative voller Transfette, mit viel zu hoher Energiedichte und viel zu wenig Nährstoffen. Nein! Happy Cheeze nimmt Cashews, Wasser, die kleinen Helfer zur Fermentation plus natürliche Unterstützer zur jeweiligen Geschmacksrichtung - und fertig! Was sie nun obendrein gemacht haben ist mich Kabumm in die 80er und 90er Jahre zurück zu katapultieren! Buttermilch ist in Form von "Buddamülch" zurück und in den Geschmacksrichtungen Natur, Erdbeere und Zitrone erhältlich! Mein Liebling is Zitrone (erinnert mich an dieses Eis damals...), gefolgt von Natur (erinnert mich an viele Sommer und das Rumtoben) und dann Erdbeere (macht total süchtig, kenn ich aber von früher nicht. Gibt es das auch von der Kuh zu kaufen? Keine Ahnung....). Buddamülch macht nicht "nur" mich glücklich (danke an die glücklichen Cashews) (siehe unten)... ... sondern auch einen Teil meiner Yogafamily :-) Einige Rückmeldungen: - "Wow, das schmeckt ja echt wie echte Buttermilch" - "Und das ist VEGAAAAAAAAAAAN?" - "Da fehlen nur die Flocken, sonst kommt das ja TOTAL hin!"  - "Wie machen die das?!??!" - "Ja was is da dann drin?" - "Ich hab mir die gerade in meinen Kaffee gekippt. Das schmeckt ja auch total gut!" - "Und wo kann ich die kaufen?" - "Ui, vielen Dank fürs Mitbringen!" Sind sie nicht süß? Hach. Ich liebe meine gewaltfreien Yoginis die ahimsa in Kombi mit Ernährung zum Großteil leider nicht umsetzen. Aber ich lieb sie trotzdem. :-) Zurück zu mir und dem Cheeze der glücklich macht (Cashews und Serotonin und so)... Was ich (über drei Tage) (ja, das macht so satt, siehe das Thema Nährstoffe oben) ganz allein genossen habe ist der Happy Cheeze Chocolate Cake. Dazu also lediglich meine Meinung: HAMMER HAMMER HAMMER. Ich bin ja voll der Kakao Junkie und das war eine wirkliche Freude und hat mich total begeistert. Fluffig, schokoladig, zergeht auf der Zunge und mehr als 1/­­3 Glas kann ich nicht essen. Den Parvesan hab ich einmal über Nudeln gestreut. Leider ist er geschmacklich untergegangen. Das kann aber an den Sojanudeln liegen, weil die an sich schon recht eigen im Geschmack sind, oder an der Flüssigkeit im Teller. Von der Textur und dem direkten Erlebnis (raus auf den Teelöffel, rein in den Mund) kann ich ausschließlich Positives berichten - so wie ich Parmesan (den hab ich bereits vor 2011 zu essen aufgehört zwecks des tierischen Labs. Stichwort Kälbermagen und "Ist Käse eigentlich vegetarisch?" (Ui - eine Idee für einen weiteren Blogeintrag!)) in Erinnerung hab. Und dann kommen wir zum Höhepunkt - dem Happy Cheeze Freundinnen-Abend!!! Erst mal Fotos für euch, damit ihr wisst von was die Rede ist. Der "Camenbert" bzw. "Happy White" Darf ich bitten? ;-)Und jetzt - Trommelwirbel!!! Es wird spannend!!! Nun folgen die Meinungen der eingeladenen Damen :-) Johanna: Der Chorizo hat mich durch deine super pikante Note überzeugt. Spirulina Chili hat seine Schärfe erst nach einiger Zeit entfaltet - sehr schmackhaft! Die Farbe erinnert mich an die Schlümpfe. ? Der Bärlauch Cheeze war schlicht und einfach ein Gedicht. Die Sorten Neutral und Asche haben mir zu wenig intensiv geschmeckt und mich deshalb nicht überzeugt. Der Camembert hat zu sehr wie echter Camembert geschmeckt. Deshalb mochte ich ihn nicht, da ich auch als Vegetarierin Camembert gelinde gesagt nicht gut fand. Der Cheesecake neutral war herrlich frisch und zart; ich hätte gut und gerne das ganze Glas essen können. Der Cheesecake Heidelbeer hat meiner Meinung nach zu säuerlich und leider zu wenig nach Heidelbeeren geschmeckt. Katrin: Ein Mädelsabend mit Freundinnen, Lachen und gutem Essen - es gibt kaum was Schöneres, oder? Tatsächlich doch: Meine Freude über Claudis Einladung wurde noch größer, als ich hörte, dass es auch eine Happy Cheeze Verkostung geben würde.  Da ich schon ein paar Sorten von Happy Cheeze kannte, wusste ich, wie lecker der Abend werden würde und meine Erwartungen wurden alle erfüllt. :) So genug Blabla, hier ist meine Bewertung: Platz 1 teilen sich gleich drei Sorten: Der Camembert (schmeckt dem Original unglaublich ähnlich!), der Bärlauch Frischkäse (frisch, cremig und sehr gut abgeschmeckt) und der Cheeze Cake Original (yummy! Süß, aber nicht zu süß - und sehr süchtig machend). Lecker waren auch die Sorte Asche (cremig und leicht säuerlich, aber die Asche Schicht ist ziemlich klebend - auch an den Fingern) und Chorizo (sehr würzig). Nicht ganz so mein Fall waren die Sorte Klassik (cremig und bestimmt gut in Kombination, aber alleine fand ich ihn zu neutral), der Spirulina Chili Frischkäse (war mir zu scharf) und der Cheeze Cake Blaubeere (etwas zu säuerlich). Lieben Dank für den tollen Abend, Claudi!  Und Danke an Happy Cheeze für sehr leckeren ,,Käse! Tanja: Hallo liebe Claudi, vielen lieben Dank, dass wir uns bei dir durch die vielen tollen Sorten futtern durften!

Danke

11. April 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, ich will einfach einmal DANKE sagen ? ? ? ? Irgendwie ist das heute mehrmals bei mir hochgeploppt. Wie glücklich es mich macht, diesen Blog hier zu schreiben und vor allem, dass ihr ihn sogar lesen wollt. DANKE dafür und auch für euer Verständnis was meine Pause betrifft. Ich bin grad voll mit meinen beiden Ausbildungen beschäftigt. Außerdem stelle ich das Angebot auf meiner Website um und hab daher beschlossen bis Juli keine neuen KundInnen mehr anzunehmen. Dann hatte ich noch einen kleinen Haushaltsunfall (geht schon wieder besser) und freue mich jetzt wirklich über ein erholsames aber dennoch spannendes Osterwochenende. Sobald ich wieder Luft habe (im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich habe eine Rippenprellung oder einen -bruch) geht es hier weiter. Ich hab schon spannende Themen im Hinterkopf. Aufregende Gespräche habe ich kürzlich erst über B12, Vitamin D und die allseits beliebten Proteine geführt und will darüber gleich drei Blogeinträge verfassen. Weil ich noch immer so hin und weg bin über diese Fehlinfos die auf so kuriose Weise viel weiter verbreitet sind als ich dachte. Und ich mich hier immer so schön austoben kann, wenn mal wieder der Vegan-Vulkan platzt. Bis dahin freu ich mich über euch auf Facebook oder (ist mir ja viel lieber) Instagram.  Doch auch bei FreundInnen gibt es Neuigkeiten zu vermelden. Demnächst treffe ich Katrin und Daniel von bevegt. Katrin hat mich kürzlich auf deren Blog gepackt, habt ihr den Artikel über das Abnehmen schon gesehen? Dann hat beispielsweise ein Happy Cheeze-Verköstigungs-Abend bei mir daheim statt gefunden. Ich darf Kirstin Knufman von PureRaw in Sache Kakao ein paar spannende Fragen stellen. Es gibt Neues aus dem Hause Nicole Just und und und. Das als kleine Vorschau für (ganz grob formuliert) demnächst. :-) Abschließend für heute noch einmal DANKE dafür, dass ihr seid und mich teilweise schon über sechs Jahre hinweg begleitet. Ich weiß es wirklich sehr zu schätzen und freu mich über jedeN von euch  ? ? ? ? Sonnengrüße und einen fleißigen Osterhasen, eure Claudi

Ideen für einen veganen Brunch/ Potluck

15. März 2017 Claudi goes vegan 

Ideen für einen veganen Brunch/ PotluckHallo ihr Lieben, meine Mädels waren mal wieder bei mir zum Potluck. Pot = Topf Luck = Glück Jede bringt was mit, die Gastgeberin hat nicht soooo viel Arbeit (ich find ja immer Geschirr und Getränkeversorgung während der "Veranstaltung" plus ein Gericht reichen aus) und alle tragen was bei. Dazu kann man in andere Kochweisen reinschnuppern, lernt neue Speisen/­­ Kombinationen und Zubereitungsarten kennen, hat viel Spaß beim probieren und das Beste: Der Tisch ist eine bunte, kreative und überraschende Mischung. Hier ein paar Fotos und Ideen, falls ihr mal auf einen veganen Brunch/­­ Potluck eingeladen seid oder selbst einen organisieren wollt. Hinten: Muffins mit Rosinen, Karotten, Walnüssen Vorne: Linsenbratlinge Vorne: Rote-Bete-Hummus Dazu serviert: Heißes Wasser und Lupinen Kaffee Leinsamen Kräcker aus dem Dörrgerät (Rezept in meinem Buch) Eintopf Wieder die o.g. Muffins, Oliven, Croissants Dinkel-Vollkornmehl-Pfannenkücherl Süßkartoffel-Spinat-Salat Glutenfreie Bananen-Schoko-Muffins Tischlein deck dich :-) Unten links noch Zitronen-Ingwer-Tee. Einen Aufstrich, Tahin, Radieserl und Lovechock hatten wir auch noch im Angebot ;-) Teller 1: Eintopf mit Linsenbratling Teller 2: Pancake, Süßkartoffelsalat und Hummus Teller 3: Muffins, Croissant, Pfannenkuchen in süß (da gab es dann Tahin drauf) Danke an die Ladies für die zauberhaften Mittagsrunde ? Und euch viel Spaß beim Nachmachen! Nicht vergessen: Am Wochenende ist Heldenmarkt in München, siehe mein letzter Blogeintrag. Ich halte am Sonntag, 19.03.2017, um 15:00 Uhr meinen Vortrag. Sehen wir uns? Sonnengrüße, Claudi (die sich nun ganz galant in eine kleine Blogpause begibt)

SIGGIS - Neu in München

1. März 2017 Claudi goes vegan 

SIGGIS - Neu in MünchenHallo ihr Lieben, unsere Weltstadt mit Herz bekommt immer mehr Herz. Ein neuer veganer "Laden" hat eröffnet und das macht mich immer total glücklich und hibbelig. Ich freu mich halt einfach soooooo sehr, wenn sich Menschen trauen ihren Weg zu gehen. Wenn das dann noch auf die Art und Weise wie im SIGGIS passiert - hach. Da kann man nur schwärmen. Daher eine Vorwarnung: Das wird ein Blogeintrag in dem die Herzchen, Sternchen, der Glitzer und die Einhörner durch die Gegend fliegen. :-) Aber fangen wir von vorne an. Siggi ist die Sigrid Lutz. Eine Frau die ich gleich beim Servus sagen umarmen wollte (und durfte). Es begegnen mir immer wieder Menschen die ich direkt ins Herz schließe. Bei Siggi war das genau so. Auch weil ich weiß, dass sie eine wunderbare Arbeitgeberin ist. Total fair und herzlich mit ihren MitarbeiterInnen umgeht und auch den ganzen Laden fair und herzlich aufgebaut und eingerichtet hat. Von der Kaffeemaschine über das verwendete Holz, von den Wandfarben bis zum Klopapier ist ALLES durchdacht. Der vegane Gedanke zieht sich - im wahrsten Sinne - von vorn bis hinten durch.  Die Lebensmittel sind zu 99% aus Bioqualität. Hier wird WIRKLICH geschaut, dass nicht "nur" vegan gegessen wird. Nein! Siggi LEBT den veganen Gedanken (zu dem m.E. halt auch bio und fair gehören) und setzt das in ihrem Laden entsprechend um. Wie schön ist es dann sich auch gegenüber den Mitarbeitern entsprechend zu verhalten? Und ich sage euch: Die Gäste spüren das. Wenn du angestrahlt wirst und die gute Laune nur so sprudelt weil einfach alle HAPPY sind. Was kann es Schöneres geben? Meine Mama hat alles recht schön kompakt zusammengefasst. Ihr Fazit teile ich gleich mit euch: "Das Ambiente ist zauberhaft, das Essen sehr gut und vor allem ist das Personal total freundlich." Jetzt bekommt ihr Fotos zu sehen und ich nimm euch mit in mein drittes Wohnzimmer. Hihi. Super Lage - mitten in der City. Zwischen Isartor und Marienplatz bzw. Viktualienmarkt gelegen. Den Basic im Tal kennt ja eh jeder? Daneben ist das SIGGIS. Gleich mal Werbung für Demo direkt am Eingang. YEAH! Ich hab leider kein Foto vom Eingangsbereich gemacht. Wird nachgereicht. Ist mir grad eben erst aufgefallen. Der hintere Teil schaut so aus. Wunderschönes Gewölbe. Das war vor Jahrhunderten mal ein Kuhstall. Wie fein, dass nun hier alles so gemacht wird, dass keine Kuh und kein Kälbchen leiden muss. Der wundertolle Sebastian Copien hat den "deftigen" Teil der Karte und die Getränke entwickelt. Außerdem war er als Berater für das Konzept tätig. Zurück in den ersten Teil des Ladens - DIE Theke! Mit Sandwiches, Tramezzini, Cupcakes, Gugelhupfen, Baisers, Cheesecake, Chia-Pudding, und und und. Ich war gleich am Eröffnungsabend da (soooo neugierig), durm sind die ersten Fotos a bissi dunkel. Die Cupcakes kommen von der Cupcake Lady, Gugelhupf und Cheesecake (um zwei Beispiele zu nennen) von BLACK ELEPHANT und dann gibt es noch vegane Schokolade von "Das Bernsteinzimmer". Es gibt übrigens bald Angebote für Schüler was mich total freut. Die Preise für die Sandwiches sind eh schon total fair, werden für die Schüler aber noch günstiger. Übrigens: Wer mit seiner eigenen Verpackung vorbei kommt, erhält Rabatt. Nun werden die Fotos heller - Mittagessen mit Mama. Der hintere Teil... Ist das nicht zuckersüß eingerichtet? Nachhaltige Möbel übrigens und auf jedem Tisch steht kostenlos eine Flasche Wasser aus dem hauseigenen Leogant-Filter. Das finde ich schon mal total super! Ich trinke nämlich Leitungswasser und zwar auf Raumtemperatur oder warm. Und finde es so frech in diversen Restaurants für einen Liter Wasser zwischen 5 und 7EUR (ja, richtig gelesen- das ist München!), der dann auch noch eiskalt serviert wird, zahlen zu müssen. Neben dem Tisch an dem wir saßen geht es in die "Cuisine" ? Blick zurück nach vorne: Links der Sohn von Siggi (kennt ihr vielleicht aus diesem Video), rechts der Valentin vom Service und Bar. An der Wand ein Bild das mir Gänsehaut beschwert - lasst euch mal von Siggi erzählen was dahinter steckt! Die Künstlerin ist Denise Hof - ihr kennt sie vielleicht von WYOB? Die Glasflaschen kann man kaufen. Sollte meine Soulbottle mal kaputt gehen, weiß ich was ich welchen Ersatz ich beschaffe. So, jetzt kommen wir zur Karte ??????? Drauf klicken, dann wird es größer - da sind auch die Sandwiches und Co. nochmal erklärt. Zum Glück habe ich gleich für den März an zwei Abenden einen Tisch reserviert. So musste ich mich gar nicht allzu sehr entscheiden sondern komme einfach wieder. Hihi. Alle Weine garantiert vegan! Das ist leider nicht selbstverständlich in veganen Restaurants. Was ich SEHR schade finde. Die Tees sind bio - wie 99% aller Zutaten. Hach. Zu den Heißgetränken gibt es Cooooooooooooooooooooookies. So lieb! Es gibt Helga! Endlich brauch ich sie nicht mehr online bestellen. Hurra!  Glücksrollen: Zen: Bavarian: Und dann - tadaaaaaaaaaa - noch mehr Herzchen als eh schon.... Der Serkan - Chefkoch im SIGGIS - und ich haben gleich mal darauf angestoßen, dass wir uns nun SECHS JAHRE LANG kennen. Hihi. Ich weiß schon was mein "immer wieder bestellen"-Ding wird: Die Kurkuma Latte "Goldene Milch" mit der für mich besten "Hausmilch" die es weltweit gibt. Falls jemand irgendwo eine bessere findet - gerne ab in die Kommentare damit ;-) Ganz toll: Bald gibt es einen Lieferservice und Brotzeitservice! Nehmt euch mal bitte die Zeit einen Blick ins Konzept vom SIGGIS zu werfen. Jetzt noch ein paar Links für aktuelle Öffnungszeiten, Veranstaltungen, Infos etc.: Website Facebook Instagram Sonnengrüße und ich freu mich auf eure Rückmeldungen hier sobald ihr vorbei geschaut habt, Claudi P.S.: Und weil uns neben Tieren auch Menschen ans Herz gehen, möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass aktuell ein LEBENsretter gesucht wird. 

Morgen! Demo!

24. Februar 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, an dieser Stelle einfach nur eine kleine Erinnerung: Morgen findet die "Megademo für einen tierfreien Zirkus" in München statt. Sonnengrüße und Danke fürs Teilen und Mitdemnonstrieren, Claudi

Schnell, gesund, kalorienarm und proteinreich kochen

14. Februar 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, ich bin es so leid ständig zu hören: - "Du musst aber viel Zeit haben zum Kochen!" - "Mei die Claudi fährt hier wieder auf mit ihrem Topf!"  - "Vegan ist schon echt kompliziert, gell?" - "Boah wie lang bist du denn DAFÜR wieder in der Küche gestanden?" - "Da musst du jetzt aber ganz schön viel beachten, oder? Die Proteine und so?" - "Des schaut aber umständlich aus!" - "So gesund wie du isst - das könnte ich nie!" Schluss mit den Vorurteilen!!!! Hier folgen nun Fotos von meinem Mittagessen. Alles schnell, gesund, kalorienarm und (m.E. ausreichend) proteinreich. Ein weiterer Beitrag zum Thema "Ich hab keine Zeit zum Kochen!" oder "Gesund vegan ist so kompliziert!" ... Ich stand gestern Abend genau 10 Minuten am Herd ? Für @delysoy in schwarz mit #Kichererbsen und #Sellerie in einer Soße aus #Senf und #Tamari ? #claudigoesvegan #vegansofig #vegan #vegansofinstagram #veganwerdenwaslosdigga #veganlunch #lebenlieben #smilesparkleshine #flü #fettlogiküberwinden #derspeckdarfweg #weightloss #abnehmen #protein #wheredoyougetyourprotein #soy #soja #delysoy #chickpeas #mittagessen Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 3. Feb 2017 um 2:53 Uhr #Mittagspause an @ecodemy.de - Lerntagen sind für mich sehr besonders. Tag für Tag bin ich dankbar für mein Essen. ?? Dafür, dass ich die Entscheidung getroffen habe so zu leben, wie ich lebe. ????? Mein Wissen nun noch mehr erweitern zu können, ist so viel wert. ? Da schmeckt es gleich noch viel besser? Und von wegen "Ich hab keine Zeit zum Kochen!" oder "Gesund vegan ist so kompliziert!" ... Ich stand genau 10 Minuten in der Küche heute... ? Es gab: #sojajoghurt mit #tahin und #hefeflocken. ? #rucola und #Feldsalat mit #dressing aus #Balsamico und #Senf. ? #kräuterseitlinge & #burger aus #Linsen & #topinambur & #gewürzgurken ? Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 1. Feb 2017 um 5:16 Uhr Teil 2/­­4: Ansicht von oben ? Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 29. Jan 2017 um 11:00 Uhr #Feto #Fenchel #Spinat ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #weightloss Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 27. Jan 2017 um 3:40 Uhr #Süßkartoffel #Sellerie #Paprika #kichererbsen #curry #kokosmilch ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #weightloss Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 24. Jan 2017 um 4:00 Uhr Heute hat das #mittagessen ratzfatz gehen müssen. Damit mehr Zeit zum achtsamen und genussvollen Essen bleibt. Noch gestern hab ich den Reis gekocht und heute mit #feto #bohnen #sellerie und der lecker #Soße von #jooti warm gemacht. ? und so ging es nach dem #yogawochenende direkt zum Spaziergang mit Mama und oma und ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #weightloss Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 22. Jan 2017 um 8:04 Uhr Gemüsetopf ? Mit #feto und #hummus als Soße. ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #weightloss Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 19. Jan 2017 um 3:05 Uhr Heute ist #Freuwoch und ich genieße es mir daheim so was von gutes #mittagessen zu zaubern. Mal so ganz unayurvedisch weil ich total Bock auf all das hatte. Unten vlnr: 1: #nori mit #karotte und #hummus. 2: #rotebete #sellerie #paprika und #austernpilze aus dem Ofen 3: #rucola mit #kräutersenf und #cremadibalsamico 4: (klingt komisch is aber leckerst!) #maiswaffel mit #hefeflocken und #erdnussmus. Das alles in der Lernpause vom 3. Kapitel der @ecodemy.de ? Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 18. Jan 2017 um 4:48 Uhr Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 15. Jan 2017 um 4:35 Uhr Und dann gabs noch #ofengemüse mit #schnickschnack ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #vegandinner #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #weightloss Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 14. Jan 2017 um 8:20 Uhr Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 8. Jan 2017 um 6:37 Uhr Heute: #ofengemüse und #feldsalat mit #hefeflocken und #sojajoghurt plus a bissi @happy_­cheeze ? #ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #abnehmen #weightloss Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 7. Jan 2017 um 5:30 Uhr @happy_­cheeze geht vermutlich nicht als ayurvedisch durch? ? und böse #kräuterseitlinge auch nicht? ? Das #Gemüse und #lupinentempeh war im Ofen. Sooo fein. Dazu gab es #erbsenmus und meinen #lieblingssenf ? Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 4. Jan 2017 um 5:22 Uhr Schaut fast aus wie gestern, schmeckt aber komplett anders. #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #abnehmen #weightloss Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 29. Dez 2016 um 6:43 Uhr Daheim und selber kochen is schon auch schön. ? #Feldsalat #sesam #senf #linsennudeln #sellerie #brechbohnen #rotebete #hefeflocken #petersilie Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 28. Dez 2016 um 6:17 Uhr #Feldsalat #hummus #hokkaido #sesam #kurkuma #senf #balsamico ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #abnehmen #weightloss Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 18. Dez 2016 um 4:19 Uhr Grüüüüün ? #gewürzgurken #brechbohnen #grünebohnen #feldsalat #samadhi für Curry aus @surdhamskitchen und #feto von @taifuntofu (soooo gut. Der kommt auf meinen Veganblog!) ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #abnehmen #weightloss Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 14. Dez 2016 um 9:48 Uhr #Reiberdatschi (gebacken statt gebraten) mit #Zimt und #Kokosblütenzucker. Dazu #Granatapfel. Danke @dani_­holiday für deine Gelüste ? Jetzt hab ich die tatsächlich ohne Fett hinbekommen!!! #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #abnehmen #weightloss Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 11. Dez 2016 um 5:15 Uhr Mittagessen ? #Süßkartoffel #grünebohnen #rucola #räuchertofu #senf #curry #gewürzgurken ?#Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 7. Dez 2016 um 4:58 Uhr #rotebete #salat mit #birne und #Walnuss ? das waren meine Teile. Den Rest gibts dann bei @pranakitchen zu sehen ??? #smilesparkleshine #lebenlieben #vegangirls #yogagirls #mädelstag #gemeinsamkochen #kücherocken #foodblooger #foodsharing #stadtfrauenküche #claudigoesvegan Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 4. Dez 2016 um 7:16 Uhr 4 #Sellerie #Paprika #hokkaido #hanf #essiggurken #hefeflocken #senf ? #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 3. Dez 2016 um 7:24 Uhr #rührtofu #scrambledtofu? #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü #weightloss #abnehmen #gewichtverlieren #protein #eiweiss #proteintag Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 20. Nov 2016 um 5:28 Uhr Frisch daheim das späte #mittagessen kochen. Soooo gut. ??? Heute gab es #hokkaido #rotelinsen #feldsalat #sellerie #brechbohnen ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 12. Nov 2016 um 7:41 Uhr #hokkaido #spinat #essiggurken #lupine #tempeh #senf #hanfsamen #nüsse ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 2. Nov 2016 um 5:51 Uhr Liebe Grüße aus der Freutagspause #hokkaido #feldsalat #fenchel #kerne #samen #nüsse ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 28. Okt 2016 um 4:11 Uhr Nudeln aus roten Lisen. Tierleidfreie Proteinbomben ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü ? #nudeln #linsen #spinat #hanfsamen ? Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 27. Okt 2016 um 3:18 Uhr Mittagessen vorhin ??? #feldsalat #Lupine #Karotte #Fenchel #Paprika #leinsamen #nüsse #grünebohnen ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 26. Okt 2016 um 7:41 Uhr Soooooo gut???#Lupine #Spinat #Fenchel #Paprika #hanfsamen #nüsse ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 25. Okt 2016 um 3:42 Uhr #Resteessen von gestern : #reis #feldsalat #nüsse #rotebete ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 24. Okt 2016 um 3:31 Uhr Das war guuuuut ??? #Hirse mit #feldsalat #kürbis #kürbiskernen und #hanfsamen ? #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 22. Okt 2016 um 6:30 Uhr Das vermutlich letzte #Mittagessen auf meinem #balkon 2016. ? #räuchertofu #brechbohnen #grünebohnen #seller

Weihnachten in Berlin - Teil 4 - Weihnachtsmenü im Kopps

31. Januar 2017 Claudi goes vegan 

Weihnachten in Berlin - Teil 4 - Weihnachtsmenü im KoppsLiebe Mama, zu deinem 60. Geburtstag hat du eine Reise nach Berlin von uns Kindern geschenkt bekommen. Zu Weihnachten gab es dann (als, wie ich finde, krönenden Abschluss) das fünf-Gänge-Weihnachts-Menü im kopps dazu. ? Wir beide waren 2013 schon einmal da. Mal davon abgesehen, dass unser Max gerade einen Teil seiner Ausbildung zum Koch im kopps erleben darf (und wir deswegen eh absolut positiv gestimmt und freudig waren), haben wir uns bereits im Vorfeld daran erinnert, dass es uns damals auch schon gut gefallen hat. Dennoch freu ich mich sehr, dass wir beide der gleichen Meinung sind: In diesen drei Jahren hat sich so irre viel getan! Wahnsinn was für ein Unterschied. Die Location - zum Wohlfühlen. Der Service - ein Traum. Die Getränke (ich kann nur vom Tee und der heißen Schokolade reden) (ihr jedoch auch von Wein und Aperitif) - sehr gut abgestimmt und lecker. Das Essen - WOW!!! Wahre Kunstwerke werden hier gezaubert. Mir war gar nicht bewusst, wie viele Geschmacksrichtungen auf einem Teller Platz haben ? Allen die schon mal im tian in München waren kann ich es einfach erklären: Das kopps ist absolut (!) vergleichbar!!! Es bewegt sich wirklich in allen (!) Bereichen auf dem gleichen Niveau. Aber das kopps kann komplett vegan ? Als Erinnerung gibt es nun also diesen vierten und somit schon letzten Blogeintrag zum Thema Berlin. Ich hoffe du hattest viel Spaß beim Nachlesen und Nachschauen und vor allem eine schöne Erinnerung an unsere tolle Zeit dort. Sonnengrüße von Herzen und voller Dankbarkeit, Claudi Unterschiedlicher kann so ein Aperitif nicht ausfallen ;-) Weißbier für Oma und Tee für mich. :-) "Hüttenkäse" "Suppe" ... wurde dann aufgegossen und war somit so richtig schön heiß

Weihnachten in Berlin - Teil 2 - Ein Ausflug zu Sauberkunst

17. Januar 2017 Claudi goes vegan 

Weihnachten in Berlin - Teil 2 - Ein Ausflug zu SauberkunstLiebe Mama, weiter geht es mit dem zweiten von vier Teilen "Fotoalbum". Heute widme ich einen Blogeintrag unserer Fahrt nach Werder an der Havel. Dort habe ich nach fast sechs Jahren Facebook-Freundschaft endlich Annett in ihrem wundertollen Laden kennen lernen dürfen. Wie du weißt bestelle ich seit einer gefühlten Ewigkeit meine Seifen, mein Shampoo und seit kurzem auch mein Deo bei sauberkunst.de. Du warst ja genauso begeistert wie ich von dieser tollen Frau und ihrem hübschen Laden. Daher ein Blogeintrag nur hierfür ? Oh das war so schön. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal, dass wir die einstündige Fahrt gemacht haben. Wie bereits im ersten Berlin Blogeintrag erwähnt, waren wir an dem Tag im goodies frühstücken und zum Abendessen im Laauma. Dennoch hat uns der Zauber von Werder, die Möwen, die gute Luft, das Wasser, die Magie dieses süßen Örtchens ganztags begleitet. Auch als wir mit Oma ihre geliebten Schlösser Cecilienhof und Sanssouci angeschaut haben. Der kurze Stop im Holländischen Viertel in Potsdam hat uns allen gut gefallen. Fotos hast du, liebe Mutschka, hier wesentlich mehr gemacht als ich ;-) So war auch der 23.12. ein wirklich schöner und unvergesslicher Tag. Schau mal wie viel ich eingekauft hab ;-) Und du ja auch noch!!! Hihi... Sonnengrüße von Herzen und voller Dankbarkeit, Claudi

Weihnachten in Berlin - Teil 1 - Übersicht

3. Januar 2017 Claudi goes vegan 

Weihnachten in Berlin - Teil 1 - Übersicht Liebe Mama, zu deinem 60. Geburtstag hast du eine Reise nach Berlin von uns Kindern geschenkt bekommen. Ich freue mich noch immer wie ein Sellerieschnitzel, dass du deinen Gutschein zu Weihnachten eingelöst hast. So konnten wir gemeinsam mit Bruderherz und vor allem mal so ganz anders feiern. Es war zauberhaft!!!! Weil du ja die Vollcheckerin in Sache Technik bist hab ich mir überlegt, dir kein Fotobuch zu machen (wie für Oma nach unserem Cornwall Urlaub), sondern dir vier Blogeinträge als Erinnerung zu schreiben. Ich hoffe du bist damit einverstanden ;-) Sonnengrüße von Herzen und voller Dankbarkeit, Claudi Für das Abendessen bei der Anreise hab ich mir eine Suppe mitgenommen. Total praktisch, wird gemerkt! Frühstück Tag 1 - im goodies in der Schivelbeiner. Chili con Tofu - einmal und nie mehr wieder zum Frühstück. Aber mir war soooo kalt.... Während du mit Oma den Wintermarkt am Gendarmenmarkt unsicher gemacht hast, haben Finn und ich bei Starbucks gelesen, Tee getrunken (bzw. Wasser) und uns aufgewärmt Es folgte dann eine Tour mit dem Auto durch Berlin - hund- und omafreundlich :) Wir haben gesehen: Alex Dom Stadtschloss (Baustelle) Friedrichstraße Unter den Linden Brandenburger Tor Bundeskanzlerinnenamt Hauptbahnhof Tiergarten Schloss Belvue Siegessäule Kudamm KaDeWe Und sind anschließend (hat insg. gut zwei Stunden gedauert) weiter ins" Let it be" nach Neukölln. Dort will ich seit JAHREN hin und hab es bei meinen bisherigen Berlin-Reisen (siehe hier und hier und hier und hier) nicht geschafft. Die Gerichte sind nach veganen Promis benannt

Claudi goes YOGAWORLD

27. Dezember 2016 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, 20.-22. Januar findet die YOGAWOLRD in München erstamls im Postpalast statt. Wie gewohnt (ich besuche die Messe seit 2012) sind sooo viele tolle Aussteller dabei, dass man in einem vollgepackten Tag gerade mal überall in Ruhe vorbei schlendern kann. Spannend sind die Lehrer, die 2017 unterrichten. Auch "meine" Jelena Lieberberg (wir haben uns auf der YOGAWORLD 2016 kennen gelernt) ist wieder dabei. Details findet ihr im Programm der YOGAWOLRD 2017. Und als ersten Punkt - tadaaaaaaaaaaaa - mich!!!! Es war wie Weihnachten und Geburtstag  in einem, als ich erfahren habe, dass ich einen Vortrag über meine Herzensthemen halten darf. Mein Wissen über "Yoga und die vegane Lebensweise" teile ich am Freitag, den 20.01.2017, von 15:45 Uhr bis 16:30 Uhr im "Yamuna Vortragsraum" mit euch. An dem Tag bleibe ich bis abends, schau dann am Samstagabend zum Kirtan wieder vorbei und vielleicht am Sonntagnachmittag erneut. Ausgerechnet da habe ich nämlich selbst Seminarwochenende für meine Ausbildung zur Yogalehrerin. Aber Freitag und Samstagabend und optional Sonntag ist eh ok ;-) Also: Sehen wir uns auf der  YOGAWOLRD? Ich freu mich auf dich! Sonnengrüße, Claudi

Tagebuch

16. Dezember 2016 Claudi goes vegan 

TagebuchHallo ihr Lieben, viel zu lang habe ich keinen Tagebuch-Blogeintrag mehr geschrieben!!! Jetzt gibt es viel nachzuholen :-) In unserer Allianz Arena gibt es ENDLICH was VEGANES!!!! Zum Frühstück hab ich neu entdeckt: Kokosflocken rösten. YEAH! Wenn ich (mittwochs an meinem Brotjob-freien-Tag) tagsüber auswärts unterwegs bin, gibt es mittlerweile einfach nur noch was zu trinken. Gefrühstück und gemittagt wird daheim. Hier also Matcha Latte im Katzentempel: Und Roibosch Vanille Latte im Lost Weekend: Mittag dann daheim. Süßkartoffelcurry ? Hier Fotos vom diesjährigen Märchenbazar (geöffnet inkl. der Weihnachtsfeiertage!): Ich war in der Oper!!!!!!!!!!!!!!!! Das Christkind war schon da ?? Danke Lars, Danke Happy Cheeze ? Ich liebe es mit Finn an unserer Schlossmauer entlang zu spazieren. Seit ich gelernt habe, dass 1/­­2 Stunde gehen den gleichen Effekt auf den Körper hat wie eine halbe Stunde laufen (sagt man hier so, gemeint ist damit joggen) - bin ich noch viel lieber mit meinem Mitbewohner unterwegs!!! Mittagessen neu kreiert. Nachdem eine Kollegin mir mit "ICH WILL REIBERDATSCHI!!!" am Tollwood in den Ohren gelegen is, hat sich dann die Lust darauf auch bei mir entwickelt. Allerdings anders. Hab 350g Kartoffeln gerieben, 1 EL Leinmel und 2 EL Polenta in 50ml Wasser aufgelöst, Pfeffer und Kurkuma dazu, mit den Kartoffeln vermengt und für ca 25 Minuten in den Herd bei Umluft und 200 Grad. Raus kamen vier Reiberdatschi (Reibekuchen?). Zwei davon gab es süß mit Zimt und Kokosblütenzucker und Granatapfel. Mal was anderes! Den Rest vom Monstergranatapfel gab es am nächsten Morgen in den Brei. Im Hintergrund mein wundertoller Adventskalender den mir meine Schwägerin gebastelt hat.  Suppe!!!! Kürbis mit Koriander, Petersilie, Kresse, schwarzem Sesam und Hefeflocken. Latte!!! Hier Hirsedrink mit Lucuma, Ashwagandha, Zimt und Kardamom. Neues Spiel: Einen guten Käse"kuchen" entwickeln der in meine neue Ernährung passt. Versuch 1: 60g Hirse (kochen und in 2 kleine, mit Backpapier ausgelegte, Tarte-Förmchen drücken) 60g Haferflocken (einweichen und in 2 kleine, mit Backpapier ausgelegte, Tarte-Förmchen drücken) 400g Sojade natur 50g Vanillepuddingpulver 3EL Kokosblütenzucker (vermischen und auf die "Teige" füllen) Ab in den Herd bei 200 Grad Umluft ca 30 Minuten. Ergebnis: Schmeckt am Tag drauf besser, wurde einfach nochmal kurz im Herd warm gemacht.   Versuch 2: 2 Bananen (bio und fair bitte) in ca 5mm dicke Scheiben schneiden und in eine Auflaufform legen. 400g Sojade natur 50g Vanillepuddingpulver 3EL Kokosblütenzucker (vermischen und auf die Bananen packen) Ab in den Herd bei 200 Grad Umluft ca 30 Minuten. Ergebnis: Schmeckt am Tag drauf besser, wurde einfach nochmal kurz im Herd warm gemacht. Mit Kokosflocken, s.o.. SAUGUT!!!!! Und für meine warmen Winterdrinks hab ich mir heute noch zwei neue Emaille Töpfe von Riess geholt - nachdem ich mit meinem Mittagspausen-Mitnehm-Topf so superglücklich bin. Das mit dem Christkindlmarkt war heute ein besonderes Erlebnis, gibt es hier zum Nachlesen.  Und dann hab ich noch eine dringende Kaufempfehlen: DER FETO VON TAIFUN IST DER OBERHAMMER!!!!!!!!!!!!!!! Geshoppt bei Alnatura. Hier mit Grünen Bohnen, Kürbiskernen, Feldsalat, a bisserl Kokosmilch, Essiggurken und der Samadhi Curry Mischung. Randbemerkung: Lustig, dass die Ex-Rohkösterlin mittlerweile auf warmen (!) Feldsalat steht ;-) So ändern sich die Dinge... Zurück zum Feto: Wenn ich Schafskäse und Mozzarella richtig in Erinnerung hab (is ja nun fast sechs Jahre her) dann schmekt das wie eine Mischung aus beidem. Und ich steh ja auf fermentierte Sojabohnen und Lupinen. YEAH!!!!! Da war nun hoffentlich die ein oder andere Inspiration dabei. Sonnengrüße schickt euch, eure Claudi

The Lotus and the Artichoke - MALAYSIA

7. Dezember 2016 Claudi goes vegan 

Werbung, Anzeige, Promotion. Für Justin. Gesponsert in Form eines Buches ;-) Hallo ihr Lieben, Justin P. Moore und seine Bücher habe ich u.a. bereits hier und hier erwähnt. Um es auf dem Punkt zu bringen: Sein neues "MALAYSIA" Kochbuch ist mein absoluter Favorit! Mittlerweile habe ich nämlich vier Bücher von Justin im Regal stehen ? Danke @lotusartichoke ? Heute angekommen. Ich freu mich total!!!! Auf den ersten Blick warten wieder sehr leckere Rezepte, wunderschöne Fotos und ein spannender Reisebericht aus Malaysia auf mich ?? #claudigoesvegan #govegan #whatvegansread #lebenlieben #smilesparkleshine #kochbuch #ventil #thelotusandtheartichoke #vegan #cookbook Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 8. Nov 2016 um 9:39 Uhr Da ich alles was ich bisher daraus gekocht habe voller Begeisterung auf instagram gepackt hab, gibt es heute die Fotos direkt von dort. Süßkartoffel-Dal aus den neuen #Malaysia -Buch von @lotusartichoke ? #govegan #whatvegansread #kochbuch #ventil #thelotusandtheartichoke #cookbook #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 13. Nov 2016 um 4:53 Uhr Kochen für @mat.lei ???#KangkungGoreng aus dem neuen #Malaysia -Buch von @lotusartichoke ? #govegan #whatvegansread #kochbuch #ventil #thelotusandtheartichoke #cookbook #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 16. Nov 2016 um 4:43 Uhr Und so hat es fertig ausgeschaut ?#KangkungGoreng aus dem neuen #Malaysia -Buch von @lotusartichoke ? #govegan #whatvegansread #kochbuch #ventil #thelotusandtheartichoke #cookbook #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 16. Nov 2016 um 7:52 Uhr Vorbereitung für die #Mittagspause ?ich mag das Malaysia -Buch von @lotusartichoke ? #govegan #whatvegansread #kochbuch #ventil #thelotusandtheartichoke #cookbook #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 17. Nov 2016 um 21:12 Uhr Noch ein Gericht aus dem tollen Malaysia -Buch von @lotusartichoke ? #govegan #whatvegansread #kochbuch #ventil #thelotusandtheartichoke #cookbook #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 23. Nov 2016 um 7:17 Uhr #sayurlodeh (wegen der roten Bete allerdings gefärbt ?) aus dem Malaysia -Buch von @lotusartichoke ? #govegan #whatvegansread #kochbuch #ventil #thelotusandtheartichoke #cookbook #Ayurveda #mandiramgirl #yogagirl #claudigoesvegan #claudidoesyoga #lebenlieben #smilesparkleshine #vegangirl #vegan #whatveganseat #whatyogiseat #plantbased #animalfriendly #veganlunch #veganwerdenwaslosdigga #ayurvedalove #mybodyismytemple #vegansofinstagram #vegansofinsta #derspeckdarfweg #fettlogiküberwinden #flü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 26. Nov 2016 um 6:29 Uhr Das hat alles ausnahmslos fantastisch geschmeckt und es wird bestimmt nicht bei den fünf Gerichten bleiben!!! Ich freu mich auch, dass ich im SRI LANKA Buch nun noch einige Currys entdeckt habe, die werden demnächst ebenfalls probiert. Danke, lieber Justin, dass du uns immer so tolle Gerichte von deinen Reisen mitbringst! Sonnengrüße, Claudi

Vegan schlemmen in Ümis Cafe

30. November 2016 Claudi goes vegan 

Vegan schlemmen in Ümis CafeHallo ihr Lieben, kürzlich war ich in Ümis Cafe in der Georgenstr. 62 (in München). Als türkisches Restaurant würde ich es nicht bezeichnen. Aber es ist ein supersüßes vegetarisches Café mit großer veganer Auswahl an Süßkram und herzhaften Speisen. Alles hausgemacht, ganz viel Bio und irre sympathisch! Ich hatte eine Brokkoli-Kartoffel-Suppe die auf dem Foto nicht würdig genug rüber kam. Dafür zeige ich euch die vom Laden. So herzlich ist das und die Inhaberin (Ümi) ist selbst vegan. Putzig eingerichtet, gell? So richtig orientalisch

Neues aus dem "So Ham" und Weihnachts-Veranstaltungen

25. November 2016 Claudi goes vegan 

Neues aus dem Hallo ihr Lieben, im "So Ham" wurde einiges umgestellt, daher gibt es mal wieder ein Update. Es gibt es feste Gerichte (oben) und dann wird an jeden Wochentag ein anderes Special dazu angeboten. So schaut die neue Karte aus: Ich war am Dienstag dort - am PLATE-Day :) Begleitet wurde ich von meiner Oma und meiner Mama. Mama lebt selbst vegan und war mit mir bereits im So Ham. Bezüglich meiner Oma war ich mir nicht sicher, ob es ihr gefallen würde. Doch sie hat das schönste Kompliment ausgesprochen, dass ich von ihr je in Bezug auf ein veganes Essen gehört hab: "Ich will unbedingt im Sommer wieder hier her kommen mit dir und draußen sitzen!". Mein Herz hat getanzt. Wirklich. Sogar die Latte Macchiato mit SojaDrink hat ihr geschmeckt! Als Vorspeise hatte Oma eine Rosenkohlsuppe. Sie und ich haben uns für den Burger als Hauptspeise entschieden: Kein Schmarrn! Das ist der ALLERBESTE Burger den ich JE gegessen hab!!! Weil: Nicht so fettig und so viel gesundes und feines Gemüse drauf. Und Sprossen! Ich bin verliebt. Zum Burger dazu gibt es statt Pommes Kartoffeln. Mit zwei Soßen, so wie Ketchup und Mayo.   Mama hatte die PLATE: Zur bereits erwähnten Latte bzw. zum großen Milchkaffee und Tee gab es dann noch einen Lebkuchen geteilt durch drei :-) Die beiden Damen wurden von mir eingeladen, hier mal der Beleg, damit ihr sehen könnt was was gekostet hat: Was außerdem noch neu ist sind die regelmäßigen Veranstaltungen. Ich war bereits auf einem Supper Club... #supperclub @so.ham.canteen mit @alleinzuhaus und @veganyogagirl ????? #Gemüse #vegan #münchenvegan #kantine #münchen #miasanvegan #veganimogdi #vegangirls #mädelsabend #Freundinnen #claudigoesvegan #4gängemenü Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am 19. Nov 2016 um 13:32 Uhr ... und eine Freundin hat SEHR vom Brunch vorgeschwärmt. Kann ich also beides empfehlen: Samstag. 03.12.2016. Supper Club. Christmas Edition. Sonntag. 11.12.2016. Christmas Brunch. Alle Veranstaltungen des So Ham findet ihr hier (auch wenn ihr nicht bei Facebook angemeldet seid).  Es wird bei den Jivamuktis nämlich erstmals ein "Veganer Yoga Christkindlmarkt" gefeiert. Merkt euch den 23. Dezember 2016 vor!!! Auch den Silvesterabend kann man gut dort verbringen (ich wieder mit Finn und einer Konzert-DVD daheim). Es gibt ein So Ham-Menü und bestimmt eine ganz besonders schöne und außergewöhnliche Stimmung. Sonnengrüße, Claudi

Podcast #027 - Warum ich gestern im Zirkus war

22. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, hier habe ich bereits darüber geschrieben. Ich war gestern im Zirkus! Alles zu @_­juliaengelmann gestern Abend im Circus Krone (wo ich selbstverständlich nur ohne Tiere hingehe!!!!) auf meinem #yogablog. Link in Bio. Und jetzt: Konfetti ????? #claudidoesyoga #poetryslam #münchen #smilesparkleshine #lebenlieben #freundinnen #frauenabend #juliaengelmann #münchenbaby #grapefruit Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 22. Okt 2017 um 2:24 Uhr Warum? Wieso? Bitte gerne PLAY drücken ;-)  Heute freue ich mich ganz besonders über eure Kommentare. Wie handhabt ihr das? Was ist eure Meinung? Welche Gedanken habt ihr zu meinen Worten? Davon abgesehen freu ich mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #026 - Hilfe! Mein Kind will vegan werden!

18. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #026 - Hilfe! Mein Kind will vegan werden!Hallo ihr Lieben, dies ist eine Folge "Friede Freude Süßkartoffel" für alle Mamas und Papas, deren Kind vegan werden will. Vorweg sei gesagt: Entspannt euch - alles gut. Warum und wieso? Bitte einmal reinhören :-) Shownotes/­­ Links zur Folge: - Blogeintrag "Wie sage ich das nur meinen Eltern? - Podcast-Folge über meine Supplemente (Nahrungsergänzungsmittel) - Podcast-Folge "Live aus meiner Küche", darüber was ich esse und trinke - Podcast-Folge über die Gründe vegan zu werden Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #025 - Yoga mit Claudi "Ultraleicht"

14. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #025 - Yoga mit Claudi Hallo ihr Lieben, ich freu mich wie ein Sellerieschnitzel, das erste Mal "Yoga mit Claudi" auf "Friede Freude Süßkartoffel"präsentieren zu dürfen. Mehr über Yoga und mich findest du auf meiner Website unter "Yoga". Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #024 - Motivation bei Stress, Angst oder Sorgen

12. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #024 - Motivation bei Stress, Angst oder SorgenHallo ihr Lieben, in dieser Folge von "Friede Freude Süßkartoffel" dreht sich alles über meine Art und Weise, sowie meine Tipps und Tricks, um mich bei Stress, Angst oder Sorgen zu motivieren. Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Hello! Vienna calling! Meine Tipps für deine Wien Reise

4. Oktober 2017 Claudi goes vegan 

Hello! Vienna calling! Meine Tipps für deine Wien ReiseHallo ihr Lieben, "Nur Wien, nur Wien, du nur allein" hat mein geliebter Falco schon gesungen. Und ich versteh ihn so gut. Soooooo gut! Was für eine Stadt!!! Zum vierten Mal war ich da und bin mehr Fangirl denn je. Meine Freude will ich mit euch teilen!!! Hello! Vienna calling! Meine Tipps für deine Wien Reise. Schaut euch gerne den Blogeintrag vom Herbst 2014 an. Da drehte sich den ganzen Tag alles ums Essen in meinem Kopf. Das war dieses Mal anders. Ich habe es sooooo genossen. Die Traumstadt, das Traumwetter, die Traumlebewesen, die Traumgebäude. Zauberhaft!!! Claudis Wien Tipp 1: Buch dich zentral gelegen ein. Wien ist DIE Stadt um fast alles zu Fuß abzulaufen. Claudis Wien Tipp 2: Geh gesund frühstücken im Deli Bluem ... ... oder yamm! Immer immer immer wieder gut dort. Claudis Wien Tipp 3: Gebäude anschauen und staunen. Immer wieder stehen bleiben. Hochschauen. Genießen. Momente sammeln. Beispielsweise wenn die Sonne Gold glänzen lässt. Claudis Wien Tipp 4: Pausieren und schauen. Auf einer der vielen vielen Bänke. Andere Touristen beobachten. Dem Wienerischen lauschen. Sich erfreuen am Leben. Geht gut im Stadtpark oder im Park vorm Rathaus. Ohne Hund auch im Volksgarten oder beim Maria-Theresien-Denkmal. Und wer das totale Sisi-Gefühl will (und ohne Hund unterwegs ist), fährt nach Schloss Schönbrunn. Claudis Wien Tipp 5: DIE Touri-Highlights in der Innenstadt mitnehmen. Parlament, Burgtheater, Rathaus, Hofburg, Stephansdom, Pestsäule, Ankeruhr, ... Claudis Wien Tipp 6:  Raus fahren nach Grinzing zum Heurigen! Zu DEM Heurigen mit veganer Speisekarte. Dem Weingut - Feuerwehr Wagner. Das war einer meiner absolute Höhepunkte. Aber ich hatte viele dieses Mal. Sehr viele. Claudis Wien Tipp 7:  Süßkram bei Schillinger's Swing Kitchen! Julia - ich versteh warum du es vermeidest hinzugehen. :) :) :) :) Ich hab noch am Samstagabend aufgegeben mich in Wien top-gesund ernähren zu wollen ;-) Claudis Wien Tipp 8:  Wo wir gerade bei Süßkram sind: Das yamm! kann auch Kuchen und Kekse!!! Claudis Wien Tipp 9:  Falls du (wie ich) deine Ernährungsprinzipien für den Wien-Aufenthalt beiseite geschoben hast, kannst du für vegane Waffeln bei Manner am Steffl einen Stopp einlegen ;-) Claudis Wien Tipp 10:  Gesundes Fast-Food gibt es m.E. nicht (Fett ist Fett). Aber wenn dir Bio wichtig ist und das Achten darauf, dass kein Palmöl, wenig Soja und kein Industriezucker verwendet wird, dann schau bei Voodies am Naschmarkt vorbei. Das erste wurde hier im Sommer 2017 eröffnet und es folgen weitere von Franchisenehmern u.a. in Bonn, Graz und Salzburg. Außerdem gibt es ausgefallene Salate. Claudis Wien Tipp 11:  Menschen die einen Hund als Mitbewohner haben und in Wien unterwegs sind, sollten das Harvest besuchen. Unabhängig davon, ob sie vegan essen oder nicht. So herzige Inhaber und Mitarbeiter!!! Ich bin noch immer ganz gerührt und verzaubert. Extra Tipp: Der Brunch am Wochenende. Plant euch außerdem Zeit für einen Spaziergang durch den zweiten Bezirk ein. Ich fühl mich da sehr wohl. Claudis Wien Tipp 12: Das Herz der Ex-Roh-Veganerin schlägt noch immer höher in der Simply Raw Bakery. Mit meinem Rosa-Tick bin ich hier eh voll richtig :) :) :) Kann man auch gut mitnehmen, wenn man gerade Frühstücken war ;-) Bei vorletzten Foto fällt mir grad noch was ein... Claudis Wien Tipp 13:  Hund und Wien ist kein Thema - wenn man einen Maulkorb mitnimmt für die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, oder mit dem Auto unterwegs ist oder alles zu Fuß geht. Wien ist m.E. eine sehr hundefreundliche Stadt. Ich bin wahnsinnig oft auf Finn und seine Pfote angesprochen worden, hatte liebevolle Gespräche. Es gab keinerlei Probleme. An jeder (!) Ecke sind Mülleimer und Sackerl fürs Gackerl.  Claudis Wien Tipp 14:  Wenn man eh schon Pate von Gut Aiderbichl ist, sollte überlegt werden in eine PLUS Patenschaft für nur 5EUR mehr/­­ Monat zu investieren. So kann man 1x/­­ Jahr das Gut Aiderbichl Affen Refugium in Gänserndorf (nur 30 Autominuten von Wien entfernt) besuchen. Ein Video sagt mehr als 1.000 Worte: Mein Herz habe ich Anton geschenkt. Er ist 1982 geboren, wie ich. Als ich in den Kindergarten kam, führte sein Weg ins Versuchslabor. Dort wurde er ALLEIN in einem Käfig gehalten bis 1997 - kurz vor Ende meiner Zeit auf dem Gymnasium. Heute leben die Affen in Gruppen und haben ein möglichst artgerechtes Zuhause gebaut bekommen: Diese Augen! Ohren! Nasen! Hände! Füße! Die Haut!!! Ich hab gedacht ich schau in einen Spiegel. Eine weitere Geschichte, die mich sehr berührt, ist die von Peter: Mir war bis zum letzten Wochenende nicht bewusst, dass noch viel schlimmer als die Tests von  Medikamenten (in dem Fall für die HIV-Forschung - raus gekommen ist übrigens wohl nix...), die Einzelhaltung ist. Aber klar - wer mag den schon allein in einem Käfig leben? Ohne Verbindung zu Artgenossen. Wenn mal jemand vorbei schaut ist es ein Mensch in Schutzanzug. Kein Körperkontakt. Nichts! GRAUENVOLL!!! Und das über Jahrzehnte hinweg! Auch jetzt wenn ich die Fotos anschau, hab ich Gänsehaut. Und versuche mich an den Gedanken festzuhalten, dass es diesen knapp 40 Schimpansen ja nun gut geht. Der Versuch zu verdrängen, wie viele ihrer Artgenossen auch heute noch (sinnlos?) leiden, gelingt mir (noch) nicht. Aber zurück nach Wien - und zum Abschluss am letzten Tag. Claudis Wien Tipp 15:  Einkaufen im Maran Vegan ein und das Bistro dort besuchen. Das war mein Abschiedsessen und die Wegzehrung. Mohnstrudel und Powidltascherl. Mal ganz ehrlich... Die vollwertige rein pflanzliche Ernährung hat mich schon wieder: Nach den Schlemmertagen in Wien geht es gesund weiter. Paranuss als Quelle für Selen. Kombiniert mit Vitamin C aus der Zitrone. Zur verbesserten Aufnahme. Und Walnüsse weil gutes Verhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6. Außerdem "an Apple a day.." ??#claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 4. Okt 2017 um 2:10 Uhr Daher: Alles gut - Schlemmertage in vollen Zügen genossen!!! Hiermit eröffne ich meine Merkliste für meinen nächsten Wien-Besuch :-) - Rupp's Pub - Juice Deli Habt ihr auch noch Wien-Tipps parat? Ich freu mich auf eure Kommentare. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #023 - Meine Lieblingsbücher (Ernährung)

24. September 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #023 - Meine Lieblingsbücher (Ernährung)Hallo ihr Lieben, in dieser Folge von "Friede Freude Süßkartoffel" dreht sich alles über meine Lieblingsbücher zum Thema Ernährung. Kinderbücher, Kochbücher, Sachbücher, Geschichten - alles dabei! Viel Spaß damit ;-)  Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #022 - Ernährung als Single

20. September 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #022 - Ernährung als SingleHallo ihr Lieben, in dieser Folge von "Friede Freude Süßkartoffel" spreche ich über "Ernährung als Single". Es gibt Tipps aus erster Hand (beispielsweise zum Einfrieren und Vorkochen) und ich erzähle wie ich für mich koche und warum gute Ernährung für mich einen hohen Stellenwert hat. Da ich nächsten Mittwoch, am 27.09.2017, DIE ALLERWICHTIGSTEN NEWS SEIT ES CLAUDI (sichbar) ;-) GIBT bekannt geben werde, freu ich mich jetzt über eure Weiterempfehlungen und das Abo meines Newsletters.  Denn: Die brandaktuellen Neuigkeiten bleiben erstmal meinen Newsletter-AbonnentInnen vorenthalten. Vielen Dank für eure Unterstützung!!! ? Shownotes: Newletter Abo (als Geschenk gibt es "Claudis München Guide") Veggie World München - Mein Vortrag findet am Sonntag, 08.10.2017, um 15:45 Uhr statt. Jetzt aber die Folge: Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #021 - Wie überzeuge ich andere davon vegan zu werden?

13. September 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #021 - Wie überzeuge ich andere davon vegan zu werden?Hallo ihr Lieben, die Frage "Wie überzeuge ich andere davon vegan zu werden?" höre ich immer wieder. Und meine Antwort fällt erschreckend kurz aus :-) :-) :-) Viel Spaß bei dieser kurzen, knackigen aber nachhaltigen Folge ;-) Lasst mich gerne wissen wie ihr das seht oder wie ihr vorgeht. Ich freu mich darauf in den Kommentaren!!! Und hier noch der Link des Tages: Unilever kauft Bio-Tee-Hersteller Pukka Zum Austausch bitte hier entlang: https:/­­/­­www.facebook.com/­­claudigoesvegan.de/­­posts/­­1471689999546602 Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #019 - Stress(essen) - Oder: Warum ich zugenommen habe

6. September 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #019 - Stress(essen) - Oder: Warum ich zugenommen habeHallo ihr Lieben, heute heißt es wieder "Friede Freude Süßkartoffel". Ich erkläre euch, warum es eine längere Podcast-Pause gab und bekenne mich offen und ehrlich als Stress-, Sorgen-, Angst-, Kummer-, Sorgen-Esserin. Ja - ich habe zugenommen!!! Nein - das bleibt nicht so :-) Warum? Weil ich mich wieder richtig richtig gut FÜHLEN will! Wie es dazu kam und wie es nun weiter geht erfährst du in dieser Folge. Ich bin dankbar für diese Erfahrung, denn sie ist sehr wichtig für meine Arbeit als vegane Ernährungsberaterin. Hier noch die Shownotes: - Podcast "Herz auf der Zunge" von Verena Franke - Herz auf der Zunge - Folge über den Grundumsatz/­­ Energiebedarf - Yogaliebe München - Die bevegt-Podcast-Folge mit mir - Rebella Bex München Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Claudi goes Rebella Bex - und ist ein Jahr später endlich angekommen

1. September 2017 Claudi goes vegan 

Claudi goes Rebella Bex - und ist ein Jahr später endlich angekommenHallo ihr Lieben, "ein Jahr später endlich angekommen" - das mag jetzt im ersten Moment seltsam klingen. Ist aber tatsächlich so. Bereits im Juni 2016 habe ich über das Rebella Bex berichtet. Nur war ich damals alles andere als so hin und weg wie am Mittwochnachmittag. Im Gegenteil. Schlichtweg komisch hab ich mich gefühlt. Ich bin damals nicht angekommen gewesen. Das war zwar schön und lecker und echt liebevoll und toll dort. Aber mir haben die anderen Gäste irgendwie nicht so getaugt. In München hat man ja gern so ne Schickeria-Szene. Und mit der kann ich so gar nicht. Aber leider war ausgerechnet die dort anzutreffen. Und das hat sich nun geändert. Warum auch immer. Ich wusste gar nicht an welchen der Tische ich (mit Finn unterwegs) Platz nehmen soll weil wirklich alle Menschen (auf den ersten oberflächlichen Eindruck) sympathisch gewirkt haben. Der Innenhof ist nun mit Bierbänken versehen und es gibt wirklich viel Platz. Gekocht wird nach der fünf-Elemente-Lehre (so ganz nebenbei erwähnt) mit vielen vielen Biozutaten, fermentierten Soßen. Es gibt selbstgebackenes Brot und Rohkost-Kuchen. Hammer!!! Die Inneneinrichtung fand ich ja auch schon 2016 sehr gelungen. Aber wurde halt von einer "komischen Energie" (die nicht Yogis und Yoginis hier verzeihen diesen Ausdruck und alle anderen wissen genau was ich meine) getrübt. Das Essen ging mittags weg wie Zack und nachdem ich eine große Bowl genossen und nochmal reingelurt hatt, waren die ganzen Wraps und Salate weggefuttert! Ich freu mich soooo sehr, dass ein rein pflanzliches Cafe mitten in der Münchner Innenstadt so gut angenommen wird.  Bestätigt meine Theorie, dass man das Wort "vegan" nicht immer vor sich hertragen braucht ;-) So, genug Text - Fotos! Und mein Resümee: Was lerne ich daraus? Nicht gleich "aufgeben" sondern sich selbst und anderen auch eine zweite oder dritte Chance geben. Dem wundertollen Team des Rebella Bex wünsch ich von Herzen das Allerallerbeste weiterhin. Und wisst ihr was? Ich komme liebend gerne ganz bald wieder vorbei! Vielleicht auch zum Konzert der Love Keys? Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Brunch im Louis Hotel

23. August 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, nachdem meine Freundin Martina Wastl ja leider das so ham verlassen hat (es wird vom Emmis Kitchen Team übernommen), wussten meine Freundinnen und ich im ersten Moment nicht so recht, wohin mit uns am Sonntag ;-) Die Entscheidung ist dann aufs Louis Hotel gefallen. Dort waren wir schon sehr lang nicht mehr und das Buffet wurde komplett umgestaltet. Daher hier zwei Eindrücke vom deftigen und süßen Teller :-) #Brunch im @louishotelmunich ?herzhafter Teller ? #claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood #munich #münchen #münchenvegan #miasanvegan Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 20. Aug 2017 um 6:28 Uhr Brunch im @louishotelmunich ?süßer Teller ? #claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood #munich #münchen #münchenvegan #miasanvegan Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 20. Aug 2017 um 6:28 Uhr Fotos vom Brunch/­ Frühstück an sich findet ihr hier und hier. Der Preis liegt mittlerweile bei 28,50 EUR p.P.. Und wer generell mehr "live dabei" sein will, der schaut am besten auf meinem Instagram vorbei. Geht auch ohne Anmeldung dort. :-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­/­www.paypal.me/­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #017 - Live aus meiner Küche! Was esse und trinke ich eigentlich so?

15. August 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #017 - Live aus meiner Küche! Was esse und trinke ich eigentlich so?Hallo ihr Lieben, in dieser Folge von Friede Freude Süßkartoffel nehme ich euch mit in meine Küche. Ihr seid "live" dabei, wenn ich meinen Vorratsschrank, meine Frühstücks-Ecke, den Kühlschrank und die Tiefkühlfächer öffne. Sesam Sesam öffne dich... Im wahrsten Sinne des Wortes :) :) :)  Ganz viel Freude beim Anhören - ich hatte sehr viel Spaß beim Aufzeichnen und hoffe der kommt bei euch an ;-) Und hier noch die Shownotes: So sieht meine Küche aus :-) Ein Film mit mir/­ über mich aus dem Jahre 2011 Soja und Progesteronmangel? Soja und Schilddrüsenunterfunktion/­ Hashimoto?  Sollten sich beim Zuhören Fragen auftun, freu ich mich über E-Mails. Und sonst freu mich wie ein Sellerieschnitzel über Rezensionen und fünf Sterne auf iTunes! Das macht "Friede Freude Süßkartoffel" und unsere Herzensthemen nämlich noch bekannterer ;-) Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­/­www.paypal.me/­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Was(ser) geht ab?

12. August 2017 Claudi goes vegan 

Was(ser) geht ab?Hallo ihr Lieben, seit ich vom Urlaub zurück bin ist soooooooooo viel passiert. Zeit das hier mal festzuhalten und nachzutragen. Was geht ab? Ziemlich viel mit "Wasser"! Zum einen steigt meine Vorfreude (und die Aufregung!) auf das wasserFEST. Dies habe ich hier und hier bereits erwähnt. Mittlerweile ist der wasserFEST-Festival-Guide online und ich bin schon echt sehr gespannt. Dann fand der PLOSE Blogger- und Leser-Retreat in der Yogaliebe statt. Anuloma Viloma (auch bekannt als Nadi Sodhana), die Wechselatmung. Mit meiner Freundin und Lehrerin @esther.copado von der @yogaliebe.muenchen ????Danke für das Foto @verena_­herzaufderzunge ?? Danke für euch beide in meinem Leben. Und auch ein Danke an Ganesha ? und Winnie Pooh ? #claudidoesyoga #yoga #yogamünchen #münchenyoga #münchen Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 31. Jul 2017 um 21:02 Uhr Wir haben dort ein kleines und irre interessantes Büchlein zum Thema "Wasserwissen" bekommen, was nun als E-Book kostenlos downgeloaded werden kann. Hier noch ein paar Fotos ;-) #Yogaliebe in der @yogaliebe.muenchen beim #ploseretreat ? ???? #claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood #claudidoesyoga #yoga #münchen #münchenvegan #yogateacher #cooperation #sponsored Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 29. Jul 2017 um 5:10 Uhr Feine Verpflegung von @siggis_­vegan in der @yogaliebe.muenchen beim #ploseretreat ? #yogaliebe ???? #claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood #claudidoesyoga #yoga #münchen #münchenvegan #yogateacher #cooperation #sponsored Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 29. Jul 2017 um 5:09 Uhr Abendessen im Max Pett bei @peterludik ? #ploseretreat #yogaliebe?#claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood #claudidoesyoga #yoga #münchen #münchenvegan #yogateacher #cooperation #sponsored Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 29. Jul 2017 um 12:08 Uhr Nach der Wasserverkostung gab es zu später Stunde noch Kuchenverkostung ? bei @peterludik im Max Pett ? #ploseretreat #yogaliebe?#claudigoesvegan #wholefoodsplantbased #vollwertigpflanzlich #vegan #vegansofinstagram #vegansofig #veganwerdenwaslosdigga #healthy #healthyvegan #claudistyle #ernährung #nährstoffe #friedefreudesüßkartoffel #ernährungundyoga #ernährungsberatung #ernährungsberaterin #nutrionist #nutrition #healthyeating #instafood #healthyfood #claudidoesyoga #yoga #münchen #münchenvegan #yogateacher #cooperation #sponsored Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 29. Jul 2017 um 16:16 Uhr Weitere (abgesehen von meiner Sicht der Dinge), findet ihr hier. Und jetzt aber zum richtig persönlichen Teil: Der Finn ist krank :( Aber auf dem Weg der Besserung. Mein kleiner tierischer Mitbewohner ist eine Großbaustelle. U.a. wurde ihm Fettgewebe an drei (!) stellen rausgeschnitten. Ich freu mich wie ein Sellerieschnitzel, dass alles gut ausgegangen ist und nun "nur noch" die Wunden verheilen dürfen. Im Zuge dessen bin ich die letzten zwei Wochen sehr viel daheim gewesen, hab mit meinen Mädels telefoniert statt sie zu sehen und bin zur Krankenpflegerin geworden. Ehrlich gesagt tut uns das beiden (also dem Mitbewohner und mir) aber gut. Mir scheint es sogar so, als seien wir zwei als Team nun noch mehr zusammen gewachsen. Eines Abends ist mir dann eingefallen, dass ich schon ewig bei erlich Textil bestellen wollte. Ich kauf ja nur noch Dinge, die ich wirklich brauche. Klappt meistens. Aber ich übe noch ;-) Also falls ihr auf der Suche nach einem weiteren deutschen Wäschelabel (neben VATTER) seid... Ja, ich war auch so aufgeregt. Aber: alles passt? Hurra. Nix Retoure. Richtig gute Qualität. Und super schnell geliefert. Preislich tipptopp. Ich bin Fangirl ?und werde Stammkundin??? @erlich_­textil #seierlich #wäsche #unterwäsche #fair #vegan Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 9. Aug 2017 um 9:48 Uhr Ich hab viel für meine Ausbildung zur Yogalehrerin gemacht, gelesen, mich durch die Mediatheken geschaut und bin eingetaucht in die neue Game of Thrones Staffel. Gefeiert hab ich das Erscheinen meines SHANTIPHANT Films und was (immerhin) je einmal im hochgeschätzen SIGGIS und Katzentempel. Sehr dankbar bin ich euch, wenn ihr Finn und mir feeeeeeeeeeeeest die Daumen drückt, dass die Wunde am Oberschenkel sich bald schließt. Die am Bauch ist nämlich schon sehr gut verheilt - die sieht man kaum mehr. Aber direkt am Knochen is halt doof. Und dann noch an einer Stelle, die wirklich ständig in Bewegung ist. Hm... Aber das wird! Ich bin mir sicher ;-) Nur noch 5x schlafen ... ?? Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 3. Aug 2017 um 22:17 Uhr Übrigens... Es ist hier heute zwar herbstliches Schietwetter angesagt... aber für die kommenden heißen Tage, hier eine Infotafel, die ich beim Tierarzt abfotografiert hab. Gibt es in groß unter http:/­­/­­www.wdt.de/­­poster/­­hitzefalle_­auto.jpg Gibt es in groß unter http:/­­/­­www.wdt.de/­­poster/­­hitzefalle_­auto.jpg So - wenn das mal kein Update war, oder??? ;-) Habt noch ein wundertolles Wochenende ihr Lieben! Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, eure Claudi

the SHANTIPHANT project

6. August 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, ja, eigentlich hat es viel mehr auf meinem Yogablog zu suchen. Dem Namen nach zu urteilen. Aber wer sind wir schon, um etwas nach dem Äußeren zu beurteilen? Vielleicht ist es schlichtweg an der Zeit tiefer zu schauen und zu hinterfragen. Einen Blick ins Innere zuzulassen? Laura Hirch hat mit "the SHANTIPHANT project" eine Plattform geschaffen um inspirierende Frauen zu dokumentieren.  Vor über zwei Jahren, habe ich SHANTIPHANT in Bezug auf "Essen und Krebs" bereits vorgestellt. Laura kenne ich schon viel länger. Ich bin nämlich ein Fangirl. Zum ersten Mal persönlich bin ich ihr auf der Yogaworld (damals noch "Yogaexpo") 2012 über den Weg gelaufen. Und verfolge sie und ihre wundertolle Art Filme zu drehen seit dem. Der Wunsch selbst eine Shantiphant-Frau zu werden, war seit 2015 da - aber die Zeit offensichtlich noch nicht reif. Was rückblickend viel Sinn macht ;-) Anfang diesen Jahres postet Laura auf Facebook, dass sie für die vierte Staffel auf der Suche nach interssanten Frauen sei und Bewerbungen entgegen nimmt. Ich sehe sehr wenig auf Facebook, denn ich verwende es ausschließlich zum Nachrichten schreiben und zur Verwaltung meiner Seite. Plus für ein paar wenige Gruppen. Aber DAS habe ich mitbekommen und mich prompt beworben. Schon bei unserem ersten "richtigen" Kennenlernen sind Herzchen und Sternchen durch den Raum geflogen. Ich war im "smile sparkle shine"-Modus. Gemeinsam haben wir überlegt, wo und wie wir drehen können, was mir Freude macht und wie ich meine Zeit am liebsten verbringe. Schnell war klar, dass meine geliebte Heimatstadt München einen ebenso großen Platz braucht, wie einige der Zauberfrauen, die sie zum Strahlen bringen. Und der Finn darf auch nicht fehlen! Vielleicht noch "Claudi in Action" auf einem Vortrag? Herrlich, dass sich all das an einem Wochenende im März vereint hat. Aus zwei unvergesslichen Tagen ist ein Film geworden. Den ihr euch nun anschauen könnt. Puh. Geteilt! Jetzt ist er raus! "Claudi pur". Ungeschminkt wie immer - aber auch direkt aus meinem Herzen auf eure Bildschirme. Und nun wird es ein bisserl wie auf der Bambi-Verleihung :) :) :) Mein Dank für das Drehen und Dabeisein geht an: Siggi im SIGGIS - auch mit Serkan Tunca, Martina Wastl - damals noch im so ham, Sandra von der YogaCorner, das so ham, den Heldenmarkt, Stephanie Schönberger von 8sam für ihr Buch und die Zeit die sie immer und immer wieder in mich investiert, Dominik von der ecodemy. Liebe Laura,Danke für unseren Film. Danke für dein Können. Danke für deine Leidenschaft. Danke für deinen Antrieb. Danke für dein Dranbleiben. Danke für die Wohlfühlatmosphäre, die du schaffst. Danke für deine Fragen. Danke für dein Weiterentwickeln. Danke dafür, dass du mir ein Vorbild bist. Danke für deine Unterstützung. Danke dafür, dass du mich so sein lässt und zeigst wie ich wirklich bin. Danke für deine Worte hier. Danke für deine Musik. Danke für dein Anstupsen, meinen Podcast real werden zu lassen. Danke dafür, dass du mich ausgewählt und zur Shantiphant-Frau gemacht hast. Danke im Namen aller Lebewesen. Danke für dich in meinem Leben. Hari om ? Danke für JEDEN EINZELNEN VON EUCH und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Veganes Spätsommerdinner im Hirschbachstüberl am 01.09.2017

2. August 2017 Claudi goes vegan 

Veganes Spätsommerdinner im Hirschbachstüberl am 01.09.2017Hallo ihr Lieben, wenn Freunde eine Veranstaltung organisieren, weise ich gerne darauf hin. Auch wenn ich leider aufgrund meiner nächsten Zwischenprüfung für die Ausbildung zur Yogalehrerin nicht selbst dabei sein kann. Anton Teichmann (Autor von Raw Soul Food und High Carb Vegan") rockt das wundertolle Hirschbachstüberl in Lenggries, welches beispielsweise hier und hier schon von mir vorgestellt wurde :) Das Motto des Abends: So geht vegan in Oberbayern! Die Gäste erwartet "Ein 5 Gänge Menü der Extraklasse"! Tickets und Antworten auf "häufig gestellte Fragen" findet ihr hier. Ich wünsche allen KöchInnen und Gästen einen unvergesslichen Abend. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

wasserFEST - DAS Festival für bewußtes Leben - voller Mut & Leichtigkeit

28. Juli 2017 Claudi goes vegan 

wasserFEST - DAS Festival für bewußtes Leben - voller Mut & LeichtigkeitHallo ihr Lieben, ich freue mich Teil vom diesjährigen wasserFEST sein zu dürfen. wasserFEST? wasserFEST! "Das Festival für ein ganzheitliches, gesundes, zufriedenes, balanciertes, nachhaltiges, bewußtes Leben - voller Mut & Leichtigkeit." findet vom 23. bis 27. August 2017 am Lauchsee bei Fieberbrunn in Tirol, Österreich statt. Copyright: wasserFEST Hier geht es um:  - Freude und Zufriedenheit - Begeisterung - Freundschaft und Miteinander - Natur und Umwelt - Weltoffenheit - Balance und Gleichgewicht Ursprünglich als Zusammenkommen begeisteter Slackliner gegründet, ist das Festival mittlerweile zu DEM Event all meiner Herzensthemen geworden. Und heuer geht es um den Schwerpunkt "Yoga" - Hurra! Die Stimmung vom wasserFEST 2016 wird bestens in diesem Video rübergebracht: Geboten werden u.a. Yoga, Slackline, Hula Hoop, Kräuterkunde, veganes Kochen, Atemtechnik, Bewusstseins-Workshop, Meditation, Mantra-Singen, Upcycling, Samendiversität und vieles mehr. Und das Konzert von Rising Appalachia und Galvin&Sko auf der Seebühne! Alles über die Location findet ihr hier. Copyright: wasserFEST Das Programm ist bereits online! Copyright: wasserFEST Bei den Vorträgen bin ich versteckt ;-) Ich halte am Samstag einen Vortrag darüber, wie man Gewaltlosigkeit in das eigene Leben bringt. Am Sonntag geht es dann um "Vegan auf der Yogamatte" bzw. ganz genau gesagt um "ahims? und ein Glas voll Milch".  Ihr findet mich jeweils auf Wiese/­­ Zelt 3 :-)  Besonders schön ist für mich, dass Martina Wastl (siehe hier und hier - nun aber nicht mehr im so ham anzutreffen) mit der "Balanced Kitchen" vor Ort vertreten ist und für das rein pflanzliche, leibliche mehr als Wohlergehen sorgt. Copyright: wasserFEST Spannend für einige von euch, ist sicherlich auch das Kinderprogramm! Copyright: wasserFESTDoch damit nicht genug! Vorab kann man sich für irre interessante Workshops direkt anmelden! Copyright: wasserFEST Hier habe ich euch die direkten Links rausgesucht: - Körper, Geist und Seele - Körper, Bewegung und Balance - Natur und Ernährung - Magic Hands/­­ Massagen Ihr findet online neben dem Timetable auch Fotos der bisherigen wasserFESTe :-) Kling alles voll toll? Habt ihr auch so viel Lust auf ein freies, wildes und wunderbares (langes?) Wochenende wie ich? Hier geht es zu den Tickets! Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns am Lauchsee kennenlernen oder wiedersehen! Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Daniela Böhm und meine Oma :-)

21. Juli 2017 Claudi goes vegan 

Daniela Böhm und meine Oma :-) Werbung, Anzeige, Promotion. Für Daniela. Gesponsert in Form eines Buches ;-) Hallo ihr Lieben, mit Daniela Böhm bin ich befreundet - aber unabhängig davon auch ein absoluter Fangirl ihrer Arbeit. Ihr aktuelles Buch "Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern" ist mein Lieblingswerk der Autorin und Tierrechtlerin. Die Geschichte ist zauberhaft und das Buch enthält außerdem herzergreifende Zeichnungen von der talentierten Andy Steinbauer. Ein kleiner Hamster macht sich auf die Suche nach seinem Freund und erlebt aufregende Abenteuer auf seiner Reise. Ein Buch über Mut, Freundschaft, Liebe. Und eine Reise die auch zur Reise nach innen wird.  Sehr empfehlenswert - und in großen Buchstabend gedruckt, was mich auf die Idee gebracht hat diese schöne Geschichte meiner Oma zum Lesen zu geben. Omas Rückmeldung: "Mei ist des liab! So eine schöne Geschichte! Und ich hab sie so gut lesen können! Die Daniela kann richtig toll erzählen!" Ihre Worte haben mich auf die Idee gebracht, die kürzlich veröffentlichte Podcast-Episode über das "Einstehen für die Rechte der Tiere" mit meiner Oma anzuhören. Meine Freunde Katrin und Daniel von bevegt.de haben nämlich über eine Stunde mit Daniela Böhm gesprochen! Oma hat zugestimmt und ich muss gestehen: Hätte ich mir das Interview vorab angehört, wäre ich nicht auf die Idee gekommen. Daniela spricht vor allem über die, von ihr in München organisierten, Mahnwachen am Schlachthof. Sie erzählt wie die Schweine und Rinder ankommen und geht detailliert und höchst emotional darauf ein, was sie so sehr berührt. Und bei Oma begann es zu rattern. Da ist diese wunderbare Autorin deren Buch sie so lieben gelernt hat und erzählt im Gespräch mit zwei weiteren Veganern davon, warum es keinerlei Gründe für - aber unendlich viele gegen den Konsum von Produkten tierischen Ursprungs gibt.  - Ja, meine Mama und ich, wir leben ja schon seit 2011 vegan und sind ja offensichtlich auch gesund. - Ja, uns fehlt es ja an nichts, wir bekommen immer was zu essen. - Aber mei, das sei halt alles schon eine Umstellung, gell? - Ja, es wird ja kaum Fleisch gegessen. Aber die Daniela hat ja gesagt, dass auch Wurst ein Problem ist.  Wie immer habe ich Fragen beantwortet, meine Meinung kundgetan und das Thema dann auf sich beruhen lassen. Denn ganz ehrlich: Wie bringe ich jemand dazu von Tiere essen auf vegetarisch, oder von vegetarisch auf vegan umzustellen? GAR NICHT! Noch immer habe ich die Meinung, dass jeder Mensch selbst entscheiden soll wie er sich ernährt. Aber ich lebe vor. Ich verteidige meine Entscheidung und habe Argumente die keinerlei Raum für Contra lassen. Schon oft hat sich herausgestellt, nach solchen Gesprächen wie eben beschrieben, das Gegenüber (in diesem Fall meine Oma) in Ruhe zu lassen. Einfach nicht mehr ansprechen und Raum und Zeit lassen für eigene Gedanken und dafür, das Gesagte verarbeiten zu können. Und was passiert? Ich freue mich verkündigen zu dürfen, dass meine Oma (aktuell?) kein Fleisch und keine Wurst mehr essen mag. Tage später hat sie uns das mitgeteilt. Und freilich ist nun Hilfe und Unterstützung angesagt - aber was kann es denn Schöneres geben? Ich bin gleich aufgestanden, hab sie umarmt, ihr ein Busserl auf die Backe gedrückt und mich bedankt bei ihr für diese wundertolle Entscheidung!!! Es ist schon ehrlich herrlich: Da lebe ich nun seit über 6 1/­­2 Jahren vegan und habe schon so oft mit Oma darüber gesprochen. Sie weiß ja auch, dass ich "irgendwas im Internet" mache, Ernährungsberaterin bin und und und. Aber manchmal braucht es Impulse von außen. Daher: Liebe Daniela, ich danke dir aus tiefstem Herzen für dein Buch, dein Interview bei bevegt und für deinen Einsatz für die Tiere. Du siehst: Wir erreichen viel! Sogar, dass eine 81jährige Dame ihre Gewohnheiten überdenkt. ? Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld. Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

6 1/2 Jahre vegan

11. Juli 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben,meine Worte und Gedanken zum Thema Veganismus nach exakt 6 1/­­2 Jahren... Ich sehe den Veganismus als Geschenk statt Zwang. Vom ersten Tag an. Da war keine Sekunde das Verlangen nach etwas tierischem Ursprungs. Zum einen weil ich weiß wie ich Alternativen herstellen oder wo ich sie kaufen kann. Zum anderen ist es so, dass mir mein Ego nicht so wichtig ist wie das Wohlbefinden der Tiere, Erde und von anderen Menschen. Für mich ist der ethische Aspekt nämlich auch auf andere Menschen bezogen. Von den Tieren abgesehen.  Ich sage mittlerweile: Ich ernähre mich "Vollwertig rein pflanzlich, mit einem geringen Anteil an verarbeiteten Produkten". Das lässt Raum für einen Brunch im so ham, Kuchen aus dem Rebella Bex, Doppelkekse aus dem Biomarkt, Max Pett Knusperbecher, Dürüm von Erbil und Donuts von Ümi.  Aber ich habe keinerlei, absolut kein, Verlangen nach Produkten für die andere Lebewesen leiden mussten. In keinster Weise. Im Gegenteil!  Meine Ernährung ist meine Tankstelle. Und ich habe keine keine Lust auf Krieg, Gewalt und Leid auf meinem Teller - und somit in meinem Körper. Die Kontrolle auf meinem Teller habe ich zu 100%. Die liegt einzig und allein bei mir.  Danke Julia Lechner für unseren Austausch und unsere Freundschaft - die (mittlerweile) weit über den Veganismus hinaus geht.  Danke für euch alle und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Passend dazu... "Louder than words" von "CarbonWorks" - der wunderbaren Musikgruppe von und mit Dr. Neal Barnard:  Meine Blogs und mein Podcast sind werbefrei - ich verdiene damit kein Geld.Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung. Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Podcast #011 - Ernährung und Yoga in der Partnerschaft

2. Juli 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #011 - Ernährung und Yoga in der PartnerschaftHallo ihr Lieben, "Ernährung und Yoga in der Partnerschaft" - dieses Thema beschäftigt mich aktuell sehr. "Warum dann nicht eine Podcast-Episode dazu aufnehmen?" hab ich mir gedacht! Über meine Gefühle zu reden, ganz offen und ehrlich, das war ein Entschluss den ich gefasst habe und in der 11. Folge von "Friede Freude Süßkartoffel" so sehr umsetze, wie bisher noch nicht. Denn zu meiner Entscheidung stehe ich. Aber wie spreche ich über meine Freunde ohne sie beim Namen zu nennen aber gleichzeitig gebührend zu ehren? Da helfen Königinnen und Könige, Prinzessinnen und Prinzen. Ja, meine Traumpaare haben "Decknamen" bekommen und ich lasse euch, liebe HörerInnen auf diese Weise an "Ernährung und Yoga in der Partnerschaft" teilhaben. Aus aktuellem Anlasse (ich bin ja Single) kann ich nämlich nicht mit einem Beispiel dienen. ;-) Noch nie habe ich während des Aufnehmens einer Podcast-Folge so ein Gefühlswirrwarr erlebt, wie bei dieser. Von Lachanfällen, über Gänsehaut bis hin zu Quellwasser in den Augen zum Ende hin war alles dabei. Es wird also sehr spaßig aber gleichzeitig emotional und ich freue mich sehr, wenn ihr nun auf PLAY drückt. Die Shownotes fallen klein aus mit diesen drei Blogeinträgen: Ich will nen Veganer als Mann Aus dem Herz Musik für Julia von Corey Mein Dank bezüglich meines neuen Logos geht direkt aus meinem Herzerl an Mathias Leidgschwendner. Danke fürs Zuhören, Weiterempfehlen und für euch. Sonnengrüße von Herzen, Claudi Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung.  Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Gewinnspiel und Einladung zum Blogger- und Leser-Retreat mit Plose Mineralwasser

25. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Gewinnspiel und Einladung zum Blogger- und Leser-Retreat mit Plose Mineralwasser Werbung, Anzeige, Promotion, Sponsored, Gewinnspiel Hallo ihr Lieben, wenn mir so was Wundertolles für euch angeboten wird - dann kann und will ich nicht nein sagen. Davon abgesehen ist eine liebe Freundin von mir Teil - also gibt es heute mal ausnahmsweise Werbung hier. Ihr werdet gleich verstehen warum. Ich habe nämlich ein, wie ich finde, wirklich großartiges Ereignis für euch: In wundertoller Zusammenarbeit mit Plose Mineralwasser habe ich die große Freude eine/­­n von euch zum Blogger- und Leser-Retreat einzuladen!!! YIPPIE YIPPIE YEAH! HURRA! MEIN ? GEHT AUF! SOOOOO WAS VON VOLL TOLL!!!!! MEI, WIE I MI GFREI!!! Plose kenne und liebe ich u.a. aus dem Max Pett und Surdhams Kitchen. Und jetzt kommt die eben erwähnte Freundin ins Spiel: Der Retreat findet in meiner heißgeliebten und bereits vielfach weiterempfohlenen YOGALIEBE statt. Copyright: Yogaliebe Und hier ist sie: Meine Freundin Esther, Gründerin und Lehrerin des (meiner Meinung nach) schönsten Yogastudios Münchens ? Copyright: Yogaliebe Hier alles Infos zum "Blogger- und Leser-Retreat mit Plose Mineralwasser" den eine/­­r von euch mit mir erleben kann: Unser gemeinsamer Tag steht unter dem Motto:  ,,Körper und Geist im Fluss mit leichtem Mineralwasser und Yogaliebe Datum:   Samstag, 29.07.2017 (Ja, das is erst in gut einem Monat - aber so eine eventuelle Anreise will ja auch geplant werden...) Zeit:   13:30 Uhr bis 18:45 Uhr   Danach: Gemütlicher Ausklang in einem veganen Restaurant in München. Location: Yogaliebe München - Yogastudio, Maistraße 31, im Rückgebäude EG, 80337 München (ca. 7 Minuten zu Fuß von der Haltestelle Sendlinger Tor) Warum freue ich mich soooooo sehr auf unseren gemeinsamen Retreat Tag? - Ich liebe es neue Menschen kennen zu lernen!   - Wiedersehen mit einer Bloggerkollegin. - Yoga und veganes Essen plus ganz viel Wasser? Hallo! Hier bin ich! ;-) - Seit über sechs Jahren schreibe ich diesen Blog - aber so was Tolles hab ich noch nicht mit machen dürfen.  - Mit einer/­­m von euch den bestimmt wundertollen Tag zu verbringen - darauf freu ich mich besonders.  - Vermutlich werde ich ganz gechillt mit dem Radl an- und abreisen. - Die Yogaliebe ist in meinen Augen das beste Studio in München und Esther ist eine wundertolle Lehrerin - perfekte Location also. - Ich bin ein kleines Kamel und trinke 2-3 Liter Wasser am Tag. Als Ernährungsberaterin weiß ich einiges darüber, bin jedoch wahnsinnig gespannt darauf, was die Vorteile ggü. beispielsweise Leitungswasser sind. Im wahrsten Sinne des Wortes mal so richtig tief in die Thematik eintauchen. Blablabla. Ist ja schön und gut Claudi. WAS BIIIIIIIIIIIIIIIIIITTE SOLL ICH TUN UM DABEI ZU SEIN?!?!? Los! Raus damit! Jetzt sag schon endlich!!! :-) Ganz einfach: Schick mir eine E-Mail mit deinen Antworten auf folgende Fragen! - Über welchen Weg und wann bist du hier (auf "Claudi goes vegan") gelandet?  - Welche drei Dinge sollte ich über dich/­­ von dir wissen? - Warum sollte ich dich als meine Begleitung auswählen? - Was verbindet dich und mich?  - Was erhoffst du dir von unserem gemeinsamen Retreat Tag?  Schreib mir bitte unbedingt gleich deine vollständigen Kontaktdaten dazu: Name, Adresse, E-Mail, Handynummer - ich werde sie an Plose weiterleiten, damit hier auch direkter Kontakt stattfinden kann.  Gerne kannst du auch gleich noch dazu schreiben ob du in Bezug auf reinpflanzliche Lebensmittel Unverträglichkeiten hast. Zum Thema Yoga ist noch spannend: Hast du schon Erfahrung mit Yoga gemacht? Wenn ja, welche (welcher Stil, wie lange übst du schon)? Hast du körperliche Einschränkungen, die beim Yoga beachtet werden sollten? Das war es auch schon!  Drei Sätze zu den Kosten: - Für die Anreise zur Yogaliebe und Abreise ist der/­­ die Gewinner/­­in selbst zuständig.  - Die Fahrt von der Yogaliebe bis zum veganen Restaurant wird durch Plose organisiert. - Vom Samstag, 29.07.2017, auf Sonntag, 30.07.2017, wird Plose Mineralwasser , falls benötigt, eine Hotel-Nacht in München übernehmen.  Weitere Teilnahmebedingungen: - Einsendeschluss für E-Mails: Donnerstag, 06.07.2017, um 23:59 Uhr. - Am darauf folgenden Tag wähle ich den/­­die Gewinner/­­in aus. Keine Verlosung! - Falls seitens Gewinner/­­in plötzlich aus individuellen Gründen keine Teilnahme erfolgen kann, verfällt leider der Platz. - Wir versuchen ihn dann noch spontan anderweitig zu belegen - daher bitte ich den/­­die Gewinner/­­in schon jetzt und hier mich in dem Fall schnellstmöglich zu informieren! - Mit Teilnahme am Blogger- und Leser-Retreat erklärt man sich einverstanden, dass währenddessen Fotos und Videos gemacht werden. Sowohl von anderen BloggerInnen, als auch seitens Plose Mineralwasser. Diese werden beispielsweise per Social Media, Blogs, Websiten und evtl. sogar in einem Printmagazin veröffentlicht.  - Desweiteren werden alle Teilnehmer/­­innen im Vorfeld ein Dokument mit der Einverständniserklärung zur Veröffentlichung von Fotos und Videosequenzen, sowie einen Haftungsausschluss in Bezug auf die Yoga-Einheiten unterschreiben. - Bitte dann mitbringen: Yogakleidung (Sporthose, T-Shirt oder Top, Handtuch), Wechselkleidung und ,,Was zum Frischmachen - wir gehen danach ja fein Abendessen. - Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sodali, jetzt lehn ich mich zurück, stoße mit einem Glas Plose an und freu mich auf eure Bewerbungen. Allen die am Gewinnspiel teilnehmen wünsche ich viel Spaß beim Beantworten meiner Fragen.    Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi Entstanden in wundertoller Zusammenarbeit mit Plose Mineralwasser Falls du mich, meine Gedanken, meinen Weg und meine Arbeit unterstützen willst, freue ich mich über Geschenk in Form einer Kostenbeteiligung.  Ganz einfach geht das über https:/­­/­­www.paypal.me/­­claudiarenner. Das Betreiben der Blogs und des Podcasts kostet ca. 25 EUR/­­ Monat. Vielen Dank von Herzen dafür.

Sommer Tollwood 2017

21. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Sommer Tollwood 2017Hallo ihr Lieben, ich war heut auf dem Tollwood im schönsten Olympiapark. Bevor ich mir die Finger wund tippe.. und weil ich echt ganz schön groggy bin... und weil Sonnenwende ist und ich noch lesen und träumen mag... Ihr bekommt jetzt einfach ganz ganz ganz viele Fotos um die Ohren bzw. Augen. Entstanden in der Reihenfolge/­­ auf dem Rundgang wie hier sortiert. Bewusst mit sehr viel "Biergarten" Fotos um allen die das Tollwood nicht kennen einen Eindruck zu ermöglichen. An all den fotografierten Ständen gibt es was Veganes. Die Brezen sind ohne Butter und/­­ oder Schweineschmalz. Essen sowieso Bio. Generell viel Fairtrade - vor allem auch im Bereich Kleidung. Und ein Tipp für so heiße Tage wie heute: Am Stand der Stadtwerke München kann man sich für 1 EUR (der dann auch noch gespendet wird) immer wieder die eigene Wasserflasche auffüllen lassen. Find ich super! Und ich habe mal wieder festgestellt: Ich bin ein Hippiemädel. Wer kauft mir diesen Bus inklusive Smoothie Bar bitte? ???? Wenn ihr mehr Texte zum Tollwood lesen wollt, empfehle ich folgende Blogeinträge: Tollwood Sommer 2015 Tollwood Winter 2014 Tollwood Sommer 2014 Tollwood Winter 2013 Tollwood Sommer 2013 Jetzt viel Spaß beim Fotoschauen und noch einen wundertollen Sommersonnenwendabend. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi  

Podcast #009 - Mein Einsatz für Tierrechte am Beispiel von Animals United e.V.

15. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #009 - Mein Einsatz für Tierrechte am Beispiel von Animals United e.V.Hallo ihr Lieben, in der neunten Folge meines Podcasts "Friede Freude Süßkartoffel" spreche ich darüber, wie sich mein Einsatz für Tierrechte im Laufe der Zeit verändert hat. Als Beispiel habe ich mir Animals United e.V. ausgesucht. Ich war vor allem zu Beginn meines neuen veganen Lebens sehr aktiv unterwegs. Demos, Infostände, Flyer verteilen, PelzträgerInnen ansprechen, und und und. Mittlerweile hat sich mein Einsatz für Tierrechte verlagert. Denn meine Stärken sind eindeutig das Schreiben und Sprechen. Davon abgesehen erkläre ich, warum vegan leben für mich viel mehr ist als vegan zu essen und weswegen es meiner Meinung nach keinen Sinn macht, Mitmenschen mit Gewalt entgegen zu treten.  Ich finde das sind genug Gründe für eine Folge, die auf den ersten Blick nicht viel mit Ernährung und Yoga zu tun zu haben scheint, auf den zweiten Blick jedoch absolut ins Thema passt. Es wäre mir eine große Freude, wenn ihr bis zum Ende durchhört. Da gibt es nämlich u.a. einen Hinweis auf die nächste Folge von "Friede Freude Süßkartoffel". Hier die Links aus den Shownotes: Animals United Website Animals United e.V. Facebook Animals United e.V. Instagram Animals United e.V. Twitter Animals United e.V. YouTube Animals United e.V.: Was ihr tun könnt Wohin ich u.a. spende: Tierherberge Donzdorf (da kommen Boris und Finn her) Hof Butenland (Stiftung für Tierschutz) Sea Sheperd Gut Aiderbichl Tierrettung München Danke für euch, fürs Zuhören und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

#greenandclean - das 7 Tage Wohlfühlprogramm

9. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, 2011 hab ich meine Freundin Nicole Just aufgrund ihres "Crazy Sexy Diet" Detox kennen gelernt. Nun hat Nicole (gemeinsam mit ihrer Freundin Laura von "Unfuck Yourself") mit der "green&clean Challenge" ein 7 Tage Wohlfühlprogramm  auf die Beine gestellt. Ich freue mich in Form eines Gastbeitrags ein kleiner aber feiner Teil der "green&clean Challenge" zu sein. Diese findet vom 26. Juni bis 02. Juli 2017 statt. Auf Nicoles Blog findet ihr alle detaillierten Infos. Hab mich heute Morgen gleich angemeldet und bin sehr gespannt auf Woche mit den beiden Ladies. Kostenlos anmelden könnt ihr euch hier. Und jetzt kümmer ich mich gleich noch um diese Whatsapp Geschichte.... Wer von euch ist auch dabei? Ein wundertolles Wochenende wünsche ich euch allen. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Podcast #008 - Alles über meine Ausbildung zur Yogalehrerin

5. Juni 2017 Claudi goes vegan 

Podcast #008 - Alles über meine Ausbildung zur YogalehrerinHallo ihr Lieben, da ich immer wieder Fragen über meine Ausbildung zur Yogalehrerin erhalte, hab ich einige gesammelt. In dieser Folge von "Friede Freude Süßkartoffel" dreht sich somit um "Alles über meine Ausbildung zur Yogalehrerin". Ich gebe Antworten auf beispielsweise folgende Fragen: - Wie habe ich eigentlich angefangen Yoga zu üben? - Warum werde ich Yogalehrerin? - Warum mache ich die BDY-Ausbildung? - Wie viel kostet die Ausbildung? - Wie zeitaufwendig ist die Ausbildung zur BDY-Yogaleherin?  - Was ist alles Teil der Ausbildung? - Wie sieht die Abschlussprüfung aus? - Warum habe ich für meine Schule entschieden? Falls euch das interessiert: Bitte auf Play klicken :-) Und hier die versprochenen Links: Mein Yogablog Meine Yogalehrerin Adriana Meine Yogalehrerin Stephanie Unsere Tradition  Unsere Schule Der BDY Solltet ihr iTunes nutzen, freue ich mich sehr über Abos, volle fünf Sterne und Rezensionen. Ihr unterstützt mich auf diese Weise ungemein darin, meine Gedanken an mehr Menschen weiterzugeben. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Ein Hoch auf Allos!

31. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Ein Hoch auf Allos!Hallo ihr Lieben, ich freu mich so sehr. Auch bei natumi habe ich mehrmals nachgefragt - aber leider bis heute keine Antwort erhalten. Allos ist da offensichtlich viel mehr auf Zack! Seit ich weiß, dass Provamel von Danone gekauft wurde, bin ich sehr skeptisch was Kuhmilch-Alternativen betrifft. So eine E-Mail ist schnell geschrieben und ich kenn da ja nix. Ich finde es ist mein Recht als Verbraucherin und Kundin zu wissen, wo die LEBENSmittel die ich im Biomarkt einkaufe herkommen und wie sie produziert werden. Umso glücklicher bin ich nun, dass die (relativ neuen) Pflanzendrinks von Allos weiterhin in meinem Einkaufswagen landen werden. Hier steckt nämlich kein riesiger Konzern dahinter der am Ende noch Tierversuche in Auftrag gibt und was weiß ich wo und wie produziert. Und preislich sind sie auch absolut okay. Dazu kommt: Ich hab bisher Hafer, Mandel, Reis-Kokos und Soja probiert und find sie alle ausnahmslos gut. Allerdings will ich erwähnen, dass ich seit fast 6 1/­­2 Jahren keine Produkte aus Tiermilch mehr konsumiere und mein Geschmack dementsprechend an die pflanzlichen Versionen angepasst ist. Also: Ein Hoch auf Allos! Und für euch gleich im Anschluss die Antwort mit allen Details. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi    Sehr geehrte Frau Renner, vielen Dank für Ihr positives Feedback! Für unsere Allos Milchalternativen verwenden wir ökologische Zutaten aus Italien: Unsere Mandeln kommen aus der italienischen Anbauregion in Sizilien, Soja und Hafer aus Nordostitalien, aus Venetien, Reis aus dem Piemont und der Lombardei und Hafer, Dinkel sowie die Sonnenblumen aus der Toskana. Wir stellen die Allos Milchalternativen in unserem eigenen Werk in Italien aus Rohstoffen in gewohnt bester Bio-Qualität her. Wir hoffen, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben. Mit freundlichen Grüßen Verbraucherservice /­­ Consumer Care Allos Hof-Manufaktur GmbH, Domshof 18-20, 28195 Bremen kundenservice@allos.de - www.allos-hof-manufaktur.de/­­unsere-marken/­­allos

Game of Thrones - lasst mich eure Gedanken dazu wissen!

26. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, heute Morgen bin ich über den Trailer der siebten Game of Thrones-Staffel gestolpert: Hab mich hier ja schon mehrmals geouted und steh dazu die Serie voll toll zu finden. Hab mich aus Veganerinnen-Sicht aber erstmal überwinden müssen. Ich hab null Ahnung wie mit den Tieren während der Dreharbeiten umgegangen wird. Und wenn Tiere getötet werden, mache ich die Augen zu. Menschen kann ich problemlos sterben sehen. Seltsam... Jedenfalls: Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren. "Darf" man sich als VeganerIn so was anschauen? Wie seht ihr das? Ich freu mich auf eure Kommentare. Danke für euch, eure Rückmeldungen und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Wichtig für alle VeganerInnen: Neues aus dem Alnatura Biomarkt!

22. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Wichtig für alle VeganerInnen: Neues aus dem Alnatura Biomarkt!Hallo ihr Lieben, ich war am Samstag im Alnatura Biomarkt einkaufen und hab Neues entdeckt. Positiv - und negativ. Die Rezeptur der Alnatura Origin Crema die Balsamico wurde geändert.  Während ich noch eine mit Veganblume daheim stehen habe, fehlt diese nun hier: Du fragst dich, was an Essig nicht vegan ist? Dann schau dir diesen Blogeintrag an. Sehr schade, denn der preisliche Unterschied zur veganen Alternative von LaSelva ist offensichtlich... Zeigt mir aber mal wieder, dass es auch nach über sechs Jahren vegan leben immer wieder ratsam ist, die Produkte unter die Lupe zu nehmen, bevor sie im Einkaufskorb landen. Positiv aufgefallen sind mir gleich zwei neue Produkte: Meinen geliebsten YogiTea gibt es nun bereits aufgebrüht in Glasflaschen. Praktisch für den Sommer und unterwegs, wenn man mal schnell was zu trinken braucht und einem nach drei Litern Wasser das schon aus dem Hals raushängt. :-) Nachteil: Mit Agave gesüßt. Das neue Highlight in meiner Küche ist nämlich: Dattelsirup! Der macht nicht nur "karamellig" süß sondern hat auch gleich noch die Nährstoffe mit an Bord, die ich an Datteln so sehr schätze. Und weil es hier um "Neuigkeiten" geht ist mir noch was eingefallen auf das ich euch gerne hinweisen will. Der schönste Weg tagesaktuelle Nachrichten zu konsumieren ist übrigens der Blog "365 gute Dinge".  Ich danke meiner viel-mehr-als-Konzert-und-Musik-Freundin Doris von "Meine Sicht der Welt" für diesen wertvollen Tipp. Kürzlich wurde Alnatura und der Kampf gegen das Kükenschreddern erwähnt. Passt hier und heute also doppelt, drum will ich euch das mal als Lesetipp weitergeben. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Schuster Milch- und Kaffeebar in Bad Wiessee am Tegernsee

20. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Schuster Milch- und Kaffeebar in Bad Wiessee am TegernseeHallo ihr Lieben, Die "Schuster Milch- und Kaffeebar" in Bad Wiessee am Tegernsee hat zwar keine eigene Website. Aber es gibt eine Facebook Seite und einen Blogeintrag auf "Kuchen zum Frühstück". Allein schon deswegen wollte ich mich von dem heißen Tipp, dass es dort soooooooooooooooooooo viel vegane Leckereien gibt, unbedingt selbst überzeugen.  Ja, lieber Mathias Leidgschwendner, du hast Recht gehabt ;-) Und euch, liebe LeserInnen nehme ich nun mit zum virtuellen Ausflug an den wundertollen Tegernsee ? Zuerst ein Blick in einen Teil der Karte: Dann ein Blick auf unseren Tisch. Da fehlte allerdings noch die Smoothie-Bowl. Da ist das Ding: Wir saßen ein bisschen in der Sonne und so gab es dann auch noch Kuchen :) Vor lauter Leckereien hätte ich fast vergessen, das Schusters an sich zu knipsen... Danach sind wir noch fünf Minuten spaziert und waren direkt am Seeufer von Bad Wiessee. Hach. Copyright: Mathias Leidgschwendner War das ein toller Tag. Danke lieber Mathias für dich, unsere Freundschaft und den tollen Tipp den wir hiermit hoffentlich erfolgreich an viele Menschen weitergeben. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

AnSa - Vegan vietnamesisch in München

15. Mai 2017 Claudi goes vegan 

AnSa - Vegan vietnamesisch in MünchenHallo ihr Lieben, es kommt in "Claudis München-Guide" vor und ist Teil der von Friede Freude Süßkartoffel #003 - das AnSa - ein vegan vietnamesisches Restaurant in München. Bisher war ich allerdings nicht da - was sich nun geändert hat. Die Fotos sind mit tatkräftiger Unterstützung meiner Freundinnen Johanna, Katrin und Tanja entstanden :) Ich kann euch nun leider nicht mehr genau sagen welches Gericht wie heißt - aber einen guten Eindruck der reinpflanzlichen Speisekarte hat man auf jeden Fall. Die Meinungen im Freundeskreis gehen von "Brauch ich nimma hingehen." über "Schön, beim Vietnamesen mal wirklich alles essen zu können!" bis hin zu "Mein neues Lieblingsrestaurant in München!!!". Daher halte ich mich jetzt einfach mal raus, lass die Fotos für sich sprechen und habe euch hiermit einfach mal drauf aufmerksam gemacht ;-) Der vegane Vietnamese (oder vietnamesiche Veganer?) ;-) befindet sich gegenüber der Hochschule München auf der Dachauer Straße (Ecke Erzgießereistraße). Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Meine zwei Wohnzimmer an einem Tag

11. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Meine zwei Wohnzimmer an einem TagHallo ihr Lieben, gestern war ich gleich in beiden "Wohnzimmern" unterwegs. Stundenlang!!! Die 6EUR Parkgeld waren gut investiert. Im Tushita war ich zwischendurch auch noch und am Gärtnerplatz. In der Sonne. Hach. Details zu meinem Tag findet ihr hier und hier. Aber jetzt widmen wir uns mal dem Essen ;-) Wer am 29. Mai mit mir Brunchen möchte ? kann sich per E-Mail im soham anmelden. Da bin ich ganz normal Gast mit vielen Freunden. Wir feiern unser Leben und den Mai! Am Smoothie Bowl Workshop meiner Freundin Martinakann ich leider nicht teilnehmen. Aber auch der ist bestimmt super. Zum Glück rocken "Tini und Claudi" bald wieder die Küche(n). Infos folgen ? Seid gespannt!!!! München - mein ? geht auf! Die neue Sommerkarte im Siggis wollte auch probiert werden. Dort habe ich dann gleich mindestens ein weiteres Event besprochen. Auch dazu folgen Infooooooos ;-) Mexican - meine neue Liebe. So, das war es für heute. Morgen Abend hab ich dann endlich Luft um euch was zur aktuellen Podcast Folge zu erzählen. Die ist schon hochgeladen - bedarf aber noch einiger schriftlicher Worte. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Türkisch und vegan in München

7. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Türkisch und vegan in MünchenHallo ihr Lieben, heute war ich "Türkisch und vegan in München" unterwegs. Doch bevor ich darauf eingehe, kurz eine Randinformation: Alles neu macht der Mai. Oder: Back to the basics. Wisst ihr was ich mir überlegt habe? Nein! Aber gleich ;-) Das fing hier ja 2011 als Tagebuch an. Also damals (so lang her!) hab ich mich echt abends hingesetzt und das Erlebte festgehalten. So handhabe ich das auf meinem Yogablog ja auch. Wenn da irgendwas in den Kopf schießt, wird es rausgelassen. Irgendwie ist seit kurzem der Wunsch wieder da, dieses spontane Schreiben auch hier wieder "auferleben" zu lassen. Ich hab vor allem in letzter Zeit viele Blogeinträge vorgeschrieben. So konnte ich mir die Zeit zwischen Brotjob, Ausbildung zur Yogalehrerin, Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin, Finn, Freunden und Familie besser einteilen. Aber nun reicht es. Ich hab beschlossen, dass es mir eh schnurzpiepsegal ist, ob hier mal ne Woche lang nix erscheint oder jeden Tag etwas. Daher wird ab JETZT wieder gebloggt wie es kommt.  Mit einer Ausnahme. Am Dienstagabend lese ich noch einmal über einen Artikel drüber, den ich bereits vorverfasst aber schon mehrmals umformuliert habe. Weil es ein für mich sehr schweres und mir sehr nahegehendes Thema ist. Doch ich will nicht vorgreifen. Denn ich durfte heute einen sooooo tollen Freundinnen-Tag erleben. Inklusive Quellwasser in den Augen und Gänsehaut. Und einem Wiedersehen. Und einem Kennenlernen. Hach.  Ich war wie bereits erwähnt "Türkisch und vegan in München" unterwegs. Los ging es in Ümis Cafe in der Georgenstraße.  Dort habe ich zum wiederholten Mal in einem meiner absoluten Lieblingsbücher "THE DESIRE MAP" geblättert (Infos zum Buch siehe hier und hier). Das mit dem Weg und Wachstum passt zur Streuselkuchen-Donut-Party :-) Hihi. Die Ümi ist der Hammer. So eine tolle Frau. Empfehlenswert ist bestimmt auch das "All you can eat"-Mittagsbuffet am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag.  Dann ging es weiter zu Erbils in die Breisacher Straße.  Beide Lokalitäten erwähne ich übrigens in "Claudis München Guide" den ihr als Dankeschön mit dem Abonnieren meines Newsletters bekommt. Auf der Tafel steht "Iss vegan das ist gesund und macht das Leben kunterbunt!" ???? Was ich nicht wusste (als sich eine meiner engesten Freundinnen und ich uns dort verabredet haben) ist, dass die Finissage von Denise Hof dort stattfindet. So sind wir zwei Mädels in ein Gänsehaut- und Quellwasser-Erlebnis gerutscht, von dem wir keine Ahnung hatten.   Finni darf auf der Finissage natürlich nicht fehlen ;-) Doch bevor ich zu Denise komme, hier noch Fotos von Erbils: Denise hat uns jedes einzelne der ausgestellten Kunstwerke erklärt. Sie hat ihre Gedanken geschildert und auch Geschichten zu jedem der wunderbaren Bilder erzählt.    Ich kann und will das hier nicht wiedergeben. Denn so richtig gut und direkt ins Herz, kann das nur die Künstlerin selbst. Bitte folgt dieser talentierten, sympathischen, warmherzigen und einmaligen Zauberfrau auf ihrer Facebook Seite. Demnächst folgt eine Ausstellung in Augsburg. Fakt ist: Ich habe mich in zwei Kunstwerke verliebt. Und ich visualisiere nun munter vor mich hin. Ich hab da so eine ganz ganz ganz bestimmte Vorstellung dazu. Und hier dann noch ein Foto mit the one and only Erbil himself ??? hat sich übrigens das ZDF in einem (wie ich finde) sehr interessanten Beitrag gefragt. Zurück zu unserer "Weltstadt mit Herz". München - ich liebe dich!!! Denn "München i mog di" reicht nicht aus. Du kannst "Türkisch und vegan" - und noch so viel mehr!!! Das als meine kleine Antwort auf den SZ Artikel der mich heute sehr verwundert hat. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Ist Käse eigentlich vegetarisch?

2. Mai 2017 Claudi goes vegan 

Ist Käse eigentlich vegetarisch?Hallo ihr Lieben, vor kürzlich hab ich aufgeschrieben warum und wie ich vegan wurde. Heute will ich auf meine jahrelange vegetarische Seifenblase, wie ich die Zeit rückwirkend gerne bezeichne, eingehen. Vorweg noch ein Off-Topic: Relativ mir bei auf Instagram (ihr könnt euch auch ohne Konto durch die Fotos klicken) ist übrigens: Immer wenn ich Fotos von meinem Essen veröffentliche, ist eine Info zu dessen Nährstoffen und "warum wieso dies und das" enthalten. Weil ich ja alles (bis auf zwei Vitamine aber dazu bald mehr) über die Nahrung abdecke - und verdammt stolz darauf bin keine Supplemente zu schlucken! :-) Das Buch "Tiere essen" und die PETA-YouTube Serie "Nessi wird vegan" haben mir die Augen geöffnet. Ich hab seit 2007 "nur noch" Bio-Kuhmilch eingekauft und bereits vor 2010 etwas erfahren, dass mich nicht mehr jede Art von Käse hat konsumieren lassen. Bzw. immerhin daheim nicht. Auswärts hat man das ja nicht im Griff (= Ausrede...) ;-) Warum? Nicht jeder Käse ist (strenggenommen) vegetarisch. Warum? Käse enthält teilweise tierisches Lab. Lab? S.g. Lab kann chemisch oder tierisch hergestellt werden. Tierisch? Es ist dann ein Enzym aus Kälbermägen. Kälbermägen? Ja. Richtig gelesen. Ekelig? Ekelig! Nun ist es halt so: Auch Säfte, Wein und Essig sind meist nicht vegetarisch. Gummibärchen sind es zum Großteil nicht. Panna Cotta ebensowenig wie Erdbeerkuchen.  Ich sag nur: Gelatine und Hausenblase! Chips enthalten oft Aromen die aus Tieren hergestellt werden (nicht aus den Produkten von Tieren - denn das is dann ja vegan...). Ihr wusstest das alles nicht? Macht nix. Ich hab es auch 20 Jahre lang nicht gewusst. Nun seid ihr alle Schlaubischlümpfe und könnt ab jetzt mit jedem Öffnen eures Geldbeutels entsprechend entscheiden. ???? Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Podcast #003 - Bio Fair Vegan in München

26. April 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, in der Podcast Folge #003 begeben wir uns gemeinsam auf... Sogar in der Stadt von Leberkäs, Weißwurst und Steckerlfisch gibt es mittlerweile soooooo viele wundertolle reinpflanzliche Alternativen. Meine Geheimtipps und Tricks für ein glückliches Leben in meiner Lieblingsstadt könnt ihr euch u.a. hier anhören: Die meisten der Locations kennen aufmerksame BlogleserInnen sowieso schon. Aber persönlich erzählt finde ich, ist das ja nochmal was ganz anderes. Meinen Guide erhältst du (mit allen relevanten Links als PDF) übrigens als Dankeschön für das Abonnieren meines Newsletters unter: http:/­­/­­eepurl.com/­­zHzOX. Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi P.S.: Ich freue mich über eure Weiterempfehlungen, volle fünf Sterne auf iTunes, und liebevolle Worte in Form von einer guten Bewertung dort (das geht auch alles sehr schnell - versprochen). :-)

Podcast #001 - Yoga und die vegane Lebensweise

26. April 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, in der Podcast Folge #001 geht es um "Yoga und die vegane Lebensweise ... oder: drei Gründe um vegan(er) zu werden.". In dieser Folge spreche ich von den "Drei Säulen der veganen Lebensweise". - Gesundheit - Umwelt und die  - ethische Einstellung. Die beiden erwähnten Blogeinträge: http:/­­/­­claudigoesvegan.blogspot.de/­­2013/­­02/­­warum-vegan.html http:/­­/­­claudigoesvegan.blogspot.de/­­2013/­­06/­­zur-herstellung-von-milch.html Ihr wisst ja: Vegan leben ist für mich wesentlich mehr als "nur" vegan essen. Auch für Animals United habe ich bereits darüber geschrieben. Doch für mich ist es wunderschön gewesen, meine Emotionen in ausgesprochene Worte zu packen. Hier habe ich ganz besonders die große Hoffnung, dass viele Yogamenschen über genau diese Folge stolpern. Es wäre mir eine Freude, wenn ihr reinhört: Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi P.S.: Ich freue mich über eure Weiterempfehlungen, volle fünf Sterne auf iTunes, und liebevolle Worte in Form von einer guten Bewertung dort (das geht auch alles sehr schnell - versprochen). :-)

Thomas D, Tiere essen, Björn Moschinski oder: Wie wurde ich vegan?

24. April 2017 Claudi goes vegan 

Thomas D, Tiere essen, Björn Moschinski oder: Wie wurde ich vegan?Hallo ihr Lieben, wisst ihr was? Der Björn Moschinski hat es im Podcast von bevegt geschafft, die Lust am Schreiben wieder so sehr aus mir rauszukitzeln, dass es mich über die Osterfeiertage so irre in den Fingern gejuckt hat. Denn im Endeffekt ist es doch so: Ich hab diesen Blog für die Tiere gegründet. Und er wird auch für die Tiere weiterbestehen. Und ich seh es irgendwie gar nicht ein das wegen einer Ausbildung (bzw. zwei Ausbildungen) zurück zu schrauben. Es geht hier darum zu zeigen warum sich Menschen wie ich für ein veganes Leben entscheiden, wie das im Alltag ausschaut und vor allem (so hoffe ich zumindest), dass es durchweg "normal" ist. :-) Daher geht es nun munter weiter. Aber nicht so häufig wie ihr es schon mal gewohnt gewesen seid. Auch weil ich bald ein Geschenk für euch habe - was Zeit fordert, mir aber sehr sehr sehr viel Freude bringt. ? Und ich will gleich die Hosen runterlassen und offen erwähnen: Die nächsten beiden Blogeinträge (einer über Yoga und einer über Käse) sind vorverfasst. Weil ich (aufgrund vom Brotjob und Fernstudium und meinem Geschenk an euch) nicht alles so gebacken bekomme wie noch 2016 mit "nur" der Ausbildung zur Yogalehrerin. Bevor es heute los geht aber noch ein kleiner Hinweis: Am 18.04.2017 hatte ich Katrin und Daniel von bevegt.de zu Gast und auch von und mit mir wurde eine Podcast-Folge aufgezeichnet. Sogar die bisher längte mit Spielfilmlänge ;-) Sobald sie online geht, werde ich es voller Freude hier verkünden. Ich danke den beiden von ? en für unsere Freundschaft und den Raum den sie mir bei unserer Podcast Aufzeichnung gegeben haben. Wir haben die eine Minute ? für ein Foto genutzt ? Und ich bin so dankbar und nur noch am grinsen. Mei war das ein toller Abend??? #Repost @bevegt with @repostapp ??? Wir haben gerade unseren längsten Podcast ever aufgenommen. Das war nicht geplant, aber @claudia.renner hatte einfach so viel zu erzählen, und es war so spannend! Wir haben uns vor allem über ihren Ernährungsweg ausgetauscht, denn Claudi kann sowohl beim Ab- als auch beim Zunehmen mitreden. Jetzt kochen wir und es gibt ein Abendessen a la A Grain, a Green and a Bean: Hirse, Spinat, Mangold und Feto. Lecker! #podcast #agagab #graingreenbean #munich #vegansofgermany #vegansofig #veganblogger #bloggersofinstagram #blogger_­de #bloggersatwork #bestofvegan #loveyourjob Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 18. Apr 2017 um 13:23 Uhr Für heute hab ich mir überlegt mal endlich niederzutippeln, was Teil jedes Vortrags ist den ich halte: "Wie wurde ich vegan?" Denn: ich hab das hier (wenn ich mich nicht täusche) bisher nicht aufgeschrieben. Verrückt!!!! Also, los geht's! Ich war schon immer eine Tierfreundin. Es gibt kaum ein Kinderfoto von mir auf dem ich ohne Tier abgebildet bin. 1991 habe ich in der Grundschule im Handarbeitsunterricht den Tisch mit einer Tageszeitung ausgelegt. Dort war ein kleines Schweinderl abgebildet und mit Worten wie Schinken, Speck und Schnitzel beschriftet. An dem Tag bin ich heim und hab meine Mama gefragt, warum auf dem Schweinepopo ,,Speck steht. So habe ich erfahren, dass alles was ich damals gern gegessen hab (Hamburger, Lasagne, Spaghetti Bolognese, Fischburger, Schnitzel) aus Tieren besteht. Und es war Schluss. Ich sagte ihr ,,Dann ess ich das jetzt nicht mehr!. Ihre Antwort lautete ganz entspannt: ,,Gut, dann bist du ab jetzt Vegetarierin. Dafür, bin ich ihr noch heute aus tiefstem Herzen dankbar. Denn ich weiß, dass diese Unterstützung der Eltern leider alles andere als selbstverständlich ist. Zugeben will ich an dieser Stelle, dass ich fast ausschließelich Pasta, Teigwaren und Kartoffeln mit Milchprodukten aller Art gegessen habe. Das aufpassen auf Zutaten kam erst nach 2001 (wegen diverser Diäten) langsam in mein Leben, also mit 19 oder so. Daraus entstand dann vermutlich meine Fructose Interanz. So hab ich mir das jedenfalls zurecht gelegt. Denn fettfreie "Lebens"mittel = mehr Zucker und Geschmacksstoffe. Witzig Traurig ist, dass NIE ein Arzt (und ich war da oft - Asthma...) (an dieser Stelle ein Hinweis auf das Thema Kuhmilch) meine Blutwerte so richtig kontrolliert hat. Mein Cholesterinwert muss ja sonstwo gewesen sein?!? Naja... Und jetzt kommt es - ich hab bereits 2009 probiert vegan zu werden! Tadaaaa! Damals hab ich sogar ein Gespräch mit Thomas D. (!!!!) auf so ner Laufveranstalung in München geführt. Abgefahren im Nachhinein. Aber es sollte nicht klappen - trotz kurzer prominenter Hilfe. Gescheitert ist es wegen mangelnder Recherche meinerseits und war echt schwierig oder anstregend für mich. Auch weil ich zu diesem Zeitpunkt noch immer keinen Biomarkt betreten hatte. (Die Ökos mit Strohhut und so...) :-) Vegan beim Supermarkt oder Discounter war undenkbar zu der Zeit. Echt der Hammer, was sich in den letzten Jahren getan hat. Mein erstes bewusst veganes Abendessen hat mir dann der eingangs erwähnte Björn Moschinski im Max Pett serviert. Das war im Weihnachtsurlaub 2010. Danach habe ich Tiere essen gelesen. Und wie damals als Kind, nach 20 vegetarischen Jahren, hat es Schwupp gemacht - und Milch und Eier gingen plötzlich gar nicht mehr. Wenn wir dann 6 Jahre vorhüpfen mit diversen Umstellungen und Dingen die ich ausprobiert habe (glutenfrei, sojafrei, zuckerfrei, rohvegan, ...) kann ich heute sagen: - Das Wohlfühlen und die Gesundheit stehen im Vordergrund ? -  Ich hab das wundertolle Gefühl "angekommen" zu sein ? -  Die Worte LEBENsmittel und NÄHRstoffe haben einen ganz anderen Wert ? Wichtig dabei zu erwähnen: Vegan LEBEN ist für mich viel mehr als vegan ESSEN.  Nicht, dass ihr jetzt denkt ich würde mein "Warum vegan?" plötzlich nur noch auf die Gesundheit minimieren! Hach es ist so schön. Und ganz ehrlich. Dieses Wissen und diese Erfahrung nun an euch hier und meine KundInnen weitergeben zu können - es ist so was von voll toll und lässt mich fliegen und tanzen. Zum Abschluss noch Neuigkeiten: Wer meinen Newsletter abonniert (siehe die Spalte rechts) bekommt seit Mitte April "Claudis München Guide" geschenkt ?  Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Was kann man mit Kindern in München unternehmen?

15. April 2017 Claudi goes vegan 

Was kann man mit Kindern in München unternehmen?Hallo ihr Lieben, "Was kann man mit Kindern in München unternehmen?" werde ich so oft gefragt. Zum einen bin ich in unserer Weltstadt mit Herz aufgewachsen, also eine richtige Münchnerin. Zum anderen hab ich viele Freundinnen mit Kindern allen Altersgruppen und stehe daher gerne mit Rat und Tat zur Seite. Viel wichtiger finde ich jedoch, dass ich auch weiß wo ich mit Kindern NICHT hingehen würde. Hierzu zählen u.a. der Circus Krone, der Tierpark Hellabrunn, SEA LIFE und das Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest (welches immerhin nur alle vier Jahre stattfindet). Statt dessen habe ich hier einen tollen Vorschlag: Packt eure Kinder, Tanten, Geschwister, Freunde und Großeltern ein und macht einen Ausflug ins wundertolle Gut Aiderbichl Iffeldorf. Es ist traumhaft schön an den Osterseen (beim Starnberger See) gelegen. Man sieht die Berge, hat Bayern-Idylle total und ich verspreche, dass jedes Kind viel Spaß und Freude haben wird. Meine bisherigen Blogeinträge findet ihr beispielsweise hier und hier und hier und hier. Neu war heute für mich, dass meine Oma Patentante wurde. Von Franziska. Wir haben den Xaver, Patenesel von meiner Mama und mir besucht. Außerdem gibt es immer mehr richtig gutes Essen und - mein Höhepunkt - ich konnte endlich mal Oskar, einen ehemaligen Zuchteber, so richtig kuscheln ?  Ach ja - und geweint habe ich auch. Weil ich mal wieder diesen Film gesehen habe... So, genug erzählt, hier die Fotoflut - in chronologischer Reihenfolge :-) Erstmal Mittagessen... Dann aufs Klo gehen und die Aussicht genießen ? Mama ist mit Finn im Restaurant geblieben, Oma war so lieb und hat mit mir die Führung über das Gut gemacht.  Hier einige ausrangierte (kann ich nicht anders formulieren) Zirkus-Bewohner :-( Randbemerkung: Ein Hoch auf den Circus Roncalli. Habt ihr schon mitbekommen, dass 2018 auch die Pferdenummern aus dem Programm gestrichen werden? Ist ja auch viel schöner Menschen im Zirkus zu erleben, die sich freiwillig bereitstellen vor Publikum aufzutreten, oder? Ina hat erwähnt, wie Kuhmilch hergestellt wird. Das hat mein Veganerinnen-Herz besonders erfreut.  Die einzelnen Geschichten der Tiere berühren mich immer sehr... ... und hier haben sie alle einen Namen, keine Nummer. Schaut euch mal diese Augen an. Da sind sie wieder, die Affen. Mein Traum ist es das Affenrefugium von Gut Aiderbichl in Gänserndorf bei Wien mal zu besuchen. Noch ein Zirkus-Beispiel :-( Und das Thema Kuh... Kein Wunder... denn Aiderbichl Iffeldorf war ursprünglich mal ein Milchviehbetrieb. Die damalige Bauernfamilie ist heute die Gutsverwaltung und wohnt noch immer dort. Auch die Kühe durften alle bleiben. Prinzipiell darf jedes Tier das einmal Aiderbichler ist dort bleiben bis es stirbt. Zauberhaft. Zurück zum Thema "Was kann man mit Kindern in München unternehmen?": In Aiderbichl Iffeldorf können neuerdings auch Kindergeburtstage gefeiert werden. Wenn das mal nicht eine superduper Nachricht ist?!?! Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Ich bin mutig genug gewesen - du auch? Wie und warum ich mich bei der DKMS registieren hab lassen

19. März 2017 Claudi goes vegan 

Ich bin mutig genug gewesen - du auch? Wie und warum ich mich bei der DKMS registieren hab lassenHallo ihr Lieben, eigentlich hab ich ja Blogpause. Aber da gibt es ein Herzensthema was raus will muss. Früher dachte ich immer, wenn ich in einer Zeitung von Blutkrebs gelesen habe und davon, dass aktuell wieder SpenderInnen gesucht werden: Kann ich nicht. Will ich nicht. Eine Entnahme meines Rückenmarks kommt nicht in Frage! PDA und zwei Wochen im Krankenhaus liegen? Nein! Ich tue wirklich gern viel für andere Menschen. Und wenn eine Freundin oder einem Familienmitglied eine Krankheit entwickelt, die so etwas nötig werdne lässt steht das selbstverständlich nicht mal ansatzweise zur Diskussion nicht über den eigenen Schatten zu springen. Aber für Fremde?!? Nein. Hier hört der Spaß auf. Doch nun habe ich mich mit der Spende von Stammzellen beschäftigt. Der Grund ist ein sehr trauriger. Meine viel-mehr-als-Konzert-Freundin Doris hat einen jungen Freund der leider erkrankt ist. Und Tobi braucht Hilfe! Einen LEBENsretter um genau zu sein. Erst nach einem Gespräch mit Doris hab ich auf der DKMS Website vorbei geschaut und mir wurde schnell klar: Ich lag komplett falsch!!! Es erfordert ledigliche eine Blutabnahme von vier Stunden und eine popelige Nacht im Krankenhaus. Nicht mal eine Woche lang wird man krank geschrieben und die DKMS kümmert sich wohl um das Abklären mit dem Arbeitgeber.  All das ist kostenlos für euch als SpenderInnen - aber garantiert nicht umsonst!!!! LEBENsretter werden ist viel leichter als gedacht. Und prompt habe ich mich registriert. Leider werden lediglich 40% der angeforderten Wattestäbchen zurück geschickt. Geld und Zeit Verschwendung!!!! Ich bin froh, dass ich mich schon mit der Registierung dafür entschieden habe Tobi und noch so vielen anderen Menschen - weltweit übrigens - zu helfen! So war das Wattestäbchen in den Mund schieben zwar aufregend aber gleich mit den Gedanken "Ich will helfen! Ich will LEBEN retten!" verbunden. Tobis aktuelles Lieblingslied habe ich mir angehört während meine Spucke getrocknet ist. Und mir ganz fest gewünscht, dass sich mein "Mut" auszahlen wird. Ihr seht: Herzensthema. Und auch wenn ihr gerade kein Geld habt um zu spenden (ich hab die 40EUR überwiesen, die die Bestimmung meiner DNA kostet) und/­­ oder euch nicht trauen solltet selbst zu spenden. Vielleicht habt ihr wenigstens kurz die Zeit diesen Blogeintrag oder den auf "Meine Sicht der Welt" zu teilen. Per Social Media, per E-Mail-Verteiler, per Gespräch. So oder so bin ich allein schon dankbar dafür, dass ihr die paar Minuten Zeit investiert hab euch meine Worte durchzulesen. Danke dafür. Vielleicht reicht es auch schon zu behalten, dass eine Spende als SpenderIn unbedenklich ist?  Nun wisst ihr also, warum ich mich bei der DKMS registieren hab lassen! Es würde mich unglaublich freuen, wenn ihr das auch macht. Sonnengrüße von Herzen - und nun bin ich wirklich in der Blogpause! Eure Claudi

Heldenmarkt in München am 18. und 19. März 2017

8. März 2017 Claudi goes vegan 

Heldenmarkt in München am 18. und 19. März 2017Hallo ihr Lieben, am 18. und 19. März 2017 findet der diesjährige Heldenmarkt in München statt. Diverse Blogeinträge sind schon zu finden, beispielsweise hier und hier und hier. Ich freue mich am Sonntag, den 19. März 2017, um 15:00 Uhr einen Vortrag zu halten. Sehen wir uns? Ich freu mich auf ein "Servus" von euch ? Weitere Infos findest du auf Facebook oder der Heldenmarkt Website. Sonnengrüße von Herzen, Claudi

Fragen und Antworten

25. Februar 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, hier habe ich dazu aufgerufen mir Fragen zu schicken. Heute gibt es Antworten ;-) -> Umstellung auf vegan: Ich wusste von Anfang an was supplementiert werden soll und hab damals nicht ansatzweise an Mangelerscheinungen gedacht. Umstellung auf rohvegan: Im Nachhinein in Sache Proteine und Omega 3 vielleicht ein bisschen zu leicht genommen. Aber damals auch nicht an Mangelerscheinungen gedacht. Umstellung auf ayurvedisch vegan: Ich hab im letzten Jahr sooooo viel lernen dürfen, dass ich mich so gut aufgestellt fühle wie nie!!! Aber im März bin ich mal wieder beim Arzt zur Blutabnahme. Dann schau ma weiter ;-) Rückwirkend (mit meinem aktuellem Wissensstand) betrachtet: Meine ungesündeste Ernährungsphase, war definitiv die vegetarische.  -> Warnsignale gab es bisher keine. Ich war für das Abchecken der Werte immer grundlos beim Arzt. (Von hormonellen Schwierigkeiten 2014 abgesehen - aber das is ein anderes Thema und hat m.E. nix mit der Ernährung zu tun.) Vegan wurde ich wegen der Tiere. Kuhmilch und Eier gehen halt mal gar nicht. Punkt. (Kein Komma) ;-) Da war null gesundheitliche Ambition dahinter. So rein gar nicht. Die kam erst viel später dazu, dazu habe ich letzte Woche erst einen Blogeintrag veröffentlicht. Gemerkt, dass ich umstellen "muss" hab ich von vegan auf rohvegan nicht. Da war der Wunsch (von außen) da das an mir selbst zu erfahren. Nachvollziehen zu können von welchem "Kick" die Rohköstler sprechen... Bei der Umstellung auf ayurvedisch vegan wurde/­­ werde ich von meinem Ayurveda-Arzt begleitet. Als gscheide Tipps hab ich das zu Beginn nicht empfunden - was sich mittlerweile aber gewandelt hat. In Sache Abnehmen (dazu unten mehr) war/­­ ist es sehr wohl try&error :) :) :) :) :) Ein Schulmediziner hat mir in Sache Ernährung noch NIE einen Tipp gegeben. Da sind echt ErnährungsberaterInnen die wesentlich bessere Anlaufstelle.  Rückblickend kann ich dazu sagen, dass ich hier sehr wohl etwas umstellen MUSSTE. Auch wenn ich das im Juni 2016 noch nicht so gesehen hab. Mit der Gesundheit ist es halt so: Man funktioniert irgendwie - und wenn es (welche Beschwerde auch immer) dann besser wird, merkt man erst WIE GUT es einem JETZT geht und WIE SCHLECHT es einem VORHER ging. Diesen Effekt hatte ich tatsächlich auch bei den beiden vorhergehenden Umstellungen (also vegetarisch auf vegan /­­ vegan auf rohvegan). ->  Darauf antworte ich per Foto: #ichfreuemichanjedemtag #daskleineglück #entscheidungen #umentscheiden Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am 19. Feb 2017 um 2:27 Uhr Ihr dürft euch an dieser Stelle alle für mich freuen, dass ich ENDLICH angekommen bin. Bei "meiner" Ernährung ? -> Für alle die es nicht mitbekommen haben. Von Juni 2016 bis Januar 2017 habe ich 20 Kilo abgenommen. Ich wollte das hier nie teilen weil es für mich noch immer nicht real ist. Klingt komisch, ist aber so. Ihr findet eine Sammlung dazu auf meinem Yogablog im Beitrag "20 Kilo leichter /­­ Abnehmen mit Yoga, Ayurveda und selbstverständlich vegan". -> Ja, ich arbeite 4 Tage/­­ Woche. Also 32 Stunden bzw. 80%. Bin ein Organisationstalent und obendrein sehr strukturiert, diszipliniert und vor allem kommt mein Kopf immer erst dann richtig zur Ruh, wenn alle Aufgaben abgehakt sind. Ich war schon in der Schule diejenige welche die Hausaufgaben an dem Tag gemacht hat, als sie gestellt wurden. Nicht, als sie abgegeben werden sollten. Das "Wie" kann ich nur schwer beantworten. Es ist so wie es ist, ich plane mir aktuell auch wirklich "Ichzeit" in meinem Kalender ein und das klappt recht gut bisher. -> Dazu kann ich raten meinem o.g. Yogablog zu folgen. In meinem Kopf passt das eher dorthin als zu vegan? Ab und an hatte ich hier ja auch schon Blogeinträge verfasst. Aber halt zum Thema Ernährung wie beispielsweise Frühstück, Mittagessen, Abendessen. Prinzipiell gilt hier ja immer: Fragen? Fragen! ;-) Sonnengrüße, Claudi

Vegan aus gesundheitlichen Gründen

21. Februar 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, "warum vegan?" habe ich bereits vor Jahren erklärt. Ich bin es ja aus tierrechtlichen Gründen geworden. Doch aktuell ploppen bei mir auch immer mehr die gesundheitlichen Gründe auf. Mag an meiner Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin liegen. Oder daran, dass ich im Juni 2016 erneut an meiner Ernährung gedreht hab. In letzter Zeit schaue ich viele YouTube Talks an und sitzt dann immer freudig wie ein Sellerieschnitzel vor dem Rechner.  So kam mir dann der Gedanke auf, dass ihr euch vielleicht auch mal ins ein oder andere reinluren wollt. Dr. Michael Greger darüber wie man nicht stirbt ;-) Und was haben Raucher in den 50ern eigentlich mit Fleischesssern heute gemeinsam? Nicht "plantbased" sondern "plantstrong" und gesund leben mit Rip Esselstyn, Feuerwehrmann aus Texas. Der Hammer! Die Jungs haben gemeinsam für einen Kollegen auf eine pflanzliche Ernährung umgestellt! Dr. Neal Barnard über Schokolade, Käse, Fleisch und Zucker. Den Vortrag hab ich vor Jahren schon geteilt. Und ihn bestimmt schon 10x angeschaut :-) Hilft vor allem in Sache Zuckerfalle ;-) Ganz viel Spaß beim Anschauen und Noch-schlauer-werden ? Sonnengrüße, Claudi

An die Abendzeitung und Stadt München / #CircusOHNE

5. Februar 2017 Claudi goes vegan 

An die Abendzeitung und Stadt München / #CircusOHNE********************************************* Liebe Blogleser - bitte nach unten scrollen - da ist die für euch relevante Info :-) ********************************************* Liebe Abendzeitung, täglich lese ich dich. Weil du für mich eine gute Mischung aus München und der Welt, Tratsch und Klatsch und Politik, Wirtschaft und Informationen lieferst. Allerdings muss ich mich auch immer wieder ärgern bzw. wundern. Beispielsweise wie hier. Neuerdings wird ständig für den Circus Krone geworben. Auffallend viel. Und es nervt. So sehr. Hier geht es nicht etwa drum wie toll die Clown-Nummern sind oder welch faszinierende Artisten auftreten. Nein. Ausgerechnet die m.E. fürchterliche Raubkatzen-Nummer mit dem Dompteur (der irgendwie familär zum Krone-Clan gehört?) wird immer wieder hervorgehoben. Ich finde es schon traurig genug, dass du an der alljährlichen Organisation von "Stars in der Manege" beteiligt bist. Schade, dass es noch immer Promis gibt, die ihre eigene Popularität, über das Wohl von Tieren stellen. Unmöglich, dass das dann auch noch seitenweise beworben und bejubelt wird. Aber klar - Geld regiert die Welt. Leider auf Kosten anderer Lebewesen. Doch nun ausgerechnet ständig Wildtiere hervorzuheben, die m.E. nicht mal in Zoos artgerecht untergebracht sind, stellt in meinen Augen eine bodenlose Frechheit dar. Es macht mich richtig wütend, dass Tiger, die so regungslos dasitzen wie nicht mal ein Hund es tun würde, die Pfote auf dem Rücken von anderen Leidgenossen abgelegt (?) mit einem über beide Ohren strahlenden Mann der sie dressiert abgebildet werden. Immer wieder Werbung: "Kommt vorbei! Schaut euch das an! Ach es ist ja soooo toll!". Nein - ist es nicht. Dahinter steht ein Punkt und kein Komma. Denn es gibt hier nichts - absolut gar nichts - zu diskutieren. Tiere, vor allem Wildtiere, haben im Zirkus nichts verloren. Der Circus Krone darf gerne weiterbestehen. Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben. Aber bitte endlich ohne Tiere. Hier gehört neuer Wind rein, Menschen die an ihre Grenzen gehen. Dies freiwillig entscheiden und dabei artgerecht untergebracht werden. Ich bin für einen #CircusOHNE. Mit freundlichen Grüßen, Claudia Renner ********************************************* Liebe Stadt München, ich mag dich. Sehr. Ich bin hier geboren und aufgewachsen. Ich mag nicht wegziegen, ich fühle mich hier wohl. Allerdings gibt es zwei Straßenzüge für die das nicht gilt. Die Zenettistraße, in der täglich ca. 6.000 Tiere getötet werden, und die Marsstraße /­­ Ecke Wredestraße wo sich der Circus Krone befindet. (Plus der Tierpark Hellabrunn - aber da bin ich selten.) Wieso hältst du dem Circus Krone die Stange? Geht es hier um Steuereinnahmen?  So ein riesiges Arenal, feste Gebäude die das ganze Jahr über stehen, bringen bestimmt viel Geld ein?  Geht es um Werbung? Tourismus?  "Der berühmte Circus Krone aus München" ... ??? Ganz ehrlich: Was soll das? Andere Länder, andere Städte machen es seit Jahren vor. Wir hinken hinterher. Wo bleibt die s.g. "Weltstadt mit Herz" wenn es darum geht die (Wild)tiere zu schützen?  Ruhst du dich etwa aus auf deinem Aktionsbündnis "Artgerechtes München"? Davon halte ich übrigens genauso viel nichts wie vom "Tierwohl"-Label.  Bitte wach auf und tu etwas!!! Es kann doch nicht sein, dass in unser München so altzopfert ist! Mit freundlichen Grüßen, Claudia Renner ********************************************* Hallo ihr Lieben, ich war 2011 und 2012 auf vielen Demos. Mittlerweile habe ich mein tierrechtliches Dasein auf die Arbeit mit meinen Blogs und diverse Social Media Kanäle verlegt. Doch Demos für einen Circus ohne Tiere sind mir eine Herzensangelegenheit. Wenn ich nicht ausgerechnet da Yogawochenende hätte, wäre ich defintiv ein Teil davon!!! Meinen letzten Blogeintrag zum Thema findet ihr hier - doch es gibt noch viele weitere... Wie gesagt... Herzensthema! Daher: Bitte kommt zur "Mega Demo für einen tierfreien Zirkus" am Samstag, den 25. Februar 2017, in München. Meine Freunde von Animals United haben mir erlaubt den Text von ihrer Website hier reinzukopieren. (Quelle: https:/­­/­­www.animalsunited.de/­­termin/­­mega-demo-fuer-tierfreien-zirkus-2017-02-25-muenchen-circusohne/­­) Danke euch fürs Teilen, Verbreiten, Spenden und bitte vor allem Mitdemonstrieren. Sonnengrüße, Claudi

Weihnachten in Berlin - Teil 3 - Kochen mit Bruderherz

24. Januar 2017 Claudi goes vegan 

Weihnachten in Berlin - Teil 3 - Kochen mit BruderherzLiebe Mama, ich hab ja bereits erwähnt, dass wir Weihnachten gemeinsam mit Bruderherz Max - und vor allem mal so ganz anders - gefeiert haben. Damit uns die fünfstündige Koch-Aktion so richtig gut in Erinnerung bleibt, bekommt dieser so besonders schöne heilige Abend ebenfalls einen eigenen Blogeintrag. Sonnengrüße von Herzen und voller Dankbarkeit, Claudi Los ging es am Nachmittag mit einer Kaki, Lebkuchen von BLACK ELEPHANT (Danke Renate!) und Energiekugeln von SAMADHI. Gleich nachdem wir bei Alnatura in der Schönhauser Allee einkaufen waren, hat Max die Semmeln Brötchen auf die Heizung gelegt. Es sollte Knödel geben und so kann man sie hart werden lassen. Zuerst haben wir uns an den Eiersalat gemacht. Aus Kichererbsen, Sojamilch, Nudeln und ein bisschen sehr viel Öl, Pfeffer und vor allem Kala Namak. Kleiner Appetit-Happen :) Zum Aufwärmen und Magendehnen :) Die dann harten Semmeln (an andere Begriffe dafür werde ich mich nie gewöhnen!) habe ich zerbröselt. Max hat gewürzt, Leinmehl zum Binden und Petersilie dazu und das ganze eingerollt. Die Sellerieknollen wurden in kleine, ungefähr gleich große Stückerl geschnitten. Die Schale ist mit Karotten zu einer "Jus" verarbeitet worden. Mit Wurzelgemüse, Zwiebeln, Lauch, Wein, Wein, Wein und Tomatenmark wurde der sonst fleischige Geschmack nachgebaut. Tolle Alternative!!! So was erfordert viel Geduld, Wein und Spaß bei der Sache. Ohne diese Begleiter wäre ich spätestens jetzt ausgestiegen. Wobei ich ja der Beweis bin: Geht auch ohne Wein :-) Hier sieht man das Ergebnis der Jus/­­ Soße und nochmal den Knödelteig: Die Knödel sind dann in den Ofen gewandert und wurden anschließend rausgebraten.  Vom Blaukraut schneiden und kochen (mit Wein und Apfelmus und Gewürzen) hab ich leider kein Foto. Da hatte ich blaue Hände. Aber so hat das Ergebnis ausgeschaut. Und ich hab den ganzen Tag genascht. Eiersalat, Knödelteig, Platzerl (Plätzchen/­­Kekse) aus dem bodhi (die wir mitgebracht haben) und vor allem: Eiskonfekt und Nougattrüffel von BLACK ELEPHANT (noch einmal danke Renate!). Im Nachhinein wundere ich mich, dass ich nicht drei Kilo zugenommen hab :-) Hach das war so toll! Und bleibt unvergessen!!!!

6 Jahre vegan - 6 Fragen an Claudi

9. Januar 2017 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, HAPPY VIRTHDAY TO MEEEE!!!Yeah - ich feiere heute meinen 6. Vegan-Geburtstag. Das vegane Leben und ich sind nun also FSK 6! :-) :-) :-) Heute Abend wird die Krone ausgepackt, zur Feier des Tages geht's mit Freundinnen in die Yogaliebe und anschließend zum Schnitzeltag in die Südstadt. Ich freu mich!!! Damit ihr auch was davon habt, habe ich mir etwas überlegt. Wer mag kann mir gerne Fragen per E-Mail zukommen lassen die schon immer mal gestellt werden wollten. Sie können aus dem privaten Bereich stammen, fachlichen/­­ ernährungstechnischen Hintergrund haben, aus der Yoga-Ecke kommen oder aber auch mit vegan essen oder vegan leben zu tun haben. Wie ihr wollt. :-) Ich bin bereit!!! Ich packe dann 6 Fragen raus und werde sie im Februar hier auf meinem Blog beantworten. Erst mal geht es mit Berlin Blogeinträgen weiter ;-) Und nochmal, weil es so schee is: HAPPY VIRTHDAY TO MEEEE!!! Sonnengrüße, Claudi

Wünsche für 2017

31. Dezember 2016 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, habt einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches, friedliches, freudiges, sonniges und liebevolles 2017.  Von Herzen danke ich euch für die Begleitung in diesem wilden Jahr hier und auf allen anderen Kanälen.  Rutscht gut rüber!!! Sonnengrüße, Claudi

Weihnachtspost von Claudi

22. Dezember 2016 Claudi goes vegan 

Weihnachtspost von Claudi

Kochen mit Martina von Pranakitchen

11. Dezember 2016 Claudi goes vegan 

Kochen mit Martina von PranakitchenHallo ihr Lieben, Martina von pranakitchen hatte die herrliche Idee mit mir gemeinsam zu kochen. Daher haben wir letzten Sonntag meine Küche gerockt! "Meine" Zutaten Vorweg hatten wir ausgemacht, dass jede zwei Gerichte kreiert. Einmal herzhaft, einmal süß. Mit jeweils nur drei Komponenten. Ich hab mich für einen Rote Bete Salat entschieden und für ein Schichtglas. Meine Zutaten für den Rote Bete Salat: - Rote Bete - Walnuss - Birne Gewürzt wurde er mit Zimt, Muskat, Pimet und Salz. Abgeschmeckt mit Zitrone und Crema di Balsamico. Anleitung: Rote Bete kochen und dann mit Walnuss und Birne, bereits gewürzt ins Rohr schieben, damit alles schön warm bleibt. --> Kann auch gut vorbereitet werden wenn Besuch kommt! Meine Zutaten für das Schichtglas: - HirseApfel - Vanillepudding Gewürzt wurde die Hirse mit Kurkuma und Pfeffer, der Apfel mit Kardamom und der Vanillepudding mit Ahornsirup. Abschließend gab es noch ein bisserl Kokosblütenzucker darüber. Anleitung: Hirse kochen (ich verwende Vollkornhirse, daher dauert das 15-20 Minuten), Apfel in der Pfanne mit etwas Wasser erwärmen, Vanillepudding wie angegeben zubereiten (mit Haferdrink). Martina verrät ihre Gerichte (Kräuterseitling mit Rucola auf lecker "Pfannenkuchen" plus Sisi-Schmarrn) bestimmt auf pranakitchen ? Und jetzt noch mehr Fooooooooooooooooootos ? Copyright: pranakitchen Wir trinken nicht auf Bruderschaft sondern kochen auf Schwesterschaft :) Copyright: pranakitchen Und so sah der Tisch aus: Nahaufnahmen: Links: Apfelmus und Sisi-Schmarrn Vorne: Seitlinge auf Spezial "Pfannenkuchen" Nahaufnahme Sisi-Schmarrn Copyright: pranakitchen Nahaufnahme Seitling auf "Pfannenkuchen" Spannend fand ich, dass Martinas Teig so vielseitig einsetzbar ist. Und pappsatt und noch glücklicher macht! Ach das war richtig toll und wird hoffentlich wiederholt. Bis dahin "muss" ich halt mal wieder ins so ham :) Sonnengrüße, Claudi

Neue Milch-Sorte :-)

3. Dezember 2016 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, heute gibt es einfach mal ein Video. Soll ein bisserl zum Nachdenken anregen. Ausnahmsweise schreib ich mal gar nix dazu. Außer: Kann man wirklich, fest versprochen, bedenkenlos ansehen. Keinerlei gewaltsame Bilder. Seid ihr auch so perplex wie ich? Sonnengrüße, Claudi

Essen wir kranke Tiere? - Der foodwatch Newsletter

27. November 2016 Claudi goes vegan 

Hallo ihr Lieben, heute will ich einen Newsletter von foodwatch mit euch teilen. Der Text von Text von Matthias Wolfschmidt hat mich sehr berührt. Sonnengrüße, Claudi Liebe Frau Renner, jeder, der ab und zu Milch trinkt, ein Ei oder auch nur einen Keks isst, sich also nicht konsequent vegan ernährt, nimmt unweigerlich Produkte von leidenden und buchstäblich krank gemachten Tieren zu sich. Denn nach aktuellen foodwatch-Recherchen ist mindestens jedes vierte (!) Nutztier krank. "Wie das?" werden Sie sich jetzt fragen: "Klar, die Tiere leiden, weil sie in engen Ställen stehen, Spaltenböden unter den Füßen haben und nicht wirklich artgerecht gehalten werden. Aber das heißt doch nicht, dass sie KRANK sind! Jeder weiß doch, dass es Tierärzte gibt, die regelmäßige Kontrolluntersuchungen vornehmen." Kontrolluntersuchungen werden von Tierärzten vorgenommen. Das stimmt sogar. Aber die Tiere werden trotzdem krank. In manchen Ställen häufiger, in anderen seltener. Die tierischen Produkte selbst, also das Fleisch, die Milch oder die Eier, sind deshalb für uns Verbraucherinnen und Verbraucher nicht gesundheitsgefährdend. Aber für die Nutztiere ist ihr "Beruf" hochgradig gesundheitsschädlich - und zwar massenhaft! Wir haben zahlreiche wissenschaftliche Studien zur Gesundheit von Hühnern, Schweinen und Kühen ausgewertet. DAS ERGEBNIS IST ERSCHRECKEND: IM SCHNITT LEIDET JEDES VIERTE TIER AN VERMEIDBAREN, HALTUNGSBEDINGTEN KRANKHEITEN! Und produziert trotzdem ganz regulär Nahrungsmittel. Anders gesagt: STATISTISCH GESEHEN STAMMT JEDES VIERTE TIERPRODUKT VON EINEM KRANKEN TIER. BEIM EINKAUFEN ERFAHREN WIR VON DIESEM ALLTÄGLICHEN ELEND NICHTS. Im Gegenteil, diese Produkte werden uns von den Handelskonzernen und Markenherstellern dann als "gesunde" Nahrungsmittel untergejubelt. Die Haltungsbedingungen sind zwar gesetzlich festgelegt - zum Beispiel wie groß die Ställe sein sollen und ob und wieviel Stroh vorhanden sein muss. ES GIBT AUCH ABSTUFUNGEN ZWISCHEN KONVENTIONELLER UND BIOLOGISCHER HALTUNG UND DEN VORSCHRIFTEN VERSCHIEDENER VERBÄNDE. DOCH ALL DIES SAGT NICHTS DARÜBER AUS, WIE GUT ODER SCHLECHT ES EINEM TIER GEHT. Jede fünfte Milchkuh ist krank. Am weitesten verbreitet sind die extrem schmerzhaften Euterentzündungen. Bei etwa 50 Prozent der Legehennen wurden Knochenbrüche, Gelenkerkrankungen, Brustbeinschäden und Eileiterentzündungen festgestellt. Bei Schweinen sind ähnlich viele Tiere betroffen, die häufigsten Krankheitsbilder hier sind Gelenkentzündungen und oftmals schwerwiegende Veränderungen an Lungen, Lebern und Herzen. Dass diese Tiere in ihrem meist sehr kurzen Leben unsagbare Schmerzen ertragen müssen, steht außer Frage. Genauso wie die Tatsache, DASS DIESES ELEND GRÖßTENTEILS VERMEIDBAR WÄRE, WENN DIE HANDELSKONZERNE IHRE PREISSCHLACHTEN NICHT LÄNGER AUF DEM RÜCKEN DER TIERE UND LANDWIRTE AUSTRAGEN KÖNNTEN. FOODWATCH SETZT SICH DAFÜR EIN, DASS DIESER BEKLAGENSWERTE ZUSTAND BEENDET WIRD UND MÖCHTE NICHT LÄNGER DIE AUGEN VOR DEM TAGTÄGLICHEN LEIDEN UND DER QUAL UNZÄHLIGER TIERE VERSCHLIEßEN. Wir wissen, dass es leider nicht reicht, wenn sich Einzelne entscheiden vegan zu leben. Auch wenn das lobenswert ist, werden sich auf absehbare Zeit nicht alle Menschen zu diesem Schritt entschließen. Deshalb werden auch weiterhin Tiere gehalten. Das können wir nicht ändern. ABER WIR KÖNNEN DAFÜR SORGEN, DASS ES DEN TIEREN BESSER GEHT. WIR VON FOODWATCH FORDERN EINE RADIKALE KEHRTWENDE IN DER TIERHALTUNG. Wir fordern, dass in Zukunft nicht nur die formalen Haltungsbedingungen festgelegt werden, sondern ENDLICH AUCH DIE GESUNDHEIT DER TIERE SYSTEMATISCH UNTER DIE LUPE GENOMMEN UND KONTROLLIERT WIRD. Wir wollen, dass es klare Zielvorgaben für die Gesundheit aller Tiere gibt und die Einhaltung dieser Vorgaben konsequent und transparent überwacht wird. WIR WOLLEN, DASS DIE LEBENSBEDINGUNGEN DEN BEDÜRFNISSEN DER TIERE ANGEPASST WERDEN UND NICHT UMGEKEHRT - DAMIT WIR ALS VERBRAUCHERINNEN UND VERBRAUCHER SICHER SEIN KÖNNEN, DASS UNS DER HANDEL KEINE MILCH, KEINEN KÄSE UND KEINE EIER VON KRANK GEMACHTEN, LEIDENDEN GESCHÖPFEN MEHR UNTERJUBELT! Vielen Dank und herzliche Grüße, Ihr Matthias Wolfschmidt Stellvertretender Geschäftsführer, studierter Tierarzt

Samadhi - Neue Produkte aus Surdhams Kitchen

24. November 2016 Claudi goes vegan 

Samadhi - Neue Produkte aus Surdhams KitchenHallo ihr Lieben, der neue Streich aus dem Hause Göb ist nun erhältlich. Surdham und seine Frau Judith haben bereits bei ihrem Buch "Vegane Powerdrinks" (findet ihr hier und hier) erfolgreich zusammengearbeitet. Nun gibt es was Neues: Leckere Produkte aus Surdham's Kitchen zum Kaufen!Die Marke heißt "samadhi" und ich hab euch ein paar Fotos von der Release-Party mitgebracht. Samadhi Cooooooooooooooooookies Samadhi Energy Balls und Schoko Cookies Samadhi Dal-Paste Samadhi Curry-Pasta Die Curry- und Dal-Paste haben wir gleich probieren dürfen: Danach konnte ich einem Cookie und einem Stück Schokolade nicht widerstehen. Wer nicht aus München kommt kann auch per E-Mail über Surdham bestellen. Sonnengrüße, Claudi

Fehler gefunden?
Helfen Sie uns zu beheben! Schreiben Sie es uns!



Fehlt etwas auf unseren Seiten? Schalgen Sie neue Inhalte oder Feature vor!



Haben Sie einen Kommentar?
Schicken Sie es uns!